Mangel als Waffe

.

Feudalismus

(Die Lieblingsgesellschaft der Elite ist der Feudalismus. Besitz als Grundlage für leistungsloses Einkommen)

.

„Die Wirtschaft“ ist nicht Selbstzweck, sondern die Wirtschaft ist für die Bedürfnisse des Menschen da.

Die Aufgabe der Staatsführung ist es, die einzelnen Teilbereiche der Wirtschaft so zu organisieren, daß die Bedürfnisse der Menschen befriedigt werden.

In einem gut geführten Staat gibt es keinen Mangel!

Wenn es einen Mangel gibt, ist der Staat nicht gut geführt.

Warum sollte es in einem Staat Hunger geben, wenn genügend Nahrungsmittel hergestellt werden?

Warum sollte es in einem Staat Obdachlosigkeit geben, wenn es in ihm Handwerker gibt, die Häuser bauen können?

.

flaschenpfand

WARUM?

.

Wir müssen uns also die Frage stellen, wieso in Deutschland Hunger herrscht, wo wir doch eigentlich einen ständigen Überschuss produzieren.

Wieso es in Deutschland Obdachlosigkeit gibt, wenn wir doch genügend Handwerker haben.

Warum es Armut gibt, wenn die Regale der Supermärkte bis oben hin gefüllt sind.

Die Antwort darauf ist ganz einfach:

Mangel ist die Waffe der Herrscher über das Volk!

Um das Volk unter Kontrolle zu halten, muss man immer ein gewisses Maß an Armut, Hunger und Obdachlosigkeit erschaffen und diese dann als Erpressung/Drohung einsetzen.

Wenn alle in Deutschland erzeugten Nahrungsmittel nach Bedarf aufgeteilt würden, hätte jeder Deutsche mehr als genug.

Wenn aber jeder genug zu essen hat, ist er zufrieden und damit schwer zu erpressen/kontrollieren.

Um die Erpressbarkeit und Kontrolle zu gewährleisten, wird der Staat sich also bemühen, für eine Ungleichverteilung zu sorgen.

Wie er das erreicht, ist natürlich indirekt über die Geldmenge:

Wenn man HartzIV von 400 auf 600 € monatlich erhöhen würde, könnten die Arbeitslosen immer noch genügend Waren kaufen.

Die gesteigerte Nachfrage wiederum würde Arbeitsplätze schaffen.

Das ist jedoch nicht gewollt, denn

je mehr Arbeitslosigkeit herrscht und je weniger die Arbeitslosen bekommen, desto einfacher ist es, das Volk zu erpressen und zu kontrollieren.

.

Es ist unter der jetzigen Regierung völlig egal, wieviel Milch, Butter, Fleisch und Brötchen produziert werden, es wird in Deutschland immer Hunger geben.

Es ist egal, wie viele Handwerker Häuser bauen könnten, es wird in Deutschland immer Obdachlosigkeit geben.

Weil die Elite den Mangel als Kontrollmittel braucht und einsetzt.

.

Es gab in Deutschland eine Zeit, in der sowohl Obdachlosigkeit, Arbeitslosigkeit als auch Armut verschwanden; in den „dunklen Jahren“.

Das war die einzige Zeit überhaupt, in der die Deutschen eine Staatsführung hatten, die für die Bedürfnisse des Volkes da war.

Und genau darum musste diese Art der Staatsführung in Grund und Boden gebombt werden, damit sie nicht zum Vorbild für andere Staaten werden konnte.

Die Erfolge des Nationalsozialismus waren Gift für die Elite, die eben nur dadurch über das Volk herrschen kann, indem sie es ständig erpresst.

Der Nationalsozialismus hat gezeigt, daß es in Deutschland allgemeinen Wohlstand geben kann.

Natürlich gab es während des Nationalsozialismus auch Verbrechen, aber ich betrachte nur die wirtschaftlichen Aspekte.

.

Preiswucher

(Ein Mittel gegen steigende Preise, das leider in Vergessenheit geriet)

.

Stellt euch also immer die Frage:

Warum gibt es Mangel in Deutschland, wenn doch das deutsche Volk genügend herstellt?

Und die Antwort darauf lautet:

Weil die Elite den Mangel braucht, um das Volk zu kontrollieren.

.

Glaubt ihr es ist Zufall, daß mit der Agenda 2010 die Sklavenarbeit und die Entrechtung der Arbeiter wieder eingeführt wurde?

Glaubt ihr es ist Zufall, daß ein Bundeswehr-Auto mit Rekrutierungsoffizieren immer vor der Zeitarbeitsfirma steht?

Erst erschafft man Zeitarbeit und dann kommen die Leute von der Bundeswehr und sagen: „Wenn ihr zu uns kommt, habt ihr einen sicheren Job und verdient das Zehnfache!“

Wenn das nicht Erpressung ist, was ist dann Erpressung?

.

Die Elite kann nur Erpressung.

Böse Menschen können sich nur dann an der Macht halten, wenn sie die Guten bedrohen oder verderben.

Und die größte Erfahrung in der Erpressung hat die Kirche, die über Jahrhunderte das Feudalsystem unterstützte und das Volk in absoluter Dunkelheit hielt.

Wenn ihr euch klarmacht, daß in Europa immer die Kirche für das Elend des Volkes verantwortlich war, so erkennt ihr wieder einen Teil mehr des Gesamtbildes:

Wer regiert denn gerade in Deutschland? Die CDU; also eine kirchliche Partei.

Wer ist die Kanzlerin? Eine Pfarrerstochter.

Wer ist Bundespräsident? Ein Pfaffe.

Daß sich bei einer solchen Herrschaftskonstellation die Situation für das Volk verschlechtern würde, ist doch nur logisch.

