BRD: Weniger als ein Jahr

.

bananenrepublik 2

.

Viele fragen sich, wann denn „der Knall“ kommt.

Wir sind mittendrin!

Ich tippe, daß die BRD in weniger als einem Jahr zusammengebrochen sein wird.

Ob das, was ihr folgt, besser oder schlechter sein wird, weiß ich nicht.

Das liegt an uns.

Aber ich weiß, daß die BRD gerade im Zeitraffer zerbröckelt.

.

Wie komme ich darauf?

Nun, das ist ganz einfach.

KARMA.

Ihr mögt mich für einen Spinner halten, aber die Gesetze des Karma sind unausweichlich.

Was man selber in die Welt gibt, kommt zu einem zurück.

.

Wenn ich meinen Nachbarn schlecht behandele, ihn zum Beispiel beschimpfe, dann ist das Verhältnis zu meinem Nachbarn versaut.

Das ist zwar nicht schön, aber noch erträglich, denn er ist nur eine einzige Person.

Und wenn ich in eine andere Stadt ziehe, hat sich das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit erledigt.

.

Anders sieht es aus, wenn ich zum Beispiel der Lehrer in einer Schulklasse bin und sage:

„Ihr seid alle doofe Schweine und Arschgeigen!“

Denn dann habe ich nicht nur das Verhältnis zu einem Menschen verdorben, sondern gleich das zu 25.

Und die haben je zwei Elternteile, macht also schon 75.

Und die erzählen es ihren Bekannten, also insgesamt mehr als 100.

Wenn ich dann durch die Stadt gehe, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, daß ich auf eine Person treffe, die von meiner Entgleisung weiß und mich dementsprechend behandelt.

.

Und welche Personen haben mit den meisten Menschen zu tun?

Richtig.

Politiker.

Wenn Politiker auch nur die geringste Ahnung vom Prinzip „Karma“ hätten, dann würden sie sich tunlichst davor hüten, das Volk zu beschimpfen.

Man kann das Volk anlügen; das ist nicht schlimm.

Man kann Versprechen brechen; das ist auch noch erträglich.

Man kann das Volk bestehlen; offenbar ist selbst das dem Volk egal.

Man kann als Politiker wirklich fast alles machen, aber es gibt eben diese eine Grenze:

Man darf das Volk NIE beschimpfen.

NIE.

NIE.

NIE!

.

Wenn ihr einen Streifzug durch die Geschichte macht, so erkennt ihr, daß die Völker sich wirklich viel haben gefallen lassen.

Aber sobald ein König oder Kaiser oder Diktator angefangen hat, das Volk zu beschimpfen, war sein Schicksal besiegelt.

Das ist die Grenze.

Denn wer sich vor sein Volk stellt und sagt: „Ihr seid doof! Ich kann euch nicht mehr sehen! Ihr kotzt mich an!“

der bekommt vom Volk exakt diese Aussagen zurück gespiegelt.

Und zwar verstärkt um die Anzahl der Zuhörer.

Wer also 4 Millionen Deutschen sagt: „Ihr seid alle scheiß Nazis!“,

der hat verloren, denn er bekommt seinen Hass, den er für das Volk empfindet, um den Faktor 4 Millionen verstärkt zurück.

Er ist bereits gestürzt, er ist bereits de fakto machtlos, er ist einfach nur zu dumm, um es zu begreifen.

.

Ihr könnt mir glauben.

Wenn ein Steinmeier also mit hochrotem Kopf anfängt, Teile des Volkes als „Faschisten“ zu beschimpfen, dann ist sein Schicksal besiegelt.

Wenn eine Marieluise Beck sich überall von „Nazis“ umzingelt sieht, dann ist diese Frau am Ende.

Und wenn eine Ursula von der Leyen, also eine Ministerin, ebenfalls anfängt, das Volk zu beschimpfen, dann gebe ich diesem Staat hier weniger als ein Jahr.

.

.

Lehnt euch zurück und genießt die Show.

