Die nächste Eskalationsstufe?

.

Ukraine Russland Grenzstreit

.

Wie mittlerweile auch der Letzte gemerkt haben dürfte, wollen die USA/EU/BRD/NATO einen Krieg gegen Russland vom Zaun brechen.

Der Abschuss von MH17, der von der ukrainischen Armee durchgeführt wurde, war ein klassischer „False Flag“, bei dem die Toten Putin angelastet wurden, um die Meinung der Weltöffentlichkeit zugunsten der angelsächsischen Kriegshetzer umschwingen zu lassen.

Auch die vielen toten Kinder unter den Passagieren wurden u.a. von Merkel und der niederländischen Regierung instrumentalisiert; natürlich wissen die alle, wer den Flieger wirklich abgeschossen hat.

Aber anstatt Sanktionen gegen die Täter zu verabschieden (also Poroschenko und sich selber), sitzen sie mit geheuchelter Trauermiene da und tun so, als würden ihnen die Opfer etwas bedeuten.

Widerlich.

Ekelerregend.

So viel Verdorbenheit ist das Alleinstellungsmerkmal der weißen Rasse; die Kinder des eigenen Volkes abschlachten zu lassen, um sie anschließend für ihre Zwecke zu missbrauchen, bringen wirklich nur Weiße fertig.

.

Heuchler Niederlande

(Was für Heuchler. Die wissen ganz genau, daß ihr Freund Poroschenko die Maschine runtergeholt hat!)

.

Die nächste Stufe der Eskalation wurde offenbar heute gezündet.

Es heißt, die Russen seien mit Militärfahrzeugen auf ukrainisches Territorium gefahren und der Konvoi wurde anschließend von ukrainischer Artillerie aufgerieben.

Totaler Bullshit.

Die Russen sind nicht bescheuert und bleiben daher auf ihrem Territorium, während andererseits die Ukrainer schon oft mit ihren Geschützen auf russisches Territorium gefeuert haben, wobei es Verletzte und Tote gegeben hat.

(Erinnert alles sehr an Polen/Deutschland 1939, bloß daß Hitler im Gegensatz zu Putin irgendwann der Geduldsfaden riss. Wenn Hitler allerdings gewusst hätte, daß der Polenfeldzug einen Weltkrieg heraufbeschwören würde, hätte er mit Sicherheit auch anders reagiert. Putin hingegen weiß, was auf dem Spiel steht, weswegen er vorsichtiger agiert.)

.

Ich gehe davon aus, daß die Ukrainer einfach irgendeinen Müll daherlabern und als „Beweise“ irgendwelche ihrer eigenen Fahrzeuge, die sie selber zerschossen haben, präsentieren.

Wer allen Ernstes eine russische Invasion mit Büchsenfleisch und Bikerfahne herbeifabuliert, hat sowieso nicht mehr alle Tassen im Schrank.

.

.

Wie sollte Putin reagieren?

Nun, eigentlich kann es ihm egal sein, ob die Ukrainer irgendwelche ihrer eigenen Fahrzeuge zu „russischen Fahrzeugen“ umdeklarieren und diese dann zerballern.

Das eigentliche Problem besteht darin, daß diese ganzen ukrainischen „False Flags“ dazu dienen, eine russische Aggression zu konstruieren, die dann wiederum von der NATO benutzt werden könnte, um einen „Verteidigungsfall“ auszurufen.

.

Kriege jedoch enstehen nicht dadurch, daß ein verrückter „Fuck Rasmussen“ einen Verteidigungsfall ausruft, sondern dadurch, daß Menschen aufeinander schießen.

Ich erwarte von jedem deutschen Soldaten, daß er auf keinen Fall im Ukraine-Konflikt auf Seiten der NATO kämpft, weil es wirklich absolut klar ist, was gerade passiert.

Einem Soldaten im Jahr 1939 mache ich keinen Vorwurf, wenn er auf die Kriegstreiberei der Politiker hereinfällt:

viele waren Analphabeten, es gab nur wenige Zeitungen/Fernsehsender und die waren alle gleichgeschaltet.

Aber wir befinden uns im Jahr 2014.

Wir haben zwar wieder völlig gleichgeschaltete Medien, aber wir haben das Internet.

Wer amazon / ebay bedienen kann, der kann genausogut auch „Alles Schall und Rauch“, „Hinter der Fichte“, „Russia Today“ und ähnliches finden.

Wer also im Jahr 2014 noch auf die Kriegshetze hereinfällt, dem muss man einen Vorwurf machen.

Er hätte sich informieren können, aber er wollte sich nicht informieren, weil es viel leichter ist, einfach alle Verantwortung beim Vorgesetzten abzuladen und fraglos Befehle auszuführen.

