Kognitive Dissonanz

.

kognitive Dissonanz

.

Wir Menschen können logisch und rational denken; es sei denn, unsere innersten Überzeugungen (Paradigmen) sind betroffen.

Wenn dies der Fall ist, setzt bei den Menschen die Denkfähigkeit aus und sie sind nicht einmal mehr in der Lage, 1+1 zusammen zu zählen.

Stattdessen werden sie standhaft Fakten ignorieren und zuletzt sogar aggressiv gegenüber demjenigen reagieren, der ihre Überzeugungen ins Wanken bringt.

Denn die Überzeugungen und der Mensch, der sie hat, sind eines.

Seine Überzeugungen in Frage zu stellen ist für fast alle dasselbe, wie sich selber in Frage zu stellen.

Das ertragen nur die wenigsten Menschen; die meisten werden eher alles opfern, um weiterhin das glauben zu können, was sie glauben wollen.

.

Der Fachbegriff, der mit diesen Verdrängungsmechanismen verbunden ist, lautet „kognitive Dissonanz“ und wir alle kennen Beispiele dafür.

Geht zum Beispiel mal in eine ur-bayrische Kneipe, wo die fetten, blöden CSU-Wähler bei ihren Schweinshaxen und ihrem Maß Bier sitzen und ihren geistlosen Müll daherlabern.

Sie werden zustimmen, daß sich die innere Sicherheit in Deutschland verschlechtert hat.

Sie werden zustimmen, daß immer mehr Ausländer in diesem Land hier angesiedelt werden.

Aber wenn man ihnen sagt, daß all dies unter der CDU/CSU geschehen ist, werden sie aufjaulen wie getroffene Hunde!

„Nein, die können nichts machen, weil sonst die anderen schimpfen!“

Äh, Hallo?

Die Regierung regiert also gar nicht, sondern die Opposition regiert?

Und die Regierung kann nicht handeln, weil die Opposition was dagegen hat?

Auf meinem blog lesen überwiegend Leute, die von ihren Paradigmen loslassen können und deswegen lachen wir diese bescheuerten CDU/CSU-Wähler aus, weil sie wirklich dumm wie Kot sind.

„Die Regierung kann nicht regieren, weil die Opposition anderer Meinung ist!“

.

Deutscher

.

Man muss wirklich einen IQ auf dem Niveau der Zimmertemperatur haben, um so einen Mist zu glauben.

Normalerweise würden die Menschen sofort den Unsinn dieser Aussage erkennen, aber hier kommen eben die kognitive Dissonanz und ihre Verdrängungsmechanismen ins Spiel.

Menschen glauben nicht die Wahrheit, sondern das, was sie glauben WOLLEN!

Insbesondere Deutsche sind extrem unmündige Menschen, die die ganze Zeit auf der Suche nach Leuten sind, die für sie entscheiden und die Verantwortung für ihr erbärmliches Dasein übernehmen, so daß der Deutsche im Zweifel sagen kann: „Ich bin nicht schuld, ich habe nur Befehle befolgt! Der ist schuld, weil der hat das gesagt!“

Das ist auch der Grund, warum das Führerprinzip im 3. Reich so hervorragend geklappt hat: es war das Ideal für dieses Volk.

Einer vorne übernimmt die Verantwortung, der Rest befolgt nur Befehle.

Der gewissenlose deutsche Arbeiter muss keinerlei Entscheidungen mehr treffen, weil alle für ihn getroffen werden.

Der Deutsche musste in diesem Staat nur noch funktionieren: fleißig sein, pünktlich sein, gehorsam sein.

Ein wahres Paradies für den Deutschen, weil er wieder in das Stadium eines Säuglings zurückversetzt wurde.

Die totale Unmündigkeit ist für den Deutschen dasselbe wie die totale Glückseligkeit.

.

.

Doch zurück zur Gegenwart.

Die Verdrängungsmechanismen der Deutschen sind so effektiv, daß man dieses Volk bei vollem Bewusstsein ausrotten kann, ohne daß es zu nennenswerter Gegenwehr kommen wird.