Genießt es, wie all der Hass, all die Verachtung, die die Politiker für das Volk empfinden, um den Faktor 50 oder 60 Millionen verstärkt auf sie hereinbrechen wird.

Jedes Wort, jede Tat, die sie gegen das Volk richten, wird millionenfach verstärkt auf sie zurückfallen.

Mit jeder Beleidigung gegen das Volk sind sie ihrem Ende wieder einen Schritt näher gekommen.

.

Wirklich: wie dumm kann man sein?

Alles, was man anderen Leuten antut, wird einem selber angetan werden.

Und wenn ich von Millionen Menschen gehört werde, würde ich VERDAMMT vorsichtig mit jedem Wort sein, das ich sage.

Denn alles kommt zu mir zurück.

.

Die Leute in der Politik mögen zwar intelligent, skrupellos und gerissen sein.

Aber schlau sind sie nicht.

Wer anfängt das Volk zu beschimpfen, dessen Tage sind gezählt.

Nicht mal mehr ein Jahr.

Das ist mein Tipp.

Vorher werden sie noch wild um sich schlagen.

Aber kein Regime kann sein ganzes Volk umbringen oder einsperren.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Antworten zu BRD: Weniger als ein Jahr

  1. Vater Seidenzopf schreibt:

    „Wenn ein Steinmeier also mit hochrotem Kopf anfängt, Teile des Volkes als “Faschisten” zu beschimpfen, dann ist sein Schicksal besiegelt.“
    Na ja aber er hat die Leute *hier* nicht als Faschisten beschimpft, sondern schimpfte darueber, dass die Leute einen Teil der Ukrainer als Faschisten beschimpften… %-)
    ????????
    … also unabhaengig von den alltaeglichen Eingaben.

  2. Gerd schreibt:

    Es brodelt doch schon an allen Ecken und Enden, ihr bekommt es alle nur nicht mit.

    Laut „Mut gegen rechte Gewalt“ gab es dieses Jahr schon 194 Kundgebungen und Demos gegen „Flüchtlinge“ in Deutschland.

    In Dresden gehen seit Wochen montags tausende Bürger zum „Abendspaziergang“ (PEGIDA) auf die Straße. Medial gibt’s natürlich nur Hetze.

    Die PEGIDA ist nicht mit der HOGESA zu vergleichen, man fordert keine Integration von integrationsunwilligen Burkaschwimmerinnen 🙂

    1.Eine Änderung der Zuwanderungspolitik nach dem fairen Modell von Kanada, Australien, der Schweiz oder Südafrika.
    2. Eine konsequente Ausschöpfung und Durchsetzung der vorhandenen Gesetze zum Thema Zuwanderung & Abschiebung
    3. Null-Toleranz-Politik gegenüber radikalreligiösen Gruppierungen und sofortige Abschiebung der Mitglieder solcher
    4. Null-Toleranz-Politik gegenüber straffällig gewordenen Zuwanderern
    5. Verstärkte Wiedereinreisekontrollen
    6. Bewahrung und Schutz unserer Identität und unserer christlich-jüdischen Abendlandkultur
    7. Wir fordern ein Ende des Personalabbaus bei der Polizei und eine Aufstockung der Mittel für diese, damit sie ihren Aufgaben gerecht werden kann!
    8. Es muss für uns wieder normal sein, öffentlich die Liebe zu seinem Vaterland zum Ausdruck zu bringen! Gegen Antipatriotismus!

    Es tut sich was in Deutschland, wenn man auch noch an den Auftritten, Slogans, Forderungen usw. feilen (direkter werden) muss.

  3. ki11erbee schreibt:

    @Vater Seidenzopf

    Du magst Recht haben, aber es geht um die Tatsache, daß die Regierenden anfangen, mit knallrotem Kopf rumzuschreien.

    Wenn du das siehst, kannst du aufatmen.
    Denn das bedeutet, daß sie machtlos sind und nur noch schreien können, um so zu tun, als hätten sie Recht.

    Wenn die Regierenden sich so verhalten, ist der Staat dabei zu zerbrechen.

