catchet sagt…

.

truth

.

Der Kommentar von catchet gefällt mir so gut, daß ich ihn gleich als Artikel einstelle:

Es gibt da einen buddhistischen Spruch, den ich nur noch ungefähr aufsagen kann.

Der Glaube an die Wirklichkeit der Worte.

“Wir glauben an die Wirklichkeit der Worte. Angenehme Worte erfreuen uns und finden unser Wohlwollen.
Böse Worte können uns verletzen und kränken.
Das sind Zeichen, dass wir an die Wirklichkeit der Worte glauben.”

2014 glauben wir an die Wirklichkeit der Medien und dem Papier.
Ein Friedensvertrag mit Deutschland muß her, hörte ich gestern Dr. Alfons Proebstl sagen.
So ein Friedensvertrag ist eine feine Sache.
Aber nur, wenn sich die USA daran halten.
Würde so ein Vertrag uns bei einen Angriff schützen?
Wir könnten dann den Vertrag hochhalten und sagen, “Hey, wir haben einen Vertrag also hört mal auf, auf uns zu schießen und Bomben abzuwerfen.”
Das würde natürlich jeden Bomberpiloten zum Abdrehen bewegen.
Die intelligente Drohne würde ihr Selbstzerstörungsprogramm aktivieren.

Es könnte schnell passieren, dass Obama glaubhaft versichtert, dass Deutschland Massenvernichtungswaffen herstellt und diese an den IS verschenkt.
Glaubt ihr nicht?
Wie schnell sich Meinungen ändern sieht man an Russland oder dem “faulen” Griechenland(entschuldige Spartaner -ist nur Ironie)
Grund genug Bomben auf Deutschland abzuwerfen.
Vielleicht findet sich dann ja mal jemand, der herausfindet, dass Deutschland gar keine Massenvernichtungswaffen produzierte und dass statt einer Fabrik für Massenvernichtungswaffen eine Behindertenwerkstatt von einer intelligenten Rakete getroffen wurde.

Macht nichts.
Die Behinderten waren ohnehin schon verkrüppelt und auf ein Beim mehr oder weniger kommts nicht an.

Auch Obama wird mit Lizenz zum Töten ungestraft in Rente gehen.
So wie seine Vorgänger.
So hat man es schließlich immer gemacht.
Gute alte Tradition.
Oder hat schon mal jemand gehört, dass sich die USA für Vietnam oder den Irak entschuldigt hätten?

“Mit dem Irakkrieg war ein Fehler. Saddam hatte gar keine Massenvernichtungswaffen. Und wir zahlen Wiedergutmachen für die vielen Toten. Wir sind schuldig für die Planung eines Angriffkrieges, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit. George Bush wird mit dem Tod durch den Strang verurteilt.”

Geschissen.

the american way of life

Dann sinnierte der Dr. Alfons Proebstl über die Souveränität Deutschlands.

Da wird wohl auf den Briefträger gewartet, der einen Einschreibebrief vom Universumsaufseher von der UNO bringt und dessen Inhalt lautet: “Ab den 9. Oktober 2014 ist Deutschland souverän”
Na, darauf können die Deutschen lange warten.

Souverän wird man nur, wenn man sich souverän verhält.
Hat der Herr Gandhi auf einen Brief gewartet, dass England Indien für souverän erklärt, oder hat der Herr Gandhi sich einfach die Souveränität genommen?
“Scheiß auf England. Indien den Indern.”

Wie war es mit der DDR 1989? Warteten ausreisewillige Bürger auf die Souveränität oder verhielten die sich einfach souverän?
“Die Stasi kann nicht ein ganzes Volk einsperren. ”

Und so ist es auch mit Kuba. Ein Zwergenstaat. Doch die hauen nicht die Hacken zusammen, ziehen ein dummes Gesicht und saluteren, wenn Obama ruft.

Und Merkel? Was wäre, wenn Merkel einfach “No” zum Freihandelsabkommen(hört sich übrigens sehr schön an dieses Wort) oder zu Sanktionen gegenüber Russland sagen würde?
Würde Obama dann einmarschieren?
Oder wäre Deutschland dann souverän?

Die USA liegen wirtschaftlich am Boden, sie haben Deutschland nötiger als wir die USA. Die Gelegenheit wäre da souverän zu handeln und “No zu sagen.

Aber wir warten lieber auf den Postboten mit dem Einschreibebrief.
Die Wartezeit wird uns natürlich ungemein verkürzt duch tolle Fernsehprogramme, Handy oder die Erlösung durch die AfD.

Aber nicht souverän zu sein bringt auch enorme Vorteile.
Man kann immer sagen: “Das musste ich tun. Die USA haben es mir befohlen. Und wie ihr alle wisst, Befehl ist Befehl.”

So kann man natürlich noch mehr sein Volk versklaven und sich damit entschuldigen, dass wir ja nicht souverän sind. Und ob wir nun halbe Sklaven sind oder ganze Sklaven macht da doch kaum einen Unterschied wie uns das Ohrfeigengesicht Schäuble glaubhaft versichterte:

Aber Dr. Alfons Proebstl hat in einer Sache dann doch Recht.
“Schäuble hat ein Rad ab” bei all seiner kriminellen Energie.

Und dem Dr. Alfons Proebstl stimme ich auch zu ,was den Personalausweis betrifft. Wir sind das Peronal für die Politkaste.
Wir arbeiten, bringen die Leistung, zahlen Steuern(von denen die Politkaste befreit sind) und halten den Laden am laufen.
So wie es eben Personal tagtäglich tut.
Ohne sein Personal wäre der Chef nicht Chef, hätte keine Macht und würde auch nicht in einer Villa leben.

.

Was catchet eingangs beschreibt, lässt sich auch als „deutscher Formalismus“ bezeichnen.

Ein Deutscher ist erst dann souverän, wenn er von einem Amt ein Dokument mit Stempel bekommt, auf dem steht:

Herr Hans Mustermann, geboren 11.11. 1980, ist vollständig souverän.

Gezeichnet und bestätigt: Dr. Klaus Musterdoktor

.

Aber so funktioniert das Leben eben nicht.

Warum sollte der Feind, der von der Ausbeutung der Unterdrückten lebt, auf einmal ankommen und auf die Ausbeutung verzichten?

Schaut euch zum Beispiel die Schaffung des „Staates Israel“ an und lernt von den Juden!

Haben die etwa einen Antrag bei der UNO gestellt, daß sie einen souveränen Staat gründen dürfen?

Fragen die vorher bei der UNO, ob sie Palis aus ihren Häusern vertreiben und dort Juden ansiedeln dürfen?

Nein, natürlich nicht.

Sie machen es einfach und danach passen sie die Formalitäten den Realitäten an.

Aber zuerst schaffen sie eben die Realität.

.

Es geistert ja immer das Datum 2035 durch die Gegend, wenn die Deutschen zur Minderheit im ehemals eigenen Land geworden sind.

Ich bin der Meinung, daß es bereits etwa 2030 soweit sein wird, weil ja die Siedlungspolitik des Merkel-Regimes massiv verstärkt worden ist (Flüchtlinge aus Syrien und Afrika).

Und auch 2035 wird nicht irgendein Nachrichtensprecher offiziell sagen:

„Liebes deutsches Volk, da ihr nun die 50% Marke unterschritten habt, wird euch euer Land offiziell aberkannt“

Natürlich nicht.

Es wird einfach so sein.

Und es wird nicht homogen sein, sondern ganz unterschiedlich; in ländlichen Gegenden werden die Deutschen noch Rückzugsgebiete haben, während ihr in den großen Innenstädten nur noch ein einziges babylonisches Menschengewimmel erleben werdet.

Formlos, identitätslos, kulturlos, heimatlos, wurzellos.

Sie wissen nicht, wo ihrer Heimat ist.

Sie wissen nicht, was ihre Kultur ist.

Sie können nicht einmal ihre Muttersprache (egal ob deutsch, türkisch oder sonstwas).

Sie wissen nicht einmal mehr, ob sie Männlein oder Weiblein sind.

.

shintaro-kago_menschenmuehle-stadt

.

Die Wahrheit ist also, daß die Deutschen nicht erst bis 2035 warten müssen, bis sie ihr Land „offiziell“ verloren haben.

Es gibt bereits im Jahr 2014 Gebiete, in denen die Deutschen Fremde sind; z.B. Berlin Neukölln oder im Ruhrgebiet oder in Frankfurt oder in München.

De fakto haben manche Deutsche ihr Land jetzt schon unwiederbringlich verloren und wie sich das anfühlt, kann jeder selber ausprobieren.

Zieht doch mal in ein Zigeunerghetto in Berlin und meldet eure Kinder an einem Kindergarten oder einer Schule mit 80% Ausländeranteil an.

Genau so wird es 2035 sein, nur daß dann eben auch in Thüringer Kuhkäffern, in denen jetzt noch 90% Deutsche sind,  die Deutschen die Minderheit stellen werden.

.

Aber ein Volk, das so standhaft CDU wählt, obwohl die CDU ihre Agenda:

Die Deutschen durch die geplante Ansiedlung von Millionen Ausländern bis zum Jahr 2035 zur Minderheit machen

klipp und klar und für jeden ersichtlich in Plakatgröße deutschlandweit offenbart hat.

.

wahlheimat

Pforzheim Rentnerin

Köln Hotel

gauckler-zuhause

.

Was verstehen die Deutschen eigentlich gerade nicht?

Wie nennt man es, wenn der Staat Bürger aus ihren Wohnungen schmeißt und dort andere ansiedelt?

Das hat nur einen Namen: SIEDLUNGSPOLITIK

Die CDU siedelt millionenfach Ausländer an, um die ethnische Zusammensetzung in Deutschland zu ihren Gunsten zu verändern.

Genau dasselbe, was in Palästina passierte und noch weiter passiert.

.

siedlungspolitik

(Die Deutschen sind die Palästinenser Europas. Aber auch in vielen anderen Gebieten Europas läuft dasselbe ab. Gemeinsam ist dem Prozess der Siedlungspolitik, daß er nur in solchen Ländern widerstandslos durchgeführt werden kann, die mehrheitlich von der weißen Rasse bewohnt werden. Weil die weiße Rasse für mich nur eine Ansammlung von primitiven Barbarenvölkern ist, deren Loyalität zwar dem Stammesfürsten, aber nicht dem eigenen Volk gilt. Solche Völker haben meiner Meinung nach keine Existenzberechtigung, weil ihnen ja schon die Voraussetzung an sich, nämlich das Zugehörigkeitsgefühl zu ihrem Volk, vollkommen fehlt. Ein Koreaner ist erstmal Koreaner und danach alles andere. Ein Mitglied der weißen Rasse ist zuerst Elektriker, BVB-Fan, Kölner und erst ganz zum Schluß „irgendwie Deutscher“.)

.

