HoGeSa und die Islamkritik

.

islamkritik

.

Wir beginnen mit Logik:

Welche Internet-Seite ist die bekannteste für Islamkritik?

Politically Incorrect; abgekürzt „PI“.

.

Was steht in deren Banner sonst noch zur politischen Ausrichtung?

Pro-Israelisch.

Pro-Amerikanisch.

.

Ist die US-amerikanische und die israelische Politik dem deutschen Volk freundlich oder feindlich gesonnen?

Feindlich. Beide Völker betrachten Deutschland lediglich als ein Arbeitslager, das sie nach Herzenslust ausplündern können.

.

Fassen wir zusammen:

Israel und die USA sind dem deutschen Volk feindlich gesonnen.

Israel und die USA wollen offenbar, daß das deutsche Volk „Islamkritik“ betreibt.

Ist Islamkritik also für das deutsche Volk nützlich oder schädlich?

.

Natürlich ist Islamkritik schädlich.

Die USA und Israel wollen Islamkritik deshalb, weil sie IHNEN und IHRER Agenda nützt.

Was aber der Agenda meiner Feinde nutzt, kann nicht mir nutzen.

So logisch. So klar.

.

.

Bis hierher war es nur Logik.

Um wirklich die Schädlichkeit der „Islamkritik“ zu begreifen, muss man den Begriff der „kontrollierten Opposition“ erläutern.

Auch das ist ganz einfach.

Die Politik betreibt eine massiv schädigende Agenda gegenüber ihrem eigenen Volk.

Dies erzeugt beim Volk Emotionen (Wut, Hass, Verzweiflung, Angst, etc.).

Wenn sich diese Emotionen gegen die Politik richtet, kann dies schlimmstenfalls zu Attentaten an den Verantwortlichen oder zu einer Revolution führen.

Die Politik muss also ein Ventil erschaffen, so daß die Emotionen kontrolliert „verpuffen“.

.

Plakativ gesprochen: Ich laufe mit einer Axt auf einem Schiff umher und schlage Löcher in den Schiffsrumpf.

Und jedes Mal, wenn sich ein Passagier über nasse Füsse beschwert sage ich ihm, er soll Polka tanzen.

Oder das „Vater Unser“ beten.

Denn diese Handlungen sind völlig schwachsinnig und ändern nichts.

Aber sie beschäftigen die Menschen.

Und während die Passagiere Polka tanzen oder das „Vater Unser“ beten, kann ich ungehindert weiter Löcher in den Schiffsrumpf schlagen.

.

Kauknochen

.

Bei der Islamkritik handelt es sich um genau dieses Prinzip.

Sie ist nichts weiter als ein „mentaler Kauknochen“ für Vollidioten.

Eine Beschäftigungstherapie für Autisten.

Ein gewaltiges Ablenkungsmanöver, um weiterhin in aller Ruhe „Löcher in den Schiffsrumpf zu schlagen“.

.

Glaubt ihr mir nicht?

Gut, dann beweise ich es euch.

Wenn ihr euren Kopf von diesem ganzen Islamschwachsinn frei macht, was ist das größte politische Problem in der BRD im Moment?

Also ich würde sagen, die jährliche Ansiedlung von über einer Million Ausländern pro Jahr.

Denen man ruckzuck Containerdörfer errichtet, während jahrzehntelang für deutsche Obdachlose NICHTS, GAR NICHTS getan wurde.

Für die niemals enden wollende Geldströme geschaffen werden.

Für die man „Willkommenscenter“ einrichtet, während andererseits deutsche Arbeitslose von deutschen Sachbearbeitern wie der letzte Dreck behandelt werden.

Daß pflegebedürftige Deutsche aus ihren Heimen geschmissen werden, weil ihr gieriger Volksgenosse vom Amt mehr Geld für Flüchtlinge bekommt.

Daß auf einmal sogar das Geld dafür da ist, 4-Sterne Hotels als Unterkunft zur Verfügung zu stellen, während noch vor 2 Jahren Obdachlose in Magdeburg erfroren sind.

Daß ihr auf einmal eure Wohnung in 3-Wochen-Frist für „Flüchtlinge“ räumen müsst.

Diese Gegenüberstellung sagt mehr als tausend Worte:

.

Essen Prioritäten

.

.

OK. Auf meinem blog renne ich natürlich offene Türen ein.

Hier weiß jeder, daß das größte Verbrechen der Merkel-Junta die antideutsche Siedlungspolitik ist, die das deutsche Volk in wenigen Jahren zur Minderheit im einst eigenen Land machen wird.

Ihr Deutschen werdet also das werden, was die Juden Jahrtausende lang waren: Ein Volk ohne Land.

Nirgendwo werdet ihr mehr eine Heimat haben; nirgendwo werdet ihr eure Sprache und Kultur pflegen können.

Ihr seid überall nur zu Gast und müsst euch an die Gebräuche der Mehrheit anpassen.

Ihr, die ihr einst ein schönes Land hattet, eine Heimat, habt dieses durch eure eigene, unendliche Dummheit in nur 30 Jahren verloren.

In 5000 Jahren niedergeschriebener Geschichte der Menschheit gibt es keinen vergleichbaren Fall, weshalb ihr ganz klar das dümmste Volk seid, das jemals gelebt hat.

Das ist einfach Fakt.

.

Deutscher

.

So, und nun betrachten wir die Forderungen der HoGeSa von gestern, denn löblicherweise haben Sie einen Katalog von 5 Forderungen aufgestellt.

Ich zitiere:

1) Wir fordern, dass sich Deutschland endlich einer offenen und ehrlichen Auseinandersetzung mit der Islamisierung Deutschlands und Europas stellt!

2) Wir fordern, dass sich Deutschland wieder stärker auf seine christlichen Wurzeln und Werte besinnt und sich bewusst wird, dass unser Grundgesetz auf diesen Werten basiert.

3)  Wir fordern ein Kopftuchverbot an staatlichen Schulen, in Behörden und im öffentlichen Dienst.

4)  Wir fordern eine Teilnahmepflicht für muslimische Mädchen am Sport- und Schwimmunterricht.

5)  Wir fordern, dass in Moscheen in Deutschland auf Deutsch gepredigt wird.

.

Beeindruckende Forderungen, oder?

Sie sind so beeindruckend schwachsinnig, daß man sich echt nur noch an den Kopf fassen kann!

.

facepalm four

(Hooligans = Epic fail.)

.

Wirklich, ihr seid für jeden außenstehenden, normal denkenden Menschen das lächerlichste Volk dieser Welt und es ist wirklich gut, daß es sich mit euch bald erledigt hat.

Obwohl es andererseits natürlich auch schade ist, weil dann andere niemanden mehr haben, über dessen Dummheit sie lachen können.

Man muss sich das mal klarmachen:

Jeden Tag siedelte die CDU-Regierung im Jahr 2013 etwa 3300 Ausländer an, wie folgende offizielle Zahlen belegen:

Siedlungspolitik Destatis

.

Jedem dürfte aufgefallen sein, daß diese Zahl im Jahr 2014 noch weit übertroffen werden wird.

Und als Gegenmaßnahme fällt euch allen Ernstes ein, daß Moslems am Schwimmunterricht teilnehmen und in Moscheen auf deutsch gepredigt werden soll!

Warum?

Wollt ihr in Moscheen gehen, oder was?

Seid ihr Moslems, oder was?

Mich interessiert es einen Dreck, ob in Moscheen auf deutsch, türkisch, arabisch oder aramäisch unterrichtet wird!

Und es ist mir auch scheißegal, ob Moslems am Schwimmunterricht teilnehmen; mir ist es sogar lieber, wenn sie NICHT am Schwimmunterricht teilnehmen, dann stören sie nämlich die anderen nicht!

.

Ich bin mir absolut sicher, daß die Deutschen das dümmste Volk der Welt sind.

Es gibt wirklich niemanden, der auch nur ansatzweise so bescheuert ist wie ihr.

Eure Alten werden aus den Wohnungen geschmissen und ihr fordert, daß in Moscheen auf deutsch gepredigt wird.

Für soviel Dummheit gibt es keine Worte mehr; da versagen alle Sprachen.

.

Pforzheim Rentnerin

.

Inwieweit hilft es denn der Omi, die innerhalb von 3 Wochen ihre Wohnung zu räumen hat, wenn in Moscheen auf deutsch gepredigt wird?

Inwieweit hilft es ihr, daß man „offen über die Islamisierung“ diskutiert?

Inwieweit hilft es ihr, wenn im öffentlichen Dienst keiner ein Kopftuch tragen darf?

Inwieweit hilft es ihr, wenn ein Moslemmädchen zum Sportunterricht geht?

.

Es hilft ihr GAR NICHT.

Echt, die HoGeSa-Leute sind so bescheuert, das gibts schon gar nicht mehr.

Was glaubt ihr, wie viele von den 1,2 Millionen im Jahr 2013 angesiedelten Ausländern „Salafisten“ waren?

Ich schätze, keine 1000 Mann.

Und nun?

Wenn also die Omi ihre Wohnung in 3-Wochen Frist zu räumen hat, aber die Flüchtlinge sind keine Salafisten, dann hat ein Hooligan gar nix dagegen, oder was?

Hauptsache keine Salafisten, oder wie?

.

OK, auch wenn es mir schwer fällt, aber ich ende auch diesen Artikel positiv.

Wenn eine Forderung effektiv sein soll, müssen zwei Aspekte erfüllt sein.

1) Die Forderung muss korrekt sein.

Ihr seid also für ein Ende der antideutschen Siedlungspolitik.

Ihr seid dagegen, daß weiterhin Ausländer in Deutschland angesiedelt werden.

Punkt.

Wenn keine Ausländer mehr angesiedelt werden, gibt es keine Moscheen, keine Kopftücher, keine Extrawürste, keine Zwangsräumungen, keine weitere Verschuldung.

Wer nicht hier ist, macht hier auch keine Probleme.

Logisch, oder?

Das dürfte doch sogar ein Hooligan mit dem IQ von Kräuterquark verstehen, oder?

.

2) Die Forderung muss an den Verantwortlichen gerichtet sein.

Wer ist verantwortlich für die Ansiedlung von Ausländern in der BRD?

Der Bundesinnenminister.

Wenn der Bundesinnenminister sagt, daß die BRD keinen aufnimmt, dann können sich alle Ministerpräsidenten und Innenminister der Länder auf den Kopf stellen, dann kommt keiner rein.

Im Rückschluss bedeutet das also, daß nur deshalb Ausländer angesiedelt werden, weil der BRD-Innenminister vorher sein OK dazu gegeben hat.

Der Name des BundesInnenministers lautet:

THOMAS DE MAIZIERE (CDU)

.

misere Kinderschänder

(Thomas de Maiziere. Der vom Sachsensumpf. Der größte Kinderschänderskandal in Deutschland ist auf dem Mist der CDU gewachsen.)

