Kanonenfutter und Massenmörder gesucht!

.

Pathetischer Scheiß

.

Der SOLDAT kämpft, um sein Volk zu schützen.

Der SÖLDNER kämpft für Geld.

.

Die Situation in der Ost-Ukraine ist wirklich extrem einfach:

Die Bewohner dort leben in ihren Städten und wehren sich deshalb, weil sie von den ukrainischen Mörderbanden angegriffen werden.

Kein Mensch in Lugansk oder Donezk hat jemals vorgehabt, nach Kiew zu marschieren und dort irgendjemandem ein Haar zu krümmen.

Sie wollen einfach nur in Ruhe gelassen werden.

.

Die Leute wiederum, die die Zivilisten im Osten der Ukraine mit Raketen beschießen, mit Bomben bewerfen, ihnen das Wasser und den Strom abdrehen, sind die AGGRESSOREN.

Sie sind diejenigen, die mit ihren Panzern, Geschützen und Flugzeugen dorthin fahren, um Leute zu terrorisieren/ermorden.

.

Im Ukraine Konflikt gibt es völlig klare Fronten.

Böse sind: ukrainische Armee, unterstützt von NATO/EU/USA/BRD.

Für den Massenmord in der Ukraine sind direkt verantwortlich die Wähler folgender Parteien:

CDU

CSU

Grüne

SPD

FDP

AfD

Nichtwähler

Einzig die Wähler einer anderen Partei können von sich behaupten, wenigstens das Minimum getan zu haben; und es gibt eine ganze Menge anderer Parteien, die man auf dem Stimmzettel ankreuzen kann.

.

Die Werbespots müssen emotional sein, um das Offensichtliche zu verschleiern.

Welchen Grund gibt es, jemandem Beifall zu klatschen, der Zivilisten beschießt?

Wie kann ein Angreifer der Gute sein?

Was ist gut daran, junge Frauen zu ermorden, die einfach durch die Straßen ihrer Stadt gehen?

.

Lugansk4

.

Das, was man in den Werbespots glorifiziert, ist subhumaner Abschaum.

Und wenn die Söldner der Bundeswehr nicht den Mut haben, der Flinten-Uschi den Gehorsam zu verweigern und tatsächlich bei dieser Schweinerei mitmachen, werde ich für jeden Scheißdeutschen, der in einem Sarg aus der Ukraine zurückkommt, ein Faß aufmachen.

Versprochen.

Wenn so jemand stirbt, ist die Welt ein besserer Ort geworden.

Mit gewissenlosen Söldnern habe ich keine Verträge; und wenn sie tausendmal einen „schwarz-rot-senf“-Aufnäher auf ihrer Kleidung haben.

Gäbe es in der Bundeswehr echte Soldaten, hätten sie schon längst geputscht.

Was jetzt in der Bundeswehr rumkriecht, ist nicht besser als der angelsächsische Dreck.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Kanonenfutter und Massenmörder gesucht!

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. nichtwichtig schreibt:

    Sorry dass gleich der erste Kommentar OT ist, aber das ist einfach zu bescheuert:

    Finde den Fehler 😀

  3. wolf147 schreibt:

    „Was jetzt in der Bundeswehr rumkriecht, ist nicht besser als der angelsächsische Dreck.“

    Ehrloses Gesindel welche für die Imperialisten die Toiletten putzen und sich auch nich zu schade sein werden auf die eigenen Landsleute zu schiessen sollten diese den Widerstand gegen das Lumpengesindel an der Regierung wagen. Befehl ist Befehl!

  4. Horst schreibt:

    Gibt es eigentlich in den Deutschen Mainstream Medien irgendeinen mutigen Anti-Kiew-Bericht. Ich hab bis jetzt keinen gefunden. Die 4 Macht im Staat
    ( Medien) ist gleichgeschaltet und feige. Erbärmlich. Ich spucke auf jeden deutschen Journalisten mit Ihren edlen Designer Brillen und Ihren speckigen braunen Korthosen.

    Da lob ich mir die Schweizer…

    ab 02:08

  5. ki11erbee schreibt:

    @nichtwichtig

    großer Unterschied: Die Nazis haben tatsächlich Jugendherbergen gebaut und keinen einzigen Angriffskrieg geführt.

    Die Juden hingegen benutzen ihr Geld, um damit Schulen und Jugendherbergen zu zerbomben.

    @Horst

    Das Video ist sehr gut. Werde ich auch in einen Artikel einbinden. Ist im Grunde das, was ich die ganze Zeit sage, bloß eben mit Bildern und gesprochen.

  6. Antisystemsklave schreibt:

    Rund 730.000 Ukrainer sind seit Jahresbeginn aus der Ukraine nach Russland geflohen.

    Unsere verlogenen und verhurten Drecksmedien bringen keine Silbe von dieser enormen Flüchtlingswelle. Denn wenn unsere Medien über die 730.000 Flüchtlinge berichten würden, wäre dass zugleich ein Schuldeingeständnis. Die von der USA/NATO/EU gestützten faschistischen Regimeukrainer vertreiben und ermorden die Ostukrainer.