    Das war beim Nationalsozialismus auch so.
    Als es dem Volk gut ging, als der Aufschwung da war, war das Verhältnis vom Volk zu den Regierenden sehr gut.

    Aber ganz zum Schluß, kurz vor dem Untergang, hat auch Hitler angefangen, auf das Volk zu schimpfen, von wegen: „Dann haben sie ihren Untergang auch verdient“ und ähnliches.

    Dann weißt du, es ist vorbei.

    Wenn die regierenden Politiker das Volk beschimpfen, kauf dir einen Kalender und fang an, die Tage bis zum Zusammenbruch des Staats zu zählen.

    Es dauert nicht mehr lange.
    Ganz sicher.

  4. ki11erbee schreibt:

    @Gerd

    Auch ich sehe PEGIDA als die vielversprechendste Bewegung an.

    Ich hätte nur einen Slogan:

    „Gegen die Siedlungspolitik des CDU-Regimes“

    Wer Flüchtlinge aufnehmen will, soll privat dafür aufkommen.

    Es kann nicht angehen, daß der Staat auf einmal Steuergeld für die Ansiedlung von Ausländern aufwendet, während tausende Deutsche ihre Miete und Nebenkosten nicht mehr bezahlen können!

    Wenn also ein Politiker oder Bonze unbedingt Ausländer ansiedeln will: hab ich gar nichts gegen!
    Sollen Sie von ihrem Geld halt ein Zimmer in einem Hotel anmieten und ihm die Verpflegung zahlen.

  5. Vater Seidenzopf schreibt:

    @KB
    Da will ich Dir nicht widersprechen und den Schreier hatte ich schon frueher gesehen und dachte mir in etwa das gleiche, was das Endresultat angeht.
    So, gehe jetzt pennen… 🙂 Dir und Euch eine gute Nacht!

  6. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Es kann nach einem Zusammenbruch Entbehrungen geben. Engpässe. Als Ossi bin ich es gewohnt, wenig zu haben. Konsum ist eh nichts meins. Ich benötige nicht viel: Brot, was zum drauflegen darauf, Wasser oder Tee, ab und zu `ne Dusche, Dach übern Kopf (auch geteilt mit anderen) , gute Gespräche. Der Apfel, am Wegesrand gepflückt, schmeckt besser, als der aus Neuseeland eingeflogene. Meine Kinder sollen Bildunsgmöglichkeiten haben.

    Ich mag dieses Land nicht und die Wessis erst recht nicht, Hoffen wir, daß sich etwas ändert.

  7. Vaterland schreibt:

    Nun ist es ja so ,das auch die“ Mecklenburgische Presswurst „(wegen ihrer
    viel zu engen Hosenanzüge) schon unter starken Realitätsverlust zu stehen scheint. Die faselt in letzter Zeit nur noch stuss.
    War bei Honneker auch so. Kleine Anekdote: Ein ehemaliger NVA Offizier erzählte mir mal das er Honneker und Mielke immer auf sogenannten „Protokollstrecken“ ins Amt gefahren hatte. Protokollstrecken waren damals
    Fahrstrecken wo stehts gut asphaltiert war und wo die Häuser frisch getüncht waren so das diese Herren von dem Verfall des Landes nichts sahen.
    Das Ende kennen wir alle. 🙂

  8. ki11erbee schreibt:

    @Friedrich

    Du brauchst nicht mehr zu hoffen.
    Du kannst die Tage zählen.

    Und vor Entbehrungen brauchst Du auch keine Angst zu haben. Glaubst Du, nur weil Merkel, von der Lügen und Steinmeier im Flieger nach Südamerika sitzen wächst auf einmal kein Obst, Gemüse oder Getreide mehr? Glaubst Du, die Kühe oder Schweine oder Hühner sterben alle, weil Merkel nicht mehr da ist? Glaubst Du, die Sonne scheint nicht mehr, wenn die CDU zerschlagen wurde?

    Die Deutschen sind ohne dieses Regime genauso produktiv und arbeitsam wie sonst auch. Der Unterschied wird nur darin bestehen, daß die produzierten Güter auch ihnen zugute kommen werden!

