Sachsenwahl

.

CDU-Wähler

.

Zum deutschen Wahlverhalten fällt mir nur noch ein: „Wer nicht hören will, muss fühlen“

Nehmen wir z.B. Martin Gillo, sächsischer CDU-Politiker, der bereits im Jahr 2012 auf seiner Seite schrieb:

.

Nach gegenwärtigen Berechnungen werden Menschen mit Migrationshintergrund schon im Jahr 2035 die Mehrheit in unserer Bevölkerung darstellen. Das ist weniger als eine Generation! Das liegt uns genauso nahe, wie die friedliche 1989er Revolution von heute, also 2012 entfernt ist.

.

Ich meine, wie viel deutlicher soll es denn noch werden?

Dieser Martin Gillo tut so, als sei dies ein Naturgesetz, anstatt sich zu überlegen, welche Gegenmaßnahmen man ergreifen muss, um diesen Prozess abzuwehren.

Und dennoch ist die CDU wieder stärkste Partei.

Auch was den Ukraine/Russland-Konflikt angeht, hat selbst der Dümmste verstanden, wie die Position der CDU aussieht.

Eskalation um jeden Preis. Merkel ist der Komplize Obamas und während sie die Geldmenge im eigenen Land gar nicht genug senken kann, um Armut und Elend zu erzeugen, überweist sie mal eben 500 Millionen Euro an den milliardenschweren Kriegsverbrecher Poroschenko.

Was soll ich da noch zu sagen?

Es wird gejammert, daß es in sächsischen Städten langsam genauso aussieht wie im Westen und selbst in kleinen Kuhkäffern in Thüringen werden massenhaft Asylanten angesiedelt.

Erst neulich hat sich jemand darüber beschwert, daß in einer ländlichen Arztpraxis auf einmal 15 Eritreer saßen!!!

Aber da es sich um einen Deutschen handelt, also einen obrigkeitshörigen Kriecher und Feigling, ist er nicht in der Lage, die Konsequenzen daraus zu ziehen.

Auf die Eritreer schimpfen, aber die Leute, die sie reinholen, beschützen und versorgen wiederwählen… so dumm ist nur ein Deutscher.

.

lampedusa

(Bitte die sympathischen Leute gleich nach Sachsen durchwinken; die Sachsen wollen und brauchen es. Sonst hätten sie nicht so gewählt.)

.

Ich habe für die Mehrzahl des deutschen Volkes keine Hoffnung mehr, sondern eure einzige Rettung liegt im Verschwinden.

Denken wir an den Fall „Daniel Siefert“.

Wurde von einem Türken totgetreten und die Hauptsorge der Eltern war nicht etwa, daß man den Kriminellen aus dem Verkehr zieht, sondern daß der Tod nicht „von Rechten instrumentalisiert wird“.

Was soll ich dazu noch sagen?

„Besser aussterben als national sein“ ist offenbar das Motto von 95% aller Deutschen.

Ein solches Volk ist innerlich schon tot. Und da Außen der Spiegel des Inneren ist, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis das deutsche Volk auch in der Wirklichkeit tot ist.

.

daniel_kreuz

(Wer nicht hören will, muss fühlen)

.

Der Plan der Elite ist aufgegangen.

Die dummen Deutschen sind auf den Köder „AfD“ hereingefallen, so daß sämtlicher Widerstand wirkungslos verpufft.

15% für die NPD, das wäre ein politisches Erdbeben.

So hingegen haben sich die 15% Unzufriedenen größtenteils auf die AfD verteilt.

Denken wir mal ganz praktisch, was die Deutschen wollen:

.

Die Deutschen wollen Frieden.

Die Deutschen wollen mehr Geld im Kreislauf (also höherer Löhne, niedrigere Steuern).

Die Deutschen wollen ein Ende der Sklavenarbeit (Leiharbeit).

Die Deutschen wollen ein Ende der Siedlungspolitik.

Die Deutschen wollen, daß man Verbrecher einsperrt.

.

Diese Forderungen sind sehr vernünftig und nachvollziehbar, weil sie die Grundpfeiler des Überlebens darstellen.

Vertritt die AfD diese Linie?

Die AfD stimmte für Sanktionen gegen Russland, also für Eskalation.

Die AfD ist eine Bonzenpartei; keiner von denen denkt an Rentner oder Arbeitslose.

Es gibt keinen einzigen AfD-Politiker, der ein Ende der Leiharbeit fordert.

Es gibt keinen einzigen AfD-Politiker, der die Siedlungspolitik des Merkel-Regimes kritisiert.

Einzig die steigende Kriminalität wird manchmal kritisiert, aber das ist nur dummes Gelaber.

.

Lucke1

.

Die einzige Partei, die immer und konsequent die Forderungen des Volkes vertritt, ist eine nationale Partei; die NPD.

Die jedoch wird offenbar nicht gewählt.

Ich bin mir relativ sicher, daß die Wahl in Sachsen manipuliert wurde, wobei die AfD indirekt eine gewichtige Rolle gespielt hat.

15% auf 4,9% runter zu drücken, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Das fällt auf.

Aber indem die AfD den größten Teil des NPD-Wählerpools weggefischt hat, fiel es leichter, die Wahlergebnisse zu manipulieren.

Ich schätze, daß die NPD in Wirklichkeit 6 oder 7% hat; wenn es die AfD nicht gäbe, hätte sie vermutlich über 10%.

Die AfD hat also ihren Zweck erfüllt.

.

Es ist mir schleierhaft, wie man noch gut über das deutsche Volk reden kann.

Die Positionen von CDU/SPD/Grünen und AfD bezüglich des Krisenherdes Ukraine sind bekannt.

Wie kann man ernstlich für Frieden sein und noch nicht einmal den Minimalaufwand dafür betreiben?

Wie kann man ernstlich Frieden wollen, wenn man noch nicht einmal den Mut hat, mit einem Stift sein Kreuz abseits der Kriegshetzer (CDU/SPD/AfD/FDP/Grüne) zu machen?

Die einzige Partei, die glaubhaft für Frieden ist, ist die NPD.

(Daß sie vom Verfassungsschutz durchseucht ist, weiß ich auch).

Mehr als 90% der Wähler haben aber entschieden, ausgerechnet dieser Partei keine Stimme zu geben.

Was soll man denn dazu noch sagen?

.

Am Ende bleibt es dabei: „Wer nicht hören will, muss fühlen“

Keiner kann im Jahr 2014 sagen, er habe nicht wissen können, was die Parteien vorhaben.

Es ist also gut, wenn deutsche Alte und Kranke rausgeschmissen werden und man in ihren Heimen Eritreer einquartiert.

Es ist sehr gut, wenn deutsche Kinder die Minderheit in der Schule sind und sie dort täglich verprügelt werden.

Es ist sehr sehr gut, wenn deutsche Mädchen/Frauen von Asylanten vergewaltigt werden und anschließend Selbstmord begehen.