Der beste Test ist dieses Bild hier:

.

wahlheimat

.

Sachsen-Anhalt hat eine der höchsten Arbeitslosenquoten in ganz Deutschland und Deutschland selber hat 2 Billionen Euro Schulden. Zudem ist Deutschland doppelt so dicht besiedelt wie Frankreich oder Polen.

Welchen Sinn macht es in dieser Situation, zusätzliche Menschen in seinem Land einzubürgern, die mit Sicherheit ebenfalls keine Arbeit finden werden, aber dann durch ihre Einbürgerung nicht mehr abgeschoben werden können und Anrecht auf Zahlungen vom Staat haben?

Nun, normalerweise macht es keinen Sinn.

Es sei denn, die CDU möchte durch eine gezielte Siedlungspolitik den Anteil der Deutschen in der Bevölkerung vermindern und viele ethnische Spannungslinien erschaffen (Moslems gegen Christen, Sunniten gegen Schiiten, Moslems gegen Jeziden, Iraker gegen Iraner, Syrer gegen Iraker, Kurden gegen Türken, etc.).

.

Man muss immer die Perspektive wechseln: was gut für das Volk ist, ist nicht gut für die Herrscher.

Wenn ich mit Gewalt über ein Volk herrschen will, ist meine oberste Priorität bei allen Entscheidungen der Machterhalt.

Und wenn man es durchdenkt, so gibt es kaum eine bessere Art des Machterhaltes, als ständige blutige Konflikte.

Ein Volk, das davon hört, wie jedes Wochenende einer abgestochen wird und daß wieder irgendwelche Ausländer sich selber an die Gurgel gehen, erstarrt in Angst.

Dieses Volk wird seine Wohnungen zu Gefängniszellen umbauen, um sich in Sicherheit zu wähnen.

Dieses Volk wird nur noch zwischen der Arbeitsstelle und seiner Gefängniszelle hin und her pendeln.

Dieses Volk wird sämtlichen Überwachungsmaßnahmen zustimmen.

Und dieses Volk wird sich in seiner Not immer stärker an die Staatsmacht klammern, weil ja nur der Staat die theoretischen Möglichkeiten besitzt, mit der Situation fertig zu werden:

Richter, Staatsanwälte, Polizisten, Politiker (Gesetzgebung)

.

Nur: Natürlich wird der Staat seine Machtmittel nicht benutzen, um die Sicherheit zu verbessern.

Der Staat ist doch nicht bescheuert!

Es ging nie um die Bedürfnisse des Volkes, es ging immer nur um den Ausbau und den Erhalt der eigenen Macht.

Ein Volk, das die Herrscher anbettelt, doch bitte unter allen Umständen endlich die Probleme zu lösen, ist das perfekte Volk.

Mit so einem Volk kann ich alles machen.

.

merkel-lacht

(„Was bin ich froh, daß die Deutschen so bescheuert sind! Und je mehr ich sie quäle, desto mehr Stimmen bekomme ich… genial!“)

.

Eigentlich ist die Situation sonnenklar für all diejenigen, die sehen wollen.

Aber die meisten wollen nicht sehen.

Deshalb kann die CDU ganz Deutschland mit Plakaten zupflastern, auf denen steht: „Wir brauchen mehr Fachkräfte“ und dennoch wird sich dies nicht in den Wahlergebnissen niederschlagen.

Im Gegenteil wird dies sogar dazu führen, daß die CDU Stimmen dazugewinnt, weil die Deutschen wirklich nichts weiter als ehrlose Sklaven sind, die sich umso stärker an ihre Herren klammern, je schlechter es ihnen geht.

.

Ich halte die jetzige Zeit für eine Zeit der Entscheidung.

Es gibt in Deutschland keine Analphabeten mehr.

Dank des Internets ist jeder in der Lage, sich selber Informationen zu beschaffen.