Keiner hat mehr Erfahrung darin, das Volk durch Not, Elend und Armut zu kontrollieren, als die Kirche.

.

merkel vampir

.

Wenn ihr also glaubt, es läge im Interesse der CDU Arbeitslosigkeit und Armut zu bekämpfen, seid ihr einem Irrtum aufgesessen.

Es ist im Gegenteil Aufgabe der CDU, die Situation noch mehr zu verschlechtern, um mehr Kontrolle zu erlangen:

.

“Es ist die Aufgabe der Politik, das Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung zu verstärken!”

Zitat Angela Merkel im Präsidium der CDU im Jahre 2002

.

Würdet ihr nicht sagen, daß Angela Merkel, die Pfarrerstochter, die beste Politikerin ist, die Deutschland jemals hervorgebracht hat?

Denn sie hat genau das perfekt in die Tat umgesetzt, was sie vor 12 Jahren versprochen hat!

Schaut euch doch um und ihr werdet feststellen, daß in diesem Staat bloß noch die Angst regiert:

Angst, seinen Job zu verlieren.

Angst vor Sanktionen, wenn man auf seine Rechte beharrt.

Angst vor Armut, vor allem im Alter.

Angst vor Kriminalität.

Angst, seine Meinung zu sagen.

Angst, aus der Wohnung geworfen zu werden.

Angst, etwas anderes als die CDU zu wählen („Die Wirtschaft! Die Wirtschaft!!“)

.

Aber hey, wer dauernd die CDU, also eine kirchliche Partei wählt, darf sich nicht beschweren, wenn die alles daran setzen, wieder den bewährten Feudalismus zu implementieren.

Nochmal:

Wer glaubt, daß ausgerechnet eine KIRCHLICHE Partei der Elite ein Interesse daran haben könnte, allgemeinen Wohlstand für das Volk zu schaffen, hat einen an der Klatsche.

Und wie kann man so dumm sein, sich jeden Abend ängstlich in seiner Wohnung einzuschließen und zugleich diejenige Partei zu wählen, die sowohl die Regierungschefin als auch den Innenminister stellt?

.

Nur ein Wahnsinniger kann hoffen, daß dieselben Kräfte, die erst die Verarmung des Volkes herbeiführten, ein Interesse an der Bekämpfung der Armut haben könnten.

.

nie wieder cdu

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

60 Antworten zu Mangel als Waffe

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:
  2. Vaterland schreibt:

    Die Merkel ist nichts weiter als der fleischgewordene Opportunismus in Reinform.
    Die macht nichts,bevor sie nicht von Bonzen oder Alliierten dazu angewiesen wurde. Beobachtet das mal.

  3. ki11erbee schreibt:

    @Vaterland

    Nein, sie ist eine Komplizin.

    Venezuela oder Kuba sind viel kleiner und schwächer als Deutschland, trotzdem sind sie souveräner als Deutschland.

    Weil die Regierungschefs dort sich nicht beugen.

    Merkel ist eine Verräterin, das ist alles.

  4. Nasenbär schreibt:

    Gerade auf T-online gelesen: Man tut „erstaunt“, daß „immer noch“ viele lieber auf Konsum verzichten, bevor sie deshalb Kredite aufnehmen. Darum geht es also: Man versucht, über die Verschuldung Mangel und Abhängigkeiten zu erzeugen, wo keine sein müßten, wenn man die Leute ordentlich bezahlen würde. Weshalb sollten sie dann noch Kredite benötigen? Alles dient nur dem globalfaschistischen Feudal-System und nicht umgekehrt: das System dem Menschen.

  5. Kruzifix schreibt:

    druckt die Artikel von Kb aus und verschickt sie am Leute aus dem Telefonbuch per Post. mit dem 4 Cent Brief kein Problem. wenn ihr pro Woche 10 Briefe versendet sind das Kosten unter einem Euro die Woche. solche Artikel sind Wachmacher. Das kann keiner lesen und trotzdem so weiter machen wie zuvor ohne darüber nachzudenken!!!

  6. Pingback: Der Gewissenskonflikt der killerbiene | totes Deutschland

  7. Whitebeard schreibt:

    Killerbee, lese seit langem deine Artikel, bist echt gut, respekt. Denkst du wir können die Elite mit Waffengewalt beseitigen bzw. was können wir tun ausser andere aufklären?

  8. Onkel Peter schreibt:

    Schau einer an! Die AfD bricht nicht nur alle Rekorde von Null auf hundert in die Parlamente zu kommen, sondern auch ihre Wähler zu verraten geschieht in einem vorher noch nie dagewesenem Tempo:

    http://heerlagerderheiligen.wordpress.com/2014/09/16/heute-war-im-europaparlament-abstimmung-uber-das-nachste-assoziierungsabkommen-eu-ukraine/