.

wir dienen deutschland

(Jeder. Satz. Mit. Mehr. Als. Einem. Wort. Überfordert. Deutsche. Rekruten.)

.

Wenn es in der Bundeswehr tatsächlich SOLDATEN gibt, so ist jetzt der Zeitpunkt, es zu beweisen.

Ich erwarte von einem deutschen SOLDATEN, daß er der Kriegshetze widersteht und der durchgeknallten Kriegs-Uschi das Gewehr vor die Füße schmeißt.

Das ERWARTE ich!

.

Sollte der Mut dazu nicht ausreichen, hat er sich als amoralisches Söldnergeschmeiß zu Erkennen gegeben; als Auftragsmörder der Elite.

Dann wünsche ich mir, daß dieses Stück Dreck in einem Zinnsarg zurückkommt, damit ich ihm anschließend auf seinen Grabstein spucken kann.

Das meine ich ernst.

.

Die ersten beiden Weltkriege waren unausweichlich.

Wenn aus dem jetzigen Konflikt in der Ukraine ein Weltkrieg werden sollte, ist das schlicht lächerlich.

Niemals hatte der Mensch Zugang zu mehr Informationen.

Niemals war der Mensch friedlicher; überall und immer werden die Menschenrechte beschworen.

Wie oft haben wir gehört: „Nie wieder Krieg“?

Unzählige Male.

Sollen das alles nur Lippenbekenntnisse gewesen sein?

Wir schreien „Nie wieder Krieg“ und halten Maulaffen feil, wie Zivilisten in der Ukraine von Raketenwerfern zerfetzt werden?

Wer bei youtube nach Katzenvideos schauen kann, der kann genausogut sehen, was die ukrainische Armee in Lugansk/Slawjansk/Donezk/etc. anrichtet!

„Ich habe davon nichts gewusst“ zieht im Jahr 2014 nicht mehr…

.

Lugansk4

.

Wenn es zu einem Konflikt in der Ukraine mit Russland kommt, dann stehe ich auf Seiten der Russen.

Denn ich kann mir im Moment nichts Degenerierteres vorstellen, als „den Westen“.

Daß die korrupten Politiker kollektiv versagen würden, war vorauszusehen.

Aber daß die Medien, die Millionen Menschen erreichen und mobilisieren könnten, um diesen Krieg abzuwenden, derartig versagen, das ist das echte Armutszeugnis.

Ausgerechnet die Medien, die sich den Kampf für Frieden, Wahrheit und Menschenrechte auf die Fahne geschrieben haben, entpuppen sich als die größten Kriegstreiber.

Am Geld kann es nicht liegen.

Es liegt am Charakter.

Die weiße Rasse an sich ist offenbar nichts mehr wert.

Nur noch Lügner, Betrüger, Verräter oder wertelose, desinteressierte Egoisten.

.

ARD Lügen

.

Ich wünsche es wirklich niemandem, aber ich könnte es durchaus verstehen, wenn irgendwann die Bomben auf deutsche Häuser fallen, genauso, wie sie jetzt auf die Häuser in der Ostukraine fallen.

Das haben sich die Deutschen verdient.

Wer Merkel wählt, soll Krieg haben.

Wer CDU wählt, muss leiden.

Jeder Mensch bekommt das, was er will/ wogegen er sich nicht wehrt.

Und es soll bitte keiner behaupten, daß Merkel mit ihren Absichten hinter dem Berg gehalten hat.

Das Ergebnis der Europawahl war für mich der letzte Faktor um zu sagen:

„Dieses deutsche Volk kann man größtenteils in der Pfeife rauchen!“

.

Merkel Poroschenko

(Massenmörder unter sich. Vielen Dank an alle CDU-Wähler. An euren Händen klebt das Blut der Opfer in der Ukraine.)

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

35 Antworten zu Die nächste Eskalationsstufe?

  1. Norbert schreibt:

    Wenn ich auch oft mit deinen Ansichten nicht ganz einverstanden bin, dann kann ich da nur voll zustimmen.
    Ich weiß, dass es in Deutschland viele Soldaten gibt, die nicht mitmachen werden.

  2. Steinschlag schreibt:

    In der heutigen Zeit, wo so gut wie jeder gesunde Mensch Zugang
    zum Internet hat,ist es ein Verbrechen an sich selbst und allen
    anderen Mitmenschen sich nicht über die aktuelle Lage über das
    Weltgeschehen zu informieren
    Trägheit u. Desinterresse können zum Krieg führen.
    Vor Allem,wenn es sich um den Großteil einer Nation handelt.

  3. Stein schreibt:

    Die Bundeswehrwerbung ist wirklich klasse. So typisch BRD.
    Man fragt bei einer Werbeagentur nach Vorschlägen und die Werbung die am dekonstruierensten ist wird genommen. Passt zur Bundeswehr und zur BRD.
    Möglichst unmilitärisch und glatt gebügelt.

