Der deutsche Willkürstaat

.

Richter

.

Das Gegenteil des Rechtsstaates ist der Willkürstaat.

Deutschland ist ein Willkürstaat.

Besonders bekannt ist natürlich die „Behördenwillkür“ und wie es in einem Staat von egoistischen Feiglingen nicht anders zu erwarten ist, wird die Willkür umso größer, je „tiefer“ das Opfer in der sozialen Hierarchie angeordnet ist.

Die derzeit tiefste Stellung ist der „HartzIV-Bezieher“, und dementsprechend ist die Willkür der entsprechenden Behördenmitarbeiter ihnen gegenüber am stärksten ausgeprägt.

Ich habe auf „politikforen“ einen hübschen Beitrag gefunden, der vermutlich von einem Mitarbeiter eines Jobcenters verfasst wurde und einen Einblick gibt, mit welchen Mitteln „das System“ arbeitet.

Ein paar seiner Aussagen habe ich hier mal zusammengestellt:

.

Mein Abteilungsleiter sagt knallhart , erst wenn das Sozialgericht uns zwingt werden wir die Gelder anweisen.
Und die wissen genau wie langsam die Sozialgerichte sind. Wenn Ihr denkt “ Einstweilige Verfügungen gehen schnell “ dann kann ich darüber auch nur lachen.
Bei uns dauern Eilverfahren teilweise mehrere Wochen !

.

Ich lehne fast 90 % der Anträge ab, obwohl formal Anspruch besteht.
Im Behördendeutsch nennt man das “ Mitwirkungspflichten “ , googel mal !
Sobald auch nur ein Beleg fehlt wird der ganze Antrag abgelehnt oder auf Verdacht abgelehnt.
Du kannst gerne zum Sozialgericht.

.

Wenn wir vor dem Sozialgericht ( zu recht ) verlieren , ist das unserer Widerspruchsstelle scheiß egal.
Sie bewegen sich keinen Meter, ziel ist es den Arbeitslosen zu zermürben ! bis er stirbt. O – Ton “ GF Optionskommune.
Erst wenn der Gerichtsvollzieher kommt und uns pfänden will dann reagieren wir mit “ SOFORTANWEISUNG „

.

Alle Anträge sollen abgelehnt werden, es ist egal ob derjenige Anspruch hat oder nicht.
Oft gehen wir bei der Ablehnung auf fehlende Mitwirkungspflichten !
Wir möchten dann ständig irgendwelche Nachweise haben oder wir vermuten irgendwas ( Mutter zahlt, Onkel hilft dir ) die sogenannte Einstandsgemeinschaft oder eheähnliche Gemeinschaft
Es gibt ja “ Bedarfsgemeinschaft, Haushaltsgemeinschaft usw “
Auch wenn nix dahinter ist , wird es trotzdem vermutet !

.

Wisst Ihr was mich besonders stört ?

Ich habe Deutsche Staatsbürger , aber auch Inländer die wirklich 30 Jahre gearbeitet haben!
Noch nie von ALG 2 oder von Sozialhilfe gelebt haben !

Und ich muss die knallhart abblocken , Ihre Anträge verwehren, schikanieren usw.

Und dann habe ich im Gegenzug Afrikaner die bei mir aktuell Leistungen bekommen.
Und vor allem Afrikaner, Araber oder Türken , aber inzwischen auch Bulgaren, Rumänen und Polen die
hier noch nie gearbeitet haben, die bekommen das gleiche Geld ausgezahlt.

Wir haben im Haus auch die Kindergeldstelle:

Die Anzahl der Kindergeldanträge erreicht neue Dimensionen !

Sogar die Kindergeldstellen bekommen Personal aufgestockt wegen der massiven Zuwanderung.
Was ist los ?

(Anmerkung: es handelt sich nicht um „Zuwanderung“, sondern um Siedlungspolitik. Der Zuwanderer muss seinen Lebensunterhalt selber verdienen, während die Ausländer bei der Siedlungspolitik alle Mittel vom Staat gestellt bekommen, weil eine politische Agenda dahintersteckt. Ebenfalls wird bei einer Siedlungspolitik der Staat sein Monopol bei der Gesetzgebung nutzen, um die erwünschte Bevölkerungsverschiebung umzusetzen. Ihr werdet zugeben müssen, daß alle Charakteristika der Siedlungspolitik erfüllt werden; nicht die Ausländer schmeißen die Alten aus den Heimen, das machen deutsche Ämter in Übereinstimmung mit deutschen Gesetzen)

.

Ähm ich will dir nicht zu nahe treten , aber weißt du wie oft der Gerichtsvollzieher schon bei uns war diese Woche !
Das ist gängige Praxis ! uns als Behörde passiert nix.

Der Gerichtsvollzieher kommt und kriegt dann “ bevor er anfängt zu pfänden “ einen Scheck und ruhe ist wieder.

Das Ziel ist einfach nur “ Zeitverschleppung “

Je mehr Tage der Hartz IV Empfänger kein Geld bekommt desto höher ist die Wahrscheinlichkeit dass er obdachlos wird oder
stirbt.

Wir hatten schon Fälle wo die Arbeitslosen trotz erfolgreichem Titel über das Sozialgericht verschwunden waren.
Die hat man nie wieder gesehen. Jeder tote deutsche Arbeitslose ist ein Kostenfaktor weniger.

So krank ist unser System schon geworden …

.

1. Dass es sowas wie Darlehen gibt dürfen wir unseren Arbeitslosen nicht sagen ( Geheimhaltung )
2. Viele kennen Ihre Rechte nicht.
3. Darlehen sind Kann Leistungen einer Behörde , keine Verpflichtende Leistung !
4. Es kommt auf den Bearbeiter an , aber das stimmt nicht ( von oben soll generell abgelehnt werden )

.

Wir dürfen sogar Leistungen kürzen, ohne dass der Betroffene darüber informiert wird.
Sobald bei mir nur ein Beleg fehlt werden die Leistungen schon eingestellt wegen fehlender Mitwirkung.
Die Zahlungen werden gestoppt bis der Arbeitslose sich meldet.

Es interessiert uns nicht warum er die Belege nicht zeigen kann.
Wir fragen überhaupt nicht nach.