    Tschuldigung wegen OT

  9. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Nehmen wir mal Frau Merkel in Augenschein. Sie hat beruflich Propaganda betrieben für einen Staat, der selber konsequenter Holocaust-Leugner war: die DDR. Der Holocaust war für die offizielle Politik Pankows nie ein Thema – deutsche Verantwortung Null, wenn überhaupt – eine Sache des bösen Kapitalismus.
    Haben wir Belege, dass Frau Merkel bei ihrer interessanten Tätigkeit“‚drüben“ je etwas über deutsche Schuld, Mitverantwortung für den Holocaust,’Erinnerungspflicht künftiger Generationen, Relativierungsverbote, Staatsraison = Israel und so weiter – jeder könnte fortfahren – , verlauten hätte lassen? Nichts haben wir – nicht mal ihre Doktorarbeit läßt sich einsehen. Ging wohl bei der“ Revolution“ (die der Stasi selber inszenierte) alles verloren. Wahrscheinlich könnte Putin und der KGB über den Eifer der jungen Aktivistin Merkel mehr aussagen als die offizielle Biographie das kann. Aber – was erwarten wir eigentlich von solchen Leuten?
    Gestern Stasi und KGB, heute CIA und Mossad, – heute und morgen Ditip und Koran. Gestern historischer Materialismus, heute christlicher Gutmenschen-Mummenschanz – morgen Allahu akhbar!Für Frau Merkel ist wahrscheinlich alles sehr viel einfacher als mancher hier so glaubt. Eine Karriere machen heißt nichts anderes als sich bestimmten Gegebenheiten besser anpassen als andere und das Volk Volk sein lassen. Wenn es einst für die Ossis hieß ‚von der Sowjetunion lernen heißt Siegen lernen‘ so hieß es später eben (sinngemäß) ‚von den Amis lernen heißt Siegen lernen‘. Auf die Schnauze fielen nur die, die von keinem der beiden lernen wollten und es mit ‚Selber-Denken‘ versuchten.
    Der Staat verzeiht Vieles, auch die erbärmlichste Mitläuferei, nur eines nicht: sich der staatlichen Einvernahme zu entziehen um seinen Kram auf eigenes Risiko selber zu machen. In der Tat ist es schlauer, mit allen zusammen falsche Parolen zu schreien und mit allen zusammen auch das Falsche zu tun. So viel Zeit bleibt dann immer noch, um diejenigen zu erledigen, die vorher die Wahrheit sagten.

  10. Friedrich schreibt:

    Killerbiene, du hast es in absoluter Kurzform geschrieben:

    Merkel ist eine Verräterin!

    In etwas längerer Version könnte man auch sagen:

    Merkel ist eine Verräterin am Deutschen Volk, am Land und an dem im Grunde so einzigartigen Kontinental-Europa!

    Ich schreibe ganz bewußt nicht „Europäische Union“!!!

  11. edwige schreibt:

    Armenhäuser – ein neuer, bzw. wiederentdeckter Trend?
    Die Stronach-Partei ist sowas wie die österr. AfD.

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/3870468/StronachMandatar_MindestsicherungsEmpfaenger-ins-Armenhaus

  12. tommmm schreibt:

    Friedrich….

    deine Aussagen, in denen du die DDR als Holocaustleugner bezeichnest und das dann auch noch mit der Nichteinsehbarkeit von Merkels Doktorarbeit begründest (komischer Zusammenhang)gehen meilenweit an der Realität vorbei….

    Stasirevolution kann ich auch nicht glauben…..tst, meinst du die privilegierte Kaste gräbt sich freiwillig das Wasser ab?

    Ich sehe schon das du die DDR nur aus Zeitungen der Springerpresse kennst und dich mal eben kurz zum Richter über 17 Millionen Deutsche erhebst….

    Wir im Osten…..wurden genauso wie es jetzt passiert im Rahmen der Wandertage oder des FDJ-Studienjahres durch die KZ – Gedenkstätten geschliffen….die Schuldfrage mußte auch für die Ostdeutschen aufrechterhalten werden….also aus meiner privaten Erinnnerung: Ich war in Buchenwald, in Sachsenhausen, in Ravensbrück und in Auschwitz…

  13. tommmm schreibt:

    Mangel als Waffe ist sehr gut dargestellt….ich schreibe das mal, weil mein letzter Kommentar am Hauptthema vorbeigeht.
    Das weiterführende Thema wäre dann, nachdem man die gegenwärtigen Zustände analysiert und erkannt hat, mal zusammen eine Idee zu entwickeln wie eine zukünftige Gesellschaft aussehen müßte. Wie wäre es wenn wir einfach ein neue Deutsche Verfassung schreiben? In Island haben sie es ja auch geschafft. Und da wir aus ehemals 2 verschiedenen deutschen Teilstaaten kommen können aus beiden Gesellschaftformen Erfahrungen eingbracht werden (bitte nicht nur den „grünen Pfeil“).
    Ich denke das die Schaffung von Visionen (Zielen) ganauso wichtig ist wie die Analyse des Istzustandes….

  14. smnt schreibt:

    @KB
    Super Artikel.
    @tom^4
    Was ist denn so schlecht an der (Re-)Vision die ja schon im Artikel steckt.
    Es gilt mehr „deutschen“ Leuten zu verstehen zu geben,
    das es für Not im Lande, theoretisch keine Grundlage gibt.
    Das Blut/Geld wird nur falsch verteilt.
    Alles für ’n Arsch und nix für die Birne.

  15. tommmm schreibt:

    @smnt

    Tom^4 ist lustig…..

    an dem Artikel ist nichts schlechtes. Killerbiene hat es drauf ein paar Sachen sehr pregnant zu artikulieren….andere können das natürlich auch, das ist auch gut, da jeder auf seine Art immer nur eine bestimmte Zielgruppe ansprechen kann. In der Summe werden dadurch wirklich viele Menschen erreicht und zum Nachdenken angeregt. Ich denke, dass sich heute schon viel mehr Menschen Gedanken machen als vor etwa 10 Jahren.
    Bisher ist KB Blog ein reiner Aufklärungsblog…davon gibt es viele…und es gibt immer Bestrebungen diese in die reine „Meckerecke“ zu stellen, obwohl wir ja wissen, das es nicht so ist.

    Also muss man irgendwann den Schritt gehen eine Alternative zu entwickeln. Man muss den Menschen zeigen: guck mal so oder so könnte es viel besser finktionieren…..

    und so ein Modell zu entwickeln ist wirklich schwer…es für alle gerecht zu machen wahrscheinlich unmöglich…daran sind schon viele Kapazitäten gescheitert oder dafür gestorben….es geht also nur in der Gemeinschaft….indem sich jeder einbringt. Das ist doch eigentlich das Verständnis von Demokratie…also nicht nur das Kreuzchen machen, sondern sich auch geistig mit dem Leben auseinander setzen….

