Polizisten-Karma

.

GERMANY G8 DEMONSTRATION

.

Einer meiner Bekannten in Bochum hatte sich im Hausflur mit einem türkischen Mitbewohner gestritten.

Der Türke ist dann wütend in seine Wohnung gegangen und kam kurze Zeit später mit einer Pistole zurück, mit welcher er meinen Bekannten bedrohte.

Natürlich hat mein Bekannter dann klein beigegeben, ging aber anschließend zur Polizei, um von der Waffe des Nachbarn zu berichten.

Reaktion des Polizisten: „Ach, das war bestimmt nur ne Spielzeugpistole“

Nichts weiter. Keine Anzeige, keine Durchsuchung, gar nichts.

.

Vor ein paar Tagen las ich dann:

.

Polizist Bochum

.

Was glaubt ihr, hat mein Bekannter gefühlt, als er vom Schicksal des armen, armen Polizisten erfahren hat?

Richtig: gar nichts!

Also genau dasselbe, was der Polizist gefühlt hat, als mein Bekannter ihm davon berichtet hat, daß er von jemand anderem mit der Waffe bedroht wurde.

.

Die Menschen heutzutage sind durch ihren Egoismus so verblendet, daß sie noch nicht einmal mehr die einfachsten Dinge begreifen.

Man lebt nicht alleine, sondern ist Teil einer Volksgemeinschaft.

Darum hat jede Handlung Auswirkungen, die irgendwann auf den Handelnden zurückfallen.

Natürlich auch die Handlungen von Polizisten.

Es gibt zwar keinen Beweis dafür, daß derjenige, der dem Polizisten ins Bein schoss, genau derselbe ist, der meinen Bekannten bedrohte.

Aber es ist sicherlich richtig zu sagen, daß die Faulheit und das Desinteresse der dortigen Polizei allgemein dafür gesorgt hat, daß Bochum/Herne und eigentlich der gesamte „Rurhpott“ nur noch ein einziges kriminelles Drecksloch ist.

.

Ihr kennt sicherlich auch die Beschwerden von Polizisten, wenn sie von kriminellen Ausländern in deren Ghettos verprügelt werden.

Man würde also erwarten, daß die Polizisten sich schon im Eigeninteresse auf die Seite von Bürgern stellen, die die Abschiebung von kriminellen Ausländern fordern.

Gut, machen wir einen Test:

Stellt euch mit einem Plakat „Kriminelle Ausländer abschieben“ in die Fußgängerzone und achtet darauf, was passiert!

Wer wird euch festnehmen?

Deutsche Polizisten!

.

polizeigewalt

(Wenn euch die deutsche Polizei festgenommen hat, kann es schon mal vorkommen, daß sie euch ans Bett fesselt und euch dann das Gesicht zertrümmert. Ja, auch dann, wenn ihr eine Frau seid; erst dann fühlt sich der deutsche Polizist wie ein echter Mann! Vor allem im Sultanat Seehofer, weil er weiß, daß er dort von der Politik gedeckt wird)

.

Wie passt das nun zusammen?

Ist es nicht schizophren, wenn deutsche Polizisten, die über Ausländerkriminalität jammern, diejenigen Leute schikanieren, die wirksame Gegenmaßnahmen (Abschiebung) fordern?

Schizophren ist es nur auf den ersten Blick.

Man muss verstehen, daß es sich bei den meisten Deutschen, und vor allem bei deutschen Polizisten, um feige, machtgeile, opportunistische Egoisten handelt.

Den deutschen Polizisten interessiert Ausländerkriminalität überhaupt nicht, weil es mit Arbeit verbunden und sogar gefährlich ist, dagegen vorzugehen.

Deshalb nimmt er keine Anzeigen auf und verhöhnt Bürger, die Opfer ausländischer Verbrecher geworden sind.

Ganz anders hingegen sieht es aus, wenn Polizisten SELBER betroffen sind!

Das ist natürlich ganz furchtbar, man jammert, man weint, man plärrt und will allen Ernstes Mitleid und Solidarität vom Volk.

Also genau von denen, die man seit Jahrzehnten im Stich gelassen hat.

Kurz gesagt:

Die deutsche Polizei hat überhaupt nichts gegen kriminelle Ausländer oder Kriminalität im allgemeinen.

Solange sie nur die normalen Bürger betrifft.

Die deutsche Polizei hat nur etwas gegen Kriminalität, wenn sie SELBER deren Opfer wird. 

.

gepixelt

(Auf wessen Seite steht jemand, der ACHT MONATE nach einem Verbrechen ein VERPIXELTES FAHNDUNGSFOTO des Täters herausbringt, so daß man ihn nicht erkennen kann? WILL die Polizei den Täter wirklich fassen, oder will sie nicht vielmehr die Opfer und das Volk verhöhnen?)

