NSU-Jenga!

.

Jenga

.

Jeder von uns hat schon einmal gelogen und kennt die damit verbundenen Probleme:

Man verheddert sich in Widersprüche und muss sich seine Lügen genau merken.

Wenn eine Lüge auffliegt, muss man sich eine Ersatzlüge ausdenken, die dann eventuell mit dem vorherigen Lügenkonstrukt nicht mehr übereinstimmt.

Und außerdem muss man seine Komplizen immer auf dem neuesten Stand der „Geschichte“ halten, weil sonst gar nichts mehr zueinander passt.

.

Der Begriff „Lügenkonstrukt“ ist sehr anschaulich; ich vergleiche es mit einem Jenga Turm.

Jedes Mal, wenn man eine Wahrheit aufgedeckt hat, zieht man gleichsam einen Stein aus dem Turm.

Und noch einen. Und noch einen.

Und irgendwann, wenn genügend Wahrheiten ans Tageslicht gekommen sind, kracht der ganze Jenga-Turm zusammen!

.

Die ganze „NSU“-Scheiße ist nichts weiter als ein Lügenkonstrukt und es kostet den Staat immer mehr Aufwand, seinen Jenga-Turm überhaupt noch aufrecht zu erhalten.

Es beginnt mit Lügen, später kommt von Seiten des Staates Erpressung und Einschüchterung dazu.

Letztlich schreckt das Merkel-Regime auch nicht davor zurück, Menschen zu ermorden (den 21-Jährigen Florian Heilig am 16. September 2013), um den unvermeidlichen Zusammenbruch aufzuschieben.

.

Hier nun ein weiteres Stück, das wir jetzt alle gemeinsam aus dem „NSU-Jenga“ herausziehen:

.

Köln Helfer

.

Links seht ihr das Phantombild, das die Iraner anfertigen ließen, die Opfer des Bombenanschlags in Köln geworden sind. Es zeigt den Mann, der den Korb mit der Sprengladung im Geschäft der Iraner „vergessen“ hatte.

Rechts seht ihr Johann Helfer, seines Zeichens Mitglied bei „Kameradschaft Walter Spangenberg/Freie Kräfte Köln“, zwei Neonazi-Vereinigungen.

Als wenn die Ähnlichkeit und seine Mitgliedschaft in ausländerfeindlichen Gruppierungen nicht schon ausreichend wären, fügen sich bei ihm noch mehr Puzzleteile ins Bild:

1985 wurde Jo­hann Hel­fer wegen Ver­sto­ßes gegen das Spreng­stoff­ge­setz ver­ur­teilt, er besaß Waf­fen, hat eine Scharf­schüt­zen­aus­bil­dung bei der Bun­des­wehr er­hal­ten und war dort Mit­glied einer Reservis­ten­ge­mein­schaft für Scharf­schüt­zen.

.

Na, hört ihr es auch klingeln?

Natürlich sind die staatlichen Stellen mindestens genauso schlau wie wir und haben Augen im Kopf.

Die Ähnlichkeit fiel auch dem Verfassungsschutz und dem BKA auf, doch die Generalbundesanwaltschaft sah keinen Grund für Ermittlungen.

Bereits an dieser Stelle hört ihr es wieder klingeln!

Normalerweise stürzt sich doch in der BRD jeder Staatsanwalt auf so einen leichten Fall und lässt sich dann groß für die Aufklärung feiern, zusätzlich gibt es Meriten für einen „erfolgreichen Kampf gegen Rääächtzzz“.

Wenn die Generalbundesanwaltschaft einen Verdächtigen schützt, so gibt es dafür nur einen einzigen plausiblen Grund:

Es handelt sich bei dem Typen mal wieder um einen V-Mann, der den Anschlag auf Weisung des Staates ausgeführt hat und deshalb auch vom Staat geschützt wird.

.

Wie hat es die Generalbundesanwaltschaft eigentlich geschafft, die Verdachtsmomente auszuräumen?

Den Be­trof­fe­nen der Tat wur­den da­mals Fotos von Jo­hann Hel­fer vor­ge­legt. Diese er­kann­ten Hel­fer nicht wie­der.

.