  16. Unverblümter schreibt:

    16. September 2014 at 20:55 edwige

    Armenhäuser – ein neuer, bzw. wiederentdeckter Trend?

    Das ist so typisch für diesen senilen Trottel Strohsack. Stronach hasst mittellose Menschen wie die Pest. Mittellose sind für ihn der letzte Dreck. Dabei ist Stronach nur durch Unterdrückung und Ausbeutung der verhassten Mittellosen reich geworden. Oder glaubst Du, dass ein Mensch mit sozialem Gewissen, so mirnichts dirnichts 1,2 Milliarden auf seinem Sparbuch liegen hat.

    Während die AfD als ein Derivat des CDU/CSU Regimes her hält, ist die Partei vom Strohsack ein Geflecht von Rot und Schwarz

  17. nationalgesagt schreibt:

    Vasallen feiern sich gegenseitig …

    Friedenspreis für Merkel

    Seoul – Für ihren Beitrag zu Völkerverständigung und Aussöhnung wird Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem diesjährigen Seouler Friedenspreis geehrt. Die südkoreanische Stiftung würdigt damit besonders Merkels wiederholte Entschuldigungen für deutsche Kriegsverbrechen. Auch Merkels Rolle bei der Eindämmung der Wirtschaftskrise in Europa und im Kampf gegen den internationalen Terrorismus fand das Lob der Juroren. Die Auszeichnung soll bei einem – derzeit noch nicht geplanten – Besuch der deutschen Kanzlerin in Südkorea überreicht werden.

  18. ki11erbee schreibt:

    @nationalgesagt

    Dafür schäme ich mich.

    Scheint so, als hätte der Kapitalismus auch die Süd-Koreaner mittlerweile kaputt gemacht.

    Aber trotz allem ist der Nationalismus immer noch stark und niemals würde ein Koreaner mit „Korea verrecke“ Transparenten durch die Gegend laufen können, ohne aufs Maul zu kriegen.

  19. Jonathan schreibt:

    eines ist hier falsch: Merkel wird hier zuviel Tallent unzerstellt. Klar, sie ist eine gute Lügnerin, aber das allein reicht nicht. Es sind die Medien, die die Kullisse täglich aufbereiten und sie ins rechte Licht setzen. Ohne die Medien wäre Merkel längst im Knast.

  20. catchet schreibt:

    „Wenn der Krieg verloren geht, ist es vollkommen egal, wenn das Volk mit untergeht. Ich könnte darüber noch keine Träne weinen, denn es hätte nichts anderes verdient.“

    Dieses Zitat sagt der Schauspieler Bruno Ganz im Film „Der Untergang“.
    Ob Hitler dies wirklich sagte, das weiß ich nicht.
    Über niemanden ist mehr Blöödsinn geschrieben worden als über Hitler.

    Ich muß gestehen, dass ich mich öfter geärgert habe, wenn Ki11erbee über die Natür der Deutschen schrieb.
    Doch sollte er ,wie meistens, Recht haben und ich Unrecht.
    Es ist wirklich so wie Ki11erbee schreibt.

    Ich habe mal hier geschrieben, dass ich abgezeigt wurde von drei Jugendlichen, die eine Dame im Zug beläsigt haben.
    Geldstrafe.

    Vor wenigen Tagen war auf PI ein Artikel zu lesen, wo ein Mann Verständnis dafür hat auf die Straße geworfen zu werden, damit Asybetrüger in seiner Wohnung leben.Na dann…viel Spaß.

    Vor 2 Wochen war ich in Moers. Ich habe ordentlich geparkt. Bekannte sagten mir, dass da eine Frau um mein Auto geht und Fotos macht. Dann kam später die Polizei. Ich wollte wissen was los. Ist. Die Dame, die nach einen Kasten Bier zum Frühstück aussah, wollte nicht das ich auf diesen Parkplatz stehe.
    Es war weder ein Parkverbotsschild, weder ein Halteverbotsschild noch ein Schild für einen Privatparkplatz zu sehen.
    Da gaben mir sogar die Polizisten recht.
    Aber Hauptsache man denunziert.

    Als ich noch zur Miete lebte, wühlte die Vermieterin immer sehr gerne in meiner Mülltonne, um nachzusehen, ob ich auch ordentlich den Müll trenne.

    Ein Nachbar von mir kommt nur rüber, wenn er etwas Schlechtes über andere Leute zu berichten hat.
    Ich habe ihm gesagt, dass er Leine ziehen soll.
    Auf solche Leute kann ich gerne verzichten.

    Das sind die Deutschen.
    Ne, ich kann diesem Volk auch keine Träne nachweinen.

  21. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Hitler hat ein Testament hinterlassen.

    Hier ist der Link; lies es, dann weißt du mehr über ihn.

    http://www.ns-archiv.de/personen/hitler/testament/politisches-testament.php

  22. catchet schreibt:

    @Ki11erbee

    Danke für den Link.
    Du bist eine unschätzbare Informationsquelle.

  23. tommmm schreibt:

    Mal etwas zu Südkorea:

    Ein Freund von mir hat mal 2 Jahre in Seoul gearbeitet. Er bestätigt das die Koreaner mit Stolz gesegnet sind…..und eher „heimlich“ Stolz auf Nordkorea sind, da diese den Nacken nicht vor dem Amerikaner gebeugt haben….

