Europa im Sommer 2014

.

Das Leben in Europa ist schön.

Man verliebt sich, man heiratet, man bekommt ein Kind.

.

Kristina1

.

Kristina2

.

Aber weil diese Frau das Pech hatte, in der Ostukraine zu wohnen, wurde sie einfach so mit dem Raketenwerfer beschossen und ist jetzt tot.

Ihr Kind auch.

.

Kristina3

.

Während Merkel mit dem Verantwortlichen für diesen Massenmord gut gelaunt Pressekonferenzen abhält.

.

Merkel Poroschenko

.

Während die Parteien, die sich den Frieden auf die Fahne geschrieben haben, im Delirium vor sich hin dämmern.

.

Grüne Party

.

Eine ethnische Säuberung in Europa und alle schauen zu.

Besser kann man sich selber nicht entlarven.

In der Ukraine werden Frauen und Kinder von Raketen zerfetzt und hier spielen Erwachsene mit Luftballons.

Geisteskrank.

Irre.

.

Was ist eigentlich der Grund für die Vorgänge in der Ostukraine?

Alles, was die Ostukrainer forderten, war ein föderaler Aufbau der Ukraine, der ihnen Selbstbestimmung zugestehen würde.

Was ist daran so schlimm, daß die ukrainische Armee diese Forderung so brutal niederschlägt?

Im Osten der Ukraine gibt es große Vorkommen an Gas.

Die Kredite der IWF wurden nur unter der Prämisse an die Ukraine ausbezahlt, daß das Jazenjuk/Poroschenko-Regime über die ganze Ukraine herrscht, sprich: die ganze Ukraine ausbeuten kann.

Wenn die Bewohner des Donbass souverän wären, ist die Ausplünderung der Ukraine nicht in vollem Umfang möglich.

Aus diesem Grunde verbreitet das ukrainische Militär Terror im Osten der Ukraine, um die Menschen zur Aufgabe/Flucht zu bewegen; wenn keiner mehr da ist, kann auch keiner mehr Ansprüche auf das Gebiet anmelden.

Ihr wisst sicherlich, daß der Sohn des US-Vizepräsidenten Joe Biden, Hunter Biden, im Vorstand der größten ukrainischen Gasfirma sitzt, gell?

.

Hunter Biden

.

Um es also auf den Punkt zu bringen:

In der Ukraine werden Zivilisten zerfetzt, weil die Amerikaner gerne das Gas im Osten der Ukraine haben möchten.

Und natürlich steigt das Drohpotential der NATO gegenüber Russland um ein Vielfaches, wenn man in der Ukraine Raketenbasen baut, die nur ein paar Hundert Kilometer von Moskau entfernt sind.

Wenn also die Ukraine NATO-Mitglied wird, hat Russland verloren.

All das ist bekannt.

Ebenso ist bekannt, daß insbesondere Merkel die Haupt-Komplizin von Obama in Europa ist, weshalb sie bei diesem schäbigen Spiel mitmacht.

Auch von Gauck, der viel über Flüchtlinge und Menschenrechte labert, ist nichts zu sehen, wenn es um die Flüchtlinge in der Ostukraine geht.

.

Was für eine verlogene Bagage.

Auf der einen Seite stets um das Wohl der Flüchtlinge und Menschenrechte besorgt,

aber andererseits mit den Leuten Schampus saufen, deren Mordorgie dazu führt, daß bereits mehr als 700.000 Menschen nach Russland fliehen mussten.

.

gauck jaz

.

Daß Gauck Bundespräsident ist, dafür kann das deutsche Volk nichts, weil es ihn nicht gewählt hat.

Aber daß Merkel Bundeskanzlerin ist, Gabriel Vizekanzler und Steinmeier Außenminister, dafür kann das deutsche Volk sehr wohl etwas.

Und auch bei der Europawahl hat das deutsche Volk wieder bewiesen, daß es gegen den Massenmord in der Ukraine überhaupt nichts einzuwenden hat:

Rund 50% sind nicht zur Wahl gegangen.

35% wählten CDU/CSU

27% SPD

11% Grüne

3% FDP

.

Bedeutet im Klartext: Jedem zweiten ist es egal, ob irgendwo in seinem Namen Menschen abgeschlachtet werden.

Und von denen, die gewählt haben, haben sich mehr als  3/4 explizit für Parteien entschieden, die nachweislich die Krise in der Ukraine mit ihren Lügen/Propaganda/Hetze/Sanktionen angeheizt haben.

Welcher Politiker dieser 4 Parteien sagt denn die Wahrheit?

Welcher Politiker dieser 4 Parteien hat Mitleid mit den Zivilisten in Lugansk, Slawjansk, Donezk?