Es ist ausgezeichnet, wenn deutsche Azubis von Intensivtätern abgestochen oder totgetreten werden und die Täter nur Bewährung bekommen.

.

gauckler-zuhause

(Ich hoffe, daß es in sächsischen Schulen bald genauso aussieht, denn die Sachsen wollen es.)

.

All das hat sich das Deutsche Volk sehr verdient.

Man  kann nicht sagen: „Wir müssen alle aufnehmen“ und dann sagen: „aber bitte nicht bei mir“; das ist heuchlerisch.

Man kann nicht sagen: „Wir dürfen Kriminelle nicht einsperren“ und dann jammern, wenn das eigene Kind von einem solchen ermordet wird.

Ich bin dafür, daß das deutsche Volk das bekommt, was es will.

Was das deutsche Volk mehrheitlich will, sehe ich bei den Wahlen:

„Weiter so und noch viel mehr!“

Also sollt ihr es bekommen.

Vielleicht seid ihr dann schon vor 2035 in der Minderheit; dann wäret ihr noch früher am Ziel.

Ein Volk von 80 Millionen, das innerhalb von 60 Jahren (1975-2035) seine eigene Heimat durch gewollte Siedlungspolitik verliert, das ist schon verdammt bescheuert.

.

Und da erzählen mir Leute immer was davon, daß die weiße Rasse intellektuell überlegen sei.

LOL!

Ich schwöre euch, sogar ein Anatole mit einem IQ von 70 ist schlauer als ihr.

Er kann vielleicht nicht so gut räumlich denken, keine Motoren bauen, keine Mathematik, aber er verfügt noch über einen intakten Selbsterhaltungstrieb.

Die Deutschen hingegen sind nur noch ein würdeloses Sklavenvolk, das sich seine Ausrottung herbeisehnt und dabei die Stiefel der Obrigkeit sauberleckt.

.

Handkuss

.

Man befiehlt euch „Aussterben“, also sterbt ihr aus.

Hauptsache kein Nazi!

Na dann…

Ist ja bald vorbei mit euch.

.

LG, killerbee

.

PS

Ich habe mein Urteil über die Sachsen gefällt.

Mehr als 2/3 der Sachsen haben ihre Stimme Parteien gegeben, die den Krieg herbeihetzen.

Sie sind DIREKT dafür verantwortlich, daß es im Osten Europas wieder Krieg gibt, bei dem Frauen und Kinder wegen imperialistischer Interessen ermordet werden.

.

Kristina1

Kristina3

.

Der größte Teil der Sachsen ist also erwiesenermaßen Abschaum.

Es ist wohl in Deutschland eine Art Regel, daß der größte menschliche Dreck sich in den Staaten befindet, die sich stolz „Freistaat“ nennen.

Nirgendwo gibt es größere Charakterkrüppel als in Bayern.

Die Bayern labern immer davon, daß sie sich von den restlichen Deutschen abspalten wollen und benutzen das als „Drohung“.

Ganz ehrlich: ein anständiger Deutscher will mit den Scheiß-Bayern überhaupt nichts zu tun haben.

Sollen die im Sultanat Seehofer glücklich werden!

Wenn die Degeneration der Deutschen weiter so voranschreitet, werden die dort in 10 Jahren wieder Hexen auf dem Marktplatz verbrennen, bloß daß die Hexen im 21. Jahrhundert „Nazi“ heißen.

Hat genau so viele Buchstaben, klingt fast so und der NSU-Prozess in München ist genauso rechtsstaatlich wie ein Hexenprozess.

Obwohl, falsch. Der NSU-Prozess ist noch weniger rechtsstaatlich.

Bayern ist für mich Feudalstaat, irgendwo im 12 Jahrhundert stehengeblieben.

Wenn ich so ein dummes CSU-wählendes Schwein sehe, mit Lederhose, Gamsbart und „Miasanmia“, dann könnt ich Kotzen.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

59 Antworten zu Sachsenwahl

  1. spartaner schreibt:

    „Die AfD hat also ihren Zweck erfüllt“

    Absolut richtig Killerbee… Genau deswegen ist sie ins leben gerufen worden … statt NPD AFD…die Leute haben den Köder geschluckt ,wie immer halt ….
    Das gleiche war auch bei uns in Gr … die gegen Partei von Golden Dawn hieß damals „LAOS“… sie wahr einige jahre Erfolgreich und konnte XA in schach halten…. bis halt endlich die Leute begriffen haben das sie nichts weiter ist als ein Systemkonstrukt….
    Und heute ist XA drittstärkste kraft im Land mit Tendenz steigend … trotz allen System Terrors …

  2. Mitleser schreibt:

    Es gibt über dieses verachtenswerte Volk der Deutschen nicht mehr viel zu sagen.

    Dieses Sklavenvolk will es so! So und nicht anders.

    Es könnten jeden Tag 500 Deutsche totgeschlagen auf der Straße liegen. Totgeschlagen von Asylbewerbern aus Afrika oder von Kriminellen aus dem Orient.

    Tonnenweise Drogen können tagtäglich von Ausländern an den Schulen, oder in den Diskotheken an die eigenen Kinder verteilt werden.

    Arbeitsplätze können millionenfach in Minijobs umgewandelt, oder mit ungelernten Lohndrückern aus fernen Ländern besetzt werden.

    Alte Menschen können zu tausenden aus ihren Wohnungen geworfen werden, weil man diesen für die Unterbringung von Siedlern benötigt.

    Die Einbruchsrate kann jährlich in die Zigtausende gehen.

    Angriffskriege können ungeniert vorbereitet werden.

    Alles kein Problem, so lange es Fressen, Ficken, Fußball, Fernsehen und Facebook gibt.

    NPD? Neee! Nie nicht, nein und niemals. Macht man nicht – ist pfui.

    Dieses Volk will es genau so.

    Hoffentlich ist es bald vorbei.

  3. peter schreibt:

    „Doch aufgepasst, liebe Herkunftsdeutsche: Unsere Antworten werden unser Leben prägen. In spätestens 25 Jahren, wenn wir fragen, wie wir eine/r von den Zukunftsdeutschen werden können.“

    Eine Warnung/Drohung von Gillo

    unglaublich

  4. rundertischdgf schreibt:

    Erst die Auszählung der Wahlkreise von Leipzig und Dresden brachten die Grünen wieder in den Landtag! Leipzig hat schon in einigen Stadtteilen große Probleme mit einem hohen Ausländeranteil. Hier kann man sich die Einzelergebnisse der Wahlkreise des ganzen Landes anschauen.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/09/01/landtagswahl-sachsen-das-ergebnis-im-einzelnen/

  5. Neu-C-er schreibt:

    Mal davon abgesehen, daß der Artikel voll ins Schwarze trifft, fehlen der NPD wohl 809 Stimmen zum Einzug in den Landtag. Ich gehe davon aus, daß, wenn die Hürde bei 4% gelegen hätte, für die NPD 3,95% ausgezählt worden wären.
    Als Wahlsachse ist das Ergebnis dieser Wahl ernüchternd und beschämend.

