MH17 / MH 370: Ein Geheimdienstthriller

.

gedankenspiel

.

Gleich zu Beginn kamen Leute auf die Idee, daß es sich bei den Leichen von MH 17 in Wirklichkeit um die Leichen von MH 370 handelt.

Man neigt dazu, dieses als absolute Spinnerei abzutun, dann allerdings kamen Beobachtungen ans Licht, die dazu passen könnten:

1) Die Leichen rochen teilweise stark verwest, obwohl sie erst ein paar Stunden alt sein dürften.

2) Die Leichen wurden von den Selbstverteidigungskräften als eigenartig  „blutleer“ beschrieben.

Siegfried Wisnewski zufolge bedienen sich die Geheimdienste manchmal „im Voraus produzierter“ Leichen, die sie dann bei Bedarf platzieren; im Jargon werden sie als „Dosenfleisch“ bezeichnet.

Daß man Leichen konserviert, ist am besten am Beispiel des Berliner Hackers „Tron“ beschrieben.

Er verschwand, tauchte nach ein paar Tagen erhängt im Stadtpark auf, hatte aber bei der Obduktion im Magen immer noch das, was er zum Zeitpunkt des Verschwindens gegessen hatte.

Es ist unmöglich, daß die Verdauung innerhalb der Tage vom Verschwinden bis zum Auftauchen nicht weitergearbeitet hat.

Offensichtlich hat man ihn entführt, ermordet, die Leiche konserviert (gekühlt) und anschließend am gewünschten Ort als „Selbstmord“ platziert.

.

Machen wir einen kurzen Ausflug zurück zu MH 370.

Nehmen wir für einen Moment an, die Maschine wurde tatsächlich von den Amerikanern entführt, weil sie einen Haufen „Dosenfleisch“ für einen false flag in der Ukraine brauchten.

Wie würdet ihr vorgehen?

Ich würde die Maschine auf einer von mir kontrollierten Basis landen lassen, z.B. Diego Garcia im Pazifik.

Den verängstigten Passagieren würde ich mitteilen, daß es einen Defekt gegeben hat und der Pilot deshalb hier notlanden musste.

Anschließend würde ich die Passagiere bitten, ihre Handies abzugeben und sich für medizinische Routinechecks bereit zu machen.

Wie sieht dieser Routinecheck aus?

Ich spritze ihnen ein Betäubungsmittel, töte sie durch Blutentzug und deponiere die Leiche anschließend bis zu ihrer endgültigen Verwendung im Kühlraum.

Schon bekomme ich 200 x blutleeres, gekühltes „Dosenfleisch, Made in Malysia“.

.

Es gab zwei Sachen, die mich bei der ganzen Theorie gestört haben, nämlich:

1) Wie bringe ich die Leichen vom Pazifik unbemerkt zum Einsatzort?

2) Warum unbedingt irgendwelche malaysischen Leichen vom Pazifik bis zur Ukraine transportieren, wenn man doch genausogut „frische“ Leichen vor Ort produzieren kann, indem man einfach eine Passagiermaschine abschießt, die dort sowieso rumfliegt?

.

Die zweite Frage kann ich noch nicht zwingend beantworten.

Aber die erste Frage kann ich beantworten.

Um unbemerkt eine Passagiermaschine mit 200 Leichen von „A nach B“ zu bewegen, muss ich MASSIVE Störungen im Flugverkehr vornehmen.

Fluglotsen, Radarsysteme, etc. müssen maximal ausgelastet sein bzw. teilweise ausfallen, so daß man die zusätzlichen Bewegungen im Luftverkehr nicht bemerkt.

Gab es in letzter Zeit eine solche Ausnahmesituation?

Gleich zwei Mal.

Schaut mal hier.

.

Es ist also gar nicht so weit hergeholt, daß die Passagiere von MH 370 irgendwo ermordet wurden und ihre Leichen während dieser beiden eigenartigen Störungen im europäischen Luftraum verschoben wurden, wo sie dann auf ihren endgültigen Einsatz in der Ukraine warteten.

Und wenn ihr fragt: „Was ist mit den Angehörigen von Flug M 17?“

Das sind Schauspieler.

Einen Flug M 17 mit echten Passagieren hat es niemals gegeben; das waren alles irgendwelche Schein-Identitäten.

Auch die im Nachhinein veröffentlichten Geschichten sind wieder so klischeehaft, als da wären:

a) Der Glückspilz, der im letzten Moment den Flug verpasst hat und darum überlebte

b) Die arme Sau, die im letzten Moment den Flug erreichte und draufging

c) Die ganz arme Sau, die bei beiden (MH 17 und MH 370) Flügen einen Angehörigen verloren haben will

d) Der Vater eines toten Kindes, der in einem Brief Putin die Schuld gibt

.

Ich gebe zu, es ist eine ziemliche Räuberpistole, wo wirklich alles drin vorkommt:

Hijacking, Massenmord der Passagiere auf irgendeinem geheimen US-Stützpunkt, anschließende Überführung von 200 Leichen während einer NATO-Übung und letztlich der Abschuss eines Flugzeugs über der Ukraine, das mit Leichen vollgepackt war.

Zum Glück gibt es eine absolut simple und dennoch 100% sichere Methode, meine Spinnereien zu entkräften:

Die Leichen sind ja echt und es müssen irgendwelche realen Personen sein.

Also einfach DNA-Analysen durchführen und mit den Vermissten von MH 370 vergleichen.

Wenn ich ein Spinner bin, gibt es keine Treffer.

Wenn ich Recht habe, wird man unter den Leichen von Flug MH 17 die Vermissten von MH 370 finden.

.

Es gibt etwas, was mir wirklich Sorgen bereitet.

Ich bin nicht schlau.

Die Leute beim CIA sind viel schlauer als ich.

Wenn ich also weiß, daß ein simpler DNA-Test der Leichen von MH 17 und anschließender Abgleich mit den Vermissten von MH 370 ausreicht, um den größten Skandal der bekannten menschlichen Geschichte  hervorzurufen, weiß der CIA es auch.

Was würde passieren, wenn jetzt tatsächlich rauskäme, daß die Toten von MH 17 in Wirklichkeit die Toten von MH 370 sind?

Daß also die USA ein Flugzeug entführt haben, die Passagiere ermordeten und deren Leichen dann für einen False Flag in der Ukraine benutzten?

Weltweite Massenpanik. Ausnahmezustand in Malaysia. Kriegserklärungen. Globale Isolation der USA.

Mit einem solchen Staat kann kein Volk der Welt mehr etwas zu tun haben wollen.

Und die einzige Lösung für die USA aus diesem Dilemma ist ein Weltkrieg; „der rote Button“.

„Wenn wir schon draufgehen, nehmen wir alle anderen mit.“

.
Ich habe noch nie so sehr gehofft, daß ich ein Spinner bin und die Toten von MH 17 andere sind als die von MH 370.

Das könnt ihr mir glauben.

Zur Not würde ich Russland sogar bitten, zu lügen, damit diese Schweinerei nicht ans Licht kommt.

Die Toten sind tot, aber die Lebenden wollen weiterleben.

Besser Lügen über Tote erzählen, als durch die Wahrheit alles vernichten.

Das ist das erste Mal, daß ich tatsächlich einer Lüge den Vorzug vor der Wahrheit gebe, weil einfach zuviel auf dem Spiel steht.

.

LG, killerbee

.

PS

Bei diesem Szenario erklärt sich auch ganz zwingend, warum es zwei malaysische Maschinen sein mussten. Die Leichen müssen auf den ersten Blick optisch ähnlich aussehen. Mit einer über der Ukraine abgeschossenen Swedish-Air-Maschine, aus der lauter tote Asiaten fallen, hätte das Ganze nicht geklappt…

Dies bedeutet, daß die USA schon bei der Entführung von MH 370 vor 3 Monaten wussten, daß sie eine malaysische Maschine über der Ukraine abschießen würden.

Kann auch als sublime Botschaft an die malaysische Regierung verstanden werden, denn die hat ja Bush, Cheney, etc. in einem Gerichtsverfahren für schuldig erklärt.

Das jetzt ist so eine Art Machtdemonstration der USA gegenüber Malaysia: „Wir können eure Flieger nach Belieben entführen, eure Passagiere abschlachten und you can do shit about it!“

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

119 Antworten zu MH17 / MH 370: Ein Geheimdienstthriller

  1. Misanthrop schreibt:

    So ein Unsinn, hast du zu viel LOST gesehen? Ich finde die Geschichte *sehr* weit hergeholt.

  2. Schnegge schreibt:

    Ach KB du bist ein Spinner 😉
    Wollte dich mal was fragen, ich habe ein Dokument über die Korruption beim „deutschem sozialen industriellen Komplex“ wovon ich selber betroffen bin, kann ich dir das irgendwie zukommen lassen und du baust das dann mal in einer Storry mit ein?
    Ps. du wirst immer besser, liest du auch Bücher, auch über Geheimdienste usw?
    Du müsstest mal bei Benesch in die Sendung!

  3. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    @ KB Erinnerst du dich an 9/11,wo angeblich Menschen aus den Twintowers sprangen ? Das war auch Dosenfleisch. Such dir das Video raus wo sie „springen“. Die fallen runter wie Puppen.

  4. Achtundachtzig schreibt:

    Keine Angst Killerbee,
    lieber mit sich im Reinen sterben als Satans Zeichen zu nehmen oder eben sein oder seine Diener tun zu biligen. Was ist schon die Zeit hier gegen die Ewigkeit, die damit verspielt werden kann?

  5. ki11erbee schreibt:

    @Anti

    Halte ich für unplausibel, denn jemand muss sie dann runtergeworfen haben.
    Dieser Jemand muss ein Komplize der Täter sein.

    Und warum „Dosenfleisch“ verwenden, wenn doch genug echte Leute in den Türmen waren?
    Es gibt ja auch Aufnahmen, wo ganz eindeutig echte Menschen an der Fassade rumklettern.

  6. ki11erbee schreibt:

    @Schnegge

    Ich lese keine Bücher über Geheimdienste. Wenn ich etwas nicht verstehe, gehe ich ein wenig an die frische Luft und denke darüber nach.

    Nach ein paar Tagen kommt mir dann im allgemeinen die Lösung und ich erkenne den Faden, das Gerüst.

    Wer ist „Benesch“?

  7. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    Was sonst so passiert wärend alles zur Ukraine schaut.Eine etnische Säuberung der Superklasse und keinen juckts.

  8. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    OT: Locus Online Zschäpe MUSS Ihre „Verteidiger“ behalten…

    http://www.focus.de/politik/deutschland/nazi-terror/nsu-prozess-zschaepe-muss-ihre-verteidiger-behalten_id_4006911.html

    Kommentar: So muß Sie sich weiter von Heer*, Stahl & Stur*m (*bitte mit rollenden R aussprechen) den Mund zuhalten lassen. Leider können nun die Ersatz“verteidiger“ Endsieg, Gasomat & Autobahn nicht zum Zuge kommen…

    Was für eine Farce…

  9. Schnegge schreibt:

    Du willst mir sagen du kennst nicht Alex Benesch von Infokrieg hhhhhh…
    Liest du auch sonst keine Bücher? Das kann doch nicht sein!
    Wie gesagt ich würde dir gerne mal ein Dokument schicken das du dann in eineStorry einbauen könntest! Es geht dabei um die krummen aber trotzdem legalen Geschäfte von Staat Leihbuden und Arbeitsvermittlern, damit die Leute sehen, das die BRD sie nur noch als Nutzvieh betrachtet und ich gehöre leider mit zu den Kühen, im übertragenen Sinn!

