LOL, „Genfer Konvention“

.

separatisten1

.

Aha, es verstößt also gegen die „Genfer Konvention“, wenn die Selbstverteidigungskräfte von Donezk ihre Gefangenen zeigen.

Mal ne andere Frage: wie sieht es eigentlich mit der ukrainischen Armee aus?

Macht die überhaupt Gefangene?

So wie ich das bisher erlebe, lassen die sogar ihre eigenen Kameraden im Stich, wenn sie verletzt sind.

Da will ich mir gar nicht vorstellen, was sie mit den Leuten machen, die sich ergeben.

Der russische Journalist Andrey Stenin wurde von der ukrainischen Armee Anfang August gefangen genommen und seitdem fehlt von ihm jede Spur.

Jetzt frage ich mich, wer wohl mehr gegen die „Genfer Konvention“ verstößt:

Die Selbstverteidigungskräfte, die ihre Gefangenen zeigen

oder die ukrainische Armee, die überhaupt keine Auskünfte zu ihren Gefangenen macht!

.

Achja, wo wir gerade bei der „Genfer Konvention“ sind:

.

Kristina3

.

Wenn die ukrainische Armee die Zivilbevölkerung bombardiert, wo ist da die „Genfer Konvention“?

.

Lugansk4

.

Wo ist hier die „Genfer Konvention“?

.

Opfer Ukraine

.

Ist die „Genfer Konvention“ vielleicht hier?

Oder hier?

.

Lugansk2

.

Oder vielleicht hier?

.

Opfer Odessa

.

Wo ist die „Genfer Konvention“, wenn die ukrainische Armee mit Raketenwerfern in die Städte schießt?

.

.

Ist es im Einklang mit der „Genfer Konvention“, daß die Bomber der ukrainischen Armee Passagiermaschinen als Deckung benutzen?

.

.

Ist es mit der „Genfer Konvention“ OK, wenn Zivilisten von Poroschenkos Maskenmännern aus ihren Häusern gezerrt und entführt werden?

.

.

Geht es mit der „Genfer Konvention“ in Ordnung, daß die ukrainische Armee Städten den Strom und das Wasser abstellt, sowie die Versorgung blockiert, so wie bei einer Belagerung im Mittelalter?

.

Echt, die Heuchelei des Westens ist so unerträglich.

Wer im Jahr 2014 noch Journalist ist und diese Lügenjauche verbreitet, der kann sich auf keinen „Befehlsnotstand“ berufen, denn keiner wird gezwungen, Journalist zu werden.

Es wird auch keiner erschossen, wenn er sich weigert, Lügen und Hetzartikel zu schreiben.

Die Journalisten kennen die Wahrheit genauso gut wie wir, sogar noch viel besser.

Aber weil sie geldgierig sind, ist ihnen die Wahrheit und die Konsequenzen ihrer Hetze egal.

Wie aber nennt man Menschen, die für Geld all ihre Werte über Bord werfen?

Im zivilen Leben Huren.

Im Militär Söldner.

.

Die korrekte Bezeichnung für einen Deutschen, der bei welt/bild/Spiegel/Focus etc. arbeitet und Lügen verbreitet, ist also Schreibhure.

Die korrekte Bezeichnung für einen Deutschen, der bei der Bundeswehr arbeitet, ist Auftragsmörder oder Söldnergeschmeiß.

Mitleid mit Huren?

Mitleid mit Söldnern?

Wozu?

.

LG, killerbee

.

PS

Und wenn ich den Mist schon höre, von wegen: „Ich kann nichts dafür, ich muss an meine Familie denken!“, dann werde ich richtig wütend.

Was ist denn mit den Leuten in der Ostukraine, die deswegen in diesem vom Westen angezettelten Krieg draufgehen?

Haben die etwa keine Familie?

Ist die Familie eines deutschen Journalisten mehr wert als die eines Ukrainers?

Ich glaube nicht.

Kann man nicht sogar sagen, daß die Journalisten für die abgeschossene MH17-Maschine über der Ukraine verantwortlich sind?

Denn wenn die Amis wüssten, daß die Journalisten bei der Hetze nicht mitmachen, sondern ganz objektiv Aufklärung betreiben, würden sie auch keine False Flags veranstalten.

Es ist also durchaus berechtigt zu sagen, daß das gewissenlose Verhalten der Journalisten die Voraussetzungen für die ganzen inszenierten Terroranschläge des „demokratischen Westens“ sind.