  4. Frankie55 schreibt:

    Heut kann sich aufgrund Deines Blogs, aber auch anderer alternativer Medien keiner mehr rausreden.
    Ein deutscher Soldat hat seine Mitmenschen vor ausländischen Angriffen zu schützen. Wer angloamerikanische Auftragsmorde von Superreichen gegen die Armen dieser Welt durchführt ist ein Verbrecher und kein Soldat.
    Vielleicht sollten wir das Video, in denen USA Veteranen ihre Medallien wegwerfen, mal mit deutschen (evtl. auch EX) Soldaten drehen.

  5. hajduk81 schreibt:

    Hursula von der Leyen:
    5Uhr45 Berlin; Sturm, die Frisur hält.
    9Uhr Bagdad; Windstärke 8, die Frisur hält.
    11Uhr Kabul; Strahlender Sonnenschein, die Frisur hält.
    5vor12 Washington; Patschehändchen von Obamba, die Frisur hält.
    Drei Wetter Taft plus Schleimspülung, damit die Fassade hält.

    Ich frage mich ernsthaft wie dieser Konflikt ausgehen wird?
    Putin’s Plan ist schlau, er sucht sich neue Handelspartner in Lateinamerika, Ägypten usw.
    Die EU will die Staaten, die die Angebotslücke auf dem russischen Markt füllen wollen, unter diplomatischen Druck setzen!
    Wirtschaftssanktionen sind nichts anderes als eine Kriegserklärung an Russland und der Westen WILL DEN 3WK, so oder so!

    Das einzige was Putin noch tun kann, ist sich soweit es geht von der Ukraine fernzuhalten und den Westen komplett ignorieren.
    Der verlogene Westen wird aber alles in seiner Macht stehende unternehmen und so lange lügen und false-flag Anschläge verüben, bis es anscheinend nicht mehr anders geht und Russland sich WEHREN muss.
    Alles eine Frage der Zeit; aber es vergeht ja keine Woche ohne das Russland für dieses oder jenes verantwortlich gemacht wird. Es liegt an der Bevölkerung Europas sich gegen diese Lügenjauche zu wehren u. aus der Bundeswehr, spätestens JETZT auszutreten!!!
    Aber wie wir alle wissen…wird so etwas niemals passieren!

    Auf die einfache Frage :“Bist Du für Putin oder Obama?“ liegt es bei zirka 50:50 für beide!
    Das beweist mir das die Leute die ich befrage (Arbeitskollegen, Freunde etc.) die auf Seiten des Westens stehen, der plumpen Medienlüge tatsächlich Glauben schenkten und schenken! Erbärmlich, das im Zeitalter des Internets das Desinteresse bei den Leuten überwiegt und man sich nicht einmal 5min mit einer Recherche im Netz auf eigene Faust Informationen einholen kann/will.

  6. Antisystemsklave schreibt:

    Wir können noch von Glück reden, dass Putin noch sehr besonnen und zurückhaltend ist, die Betonung liegt aber bei NOCH

    Ich möchte gar nicht wissen, wie es hinter Putin, also in seiner Regierungsriege es schon prodelt. Ich meine, dass Putin immer härteren Druck ausgesetzt wird, einerseits von außen und andererseits von innen.

    Die scheiß USA/NATO/EU samt diesen prestituierten Westmedien spielen ein gefährliches Spiel.

    Noch eines möchte ich betonen: Es ist schrecklich, was die ostukrainische Bevölkerung samt den Freiheitskämpfern erleiden muss.

  7. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  8. hansmann schreibt:

    Mich befällt nur noch EKEL. Ich verbreite unablässig Fakten über diesen drohenden Konflikt. Doch alle sind zu sehr mit ihrem kleinen nichtigen Leben beschäftigt. Niemand will solche Dinge hören. Kognitive Dissonanz trifft es wirklich perfekt. Als ich heute vom drohenden dritten Weltkrieg sprach wurde das Thema von meinem Arbeitskollegen sofort auf das Wetter gelenkt. Kaum zu fassen!

  9. hansmann schreibt:

    „Das Eindringen der Kolonne von Schützenpanzerwagen mit russischen Kennzeichen war zuerst von britischen Journalisten vor Ort gemeldet worden. Am Freitag kam die Bestätigung durch die ukrainische Armee. Auch Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen bestätigte später die Grenzüberquerung. „Ich kann bestätigen, dass wir vergangene Nacht einen russischen Einmarsch über die ukrainische Grenze beobachtet haben“, sagte Rasmussen in Kopenhagen. „Ich kann bestätigen, dass wir einen kontinuierlichen Zustrom von Waffen und Kämpfern aus Russland in die Ostukraine beobachten.“ Das sei ein klares Anzeichen für eine fortdauernde Beteiligung Russlands an der Destabilisierung der Ostukraine.“

    Dieses Schema sollte einem bekannt vorkommen. Der ganze Absatz zeigt, worum es geht. Endlich Gründe zu haben.

