Alternative Sichtweisen zu Israel

.

siedlungspolitik

.

Auf welt.online findet man zum Thema Israel nur Artikel, deren Überschriften den Inhalt schon erahnen lassen; im Stile von:

Warum die Juden Recht haben

Warum Israel sich verteidigen darf

Warum es gut ist, daß man die Hamas bekämpft

Wieso es gut ist, daß die Schuld der Deutschen nicht vergeht

Warum es gut ist, daß Deutschland Israel U-Boote schenkt

etc.

.

Auch PI ist diesbezüglich furchtbar, manchmal habe ich ganz ohne Witz das Gefühl, daß die anti-Islamische Einstellung mancher PI-Leser aus ihrer Unterwürfigkeit gegenüber Juden herrührt.

In etwa: „Das Schlimme an der millionenfachen Ansiedlung von überwiegend moslemischen Ausländern ist nicht, daß dies zur Ausrottung des deutschen Volkes führt, sondern daß die antisemitisch sind“

Ich würde diesen PI-Lesern vorschlagen, aus Deutschland auszuwandern und sich in Israel als kostenloser Haussklave für Juden anzubieten.

Echt, solche Judenzäpfchen rufen bei mir immer Ekel hervor, wie überhaupt Würdelosigkeit das hervorstechendste Merkmal des deutschen Volkes 2014 ist:

Entweder man kriecht den Amis in den Arsch, oder den Russen, oder den Juden.

Daß ein Deutscher mal selber aufrecht steht, sieht man nur sehr selten oder gar nicht.

.

Wer gerne jüdische Propaganda lesen will, braucht meinen blog nicht zu besuchen.

Wer eigene Maßstäbe bezüglich Gerechtigkeit und Wahrheit hat, der sollte sich mal diese beiden guten Artikel von Alles Schall und Rauch durchlesen:

Artikel 1: „Israel Propaganda“

Artikel 2: „Gaffer beobachten den Krieg in Gaza“

.

Besonders der zweite Artikel steht im krassen Widerspruch zum Dogma der „armen verfolgten Juden“.

.

.

Übrigens ist, aus der Entfernung betrachtet, die in Deutschland ablaufende Siedlungspolitik, die die Deutschen innerhalb der nächsten 20 Jahre zur Minderheit im ehemals eigenen Land machen wird, ebenfalls als „Karma“ zu werten.

Wer bedingungslos an der Seite der Juden steht und schadenfroh zusieht, wie die Palästinenser in ihrem eigenen Land gedemütigt und vertrieben werden, dem geschieht es recht, wenn er ebenfalls in seinem eigenen Land gedemütigt und aus ihm vertrieben wird.

Das gilt besonders für die Leser von PI.

Auf der einen Seite nichts dagegen haben, wie die Palästinenser ihr Land verlieren und dann jammern, wenn man selber das Land verliert, ist nur Heuchelei.

Würde ich mal drüber nachdenken, doch leider kommt so gut wie nie ein PI-Leser auf meinen blog ;-).

.

Ethnozid

.

Erinnert irgendwie an die Karte von Palästina (Israel). Unterschied ist natürlich, daß die Siedlungspolitik in Palästina von den Juden für die Juden durchgeführt wird, während die treibende Kraft für die Ansiedlung von Ausländern in Deutschland Deutsche sind.

Wer die Geschichte der Germanen kennt, konnte aber bereits vor 1000 Jahren prophezeien, daß sie sich durch Verrat selber ausrotten würden.

Die weiße Rasse kennt keine Loyalität zu ihrem Volk, weshalb die derzeitige Siedlungspolitik in Europa umso stärker ist, je „weißer“ bzw. „germanischer“ die Völker sind.

Ganz vorne bei der Umvolkung ist: Schweden, Deutschland, England, Frankreich.

Kein Asiate oder Schwarzer oder Araber oder Indianer oder Jude würde in seinem Machtstreben soweit gehen, das eigene Volk auszurotten.