.

Ich weiß nicht, was mehr zu fürchten ist: Straßen voller Soldaten die ans Plündern gewöhnt sind, oder Dachkammern voller Schreiberlinge, die ans Lügen gewöhnt sind.

Samuel Johnson (1709 bis 1784)

.

Nein, kein Vergeben, kein Vergessen.

Journalisten in Deutschland sind das widerlichste was es gibt, weil sie sich freiwillig zum Werkzeug der Kriegstreiber gemacht haben.

Lieber HartzIV bekommen und einen 1-Euro Job machen, als Kriege herbeihetzen, bei denen Unschuldige sterben.

Man hat kein schönes Leben, aber man kann noch in den Spiegel schauen.

So denkt ein Mensch.

Deutsche Journalisten sind keine Menschen mehr.

Siehe die Fresse von Franz-Josef Wagner, dem Chefhetzer der Bild-Zeitung.

So sieht doch kein Mensch mehr aus.

.

Wagner ugly

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu LOL, „Genfer Konvention“

  1. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Ich weiß, die ominöse Gürtellinie… aber der Wagner erinnert mich stark an Gollum, kurz vor seiner Verwandlung… Boshaftigkeit brennt sich ins Gesicht, wie ein Pferdehuf…Der wahre Charakter wird nach einer gewissen Zeit immer offenbar…

    Entzieht diesem Lügen-System das Geld: Kein Abo, kein Kauf…nichts! Sogar kostenlose Offerten, wie im ICE oder Flugzeug nehme ich nicht an. Mein Hirn kann ich nämlich selbst waschen.(oder eben auch nicht!)

    Aber macht Euch nichts vor, selbst wenn KEIN Schwein diesen Nonsens kauft, wird die Propaganda-Fanfare nicht verstummen…dafür wird das System schon sorgen, Steuern sei dank. …Siehe auch unlegitime GEZ-„Steuer“. „Beitragsservice“ …an Sarkasmus und Euphemismus nicht zu überbieten!
    Parasitäres Drecksgesindel bekommt von mir gar nichts!!!

  2. ki11erbee schreibt:

    Ich mache niemandem einen Vorwurf, wenn er weiter GEZ zahlt, um Unannehmlichkeiten aus dem Weg zu gehen.

    Aber ich mache Leuten Vorwürfe, die Hetzblätter freiwillig abonnieren.

    Ich kann einen Lügner nicht daran hindern zu lügen.
    Aber niemand kann mich dazu zwingen, ihm zu glauben.

    Wenn keiner mehr dem Lügner glaubt, hat er auch verloren.

    Was mich richtig entsetzt: Die Dummheit der Masse. Die Bauarbeiter, die Putzfrau, die Friseuse… alle haben auf der Arbeit das scheiß Radio am laufen.

    Diese freiwillige Gehirnwäsche mit den immer gut gelaunten MickyMaus Stimmchen, das ist schon verdammt erbärmlich.

    Mir ist aufgefallen, daß dumme Menschen die Stille nicht ertragen. Die brauchen immer irgendein Grundrauschen im Hintergrund, so daß sie nicht selber zu denken brauchen.

  3. Geraldine schreibt:

    Hier ist noch jemand ziemlich sauer:
    Wir müssen einfach verstehen, Fakten und die Wahrheit über ein Ereignis spielen überhaupt keine Rolle in der heutigen Welt.
    Jedenfalls nicht hier bei uns.
    Wichtig ist nicht wie sich die Welt real darstellt oder was wirklich passiert ist, sondern was wir glauben sollen was passiert ist. Es wird ein Informationskrieg geführt, hauptsächlich gegen uns. Man will uns laufend ein X für ein U vormachen, wir werden ständig getäuscht, betrogen und belogen. Die Realität wird passend hingebogen.
    Das westliche Publikum glaubt sowieso jede Lüge die man erzählt.
    Hat denn irgendwer gross aufgemuckt, als Bush dann nach der Besetzung des Irak sogar zugegeben hat, ja es war alles gelogen, denn Washington wusste, Saddam stellte gar keine Gefahr dar?
    Man behauptet einfach, die Russen haben MH17 abgeschossen und Putin hat persönlich den Startknopf der Rakete gedrückt. Die schlucken eh alles. Wenn man dieser Lüge nicht glauben würde, wo ist dann der Widerstand gegen die Sanktionen und die Drohungen gegen Russland?
    Das wundert mich, denn dieser Boykott bestraft ja die Europäer und speziell Deutschland am meisten. Die Exporte brechen ein, man verliert möglicherweise seinen Arbeitsplatz, muss sogar in einen Krieg ziehen, alles nur wegen einer Lüge. Wie kann man sich so verarschen lassen?