    Deine Sorgen sind also unbegründet. Keine Engpässe. Und falls irgendein Scherzkeks auf die Idee kommen sollte, künstlich Engpässe zu erzeugen, wird er standrechtlich erschossen.

    Dann gilt nämlich Kriegsrecht.

  9. hajduk81 schreibt:

    Da bin ich einmal gespannt, aber ganz ehrlich gesagt daran glauben will ich noch nicht wirklich.
    Klar murren die doch alle, aber das geht doch schon seit immer so und ob jetzt ein Steinbeißer nen roten Kopp hat und rumbrüllt, so what; der Deutsche wird es schlucken und weiter die Faust in der Hosentasche machen und weiter malochen gehen, sofern er einen Arbeitsplatz hat und falls nicht, weiter über die Ausländer schimpfen.

    So etwas würde ich vielleicht eher den Franzosen zutrauen, weil die ja quasi die Revolution erfunden haben und auch sonst oft demonstrieren, aber hier…nada.

  10. Bastian schreibt:

    KARMA! So einfach ist das. Rede mit vielen hier in Berlin und es brennt bald. Die Leute hier haben einfach die Schnauze gestrichen voll.

    Und nur mal zur Info:
    Früher, als ich mit meiner Grundschulklasse zum Reichstag gegangen bin, war die erste Kontrolle, die man über sich ergehen lassen musste, am Eingang.

    Heute:
    100m davor schon, bevor man überhaupt bis zur Tür kommt.

    Finde den Fehler.

    Tipp:
    Angst haben Sie. Sie wissen was kommen wird. Daher wird ja jetzt wieder die Bundeswehr mit neuen Mitteln ausgestattet damit die, wenns endlich soweit ist, aufs eigene Volk schießen können (hoffe es gibt noch ein paar Soldaten MIT Gewissen).

    Gruß aus Berlin

  11. kopfschuss911 schreibt:

    *gelöscht*

    Der Nationalsozialismus ist bestimmt nicht untergegangen, weil Hitler „auf das Volk schimpfte“!

    *gelöscht*

    Richtig. Der Nationalsozialismus ist nicht untergegangen, WEIL Hitler auf das Volk schimpfte.
    Aber ALS er auf das Volk schimpfte, war nach den Gesetzen des Karma klar, daß der Untergang unmittelbar bevorstand.

    Ich hoffe, du verstehst den Unterschied.

  12. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    „Der schreiende Steinmeier“…eine meiner Lieblingsstücke im SPD-Sockenpuppentheater… Ich hatte schon damit gerechnet, daß er als nächstes schreit: „Alle verhaften..alle verhaftäähhn!“ So ein widerliches Verrätergeschmeiß! Schon seit über hundert Jahren treibt die SPD Ihr Unwesen. Er steht ebenfalls für das, was die ganze Parteien-Clique maßgeblich kennzeichnet: Verrat³! Stichwort: Widerliche & anmaßende Rolle der SPD bei der nicht ganz unfreiwilligen Abdankung von Wilhelm II. Sie öffneten das Tor zur deutschen Knechtschaft, daß zum Versailler Diktat führte, zum 2. Weltkrieg…und uns bis zum heutigen Tag zu tributpflichtigen Vasallen macht.
    Vielleicht sollte er mal mit der selben Inbrunst die Umsetzung des Artikels 146 fordern!

    Der Plot ist ja momentan, daß die BRD mit sogenannten „Flüchtlingen“ regelrecht geflutet wird. Von den Amerikanern maßgeblich verursacht, damit kann man natürlich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen: Die Türkei als Handlanger ist die „Sorgen“ los und der Feindstaat Deutschland wird geschwächt, nach grünem Duktus auch „ausgedünnt“ genannt. Dann kann man das gute „alte teile & herrsche-Spielchen“ spielen. Natürlich nehmen die Leute den drogen-dealenden Schwarzen in Berlin im Görlitzer Park als „Element“ wahr, aber das ist PI-mäßig zu kurz gesprungen. Wer ermöglicht denn, diesen rechtsfreien Raum?! Wer läßt die nach 2 Stunden wieder laufen?! Dank KB wissen wir das ganz genau! KB nennt es KARMA…ich nenne es: Ursache und Wirkung. Die Zeit läuft gegen sie.

