Die Wahrheit zum Kiesewetter-Mord

.

kiesewetter

.

Ich habe aus fatalists neuestem Artikel lediglich die Zeugenaussage herauskopiert, der Rest kann auf fatalists Blog nachgelesen werden.

Vorab eine Anmerkung:

Wer nach Kenntnis dieser Zeugenaussage immer noch behauptet, der Angriff auf Kiesewetter sei durch den „NSU“ erfolgt, ist geistesgestört.

Viel schwerer wiegt jedoch die Tatsache, daß die Ermittlungen zum Mordfall Kiesewetter von höchster Stelle sabotiert wurden und werden, indem man nämlich die Suche nach dem Täter mit der Begründung:

„Alles geklärt, die Nazis warens und wer das anzweifelt, ist selber einer!“

eingestellt hat.

Bedeutet im Klartext für einen Polizisten in der BRD: Man kann euch über den Haufen schießen und wenn der Täter aus irgendeinem Grund nicht ermittelt werden darf (z.B. weil er zu ausländischen Geheimdiensten gehört), dann wird der Staat alle Hebel in Bewegung setzen, um den wahren Täter zu verschleiern.

Bemerkenswert ist auch, daß es bestimmt hunderte Polizisten, Gerichtsmediziner, Labormitarbeiter, etc.  in der BRD gibt, die alle zu 100% WISSEN, daß die Dönermorde und der Kiesewetter-Mord überhaupt nichts mit einem „NSU“ zu tun haben, aber trotzdem halten alle den Mund und nicken brav, während der Staat die haarsträubendsten Lügen erzählt.

Sagt viel über das deutsche Volk und den deutschen Beamten aus, findet ihr nicht?

.

Grundsätzlich gilt daher:

Einem deutschen Polizisten darf NIEMALS vertraut werden!

Er wird immer aus  Eigennutz die Lügen seiner Vorgesetzten nachbeten, weil ihm Wahrheit, Gerechtigkeit und die Sicherheit des Volkes vollkommen egal sind.

Sogar dann, wenn die eigenen Kollegen kaltblütig ermordet werden, hat er kein Interesse daran, den wahren Täter zu ermitteln.

Obwohl er weiß, daß der Täter noch frei herumläuft.

Wer einen deutschen Polizisten zum Freund hat, der braucht wahrlich keine Feinde mehr:

Verräter, Lügner, Betrüger, Dolchstoßer, Komplize…alles in einer Person.

Wenn ihr mich fragt, wie es denn dazu kommen konnte, daß Deutschland in den letzten 20 Jahren frontal gegen die Wand fährt und zu einem kriminellen Drecksloch geworden ist, so fallen mir an erster Stelle die Polizisten ein.

Die wissen nämlich ganz genau, wie es in Wirklichkeit aussieht, aber aus Egoismus (Karriere) lassen sie lieber ihr ganzes Volk zum Teufel gehen, statt mal das Maul aufzumachen, sich mit den Kollegen zusammenzutun und gegen die kriminellen Vorgesetzten vorzugehen, indem sie den ganzen Dreck in diesem Land hier publik machen.

Aber keine Angst, liebe Polizisten, auch ihr bekommt noch, was ihr verdient.

Denn eure Kinder und Enkelkinder werden in dem Land leben müssen, das IHR durch eure kriminellen Handlungen und Unterlassungen erschaffen habt!

.

Polizist

(Niemals einem deutschen Polizisten vertrauen. NIE.)

.

Doch genug der Vorrede, hier also die original Vernehmungsakten zum Kiesewetter-Mord. Die haben es in sich!

Danke an fatalist und danke an denjenigen, der die Akten geleakt hat.

Die „undichte Stelle“ ist wahrscheinlich der eine Polizist von 100.000, der noch ein Gewissen hat; die Ausnahme von der Regel.

.

kiese1

.

kiese2

.

kiese3

.

kiese4

.

.

Na, seid ihr mittlerweile entsetzt, was für ein verkommenes Land Deutschland geworden ist?

Wo der Mörder einer Polizistin frei herumlaufen darf, weil die Regierung einfach ein „NSU“-Phantom erschafft und bei zwei verbrannten Leichen die entsprechenden Beweismittel deponiert?

.

