Das Vermächtnis von Florian Heilig

.

florian heilig

.

Am 16. September 2013 fand man die Leiche des 21-jährigen Azubis Florian Heilig in seinem ausgebrannten Auto.

Er wurde im Auftrag der BRD ermordet, denn genau an dem Tag sollte er eigentlich beim LKA zum Mord an Kiesewetter befragt werden.

Man muss nur 1+1 zusammenzählen: Wenn Florian Heilig pünktlich am Tag seiner Vernehmung tot aufgefunden wird, dann muss es offensichtlich einen Verräter beim LKA geben, der diesen Vernehmungstermin an den späteren Mörder von Florian Heilig weitergegeben  hat.

Es ist also offensichtlich, daß der Mörder entweder selber für den Staat BRD tätig ist, oder aber in dessen Auftrag gemordet hat.

Dafür spricht natürlich auch, daß die Polizei den Mord an Florian Heilig sofort zum „Selbstmord aus Liebeskummer“ abgestempelt hat und den Tod auch nur ausgesprochen schlampig untersucht hat.

Die Eltern von Florian Heilig wurden von den beschissenen Drecksbullen in Baden-Württemberg offen angelogen.

.

So traurig der Tod von Florian Heilig auch ist, er soll nicht umsonst gestorben sein.

Jürgen Elsässer hat mit dessen Eltern ein Interview geführt, dessen wichtigste Punkte ich hier noch einmal zusammenstelle.

Sie lassen tief blicken und im Grunde fügt sich ein Teil ins andere; der BRD wird die scheinheilige Maske von der Fratze gerissen.

.

Mutter Heilig: […] Als unser Sohn nach dem offiziellen Selbstmord von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt am 4. November 2011 aus den Medien vom NSU erfuhr, sagte er zu mir: «Das war alles ganz anders. Die Presse lügt doch nur. Das wurde von höherer Stelle organisiert. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie viele Beamte und hochgestellte Rechtsanwälte, ja sogar Politiker in diese Sache verwickelt sind.»  […]

Da hört ihr es nicht nur von mir, sondern auch von jemandem, der in „rechten Kreisen“ verkehrte, daß der NSU natürlich ein „Inside Job“ des CDU-Regimes ist.

Apropos „rechte Kreise“: Die Mutter von Florian Heilig bestätigt in dem Interview auch den Verdacht, den wir alle schon lange haben, nämlich daß der überwiegende Teil der „Neonazi-Aktionen“ im Auftrag und mit Duldung des Staates ausgeführt werden.

Mutter Heilig: Einmal, als er noch in der rechtsradikalen Szene war, zeigte er mir eine Art Auftragszettel. Da standen links alle möglichen Einsätze drauf, die er machen musste – dem und dem Angst machen, den Soundso zusammenschlagen – und rechts standen die Summen, die er jeweils dafür bekommen sollte.

.

Was wusste Florian Heilig eigentlich über den Kiesewetter-Mord? Lassen wir an dieser Stelle seinen Vater zu Wort kommen:

Er hat Nachfragen [zum Fall Kiesewetter] immer abgewehrt. Er hat gesagt: «Es ist besser für euch, wenn ihr es nicht wisst. Sonst seid ihr in derselben Gefahr wie ich.»

.

Gab es eigentlich im Vorfeld zum Mord an Florian Heilig Auffälligkeiten? Wurde er bedroht? Kündigte sich der Mord vielleicht sogar an?

Vater: Wir haben zwei Autos. Da Florian bei uns wohnte, benutzte er beide mit. Etwa sechs bis acht Wochen vor seinem Tod waren an dem einen Auto die Bremskabel durchgeschnitten. Kurz danach waren an einem Vorderreifen des anderen die Radmuttern gelockert. Als Florian das mitbekam, war er furchtbar erschreckt.

Mutter: Was uns im Nachhinein noch aufgefallen ist: Als Florian noch lebte, lagen immer eine Menge Zigarettenstumpen mit weißem Filter vor unserem Haus. Seit er tot ist, hat das aufgehört.

.

.

OK, das waren meiner Meinung nach die wichtigsten Aussagen aus dem Interview, das ihr bei Compact oder hier auszugsweise nachlesen könnt.

Kurz gesagt:

Der Staat verführt Jugendliche mit Geld dazu, „rechte“ Straftaten zu begehen, damit das Neonazi-Gespenst auch ja am Leben bleibt.

Wenn man einmal in den Fängen dieses Drecksstaates ist, lässt er einen nicht mehr aus seinen Klauen, sondern versucht weiterhin, einen für seine dreckigen Spielchen zu missbrauchen.

Ich zitiere hier nochmal Mutter Heilig:

[…]Und sie haben ihn nie wieder in Ruhe gelassen. Die Behörden nicht und die Rechtsradikalen nicht. Wie oft hat er seine Handynummer gewechselt, aber die Polizei hat sie gleich am nächsten Tag wieder gehabt.»

.

Florian Heilig bekam übrigens am Vorabend seiner Ermordung noch einen Anruf:

Bevor er losfuhr, bekam er einen Anruf, der ihn total verstört hat. Er sagte zu mir nur: «Ich komme aus dieser Scheiße nie wieder raus.»

.

Wenn es dem Staat um Aufklärung ginge, müsste er nur herausfinden, wer Florian Heilig am 15. September angerufen hat.

Das ist nämlich sehr wahrscheinlich sein Mörder oder zumindest dessen Komplize gewesen, der ihn nochmal zu einem Treffen bestellt hat.

.

Ich kann euch darum nur raten, mit diesem Drecksstaat innerlich Schluss zu machen.

Verglichen mit der BRD ist die italienische Mafia ein Wohltätigkeitsverein.

Wenn der Staat euch erpressen will, geht lieber in den Knast.

Nehmt keine „Gefälligkeiten“ an, ihr macht euch bloß erpressbar.

Mundlos und Böhnhardt waren mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit V-Leute, die für den Staat in der „Neonazi-Szene“ Nachforschungen anstellen sollten.

Und als irgendwann klar war, daß es eigentlich keine nennenswerte Neonazi-Szene in Deutschland gibt, hat man einfach den eigenen V-Leuten den Kopf weggeblasen und durch nachträgliche Platzierung von Beweismitteln dafür gesorgt, daß der Deutsche was zum Gruseln hat!

„Uiuiui, NSU! Terrorzelle! Nazi-Braut! Uiuiui! Im Osten wieder! Typisch, alles Nazis…“

.

Mundlos Leiche

(Uwe Mundlos musste auf die harte Tour lernen, daß die BRD keine Vereinbarungen einhält. Wenn Merkel euch tot nützlicher findet als lebendig, schickt sie ihre Killerkommandos los, die die Drecksarbeit für sie machen. Merkel liebt zwar den Verrat, aber nicht den Verräter…)

.

Nochmal: kündigt innerlich mit der BRD.

Der Staat wird in wenigen Jahren gefallen sein, denn in einem ordentlichen Staat müsste man die gesamte Politkaste und ihre Komplizen bei der Polizei und bei Gericht vor einen Volksgerichtshof stellen.

Um diesem Szenario zu entgehen, fährt Merkel jetzt die BRD mit Karracho gegen die Wand; dazu dient letztlich die jetzige massenhafte Ansiedlung von kriminellen „Flüchtlingen“ aus dem Nahen Osten/Afrika.

Wenn jeder Bunzelbürger einen syrischen Kopfabschneider in der Nachbarschaft hat oder auf einmal 20 Eritreer in der Hausarztpraxis sitzen oder jeden Tag die Kündigung eures Vermieters eingehen könnte, daß er eure Wohnung leider für „Flüchtlinge“ braucht, habt ihr den Kopf voller Ängste und könnt euch darum nicht mehr mit den Verbrechen des Merkel-Regimes befassen.

.

Angst (lateinisch: Terror) ist das Mittel der Wahl, mit dem die Obrigkeit ihre Verbrechen verschleiert.

Und je größer die Verbrechen, desto größer muss der Terror sein, den die Obrigkeit im Volk erzeugt.

Die CDU ist eine Terror-Organisation.

Hier bewahrheitet sich die alte Binsenweisheit, daß man immer das am stärksten bekämpft, was man selber ist.

Die CDU will gegen Terroristen in Deutschland vorgehen und ist in Wahrheit selber die größte deutsche Terror-Organisation.