.

Und, welcher Hooligan oder schwachsinnige „Islamkritiker“ hatte ein Transparent, auf dem stand:

„Wir fordern Thomas de Maiziere auf, die weitere Ansiedlung von Ausländern in der BRD zu stoppen“?

Wer?

Keiner.

Sogar wenn auf der Demo in Hannover eine Million Hooligans gewesen wäre, ich wette, daß nicht EINER den Namen „Thomas de Maiziere“ auf dem Schirm hätte.

.

frundsberg

(DAS wäre mal ein schönes Transparent gewesen. Aber ich würde statt „Bundesregierung“ CDU schreiben. Damit die CDU-Wähler endlich mal schnallen, daß SIE die Wurzel allen Übels in Deutschland sind! Weshalb ich auch dafür bin, daß man keine Asylantenheime mehr baut, sondern zuerst CDU und CSU-Wähler aus ihren Wohnungen schmeißt, um sie dann für „Flüchtlinge“ zu nutzen.)

.

Das ist der Grund für eure Machtlosigkeit.

Das ist der Grund, warum niemand in der Politik die Schwachköpfe von der „Islamkritik“ Ernst nimmt.

1) Sie wissen gar nicht, was passiert.

2) Sie wissen gar nicht, wer verantwortlich ist.

3) Während Deutsche aus ihren Wohnungen geworfen werden, fordern sie Schwimmunterricht für Moslems.

.

Darum mein Tipp an euch: solange ihr das nicht begreift und zu feige seid, die richtigen Forderungen zu stellen und die wirklichen Verantwortlichen zu benennen, spart euch den Weg zur Demo.

Bleibt zu Hause und tanzt Polka.

Oder esst eine Milchschnitte gegen die Islamisierung.

Ist nämlich genauso wirkungsvoll wie der Scheiß, den ihr jetzt macht.

Spätestens dann, als ich gehört habe, daß der Zionist Stürzenberger auf der HoGeSa-Demo in Hannover spricht, habe ich gewusst, daß die Bewegung gekidnappt wurde und nur noch ein totes Pferd ist.

Echt: Kopftuchverbot im öffentlichen Dienst und Schwimmunterricht für Moslems.

Als ob das auch nur ein Jota an der Ansiedlung von 3300 Ausländern täglich ändern würde!

Wie bescheuert kann man sein…

.

Stürzenberger1

.

LG, killerbee

.

Und wenn man ganz mutig ist, fordert man das Undenkbare:

Souveränität. Mitbestimmung.

Mit drei Worten:

DEUTSCHLAND DEN DEUTSCHEN

Ihr müsst nur den Nachsatz „Ausländer raus“ weglassen, denn ihr wollt keine Deportationen oder so.

Ihr wollt nur, daß ihr wieder Herr im eigenen Land seid.

Und ihr wollt, daß keine weiteren mehr reinkommen, weil ihr eh schon doppelt so dicht besiedelt wie Polen oder Frankreich seid, weil ihr über 5 Millionen Arbeitslose habt und weil ihr mit 2 Billionen Euro verschuldet seid.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

96 Antworten zu HoGeSa und die Islamkritik

  1. Arkturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  2. hajduk81 schreibt:

    Logisch, wie immer lieber KB.
    Warum aber keiner die Forderung Deutschland den Deutschen stellt ist, weil es schon abgedroschen und „Nazi“-behaftet ist, sonst haste gleich die Polente am Hals!
    Übrigens sind die 5 Mio. eine offizielle Zahl der BRD der ich keinen Glauben schenken würde! Ich schätze die offiziellen Arbeitslosen hier auf das doppelte, wenn nicht sogar mehr!
    Diese Zahlen sind sowas von frisiert, wenn man als ALG oder Hartz Empfänger „krankgeschrieben“ ist, fällt man automatisch aus der Statistik raus. das wäre ja jetzt nur ein Beispiel gewesen.

  3. ki11erbee schreibt:

    @hajduk

    Wer keinen Mut hat, das Richtige zu fordern, der kann gleich zuhause bleiben, oder nicht?

    Wenn ihr auf einer Demo nicht das fordert, was ihr eigentlich wollt, warum geht ihr dann hin?

    Ihr habt wirklich keine Zeit mehr. Mut ist ja gerade, etwas zu machen, OBWOHL man dafür bestraft wird.

    Also „Deutschland den Deutschen“ zu fordern, OBWOHL einen die Bullen dafür festnehmen.

    Etwas zu fordern, was keinem wehtut und was keine Konsequenzen nach sich zieht, was soll daran mutig sein?

    Zumindest könnte man mal den Begriff Siedlungspolitik, CDU und Thomas de Maiziere einstreuen, damit man wenigstens mal das Kind und die Verantwortlichen beim Namen genannt hat.

  4. catchet schreibt:

    Die HoGeSa wird wie die EDL in England vergessen werden.
    Da grillen EDL-Leute auf dem Dach einer Moschee.
    Polizei kommt, bricht einen EDL Mann den Arm und wirf ihn ins Gefängnis.
    Vergangene Woche wollten Moslems die Queen killen.
    Die Briten lieben die Queen(warum allerdings ist mir nicht ganz klar ).
    Aber wo sind die Briten oder die EDL um dagegen zu protestieren?

    Jetzt sagt der britische Premiermininster, dass er nicht mehr so viele Asylanten aufnehmen will.
    Merkel ist sauer und droht England mit EU rauswurf. So wie Seehofer(wer betrügt, der fliegt).
    Jetzt hört man nichts mehr von Cameron.

    Ich finde es gut, dass die HoGeSa auf die Straße geht.
    Die Salafisten sind nur die Speerspitze.
    Die Antideutschen Faschisten, deren Unterstützer die Polizei und die Finanzierer der AntiFa, die Politik, sind diejenigen, denen man aufs Maul hauen muß.

  5. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Man muss niemandem aufs Maul hauen. Es reicht, sie zu mobben und auszugrenzen.

    Was interessiert mich die CDU, wenn sie bei Wahlen nur noch 2% bekommt?

    Ist mir egal.

    Solange aber die CDU bei Wahlen 40% bekommt, ändert es auch nichts, wenn ich einem CDU-Politiker aufs Maul haue. Denn das Problem sind die Leute, die ihn gewählt haben.

    Wer gegen die CDU kämpfen will, muss nur die Wahrheit sagen. Körperliche Gewalt ist gar nicht nötig. Nur in Notwehr.

  6. 321Blitz schreibt:

    Hallo Schlitzti,

    der Einzige der hier nichts versteht, bist du. Generelle Ausländerkritik bringt nichts, da man dann genausp alleine da steht wie die NPD. Natürlich ist es dumm gegen Salafisten vorzugehen, da sie überhaupt nicht die Intensivtäter stellen, sondern nur „§mögliche“ Terroristen sind.Wenn du sagst, du willst keine Ausländer mehr, da ist dann jeder angepisst und man hat keinen Rückhalt mehr, das ist das Problem.

  7. ki11erbee schreibt:

    @Blitz

    Ich kritisiere keine Ausländer.
    Ich kritisiere die Siedlungspolitik der CDU-Junta.

    Warum sollte ich etwas gegen einen Syrer oder Iraker oder Afghanen habe?
    Ich habe nur etwas dagegen, daß er von der CDU hierhergebracht wird und dafür Deutsche aus ihren Wohnungen oder Heimen geworfen werden.

    Hast du nichts dagegen?
    Findest du das in Ordnung?

    Nach dem Motto: Holt alle her, Hauptsache sie tragen kein Kopftuch?
    Dann solltest du deine Wohnung freimachen und den Leuten zur Verfügung stellen, deren Ansiedlung du befürwortest.

    Zu fordern, daß jeder herkommen kann und versorgt werden soll, aber selber keinen Beitrag dazu zu leisten, ist Heuchelei.
    Oder?

  8. spartaner schreibt:

    Ich hatte sofort meine zweifel für die „Ho Ge Sa“… so kippt man niemals dieses korrupte System BRD. Das einzige was dieses dummköpfe geschaft haben ist das die breite Mehrheit sie ablehnt und negativ reagiert.
    Killerbee hat alles gesagt ….wo waren die Plakate wo verantwortlich für Umvolkung (Siedlungspolitik) sind ???? Wo waren Politische themen????

  9. KDH schreibt:

    Ich habe vorhin auch mal kewils Nachbetrachtung gelesen. Glaubt dieser Eierkopp, was er so rumschwallt, oder ist er einer DER Desinformanten vor dem Herrn?!

    Die üblichen Rechts-Links-Verdrehungen kennt man ja. Dann aber die Antifa mit Schwarz-Weiß-Rot in Verbindung zu bringen, während die Veranstaltung unter „fröhlich wehenden Schwarzrotgoldenen Fahnen friedlich ablief“, war nichtmal mehr grenzwertig, was für ein Arschloch!

    Nehme ich jetzt diese 5 schwachsinnigen Forderungen plus Stürzenberger als Redner plus kewils Einschätzung, daß das gestern alles „Patrioten“ dort waren, die NUR ein Problem mit dem Islam und ein paar Mohamedanern haben, die sich ansonsten unter Schwarz-Rot-Mostrich recht wohl fühlen…. na dann wissen wir doch, WER HoGeSa „geentert“ hat! SOO muß sich das Regime keine Sorgen machen: tauschen sie eben Mohamedaner gegen Millionen christliche Neger und Stürzenberger ist zufrieden, oder wie!

    Wenn das der sagenumwobene Knall sein soll, geht der überhaupt als Tischfeuerwerk durch?! Die Meute sich an irgendeiner Islamkritik abarbeiten zu lassen und der Rest ist tutti, Hauptsache, man ist kein Nazi? SO überlebt dieses Regime mit seiner Firma noch S E H R lange.

  10. catchet schreibt:

    @Ki11erbee

    Du hast natürlich Recht.
    Aber wie Du ja siehst, hast Du vorhin wieder einen Beitrag gelöscht, der sich auf rot/grün bezog.
    Es ist einfach nicht aus den Köpfen der Leute zu kriegen, dass rot/grün nicht die Regierung stellt, obwohl Merkel seit mehr als 9 Jahren regiert.
    Wie Du auch an anderer Stelle geschrieben hast, gilt in den blöden Schafsköpfen der Glaube, CDU stehe für Sicherheit und Wohlstand.

    So wie der Seehofer Spruch: „Wer betrügt, der fliegt“
    Das hat Seehofer nicht eine Sekunde erst gemeint.
    Aber die dummen Schäfskopfe sagen dann, „Boar, der Seehofer haut auf den Putz. Den wähle ich“
    Dabei ist es doch seine Partei, die Betrüger erst reinholt.
    Warum erst Betrüger reinholen und dann sagen, dass sie fliegen?
    Kein einziger Rumäne werd verfolgt, weshalb die also reinlassen?