    Südkorea scheint mir eher eine amerikanische „Werkbank“ oder auch Kolonie zu sein. Daher paßt es mit dem Preis für Merkel.
    Es ist immer noch so, dass der Oberbefehl über die südkoreanische Armee im Kriegsfall automatisch auf die USA übergeht.

    Dies sollte eigentlich 2013 geändert werden laut einem Beschluß der vorigen südkoreanischen Regierung……aber diese (auch um Zusammenarbeit mit dem Norden bemühte Regierung) wurde abgewählt und durch Hardliner ersetzt. Das gesetz wurde wieder geändert….

  24. smnt schreibt:

    Zu den Süd-/Nord-Koreanern ein Wort.
    Denen wird doch auch komplett ins Hirn gesch…,
    wie uns Deutschen 50 Jahre lang,
    oder liege ich da so falsch.
    Das es dort Keine Wiedervereinigung gibt,
    dafür sorgt doch schon der big brother, oder ?
    Sind selbstverständlich nur als Freunde ohne Eigeninteressen dort.

  25. tommmm schreibt:

    oder damals Nord und Südvietnam

    oder Nord und Südsudan

    und bald West und Ostukraine….

  26. ki11erbee schreibt:

    @smnt

    Über Nordkorea kann wohl niemand von uns etwas sagen, weil noch keiner direkt dort gewesen ist.

    Über Südkorea kann man sagen, daß auch dort die Gier und der Kapitalismus ihren Schaden angerichtet haben, wobei die Schuld natürlich beim koreanischen Volk liegt.

    Niemand zwingt sie, gierig zu sein.

    Trotz der nicht zu leugnenden Charakterschwäche auch diesen Volkes ist es aber immer noch bedeutend gesünder als das deutsche.

    Das soll aber kein Grund sein, die Fehler nicht zu beseitigen. Und in Südkorea gibt es sicherlich einen Haufen Fehler.

  27. smnt schreibt:

    @KB
    Neue Theorie zur Aushöhlung von Nationalitäten.
    Der Trojaner sind die US-Basen (MultiKulti).

  28. nationalgesagt schreibt:

    @smnt

    Was ist an der Theorie neu? Die USA ist die Hure Babylons. Das ist die Theorie des Landes ohne Volk und der Völker ohne Land. Man vernichtet ein Volk und nimmt sich deren Land, auf dem man dann ein multiethnisches Völkergemisch ansiedelt. Läuft doch seit Jahrhunderten sehr erfolgreich. Chinesen und Turken machen dies schon ewig oder sind scheinbar sowas wie Zutaten bei diesem Gemisch – was deren weite Verbreitung erklärt.

    @kb Sollte kein Vorwurf sein, die Koreakriege wurden ja nicht umsonst geführt.

  29. Klarspüler schreibt:

    Sorry für OT:US – Terror Irak

    USA: Irak-Verluste deutlich höher als Vietnam-Krieg – weit über 70.000 Tote!

    http://julius-hensel.com/tag/us-terror-irak/

  30. hansmann schreibt:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/09/good-bye-eu-ruhe-in-frieden.html?m=1

    Alle schauen auf Schottland und denken, dass die Elite es nicht soweit kommen lässt. Aber was, wenn sie genau das will? Ordnung durch Chaos! Europa erst formen. Dann auseinander brechen lasden. Dann nach Bürgerkrieg und Chaos neu ordnen mit noch weniger Rechten als je zuvor. Das ist wie 9/11 im Großformat.

    Mit Frankreich und den USA könnte es beginnen. Die Franzosen sind eigentlich schon pleite und die Einwohner dieses Landes haben den gewalttätigen Widerstand im Blut.

    Ich hoffe natürlich, dass es anders kommt. Aber worauf soll all der Shit der letzten Tage noch hinauslaufen?

  31. Frederics schreibt:

    Nicht nur ist Merkel eine Verräterin, so ist die gesamte heutige Regierung und ihre versachiedenen Organe. Ich glaube nicht dass Deutsche Wälder genügend Bäume haben um alle aufhängen zu können. Gerry Frederics

  32. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Tommmm, bin Ossi, das aber nur am Rande.

  33. tommmm schreibt:

    @Friedl….

    aber viel jünger als ich? (51)

  34. edwige schreibt:

    Weil hier über die Völker verschiedener Kontinente gesprochen wurde, möchte ich auf diese angenehm zu lesende philosophische Betrachtung hinweisen, die u.a. eine prädestinierte Rolle Mitteleuropas als Mittler zwischen östlicher und westlicher Mentalität beschreibt. (Die USA und GB kommen dabei nicht sonderlich gut weg… 😉 ). Diese Betrachtung ist etwas länger, doch -wie ich finde – keineswegs ZU lang.

    http://fassadenkratzer.wordpress.com/2014/05/23/die-aufgabe-europas-zwischen-ost-und-west/#more-600

  35. Steuerzahler schreibt:

    @edwige
    interessante Schrift . Das über die USA trifft wohl voll zu .
    Ein Zitat von Metal-Altmeister Ozzy Osburne :
    „die USA sind das dämonischste Land der Welt , für ein
    paar Dollar machen die Menschen dort alles“

  36. edwige schreibt:

    „@Steuerzahler

    Weil Du Ozzy Osburne ansprichst: Bin seit jeher ein Fan von Rock, Blues, Jazz und – ich gestehe es – neuerdings auch von Country. Oftmals hatte ich deswegen schon ein schlechtes Gewissen… im Zuge dessen habe ich mich dann gefragt, warum es bei uns kaum so „göttliche“ Gitarristen gibt. Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Die Briten und Amis hatten schon ewigst keinen Krieg auf eigenem Boden. Wäre vielleicht eine Erklärung?