.

Die deutsche Polizei hat ihre Entscheidung getroffen.

Wenn es zwei Fronten gibt, die sich gegenüberstehen, kann man nicht zugleich auf beiden Seiten kämpfen.

Im Moment lauten die Fronten „Volk“ gegen „Elite“.

Die europäische „Elite“ hat aus vielerlei Gründen beschlossen, das deutsche Volk bis zum Jahr 2035 zur Minderheit im eigenen Land zu machen und es letztlich auszurotten.

Und die deutschen Polizisten haben sich entschlossen, ihre Treue den Politikern zu schwören.

Wenn der normale Bürger sich abends nicht mehr aus der Wohnung traut, weil die Kriminellen auf den Straßen herumlungern, ist kein Polizist zu sehen.

Wenn Merkel eine Rede hält, wird eine Hundertschaft zu ihrem Schutz abgestellt und ein Scharfschütze zielt vom Dach aus in die Menge der friedlichen Bürger (selbst gesehen).

Welche Beweise braucht man noch, um zu erkennen, daß die Polizei der Feind ist?

Sie sind nur noch die Leibwache einer dem Volk feindlich gesonnenen „Elite“.

Wie kann der Leibwächter meines Todfeindes mein Freund sein?

.

(Die ersten 2 Minuten reichen)

.

Wichtig ist, dieses zu verstehen und auch entsprechend zu handeln.

Wenn ihr noch Kontakt zu irgendwelchen Polizisten habt, brecht ihn ab.

Zeigt ihnen offen ihre Verachtung, meidet sie.

Und keine Angst: es hat keinerlei negative Konsequenzen.

Die Polizisten schützen uns nicht, es ist vielmehr deren Aufgabe, dafür zu sorgen, daß man sich selber nicht schützen kann.

Symbolisch:

Wenn euch ein Feind mit einem Messer angreift und ihr ebenfalls ein Messer zückt, kommt die Polizei sofort angerannt und nimmt EUCH das Messer weg, damit ihr euch nicht mehr wehren könnt.

Nur dafür sind sie da.

Um die Mächtigen vor den Ausgebeuteten zu schützen und dafür zu sorgen, daß die Ausgebeuteten weiter wehrlos bleiben.

.

Oligarchie

.

Welchen Sinn sollte es also haben, weiterhin Bekanntschaften mit Polizisten zu haben, die euch und euren Kindern im Zweifel ins Gesicht schießen werden?

Ich möchte noch einmal an den Mordfall Florian Heilig, am 16. September 2013 erinnern.

Ein netter, lebensfroher 21-jähriger Azubi, der etwas zum Fall „Kiesewetter“ wusste und an jenem Tag eine Aussage machen wollte, jedoch vorher ermordet wurde.

Der eigentliche Skandal bestand aber darin, daß die zuständige Polizei den Fall einfach zu einem „Selbstmord aus Liebeskummer“ machte und damit die trauernden Angehörigen verhöhnte!

Bedeutet im Klartext, daß bestimmte Kreise in Deutschland ungestraft und unter dem Schutz der Polizei Morde verüben können; der Mörder von Florian Heilig läuft immer noch frei herum;

er wird nicht einmal gesucht!

.

Wenn ich also davon höre, daß ein Polizist in Bochum lebensgefährlich mit einer Schusswaffe verletzt wurde, denke ich:

„Ach, das war nur ne Spielzeugpistole“

.

Wenn ich davon höre, daß die Polizei jammert, wie respektlos die Kriminellen zu ihnen sind, denke ich:

„Da kann ich leider auch nichts machen“

.

Wenn ich höre, wie irgendwo ein Polizist von jemandem abgeknallt wird, denke ich:

„Selbstmord aus Liebeskummer“

.

Findet ihr das böse?

Mag sein.

Aber das sind die Emotionen, die die Polizisten durch ihre jahrelangen Handlungen bei mir ausgelöst haben; es war ihre Entscheidung, so zu handeln.

Deren Bosheit ruft meine Reaktionen hervor.

Das ist das Karma der Polizisten.

.

Karma

.

Wer über Jahrzehnte gegenüber Millionen eigener Bürger nur Desinteresse, Spott und Hohn an den Tag gelegt hat, der wird logischerweise millionenfach nur Desinteresse, Spott und Hohn zurückerhalten.

Wenn ihr mich fragt, ist das Versagen der deutschen Polizei die Hauptursache für das Scheitern des deutschen Staates.