    Und auf PI werden wieder Loblieder auf die Scheiß-Polente gesungen.
    Die Armen müssen nur Befehle befolgen.

    Ne, mit Wahlen wird das nix mehr.
    Die Deutschen brauchen Leute, die für sie denken, oder ihnen sagen was sie wählen dürfen und was nicht usw.
    Deshalb hat der Gauck absolut recht, wenn er die Deutschen für zu doof hält für Volksbefragungen.

  11. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Seehofer hat also gesagt: „Wer betrügt, der fliegt“?

    Muss nichtmal gelogen sein.
    Oder hat Seehofer gesagt, in welche Richtung er fliegt?

    Er meinte natürlich, nach Deutschland hinein.

    Tsts… daß ihr die Politiker aber auch immer missversteht, wo sie euch doch die ganze Zeit die Wahrheit mitten ins Gesicht sagen!

  12. catchet schreibt:

    @ki11erbee

    hahah….stimmt

  13. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    @catchet/killerbee:

    „Überlassen Sie das denken den Pferden, dafür haben sie die größeren Köpfe.“

  14. catchet schreibt:

    @deutschnationales_feigenblatt

    Aber Pferde sind dafür noch ängstlicher als die Deutschen.
    Wir haben hier auf dem Land viele Pferde, die ich auch mag, riesige Tiere, die sofort die Flucht ergreifen, wenn ich oder meine Frau(152 cm) sich nähern.

  15. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Sehr vernünftig. Pferde wissen, daß von Menschen Gefahr ausgehen kann, darum ist es sinnvoll, ihnen erstmal zu misstrauen.

    Ganz im Gegensatz zu Daniel Siefert, der aus einem Bus stieg und mit 20 kriminellen Türken reden wollte; ein paar Sekunden später lag er im Koma und wachte nicht wieder auf.

    Wieder ein Beweis dafür, daß Deutsche das Denken lieber den Pferden überlassen sollten. Ein Pferd wäre nämlich abgehauen oder nicht aus dem Bus gestiegen, wenn es diese Leute gesehen hätte.

  16. catchet schreibt:

    @Ki11erbee

    Nenno, heute verdrehst Du mir aber auch alles.
    😉

  17. Michaela schreibt:

    Liebe Mitstreiter!

    Von unserem „Endziel“: Souveränität des deutschen Volkes (= Deutschland den Deutschen) sind wir noch unendlich viele Meilen weit entfernt. Nahezu ebenso weit entfernt ist das Ziel, dass diese Souveränität von genügend Deutschen begehrt ! wird.

    Da heißt es für jeden von uns, dicke Bretter zu bohren: die Unwissenden in unserem jeweiligen Umfeld zu identifizieren und sie mit unseren Vorstellungen zu infiltrieren. Das klappt sicher nicht bei jedem und höchstwahrscheinlich nur schleichend.

    Aber wir dürfen nicht von vorneherein die Flinte ins Korn werfen, weil das „große“ Ziel nicht auf dem kürzesten Weg zu erreichen ist.

    Und wir müssen jeden ! mitnehmen wollen zu diesem Kampf, unabhängig von Geschlecht, Alter, Stellung in unserer Gesellschaft.

    So lange setzen wir uns hier und anderswo mit dem Thema schon auseinander – und sind schon fast ! verzweifelt ob des Kampfes gegen Windmühlen. Vor zwei, drei Jahren sah es noch ziemlich hoffnungslos aus, aber seit einiger Zeit kann man sehen: Da geht noch ‚was! Es bröckelt! Selbst bei den vermeintlich gutsituierten Menschen bricht ein Unmut auf, den ich zum Beispiel bei guten Freunden nie vermutet hätte.

    Also keine Panik ob der noch unterentwickelten 😉 Zielkultur! Und selbst wenn die aufbegehrenden Gruppen noch unterschiedliche Agenden haben: Lasst uns gemeinsam Hand in Hand marschieren!

  18. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Stimmt doch. Auch deine 1,52m große Frau kann bei einem Pferdemetzger Pferdefleisch bestellen, der darum dann ein Pferd schlachtet.

    Also geht auch von ihr eine Gefahr für das Leben der Pferde aus.
    Also ist es vernünftig von Pferden, auch sie als potentiell gefährlich einzustufen.

  19. Thunderbird schreibt:

    Hm, da haste mal wieder viel Wirres Zeug zusammengewürfelt.

    Das „Pro-Israelisch. Pro-Amerikanisch.“ bei PI ist lediglich zum Schutz vor der Nazikeule, scheint ja auch bisher super funktioniert zu haben.

    Deiner Meinung nach dürfen wir jetzt als Moslems nicht mehr kritisieren? Was dann? Demos gegen die USA und Israel, welche absolut NICHTS bringen?

    Dann fangen wir doch lieber „von unten“ an aufzuräumen…

  20. ki11erbee schreibt:

    @Thunderbird

    Du hast überhaupt GAR NICHTS verstanden, oder?

    Meine Frage lautet:
    Jeden Tag werden in der BRD mehr als 3300 Ausländer angesiedelt und Deutsche aus ihren Wohnungen geworfen. Inwiefern können die Kritik am Islam oder Schwimmunterricht für Moslems oder deutsche Predigten in Moscheen etwas an dieser von der CDU betriebenen Siedlungspolitik ändern?

    Und die Antwort darauf lautet:
    Gar nicht.

    Woraufhin sich die zweite Frage anschließt: Welchen Sinn hat es, etwas zu fordern, was an den derzeitigen Problemen NICHTS ändert?

    Und die Antwort darauf lautet:
    Es macht nur Sinn für die Elite, weil ihr nämlich eure Emotionen an Forderungen abarbeitet, die völlig unwichtig sind.

    Ihr wollt keine Salafisten? OK. Dann holt Merkel halt jedes Jahr zwei Millionen christliche Nigerianer rein und schmeißt Deutsche aus ihren Wohnungen. Seid ihr damit einverstanden?
    Sind ja keine Moslems! Tragen auch kein Kopftuch! Und gehen auch zum Schwimmunterricht!

  21. Wirklich bescheuert in Deutschland ist, das wenn einer etwas in Deutschland berechtigt kritisiert, es mindestens 10 gibt, die ihn dafür kritisieren, anstatt sich damit zu beschäftigen! Und irgendeine Verschwörungstheorie um sich irgendwas zu erklären ist dann meist auch nicht fern.

    Es spricht ja überhaupt nichts dagegen, es selber besser zu machen, das schafft man aber nicht, indem man allen andere, die jetzt nicht selber 100% mit einem gleichgeschaltet sind, für Gegner oder Agenten der Gegner hält.

    Zumal wenn man weiß, dass da überhaupt keine Staats-Gelder fließen, wie z.B. bei der NPD! Da wäre der Vorwurf dann berechtigt, witzigerweise sind eben genau die, eher keine Islamkritiker!

  22. ki11erbee schreibt:

    @WSD

    Ich behaupte gar nicht, daß ihr Gegner oder Agenten des Gegners seid.

    Ich sage, daß euer Verhalten und eure Forderungen nicht zielführend sind.

    Beantworte mir doch die einfache Frage, die ich bereits mehrfach gestellt habe:

    Eine Oma bekommt vom Amt die Mitteilung, sie solle ihre Wohnung binnen 3 Wochen räumen, weil sie für „Flüchtlinge“ gebraucht wird.

    Inwieweit ist die Forderung, daß im öffentlichen Dienst ein Kopftuchverbot gelten solle, geeignet, dieser Oma zu helfen?

    Also, wie lautet deine Antwort auf diese einfache Frage?

  23. #ki11erbee

    Ich bin jetzt nicht HoGeSa, auch wenn ich in Köln als Kölner dabei war.

    Ich würde HoGeSa jetzt auch nicht als „politisch korrekte oder unkorrekte“ Bewegung betrachten, sondern genau worum es in der Abkürzung geht: „Hooligan gegen Salafisten“.

    Mehr Programm sollte man vorerst da überhaupt nicht unterstellen, alles drüber hinaus ist bei denen, eher unpolitischen Hooligans, nur ein unbestimmtes Gefühl. Dazu muss man natürlich auch wissen, wie es dazu kam und warum auch ausgerechnet und besonders die Salafisten ein rotes Tuch für die Hooligans sind. Das fing an und mainfestierte sich mit dieser Veranstaltung:

    PI-Köln Doku: Salafisten Demo Mönchengladbach 08.02.2014 Teil 3 Gebet

    Der ortsansässige Hooligan-Verein mit Stammkneipe Vorort war darüber stinksauer, dazu gäbe es aber noch einiges zuvor und danach zu berichten.

    Das muss man wissen und bedenken, um zu verstehen, warum die HoGeSa noch nicht den „Durchblick“ hat wie du.

    Und wie soll ein Kopftuchverbot im öffentlichen Dienst oder ein Burka-Verbot grundsätzlich der Omi helfen?

    *gelöscht*

    Sorry, aber mit deinem desinformierenden Gelaber kannst du auf meinem blog keinen Stich machen.
    Geh wieder zurück zu PI und erzähle den dortigen Stürzenberger-Jüngern, daß Sure 9 ganz, ganz schlecht ist.

    Alles wird wieder gut, wenn nur endlich die ganze Welt begreift, wie schlecht Sure 9 ist.

    Und auch ganz Afrika kann ruhig nach Deutschland umgesiedelt werden, solange die Leute sich nur von Sure 9 distanzieren.

    Echt, wenn ich derlei Schwachsinn lesen möchte, gehe ich zu PI.
    Hier ist aber nicht PI.

  24. Hättest ja mal die Leute selber entscheiden lassen können, ob es schwachsinn war!

    Und zur Sure 9 oder das Afrikaner kommen sollen, habe ich doch überhaupt gar nichts geschrieben.

    Sorry, wirst du wahrscheinlich auch löschen, aber was ist das denn, etwas löschen und dann den anderen etwas falsches vorgauckeln, was ich angeblich geschrieben haben soll????

    So führst du deinen Blog???

    Eine bitte, lösche bitte alle meine Kommentare. Denn so unterstellst du mir etwas und das geht nicht!

    Du kannst nicht von dir behaupten, du würdest Wahrheit verkünden wollen und dann indirekt meinen Kommentar so verfremden, dass das Gegenteil als eindruck entsteht, das ist falsches Zeugnis abzulegen.

    Also lösche Bitte alle meine Kommentare! Danke!

  25. ki11erbee schreibt:

    @WSD

    Nein. Ich lösche deine Kommentare nicht. Damit eben jeder genau sehen kann, was für eine Agenda du und PI verfolgen.