Man muss sich doch Gedanken machen wenn man jemanden seine gesamte Grundlage nimmt.
Die Leben ja vom Existenzminimum und wenn man denen die Leistungen komplett streicht wovon sollen
die Leben ? Aber wir sollen nicht hinterfragen.

Manchmal wird mir Angst und Bange wenn sich Leute 2 oder 3 Monate nicht melden.
Es sind deutsche die man im Stich lässt.

Manchmal kann es auch böse enden. Diesen Fall hatten wir schon öfter, dass welche
fast verhungert wären.

.

Ich rate jedem der denkt “ ich wäre nicht echt “ zu einem Jobcenter seiner Wahl zu gehen und einfach mal zu beobachten.
Dazu rate ich sogar “ Jobcenter Neukölln “

Und wer denkt “ Ablehnungen von Anträgen sind Märchen “ der gehe bitte ans zuständige Sozialgericht und beobachte ebenfalls.

Und wer 1 + 1 zusammen zählen kann wird merken dass ich in allen Punkten die Wahrheit sage !

.

.

Hier findet ihr den gesamten Strang; wer will, kann ihn ja mal durchlesen.

Im Grunde habe ich nichts wirklich überraschendes gefunden, sondern lediglich die Bestätigung dessen, was man sich eh zusammenreimen kann.

Aus eigener Erfahrung:

Als ich HartzIV beantragt habe, hat sich der Sachbearbeiter einfach geweigert, mir einen Termin für die Antragsabgabe zu geben.

Ich solle erst noch die Steuererklärung vom letzten Jahr machen, meinte er (bis die fertig ist, dauert es mindestens nen halbes Jahr).

Wovon ich leben und die Miete zahlen sollte, fragte ich ihn.

„Das ist Ihr Problem.“

Darauf ich: „OK, ich gehe hier nicht eher weg, bis Sie mir einen Termin gegeben haben.“

Nach etwa 30 Sekunden kam ein Mitarbeiter aus dem Nebenbüro, der durch die offene Tür das Gespräch mitbekommen hatte und gab mir einen Termin für die Bearbeitung des Antrags.

Und der wollte komischerweise nicht, daß ich vorher noch meine Steuererklärung mache.

.

Weil ich schon an viele verschiedenen Orten auf Hilfeleistungen von deutschen Ämtern angewiesen war, kann ich euch persönlich bestätigen, daß hier wirklich nur noch die pure Willkür herrscht.

Um sich dagegen zu wehren, braucht man Mut und die Entschlossenheit, zur Not auch ins Gefängnis zu gehen.

Wer diesen Mut und die Entschlossenheit nicht besitzt, muss halt den Müll nach Pfandflaschen durchwühlen.

.

flaschenpfand

.

LG, killerbee

.

PS

Natürlich ist die Willkür in Deutschland nicht auf Behörden begrenzt, sondern es zieht sich wie ein roter Faden durch alle Bereiche.

Ganz aktuell zum Thema „NSU“: der Anwalt von Wohlleben machte einen Antrag, die Richter wegen Befangenheit auszuwechseln.

Ironischerweise bzw. in der BRD „logischerweise“ waren die Leute, die über diesen Antrag entschieden, dieselben Richter, denen er Befangenheit vorwarf.

Und dreimal dürft ihr raten, wie diese Richter über den Antrag entschieden haben…

.

Die Situation in der jetzigen BRD ist so, als würde man einer Nutte, die regelmässig von ihrem Zuhälter verprügelt wird, sagen, sie solle sich mit dem Problem an die örtliche Beschwerdestelle wenden.

Und in der sitzt wiederum ihr Zuhälter.

Wirklich: trotz i-Pad und i-Pod und LCD-Breitbandfernseher; das deutsche Volk ist von der Mentalität irgendwo in einem mittelalterlichen Feudalsystem mit Hexenverbrennung stehengeblieben.

Kein wirklich aufgeklärtes Volk würde ein derartiges System über einen so langen Zeitraum akzeptieren; dafür ist der Drang nach Gerechtigkeit viel zu groß.

Der Deutsche hingegen denkt sich: „Ach, solange ich Arbeit und was zu Essen habe, ist mir Gerechtigkeit nicht wichtig und ich mache einfach, was man mir sagt.“

Der Willkürstaat in Deutschland ist also nicht „vom Himmel gefallen“, sondern die Deutschen haben ihn in Jahrzehnten durch ihren Charakter erschaffen.

Wer sich von der Obrigkeit alles gefallen lässt, mit dem wird die Obrigkeit auch alles machen.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

64 Antworten zu Der deutsche Willkürstaat

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Haftbefehle ausgeschrieben und mich bedroht, das nennt man Städtische Heimkultur! Die Deriwate des Reiches, die liegen in Deiner und meiner Hand, nicht im Besatzungstatus und seiner Vasallen! Glück, Auf, meine Heimat!

  2. smnt schreibt:

    Ich würde sogar sagen es ist ein Willkür-
    und ein Rechtsstaat.
    Rechtsstaat im Sinne von Rechts-Globalistisch/Kapitalistisch,
    natürlich nicht im Sinne der Rechtsprechung.
    Denn theoretisch kann dieser Staat auch jederzeit, wenn es in das Konzept passt, Recht sprechen. (Also es gibt Gesetze…)
    Bleibt halt das „Problemchen“ mit der Weisungsgebundenheit,
    weswegen das wohl eher die Ausnahme bleibt.

  3. ki11erbee schreibt:

    @smnt

    Das größte Problem ist der Charakter der Deutschen.

    Die größten Errungenschaften der Menschen, also Wahrheit, Gerechtigkeit, ein Rechtsstaat, etc. sind nur mit einer übergeordneten Eigenschaft zu verwirklichen, nämlich MUT!

    Ein Feigling traut sich nicht, die Wahrheit zu sagen.
    Ein Feigling traut sich nicht, gegen Verbrecher vorzugehen.
    Ein Feigling traut sich nicht, Gesetze auch gegen Mächtige durchzusetzen.
    Ein Feigling traut sich nicht, „Nein“ zu sagen.

    Was nützt euch eine tolle Verfassung und tolle Gesetze, wenn in dem Land nur Feiglinge wohnen?
    Gar nichts.

    Das Problem sind IMMER die Menschen.
    Beziehungsweise „die Deutschen“, wenn man Deutschland betrachtet.