.

Opfer Ukraine

.

Nur mal als Denkanstoß:

Es heißt, die Zivilisten, die in Dresden oder Hamburg in den alliierten Feuerstürmen bei lebendigem Leib gebacken wurden, seien irgendwie „schuldig“, weil sie ja Hitler keinen Widerstand geleistet haben.

Jeder Historiker wird euch zähneknirschend bestätigen, daß Hitler in seinen Reden niemals davon gesprochen hat, Krieg zu führen.

Ebenso war bei den letzten regulär durchgeführten Wahlen die NSDAP weit davon entfernt, 70% oder so zu haben.

Und danach war Widerstand schwierig/gefährlich.

.

Im Gegensatz dazu kann jeder Deutsche im Jahr 2014 mit ein paar Mausklicks herausfinden, was wirklich in der Ostukraine passiert.

Mit ein paar Mausklicks mehr erkennt man sofort, daß dieses Schlachtfest von den Parteien CDU/CSU/SPD/Grüne am stärksten gefördert wird.

Und es wird auch keiner erschossen, wenn er bei der Europawahl einfach mal „Die Partei“ oder „Bibeltreue Christen“ gewählt hätte; denn alles ist besser, als seine Stimme den Kriegshetzern zu geben.

.

Wenn man also die Deutschen von 2014 mit denen von 1939 vergleicht, sind dann die heutigen Deutschen nicht viel mehr schuldig am Morden in der Welt, als die Deutschen damals?

Wäre es also nicht viel gerechter, wenn man die deutschen Wähler von 1939 verschonen und stattdessen die von 2014 in Luftschutzkellern backen würde?

Denkt mal darüber nach.

.

feuersturm

(Sind die Deutschen 2014 nicht viel schuldiger an Kriegen als die des Jahres 1939? Wäre es also nicht gerechter, wenn man die Zeit zurückdreht und die Plätze tauscht?)

.

Keiner verlangt das Unmögliche; niemand schimpft mit dem deutschen Volk, weil es sich nicht mit Mistgabeln erhebt und den Reichstag überrennt.

Aber ich schimpfe über das deutsche Volk, weil es zum größten Teil nicht einmal das macht, was weniger als 5 Minuten am Tag in Anspruch nehmen würde:

Sich informieren

Kritisch sein

Die Wahrheit sagen

Keine Hetzblätter kaufen (Bild/welt/Zeit/etc.)

Radio und Fernseher wegschmeißen

Zur Wahl gehen

Keine Parteien wählen, die erwiesenermaßen Kriege herbeihetzen

.

LG, killerbee

.

PS

Jeder, der im Kommentarbereich die These vertritt, daß „Wahlen eh nichts bringen“, wird von mir endgültig gesperrt.

Da verstehe ich keinen Spaß mehr.

Die ganzen Maulhelden, die von der Revolution labern, aber nicht einmal den Gang zum Wahllokal auf die Reihe kriegen, braucht nämlich kein Schwein!

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu Europa im Sommer 2014

  1. fatalist schreibt:

    Ich mag diese Bilder nicht, ich hasse solche Bilder, sie sind aber nötig.
    Reagiere unmittelbar emotional darauf, es berührt mich zutiefst. Ergreift mich.

    Mach weiter, Killerbee.
    Es ist nötig.

    ________________

    Trotzdem, sorry. Ist auch nötig…

    Die Wohnung Frühlingstrasse wurde gemäß Mietkautionsüberweisung an den Mieter Dienelt zum 30.9.2011 aufgegeben.

  2. Spartaner schreibt:

    Ganz genau Killerbee ….habe schon oft und in vielen anderen foren von kommentatoren gelesen dass Wahlen nichts mehr bringen würde … sonnst wären sie ja verboten worden etc etc … Absoluter schwachsinn meiner Meinung…
    Golden Dawn ist mit Regulären Wahlen zur Zeit auf Platz 3 , und es wird immer besser für die Nationalen in Griechenland.
    Doch, Wahlen können immer noch alles verändern wenn das Volk es nur will….

  3. ki11erbee schreibt:

    @fatalist

    Deine Aufklärung zum NSU ist wichtig, allerdings sollte man auch die Relationen im Auge behalten.

    Die Opferzahl beim „NSU“ ist <20

    Die Opferzahl in der Ukraine ist größer als 1000, wobei nur die Toten, nicht die Verwundeten/Vertriebenen/sonstwie Leidenden gezählt sind.

    Der NSU läuft uns nicht weg und wer tot ist, ist tot.

    Aber in der Ukraine können wir Leben retten und Leid mindern.