    Und wenn ich die Diskussionen im Kollegenkreis heute Morgen verfolge, dann fällt mir nichts mehr ein (CDU – Hurra, Putin = böse)… KB, Du hast recht: Sie haben es so gewollt!

  6. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Ein „besonderes“ Plakat der gekauften Möchtegern-NWO-Globalisten von den „Piraten“ hast Du noch vergessen:

    Wie wir sehen können, läuft der Bevölkerungsaustausch auch in Sachsen auf Hochtouren. ( Die neuen Bundesländer sind wohl noch zu „rein“…)

    Auch, wenn Du dies (sicherlich) etwas anders siehst: Ich denke, wie viele Foreneinträge überall auch vermuten, eine massive Fälschung hat mit Sicherheit bei den Ergebnissen eine Rolle gespielt. 18:03 standen die Ergebnisse schon fest. Häää?!

    Die sogenannte, vielbeschworene „Beliebtheit“ der GRÖKAAALZ (größte Kanzlerin „aller, ALLER Zeiten“):

    Noch ein brillanter „geistiger Erguß“ aus der Tages(licht)scheuen Staats-Propaganda-Stube:

    http://meta.tagesschau.de/id/89184/laender-fuerchten-ueberforderung-bei-fluechtlingsaufnahme

    Man beachte auch den ersten Kommentator mit den äußerst passenden Pseudonym: „Bomber-Harris“, der eine zwangsweise(!), (unter Strafe gestellten) Unterbringung von den dringendst benötigten Fachkräften fordert…
    (Was würde ich dafür geben, zu erfahren, wer sich genau hinter solchen Kommentaren versteckt!? Hasbara?, Verwirrte, Systemlinge?) Diesen genetischen Sondermüll will ich wirklich mal sehen!

    Ich kommentier das mal nicht weiter, sonst fällt wohl das Zensurbeil auf mich hernieder…

  7. ki11erbee schreibt:

    Auch ich verlange die zwangsweise Unterbringung von Ausländern bei Deutschen.

    Und zwar bei Wählern von: CDU/CSU/SPD/AfD/Grünen/Linken

    Wer immer nur fordert, daß andere für das eigene gute Gewissen zahlen/leiden sollen, ist ein Heuchler.

    Selber mit gutem Beispiel vorangehen!

    CDU-Wähler an die Heimatfront und Wohnungen räumen; zack zack!

  8. smnt schreibt:

    Zu den Wahlen, da gab es zwischendrin online/TV-Prognosen,
    mit Wahlbeteilung historisch tief blabla 18 %, später dann 28 %…
    Prinzipiell muß man natürlich davon ausgehen das die Sachsen zu blöd sind (s.o.),
    aber was wäre bei unter 30 % Wahlbeteiligung, die dann „hochgerechnet“ wird,
    auf wie ich heute lesen kann, 48% ?!
    Davon einmal ab das dann noch mehr ihre Stimme weggeworfen hätten,
    aber bei 18 % Wahlbeteiligung,
    sind wir bald beim Ideal angelangt,
    daß nur noch die direkten und indirekten Systemparteizugehörigen wählen,
    also vielleicht 2 %,
    und ihre eigene (Anti-)Arbeit bestätigen.

    Das kann man alles gar nicht mehr glauben….

  9. ki11erbee schreibt:

    Jeder Nichtwähler stimmt für die Etablierten.

    Mit desinteressierten Vollidioten ist auch kein Staat zu machen; ein Nichtwähler ist dasselbe wie ein CDU-Wähler.

  10. tommmm schreibt:

    Ist denn jemand von euch aus Sachsen? Und war er denn bei der öffentlichen Stimmenauszählung dabei, mit Fotoapparat?

  11. hajduk81 schreibt:

    Hm, hätte nie gedacht das die Sachsen so wählen würden?
    Habe die Ossis eigentlich immer für National gehalten, aber anscheinend sind auch Sie nur obrigkeitshörige Deutsche.
    Ich dachte ehrlich gesagt immer, daß man in Deutschland keine Wahlen manipulieren kann, aber jetzt sagst Du das es anscheinend in Sachen NPD doch möglich ist/wäre?

  12. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Bei den heutigen Deutschen muss ich ständig an folgendes Zitat denken:

    „Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, (…)Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig.“

    Damit ist doch spätestens heute die Umerziehung erfolgreich abgeschlossen?!

  13. Melmoth schreibt:

    Vor allem dürfte der hohe Nichtwähleranteil die Folge haben, dass der Beschiss noch leichter fällt.
    Da sinds dann halt nicht mehr 50% Wahlbeteiligung sondern plötzlich 60%; Grad soviele Stimmen, dass bestimmte Parteien doch nicht ins Parlament kommen…

  14. ki11erbee schreibt:

    @hajduk

    Es gibt Wahlmanipulation in Deutschland, aber nur in geringem Ausmaße.

    Bei CDU/SPD/Grünen/Linken braucht man nicht zu manipulieren.

    Aber bei kleinen Parteien, wo ein paar Stimmen über das Erreichen der 5% Hürde entscheiden, wird gemogelt.

    Letztlich ins Gewicht fallen tut es aber nicht. Ob die NPD nun 4 oder 8 % hat, bedeutet ja im Rückschluss, daß 96 oder 92% der restlichen Wähler eben anti-national sind.

    Als Metapher: Macht es wirklich einen Unterschied, ob etwas aus 96 oder 92% Hundekot besteht? Für mich nicht.

  15. Rechtswähler schreibt:

    Ich sehe das genau wie du, Killerbiene. Ich vermute die NPD hat in Wirklichkeit ca. 7 % bekommen. Am Wahlabend hat ein Linken-Politiker wortörtlich im TV gesagt..“mal sehen ob WIR das bis zur Endauszählung noch hinbekommen, dass die NPD raus fliegt“!
    Offener kann man Wahlfälschung nicht eingestehen.
    Ich habe auch mal mit einer Bekannten gesprochen die bei den Grünen ist, die hat mir gesagt sie habe als Wahlhelferin schon mehrfach „Nazi“-Stimmen einfach bei den Grünen mit gezählt.
    Und so läuft das in der BRD seit Jahrzehnten: 1969 wurde so der Einzug der NPD in den Bundestag knapp verfehlt; man erinner sich an die Ergebnisse der DVU (auch da mehrfach 4,9% – welch Zufall!), oder in Bremen mit der rechtspopulistischen BiW (4,9%) – na klar.
    Ich vermute mal das selbst die harmlose AfD um 2-3 % Stimmen betrogen wurde.
    Wenn es gegen Rechts geht ist den „Demokraten“ jede Schweinerei gerade Recht.
    Aber die Deutschen sind ja selbst schuld – sie könnten sich ja alle als Wahlhelfer melden. Dazu muss man nur kurz beim Wahlamt anrufen; es ist keine Qualifikation nötig.
    Aber entscheidend sind narürlich die in den Wahlämtern, die die Stimmen in den Computer eingeben: da kann schnell mal eine Zahl vertauscht werden; statt 219 Stimmen für die NPD und 82 für die FDP werden daraus NPD=82 und FDP=219.
    Schon Stalin wußte: „Es ist nicht entscheidend wer was wählt, sondern wer die Stimmen am Ende auszählt – nur der entscheidet wie eine Wahl ausgeht“.
    In Sachsen haben also in Wahrheit etwa 22% Rechts gewählt (zählt man die AfD vereinfachend einfach mal dazu…ja ich weiß…); leider immer noch eine Mehrheit für Überfremdung und Volkstod; mich überkommt die kalte Wut.
    Trotzdem jetzt erst Recht: in Brandenburg u. Thüringen unbedingt NPD wählen.