    Ki11erbee entschuldigt hoffentlich, dass ich gleich wieder in meine Manie verfalle……

    „That’s the way that the world goes round“

  37. VoiVoD schreibt:

    edwige hat dann nie genug nach deutschen Gitarristen gefragt:

    Schenker-Brüder (Hannover): Einer immer Scorpions, der Jüngere nach Austieg: UFO und zig eigene Projekte. Dazu Uli Jon Roth, der Michael ersetzte und danach auch zig Solo-Projekte durchzieht. Dann Accept aus Solingen etc.

    LOL – edwige redet über Ozzy und bemängelt die Gitarristen-Dichte: Ozzy ist ein SÄNGER !!!

  38. edwige schreibt:

    @VoiVoD

    Ei, wer wird denn gleich so streng werden? Ozzy hat eben Assoziationen ausgelöst…..
    Ansonsten sind Deine Einwände ja berechtigt. Was die Dichte betrifft, werden wohl die Angelsachsen das bessere Marketing gehabt haben. Wen wundert’s?
    Yours sincerely!

  39. VoiVoD schreibt:

    Bei der Mucke werde ich streng – Ich bitte um Nachsicht.

    Dabei ist ja schon wieder schlimm, U.Schenker und K.Meine gehören zum G.Schröder-und-MaschmaierClan.

    Die Tommies hatten mit Maiden, Priest und Saxon nach Led Zep und Deep Purple sicherlich mit der NWOBHM mal wieder eine kurze Hoch-Zeit, aber leider keine führende Thrash-Band.

    Neben Metallica, Slayer etc. aus den USA waren Deutsche Bands prägend: Kreator, Destruction, Sodom, Tankard und Celtic Frost aus der Schweiz.

  40. edwige schreibt:

    Gibt es jenseits von YT und FB einen Blog/Forum, wo man sich in Ruhe über Musik unterhalten kann? Ich will Killers Geduld nicht überstrapazieren.

    Soviel ich mitgekriegt habe, macht @smnt ja auch Musik. Bin mir aber nicht sicher, ob das so Deins ist.
    Gruß

  41. Onkel Peter schreibt:

    @VoiVoD

    edwige hat dann nie genug nach deutschen Gitarristen gefragt

    edwige hat ja von Country, Blues und Jazz geschrieben. Und ja, gerade in den USA gibt es Gitarristen, dagegen ist Deutschland dritte Welt.

  42. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Tommmm, nee, sogar älter, wenn auch unwesentlich..
    Zu Holocaustleugnung: Die Ossis haben gesagt, SIE waren es nicht, sondern die, die im Westen leb(t)en. Ist so vielleicht verständlicher/ besser ausgedrückt.

  43. Onkel Peter schreibt:

    @Friedrich (der richtige^^):

    Ich finde das aber eine absonderliche Debatte! Ich entsinne mich noch ganz ausgezeichnet an mein Erstaunen als erst durch die amerikanische Fernsehserie „Holocaust“ die Allgemeinheit in der BRD darauf gebracht wurde, da sei etwas gewesen.

  44. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    @voivod/Onkel Peter: Ich habe vor einiger Zeit mal gesagt, dass das einzige, was die USA positives hervorgebracht hätten gute Musik sei. Damit meinte ich Bands wie Metallica oder Manowar!

  45. smnt schreibt:

    @edwige
    Jo, bin quasi politischer Liedermacher
    mit beschränktem Wortschatz
    und ohne Gitarre.
    (Naja, das ist so gelogen,
    aber es ist nicht mein Vorzugsinstrument)
    Mein neuestes Lied ist ein Chanson und heißt,
    la Quenelle.

  46. Onkel Peter schreibt:

    @edwige

    Gibt es jenseits von YT und FB einen Blog/Forum, wo man sich in Ruhe über Musik unterhalten kann?

    Du bist gut! Musst Du googeln. Es gibt Foren über jeden, noch so abseitigen Aspekt. In einem meiner Lieblingsforen wird beispielsweise darüber disputiert ob, und welche Auswirkungen die Koppelkondensatoren bei Gitarren Röhrenverstärkern Auswirkungen auf den Sound haben. Da sind wahre Religionskriege, Übrigens ich bin felsenfest der Meinung sie hätten es sehr wohl. Jetzt gehe ich erstmal in volle Deckung und kann nur hoffen dass diesen Beitrag keiner gelesen hat.

  47. SA-Pfeiffer schreibt:

    Petition „Rücktritt von Bundespräsident Joachim Gauck“
    Ich finde es jetzt nicht in den Tiefen der Blog-Kommentare .. aber ich denke, man hat meinen Aufrauf den gauckler zu entfernen, nicht zensiert. man hört von Killerbee ja so einiges….

    Also, meine Herren vom Killerbee-Blog… Danke auch für eure Unterschriften.

    Aufgrund des Umstandes, das elektronische Unterschriften nicht gewertet werden bei Petitionen – was mit dem Datenschutzgesetz bzgl. möglicher Weitergabe zu tun hat, möchte ich mich bei den knapp 5.000 Unterzeichnern bedanken.

    Obwohl seit über 2 Monaten nicht mehr beworben sind soviel Unterschriften einerseits ein Erfolg für das Anliegen. Letztendlich habe ich mich über den Rechtsstatus der Werthaltigkeit von Online-Unterschriften bei Internet- und Staatsrechts-Anwälten kundig gemacht im Netzwerk.