  4. gebis schreibt:

    *gelöscht, nicht zum Thema gehörig*

    Vielleicht solltest du zu „As der Schwerter“ gehen; da haben alle einen jüdischen Verfolgungswahn und du bist in guter Gesellschaft.

  5. Gast schreibt:

    „Jeder, der im Kommentarbereich die These vertritt […] wird von mir endgültig gesperrt. Da verstehe ich keinen Spaß mehr.“

    Da fällt mir nur noch Berlichingens „Statement“ ein, siehe J.W.v.Goethe, III.Akt 17.Szene!

    So, jetzt kannst mich entgültig sperren!
    Mit schwäbischem Gruß
    der Gast

  6. Spartaner schreibt:

    Harte Bilder von einer Harten Realität , doch sie müssen gezeigt werden dass die wo noch zweifel haben endlich erkennen wer der wahre Feind aller Europäischen Völker ist … Killerbee Erklärt hier alles wie immer absolut „Grandios“…. Persönlich habe ich hier viel gelernt …

  7. undsoweiter schreibt:

    *gelöscht, sachlich falsch. Unter Moderation*

  8. Horst schreibt:

    Der NSU-Skandal kann aber die Republik zum Einsturz bringen. Deshalb ist die Arbeit von Fatalist so wichtig.

    Glaubt denn irgendjemand das 500 Friedensaktivisten auf den Montagsdemos die Etablierten beeindrucken würden…oder 2000…oder 10000 !
    In den 80igern sind 400 000 auf die Strasse gegangen gegen die Persching Stationierung. Hat es die BRD gejuckt . Nein.

    Was ich nicht verstehe ist wenn Merkel in Italien oder Zuhause Ihren Sommerurlaub verbringt, keiner den Arsch in der Hose hat , Ihr einfach mal beim Bäcker eine kräftige Watsche gibt. Damit Sie mal aufwacht.

    —————-
    gutes Interview, gerade gefunden…

    http://donbassfront.livejournal.com/10594.html

  9. ki11erbee schreibt:

    @Horst

    Sprich doch mal mit Menschen und erkläre ihnen die Wahrheit zum NSU. Die hören gar nicht zu.

    Wenn ein Thema niemanden interessiert, kann dieses Thema auch nichts zum Einsturz bringen.

    Logisch.

  10. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    @killerbee:
    Mal ganz ehrlich. Die Sache in der Ukraine interessiert hier auch nur eine Minderheit. Man sollte wirklich nicht von den Menschen in politischen Foren auf die Gesamtheit schließen. Die Mehrheit der Deutschen glaubt die Propaganda in den Medien, 5% der Bevölkerung die sich interessieren sind marginal!
    Glaub mir, ich habe schon mit vielen Menschen darüber sprechen wollen, die hören auch da gar nicht zu!!

  11. ki11erbee schreibt:

    @feigenblatt

    Ich weiß.

    Die Leute, die sich für nichts interessieren, sind aber nicht meine Zielgruppe.
    Die werden eh nie was ändern.

    Ich liefere nur Infos für die, die etwas wissen wollen.

  12. Jonny Scapes schreibt:

    Zitat KB: … Und jeder ECHTE Historiker wird euch bestätigen, daß Hitler überhaupt gar keinen Krieg wollte …

    Würd ich streichen.

    —–

    … Wenn die … Bewegung wirklich die Weihe einer großen Mission für unser Volk vor der Geschichte erhalten will, muß sie, durchdrungen von der Erkenntnis und erfüllt vom Schmerz über seine wirkliche Lage auf dieser Erde, kühn und zielbewußt den Kampf aufnehmen gegen die Ziellosigkeit und Unfähigkeit, die bisher unser deutsches Volk auf seinen außenpolitischen Wegen leiteten. Sie muß dann, ohne Rücksicht auf „Traditionen“ und Vorurteile, den Mut finden, unser Volk und seine Kraft zu sammeln ZUM VORMARSCH AUF JENER STRASSE, DIE AUS DER HEUTIGEN BEENGTHEIT DES LEBENSRAUMES DIESES VOLK HINAUSFÜHRT zu neuem Grund und Boden und damit auch für immer von der Gefahr befreit, auf dieser Erde zu vergehen oder als Sklavenvolk die Dienste Anderer besorgen zu müssen … [Seite 731/732]