Bloß natürlich mit dem Unterschied, daß die jüdische Regierung natürlich den Anteil von Juden in Israel erhöhen will, während die deutsche Regierung den Anteil von Deutschen in Deutschland reduzieren will.

Weil Deutsche überwiegend ein Volk sind, welches keine Loyalität zu seinesgleichen hat und deshalb so viele Verräter hervorbringt.

Mit so einem dummen Volk kann wirklich keiner Mitleid haben, denn es ist ja kein Unglück, sondern die Wahl erwachsener Menschen gewesen, ihr Land dergestalt umzuformen.

Wessen Motto „Deutschland verrecke“ lautet, der darf eben nicht jammern, wenn er als Deutscher selber verreckt.

Denn das Land „Deutschland“ kann nicht verrecken, weil es nur Erde, Wasser, Bäume, Luft ist.

Aber wenn es kein deutsches Volk mehr gibt, gibt es auch kein Deutschland mehr.

Wer also „Deutschland verrecke“ sagt, der meint in Wirklichkeit „Deutsche verrecket“ und genau das passiert jetzt.

.

daniel_kreuz

(Warum? Weil „Deutschland verrecke“! Darum.)

.

Wie dumm, kaputt und krank muss ein Volk sein, welches die Vernichtung der eigenen Existenz zur Maxime gemacht hat?

Was würdet ihr von jemandem halten, der sich jeden Morgen vor den Spiegel stellt und sagt: „Ich will, daß du verreckst!“

Und wie kann jemand eine Zukunft haben, wenn er das eigene „Verrecken“ möglichst schnell herbeiführen will?

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

113 Antworten zu catchet sagt…

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  3. catchet schreibt:

    Danke sehr, dass mein Beitrag zum Thema wurde.
    Ich habe mich zuerst erschrocken, weil ich befürchtete irgend welchen Blödsinn geschrieben zu haben.

    Zur Souveränität habe ich noch einen kleinen Nachtrag zu vermelden.

    Deutschland lag 1919 am Boden. Das Diktat von Versalles nahm dem Volk jede Existenzgrundlage.
    Natürlich haben die Politiker versucht Zahlungen an die Siegermächte zu leisten, ungeachtet ob das Volk dadurch hungert.

    Wie in Griechenland in der Gegenwart.
    Jeder Politiker, mit einem Fünkchen Gewissen würde sagen, „Es läuft etwas flasch, wenn das Volk hungert. Verträge sind für das Volk da und nicht das Volk für Verträge.

    Dann kam dieser Herr Hitler.
    Das Volk hungert wegen so einem Schandvertrag?
    In den Müll mit diesem Papier. Fertig.

    „Die Amerikaner haben uns Deutschen verboten Flugzeuge zu bauen.
    Ich aber sage, wir werden massenhaft Flugzeuge bauen, bis der Himmel von ihnen bedeckt ist und die Vögel zu Fuß gehen müssen.“

    So ähnlich sagte es der Herr Hitler und wurde souverän.

    Dem Bundesgauckler als überzeugten Antidemokraten passt diese Souveränität natürlich gar nicht.
    Deshalb sagte er in der Schweiz, dass die Deutschen zu doof für Volksabstimmungen wären.

    Mag sein, dass sie zu doof sind und sich über das Ohr hauen lassen würden:
    „Mach dein Kreuzchen bei der CDU, da tut es am wenigsten weh.“

    Die ganze Wahrheit aber ist, dass Gauck um die Existenz der Politkaste fürchtet. Wenn es Volksbefragungen gäbe, wofür bräuchte man dann noch diese kleine Kaste, die die Mehrheit unterdrückt und regiert?

    Und noch ein Wörtchen zum Wagner:
    Jedes Resident Evil Monster würde sich schämen mit einer solchen Visage rumzulaufen und Wagner fragen, ob der jeden Tag Helloween hat.
    Der sieht aus wie eine Kombination aus Griesbrei und Wackelpudding.

  4. Vaterland schreibt:

    Der größte Gangster der sich in Berlin herumtreibt ist der (g)rollende Gollum
    Schäuble .Der kontrolliert nämlich den Geldfluss hier und den ESM.Sogar
    Immunität hat er sich selbst verschafft.
    So gerissen ist nicht mal das Merkel !
    Zu den Plakaten. Deutlicher geht es kaum. Dann noch dieses widerliche Grinsen. Da kommt einen doch gleich der Kaffee hoch.
    Der Gauck macht einfach das was er in der DDR gelernt hat nämlich sich anzupassen und nicht negativ aufzufallen,genau wie das Merkel.
    Hier wurden über Nacht mal eben 250 „Flüchtlinge“ einqaurtiert.In Häusern die die Tommies gerade geräumt hatten. Die Stadt wurde nicht gefragt.
    Ich hatte schon im Frühjahr darüber gelästert,das dort garantiert Migranten unterkommen würden. Ich habe mich nicht geirrt.
    Im Nachbarort sollen 500 in ein 100 Bettenhaus gequetscht werden. Das geht jetzt alles blitzschnell. Das Ziel wird noch vor 2035 erreicht nämlich
    spätestens 2020. Die dazugehörigen Politiker stehen schon bei den Parteien in der 2. Reihe um dann zu übernehmen.Schau mal genau hin.
    Noch Fragen Kienzle ?

  5. catchet schreibt:

    @Vaterland

    Da muß ich dir zustimmen.
    Es wird nicht mehr bis 2035 dauern.
    Hätte man mir vor 5 Jahren gesagt, wie es 2014 aussieht, dann hätte ich es nicht geglaubt.
    Ich denke auch, dass 2020 Feierabend ist und ich das alles noch erleben darf.
    Dabei hatte ich mich schon gefreut, dass ich 2035 schon lange tot sein werde.
    Pustekuchen.
    Nicht einmal mehr auf den eigenen Tod kann man sich mehr freuen.
    Wo kommen wir denn da hin, wenn man sich nicht einmal mehr über sein eigenes Ableben freuen kann?

    Da gibt es diese Offenbarung des Johannes.
    Oder Nostradamus.
    Fatima.

    Alles Prophezeiungen von namhaften Propheten.

    Aber einen Propheten habe ich doch glatt vergessen.

    Dieter K.

    Kennt doch niemand?
    Doch doch….ein Prophet, der sogar in der Gegenwart lebt.
    Er sagte voraus, dass Schäuble uns überwacht und uns alle bedroht.
    Deshalb hat er auf Schäuble geschossen.

    Der Lauschangriff und ESM sollten Dieter K.s Prophezeiung wahrhaftig machen.

  6. Vaterland schreibt:

    Da war doch was ? Ja die Attentäterin vom Pinkel ähh Lafontaione hat behauptet das die Elite Kinder zu rituellen Zwecken entführt ,misbraucht und tötet. Die wurde für verrückt erklärt. Fragt mal die Staatsanwälte die in diesen
    Fällen ständig sagen das kein öffentliches interesse vorläge.

  7. Guilherme schreibt:

    Nee Leute, das ist nicht mehr unser killerbee. Der Stil, die Ausdrucksweise und die Gliederung der Texte sind vollkommen anders.

    Ich wünsche allen Mitlesern viel Erfolg bei der Suche nach der Wahrheit und verabschiede mich.

    Abraço Guilherme

    Schade. Ich bin es wirklich. Aber wenn Dir meine Texte keine neuen Erkenntnisse mehr vermitteln können, dann wäre es sowieso Zeitverschwendung für Dich gewesen.

  8. catchet schreibt:

    @Vaterland

    Unser Innenminister weiß vielleicht mehr über die Kinder…Stichwort „Sachsensumpf“.

  9. Glühbirne schreibt:

    Das ist Killerbee, nur eben noch geläuteter als je zuvor und das macht sich bereits beim Texten bemerkbar 🙂 Außerdem ist es im Grunde egal, wer Texte hier die schreibt, welche doch ab und zu zum nachdenken / umdenken anregen.

    Also Kopf hoch !

  10. catchet schreibt:

    “Liebes deutsches Volk, da ihr nun die 50% Marke unterschritten habt, wird euch euer Land offiziell aberkannt”

    Natürlich nicht.

    So auch bei den Indianern.
    Nie ist ihnen eine Abschiedsurkunde/Entlassungsurkunde überreicht worden, dass sie nun mit Ehrensold(jedem eine Flasche billigen Fusel) ins Reservat marschieren dürfen.
    Es geschah einfach.
    Niemand schämt sich dafür.
    Im Gegenteil.
    Jeder Amerikaner hält sich erobenen Hauptes die Hand an die Brust und findet Amerika eine „großartige Nation“.

    Und weil die Amerikaner nichts aus ihrer eigenen Geschichte gelernt haben, sorgen sie ständig dafür, dass auch andere Völker unterjocht werden.
    Aber vielleicht haben die Amerikaner genau dies aus ihrer Geschichte gelernt.

  11. catchet schreibt:

    @Guilherme

    Finde ich auch sehr schade. Kannst mir glauben, dass es sich um KB handelt. Er hat mir vor wenigen Tagen eine persönliche eMail geschickt.

  12. Nasenbär schreibt:

    Ich fürchte, die „Deutschen“, die sich jetzt ihr Land auch PHYSISCH wegnehmen lassen, haben es auch vorher schon nicht (mehr) richtig besessen! Der Vergleich mit Palästina ist sehr treffend: Hätte man den Morgenthau-, den Hooton- oder den Kaufman-Plan – wie vorgesehen – schon direkt nach dem Krieg durchführen wollen, wäre es zu Aufständen gegen die Besatzer gekommen. Denn die echten Deutschen damals, die für ihr Vaterland gekämpft und sich geopfert hatten, waren, wenn auch vielfach körperlich verkrüppelt, zumindest geistig noch WEHRHAFT. Inzwischen hat man nach 70 Jahren eine Spezies „Deutscher“ herangezüchtet, die zu dumm ist, überhaupt einen eigenen souveränen Staat aufrechtzuerhalten und den SELBSTERHALTUNGSWILLEN als Volk komplett verloren hat. Diese Spezies wird im erwünschten Völkerbrei der Globalfaschisten zerquetscht, wie es das Bild vom Fleischwolf oben serh treffend zeigt – und nichts anders haben diese näselnden und säuselnden Jammergestalten auch verdient, wie wir sie täglich in den Medien vorgeführt bekommen.

  13. AlexKidd schreibt:

    @killerbee

    Nicht falsch verstehen: ich kann ja Deinen Frust verstehen, uns allen geht es so oder so ähnlich.
    Und irgendwer muß ja als Blitzableiter dienen.