    Wenn Deutschland sich ändern soll, müssen sich zuerst die Deutschen ändern.
    Sie müssen mutiger werden.

  4. smnt schreibt:

    Die A-Amt-Texte oben habe ich auch kürzlich gegutenbergt.
    Schön auch wieder Dein Foto-Geschmack,
    das SPON-Symbol-Bild für „Sinnsuche“ !

  5. Feuerwehr schreibt:

    Jo, ich habe auch typische Deutsche als „Freunde“
    Letztens war ich nach langer Zeit mal wieder da, weil die meine Hilfe wollten, der eine verdient gutes Geld in der (unnützen) Solarbranche und wollte mir seine neuen Errungenschaften zeigen. Jedenfalls merkte er, das mich seine PS4 und seine Ballerspiele nicht interessierten und so dachte er, er müsste groß schwurbeln und mir seine DEUTSCHEN Sichtweisen einimpfen. Er meinte die Hartz 4 Empfänger, darunter auch sein Kumpel seien doch zu faul und dumm und eigtl. Schuld am Untergang dieses Landes und es müsste eigtl. mal ein Arbeitszwang herrschenl gleichzeitig beanspeuchte er irgendwie moralisch zu sein. Ich sprach davon, das weil er ja mit den Auto fahren muss der Regenwald abgeholzt wird und das in Brasilien Straßenkinder für die WM massakriert wurden, er meinte ja das ist zwar schlimm und er könne das verstehen, aber man müsse das trotzdem alles mitmachen und mitspielen und es nütze ja nichts für seine Überzeugungen 20 Jahre arbeitslos zu sein(er übertreibt immer maßlos, um seinen Standpunkt zu rechtfertigen)
    Naja ich habe diesen Nasen dann noch geholfen bei ihrem Hausbau, musste mich aber immer beschimpfen und runtermachen lassen(ich sei so und so und man könne das nicht akzeptieren)
    Naja, ich denke es ist manchmal besser alleine zu sein, als solche „Freunde“ zu haben!

  6. Feuerwehr schreibt:

    Ach übrigens, wisst ihr eigtl. was die heuchlerrischste Sendung im deutschen Fernsehen ist, meiner Meinung nach!?
    Aktenzeichen XY
    !
    Denkt mal nach warum!

  7. wolf147 schreibt:

    @Killerbee
    Wenn du den deutschen Charakter erkannt hast kannst du ihn auch für dich nutzen.
    Beispiel: Ich sollte gerade jetzt erst beim Antrag auf ergänzende Leistungen durch das Amt einen Antrag für den Antrag auf Harz 4 stellen, habe das gemacht und bin dann zu einem Mitarbeiter weitergereicht worden, der mir als aller erstes die Eingliederungsvereinbarung vorhielt die ich am besten gleich unterschreiben sollte. Da ich mich aber einigermaßen auskenne, habe ich ihm gesagt, dass ich diese erst rechtlich prüfen werde bevor ich einen privaten Vertrag mit einer Fa. eingehe. Da hat er schon mal sehr sparsam geguckt.
    Darauf hin meinte er das daß Jobcenter keine Firma sei. Daraufhin habe ich ihm gesagt, wenn das so wäre hätte er bestimmt nichts dagegen wenn ich ihn für den Mist den er mir erzählen wollte Privatrechtlich haftent mache.
    Da meinte er das Jobcenter wäre ein Amt und er wäre somit Beamter, darauf antwortete ich, das wäre dann wiederum Amtsanmaßung seinerseits. Danach hatte er die Schnauze voll von mir hat mir die Anträge überreicht und ich konnte gehen.
    Die EV ( Eingliederungsvereinbarung) habe ich mit nach Hause zur rechtlichen Prüfung genommen. Für die Abgabe habe ich einen neuerlichen Termin bekommen. Sie wurde von mir unter dem Vorbehalt der rechtlichen Prüfung und dem Vermerk unterschrieben. Das keine meiner Grundrechte entfallen und diese nicht einmal angetastet werden. Seit dem waren die immer sehr nett zu mir.

  8. ki11erbee schreibt:

    @Wolf

    War der Mitarbeiter beim Jobcenter, der dich verarschen wollte, Deutscher?

  9. Kartoffelschäler schreibt:

    #5 Feuerwehr

    auch sein Kumpel seien doch zu faul und dumm und eigtl. Schuld am Untergang dieses Landes und es müsste eigtl. mal ein Arbeitszwang herrschen

    Was haben den die Besten ? Verstehen die die in Deutsch geschriebenen Gesetze nicht ? In der BRD, jedoch auch in Österreich, ist der „Zwang grundsätzlich Arbeiten zu müssen“ pure Realität und zwar per Gesetz. Arbeitszwang wohin das Auge blickt. Wie sonst sollte man „Arbeitszwang“ definieren? Google mal nach den entsprechenden Gesetzen, wenn’s Deine Zeit erlaubt.

    vor Allem: Sag das diesen Pfeifenköpfen, wenn diese das nächste mal wieder auf Super Schlau spielen 😉

  10. tommmm schreibt:

    @wolf

    du kämpfst alleine…..gegen die geballte Staats- und Besatzungsmacht…..es bringt nichts….selbst wenn du für dich Aufschub oder Ignoration rausholst wird es deine Kinder oder deine Frau erwischen…

  11. wolf147 schreibt:

    @Killerbee
    Ich vermute er war Türke oder Kurde, jedenfalls dem aussehen nach, vielleicht mit BRD Personalausweis.

    @tommmmm
    Nein Tommm, ich kämpfe nicht alleine. Ich habe inzwischen eine Menge Leute hinter mich gebracht, dank der guten Aufklärung von KB. Wer nicht kämpft hat schon verloren.
    Wenn ich nicht mehr kämpfe bin ich tot, oder habe gewonnen. Willst du mich entmutigen?

  12. MK schreibt:

    du hast die Migranten Anweisungen vergessen, für die armen armen Einwanderer

    dazu Zählt

    Keine Nervigen Eingliederungsvereinabrungen
    Keine ständigen „Einladung“ ins Jobcenter
    Keine Sanktionen weil Migrantenstatus
    Keine Bewerbungsaufforderungen
    Keine „ABM“ und Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen
    usw…usw…usw…

    Die Anweisung kommt von ganz Oben! Es Soll Ihnen so angenehm wie möglich gemacht werden!