    … So sehr wir heute auch alle die Notwendigkeit einer Auseinandersetzung mit Frankreich erkennen, so wirkungslos bliebe sie in der großen Linie, wenn sich in ihr unser außenpolitisches Ziel erschöpfen würde. Sie kann und wird nur Sinn erhalten, wenn sie die Rückendeckung bietet für eine Vergrößerung des Lebensraumes unseres Volkes in Europa. Denn nicht in einer kolonialen Erwerbung haben wir die Lösung dieser Frage zu erblicken, SONDERN AUSSCHLIESSLICH IM GEWINN EINES SIEDLUNGSGEBIETES, DAS DIE GRUNDFLÄCHE DES MUTTERLANDES SELBST ERHÖHT und dadurch nicht nur die neuen Siedler in innigster Gemeinschaft mit dem Stammland erhält, sondern der gesamten Raummenge jene Vorteile sichert, die in ihrer vereinten Größe liegen … [S. 741]

    —–

    Kann Jeder nachlesen der will [einfach Buchtitel + .pdf bei Google eingeben]

  13. ki11erbee schreibt:

    @Jonny

    Gut, ich streiche es. Aber die Lüge, daß Hitler Krieg wollte, werde ich nicht verbreiten.

    Dagegen sprechen nämlich gewichtige Tatsachen. Wenn die Passagen aus „Mein Kampf“ sind, so würde ich bedenken, daß Menschen ihre Anschauungen im Laufe der Zeit auch ändern.

    Warum hat Hitler nach dem gewonnenen Polenfeldzug sofort Frieden schließen und einen polnischen Staat rekonstituieren wollen?
    Weil er Lebensraum im Osten wollte?

    Die Handlungen Hitlers stehen nicht im Einklang mit einem Eroberungskrieg.
    NICHTS steht im Einklang mit einem Eroberungskrieg durch Hitler!

    Nur die Propaganda.

  14. catchet schreibt:

    Ki11erbee schrieb:

    „Sprich doch mal mit Menschen und erkläre ihnen die Wahrheit zum NSU. Die hören gar nicht zu.

    Wenn ein Thema niemanden interessiert, kann dieses Thema auch nichts zum Einsturz bringen.“

    Jemanden, der erkrankt ist und der Interesse an Heilung hat, dem kann geholfen werden.
    Jemanden, der aber kein Interesse hat, den Arzt als Spinner, Quacksalber und Stümper bezeichnet und so weiterlebt wie bisher, den kann nicht geholfen werden.

    Ich habe lange auf der Gefäßchirurgie und Kardiologie gearbeitet.
    Nicht ein einiger Patient war an den Ursachen seiner Erkrankung interessiert. Nicht ein Einziger!!!!
    Die kamen ins Krankenhaus, wollten sich da auf den Tisch legen, und sich operieren lassen, um dann genauso weiter zu machen wie bisher.
    Die selbst brauchten nichts zu machen.
    Das ist Aufgabe der Ärzte.
    Ist doch toll.

    Wenn ich ein Gespräch über das Rauchen angefangen habe, dann kamen Sprüche wie: „Ja aber der Helmut Schmidt raucht auch und ist kerngesund.“
    „Meine Tante Erna hat nie geraucht und ist trotzdem gestorben.“

    Kann man solchen Leuten helfen?
    Nein.
    Heute würde ich rückwirkend keine Sekunde mehr mit diesen Leuten diskutieren und versuchen die zum Gegenlenken zu bewegen.
    Es ist zwecklos.
    Zeitverschwendung.
    Energieverschwendung.

    Das Gehirn nimmt nur Dinge auf, die es aufnehmen will.

    Deshalb kann man NSU und Ukraine Themen zwar mit roten großen Buchstaben aufleuchten lassen, wer aber kein Interesse hat und lieber mit Luftballons spielt, der wird diese roten leuchtenden NSU Artikel gar nicht wahrnehmen wollen/können.

  15. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    @killerbee:
    Da ich wissen will lese ich auch bei Dir 😉
    Da man in der BRD sein erworbenes Wissen (vorallem über die NS-Zeit) nicht frei äußern darf, habe ich ein Problem…

  16. michel1963 schreibt:

    Hat dies auf michel1963 rebloggt und kommentierte:
    Da kann man einfach nichts mehr hinzufügen !

  17. Jonny Scapes schreibt:

    KB [13:50]

    Sehe ich übrigens auch so – dass das „Unternehmen Barbarossa“ [also der Einmarsch der Wehrmacht in der SU] eben ein versuchter Präventivschlag war, um dem drohenden Angriff der roten Armee zuvorkommen und Diesen vereiteln sollte.

    —-

    Geplant wurde dieser Krieg sowieso an anderer Stelle – dazu ein Abschnitt aus einem Artikel aus wikipedia.de:

    … Die Lieferungen der USA im Rahmen des Leih- und Pachtgesetzes werden oft unterschätzt, waren jedoch vor allem IN DEN ERSTEN BEIDEN KRIEGSJAHREN äußerst wichtig. Es wurden vor allem jene Güter geliefert, welche die Sowjetunion dringend benötigte, aber kurzfristig nicht selbst herstellen konnte – darunter z.B.