Achja, die ganze Kiesewetter-Geschichte fällt in die Regierungsperiode der CDU (sowohl Bundes- als auch Landesregierung BaWü).

Die Erschaffung des NSU-Phantoms fällt in die Regierungsperiode der CDU.

Der Kopf der Exekutive (Geheimdienstkoordinator)  beim NSU ist sehr wahrscheinlich Klaus-Dieter Fritsche (CSU).

Der Bundesinnenminister beim NSU war Hans-Peter Friedrich (CSU).

Die Regierungen der Länder, die beim NSU von Bedeutung sind (Thüringen und Sachsen) werden von der CDU gestellt.

.

Solange die dummen Deutschen weiter mehrheitlich CDU/CSU wählen, wird sich nichts ändern, sondern es wird noch schlimmer werden.

Denn die Politiker haben mittlerweile geschnallt, daß sie mit dem trägen Deutschen alles machen und ihm jede Lüge erzählen können, also werden sie immer arroganter.

Wenn man mich fragt, wer Schuld an der NSU-Inszenierung ist, so muss man auch das Wahlverhalten der Deutschen berücksichtigen.

Wer trotz der ganzen CDU/CSU-Verbrechen immer noch weiter diese Partei wählt, der sorgt natürlich dafür, daß sie immer weiter und immer schlimmere Verbrechen begehen wird.

Mit dieser grotesken NSU-Inszenierung haben die Deutschen also genau das bekommen, was sie sich durch ihren Kadavergehorsam gegenüber der CDU verdient haben.

.

Gedenkstein

.

Auch anhand des „Mahnmals“ für Kiesewetter erkennt man, was dem Staat seine Komplizen bei der Polizei wert sind: einen Scheiß.

Ein Stück Blech für 50 €uro.

Kiesewetter-Straßen oder Plätze gibt es auch nicht, ganz im Gegensatz zu den ausländischen Opfern (Tasköprüstraße in Hamburg, Yozgat-Platz in Kassel), die jedoch in Wirklichkeit in Drogengeschäfte verwickelt waren.

Aber hey: niemand wird gezwungen, bei der BRD als Polizist zu arbeiten; warum also Mitleid mit Leuten, die freiwillig zu diesem amoralischen und korrupten Verein gehen, um ihre Minderwertigkeitsgefühle mit Abzeichen und Pistole zu kompensieren?

Fällt euch irgendein Fall ein, bei dem BKA oder LKA mal wirklich den Täter ermittelt haben?

Mir fallen nämlich nur Fälle ein, wo BKA/LKA im Auftrag der Politik die wahren Täter geschützt, Beweise manipuliert und Sündenböcke zu Tätern abgestempelt haben.

Denken wir neben dem NSU-Phantom nur an das „Wattestäbchen-Phantom“, den Sachsensumpf oder das verschwundene Haar beim Mordfall Barschel!

Man kann sagen, daß die Beschreibungen BKA und LKA anders verstanden werden müssen:

Das BKA ist ein Amt, das für die Kriminalität des Bundes verantwortlich ist, das LKA ist für die Kriminalität der Länder verantwortlich.

Es handelt sich also um verbeamtete Kriminelle, zu deren Aufgabengebiet Beweismanipulation, Lüge, Einschüchterung, Erpressung und Mord zählen.

In einem neuen Deutschland sollte man sämtliche Mitglieder dieser Ämter sofort pensionieren; mit solchem Abschaum in wichtigen Stellen kann man keinen Staat betreiben.

.

LG, killerbee

.

PS

Anmerkung von fatalist:

.

Oettinger (CDU), der MP damals, wiegelte schon 1 Tag nach dem Mord ab, “allgemeiner Hass auf die Polizei”. In der FAZ.

JEDER konnte wissen, dass das Blödsinn war, damals schon.

Die Phantombilder des Zeugen (und 2er weiterer) hatte man 3 Tage nach dem Mord, und man veröffentlichte sie nicht.

Es war von Anfang an beschlossen, diesen Polizistenmord zu vertuschen.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Antworten zu Die Wahrheit zum Kiesewetter-Mord

  1. Neuleser schreibt:

    „Niemals einem deutschen Polizisten vertrauen. NIE.“

    Das sollte eigentlich schon seit dem Mannichl-Testballon klar sein…

  2. fatalistsalterego schreibt:

    Oettinger, der MP damals wiegelte schon 1 Tag nach dem Mord ab, „allgemeiner Hass auf die Polizei“. In der FAZ.