    Die Flüchtlinge flüchten aus Angst um ihr Leben nach Russland, dass erklärt doch eindeutig WER hier der Aggressor ist. Und deswegen stummen unser verhurten Drecksmedien.

    Jeder deutschsprachige Journalist der dies liest, dem sei vor Augen gehalten:
    Wenn in Europa ein Krieg einzieht, wird auch für dich deine Pro-Westpropaganda ein jähes Ende finden!

  7. Daniel schreibt:

    Schaut euch doch mal den Standard saz an. Zivilversager, nichts gerissen und keinen Arsch in der Hose eigenständig weiter zu machen. Anja, dann geht er zum Bund, spielt seine Zeitplan da die Nutte und gut ist. Ich weiß wieso ich meine Vorstrafen bei dem verkommenen Hobbysoldaten Verein bekommen habe….

  8. Irmie schreibt:

    Ich liebe Deinen starken Sinn für Gerechtigkeit. Jeden Tag lese ich mit und bin mir klar darüber, „Ich mache das nicht mit.“ Ich mag Fehler haben aber ich weiß wann Schluss ist.

    Ich kam das alles nicht dulden und mitmachen.

    Alles Leben hat ein Recht auf Leben. So einfach ist das.

  9. Neuleser schreibt:

    Die AFD ist doch die einzige Partei, die pro-russisch ist:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/nach-annexion-der-krim-afd-sprecher-gauland-aeussert-verstaendnis-fuer-russland-12859603.html

    Der stellvertretende Bundessprecher der „Alternative für Deutschland“ (AfD) Alexander Gauland hat auf dem Bundesparteitag in Erfurt um Verständnis für das Vorgehen Russlands auf der Krim geworben. Unter großem Applaus war zuvor eine Resolution gefordert worden, in der die AfD dafür eintreten sollte, dass die Bundesrepublik die Ukraine nicht mit deutschen Steuergeldern unterstützen dürfe, weil die neue ukrainische Regierung „nicht demokratisch legitimiert“ sei. Der Resolutionsentwurf warf den Vereinigten Staaten außerdem vor, Deutschland in einen neuen Kalten Krieg zu zwingen.

  10. ki11erbee schreibt:

    @Neuleser

    Die einzige Partei, die wirklich pro-russisch ist, ist die NPD.

    Du musst genau lesen, was Gauland, dieses Stück Scheiße, sagt:

    ANNEXION

    Die Krim wurde nicht annektiert. Die Ukraine wurde von der EU annektiert und die Krim hat lediglich beschlossen, dabei nicht mitzumachen.

  11. identiboy schreibt:

    Ha, das Mädel auf dem israelischen Werbeplakat (von dem ich mir nicht ganz sicher bin, ob es nicht ein Fake ist) ist Natalie Portman.
    Was die AfD angeht, so muß man ihr zumindest zu Gute halten, daß sie immerhin marginal in die richtige Richtung steuert und auch nicht aktiv Kriegshetze betreibt, wie es praktisch alle Medien und Politiker der großen Parteien tun.

    Was das Wort “Annexion” angeht, so kriege ich aber auch jedesmal das Kotzen, wenn ich es lesen muß, also reihere ich eigentlich den ganzen Tag lang, weil bizarrerweise selbst vorsichtig kritische Kommentatoren es nutzen. Das erstaunliche ist, daß solch plumpe Propaganda immer noch bei vielen Menschen verfängt. Ich sprach letztens mit einem sonst sehr klugen und klarsichtigen Freund von mir, der allerdings leider ziemlicher BRD-Ling ist. Er empfand die Rußlandhetze der “Eliten” zwar auch als übertrieben und maßlos, sprach allerdings auch von der Annexion der Krim. Ich fragte ihn dann, wie man denn von einer Annexion sprechen könne, wenn es doch eine Abstimmung gegeben habe. Er antwortete, daß bei der Abstimmung erstens keine Wahlbeobachter anwesend gewesen seien und zweitens das Ergebnis massiv gefälscht worden sei (wenn er auch sagte, daß die Russen so oder so die Wahl gewonnen hätten), und Putin stattdessen einfach eine ehrliche Wahl unter der Anwesenheit von westlichen Wahlbeobachtern hätte abhalten sollen. Ich antwortete, daß die Russen genau dies tun wollten, aber der Westen keine Wahlbeobachter schicken wollte, weil er wußte, daß er verlieren würde. Ähnliches gilt für das hohe Ergebnis: viele Minderheiten sind aus dem gleichen Grund nicht zur Wahl erschienen, denn sie wollten dem Ergebnis durch ihre Abwesenheit illegitimität andichten. Das seltsame war, daß er zwar diese Fakten kannte, sie aber irgendwie verdrängte. Schon krass, wie das menschliche Hirn es schafft, alle Fakten irgendwie in eine vorgefaßte Meinung reinzupressen, und komplett zu unterdrücken, wenn das nun gar nicht möglich ist. Selbst bei guten Menschen läuft das so.