    15.417.000 Paar Stiefel. [15 Mio. Paar]

    Das Logistikproblem lösten die USA mit der Lieferung von

    51.503 Jeeps und
    375.883 LKW,
    1981 Lokomotiven und
    11.155 Güterwagen sowie
    90 Frachtschiffen.

    Ferner lieferten die USA

    4.000 Bomber,
    10.000 Jagdflugzeuge und
    7.056 Panzer,

    die Briten und Kanadier weitere

    5.000 Panzer und
    7.000 Flugzeuge.

    Die Zahl der über

    12.000 gelieferten Panzer

    übersteigt die Zahl aller kampfbereiten Panzer der Wehrmacht an der Ostfront zu jeder Zeit …

    —-

    http://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Armee#Zentrale_Problembereiche
    [Begünstigende Umstände]

    —-

    Übrigens ist die Liste nicht vollständig [meine irgendwo mal gelesen zu haben, das u.A. jedem Rotarmisten 2 Mahlzeiten täglich für die Dauer eines Jahres von den VS geliefert wurden].

    Die hohe Anzahl der gelieferten Lastkraftwagen [375.883 LKWs] beruhte übrigens auf einer vorhergehenden Analyse der Bewaffnung der Roten Armee, die über eine hohe Stückzahl kleinerer, bereifter Artillerie verfügte, die also als Anhänger der LKWs genutzt werden konnten – und damit hochmobile Kampfgruppen ergaben.

    —-

    Jedenfalls – solche Mengen an -FÜR DIE EIGENEN STREITKRÄFTE ENTBEHRLICHEM KRIEGSMATERIAL- hat man nur auf Lager [von Logistik, die zur Lieferung solcher Mengen notwendig ist zus. abgesehen], wenn damit ein gewisser Zweck verfolgt wird – nämlich ein GEPLANTER Weltkrieg.

  18. Danke schreibt:

    Da wird der Casus Belli vorbereitet:

    „Die Nato fürchtet russische Militär-Aktionen auch in Estland und Lettland. Vorsorglich erklärt sie: Soldaten ohne Hoheitszeichen in Mitgliedsländern würden als Aggression Russlands verstanden, die eine militärische Antwort des Bündnisses auslösen.“

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/18/nato-soldaten-ohne-hoheits-abzeichen-sind-kriegs-grund/

    Einfacher kann man es nicht Inszenieren… Ein paar Söldner, eventuell sogar vom Rechten Sektor oder der „Nationalgarde“ (sprechen ja ironischerweise alle Russisch) uniformiert ohne Abzeichen irgendwohin schicken und sie das tun lassen was sie jetzt in der Ukraine auch machen.

    Schwupp haben wir den Bündnisfall.

    Meiner Meinung ist dieser Krieg beschlossene Sache, und Russland wird dieser Konfrontation nicht entgehen können. Ich sehe im diplomatischen vorgehen Putins lediglich den Versuch Zeit zu kaufen um sich möglichst gut vorzubereiten auf den unausweichlichen Krieg.

    Es ist schon ironisch wie sich die Geschichte wiederholt und Putin in den Medien mit Hitler verglichen wird, den es stimmt – beide sind Männer ihres eigenen volkes. Es ist Ironisch wie die Masse der Menschen beide für Kriegslüsterne Schurken hält obwohl beiden, heute wie damals, perfide, gemein, perfekt geplant und rücksichtslos ein Krieg aufgezwungen wurde. Genau wie das Deutsche Reich windet sich Russland ob der zahllosen und dreisten Provokationen und versucht den Frieden zu erhalten.

    Schaut jetzt hin, der Krieg wird kommen, und sollte Russland am Ende der Verlierer sein werden wir bald danach schon in den Schulen und auf N24 mit Lügen indoktriniert werden. Putin der „Lebensraum im Westen“ suchte, Russland, das Land in dem Schwule verfolgt wurden. Man wird der Russischen Armee zahlreiche Kriegsverbrechen, darunter die eigenen, an lasten.

    Jeder Mensch der heute mit offenen Augen durch die Welt geht und einen funken Verstand hat muss erkennen, dass es sich genau so in der Vergangenheit schon zugetragen hat. 1 zu 1. Exakt das gleiche Spiel.