    Wer allen Ernstes behauptet, „Islamkritik“ sei ein probates Mittel gegen die Siedlungspolitik des CDU-Regimes, der ist ganz sicher Desinformant.

    PI fährt seine Linie.
    Ich fahre meine.

  26. Joe schreibt:

    Killerbiene hat Recht, auch wenn die Deutschen Angst vor der Nazikeule haben. Es muss ganz klar gegen die Ansiedlung der Ausländer vorgegangen werden. Das heißt nicht, dass man was gegen Ausländer hat, nur dass man sie nicht hier will. Schon das verstehen die meisten nicht.

    Es ist doch völlig egal, ob Menschen mit Kopftuch, Turban oder Windel auf dem Kopf: es geht um die Massen und den Volksaustausch, der hier stattfindet!
    Es könnten ja auch 80 Mill. Kamele sein. Dann gibts auch keine Platz mehr in DE für die Deutschen!

    Cheers

  27. Joe schreibt:

    @WSD: Ja die Biene ist da ein kleiner Diktator: aber nur zum Besten. Er erstickt sofort jeden geistigen Dünnschiss, Irrglauben und Desinfomation – Desinformanten.
    Wer noch einen auf Islamkritik macht, hat sie wirklich nicht mehr alle. Hab ich früher auch, aber ich habe dazugelernt!

  28. Joe schreibt:

    Wer viel unterwegs war, hat sicherlich Bekanntschaft mit sehr gastfreundlichen Menschen gemacht. Auch dies wird für die Massenansiedlung von Ausländern in DE als Rechtfertigung genommen (bes. Pseudolinken): da schau her der Türke is ja SOOOOO gastfreundlich und der Asiate erst.
    Keiner würde aber auf Idee kommen seine Lebensgrundlage für den Gast in Frage zu stellen, KEINER!
    Man merkt sehr wohl, dass man NUR Gast ist, solange man etwas springen lässt! Wenn nicht, kann man gerne wieder gehen.

    Cheers

  29. Garfield schreibt:

    @ki11erbee

    Diese 5 Punkte der Hogesa, sind doch nur der Anfang und sie eignen sich sehr gut dafür, die breite Masse mitzureißen, hätten die am Samstag gleich das gefordert was Du da von dir gibst, dann wäre die Veranstaltung sofort abgebrochen worden!

    Jetzt mal auch ganz abgesehen davon, das die Demo mit ihren Auflagen und der Örtlichkeit, ein einziger Skandal war, dass darf die Hogesa das nächste mal nicht mehr mit sich machen lassen, so etwas, also dass die Kundgebung abgeriegelt ist und nur auf einen einzigen Platz beschränkt ist, war der „Tod“ der Gestrigen Veranstaltung!

  30. Thunderbird schreibt:

    *gelöscht, endgültig gesperrt*

    Du bist hier falsch gewesen.

  31. Egal, hat sich für mich hier, nach kurzem Besuch schon erledigt!

    Sowas habe ich bisher nur bei linken Bloggs erlebt, nee, die haben dann einfach nur gelöscht, aber nicht falsch irgendetwas behauptet, was ich gesagt haben soll.

    Tja, meine Meinung das ihr nicht ganz daneben liegt, wie ich im ***gelöscht*** indirekt bekundet habe, bleibt. Eine Diskussion darüber wie und wie nicht ist so leider nicht möglich. Evtl. wollt ihr aber auch darüber nicht mehr diskutieren.

    Viel Glück, in der Hoffnung jeder gibt sein Bestes!
    Und zwar über Wahrheits-Logik-Klugscheißerei hinaus!

    Dafür müssen wir aber auch alle raus auf die Straße gehen!

    Jeder wie er es für richtig hält und jeder so gut wie er kann!

    Patriotische Grüße!

    P.S. Und kämpft gegen die wahren Feinde!

  32. ki11erbee schreibt:

    @WSD

    Natürlich ist das hier ein linker blog.

    Was hast du denn gedacht? Daß das hier ein blog der CDU oder der AfD sei?

  33. Onkel Peter schreibt:

    „Deutschland den Deutschen“ ist ja wohl die normalste Forderung von der Welt! Wem sonst, als den Deutschen sollte dieses Land bitteschön gehören? Wer lebt denn in diesem Land seid zweitausend Jahren, wer hat dieses Land mit seinen Händen aufgebaut? Aber nein, die Leute sind derweil dermaßen verblödet dass sie sich nicht mehr getrauen die allergrößten Selbstverständlichkeiten auszusprechen.

  34. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Und wenn „Deutschland den Deutschen“ schon auf Hemmschwellen stößt, so ist es doch ebenfalls das normalste der Welt zu fordern, daß man nicht Deutsche aus Wohnungen wirft, um dort Ausländer anzusiedeln!

    Das ist eben der Clou bei „kontrollierter Opposition“. Daß die kritischen Punkte nicht angesprochen werden dürfen, sondern stattdessen gefordert wird, in Moscheen solle auf Deutsch gepredigt werden.

    So als ob das größte Problem eines Deutschen, der aus seiner Wohnung geworfen wird, sei, daß in Moscheen türkisch gesprochen wird…

    Echt, das Gleichnis mit dem Schiff gefällt mir immer besser. Ich schlage mit der Axt Löcher in den Rumpf und die Passagiere tanzen Polka. In der Hoffnung, daß dann weniger Wasser einströmt.

  35. Nasenbär schreibt:

    @ Garfield

    Ob das wirklich ein „Anfang“ war oder nur „Ablenkung“ in die falsche Richtung wird sich zeigen. Bereits mit der FRAGE, wieviele „Ausländer“ in diesem Groß-KZ „BRD“ leben oder der FRAGE nach der „Täterherkunft“ kann man sich die „Nahtsiee“-Stigmatisierung oder „Empörung“ der Lager-Aufseher einholen – hier:

    http://www.kybeline.com/2014/11/16/zahl-der-in-deutschland-lebenden-juden-geheimsache

    http://ww.kybeline.com/2014/11/16/pflegebeduerftige-frau-in-reutlingen-opfer-eines-auslaenderischen-raubmordes

    Wir müssen uns gegen die „KZ-Aufseher“ verbünden, die VERANTWORTLICH dafür sind, daß hier Ausländer gegen die Einheimischen hausen wie die Säue, ohne daß dies Konsequenzen für sie persönlich oder für die Massen-Ansiedlung weiterer Ausländer hat:

    „Wer derart tatenlos dauernd diese massenhaften täglichen Gewalttaten und wöchentlichen Morde ZULÄSST, wie die verbrecherischen BRD-Politiker, ist selbst durch reale BEIHILFE der Mit-Mörder“, schreibt ein Kommentator bei „kybeline“ mit Fug und Recht!

    Statt gegen die „Religion“ der eingeschleusten Neu-Siedler anzurennen, müßte diesen „Mit-Mördern“ wegen Beihilfe zum Mord am Deutschen Volk zumindest symbolisch ein „öffentlicher Schauprozeß“ gemacht werden, damit jedem Schlafmichel deutlich wird, was Sache ist.

  36. ki11erbee schreibt:

    @Nasenbär

    Ich sage sogar, daß die „Zulasser“ die Hauptschuldigen sind.

    Bei der ersten Tat ist der Täter schuld.
    Bei der zweiten Tat hat der Richter sich geirrt, aber das kann ja mal vorkommen.

    Aber jede Freispruch nach der zweiten Tat ist nicht mehr „Zufall“, das ist Absicht.

    Da benutzt die Politik die kriminellen Ausländer als Söldner, um das Volk in Angst und Schrecken („Terror“) zu versetzen.

    Die Politiker, Richter und Polizisten in der BRD sind die wahren Terroristen. Die ausländischen Kriminellen sind ihre Söldner, ihre Werkzeuge, die sie benutzen und mit dem „Rassismus“-Begriff schützen.

    Die widerlichsten und kriminellsten Menschen in Deutschland sind Deutsche, die kriminelle Ausländer für ihre Agenda benutzen.

  37. Joe schreibt:

    Antifanten und kriminelle Ausländer (vornehmlich Moslems) sind die Schlägertruppen/Söldner der Merkel-Junta! Basta! Wer das nicht kapiert, hat sie ebenfalls nicht alle und sollte nochmal in sich gehen und drüber nachdenken.

    Deshalb werden sie sowohl von der Presse als auch von Politik und Justiz in Schutz genommen.

    Ich habe den falschen Begriff durch die richtigen Begriffe ersetzt.
    killerbee

  38. Garfield schreibt:

    @Nasenbär

    Lieber EIN Anfang, als gar KEIN Anfang, Ich war gestern mit zwei Kameraden auf der Demo, dass war ja auch Ehrensache, bin immerhin selber Hannoveraner 🙂

    Das was ki11erbee hier schreibt ist ja richtig, aber bei ihm habe ich immer das Gefühl, dass er versucht zu rennen, bevor er überhaupt gehen kann, also ki11erbee, ein Schritt nach dem anderen. Gruß!

  39. ki11erbee schreibt:

    @Garfield

    Du hältst es also schon für undenkbar die Forderung aufzustellen, die Merkel-Junta solle aufhören, Deutsche aus den Wohnungen zu werfen und dafür Ausländer anzusiedeln?

    Wenn sogar diese Forderung auf einer Demo nicht formuliert werden darf, dann bleibt doch gleich zuhause. Denn dann ist eh schon alles zu spät.

  40. Garfield schreibt:

    Nein! Und Du hast ja Recht!!! Aber wir haben keine andere Wahl, als uns von Unten NACH Oben durchzubeißen, dass ist zwar nicht der einzige Weg, aber meiner Meinung nach, die einzige Richtung und unsere einzige Möglichkeit die wir haben.

    Wenn wir dabei erst mal erfolgreich sein werden, dann werden sich auch diese verräterischen Schweine Oben anfangen zu „bewegen“, dadurch werden Hürden für uns fallen und zwar von ganz alleine, gegen die wir ansonsten direkt ankämpfen müssten.

    Die Scheiße fließt von Oben nach Unten und wir müssen in den Fluss springen und gegen die Strömung anschwimmen, je weiter wir kommen, desto sauberer wird das Wasser. Gruß!

  41. ki11erbee schreibt:

    @Garfield

    Wenn ich Recht habe, warum tust Du so, als sei es undenkbar, auf einer HoGeSa-Veranstaltung einen Stopp der CDU-betriebenen Siedlungspolitik vom verantwortlichen Innenminister Thomas de Maiziere zu verlangen?

  42. Garfield schreibt:

    @ki11erbee

    Weil die Jungs, die dort gestern da waren, „einfacher gestrickt“ sind, die kämpfen nur gegen das, was sie „sehen können“, aber sie alle haben trotzdem das Herz am richtigen Fleck, glaube mir!