Das ist das Alleinstellungsmerkmal der weißen Rasse: NULL Loyalität.

.

Liegt meiner Meinung nach darin begründet, daß es sich bei der weißen Rasse nur um Barbarenvölker handelte, die in mittelgroßen Clans organisiert waren.

Der „Volksgedanke“ ist ihnen im Grunde fremd; die Bayern sind Bayern, die Schwaben Schwaben, die Franken Franken, die Sachsen Sachsen, etc.

Darum kann man sie auch so hervorragend gegeneinander ausspielen, während in Korea Koreaner leben.

Es gibt zwar regionale Besonderheiten, aber man ist erst Koreaner und danach irgendwas anderes.

Die Deutschen sind zuerst IT-Spezialist, Sachse, Dresdener, FC Dresden Fan, Ossi, BMW-Fahrer und ganz am Schluss erst „Deutscher“.

Klar, daß ein solches „Volk“ nicht zusammenhält, weil es sich vorher schon in zig Untergruppen gespalten hat, die sich untereinander bekämpfen.

.

„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche.

Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie.

Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

.

(Wisst ihr, wie die jetzige Parole lautet, mit der Deutsche ihre Landsleute verfolgen? Ihr kommt bestimmt drauf, wenn ihr kurz nachdenkt. Auflösung im Kommentarbereich.)

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Alternative Sichtweisen zu Israel

  1. ki11erbee schreibt:

    „Gegen Rechts“ bzw. „Nazis raus!“

    Und was „rechts“ bzw. „Nazi“ ist, bestimmt die Obrigkeit.

    Daß die Parolen auch vollkommen hirnlos sein können und dennoch von den Deutschen nachgeplappert werden, zeigt der Slogan:

    „Nie wieder Deutschland“

    Einem Koreaner müsste man 99% seines Gehirns entfernen, bis er sich mit einem Schild „Nie wieder Korea“ hinstellt.

    Die Deutschen machen das auch ohne Lobotomie, was letztlich der Beweis dafür ist, daß Deutsche 100% ihres Gehirns nicht benutzen.

  2. thomram schreibt:

    „Ich würde diesen PI-Lesern vorschlagen, aus Deutschland auszuwandern und sich in Israel als kostenloser Haussklave für Juden anzubieten.“

    Yepp.

    Und, falls Neugier da,
    http://bumibahagia.com/2014/07/12/depesche-vom-planeten-erde-no12-von-den-seelen-mit-name-jude/

  3. Max schreibt:

    Es ist echt ein Kampf gegen Windmühlen :@ Letzens habe ich ein paar Informationen auf zwei Din A 4 Seiten zusammengefasst unter anderem auch ein Verweis zu KBs Blog. Habe das an 54 Leute mit einem 4 Cent Brief gesendet. Klassenkameraden die sich regelmäßig über die Siedlungspolitik echauffieren habe ich davon erzählt und dazu aufgefordert dasselbe zu tun. Anstatt ein weiteres vorgehen abzustimmen wurde ich ausgelacht.Diese beiden haben ihren Abschluss mit 1,1 und 1,0 gemacht. Wenn es nicht so traurig wäre und meine Kinder und am Schluss ich mit untergehen würden, würde ich einfach lachend dabei zuschauen…Hat jemand Interesse an der 4 Cent Brief Taktik? Sie ist effizient und kostengünstig!

    Grüße Max

  4. catchet schreibt:

    Aber die „Nie wieder Deutschland“-Schreier sind doch eine geisteskranke Minderheit.
    Die Mehrheit wird sich freuen, wenn Deutschland Fußball Weltmeister wird.
    Die Mehrheit hat sich über Michael Schumachers, Boris Beckers und Steffi Grafs Siege gefreut.
    Es gibt in Deutschland unzählige Ehrenamtliche Helfer, denen das Schicksal ihrer Mitmenschen und der Natur nicht egal ist.
    Es gibt Ärzte und Krankenschwestern, die aus Berufung arbeiten und denen das Schicksal ihrer Patienten nicht egal ist und für die Patienten rund um die Uhr kämpfen.
    Es gibt viele Menschen, die sich politisch einsetzen, um etwas zu verbessern, die aber vielleicht nicht wissen wie.
    Es gibt viel 10Tausende, die auf Montagsdemos gehen, weil die keinen Krieg wollen.
    In Aachen wurde der Bundespräsident Gauck ausgebuht.