Und wie einfach ist es für uns Bürger, den „Krieg gegen den Terror“ zu gewinnen: Wir müssen nur aufhören, die CDU/CSU zu wählen.

Denn solange eine von diesen beschissenen „christlichen“ Parteien am Ruder ist, solange wird sie das Volk mit Angst und Schuld knebeln, während die Ausbeutung immer weiter zunimmt.

Wenn sich das deutsche Volk von der CDU befreit hat, wird es auch keinen Terror mehr geben!

.

Merkel Exorzist

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

89 Antworten zu Das Vermächtnis von Florian Heilig

  1. VoiVoD schreibt:

    Ach Mensch, schon Schrei nach Liebe von den Ärzten war voll echt 1990 oder so – Baseballschläger und zitternde alte Zigeuner-Omas – Das war die WAHRHEIT in der damals neuen BRD!

  2. Friedrich schreibt:

    Im großen und ganzen hast du recht, Killerbiene.

  3. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:
  4. Jens schreibt:

    So kurz bevor wir zur HoGeSa-Demo nach Köln reisen noch kurz das Internet checken.

    Und da hab ich noch paar Schmanckerl für euch.

    http://www.express.de/koeln/koelner-hbf-meiden–hooligans-gegen-salafisten-in-koeln–das-muessen-sie-fuer-sonntag-wissen,2856,28847738.html

    Schon interessant dass sowohl überfremdungskritische Hooligans aus Deutschland, wowie mittlerweile sogar Rocker verschiedener MC`s ihre Solidarität ausgedrückt haben und überlegen ebenfalls in Köln aufzumarschieren.

    Leider mobilisieren auch die Zecken aus ganz Deutschland nach Köln.
    Traurig dagegen dass mal wieder viele PI-News-Leser wohl nicht demonstrieren wollen. Wenn man sich die Kommentare dort so durchliest scheinen viele einfach nicht die Eier in der Hose zu haben. Schade und traurig.

    http://www.pi-news.net/2014/10/koeln-5000-teilnehmer-bei-hogesa-demo-gegen-salafisten-am-sonntag-erwartet/

    Wenigstens in Bamberg haben Hunderte Kameraden gegen Asylantenheime und Siedlungspolitik demonstriert (natürlich versucht die „Zeit“ die Zahlen umzulügen!):

    http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2014/10/25/wir-wollen-keine-asylantenschweine_17313#more-17313

    Bin schon aufgeregt wie der Tag in Köln verlaufen wird. Da viele Rotarmisten in den Seitenstraßen auf „Opfer“ lauern müssen wir bei der Anreies aufpassen. Aber wir sind ja auch gut trainiert (Kampf- u. Kraftsport) und sportlich! Kann heiß werden.
    Kann nicht auf mal jemand anders der da gewesen ist dann mal einen „Kampfbericht“ hier schreiben?! Würde bestimmt nicht nur mich interessieren wie andere die Demo erleben.

  5. Torbert schreibt:

    Gibt es bei Fatalist eigentlich auch Akten, wo der Name Florian Heilig auftaucht?

  6. KDH schreibt:

    Wenn sich das deutsche Volk primär von der CDU UND sekundär von dem gesamten aktuell existierenden Parteiensystem getrennt hat, wird es zumindest keinen inländisch organisierten Terror mehr geben!

  7. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Welcher Terror in der BRD war denn nicht inländisch organisiert?

    Das letzte Mal, daß jemand von außerhalb Terror in der BRD verbreitet hat, war im zweiten Weltkrieg. Die Angelsachsen mit ihrem Terrorbombardement.

    Jeglicher Terror seitdem wurde immer von innen gesteuert, organisiert, orchestriert.

    Auch die RAF war letztendlich ein inside Job.

  8. KDH schreibt:

    @ KB

    Hast Recht, ich meinte es auch so, daß der Terror NACH Überwindung nicht automatisch aufhört, sondern nur der inländisch organisierte.

  9. Onkel Peter schreibt:

    @Jens 26. Oktober 2014 at 08:17:

    Der Witz ist doch, dass hier schlicht gegen die Falschen demonstriert wird. Gegen sog. Salafisten, ich weiß im übrigen nicht was das ist. Richtig herum wäre es wenn die Fußballliebhaber sich mit den Salafisten zusammentäten und gegen die Polizei und die Antifa vorgingen.

  10. KDH schreibt:

    @KB

    Hab mich mißverständlich ausgedrückt: Der Terror würde nicht aufhören, nur nicht mehr inländisch organisiert!

  11. Nasenbär schreibt:

    Das Bundes-Ferkel in voller Aktion:

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id-71539924/angela-merkel-erteilt-camerons-einwanderungsplaene-absage.html

    http://mmnews.de/index.php/politik/24917-frau-merkel-es-reicht

    Wann wird diese Verräter-Brau im Dienst der US-Weltherrschafts-Interessen am Galgen hochgezogen? Dieses Monster hat bereits millionenfaches Leid über unser Land und Volk gebracht – und das mit kriminellsten Methoden!

    „Denn es ist an der Zeit, daß wir uns von Frau Merkel trennen“, sagt selbst ein Ex-Thyssen-Vorstand, der offenbar „seine Felle davonschwimmen“ sieht, wenn man dieses Monster weiter gewähren läßt!

  12. Torbert schreibt:

    @Onkel Peter:

    Es wird zwar gegen Salafisten demonstirert, nur die sind heute nicht in Köln, aber die Antifa und wenn sich 2000+ Hooligans treffen, kannst du dir sicher sein:

    Heute fliegen die Fäuste.

    SPORT FREI!

    Wir fahren auch gleich los.

  13. Onkel Peter schreibt:

    @Nasenbär:

    wenn man dieses Monster weiter gewähren läßt!

    Also ich selber, ich freue mich sehr uber unsere geschätzte Kanzlerin. Sie wurde immerhin rechtmäßig gewählt, vergiss das nicht.

  14. Vaterland schreibt:

    Vor ein paar Tagen fiel mir eine FAZ in die Hand.Darin wurde das Merkel in
    riesigen Anzeigen der Industrie gelobhudelt als wäre sie der neue Messias !

  15. smnt schreibt:

    Finde die letzten beiden Bilder sinnbildlich sehr gut.
    Das linke Bild ist quasi die MSM-CDU (GROKO gehört die SPD auch dazu),
    in der „gewünschten“ Aussendarstellung.
    Das „rechte“ Bild ist die ungeschminkte Wahrheit.
    (Aber nur die Leute mit den schwarzen Sonnenbrillen = Verschwörungstheoretiker können das rechte Bild erkennen.)

  16. Zukunftsforscher schreibt:

    Der Staat wird in wenigen Jahren gefallen sein, .

    Jede Wette, dass, anstatt des BRD Unrecht-Regimes, in wenigen Jahren vielmehr alle Kritiker des Systems gefallen oder ausgegrenzt sind. Ich werde Dich jedenfalls in zwanzig Jahren an meine Vorhersage wieder erinnern – falls wir dann überhaupt noch am Leben sind 😉

  17. catchet schreibt:

    Merkel und ihr Gefolge können tun und lassen was sie wollen.
    Ob sie die Wahrheit erzählen oder Lügen ist egal.
    Ob sie Deutsche auf die Straße schmeißen und Asybetrüger dafür einquartieren ist egal.
    Ob sie Menschen umbringen ist auch egal.

    Weil es uns allen egal ist.
    Hauptsache mir geht es gut,
    Bier fließt, Fernseher läuft. Ich habe Spaß.

    Ein Video aus den USA hat mich mal wieder geschockt.
    Da wird ein Mädchen brutalst zusammengehauen und es wird gefilmt.
    Toll das diese Scheiß Handys auch alle Filmfunktion haben und man solche Ereignisse direkt filmen kann.
    Mein erster Gedanke wäre es zu helfen.
    Der erste Gedanke der modernen Leute ist es zu filmen.
    Es stehen Jungs dabei, doch anstatt einzugreifen, ist dieses Ereignis eine willkommene Abwechslung vom sonst so öden Alltag, wo man nur Brutaloszenen auf Blue Ray und vielleicht in 3D zu sehen bekommt.

    http://www.bild.de/news/ausland/gewalt/maedchengang-pruegelt-auf-17-jaehrige-ein-38300500.bild.html

    Und auch Obama kann machen was er will, wenn er solche Bürger hat.