  10. unbekannt schreibt:

    Benesch ist ein Desinformant

  11. hans schreibt:

    Die Antwort aud die zweite Frage hast du dir selbst gegeben: die Angehörigen!

    Die waren ja schon bei den echten verschwundenen Flugzeugen am Flughafen. Für die Schauspieler braucht man diese Verwirrung kein zweites Mal. Mit falschen Toten hat man die Sache besser unter Kontrolle.

  12. GeoStratege schreibt:

    “Wenn wir schon draufgehen, nehmen wir alle anderen mit.”

    Seid unbesorgt: Diese Option steht alleinig nur den Russen offen. Gott sei gedankt dafür, dass Gott von Anbeginn und vorher entschieden hat, an welchen Orten der Welt, Gott, welches Volk ansiedeln hat lassen.

    Also: Dem Lüften der Wahrheit folgt der Untergang der „westlichen Wertegemeinschaft“, je früher, desto besser !

    Ich bin bereit !

  13. hans schreibt:

    Denn die Angehörigen der ersten Maschine sind ja im Glauben, das ihre Verwandten und Freunde tot sind. Akte geschlossen! Die recycelten Leichen werden jetzt nur noch von Schauspielern identifiziert. Kuriositäten wird es nicht geben. Dann ist die betreffende Leiche falsch gelagert oder von den bösen Rebellen geklaut worden.

    Kurzum: nach diesen Leichen sucht keiner mehr.

  14. Joe schreibt:

    „Schon bekomme ich 200 x blutleeres, gekühltes “Dosenfleisch, Made in Malysia”.“ LOL

  15. Gast schreibt:

    Mörderbienchen, Deine Theorie gehört definitiv im Reiche der Sagen u. Legenden da ein „kleiner“ Schönheitsfehler:
    an Bord v. MH-370 (B-777,Kennung 9M-MRO) befanden sich mehrheitlich CHINESEN u. INDER, während es sich bei den Passagieren v. Flug MH-17 (zwar auch eine B-777, allerdings Kennung 9M-MRD) hauptsächlich um WEISSE handelt.
    Schätze die ostukrainischen Freiheitskämpfer sind nicht so bescheuert, die sich in ihrer Obhut befindlichen Leichen nicht unterscheiden zu können u. das auch sie vom Verschwinden der Maschine im März erfahren haben.

  16. ki11erbee schreibt:

    @Gast

    Klar, alles nur ein Gedankenspiel.

    Auflösung steht im Artikel: DNA-Proben der Leichen nehmen und mit der DNA von Vermissten des Fluges MH 370 vergleichen.

    Gibt es Treffer, habe ich Recht.

    Wenn das stimmt, ist der CIA dümmer als die Polizei erlaubt. Denn damit haben Sie Putin ein Druckmittel in die Hand gegeben, das unglaublich mächtig ist:

    „Wenn ihr hier weiter Scheiße baut, veröffentliche ich die Ergebnisse der DNA-Analysen und beweise damit der Welt, daß ihr die Passagiere von MH 370 für einen false flag in der Ukraine benutzt habt“

  17. Gast schreibt:

    Wozu noch DNA-Analysen wenn man auch rein optisch einen „gelben“ v. einem „weißen“ unterscheiden kann?
    Als Europäer kann ich z.B. keinen Vietnamesen v. einem Koreaner unterscheiden, aber sicher einen Europäer v. einem Chinesen (das sind die mit den Schlitzaugen)…
    Du nicht? 🙂
    Da braucht man nicht weiter um Kaisers Bart debattieren.

  18. goetzvonberlichingen schreibt:

    Who, the fuck is Benesch? Dieser Name hat einen schlechten Ruf..wenn ich an die Benesch-Sekrete… sorry. Dekrete! …denke..

  19. goetzvonberlichingen schreibt:

    z.Zt. wird vom ZDF Alles-Kleber zurückgeschossen gegen Berichte im Netz!
    Die bekommen wohl heftigen Gegenwind, Zuschriften
    Dito CNN!!! ich weiss, sind Mainstream-Sender aber auch das ertrage ich um mich zu „Informieren“!

  20. goetzvonberlichingen schreibt:

    Was MH17 Sabotaged By An Israeli Security Team At Amsterdam Schiphol Airport?

    By Yoichi Shimatsu
    Exclusive to Rense
    7-20-14

    As the only non-European journalist to cover The Hague inquiry into the Amsterdam crash of El Al flight 1862(October 1992, PDF), which destroyed a Biljmeer district apartment complex, I discovered many aspects of the Israeli security set-up at Schipol International Airport and the role of the Mossad intelligence agency in secret operations there, one of Europe’s business transport hubs. This same airport spy network is very likely involved in the recent crash of Malaysian Airlines flight 17 over the Ukraine.

    Covering the Biljmeer crash for Japan Playboy, I uncovered the sordid facts of how the official investigation back then was undone by a large network of Israeli intelligence agents who paid hush money to victims’ families, pressured injured firefighters from filing lawsuits over radiation exposure, and suppressed data from the hangar where the wreckage was stored. The crippled El Al cargo jet, leased from UPS, had transported from JFK Airport in New York a secret load of weapons including plutonium, depleted uranium and a bioweapon called mycoplasm in its cargo bay before crashing on an attempt to return to Schipol Airport, in an operation directed by the Israeli intelligence service instead of Dutch flight officials.

    Once again, this time in the destruction of MH17, there is an Israeli-connected air crash with political ramifications involving Israeli strategic interests, inside Israel exactly when its military launches an invasion of Gaza and in troubled Ukraine, a supplier of military electronics to the IDF.

    Security at Schipol Airport is operated by ICTS, an Israeli-owned airport security company based in The Netherlands founded by former officers of the Shin Beit intelligence agency. Its subsidiaries are also involved in key security functions there, including ProCheck, Ramasso and I-SEC.

    The Israeli security company has a record of staging false flag operations, including the September 11, 2001 attacks. ICaTS subsidiary Huntleigh provided passenger and baggage inspection services at Boston Logan Airport, where two of the four jetliners used in the 911 attack originated.

    At Schipol Airport on Christmas 2009, ICTS allowed the “Underwear Bomber” Umar Farouk Abdulmutallah armed with explosives to slip past “sniffer” detectors to board a Detroit-bound Northwest flight, an incident that was a boon to Homeland Security and the global war on terrorism.

    Initial information, even before the start of an official inquiry into MH17, raise serious questions of whether Israeli intelligence tampered with the flight controls and radar identification (transponder) system of the Malaysian-operated Boeing-777.

    – MH17 deviated from the civilian flight path, which should cross close to the exit mouth of the Azov Sea, away from the current battle zone between the Ukraine military and militant ethnic Russian irregulars. Instead its navigation steered the jetliner on a more northerly course in contested airspace, where Ukraine military aircraft conduct both air strikes and troop transport missions, putting the Malaysian Airlines jet into jeopardy.

    – The wide-body Boeing-777 jumbo jet is similar in profile to the Antonov (built by Kharkov Aircraft Industries in Ukraine) and Ilyushin (Russian-built) transport craft in service with the Ukraine military and air cargo fleets. At higher altitudes (MH17 was flying at 35,000 feet), the only way from ground level to identify a plane is by a coded radar response from its transponder signal. One possibility was that MH17 was programmed with a false responder code; while another problem could have been confusion with the transponder beam from a nearby Ukraine military craft. A more sinister scenario is the sending of a false ID signal from a ground-based vehicle.

    In short, Israeli operatives could have loaded a bomb onto MH17 or used a false responder signal to lure a rebel missile battery to intercept a suspected incoming troop landing. Another issue for investigation, if these scenarios are verified, is the unspoken connection between the Boeing Corporation and the Israeli intelligence services. Boeing would have key data on tampering of any of its aircraft control systems, and both MH17 and MH370 were Boeing-777s.

    Israeli intelligence had three possible motives for orchestrating a false flag incident blamed on ethnic Russians or on the Kremlin.

    – first, the MH17 crash diverted international media attention from the launch of the Israeli invasion of Gaza, which is a serious rupture of existing peace accords and a massive assault on human rights. Malaysia is an outspoken voice in the UN and the world media on Palestinian rights in Gaza.

    – second, Israel, even with the Zionist economic interests in Russia such as BP, has a historical interest in the 45 000-member strong Jewish community in the port of Odessa, which has a large stake in the financial sector, military electronics industry, missile production and weapons factories. PBN and GQR, lobbying organizations controlled by American Jewish neoconservatives, are the most influential force in Ukraine politics.

    – third, the destruction of MH17 serves as a warning to the governments of Malaysia and Australia to cease any further investigation into the strong possibility that MH370 was hijacked by the Israeli military. MH370 was carrying engineers, designers, prototypes, specifications and a chip foundry for the world’s smallest microchip, the KL series. The leading edge technology is needed for Israel’s crash program to build a drone army, especially mini-robots capable of infiltrating Iran’s nuclear plants. (This writer has extensively researched a nd uncovered Israeli involvement in the MH370 hijacking at rense.com)

    One point of bias that needs to be disclosed is that this writer is a sympathizer of Ukraine independence and opposes Russian intervention. In specific incidents, however, such as the destruction of MH17, one’s preferences must be set aside in pursuit of the facts relevant to the case. The Israeli role in this affair cannot be ignored, especially considering its abiding interests in independent Ukraine. Therefore, the Kiev government should launch an investigation into the possibility of sabotage by an ally so as not to harm its legitimacy by incriminating itself together with Israeli state-sponsored terrorism, legitimate grounds for reprisal by its adversary. A Ukraine that claims to be independent should try to be independent.

    As an investigation team approaches the crash site, the real cover-up is yet to begin. The family members and friends of both targeted Malaysian Airlines jetliners are owed the truth and the culprits must be dragged to justice.

    Yoichi Shimatsu is a science and technology journalist based in Hong Kong and former editor of The Japan Times Weekly in Tokyo.