    Das ist die Mehrheit.

    Zu Israel:

    Die Hamas konnte sich denken, wie die Reaktion Israels aussehen wird, wenn drei israelische Jungs ermordet werden.
    In der Ukraine sind z.B. in den letzten Tagen 1000 Separatisten umgebracht worden.
    Ich würde Putin nur zu gut verstehen, wenn er zurückschlagen würde.

  5. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Lies mal die Artikel bei „Alles Schall und Rauch“.

    Wer Angreifer und wer Verteidiger ist, ist immer davon abhängig, wann man zu zählen beginnt.

    Beginnt die Sache also mit der Ermordung von 3 israelischen Jungs, oder ist die Ermordung von 3 israelischen Jungs selber die Reaktion auf vorangegangene Aggressionen von Seiten Israels?

    Was die Bewertung von Mehrheiten und Minderheiten angeht, widersprechen wir uns. Ist aber kein Problem; die Zukunft wird entscheiden, wer Recht hat.

    Mir ist es im Grunde egal; es liegt immer nur in eurer Hand. Schon morgen könnt ihr Merkel stürzen.

    Achwas, schon heute.

    @Max

    Leute mit Einser Abi kannst du vergessen. Wer in der BRD gut in der Schule ist, zeigt damit nur, daß er absolut systemkonform ist, nur nachplappert und niemals seinen eigenen Kopf benutzt.

    Ich spreche aus eigener Erfahrung. Was meinst du, wann ich erst mit dem eigenständigen Denken begonnen habe…

    Und ich kenne Professoren, die werden irgendwann sterben ohne jemals irgendetwas Wichtiges verstanden zu haben!

  6. ki11erbee schreibt:

    Nachtrag @Max

    Eine email mit Link auf meinen blog kostet sogar noch weniger als 4 Cent und ist auch weniger aufwändig.

  7. catchet schreibt:

    @ki11erbee

    „Leute mit Einser Abi kannst du vergessen. Wer in der BRD gut in der Schule ist, zeigt damit nur, daß er absolut systemkonform ist, nur nachplappert und niemals seinen eigenen Kopf benutzt.“

    ich kenne jemanden, der sagt es so wie du. Er sagt, dass er nirgends so viele Dummköpfe wie an den Universitäten gesehen hat.
    Menschen, die vom geborgten Wissen leben. Vom Wissen, was in Büchern, die von anderen Leuten geschrieben wurden, leben und dieses Wissen auswendig lernen.
    Diese Leute haben nie einen eigenen Gedanken gehabt.
    Jeden Bauern bezeichnet er als klüger, weil der Bauer improvisieren muß.

    Der Mann ist die absolute Kanone, er eckt aber überall an und ist wegen seiner direkten Aussprache nicht besonders beliebt.
    Ich dagegen fühle mich geehrt ihn zu kennen.

  8. Max schreibt:

    Wir müssen mal in Bewegung kommen! Es ist 5 nach 12. War von euch jemand mal auf einer Montagsdemo? Vllt mal dort sprechen?

  9. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Was dabei rauskommt, wenn Leute mit 1er Abi improvisieren, hast du ja selber erlebt: „Legen sie mal die Infusionen in den Kühlschrank, der Patient hat Fieber“

    Seitenweise Wissen auswendig lernen und auf Knopfdruck runterleiern, aber nicht für 5 Cent Verstand im Kopf.

  10. ki11erbee schreibt:

    @Max

    Ich mache, was ich kann.