    Aber warum stellst Du die Deutschen immer als Vollidioten dar und vergleichst sie mit x-beliebigen anderen Völkern. Und dabei läßt Du völlig außer Acht:

    – die geographische Lage
    – die späte Reichsgründung
    – der kometenhafte Aufstieg mit einem gedeckten Geldsystem
    – die Mächte, die den zweiten 30-jährigen Krieg zu verantworten haben
    – der Krieg der seit 1914 bis heute weitergeführt wird
    – in der von Kindesbeinen an ein perfekter (früher sorgender) LEGITIMER, SOUVERÄNER Staat simuliert wird
    – die Sieger mithilfe der BRD _jahrzehntelang_ Umerziehung, Ausbeutung, Terroranschläge, antideutscher Rassismus, Umvolkung etc praktizieren
    – uvm…

    Meine These:
    jedes Volk, das man jahrzehntelang dieser Sonderbehandlung zuführt, wird sich ähnlich verhalten

    Wo waren wir vor 5, 10, 20 Jahren mit unserem Wissen über die Situation in der BRD? Auch ein Holzhammer ist keine Garantie fürs Aufwachen.
    Und es können auch gar nicht alle sein, jedoch reicht eine kritische Masse.
    Und wenn schon Leute wie Naidoo mit „Freiheit für Deutschland“ T-Shirt vor dem Kanzleramt reden gilt es eines festzustellen:
    mit jedem Tag werden wir immer mehr, nicht weniger.

    Und: die Heerscharen an Fremden (Muslime, Wirtschaftsflüchtlinge, etc) haben oft keinerlei ökonomische Basis, hier nach einem Staatsbankrott o.ä. zu existieren.

    Deswegen, weg mit den düsteren Defätismen und Augen nach vorne!
    und dein Blog ist für mich ein wertvoller Mosaikstein in dieser Sache.

  14. Vaterland schreibt:

    Erbauliches zum Thema „BEVÖLKERUNGSAUSTAUSCH“ findet ihr hier:
    http://www.heimatforum.de/

  15. Torbert schreibt:

    Ich würd das nicht so schwarz sehen, manchmal wendet sich das Blatt ruckzuck.

    Zur Erinnerung:

    „Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf“ – Erich Honecker, August 1989

  16. catchet schreibt:

    @AlexKidd

    „Meine These:
    jedes Volk, das man jahrzehntelang dieser Sonderbehandlung zuführt, wird sich ähnlich verhalten “

    Das stimmt. Aber wenn sich jedes Volk so doof verhalten würde, ist dies keine Entschuldigung dafür, dass wir uns doof verhalten müssen.
    Wenn mein Nachbar mit 100 km/h durch die Ortschaft brettert, muss ich es nicht nachmachen.

    Ich und Ki11erbee kennen uns jetzt schon viele Jahre.
    Beide haben wir uns entwickelt.
    Ich habe KB vor vielen Jahren bei PI kennengelernt.

    Am Anfang hatten wir noch eine ähnliche Auffassung.
    Der Islam ist blöd.
    Wenn Pro NRW gewählt wird, wird alles gut.
    Keine Moschhen.
    Kopftuch ist No Go
    So ungefähr.

    Dann fing KB an sich zu verändern.
    Er schrieb z.B. über das Wahlergebnis von Pro NRW und das Wahlergebins in den Niederlanden von Geert Wilders.
    Die Deutschen sind ganz schön doof, wenn die nicht richtig wählen können.

    Puh, das hat mich vielleicht geärgert.
    Wie konnte KB das schreiben, wo doch die Moslems der Feind sind?
    Wir waren die Guten.
    Und die Regierung ist da um uns zu beschützen.

    Irgendwann wurde KB auf PI gesperrt, weil er schrieb, dass die Deutschen für die Situation Verantwortung tragen.

    KB schrieb weiter auf SOS-Österreich.
    Und da fing ich laaaaaangsaaam an KB zu verstehen.

    Nicht die Moslems schaffen Sondergesetze, zahlen Kindergeld aus und holen Millionen Mitbrüder hierher.
    Nicht der Zentralrat der Moslems.
    Auch nicht die viel beschimpfte Claudia Roth.
    Nein, es war die Merkel-Regierung.
    Und die Merkel Regierung wird seit über 9 Jahren fleißig und alternativlos gewählt.

    Es ist sehr schwer in den Spiegel zu schauen und sich an die eigene Nase zu fassen.
    Lieber schimpfe ich auf die Moslems.
    Das ist leichter.

    Da waren vor 2 Nächten Salafistenkrawalle in Hamburg.
    Die Salafisten würden keine Krawalle mehr machen, wenn man die abschieben oder für einige Jahre in den Knast stecken würde.
    Aber gewalttätige Salafisten wurden nach Überprüfung der Peronalien wieder freigelassen.
    Von Deutschen Richtern.

    Kannst du dir ein Gefängnis in Vietnam vorstellen?
    Ich habe eins gesehen, als ich einen Bekannten dort besuchte, weil der ein Kind angefahren hat.
    Da wollte ich nicht einmal tot übern Zaun hängen.
    Ein dunkles Rattenloch, welches bis zum Himmel nach Schweiß und Exkrementen stank.
    Wer da mal gewesen ist, will da nie mehr rein.

    In Aachen dagegen gibt es einen Nobelknast.
    Schwimmbad, Tennisplatz, Fitnescenter, Prostituierte, die nur für Häftlinge arbeiten…Urlaub ohne jede Abschreckung.

    Die Salafisten nutzen Angebot und Nachfrage.
    Sie überprüfen, „Kann ich es mir leisten mit einen Knüppel auf jemanden einzuschlagen? Ja, kann ich. Was will mir denn pssieren? Nach Überprüfung der Peronalien bin ich wieder frei. Und selbst wenn ich ins Gefängnis komme, geht es mir da besser als in Afghanistan.in meiner Großraumhöhle mit Blich auf die Steppe“
    Was hat der Salafist also zu verlieren?

    Nichts:

    Deutsche Richter geben ihn erst die Möglichkeit ein Serienstraftäter zu werden.

    Oft runzele ich auch noch heute die Stirn über KBs Artikel.
    Dann frage ich nach oder schreibe meine Meinung dazu und muß immer wieder feststellen, dass ich mich geirrt habe und KB recht hatte.

    Um KB zu verstehen, muß man sich erst leer machen.
    Alles woran man bisher geglaubt hatte und es für richtig hielt, muß man wegwerfen.
    Dann erst ist man bereit in neuen Schläuchen neuen Wein eingeschnenkt zu bekommen.

    Sieh dir mal den Michael Stuerzenberger an.
    Ohne Zweifel :Mutig, kämpferisch, sympathisch intelligent und ein guter Redner.
    Er sammelte Unterschriften gegen das Islamzentrum in München.

    Toll dachte ich mir.

    KB sagte mir, dass ich nicht an die Spielregeln glauben soll.
    Die Mächtigen bestimmen die Spielregeln.
    Und so kam es dann auch.
    Das Volksbegehren ist ungültig und alle Mühen waren umsonst.

    Und weißt du warum?
    Weil wir keinen Rechtsstaat haben.
    Das kann man sich drirekt aus den alten Schläuchen streichen.

    Übrigens war die Mehrheit aller Gegendemonstrangen gegen Michael Stuerzenberger Deutsche. Es waren Idioten der „Deutsche verreckt“ Fraktion, Politiker, Geschäftsleute, eine christliche Gesangsgruppe, usw.

    Viele Grüße

  17. catchet schreibt:

    Nachtrag:

    Das Geldsystem ist ein sehr interessantes Thema und von KB gut erklärt.

    Doch ertappe ich mich immer wieder dabei an meine alten Glaubensgrundsätze zu glauben.
    Die wollen einfach nicht kapitulieren.
    Dann krame ich den ausgedruckten Artikel aus der Mottenkiste und lese den noch einmal durch, damit mein alter Quatsch in die ewigen Jagtgründe verschwindet.

    Früher glaubte ich z.B., dass mein Bankberater nur mein Bestes will.
    Oder ich habe mich gefreut, wenn Ohrfeigengesicht Schäuble einige Milliarden eingespart hat.
    Das die Bank mir Zinsen zahlt und sich mein Guthaben dadurch vergrößert.

    Pustekuchen.

    Die Wahrheit sieht ganz anders aus.
    Aber so wie ich es früher tat, glauben heute immer noch Millionen an diese falschen Glaubensgrundsätze.

  18. kobanekk schreibt:

    *gelöscht. Desinformation*

  19. edwige schreibt:

    Bevor dieses m.E. bemerkenswerte Video untergeht, das Anonym heute um 01:23 auf dem letzten NSU-Strang eingestellt hat:

    Die Türken meinen, daß es „positiver Rassismus“ wäre, wenn sie von den Grünen als ewige Opfer immer beschützt werden. Das nenne ich eine wirkliche Emanzipationsbewegung der Migranten. Klingt zwar zuerst mal vernünftig, *gelöscht, irreführende Bezeichnung*

    Treffend auch Anonyms Rat, daß Fr. Keller schleunigst psychiatriert werden sollte.

  20. VoiVoD schreibt:

    catchet ist ein Guter!

    Er denkt und entwickelt sich und denkt dann wieder.

    Ich kann diesem Artikel total zustimmen, außer in 2 Punkten:

    Als die Juden Israel gründeten, gab es keine Palis sondern Araber. Palis wurden als „Ewiger Stachel“ erst in den 70ern erfunden.

    Bee ist zur Hälfte Deutscher. Deswegen zieht der Ihr/Wir-Blödsinn nicht. Er gehört dazu, wenn er über die „blöden Deutschen“ herzieht.

  21. Vaterland schreibt:

    Hier ist der nächste Hammer. Merkel und Konsorten können nicht schnell genug Umvolken. Neues Gesetz kommt und dann knalt es überall.
    Die bauen jetzt Unterkünfte wo sie wollen.
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/027/1802752.pdf

  22. Onkel Peter schreibt:

    @Torbert

    Ich würd das nicht so schwarz sehen, manchmal wendet sich das Blatt ruckzuck

    Bei diesen Gedanken ertappe ich mich auch öfters.
    Es ist schon irgendwie ein Deja Vuz. Genaudieselbe Situation
    war vor dreißig Jahren. Genau dasselbe verzweifelte Gefühl, diese
    Ausweglosigkeit, und dann geschah soeine Art Wunder. Das
    war natürlich in Wirklichkeit Keines, ich würde behaupten es war
    irgendwie von langer Hand so geplant worden.
    Jedenfalls, Wunder erwarte ich nicht mehr.

  23. VoiVoD schreibt:

    Moin Peter,

    Ende 80er oder Anfang 90er titelte der Spiegel „Das Boot ist voll“.

    Jo – es gibt keine Wunder für uns.

    Ach ja Peter, da wir ja auch über Musik reden: Eine meiner Lieblingsbands hat es geschafft, einen 12-Minutensong mit E und F zu zimmern (gerade mit Axt in der Hand herausgehört) – also nichtmal Akkorde sondern Töne: Black Snow.