    Ich habe noch Nie Afrikaner, Araber, Türken, Bulgaren, Rumänen, Polen etc. gesehen, die ständig zum Jobcenter Eingeladen wurden geschweige denn Sanktioniert wurden!

    Ich hatte mal ein 1 Euro Job befristet auf ein Jahr, da waren sich diese Herrschaften zu Fein für, die machen sich die Hände nicht schmutzig!
    Als ich den Mitarbeiter nach 1 Jahr, darauf hingewiesen habe das das Jobcenter für den vollen Lohn (nach tarif 8,50) aufzukommen hat, wenn es sich Nicht um zusätzliche Arbeit handelt, haben Sie die ganze Abteilung Dicht gemacht 😉

  13. tommmm schreibt:

    @wolf

    bist du verrückt? Niemals würde ich dich entmutigen…..das Gegenteil ist der Fall….

  14. wolf147 schreibt:

    @ tommm
    Dann versteh ich deinen Einwand nicht?

    „du kämpfst alleine…..gegen die geballte Staats- und Besatzungsmacht…..es bringt nichts….selbst wenn du für dich Aufschub oder Ignoration rausholst wird es deine Kinder oder deine Frau erwischen…“

  15. tommmm schreibt:

    @wolf,

    es hörte sich für mich so an (als wenn du es alleine versuchst)….ich habe es dann falsch gesehen…zum Glück…..ich wünsche dir Erfolg

    mal so ein Gedanke *gelöscht* ich war bei den Europawahlen zur öffentlichen Stimmenauszählung…die Briefwahlstimmen wurden auf Grund irgendeiner Anordnung im Amt ausgezählt und waren damit nicht kontrollierbar…..aber trotzdem haben fast 70 % die Kriegs und Hartz IV Parteien gewählt, was mich sehr erstaunt hat…..

  16. StellWerk schreibt:

    Ich vermute er war Türke oder Kurde, jedenfalls dem aussehen nach, vielleicht mit BRD Personalausweis

    Da sieht man bereits, wohin die Reise geht im BRD-ZUG. Du als Deutsch-Deutscher Staatsbürger, musst Dich bereits jetzt vor den beamteten Migranten rechtfertigen. Die Merkel’sche Siedlungspolitik zeigt bereits volle Wirkung; und dabei ist die Siedlungspolitik noch gar nicht abgeschlossen.

  17. ki11erbee schreibt:

    @stellwerk

    Wenn du den Beitrag von wolf richtig gelesen hättest, wäre dir aufgefallen, daß die Mitarbeiter im Jobcenter eben KEINE Beamten sind.

  18. Feuerwehr schreibt:

    @Kartoffelschäler
    Der Typ meinte wohl eher den Arbeitszwang eines stalinistischen Arbeitslager, zumindest jedoch, das „Hartzer“ willkürlich in ABMs und 1€Jobs reingepresst werden, oder es sonst nichts vom Discounter zu futtern gibt! Ich hatte leider auch schon das Vergnügen mit Jobcenter, ich war da auf einen Infotag und sah Verbitterte, auch Verblödete, ich sah auch einen Mann der entstellt war, er hatte am ganzen Körper und im Gesicht riesige Warzen oder die aussahen wie Pocken und ich dachte, diese Bastarde machen noch nicht mal vor so was halt und schikanieren sogar solche Menschen, hoffentlich gibt es eine Art Hölle für Apparitschiks denke ich mir da!

    KB ich muss dich wohl leider „enttäuschen“ aber die Mitarbeiter beim Jobcenter sind tatsächlich so etwas wie Beamte und das Jobcenter ist faktisch eine Behörde! Die kriegen ja Kohle vom Staat! Das es keine Behörde sein soll, gehörtzu den Reichsmythen!

  19. StellWerk schreibt:

    Wenn du den Beitrag von wolf richtig gelesen hättest, wäre dir aufgefallen, daß die Mitarbeiter im Jobcenter eben KEINE Beamten sind

    Juristisch gesehen, handelt es sich bei den Mitarbeitern eines Jobcenters um Beamte, da die zugrunde liegenden Gesetze, von der „Bundesanstalt für Arbeit“ erlassen werden

  20. ki11erbee schreibt:

    @Stellwerk

    Halte ich für eine Lüge. Ich habe mit meiner Betreuerin von der Arbeitsagentur gesprochen, die sagte mir, sie sei nur Angestellte.

    Die Putzfrau im Bundeskanzleramt ist auch keine Beamtin.

  21. wolf147 schreibt:

    @Feuerwehr
    Du streust gezielt Desinformationen. Wenn du wirklich schon mal in ein 1 Euro Job gesteckt worden bist, hast du einen persönlichen Vertrag mit einer Firma unterschrieben und somit auf deine Grundrechte verzichtet. Siehe EV (Eingliederungsvereinbarung). Das hat nichts mit den Reichsdeutschen zu tun. Hättest sie vielleicht mal lesen sollen bevor du sie unterschreibst.

  22. wolf147 schreibt:

    @Stellwerk
    Auch die Arbeitsagentur ist eine Firma.

  23. StellWerk schreibt:

    Halte ich für eine Lüge. Ich habe mit meiner Betreuerin von der Arbeitsagentur gesprochen, die sagte mir, sie sei nur Angestellte.

    Freilich ist es so, dass, speziell die später Hinzugekommenen, meist keine Beamten mehr sind. Trotzdem genießen auch Angestellte, gerade im Rechtsverkehr, zB. bei rechlichen Auseinandersetzungen, den Status eines Beamten.

    Am leichtesten tut man sich immer, zu eruieren, wer die jeweils zugrunde liegenden Gesetze erlässt. Im Falle des Jobcenters werden die zugrunde gelegten Gesetze von der Bundesagetur für Arbeit gestrickt und vom Bundesministerium für Arbeit, der übergeordneten Instanz, erlassen. That’s it !

  24. ki11erbee schreibt:

    @stellwerk

    Dann steht dein Wort gegen das von Wolf.

    Ich glaube Wolf und dir nicht. Für mich bist du Desinformant, der gezielt Lügen verbreitet, um Leute zu verunsichern.