  16. ki11erbee schreibt:

    @Rechtswähler

    Die NPD ist eine linke Partei.

  17. unbedeutend schreibt:

    *gelöscht, sachlich falsch, Desinformation. Unter Moderation*

    Auch wer nichts macht, macht sich schuldig. Angenommen, du hörst wie jemand in den See gefallen ist und um Hilfe ruft. Anstatt zu helfen oder Hilfe zu rufen, machst du einfach nichts und schaust demjenigen beim Ertrinken zu.
    Bist du schuldig oder unschuldig?

    Wer im Jahr 2014 nicht einmal die Mühe aufbringt, zum Wahllokal zu gehen und seine Stimme einer Partei zu geben, die sich nicht an der Kriegshetze beteiligt (Linke oder NPD als die bekanntesten, aber daneben gibt es noch zig andere Parteien), der ist mit der Kriegshetze einverstanden und damit genauso schlimm wie diejenigen, die z.B. CDU wählen.

    Wer auf meinem blog die Lüge verbreitet, Wahlen würden eh nichts ändern, wird SOFORT gesperrt und muss seine Propaganda woanders verbreiten.

  18. smnt schreibt:

    Der Witz ist ja, daß selbst wenn jetzt herauskäme das es Betrug war und/oder Mauscheleien gab, es ja deshalb keine Neuwahlen gäbe.
    Ich kann mich an keine Wahl der Vergangenheit erinnern, bei der es keine
    Mauscheleien und Betrug gab, genau so wenig kann ich mich an
    daraus resultierende Neuwahlen erinnern.
    Selbst die EU-Wahl wurde ja nicht wiederholt, dabei haben mutmaßlich
    „viele“ „doppelt“ gewählt (G.Lorenzo o.ä.), es gab nicht gezählte Zettel
    in Belgien (?) und wo nicht noch…
    Es ist alles scheißegal !

    Ist ja auch „offenkundig“ das diese NSU-Geschichte erstunken und erlogen ist,
    und, wen interessiert’s ???

  19. KDH schreibt:

    Das Wahlergebnis war für jeden national Wählenden hier in Sachsen vorher absehbar. Gestern Abend hab ich im Gespräch noch Witze darüber gemacht, daß bis heute früh die NPD mit tausend Stimmen den Einzug verpaßt. Ich persönlich hab nur zu 2/3 damit gerechnet, daß sich das System so lächerlich macht und SO „kreativ“ zählt, also so tief hinunter langt. Naja, es bleibt die Erkenntnis, daß am Ende wirklich kein Trick zu billig und zu schmutzig ist, um die sog. „Schmuddelkinder“ nicht mehr mitspielen zu lassen.

    Still vor mich hin lächelnd nehme ich zur Kenntnis, daß das NPD-Ergebnis mit ziemlicher Sicherheit vorher feststand, ich mit meiner Wahl also von vornherein auf der Verliererseite stand, ich aber trotzdem erhobenen Hauptes in den Spiegel schauen darf.

  20. Mitleser schreibt:

    Neuauszählung?

    Zeit Online:

    NPD Sachsen will Neuauszählung durchsetzen

    Sachsens NPD hat die Hoffnung auf einen Wiedereinzug ins Landesparlament noch nicht aufgegeben. Die Parteiführung kündigte an, Wahlergebnis anzufechten. „Wir werden alle juristischen Mittel ausnutzen, um eine Neuauszählung der Stimmen zu erreichen“, sagte der Sprecher der NPD-Fraktion, Thorsten Thomsen, ZEIT ONLINE.

    Wähler, die die Auszählungen am Wahlabend besucht hätten, hätten die Parteiführung bereits auf Unregelmäßigkeiten hingewiesen, sagte er. Dem werde man nun nachgehen, kündigte er im Namen von Landeschef und Spitzenkandidat Holger Szymanski an.

    Die NPD hatte den zweiten Wiedereinzug in den Landtag in Dresden laut vorläufigem amtlichen Endergebnis mit 4,95 Prozent knapp verfehlt. Während der Auszählung der letzten Wahlkreise sank das Zweitstimmenergebnis der Partei am späten Sonntagabend äußerst knapp unter die Fünfprozenthürde, nachdem es fast den ganzen Wahlabend bei 5,0 Prozent gelegen hatte. Am Ende fehlten 809 Stimmen.

    In dieser Größenordnung Stimmen mit einer Neuauszählung hinzuzugewinnen, ist nach Darstellung der Fachleute von wahlrecht.de durchaus möglich. Bis zum endgültigen amtlichen Endergebnis könnten die Auszähler Übermittlungs- und Zählfehler korrigieren, die üblicherweise auftreten, heißt es dort. Bei Landtagswahlen seien Korrekturen im zwei- bis dreistelligen Bereich möglich, aber auch Differenzen von mehr als tausend Stimmen seien bereits vorgekommen.

    Hier weiterlesen:
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-09/sachsen-npd-neuauszaehlung-szymanski

  21. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Richtig. Du hast getan, was du tun konntest.

    Daß beim Auszählen betrogen wurde, ist nichts, wofür du verantwortlich bist.

  22. wolf147 schreibt:

    Ich denke wenn du die unliebsamen Parteien durch Manipulation niedrig rechnest, setzt irgendwann auch sowas wie Resegnation bei den Wählern ein. Warum sollte man seine Stimme für etwas geben, wenn die Partei sowieso nicht in den Landtag kommt.
    Natürlich ist es besser lieber die kleinen Parteien zu wählen, weil durch das Nichtwählen die Großen automatisch die Stimmen bekommen. Aber die Resignation kann ich durchaus verstehen. Auch wenn nur geringfügig manipuliert wird.

  23. ki11erbee schreibt:

    @Mitleser

    In einem mittelalterlichen Feudalstaat wie der BRD auf juristische Mittel zu setzen, zeugt von Dummheit.

    Wo man landet, wenn man in der BRD auf die Justiz zählt, kann man ja mal Beate Zschäpe fragen, die unschuldig hinter Gittern sitzt oder die beiden Uwes, denen Merkel den Kopf hat wegblasen lassen.