    JEDER konnte wissen, dass das Blödsinn war, damals schon.

    Die Phantombilder des Zeugen (und 2er weiterer) hatte man 3 Tage nach dem Mord, und man veröffentlichte sie nicht.

    Es war von Anfang an beschlossen, diesen Polizistenmord zu vertuschen.

  3. dildoldi schreibt:

    Daß die deutsche Polizei nicht für „Recht und Ordnung“, sondern ausschließlich für die Aufrechterhaltung des Systems um jeden Preis existiert, sollte eigentlich jedem Menschen mit IQ jenseits der Schuhgröße klar sein.

    MfG

  4. smnt schreibt:

    Tja, klarer Fall in einem Rechtsstaat müssten CDU und CSU verboten werden
    und pauschal alle Mitglieder in U-Haft.
    Aber genau so wenig wie wir in einem Rechtsstaat leben, genau so wenig
    werden deutsche Polizisten irgendeinen Politiker verhaften.
    Neben den ganz offensichtlichen Verbrechen der CDU/CSU,
    höre ich aber auch von keiner anderen Partei einen
    Aufschrei der Empörung.
    Klar, hängen ja alle auch mit drin, denn im Zweifel haben ja alle denselben Auftragsgeber. Wie hieß noch der „besondere“ Kinderfreund der SPD ?

    Achja, und den wievielten Untersuchungsausschuss wollen Sie jetzt starten ?
    (Augenwischerei)

  5. ki11erbee schreibt:

    @smnt

    Die gesamten Blockparteien leben davon, das Volk zu unterdrücken und es moralisch zu erpressen.

    Das NSU-Phantom wurde genau zu diesem Zweck erschaffen, um wieder eine Kollektivschuld aller Deutschen zu kreieren.

    Übrigens hier ein weiterer Beweis dafür, daß es sich bei der BRD um einen frühmittelalterlichen Feudalstaat handelt.

    Kennst du noch den „Ablasshandel“? Du zahlst der Kirche Geld und dafür wird dir deine Sünden im Himmel erlassen; die Erbsünde haben wir alle.

    Dasselbe Prinzip. Eine christliche Partei (CDU) erschafft eine neue Kollektivschuld (NSU), wegen der wir wieder Buße tun müssen.

    Es ist immer die Kirche bzw. die christlichen Parteien, die sich ganz hervorragend darauf verstehen, die Menschen moralisch zu erpressen, indem sie ihnen eine Schuld einreden.

    Alles fügt sich ins Bild.

    Die CDU führt die Tradition der Kirche im Mittelalter fort, mit denselben Psychotricks.

  6. catchet schreibt:

    Für mich sind Polizisten der letzte Abschaum.
    Ich habe vor einigen Jahren einer Dame im Zug geholfen, die von einer Gruppe junger Männer dazu genötigt wurde aufzustehen und denen Platz zu machen.
    Die Dame stieg an der nächsten Station aus.
    Die jungen Männer haben per Denunzierungswerzeug(Handy) währendessen die Scheiß-Polente angerufen.
    Ich wurde von den jungen Leuten angezeigt wegen Beleidigung und Körperverletzung.

    Von der Scheiß-Polente wurde ich wie der letzte Dreck Dreck behandelt.
    Ich gang schon damals an Krücken war schon damals über 60 und die jungen Leute aber waren mitte 20.
    Welch eine Gefahr für die jungen Leute.
    Das ich frech wurde ist wahr aber ich habe niemanden geschlagen, wie behauptet.

    Ich wurde übrigens zu einer Geldstrafe verurteilt, weil die jungen Leute ihre Aussagen gegenseitig bestätigten und ich keine Zeugen hatte.

    Helfen würde ich nie wieder und ich mache heute Freudensprünge wenn die Scheiß Polente aufs Maul kriegt.

  7. ki11erbee schreibt:

    Wenn du nie wieder jemandem hilfst, hat der Staat genau das erreicht, was er erreichen wollte.

    Die Kunst ist ja, das Richtige zu tun, OBWOHL man dafür bestraft wird und Nachteile hinnehmen muss.