  25. StellWerk schreibt:

    Ich glaube Wolf und dir nicht. Für mich bist du Desinformant, der gezielt Lügen verbreitet, um Leute zu verunsichern

    Wenn Du so denkst, Killer, dann lösche meine Beiträge. Aber höre endlich auf, mich zu diskreditieren; das ist unsportlich

  26. abgelehnt83 schreibt:

    „Mein Abteilungsleiter sagt knallhart , erst wenn das Sozialgericht uns zwingt werden wir die Gelder anweisen.“

    Und dann arbeitet er weiter für so ein Scheißsystem??

    Naja, vllt denkt er seine ENTHÜLLUNGEN werden das äh Karma ausgleichen

    übrigens… kennt noch jemand den Politblogger?
    der typ der ständig irgendwelche Leute verpetzt hat…

    Der war ja auch mal Hartzer-Kapo … solche Typen sind das nämlich.
    RIP Germania

  27. ki11erbee schreibt:

    @Stellwerk

    Es geht hier nicht um „sportlich“ oder „unsportlich“, sondern um die Wahrheit.

    Entweder hast du Recht, oder Wolf hat Recht; beides geht nicht.

    Und weil Wolf die Wahrheit sagt, musst du lügen.

    Ganz einfach.

  28. Anonymous schreibt:

    Feuerwehr,
    nein, es sind keine Beamten, die haben nur die Waffen, das ist alles. Siehe Mao: die Macht kommt aus den Rohren von Gewehren. Die sind allesamt illegal, aber eben bewaffnet, wenn nicht selbst, dann durch die ebenfalls illegale „Polizei“.

  29. wolf147 schreibt:

    @Stellwerk
    Die BRD hat aufgrund ihres besetzten Status keine hoheitlichen Rechte. Staat ist nach wie vor das Deutsche Reich.
    Deswegen war die BRD gezwungen sämtliche Behörden in Firmen zu verwandeln, sogar die Gerichte. Komm mir jetzt aber nicht mit Jellinek und seiner Definition von Staat. Die BRD ist ein Besatzerkonstrukt und in der BRD gibt es keine rechtmäßigen Beamten. Die BRD hat aber wenn man es drauf anlegt eine ungeheure physische Macht mit der sie bisher noch jeden klein bekommen hat.

  30. Glocke schreibt:

    Aber Killerbee, das mit den Pfandflaschensammlern siehst du völlig falsch, wie der Spiegel zu berichten weiß, http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/pfandsammler-studie-erklaert-das-phaenomen-der-flaschensammler-a-971255.html. Zitat: „Nicht die Armut vereint die ansonsten sehr heterogene Gruppe der Flaschensammler, sondern die Sehnsucht nach einer festen Tagesstruktur und einer Aufgabe, die an Arbeit erinnert.“

    Also keine Sorge, Mutti macht das schon, dem Bunt-Dodo geht es supergut!

  31. Anonymous schreibt:

    Mir wird übel, wenn ich alle die Kanaillen in meinem Umfeld denke, die Richter, Banker, Versicherungsleute, Polizisten, Ärzte, Lehrer usw. geworden sind. Entweder sind die blöd oder kriminell. Ich rate jedem, sich von allem Staatlichem in der Zone wenigstens beruflich möglichst fernzuhalten.

  32. Feuerwehr schreibt:

    Warum muss eigtl. jeder gleich ein Desinformant sein?
    Bei uns hieß es früher auch gleich „hau ab du bist CIA“
    grüß dich abgelehnt, deingo

  33. Anonymous schreibt:

    Nicht jeder und nicht immer glecich,

    bei Dir trifft’s einfach nur zu.

  34. Antisystemsklave schreibt:

    Willkürstaat ÖSTERREICH, Begründung: SIEDLUNGSPOLITIK

    Polizeischlag gegen die Einbruchskriminalität in Wien: Nach monatelangen Ermittlungen hat das Landeskriminalamt eine brandgefährliche Bande aus dem Verkehr gezogen. Für 18 Kriminelle – allesamt aus Georgien – klickten die Handschellen, der Boss ist seit Jahren Sozialhilfeempfänger.

    Er kam nach Österreich, suchte erfolgreich um Asyl an, wurde durch eine Nierenoperation vor dem sicheren Tod bewahrt und kassiert – auch noch in U-Haft – Sozialhilfe. Laut Sozialministerium bis zur rechtskräftigen Verurteilung ein Viertel Wohnbeihilfe. Ganz nebenbei hatte sich Bondo N. eine schlagkräftige Einbrecherorganisation aufgebaut. Der 49-jährige Verdächtige soll laut Polizei ein hohes Mitglied der georgischen Mafia in Wien sein, die Täter habe N. allesamt in seiner Heimat rekrutiert.

    Von den gefassten Männern sind zehn Asylwerber, sieben waren illegal nach Österreich gereist. Der Boss kümmerte sich um die Unterkunft, Verpflegung und Verwertung der Beute. In seinem Schlafzimmer-Wandverbau wurden schließlich 20 Kilogramm Schmuck gefunden.

    Mindestens 43 Einbrüche gehen auf das Konto der Bande, der Schaden beträgt knapp 250.000 Euro. An den Wochenenden stiegen die Kriminellen, die in Fünfer-Formationen operierten, in Wohnungen ein. Bei den Zugriffen der Polizei ging es hart zur Sache. Zwei Beamte der Einsatzgruppe gegen Straßenkriminalität wurden verletzt. Unter den Tätern ist auch ein früherer Profifußballer.

    Und nun AUFGEPASST:

    Detail zum mutmaßlichen Bandenboss: Während der Telefonüberwachung schimpfte er auf unser Land, weil das AMS ihm die Sozialhilfe wegen fehlenden Arbeitswillens von 1.200 auf 1.000 Euro gekürzt hatte.

    Anmerkung: AMS = Arbeitsmarktservice = „Arbeitsamt“

    Zusammenfassung: Ein Asylant kommt nach Österreich, Nierenoperation, wird kriminell, und erhält nach Ende des Asylverfahrens mit POSITIVEN Aufenthaltstitel MEHR Sozialbezüge als ein Österreicher der jahrzehntelang gearbeitet hat.