    „Juristische Mittel“… ich lach mich scheckig. In einem Willkürstaat gibt es keine „juristischen Mittel“, sondern eben nur Willkür.

    Aber hey, versuchen kann mans ja und mit jedem offenen Betrug des Systems wird die Zahl derer größer, die das System durchschauen.

  24. ki11erbee schreibt:

    Wenn die über 50% faulen Sachsen, die nicht zur Wahl gegangen sind, ihre Stimmen bei einer „kleinen Partei“ gebündelt hätten, hätte diese kleine Partei nun die absolute Mehrheit.

    Man darf nicht resignieren. Man muss tun, was man kann.

    Wenn 3 Millionen Menschen tun, was sie können, ist alles möglich.

  25. Mitleser schreibt:

    P.S.

    „[…]Wähler, die die Auszählungen am Wahlabend besucht hätten, hätten die Parteiführung bereits auf Unregelmäßigkeiten hingewiesen, sagte er.[…] “

    Ich kann es mir nicht nur vorstellen, sondern bin sogar davon überzeugt.

    Ich will jetzt nicht behaupten, dass es im Auftrag von irgendwem geschieht, jedoch ist es durchaus möglich, dass der eine oder andere politisch motivierte Wahlhelfer, auch die eine oder andere Stimme zu zählen vergisst.

    Mit allen Mitteld die NPD verhindern. Plakate abreißen oder Stimmzettel verschwinden zu lassen. Wo ist der Unterschied?

    Im Kampf gegen Rechts ist jedes Mittel recht.

  26. ki11erbee schreibt:

    @Mitleser

    Wobei der Witz ist, daß die NPD eine linke Partei ist und die Wahlhelfer, die sich für Linke halten, sind in Wirklichkeit absolut rechts.

    Köstliche Ironie, nur leider sind die meisten zu blöde, sie zu erkennen.

  27. KDH schreibt:

    @ KB

    Ändert nur leider nichts am Ergebnis, daß die Nationalen unter großem Pomp rausgekickt wurden, so nach dem Motto: seht her, wir machen mit Euch was wir wollen und wann wir es wollen!?
    Ok, auf mein Wahlverhalten hat diese Botschaft keinen Einfluß, aber Wieviele werden sich zukünftig davon beeindrucken lassen…. Ich kann es nicht ändern, MEIN Karma geht jedenfalls in Ordnung.

  28. Mitleser schreibt:

    „Wenn die über 50% faulen Sachsen, die nicht zur Wahl gegangen sind, ihre Stimmen bei einer “kleinen Partei” gebündelt hätten, hätte diese kleine Partei nun die absolute Mehrheit.“

    50% Nichtwähler, sogar etwas mehr. Das muss man sich mal überlegen. Ich könnte da durch die Decke gehen.

    Was treiben die an einem Sonntag? Ein paar Bier von der Tanke und dann die Playstation anschmeißen? Ist es da zuviel verlangt, sich bis 18.00 Uhr mal eine Hose überzuziehen, die Haare zu kämmen und sein Kreuz irgendwo zu machen?

    Aber dann, wenn die nächste Sanktion vom Jobcenter eintrudelt, ja dann wird wieder geflennt.

  29. Mitleser schreibt:

    „Wobei der Witz ist, daß die NPD eine linke Partei ist und die Wahlhelfer, die sich für Linke halten, sind in Wirklichkeit absolut rechts.“

    Stimmt absolut und zu 100%

    Sowas verrücktes, kann man gar nicht fassen. Die meinen sie seien gegen Rechts, dabei sind sie es, die rechts sind.

    Jahrelang dachte ich, ich sei rechts. Jahrelang!

    Falsch, absolut falsch. Ich bin sowas von links, linker geht es kaum.

    Darüber soll sich jeder vermeintlich Rechte mal Gedanken machen.

  30. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    Um es mal mit dem Berater von Putin (Dugin) auf den Punkt zu bringen:
    „Diese BRD ist ein Antideutschland“.

  31. catchet schreibt:

    50% Nichtwähler?
    Das ist beschämend.
    Aber genau diese Leute sind es, die am lautesten immer jammern.

    Hier lief mal ein Video aus Stuttgart. Da waren Tausende, die Merkel aufgepfiffen haben. Nur eine Handvoll CDU-Mitläufer haben eifrig für Merkel geklatscht.
    Diese Tausenden gehen nicht zur Wahl.
    Die eifrigen Mitläufer aber wählen Merkel.-
    So entstehen Mehrheiten.
    Selbst wenn alle Deutschen die Wahlen meiden würden,
    Merkel würde der CDU ihre Stimme geben und somit hätte die CDU eine absolute Mehrheit von 100% und eine Wahlbeteiligung von einer Person.

    Die Zukunft wird nicht rosig werden.
    Dann wird man vielleicht fragen, „Warum hast du nichts getan?“
    Die Antwort wird lauten: „Ich habe nichts gewusst.“

    Doch die Antwort ist falsch. Sie müsste lauten: „Ich war nicht interessiert. Ich habe lieber auf mein Handy geglotzt, mir Fußball angesehen und auch sonst war ich ein uninteressierter Egoist, den nur die eigene fette Wampe interessierte und sonst nichts.“

  32. smnt schreibt:

    Vor 30 Jahren war das hier im Norden immer ein running gag
    wenn in der DDR Wahlen waren.
    Dann kam halt immer,
    die SED wurde mit 99, X % als stärkste Partei gewählt.
    Damals hatte man dann hier eine Art „Überlegenheitsgefühl“,
    Haha, was für eine Wahl, was jetzt wohl mit den „Anders“-Wählern passiert.
    Und wir haben viele verschiedene Parteien und „keiner wird zur Wahl gezwungen“ .
    Faktisch haben wir genau wie damals in der DDR eine Einheitspartei,
    tja und „Anders“-Wähler werden auch heute mit allen Methoden bekämpft.
    Von daher kann man speziell den älteren (DDR-)Sachsen keinen Vorwurf
    machen nicht zur Wahl gegangen zu sein.
    Die wissen halt wer am Ende gewinnt und genießen jetzt ihre „Freiheit“
    nicht zur Wahl erscheinen zu müssen.
    Ironie der Geschichte oder umgekehrt.

  33. Achim schreibt:

    *gelöscht, gesperrt*

  34. smnt schreibt:

    Bei Pi wird das Ganze im Übrigen mehr oder weniger als Achtungserfolg der tollen AFD gefeiert…

  35. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    In Deutschland muss man keine Wahlen fälschen, die Leute sind so dumm, dass sie durchaus so wählen, wie eben das Ergebnis ausgefallen ist.
    Ist es schlimm, wenn die Deutschen von der Bildfläche verschwinden? nein. Ich habe mich neulich mit einer jungen Mutter unterhalten. Ich haeb mich so langsam „vorgetastet“…kein geld für Alte, aber Ausländer, so viele Ausländer usw. Was kan als Antwort: Dass wir „mehr Kinder hätten machen müssen und immer noch machen sollten“!, Ich fragte sie, ob sie mit um 2050 rum 2 Milliarden Negern in den Geburtenwettstreit zu treten gedenke; es kam nur ein Schulterzucken und dümmliches Lächeln.
    Killer, verschieß deine Energie nicht für dieses saudumme Volk. Es lohnt sich ohnehin nicht mehr. Danke dir trotzdem für dein Engagement.