Hääh? Wie jetzt? JEDER erkennt die frappierende Ähnlichkeit zwischen Johann Helfer und dem Phantombild, wieso nicht die Opfer?

Wir lesen weiter:

Je­doch war laut An­wäl­tIn­nen der be­trof­fe­nen Fa­mi­lie das vor­ge­leg­te Pass­bild so un­scharf, dass sich da­durch kei­ner­lei Ähn­lich­kei­ten mit “ir­gend­ei­ner an­de­ren Per­son” fest­stel­len lie­ßen (ZEIT on­line, 26.​06.​14).

.

Aha, alles klar.

Die Bundesanwaltschaft hat also irgendein 10 Jahre altes Passbild von Johann Helfer genommen, nen bisschen gephotoshopped, anschließend noch arg verpixelt und dieses dann den Opfern vorgelegt. Die Opfer konnten den Täter natürlich nicht wiedererkennen, die Bundesanwaltschaft konnte dann „wahrheitsgemäß“ in die Akten schreiben: „Wurde nicht eindeutig erkannt“ und die Akten dann schließen.

.

Echt, wir alle haben geahnt, daß dieser Staat hier am Ende ist.

Aber daß er SO am Ende ist, das hat sich wohl niemand vorstellen können!

Man hat das Gefühl, die gesamten staatlichen Stellen verbringen 50% ihrer Zeit damit, selber Verbrechen zu begehen und die restlichen 50% damit, diese dann zu vertuschen.

Kein Wunder, daß ein solcher Apparat keine Kapazitäten mehr hat, um dem Volk zu dienen und von anderen begangene Verbrechen aufzuklären!

.

bananenrepublik 1

.

Es ist angesichts des staatlichen Betruges geradezu grotesk, wenn er von „Opferverhöhnung“ spricht; niemand verhöhnt die Opfer von Verbrechen mehr als derjenige, der die wahren Täter kennt und sie schützt.

Der Bundesregierung sind doch die Türken, die Iraner und die Polizistin scheißegal, es ging dem Merkel-Regime nur darum, den Popanz „NSU“ aufzubauen.

Die im Voraus geleisteten Kniefälle und Entschuldigungszahlungen sind in Wirklichkeit eine Art Schweigegeld:

„Ihr haltet die Klappe und macht uns unseren schönen NSU nicht kaputt“

.

Jeder ehrenhafte Deutsche muss sich angewidert von dem Staat abwenden, in dem er jetzt lebt.

Und er muss sich endlich darüber klar werden, daß dieser Staat nur deshalb so kriminell und korrupt werden konnte, weil das Volk es durch sein Desinteresse zugelassen hat.

Wir sind selber schuld.

.

Und, was will der Staat eigentlich machen, wenn in den nächsten Tagen der nächste Stein aus dem NSU-Jenga fällt?

Noch einen erpressen?

Noch einen ermorden?

Wollt ihr irgendwann die ganze Republik sprengen, wenn euch keiner mehr eure Scheiße glaubt, liebes Regime?

Viel Spaß!

.

LG, killerbee

.

PS

Übrigens hat jeder von uns noch im Hinterkopf, daß man beim „Trio“ sogenannte „echte falsche Papiere“ fand.

Ist das nicht schon Beweis genug, daß es sich beim Trio selber um V-Leute handelte?

Was spricht dagegen, daß Zschäpe eine V-Frau ist?

Wer soll denn den Mist glauben, daß der Verfassungsschutz für die Drei bei der Bundesdruckerei Ausweispapiere herstellen ließ, aber angeblich nicht wusste, wo die sich aufhalten?

Wie sind die „echten falschen Papiere“ denn zu ihnen gelangt?

Per email?

Echt, wer soll euch euren Dreck noch glauben?

.

Ihr werdet sagen: „Ach komm, die BRD bringt doch nicht ihre eigenen Spitzel um!“

So?

Corellis Blitzdiabetes?

Wer 21-jährige Azubis ermordet und ihre Leiche in einem Auto verbrennt, dem traue ich ALLES zu.

Für die Herrscher ist das Volk nur Vieh.

Und manchmal muss man Vieh halt schlachten.