    Das ist glasklar SIEDLUNGSPOLITIK

    Quelle: http://www.krone.at/Oesterreich/49-jaehriger_Bandenboss_narrt_unseren_Sozialstaat-Kassiert_Beihilfen-Story-405348#kommentare

    Welche Huren vom AMS genehmigten diesen kriminellen Rotzlöffel 1200.- Euro netto Arbeitslosengeld, ohne das dieses Individuum je einen einzigen Tag in Österreich gearbeitet hat.

  35. haithabu schreibt:

    Sie geben es ja inzwischen sogar selber zu.

    Unmittelbar vor Beginn eines EU-Ministertreffens hat Innenkommissarin Cecilia Malmström die Mitgliedsländer zur Aufnahme von mehr Flüchtlingen aufgefordert. „Es ist dringend erforderlich, dass sich die EU-Mitgliedsstaaten stärker bei der Umsiedlung von Menschen aus den Flüchtlingscamps nach Europa engagieren“, sagte sie der Zeitung „Die Welt“ (Dienstag).

  36. ki11erbee schreibt:

    @hai

    Es heißt ja auch offiziell „Resettlement-Program“, also Umsiedlungsprogramm.

    Der Begriff „Flüchtling“ ist irreführend, weil er impliziert, daß diese Leute in ihre Länder zurückkehren, nachdem die Krise dort vorbei ist.

    Nö.

    Das ist gar nicht geplant.

    Es geht hier wirklich um die dauerhafte UMSIEDLUNG von Millionen Menschen aus Afrika/Naher Osten, um die Bevölkerungsstruktur in Europa zu verändern.

    Die Leute, die jetzt hergeholt werden, sind genausowenig „Flüchtlinge“ wie die amerikanischen Siedler.

    Die wollen nicht zurück. Und die CDU will auch nicht, daß sie jemals zurückkehren.

  37. preusse1900 schreibt:

    *gelöscht*

    Die formale Argumentation bringt uns kein Stück weiter. Du musst aufhören, wie ein Deutscher zu denken, die für alles immer ein offizielles Papier und die Genehmigung ihrer Feinde brauchen.

    Natürlich ist die BRD ein Staat, was denn sonst? Eine Kaffeetasse? Ein Murmeltier?
    Daß es in der BRD nicht wie in einem normalen Staat zugeht, hat etwas mit dem Verhalten der Deutschen zu tun und nicht mit irgendwelchen Formalia.

  38. preusse1900 schreibt:

    Der angehängte Link war von einem Juristen Professor Dr. Dr. Dr Sojka , wenn der es so darstellt wird es wohl stimmen.

    Ich bin in erster Linie Preuße.

  39. ki11erbee schreibt:

    @Preusse

    Ja, das merkt man.

    Nicht selber denken, sondern hirnlos das nachquatschen, was Autoritäten mit Doktortitel sagen.

  40. preusse1900 schreibt:

    *gelöscht, gesperrt*

  41. Germania2013 schreibt:

    LOL Die Frau ist doch dämlich.

    Huhu, Killer, hier hast du wieder was zum löschen! Schöne Grüße aus Germanien! Wenn wir an der Macht sind, bist du das längste mal hier gewesen!

  42. spartaner schreibt:

    http://m.welt.de/politik/deutschland/article129913610/Bundesregierung-soll-Ramadan-Fest-ausrichten.html

    Der Islam ist also in Deutschland angekommen… die Umvolkung natürlich auch ..
    Der Deutsche ist der größte Feind des Deutschen…. klingt irgendwie Utopisch , ist aber die knallharte Realität … in GR der gleiche shit ,doch Golden Dawn ist auf der lauer drotz Hetz kampagne Gefängnis und verfolgung…10%= 540.000 Aufgewachte Griechen weden den Kampf mit allen Demokratischen mittel für das überleben Griechenlands aufnehmen….ein guter Start für den Anfang …..
    Auf jedenfall, deutlicher geht es nicht mehr was für ein EURABIA die Eliten wollen….
    „Aufwachen Deutsche“

  43. Schneider schreibt:

    Und wieso arbeitet dieses Arschloch dann auf dem JC?
    Was ein Heuchler, wg solchen „Menschen“ funktioniert diese
    ganze Scheisse ueberhaupt…

  44. Schneider schreibt:

    Und bitte geh nicht alleine zum JC, eine Aktion wie diese bleibt dann
    normalerweise aus.

  45. annonym schreibt:

    Glückwunsch an den ARGE Mitarbeiter dafür, das er TROTZ Gewissensbissen weiter Unrecht zulässt und sich brav den Handlungsempfehlungen unterordnet. Handlungsanweisungen werden es ja nicht sein, da wäre nachher ja der Chef haftbar…

  46. Schneider schreibt:

    MK
    du hast die Migranten Anweisungen vergessen, für die armen armen Einwanderer

    dazu Zählt

    Keine Nervigen Eingliederungsvereinabrungen
    Keine ständigen “Einladung” ins Jobcenter
    Keine Sanktionen weil Migrantenstatus
    Keine Bewerbungsaufforderungen
    Keine “ABM” und Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen
    usw…usw…usw…

    Das ist nicht mehr als ein Luege 😉 Sonst haette ich naemlich keine Arbeit.

  47. Schneider schreibt:

    @Stellwerk

    Frag doch mal ob das Amt JC fuer seine Mitarbeiter haftet.
    Die Mitarbeiter bekommen 6-Monatsvertraege und wenn
    sie den Soll nicht erfuellen sind sie weg.

    Allerdings gibt es auch „Beamte“, meist solche die 12 Jahre
    beim Bund waren und somit Anrecht auf eine Beamtenstelle
    haben. Die landen bei Nichtgefallen dann im Archiv von
    Finanzamt oder Buergeramt.

  48. nationalgesagt schreibt:

    Kassel/Bad Nauheim – Fassungslos las Gabriele K* (41) den Brief der Staatsanwaltschaft Kassel. Die wehrlose Frau, seit 20 Jahren an Multiple Sklerose (MS) erkrankt, war 2013 in einer Reha-Klinik vom Oberarzt sexuell missbraucht worden.

    Doch ein Prozess bleibt „Dr. Übergriff“, den die Klinik sofort entlassen hat, wohl erspart: Gegen Zahlung von 1000 Euro verzichtet die Staatsanwaltschaft Kassel auf die Anklage.