Wenn die Mehrheit des deutschen Volkes nicht willens oder in der Lage ist, von diesen Möglichkeiten Gebrauch zu machen und weiterhin blind den Leuten folgen will, die es in den Untergang führen, dann sei es so.

.

Die wahre Pest in diesem Land sind die Wähler der CDU.

Die wahre Pest in diesem Land sind 40% der Wähler.

Dicht gefolgt von den Nichtwählern.

An allem seid ihr selber schuld.

Da gibt es auch nix mehr zu plärren.

.

Heulsuse

(„Rabäääääähhh! Die Juden! Die Moslems! Der Islam! Die Grünen! Alle sind schuld, nur ich, ich bin nie schuld!“ Wenn euer Volk ausgestorben ist, würde ich euch das Bild und die Inschrift auf euren Grabstein meißeln. Damit andere Völker erkennen, wohin Unmündigkeit, Feigheit und Egoismus führen. Dann habt ihr wenigstens noch eine Verwendung als abschreckendes Beispiel für andere, so daß euer Verschwinden doch noch für etwas gut war.)

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Kognitive Dissonanz

  1. F_F_F_F_F schreibt:

    Für den Michel gibt es da ein wunderbares totschlage Argument.
    Das sind ALLES Asylsuchende!!!!
    Aber das sind doch hauptsächlich nur männliche Einwan… .
    NICHTS ABER, das sind Asylsuchende!
    Aber die werden doch gar nicht verfol… .
    NICHTS ABER, das sind Asylsuchende!
    Aber… .
    NICHTS ABER, …
    usw.

    Wie will man denn diese Engstirnigkeit überwinden.
    Ich gerate mit meinen Kommilitonen oft bezüglich der klaren logischen Wahrheit aneinander, aber irgendwann kommt das oben Genannte oder die Aussage: ,,Damit habe ich mich nicht genug beschäftigt!“ ENDE
    Zuvor fliegen einem jedoch jegliche hirnlose Gegenargumente, welche man direkt widerlegt, um die Ohren und wenn es keinen Aussweg gibt kommt die Ignoranz. Bis hierhin und nicht weiter.|

    Besten Dank für deine Mühen.

  2. ki11erbee schreibt:

    @FF

    Du musst effektiver werden. Die meisten Leute mühen sich damit ab, Leute zu überzeugen, die gar nicht überzeugt werden können, weil sie nicht überzeugt werden wollen.

    Wozu soll das gut sein? Davon bekommst Du nur schlechte Laune und hast das wichtigste in Deinem Leben, nämlich Deine ZEIT, vergeudet.

    Viel effektiver ist es, die Leute zu SAMMELN, die eh schon Deiner Meinung sind. Dadurch schaffst Du lokale Mehrheiten, die dazu führen, daß sich Unentschlossene Dir anschließen, weil sie in der Mehrheit sein wollen.

    Fazit:

    Keine Perlen vor die Scheine schmeißen, also keine Zeit mit hoffnungslosen Fällen vergeuden.

  3. nichtwichtig schreibt:

    Nichtwähler denken dass durch nichts tun etwas verbessert wird.

    CDU/SPD/FDP/Grüne Wähler denken dass durch immer wieder das wählen, was uns diese ganze Chose eingebrockt hat, etwas verbessert wird.

    Beides offensichtlich ziemlich geisteskrank.

    Wenn man sich nun mal die Wahlergebnisse der BTW2013 anschaut:

    Nichtwähler: 28,5%
    CDU: 29,67%
    SPD: 18,38%
    Linke: 6,15%
    Grüne: 6,01%
    FDP+AfD: 6,79%
    Rest: 4,5%

    Und dann Nichtwähler + CDU + SPD + Grüne + FDP+AfD zusammenrechnet kommt man auf sagenhafte 89,35%.

    Das heißt 90% der Deutschen kann man eigentlich in der Pfeife rauchen.