  36. Friedrich (der richtige^^) schreibt:

    P.S. Ob dieses saudumme Volk auch nur ahnt, dass wir kurz vor einem Krieg stehen und dass dieser Krieg AUSSCHLIEßLICH auf Provokationen des Westen kommt??? Ich habe heute auf eine Bildzeitung gespuckt: Das sind ja richtige Kriegstreiber!!!!

  37. Rechtswähler schreibt:

    Es müssen auch viel mehr die Hardcore-NS-Super-Widerstandskämpfer angeprangert werden, die zwar immer wieder behaupten der NS-Staat müsse erkämpft werden und was sie doch für tolle NS seinen, aber diese Hirnis gehen ja nicht mal zur Wahl – und zwar mit der geistesgestörten Begründung, Wahlen würden eh nix ändern.
    Wenn man sie aber fragt, ja wie denn ändert man was? Dann kommt nur die Antwort man muss sich halt auf den Tag X vorbereiten. Na toll, und darauf bereiten sie sich schon sein 1945 vor und D`land geht immer mehr vor die Hunde und Millionen Fremdvölkische werden von den Eine-Welt-Banditen hier angesiedelt und unsere nationale Identität derweil zerstört- aber die NS`ler warten immer noch auf den Tag X und warten und warten…..und warten noch am Sanktnimmerleinstag wenn Deutschland schon lange tot ist. Tolle „Helden“.
    Also wer nicht zur Wahl geht und nicht eine nationale Partei (am besten NPD) wählt ist genau so schuldig wie die Wähler der Volksverräterparteien.
    Der zweite Punkt ist die massive Wahlfälschung zu Lasten der NPD. Die kann aber nur verhindert werden wenn wir Leute in den Wahlämtern sitzen haben; und dort sind fast nur Marxisten. Diese können seit Jahrzehnten in aller Ruhe die Wahlen gegen die NPD fälschen. Was sie ja auch tun. Allerdings darf man das nicht zu laut sagen, wollte diese Infos zu Wahlmanipulationen bei FAZ, Spiegel und Welt kommentieren…aber meine Kommentare wurden zensiert (nicht veröffentlicht) – noch Fragen?!
    BRD in Reinkultur – aber sich immer schön über Bananenrepubliken in Afrika aufregen – also ob es hier irgendwie anders wäre. Was für ein Rattenpack – widerlich die Brut.

  38. Hirnamputierter schreibt:

    1. September 2014 at 14:27 Mitleser

    Sachsens NPD hat die Hoffnung auf einen Wiedereinzug ins Landesparlament noch nicht aufgegeben. Die Parteiführung kündigte an, Wahlergebnis anzufechten. “Wir werden alle juristischen Mittel ausnutzen, um eine Neuauszählung der Stimmen zu erreichen”, sagte der Sprecher der NPD-Fraktion, Thorsten Thomsen, ZEIT ONLINE.

    Man muss kein Prophet sein, um vorhersagen zu können, dass bei einer nochmaligen Auszählung die NPD unter die 4 % Marke gerät. Da nützen auch die juristischen Mittel nichts, „wenn weniger als „4 %“ sich in Sachsen für die NPD entschieden haben“. Mehr wird es NICHT werden, soviel steht jetzt schon fest.

    Soviel zu den juristischen Mittel. Ein Blödsinn hoch³ bleibt nur noch zu sagen

  39. Nasenbär schreibt:

    @ tommmm

    Ob einer mit dem Fotoapparat die Auszählung überwacht, ist bei diesem bescheuerten „Wahl-Volk“ letztlich belanglos: Das wirklich Schlimme ist doch nicht das betrügerische Regime, sondern daß die Sachsen FREIWILLIG den Kriegstreibern, Ausbeutern und Vernichtern des deutschen Volks die Stimme gaben! Man braucht die „Wahlen“ nicht mal zu manipulieren, um zu solchen erschreckenden „Ergebnissen“ zu kommen! Habe einen Schwiegersohn aus Sachsen – der ist genauso blöd, wie diese Wahlschafe: Hat eine irrationale Angst vor allem, was ihm als „rrrächtzz“ vorgegau(c)kelt wird und glaubt der Systempropaganda alles. Will nicht den Vernichtungswillen gegen alles Deutsche erkennen, den gerade die lügnerische „C“DU repräsentiert. Was ist nur in die Deutschen gefahren, daß ihnen jeglicher Selbsterhaltungstrieb abhanden gekommen ist und sie wie die Lemminge ihrem beschlossenen Untergang auch noch begeistert zustimmen?

  40. tommmm schreibt:

    Nasenbär, das sehe ich anders. Ich war letztens bei den Europawahlen zur Auszählung. Habe auch etwas darüber in meinem Blog geschreiben. Z.B. das die Breifwahlstimmen vorher im Amt ausgezählt wurden und somit nicht kontrollierbar waren. Das das Wahlgesetz nicht im Wahlbüro auslag und somit bei Unstimmigkeiten bei der Auszählung mal eben so per Abstimmung der Zettelzähler entschieden wurde.
    Solche Sachen kann man im Kreise der Bekannten ruhig einmal ansprechen. Ich lese hier bei „Friedrich“ teilweise Resignation, (dich mich leider auch manchmal befällt), um so wichtiger ist es doch dranzubleiben und die Menschen so nach und nach wieder zu erwecken.
    Da kann man schon mal abends ein Stündchen investieren, und vielleicht wieder ein bis zwei Menschen erreichen….

  41. frundsberg schreibt:

    @Friedrich (der richtige^^)

    Natürlich soll niemand in einem völkischen Geburtenwettstreit treten müssen! Ich weiß gar nicht, was Du an der Aussage dieser Frau auszusetzen hast, schließlich verstehe ich das so, daß sie mehr eigene Kinder als etwas Wünschenswertes empfindet. Und das ist positiv.

    Du solltest nicht so krakeeln und dich mal ein wenig zurücknehmen. Ja, natürlich würde die BRD auch Ausländer hier ansiedeln, wenn jeder Deutsche eine geordnete Familie hinter sich wüßte und jeder drei Kinder besäße.

  42. Neuleser schreibt:

    @Mitleser: Viele Nichtwähler sind auch einfach zu alt, geh mal ins Altenheim und frag wer da gewählt hat. Quote bei 99% ! Parteien mit Hirn würden genau da ansetzen, rein ins Altenheim, zusammen die Briefwahl beantragen, zusammen den Wahlzettel ausfüllen und der Rentner freut sich, dass auch mal jemand da war.