    Dr. Maike Koch, Rechtsanwältin des Opfers, legt Beschwerde ein. „Meine Mandantin hatte weder Akten-Einsicht, noch Gelegenheit, sich zu äußern. Damit wurde ihr Anspruch auf rechtliches Gehör verletzt.“

    Noch Fragen ?

  49. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    @nationalgesagt:
    Wenn mir nochmal jemand sagt, die BRD sei ein Rechtsstaat gibts auf die Fresse 😀

  50. nationalgesagt schreibt:

    @ feigenblatt

    Für mich besteht Deutschland zu 80% aus Untermenschen. Als ich vor einigen Tagen hörte, dass Mitglieder der ISIS dazu aufrufen die „westliche Welt“ zu verlassen, da diese nicht mit dem Islam vereinbar sei und eine Radikalisierung bei jungen Muslimen immer weiter verbreitet wird – spürte ich endlich mal wieder Freude. Islamhetzer können mir auch gestohlen bleiben, die Muslime sollen sich alle radikalisieren. Gegen dieses verhurrte Babylon, hilft nur noch ein dunkles Zeitlalter.

    Erinnerung zum Islam:

    „In den ersten Monaten des Jahres 1945, als die Niederlage des Deutschen Reiches im Zweiten Weltkrieg offensichtlich wurde, diktierte Adolf Hitler seinem Stellvertreter Martin Bormann sein politisches Testament. Hitlers Gedanken waren eine umfassende Rechtfertigung nationalsozialistischer Politik, besonders der Vernichtung der europäischen Juden. In einem Punkt legte Hitler jedoch Selbstkritik an den Tag: Er bereute, aus Rücksicht auf die Kolonialinteressen Italiens und Frankreichs keine „weitschauende Freundschaftpolitik mit dem Islam“ durchgesetzt zu haben. Die Araber bezeichnete er als „unsere treuen Verbündeten“. Das Reich hätte sie in den Weltkrieg einbinden können: „Die islamische Welt bebte in Erwartung unserer Siege. Die Völker Ägyptens, des Irak und des ganzen Nahen Ostens waren bereit zum Aufstand.“

    Ich verbiete gerne anderen Leuten ihre Freiheit, wenn diese Einfluß auf das Leben anderer Menschen nimmt und da ist der Islam vielleicht nicht das falsche Konzept.

    Passendes Beispiel:

    Heute morgen um 6 Uhr wurde ich durch laute Musik geweckt. Eine Gruppe Schulabgänger hatte sich betrunken, die Freiheit genommen, ihre Musik auf volle Lautstärke zu stellen und das ohne Rücksicht auf die Anwohner.

    Ich rief also die Polizei an (aus Erfahrung weiß ich, wenn ich rausgehe und mit den betrunkenen Jugendlichen rede, hören diese nur, wenn man ihnen Schmerz zufügt, ansonsten drehen sie die Musik wieder auf, sobald man im Haus verschwunden ist) und sagte, schicken sie mal SOFORT einen Streifenwagen vorbei, um diese Ruhestörung zu beenden. Die Frau am Telefon sagte mir dann, ich solle ruhig bleiben und sie würde jemanden vorbeischicken, sobald sie eine freie Streife hat. Da ich aber keine halbe Stunde wachliegen wollte, habe ich ihr dann gesagt – wenn sie hier nicht SOFORT eine Streife hochschicken und diesen Spuk beenden, gehe ich raus und schlage diesen asozialen Jugendlichen sämtliche Zähne aus. Antwort: Bitte beruhigen Sie sich und hören Sie auf zu drohen, ich schicke sofort jemanden vorbei.

    nichtmal 10 Minuten später war es leise, allerdings nicht lange …

    Die Moral von der Geschicht – im Islam ist Musik größtenteils verboten 😉

    nur rein informativ:

    Meine Fahne weht nun wahrhaftig nicht mehr für Deutschland, sondern für Menschen, die noch ein Ideal haben.

  51. ki11erbee schreibt:

    @nationalgesagt

    Ich möchte gerne das Dokument, in dem Hitler die „Vernichtung der europäischen Juden“ rechtfertigt, im Original sehen.

    Du hast 24 Stunden Zeit, mit die Quelle zu nennen, ansonsten wird der entsprechende Teil deines Kommentars gelöscht.

    Zum Nachdenken: Ein Mensch sieht in seiner Umwelt immer seine eigenen Schwächen.
    Der Geizige wird nur Geizige sehen, der Dieb nur Diebe, der Feigling nur Feiglinge, etc.

    Was sagt es über dich aus, wenn du schreibst: „Deutschland besteht zu 80% aus Untermenschen“?

  52. catchet schreibt:

    Der weise Al Capone sagte: „Mit freundlichen Worten und einer Pistole erreicht man mehr, als nur mit freundlichen Worten.“

    Wie wahr.

  53. nationalgesagt schreibt:

    Wenn du nur den Teil rauslöscht, finde ich es okay – selbst wenn es ein Original geben würde, würde ich es nicht suchen und um den Teil ging es mir auch nicht.

    Es kommt auf die Betrachtungsweise zu diesem Begriff an, für mich sind Menschen ohne Gewissen = Untermenschen

    Du kannst keiin Mensch sein, wenn du dir nicht über die Folgen deines Handelns bewusst bist.

    z.B. Ich töte einen Menschen, weil er meine Meinung nicht teilt. Ich habe den Menschen umgebracht, weil er mich damit reizte, nicht meiner Meinung zu sein. Mir ging es nur um mich und ihn und seine Aussage. Ich denke nicht an seine Familie und Kinder, ihr Schicksal ohne Vater und Mann ist mir egal oder schwebt mir nichtmal vor.

    oder

    Anstatt bei Rewe zu klauen, klaue ich immer beim kleinen regionalen Händler, denn der hat keine Überwachungskameras. Der Rewe geht nicht pleite, wenn du ihn hin und wieder beklaust. Wenn du den regionalen Händler ständig ausraubst, muss er den Schaden, aus seiner eigenen Tasche bezahlen.

    oder

    ich vergewaltige eine Frau, weil ich meinen Trieb stillen möchte. Es geht mir nur um mich nd meinen Sexualtrieb, nicht um die Frau, die wahrscheinlich auf ewig ein psychisches Wrack ist.

    Ich gehe bei dem Begriff nicht von der Herrenmenschtheorie aus. Gibt es für die eigentlich einen originalen Beweis?