    Quelle: http://www.rense.com/general96/MH17.html
    Quelle: http://mcexcorcism.wordpress.com/2014/07/20/was-mh17-sabotaged-by-an-israeli-security-team-at-amsterdam-schiphol-airport/

    ………möglich ist alles…

  21. goetzvonberlichingen schreibt:

    Ein kurzes Resümee zum Flug MH -17..
    Der Kristallkugel -Effekt des Westens…

    Auffälligkeiten:
    Maschine kam von Route ab.
    Kein Überflugverbot über Ukraine.
    Malaysia-Airlines. Bald Bankrott?Malaysia ist kein Freund der VSA…
    Zweite MH-Maschine innerhalb kurzer Zeit verloren
    Flug MH17 war in technisch einwandfreiem Zustand.
    Das Wartungsbuch sei in Ordnung gewesen und die Boeing 777 habe „normal funktioniert“.
    MH-340 und MH-17.Beise Flüge verbinden seltsame Begebenheiten…
    MH-340, Asienflug, immer noch nicht geklärt…
    Abschuss von der Ukraine aus oder dem Donezgebiet(?)
    Abgeschossen durch Militärjet durch MG-Salve(?)
    Abschuss durch BUK-Boden-Luft-Rakete(?)
    Abschuss in 10.000 Metern Höhe(?)
    Boden-Luft-Raketen sind eigentlich so gebaut, dass sie Freund von Feind unterscheiden können.
    Diese „Freund-Feind-Kennung“ wurde bei dem möglichen Einsatz aber „offenbar“ nicht genutzt
    MH17-Insassen erlebten Absturz bei Bewusstsein?
    Die 295 Leichen. „Die Hälfte von ihnen ist so entstellt, dass man sie kaum identifizieren kann.“
    Kaum ein Zeichen für nur einen MG-Abschuss, sondern eher ein Hinweis auf eine (innere-oder äussere) Explosion!
    Bei MG-Beschuss auf jeden Fall …hätten die Menschen nicht so ausgesehen.Die Maschine wäre nicht „in der Luft zerlegt“ worden.
    Beim Absturz von MH-17 sind neben 298 Menschen auch zwei Hunde umgekommen sowie vier Spatzen und fünf andere Vögel.
    Das geht aus Unterlagen der „Malaysian Airlines“ hervor. An Fracht habe die Maschine ausserdem Flugzeugteile, Diplomaten-Unterlagen und Blumen geladen.
    Nach dem Absturz der malaysischen Passagiermaschine über der Ostukraine fordert Russland die Führung in Kiew auf, alle Dokumente über ihre Luftabwehr im Konfliktgebiet offenzulegen. Die Ukraine müsse einer Untersuchungskommission detailliert Einblick gewähren, wie sie ihre Raketen verwende, sagt Vizeverteidigungsminister Anatoli Antonow ..
    Auch das BKA entsendet zwei Experten in die Ukraine, um bei der Bergung und Identifizierung der Opfer des Flugzeugabsturzes im Osten des Landes zu helfen.Malaysia entsendet auch ein Ermittlerteam.
    Die Separatisten haben nach eigenen Angaben am Absturzort „Flugzeugteile“ gefunden, die „Black Boxes ähneln“.(„Black- Boxes“ sind in natura allerdings ROT). Die gefundenen Teile könnten sie nicht selbst untersuchen, weil sie dafür keine Spezialisten hätten, sagte Seperatistenenführer Alexander Borodaj in Donezk. Ukrainischen Ermittlern brächten die „Rebellen“ „kein Vertrauen“ entgegen, das Material könne jedoch „internationalen Ermittlern“ übergeben werden.
    Die Boeing 777 flog nach Angaben von Malaysia Airlines niedriger als eigentlich geplant.
    Beantragt sei eine Flughöhe von 35.000 Fuß (10.700 Meter) gewesen.
    Die ukrainische Flugsicherung habe aber angewiesen, auf 33.000 Fuß zu fliegen!
    Wie das russ. Verteidigungs-Ministerium mitteilte, registrierten russische Überwachungsanlagen am Donnerstag eine Aktivität der UKRAINISCHEN Radarstation Kupol, die zur Zielerfassung für das mit Raketen ausgestattete Flugabwehrsystem Buk-M1 diene. Die Radarstation befindet sich demnach etwa 30 Kilometer südlich der Millionenstadt Donezk.

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat im Hinblick auf den Absturz von MH17 in der Ostukraine die Regierung in Kiew und die Separatisten zu einer Waffenruhe aufgefordert. Mit dem Schritt sollten Verhandlungen ermöglicht werden, sagte Putin bei einem Treffen mit Vertretern der russisch-orthodoxen Kirche. Es müsse schnell direkte Gespräche geben.
    „Wir verfolgen die Ereignisse in der Ostukraine mit großer Sorge und Trauer. Es ist eine entsetzliche Tragödie“, erklärte Putin.

    >Propagandamaschinerie des Westens in „Höchstform“:
    Medien-und Polithuren allerorten.
    Westpresse etc. und BRiD-Presse auf einer Linie.
    Lügen, Halbwahrheiten, aber keine nüchteren Betrachtungen, geschweige denn Fakten.
    Egal ob ZDF, ARD oder RTL..CNN, Washingtonpost, Telegraph, die Rheinischen Post, und wie sie alle heissen.

    Ukraine-Konflikt ist Stellvetreterkrieg:
    Westen, VSA+EU+NATO+UNO versus Russland ..
    Der niederländische „Telegraaf“ hat die Schuldfrage für sich bereits geklärt:
    Titelseite: „Mörder“(die russichen Separatisten, Ukrainer im Donez)
    Der Sender Fox News stösst ins gleiche Horn.
    AIDS-Kongress-Vertreter an Bord: Nicht 100 sondern- sechs Tote.
    Unter den vier deutschen Opfern des MH17-Absturzes waren offenbar zwei Frauen aus Nordrhein-Westfalen,
    Russland fordert die ukrainische Regierung und die prorussischen Rebellen auf,
    internationalen Experten Zugang zur Absturzstelle des Flugzeugs zu gewähren.
    Als Reaktion auf US-Sanktionen kündigt Russland Strafmaßnahmen an.
    Seltsame voreilige(!)Reaktion der VSA, der Ukrainer(KIEV) sowie vom Putin-Gegner Gary Kasparow,
    der West-Medien, des Bilderbergers und CDU-lers Norbert Röttgen, „Rheinischen Post“ :
    Vorschlag verschiedener Länder (des Westens)eines UN-Blauhelmeinsatzes in der Ostukraine
    Australien hält eine Ausladung Russlands vom G20-Gipfel für möglich!
    Kerry und CO. haben den Kristallkugel -Effekt.Sie können hellsehen und wissen alles schon vorher.
    Nationalspieler , der Niederländer John van ‚t Schip hat nach dem Flugzeugsabsturz in der Ostukraine zu einem Boykott der Fußball-WM in Russland 2018 aufgerufen.
    Ebenso mehrere Politiker der CDU, die die Fußball-WM 2018 in Russland in Frage stellen!
    Auch hier ein Versuch indirekt oder direkt alles Russland (ohne die Faktenlage zu kennen!) in dieSchuhe zu schieben.

    Man erkennt die weitere „Vorgehensweise“, welche hauptsächlich von den VSA gesteuert wird..
    _____
    Haben die VSA vergessen, dass sie unter Bush sen. auch ein iranisches Verkehrsflugzeug abgeschossen haben.
    Bis heute haben sie sich dafür nicht entschuldigt.
    Eine Seperatisten-Guerillatruppe mit Buk Raketen ausgerüstet? Nein, das passt nicht so ganz.
    Wo ist denn einer „regulären“ ukrainischen Raketenbatterie eine solche dann geklaut worden?
    Darüber gibts jedenfalls keine „NEWS“.

    Ein tragischer Scherz aus dem „Jenseits:Mit seinem letzten Facebook-Eintrag wurde ein Opfer des Flugs MH17 weltbekannt: Der Niederländische Fotograf Cor Pan, der mit seiner Lebensgefährtin an Bord war, hatte vor dem Start gescherzt, dass sein Flugzeug der Malaysia Airlines auch verschwinden könnte.
    Seine letzten Worte:„Falls es verschwindet, so sieht es aus“

    Wer etwas die Spiele und Tricks kennt die auf der „Weltbühne“ mehr oder weniger gut durchgezogen werden, wird jede Veröffentlichung mit der gebührenden Vorsicht zur Kenntnis nehmen, so er selbstständig denken kann, was bei einigen Zeitgenossen anscheinend nicht der Fall ist. Der Pawlowsche Reflex läßt grüßen.

    Für mich steht jedenfalls noch garnichts fest.

  22. goetzvonberlichingen schreibt:

    Sorry.. muss MH -370 heissen…die immer noch verschwundene Maschine in Asien..

  23. ki11erbee schreibt:

    @Gast

    Gibt es Beweise dafür, daß die Leichen tatsächlich überwiegend weiß sind?

    Der Grund, warum man bei der „Geistermaschine“ MH 17 überwiegend weiße Identitäten benutzt hat (Holländer, Australier), ist logisch.

    Die USA möchten ihre Verbündeten aufhetzen, also Australier und Europäer. Mit einem Flugzeug, dessen Passagiere Inder oder Chinesen wären, kann die USA propagandistisch nichts anfangen. Genausogut hätten sie Palis oder Iraner nehmen können, hätte auch nix gebracht ;-).

    Nein, es mussten NATO-Mitgliedsländer sein.

  24. Gast schreibt:

    @goetzvonberlichingen
    „…The wide-body Boeing-777 jumbo jet is similar in profile to the Antonov…“
    von wegen!
    Bitte nicht jeden Mist ungekaut „copy & paste“, schon gar nicht „überdimensional“ u. in englisch.
    Der „Jumbo jet“ ist die Boeing B-747
    Außerdem:
    eine Antonov AN-26 ist eine turboprop-Maschine während die B-777 strahlgetrieben ist; die Abmessungen sowie Umrisse sind auch grundverschieden!

  25. Sachse schreibt:

    „Warum unbedingt irgendwelche malaysischen Leichen vom Pazifik bis zur Ukraine transportieren, wenn man doch genausogut “frische” Leichen vor Ort produzieren kann, indem man einfach eine Passagiermaschine abschießt, die dort sowieso rumfliegt?“

    Weil man nie weiß, was für Leute Angehörige sind. Stell Dir mal Deine Überraschung vor, Du erlegst ein Passagierflugzeug und da drinnen ist die Schwester vom Unabomber mit ihrer Familie. Und der zählt zwei und zwei zusammen und bestellt eine Tonne Nitratdünger und sprengt damit die amerikanische Botschaft in die Luft. Oder eine Synagoge.

    Terror erfordert, wenn er nicht einer allgemeinen Eskalation dient, sondern bestimmten Zielen, Zielgerichtetheit. Eine Eigendynamik ist unter allen Umständen zu vermeiden.

    Der Punkt ist halt, daß man nichteinmal die Passagiere der MH370 braucht; die Amis haben hunderte Soldatenleichen – Weisse! – auf Lager, die auf Überführung warten im Kühlhaus.

    Meinst Du, die Angehörigen von Sgt. Ernest Dooley gucken nach, ob in seinem Sarg nicht 80kg Gulasch liegen, die ein Staatsbegräbnis bekommen? Oder vielleicht ein toter Chinese mit zerschossenem Gesicht anstelle des eigenen Sohnes/Bruders – der tiefgekühlt bei Igor Katorski im Garten die Stauden im Gewächshaus zerlegt hat?

  26. Antisystemsklave schreibt:

    Bis jetzt gibt es keinen einzigen Beweis, dass MH17 abgeschossen wurde. Bewiesen ist bereits, dass ein ukrainischer Kampfjet sich in 5km Nähe von MH17 befunden hat. Dies bestätigt die These einer Bürgerwehrin (Separatistin) im Video vom 19. JUNI 2014.

    Fuck the EU, USA und NATO

  27. Antisystemsklave schreibt:

    Separatistin erklärt in einem Video auf youtube folgendes: Ein ukrainischer Kampfjet begleitet in dessen Flughöhe ein Passagierflugzeug. Dann fliegt dieser ukrainische Kampfjet einen Bombenangriff und steigt danach wieder zu diesem Passagierflugzeug auf. Damit soll erreicht werden, dass im Zuge der Flugabwehr dieses Passagierflugzeug versehentlich abgeschossen wird und die Separatisten als Terroristen verurteilt werden.