    Es ist doch nicht das allerschlechteste, wenn man Kerle auf seiner Seite hat, die uns dabei helfen könnten (mit der Zeit) auch andere Bereiche anzugehen, deswegen würde ich dich bitten, die Hogesa nicht NUR zu kritisieren, sondern ihr das zusprechen, was sie im Endeffekt auch ist, nämlich unsere ehrlichen und verlässlichen „Muskeln“ bei Bedarf und der wird noch kommen, je weiter wir nach oben kommen, aber je weiter wir mit der Hilfe der „Schläger“ kommen, desto schwächer wird der „Glauben“ der sogenannten Links-Grün versifften Verräter und deren Blockparteien Nutznießer werden, also von denen die die Antifa für ihre eigene Agenda „missbrauchen“, alles klar? Gruß!

    Schlechter Vergleich jetzt, aber vielleicht auch nicht…

    Was meinst Du wie weit A.H. Gekommen wäre, ohne die jeweiligen Gruppierungen von damals, die seinen und der Partei Aufstieg erst möglich gemacht haben…???

    Was damals funktioniert hat, wird auch heute funktionieren, weil „Muskeln“ immer funktionieren. Gruß

  43. Agnostiker schreibt:

    „Wenn ihr euren Kopf von diesem ganzen Islamschwachsinn frei macht, was ist das größte politische Problem in der BRD im Moment? Also ich würde sagen, die jährliche Ansiedlung von über einer Million Ausländern pro Jahr.“

    Ja und wieviele von denen sind Moslems? Der Großteil! Daher ist Islamkritik nicht „schädlich“ sondern mehr als sinnvoll!

  44. ki11erbee schreibt:

    @Agnostiker

    Wenn Merkel statt Moslems dieselbe Menge christliche Nigerianer ansiedeln würde, würdet ihr euer Land nicht einen Tag länger behalten.

    Daran erkennt man, daß du schon völlig umerzogen bist. Es geht dir gar nicht um das deutsche Volk. Es geht dir nur darum, gegen Moslems zu sein.

    Wenn du für das deutsche Volk wärest, wärest du gegen Siedlungspolitik überhaupt.

    Woher willst du wissen, daß die Flüchtlinge, wegen derer die Frau in meinem Artikel ihre Wohnung verlassen musste, keine Christen aus Syrien sind?

    Und? Macht es das besser?

    Wie sieht es mit dir aus? Würdest du dich gerne aus deiner Wohnung rauswerfen lassen, wenn ich dir sage, daß sie danach von Christen bewohnt wird?

  45. ki11erbee schreibt:

    @Garfield

    Alles richtig. Deswegen kritisiere ich ja nicht nur, sondern habe gesagt, was sie besser machen können:

    Statt Schwimmunterricht für Moslems zu fordern, sollten sie von Thomas de Maiziere ein Ende der Siedlungspolitik fordern.

    Gruß

  46. Jonny Scapes schreibt:

    Zitat KB:

    … Ihr Deutschen werdet also das werden, was die Juden Jahrtausende lang waren: Ein Volk ohne Land.

    Nirgendwo werdet ihr mehr eine Heimat haben; nirgendwo werdet ihr eure Sprache und Kultur pflegen können.

    Ihr seid überall nur zu Gast …

    —–

    Du meinst also, wir werden bald wie Ahasver ruhelos durch die Welt irren – das man defakto unsere Heimat von den Landkarten radiert?

    Und weiters – das sämtliche HoGeSa-Forderungen wie die -m.M.n. total absurde- Forderung, also -die Teilnahmepflicht für muslimische Mädchen am Sport- und Schwimmunterricht-, die selbst wenn sie allesamt von der Politik erfüllt würden, nichts an diesem Faktum ändern würde?

    „Könntest“ wiedermal recht haben, Killer.

    —–

    Btw – Frage an HoGeSa-Macher: Ist es überhaupt möglich, Euch intellektuell zu unterschätzen?

  47. ki11erbee schreibt:

    @Jonny

    Noch haben die Deutschen Rückzugsgebiete im Osten. Aber ob du im Westen von Wuppertal nach Gelsenkirchen oder von Duisburg nach Herne ziehst, ist eigentlich egal.

    Da gibt es schon lange kein Deutschland mehr.

    Und nicht „man“ hat eure Heimat von den Landkarten radiert, sondern ihr selber habt das getan.
    Wer steht denn in der ersten Reihe und fordert, daß man „netto mindestens 500.000 Menschen mehr pro Jahr“ in Deutschland ansiedelt?

    Klaus Zimmermann vom DIW, stellvertretend für viele deutsche Wirtschaftsbosse, Banken und Politiker.

    Letztlich ist euch also eure eigene Gier zum Verhängnis geworden; die gierigsten des deutschen Volkes rotten das Volk aus, zu dem sie selber gehören.
    Zu dem sie sich aber sowieso nie zugehörig fühlten.

  48. Nasenbär schreibt:

    @ Garfield 18:23 Uhr

    Ich will die guten Absichten vieler Hogesa-Demonstranten nicht bestreiten, auch weil viele „Aufgewachte“ darunter sind – aber auch Gutmeinende können Schaden anrichten, wenn eine erfolgversprechende Strategie fehlt: So beobachte ich mit Sorge, daß diese Bewegung (was in Köln noch nicht so deutlich war) offenbar von der „Islamkritik“ gekapert wurde, die nur ein (gewolltes?) „Ablenkungsmanöver“ von dem verbrecherischen Ziel der BRD-Machthaber ist: der definitiven Vernichtung des deutschen Volkes durch sog. „Multikuturalisierung“ und Ansiedlung Nicht-Deutscher aus Drittweltländern (wie von Morgenthau, Hooton, Nizer und Konsorten ursprünglich in ihren Völkermord-Plänen vorgesehen).

  49. ki11erbee schreibt:

    @Nasenbär

    „Aufgewachte Islamkritiker“ ist ein Oxymoron 😉

    Niemand schläft tiefer als jemand der glaubt, die jetzigen Probleme würden dadurch gelöst, daß z.B. Moslems zum Schwimmunterricht gehen, Kopftücher verboten werden und in den Moscheen auf deutsch gepredigt wird.

  50. Anonymous schreibt:

    Ich fass‘ es nicht. Die Leute lesen killerbee und bleiben trotzdem Islamkritiker. Wenn Merkel klug ist (und das ist sie bis dato), siedelt die keine Musels mehr an, sondern nur noch Japaner, Inder oder eben alle verfolgten Christen dieser Erde. Setzt am besten noch die hirnbefreiten Forderungen der HoGeSa um, und erreicht dasselbe, ohne auch nur den geringsten Widerstand zur Siedlungspolitik. In dem Sinne war z.B. auch die Äußerung de Miseres, die Salafisten seien „unsere Töchter und Söhne“, eigentlich nicht sooo klug.

  51. ki11erbee schreibt:

    @someone

    Glaube nicht, daß Merkel ihr Klientel ändert. Sie braucht Söldner, also Leute, die Angst und Schrecken verbreiten.

    Da bleiben dann fast nur Moslems. Außerdem muss man sich klarmachen, daß natürlich die ganzen Flüchtlingsströme alle im Nahen Osten induziert werden, weil die Amis da ihre Kriege machen.

    Es wird also bei Moslems bleiben. Darum ja dieses Kunstwort „Islamisten“, um Moslems in verschiedene Sorten zu unterteilen.

    Merkel muss eh nicht mehr lange durchhalten. Ich gebe dem deutschen Volk bei diesem Tempo der Siedlungspolitik bis 2025, dann könnt ihr euch die Pulsadern aufschneiden.

    Wer jetzt Kinder in die Welt gesetzt hat, der kann sich schon auf die Frage seiner Kinder in 20 Jahren gefasst machen: „Warum hast du denn nichts getan? Du hast doch sehen müssen, was passierte!“

    Was antwortet ihr darauf?

    „Ich war zu beschäftigt, die Leute, die die Wahrheit sagten, als Nazis zu beschimpfen“?

    Tja, Karma is a bitch.
    Aber nur, wenn man selber bitch ist.

  52. Joe schreibt:

    @Thunderbird
    „Dann fangen wir doch lieber “von unten” an aufzuräumen…“ LOL.

    Wieso den Fisch nicht am Kopfe angehen, wo er doch da am meisten stinkt?!? Die da oben sind ja viiiiel weniger, als die da unten. Das ihr von unten aufräumt, wollen die da oben ja. Das macht euch fertig und neutralisiert euch gleichzeitig!

    Den Fehler, den ihr macht, hatte schon die EDL in GB gemacht. heute neutralisiert – der Anführer wurde ins Gefängnis gesteckt und ist geläutert.

    Ihr tappt in die Falle der Eliten (Junta)! Murksel reibt sich andauernd die Hände.

    Glaub mir, wenn ihr schreiben würdet: Gegen die „Massenzuwanderung – konsequente Abschiebung – Gegen Asylmissbrauch“ und ihr den Innenminister und Merkel benennen würdet, würde „Die Misere“ kalte Füße kriegen.

    Ihr müsst die Schuldigen beim Namen nennen, nicht abstrakte Bedrohungen. Wenn die Politiker ihren Namen auf Transparenten entdecken, kriegen die ne Heidenangst!

  53. ki11erbee schreibt:

    @Joe

    Du hast es erkannt.

    Was ist sinnvoller:
    Wenn 1 Million Deutsche ihre Wut gegen 1 Million Ausländer richten

    oder

    Wenn 1 Million Deutsche ihre Wut gegen 100 deutsche Politiker lenken?

    Natürlich zweites. Und dann kann man uns noch nicht einmal als „Rassisten“ beschimpfen, denn wir haben ja gar nichts gegen Ausländer. Wir haben etwas gegen die Deutschen, die sie ansiedeln.

    Es ist wie du sagst. Die Ausländer erfüllen nicht nur den Zweck als Söldner der Merkel-Junta zu agieren, sondern sind zugleich Puffer. Merkel weiß, daß die dummen Deutschen zuerst auf die Ausländer und Asylantenheime losgehen und dann erst auf die eigenen Politiker.

    Das gibt ihr eine gewisse Vorwarnzeit.

    Die Ausländer sind für die deutsche Elite wirklich nur Werkzeug: billige Söldner und im Krisenfall Bauernopfer

    Daher war Breivik für die Elite der Worst Case. Anstatt Ausländer zu ermorden, ging er direkt auf die einheimischen Verantwortlichen los.

  54. peter schreibt:

    Ich bitte darum, die Quellen für die Zuwandererzahlen und die HoGeSa-Forderungen anzugeben, danke

  55. St. Oppt Huton schreibt:

    @ Thunderbird 15:46

    „Das “Pro-Israelisch. Pro-Amerikanisch.” bei PI ist lediglich zum Schutz vor der Nazikeule, scheint ja auch bisher super funktioniert zu haben.“

    Genau das war damals vor Jahren, als ich das erste Mal PI entdeckt hatte, auch mein erster Gedanke: geschickt gemacht – so sind sie immun gegen die üblichen Verdächtigungs- und Verleumdungskampagnen, weil sie sich ja offiziell als „Freunde“ bekennen.