    Aktuelles Beispiel gefällig: Ein emigrierter Franke (Jurist, was sonst) läßt die Leute in Goslar glauben, dass massive Zuwanderung sie vor dem „Aussterben“ rettet?! *PS: Ich schwanke zwischen: Ich brech‘ weg oder wie teuer war er, für diesen Unsinn?!

    Bitte Kotztüten bereithalten:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article134527282/Warum-Goslar-auf-noch-viel-mehr-Asylbewerber-hofft.html

    Das hat er den „Wählern“ & Alimentatoren mit Sicherheit VORHER nicht gesagt…

    Mein Tip: Meine sympathischen, authentischen sächsischen Freunde werden es reißen. Sie sind noch nicht so verblödet & hirngewaschen, wie der westliche, zumeist gedankenlose Laien-Schauspieler. Mein Plakat Slogan: „AntiFA against Ebola“ Das Flugzeug fliegt auch in die Gegenrichtung (leider meist leer). Sie müssen nicht mehr den ganzen Tag gegen diese widerliche, barbarische „Deutschtümelei“ kämpfen, sie sind von Ihren heißgeliebten Refugees umgeben & tun mal etwas sinnvolles: Sich mit Hilfe der amerikanischen biologischen Waffen selbstdezimieren…Auch ein installierter amerikanischer Gillo-Gollum wird es nicht schaffen, den Sachsen das logische Denken und den Selbsterhaltungstrieb zu verbieten. Ebenso kann die installierte Piraten-Groteske noch so oft Plakate mit Zuwanderungsforderungen in die Kameras halten…bald können sie froh sein, ohne Prügel noch auf die Straße zu gehen. Wer Politik GEGEN das Volk macht, wird scheitern. Oder sie werden dazu verdammt sein, die Geschichte unendliche Male zu wiederholen…

  13. smnt schreibt:

    Vom Gefühl her möchte ich Dir recht geben,
    time 2 go home… (Bananenregime)
    in diesem Sinne,
    https://soundcloud.com/smnt/sucks-2-much

  14. ki11erbee schreibt:

    @sivis

    SPD und CDU sind vieles.

    Aber keine Verräter.

    Und die Agenda von der Verdünnung des Volkes ist keine Grüne, sondern eine Schwarze: CDU/CSU im Auftrag der Wirtschaft und Banken.
    Amerika hat damit gar nichts zu tun, sondern ist bloß eine Sockenpuppe („Wir können nichts dafür! Das haben alles die Amerikaner befohlen!“)

    Und ich würde nicht darauf hoffen, daß andere etwas machen. Wenn Du diesem Junk eine Lektion erteilen willst, musst Du es selber machen.

    „Die Sachsen werden es schon richten“ ist falsch.
    Wie liefen denn die letzten Wahlen in Sachsen ab?

    CDU mit massiven Zugewinnen.
    Trotz Sachsensumpf.
    Trotz der Offenheit von Martin Gillo.

    So weit kann es mit der Intelligenz der Sachsen also auch nicht her sein.

  15. smnt schreibt:

    Aktuell stelle ich folgendes fest,
    die Politiker sieht/hört man kaum noch sprechen, es kommt alles 2.te Hand/Ohr von den MSM „gefiltert“.
    Die Beschimpfungen erfolgen über diese.
    Die Beschimpfungen sind je nach Wochentag den einzelnen Subgruppen zugeordnet, Rentner, Lehrer, Selbstständige, Angestellte, Schüler, usw.
    5 Minuten Hass für Jeden.