    Ergebnis: Nur die schriftlichen Unterschriften mit Genehmigung einer Übergabe zählen wirklich und dürfen weitergegeben werden. Das Ganze dann mit Nummer von Reisepass oder Personalausweis. Beim Reisepass kommt hier noch dazu, das eine aktuelle Meldebestätigung in Kope vorgelegt werden darf.

    csv-Dateien wie über OpenPetition generiert bringen praktisch Null. Theoretisch sind sie ein hervorragendes Ventil, um Unmut abzulassen. Selbst bei Unterschriftenlisten gibt es das Problem, das diese als ungültig gewertet werden. Denn eine Unterschrift gilt nur in Kombination mit verifiziertem Ausweis (Personal- oder Reisepass mit Meldebestätigung). Alles andere kann als ungültig gestrichen werden.

    Resümee – BuPrä Gauck ist der unbeliebteste seit Gründung der Bundesrepublik. Art. 17 GG gewährt Petitionsrecht des Einzelnen. Das wiederum taugt nur mit verifizierten Unterschriften und extra Genehmigungen der Weitergabe (Telemediengesetz, Datenschutz und Beratungspflichten mit Onlineverkauf).

    In diesem Sinne Danke für die Geduld
    das Gehör, die Teilnahme

    Steffen A. Pfeiffer

  48. smnt schreibt:

    @SA-Pfeiffer
    Vielen Dank, für die Info zu den online-petitionen.
    Vermutlich bekommen diese aufgearbeiteten Ergebnisse dann
    die Bundesverräter von den NSA-Leuten diskret durchgereicht. (Indirekt wegen Datenschutz.)
    Geahnt hatte man es ja schon…

  49. edwige schreibt:

    Nun, diese Musik-Debatte ist ja eigentlich gar nicht off-topic. (Schon wieder Englisch!)
    Kultur-Mangel als Waffe!
    Viele führen ja ins Feld, daß wir gar keine Kultur mehr hätten, die zu verteidigen sich lohnen würde. Wir sind ja nicht zufällig mit angelsächsischer Kultur (und auch Sprache) geflutet wurden und als traumatisiertes Volk nicht in der Lage gewesen, uns dem zu widersetzen oder gar Eigenes zu kreieren. Gerade im volkstümlichen Bereich ist dies eklatant zu sehen. Unsere VOLKSmusik ist der Lächerlichkeit preisgegeben – sogar von uns selbst – meistens auch zurecht, wie ich meine. Dies steht aber in krassem Gegensatz zur Akzeptanz und Lebendigkeit von Country-Musik in den VSA. Der Zug dürfte leider wirklich abgefahren sein. Verbrannte Erde. Aber wir können ja nicht auf jedem Gebiet Weltmeister sein, oder? Vielleicht fangen die paar Pflänzchen ja irgendwann – in ferner Zukunft wieder zu sprießen an…… mit arabisch/afrikanischen Elementen durchmischt. (sarcasm off)

    Ich freue mich aber sehr, daß es hier doch viele Musik-Begeisterte gibt und schicke ihnen liebe Grüße aus Ostarrichi.

    Bereits 1984 dem „Heute“ ins Auge geschaut hat Ludwig Hirsch –>

  50. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    Na dann kommt von mir auch mal ein OT (Entschuldigung an Killerbee)

    Schmerz
    Heute habe ich mich selbst verletzt, um zu sehen, ob ich noch fühlen kann.
    Ich konzentriere mich auf den Schmerz – das einzige, das real ist.
    Die Nadel reißt ein Loch, das alte vertraute Stechen.
    Ich versuche, alles abzutöten, aber ich erinnere mich an alles.
    Was ist aus mir geworden, mein liebster freund?
    Jeder, den ich kenne, stirbt am Ende.
    Und du könntest es haben – mein Reich des Drecks.
    Ich werde dich im Stich lassen, ich werde dir weh tun.
    Ich trage diesen Dornenkranz auf meinem Lügnerstuhl,
    Voll von kaputten gedanken, die ich nicht reparieren kann.
    Unter den Flecken der Zeit verblassen die Gefühle.
    Du bist nun jemand anders – ich bin immer noch genau hier.
    Was ist aus mir geworden, mein liebster freund?
    Jeder, den ich kenne, stirbt am Ende.
    Und du könntest es haben – mein Reich des Drecks.
    Ich werde dich im Stich lassen, ich werde dir weh tun.
    Wenn ich noch einmal von vorn anfangen könnte,
    eine Million Kilometer weg, würde ich mir treu bleiben.
    Ich würde einen Weg finden.

    (Ohne viele Kompromisse hat Johnny Cash gelebt – und seine Fans haben ihn dafür geliebt. Ganze Generationen von Musik-Fans und Kollegen verehrten Johnny Cash schon lange als Legende – und das nicht unbedingt weil, sondern oft auch obwohl er Country-Musiker war. Der einstige US-Präsident Richard Nixon nannte ihn einmal die „wahre Stimme Amerikas, so reichhaltig und stark wie die Nation selbst“.
    Das Schwarz für die Unterdrückten
    Natürlich sang Cash auch vor dem Präsidenten – viel lieber widmete er sich mit seiner Musik aber der dunklen Seite des amerikanischen Traums, den Nöten der Armen, Arbeiter, Verbrecher, Indianer. Legendär sind seine Gefängnis-Konzerte, bei denen er sich sogar mit den Wärtern anlegte. Zur Erinnerung an das Leiden Unterprivilegierten und Vergessenen trug er stets schwarz, wie er es in seinem Hit „The Man in Black“ besang.

  51. annonym schreibt:

    Mangel bzw. Angst vor dem Mangel, sehr gut getroffen!

    Merkel ist als Geschäftsführerin der gewinnorientierten BRD auf maximalen Profit bedacht, der noch ohne Widerstand durchzusetzen ist.

    Das einzige, was der Optimierung der „Wirtschaftlichkeit“ noch vorran gestellt ist, ist das Befolgen der Befehle aus den USA bzw. den langjährigen Plänen der Bilderbergerkonferenzen.