  18. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Jens, demonstriert lieber gegen die Merkel; was haben die Salafisten euch getan? Mir nichts. Die stehen hier auch rum und verteilen den Koran. Na und? Hier stehen auch die Zeugen Jehovas. Nicht, dass ich etwas für Moslems übrig hätte, aber euer Feindbild ist falsch.

  19. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Catchet, wozu hat das verprügelte Mädchen Eltern, wozu haben die Amis Waffen? Nein, man muss diese Idioten nicht abknallen, aber zeigen kann man denen die Waffe schon und sagen, was sie erwartet, wenn die noch mal jemandem auch nur ein Haar krümmen. Ich denke, die Amis dürfen sich selbst verteidigen.

  20. catchet schreibt:

    @Friedrich (der richtige^^)

    Diese Prügelszene hätte auch in Deutschland so ablaufen können.
    Alle stehen um das Mädchen rum, filmen, fühlen sich gut unterhalten und keiner hilft.
    Und in Deutschland sind die Leute nicht bewaffnet.
    Und auch in Amerika sind nicht alle bewaffnet und laufen als Charles Bronson wie in „Ein Mann sieht rot“ durch die Gegend, sondern halten sich an Gesetze.

    Aber auch das spielt keine Rolle…solange es mir selbst gut geht.

    In den 7 Totsünden werden auch die Sünden Trägheit und Völlerei genannt.
    Trägheit kann man wohl mit Gleichgültigkeit gleichsetzen und Völlerei, die Suche nach immer neuen „Genüssen“.

    Brot und Spiele.
    Brot macht satt und träge und Spiele sorgen für Ablenkung.

    Schön, dass die Menschheit sich nach über 2000 Jahren keinen Millimeter weiterentwickelt hat.
    Gut wir haben Computer und Scheiß-Handys aber menschlich sind wir noch wie die alten Römer.

    Die alten Römer mögen den Barbaren den Grund für ihren Untergang gegeben haben, doch waren es die Römer mit ihrer Dekadenz und verkommenen Moral selber, die sich in den Abgrund schickten.

    Heute geben wir den Salafisten, den Moslems und die Klügeren geben Merkel die Schuld am Niedergang Deutschlands.
    Doch wer Brot und Spiele als Werte hat, der hat sich selbst sein Grab geschaufelt.

    Vielleicht werden in 2000 Jahren „Sandalenfilme“ über Deutschland gedreht.
    Über eine singende und dichtende Merkel, die Systemfeinde in die Arena wirft und die Berlin anzündet und es der NSU in die Schuhe schiebt.

  21. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Catchet, „Die alten Römer mögen den Barbaren den Grund für ihren Untergang gegeben haben, doch waren es die Römer mit ihrer Dekadenz und verkommenen Moral selber, die sich in den Abgrund schickten.“

    An diesem Beispiel kannst du sehen, WIE doof deutsche Schüler schon sind: Sie lernen genau das in der Schule und merken nicht, wie es sich ganz genau so wiederholt. Wir sind selber schuld, nicht die „Kanacken“….!!!

  22. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Catchet, hast du mal „Die Globalisierungsfalle“ gelesen? Wenn nicht, dann hole es nach und —es sollte PFLICHTLITERATUR in den Schulen werden.

  23. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Vaterland, das ist ja nun nichts neues.
    Wenn gesagt wird, die „Asylbewerber“ kosten so und so viel pro Monat/ Jahr, dann vergisst man immer zu sagen, dass dieses Geld ja in deutsche Unternehmen/ Wohnraumvermieter/ Lagerbetreiber etc. fließt..oder meinst du, die „Flüchtlinge“ verfressen für Millionen Euro Lebensmittel? Und selbst die Kohle für Lebensmittel bekommen Aldi und Co.

  24. frundsberg schreibt:

    OFTOPIC:

    Wenn es mit der Demo in Köln klappte,warum nicht in Berlin am Brandenburger Tor?

    Unsere Heimat, unser Recht:

    http://politikforen.net/showthread.php?157420-Unsere-Heimat-unser-Recht!-Demo-gegen-die-SIEDLUNGSPOLITIK-der-Regierung-in-Berlin-möglich

    Würdet Ihr kommen?

  25. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    OT, ich bin kein Fan von Pirinçci, aber das finde ich richrig gut! Der Typ hat- bei allem Ekel ob seiner vulgären Sprache- noch „Eier in der Hose“ und das als „Passdeutscher….

    http://journalistenwatch.com/cms/2014/10/25/lieber-dieter-nuhr/

  26. Torbert schreibt:

    Live aus Köln:

    #Hooligan-Demo ist eskaliert. Ausbruch bei der Demo #Köln #nohogesa

    🙂

    Für die antideutschen Antifa-Spinner gibt es heute richtig auf`s Maul.

    Ihr verpasst grad einiges…

  27. Mitleser schreibt:

    So, mir hat es gut gefallen. Ich war in guter Gesellschaft dort.

    Vor allem finde ich es richtig, dass man auch mal mit den Antideutschen die Sprache spricht, die sie verstehen.

    Die Bullen sind offensichtlich gehirnlose Roboter.
    Als mein Kumpel später zum Auto wollte, mussten wir durch eine Polizeisperre.

    „Dürfen wir mal da durch?“
    „Nein“
    „Warum nicht?“
    „Weil Sie da nicht durch dürfen!“

    Wer Videos hat, bitte verlinken.

  28. Torbert schreibt:

    http://www.dortmundecho.org/2014/10/hogesa-massendemonstration-gegen-islamisierung-von-polizei-angegriffen/

    HoGeSa: Massendemonstration gegen Islamisierung von Polizei angegriffen

    5000 Deutsche, die sich gegen die Islamisierung unserer Heimat zur Wehr setzen wollen und von der etablierten Partei genug haben, gingen am Sonntag (26. Oktober 2014) in Köln auf die Straße. Überschattet wurde die eindrucksvolle Demonstration gegen die islamische Landnahme jedoch durch schwere Ausschreitungen mit der Polizei, die das Aufbegehren von Menschenmassen offenbar nicht tolerieren wollte und auf die bekannte Kriminalisierung setzte.

  29. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    @Mitleser:
    Spätestens seit dem Umgang mit der ermordeten Michelle Kiesewetter ist mir das Bullenpack zuwider. Sie haben bei mir jegliches Mitgefühl oder Respekt verspielt!

  30. Mitleser schreibt:

    Salafistenkriecher und NRW-Innenminister Ralf Jäger möchte gerne das Recht auf Demonstration einschränken um die nächste Demo zu verhindern:

    – Jäger: „Ein einfaches Verbot“ sei nicht „ohne Weiteres“ möglich. Es müsste vielmehr das Bundesverfassungsgericht überzeugt werden, „dass hier das Recht auf Demonstration als Grundrecht einzuschränken wäre“, sagte Jäger. Dies sei „eine Möglichkeit, falls sich ein solches Bündnis noch einmal zusammentut“. –

    Quelle:
    http://www.mz-web.de/politik/–hooligans-gegen-salafisten–in-koeln-jaeger-weist-kritik,20642162,28858994.html

    Hier hingegen möchte Jäger lieber nichts verbieten:

    NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) warnt im Kampf gegen islamistische Kämpfer vor Gesetzesverschärfungen. Es gelte, bei Veränderungen die Verhältnismäßigkeit im Blick zu haben, sagte Jäger am Dienstag im Deutschlandfunk.

    Quelle:
    http://www1.wdr.de/themen/infokompakt/nachrichten/nrwkompakt/nrwkompakt30800.html

  31. Schneider schreibt:

    Warum in die Ferne schweifen…

  32. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  33. ups2009 schreibt:

    Off-Topic:
    „Spitze“ !!!

    Ukraine – SWR spricht von „Machtübernahme“
    Sonntag, 26. Oktober 2014 , von Freeman um 18:30

    Da hat ein aufmerksamer ASR-Leser gestaunt, als er im Autoradio am Sonntag beim Warten auf den Verkehrsfunk die 18:00 Uhr SWR2 Nachrichten sich anhörte und mir dann was er gehört hat mitteilte. Der Nachrichtensprecher leitete doch tatsächlich seine Nachricht über die heutigen Wahlen in der Ukraine mit den Worten ein: „Bei den ersten Wahlen in der Ukraine nach der Machtübernahme proeuropäischer Politiker …“

    Hier der Link zur MP3 der Sendung …
    [audio src="http://mp3-download.swr.de/zi/swr-aktuell/20141026-1838.12844s.mp3" /]

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Ukraine – SWR spricht von „Machtübernahme“ http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/10/ukraine-swr-spricht-von-machtubernahme.html

    PS: Steht http://julius-hensel.com/ unter DDoS-Angriffen (Denial of Service) … jemand sollte sich den Hut aufsetzen und einen aktuellen Offline-Spiegel für alle anfertigen (Wie wäre es Garlic? Mit dem spiegeln von Politaia doch schon erfolgreiche Erfahrung wie es zu machen ist)

  34. Untersberger schreibt:

    Killerbee, könntest du dich bitte mal zum Thema HoGeSa positionieren?