    Gestern abend hatte ich ein wunderbares Zapp-Erlebnis,
    Mario Barth, Respekt, bei RTL,
    im Hintergrund der Sesamstraßensong,
    „Wer, wie, was, wieso weshalb worum…“
    die 2.te Hälfte verweist dann ja auf den „gesperrten“/alten
    Fatalisten-Blog !!!
    „…wer nicht fragt, bleibt dumm.“

  16. Onkel Peter schreibt:

    @sivispacemcoleiustitiam:

    Danke dass Du an die Rolle der SPD erinnerst. Das sollten wir bei allem Zorn auf
    die CDU nicht vergessen.

    Hier ist noch diese bekannte Szene als Merkel angewidert die deutsche Fahne weggibt: Angela Merkel wirft Deutschland-Fahne weg→

    Diese Fahne würde ich ja momentan auch wegwerfen, allerdings aus anderen Gründen.

  17. ostseestadion schreibt:

    Vaterland
    Also erstmal. Der Hosenanzug ist nicht aus Mecklenburg.
    Die ist aus Hamburg. Das liegt nicht in Mecklenburg ! Noch eins ! So.
    Desweiteren: Wer sagt uns, das die Hosenanzüge des Stardesigners Tsu Eng, nicht extrem eng getragen werden sollen?

    *gelöscht, sachlich falsch*

    1) Das System am Laufen erhalten die Arbeiter, die die Waren des täglichen Bedarfs produzieren.
    Neue Papierschnipsel zu bedrucken (Währungsreform), stellt das geringste Problem dar.

    2) Systeme brechen nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen zusammen, sondern auch aus politischen.
    Und eine Währung bricht nicht wegen Vertrauensverlust ein, sondern wegen Warenmangels.
    Der Vertrauensverlust rührt aus einem Warenmangel.

    Daher ist die Aussage, daß meine Prognose „ein Jahr“ nicht stimmt, insofern ungenau, als Du nur wirtschaftliche Aspekte heranziehst.
    Dennoch ist es möglich, daß die BRD in einem Jahr als solche noch existiert und ich mich geirrt habe.

    Aber das glaube ich nicht.
    Wenn Politiker das Volk beschimpfen/anschreien, dann kann man anfangen, die Tage zu zählen.
    Das zeigt die Erfahrung.

    Organisier mal lieber eine Montagsdemo in Deiner Stadt, Du hast bestimmt viele Connections und machst einen sympathischen Eindruck.
    Dann wirds auch was mit dem Jahr. 😉

    killerbee

  18. Vaterland schreibt:

    Kleiner Tip von mir.wenn ihr auf Demos geht,nehmt Megafone mit.die sind gar nicht mehr teuer. Ruft laut „Wir sind das Volk“ oder Spielt den Spruch von Merkel ab „Es ist die Aufgabe der Politik das Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung zu verstärken“ Bitte das Original mit Merkels Stimme verwenden,
    das ist ganz wichtig weil viele Leute ihre Stimme kennen.Das löst erst Verwirrung aus,aber etliche Leute werden es dann kapieren.Denkt an die bescheuerten Gesichter der Bullen wenn man ihnen den Spruch in der Dauerwiederholung um die Ohren haut.

  19. ki11erbee schreibt:

    @Vaterland

    Mach es selber und lade das youtube Video davon hoch.

  20. Miha schreibt:

    „christlich-jüdischen Abendlandkultur“, wenn ich das schon wieder lese, kommt mir das kotzen.
    Es gibt wohl wirklich keine einzige, ernst zu nehmende politische Protestbewegung, die nicht den Bückling vor den Juden machen, aus Angst vor dem zentralen Empörungsrat.
    Das klingt irgendwie nach: „Weg mit der CDU, aber die Zonenwachtel darf bleiben“
    Frag mich, wieviele Völker in Europa von „christlich-jüdischer Abendlandkultur“ faseln, wenn sie ihre eigene meinen…?

    @catchet: Lese grade deinen Buchtipp ( John Keegan), schade, dass er nicht auch bei der VOLLEN Wahrheit geblieben ist…

  21. smnt schreibt:

    @sivis
    “AntiFA against Ebola”
    finde ich echt progressiv.
    Oder auch gegen Waldbrand z.B. das Feuer mit Körpern löschen,
    dadurch sind sie Mehrtürer*, schaden Deutschen, schön warm,
    alles superbunt.
    *Bonus…

  22. Jim schreibt:

    Endlich mal wieder ein Artikel, der mir gute Laune macht. Danke.
    Manchmal muss man das Licht am Ende des Tunnels sehen.