    Alle westlichen Medien sind nichts anderes als die Pressestellen der Nato

  28. nationalgesagt schreibt:

    Ich weiß nicht wer der genaue Verfasser ist, aber so kam ich auf den Trip.

    Die Fakten:

    Am 8. März 2014 verschwand Flug MH370 vom Radar. Seltsamerweise waren die Mobiltelefone vieler Passagiere und Crewmitglieder noch Tage später eingeschaltet und reagierten auf eingehende Anrufe – nur dass niemand abhob. Es wäre überhaupt kein Problem gewesen, die Handys zu orten. Trotzdem … offiziell blieb das Flugzeug verschollen. Der Ort des letzten Funkkontaktes und der Ort der letzten Sichtung des Flugzeugs, ergeben, wenn man sie miteinander verbindet und extrapoliert, eine Route die nach Diego Garcia führt, eine amerikanische Militärbasis im Indischen Ozean – mit Flugfeld.

    Am 5. und 10. Juni verschwanden in Europa insgesamt 13 Verkehrsflugzeuge kurzzeitig vom Flugradar. Diese Probleme traten in Süddeutschland, in der Tschechischen Republik und der Slowakei auf. Es wurde die Vermutung geäußert, dass die NATO eine neue Militärtechnologie getestet hat, die dazu geeignet ist, die Kommunikation der Transponder von Linienmaschinen zu stören. Wenn man die Länder, in denen diese Übung durchgeführt wurde, mit einer Linie verbindet, so stellt man fest dass sie den gesamten zentraleuropäischen Boden unter der Luftlinie Diego Garcia-Berlin abdecken.

    MH370 war eine Boing 777 ER mit einer Reichweite von 12.800 km, die Entfernung zwischen Diego Garcia und Berlin beträgt 8.661 km. Machbar ohne Zwischenlandung.

  29. nationalgesagt schreibt:

    p.s.

    Deine Zukunftsvisionen aus der Kristallkugel teile ich – die Lunte brennt.

  30. Antisystemsklave schreibt:

    Weltweit waren die Bilder der Angehörigen vom verschwundenen Flug MH 370 zu sehen.
    Wo sind die Bilder der trauernden Angehörigen von Flug MH17?

  31. Hans-Christian schreibt:

  32. Nasenbär schreibt:

    Zu den „Leichen“ noch:

    https://denkbonus.wordpress.com/2014/07/21/flug-mh-17-ein-fliegender-hollaender/

    http://iknews.de/2014/07/21/flug-mh-17-faktencheck-welches-flugzeug-ist-wirklich-abgestuerzt/

    Denkbar ist auch die Variante, daß die Leichen zwar „Dosenfleisch“ sind und der „Flug MH 17“ nicht „echt“ ist, das „Dosenfleisch“ aber nicht aus dem Flug MH 370 stammt, weil dieses Flugzeug nach den Recherchen von Ulfkotte unter Berufung auf einen französischen Geheimdienstler von den Amis versehentlich abgeschossen worden war. Das Problem von „Gast“, daß sich chinesisches „Dosenfleisch“ deutlich von westeuropäischem unterscheiden läßt, wäre dann gar nicht relevant für diesen Versuch, Rußland in einen großen Krieg hineinzuziehen.

  33. wayfaring stranger schreibt:

    @ Nasenbär (23:36)

    Bei den verlinkten Seiten gab’s jeweils Fehlanzeige. Ob da schon „Reinigungspersonal“ am Werk war. Das könnte bedeuten, dass die „Reinigungsdienste“ nervös sind.

  34. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  35. Andreas schreibt:

    Ich habe diese Gedanken auch gehabt, aber wieso soll ich ein Flugzeug kapern, die Leute töten, kühlen, dann nach Amsterdam bringen und dann die Toten über der Ukraine abwerfen.

    Meiner Meinung ist der Aufwand viel zu groß, dreihundert Tote, daß haben die Größen der Weltgeschichte vor dem Frühstück erledigt. Ist doch einfacher eine reale Maschine aus dem Himmel zu holen und den Russen anzuhängen. Dann habe ich auch keine Probleme mit DNA-Tests und die Bevölkerung glaubt doch eh alles!

  36. Friedrich schreibt:

    Liebe Killerbiene,

    du bist kein Spinner! Wer 3000 seiner Mitbürger im eigenen Land in die Luft jagt, schreckt vor nichts mehr zurück. Allenfalls bist du ein Phantast. Aber auch das ist noch keine Gewissheit.. Wenn es wirklich den Großen Rumms gibt, wissen wir alle, die sich hier „tummeln“, dass du nicht einmal ein Phantast bist. Leider nicht…

    Jetzt vielleicht mal eine dumme Frage.. Kennst du eine Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten zu verbinden? Verbünden? Schon allein aus Sicherheitsgründen! Ich bin 61 und werde auch nicht von einem Hochhaus springen; du verstehtst…(?)

    Ich kann nachvollziehen, dass du auf Kommentar-Mail-Adressen nicht antworten kannst. (D i e s e Mailadresse habe ich gestern nur für Killerbiene installiert.. Sollte es eine Möglichkeit geben, so würde ich dir auch gerne meine Identität mitteilen. Nur, natürlich nicht hier öffentlich.)

    Kannst du in einer deiner nächsten Mails evtl. einen Tipp geben? Bezüglich meiner „dummen“ Frage.

    Einen lieben Dank für deine E-Mails und der damit verbundenen Arbeit!

  37. Dosenöffner schreibt:

    Flug MH-17 – Ein sehr seltsames Flugzeug …..
    Meine persönliche Version (Jelena Rytschkowa), wie des Journalisten,
    aufgrund dessen was mir gelang im Internet zu finden.
    Anscheinend ist das Flugzeug NICHT GANZ ECHT, und die ganze Tragödie
    ein Spektakel, wie auch der Abriss von Türmen in New York am 11. September.
    1.)
    Im März wurde ein Flugzeug der Malaysia Airlines entführt, das angeblich
    absolut und spurlos verschwunden sei. In Wirklichkeit wurde er auf den
    amerikanischen Militärstützpunkt Diegos-Garcia überführt. [etc. …..]
    http://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2014/07/20/flug-mh-17-ein-sehr-seltsames-flugzeug/

  38. Dosenöffner schreibt:

    http://www.altermannblog.de/merkwuerdiges-zu-mh17/

    Merkwürdiges zu MH17
    Publiziert am 21. Juli 2014 von admin
    Als ich die ersten Bilder vom Absturz/-schuss sah, fielen mir sofort die Pässe ein, die auch bei 9/11 so unversehrt geblieben sind. In New York flog ein Flugzeug vollständig in ein Gebäude und die Terroristenpässe lagen zufällig dann unverkokelt auf der Straße. Dann dieses Video, bei dem ein Packen Pässe (davon jede Menge ungültige – wer hat denn einen entwerteten Pass dabei?) präsentiert wurden. Alle wie aus dem Koffer. Da gibt’s jetzt was Merkwürdiges zu berichten. Zwei Pässe wurden gezeigt (Sophie Charlotte van der Meer und Allard van Keulen.) und beide Personen gibt es in Facebook. Beide Accounts wurden am 20. bzw. 21. April 2013 eröffnet und seit dieser Zeit keinerlei Bewegung, keine Einträge und keine Freunde. Ist doch irgendwie merkwürdig, oder?
    —————————-

    Es stinkt nach alten Leichen und falschen Identitäten

  39. Dosenöffner schreibt:

    hier die Passagierliste :
    http://beforeitsnews.com/alternative/2014/07/mh17-are-pristine-and-expired-passports-a-smoking-gun-for-a-false-flag-2997048.html
    —–

    Wer findet eine REALE -> Sophie (Charlotte) van der Meer aus Naarden?
    Facebook wurde anscheinend schon gelöscht „Account wurde am 20. April 2013 eröffnet und seit dieser Zeit keinerlei Bewegung, keine Einträge und keine Freunde.

    Telefonbuchauszug van der Meer in Naarden

    12 Resultate
    O S vd Meer Redan 30, 1411 LE Naarden 035-6856403
    H P L vd Meer Hoofdgracht 43, 1411 LB Naarden 06-51208062
    P B vd Meer Cort van der Lindenlaan 51, 1412 BX Naarden 035-6945917
    M vd Meer Graaf Willem de Oudelaan 233, 1412 AT Naarden 035-6953964
    G H D vd Meer Westwalstraat 31, 1411 PD Naarden 035-6944752
    H vd Meer Churchillstraat 17, 1411 XA Naarden 035-6942926
    D H vd Meer Stadhouder Willem 2 Laan 16, 1411 ER Naarden 035-6948066
    H T vd Meer IJsselmeerweg 49, 1411 DL Naarden 035-5389582
    Drs W vd Meer Anna van Burenlaan 6, 1411 EK Naarden 035-6911366
    R G M vd Meer Boomgat 20, 1411 LP Naarden 035-6949045
    I vd Meer Graaf Willem de Oudelaan 151, 1412 AR Naarden 035-6946992
    Meer-Meijer I M vd Meer Louise de Colignylaan 4, 1412 BC Naarden 035-6953646

  40. Dosenöffner schreibt:

    Es scheint nun so, dass die im absolut unversehrten Pass gezeigte
    Sophie (Charlotte) v.d. Meer aus Naarden (NL)
    sehr wohl gelebt hat, und im Absturz ums Leben gekommen ist.

    http://www.rtvnh.nl/nieuws/147607/Video%3A+Naarden+herdenkt+moeder+met+drie+jonge+kinderen

    Video: Naarden herdenkt moeder met drie jonge kinderen
    Naarden herdenkt de vier slachtoffers uit die gemeente van de vliegramp in Oekraïne. Het gaat om Ingrid Meijer, penningmeester van de Gooische hockeyclub en haar kinderen Sophie, Fleur en Bente van der Meer.

    Google-Übersetzung:
    Video: Naarden erinnert Mutter mit drei kleinen Kindern
    Naarden erinnert an die vier Opfer dieser Stadt der Katastrophe in der Ukraine. Es ist Ingrid Meijer, Schatzmeister der Gooische Hockey und ihre Kinder Sophie, Fleur und Bente van der Meer.

    Mutter:
    Meer-Meijer I M vd Meer
    Louise de Colignylaan 4, 1412 BC Naarden
    035-6953646

  41. OneWay schreibt:

    Das Flugzeug kommt runter und 15 Minuten später startet Israel ihre Bodenoffensive im Gazastreifen, Zufälle gibt es doch oder nicht?

    (Star Alliance, SkyTeam und oneworld Alliance (zu der auch Malaysia Airlines gehört) bringen es laut Wikipedia auf insgesamt 12.108 Passagierflugzeuge. Von dieser riesigen Luftflotte gehören gerade mal 95 Flugzeuge, also 0,78 Prozent der Malaysia Airlines.)

    Die Leichen werden in die Niederlande gebracht, da ca. 200 der Nation angehören und dann wird dort ganz ganz sicher bestätigt, dass die DNA usw. den vermissten Leuten zugeordnet werden konnte.

    Königin Beatrix ist ein Mitglied bzw. eine Mitgründerin der Bilderberger.