    Zum hohen Ergebnis sollte man auch noch erwähnen, daß solche ethnischen Abstimmungen nicht immer entlang der Bruchlinien verlaufen, siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Volksabstimmung_in_Oberschlesien

    Wenn Deutschland in Norditalien irgendwelche Italiener bombardieren würde, dann würde ich als Deutscher wohl auch im Zweifel dafürstimmen, zu, sagen wir, Holland überzulaufen.

  12. ki11erbee schreibt:

    @identi

    Es gab Wahlbeobachter und die Beteiligung war phänomenal. Als die Krim Russland beitrat, gab es ein Riesenfeuerwerk. Was auf der Krim geschah, war echte Demokratie.
    Aus diesem Grunde wurde es von den Willkürherrschern des Westens so verteufelt; wo kämen wir denn hin, wenn man das Volk befragen würde?

    Ansonsten googele mal: kognitive Dissonanz

    Das erklärt eine Menge. Ein Mensch neigt immer dazu, seine eigene Meinung (oder eine ihm nützliche Meinung) zu verteidigen, Fakten der Gegenseite werden einfach komplett ausgeblendet.

  13. Steuerzahler schreibt:

    http://einarschlereth.blogspot.de/2014/08/ukrainische-soldaten-wir-haben-von.html
    Schöner Artikel , nur schade , das so was nicht die breite
    Volksmasse erreicht .

  14. Horst schreibt:

    Deutschland ist ein degeneriertes, völlig gehirngewaschenes, widerliches Volk. Während man in Kiew ein faschistisches …US/EU…gesteuertes Regiem stützt und mit deutschen DummMichelSteuergeld AUCH noch bezahlt…geht in Deutschland „DER KAMPF GEGEN RECHTS“ unvermittelt weiter.

    Doppelmoral.

    Vor 2 Tagen hab ich auf meinen Kanal ein Video hochgeladen um es für die Nachwelt festzuhalten. Sonst würde man mir das in 20 Jahren kein Mensch glauben, wie verblödet die Deutschen Gutmenschen im Jahr 2014 waren.

  15. Spartaner schreibt:

    Monika , Gitta, Stephan, Uwe etc , die sind schon mit den NWO Virus infiziert , die sind so gut wie weg…. sind nur noch zum Fressen gut weiter nichts….

  16. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Ich würde auch mittlerweile den Begriff „Gutmenschen“ aus meinem Wortschatz streichen und ihn eher durch „Umerzogen und verblödete Kapitalisten-Huren“ ersetzen!

  17. peter schreibt:

    @Antisystemsklave

    meines Wissens gab es so eine Flüchtlingswelle von Deutschen kurz vor WK II auch aus Polen heraus

    zum Plakat: fast hätte es mich wieder erwischt und ki11erbee brachte mich wieder auf Kurs: Das letzte, was Hitler wollte, war Krieg.

  18. Transformator schreibt:

    Das letzte, was Hitler wollte, war Krieg.

    Lasst Euch niemals hinreißen, schlecht über die Nationalsozialisten zu reden, ganz egal ob es sich um Nationalsozialisten unter Hitler oder um Nationalsozialisten der JetztZeit handelt. Seid Euch stets bewusst, dass das Gefasel von wegen „Gegen Rechts“ nur eine hinterhältige, jedoch geschickt eingefädelte Falle ist, mit der teuflischen Absicht, nationale, aufs eigene Volk besinnende Gedanken, als schlecht zu plakatieren.

    Ich vermute, dass die wenigsten von Euch Lesern bzw. Kommentierenden, welche Ihr hier am blog Euch eingefunden habt, den Nationalen Sozialismus, bes. in der Zeit vor und während des zweiten Weltkrieges miterlebt habt. (Ich auch nicht) Und genau das ist das hinterhältige Kalkül, warum die „westliche Wertegemeinschaft“ so erpicht darauf ist, Euch den Nationalsozialismus schlechtzureden, indem man kurzerhand den Nationalsozialismus diabolisch gleichsetzt mit Faschismus und letztlich noch garniert mit dem Holocaust, damit Eure emotionale Seite ja sicher erreicht ist und sodann gegen alles Nationale aufgewiegelt werden kann. Das ist der wahre und einzige Grund, und die zugrunde liegende Strategie ist simpel: wenn Ihr den Nationalsozialismus innerlich in Euch ablehnt, lehnt ihr gleichzeitig Eure unverhandelbare Zugehörigkeit zur „begrenzten Nation“* ab, und legitimiert somit das Konstrukt EU, welches von Anbeginn an im Schilde führt, alle Nationalstaaten innerhalb Europa aufzulösen.

    P.S.: „begrenzte Nation“ = eine Nation innerhalb der territorialen Grenzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s