    Ich spucke auf jeden, der dort mit der Waffe in der Hand dabei ist und die Befehle von Wahnsinnigen befolgt.

  10. Anonymous schreibt:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/08/ferguson-ist-der-beweis-die-usa-sind.html?m=1

    Dazu fallen mir 2 Dinge ein:

    1) Die Amis ernten endlich das, was sie seit jeher säen: Gewehrläufe und Besatzung.

    2) Das sind die Vorbereitungen auf den bevorstehenden Welt-Krieg samt Ausnahmezustand, sollte sich die Bevölkerung gegen die Regierung erheben.

    Und da EUropa prinzipiell bei jeder Schweinerei mitzieht, erwartet uns natürlich dasselbe.

  11. Friedrich schreibt:

    Liebe Killerbiene..

    Ich habe heute ein recht interessantes/lesenswertes Gedicht gefunden. Auch wenn es zum heutigen Thema keinen direkten Bezug haben mag, möchte ich es dir und deinen Lesern nicht vorenthalten. Außerdem hast du ja die Möglichkeit, es zu löschen, falls du meinst, es passe nicht in den Kontext..

    Die deutsche Sprache

    In der Sprache alter Feinde
    läuft die Kommunikation,
    in der kleinsten Randgemeinde,
    spricht die Klofrau englisch schon.

    „Small Talk“, modisch unbestritten,
    „cool und easy“ kauft man dann:
    „Hot Dog“, „Chicken“, „Steaks“ und „Fritten“
    in der „Snack-Bar“ nebenan.

    „Live-Music“ mit „Superpower“
    spielt der „Organ-Player“ laut,
    von der Blumenfrau die „Flower“
    kauft der „Lover“ für die Braut.

    „Briefing“, „meeting“ in der Firma,
    auf der „Party“ einen „Drink“
    und die „Powerfrau Miss Irma“
    kommt „gestylt“, ihr „Dress“ in „pink“.

    „Jeans“ und „T-Shirts“ will man kaufen,
    schnell was essen heißt „fast-food“,
    Man geht „joggen“, nicht mehr laufen,
    „see you later“, klingt doch gut.

    „Mister wash“ schreit die Reklame,
    Rundfahrt heißt „sight-seeing-tour“,
    englisch schon fast jeder Name,
    „Swimmingpool“ und „fashion-poor“.

    „Super-King, echt megamäßig“
    gilt als höchstes Prädikat.
    Deutschverderber woll`n gefräßig
    noch mehr Kauderwelschsalat.

    Rasch den Genetiv vernichtet!
    Sprachreform heißt das zum Schein,
    auf „SZ“ wird gern verzichtet,
    bald schreibt man auch alles klein.

    So läßt sich ein Volk zerstören,
    Deutschtum gilt schon längst als Schutt.
    Überall kann man es hören:
    Auch die Sprache ist kaputt!

    Gefunden auf http://www.wfg-gk.de

    Schönes WE, KBee

  12. hajduk81 schreibt:

    @hansmann

    Tolle Reporter! Da erkennen die im Finstern doch russische Nummernschilder, und dass die Mannschaft bewaffnet ist.
    Ist es auch nur ansatzweise glaubwürdig, dass in der Nacht, irgendwo an der russisch – ukrainischen Grenze, auf einem Feldweg, gleich zwei britische Reporter auf der Lauer liegen, einen Grenzübertritt russischen Militärs beobachten, so nahe, dass sie Nummerntafeln erkennen, aber kein Foto machen?
    Vielleicht bekommen wir den Feldweg mit der “Lücke im Grenzzaun” ja noch nachgeliefert…?

  13. Horst schreibt:

    Selten hat mich eine Frau SO angewidert wie diese Dame. Widerlich.

  14. Larissa schreibt:

    Ein russischer Hilfskonvoi unter der Führung des Roten Kreuz ist mit 280 Lastwagen auf dem Weg in die Ostukraine, aber Kiew weigert sich, den Konvoi über die Grenze zu lassen.
    Die „bösen Russen“ wollen helfen, dürfen aber nicht. Man unterstellt ihnen wieder ohne einen Funken an Beweisen zu haben hinterhältige Absichten. Wer hilft denn sonst der Bevölkerung in der Ostukraine die jeden Tag bombardiert wird? Niemand! Weder die ach so gute und besonders humanitäre EU oder die NATO noch die USA. Es wird die Behauptung aufgestellt, Russland würde unter dem Deckmantel eines Hilfskonvois seine Soldaten in die Ostukraine einmarschieren lassen.
    Der Westen spricht wohl über die eigene Vorgehensweise wenn sie „Hilfe“ irgendwo liefert. Siehe damals nach dem Erdbeben in Haiti. Tausende US-Soldaten marschierten auf der Insel ein.
    Dabei sagte der Kreml-Sprecher Dmitri Peskow, dass die russische Armee in die Lieferung nicht involviert sei. Warum auch?