  24. Onkel Peter schreibt:

    @edwige:

    Das ist ja eine unsäglich doofe Nuss. Und das sitzt im EU-Parlament

    @VoiVoD:

    Was meinst Du mit E und F?

  25. Untersberger schreibt:

    Jetzt haben Kurden die Parteizentralel der CSU besetzt, weil sie sich so Unterstützung für die Leute in Kobane erhoffen.

    Warum kriegen Deutsche sowas nicht hin, haben die Angst vorm schwarzen Mann oder glauben die erst ne Genehmigung zur Erstürmung der Parteizentrale einholen zu müssen?

  26. Untersberger schreibt:

    @Peter: Die ist brandgefährlich, ich kenne nicht viele Deutsche, die ein solch fließendes Englisch so rhetorisch geschult sprechen können, ihre falschen und desinformierenden Inhalte kommen so absolut zielsicher zur Geltung.

  27. Untersberger schreibt:

    @Vaterland: Bei uns befindet sich im Gewerbegebiet ein unbenutztes Objekt, in dem sich vor Jahren ein Pro-Markt befand. Das sind hunderte Quadratmeter potentielle Wohnfläche, ich bin mir absolut sicher dass das neue Gesetz da Anwendung findet und wir in naher Zukunft durch Zukunftsdeutsche bereichert werden.

  28. Glühbirne schreibt:

    @ Onkel Peter

    edwige meint höchstwahrscheinlich die Noten e und f aus, zB, der Tonleiter: „cdefgahc“, also bloß zwei dicht beieinander liegenden Töne und das ganze 12 Minuten 😉

  29. VoiVoD schreibt:

    Die Töne.- also einen Halbton-Schritt.

    Und das klingt total geil!

    Der erste Song „Black Sow“ ist E-F und etwas mehr.

  30. Onkel Peter schreibt:

    ein cis kommt auch drin vor.

  31. VoiVoD schreibt:

    Natürlich in den Soli auch ein Cis!

    Was halt total geil ist, eine der bösesten Bands dreht nicht die Drähte tiefer, sondern bleibt bei der E-Stimmung.

    Noch eine Perle: https://www.youtube.com/watch?v=W7kZ-R0ibFU

    Da war ich in der ersten Reihe!

  32. nichtwichtig schreibt:

  33. Vaterland schreibt:

    @ nichtwichtig Der war gut -volltreffer.
    Aber kennst du den kleinen Joe Biden ? So tickt Amerika.

  34. catchet schreibt:

    @VoiVoD

    Danke für deine lieben Worte, die mich sehr gefreut haben.
    Da gibt es ein Video auf youtube mit Neuköllns Bürgermeister und wie dieser auf einer Einbürgerungsfeier ist.
    Da bekommen Muselfrauen ihren Deutschen Pass und das Deutschlandlied wird gesungen.
    Die Muselfrauen sagen anschließend frech in die Kamera.
    „Ich habe gar nicht mitgesungen. Mir ging es nur um das Papier. Ich fühle mich nicht als Deutsche, sondern als Türkin.“
    So, diese Frau ist jetzt Passdeutsche aber ihr Herz nicht.

    Und da haben wir wieder das Papierthema.
    Die Muselfrau glaubt nicht an das amtlich beglaubigte Papier, sondern hat dieses Papier nur, weil es ihr Vorteile bringtt. Wahlrecht z.B.

    Ich bin 100% Deutscher. Hatte ein Stück Papier, was sich Personalausweis nannte und fühle mich -leider- nicht mehr den Deutschen verbunden.
    Auch ich glaube nicht mehr an dieses Papier.
    Die Deutschen und ich haben heute unterschiedliche Werte und Moralvorstellungen. Es gibt kaum noch einen gemeinsamen Nenner.

    Ich kenne ALLE Leute bei mir auf dem Land.
    Doch bin ich felsenfest davon überzeugt, dass bei mir keiner klingeln würde, wenn ich eine Woche tot im Haus läge.
    Ich habe mich komplett zurückgezogen und gehe nur noch zum Einkaufen vor die Türe.
    Und siehe da, niemand fragt mal nach, warum ich mich nicht mehr melde oder wie es mir geht. Aus den Augen – aus dem Sinn.
    Auf solche Leute kann ich verzichten.
    Meine Frau ist nicht nur meine Frau, sie ist auch mein bester Freund.
    Wir sind stets für einander da.

    Ich bin wie die Muselfrau, ein Passdeutscher.

    Ich denke da geht es Ki11erbee ähnlich wie mir.
    Er hat vielleicht einen deutschen Pass, aber was verbindet Ki11erbee sonst noch?
    Mir geht es nicht aus den Kopf wie er einmal schrieb, dass er einen Kollegen erzählte, dass eine Frau mit einer abgebrochenen Flasche vergewaltigt wurde und dieser Kollege sagte „Ist mir egal“.
    Nein, deshalb verstehe ich Ki11erbee, wenn er nichts mehr mit solchen Egoistenschweinen zu tun haben will, die nur an sich selbst denken und denen das Schicksal anderer Menschen vollkommen gleichgültig ist.
    Mir geht es nicht aus dem Kopf, als er mal schrieb, dass er Kollegen seine Bogadresse gegeben hat. Doch niemand interessierte sich dafür.
    Es ist allen egal.
    Besser hätte Ki11erbee eine Pornoseite aufgemacht und alle Kollegen wären da.

    Zur Gleichgültigkeit eine Geschichte.

    Ein Zeuge Jehovas klingelt an einer Türe.
    Es wird aufgemacht und der Zeuge Jehovas will über Gott reden und seinen Wachtturm verteilen.
    Doch der Professor, der die Türe öffnete will nicht über Gott reden und den Wachtturm schon gar nicht, denn er hat einen anderen Glauben und wird furchtbar wütend.
    Er schreit den Zeugen Jehovas an.
    Da kommt die Frau des Professors und sagt.
    „Liebling, du hast doch Tausende Bücher. Nimm doch den Wachtturm und stelle ihn in dein Regal hinzu.“
    Doch der Professor ist außer sich und verjagt den Zeugen Jehovas und wirft ihn den Wachtturm hinterher.

    Am Abend redet der Zeuge Jehovas mit dem Oberguru der Zeugen Jehovas.
    Er erzäht von dem Vorfall.
    „Dieser Professor ist ein cholerischer Mann, sehr leicht in Rage zu bringen, doch seine Frau ist eine wundervolle Frau. Sie wollte sogar, dass der Professor den Wachtturm annimmt und in sein Regal stellt. Eine wirklich wundervolle und besonnene Frau“

    Der Oberguru meinte darauf: Ich sehe das anders. Der Professor hat Feuer. Mit dem Professor kann man reden, er ist zu überzeugen, weil er sich für das Thema interessiert. Seine Frau aber nicht. Ihr ist der Wachtturm gleichgültig. Sie will das Buch in ein Regal stellen und dort verstauben lassen.“

    Gestern war auf PI ein Artikel zu lesen, dass ein alter Mann mit 83 Jahren gefoltert wurde, um Geld zu erpressen. Er hat diese Folter nicht überlebt.
    Mir hat es das Herz gebrochen, obwohl ich den alten Mann nicht kannte.
    Aber den meisten Leuten ist es egal. Hauptsache es läuft was Gutes im Fernsehen.
    Gleichgültigkeit ist das tödlichste Gift.

    Dir einen schönen Abend.
    Du hörst interessante Musik, worüber ich aber leider nicht mitreden kann.

  35. emu schreibt:

    catchet

    Du sprichst mir vollkommen aus dem Herzen, dem kann ich nichts mehr
    dazufügen

  36. emu schreibt:

    Vor ein paar Jahren hat der ADAC zusammen mit dem TV und der Polizei
    eine Unfallsituation nachgestellt und es wurde protokolliert, wer anhält, Hilfe
    leistet oder zumindest die Polizei verständigt…
    Es sind unzählige Autofahrer VORBEI gefahren OHNE zu helfen oder nur Hilfe
    anzufordern !!! Und WER hat angehalten und versucht, dem vermeintlichen
    Unfallopfer zu helfen? Ein Ausländer !!!

  37. Anonymous schreibt:

    zu dem ViD von mir und 9. Oktober 2014 at 16:09

    Dank an KB und edwige daß die Brisanz der Worte in diesem VID nicht einfach durch das rechte Ohr rein und das linke wieder raus ……
    sondern verarbeitet werden.

    Gruß aus Burghausen

  38. Anonymous schreibt:

    Ja emu, ich verstehe worauf du hinaus willst.
    Ähnliches hab ich hier in Burghausen ( nahe der österreichischen Grenze) erlebt.
    Eine gut betuchte Dame ging mit abwertendem Blick an einer Rentnerin vorbei, die gerade eine Pfandflasche aus dem Mülleimer fischte.
    Ich zögerte nicht lange und tat so als ob ich einen 10 Euroschein vom Boden aufhebte mit den Worten “ Entschuldigung Sie haben was verloren“.

    Beide drehten sich um zu mir, und ich gab den Schein der Rentnerin und der gut betuchten spuckte ich auf ihre roten Lackschuhe.

    Ich denke daß mich beide nie vergessen werden.

  39. edwige schreibt:

    Jööö, wie schön! Heute wieder Konzertabend! Normalerweise sollte jeder mal Musik reinstellen, denn so kann man sich leichter ein „Bild“ machen von dem Wesen, das hinter dem Nick steht. Aber Pssst Ich habe gar nichts gesagt….

    Grüße auch nach Burghausen!

  40. Stein schreibt:

    „Was würdet ihr von jemandem halten, der sich jeden Morgen vor den Spiegel stellt und sagt: “Ich will, daß du verreckst!”
    Peter Feist sagt es hier ganz gut.

    Zudem muss ich dir, lieber Catchet, zustimmen. Es gilt leider das Faustrecht und die Amerikaner haben die Macht und das Militär auf ihrer Seite. Mit Papier auf dem Deutschland eine Souveränität zugestanden wird kann man sich den…
    Souveränität beginnt geistig und wird dann sichtbar und gegenständlich.

  41. Stein schreibt:

    Jetzt greift Tim Clark (64), Chef der Airline Emirates, die Ermittler scharf an. Seine Theorie: Flug MH370 wurde entführt!

    Etwas muss die Kontrolle
    übernommen haben

    http://www.bild.de/news/ausland/malaysia-airlines/emirates-chef-jemand-uebernahm-von-aussen-die-kontrolle-38087770.bild.html

  42. catchet schreibt:

    @edwige

    Hier ist Musik, die mir gefällt. Eine himmlische Stimme, Harfe, Klavier oder eine weinende Violine. Mehr brauche ich nicht um mich zu begeistern.