    Auch die Russen kommen mir irgendwie sehr naiv vor. Die haben doch tatsächlich geglaubt, die USA würden sich an Vereinbarungen halten und man könnte ihnen trauen.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Europa stirbt mit Amerika oder es lebt mit Russland http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/08/europa-stirbt-mit-amerika-oder-es-lebt.html#ixzz3BUu9FSGU

  4. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    http://wizard.webquests.ch/webi.html?page=38891

    An dieser Stelle im Film habe ich mich totlachen müssen 😉

  5. ki11erbee schreibt:

    @feigenblatt

    Ja, englische Offiziere, die sich auf die Genfer Konvention berufen.

    Da ist selbst der Begriff „Chuzpe“ nicht hinreichend.

  6. catchet schreibt:

    Ja, die lieber Journalisten.
    Kann sich noch jemand erinnern wie alle Blätter vor dem Irakkriek voll waren mit Meldungen über Saddam und was für ein bösartiger Diktator er doch ist?

    Die Schmierblätter waren voll.

    Das gleiche böse Spiel auch mit Gaddafi..
    Vorher noch Revolutionsführer Obertst Gaddafi genannt, dann titulierte BILD Gaddafi als „Irren von Libyen“ und als „Schlächter.
    So wird ein Volk auf Krieg eingestimmt.

    Die Frau Zschäpe wird regelmäßig in BILd als Nazibraut tituliert.
    So macht man Stimmung. So BILDet man Meinungen. BILD dir meine Meinung.
    Was kann Frau Zschäpe da noch einen fairen Prozess erwarten?

    Selbst wenn plötzlich Gefolgsmann und williger Helfer Götzl alle entlastenden Beweise zulassen würde, würde die Frau Zäschpe niemals mehr ein Bein auf die Erde bekommen.
    Die hat ihr Brandzeichen für alle Zeiten.

    Der Bericht und die Bilder aus der Ukraine sind der absolute Horror und ich spucke auf all jene, die dies unterstützen, verniedlichen, vertuschen oder gar schönreden wollen.
    Dazu zählen auch Gauck, Merkel und unser Außenminister Steinmeier, der noch so kackdreist ist und Menschen bei einer Montagsdemo beschimpft und beleidigt, weil diese Menschen gegen Krieg mit Russland und gegen die faschistische Regierung in der Ukraine sind.

  7. catchet schreibt:

    Britische Soldaten.

    Mein Vater starb im 2. WK vor meiner Geburt.
    Er war bei der Wehrmacht.
    Meine Mutter musste aus dem völlig zerstörten Düren fliehen.
    Dort stand KEIN Haus mehr und auch das Haus meiner Eltern wurde zerstört.
    Mit mir im Bauch.
    Sie fand Zuflucht bei ihrer sehr dominanten Schwester.
    Sie riet meiner Mutter mich abzutreiben.
    Meine Mutter weigerte sich, weil ich das Einzige war, was ihr von ihrem Mann geblieben war.
    Meine Mutter und ich bekamen eine kleine Kammer und schliefen im selben Bett bis ich ca. 12 Jahre alt war.
    Dann lernte meine Mutter einen britischen Offizier der Royal Air Force(RAF 🙂 ) kennen und verliebte sich neu.
    Dieser Mann wurde mein Stiefvater und er behandelte meine Mutter und mich sehr gut.
    Er war ein sehr ruhiger Mann, sehr korrekt und immer sehr höflich.
    Über den Krieg sprach er nicht.
    Ich habe ihn mal gefragt ob er im Krieg Menschen getötet hätte.
    Ich bekam keine Antwort, er lwirkte nur sehr verlegen.
    Und er liebte die Deutschen.
    Er sagte oft, was für ein Unrecht den Deutschen angetan worden sei.
    Ich habe den Mann geliebt, als ob er mein richtiger Vater sei.
    Viele Dinge habe ich von ihm.
    Seinen trockenen Humor z.B., seine Pünktlichkeit und Korrektheit.