    Ich kann nicht das Leben anderer Menschen leben.

  11. catchet schreibt:

    @Max

    Ich war auf einer Montagsdemo. Ich habe dort aber nicht gesprochen…ich glaube auch nicht, dass meine Botschaft gefallen hätte.
    War ein ziemlich geschmischtes Publikum dort. Vom Pumk bis zum Geschäftmann.
    http://montagsdemo.eu/

    Ob es was gebracht hat, glaube ich nicht.
    Ich persönlich glaube nur, dass eine gaballte Ladung Volk vor dem Kamzlerbunker etwas bringen würde.
    Aber das wird nie geschehen. Niemals.

  12. nichtwichtig schreibt:

    KenFM Interview mit Evelyn Hecht-Galinski:

  13. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    Frage, Wer erfüllt die Funktion eines Wachhundes gegenüber dem deutschen Volk ?
    Antwort, Die Antifa ! Diese umerzogenen Rotzlöffel aus den Unis ,die sich somit auf den Straßen nach belieben austoben können.
    (Erinnern mich stark an „die Späher“ aus „1984“ ,die im übereifer auch nicht davor zurückschrecken ihre eigenen Eltern ans Messer zu liefern.)

  14. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    @ catchet Das schlimme ist das das Wissen,das die hier heutzutage eingetrichtert bekommen meist gar kein Wissen mehr ist,sondern pure Propaganda und Indoktrination.

  15. catchet schreibt:

    @Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen

    Aber wer Karriere machen will, der muß dieses Wissen in der Schule und an der Uni nachbeten können.

    So wie das „Vater Unser“, welches ich für ein sehr tiefsinniges Gebet halte- Es hat aber seine Tiefsinnigkeit und seine Bedeutung längst verloren.
    Es wird in der Kirche nur noch auswendig runtergeleiert ohne dass den Leiernden die Bedeutung der Worte dabei bewusst ist.

  16. frundsberg schreibt:

    Erinnert irgendwie alles auch an die Rede Hitler vom 12. September 1938:

    Die armen Palästinenser sind wehrlos und vielleicht sind sie verlassen. Die Deutschen in der Tschechoslowakei sind weder wehrlos noch verlassen. Dies möge man zur Kenntnis nehmen.“

  17. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  18. Kartoffel schreibt:

    @Killerbee

    „Ich würde diesen PI-Lesern vorschlagen, aus Deutschland auszuwandern und sich in Israel als kostenloser Haussklave für Juden anzubieten.“

    So was in der Art gibt es schon…

    „Deutsche dienen in israelischer Uniform

    Junge Männer und Frauen aus Deutschland gehen nach Israel, um dort freiwillig Militärdienst zu leisten. Sie riskieren ihr Leben für den jüdischen Staat.“

    http://www.rp-online.de/politik/ausland/deutsche-dienen-in-israelischer-uniform-aid-1.3902854

  19. ki11erbee schreibt:

    @Kartoffel

    Sehr vorbildlich!

    Würde jeden einzelnen für den Darwin-Award, den goldenen Dodo am Bande, vorschlagen.

  20. Kai Awißus schreibt:

    @ KB: wie erklärst Du, dass in Ostdeutschland (Mitteldeutschland) die, von Dir beschriebene, Siedlungspolitik nicht die Ausmaße hat wie in Westdeutschland?

  21. nationalgesagt schreibt:

    @kai

    Es gab im Osten nach dem Mauerfall keine nennenswerte Industrie (außer in einigen Großstädten), warum sollte man dann also Ausländer ansiedeln, wenn sogar die dort wohnenden Deutschen wegziehen? Das ist nun erst der Fall, wo man sagen kann, dass die Deutschen zu alt wären und zu wenig Kinder bekommen und daher das „Wachstum“ behindern würden.

    Ausländer wurden vorrangig zum Lohndrücken angesiedelt, was im Osten nicht unbedingt notwendig war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s