    LG

    Catchet

  43. edwige schreibt:

    catchet,
    Erzengel R. mit der Harfe 🙂

  44. nichtwichtig schreibt:

    @edwige

    Würde mich schon interessieren was du für einen Eindruck von meinem Wesen hast. 😉 Meiner Erfahrung nach kann man das nicht nach der Musik die jemand hört beurteilen.

  45. edwige schreibt:

    Nichtwichtig – oder doch?
    Von Beurteilen war ja nicht Rede, sondern von einem Bild, einer vagen Vorstellung des Menschen. Und seine/ihre Kommentare liest man ja auch….

  46. catchet schreibt:

    @Edwige

    Mit der Harfe und den Flügeln dauert es vielleicht noch was.
    Und bis ich zum Erzengel befördert werde…
    Vielleicht erst einmal ein Ätz-Engel?
    Und mit dem Harfespiel sieht ganz schön kompliziert aus.
    Vielleicht werde ich ja ein Troubadix, der gefesselt und geknebelt am Baum seine Zeit verbringt, währen die anderen Engel feiern?

    🙂

    Allein der Text ist so wunderschön.

    Wäre das Meer Tinte und
    der Himmel Papier so
    könnte ich trotzdem nicht aufschreiben,
    wie groß meine Liebe zu dir ist.

    @nichtwichtig

    Keine Ahnung ob man Menschen am Musikgeschmack beurteilen kann.
    In Aachen gibt es jedenfalls Musiktherapie.
    Keine Ahnung was die da mache. Ich vermute aber mal, dass die individuell mit verschiedener Musik therapieren.

    Musik hat…auch nach meiner eigenen Erfahrung nach, eine sehr heilende Wirkung.
    Musik kann aber auch aggressiv machen.

    Euch eine gute Nacht.

    Heute hatte ich einen Tag, wo ich viel zu erzählen hatte.

  47. Golden Girl schreibt:

    Schätze, bin jetzt bei PI gesperrt. Habe diese Opferhaltung „jämmerlich“ genannt.
    Viel Feind, viel Ehr‘.
    Mich kotzt dieses „DAS dürfen (DÜRFEN!!!) wir bald auch nicht mehr“ nur noch an.
    Grüß dich, Catchet. Schön, dich zu lesen.

  48. nichtwichtig schreibt:

    @edwige

    Beurteilung war das falsche Wort, da habe ich mich missverständlich ausgerückt. Ich höre gerne Musik die von vielen als aggressiv empfunden wird, bin alllerdings das Gegenteil von aggressiv, eher die Ruhe in Person 😉

    Wollte damit nur zeigen dass es anhand der Musik schwierig einen Eindruck zu bekommen, da sind Kommentare viel hilfreicher, wie du schon gesagt hast.

    @catchet

    Ja, Musik kann eine heilende Wirkung haben, das sehe ich auch so. Es muss eben jeder „seine“ Musik finden!

    So, jetzt reichts denke ich mit Musik Offtopic, in der Taverne ist der dafür angemessene Platz!

    Die Amis sagen es mittlerweile ganz offen, es stört offensichtlich keinen:

  49. smnt schreibt:

    @catchet
    Bitte nicht resignieren.
    Es ist wie im Film, Sie leben !
    Nebenbei wo ist der Kommentator diesen Namens ?
    Wahrscheinlich schon die Biege gemacht…
    ausschnitt

    ganzer film

    ähnlich

  50. smnt schreibt:

    @catchet
    Zu dem zu Tode gefolterten Rentner,
    das wurd im Übrigen über ’ne Woche zurückgehalten die Meldung.
    Hatte man vielleicht noch auf nen „verständnisvollen“ Gerichtsmediziner gehofft.
    Bei mir in der Stadt gibt es aktuell täglich ein Macheten-Tanz-Fest,
    von hunderten Polizisten begleitet,
    um multikulturelle Einfühlsamkeit zu zeigen.
    Jede Stadt mit Krankenhaus reißt sich um ’nen Ebola-Kranken.
    Es ist so krank.
    Deshalb Musik als Therapie.
    https://soundcloud.com/smnt/the-new-devil

  51. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Am Musikgeschmack eines Menschen kann man zwar nicht seinen Wert ablesen, jedoch zeigt ein Metalfan, dass er sich um Trends nicht schert, während jemand der irgendwelche Popmusik aus den Charts verfolgt, sich wie ein konditioniertes Systemschaf verhält!

  52. Onkel Peter schreibt:

    Also ich für meinen Teil brauch altersgerechte Musik. Etwas fürs Herz und fürs Gemüt:

  53. smnt schreibt:

    Also die aktuell weltbeste Band ist ganz klar „sleaford mods“ !
    http://www.youtube.com/watch?v=Wi-JClH7DZ0
    Sehr speziell auch ihre „show“. Haha.

  54. bummler schreibt:

    Ich verstehe das Thema Siedlungspolitik in der hier immer wieder aufgeführten Problematik nicht. Auf mich erweckt das den Eindruck, dass dieser Prozess, egal ob in dieser Form reell oder nicht, dir und Anderen erhebliche Angst bereitet. Als kleine Anekdote: Ich persönlich lebe in Berlin Neukölln und Ich könnte mir keinen schöneren Wohnort vorstellen. Die Lebensenergie die dort spürbar pulsiert, kann einfach nur anstecken. Es ist ein wunderbares Gefühl in einer Gegend zu wohnen, wo sich die Menschen nach außen tragen, verschiedene Kulturen und Interessen verknüpfen, Neues gestalten, umdenken, kurz: Einfach sich an der Individualität des Anderen erfreuen ( Individualität des Individuums, nicht irgendeiner bescheuerten, zwanghaften Zugehörigkeit) und den enormen Kreativitäts- und Selbstverwirklichungsdrang ausleben.

  55. nichtwichtig schreibt:

    http://www.badische-zeitung.de/landkreis-bringt-fluechtlinge-in-turnhalle-unter-x1x

    Auszüge:

    „Damit ist nun unvermeidlich geworden, was wir gerne vermieden hätten“, sagt Landrätin Dorothea Störr-Ritter am Mittwoch in einem Pressegespräch.“

    „Doch es ist unumgänglich: Kamen 2010 insgesamt 82 Flüchtlinge in den Landkreis, sind es allein diesen Oktober 98. Bis vergangenen Monat wurden schon 414 Menschen aufgenommen. Dabei handelt es sich fast ausschließlich um junge Afrikaner. Familien werden, so Münzer, dem Landkreis nur wenige zugewiesen und wenn doch, kommen sie nicht in der Müllheimer Turnhalle unter. “

    „Doch egal ob in Müllheim oder anderswo: Solch eine Umnutzung bringt Einschnitte für die Menschen vor Ort mit sich. In Müllheim sind davon der Schulsport und vier Vereine betroffen. „Wir suchen Ausweichmöglichkeiten und sind guter Dinge, dass wir die auch finden“, so Störr-Ritter. “

    Die wichtigsten Formulierungen:

    „unvermeidlich“
    „unumgänglich“
    „fast ausschließlich junge Afrikaner“
    „Einschnitte für die Menschen vor Ort“

  56. spartaner schreibt:

    Anonym.
    Dein Weltbild ist irgendwie komisch…. ich als Grieche bin stolz Grieche zu sein, und könnte mich niemals wie du als ein Identitätslosen Heimatlosen Verbraucher definieren….. ??
    Was gefällt dir in Neu Turkei ,sorry Neuköln …. die Türkische Kultur😂 …. stimmt doch oder..
    Aber pass auf ,sag niemals so eine mist einen Kurden Turke … der versteht nämlich kein spass wenn es um seine Identität und Heimat geht…

  57. spartaner schreibt:

    bummler , dich meine ich natürlic👎

  58. Malbec schreibt:

    Souverän wird man nur, wenn man sich souverän verhält. InHat der Herr Gandhi auf einen Brief gewartet, dass England Indien für souverän erklärt, oder hat der Herr Gandhi sich einfach die Souveränität genommen?

    @catchet

    *gelöscht, sachlich falsch*

    Nichtsdestoweniger könnte man sich auch unter den momentanen Zuständen sehr viel souveräner verhalten, als das 99% der Deutschen tun.

    Man könnte aufhören, vor USrael zu kriechen, jeden Amidreck nachzuäffen, sich um Europas Geschichte und Kultur zu kümmern, ein Bewußtsein für nationale Solidarität entwickeln usw. usf.

    In dem Punkt bin im mit Dir und Killerbiene ohne die geringste Einschränkung einer Meinung.

    Allerdings fürchte ich, ihr beide macht den Fehler, die Machtfrage grausam zu unterschätzen.

    Beim besten Willen ist für uns nicht mehr drin, als uns so zu verhalten, als ob (!) wir souverän wären, womit man das System schwer in Verlegenheit bringt, weil es dann aus der Deckung kommen muß, weiters kann man versuchen, von dem, was an deutscher Substanz noch erhalten ist, möglichst viel in die hoffentlich bald heraufdämmernde deutsche Souveränität hinüberzuretten.

    Leider läuft die Zeit böse gegen uns. Gehen allgemeiner Verfall und Vernegerung Europas in diesem Tempo weiter, ist in ein paar Jahren der Untergang des Abendlandes unausweichlich

    *gelöscht, sachlich falsch*

  59. Onkel Peter schreibt:

    Onkel Peter ist wieder da. Das Haus voller Pozilei, Geschrei Gejammere und Tränen, letztendlich Ruf nach Polizei. So macht das Leben doch langsam wieder Freude! 🙂

  60. catchet schreibt:

    @Malbec

    „Beim besten Willen ist für uns nicht mehr drin, als uns so zu verhalten, als ob (!) wir souverän wären, “

    Man kann nicht so tun als ob man souverän sei.
    Man kann nur souverän sein oder man kann es nicht sein.
    Man kann auch nicht ein halber Sklave sein.
    Entweder ist man Sklave oder frei.
    O.k., der Slave muß sich erst an die Freiheit gewöhnen. Eigene Entscheidungen treffen und selbst Verantwortung übernehmen.
    Das wird gar nicht so einfach sein, wenn man es bis dato nicht kannte.

    Ki11erbee hat Kuba genannt.
    Ein Fliegendreck auf der Landkarte.
    Warum fürchten die sich nicht vor den USA?
    Und warum tun wir es?

    Die USA könnten Kuba, da direkt vor der Haustüre, einfach von der Landkarte fegen.
    Da stimmt.
    Die Kubaner werden aber als freie Frauen und Männer sterben und nicht als Sklaven auf Knien.

    Natürlich könnten wir einen Friedensvertrag mit den USA abschließen.
    Doch würde das die USA davon abhalten uns anzugreifen, wenn die sich einen Vorteil davon versprechen?
    Das hat die USA nicht davon abgehalten den Irak, Libyen, Afghanistan, Vietnam usw. anzugreifen, obwohl die nicht einenmal im Krieg mit den USA waren.