    Meiner Meinung nach ist das die einzige derzeit realistischste Möglichkeit, hunderttausende zu mobilisieren und die Umvolkung zu stoppen.

  35. ups2009 schreibt:

    „Die “Hooligans gegen Salafisten” sind keine feste und einheitliche Gruppe. Vielmehr orientieren sie sich an dem Konzept der English Defense League. Die EDL ….“
    http://www.publikative.org/2014/10/27/hogesa-die-alte-garde-meldet-sich-zurueck/

    Die zitierte Seite ist zwar Quark, aber mir geht es nur um einen Bezug auf die English Defense League (EDL).
    Und zur Defense League ist festzuhalten, die „Mutter“ jeder Defense League ist die Jewish Defense League (JDL) … damit ist alles gesagt. Oder muss ich mehr?

  36. Waffenstudent schreibt:

    ES DARF GELOGEN, ÄH GELACHT WERDEN: – verstorben???

    JÖRG HAIDER, „Der mittlerweile verstorbene Politiker vertrat das Land Kärnten als Haupteigner der Hypo!“

    Klar, der Haider Jörg hat, als er bereits mausetot war, sorgfältig die Türen seines KDF-Wagens ausgebaut und neben dem Wagen abgelegt. Dieser Haider war, wie man sieht, ganz besonders dreist!

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/10/27/ehemaliger-bayernlb-chef-wegen-bestechung-von-joerg-haider-verurteilt/

  37. spartaner schreibt:

    Ich will etwas zu der Kölner Hooligan demo sagen:
    Kein einziges Wort – Plakat gegen die Hauptschuldigen , die wo verantwortlich sind für Siedlungspolitik, Umvolkung NWO in Deutschland ….. von CDU bis Linke …. kein Wort gegen dass korrupte System BRD , den echten Feind des deutschen Volkes?
    Das einzige was sie geschaft haben, ist wieder negative stimmung gegen alle echten Patrioten in Deutschland zu machen , und gegen echte Patriotische Parteien wie die NPD zu machen..
    Hey ihr idioten Hooligans , seit ihr vielleicht auch Systemgesteuert , ich muss es langsam glauben… Ihr seit eine Schande für jeden Nationalen Patrioten in Deutschland…

  38. KDH schreibt:

    @ spartaner

    Absolut richtig, daß es nicht ein Plakat/Hinweis auf die wahren Schuldigen gab.
    Aber danach wirfst Du Einiges durcheinander: Hools, Patrioten und Nationale können eventuell ein paar gedankliche Überschneidungen haben, grundsätzlich sind das aber völlig verschiedene Einstellungen! Killerbee hatte es vor einiger Zeit mal recht anschaulich dargelegt bezüglich Patrioten und Nationalen. Selbst die kriminellen Bullen in Köln mußten zugeben, daß dort höchsten 10% Kostümnazis anwesend und komplett unauffällig waren.

    Der größte Teil echter Nationaler stand dieser Veranstaltung von Anfang an kritisch gegenüber. Eben WEIL kein Wort über die wahren Schuldigen geäußert werden sollte und weil es eine „problematische“ Aufstellung von Verbündeten und Gegnern werden würde.
    Vielleicht gibt es unter Hools einige, die auch ein paar nationale Ansichten teilen, Hools sind aber NICHT per se Nationale! Und sind sie patriotisch gegenüber dem System BRD, verbindet sie mit Nationalen rein gar nichts.

  39. mr schreibt:

    Seit heute gibt mir Chrome eine Malware Warnung zu dieser Seite, auch zum NSU Blog von fatalist.
    Die Behörden haben wohl einen Deal mit Google, zumindest wüßte ich nicht, was ich mir hier an Malware einfangen sollte. Das ist weiche Zensur.

  40. mr schreibt:

    Ok, ich merke gerade, dass es wohl ein Problem mit directupload gibt, denn die Meldung kommt auch auf gänzlich unpolitischen Seiten, hat also mit Behörden nichts zu tun.

    Ich habe mit der Zeit schon paranoide Reflexe entwickelt.

  41. Nasenbär schreibt:

    @KDH

    Zustimmung, gut analysiert. Selbst auf PI diskutiert man, ob es sich um einen „inszenierten plot“ handelte, um Demonstrationen künftig leichter verbieten zu können. Es herrscht Krieg in Europa – Krieg der Macht-„Eliten“ gegen die (eigenen) Völker – und im Krieg STIRBT DIE WAHRHEIT ZUERST. Auch die Wahrheit, WER der „Feind“ ist! Dieser ist überhaupt zuerst einmal zu erkennen und zu benennen (Carl Schmitt). Einer der glaubt, dieser Mörder-„Staat“ BRD sei noch irgendwie zu retten, hat den wahren FEIND – die anti-nationalen globalfaschistischen Eliten und ihre Helfershelfer von der Zonenwachtel bis zur Türken-Matratze – noch nicht erkannt!

  42. spartaner schreibt:

    KDH , Nassenbär…
    „Demonstrationen künftig leichter verbieten zu können. Es herrscht Krieg in Europa – Krieg der Macht-“Eliten” gegen die (eigenen) Völker – und im Krieg STIRBT DIE WAHRHEIT“

    Stimme Absolut diesen kommentar voll zu…. nicht nur in Deutschland ,in der ganzen EU wird versucht Nationales Bewustsein zu kriminalisieren und jede wahre opposition wo es wagt die Wahrheit zu sprechen zu brechen
    Was auch gerade in Griecheland der fall mit „Golden Dawn“ist…. wer zu stark wird , kommt in Gefängnis ,als abschreckung für die anderen.
    Doch der Hammer mit dieser Partei ist , das sie nicht kleinzukriegen ist .. im Gegenteil ,sie iSt drittstärkste Kraft im Land und wird immer stärker.
    Der wahre Alptraum also für die NWO.

  43. spartaner schreibt:

    Merkel ist auch vom Teufel besesen wie ReganT MacNeil …. der wahre Exorzismus um diesen NWO Teufel zu besiegen heißt Nationalismus…

  44. KDH schreibt:

    @ Nasenbär

    Und mit genau dieser konsequenten Feinderkennung und -benennung tut man sich auf PI sehr schwer, die Kommentare zeigen es. Die sind doch dort am meißten angepißt, das sie als „Rechte“ und „Nahtzies“ in den MSM dargestellt werden, und daß die große Revolution unmittelbar bevorstehen muß, weil tumbe Hools jetzt Islamkritiker werden!?

    Den von KB immer wieder dargestellten BRDlings-Charakter der PI-Kasper zeigt sich doch am deutlichsten in der Diskussion, wie schröööcklich doch ein angedachtes Demoverbot für HoGeSa o.ä. ist. Wir müssen alle untergehen, weil es verboten wird, „den Rasen zu betreten“…. was für Vollpfosten!

  45. Torbert schreibt:

    Ein Killerbee Artikel zu HoGeSa würd mich auch interessieren.

    Die nächste Demo ist in Hamburg am 15.11.:

    https://www.facebook.com/events/730856790327477/

    Auf geht´s !

  46. Freiheit für alle Völker schreibt:

    @ catchet
    Bei allem Respekt, den ich aufgrund deiner qualitativ hochwertigen Kommentare/Meinungen vor dir habe, stellt sich mir doch eine Frage:
    Wie kann es sein, dass jemand gegen die Ausrottung des deutschen Volkes und absolut nationalistisch ist, aber gleichzeitig eine extrem fremdrassige Frau zur Ehegattin hat?
    Dies soll selbstverständlich nicht als Angriff verstanden werden, mich würde nur interessieren wie sich das vereinbaren lässt.