    Ich persönlich habe andere Defizite, mittlerweile bin ich gefühlter Choleriker und das mit nichtmal u30 – so geht es jemandem mit eigentlich gutem Herzen, wenn er jeden Tag mit der totalen Idiotie konfrontiert wird. Ich vermute, viel anders geht es dir auch nicht.

    Wie war das mit dem Splitter im Auge ? Also ich arbeite daran meine Splitter zu ziehen, doch werden es täglich mehr.

  54. nationalgesagt schreibt:

    Der Spruch: “ Der Klügere gibt nach“, legitimiert die Herrschaft der Dummen. Von daher habe ich nichts dagegen, die Wahrheit mit meinen Fäusten zu verteidigen.

  55. ki11erbee schreibt:

    @national

    Ich wollte nur darauf hinaus, daß man eine mentale Hygiene betreiben sollte. Die Umgebung und der Kampf färben ab und wenn du am Ende zu dem geworden bist, was du bekämpfen wolltest, ist keinem geholfen.

    Wenn du also um dich herum zu 80% Untermenschen siehst, dann bemühe dich um sie, damit sie Menschen werden.

    Was deine Aversion gegen den Spruch mit den nachgebenden Klügeren angeht, sind wir einer Meinung. Allerdings würde ich die Wahrheit nicht mit den Fäuste verteidigen.

    Das ist nämlich gar nicht notwendig; sie verteidigt sich von alleine. Deine Aufgabe sollte nur darin bestehen, sie zu sagen. Ob andere sie glauben, darauf hast du keinen Einfluss.

  56. nationalgesagt schreibt:

    „Ich wollte nur darauf hinaus, daß man eine mentale Hygiene betreiben sollte. Die Umgebung und der Kampf färben ab und wenn du am Ende zu dem geworden bist, was du bekämpfen wolltest, ist keinem geholfen.“

    Dank, das sollte ich verinnerlichen.

    Ansonsten halte ich es mit dem Spruch: „Wer nicht hören will, muss fühlen“ und leider will heute kaum einer zuhören.

  57. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    @nationalgesagt:

    http://politikforen.net/showthread.php?5154-Adolf-Hitlers-Politisches-Testament

    Dort steht allerdings weder etwas von „Vernichtung der Juden“ noch etwas vom Islam 😉

  58. wolf147 schreibt:

    @ hardy

    „einem kerl,der von fünf ausländischen gewalttätern niedergeschlagen wird würde ja auch keiner den rat geben,endlich aufzustehn und die scheiss-kerle zusammenzuschlagen,oder?“

    Aber man könnte ihn danach fragen ob er wieder die CDU wählt!

  59. catchet schreibt:

    @wolf147

    “einem kerl,der von fünf ausländischen gewalttätern niedergeschlagen wird würde ja auch keiner den rat geben,endlich aufzustehn und die scheiss-kerle zusammenzuschlagen,oder?”

    Hmmm, ich würde ihm raten, dass er sich Werbefernsehen ansieht.
    „Sind sie zu stark, bist du zu schwach.“
    Daraus sollt er seine Lehren ziehen.
    Er könnte jemand werden, vor dem selbst 5 Angreifer Respekt haben.
    Vielleicht jemand, der Bodybuilding betreibt oder einen Kampfsport.
    Jemand, der nicht demütig auf den Boden schielt, sondern jemand der Mordlust in den Augen hat, wenn ein Mohammedaner fragt: „Was kuckstu?“
    Jemand, der sofort eine Machete zieht und sie jeden potentiellen Angreifer an den Hals hält.
    Jemand, der sich mit Freunden vernetzt, die auch nicht lange fackeln.

    Aber so wie ich mittlerweile die meisten Deutschen sehe, wird er nichts davon machen.
    Er wrd sich ein Auto kaufen, damit er nicht mehr den Bus oder die U-Bahn nehmen muß und hoffen, dass es in Zukunft nur noch andere Deutsche trifft.

  60. Deutschländer schreibt:

    “einem kerl,der von fünf ausländischen gewalttätern niedergeschlagen wird würde ja auch keiner den rat geben,endlich aufzustehn und die scheiss-kerle zusammenzuschlagen,oder?”

    das ist im zusammenhang mit der original-argumentation von „hardy“, die jetzt nicht mehr da ist, der falsche vergleich.

    denn kein besatzer hat einen deutschen mit gewalt _gezwungen_, die charakterschwächenden dinge nach dem krieg mitzumachen oder gutzuheißen.
    es waren, wie killer ganz richtig immer wieder sagt, alles angebote, auf die die deutschen eingegangen sind, statt sie abzulehnen.

  61. fatalist schreibt:

    7:1 in Brasilien, gegen Brasilien, wie geil ist das denn?

    Die Arbeit geht trotzdem weiter…

    _________________

    Wir, der NSU
    Statt vieler Wort einfach nur 2 Bilder:

    So geht Gehirnwäsche…

    ___________________

    Der Mord am Kioskbesitzer Kubasik, der zuvor bedroht wurde

    Am Vormittag des 4.4.2006 wurde Herr Kubasik in seinem Kiosk in Dortmund erschossen, und auf dem Weg zurück nach Sachsen sollen die Uwes vom „NSU“ 2 Tage später noch mal eben schnell in Kassel angehalten haben, um Halit Yozgat zu erschiessen. In welchem NSU-Märchenbuch das steht ist mir entfallen, aber es steht in einem der Propaganda-Bücher.
    Kennt jemand die Stelle?

    _____________________

    http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/

  62. Auguste-Viktoria schreibt:

    *gelöscht, Gejammer und faule Ausreden*

    Die Afghanen haben auch gegen die USA verloren und beschmeißen ihre Vorfahren trotzdem nicht mit Dreck.

    Nein, der jetzige Zustand Deutschlands ist eine Folge des deutschen Charakters und der ist halt : schwach, feige, obrigkeitshörig, egoistisch, verräterisch

    Wer etwas anderes behauptet, kann zu den Jammerlappen bei PI oder „As der Schwerter“ gehen, da könnt ihr euch gegenseitig die Ohren vollheulen, wie gemein die Welt zu euch Deutschen ist und daß ihr alle nur arme arme Opfer seid.

    Schnief

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s