    Mir ist sofort bei dieser Weigerung etwas aufgefallen. Die Kiew-Junta behauptet doch schon lange, Russland würde unkontrolliert über die Grenze Waffen an die sogenannten Separatisten liefern. So wird ja der angebliche Abschuss der MH17 erklärt, Luftabwehrsysteme wären den Separatisten ausgehändigt worden. Aha, warum kommen dann die Hilfsgüter für die notleidende Bevölkerung nicht auch auf diesen Weg in die Ukraine, wenn die Grenze offen ist? Wieso kann dieser Hilfskonvoi durch ukrainische Grenzschützer aufgehalten werden und die Waffenlieferung angeblich nicht? Lügen, nichts als Lügen.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Die bösen Russen dürfen nicht helfen http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/08/die-bosen-russen-durfen-nicht-helfen.html#ixzz3AY5UIsMh

  15. Anonym schreibt:

    Ich fahre jetzt in diese Region und werde für und mit diesen Menschen gegen den Schokoladenkönig kämpfen.
    Ich werde diesem Schoko–könig die richtige Reklame liefern,
    Menschen wie ich die sowieso sterben, ( krebs ) haben ein Haltbarkeitsdatum.
    Und ich freue mich meine Ausildung zu anweenden .
    sorry ich bin im Ausland+ goohle übersetzt nicht richtig+ auf jeden <fall ist Germany und Deutschland die weltherrs aft auf zubauen

  16. Wyatt schreibt:

    Aha die Nato, Herr Rasmussen sieht wie Personen aus Russland einsickern, er sieht einen Zustrom von Waffen über die Grenze. Wie sieht er das denn, wenn die AWACS, die Satelitten der USA alle so blind sind, dass sie weder einen Raketenabschuss noch 2 Kampfflugzeuge der ukr. Luftwaffe sehen die eine große Zivilmaschine abchiessen? Keine Radardaten, keine Gesprächsaufzeichnungen, keine Satelittenfotos (die sonst so scharf sind dass man Nummernschilder von Fahrzeugen erkennen kann), keine AWACS Radardaten, nichts!!

    Ja wenigstens hat die ukr. Putschregierung Fotos vom Abschuss zur Verfügung gestellt, aber User haben sofort gemerkt, dass diese Fotos aus einem bekannten Videospiel stammen. Und dieses angebliche Gespräch von 2 Kommandeuren der Freiheitskämpfer war zusammen geschnitten und gemäß den Timecodes schon Tage vorher zusammen gestellt worden.

    Selbst die Regierung von Holland, die Regierung von Malaysia spielen in den traurigen Spiel mit und halten den Mund, obwohl die schon lange wissen was Sache ist. Allerdings hatte die letzten tage eine regierungsnahe Zeitung in Malaysia geschrieben, dass das zivile Flugzeuge von einem Kampfflugzeug mit Bordwaffen und einer Luft-Luft Rocket abgeschossen wurde.

    Da die Freiheitskämpfer in der Ostukraine bestenfalls über fliegende Teppich verfügen kommt für den Abschuss nur die ukr. Putschregierung in Frage.

  17. hansmann schreibt:

    Musste übrigens heute erfahren, dass meine zehnjährige Nichte in einer Dorfschule von ihren Mitschülern lernt, wie man sich Pornos im Internet anschaut. Mir fehlen die Worte. Und die Eltern dieser Kinder interessiert das kaum. Bald werden wir ernten, was wir gesät haben. Leider 😦

  18. Louis schreibt:

    Ich kenne zwei junge Menschen, die gerade zur Bundeswehr gegangen sind. Das Mädchen ist zwanzig, hat gerade Abitur hinter sich und sich bei der Krankenkasse, beim Jobcenter und bei der Bundeswehr beworben. Die Bundeswehr hat geantwortet und nun macht sie seit rund sechs Wochen eine Grundausbildung und fühlt sich dort gut aufgehoben. Die neuen Herausforderungen füllen ihr Leben aus und vor zwei Wochen durfte sie sogar bei einem Besuch von von der Leyen dabei sein.
    Ja, das Mädchen weiß nichts über Politik, kommt aus einer normalen Arbeiterfamilie, sucht einfach eine Richtung, wie ein Stein, der noch nicht geschliffen ist.
    Die Mutter ist froh, ihre Tochter „untergebracht“ zu haben, der Vater guckt Fußball und sagt, das Mädchen wird schon ihren Weg machen.
    Ist dieses Mädchen eine böse Söldnerin, auf deren Grab man spucken sollte, wenn sie im Zinksarg aus der Ukraine zurückkommt?
    Ich glaube nicht. Einfach nur dumm, unbedarft und unerfahren.