Sie sind das Bindeglied zwischen Machthabern und Volk.

Würden sie sich auf die Seite des Volkes stellen und sagen:

„Nein, ihre kriminellen Befehle führe ich nicht aus! Ich muss mein Volk schützen!“,

so hätten sie zigtausende Menschen hinter sich, auf deren Solidarität sie zählen könnten.

Aber das wollten sie nicht.

Sie haben sich entschieden, ihre Schutzbefohlenen zu verraten und lieber die kriminellen Befehle ihrer Vorgesetzten auszuführen, weil ihnen Geld wichtiger war.

Gut, so sei es.

In einem neuen Deutschland wird es keinen Platz für BRD-Polizisten geben.

Oder würdet ihr allen Ernstes den Schutz eures Volkes in die Hände von Leuten legen, die ihre Schutzbefohlenen für ein Leberwurstbrot verraten?

Die sogar Mörder decken?

Die vor Gericht schamlos lügen (NSU-Prozess)?

Die jeden Befehl befolgen, egal wie kriminell er ist?

Würdet ihr in eurem Staat eine Polizei unterhalten, die antideutschen Faschisten Softdrinks spendiert?

.

Bullen

.

Nein.

Würdet ihr nicht.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

35 Antworten zu Polizisten-Karma

  1. JaneDoeGermany schreibt:

    Hat dies auf JaneDoeGermany's Blog rebloggt.

  2. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  3. rositha13 schreibt:

    Hat dies auf Gegen den Strom rebloggt.

  4. Reinhard Riek schreibt:

    Weil die DDR ein verbrecherischer Unrechtssttaat war, und wir im Ostteil Deutschlands bekanntlich alle blöde sind, wird es schon einen Grund gehabt haben, dass immer und überall mindestens ein Polizist die Bordsteinkanten krumm gelatscht hat, und sich an fast jeder zweiten Straßenecke eine Anlaufstelle der Polizei befand (ABV). Unsere Straßen waren insofern sicher, was natürlich in einem „Rechtsstaat“ so nicht möglich ist.
    Man müsste ja sonst das Recht durchsetzen, und das geht nun wirklich nicht, da man heutzutage einem Deutschen Beamten so etwas wie Arbeit nun wirklich nicht mehr zumuten kann.

  5. Schwitzer_patriot schreibt:

    Nur gut dass man auf WordPress nicht so leicht ermittelt werden kann…hahah sonst wär das ganze KB-Forum im Knast.
    PS: Ist aber hier in CH auch nicht besser… Viele bekamen schon Probleme bei Forumseinträgen

    http://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article129229378/Nach-Facebook-Kommentaren-Wohnungen-durchsucht.html

  6. ki11erbee schreibt:

    @Schwitzer

    Genau das meinte ich:

    Wenn die Polizisten von kriminellen Asylbewerbern verprügelt werden, fangen sie an zu heulen und wollen Mitleid.
    Wenn man auf facebook schreibt: „Wir wollen keine Asylbewerber mehr“, kommen dieselben Polizisten und machen eine Hausdurchsuchung.

    Die deutschen Polizisten sind einfach nur feige Opportunisten.

  7. Sehen schreibt:

    Zwei Freundinnen von mir waren mit Polizisten zusammen. Wie feige die waren, konnte man daran sehen, dass sie ihre Freundinnen wegsperrten, schlugen und stalkten. SO sehen unsere Freunde und Helfer aus. Nicht alle, aber die meisten sind doch echte Flaschen ohne jeglichen Selbstwert. Was solche bei der Polizei suchen, verstehe ich erst heute. Die kann man führen.

  8. ki11erbee schreibt:

    @Sehen

    Jeder Mensch sucht eine Umgebung, die zu ihm passt.

    Nehmen wir den Polizisten:

    Darf eine Waffe tragen.
    Darf Leute schikanieren.
    Darf herumkommandieren.
    Absoluter Gehorsam gegenüber dem Vorgesetzten.
    Darf Gewalt gegen Wehrlose ausüben.

    Na, was glaubst du, was für Menschen solch eine Umgebung anzieht?

    Das einzige Pack, das schlimmer ist, ist logischerweise in der Politik zu finden:

    Darf über das Geld des Volkes entscheiden.
    Darf über das Schicksal des Volkes entscheiden.
    Ist durch Immunität vollkommen vor Strafverfolgung geschützt.
    Hat seine Leibwächter auf Staatskosten.
    Darf über sein eigenes Gehalt abstimmen.

    Welche Sorte Mensch wird wohl eine Karriere als Politiker anstreben?

    Oder anders gefragt: Warum brauchen die Politiker eigentlich eine Immunität, wenn sie nicht vorhaben, strafbare Handlungen zu begehen?