  8. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    @catchet:
    Es fällt mir immer wieder schwer zu differenzieren. Natürlich waren nicht alle Engländer Verbrecher, aber wenn sich nur eine Minderheit so verhalten hat wie dein „Stiefvater“, kann es Vorurteile ggü. Engländern nicht ändern. Es interessieren sich ja auch nur höchstens 10% aller Deutschen für das was in der BRD oder in der Ukraine geschieht!

  9. Anonymous schreibt:

    Die Journalisten werden spätestens von Gott gerichtet und bekommen was sie verdienen. Jeder bekommt das, was er verdient.

  10. catchet schreibt:

    @deutschnationales_feigenblatt

    Das ist richtig und ich würde mich davor hüten, dich persönlich wegen deinem Kommentar anzugreifen.
    Und wer weiß, welche Lügen man den Briten über die Deutschen erzählt hat.
    So wie bei Gaddafi, Saddam Hussein oder über Putin?
    Und damals gab es kein youtube und keine Blogger.

    Meinschen sind sehr leicht zu manipulieren.

    Dazu empfehle ich immer „Wag the dog“, ein fantastischer Film, der aber durch die grausame Wirklichkeit um ein vielfaches übertroffen wird.

    Bei „Wag the dog“ wird der Krieg in Hollywood inszeniert, um die Masse zu manipulieren.
    In der Wirklichkeit werden echte Kriege geführt, nachdem die Masse manipuliert wurde.

  11. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Ja, du hast völlig Recht. Die Leute damals waren vielleicht Analphabeten, hatten nur Radio und eine Tageszeitung.

    Wenn man denen erzählt, daß in Deutschland irgendwas Schlimmes passiert, wie sollen sie das Gegenteil erfahren? Höchstens telefonisch über irgendwelche Verwandten.

    Ich habe auch gehört, daß man den Piloten bei der Bombardierung Dresdens gesagt hatte, daß sie irgendwelche Fabriken oder so treffen würden. Aber der Kommandostab (Harris und Churchill, gespuckt sei auf den Namen und die Kreatur) wusste genau, daß es sich in Dresden ausschließlich um Zivilisten handelte.

    Darum sage ich ja immer: der 1. und 2. Weltkrieg war kaum zu verhindern, weil die Hetze nicht gekontert werden konnte.

    Aber heutzutage, mit Internet und den Erfahrungen der Geschichte, bräuchte niemand mehr auf die Propaganda hereinzufallen.

    Das Beschämende ist, daß die Leute einfach zu faul und zu ignorant sind.

    Ich mache den Deutschen keinen Vorwurf, daß sie belogen werden, denn dafür können sie nichts
    .
    Ich mache den Deutschen Vorwürfe, weil sie ihre Möglichkeiten nicht nutzen, sich alternativ zu informieren und sogar diejenigen Leute beschimpfen, die es eigentlich gut mit ihnen meinen.

    Es braucht ja nur 10 Minuten am Tag, um sich auf den einschlägigen blogs zu informieren, aber selbst dafür sind die meisten zu faul.

    Gehirn benutzen strengt an; kognitive Dissonanz und so…

    Was glaubst du, wie vielen Leuten ich die Adresse meines blogs gegeben habe und wie wenige nur darin lesen?

    Es interessiert sie nicht.
    In der Masse der Dummen fühlt man sich sicher.

    Alleine die Wahrheit zu wissen, davor haben sie Angst.

    Nun gut, alles wird die entsprechenden Konsequenzen nach sich ziehen.

    Auffällig ist auch, daß die dümmsten Ignoranten immer am selbstsichersten sind. Egal, was ich einem Ignoranten an Beweisen zeige, er glaubt nichts und hält mich für den Spinner.

    Einer meinte mal ernsthaft, ICH solle zum Arzt gehen, weil ich überall Verschwörungen sähe.

    Ich hingegen meine, ER sollte zum Arzt gehen, weil er jeden Scheiß glaubt und Verschwörungen übersieht, die sich direkt vor seiner Nase abspielen.

    Aber hey, er hat Kinder.
    Er wird seinen Lohn schon noch empfangen.

  12. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    Das komische an der Sache ist doch,das ausgerechnet die Studierten und
    so gebildeten Gesellschaft jeden Scheiß nachblubbert,der über Mainstream
    verbreitet wird. Wist ihr was,ich sage die sind in Wirklichkeit alle saublöd.
    Die können nur gut nachplappern,was ihnen vorgesetzt wird.Selber denken ist nicht. Immer daran denken,die Politiker hier kommen alle von der UNI.Arbeiten kennen die nur vom Hörensagen.Die weden vollgelabert von spinnerten Professoren,Logenbrüdern und Atlantiker. Genauso sieht dann auch das Land aus.