  43. Neuleser schreibt:

    PS. Nichtwähler-Quote meinte ich natürlich.

  44. Onkel Otto schreibt:

    Die NPD Sachsen wird mit ihrer Wahlanfechtung schlechte Karten haben.

    Das alte stalinistische Gesetz „Es zählt nicht, wer wählt – es wählt, wer zählt“ dürfte gerade in Sachsen bestens bekannt sein und nach wie vor Anwendung finden.

    Ich war selbst mehrmals als Wahlbeobachter eingesetzt und habe dabei so einige Tricks kennengelernt.

    Beliebte Methoden der Wahlfälschung sind:

    · nicht erwünschte Stimmen ungültig machen, durch zusätzliches Kreuz
    · unliebsame Wahlzettel einfach verschwinden lassen
    · Radierungen, wenn ein Bleistift benutzt wurde
    · Sehr beliebt auch: Die Strichliste wird absichtlich schlecht geführt, um eine Überprüfung mit den Wähler-Listen zu erschweren.

  45. Horst schreibt:

    Nix gegen Schimanski, ist bestimmt ein netter Kerl, aber wenn man Optisch schon nicht der Hit ist, sollte man zumindest eine gewisse Ausstrahlung haben.

    Jeder Lampenschirm hat mehr Charisma. Bei `seinen Landtagsreden ist man fast eingeschlafen … bräsig.

    Warum hat man nicht Gansel aufgestellt ? Die NPD lernts nie.

  46. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Szymanski, wenn ich bitten darf 😉

  47. Mitleser schreibt:

    Fällt mir gerade das hier ein:

    Neuer Vorstoß des CDU-Bundestagsabgeordneten Patzelt
    Deutsche sollen Asylbewerber auch zuhause aufnehmen
    Quelle:
    http://www.freiewelt.net/nachricht/deutsche-sollen-asylbewerber-auch-zuhause-aufnehmen-10040262/

    Dazu passend:
    Emnid: Union steigt in Sonntagsfrage auf 43 Prozent
    Quelle:
    http://news25.de/news.php?id=104555&storyid=1409433436461

  48. Wuffi schreibt:

    hmmm
    erstma was zu PI = sytemblog 100% ( falls wer dort frei schreiben kann soll er mal kirsten heisig ( ermordet von bereicherern ( oder doch politikern ? )) erwähnen und er kommt in moderation^^ )
    fällt es denn keinem auf das die dort das thema deutsche souveränität nichtmal anschneiden ?
    so blöd könnt ihr doch nicht sein……

    zur cdu : sicherlich mögen sie tatsächlich die meissten stimmen bekommen haben aber man sollte bei allen auszählungen nicht vergessen das dort ( bei allen wahlen ) ÜBELSTER wahlbetrug stattfindet !!
    ich verwette meinen schniedel das die npd ( wahrheitsgemäss ausgezählt ) nahe 10 % die afd weit über 15 % hatten und die grünen bestimmt unter 5% und die fdp denke ich nahe 0%, die cdu hätte ich da bei 25+ gesehen…..
    evtl bin ich da noch zu positiv und es war noch schlimmer ?

    für die npd gilt im übrigen das gleiche wie zu PI = 100% system, denn auch da zum thema deutsche souverärnität = 0

    die deutschen muss ich ( wenn auch ungern weil killer recht hat ) ein wenig verteidigen….
    wenn man 70 jahre lang zum grossen teil von geburt an GEHIRNGEWASCHEN wird, wo soll das sonst enden ?
    manische culpathie ?

    ich wette die meissten die HIER oder anonym einen auf dicke hose mit deutschland machen bekommen bei der kleinsten nazikeule ( möge sie noch so winzig sein =) einen ganz kleinen…..

    ICH kenne persönlich niemanden der so offensiv damit umgeht wie ich selber….

    also erstma jeder bei sich selber gucken und nich nur auf blogbetreiber hoffen, nach dem motto „die machen dat schon“

    güsse

  49. Trouver schreibt:

    aber der Hartkern, Die Deutsche Million, wird erhalten bleiben.

    Das geschmiedete Reingold.

    Alles junge Germanenmaenner und Frauen.

    Wartet nun mal ab.

  50. Hans schreibt:

    Der Gregor wird richtig konkret:

    Bis auf ein paar falsche geschichtliche Details ist diese Rede das Beste, was im Bundestag zu diesem Thema vorgetragen wurde. Also kann man zu diesem Thema sein Kreuz bei Gregors Partei machen. Immer noch besser als dieser Menschen verachtende Parteiensumpf, welcher jetzt um die AfD erweitert worden ist!

  51. Untersberger schreibt:

    Killerbee, ich habe leider nur 2 Daumen die ich noch oben strecken kann, ich danke dir herzlich für deinen Artikel!

    Interessant ist, dass Leipzig mit Juliane Nagel eine Gegnerin von rechter Politik ein Direktmandat erringen konnte, das sagt alles über den verkommenen Zustand der „Heldenstadt“!

    Dort werden Schwimmbäder, Bibliotheken etc geschlossen, junge Deutsche müssen wegen KITA-Plätzen wegziehen, weil die für MIgranten reserviert sind, an der Uni sind 50 % AUsländer und Asylanten werden zu tausenden „dezentral“ in Wohnungen einquartiert.

    Interessant ist, dass in Dresden und Chemnitz die NPD ähnlich schwach abgeschnitten hat, jedoch in 90% der restlichen Wahlkreise weit über 5 % bekommen hat, und jetzt sollen 800 Stimmen fehlen, nachdem sie schon „drin“ war!

    Das ist nun die zweite rechte Partei innerhalb nicht einem einem Jahr, die denkbar knapp an einem Parlamentseinzug vorbeischrammt, so ein Pech aber auch!

  52. Marcinho schreibt:

    Ohne Kommentar:

  53. Hans M. schreibt:

    Die Menschen sind auf Selbstmord programmiert (Ausbeutung, Einwanderung) und da das noch nicht ausreicht, sind die die Wahlergebnisse auch noch gefälscht.

    http://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2014/09/02/interview-von-tv-halle-mit-peter-scharz-zu-wahlfalschung-in-hallesaale/

  54. Peter Gast schreibt:

    Auf der Facebook Seite der Atlantiker f***** Deutschland (AfD) gibt es praktisch nur Hetzartikel gegen Russland: https://de-de.facebook.com/afd.transatlantiker

  55. Peter Gast schreibt:

    Auch die Brandenburger und Thüringer werden der Natopartei AfD so tief ins Gedärm kriechen wie nur irgend möglich.

    Der Erfolg der AfD besteht in ihrer chamäleonartigen Wandlungsfähigkeit und der sehr geringen Intelligenz ihrer Wähler.