    Ich weiß, im Nachhinein und als Unbeteiligter lässt sich leicht schwätzen. Aber es stimmt dennoch.

    Wenn du resignierst, gewinnt der Feind.

  8. smnt schreibt:

    Ja, dieselben alten Tricks,
    und die Masse der Menschheit ist genau 0 % weitergekommen,
    und fällt da immer und immer wieder darauf rein.
    Von daher ist es auch absolut notwendig den Durchschnitts-IQ,
    durch Siedlungspolitik gegen 0 zu fahren.

  9. smnt schreibt:

    @catchet
    Es reicht ja wenn einer der jungen Leute durch Zufall
    „angehender“ Staatsbeamter ist, dann verschwinden sämtliche Beweise
    wie von Geisterhand. (S.o.)

  10. ki11erbee schreibt:

    @smnt

    Der durchschnittliche Türke hat mehr Mut, Schlauheit und Ehre als der durchschnittliche Deutsche.

    Der Deutsche kann zwar Mathematik und Logik und sowas, aber Probleme effektiv lösen, da versagt er.

    Ich bin mir sicher, daß die Mehrheit der Türken sich ein solch schlecht inszeniertes Theater wie den NSU nicht bieten gelassen hätten.

    Die sind nämlich weniger naiv und obrigkeitshörig.

    Das ist übrigens der wahre Grund, warum Merkel den Hinterbliebenen der Morde Geld gezahlt hat: es ist Schweigegeld.

    Solange die Hinterbliebenen mitspielen und die Lüge vom NSU nachbeten, ist ihnen das Geld sicher.

    Sollten die Türken aber sagen: „hey das stimmt alles gar nicht, da ging es um Drogen!“, haben sie ja auch den Anspruch auf das Geld verloren.

    Es war also sehr geschickt von Merkel, den Hinterbliebenen Geld zu zahlen.

    Unterschätzt niemals die CDU. Die denkt immer 4 Schritte im Voraus; nichts was die macht, ist dumm oder naiv. Es kommt uns nur so vor, weil wir den Gesamtplan noch nicht verstanden haben.

  11. catchet schreibt:

    @Ki11erbee

    Ich weiß, dass die gewinnen, wenn ich nichts mache. Es ist auch gegen meine innerste Natur nicht zu helfen.
    Diese jungen Leute waren übrigens Deutsche.
    Von der Justiz kann man kein Recht erwarten.

    Jeder Mensch macht Fehler. Hätte ich die Dame genötigt Platz zu machen, dann hätte ich mich spätestens bei Gericht dafür entschuldigt und zugegeben wie es abgelaufen ist.
    Aber die jungen Leute hatten keinen Funken Ehre in sich.
    Die waren sogar frech am grinsen, dass die mir jetzt eins ausgeschischt haben.

    Aber das Schlimmste war für mich die Behandlung duch die Scheiß-Polente.

    „Der durchschnittliche Türke hat mehr Mut, Schlauheit und Ehre als der durchschnittliche Deutsche.

    Der Deutsche kann zwar Mathematik und Logik und sowas, aber Probleme effektiv lösen, da versagt er.“

    Ganz richtig. Ich hatte im Krankenhaus einen Patienten, der war Philosophieprofessor und mit dem habe ich mich privat ein wenig angefreundet. Er ist wegen seiner Ansichten und direkter Aussprache von vielen Universitäten gefeuert worden.

    Der sagte immer: „Es gibt keinen Ort wo man mehr Idioten trifft, als an den Universitäten. Menschenmassen, die geborgtes Wissen nachplappern und keinen selbständigen Gedanken fassen können.“

    Er meinte auch, dass der Bauer klüger ist als der Agrawissenschaftler.
    Der Agrawissenschaftler weiß vielleicht wie die Natur funktioniert.
    Der Bauer aber kennt die Natur.

    Oder der Botaniker kennt den Namen der Blumen.
    Der Blumenliebhaber aber kennt die Blume und weiß was sie braucht.
    Er kennt ihre Natur und ihr Herz.