    Ich war nur ein kleiner Angestellter und habe oft „nein“ zu meinen Vorgesetzten gesagt, wenn die mir blödsinnige Anordnungen geben wollten.
    Andere Kollegen haben diese Anordnungen gemacht.
    Es ist leichter „nein“ zu sagen, als du denkst.
    Obama ware vielleicht einen Monat beleidigt, wenn Merkel „no“ zum Freihandelsabkommen sagen würde.
    Na und?

    Was hatten die Leute in der DDR zu verlieren?
    Sie hatten die Wahl, weiter Gefangene zu sein oder frei zu werden.

    Viele liebe Grüße

  61. catchet schreibt:

    Onkel Peter

    Was hast du wieder angestellt, dass die dir das SEK vorbeischicken?

    😉

  62. Onkel Peter schreibt:

    @catchet:

    Ich habe den verkürzten Rechtsweg eingeschlagen. Will sagen ich habe meine Mitbewohner mit einem Knüppel aus dem Haus gejagt. Es ist zwar so dass ich Lungenkrebs Stufe 4 habe. Es ist jedoch nicht so dass ich mir deswegen alles bieten lassen muss.

  63. edwige schreibt:

    Onkel Peter.
    das tut mir sehr, sehr leid und ich hoffe, D achtest auf Dich und vertraust nicht (nur) der Schulmedizin.Alles Gute und LG

  64. catchet schreibt:

    @Onkel Peter

    Das finde ich ganz großartig, dass du einen griffbereiten Knüppel hast und bereit bist diesen einzusetzen.
    In meiner Jugend habe ich mir alles gefallen lassen und war sehr schüchtern.
    Das hat sich zum Glück dramatisch geändert.

    Mit dem Lungenkrebs tut mir schrecklich leid, weil du mir als Forumsteilnehmer hier immer sehr angenehm aufgefallen und du mir ans Herz gewachsen bist.
    So wie ich aber einschätze, kommst du mit der Diagnose und weiteren Verlauf klar.
    Das ist nämlich oft das größte Problem, das die Betroffenen sich gegen Krankheit und weiteren Verlauf mit aller Kraft wehren.
    Man kann sich gegen das Unvermeitliche nicht wehren.
    Das klingt hart, weil alle lieben Menschen dir raten stark zu sein und zu kämpfen. Diese Menschen meinen es sicher gut mit dir und wollen dich nicht verlieren.
    Aber kämpfen bringt nichts bei Stadium 4, deshalb nutze die Kraft für die schönen Dinge des Lebens.
    Natürlich ist Aufregung im eigenen Haus reines Gift und bei Krawallmachern im Haus ist es sicher sehr schwer die schönen Dinge zu finden.
    Mir machen Bücher und Musik sehr viel Freude.
    Meine Katzen und natürlich meine Familie.

    Wenn es etwas gibt, was ich für dich tun kann, lass es mich bitte wissen.

  65. catchet schreibt:

    Nachtrag:

    Es klingt sehr hart und grausam von mir, wenn ich dir rate nicht mehr zu kämpfen.
    Das hat nichts mit „Aufgeben“ zu tun.
    Sondern setze einfach Deine Kräfte für die schönen Dinge des Lebens ein.
    Ich habe im Leben so viele Sterbende begleitet, dass ich Dir diesen Rat geben möchte.
    Natürlich bleibt es deine Entscheidung was Du machst und da würde ich Dir nie widersprechen.
    Ich wollte nur noch mal klarstellen, was ich meinte mit dem „Aufhören des Kampfes“.

  66. nationalgesagt schreibt:

    @bummler

    Mir sind Menschen, wie Du, immer sehr suspekt. Wer in Berlin, Frankfurt oder in welcher Großstadt auch immer wohnt und von bunter Vielfalt schwafelt, die so toll ist, der muss einfach ein Rad ab haben. Wie toll doch die vielen kriminellen Ausländer sind, die sich hier in Red Legions, HA Nomads, Bandidos, Satudarah und Black Jackets organisieren und somit für die ausländische Mafia riesige Umsätze einfahren. Ich finde es auch sooo toll, dass diese Gruppen unsere Jugend verseuchen oder aber auf der Straße tottreten – ist doch super geil, jedenfalls wenn man Antideutscher ist und so Flachbirnen wie du, sind nichts anderes.

    Wenn hier der Clan regiert und nicht mehr der Staat, hat sich zwar am Korruptionslevel nichts geändert, aber als einzelner Deutscher wirste dich nicht mehr auf die Straße trauen.

    P.s. bin morgen mit der HoGeSa unterwegs, sind zwar gesteuert, aber so kann man wenigstens Präsenz zeigen.

  67. hansmann schreibt:

    @Onkel Peter: probiere mal eine MMS-Kur. Das schadet nicht und kann heilen. Soll jetzt aber kein Auftakt für eine lange Geschichte werden. Auch empfehle ich hoch dosierte Saftkur nach Gerson. Ich kenne jemanden, der terminalen Krebs damit losgeworden ist.

    Aber das muss jeder für sich testen und recherchieren. Möchte nur mal diesen Anstoß geben.

  68. Onkel Peter schreibt:

    Danke für eure lieben, mitfühlenden Worte, aber ich habe alles im Griff. Meine Hausärztin ( war Mittwoch dort) ist über meinen guten Zustand sehr fassungslos und meinte sie könnte Leute welche ebenfalls davon betroffen sind eigentlich zu mir schicken. Na, wen das kein Lob ist? Nein, ich muss die Angelegenheit erstmal selber restlos überwinden, dann kann ich Leuten kluge Ratschläge erteilen.
    Wichtig, ja möglicherweise sogar lebenswichtig für meine Situation war diese Leute loszuwerden. Nach der Neuen Medizin von Dr. Hamer läge einem Bronchialkarzinom ein Revierangst-Konflikt zugrunde. Ich kann versichern, das ist bei mir genau der Fall! Den ersten Kandidaten habe ich im April hinausgeworfen, und siehe da: der Haupttumor hat sich verkleinert und verkapselt. Zufall? Kann sein. Jetzt gibt es eine neue kleine im Durchmesser ca 4mm kleine Stelle, wo aber noch nicht klar ist worum es sich dabei handelt. Anfang Dezember hab ich einen CT-Termin plus Bronchoskopie. Dann erst lässt sich genaueres über diesen Rundherd sagen. Was ich jetzt aber tun kann ist die vermeintliche Ursache zu beseitigen, und das hab ich heute getan. Und ich fühle mich prächtig!!!
    Vielleicht ist die Lehre von Herrn Dr. Hamer Humbug, vielleicht auch nicht, das vermag ich nicht zu beurteilen, aber verkehrt kann es nicht sein wenn ich das in Betracht ziehe, immerhin geht es um Leben oder Tod.

  69. nichtwichtig schreibt:

    @Onkel Peter

    Auch von meiner Seite alles Gute, das wird schon!

    Lafontaine sagt mal die Wahrheit:

  70. wolf147 schreibt:

    @ Onkel Peter
    Mit der Germanischen Heilkunde von Hamer liegst du genau richtig und bist so mit auch Herr des Geschehens. Auch ich vertraue auf die Lehre und habe schon einiges durchgestanden. Die dahinterstehende Logik ist bestechend und einfach. Viel Erfolg beim durchstehen der Heilungsphase.
    LG Wolf

  71. annonym schreibt:

    @Onkel Peter

    Es freut mich zuhören, dass du die Neue Medizin berücksichtigst und nicht, wie doch einige komplett ablehnst.
    Ich kenne sie seit vllt einem Jahr und hatte seitdem nicht mal mehr einen Schnupfen. Auch frühere „Erkrankungen“, wie bspw. ein Erguss im Knie, kann ich rückwirkend doch als logische Reaktion einordnen.
    Heute bin ich der Ansicht das tatsächlich nur Vergiftungen „echte“ Krankheiten auslösen können. Mann denke mal an Quecksilber und Alu in vielen Impfstoffen.

    In jedem Fall gute Heilung, dir.
    ——————————————————————————
    Was ich noch ansprechen wollte, habe ich bei Kopp gefunden:

    Es geht um e-mini Futures auf den S&P500:
    „Irgendjemand annulierte und erteilte im Zeitraum von 11:30 Uhr ET bis 12:00 ET 26-mal Aufträge für 666 Kontrakte neu“

    „.The notional value of one contract is 50 times the value of the S&P 500 stock index.“wiki

    Heißt also hier spielt wer von ganz oben mit:
    666* (50* ~1900$) = 63.270.000 $, eine ganze Menge…

    Heißt also wahrscheinlich sowas, wie Crash am (in) 26. als Zeichen für
    diese Kreise. Also aufgepasst.

  72. OstPreussen schreibt:

    @Onkel Peter
    Bitte beschäftige Dich auch mit bitteren Aprikosenkernen(eine natürliche Waffe gegen Krebs aller Art), sowie echtem Schwarzkümmel(Öl)!
    Auch das wird Deiner alternativen Gesundung gut tun – ess 3-6 Aprikosenkerne pro Tag, misch Dir Schwarzkümmelöl in den Salat, träufel es Dir in Deinen Tee – und Du wirst doch noch 100 Jahre alt !
    Wir sind wenige, wir brauchen Menschen wie Dich, dringend 😉 weiterhin!
    LG

  73. hansmann schreibt:

    @Onkel Peter: Stimmt. Den Hamer und die psychischen Ursachen für den Krebs hatte ich fast vergessen. Halte uns mal auf dem Laufenden. Denn solche echten Erfahrungsberichte sind wichtig. Ich wünsche dir viel Erfolg!

  74. catchet schreibt:

    @Onkel Peter

    Das sind gute Nachrichten, die mich sehr freuen.

  75. Onkel Peter schreibt:

    @OstPreussen:

    Von bitteren Aprikosenkernen halte ich nichts. Aufgrund eigener ausgesprochen schlechter Erfahrung würde ich von einem Verzehr dringend abraten. Schwarzkümmelöl hat meiner Ansicht nach wenig oder kaum nennenswerten Nutzen. Davon abgesehen schmeckt es abscheulich. Leinöl, das ist es. Leinöl und zwar insbesondere in Verbindung mit Quark hingegen ist von überwältigendem Nutzen.

  76. Vaterland schreibt:

    @ Onkel Peter Ganz wichtig ist die Ernährung. Krebs liebt bekanntlich ein eher saures Milieu. Das kann man ändern indem man Nahrung meidet die saures Milieu schafft. Basensuppen trinken und viel Obst und Gemüse essen.
    Schokolade und stark zuckerhaltiges meiden. Immunsystem stärken duch viele
    Vitamine. Schwarzkümmel nicht als Öl sondern als ganzes Korn einsetzen.
    (Ins Müsli streuen) Meine Tochter hat ein Pony das normalerweise Astma hat,
    welches durch Schwarzkümmel verschwindet, also das Immunsystem fördert.
    Das funktioniert beim Menschen auch.Schwarzkümmel ersetzt auch die bitteren Aprikosenkerne. Das Pony bekommt einen Becher pro Tag,ganz soviel brauchst du sicher nicht. Fleisch und Eier meiden.