    Meine Einstellung zu PI hat sich spätestens nach meinem dritten Versuch, dort einen Kommentar mit dem Inhalt „Zuwanderung sofort stoppen!“ abzusetzen geändert – keiner meiner drei Kommentare kam durch. Und das wird sicherlich seinen Grund haben. Seitdem weiß ich Bescheid.

    Am besten, du versuchst jetzt gleich mal, einen derartigen Kommentar bei PI einzustellen. Vielleicht denkst du, wenn du das Ergebnis siehst, anders.

  56. frundsberg schreibt:

    OT

    Die Bundeswehr ist eine angelsächsische Söldnerarmee. Wenn es heißt, Feuer frei aufs Volk (oder man wird das geschickter machen), versteht man auch den Umbau von eine nationalen Verteidigungsarmee unter dem Oberkommando der NATO hin zu einer multirassischen EIngreiftruppe, Denn mittlerweile hat die BW einen Migrantenanteil von gut 30 Prozent.
    Einsätze gegen das Volk sind so wesentlich einfacher:

    http://www.katholisches.info/2014/11/14/bereitet-sich-bundeswehr-auf-buergerkrieg-vor-schoenborn-sorge-um-aufruestung-gegen-eigene-buerger/

    Denn solche siedlungskritisierende Demos wie in Dresden, will man Merkelpalast bestimmt nicht auf Dauer nur zusehen.

  57. ki11erbee schreibt:

    @Frundsberg

    Du machst den Fehler, nur auf die Rasse zu schauen und nicht auf den Charakter.

    Schon mal auf die Idee gekommen, daß ein Grieche, Italiener oder Türke sich weigert, auf unbewaffnete Deutsche zu schießen, wohingegen der Deutsche wie üblich „nur Befehle ausführt“ und abdrückt?

    Rassisten sind hier nicht willkommen!

  58. *gelöscht*

    Wenn die Wahrheit zu deinem Volk dir Schmerzen bereitet, solltest du meinen blog meiden.

    Es ist nichts außergewöhnliches, daß Menschen des eigenen Volkes aufeinander schießen.
    Siehe Stalins Terrorhorden.
    Siehe jetzt die Situation in der Ukraine; da war vor etwa 2 Jahren noch Fußball EM und niemand hätte geglaubt, daß heute Leute aus Kiew auf Leute aus Lugansk schießen würden.

    Ihr Deutschen seid keine Ausnahme.
    Daher sage ich, daß es nicht unbedingt eine Frage der Nationalität, sondern eine Frage des Charakters ist, ob man bei einem Aufstand auf unbewaffnete Menschen schießt.

    Ich z.B. würde nicht auf unbewaffnete Demonstranten schießen, völlig gleich, ob Spanier, Griechen, Türken, Nigerianer oder sonstwas.

    Geh doch einmal in die neuere Geschichte, sagen wir die letzten 300 Jahre und zähle, wie häufig Polizisten/Armee auf Befehl der Obrigkeit gegen das eigene Volk vorgegangen ist.

    Nur als Beispiel: http://de.metapedia.org/wiki/Hitler-Ludendorff-Putsch

  59. # ki11erbee

    Entscheide dich ob Feind oder Freund, die Zeitspanne wird zunehmend enger, nicht nur für dich, auch für mich!

    Freiheit und Wahrheit musst du aber selbst erfüllen!

  60. # ki11erbee

    Schon wieder! Du bist unbelehrbar!

    Du löscht und behauptest irgendwas, du bist schlicht ein Schlitzaugen-Nazi!

    Das brauch ich nicht!

    Auch du gehörst raus aus Deutschland!

    WIR SIND FEINDE!!!

  61. ki11erbee schreibt:

    @WSD

    Ich bin ich und bleibe ich.

    Ob ich dein Freund oder dein Feind bin, entscheide nicht ich, sondern du.

  62. Klare Fronten sind gut!

    Du gehörst zu meinen Feinden!

    Und egal ob in irgendeiner Übereinstimmung!

    Schwachmaten wie dich, braucht Deutschland nicht!

  63. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Haha, ja „WahrerSozialDemokrat“, da sind wir wieder beim Thema Spiegel
    😀 😀 😀

  64. Onkel Peter schreibt:

    @Anonym:

    Wenn Merkel klug ist (und das ist sie bis dato), siedelt die keine Musels mehr an, sondern nur noch Japaner, Inder oder eben alle verfolgten Christen dieser Erde.

    Eher nicht. Die von dir genannten Gruppen täten wenig Stress erzeugen, die muselmanischen Siedler werden bevorzugt eben weil sie zu Deutschland nicht kompatibel sind. Das war den Bundesregierungen bereits vor dreißig oder vierzig Jahren bekannt und überhaupt der Grund für deren Ansiedelung.
    Dass sich Merkel das nehmen lässt kannst Du vergessen!

    So sieht der ideale Neusiedler aus, genau so:

  65. ki11erbee schreibt:

    Oh, der arme, arme Polizist.

    Mir kommen die Tränen!

    Aber wenn Deutsche fordern, daß man kriminelle Ausländer ausweisen solle, zückt er gleich das Pfefferspray und den Gummiknüppel, gell?

    Jeder anständige Deutsche spuckt aus, wenn ihm ein Polizist entgegenkommt. Mit solchen Leuten hat das Volk nichts mehr zu tun, denn die Polizisten haben uns seit Jahren klar gemacht, daß sie mit dem Volk nichts mehr zu tun haben wollen.

    „Da können wir leider auch nichts machen…“

    Ja, und nun können wir leider auch nichts machen. Die Kriminalität, die sie seit Jahren nicht bekämpft haben, holt sie jetzt ein und nun, wo sie selber betroffen sind, ist das Geschrei groß.

    Verprügelte normale Bürger waren ihnen ja immer egal.

    Oder wo waren die Polizisten, die des am Alex tot getretenen Jonny K gedacht haben?

    Achso, nirgendwo.

    Alles klar. Über deutsche Polizisten weiß ich alles, was ich wissen muss.

  66. ki11erbee schreibt:

    PS:

    Die Hooligans haben glaube ich gar nichts gegen den von dir dargestellten Typen, denn erfüllt all ihre Forderungen:

    1) Ist kein Salafist
    2) Geht zum Schwimmen
    3) Trägt kein Kopftuch
    4) Fordert keine Moschee
    5) Verteilt keine Korane

    Außerdem kann er auch noch relativ gut Englisch.

    Wenn es nach dem Forderungskatalog der HoGeSa geht, kann er also locker bleiben.

  67. #killerbee

    Sei doch einmal ehrlich! Islam geht dir deswegen am Arsch vorbei, weil du Anti-Deutscher bist!

    Oder?

  68. ki11erbee schreibt:

    @WSD

    Nö. Islam geht mir deshalb am Arsch vorbei, weil ich Nationalist bin.
    Bedeutet: jedes Volk kann in seinem Land machen, was es will und das hat niemanden was anzugehen.
    Irak den Irakern.
    China den Chinesen.
    Die USA den Amerikanern.
    Deutschland den Deutschen.

    Das Problem in Deutschland 2014 ist also nicht „der Islam“, sondern daß Moslems in rauhen Mengen hier angesiedelt wurden und noch werden.

    Wenn die Moslems in ihren Ländern bleiben, was interessiert mich, welche Religion sie ausüben oder was deren Religion für Regeln hat?
    Soll ich etwa in jedes Land der Erde einfallen und Leuten Vorschriften machen, welche Religion sie haben sollen?

    Dann wäre ich ja Imperialist.

    Und das ist genau der Grund, warum das pro-amerikanische „PI“ „islamkritisch“ ist.
    Damit der Imperialismus der USA nicht auffällt.

    Die Länder der Moslems kann man ruhig überfallen, sind ja bloß Moslems und der Islam ist ja nicht mit dem Grundgesetz kompatibel.

    PI ist im Grunde also die Legitimation für den Imperialismus der USA seit 9/11 im Nahen Osten.

    Ich bin anti-imperialistisch.
    Darum geht mir der Islam am Arsch vorbei.
    Moslems können bei sich machen, was sie wollen.
    Ihr Land, ihre Regeln.

  69. #killerbeee, du glaubst du bist wichtig, tatsächlich bist du nur regristriert, egal von welcher Seite und für unwichtig befunden!

    Nah dran, aber eben fern!

  70. ki11erbee schreibt:

    @WSD

    Vielleicht ist es gar nicht so schlecht, daß ich für unwichtig befunden wurde.

  71. Bastian schreibt:

    Jutn Abend.
    Ich lese den Blog schon seit geraumer Zeit. Hatte am Anfang Schwierigkeiten mit der Tonart. ABER; verdammt, schöne Worte sind nicht wahr und wahre Worte sind nicht schön! Wenn man ein wenig die Grütze, die sich Gehirn nennt,
    mal dazu benutzt, darüber nachzudenken, dann wird einen alles klar (so klar wie es eben möglich ist).
    Habe mit genug Mitbürgern (aller Nationalitäten!) gesprochen um zu wissen:
    SIE würden sofort mitmachen, denn Sie wissen auch wer der wirkliche Schuldige ist/sind (es gib Ausnahmen, is klar)! .
    WIR SIND NICHT SOUVERÄN!
    WIR SIND BESETZTES GEBIET (und wir bezahlen die Besatzer auch noch, welch Schande!)!
    WIR WERDEN VON DEN MSM UND ÖR BELOGEN UND MANIPULIERT!
    WIR HABEN KEIN FRIEDENSVERTRAG!
    EU IST EINE DIKTATUR!

    ich könnte ewig so weitermachen, aber dann nehme ich KB seine Arbeit weg 😉

    Und wir brauchen dringend noch mehr Leute, die sich für die Wahrheit und, ganz wichtig, für unsere Zukunft einsetzen! Gut fürs Karma.

    Nicht so wie meine Ex, die gegen Fakten und Wahrheiten resistent war/ist. Dann bleib ich lieber Single bis die Richtige kommt.
    Karma wird’s schon richten.

    Wir müssen uns nur vor Augen führen das die Bundesregierung uns als Frucht ansieht die bei bedarf durch den Entsafter gejagt wird. Nur vergessen Sie dabei,
    das es irgendwann Früchte gibt mit harten Kern. Dann fliegt Denen der Entsafter um die Ohren. Und ich habe das Gefühl das es bald soweit sein wird!