    Warum der ganze Aufwand mit den Leichen? es ist doch leichter alles zu Präparieren, sei es die Passagierausweise ( http://21stcenturywire.com/2014/07/19/flight-mh17-conjures-mh370-exposing-western-deception-leading-to-more-questions/ ) die unbeschadet (NEU) durchgekommen sind, Koffer die aussehen wie geleckt + Inhalt ( http://rack.0.mshcdn.com/media/ZgkyMDE0LzA3LzE4LzQyL01hbGF5c2lhQWlyLmZiNjg4LmpwZwpwCXRodW1iCTEyMDB4OTYwMD4/e3b1f7b7/198/Malaysia-Airlines-Crash-Day-After-01.jpg ), und natürlich die eventuellen Bomben an Board, Manipulation der Blackbox usw..

    Wer glaubt, dass dies ein „Unfall“ war glaubt immer noch. dass der 9/11 auch ein Terroranschlag der Al Qaida war. (Bitte Pennsylvania und das Pentagon mit dem Absturz vergleichen bzgl. Trümmerteile und Leichen und im Hinterkopf behalten dass wir hier einen Raketenabschuss und einen Absturz haben sollen.)

    Bitte das Video zum Absturz anschauen:

    Zwei Fragen dich mir gestellt habe…

    – Keinen richtigen „Schweif“ des Absturzes am Himmel, wäre es doch oben schon Angegriffen worden müsste es doch auch explodiert sein und dementsprechend eine richtige Rauchwolken-Spur hinterlassen?
    – Keine Herunterfallenden Trümmerteile, selbst kleine Partikel/Flugzeug-Teile/Kleinteile?

    Nochmal zu den Leichen http://www.liveleak.com/view?i=c76_1405682793 ( Auf eigene Gefahr )
    Also für mich sehen diese Leichen nicht „kürzlich“ verstorben aus, es ist kein Blut da und korrigiert mich, wenn ich mich Irre aber sehen diese nicht sehr Stark aufgebläht aus? Dies tritt doch nicht innerhalb weniger Stunden auf, außerdem haben sich die Leute vor Ort über den Verwesungsgeruch beklagt und bestätigt, dass die Leichen kein Blut hatten bzw. anscheinend unter starker Blutarmut litten…
    https://www.youtube.com/watch?v=mZiHTGkG0zw#t=184 ab 3:21 Kein Blut..

    Es sind natürlich alles nur Spekulationen, jedem bleibt selber überlassen was er glaubt und welchen Informationen er traut, einfach mal durch den Kopf gehen lassen… vielen Dank fürs lesen!

  42. Bernhard Schlichtherle schreibt:

    Ja, genau so muss das gewesen sein und nur eine aufwändige Untersuchung der DNAs wird den Skandal aufklären… lol

    Dir ist aber schon klar, das der Flug MH17 ne Menge Spuren hinterlassen hat. Alleine am Abflughafen in Amsterdam. Das kann man leicht anhand von Protokollen, Bordliste, Zeugen usw. prüfen.

    Auch die Airline hat ne Menge Daten über den Flug.: Passagierliste, Einnahmen der Tickets uvm.
    Auch fehlt die Maschine ja jetzt. Die airline hat eine Maschine nach Amsterdam gesandt. Wenn der Flug nie stattfand, müsste die Maschine entweder noch dort sein oder von den Verschwörern versteckt…
    Wenn dem so ist, muss fast das Flughafenpersonal eingeweiht sein…

    Der Flug MH370 lässt Spielraum für alle möglichen Theorien, solange bis der Verbleib aufgeklärt ist und der Verlauf evtl. mit den Flugschreibern rekonstruiert werden kann.

    Doch bei MH17 ist die Sache eindeutig.
    Also lasst bitte diese unsinnigen Theorien sein.
    Auch aus Respekt vor den Betroffenen.

  43. OneWay schreibt:

    „Königin Beatrix ist ein Mitglied bzw. eine Mitgründerin der Bilderberger.“

    Sorry, der Vater (Bernhard zur Lippe-Biesterfeld) nicht direkt Sie… kann man das noch irgendwie ändern? :o)

  44. Onkel Peter schreibt:

    Es könnte aber auch so sein, dass der Flug MH17 ( der echt ist) abgeschossen würde um gezielt Verwirrung zu stiften, da der Gedanke beide Ereignisse hängen irgendwie zusammen ja für viele Menschen auf der Hand liegt, was aber in Wirklichkeit nicht der Fall ist. Das scheint mir das Plausibelste wenn der Abschuss von MH17 kein Zufall oder Versehen war. Aber bereits das wird nicht herauszufinden sein.

  45. Notarzt schreibt:

    @Gast „MH-370 hat die Kennung 9M-MRO“ und „MH-17 hat die Kennung 9M-MRD“

    Die letzten beiden Buchstaben der Kennung stehen immer auf den Abdeckklappen des Bugrades – Bei MH-370 also „RO“ und bei MH-17 ergo „RD“ – So weit, so gut.

    Es gab einen Niederländer, der Passagier des Fluges MH-17 war.
    Vor dem Abflug machte dieser noch ein Foto des Fliegers 9M-MRD und postete dieses Foto in sein Facebook-Profil mit den Worten „Falls es verschwindet, so sieht es aus“ (wohl in Anlehnung an Flug MH-370).

    Ein Foto der Maschine 9M-MRO:

    Ein Foto der Maschine 9M-MRD:

    Und nun das Foto des Facebook-Posters

    Ob das den Versicherungen schon aufgefallen ist…??

  46. Onkel Peter schreibt:

    Es ist ja so gewesen, das Verschwinden des Fluges MH 370 hat viele Leute damals bewegt wie kaum ein anderes Unglück. Meine Beobachtung im Bekanntenkreis war die, dass Leute die sich sonst kaum für etwas was auf der Welt geschieht interessieren sich intensiv Gedanken machten was hier wohl geschehen sein könnte. Das fiel mir eben sehr auf.
    Eben diesen Umstand könnten sich interessierte Kreise zu nutzen machen, indem sie jetzt gezielt eine Boeing 777 derselben malaysischen Gesellschaft abschießen: die Aufmerksamkeit der Welt ist ihnen dadurch sicher.
    Die Anwesenheit von Leichen an Bord( es können ja irgendwelche sein)
    könnte darauf hindeuten dass der Abschuss genau dieser Maschine von langer Hand geplant war. Eben um die Verwirrung komplett zu machen. Es könnte aber auch genausogut das Gegenteil der Fall sein. Die Leichen wurden an Bord, von wem auch immer gebracht, um sie in fernost zu entsorgen, und der Absturz der Maschine war demzufolge alles andere als beabsichtigt.

  47. AngstSchweißer schreibt:

    21. Juli 2014 at 23:33 Hans-Christian

    Alles schön und gut. Wenn jedoch Sergei Glazjew auffordert, dass von nun an die richtigen Begriffe genannt werden sollen, um dadurch die Lage der Ukraine richtig einschätzen zu können, so müsste er im Kontext der Kiev-Junta von einem kapitalistisch-faschitischen Regime reden, anstatt das treiben der Kiever-Junta als vom Westen angestachelten Nazismus zu verharmlosen.

    Wäre es bloß Nazismus, wäre die Separierung bzw Ausgrenzung russischer Ethnien ohne Blutbad vom Stapel gelaufen.

    Leider jedoch, handelt es sich um Faschismus Pur mit kapitalistischer Triebfeder.

    Merke: Die gesamte „westliche Wertegemeinschaft“, allen voran, of course, die USA, bilden ein lupenreines kapitalistisch-faschistisches System, da diese Genannten alle Kriterien einer Faschistischen Diktatur erfüllen. That’s it !

  48. Onkel Peter schreibt:

    @Notarzt 22. Juli 2014 at 08:58:

    Danke, das ist sehr spannend. Die Maschinen gleichen sich wie ein Ei dem anderen, einschließlich der Lackschäden (!), wie ich ich jetzt mal ganz auf die Schnelle verglichen habe. Aber auch das könnte volle Absicht sein.

  49. Notarzt schreibt:

    Ergänzung: Bei den Fotos bitte auf die Kennungszeichen auf den Abdeckklappen des Bugrades achten

  50. Geraldine schreibt:

    Für mich war es von Anfang an klar, dass dies Flug MH370 ist!
    Ich bin ein sehr raealistischer Mensch.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass dies zweimal die selbe Fluglinie, des selben Flugzeutyps mit fast identischen ID Nummern trifft ist so gut wie ausgeschlossen. Es ist höchst unwahrscheinlich wenn man Hochrechnungen anstellt.
    Auf ein Jahr gerechnet sind das knapp 550 Millionen Flüge. Laut weltweit geführten Statistiken stürzen pro Jahr 4 Flugzeuge ab.
    Die Warscheinlichkeit ist also 0,0000000007 = 7*10E-10.

    Wäre also ca. 1 zu 160 Millionen, dass dies einer Fluglinie passiert.
    Die Warscheinlichkeit 6 Richtige im Lotto zu bekommen ist also ca. 10 x höcher als die mit einem Flugzeug abzustürzen.

    Dass dies so kurz hintereinander zweimal, derselben Fluglinie mit demselben Flugzeug mit fast identischen Nummern die sich hinten nur von einem 0 auf ein D unterscheiden, geschieht, neeeee NIEMALS, NEVER, NO!!!

  51. Onkel Peter schreibt:

    Bei den Fotos bitte auf die Kennungszeichen auf den Abdeckklappen des Bugrades achten

    Ja, sicher das ist das Einfachste. Mir springt aber auch die Gleichheit der beiden Flecken unter dem rechten Bugfenster ins Auge. Aber aus irgendwelchen Gründen traue ich dem Facebookfoto nicht recht. Mir scheint es irgendwie manipuliert zu sein, bei aller Vorsicht. Mir gefällt dieser Farbverlauf vor der Tragfläche nicht so richtig. Als hatte jemand das Foto mit einem Bildverarneitungsprogramm nachbearbeitet. Wie gesagt mit aller Vorsicht.

  52. Elmer schreibt:

    Die Passagiere in der MH370 sollen bereits im Flugzeug mittels Gas getötet oder betäubt worden sein. Dies erklärt, weshalb kein einziger Handyanruf getätigt wurde, obwohl die Maschine noch über eine Stunde weiterflog!

  53. ki11erbee schreibt:

    @elmer

    Gas ist die dümmste und aufwändigste Art der Tötung, weil es nach der Tötung ja nicht verschwunden ist und man es irgendwie los werden muss. Reste des Gases bzw. seine Auswirkungen können evtl. auch nachweisbar bleiben, so daß der Mord auffällt.

    Dies erklärt auch nicht die beschriebene Blutleere bei den Leichen.

    Ich halte es für viel plausibler, daß die Maschine gelandet wurde und man den Passagieren sagte: „Notlandung auf geheimem Stützpunkt, weil es so geheim ist bitte keine Handies nutzen“
    Dann hat man sie durch Blutentzug auf dem US-Stützpunkt getötet.

  54. Geraldine schreibt:

    An den achso schlauen Gast:
    Wieso soll dies ein unwahrscheinliches Zentario sein?
    Wurde genauso schon mal geplant 1962 gegen Kuba. Dass dies nicht geschehen ist, ist allein Präsident Kennedy zu verdanken.
    Google mal Operation Northwood!