  19. Notarzt schreibt:

    Im Guten wird sich leider nichts mehr regeln lassen. Dafür ist schon zuviel Zeit vergangen, in der Seilschaften geknüpft, riesengroße Firmen-, Medien- und NGO-Konstrukte und politische Einflussnahmen unter Dach und Fach gebracht wurden.

    Als Beispiel vor den Vorhang:

    George Soros (kennt jeder, muss also nicht vorgestellt werden)

    http://www.muckety.com/George-Soros/4166.muckety

    Der Link zeigt die Verflechtungen, Seilschaften, Netzwerke dieses einen Mannes (Kästchen mit einem „+“-Zeichen können erweitert werden)

    Ihr versteht, was ich meine…?

  20. ki11erbee schreibt:

    @Louis

    Ich hoffe, daß sie erschossen wird und spucke auf ihr Grab.

    Was ist mit den Frauen und Kindern in Lugansk, Slawjansk und Donezk?
    Sind die weniger wert als diese Scheißtussi?

    Sollen unschuldige Menschen sterben, nur weil diese Scheißtussi keinen anderen Job gefunden hat?

    Was hältst du von folgender Geschichte:
    Ein Mann muss seine Kinder ernähren und findet keinen Job. Also heuert er bei der Mafia an und von nun an ermordet er unschuldige Menschen.

    Soll man diesem Menschen alles verzeihen?
    Soll man sich von ihm erschießen lassen, nur weil er ja seine Kinder ernähren muss?

    Echt, du hast einen an der Klatsche, bist der typische Deutsche.
    Hauptsache Arbeit, aber wie die Arbeit aussieht, ist scheißegal, gell?

    Kein Gewissen, keine Moral, kein Verstand.
    Roboter auf Fleischbasis.

    Das sind Deutsche.

    Nochmal: Ich wünsche jedem Deutschen, der bei dieser NATO-Aggression mitmacht, den Tod und spucke auf sein Grab.

    Sollen Unschuldige sterben, nur weil jemand einen Job braucht?
    Bescheuert oder was?

  21. ki11erbee schreibt:

    @Louis

    PS: Das bezieht sich natürlich nur auf imperialistische Auslandseinsätze. Wenn sie irgendwo Brunnen bohrt oder Mädchenschulen baut, meinetwegen. Aber wenn sie bei aggressiven Eroberungskriegen mitmacht (z.B. Ukraine, Irak, Afghanistan), also lediglich als Söldnerin des Kapitals fungiert, hat sie sämtliches Mitleid verspielt.

    Ein Soldat soll sein Volk schützen.
    Einfach für Geld Befehle zu befolgen, ist das Merkmal eines Söldners.

    Frag doch mal die Tussi, ob sie in Russland gegen Russen kämpfen würde, oder in der Ostukraine seelenruhig danebenstehen würde, wenn die ukrainische Armee mit Raketenwerfern in Städte ballert.

    Sagt sie „Ja“, wünsche ich ihr den Tod.

    Solche Menschen braucht kein Volk; eigentlich ist sie nicht einmal ein Mensch, sondern bloß ein gewissenloses Werkzeug in den Händen von Verbrechern.

    Mit jedem Tier, das leidet, hätte ich mehr Mitleid als mit diesem Abschaum.

    Mir scheißegal, ob sie 20 oder 30 ist; ob Mann oder Frau.

  22. Louis schreibt:

    @killerbee, der Mafiavergleich hinkt, weil die Arbeiterfamilie einfach guten Glaubens sind. Die meinen tatsächlich, wir seien die Guten. Abgesehen davon, daß Krieg für diese Menschen jenseits aller Vorstellungskraft ist. Sie betrachten die Bundeswehr als Arbeitstelle wie Jobcenter und Krankenkasse. Ukraine, Afghanistan, Irak? Hmm, kennen die von RTL zwischen Dschungelcamp und was weiß ich.

    Wer zur Mafia geht, weiß, daß er seine Seele dem Teufel verkauft.
    Dieses Mädchen weiß nichts.

    Wenn Du auf das Grab dieses Mädchens, das ich oben beschrieben habe, spucken würdest, dann bist Du ein haßerfülltes Wesen, das bemitleidenswert ist. Der Haß verblendet Dich, Du verlierst jedes Maß.

  23. Freiheit für alle Völker schreibt:

    Ich als 18-jähriges Mädchen kann von jedem normal entwickelten Gleichaltrigen erwarten, dass er sich informiert und bildet.
    Mit 20 sollte man sich schon langsam mal für Politik in einem gewissen Mindestmaß interessieren, vor allem wenn man im Begriff ist, für diese womöglich in den Krieg zu ziehen.
    Heutzutage hat jeder Internet und dementsprechende Möglichkeiten.
    Keine Ausreden. Kein Mitleid. Keine Gnade.