  4. wolf147 schreibt:

    „Ein Volk, das davon hört, wie jedes Wochenende einer abgestochen wird und daß wieder irgendwelche Ausländer sich selber an die Gurgel gehen, erstarrt in Angst.“
    Da erfüllt PI doch einen großartigen Zweck, das vermuten wir doch schon seit langem. Dieser Drecksblog bindet die Leute und die wiederrum bilden sich ein aufgewacht zu sein. Ich wette PI lebt von Spenden der CDU. Natürlich helfen sämtliche Medien kräftig dabei mit.

  5. Schneider schreibt:

    Deshalb steht im aktuellen Artikel von PI dann sowas:

    „“Die schweren Ausschreitungen zwischen radikalen Islamisten und kurdischen Jesiden am vergangenen Donnerstag im ostwestfälischen Herford offenbaren wieder einmal das VERSAGEN des Staates in einem seiner Kernbereiche – der INNEREN SICHERHEIT…

    Versagen…selten so gelacht -)

  6. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  7. Vater Seidenzopf schreibt:

    „Viel effektiver ist es, die Leute zu SAMMELN, die eh schon Deiner Meinung sind. Dadurch schaffst Du lokale Mehrheiten, die dazu führen, daß sich Unentschlossene Dir anschließen, weil sie in der Mehrheit sein wollen.“
    Wollen Unentschlossene tatsaechlich immer in der Mehrheit sein? Ich glaube, es gibt auch Unentschlossene, die nicht so recht sehen, wo der Weg hinfuehren soll (wo er letztendlich hin fuehrt weiss man eh nie).
    moeglicherweise ist das Problem das, dass das System alle in dieselbe Ecke drueckt, die es nicht gebrauchen kann und folglich Leute zusammentreffen, die in einem ordentlichen Staat getrennte Wege gehen wuerden bzw. die jeweils beabsichtigten Ziele klarer waeren.

  8. *gelöscht, unter Moderation*

  9. Nasenbär schreibt:

    „2100 gibt es kaum noch Europäer: 40 Prozent Afrikaner und 6 Prozent Europäer – so sieht es auf der Erde in knapp 90 Jahren aus“ – meldet heute t-online:

    http://www.t-online.de/nachrichten/wissen/id-70604048/weltbevoelkerung-pendelt-sich-2100-bei-11-milliarden-ein.html

    Das Verhalten der „C“DU/“C“SU-ReGIERungen bewirkt nur, daß alles noch SCHNELLER geht bei der „Abschaffung“ des deutschen Volkes, indem sie die in Relation zu anderen Kontinenten ohnehin zurückgehende mitteleuropäische Kern-Nation auch mit „Möönschen“ von aus der Ferne fluten! Ein unfaßbares, weltgeschichtlich einmaliges Verbrechen, das doch jedem auffallen müßte, dem nicht das Hirn eingeschlafen ist! Denn noch schlimmer ist der gestörte SELBSTERHALTUNGSTRIEB der rest-deutschen BeeRDlinge, die unfähig sind, diese zerstörerische Ferkel-Regierung zum Teufel zu jagen und im eigenen Land „aufzuräumen“.

  10. Friedrich schreibt:

    Liebe Killerbiene,

    es wäre schön, wenn du in deinen Texten nicht generell DEN Deutschen „beanspruchen“ würdest. Es tut mir weh und ich fühle mich auch gekränkt, wenn ich lese, wie in deinem heutigen Blog z. B.:

    „Insbesondere DEUTSCHE sind extrem unmündige..“
    „Ein wahres Paradies für DEN Deutschen, weil es..“
    „Die totale Unmündigkeit ist für DEN Deutschen dasselbe, wie..“

    DEN Deutschen gibt es nicht, KB. Genauso wenig, wie es nicht DEN Japaner, DEN Spanier, DEN Norweger, oder DEN Schweizer nicht gibt.

    Auch wenn es nicht sehr viele sind, die sich von „DEM Deutschen“, wie du zu schreiben pflegst, unterscheiden. Aber es gibt sie!

    In der Sache hast du in deinem gestrigen Blog (vom 12.08.14) r e c h t. Unbestritten!