    Aber dass „Gegen die Siedlungspolitik des CDU-Regimes“ im Sinne des Gesetzes der Anziehung die richtige Aussage ist bezweifle ich.
    Das Problem ist nur dass bei einer positiven Formulierung sofort die Nazikeule ausgepackt wird. Das heißt man sollte etwas positives finden, dass nicht sofort nach Deutschland den Deutschen klingt.

  23. ki11erbee schreibt:

    @Jim

    LOL

    Dann bleib doch gleich zuhause.

    „Ich will etwas, aber traue mich nicht, es zu wollen. Was mach ich da nur?“

    Keine Ahnung. Zum Arzt gehen vielleicht?

  24. robertknoche schreibt:

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Wer aufmerksam die Geschehnisse in der Welt verfolgt, wird längst bemerkt haben, das große Veränderungen vor sich gehen. Diese Veränderungen werden nicht vor Deutschlands Grenzen stehen bleiben. Grade in diesem Land, wo in den letzten Jahren so viel Unrecht begangwn wurde, werden gewaltige positive Kräfte frei werden, die das ganze Ungemach an Willkür wegfegen werden!

  25. smnt schreibt:

    @Jim
    In etwa so,
    „HmmHm den HmHms ?
    Hmm… kernige Aussage. Bin dabei.

  26. catchet schreibt:

    Ob die BRD in 1 oder in 5 Jahren zusammenbricht, das vermag ich nicht zu sagen.
    Der Punkt ist aber, ob wir Veränderung wollen,
    Jede Veränderung ist mit Schmerzen, Ängsten, Verlust, Unsicherheit und dem Unbekannten verbunden.

    Man sieht es schon an der Geburt.
    Stress für das Neugeborene. Es will lieber im gemütlichen Bauch bleiben, dort ist es warm, die Mutter atmet und isst für das Baby.
    Es braucht sich um nichts zu kümmern.
    Alles erledigt die Mutter.

    Jetzt soll es in die Welt, selbst atmen, selbst essen, es ist kalt, die Welt ist unbekannt….das macht Angst.

    Vielleicht bricht die EU-Zone zusammen, vielleicht der Euro?
    Vielleicht bekommen wird eine neue Währung. Hilfe, ich muß umdenken.

    Wir machen nur das, was wir kennen. Angenommen. Merkel und Gabriel werden zum Teufel gejagt.
    Eine Befreiung. Doch wie soll es nun weitergehen?
    Was wird mit meinen Hobbies? Die will ich natürlich weiterführen.
    Mich mit Politik zu beschäftigen, dafür habe ich keine Zeit.
    Also wird wieder ein Häuptling angeschafft, der diese lästigen Angelegenheiten für uns erledigt. Und das Spiel fängt wieder von neu an.

    Bei den alten Römern war das Wort König verpönt. Es war ein schmutziges Wort, denn der letzte König war sehr hochmütig gewesen und mußte zum Teufel gejagt werden.
    Deshalb hat das Volk von Rom einen Senat einberufen. Von Königen wollten sie nichts mehr wissen.
    Doch der Senat wurde später ebenso hochmütig, der vom Volk auch nicht geliebt wurde.
    Und so wurde der Senat entmachtet und statt eines Königs kam ein Kaiser.

    Wie du den Ball auch wirfst, er wird immer auf einer runden Seite fallen.

  27. matthias schreibt:

    *gelöscht, Schwachsinn*

    Reichsdeppenforum ist beim Honigmann.

    Tschüß.

  28. kaphorn schreibt:

    ich bin eh für eine heimat…und das ist unser planet erde….

  29. ki11erbee schreibt:

    @kaphorn

    Dann bist du gegen Vielfalt.