  24. ki11erbee schreibt:

    @Louis

    Es gibt bei mir zwei Seiten. Hass und Mitleid.

    Warum glaubst du, veröffentliche ich so oft das Bild der jungen Frau, die in Lugansk ermordet wurde?
    Weil ich Mitleid mit ihr habe.

    Und warum ist die junge Frau in Lugansk gestorben?
    Weil dumme Menschen die Stadt mit Raketenwerfern oder Bomben beschossen haben.

    Menschen wie diese Tussi. „Ich geh zum Bund, weil das Jobcenter nicht geantwortet hat“

    Wenn ich so einen Dreck höre, packt mich die kalte Wut.

    Sollen unschuldige Menschen sterben, nur weil diese Scheißtussi keinen anderen Job gefunden hat?

    Achja, mal ne Frage: Kann das Mädchen eigentlich das Internet bedienen? Ebay, amazon, bild.de?

    Vermutlich ja. Dann kann sie sich auch verdammt noch mal darüber informieren, welchem Verein sie beitritt und wofür er steht!

    Die Augen fest zuzukneifen und zu sagen: „Ich habe von allem nichts gewusst“ ist verlogen und heuchlerisch.

    Nicht wissen können und nicht wissen wollen sind zwei Paar Schuhe.

    Wer nicht wissen will, um sein Gewissen nicht unnötig zu belasten, macht sich natürlich schuldig.

    Und wenn du ein Gewissen hast, Louis, dann sagst du ihr, was für ein Scheißhaufen die Bundeswehr ist und bringst sie dazu, dort auszusteigen.

    Besser Hartzer sein, als bei den Aggressionen der NATO behilflich sein.

    Aber sie wird vermutlich „Nein“ sagen, weil sie das Geld mag.

    Wie nennt man Menschen, die für Geld ihr Gewissen wegschmeißen?

    Söldner.

    Warum soll ich nochmal mit Söldnern Mitleid haben? Nenne mir einen einzigen Grund.

  25. Freiheit für alle Völker schreibt:

    Mein Kommentar eben war übrigens @ Louis

  26. schalusenbach schreibt:

    Jetzt muss ich auch mal was meinen Senf dazu abgeben.
    Ich hab von 1985-1986 meinen Wehrdienst bei den Sanis (Sanitätseinheit) geleistet. Da hat der Begriff „Bundeswehr“ den Namen noch verdient.
    Wir hatten einen klaren Auftrag. Deutschland vor allen Feinden zu verteidigen.
    Wenn ich mich heute mit deutschen Soldaten äh sorry Söldnern unterhalte und sie frage warum sie in Afghanistan oder sonst wo Rumkaspern, dann kriege doch allen ernstes zu hören , wegen dem Buschgeld (höherer wehrsold für Auslandseinsatz) damit sie sich nach ihrem „Söldnerauftrag“ mehr leisten können. Auto Wohnung etc. Nicht zu fassen. Meine Großeltern haben im letzten Krieg für solche Arschlöcher ihr Leben aufs Spiel gesetzt. Ohne Worte. Ich gebe KB vollkommen recht. Ab in den Zinksarg und auf die Gräber gespuckt.

  27. hajduk81 schreibt:

    Was ist eigentlich aus den Untersuchungen zu Flug MH 17 geworden, dessen Abschuss ja für die momentane Krise angeblich der „Hauptausloeser“ war? Lest mal, was Pepe Escobar dazu zu sagen hat. Wirklich lesenswert.
    http://www.larsschall.com/2014/07/21/das-wandernde-auge-es-war-putins-rakete/

  28. Knurx schreibt:

    @ Louis
    Man braucht nichts über Politik zu wissen. Es reicht zu wissen, dass die Bundeswehr junge Leute nur dafür braucht, um andere Menschen zu töten. Mein Sohn wollte auch zur Bundeswehr. Zunächst war ich hilflos, wusste, dass Gegenargumente (in dem Moment) nix bringen würden. In der Abendrealschule hatte es eine „Info-Veranstaltung“ der Bundeswehr gegeben. Der anwesende Kopfgeldjäger der Bundeswehr hatte erzählt, er sei seit 20 Jahren dabei und hätte noch nie gekämpft. Werbung für einen tollen Job, Führerschein inklusive – ich glaube, die wollten sogar ein iPhone oder sowas als Geschenk rausrücken, wenn sich jemand verpflichtet… Dann fand ich auf „Alles Schall und Rauch“ ein Video, in dem (im „arabischen Frühling“) Rebellen einen alten Mann exekutierten. Dieses Video zeigte ich meinem Sohn und sagte ihm „Dafür brauchen die dich“. Er wurde blass und das war’s. Jetzt lässt er sich zum Rettungssanitäter ausbilden – nicht bei der Bundeswehr.