Andererseits muss sich Vieh manchmal zusammentun und die Schlachter tottreten.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu NSU-Jenga!

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. catchet schreibt:

    Wie sind die “echten falschen Papiere” denn zu ihnen gelangt?

    Per email?

    Auch seltsam, dass am Tage des (Selbst) Mordes an den beiden Uwes gerade dann Akten geschreddert wurden.
    Aber das wird wohl nur Zufall gewesen sein.

  3. 1. Alles vor Jahren geplant und nichts soll dem Zufall überlassen werden. Siehe die Namenswahl der drei Verteidiger Sturm, Stahl und Heer. Hier wird ob links oder rechts für alle die über den Tellerrand schauen und denken können klar: Großes Theater aber nicht wahr – wie die sog. Selbstmorde in Stuttgart – Stammheim! Apropos, sieben Zeugen schon leider tot – was für ein Zufall!!!!

  4. Hessenhenker schreibt:

    Manchmal werden auch völlig „anders“ als rechts gemeinte Verbrechen vertuscht, weil sie rein zufällig am falschen datum stattfanden.

    Mir wurde 1997 ausgerechnet zum Hitlergeburtstag das Haus angezündet,
    was mir zunächst gar nicht aufgefallen ist (das DATUM, nicht der Brand).

    Dann teilte mir ein angeblicher Kripomann der Kripo Marburg mit, daß der Brand durch einen technischen Defekt einer „meiner“ Stromleitungen zu verdanken sei.

    Später habe ich dann zufällig durch einen Verplapperer bei der Polizei herausbekommen, daß der Kripomann in Wahrheit vom LKA aus Wiesbaden nur für meinen Brandfall hergeschickt worden war.

    Nachdem gegenüber der Versicherung alles verjährt war, erhielt ich endlich Einblick in die Ermittlungsakte, der zu Folge ein technischer Defekt 100 % ausgeschlossen war.

    Ich glaube da übrigens nicht an eine Nazi-Verschwörung gegen mich (bin trotz der einen oder anderen guten Idee völlig unwichtig gewesen),
    sondern bin sicher, daß das Branddatum einfach Zufall war.

  5. Denk_Mal schreibt:

    Killerbee, wenn Du schon mal so ein schönes Jenga-Spiel hast:
    Versuch‘ den Turm mal so einzuschubsen,daß er genau auf seiner Grundfläche zusammenfällt.
    Wenn Du es sogar bei DREI Türmen beim Ersten Mal schaffst, hast Du ein eigenes 9/11 !

  6. JaneDoeGermany schreibt:

    Hat dies auf JaneDoeGermany's Blog rebloggt.

  7. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Demzufolge wird der Keupstraßenbomber höchstwahrscheinlich auch ein solcher V-Mann gewesen sein; wohlmöglich ebenfalls aus dieser Kameradschaft.

  8. ki11erbee schreibt:

    @feigenblatt

    Ich würde aufhören, die Taten des „NSU“ als Einheit zu sehen. Das sind alles vollkommen eigenständige Straftaten, die von vielen verschiedenen Tätern/Gruppierungen unabhängig voneinander verübt wurden; selbst bei den „Dönermorden“ gibt es „Sprünge“, so daß verschiedene Täter in Frage kommen.

    Es ist also sehr wahrscheinlich, daß die Bombenanschläge in Köln von völlig anderen Personen, aus völlig anderen Motiven ausgeführt wurden. Andererseits ist nichts ausgeschlossen.

  9. fatalist schreibt:

    Endlich Fotos aus dem Innenraum. Keine Bombe, nur ein Böller in der Probsteigasse!

    Siehe Blog
    http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/

  10. fatalist schreibt:

    Der Dönermörder von Nürnberg wurde 2006 ermittelt.
    Es ist ein PKK-Kurde namens Veli Aksoy.

    Er soll auch die Bombe in der Keupstrasse in Köln gelegt haben, und hat mit dem hamburger Opfer Tasköprü Drogen gedealt.

    http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/der-morder-von-yasar-in-nurnberg-wurde.html

  11. smnt schreibt:

    @fatalist
    Nach dem letztgenannten Dealer/“Opfer“ wurde gerade in HH eine Straße
    umgenannt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s