  19. Neuleser schreibt:

    OT, aber interessant, bei einer Zuwanderung von ca. 1 Million Migranten pro Jahr kommen nur 170 Fachkräfte nach Deutschland:

    http://www.taz.de/Zuwanderung-nach-Deutschland/!144356/

    Trotz Erleichterungen beim Zuwanderungsrecht kommen nach einem Zeitungsbericht kaum Ausländer von außerhalb der Europäischen Union (EU) nach Deutschland, die eine berufliche Qualifikation haben. Nur 170 beruflich qualifizierte Fachkräfte sind zwischen Juli 2013 und Juli 2014 über die sogenannte „Positivliste“ gekommen, wie laut Zeitung Die Welt Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) belegen.

  20. ki11erbee schreibt:

    @Neuleser

    Und jetzt müsste selbst dem Dümmsten klar sein, daß es bei der millionenfachen Neuansiedlung von Ausländern gar nicht um Arbeitskräfte geht, sondern eine ganz andere Agenda dahintersteckt.

    Ausrottung durch Verdrängung.
    Ethnische Sollbruchstellen.
    Permanentes Chaos.
    Bürgerkriegsähnliches Situation, die dem Staat mehr Macht gibt.
    Legitimierung für Überwachung.
    Terror und Angst bei den normalen Bürgern.

    Mit einem verängstigten Volk kann die Elite alles machen.
    Also ist die oberste Priorität der Elite, das Volk zu verängstigen.

    Wie sagte schon Merkel?

    „Es ist Aufgabe der Politik, das Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung zu stärken.“
    Angela Merkel am 03.02.2003 im Präsidium der CDU.

    Die halten mit der Agenda gar nicht mehr hinter dem Berg, die sagen das schon ganz offen.

  21. ostseestadion schreibt:

    @Neuleser
    Da gab es schon vor Jahren eine Studie der UNO über die weltweiten Migrationsbewegungen.Kurzfazit:
    Die Hochgebildeten wandern nach Amerika und , Mensch_In höre und staune, nach England.
    Die Mindergebildeten bis grad noch so lesen und schreiben Könnenden, nach Kontinentaleuropa.

    Jeder darf 470 mal raten, welches Land in Kontinentaleuropa davon die größte Last trägt.
    Jemand in einem anderen Kommentarbereich brachte es auf den Punkt.
    „Die wären ja bescheuert, in ein Land zu gehen, wo ihnen 70-80% an Gesamtabgaben vom Einkommen abgeknöpft werden“

    Volltreffer.

  22. ups2009 schreibt:

    „Sowie durch die eigene Propaganda erst einmal nur der Schimmer eines Rechtes, auch auf der anderen Seite zugegeben wird, ist der Grund zum Zweifel an dem eigenen Rechte schon gelegt. „ (Quelle: NachDenkSeiten – Die kritische Website; Titel: Zum Entstehen eines Mainstream … 29.05.2007)

    Und darum ist Putin der Putler und Schuld und Schuld und Schuld!

    Aber es gilt das elfte Gebot: Du sollst nicht vergleichen!
    Du sollst nicht vergleichen, vor allem nicht mit dem Nationalsozialismus!
    Ein NS-Vergleich darf nur der von unseren Denkpanzern (engl.:“think tank“) vorgegebenen Richtung erfolgen: Putin ist Hitler und das Russische Fernsehen würde „in die Fußstapfen von Goebbels zu treten“.

    Narrhallamarsch

  23. TelePorter schreibt:

    Schaut jetzt hin, der Krieg wird kommen, und sollte Russland am Ende der Verlierer sein werden wir bald danach schon in den Schulen und auf N24 mit Lügen indoktriniert werden. Putin der “Lebensraum im Westen” suchte, Russland, das Land in dem Schwule verfolgt wurden. Man wird der Russischen Armee zahlreiche Kriegsverbrechen, darunter die eigenen, an lasten.

    Das wird NICHT geschehen. Versprochen ! Die Fehler, welche während und nach dem zweiten Weltkrieg passierten, werden sich nie wieder wiederholen, dafür ist vorgesorgt. Das Kriegsrecht einmal ausgesprochen, kann von den Kriegstreibern nicht mehr revidiert werden und bleibt aufrecht, bis der letzte Kriegstreiber samt deren Mitläufer der „westlichen Wertegemeinschaft“ das Leben hat lassen müssen, for god sake, denn nur wenn diese tot sind wird alles Besser. Das schöne daran: Man braucht sein Land nicht mal eine Minute verlassen, da sich die Schuldigen immer im jeweiligen Land selbst aufhalten, weil es, wie Killerbee des öfteren schon folgerichtig anmerkte, immer die eigenen Leute sind, welche, ausgelöst durch Größenwahn und Geltungsdrang, deren eigene Landsleute ans Messer liefern. Ich warte mal das Kriegsrecht ab – Punkt.