    Für so einen Posten eignen sich selbstverständlich nur Menschen mit ausgeprägtem Hass, auf das Volk und auch auf sich selbst. Also waschechte Psychopathen.
    ————————————————-
    Wenn ich an die Entwicklung um das ITCCS denke, dann dürfte die katholische Kirche bzw. wohl bald der Geschichte angehören. Und die Prophezeiung, dass der letzte Papst aus Rom flieht, nimmt langsam realistische Züge an.

  52. Knurx schreibt:

    Ganz ehrlich? Mangel als Waffe funktioniert in „diesem unseren Lande“ nur deshalb, weil die Menschen blöd genug sind zu glauben, dass es für ein menschenwürdiges Leben an materiellen Dingen mehr braucht als Wasser, Nahrung, Kleidung und ein Dach über dem Kopf (die beiden Letzteren als Schutz vor Witterung).

    Meine Ambitionen, andere Menschen „retten“ zu wollen, haben sich in Luft aufgelöst. Wer meint, die besten 50 Jahre seines Lebens 75 % seiner Wachzeit damit zubringen zu wollen, die Reichen noch reicher zu machen, der soll doch… die Ärmsten Menschen auf der Welt sind die glücklichsten – nicht, WEIL sie arm sind, sondern weil sie sich auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben konzentrieren: Wenn das körperliche Überleben gesichert ist, braucht es darüber hinaus nur noch das Miteinander mit anderen Menschen und die Freude über die Natur.

  53. ruhmu schreibt:

    @ edwige

    Pothead, Alte Männer sind gute Bietmusikanten.

    Viele Grüße

  54. edwige schreibt:

    Dank an die Kommentatoren für Tips (und Beistand 🙂 )

    @ruhmu
    Schön von Dir zu hören! Ja, sehr gut die alten Pottköppe.
    Dir auch viele Grüße

  55. smnt schreibt:

    @Friedrich
    Da ich nicht nur Liedermacher sondern auch noch Bandmitglied bin,
    und wir diesen song „Hurt“ auch mal quasi aus Versehen gecovert haben,
    den singt Herr Cash sehr schön. Das Original ist aber von Trent Raznor bzw.
    den NineInchNails.
    Soweit ich weiß ist die Cash-Version die besser verkaufte.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hurt_(Lied)

    @Edwige
    Bei soundcloud kann man alle mögliche Musik auch von „bekannten“
    Bands oder Musikern hören.

  56. edwige schreibt:

    @ smnt

    An „Hurt“ kann man sehen, wie das Leben ungerecht sein kann. Die Original-Version ist einfach wunderschön. Danke, Will aber nix gegen J.Cash sagen damit.

    Vielleicht sollten wir uns zukünftig für derlei ot in die „Taverne“ verziehen??

  57. DerNussknacker schreibt:

    Je öfter ich mir diesen Artikel durch den Kopf gehen lasse, je unerträglicher wird der Wahrheitsgehalt Desselben, und desto mehr zwingt es mich zu erkennen, dass diese, sich so sehr selbst lobende, „westliche „Wertegemeinschaft“ fast ausschließlich mittels „Mangel als Waffe“ orchestriert wird.

    Armut wird demnach, von „oben“ gewollt und bis ins Detail geplant, produziert, also gezielt als Waffe gegen die Menschen benutzt. Dass das nichts anderes als nur die pure Wahrheit ist, beweist schon alleine der Umstand, dass trotz der vermeintlich zufälligen zutage tretenden Armut, gleichzeitig locker Rettungsschirme für aller fremder Herren Länder, „vorgeblich“, in der Höhe von mehreren Milliarden Euro, mitfinanziert werden können, wobei selbst dieses illegal abgezweigte Vermögen, und das macht es nur noch perverser, ausschließlich für dem Machterhalt der (ohn)mächtigen „Elite“, gleich nach dem Lehnsherren-Prinzip, Zweck entfremdet wird;

    und es ist nicht die Rede von 1946, 1947 oder irgend ein anderes Jahr, kurz nach dem II Weltkrieg, wo in der Tat, jedoch Umstands bedingt, fast bei Jedermann die Armut herrschte; Nein, es ist heute am 22. Sept 2014, im 21. Jahrhundert – wohlgemerkt, obwohl die Regale zum bersten überfüllt sind und Lebensmittel sogar zum Teil tonnenweise vergammeln, gibt es Obdachlose, Hungernde Pensionisten, welche durch Sammeln von Pfandflaschen ihre zu geringe Pension aufbessern und andere Menschen, allesamt Landsleute, welche Heute noch gar nicht wissen, wie sie Morgen über die Runden kommen sollen. Eine Schande !

  58. smnt schreibt:

    Die (bank)rotte Republik.
    Das tolle am pi-Forum ist ja das es bundesweit Teilnehmer hat.
    Während bei den MSM ein Schema der Propaganda bzw. der Filterung der Nachrichten passiert das von den überregionalen zu den regionalen
    Nachrichtendienstleistern, viel Information „entfernt“,
    bekommt man über pi einen bundesweiten Überblick der Misere.
    Z. Beispiel ist das mit den Hotels für Flüchtlinge voll im Trend.
    Bundesweit. Schulen, Kasernen, Museen, dito.
    Und offensichtlich gibt es da auch Einige die da richtig Kasse machen.
    Flüchtling/Asylant ist quasi der aktuelle Goldstandard für Immobilienspekulaten
    in D.
    Für jeden von Ihnen steht weit mehr Geld zur Verfügung als für
    jeden Einheimischen.
    Das traurige an pi ist das die meisten Foristen das Ganze gar nicht verarbeiten können.
    Schätze mal das die Foristen 50/50 die Partei
    bzw. die Partei von hinten (AFD) gewählt haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s