  12. hajduk81 schreibt:

    Ich schöpfe hier in diesem Land erst wieder Hoffnung auf eine Besserung, wenn einmal eine Tierschutzpartei in den Bundestag einzieht und den Bundeskanzler/-in stellt, vorher wird sich hier nichts, aber auch gar nichts ändern!
    Wer immer & immer wieder diese Verbrecher von „CDUCSUSPDGrünAfD“ seine Stimme gibt, der ist geisteskrank!
    Die Leute hier in D. huldigen der Wirtschaft und haben Angst das eine andere Partei „nicht so gut mit der Wirtschaft“ kann/könnte und nehmen dann gerne Sachen wie die exorbitante Kriminalität, Bankenrettungen, NSU, Kriegseinsätze, Leiharbeit etc. in Kauf, nur um einen sicheren Arbeitsplatz haben zu dürfen.

    Ich weiß das 95% der deutschen so ticken!

    Ich prophezeie schon jetzt, daß die scheiß CDU auch im Jahr 2017 (wenn vorher keine A-Bomben über Europa niederprasseln) die Bundestagswahl gewinnen wird!

  13. ki11erbee schreibt:

    @hajduk

    Stimmt. Alles, was für Deutsche wichtig ist, ist Arbeit.

    Gerechtigkeit? Egal.
    Wahrheit? Egal.
    Terroranschläge gegen das eigene Volk? Egal.
    Lügen? Egal.

    Hauptsache Arbeit.

    Frage dich: Welches Land erschafft ein Volk, dessen Prioritäten Arbeit, Fußball und Facebook sind?

    Ein Arbeitslager mit Bundesliga und Internet.

    Das deutsche Volk hat genau das Land erschaffen, das seinem Charakter entspricht.
    Und es wird einen hohen Preis dafür zahlen müssen.

  14. catchet schreibt:

    Arbeit

    „Du musst jemand werden!“ sagt schon Papi zum Filius.
    „Bin ich denn niemand ohne Arbeit?“ wird sich der Filius denken.

    Selbstverwirklichung.
    Ich verwirkliche mich selbst, indem ich mich zum Lohnsklaven mache?
    Wie absurd.

    „Jetzt kann ich mir alle Träume erfüllen.“
    Falsch. Jetzt beginnt erst der Horror.
    Ich mache einen Vertrag für mein Handy.
    Ich muß für die Versicherung, KfZ-Steuer, Reparatur und Benzin arbeiten.
    Ich bezahle 30 Jahre an der Hypothek für das Haus und jeden Tag habe ich deshalb Angst meinen Scheiß-Job zu verlieren.

    Selbstverwirklichung?

    Ich bin ins dunkel getrieben und für immer an meine finaziellen Pflichten gebunden.

    Es gibt den Satz „Sich das Leben nehmen.“
    Das gleiche trifft auch auf „Visa“ zu.
    „Die Freiheit nehm‘ ich mir“
    Man nimmt sich die Freiheit, wird zum Sklaven.

  15. smnt schreibt:

    @KB
    Bei der Schlauheit gebe ich Dir recht.
    Ist ja auch ganz offensichtlich
    um nicht zu sagen offenkundig (was vor sich geht).
    Das ist m.M. nach aber eher so was wie gesunder Menschenverstand,
    der den Deutschen abhanden gekommen ist,
    der aber wichtiger als eigentliche Intelligenz sein kann/ist ?
    Mutige T. kenne ich nicht ? (Rudelverhalten)
    Vielleicht die Demonstranten in der T. ?
    Ehre ? Was gibt es da zu berichten ?
    Das sie „clever“ Schweigegeld kassieren ?
    „Die sind nämlich weniger naiv und obrigkeitshörig.“
    Das mag die deutsche Politik, die die Mehrheit ja eh nicht anerkennt,
    betreffend stimmen, nicht aber ihre Politiker betreffend.

  16. ki11erbee schreibt:

    @smnt

    In der Natur kommt es darauf an, Kämpfe zu gewinnen.
    Wie, ist egal.

    Wenn also Türken nur durch Rudelbildung Kämpfe gewinnen und das deshalb tun, sind sie schlau.

    Wenn ein Deutscher sogar zu bescheuert ist, das erfolgreiche Verhalten der Türken zu imitieren, kann ihm eh keiner mehr helfen.

    Ist doch eigentlich ganz einfach: Wenn die nur noch zu 5t und bewaffnet durch die Stadt gehen, müssen wir halt zu zehnt und bewaffnet durch die Stadt gehen.

    Wenn die Messer haben, brauchen wir eben Pistolen.