    Also Kopf hoch und nicht immer alles von vornherein schwarz sehen 😉

  24. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    @ Johnny

    Und weil die Kriegsplaner noch immer nicht gestorben sind, haben sie jetzt in Norwegen gleich nach den Natomanöver „cold response“ ihren gesamten Fuhrpark gleich da gelassen und extra Höhlen dafür hergerichtet.
    Fragt sich bloß, wer nachher schneller da ist.

  25. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    „Es ist Aufgabe der Politik, das Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung zu stärken“

    Gibt es irgendwelche Beweise, dass Merkel diese Aussage getätigt hat?
    Sie wäre ja ziemlich dumm, so etwas öffentlich zu äußern!

  26. ki11erbee schreibt:

    Such mal selber. Ich finde immer nur die Angabe von 2003.

    Ist aber nichts neues, daß belastendes Material aus dem Netz wegzensiert wird und nur die „unseriösen“ Quellen übrig bleiben.

  27. Steuerzahler schreibt:

    Warum sollte Merkel-bitch so etwas nicht öffentlich äußern ?
    Rößler hat letztes Jahr auch den Armutsbericht zurechtfrisieren
    lassen , auch ganz öffentlich . Und dann stand er da und hat in
    die Kamera gelacht .
    So lange es im Mediamarkt noch günstige Mega-Flachbildfernseher
    gibt , ist der Bevölkerung alles andere egal .

  28. Norman schreibt:

    @Neulleser
    Vorgestern stand in einem Artikel im Focus, dass die Terrorgruppe IS in Deutschland um Fachkräfte wirbt. Da 2 Tage vorher schon ein Artikel im Focus stand, nach dem Deutschland dringend ausländische Fachkräfte braucht, auch ungelernten, die man hier dann zu Fachkräften ausbilden kann, habe ich einen Leserkommentar geschrieben:

    IS wirbt um Fachkräfte? Lesen die denn nicht den Focus? Dann wüssten die nämlich, dass in Deutschland absoluter Fachkräftemangel herrscht und Fachkräfte aus aller Herren Länder gesucht werden. Außerdem leidet Deutschland an Überalterung.
    Oder nehmen die auch ältere Fachkräfte? Die 68-ger riefen ja bei ihren Demos auch „Oma, runter vom Balkon, kämpfe mit für den Vietkong“.

    Antwort: „Ihr Beitrag wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.“
    Na ja, wie sagte Paul Lethe, Mitherausgeber der FAZ: „Pressefreiheit ist die Freiheit von 200 reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten“.

  29. Norman schreibt:

    Was sagt ihr denn zu diesem Artikel? Den sollten vielleicht die Bundeswehrsoldaten lesen, die möglicherweise zum Kriegspielen in die Ukraien aufbrechen.
    Letzter deutscher Kriegsgefangener mit 84 Jahren aus Gulag entlassen, er war als 14-jähriger beim Endkampf um Berlin in Gefangenschaft geraten.
    http://worldnewsdailyreport.com/russia-last-ww2-german-prisoner-finally-released-from-gulag/

  30. Neuleser schreibt:

    @Norman:

    Das ist ein Fake bzw. Satire:

    Disclaimer

    World News Daily Report is a news and political satire web publication, which may or may not use real names, often in semi-real or mostly fictitious ways. All news articles contained within worldnewsdailyreport.com are fiction, and presumably fake news. Any resemblance to the truth is purely coincidental, except for all references to politicians and/or celebrities, in which case they are based on real people, but still based almost entirely in fiction.

  31. TakeThat schreibt:

    take that:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/ich-ergaenze-
    mal-ein-wenig-gauck-darf-npd-mann-spinner-nennen-kommentar_id_5801930.html

    25. April 2013 at 09:25 Kartoffel

    https://killerbeesagt.wordpress.com/2013/04/25/die-angste-der-politiker/

  32. Jan schreibt:

    @Jonny Scapes

    „Zitat KB: … Und jeder ECHTE Historiker wird euch bestätigen, daß Hitler überhaupt gar keinen Krieg wollte …

    Würd ich streichen.“

    ich finde Dein Zitat nirgendwo. auch nicht in Mein Kampf. Und selbst wenn: wenn er das geschrieben haben sollte, ist das unbedeutend. Fakt ist: er hat bis zum letzten versucht, den Krieg zu verhindern.

  33. Knurx schreibt:

    *gelöscht*

    Letzte Warnung.