  13. doug schreibt:

    https://www.youtube.com/watch?v=dTt7-aAXZJA Satan´s little Helper

    Wenn man sich diesen schier unerträglichen Film angeschaut hat und erkannt hat, dass sich die Mehrheit in der Wirklichkeit um keine Nuance von den Bewohnern von Bell Island unterscheiden, dann hat man verstanden, warum in unserer Welt die gegenwärtigen politischen Zustände herrschen.

  14. Sehen schreibt:

    „Mir ist aufgefallen, daß dumme Menschen die Stille nicht ertragen. Die brauchen immer irgendein Grundrauschen im Hintergrund, so daß sie nicht selber zu denken brauchen.“

    Es sind nicht nur die Dummen, es sind auch die, die Angst vor dem Alleinsein haben und eben auch Angst vor ihren eigenen Gedanken.
    Diese Welt besteht aus sehr vielen sexuell missbrauchten Opfern, die müssen sich ablenken.
    Ich hasse besonders die, die ständig lärmen müssen, jedes Teil, dass sie in die Hand nehmen, muss Geräusche machen, ich hasse es. Oder jeder Atemzug muss zu hören sein. Egal ob draußen oder drinnen, Nervtöter gibt es überall und gerade die, sind gegen Frieden. Die müssen provozieren und das kann man am Besten mit jeglicher Art von Lärm und wenn man die Musik aufdreht.

  15. smnt schreibt:

    @catchet
    „In der Wirklichkeit werden echte Kriege geführt, nachdem die Masse manipuliert wurde.“
    Super.
    Dazu passend so´n oberfieser „Reichsbürger“ und die Disku dazu,
    http://www.mopo.de/promi—show/aerger-um-xavier-naidoo-die-rechten-thesen-des-schmusebarden,5067148,28221398.html
    Abstimmungen auch 100 % geTürkt.

  16. Nasenbär schreibt:

    „Schreibhure“ ist noch eine Beleidigung für die meisten Huren! Ich würde sagen: ABSCHAUM, DRECK, was sich da in den „Schreibstuben“ von WELTFAZSPEICHELARDZDFusw. rumtreibt. Diese „Micky-Maus-Stimmchen“ hört man auch in vielen Kaufhäusern – man kann sich den Lügen kaum entziehen beim Einkaufen! Das grenzt schon fast an NÖTIGUNG, was sich dieses Regime mit seiner Propaganda erlaubt!

  17. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  18. catchet schreibt:

    @Ki11erbee

    Ja, die Leute sind nicht interessiert, so wie Dein Kollege, den Du erzählt hast, dass eine Frau mit einer abgebrochenen Flasche vergealtigt wurde und er sagte darauf, „Ist mir egal.“

    Was kann man mit solchen Leuten machen?
    Nichts, sage ich.
    Die bekommst Du nie überzeugt.

    Wie ich immer schreibe: „Das Gehirn nimmt nur Informationen auf, die es aufnehmen will.“

    Gib jemanden den Auftrag nur auf rote Autos zu achten und er wird so viele rote Autos sehen wie nie zuvor.
    Seltsam, dabei waren die roten Autos schon vorher da, aber das Bewusstsein hat diese nicht wahrgenommen.
    Es hatte kein Interesse an roten Autos.

    Du hast mal geschrieben, dass Du mal versucht hast Schülern den Blutkreislauf zu erklären.
    Funktionierte nicht.
    Nicht, weil die Schüler zu doof waren, sondern weil die sich nicht dafür interessierten.
    Bei World of Worcraft aber kannten die jeden Skill.

    Mein Nachbar kennt vom 1. FC Köln jeden Spieler, alle historischen Ergebnisse und alle Tabellenplätze.
    Finde ich absolut schlau.
    Ich kenne nicht einen Spieler und weiß auch nicht auf welchen Tabellenplatz die sind.
    Ich interessiere mich nicht dafür.
    Aber frage mal meinen Nachbarn nach der Bedeutung vom ESM, nach der Hauptstadt von den Niederlanden oder nach dem Bundestagspräsidenten.
    Weiß der nicht.
    Weil der sich dafür nicht interessiert.
    Aber alle Namen von den Fußballspielern kennt der.
    Es liegt also nicht an der fehlenden Intelligenz.