    Alles ganz einfach, oder?

    Was die Deutschen aber nicht checken ist, daß ihr eigentlicher Feind die eigenen Leute sind.

    Wenn 5 Türken mit Messern durch die Gegend gehen, schaut die Polizei weg.
    Wenn 3 Deutsche durch die Gegend gehen und einer von ihnen Pfefferspray dabei hat, nimmt die Polizei sie gleich fest.

    Frage: Ist jemand, der meinem Feind die Waffen lässt und mir die Möglichkeiten zur Verteidigung nimmt mein Freund oder mein Feind?

    Das Problem in diesem Land ist IMMER Verrat.

    Weil die Deutschen eine Rasse sind, die eben überwiegend aus egoistischen Feiglingen besteht, die immer ihre eigenen Landsleute für ein Leberwurstbrot ans Messer geliefert haben.

    Und am allerschlimmsten sind die Beamten, Richter und Politiker.

  17. Wyatt schreibt:

    Die ganze Story NSU stinkt doch zum Himmel und von unserer Polizei die *gelöscht, sachlich falsch. Unter Moderation* nur noch auf uns Deutsche los geht, halte ich auch nichts mehr!

  18. wolf147 schreibt:

    @ Killerbee
    „In einem neuen Deutschland sollte man sämtliche Mitglieder dieser Ämter sofort pensionieren; mit solchem Abschaum in wichtigen Stellen kann man keinen Staat betreiben.“
    Wieso willst du die denn belohnen für ihren dreckigen Verrat?
    .

  19. ki11erbee schreibt:

    @wolf

    Wer die Verbrechen von 60 Jahre CDU wirklich aufarbeiten will, braucht bestimmt 120 Jahre.
    Außerdem musst du an folgendes denken:
    Die Angst vor Bestrafung führt dazu, daß die Schuldigen in Geheimdiensten/Polizei/etc. zu allen Mitteln greifen werden, um dieser Strafe zu entgehen.

    Durch eine Aufarbeitung vergangener Verbrechen werden die Opfer nicht wieder lebendig und andererseits erzeugt man sogar noch mehr Opfer, die eben daher rühren, daß die Schuldigen Zeugen ermorden, um ihre Verbrechen zu decken.

    Es gibt daher für mich nur eine sinnvolle Art des Neuanfangs:

    Pensionierung (um die Leute von den Schalthebeln der Macht wegzubekommen, so daß sie keinen Schaden mehr anrichten können)
    Vollständige Amnestie

    Ohne Amnestie würden die Verbrecher Amok laufen und jeden umbringen, der ihre Verbrechen aufdecken will und eine neue Regierung ist zu schwach, um sich gegen die Seilschaften durchzusetzen.

    Darum zwingend eine Amnestie!

  20. wolf147 schreibt:

    Ich kann deiner Argumentattion folgen! Ist mir aber ein bischen zu sozial und Zukunfts gerichtet. Ich finde ein bischen Rache sollte schon sein, Pensionen die auf keinen Fall die Harz 4 Grenzen überschreiten sollten!

  21. Malbec schreibt:

    Amnestie ja, aber nur für Kronzeugen! Alle anderen müssen ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.

  22. ki11erbee schreibt:

    @wolf

    Manchmal muss man eben in einen sauren Apfel beißen. Wegen Prinzipienreiterei einen Neustart zu versauen, damit ist noch weniger geholfen.

    Überleg einfach mal so:
    Um den NSU zu schützen, hat das Merkel-Regime schon Florian Heilig ermordet, Corelli und evtl. noch ein paar andere.

    Die Morde, die begangen wurden um den NSU zu decken, übersteigen also zahlenmässig die Morde, um den NSU zu schaffen (Uwe und Uwe).

    Wenn man also schon im Jahr 2012 mit der Wahrheit rausgerückt wäre und eine Amnestie für die Beteiligten erlassen hätte, würden Florian Heilig und Corelli noch leben, weil man sie nicht mehr ermorden hätte müssen, um ihr Konstrukt zu schützen.

    Die Toten werden durch Vergeltung nicht mehr lebendig.
    Andererseits führt Angst vor Vergeltung zu noch viel mehr Toten, womit nur eine Spirale in Gang gesetzt wird.