  34. Knurx schreibt:

    Schade, dass Du nicht bereit bist, eine ehrlich gemeinte Frage zu beantworten – ich bin auf der Suche nach Informationen. Also habe ich selbst mal hier auf dem Blog gesucht und dieses von Dir gefunden:
    ……………………………………………………………………………………………………………

    – 2. März 2013 at 21:24 ki11erbee

    Entmündigung.
    .
    Wahlen haben mit Demokratie nicht das geringste zu tun; die korrekte Korrelation muss lauten:

    Demokratie = Volksentscheide

    Solange das “freie Mandat” für unsere Abgeordneten gilt, sie also in unserem Auftrag handeln, ohne uns in irgendeiner Weise verpflichtet zu sein, ist der Wahlvorgang mit einer freiwilligen Entmündigung der Wähler gleichzusetzen.

    Wir bestimmen, wer für uns handeln, denken, entscheiden soll; wir bestimmen eine Person, der wir uns für die nächsten 4-5 Jahre vollständig ausliefern.
    .
    Der einzige Grund für Wahlen besteht darin, dem Volk Mitsprache vorzugauckeln (die über das freie Mandat ausgehebelt wird) und um Volksentscheide zu verhindern.
    ……………………………………………………………………………………………………………

    So, und nun lösch‘ mich meinetwegen endgültig. So etwas muss ich nicht haben.

  35. ki11erbee schreibt:

    @Knurx

    Die Ergebnisse der Wahlen beeinflussen die Zusammensetzung des Parlaments.

    Wenn die CDU/CSU, SPD, Grüne nur noch jeweils 10% haben, können sie nicht regieren.

    Es gibt in Deutschland keine Wahlfälschung, die ins Gewicht fallen würde.

    Du hast Recht, daß meine Aussagen zu Wahlen missverständlich sind. Sie sind hier nicht so wirkungsvoll, wie sie sein könnten.
    Aber sie sind besser als nichts.

    Bedeutet als Handlungsrichtlinie: Grundlegend darauf hinarbeiten, daß das System ersetzt wird, aber währenddessen fleißig Schaden zufügen, wo es geht.
    Und die einfachste Art dem System Schaden zuzufügen besteht darin, immer weniger Abgeordnete der Verräter an die Futtertröge zu schicken.

  36. Knurx schreibt:

    @ ki11erbee

    Was macht Dich so sicher, dass es in D keine nennenswerte Wahlmanipulation gibt? (Ehrlich gemeinte Frage, keine Polemik!)

  37. ki11erbee schreibt:

    @Knurx

    Ich habe gesagt, daß es keine RELEVANTE Manipulation bei Wahlen gibt.

    Viele Bekannte und ich selber sind bei den Wahllokalen beim Auszählen gewesen und es hat grob gestimmt.

    Ob die NPD statt 4 nun 5 oder 6% bekommen hat oder die AfD statt 4,9 nun doch 6% ist auf den ersten Blick zwar erheblich, aber auf den zweiten wiederum nicht.

    Mich interessiert nur die Summe der Systemparteien im Verhältnis zur Summe der nicht-Systemparteien.

    Und da ist Tatsache, daß über 90% der Deutschen einfach entweder nichts oder eine Systempartei wählen.

    Ich habe außerdem mit realen, durchschnittlichen Menschen zu tun und bemerke immer wieder, daß die tatsächlich so sind, wie ich es in meinen schlimmsten Alpträumen annehme:

    Dumm wie scheiße, dazu ignorant und auch noch stolz darauf.

    Wenn man sie zum Nachdenken bringen will, werden sie aggressiv und fangen an, einen zu beschimpfen.

    Die können die Wahrheit schon gar nicht mehr ertragen, die sind einfach verloren.

    Bin froh, daß sich das mit den Deutschen in Kürze erledigt haben wird; so ein Volk braucht keine Sau.

  38. Knurx schreibt:

    @ ki11erbee

    Die Sollbruchstelle für eventuelle Wahlmanipulation ist m. E. weniger die Auszählung der Wahlzettel, sondern die Weitergabe der ermittelten Stimmen zur jeweils nächst höheren Stelle (Wahllokal – Wahlkreis – Landkreis etc.).

    Aber Du hast natürlich Recht: So dolle braucht gar nicht rum-manipuliert zu werden, weil die etablierten Parteien IMMER die meisten Stimmen bekommen werden. Was wiederum die Wahl-Müdigkeit erklärt: Die (relativ) wenigen Aufgeweckten werden nie und nimmer gegen die ignoranten System-Schafe anwählen können.

    Mich würde noch interessieren, was Du meinst, wenn Du schreibst, „dass sich das mit den Deutschen in Kürze erledigt haben wird“. Sprichst Du die Siedlungspolitik an oder was meinst Du sonst?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s