  47. ki11erbee schreibt:

    @Freiheit

    Ein Volk wird nicht dadurch ausgerottet, daß es 1-2% ausländische Ehen gibt, denn die Kinder sind immerhin Halbdeutsche und wenn die danach wieder Deutsche heiraten, sind die schon wieder zu 3/4 deutsch.

    Ein Volk wird dadurch ausgerottet, daß die Anzahl der Fremden im eigenen Land eine kritische Grenze überschreitet.

    Catchet und ich haben nichts dagegen, daß ein Deutsche oder eine Deutsche sich einen anderen Partner suchen. Catchet und ich fordern aber nicht, daß Deutschland jedes Jahr eine Million Ausländer in Deutschland ansiedeln soll.

    Ich habe einfach mal für Catchet geantwortet und bin mir ziemlich sicher, daß ich für ihn gesprochen habe.

    Es ist ein verdammt großer Unterschied, aus Liebe eine Ausländerin zu heiraten oder zu fordern, daß jedes Jahr eine Million Ausländer angesiedelt werden sollen!

  48. Erevis Cale schreibt:

    *gelöscht, sachlich falsch*

  49. ups2009 schreibt:

    https://killerbeesagt.wordpress.com/2014/10/27/das-vermachtnis-von-florian-heilig/#comment-50948

    Ich bleibe dabei Agent Provocateur vom JDL … und Marschrichtung des „Inszenierte(n) Plot von Politik und Polizei(?)“:

    Die Wahrheit über die HoGeSa-Demo
    http://journalistenwatch.com/cms/2014/10/27/tatjana-festerling-die-wahrheit-ueber-die-hogesa-demo/

    Berlin will Hooligan-Demo am Brandenburger Tor verbieten

    http://www.morgenpost.de/berlin/article133731856/Berlin-will-Hooligan-Demo-am-Brandenburger-Tor-verbieten.html

    und zwar ALLE Demos verbieten, Treffen verbieten, welche der Obrigkeit nicht in den Kram passen

    … dazu ausnahmsweise auch mal die gebriefte „Opposition“ PI
    http://www.pi-news.net/2014/10/inszenierter-plot-von-politik-und-polizei/

  50. Onkel Peter schreibt:

    @Freiheit:

    Und außerdem wirst Du Menschen mit Bewusstsein für das eigene Volk stets und am häufigsten bei Leuten finden, welche mit einer Ausländerin zusammen sind. Das ist kein Paradoxon sondern ergibt sich quasi automatisch daraus.

  51. Freiheit für alle Völker schreibt:

    @ KB

    Mag sein, dass die Kinder irgendwann zum Großteil wieder deutsch sind, jedoch werden sie nie wieder rein deutsch sein, da können noch so viele Generationen kommen. Ein Hauch des Fremdrassigen wird für immer bleiben und immer wieder mal zum Vorschein kommen.

    Ich erinnere mich an Artikel von dir, in denen es genau darum ging, dass sich das Volk vor allem selbst wegmischt und dass bspw. Frauen, die sich lieber einem Afrikaner als einem Deutschen hingeben, doch gleich selbst nach Afrika ausgewiesen werden sollten, wenn die Deutschen nicht gut genug sind.

    Natürlich werden wir durch Siedlungspolitik verdrängt, würden wir aber alle eisern der Rassenvermischung standhalten, dann würde es auch noch in 1000 Jahren reindeutsche Menschen geben, auch wenn wir kein eigenes Land mehr haben. Siehe das Erfolgskonzept der Juden.

    Dass es einen Unterschied gibt, zwischen der Heirat eines fremdrassigen Menschen und der Forderung einer Siedlungspolitik im großen Stil, ist mir bewusst.
    Jedoch ist es in meinen Augen die Pflicht eines Nationalisten, für klare Trennung und die Beachtung von Grenzen zu plädieren, und niemals irgendeine Art von Vermischung gut zu heißen. Dabei ist es vollkommen egal, ob es um Kultur oder Blut geht.

    Und überhaupt finde ich es ein wenig verantwortungslos, ein heimatloses Kind in die Welt zu setzen. Ich als Deutsche weiß, wie es ist, sich keinem Volk zugehörig zu fühlen und keine Heimat zu haben. Aber wenigstens kann ich mich auf das Volk aus alten Tagen berufen, zu dem ich mich sehr wohl verbunden fühle.
    Aber was macht ein Mischling, bspw. ein Halbafrikaner?
    Er wird sich niemals 100 % zum deutschen Volk zugehörig fühlen, wird aber auch nie ganz von den Afrikanern akzeptiert werden, weil er nirgends reinpasst und einfach heimat- und identitätslos ist.
    Man kann nicht gleichzeitig in zwei Völkern zu Hause sein.

    @ Onkel Peter

    Sehr interessante Behauptung. Gibt es dazu auch eine Begründung?

  52. ki11erbee schreibt:

    @Freiheit

    Was du schreibst ist teilweise falsch. Wenn die Kinder von Catchet, die halb deutsch sind, sich über 3 Generationen wieder deutsche Partner suchen, dann sind die Kinder ununterscheidbar von echten Deutschen. Jemand, der zu 15/16 deutsch ist, ist quasi ein echter Deutscher.

    Ich frage mich übrigens gerade, ob du hier vielleicht falsch bist. Ich bin für die Erhaltung der Rassen, aber ich bin kein Rassen-Suprematist. Bei dir kommt das so unterschwellig rüber, als sei ein Halbvietnamese weniger wert als ein Deutscher. Wenn das so ist, schmeiße ich dich sofort raus.

    Die deutsche Rasse verschwindet nicht, weil catchet eine Vietnamesin geheiratet hat. Und ganz ehrlich: ich würde jederzeit die echten Deutschen wie Seehofer, Friedrich, von der Leyen, Kristina Schröder, Erika Steinbach, Klaus Dieter Fritsche, etc. gegen einen Türken oder Syrer eintauschen.

    Denn größere Arschlöcher als die genannten Personen gibt es nicht. 100% deutsch, aber 100% widerliche Verräter.

    Ich beurteile bei einem Menschen nicht die Rasse, sondern das Verhalten. Ein ordentlicher, ehrlicher, guter Vietnamese ist mir 100x lieber als ein rein deutsches Stück Scheiße, das seine Alten auf die Straße schmeißt und die Wohnung für mehr Profit an Ausländer vermietet.

    Wirklich: ihr Deutschen seid im Moment das beschissenste Volk auf dieser Erde. Ich würde also an deiner Stelle das Maul nicht soweit aufreißen von wegen „Rassenvermischung“ und „Mischlinge“, denn zu was ihr rein Deutschen in der Lage seid, sehen wir hier alle zu Genüge. Vielleicht solltet ihr sogar froh sein, daß ein paar fremde Gene reinkommen, weil dann vielleicht mal so etwas wie Charakter und Mut in eure Rasse reinkommt.

    Es ist auch völliger Schwachsinn, einen Nationalisten mit einem Isolationisten gleichzusetzen. Natürlich bin ich auch für den Austausch von Kultur, aber nicht für kulturellen Imperialismus, wie er jetzt betrieben wird.

    Vieles, was du schreibst, hat mit den Forderungen eines Nationalisten überhaupt nichts zu tun.

    Vielleicht solltest du dich wirklich zum Rassistenclub bei „As der Schwerter“ gesellen, bevor ich dich sperre und endgültig rausschmeiße, denn meine Geduld mit dir hängt gerade an weniger als einem seidenen Faden.

  53. catchet schreibt:

    @Freiheit für alle Völker

    Hallo!

    Ich bin seit 40 Jahren mit meiner Frau verheiratet.
    Damals war die Welt eine ander Welt, wie heute.
    Vor 40 Jahren habe ich in Deutschland den ersten Schwarzen gesehen.
    Und Türken, die waren damals git integriert, kamen zum arbeiten und machten keine Probleme.
    Damals waren es Gastarbeiter.

    In meine Frau habe ich mich eigentlich sofort verliebt, habe aber noch fast 3 Jahre um ihre Hand anhalten müssen.
    Es war eine Herzensheirat, die ich nie bereut habe und keine Kopfheirat.

    Das Herz ist manchmal klüger als der Kopf.
    Damals hatte ich noch nicht etwas davon gehört, dass die Deutschen aussterben könnten oder das es eine Überfremdung geben könnte.
    Und hätte es mir damals jemand gesagt, hätte ich es nicht geglaubt.