  9. Tante Lisa schreibt:

    @Killerbiene

    „Oder anders gefragt: Warum brauchen die Politiker eigentlich eine Immunität, wenn sie nicht vorhaben, strafbare Handlungen zu begehen?“

    Nun, mir und meinen Klassenkameraden wurde die Immunität der Abgeordneten der Bundesrepublik Deutschland vom Herrn Lehrer -mehr oder minder gleich nach der Grundschule- immer im Zusammenhang „Reichstag“ und „1933“ und „Nazis“ eingebläut (Rechtschreibung bis 1996: eingebleut).

    Die Immunität für Abgeordnete der Bundesrepublik Deutschland muß abgeschafft werden, damit die Abgeordneten für ihre (Un-) Taten verantwortlich gemacht werden können, zur Rechenschafft gezogen werden können!

  10. ki11erbee schreibt:

    @Tante Lisa

    Und wer kann als einziger die Immunität für Abgeordnete abschaffen? Die Abgeordneten selber!

    Und wie hoch schätzt du die Chance ein, daß kriminelle Abgeordnete ihre Immunität aufheben, damit sie für ihre Taten büßen?

    Im Grunde ist aber eh alles eine Formsache, nur Papier. Falls die Politiker den Bogen allzu sehr überspannen und das Volk nichts mehr zu verlieren hat, nützt ihnen ihre auf dem Papier befindliche Immunität gar nichts.

    Auch Ludwig der 16. war bestimmt „immun“ und wurde letztlich doch geköpft. Es geht in der Politik nicht um Recht oder Gesetz, sondern im Grunde nur um Macht.

    Wer die Macht hat, hat auch das Recht auf seiner Seite.

    Und wenn die Politiker irgendwann sabbernd im Altersheim sitzen, kann der entsprechende Pfleger mit ihnen eh machen, was er will.
    Am Schluss kriegt das Volk sie alle.

  11. smnt schreibt:

    POLitiker & POLizisten
    2 negative Pole ergänzen sich.
    http://www.morgenpost.de/berlin/article129256171/Berliner-Parlament-verurteilt-Gewalt-gegen-Polizisten.html
    Widerliche Menschen die ungerechtfertigterweise Plakate beschlagnahmen,
    und Bürger drangsalieren.
    Je nach „Hintergrund“/Kultur, werden die Dinge eigenständig geregelt.
    http://www.mopo.de/panorama/schockierender-fall-von-selbstjustiz-schwarzwald–mutmasslicher-vergewaltiger-von-opfer-angehoerigen-zu-tode-gepruegelt,5066860,27541716.html
    Keine Namen oder Bilder.
    business as usual

  12. smnt schreibt:

    Ah Ja, Einen habe ich noch,
    beim Eisenblatt, gefunden.
    Zum Thema Geschichts-/Politik-Unterricht.

  13. Denk_Mal schreibt:

    Also die Situation hat durchaus Vorteile…
    In Berlin Neukölln kann man überall parken und braucht auch keine von diesen komischen rot-grün-gelben Plaketten, die an der Autobahnabfahrt abgebildet sind!

    Man kann auch seinen Müll einfach auf die Straße schmeißen, die Hauswände bunt bekleben und bemalen…

    Vom Balkon kann man sehen, wie Neger am hellen Tag massig Heimelektronik aus einem Lieferwagen ohne Nummernschild ausladen.

    Wenm man sich still verhält, ist man auch recht sicher-schließlich wollen die Clans keinen Zoff im Revier.

    Und Polizei…..sieht man nicht, scheint’s gar nicht zu geben-nicht mal in der U-Bahn-Station.

    Was ein idyllisches, archaisches Leben 😆😆

  14. ki11erbee schreibt:

    @Denkmal

    Wenn du das Leben dort gut findest, brauchst du ja auch nichts zu ändern.

    Jedes Volk lebt in dem Land, das es verdient. Schau dich um, dann siehst du, welches Land die Deutschen verdient haben!

  15. Herr Dr. Waldow schreibt:

    Nur mal als klassischen Witz aus der DDR:

    „Lerne einen anständigen Beruf, Polizist kannste immer noch werden“

    Volksmund in den 70ern

  16. Herr Dr. Waldow schreibt:

    Wenn ich so darüber nachdenke:

    Es hieß „Nationale Volksarmee“ und „Volkspolizei“

    Die DDR wäre nach heutiger Deklination wohl Rechts 😉

    Alles Irre hier.

  17. ki11erbee schreibt:

    @waldow

    Die ganze Verwirrung fängt damit an, daß DIE klassische Forderung der Linken, nämlich der Nationalismus, seit den 90ern als „rechts“ umdefiniert wurde.