    Die Leute sind -wie Du schreibst- Egoisten, die interessieren sich nur für sich selbst und für Dinge, die ihnen Spaß machen.

    Schlechte Nachrichten z.B. werden gar nicht gerne gehört.

    Deinen Kollegen, die Deine Webadresse/Blogadresse haben, müssten Dinge hinterfragen, den Verstand benutzen, liebgewonnene Weltbilder aufgeben.

    Wie Du Dich erinnern kannst, habe ich auch dafür einige Zeit gebraucht um meine gewohnten Gedanken(die Moschee und das Kopftuch müssen weg) neu zu sortieren.
    Auf einmal ist da eine schreckliche Leere, das gewohnte Weltbild ist weg und diese Leere macht erst einmal Angst.

    Deshalb sei den Leuten nicht böse, wenn sie in ihre alten Gewohnheiten zurückfallen.
    Das ganze Leben haben diese Leute diese vertrauten Gedanken gehabt.
    Es ist wie ein Raucher, der das Rauchen aufgeben will, aber ständig greift die Gewohnheitsenergie wieder zur Zigarette.
    Und wenn er mit dem Rauchen aufgehört hat, dann greift das Gehirn direkt nach einem neuen Strohhalm.
    Dann fressen diese Leute jeden Tag 5 Packungen Schokolade.

    Vorher waren die Moslems böse.
    Ich habe diese Gewohnheit aufgegeben.
    Jetzt sucht das Bewusstsein nach einem neuen Feind.
    O.K. dann sind jetzt die Juden böse.
    Der gleiche Mechanismus.

    Oft rede ich mit Leuten über Politik. An den Augen kann ich immer erkennen, ob die Leute zuhören oder nocht. Ob sie interessiert sind oder nicht.
    Meist finde ich diese leere Augen vor oder einen Blick, der sagt, „Der spinnt doch.“

    Jeder ist seines Glücks Schmied.

    Apropos Schokolade. Dank der Ki11erbienen Diät habe ich 4 Kg abgenommen.

  19. Nussknacker schreibt:

    Mir ist aufgefallen, daß dumme Menschen die Stille nicht ertragen. Die brauchen immer irgendein Grundrauschen im Hintergrund, so daß sie nicht selber zu denken brauchen.

    Meine Güte, wie plastisch erschreckend Dein analytisches Denken funzt. Es gibt wahrlich nichts Schlimmeres auf der Welt, als dumme Menschen, welche sich jedoch trotz deren offensichtlichen Defiziten in Wahrnehmung und Logik, überaus schlau und unentbehrlich wähnen. Vollgetankt mit Desinformation aus Funk und Fernsehen, welche durch HintergrundBerieselung von früh bis spät, willig konsumiert wird !

    Übrigens: Sehr guter Artikel. Manchesmal stellt sich wirklich die berechtigte Frage, ob es nicht gescheiter ist, derart doppelbödig agierende Organisationen einfach zu schließen; denn hilfreich sind diese doch nur den Aggressoren, wenn überhaupt. Von einer konsequenten Einforderung der Genfer Konvention, kann jedoch überhaupt keine Rede mehr sein. Wäre die Genfer Konvention bloß einen Pfifferling wert, würde sich der Soziopath und kapitalistisch faschistische Pedro Poroschenko, samt seiner Gefolgschaft vor dem Kriegsgericht in Den Haag wiederfinden, und zwar als Angeklagte(r) That’s it !

  20. catchet schreibt:

    @smnt

    Es gab ja auch mal einen Videoclip von „Pfanni“, wo eine Türkengang deutsche Kartoffeln stampfen wollte.

    Der Clip war schnell weg.

  21. Der Beobachter schreibt:

    Apropos LOL:

    Das Thema wurde von Killerbee ja schon öfter behandelt.
    Augen zu, CDU.

  22. hansmann schreibt:

    Bitte keine Franjo-Bilder mehr ohne Vorwarnung posten. Diese PresseFresse ist schlimmer als die Bilder vob der Front. Denn dieses Geschmeiß steht hinter diesen Dreck.