    Killerbiene, ich nehme an, du bist keine bayerische Biene. Deshalb laß dir doch bittschön sagen, daß die Mass (Bier) feminin ist.. 🙂

    Zu deinem Satz im gestrigen Blog..

    „Ich halte die jetzige Zeit für eine Zeit der Entscheidung“,

    (der ich voll zustimme!)

    möchte ich gerne einen Aphorismus von F. W. Nietzsche hier in deiner Runde, in deinem Hause sozusagen, hinzufügen.

    Ich hoffe, er wird dem einen oder anderem gefallen und vielleicht sogar so manchen zum (Nach-) Denken verhelfen:

    Wer viel einst zu verkünden hat,
    schweigt viel in sich hinein.

    Wer einst den Blitz zu zünden hat,
    muß lange Wolke sein.

    Wir, die Deutschen, waren schon viel zu lange Wolke!

    Hoffentlich begreift das DER DEUTSCHE.. 😉

    Lieber Gruß

  11. An eurer Einstellung Interessierter schreibt:

    Kann mir mal jemand erklären, welches Problem denn nun genau das „Deutsche Volk“ mit Einwanderung hat (außer subjektiven Verallgemeinerungen von messerstechenden Türken/Syrern/etc.), also wie genau die „Deutsche Kultur“ von diesen Einwanderern „verseucht“ wird? Und kann mir jemand erklären, was diese „Deutsche Kultur“ genau sein soll, ebenso das „Deutsche Volk“? Geht es hier um eine Blutssache oder hat das was mit einer klassischen Staatsbürgerschaft zu tun? Ebenfalls wüsste ich gerne, welche statistischen Belege es dafür gibt, dass die meisten Einwanderer männlich sind und nicht in ihrem ursprünglichen Land verfolgt werden? Dann wüsste ich gerne, wer denn die Feinde der „Deutschen“ sind und warum diese Feinde der „Deutschen“ sind? Die Regierung zählt dazu? Auch die Bildzeitung? Die Medien im Allgemeinen?

  12. ki11erbee schreibt:

    @An eurer

    Ich beantworte Deine Fragen in einem Artikel, weil sie sehr repräsentativ sind.

  13. Spartaner schreibt:

    An eurer Einstellung Interessierter@
    Du bist mit sicherheit auch ein nützlicher Idiot in der Globalisierungs – NWO machinerie .. Alles hohle Phrasen für Romantiker kollege …

  14. smnt schreibt:

    @Spartaner
    Eindeutig eine System-Drohne !
    Habe gestern beim Fatalisten einen ähnlich dämlichen post
    einer gewissen
    „Ska Keller“* gelesen…
    Motto : Gehe auf den Kochen-Blog
    und beginne mit dem stellen kritischer Fragen zum Kochen…
    Wieso überhaupt kochen ? Sind doch alle gleich ?

    *Teletubbies + Grüne

  15. Spartaner schreibt:

    Weißt du smnt , diese Pseudohumanen sind in wirklichkeit intolerant bis zum geht nicht mehr , sie dulden niemals andersdenkende in ihrer mitte – sehe alle Talkschows …. die quatschen nur miteinander weil sie genau wissen wenn Nationale mit dabei wären – hätten sie keinen Platz mehr sich zu verstecken vor lauter Lügen wo sie in den Medien Erzählen….

  16. An eurer Einstellung Interessierter schreibt:

    (Ich hoffe, dieser Kommentar wird zugelassen)