    Wer wind sät, wird Sturm ernten….

    in diesen Sinne
    Gruß aus Berlin

  72. RondoG schreibt:

    Hi Killerbiene, habe durch Zufall diesen Artikel auch in einem Posting bei Politikforen.net entdeckt.
    Ich surfe lieber immer direkt deinen Blog an. Bei den vielen Trollen im P-Forum wird jeder noch so konstruktive Gedanke einfach kaputtgeredet. Dort zieht man mit Stammtischgerede über andere User her.
    Eine Mottenkiste ist das.

    Deine Themenwahl ist immer sehr ausgewogen und aktuell.
    Und diese PI-Seite hat wirklich total System die Bevölkerung zu spalten, statt Kräfte zu bündeln. Der Vergleich mit dem Schiff in das Löcher geschlagen werden, während die Passagiere tanzen sollen, hast du gut gewählt.

  73. ki11erbee schreibt:

    @Bastian

    Ob ihr souverän seid oder nicht, entscheidet ihr ganz alleine.
    Ob ihr einen Friedensvertrag habt oder nicht, ist völlig irrelevant, weil die Angelsachsen sich sowieso an keine Regeln halten.

    Wo war denn die Kriegserklärung an Vietnam, Libyen, Syrien oder den Irak?
    Wo war die Kriegserklärung an Korea?
    Wo sind die Friedensverträge mit Vietnam, Libyen, Syrien, dem Irak, Afghanistan oder Korea?

    Vergiss die Formalitäten.

    Und die wahre Macht des Volkes liegt darin, daß wir
    1) so viele sind
    2) die uns mehr brauchen, als wir sie

    Ihr Trick besteht darin, die wichtigen Leute (Arbeiter) unwichtig erscheinen zu lassen, während sich die unwichtigen Leute (Banker, Politiker) als unentbehrlich darstellen.

  74. catchet schreibt:

    @WahrerSozialDemokrat

    Ich habe mal ähnlich gedacht wie du, habe aber Ki11erbee nie dabei „Schlitzaugen-Nazi“ genannt, obwohl seine Wahrheiten mir oft sehr weh taten und ich mich oft fürchterlich geärgert habe.
    Die Wahrheit tut weh.
    Es ist nun mal nicht Claudia Roth, die die Moslems in Land schaufelt, sondern Angela Merkel.
    Die Roth redet viel Mist, aber sie hat keinen Ministerposten, ist keine Kanzlerin, stellt keine Regierung
    Es ist nicht der Zentralrat der Moslems, der Kopftreter zu Bewährungsstrafen verurteilt, sondern deutsche Richter.
    Es sind nicht die Intensivtäter daran schuld, dass sie nach der hundertsten Straftat immer noch in Freiheit sind.
    Nicht die Moslems sagten, „Der Islam gehört zu Deutschland“.
    Nicht die Moslems schaffen Sondergesetze, sondern der Gesetzgeber.
    Brauchst mir nicht zu antworten, weil ich mit einer Schlitzaugen-Nazi-Braut verheiratet bin und wer Ki11erbee als Feind betrachtet ist auch mein Feind.

    Das wars zu dir.

    ——————————————————————————————–

    Zu Deutschland den Deutschen

    In Thailand gab es mal die Partei, Thai luk Thai, was übersetzt heißt, „Thai lieben Thai“.
    Warum sollte ein Thai die Chinesen lieben?
    Es ist doch klar, dass der Thai seine Heimat, Kultur und Landsleute mehr liebt als die Chinesen.

    Wem sollte Deutschland denn sonst gehören als den Deutschen?
    Den Norwegern?

  75. Hildesvin schreibt:

    Des Weisen Herz ist wenig froh.
    Hávamál.

  76. ki11erbee schreibt:

    @Hildesvin

    Ich glaube nicht, daß Buddha dauernd griesgrämig und traurig durch die Welt gegangen ist.

    Der Weise ist nur deshalb traurig, weil er die ganze Weisheit noch nicht gefunden hat.
    Weil er sozusagen noch halb-weise ist :D.
    Als Voll-weiser verschwindet die Traurigkeit.

    Er darf nur auf dem Weg dahin keine Voll-meise bekommen.

  77. Bastian schreibt:

    @KB
    Deswegen wieder das Bashing gegen die Gewerkschaft/en. Sie sind jaaa soooo pöse. Dank den MSN denken die Meisten wirklich so.

    Und zu den Angelsachsen muss man nichts mehr hinzufügen ausser:
    seit 1879 kein Jahr ohne Krieg. Die brauchen das. Mit der Waffe in der Hand unschuldige überfallen damit man sich richtig stark fühlen kann. Was anderes können die nicht. Geographie haben die nur durch Kriege gelernt…..

    Das Übel an der Wurzel packen, schon klar 🙂
    Bleib weiter am Ball und lass dich nicht unterkriegen!
    Bastian

  78. catchet schreibt:

    @Hildesvin

    Die vier edlen Wahrheiten

    1 Die Wahrheit vom Leiden.
    Ich habe Zahnschmerzen

    2. Die Wahrheit von den Ursachen des Leidens
    Ich habe Zahnschmerzen, weil ich mir nie die Zähne putze, nur Schokolade esse und niemals zum Zahnarzt gehe.

    3. Die Wahrheit von der Aufhebung des Leidens
    Meinen Zahnschmerzen kann gehofen werden.

    4. Die Wahrheit vom Weg, der zur Aufhenung des Leidens führt.
    Ich putze mir regelmäßig die Zähne, vermeide Süßigkeiten und gehe regelmäßig zum Zahnarzt.

    Der Weise hat das Leiden und seine Ursachen durchschaut.
    Deshalb berührt den Weisen das Leiden nicht mehr.

  79. Friedrich schreibt:

    Werte Killerbiene,

    laß dich bitte nicht von der Parteizugehörigkeit der Redner abhalten, 15 Minuten für dieses Video zu „opfern“. Es ist SEHR interessant.

    Gruß, Friedrich

  80. Bastian schreibt:

    Korrektur.
    MSM war gemeint….nicht MSN

    Sorry^^

  81. Joe schreibt:

    @Agnostiker:
    Ahso: würden also 80 Mio. Kamele in DE angesiedelt, die dich zukacken würden, wäre das okay, sind ja keine Musels. Käme einer daher würde den Kamelen Burkas überhelfen, wären es pöse Moslem-Kamele, die es zu bekämpfen gilt. Erst dann würdest das Problem erkennen? Dann isses schon zu spät. Kamele können sehr jähzornig sein. 😉

  82. Onkel Peter schreibt:

    Den Krach mit Herrn WahrerSozialDemokrat finde ich recht betrüblich. Er ist eigentlich einer der netten langjährigen PI-Kommentatoren. Weiß gar nicht worum es hier ging.

  83. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Ahso, er war langjährig PI-Kommentator 😉 Dann ist seine Art zu erklären – vollkommen PI-Gewaschen!

  84. Vaterland schreibt:

    Also wenn man berücksichtigt das die Hools bis vor kurzer Zeit noch fröhlich
    Bier,Fussball und andere verkloppen gefröhnt haben ist ihr wandel eher erstaunlich. Man kann aber auch nicht erwarten,das die gleich den Durchblick
    wie Killerbee haben. Aber immerhin fangen die schon mal an kritisch zu denken
    und damit sind sie den notorischen CDUCSUSPDLINKEGRÜNE Wähler
    schon wieder deutlich vorraus. 🙂 Wir können ja gerne noch ein wenig Nachhilfe erteilen in dem wir KB Beiträge ausdrucken und ihnen schicken.
    Alles andere entwickelt sich dann auch von selbst.

  85. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    „Merkel muss eh nicht mehr lange durchhalten. Ich gebe dem deutschen Volk bei diesem Tempo der Siedlungspolitik bis 2025, dann könnt ihr euch die Pulsadern aufschneiden.“

    So lange dauert das nicht mehr.

    Aber ist das zu bedauern?

    Ich war am Samstag besuchsweise in Hannover, hatte nicht vor, der Demo der Hogesa beizuwohnen, habe aber natürlich die Gegendemonstranten gesehen und erlebt und die Interviews mit denen im TV gesehen.

    In der Stadt selbst erlebte ich zwei junge Pärchen, das Frauenzimmer kam gerade vom Klo und die anderen drei fragten lachend, wie auf ein Event wartend, „ob sie jetzt wieder politisch sein könne“. Und dann eben die Interviews im TV mit Aussagen wie “ wir lassen uns das Zusammenleben mit anderen Kulturen nicht kaputt machen“, „gleichberechtigt miteinander leben“ und ähnlichen Wortmüll.

    Liebe Killerbiene, meinst du allen Ernstes, diese Volk möchte gerettet werden? Die wollen das alles so. Dann lass die doch untergehen. 6000 Leute waren auf der „Gegendemo“ !! 3000 bei der Hogesa. (man muss ntl. sehen, dass die Polizei weiträumig abgesperrt hat und man kaum reingekommen ist!)

    Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen,
    der wird sie brauchen um zu weinen.

    Mir tut es um die KLEINEN Kinder leid, denen wir Schulden, einen kaputten Staat, ein kaputtes Bildungssystem, Islam, Pensionslasten, also nur Scheiße hinterlassen.

    Die heutige Jugend hätte es in der Hand (gehabt). Aber die hat sich verdummen und indoktrinieren lassen und die dürfen sich auch bei ihren eigenen Eltern bedanken.

    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich seit ich im Westen wohne (NRW) mich mit diesem Volk nichts, aber auch gar nichts mehr verbindet.

  86. frundsberg schreibt:

    „@Frundsberg

    Du machst den Fehler, nur auf die Rasse zu schauen und nicht auf den Charakter.

    Schon mal auf die Idee gekommen, daß ein Grieche, Italiener oder Türke sich weigert, auf unbewaffnete Deutsche zu schießen, wohingegen der Deutsche wie üblich “nur Befehle ausführt” und abdrückt?

    Rassisten sind hier nicht willkommen!“

    Vielleicht ist das mißverständlich. Natürlich gibt es Gründe für den Umbau/Abschaffung/Ausrottung der Völker in Europa, also auch des deutschen Volkes, durch die EU-Siedlungspolitik.

    Die CDU sagt es ja, und preist diese Kompendien offen an Merkel: „Jetzt geht es aber darum, daß ‚wir‘ immer wieder neue Ziele und Zukunftsvisionen entwickeln. Ich begrüße deshalb solche weitsichtigen Projekte wie ‚Dialoge Zukunft – Vision 2050‘“. Auszug: (Deutsche wird es nicht mehr geben), „da Menschen so ‚gemischt‘ sind, daß jeder einen Migrationshintergrund hat.“)

    Parallel dazu gibt es im öffentlichen Dienst Quotenregelungen und auch die Bundeswehr wird von einer nationalen Verteidigungsarmee umgebaut, hin zu einer ‚multirassischen‘ oder multiethnischen Truppe.