    Meine Frau hat übrigens sehr sehr hohe Werte.
    Familie, Heimat(in der sie nicht mehr leben kann-sie liebt heute aber Deutschland), Ehrlichkeit, Treue, Freiheitsliebe, Gerichtigkeitssinn und Humor.

    Und sie ist eine sehr mutige Frau.
    Die mutigste Frau, die ich kenne.
    Ich bin eher der Typ, der Sicherheit braucht, gerne ausgetretene Wege geht aber meine Frau geht auch unbekannte und unsichere Wege, wo man oft nicht weiß, wohin die Reise geht.
    In ihrer Heimat ist sie damals viele Wege gegangen, ohne Richtung und Ziel um zu überleben.

    Ich würde diese Frau immer wieder heiraten.

    Ja, ich bin nationalistisch.
    Aber sind Nationalisten nur auf die Rasse beschgrenzt oder auch auf Ideale?
    Ich bin jemand, der Ideale hochhält.

    Was würdest Du von 1 Milliuone Deutschen halten, die auf die Fahne spucken und täglich ihr Bestes tun, damit dieses Land untergeht?
    Oder wären Dir lieber 100 Vietnamesen lieber, die die Deutschen lieben, die deutsche Kultur und deutsche Werte?

    Also mir persönlich wäre die zweite Variante lieber.

    Gehst Du nach Japan oder China z.B. haben viele Menschen dort den größten Respekt vor der deutschen Kultur.
    In Japan findest Du ein Goetheinstitut, Menschen die auf Violine oder Klavier Mozart spielen und ich kenne eine Sopranistin aus Vietnam, die kann die schönsten klassischen Gesänge singen.
    Solche Gesänge kann man nur singen, wenn man mit dem Herzen dabei ist.
    Denn sonst wären es nur Worte.
    Die Sopranistin sing aber mit ihrem Herzen, denn sie sorgt für Gänsehaut.

    Als ich in Aachen lebte, kannte ich viele Studenten, die zwar Deutsche waren, aber Deutschland sehr feindlich gesinnt waren.

    Ich hoffe, dir mit meiner Antwort etwas geholfen zu haben.

    @Ki11erbee

    Danke für den Einsatz für mich.
    🙂

  54. nationalgesagt schreibt:

    *gelöscht, endgültig gesperrt*

  55. catchet schreibt:

    Nachtrag:

    Ich muss gestehen, dass ich Akif Pirinccis Buch „Deutschland von Sinnen“ mag.
    Und auch den Autor selbst.
    Ich war in Bonn bei der Buchlesung und habe mich auch kurz mit Pirincci unterhalten.
    Ich stimme aber nicht in allen Punkten mit Pirincci überein.
    Z.B. ist mir das Gerede von „linksgrün versifften“ auf den Zeiger gegangen.

    Wir alle wissen, dass Claudia Roth nicht am Steuerhebel sitzt, sondern seit 9 Jahren Angela Merkel.

    Aber sonst finde ich den kleinen Akif super.
    Er redet eine sehr klare Sprache, liebt die Deutschen, deren Kultur und macht sich auf um diese zu verteidigen.
    Auch wenn es dafür „Haue“ von allen Seiten gibt.

    Als gebürtiger Türke.
    Pirincci hat mehr gesunden Nationalstolz in sich als 1 Millionen Deutsche.

    Und noch einmal: Als gebürtiger Türke.

  56. Freiheit für alle Völker schreibt:

    *gelöscht, endgültig gesperrt*

    Das wars.

  57. sozialer unfrieden schreibt:

    Worin nun der Fehler von „Freiheit für alle Völker“ besteht, kann ich leider nicht nachvollziehen. Das war doch völlig nornal artikuliert und nichtmal provokant. Die Biene läuft grade charakterlich Amok.

  58. ki11erbee schreibt:

    @sozialer Unfriede

    Der Fehler von „Freiheit für alle Völker“ besteht darin, daß sie die feine Linie vom neutralen Nationalisten („es gibt verschiedene Rassen, aber alle sind gleich viel wert“) zum Rassen-Suprematisten („Rassen haben verschiedene Wertigkeiten“) überschritten hat.

    Rassisten werden von mir sofort rausgeschmissen und kommen auch nicht wieder rein.

    Rassisten können zu „As der Schwerter“ gehen und sich dort gegenseitig vollheulen, daß die weiße Rasse die beste ist und nur die bösen Juden immer die arme weiße Rasse verderben.

    Solche unmündigen Spinner brauche ich hier nicht.

    Was die deutsche Rasse wert ist, erkenne ich, wenn ich mir euer Land anschaue. Da allen Ernstes das Maul soweit aufzureißen und herablassend über „Mischlinge“ zu urteilen, da kommt mir schon das Kotzen…

    Ist es so schwer, die TATEN der Menschen als Grundlage für deren Beurteilung zu nehmen?

  59. sozialer unfrieden schreibt:

    Das sehe ich ähnlich, nur hab ich das Geschriebene wohl anders verstanden. Meiner Meinung nach, hatte er sich davon distanziert.

  60. catchet schreibt:

    @Freiheit für alle Völker

    Ich habe mir schon gedacht, dass Ideal und Rasse für dich unzertrennlich sind.
    Und da kann ich Dir sogar zustimmen.
    Denn das ist wahre Vielfalt.
    Vielfalt wird heute falsch erklärt.
    Man erzählt uns, dass Vielfalt ein buntes Gemisch sei.
    Doch das ist nicht Vielfalt.
    Vielfalt ist die Unterschiedlichkeit der Völker.

    Ich würde ja auch nicht Pizza, Bami Goreng, Sauerkraut und Döner in einen Topf werfen, kräftig umrühren und es dann Vielfalt nennen.
    Vielfalt sind diese Speisen für sich alleine.

    Wie gesagt, damals war die Welt anders als heute.
    Ein Anruf nach Amerika z.B. war unerschwinglich.
    Heute über Skype kostenlos.
    Oder Reisen durch die Welt?
    Konnte sich kaum jemand leisten.
    Heute kann ich für 300 Euro in die Türkei fliegen, wenn ich wollte.
    Briefe ins Ausland waren manchmal Wochen unterwegs.
    Heute schickt man eine eMail ans Ende der Welt in Sekunden.

    Die Erhaltung der Rassen war einfach, denn wer konnte schon reisen oder im Ausland einen Partner kennenlernen?

    Doch heute ist die Welt nicht mehr riesig, sondern ein Dorf geworden und die Uhr lässt sich nicht mehr zurückdrehen.

  61. ki11erbee schreibt:

    Wer auf meinem blog catchet an die Karre fahren will von wegen „Rassenschande“, der fliegt raus.

    Auch wenn es nur unterschwellig ist.

    Ich wette nämlich, wenn hier einer von uns verletzt im Graben liegt, ist es catchets Frau, die aussteigt und euch hilft, während alle Deutschen vorbeifahren und auf ihr Handy glotzen.

    Wenn ich ihr Unrecht getan habe, dann soll sie sich eben das nächste Mal besser überlegen, was sie wem gegenüber wie formuliert.

    Aber nicht mehr hier.

  62. emu schreibt:

    Brandaktuelles Beispiel:
    Ich bin vor ein paar Wochen mit meiner Freundin zusammengezogen, mein Umzugsunternehmer war Ausländer, hat unglaublich
    fleissig geschafft und mir einen mehr als fairen Preis gemacht. Als noch etwas
    zu Bruch ging, hat er mir das sofort verrechnet und sich dafür entschuldigt.

    Meine Freundin hatte ein „Deutsches Umzugsunternehmen“ beauftragt,
    Fazit: die haben nahezu jedes Möbelstück beschädigt, ständig über die
    Arbeit geklagt, nachher noch mehr Geld verlangt wie zuvor vereinbart und
    beklaut haben sie uns auch noch!

    Nein, ich habe meine persönlichen schlechte Erfahrungen mit meinen
    „deutschen Volksgenossen“ gemacht! Mit diesem Volk kann man nichts
    mehr gross auf die Beine stellen. Wenn ich in meinem Freundeskreis schaue,
    sind viele „Nicht-Deutsche“ oder mit Partnern aus aller Welt liiert, ob nun
    Russen, Thai,Tibeter, Türken, Albaner oder Afrikaner..und ALLE, wirklich
    ALLE sind um ein mehrfaches anständigere Menschen wie 80% der Deutschen.