    Es ist schön, dass sich zumindest Killerbiene die Mühe macht, meine Fragen zu beantworten. Tatsächlich bin ich keine System-Drohne (interessanter Begriff, Szene-Begriff?) und hoffentlich auch kein Idiot (und höchstwahrscheinlich auch kein Teletubbie). Ich denke ich habe ein paar relativ klar formulierte Fragen gestellt, die nicht allzu schwer zu beantworten sein sollten, wenn man sich bemüht darüber nachzudenken. Es ist jedoch weniger nachvollziehbar, dass mit erheblichem Widerstand reagiert wird – immerhin handelt dieser Artikel von kognitiver Dissonanz, habt ihr gelesen ja? Ich glaube ja nicht, dass eure Denkfähigkeit angesichts dieser Fragen aussetzt, denn sonst wärt ihr ja die Teletubbies. Ich habe diese Fragen tatsächlich aus dem Grund gestellt, eine ernsthafte Antwort zu erhalten und vielleicht darüber diskutieren zu können. Wie ihr wahrscheinlich schon erahnt hab, ist meine Einstellung eine andere. Mit Begriffen wie „Deutsches Volk“ kann ich persönlich nichts anfangen, aber mich interessiert die Defintion dieser Begriffe und mich interessieren Einstellungen, die dermaßen rigide sind, dass sie polternd einen universalen Wahrheitsanspruch erheben, daher meine Fragen. Ich denke, eine Diskussion könnte für ans alle interessant sein, oder nicht?

    Übrigens: die theoretische Annahme kognitiver Dissonanz sagt nichts über den Wahrheitsgehalt der widersprüchlichen Einstellungen aus, die zu kognitiver Dissonanz führen. Es handelt sich um Einstellungen und diese sind in ihrem Wahrheitsgehalt Sache der Diskussion. Zudem kann ein CSU-Wähler sehr wohl eine gemäßigte ausländerfeindliche Einstellung haben und weiterhin CSU wählen, ohne unter kognitiver Dissonanz zu leiden, da die CSU diese Einstellung ja stellvertretend für ihn vertritt. Oder worauf sollte dieses Beispiel abzielen?

  17. AussagenLogiker schreibt:

    kognitive* Dissonanz* lässt sich anhand eines einzigen Beispieles treffgenau, das heißt der Wortbedeutung gemäß erklären, wie folgt:

    1. Beispiel,

    a) Die GrünInnen aus Österreich wollen ein generelles Rauchverbot erwirken;

    b) Die GrünInnen Östereichs wollen Hanf bzw Kanabis generell legalisieren, (was aber, aufgrund deren zuvor ersehnten Rauchverbotes, logischerweise sowieso nicht konsumiert werden könnte, da Kanabis eben geraucht werden will.)

    Beispiel beendet !

    * kognitiv = die Erkenntnis betreffend; erkennend
    * Dissonanz = Missklang, Unstimmigkeit

  18. spartaner schreibt:

    Siehst du ,deine Argumente sind total stumpf … killerbee hat einen sehr interesanten Artikel für dich reingestelt . Ich weiß ,es ist schwer als Systemling gegen diesen Tsunami der Wahrheit eine Antwort zu finden. Doch so ist die Realität in eueren Land, und nicht nur….

  19. An eurer Einstellung Interessierter schreibt:

    @Aussagenlogiker

    Tatsächlich sind selbst diese beiden Einstellungen nicht unvereinbar widersprüchlich wie auf den ersten Blick:

    a) es ist sicherlich von einem Rauchverbot an öffentlichen Plätzen die Rede (obwohl ich davon persönlich nichts halte) und nicht von einem Rauchverbot in der eigenen Wohnung. Das wäre grundrechtliche denke ich problematisch

    b) Hanf lässt sich auch auf andere Art und Weise konsumieren, durch die Beimischung in Lebensmitteln etwa

    Allerdings kenne ich die genaue Faktenlage nicht. Wenn dennoch kognitive Dissonanz vorliegen würde, müsste die Tendenz entstehen diese aufzulösen, was heißt: Die Grünen müssten sich für eine Sache entscheiden.

    @Spartaner

    Denkst du tatsächlich mit oder hast du es dir in deinem Tsunami der Wahrheit schon ein bisschen zu gemütlich gemacht?