    Beide Änderungen passieren nicht einfach so, sondern werden aktiv und systematisch durchgeführt, wenn auch in der Manier der Salamitaktik.
    Für beides, den Umbau der staatlichen Organe und dem ‚Umbau‘ des Volkes, muß es Gründe geben.

    Staaten und Völker gibt es schon sehr lange. Wobei zuerst immer Familien/Sippen/Clans/Stämme da waren, die sich später zu größeren Gruppen ähnlicher Identität, zu Völkern, zusammenschlossen.

    Ein Staat ist immer die Organisations-/Lebensform eines Volkes. Mit anderen Worten, Völker sind der Ausgangspunkt dieser Staaten, nurihnen gilt das Primat. Das Primat kann nie ein GG oder eine Verfassung haben, wenn sie die Lebensaussichten eines Volkes nicht sicherstellt. Es ist ledigich bedrucktes Papier und hat das Volk nicht vor einer allumfassenden Kolonisation geschützt. Dr Ulitz von der SPD hat das im Jahr 1987 sehr präzise ausgedrückt.

    Die These nun, daß dieser Staat und alle anderen westeuropäischen Staaten Europas völlig von den Lebensinteressen ihrer Völker entkoppelt ist, obwohl man doch in einer ‚Demokratie‘ lebt, halte ich für offensichtlich.

    Der Staat sieht so wohl in Schweden, als auch hier oder in Frankreich, das Volk als Feind an. Mit dem Wissen, daß Völker sich immer nur temporär fremdbeherrschen lassen (um dann wieder für Selbstständigkeit zu kämpfen), erfolgt nun ihre Entmachtung durch die jahrzehntelangen Massenansiedlungen anderer Völker.

    Ein Deutscher ‚Soldat‘ der Bundeswehr mag durchaus auf seine Landsleute feuern, sollten Hunderttausende das Kanzleramt belagern und er bekommt den Befehl.
    Aber warum sollte ein Inder, der seit zwei Jahren in der BW dient und diesem Staat eigentlich dankbar ist, daß nicht auch tun? Die potentielle Kongruenz zwischen Staat und Migrant in der BW sind jedenfalls höher, als die zwischen einem Deutschen und diesem Staat. Ich kann mich noch an meine Zeit bei der BW erinnern (1995-1996). Die allgemeine Sicht auf die BRD/Regierung war allgemein kritisch oder gleichgültig. Nie habe ich einen Kameraden erlebt, der diesen Staat als etwas besonders Schützenswertes ansah, etwas, was in der thailändischen Armee völlig undenkbar ist, wo Staat /Dynastie sehr wohl vom Volke geachtet wird.
    Als Napoleon Sachsen in der Völkerschlacht bei Leipzig gegen die Preußen einsetzte, da marschierten diese und drehten sich um, um das Feuer auf die französische Armee zu eröffnen.

    Blut ist bekanntlich dicker als Wasser. Was man den eigenen durchgehen läßt, wird bei anderem viel kritischer beäugt. Aus meiner Sicht macht der Umbau der BW in eine multiethnische ‚Armee‘ vor allem auch dann SInn, wenn die Regierung, welche die Siedlungspolitik vorantreibt und die sich dadurch den Zorn in erster Linie der Einheimischen zu zieht, daß diese Regierung vor dem Volke auch militärisch geschützt werden muß.

    Wollte ich ein Volk entmachten wollen, würde ich auch deren organisierte, bewaffnete Kräfte nach und nach umbauen. Ich persönlich kenne auch einen orientalischen Offizier der BW (der Reserve), der zusammen mit dem Berliner Senat sich sehr engagiert im Kampf gegen ‚Rechts‘ gibt. Aus seiner Sicht verständlich, aus meiner Sicht ist das Kungelei mit diesem System (Interessenskonflik!).

    Ich habe mich oft mit ihm unterhalten weil ich diesen Standpunkt aus persönlicher Sicht nachvollziehen kann.
    Würde ich ihn auf meine Person beziehen, dann würde ich Dienst in der jordanischen Armee tun, und mich darüber hinaus an Aktionen des Staates gegen die Teile der Jordanier engagieren, die gar nicht wollen, daß ich als Deutscher ihre Armee repräsentiere.

    Man mag das gut oder schlecht finden. Aber der natürlich Zustand ist natürlich der, daß die Söhne des eigenen Volkes auch deren Scwhert und Schild darstellen. Ob Italiener nun eher dazu neigen, auf unbewaffnete Deutsche zu schießen, die von der Regierung das Ende der Ansiedlungspolitik fordern, weiß ich nicht.

    Ich weiß aber, daß es kein Zufall der EU war, gegen die Castortransportgegner auch französische Polizisten einzusetzen, die besonders nonchalant auf die Demonstranten einprügelten und das in Köln bei der HOGESA-Demo türkische Truppführer der Polizei ebenselbiges Verhalten an den Tag legten. Das spielen persönliche Interessensgemengelage den Befehlen von oben, „die mal anzugehen“, mit ein.

    Und die Menschen sind eben mal tribal-territorial veranlagt. Diese BInsenweisheiten berücksichtigt die Bundesregierung und die EU sicherlich bei dem Aufbau ihrer globalen Gesellschaft.
    Ich sage ja auch nicht, daß der Kurde in der BW weniger wert ist. Ich sage nur, daß dies für ein Volk Wahnsinn ist, wenn nicht die eigenen Söhne des Schutz des Volkes bilden, sondern Söhne anderer Völker.

  87. ki11erbee schreibt:

    @frundsberg

    Es geht alles in die richtige Richtung, aber dennoch schwingt da ein Unterton mit, den ich nicht leiden kann.

    Du fragst, warum ein Inder in der Bundeswehr nicht auch auf aufständische Deutsche feuern sollte.
    Das ist aber nicht der Kern.
    Der Kern ist, daß Deutsche auf aufständische Deutsche feuern werden.
    Der Inder ist also nicht besser oder schlechter als ein Deutscher.

    Ob jemand Verbrechen begeht oder nicht, ist keine Frage der Ethnie, sondern des Charakters.
    Ich würde nicht auf unbewaffnete Spanier schießen, obwohl ich kein Spanier bin.
    Ich würde nicht auf unbewaffnete Türken schießen, obwohl ich kein Türke bin.
    Ich würde auch nicht auf unbewaffnete Deutsche schießen, obwohl ich kein Deutscher bin.

    Aber die Welt ist ein Spiegel. Man sieht in anderen immer das, was man selber ist.
    Indem du also behauptest, daß ein Ausländer WENIGER Skrupel habe, auf Deutsche zu schießen, hast du deinen wahren Charakter gezeigt.
    Denn das bedeutet, daß DU weniger Skrupel hast auf Ausländer zu schießen, als auf Deutsche.

    „Was ich selber denk und tu, trau ich jedem anderen zu“
    Und das macht dich zum Rassisten.
    Und Rassisten werden auf meinem blog gesperrt.

    Ich erkenne auch in all deinen Beiträgen die typisch deutsche Jammertour, daß in Wirklichkeit „de Joodn“ nur die armen, armen, unschuldigen Deutschen verführt haben, ihr aber in Wirklichkeit die tollsten und fehlerfreisten Menschen der ganzen Welt seid.

    Und so ist es nun weißgott nicht.

    Darum bist du ab sofort bei mir unter Moderation und kannst zu den Rassisten von „As der Schwerter“ gehen.

    Ich weiß, daß dir das nichts ausmachen wird, denn das, was ich schreibe, willst du eigentlich gar nicht hören.
    Du willst das hören, was die Leute von „As der Schwerter“ schreiben, weil das dich und dein Volk entschuldigt.
    Also geh dort hin!

  88. Kartoffel schreibt:

    Es ist noch nicht so lang her, da haben Deutsche auf unbewaffnete Deutsche geschossen.

    Stichwort: Mauertote!

  89. ki11erbee schreibt:

    @Kartoffel

    „Aber die haben doch nur Befehle befolgt!“

    LOL

    Ob die Kugel aus Überzeugung oder auf Befehl abgefeuert wurde, interessiert das Opfer nicht. Die fliegen beide gleich schnell.

    Und die Leute, die sie abgefeuert haben, werden in der Hölle brennen.

  90. ups2009 schreibt:

    Auch die Vorgeschichte mit Bi-Zone Tri-Zone … „Lieber das halbe Deutschland ganz als das ganze Deutschland halb.“ … wird vom System nicht gern erzählt.

    Bissel was zur „Mauer“ & Öffnung:

    http://www.medienanalyse-international.de/ddr.html

    Donnerstag, 6. November 2014 08:00 Uhr
    Bericht: “Momper von Schabowski über Grenzöffnungs-Pläne der DDR-Regierung informiert”

    Berlins früherer Regierender Bürgermeister Momper soll schon vorab in Pläne der DDR-Führung eingeweiht gewesen sein, die Grenzen zum Westen zu öffnen. Das geht nach einem Bericht der “Bild”-Zeitung aus einem bislang unbekannten, auf den 6. November 1989 datierten Brief an den damaligen Bundeskanzler Kohl hervor. Darin habe Momper angekündigt, dass voraussichtlich im Dezember für die Einwohner Ost-Berlins und der DDR eine weitgehende Reisefreiheit hergestellt werde. Dem Brief sei ein Geheim-Gespräch mit Günter Schabowski Ende Oktober in Ost-Berlin vorausgegangen, das auf Wunsch des damaligen SED-Politbüromitglieds zustande gekommen sei. Zudem habe der West-Berliner Senat laut Mompers Schreiben bereits am 31. Oktober 1989 eine Arbeitsgruppe zur Vorbereitung auf eine Maueröffnung eingesetzt und ab dem 3. November konkrete Gespräche mit den Stadtkommandanten der West-Alliierten geführt.

    Die Beiträge zum Nachhören (Podcast) sind aus der Mediathek von deutschlandradio.de bereits gesäubert worden.

    http://julius-hensel.com/2014/11/nsu-schwindel-abgemacht/#comment-396590

  91. Agnostix schreibt:

    *gelöscht, unter Moderation. Völliger Unsinn*

  92. Anti-Linker schreibt:

    Mailand: Krieg um Sozialwohnungen
    Zusammenstöße zwischen Linksextremen und Polizei
    (Bei den Wohnungsbesetzern soll es sich in drei von vier Fällen um Ausländer handeln.
    Linke Gruppen verteidigen oft mit Slogans wie
    „Wohnung ist ein Grundrecht“ die illegalen Besetzungen. )
    Mehr auf diesen Link
    http://www.suedtirolnews.it/d/artikel/2014/11/18/mailand-krieg-um-sozialwohnungen.html#.VGw8qcm2Gp1

    *gelöscht*

    Zitat von Aristoteles (griechischer Philosof+)
    „Toleranz ist der Untergang jeder Gesellschaft“

    *gelöscht*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s