  63. emu schreibt:

    Und diese Dumm-Bazi-Stammtisch-Rassisten sind mehr als kurzsichtig.
    Es geht um Werte, um einen gesunden Stolz, um Durchblick hinter die
    Kulissen, um eine Standortbestimmung des eigenen Wesens und den Blick fürs Ganze.
    Alles ist mit allem vernetzt und verwoben, jetzt gilt es, die richtigen
    Verbindungen zu knüpfen und die falschen zu kappen.

  64. emu schreibt:

    catchet/KB

    Das Beispiel stimmt, in einem Dreh für Zivilcourage waren es junge Türken,
    die im Falle einer (inszenierten Pöbelei) dazwischen gegangen sind, die
    deutschen Ureinwohner haben sich abgewandt oder auf ihre Zeitung oder
    ihr Handy gestarrt.

  65. wolf147 schreibt:

    Für die Rassisten die hier mitlesen. Ich war am vergangenen Wchenende in Weimar und habe die Chance genutzt die KZ Gedenkstätte Buchenwald anzusehen und habe mich dabei einer Führung angeschlossen. Mir ist noch immer schlecht, z. B von der Genickschussanlage in der ca.8000 russische Kriegsgefangene unter dem Vorwand einer ärztlichen Untersuchung hingerichtet wurden. Selbst wenn die Zahl 8000 zu hoch sein sollte, welch Gewissenlose Bastarde müssen die KZ Aufseher gewesen sein. Ich rate daher Jedem der es nicht glauben will sich mal davon zu überzeugen.
    Der geeignetste KZ Aufseher ist in jedem Fall Deutscher, arbeitseifrig, Gewissenlos, Obrigkeitshörig. Wo andere ein Herz haben hat der deutsche Kriecher nur ein Stein.

  66. Kruzifix schreibt:

    @Wolf147: Kb hat sich doch bereits mehrmals zu dem Thema „Holocaust“geäußert… Ließ mal Paul Rassinier. Er war französischer Kommunist und in Dachau während des 2 Wk. Das mit den sogenannten Genickschussanlagen will ich nicht ausschließen, aber es hört sich dich sehr ominös an…

  67. catchet schreibt:

    Meine Frau und ich haben geheiratet, weil wir zusammen passen, uns sehr gut verstehen und gemeinsame Wertevorstellungen haben.

    Ich hätte natürlich auch eine Frau heiraten können, mit der ich nur das Bett teile und mit der mich sonst nichts verbindet.

    Das macht ein Dieter Bohlen, Boris Becker oder Lothar Mattheus.
    Die suchen sich eine Sexbombe, mit der die 5 mal am Tag in die Kiste steigen.
    Aber das wird mit der Zeit zu eintönig.
    Was macht man den Rest des Tages?
    Die werden sich wenig zu erzählen haben.
    Deshalb sind die sehr schnell wieder geschieden.

    Pirincci, Ki11erbee und meine Frau sind an Deutschland mehr interessiert und informiert, als ein großer Teil der Leute, die sich Deutsche nennen.

    Ki11erbee hat einen deutschen Pass.
    Und macht das Ki11erbee zum Deutschen?
    Ja, werden die sagen, die an die Macht von Papier glauben.
    Ki11erbee hat ganz andere Werte als die meisten Deutschen.
    Er würde helfen, er ist in Geschichte und Bankwesen informiert, er weiß was in der Welt los ist, er liebt die Wahrheit während viele Deutsche sich mit Fußball, und Fernsehen begnügen.
    Mit solchen Leuten soll er sich identifizieren?
    Soll er es bedauern, dass solche Idioten aussterben?

    Meine Frau hat z.B. niemals die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen.
    Das hatte Gründe.
    a) Als man auf dem Amt meiner Frau sagte, dass sie die deutsche Staatsbürgerschaft wieder verlieren könne, wenn sie Steuern hinterziehen würde.
    Meine Frau war sehr schockiert und verärgert. Da werden Menschen totgetreten, aber niemand würde nicht einmal im Traum daran denken, den Tottretern die Staatsbürgerschaft zu entziehen.
    Das gleiche Spiel doch mit den „deutschen“ IS Kämpfern. Man wollte denen die Staatsangehörigkeit entziehen, aber jetzt hört man kein Wort mehr.
    Schließlich haben die keine Steuern hinterzogen.

    Aber wehe du hinterziehst nur einen Cent Steuern.
    Meine Frau war der Ansicht, dass Menschenleben höher zu bewerten sind als Steuern.
    Deshalb hat meine Frau den Antrag zurückgezogen.
    Gut so.

    b) Der zweite Grund war, dass sie sich nicht als Deutsche fühlt. Sie ist zu fremd, sie hat eine ganz andere Kultur. Sie ist zu verschieden um sich eine Deutsche zu nennen. Obwohl sie Deutschland liebt. Deshalb hat sie mit gemischten Gefühlen den Antrag damals gestellt.

    Im Oktober waren wir im Wald und sie roch an allen Hollunderbeerblättern, weil sie den Duft so liebt.
    Im Frühling zeigt sie mir jede Blüte.
    Und auch das liebe ich an meiner Frau. Sie kann sich über solche „Kleinigkeiten“ freuen, sie nimmt sie wahr und ist darin verliebt.
    Eine Fähigkeit, die die meisten von uns verloren haben, weil wir keinen Blick mehr für diese Schönheit haben.

  68. wolf147 schreibt:

    @Kruzifix
    Mir ist es egal ob es 6 Millionen 5,6 Mio. Tote oder nur 3 waren. Es gibt Tatsachen die einfach nicht von der Hand zuweisen sind. Mir reicht im Grunde die Inhaftierung von Menschen die nichts unrechtes getan haben, einer anderen Rasse oder Glauben zu haben ist kein Verbrechen. Mir stinken die ganze Relativierungsversuche.
    Für mich ist der jenige ein Verbrecher der wider besseren Wissen seinem Gewissen als innere Instanz nicht folgt, stattdessen aber Befehle ausführt.

    Guck dir doch die heutigen Deutschen an, sie erschaffen sich ihre nächste Diktatur und sie scheinen nichts anderes zu können oder zu wollen. Ich kann Tausend Bücher zum Holocaust lesen aber das macht ihn nicht besser.
    Bei meinem Besuch dort wurde sehr sachlich auch, auf z.B Lagergeld, Bordellbesuche, etc. hingewiesen. Allein der Gedanke als z.B politisch inhaftierter jeden Moren 3 Std. auf dem Apellplatz zu stehen bei Wind und Wetter ist bestialisch.
    Im übrigen glaube ich das die deutschen sich im Gegensatz zur NS Zeit in ihrem Charakter kaum verändert haben. Wenn ich mir z.B. den Umggang mit den Hartzern ansehe. Wie Grundrechte mit Füssen getreten werden etc….

  69. ruhmu schreibt:

    @wolf147 nö so nicht Ich weiß von einem, dann
    müssen die Befreier aber auch drann.

    Dieser war Prokurist und in der Falschen Partei
    und schon hat er Buchenwald nicht überlebt.

    Diesen haben die Linken Kumunisten der Frau
    Pau ermordet zusammen mit den Globalfaschisten
    den sogenanten lupenreinen Demokraten .

    Und nicht die viele Seife, Schrumpfköpfe
    und Lampenschirme vergessen diese habe ich
    mir als halbes Kind ansehen dürfen.

    So nun mus ich schluss machen .

    Viele Grüße

  70. catchet schreibt:

    @sozialer unfrieden

    Als junger Mann habe ich Shaolim(mit m) Si trainiert.
    Der Trainer war ein richtiger Killer.
    Der hat uns oft 3 Stunden lang in einer Stellung verharren lassen, wo die Beine 90 Grad angewinkelt waren.
    Viele Leute kamen zum Training, um irgend eine Technik zu lernen, wie man jemanden schnell umhaut.
    Doch an solchen Leuten war der Trainer nicht interessiert.
    Deshalb dieses mörderische Training, in verharrender Position, mit brennenden Beinden, zitternden Beinen und einen Trainer, der einen mit dem Knüppel auf die Oberschenkel schlug, wenn man es wagte nur einen Zentimeter höher zu gehen, um sich die brennenden Beine ein wenig zu erleichtern.