  55. Notarzt schreibt:

    @Onkel Peter

    Der eigenartige Farbverlauf (du meinst die rot/blaue Linie?) dürfte durch das Fotografieren durch die Scheibe entstanden sein.

    Mal ein Link auf seinen Facebook-Account: https://www.facebook.com/cor.pan.7?fref=photo

    und noch direkt auf das Bild dort

    Hoffe, man kann das Bild ohne Facebook-Account sehen.

  56. Heitkreim schreibt:

    Schwachsinn. Wenn die Flugabwehr scharf gemacht wird besteht immer das Risiko in einer Kriegszone, es koennte von beiden Seiten erfolgt sein ohne Beabsichtigung. Die Frage ist, warum duerfen sich die Betroffenen in der Ukraine nicht selbst aufloesen, ihre Grenzen und die Form des Zusammenlebens selber regeln. Die UN haette einen Job, sie muesste die Grossmaechte veranlassen sich zurueckzuhalten und die Ukrainer bei einer Uebergangsregelung, einem Referendum usw. unterstuetzen. Doch genau dieses wird seit Jahrhunderten durch England und die VSA verhindert, wobei im Hintergrund die Banken, Witschaftsinteressen, NGOs, Schattenregierungen usw. agieren fuer ihre persoenliche Interessen. Und ja, die Juden haben von allen den groessten Anteil relativ gesehen, aber sie sind kein Einzelfaktor und nicht unabhaengig von den anderen. Jugoslawien durfte sich nicht aufloesen, und wenn man zurueck geht zum 2. WK, die Grenzfragen mit Polen durften sich nicht regeln, sowohl die mit Deutschland und der Frage um Danzig als auch Weissrussland das zu Russland wollte. Die Tschechoslowakei brach von selbst auseinander durch den Austritt der Slowakei, anschliessend gab es eine von den Tschechen zwar unter Zwang unterschriebene aber dennoch situationsbedingt eingewilligte Eingliederung in das Protektorat. Spaeter eine Regelung der ungarischen und rumaenischen Grenzfragen. Neutrale Maechte wie Schweden oder die Schweiz boten sich als fairer Verhandlungspartner an im Vorfeld und danach. Das alles wollten jedoch die Englaender und VSA nicht, weil sie ein Monopol auf die Ziehung der Grenzen beanspruchen aus einer seit Jahrhunderten tradierten Grundhaltung alle ihre Gegener zu diffamieren, zu deligitimieren, zu daemonisieren und ihnen schliesslich den Krieg zu erklaeren. Es ist das Wesen der Angelsachsen, in deren Tradition und Selbstverstaendnis verankert, in einer Art Auserwaehltheitsanspruch mit Geburtsrecht. Bis zum heutigen Tage verhalten sie sich so.

  57. Gast schreibt:

    @Geraldine:
    der „ach so schlaue“ Gast meint zu Deinem Kommentar:
    vergleiche nicht Äpfel mit Birnen!
    Hättest ALLE meine Posts GENAU gelesen wüßtest warum (Stichwort Passagierzusammensetzung).
    Was „Northwood“ betrifft, die Szenarien sind zwar ähnlich mit einem klitzekleinen Unterschied:
    Für den Angriff und Abschuss einer zivilen Maschine sah man vor, ein genaues Duplikat eines tatsächlich registrierten (US) Zivilflugzeuges der CIA anzufertigen.
    Hätte DAMALS innerhalb der VSA vlh. funktioniert, heute, im Zeitalter der Sateliten wohl kaum, schon gar nicht „mi’m Russen im Nacken“ u. in dessen „Vorgarten“!
    Also bitte, bevor mich irgendwie zu titulieren, ein bißchen auch über den Tellerrand hinaus schauen und nachdenken.

  58. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Wie kann man denn Menschen durch Blutentzug töten; ist das sowas wie Hände auflegen ??

  59. ki11erbee schreibt:

    @feigenblatt

    Woran sterben denn Leute, die sich die Pulsadern aufschneiden?

  60. Gast schreibt:

    @deutschnationales_feigenblatt / KB
    durch / an …schächten!
    (frag‘ mal unsere importierten „Kulturschätzchen“ wie’s geht)
    🙂

  61. Geraldine schreibt:

    Gast. Ja und? Was willst du jetzt damit sagen?
    Damals ein angefertigtes Dublikat, jetzt ein verschwundenes Original!
    Was hat das mit Sateliten zu tun? Die erkennen Flugbewegungen… und?
    Aber scheinbar sind sie nicht in der Lage, ein verschwundenes Flugzeug zu orten.
    Denk du mal nach!

  62. Gast schreibt:

    @Geraldine
    Es ist Dein gutes Recht die Differenzen nicht zu erkennen, ich finde es jedenfalls zwecklos weiter mit Argumentresistente zu diskutieren.
    Halte mich an Fakten; wenn ich glauben will, dann gehe ich in die Kirche.

  63. Ralle schreibt:

    Leider saß ein Bekannter meiner Frau in dem Flieger.

  64. McErdal schreibt:

    Hallo KB
    Kann Deinen „Überlegungen“ zum Thema Austausch der Maschinen, und auch Dosenfleisch etwas abgewinnen . Jetzt hätte ich mal eine Frage: wären die Amis mit allem was sie aufbieten können nicht in der Lage auch die Blackboxes zu manipulieren (wie und wodurch auch immer) ?? Wenn die Maschine vom März verwendet wurde – muß dann nicht zwangsläufig das Ergebnis der Blackboxes falsch, bzw manipuliert sein ?

  65. ki11erbee schreibt:

    @ralle

    Tut mir leid, das zu hören. Dann nimm meine Geschichte halt als pure Science-Fiction, bei der ich aus verschiedenen Beobachtungen eine schlüssige alternative These stricken wollte.

    Hoffentlich ist dir und deiner Frau klar, daß die Maschine von der ukrainischen Seite abgeschossen wurde, so daß letztlich die USA/EU/BRD, die hinter der ukrainischen Regierung steht, für dieses Verbrechen verantwortlich ist.

    Und ganz hart gesprochen: Wer CDU/SPD/FDP/Grün oder gar nicht gewählt hat, der hat durch dieses Verhalten die Kriegstreiber unterstützt und für die Fortsetzung der Ukraine-Krise gesorgt, die sich letztlich im Abschuss der Maschine geäußert hat.

    Wer will, kann also auch hier wieder „KARMA“ erkennen, also daß man von seinen eigenen Taten / Unterlassungen eingeholt wird und letztlich dafür büssen muss.

    Alles kommt zu einem zurück.

  66. OneWay schreibt:

    *gelöscht, Propaganda und sachlich falsch*

    1) Es ist die Aufgabe eines Bürgers in Demokratien, sich selber zu informieren, kritisch zu sein und alles zu hinterfragen, weil ansonsten der Staat von einem Haufen Krimineller „gekidnappt“ werden kann. Wie das Beispiel „BRD“ zeigt, wo man die totale Gleichschaltung von Politik, Justiz, Exekutive und Medien zugunsten der Interessen von globalen Kapitalisten beobachten kann.

    2) Ich werfe den Bürgern nicht „Kriegshetze“ vor, weil die ja aus den Redaktionsstuben kommt, auf die sie keinen Einfluss haben. Ich werfe ihnen vor, die Kriegshetze zu glauben.

    Propaganda oder Lügen haben ihren Zweck völlig verfehlt, wenn keiner sie mehr glaubt.

    Ich kann nicht machen, daß die Lügner aufhören zu lügen.
    Aber jeder kann seinen Beitrag dazu leisten, daß immer mehr Menschen den Lügnern nicht mehr glauben.

    Auch damit ist deren Macht gebrochen.

    Im Jahr 1930 würde ich einem Menschen, der einfach die Nachrichten unreflektiert nachplappert, keinen Vorwurf machen.
    Aber im Jahr 2014, mit fast unbegrenzten Möglichkeiten der Information, nach wie vor den MSM zu glauben, hat nichts mehr mit Naivität zu tun, sondern mit Ignoranz (nicht wissen WOLLEN).

    Ich lasse es auf meinem blog nicht zu, daß Ignoranten ihre Bequemlichkeit und ihr Desinteresse schönreden und so tun, als trügen sie keine Mitschuld an den jetzigen Verhältnissen.

    Sie sind schuldig wie die Sünde!

    Ich verlange ja keine Unmöglichkeiten.
    Sich selber mal 5 Min am Tag aus alternativen Quellen informieren und bei Wahlen sein Kreuz nicht bei Parteien machen, die erwiesenermaßen Kriege schüren.

    Mehr mache ich nämlich auch nicht und das würde bereits völlig ausreichen.

  67. OneWay schreibt:

    *gelöscht; sachlich Falsches wird durch Wiederholung auch nicht wahrer*

    Du fragst, was mich von den Mainstreammedien unterscheidet und weist darauf hin, daß ich Zensur übe.

    Die Antwort ist einfach: Die MSM zensieren die Wahrheit. Ich zensiere die Lüge.

    Wenn du meinst, das wäre beides dasselbe, hast du ein schwerwiegendes Verständnisproblem.

  68. Etienne de Sade schreibt:

    Was ist mit diesem – hat beide Flieger verpasst, wie er schreibt?

  69. HJS 5%Club schreibt:

    Nasenbär

    der Udo Ulfkotte ist ein Desinformant von USreal und betreibt hauptsächlich Moslem-Hetze. Seine Aussage über MH 370 ist eine falsche Spur um von der Wahrheit bei beiden Maschinen abzulenken. Damit wird eine unabsichtliche Schweinerei aufgeklärt um eine richtig Große zu tarnen.

  70. Ralle schreibt:

    @Killerbee
    Kein Thema! Erst hatte ich schon die gleiche Vermutung, also da liegen wir in etwa auf einer Wellenlänge. M.E. ist der gesamte Sachverhalt eindeutig. Die Ukrainische Armee unter Mithilfe der VS sind die Strippenzieher. Wem nützt die ganze Kacke? Doch wohl nur diesen größenwahnsinnigen Idioten im Westen. Das führt aber nicht dran vorbei, dass bestimmte Quellen jetzt den Einmarsch der Russen für Freitag vorhersagen.

  71. HJS 5%Club schreibt:

    ki11erbee

    ich war auch von Anfang an der Meinung, daß Flug MH 370 und MH 17 irgendwie zusammen gehören.
    Das ohne MH 370.. MH 17 nicht möglich war. Es spricht auch vieles dafür, daß Leichen an Bord von MH 17 waren…. im Frachtraum.
    In der Kabine tätsächlich einige lebende Passagiere waren.Die Maschine muß ja auch nicht ausgebucht gewesen sein.
    Die Maschine ist wohl auch in Amsterdam gestartet. Was sich garantiert auch überprüfen läst.
    Aber letzendlich ist es nur mit 100%tigen Wissen der malaysischen Airline möglich….Passagierliste.
    Die Körpersprache des malaysischen Verkehrsminister bei der Presseerklärung das MH 17 nicht vom vorgegebenen und genehmigten Kurs abgewichen ist spricht Bände.
    Der weiß genau was mit beiden Maschinen passiert ist. Auch der Präsident hat sich bei MH 370 bei seinen Presseerklärunmgen sehr unsicher und verlegen verhalten.