    Darum ist es sinnvoll, manchmal auf Vergeltung zu verzichten. Vor allem dann, wenn der ganze Staat korrupt ist und nur noch ein Neuanfang Rettung bringen kann.

  23. ki11erbee schreibt:

    @Malbec

    Prinzipiell hast du vollkommen Recht.
    Ist aber in der Realität nicht durchführbar, weil die Angst vor der gerechten Strafe zu einem Bürgerkrieg führen wird, den eine neue Regierung verlieren würde.

    Nein, besser vergeben, vergessen und neu anfangen.
    Aber DANN, nach dem Reset, muss wieder Recht und Gesetz gelten.

  24. wolf147 schreibt:

    @ Killerbee
    Mein Gott manchmal erschreckt es mich wie weit du denkst. Stimme dir aber zu, das für einen neuen Start es wohl das beste wäre zu vergeben und eine Amnestie zu beschließen. Unglaublich.

  25. ki11erbee schreibt:

    @wolf147

    Reiner Selbstschutz. Überlege einfach mal, jemand wie du oder ich kämen an die Macht und unser erster Satz wäre:

    „Wir werden aufräumen und die ganzen Verbrecher ihrer Strafe zuführen!“

    Schon haben wir in diesem Staat bestimmt einige zigtausend Feinde. Die haben Geld. Die haben Waffen. Die haben Beziehungen.

    Unsere Überlebenschance wäre genau NULL; nach wenigen Tagen wären wir erschossen, erstochen, vergiftet oder hätten einen Unfall.

    Darum muss eine Regierung die Feinde von damals mit ins Boot holen und ihnen sagen: „Schaut mal, ihr seht doch selber, daß es so nicht weiter geht. Wir lassen euch in Ruhe, aber dafür lasst ihr uns in Ruhe.“

    Quid pro quo. Wir geben ihnen Amnestie. Sie geben uns dafür das Versprechen, uns in Ruhe zu lassen.

    Sie gewinnen dadurch die Sicherheit, weil sie einer Revolution entgehen.
    Wir gewinnen Sicherheit, weil wir sie nicht mehr fürchten müssen.

    Win-Win.

  26. Schöffe schreibt:

    Außerdem musst du an folgendes denken:
    Die Angst vor Bestrafung führt dazu, daß die Schuldigen in Geheimdiensten/Polizei/etc. zu allen Mitteln greifen werden, um dieser Strafe zu entgehen.

    Amnestie ist ein Wort, welches im Zusammenhang mit derartigen Verbrechern, NICHT im Wörterbuch zu finden ist; zumindest nicht in Meinem. Jeder dieser parasitären Verbrecher hatte immer die Möglichkeit gehabt, aufgrund von Gewissensbissen, welche ich bei Allen in Frage kommenden schmerzlich vermisse, der kriminellen Organisation, welcher Diese angehören oder sich freiwillig angeschlossen haben, den Rücken zu kehren, durch Rücktritt oder Austritt derselben.

    Wo kämen wir bitte hin, wenn wir jetzt auch noch anfangen, aus Angst vor Vergeltung, die Strafverfolgung von Kriminellen Subjekten einzustellen; aus Angst ? Das ich nicht lache ! Wo bleibt da jegliche Form von Rechtsstaatlichkeit ?

    Es gibt lediglich eine Unterscheidung zwischen „Zurechnungfähigkeit“ und „Zurechnungsunfähigkeit“

    Es gibt jedoch KEINE AMNESTIE !!! Punkt !!!

  27. ki11erbee schreibt:

    @Schöffe

    Es gibt auch einen Unterschied zwischen Realität und Fiktion.

  28. wolf147 schreibt:

    @ Killerbee
    Dann musst du dich darauf einstellen, das du ettliche Millionen in Rente schicken musst.

  29. ki11erbee schreibt:

    @wolf

    Oder halt Amenstie für alle Taten bis zum (z.B.) 1.1.2015 und ab dann macht jeder seinen Job.

    Wäre auch eine Option.

    Wer allerdings NACH dem 1.1.2015 Mist baut, der fliegt und bekommt nur noch HartzIV als Pension.

    Man müsste nur 10-20 Exempel statuieren (und zwar bis hoch zu Ministerpräsidenten, um zu zeigen, daß die Justiz wieder funktioniert) und die Sache würde laufen.
    Bestrafe einen, erziehe Hundert.