  30. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Killerbee, ich habe keine Angst vor Entbehrungen. Natürlich möchte ich nicht hungern, aber mich ekelt die Warenmasse her an, als daß die mich erfreut. In der DDR sind wir gelegentlich auch mal einkaufen gegangen (das Unwort „Shopping“ benutzten wir nicht), das hat dann sogar Spaß gemacht…wenn man mal was erwischt hat. Aber prinzipiell war einkaufen eher ein notwendiges Übel und kein Freizeitvergnügen wie hier. Deswegen würden mich etwas weniger Waren auch durchaus erfreuen, weil man dann wieder Freude dran hat…im Juni erst die grüne Gurke aus einheimischer Ernte zu essen, als rund ums Jahr das Zeugs zu haben. Ich finde hier auch die Lebensmittelpreis pervers niedrig. Die haben doch gar keinen Wert mehr. Wenn ich sehe, wie die Leute kiloweise Fleisch kaufen und fressen- ich könnte kotzen. Denken die nie an die Viecher, die da grausamst gehalten werden?

  31. ki11erbee schreibt:

    Das ist eben der Kapitalismus.

    Die Wirtschaft richtet sich nicht mehr nach den Bedürfnissen des Volkes, sondern produziert so viel sie kann.

    Und dann kommt die Politik und sorgt dafür, daß die Konsumenten hergekarrt werden, die die Überproduktion der Wirtschaft dann kauft.

    Wenn man zur Nazi-Definition des „Volkskörpers“ übergeht, so ist die Wirtschaft mit ihrem Dogma des „ständigen Wachstums“ was?

    Genau. Ein Geschwür. Ständiges Wachstum ist Krebs. Die Wirtschaft, die sich verselbständigt hat und zum neuen Gott der Menschen wurde, ist das Geschwür im Volkskörper.

    Daran geht das Volk zugrunde.

  32. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Ja, Kapitalismus ist Krebs.
    Weißt du, was beklemmend ist? In der DDR haben wir das alles im Staatsbürgerkundeunterricht gelernt. Keiner hat es geglaubt. Und nun haben wir es vor der eigenen Haustür. Alles wird kaputt gemacht, es geht nur noch ums Geld. Auch die zwischenmenschlichen Beziehungen haben sich gravierend verändert (woran natürlich die Menschen selber schuld sind) : In der DDR haben wir, wenn es in der Kneipe ums Bezahlen ging, jeder sein Geld „auf den Tisch“ gekippt und jeder hat so viel bezahlt, wie er zahlen konnte. Mal mehr, als er verbraucht hat, mal weniger. Geld hat nie DIE Rolle gespielt. Die Mauer war kaum gefallen, Reste standen noch, da war Geld plötzlich alles. Naja, ich kann mich noch an das Bild erinnern, als der eine Typ nach Mauerfall den Westboden geküßt hat. Man, man, man.

  33. Biathlet schreibt:

    Hallo,
    ich lerne ja gerne was dazu. Wann und wo und mit welchem genauen Wortlaut hat Hitler das deutsche Volk beleidigt?

  34. Nino schreibt:

    Ich bin Frührentner, was passiert also wenn es soweit ist? bleiben dann die Zahlungen aus? dann bin ich geliefert, es ist eh nur eine mini Rente unter 500€ wie sollen Menschen wie ich überleben, wir haben nichts angespart.

  35. ki11erbee schreibt:

    @Nino

    Oh, bestimmt wird die Welt untergehen, wenn Merkel nicht mehr Kanzlerin ist. Es wird Erdbeben geben, alle Tiere sterben und die Ernte weltweit wird verdorren.

    Vulkanausbrüche, Springfluten, Tsunamis.

    Also bete lieber, daß Merkel ewig lebt, denn wenn sie stirbt, sind wir verloren.

    Wähle brav weiter CDU, denn dann ist deine Rente sicher!

  36. Nino schreibt:

    Da hast DU mich falsch verstanden, ich bin AFD -Wähler und ganz bei Dir, nur hab ich schon Existenzängste. Gruß Nino.

  37. Schneider schreibt:

    Mit „AfD-Waehler“ wuerde ich mich nicht schmuecken ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s