  72. Etienne de Sade schreibt:

    #

    Was viele nicht wissen und auch sehr schwierig zu googeln ist:

    Im Jahre 2011/2012 begeht ein offizielles malaysisches Gericht erstmalig einen historischen Sonderweg. Es verurteilt nach einem Prozess öffentlich George W. Bush, Dick Cheney, Donald Rumsfeld und fünf weitere hohe Mitarbeiter in Abwesenheit als Kriegsverbrecher und wegen zahlloser Verbrechen gegen die Menschlichkeit.
    Mit anderen Worten, man begeht „Majestätigsbeleidigung“ an ein paar mächtigsten, bestvernetzten und skrupellosesten Individuen auf diesem Erdball.
    http://www.foreignpolicyjournal.com/2012/05/12/bus

    Bei allen Flügen zuvor von Amsterdam Schiphol nach Kuala Lumpur, hatten die Flugzeuge eine andere Route. Die Maschine flog am Unglückstag deutlich nördlicher als bei allen Flügen zuvor und geriet so in das Krisengebiet in der Ostukraine.
    Die Route aller Flüge über der Ukraine wird von der Flugleitung in Kiew bestimmt.
    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/2

    <<<<
    http://www.lokalkompass.de/bochum/politik/malayian-airlines-fluege-mh-370-und-mh-17-d454998.html

    #

  73. Etienne de Sade schreibt:

    Das Schweiz Magazin ist bei der Recherche zu dem Unglück in der Ostukraine, auf einen unerklärlichen Umstand gestossen.

    Dies ist ein Umstand der bisher nicht untersucht wurde und wohl auch nicht entdeckt wurde.
    Was können die Ursachen sein ?
    Hat jemand von aussen Kontrolle über den Bordcomputer übernommen und die Maschine in das militärische Gebiet gelenkt?
    Hat die Putschregierung in Kiew, die Mörder vom Maidan und Odessa, das Flugzeug absichtlich in das Gebiet fliegen lassen ?

    In diesem Zusammenhang gewinnt auch der unerklärliche Absturz der verschollenen MH370 völlig neue Aspekte. Sie ging auf dem Linienflug von Kuala Lumpur nach Peking verloren. Seither ist das Flugzeug verschollen.

    Wurde hier schon die Fremdübernahme eines Jets geübt und misslang?

    Wer das nicht glauben will sollte sich unter diesem Link selbst überzeugen.
    http://de.flightaware.com/live/flight/MAS17/history/20140714/1000Z/EHAM/WMKK

    Alle Flüge zuvor führten niemals über das Krisengebiet bei Donetsk. Bei den beiden mittleren Flugrouten auf Karte 4 in der Bildergalerie beträgt der Abstand laut luftlinie.org zur nördlichen Unglücksroute auf Höhe Donetsk ca. 150 Kilometer und bei der südlicheren Flugroute ca. 360 Kilometer.

    In der Bildergalerie haben wir Screenshots von Flight Aware, die unsere Recherchen bestätigen.

    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/20185-Kiews-Junta-lenkte-die-MH17-offenbar-absichtlich-das-Kriegsgebiet.html

  74. wolf147 schreibt:

    @ Ralle
    Welche sind die bestimmten Qellen?

  75. achim schreibt:

    MH 17 klärt Ungereimtheiten! Mein Beileid den Hinterbliebenen.

    Fast dreizehn Jahre hat es gedauert bis ich die Flugzeugtrümmer gesehen habe die ich„seinerzeit“ beim Flugzeugabsturz in „Shankville“ 2001vermisst habe. Es war damals kein Flugzeugabsturz sondern ein gigantischer Betrug! 1:0 für die „Verschwörungstheoretiker“.

    Oder sind in den letzten Jahren irgendwo Kabinenteile(gross wie Pkw) wie sie jetzt in der Ukraine rumliegen und Turbinen aufgetaucht?

    Leute,da kommt was auf uns zu!

  76. Sehender schreibt:

    Aktuell:

    US-Luftfahrtbehörde verbietet alle Flüge nach Tel Aviv, Europa will folgen..

    Weshalb fällt mir gerade jetzt ein, daß im Zusammenhang mit dem Verschwinden von MH370 die Meldung durchs Netz geisterte es sei ein baugleiches Flugzeug mit identischer Bemalung in einem Hangar in Tel Aviv „geparkt“ worden? Falls Ja – Wozu?

    http://syrianfreepress.wordpress.com/2014/04/01/israel-caught-housing-identical-twin-of-flight-370-in-tel-aviv-will-usisrael-pull-off-another-9-11/

    Ist leider auf Englisch…

  77. Sehender schreibt:

    Laut dem Artikel von „welt.de“ ist Putins Tochter mit einem Niederländer verheiratet und lebt zuweilen in Holland. Pikant -finde ich…

  78. Etienne de Sade schreibt:

    MH17 – Die Flugschreiber sollen zunächst in Großbritannien ausgewertet werden. Warum?

    Malaysia Airlines überfliegt nun Syrien statt Ukraine

    Nach einer ersten Untersuchung sollen die Opfer gruppenweise nach Eindhoven unweit der deutschen Grenze ausgeflogen und dann in einer Kaserne nahe Amsterdam identifiziert werden. Allein die Niederlande hatten bei dem Absturz 193 Tote zu beklagen.

    Die Separatistenführung in Donezk hatte die Blackboxes in der Nacht an eine Delegation aus Malaysia übergeben. Dabei bestritt Separatistenführer Alexander Borodaj erneut, dass Aufständische das Flugzeug abgeschossen hätten.

    http://news.de.msn.com/politik/malaysia-airlines-%c3%bcberfliegt-nun-syrien-statt-ukraine-1

  79. Sehender schreibt:

    Wo ist eigentlich KB?

    Hallo Killerbiene. Alles in Ordnung?

  80. Hans-Christian schreibt:

    Und wie.

    Ein niederländischer Künstler scheut auf Facebook nicht einmal Gewalt. ,,Ich würde die Tochter von Putin totfahren, wenn meine Tochter im Flugzeug gesessen hätte.“

    Twitter-Nutzer riefen bereits zu einer friedlichen Demonstration vor ihrem Haus auf.

    Die Gefühle der Menschen sind äußerst angespannt. ,,Vielen Dank, Herr Putin, für das Ermorden meines einzigen Kindes, Elsemieke“, schrieb Hans de Borst aus dem Küstendorf Monster in einem persönlichen Brief an das russische Staatsoberhaupt.

    Ich kann denn Schmerz der Leute verstehen, aber man sollte rationell bleiben. Obwohl ich Putin persönlich nicht mag, muß anerkannt werden, daß ihm massiv unrecht angetan wird, indem man ihn schon im Vorfeld für alles verantwortlich macht.

  81. Etienne de Sade schreibt:

    Und dieses Opfer (Tessa van der Sande) hier?
    Kann man diesen Fall auch erklären?

    http://www.mirror.co.uk/news/world-news/malaysia-airlines-plane-crash-dutch-3882598

  82. Beeler schreibt:

    Einer meiner Kollegen ist Pathologe und reagierte auf die These betreffend starkem Verwesungsgestank nach 2 Tagen ebenfalls als mysteriös. Zudem muss unbedingt eine neutrale DNA bei sämtlichen Leichen durchgeführt werden.Interessant ist auch bei den jeweiligen Berichterstattungen sieht man nicht ein Leichenteil, welches blutüberströmt ist. Normalerweise sind Jurnalisten ( Vorallem diejenigen vom Blick ) sensationsgieriger und veröffentlichen gerne solche Bilder.

  83. Denk logisch schreibt:

    Es ist absolut möglich, das die US Regierung wieder mal die Weltöffentlichkeit auf gut Deutsch, VERARSCHEN möchte. MH370 verschwunden, im 21.Jahrhundert mit der heutigen Technologie? Ein paar Monaten später, wieder Flugzeug und noch von der selben Airline – in der nähe vom Erzfeind – Russland abgeschossen? Wie lächerlich. Das wird früher oder später auf die USA als Bommerang Effekt zurück kommen – garantiert. Wobei ich sagen muss, das nicht alle US-Bürger, schlechte Menschen sind.

  84. Kruxdie26 schreibt:

    22. Juli 2014 at 08:29 schrieb Onkel Peter
    „Es könnte aber auch so sein, dass der Flug MH17 ( der echt ist) abgeschossen würde um gezielt Verwirrung zu stiften, da der Gedanke beide Ereignisse hängen irgendwie zusammen ja für viele Menschen auf der Hand liegt, was aber in Wirklichkeit nicht der Fall ist. Das scheint mir das Plausibelste wenn der Abschuss von MH17 kein Zufall oder Versehen war. Aber bereits das wird nicht herauszufinden sein.“
    Das brachte mich auf einen ganz anderen Gedanken. Auch wenn wir Aufklärer noch in der Minderheit sind, so haben wir durch Aufklärungen/Überlegungen, ob besser oder schlechter jeweils, Staub aufgewirbelt. Was einen Grund darstellen könnte, so eine Aktion zu starten, mit MH17 und (vielleicht ja schon im Vorfeld) MH370. Da fällt mir die Frage ein, „Qui bono?“ Ich habe auch schon viel Zeit aufgewendet, um mir Informationen, jetzt auch hier die Kommentare, anzuschauen. Viel Zeit, in der ich andere Dinge in dem Moment nicht anschauen konnte. Usw. Diesen DIMs (nach wakenewsradio Dumme Ignorante Minotität statt „Elite“) ist ja alles Mögliche zuzutrauen. Wenn sie derzeit also die Aufklärung als massiven Gegenwind empfinden, haben sie diese Aktion(en) ausgeführt, um uns beschäftigt zu halten?? Killerbees Überlegungen sind Spekulationen. Die nicht von der Hand zu weisen sind. Meine sind noch mehr als Spekulationen zu bezeichnen, das ist mir schon klar. Aber Überlegen ist nicht verkehrt.

    @KB
    Benesch ist Alexander Benesch von infokrieg.tv (wenn das noch so heißt). Den habe ich auch schon lange abgehakt.

  85. Denkender schreibt:

    Es ist eine interessante Geschichte, aber offenkundiger Unsinn.

    Es sollte ein MA-Flug von Amsterdam nach Kuala Lumpur gehen, richtig?

    Es ist ein MA-Flug durchgeführt worden, völlig egal ob 9M-MRO oder 9M-MRD. Da sind wir uns auch alle einig, oder?

    Ich möchte gerne mal wissen, warum ein MA-Pilot einen Flieger voller Leichen starten sollte.

    Und wenn kein MA-Pilot geflogen ist, dann möchte ich mal gerne wissen, warum die ursprüngliche MH17-Crew sich nicht wundert (und öffentlicht äußert), dass ihr Flug zwar ging, aber ohne sie.

    Und falls man denen gesagt hat, dass jemand anderes von MA den Flug übernimmt, dann möchte ich gerne wissen, warum MA entweder nicht weiß, welche Crew geflogen ist, oder aber gar keine Crew vermisst.

    Gehören die alle zur Verschwörung?