  29. smnt schreibt:

    @Louis
    „Das Mädchen ist zwanzig, hat gerade Abitur hinter sich und sich bei der Krankenkasse, beim Jobcenter und bei der Bundeswehr beworben. “

    Herrlich das sind genau 3 Systembetriebe (s.a. Fachkraft in der Systemgastronomie) bei denen sich das Jungschaf bewirbt.
    (Intention ? systemrelevant/krisensicher ?)
    Denn fast unbekanntermaßen sind auch allen Krankenkassenmitarbeiter Beamten light.
    Naja, ich sag mal von den 3en hat die BW die „coolsten“ Webevideos,
    in denen Krieg eher eine Nebensache ist. Karriere kann man da machen und so coole „Ego-shooter“ daddeln (Vorauswahl für Drohnenpiloten).
    Also wer daddeln kann kann auch Krieg siehe auch die ganzen Islamisten
    die zwischen Afrika und Europa pendeln !

    Alles nur Spaß, nächste Welt Bitte.

  30. Kartoffel schreibt:

    @Louis

    Ich weiß ja nicht genau wie das bei dem scheiß Pack ist..

    Kann man da wieder raus oder muss man seine Zeit ableisten?
    Wenn ja, raus da..!

    Jedenfalls ist man wenn man mal drin ist nicht verpflichtet bei Auslandseinsätzen mitzumachen…

    Ob sie für das System Menschen tötet oder in Papua-Neuguinea Brunnen baut, kann sie immer noch entscheiden.

  31. Schneider schreibt:

    @ Kartoffel

    Du kannst jeder Zeit gehen bei dem Verein, an den Auslandseinsaetzen muss man nicht teilnehmen richtig, allerdings war es das dann mit deiner Laufbahn.
    Ich war 2002 in ´Kabul und hab Daecher gedeckt 😉

    Kein Schwein von diesen Soeldnern denkt darueber nach ob das nun richtig oder falsch ist, fuer die die zaehlt nur Kohle. Nach meinem Einsatz haben sich mehrere meiner Kameraden erst mal n SLK bestellt.

    Die Meisten haben ihre Huette mit Einsaetzen abbezahlt, manche bereits mit 35. In dem Alter denkt man auch nicht mehr ans aufhoren, die Rente gibt´s naemlich bereits mit 53.

    Mach in dem Laden einmal den Mund auf und du kriegst kein Fuss mehr auf den Boden. Es reicht eigentlich voellig wenn du jeden Abend nach Hause faehrst und Spies und Chef nicht in den Arsch kriechst.

  32. Mitleser schreibt:

    „Ukraine fordert Militärhilfe von EU und Nato:

    Kiew – Die Regierung in Kiew setzt im Kampf gegen die prorussischen Separatisten in der Ostukraine auf die Hilfe des Westens: Sowohl militärische als auch politische Unterstützung sei dringend notwendig, um die Lage in den Griff zu bekommen, sagte Außenminister Pawlo Klimkin am Sonntag in einem Interview mit dem Deutschlandfunk. „Wenn solche Hilfe kommt, dann wäre es für unsere Truppen leichter, vor Ort zu agieren.“

    Quelle:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-fordert-militaerhilfe-von-eu-und-nato-a-986524.html

  33. smnt schreibt:

    Das miniwahr gibt bekannt,
    „Deutschlands Schüler wollen zur Bundeswehr
    Nach der Polizei ist sie der beliebteste Arbeitgeber bei Teenagern – und ganz besonders bei den Mädchen“
    http://www.welt.de/wirtschaft/article131304905/Deutschlands-Schueler-wollen-zur-Bundeswehr.html

    Helau und eine Quenelle auf die Nato-BW

  34. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    @smnt:
    Oh bei den Mädchen auch?? Die sollen sich doch mit den „Kanaken“ paaren und nicht am Hindukusch morden 😀

  35. smnt schreibt:

    @d_f
    Naja, ins Deutsche übersetzt steht da soviel wie,
    Kein Teenager will zur Polizei, an 2.ter Stelle der unbeliebtesten Arbeitgeber
    liegt die BW und das gilt insbesondere für Mädchen.
    Das ist eben der 2.te Teil der Meinungsbildung, der „begleitende“ Artikel in der Welt zum Werbevideo auf GEZ-Video.
    Die BW antwortet aber zumindest auf die Bewerbung von Mandy,
    und Uschi von der Lügen baut die Kiste ja gerade mit McKinsey Unterstützung
    auf voll-gemütliche-Bunt-Hilfs-Truppe für irgendwas um.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s