  77. catchet schreibt:

    Ein Zitat zu Wagner:

    John Swinton Herausgeber der NEW YORK TIMES sagte:

    »Eine freie Presse gibt es nicht. Sie, liebe Freunde wissen das, und ich
    weiss es gleichfalls. Nicht ein einziger unter Ihnen würde es wagen, seine
    Meinung ehrlich und offen zu sagen. Das Gewerbe eines Publizisten ist es
    vielmehr, die Wahrheit zu zerstören, geradezu zu lügen, zu verdrehen, zu
    verleumden, zu Füssen des Mammon zu kuschen und sich selbst und seine Rasse
    um des täglichen Brotes willen wieder und wieder zu verkaufen. Wir sind
    Werkzeuge und Hörige der Finanzgewalten hinter den Kulissen. Wir sind die
    Marionetten, die hüpfen und tanzen, wenn sie am Draht ziehen. Unser Können,
    unsere Fähigkeiten und selbst unser Leben gehören diesen Männern. Wir sind
    nichts als intellektuelle Prostituierte.«

  78. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    „weil dieses Vorgehen einer speziellen Erlaubnis durch die Staatsanwaltschaft bedarf“

    Da sind wir wieder beim Thema weisungsgebundene Staatsanwälte 😉
    Der Staatsanwalt fragt die Regierung und die sagt „Nö“.

  79. Sehen schreibt:

    Bin gerade in Berlin, bevor ich nach München fahre. Auf dem Weg hierher habe ich mich mit Fremden unterhalten und dann mit meiner Sippe. KEIN Einziger hat je von Gender-Mainstreaming, Frühsexualisierung und NWO gehört. Niemand glaubt, dass die Bullen korrupt sind, man hat mir darauf den Mund verboten. Kaum Einer will die Wahrheit wissen und ich komme mir vor, als würde ich lügen oder wäre irre, wenn ich versuche die Leute aufzuklären. Niemand glaubt mir, wenn ich sage, dass man in seiner Bude Flüchtlinge aufnehmen „muss“. Eine Polin sagte, Putin ist der Böse.
    Ich komme mir vor, als wäre ich in der falschen Welt.
    Der Bezirk, in dem ich aufgewachsen bin, ist nicht mehr deutsch. Stehen dumm im Weg rum und machen keinen Platz. Ich hasse diese Stadt.

  80. nichtwichtig schreibt:

  81. perpetuum mobile schreibt:

    Niemand glaubt, dass die Bullen korrupt sind, man hat mir darauf den Mund verboten. Kaum Einer will die Wahrheit wissen und ich komme mir vor, als würde ich lügen oder wäre irre, wenn ich versuche die Leute aufzuklären. Niemand glaubt mir, wenn ich sage, dass man in seiner Bude Flüchtlinge aufnehmen “muss”. Eine Polin sagte, Putin ist der Böse.
    Ich komme mir vor, als wäre ich in der falschen Welt

    Dafür gibt es, glaube ich, eine plausible Erklärung.

    WIR, welche wir hier auf „Ki11erbee sagt“ oder ähnlichen alternativen Medien, tunlichst konträr zum Mainstream uns bemühen, die Funktionsweise der Welt besser zu verstehen, und das aus einem inneren, in uns strebenden Antrieb, unterscheiden uns bereits drastisch von der Masse, welche sich ausschließlich und der Bequemlichkeit halber, vom Mainstream besudeln lässt, und dabei die Dinge als Wahr hinnehmen, wie sie sie vom Mainstream vorgegaukelt kriegen.

    Soweit die Fakten

    Anderseits stelle ich mir immer häufiger die Frage, wer von den beiden Gruppierungen die Glücklicheren sind in dieser Welt: Wir, welche unentwegt versuchen, selbstständig und handlungsorientiert zu denken, oder jene, welche buchstäblich in allen Lebensbereichen für sich denken lassen. Ich befürchte, das die Denkfaulen / Denkunfähigen das weit aus bessere Los gezogen haben.

    Denn wer einmal begonnen hat selbstständig zu denken, für den gibt es auch kein zurück mehr; auch das ist ein Fakt

  82. annonym schreibt:

    @Sehen

    „Niemand glaubt mir,..“

    “Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die grosse Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmassen, dass das System ihren Interessen feindlich ist”

    Rothschild 1863

    Wer nicht hören will, muss fühlen.
    Sie es als deinen Vorteil und ihren Nachteil.

  83. sunrose schreibt:

    Glaubst du wirklich, dass mit dem Irakkrieg war ein Fehler? Oder war das Ironie? Ein Fehler ist doch etwas, was man gemacht hat ohne besseren Wissens. Ich denke, in den politischen Geschichten weiß jeder genau, was er tut.
    Danke auf jeden Fall für deinen super Beitrag!

  84. edwige schreibt:

    Die wenigsten sind bereit, uns „Globalisierungsverlierern“ etwas zu glauben Ich fühle mich auch zumeist als Miesepeter schlechthin, doch ist der Ruf erst mal riuiniert,….. spricht man ungenieriert

    Denkfaulheit odeer besser: „Betreutets Denken“.Einen Typen, der so stoz darauf ist, wie er sein Leben meistert und was er alles besitzt, habe ich heute spßeshalber gefragt, wieviel eineinhalb Drittel von 4ooo wäre- Er hatte überhaupt keinen Plan zur Lösung , ist sauer geworden und hat gemein, SOWAS brauche er nicht und müsse es daher auch nicht wissen. Das war meine Retourkutsche, weil er durch die Blume behauptet hat, ich wäre durch das Internet schon völlig verblödet.

  85. catchet schreibt:

    @Sehen

    Solche Erfahrungen habe ich auch gemacht.
    Meine Nachbarin ist Lehrerin. Hat aber noch nie von ESM gehört.
    Die ist also auch keine Gegnerin vom ESM.
    Toll was?

    Wie will man solche Leute überzeugen?
    Unmöglich.
    So wie KB in einem älteren Beitrag einmal schrieb:
    Erstklässler werden einen Witz über bestimmte Vokale nicht verstehen, weil die erst einmal das ABC lernen müssen.

    Ich habe vor einigen Wochen einen ganz fantastischen Film mit Angelina Jolie gesehen. „Der Fremde Sohn“
    Dort geht es um eine durch und durch koruppte Polizei.
    Angela Jolie aber glaubt, dass die Polente die Guten seien.
    „Ich will nicht kämpfen. Ich will nur meinen Sohn zurück.“

    Erst als sie der Polizei hilflos ausgeliefert ist, in die Psychiatrie gesperrt wird und dort von Ärzten und Pflegern grausam misshalndelt wird, beginnt ihr kar zu werden, dass die „Guten“ nicht immer auf der Seite der Guten stehen.
    Ein absolut sehenswerter Film und ohne Ballerei.

  86. emu schreibt:

    Ich bin vor ein paar Tagen mit meinem Nachbarn einen Anhänger wegbringen
    gefahren und ich habe in den 2 Stunden Fahrt NUR und AUSSCHLIESSLICH
    die Aussagen der Mainstream-Medien aus seinem Munde hören dürfen..
    Von EIGENEM Denken, Nachdenken, Reflektieren keine Spur.
    „Putin ist der neue Hitler/ die IS ist ja furchtbar/ es ist ja schlimm, dass die
    Deutschen den zweiten Weltkrieg begannen / die USA sind der Garant für
    den Frieden/ Obama will nur Frieden / Russland ist DIE Gefahr für den Frieden / die Renten sind sicher / jeder, der will, kann es schaffen / die Arbeitslosen sind ausnahmslos alle selbst schuld, an ihrem Schicksal “ usw,usw…wie auswendig gelernt..AGITPROP ungefiltert. Und das in der Schweiz. Also ist das Phänomen nicht auf Deutschland beschränkt. Da
    hätte ich auch das Radio anschalten können.

  87. emu schreibt:

    „Und willst Du Dir den Tag versauen, musst `nur in die Glotze schauen“

  88. wolf147 schreibt:

    @ sehen
    “ keiner glaubt mir……“
    Auch ich kann dir ein Lied davon singen, manchmal glaube ich schon ich sei irre, aber wie Edwige schon sagt, ist der Ruf erst ruiniert lebt es sich recht ungeniert.
    Lass dich nicht unterkriegen, es gibt Hoffnung. Die Leute die vor 2 Jahren noch über meine abstrusen Verschwörungstheorien gelacht haben, stehen heute auf meiner Seite und helfen mit, wenn auch nur im Kleinen die Leute aufzuklären. Die Leute die mich Heute noch auslachen werden auch in 2 Jahren noch über mich lachen, weil sie ganz kleine arme Lichter sind die ständig um ihre erbärmliche Existenz bangen. Sie hängen direkt am Gesäuge des Systems und fühlen sich direkt von meinen Worten bedroht, sie verharren in der Angst.
    Sie fürchten sich davor selbst denken zu müssen, sie fürchten sich davor Verantwortung zu tragen. Sie fürchten sich davor das keiner ihnen sagt wie es weiter geht.
    Vor einiger Zeit stand ich noch allein, jetzt nicht mehr und täglich werden es mehr.

  89. smnt schreibt:

    Wie Systempropaganda geht,
    zeigt folgender Artikel mustergültig.
    http://www.welt.de/kultur/pop/article133167852/Xavier-Naidoo-der-Prophet-des-rechten-Glaubens.html

  90. Paula schreibt:

    K.B. alles gut ? Hoffe ich !
    An Onkel Peter , gute Tipps haben alle Dir hier gegeben und Du selber hast erkannt wo die Psyche Probleme hat , heile sie Du kannst das in dem Du sie raus wirfst , glaube Positiv hilft auch . Auch von mir Du bist wichtig für uns alle hier und ich wünsche Dir ; Von Herzen gute Besserung !
    Grüße an alle hier .

  91. catchet schreibt:

    Mit Bundesliga, Bier und Party könnte bald schluss sein.
    Nein, nicht von der Regierung verboten, sondern von unseren neuen Mitbewohnern, die sich daran stören könnten.
    Das hat zudem noch den positiven Effekt, dass man auf die Mitbewohner schimpft und nicht auf diejenigen, die diese Mitbewohner reinlassen und bei uns einrichten.

    Kretschmann: Privatpersonen sollen Flüchtlinge aufnehmen
    http://www.focus.de/politik/deutschland/krise-in-europa-gruenen-politiker-fluechtlinge-sollen-bei-privatpersonen-unterkommen_id_4196969.html

  92. Torbert schreibt:

    Nicht nur die Artikel hier sind lesenswert, sondern auch die Kommentare.