  86. Leah schreibt:

    Dass möglicherweise das Flugzeug absichtlich von der Ukraine abgeschossen wurde um Russland schlecht dastehen zu lassen, halte ich nicht für unwahrscheinlich. Auch die Tatsache, dass zweimal innerhalb so kurzer Zeit Flugzeuge der gleichen Airline verunglücken halte ich nicht für Zufall.
    Aber dass alle angeblichen Insassen von MH17 nur Schauspieler waren, kann meiner Meinung nach einfach nicht sein. Was z. B. ist mit der Deutschen Fatima Dyczynski? Sie war nachweislich ein Gründungsmitglied der Fa. Xoterra Space. Oder der AIDS-Forscher Joep Lange? Ich denke, das sind beides Personen, die real exisiert haben.

  87. Klarspüler schreibt:

    Amerikanisches Außenministerium räumt ein: »Beweise« stützen sich auf YouTube-Videos und soziale Medien.

    »Worauf genau stützen Sie Ihre Behauptung, die Rakete sei aus einem von Separatisten kontrollierten Gebiet abgefeuert worden?«, hakte Lee nach. Harf antwortete, die Hinweise gründeten sich auf »Kommunikationen, die von der ukrainischen Regierung bei YouTube hochgeladen« worden seien“

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/paul-joseph-watson/amerikanisches-aussenministerium-raeumt-ein-beweise-stuetzen-sich-auf-youtube-videos-und-soziale-.html

    Ebenso wie Saddams Atomwaffen …

  88. Klarspüler schreibt:

    Hoffentlich gibt es bald RT in deutscher Sprache.

    Da ist ja unter Hitler noch wahrer berichtet worden als von heute von ARD
    u. ZDF. Wir müssen für diese Lügen auch noch bezahlen. – Drecksstaat!

  89. rositha13/Marion schreibt:

    @Achtundachtzig
    „Keine Angst Killerbee,
    lieber mit sich im Reinen sterben als Satans Zeichen zu nehmen oder eben sein oder seine Diener tun zu biligen. Was ist schon die Zeit hier gegen die Ewigkeit, die damit verspielt werden kann?“

    Das finde ich richtig gut!!!

  90. smnt schreibt:

    @Klarspüler
    Müssen wir nicht.
    >Und so geht’s
    http://www.eisenblatt.net/?p=30287#comments

  91. rositha13/Marion schreibt:

    Es geht doch. Du hattest es doch schon auf deutsch…
    Mit den Spekulationen ist ein eigenes Ding. Verbreitest Du sie, besonders als Blogger, kann man dich schnell in die unseriöse Ecke stellen. („Verschwörungstheoretiker“ sind wir ohnehin schon alle.)
    Nimmst du aber eine These nicht früh genug auf, dann kann man dich als feige bezeichnen. Das dürfte uns aber egal sein. Wir müssen nach dem Gefühl gehen, und dem, was uns am wahrscheinlichsten erscheint.

  92. Sehender schreibt:

    @Roswwitha M.S.

    Sehr interessante Fotos in ausgezeichneter Qualität. Danke für den Hinweis.

  93. Denk logisch schreibt:

    Das Volk lehnt weitestgehend Kriege Vorort ab – ist auch richtig so. Nur, Wirtschaftskriege sind heute das Maas aller Dinge. Wenn eine ganze Nation wirtschaftlich am Boden, fangen die Menschen an gegenseitig „Wortwörtlich sich zu fressen/TÖTEN“. Hinzu kommt noch die heutige Technologie der Dronenwaffe, die leider, die USA weit weit weg von der USA, überall auf der Welt zum Einsatz bringen kann – um quasi Gott zu ähneln/spielen. Soll heißen, ich kann jeden egal wo auf der Welt umbringen wann immer wir es wollen – ohne der lieben Justizia/Gericht. Das Militärstützpunkt der USA Diego Garcia wird von den Mainstream Medien zu 0 % erwähnt – in keinem Zusammenhang. Zumal das Funksignal der MH370 ganz in der nähe dieses Militärstützpunktes verloren ging – eigenartig. Gott sei Dank gibt es noch das freie Internet. Wo der Einzelne sich auch neutral & ohne Zensur informieren kann. Ich finde die Haltung der russischen Regierung sehr ehrenhaft, die sich nicht leicht aus der Ruhe bringen lässt – nicht provozieren lässt. Seitens der USA, EU und Nato Staaten. Die Schuldzuweisung ohne ermittelt zu haben einseitig auf eine Nation zu schieben, ist, mit der Zeit der Sklaverei zu vergleichen. In dieser Welt passiert NICHTS von Zufall – was eigentlich gar nicht existieren kann, weil es nicht gibt. Sondern alles wird kontrolliert und überwacht – auch das Internet. Aber das ist ein anderes Thema. Ruht in Frieden Passagiere von MH370.

  94. Aktivposten schreibt:

    @ Roswitha

    Habe mir gerade mal die Bilder angesehen, schon mal danke fürs finden!!!

    So was fehlt mir ja vom Pentagon 9-11 völlig: Tragflächenteile, Gepäck, große Rumpfstücke, Markierungen…

  95. Kruxdie26 schreibt:

    @rositha13, 24.07., 15:55
    Eben, und killerbee nennt es ja auch schön „Räuberpistole“. Und hier etwas Weiteres in Richtung möglicher Verbindung zwischen MH17 und MH370: http://quer-denken.tv/index.php/692-war-es-doch-die-mh370

  96. Kruxdie26 schreibt:

    Weitere Gesichtspunkte dazu, diesmal von Gerhard Wisnewski: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/gerhard-wisnewski/neue-hinweise-stuerzte-in-der-ukraine-tatsaechlich-mh-37-ab-.html
    Ich sage ja, die wahre Geschichte braucht noch etwas bis zur Aufklärung des tatsächlichen Sachverhaltes.

  97. rositha13/Marion schreibt:

    @Kruxdie26
    Wisnewski hat uns aber noch nie enttäuscht. Der braucht kein Geschrei noch Beifall. Er hat anscheinend auch sehr gute Quellen.
    Und Terra-Germainia hat etwas von David Wilcock gebracht. Hier mal die Originalquelle – wieder eine tiefere Betrachtungsweise.

  98. Das abgestürzte Flugzeug in der Ukraine ist NICHT 9M-MRO!
    Es gibt auch Bilder von 9M-MRD mit geschlossenem Fenster, bitte unter 9M-MRD Bilder googeln.. die Fensterkonfiguration ist variabel je nach Bestuhlung der Businessklasse.
    Ich bitte einfach um etwas Logik, auch hier. Danke!

  99. Kruxdie26 schreibt:

    @rositha13
    Ich glaube, Dir ist Dein Stück Brot in den Käsekessel gefallen. Du hast den Verweis vergessen: http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/neues-wissen/fulford/
    Wisnewski zählt zur Kategorie investigativ, ihm kann man durchaus vertrauen, meine ich, auch wenn er zur männlichen Optik bzgl. sexueller Gesichtspunkte etwas Quatsch erzählt hat in einem Video. Das sei ihm verziehen. Gute Quellen sind das eine, ein wacher Verstand und offene Augen das andere.

  100. rositha13/Marion schreibt:

    @Kruxdie26
    Oh, oh, das war wohl zu viel des Guten heute. Na, hast mich doch bestens ergänzt, danke.

  101. Kruxdie26 schreibt:

    @rositha13
    Weißt Du eigentlich, was ich mit dem Brot und dem Käsekessel gemeint habe? – Wer von den Mitlesern hier weiß das?

  102. unbedeutend schreibt:

    Infos zur weiteren Verdichtung deines Artikels

    ab der Überschrift: Cui Bono – wem nützt es? (im folgenden Link) gibt es einen
    Kommentar des Autors: ……Der Flughafen von dem MH17 startete ist der Amsterdamer Flughafen Schiphol, der geradezu berühmt berüchtigt ist, wenn es um „Terrorismus“ geht. Dieser Flughafen wird von der israelischen Sicherheitsfirma ICTS kontrolliert. (ICTS steht auch in Verbindung mit 9/11)

    es gibt weitere wichtige Aspekte, bitte ganzen Artikel lesen.

    http://de.sott.net/article/15009-Wer-hat-Malaysia-Airlines-MH17-abgeschossen-Israel-der-neue-Kalte-Krieg-und-dieselbe-alte-Propaganda

    zur 2.Frage in deinem Text
    2) Warum unbedingt irgendwelche malaysischen Leichen vom Pazifik bis zur Ukraine transportieren, wenn man doch genauso gut “frische” Leichen vor Ort produzieren kann, indem man einfach eine Passagiermaschine abschießt, die dort sowieso rumfliegt?

    Antwort: Diese Toten können nicht mehr sprechen (Garantie).

    „Frische Leichen“ könnten überleben (als Zeuge)

  103. Anonymous schreibt:

    jetzt habt ihr den Salat , jetzt haben die Amerikaner herausgefunden das wir es waren

  104. HD schreibt:

    Das hier wirft viele Fragen auf:

    Flug MH17:Verschwundene Tweets/Ignorierte Augenzeugen und wichtige Aussage!

  105. Leah schreibt:

    Nochmal zum Thema unechte Opfer… Der Vater eines der Opfer war am Absturzort, auch den gibt es tatsächlich, er ist nachweislich Artzt in Perth:
    http://www.mail.com/int/business/economy/3006954-ukraine-launches-offensive-to-retake-donetsk.html#.1258-stage-hero1-2

    Und zum Thema Krieg provozieren… Wer bitteschön hätte denn was von einem 3. Weltkrieg in Form eines Atomkriegs? Die Politiker dieser Welt mögen ja ziemliche Blödköpfe sein, aber auch sie haben nix davon, wenn sie sich selbst wegbomben. Ich glaube dass die Kriege der Zukunft sich eher im Bereich Wirtschaft bzw. Ressourcen bewegen.

  106. Mario schreibt:

    Merkwürdigkeiten:

    1) Reisepässe der Toten
    Normalerweise ist es ja so, wenn ein Flugzeug abstürzt, das man nicht mehr viel erkennen kann. Komischerweise schauen aber die Reisepässe von Flug MH17 noch ganz neu aus und gar nicht versengt. Wie gibts das ?

    2) Personen ausgetauscht ?
    Wenn die Passagiere von Flug 370 tatsächlich die von MH17 sind, dann müssten doch umgekehrt die Passagiere von Flug MH 17 die von 370 sein. Was ich damit sagen will: Man wird in den nächsten Tagen/Wochen bestimmt im Indischen Ozean die MH370 bzw. MH17 finden – rein zufällig versteht sich. Und in diesem Flieger sind dann nicht die 370er Passagiere, sondern die 17er drinnen. Und Mutter Natur hilft sicher auch mit damit man die Leute nicht mehr erkennen kann.

  107. Sugardaddy schreibt:

    Oh mein Gott was geht in deinem Hirn ab?! 😀

  108. Plumsklo schreibt:

    LOL. Der Ralle, Zitat: Ralle

    „Leider saß ein Bekannter meiner Frau in dem Flieger.“

    Desinformant! 2 Möglichkeiten. Bezahlter Desinformant, oder Spinner, der sich wichtig nimmt.

    Genau so ein Spinner wie bei Youtube, wo dann vom Freund der Bruder eine SMS von einer entführten Maschine an 9/11 versendet hatte, dass da Männer mit Turbanen auf dem Kopf die Maschine entführt hätten…

    EIN BRÜLLER!!! ULTRALOL!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s