  20. spartaner schreibt:

    Aha , Siedlungspolitik ist also Verschwörungstheorie für dich …. ja immer das gleiche von den „Söhne“ Georg Soros.
    Du kannst noch so mit deinen Pseudoakademischen begriffe kommen..
    Ich nene dir nur ein Beispiel von meinen Land Griechenland dass Siedlungspolitik absolut Real ist.
    Der Frühere Türkische Ministerpresitänt Turgut Ozal sagte 1993 in der Türkischen Zeitung Zaman : Um mit Griechenland fertig zu werten brauchen wir nur ein paar millionen Menschen rüber zu schicken…. er meint natürlich Mosleme wo als friedliche Invasoren nach GR und nicht nur kommen werden ..
    Und was sehen wir heute …genau diese Agenda wird heute absolut, und nicht nur in Gr umgesetzt ,sondern in ganz Europa …
    Das alles Natürlich mit Hilfe ihrer Komplizen Regierungen überall in Europa, denn ohne ihnen geht nichts..
    Doch in GR gibt es jetzt ein ernstes Problem für die Umvolker – Globalisierer ..Es heißt „Golden Dawn“ zur Zeit bei 10 -11%….der wahre Nationale Widerstand gegen all diese dunklen Plänen der NWO.
    Mir egal was du glaubst , diese Agenda läuft auf Hochtouren und überzeugen kannst mich mit deinen wisch nicht …viel Professor bla bla und nichts dahinder ..

    Die Realität hat dich schon längst eingeholt

  21. AussagenLogiker schreibt:

    13. August 2014 at 15:51 An eurer Einstellung Interessierter

    Allerdings kenne ich die genaue Faktenlage nicht. Wenn dennoch kognitive Dissonanz vorliegen würde, müsste die Tendenz entstehen diese aufzulösen, was heißt: Die Grünen müssten sich für eine Sache entscheiden.

    Du hasst die Tragweite der geistigen Erkrankung „kognitive Dissonanz“ nicht im vollem Umfang begriffen. Um nämlich ein (Fehl) Verhalten dementsprechend abzuändern, oder einen Knoten im Hirn lösen zu können, müsste die an kognitiver Dissonanz erkrankte Person zuallererst überhaupt gewahr / einsichtig sein, dass entsprechendes Krankheitsbild vorliegt, welches meist nur für den außen stehenden Betrachter wahrnehmbar präsent ist.

    Betroffene Personen neigen meist dazu, deren kognitive Dissonanz als den gesunden Menschenverstand zu erleben. Das ist das Heimtückische an der Erkrankung.

    2. Beispiel:

    a) Der Betroffene klagt: „Österreich wir total von Fremden Ethnien überschwemmt, sodass wir Österreicher irgend wann in der Minderheit sein werden.“

    bis hierher scheint noch alles in Ordnung zu sein

    Doch einmal weitergehackt, entfaltet sich die Krankheit wie folgt:

    b) „Die FPÖ wählt man nicht, da die FPÖ vorwiegend aus Nationalisten zusammengestellt ist, was ja sicher schlecht ist“, und das,

    obwohl in Österreich die FPÖ als einzige Partei genannt werden darf, welche sich erwiesener Maßen, gegen das unkontrollierte „Alles muss Rein“, also gegen die Überfremdung ausspricht.

    Das heißt: Die an kognitiver Dissonanz erkrankte Person, sieht zwar der Realität entsprechend, dass in ihrem Umfeld eine stetig zunehmende Überfremdung von statten geht. Anstatt sich jedoch politisch richtig zu zu positionieren, wählen betroffene Personen, mit einem Selbstverständnis die eigentlichen Verursacher der Überfremdung, sprich: die Rot / Schwarze BundesRegierung, um beim Österreichischen Beispiel zu bleiben.

    Beim Ursache – Wirkung Denken ist eine an kognitiver Dissonanz erkranke Person, hilflos überfordert. Und da die Krankheitseinsicht fehlt, sind Betroffene
    eher gekränkt als dankbar, sollten sie auf deren Denkfehler, welche sich in deren gesamten Lebenslagen auffinden lassen, aufmerksam gemacht werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s