  23. Outside-Job schreibt:

    Hat dies auf 8hertzwitness rebloggt und kommentierte:
    Danke und Gruß an Killerbiene,
    Outside-Job

  24. smnt schreibt:

    @catchet
    „Apropos Schokolade. Dank der Ki11erbienen Diät habe ich 4 Kg abgenommen.“ Na wenn Du es dir da nicht mit Pädo Pornoschenko
    verdorben hast…
    @Nussknacker
    „Wäre die Genfer Konvention bloß einen Pfifferling wert,“
    Nach meinen Informationen ist die Leitwährung in GK-Fragen
    das Leberwurstbrot.

  25. Neuleser schreibt:

    Wie gehabt:

    http://new.euro-med.dk/20140825-die-hinrichtung-von-james-foley-scheint-ein-stunt-zu-sein-um-us-angriffe-auf-syrien-und-konfrontation-mit-russland-auszulosen.php

    Die “Hinrichtung” von James Foley scheint ein Stunt zu sein – um US-Angriffe auf Syrien und Konfrontation mit Russland auszulösen?

  26. coolcasper schreibt:

    immer öfter frage ich mich ob das überhaupt noch richtige Menschen sind die als Schreiberhuren arbeiten.Ich habe da so meine Zweifel,weil ein richtiger Mensch mit Seele ,Gefühl,Ethik,Gewissen etc.würde doch diesen scheiß job nicht machen können.Man kann nicht immer Geld oder „ich muss doch für meine Familie sorgen“ entschuldigen!!!!Nein das ist eine Ausrede aber kein Grund.Als freier Mann /Frau mit Ethik und Gewissen kann und darf ich diesen Job nicht machen,basta.Alle diese Medienhuren müßen sich ganz ganz warm anziehen,genau wie andere sogenannte Berufstände z.B.die in den Schwarzen oder blauen Kostümen auch.Der Tag der Abrechnung wird kommenund Freunde er ist näher als die meisten glauben,diesmal vergessen wir nichts und Niemanden,alle müßen für ihre Taten zahlen.

  27. volkszorn schreibt:

    „“ Mir ist aufgefallen, daß dumme Menschen die Stille nicht ertragen. Die brauchen immer irgendein Grundrauschen im Hintergrund, so daß sie nicht selber zu denken brauchen.““

    Den Satz meißele ich mir in Stein. Guter Artikel.
    Befürchte das es dem Bunzelbürger noch viel zu gut geht. Erst wenn es es richtig „weh tut“ kommt es zum nachdenken oder Veränderungen…

  28. Der Beobachter schreibt:

    Hier sieht man wie die ukrainische Armee kämpft:

    Kein Wunder wenn es da so viele zivile Opfer gibt.

  29. ki11erbee schreibt:

    Es SOLL zivile Opfer geben, das ist der eigentliche Sinn dahinter.

    Damit die Menschen aus dem Donbass fliehen und die dort liegenden Gasfelder von den Angelsachsen geplündert werden können.

    Es geht bei den Angelsachsen nie um den Kampf Armee gegen Armee, sondern immer nur um Terror gegen Zivilisten.

    Sag mir doch einen Krieg mit amerikanischer/englischer Beteiligung, bei dem tatsächlich Armee gegen Armee gekämpft wurde!

    Höchstens ganz am Ende. 90% des Krieges ist immer Bomben gegen Zivilisten.

    Das ist eben das einzige, was Feiglinge können. Aus ein paar Kilometern Höhe Bomben abwerfen oder mit Drohnen vom Wohnzimmer aus im Jemen jemanden ermorden.

    Wenn es wirklich nach den Maßstäben der „Nürnberger Prozesse“ ginge, müsste man die gesamten Parlamente des Westens und die militärische Führungsebene aufhängen.

    Bis auf wenige Ausnahmen (Wagenknecht z.B.).

  30. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:
  31. Nussknacker schreibt:

    Take that

    http://rt.com/news/183172-syria-isis-crimes-humanity/

    Schaut Euch dieses Bild mal genauer an. Fällt Euch was auf ? Genau ! Früh übt sich, wer mal ein großer CIA gesteuerter ShowKrieger sein will; am besten gleich zwischen dem 3. und 4. LebensJahr, da ist das Hirn noch einigermaßen lernbereit LOL

  32. Anonymous schreibt:

    @ Nussknacker

    Dieselben Mordbrenner waren in den letzten drei Jahren tapfere Freiheitskämpfer.

    Jetzt hat man ihnen einfach nur einen griffigen Namen verpasst (ISIS) und sie zu Menschheitsfeinden erklärt.

    Wirklich widerlich diese Propaganda.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s