    🙂

  93. catchet schreibt:

    Neue Erkenntnisse über Hitler.
    Geheimdienstbericht enthüllt
    Hypochonder Hitler nahm 74 Medikamente – und dröhnte sich mit Crystal Meth zu

    http://www.focus.de/panorama/welt/geheimdienstbericht-enthuellt-hypochonder-hitler-nahm-74-medikamente-und-droehnte-sich-im-bunker-mit-crystal-meth-zu_id_4198818.html

  94. Skeptiker schreibt:

    @catchet 15:54

    Ich finde die Idee von diesem Quarkmann prima!

    Am besten, er geht gleich mal mit einem guten Beispiel voran und nimmt ein Dutzend der hereingeholten Sympathieträger in seiner Villa auf – die dürfte hierfür ja groß genug und genügend komfortabel sein.

    Reicht der Platz bei ihm zuhause nicht aus, kann er sich ja an diejenige wenden, die vorhat, pflichtgemäß ihren Auftrag durchzuführen, und Jahr für Jahr 1 Million zusätzliche Sozialhilfeempfänger herein zu karren – im Kanzleramt gibt es sicher jede Menge freie Zimmer.

  95. kölnisch wasser schreibt:

    Ja , catchet und im Himmel ist Jahrmarkt und an der Nordsee stehen die Zelte . Propaganda pur ,mhhh. 😉 Onkel 18 und crystal meth jawohl nett im Bett ,lol !

  96. Skeptiker schreibt:

    @catchet 19:42

    Ääächt gut, der Artikel!

    Hättest du für uns zum Ablachen vielleicht noch einen passenden Link zu einem Witzblatt oder einem Märchenbuch – vielleicht ein Horror-Märchen oder eine Geisterbahn-Revue?

    Wenn da steht „focus.de“, „britischer Fernsehsender“, „Dokumente des amerikanischen Geheimdienstes“, „britische Zeitung Dailymail“, und es geht um eine „Dokumentation“ zur Zeitgeschichte – was kann man da erwarten? Fakten vielleicht wie bei Metapedia.org? An solch einem Artikel arbeiten psychologisch geschulte Schmierfinken, die einen ganz bestimmten politischen Auftrag haben – seit spätestens 45: Seife, Seife, Soap – Hirnwäsche. Die meisten unbedarften Leser checken es aber vermutlich nie, was beim wiederholten Betrachten solcher Scheiße in ihrem Hirn passiert.

    Die Maxime dieser „Medien“ und ihrer Auftraggeber lautet: Schmeiß immer wieder mit Dreck! – Irgendwas bleibt schon hängen.

  97. Torbert schreibt:

    @catchet:

    „und die Pille Pervitin, die Crystal Meth beinhaltet, nahm er zu sich.“

    so wie die Bundeswehr später auch:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Methamphetamin#Verwendung_nach_1945

    „Sowohl Bundeswehr als auch Nationale Volksarmee lagerten Pervitin „für den Ernstfall“ bis zu den 70er Jahren ein.“

  98. frundsberg schreibt:

    Da KB gerne die Volksgemeinschaft beschwört, so zitiere mal unseren größten Diktator, den wir je hatten und der völlig richtig das Folgende von sich gab:

    „Und ein vierter Punkt dieses Programms, er lautet dann: Die Gesetze des Lebens sind immer gleich und immer dieselben. Und wir wollen den Aufbau dieses Volkes vornehmen nicht nach blassen Theorien, die irgendein fremdes Gehirn ersinnt, sondern nach den ewigen Gesetzen, die die Erfahrung, die Geschichte uns zeigt, und die wir kennen. Das heißt also: Im Leben, politisch und wirtschaftlich gesehen, gibt es bestimmte Gesetze, die immer Geltung besitzen, und nach diesen Gesetzen wollen wir den Aufbau des deutschen Volkes durchführen, nicht nach blassen Theorien, nicht nach blassen Vorstellungen. (Bravorufe) [Beifall]

    Und diese Gesetze, die fassen wir in einem fünften Punkt, in einer Erkenntnis zusammen: Die Grundlagen unseres Lebens beruhen auf zwei Faktoren, die niemand uns rauben kann, außer wir selbst geben sie preis. In unserem Volk als Substanz von Fleisch und Blut, von Wille und Ingenium, und in unserem Boden. Volk und Erde, das sind die beiden Wurzeln, aus denen wir unsere Kraft ziehen wollen und auf denen wir unsere Entschlüsse aufzubauen gedenken. Und damit ergibt sich als sechster Punkt klar das Ziel unseres Kampfes: Die Erhaltung dieses Volkes und dieses Bodens, die Erhaltung dieses Volks für die Zukunft in der Erkenntnis, daß dies allein überhaupt für uns einen Lebenszweck darstellen kann. Nicht für die Ideen leben wir, nicht für Theorien, nicht für phantastische Parteiprogramme, nein, leben und kämpfen tun wir für das deutsche Volk, für die Erhaltung seiner Existenz, für die Durchführung seines eigenen Lebenskampfes in der Zukunft.“

    Unglaublicherweise hatten die Nationalsozialisten gar das Geldsystem einer Nation mit dem Blutkreislauf des menschlichen Körpers verglichen. Ich dachte ich spinne, als ich das in einem Buch von Turner las (s.u.), denn ich hatte das zuerst hier bei der Bee gelesen:

    http://www.amazon.de/Hitler-nächster-Aufzeichnungen-Vertrauten-1929-1932/dp/3550073518

  99. ki11erbee schreibt:

    @frundsberg

    Der eigentliche Witz ist, daß ich weder viel von den Nazis, noch irgendwas von Turner gelesen habe. Die Idee, den Blutkreislauf des Menschen mit dem Geldkreislauf zu vergleichen, ist mir einfach so beim Spazieren und Nachdenken gekommen.

    Ein indirekter Beweis dafür, daß dieser Vergleich stimmt, wenn zwei Leute unabhängig voneinander zu denselben Ergebnissen kommen.

    Überhaupt benutzten die Nazis extrem präzise Begriffe: Volkskörper und Völkerfamilie sind zwei solche.

    Denkt mal darüber nach, warum die Begriffe so passend sind!

  100. frundsberg schreibt:

    @KB
    Ja, ich bestreite das auch nicht. Turner hat im Übrigen nicht selbst ein Buch über die Zeit Hitlers zwischen 1929-1932 geschrieben, sondern nur veröffentlicht, was der Mann mit Hut hinter Hitler aus dieser Zeit erlebte, welche Gespräche er führte und vor welche Problemen die ‚Bewegung‘ stand.
    Der Mann mit Hut war selbst Unternehmer und Freikorpskämpfer aus dem Badischen. Ich hätte mir das Buch nicht bestellt, wäre es nur ein Buch eines amerikanischen Autors gewesen der recherchierte, wie es wohl gewesen sei. Nicht dass das zwangsläufig schlecht sein muß. Aber wenn ich schon Zeit zum Lesen aufbringe, dann interessieren mich Bücher von Zeitzeugen, die damals wirklich dabei waren.
    Das erste was die ‚Nazis’machten war,die Reichsbank wieder ‚dem Staat, also der Regierung zu unterstellen‘, und sie dem internationalem Geflecht, an dem das Volk bei Kredit Zinsen zu zahlen hat, zu entreißen.
    Auch wieder so etwas, was du aufgrund deiner Überlegungen schreibst. Jeder Staat, der unabhängig von Dritten sein will, muß in der Lage sein, eigenes Geld zu emittieren.
    Die Probleme waren so mannigfaltig, das ich die hier gar nicht zusammentragen mag. Das Buch lohnt sich, genauso wie das Buch von Pickert („Tischgespräche“) oder das von Burgdörfer („Geburtenschwund – Die Kulturkrankheit Europas, von 1942).
    Das sind phantastische Bücher, da sie einem klar machen, daß die heutigen Mißstände, deren man sich auch 1933 konfrontiert sah und die man erfolgreich zu lösen begann, hausgemacht sind!

    http://www.zvab.com/buch-suchen/titel/geburtenschwund-die-kulturkrankheit-europas/autor/friedrich-burgdoerfer

    Wer über die Vergangenheit nur Schule und Fernsehen zu Rate zieht,kann das Jetzt gar nicht vollständig erfassen. Denn dieser ‚geistig-seelische-gesellschaftlich-völkische‘ Niedergang , ist so gewollt.

    Die Völker Europas werden ausgerottet und wer diese Agendas als solche akzeptiert versteht dann auch diesen unheimlich überspitzte Feindschaft gegen den nationalen Sozialismus der Deutschen.
    Das heutige System ist der Gewinner aus dem letzten WK und es ist die totale Umkehrung des Lebens, die krasse diametrale Haltung gegenüber dem Volke früherer Zeiten. Also muß man in D. schon im Dienste der heutigen globalen Agenda gegen 1933 sein, denn das eine stand für Neuanfang (Leben), die globalisierte Gesellschaft steht für den Tod des Volkes.

    Ying / Yang – Licht und Schatten in eigenartiger Verdrehung.

    Schön, daß die Bee wieder da ist …

    Gruß,
    Kai

  101. Torbert schreibt:

    Bitte weiterverteilen:

    http://livingscoop.com/watch.php?v=MzY4Mw==

    Telefon Interview mit der Frankfurter Allgemeinen wegen Udo Ulfkotte

  102. Mitleser schreibt:

    Guten Morgen,

    es gibt ein neues Video mit Fatalist.

  103. smnt schreibt:

    @catchet
    „Neue Erkenntnisse über Hitler.“
    Den Experten-Fach-Scheiß brauch‘ ich nicht lesen, klar.
    Zum Thema „Experten“ in den Medien,
    gestern z.B. im Hamburger Hauptbahnhof,
    minderjähriger Flüchtling mit Ebolaverdacht im Zug,
    parallel kommen überall Artikel
    von „Experten“ die keine Gefahr „sehen“.
    Witzig dabei das praktisch alle Fälle die „eingeflogen“ werden,
    sogenannte „Experten“ sind.
    Ein Leserbrief aus der mopo, zum jugendlichen Zugfahrer,
    PeterDerSanitaeter • vor 2 Stunden 
Tja, sind das etwa ‚die Geister die ich rief‘?
Natürlich bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Bevölkerung. Niemals. Nicht im Ansatz.


    So weit so gut.
    Auch in Bezug auf den Volkskörperblutkreislauf,
    sind wir voll im Plan.

  104. VoiVoD schreibt:

    Danke für Dein Rück-Lob catchet,

    was Du oben geschildert hast, ist ja das, was der Neu-Kölln-Sozi-Bezirks-OB schon vor ein paar Jahren gesagt hat.

    Will der aber „in ECHT“ was ändern? Nö, er schreit nach mehr Geld für mehr Invasoren …

    Und er wird „gegen Rechts“ kämpfen !!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s