    Das Problem in Deutschland ist, daß die letzten 40 Jahre keiner für seine Verfehlungen bestraft wurde, wenn er eine Machtposition hatte, so daß es umgekehrt lief:

    Schone einen und zeige damit allen, daß sie mit ihren Verbrechen durchkommen.

  30. EisenBeißer schreibt:

    Von daher ist es auch absolut notwendig den Durchschnitts-IQ,durch Siedlungspolitik gegen 0 zu fahren.

    Sehr gewagt Deine Prognose. Aber: Um den Durchschnitts-IQ gegen Null zu fahren, bedarf es es, bei Gott, keiner Siedlungspolitik, zumindest nicht in Deutschland. es genügt, die, bei den Deutschen, begehrten 4 Fs, also Fressen, Facebook, Ficken und Fernsehen in ausreichendem Maße vorrätig zu zugänglich zu halten, und schon ist der Deutsche derart wohlig paralysiert, dass er es gar nicht mitbekommt, in weniger als 20 Jahren, ein Visum für das Land beantragen zu müssen, welches jetzt noch als sein Eigenes Land, im Perso steht,namentlich: Deutschland.

    Apropos IQ: In allen Arabischen oder Lateinamerikanischen Staaten gehen die Menschen, um ihre Interessen oder ihren Unmut kundzutun, auf die Barrikaden, in Deutschland geht der Deutsche auf die Barrikaden, erst wenn der eigene Hut schon lichterloh brennt. Soviel zum Intelligenz Quotienten runterfahren!

  31. Realist1 schreibt:

    @EisenBeißer: Du hast ein F vergessen F für Fußball. Ansonsten volle Zustimmung.

  32. smnt schreibt:

    @EisenBeißer
    Ja das war inkomplett, ich meinte das komplette Programm.
    Das heißt Siedlungspolitik + Volks(um)erziehung.
    Für letzteres und das paralysierte Verhalten dient ja
    wiederum die NSU-Saga.

  33. Neuleser schreibt:

    *gelöscht, unter Moderation*

  34. Neuleser schreibt:

    Warum gelöscht ?

  35. ki11erbee schreibt:

    @Neuleser

    Es war mir zu verallgemeinernd und führte zudem in die völlig falsche Richtung.

    Wenn du über Türken schimpfen willst, geh in eine bayrische Kneipe zu den fetten CSU-Wählern oder zu PI.

    Auf meinem blog werden die Ursachen benannt und die Ursache dafür, daß die Türken zu 5t mit Messern durch die Stadt laufen ist die, daß die CDU sie als Söldner gegen das eigene Volk einsetzt.
    Wenn du die ausländischen Kriminellen wirksam bekämpfen willst, musst du zuerst die Deutschen bekämpfen, die sie benutzen und beschützen:

    Politiker, Richter, Polizisten

    Wenn du anderer Meinung bist, musst du gehen.

  36. smnt schreibt:

    Seitdem der Fatalist die NSU-Saga praktisch komplett
    dekonstruiert hat (BRAVO !!!), stelle ich fest das die MSM aktuell
    völlig das Interesse an dem Fall verloren zu haben scheinen ?!
    Mußte gerade schmunzeln,
    bei WON gibt es einen Artikel,
    „Drei unangenehme Wahrheiten zum Nahost-Konflikt“,
    gemeint war wohl der „Fernost-Konflikt“,
    denn die Ukraine liegt ja auch im Osten, aber erheblich dichter,
    um die ging es aber nicht.

  37. smnt schreibt:

    Ohauahaua, da hätte ich das Maul wohl nicht so weit aufreissen sollen ?
    „Beate Zschäpe hängt Wäsche auf, Uwe Mundlos holt Pizza: Bisher unbekannte Aufnahmen vom NSU…“
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-video-zeigt-zschaepe-mundlos-boehnhardt-im-alltag-a-988422.html
    Die Spuckelleute haben ’ne Terrorzelle im Kopf (Hirnersatz).

  38. Neuleser schreibt:

    In Dortmund wurden jetzt Flugblätter zum NSU-Märchen verteilt:

    http://www.dortmundecho.org/2014/08/luetgendortmund-flugblattaktion-gegen-nsu-solikonzert/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s