    Im siedlungstechnisch schon weit fortgeschrittenen Baden-Württemberg ist man hauptsächlich nur noch gegen Schwule und Linke und die Hypersexualisierung im frühembryonalen Stadium, aber ja nicht gegen die Siedlungspolitik:

    Bundestagskandidat Volker Münz und die Sprecherin des KV Göppingen zu Gast beim Fastenbrechen der Islamischen Gemeinde in Göppingen.

    Auch in diesem Jahr wiederholt sich in Deutschland eine schöne Tradition, wonach muslimische Gemeinden und Organisationen zum Iftar – das gemeinsamen Fastenbrechen im Ramadan – auch nichtmuslimische Bürger einladen. Eine derartige Veranstaltung fand am 19. Juli 2013 auch in Göppingen statt. Sprecherin Bouchra Nagla und Bundestagskandidat Volker Münz folgten gerne der Einladung und genossen leckere orientalische Köstlichkeiten in angenehmer Atmosphäre.

    Bouchra Nagla sagt: „Als Sprecherin der Alternative für Deutschland in Göppingen setze ich mich für die Belange aller Mitbürgerinnen und Mitbürger ein. Ich denke dass Pluralität der religiösen Gruppen und kulturellen Interessen eine Bereicherung für unsere Gemeinde ist.”

    Quelle: http://blog.alternativefuer-bw.de/aus-den-wahlkreisen/

    In Sachsen, Brandenburg und Thüringen hingegen kann die AfD einfach Wahlslogans der NPD kopieren, oder auch etwa gegen Moscheen und Minarette sein und wird dabei von der Systempresse sogar noch unterstützt. Überhaupt ist die Systempresse so ziemlich der einzig entscheidende Faktor für den Aufstieg oder Niedergang einer Partei.
    Man denke einfach nur mal an die FDP oder die Piraten !
    Entscheidend ist nur, OB(!) über eine Partei und nicht wie über sie berichtet wird. Von der Lindenstraße bis zu Bild, Spiegel und Stern – überall wird die AfD erwähnt. Man stelle sich einmal vor, eine andere Kleinstpartei müsste für solche Werbung bezahlen – das würde wohl in die Zig-Millionen gehen !!!
    Aber das System will die AfD, deshalb unterstützt es sie gratis.

    In Baden-Württemberg für den Islam, in Sachsen gegen den Islam;
    In Brandenburg ein wenig Verständnis für Putin, im Europaparlament zusammen in der ECR mit den Churchill-Fans von den Toris und der deutschfeindlichen PiS knallharte Sanktionen gegen Russland beschließen.

    Wer solch senile Wähler hat, kann derartig widersprüchliche und sich gegenseitig ausschließende Positionen gern vertreten.

    Alzheimer, Arteriosklerose und AfD haben die gleiche Ursache:
    Überalterung der Gesellschaft

    Auf den Veranstaltungen dieser „jungen“ Partei hatte ich bisher fast nur alte Opas gesehen.

    Das ist jene Generation, die mit Hauptschulabschluss und wenig Verstand, es noch zu etwas im Leben bringen konnte, als jeder Trottel bei Bund, Land, Stadt, Bahn und Post einen sicheren Job fürs Leben finden konnte.
    Ihren eigenen Enkeln und Urenkeln hingegen bereiten diese Narren mit der Wahl der AfD das schlimmstmögliche kapitalistische Höllenfeuer auf Erden.
    Die AfD ist das Trojanische Pferd der Hayekianer. Die Hayekianer sind die Salafisten des Kapitalismus. Eine schlimmere Ausprägung des Kapitalismus ist nicht mehr denkbar. Hayekianer fallen wie Heuschrecken über die Völker her und hinterlassen weltweit nur Chaos und Zerstörung, failed states und Schneisen der Verwüstung. Henkel und Lucke zählen zu ihren grausamsten Verfechtern:

    Die unangenehme Wahrheit besteht deshalb darin, dass
    eine Verbesserung der Arbeitsmarktlage nur durch niedrigere Entlohnung der ohnehin schon Geringverdienenden, also durch eine verstärkte Lohnspreizung, möglich sein wird. Eine Abfederung dieser Entwicklung ist durch verlängerte Arbeitszeiten, verminderten Urlaubsanspruch oder
    höhere Leistungsbereitschaft möglich.

    Quelle: Bernd Lucke (AfD), http://www.wiso.uni-hamburg.de/fileadmin/wiso_vwl_iwk/paper/appell.pdf

    Henkel: Das ist reiner Populismus. Da steckt nichts anderes dahinter. Die Position des Herrn Müller wundert mich schon sehr. Die Behauptung, wir könnten uns wegen der 4,6 Millionen Arbeitslosen keine Zuwanderung leisten, ist nur ein Totschlagargument. Als er sich vorgestern über die mutigen Vorschläge von Frau Merkel und Herrn Merz beim Thema Liberalisierung des Arbeitsmarkts aufregte, war von den Arbeitslosen nicht die Rede.

    SPIEGEL ONLINE: Während die Parteien, insbesondere die Union, ihre Position oft geändert haben, sind Sie bei Ihrer Linie geblieben. Bei welcher Partei ist die Schnittmenge heute am größten?

    Henkel: Bei der Menschrechtsfrage, bei humanitären Aspekten finde ich mich heute auf jeden Fall am ehesten bei den Grünen wieder. Ich vermute allerdings, dass die FDP, wenn sie sich jetzt öffentlich darüber Gedanken machen würde, zu ähnlichen Ansichten kommen könnte.

    Quelle: Hans-Olaf Henkel (AfD), http://www.spiegel.de/politik/deutschland/henkel-interview-zum-zuwanderungsstreit-reiner-populismus-bei-der-cdu-a-289725.html

    Die imperialistischen Abenteuer in Nahost werden wieder Millionen neuer Siedler produzieren, die das Regime irgendwo unterbringen will. Und dafür eignet sich das vergleichsweise noch dünn besiedelte Mitteldeutschland recht gut. Es ist ja schon die Rede von der Wiederholung des „Erfolgsprojekts Nordrhein-Westfalen“ im Osten. Die NPD war das letzte Bollwerk gegen die Siedlungspolitik des Regimes. Jetzt wird die NPD von der neoliberalen Henkelpartei auch in ihren Stammländern hinweggefegt werden. Einer neuen Etappe der Siedlungspolitik sind damit Tür und Tor geöffnet.
    Sie ist die gerechte Strafe für ein egoistisches und undankbares Volk.

  56. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    „In Brandenburg erreichten laut aktueller ARD-Hochrechnung von Infratest dimap die SPD 32,6, die CDU 22,2, die Linke 19,1, AfD 11,9, Grüne 6,4, und die FDP 1,5 Prozent. In Thüringen wurde die CDU mit 34,4 Prozent stärkste Kraft, gefolgt von der Linken mit 27,9, der SPD mit 12,4, der AfD mit 10,1 und den Grünen mit 5,5. Auch hier scheidet die FDP mit 2,5 Prozent aus.“

    Die am Reissbrett entworfene „Oppositions-“ Partei AfD ersetzt die FDP!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s