    Schlägertypen hat man da nie wieder gesehen.
    Das Training war zu hart, zu langweilig und Techniken, wie man jemanden umhaut, bekamen die auch nicht zu sehen.
    Von einer Gruppe, die mit ca. 50 Leuten angefangen hatte, hat sich ein fester Kern aus nur noch 7 Leuten gebildet.
    Mit denen konnte mein Trainer arbeiten.

    So auch Ki11erbee.
    Er will keine Schläger hier haben.
    Er will Leute, mit denen er was anfangen kann.
    Besucherzahlen oder angemeldete Mitglieder interessieren Ki11erbee nur wenig.

  71. catchet schreibt:

    „viele“ angemeldete Mitglieder
    sollte es heißen.

  72. sozialer unfrieden schreibt:

    *gelöscht, endgültig gesperrt*

  73. ki11erbee schreibt:

    @wolf

    Du glaubst doch wohl nicht im Ernst, daß die Deutschen gegen die Genfer Konvention verstoßen und 8000 Russen mit einer Genickschussanlage ermordet haben!
    Wo sind denn die Beweise dafür, daß dort 8000 russische Kriegsgefangene umgebracht worden sein sollen? Wer sagt, daß nicht die Russen Buchenwald übernommen und anschließend in dem Raum Deutsche hingerichtet haben?

    Ich kann dir auch eine ganz normale Küche zeigen und sagen: „Dort hat man 40.000 Zigeuner ermordet. Mit einem Messer ins Herz gestochen!“
    Wo ist der Beweis? Nur weil ein Führer im Museum etwas sagt, ist das dann die Wahrheit oder was?
    LOL!

    Daß es russische Kriegsgefangene gab, ist klar. Daß man diese zur Arbeit gezwungen hat auch. Daß manche auch gefoltert worden oder umgekommen sind, ebenfalls.

    Aber diesen Müll mit Genickschussanlage oder stundenlang exerzieren kannst Du Dir abschminken. Ich bin mir absolut sicher, daß die Kriegsgefangenen damals in Deutschland besser behandelt werden, als die Gefangenen in Guantanamo oder Abu Ghraib heute.

    Nicht alles glauben, was man dir erzählt.

    Ich glaube einem Deutschen KEIN WORT mehr, wenn es um deutsche Geschichte geht, weil die Deutschen am fleißigsten dabei sind, ihre Vorfahren mit Dreck zu bewerfen.

    Hier in Deutschland ist alliierte Lügenpropaganda, mit bierernstem Gesicht verkauft, deutsche Geschichte. Da lachen ja die Hühner…

  74. Kreuzweis schreibt:

    @wolf147

    Was bist Du für eine Monster, für ein Charakterkrüppel!
    Schuldsüchtig schlabbernd glaubst Du, was Deutschenfeinde für Dich aufgestellt haben!
    Obwohl Du weißt, daß eine freie Forschung und Wahrheitsfindung zum wichtigsten Thema der Deutschen in der brd bei Strafe verboten ist?
    Nur belastende Beweise sind (und waren seit 1945) erlaubt, entlastende verboten.
    Was muß man im Hirn haben, wie ehrlos muß man sein, unter diesen Umständen Feindpropaganda zu glauben?

  75. ki11erbee schreibt:

    @wolf

    Und, hat man dir auch von dem Adler und dem Bären in Buchenwald erzählt? Hier liest du, was ein Holocaust-Überlebender Offenkundiges zu berichten hat:

    Um ein Haar hätte Morris Hubert den „Holocaust“ nicht überlebt, denn man hatte ihn und 50 weitere Juden bereits vor einem Maschinengewehr aufgereiht. Doch glücklicherweise bekam dann der kommandierende Nazi kurz bevor er den Schießbefehl geben wollte einen Anruf. Deshalb kam Hubert später in das Konzentrationslager Buchenwald. Dort gab es einen Käfig mit einem Bären und einem Adler, in den die Nazis jeden Tag einen Juden warfen, den der Bär zeriß und dessen Knochen dann der Adler sauber pickte. Als jemand diese Geschichte als unglaublich bezeichnete, erwiderte Hubert: „Es ist unglaublich, aber es passierte“.

    Ne, mal im Ernst: Es gibt so viele Leute, die Lügen über die Geschehnisse in den KLs erzählen, um selber berühmt zu werden und irgendwelche Zahlungen zu erpressen, daß ich grundsätzlich GAR NICHTS glaube. Ich kann auch auf einen X-beliebigen Platz zeigen und sagen: „Dort mussten die Leute jeden Tag 5 Stunden strammstehen und wer gezuckt hat, wurde erschossen. Auf diese Weise sind Hunderte ums Leben gekommen.“

    Wo sind die Beweise? Welche Beweise gibt es für die 8000 tote Russen? Welche Beweise gibt es für die Geschichte mit dem stundenlangen Exerzieren?

    Glaubst du auch, daß die beiden Uwes die Türken erschossen haben, während Beate ihnen das Taschengeld eingeteilt hat?
    Glaubst du auch noch an Hexen? Du weißt, die reiten in der Walpurgisnacht auf einem Besen um den Brocken, buhlen mit dem Teufel und kochen Suppe aus Menschenhaaren, Spinnengalle und Krötenbeinen!
    Echt, ich schwörs! Der Herbert hats auch gesehen!

    Mann mann mann, was ist denn heute auf meinem blog los?
    Das Niveau fällt ja ins Bodenlose!

  76. catchet schreibt:

    @ki11erbee

    Ich habe ein altes Buch vom Moewig-Verlag(es ist von 1970) mit dem Namen „Die Waffen SS“.
    Dort kommen gleich am Anfang ehemalige britische Kriegsgefangene zu Wort.
    Und die sagenten einstimmig, dass die SS-Leute „Gentleman“ waren, mit ausgezeichneten Manieren und sie wurden von der SS sehr gut behandelt.

    Kurzer Auszug von Seite 10.

    „Die Danksagung, mit der sich der Korporal von jenen jungen SS-Offizier, der ihn so großzügig, ja beinahe kameradschaftlich behandelt hatte, lehnte dieser bescheiden ab.
    „Wenn Sie, lieber Kamerad“, so meinte der Deutsche, „in Berlin säßen und ich in London, dann hätten es ja wohl auch ganz leicht umgekehrt kommen können.“

    und weiter

    Die SS,so meinte der Rückkehrer(„der Korporal“), sei eine durchaus honorige, rein militärische Organisation, und sie betrage sich dem gefangenen Gegner gegenüber überaus anständig.

    So ein Buch wäre heute sicher nicht mehr möglich und man würde den Autor „John Keegan“ an die Wand nageln.

  77. Kruzifix schreibt:

    Auf vho.org findet ihr übrigens jede Menge revisionistischer Schriften und Bücher gratis. Es darf aber auch gespendet werden oder gebundene Bücher bestellt werden 😀

  78. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Ich habe das Buch „Ich war dabei“ von Franz Schönhuber gelesen. Obwohl er in diesem Buch nichts schönredet oder gar verherrlicht wurde er beim BR entlassen!

  79. wolf147 schreibt:

    @ Killerbee
    Vom Adler und Bären hat man nichts erzählt. Aber in den Standesämtern von Weimar findet man zumindest die Sterbeurkunden nicht nur der 8000 russischen Kriegsgefangenen zum Teil auch der anderen Toten.
    Natürlich können die gefälscht sein, das kann ich nicht belegen.
    Ja, und ich kenne die allierten Lügen zum Holocaust, ich kenne beide Seiten.

  80. catchet schreibt:

    @Miha

    Genau, dieses Buch meine ich.

    Lieben Gruß

  81. smnt schreibt:

    „news“

  82. ki11erbee schreibt:

    @smnt

    Desinformation. Es gab niemals irgendwelche mordenden Uwes.

    Die Türken wurden von ihren eigenen kriminellen Landsleuten umgebracht und Merkel hat lediglich eine zur Tatwaffe deklarierte Ceska bei den toten Uwes, ihren eigenen V-Leuten, platziert, um ihnen die Morde aus dem Mafiamilieu unterzuschieben und zu behaupten, es gäbe einen „NSU“, der Türken ins Gesicht schießt.

    Der Verfassungsschutz/etc. sind in den NSU insoweit verstrickt, als daß sie ihn durch die Platzierung von Beweisen bei den beiden Uwes überhaupt erst geschaffen haben und indem sie die Ermittlungen zu den wirklichen Tätern aus politischen Gründen eingestellt haben.

  83. Arkturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s