    Seitdem ist das an sich durchaus brauchbare „rechts-links-Schema“ kaputt.

    Der Arbeiter, der nur Krankenkasse, Rente, Arbeitslosengeld und in Frieden leben will, ist seitdem ein RECHTER, weil nämlich all diese Forderungen funktionierende Nationalstaaten voraussetzen.
    Der Imperialist, der Angriffskriege und globale Ausbeutung zur Profitmaximierung betreibt, ist seitdem ein LINKER, weil er das alles nur durch die Zerstörung der Nationalstaaten erreicht.

    Alles Schwachsinn, alles Willkür.

    Die beste Definition erfolgt über

    Links = Arbeitnehmer
    Rechts = Arbeitgeber

    Alles andere ergibt sich logisch daraus. Und deshalb ist klar, daß die DDR als sozialistischer Staat natürlich auch ein Nationalstaat sein musste. Die DDR war links und Nationalismus ist auch links.

  18. Herr Dr. Waldow schreibt:

    Sehr geehrte KB,

    Links = Arbeitnehmer
    Rechts = Arbeitgeber

    Das ist schon aus meiner Sicht mehrfach gedreht.

    Der Arbeitnehmer ist ja der Arbeitgeber…Aber keine Spitzfindigkeiten. Schade um die Zeit.

    In meiner Denkweise haben die Lenker gerade mit den “ Ossis “ den Bogen überspannt.

    In 50 Jahren drei Systeme zu implementieren führt unweigerlich in die Triangulation. Das Muster wird überdeutlich. Die Gier und der Zeitfaktor ist nicht mehr zu übersehen.

    Sie bringen gern den Landkarten Chart mit der Migration. Das Bild ist Hypnotisch und zeigt etwas sehr deutliches.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Waldow

  19. Denk_Mal schreibt:

    Killerbee, Killerbee
    mein Posting war doch Ironie 😆😆

  20. Der gleichgültige Beobachter schreibt:

    Die Polizei ist nur das Spiegelbild der Gesellschaft. Wenn also 99 Prozent der Deutschen nicht daran denken ihre eigenen Interessen zu vertreten (zB bei der Stimmabgabe wenn Wahlen sind), warum sollten dann die deutschen Polizisten deutsche Interessen vertreten? Das wäre ja vollkommen unlogisch.

    Die deutschen Polizisten rekrutieren sich eben aus der Gesellschaft in der sie leben. Warum sollen sie daher jetzt pro-deutsch sein, wenn die Gesellschaft radikal anti-deutsch ist?

    Liebe Grüsse

  21. catchet schreibt:

    Gerade ist ein absolute bekloppter Artikel auf PI zu lesen.
    Da wird eine Frau vergewaltigt und die ihre Bekannten machen den Vergewaltiger platt.
    Natürlich ist die Aufregung groß, weil die Plattmacher Araber waren.
    Man muß sich nämlich auf Recht und Ordnung verlassen können.

    Die Deutschen sind ein feiger Dreckshaufen, die sich alles bieten lassen.
    Würden die Deutschen zusammenhalten und jeden Kopftreter einen Einlauf mit der Kettensäge verpassen, dann würden diese ganzen Kopftretergeschichten ganz ganz schnell aufhören.
    Die Moslems würden dann nämlich denken, „Hey, lassen wir die Finger von den Deutschen, die verstehen überhaupt keinen Spaß und geben uns 1000fach die Schmerzen zurück.“

    Aber nö, ich hoffe mal auf Richter Götzl, auf Polizist Fettwampe und Politiker Gewissenlos.

    Pah, was kotzt mich diese Feigheit an.

  22. hajduk81 schreibt:

    @catchet
    habe den Artikel vorhin auch gelesen, einfach nur erbärmlich PI sowie seine ganzen Kommentatoren.
    PI gehört meiner Meinung nach zum Regime, dass nur dazu da ist Unwahrheiten zu verbreiten um von den wahren Verantwortlichen abzulenken!
    Ein Sammelbecken für die ganzen Jammerlappen die keinen Arsch in der Hose haben.

  23. fatalist schreibt:

    Das neue COMPACT enthält ganz viel „fatalist“ und die mehrfache Nennung des Blogs.

    Dort gibt es heute öde Gerichtsaussagen, aus denen klar hervorgeht:

    Es gab kein NSU-Wohnmobil beim Polizistenmord in Heilbronn

    Zum Thema „Wohnmobil des NSU in der Ringfahndung nach dem Polizistenmord notiert“ ist unendlich viel Blödsinn geschrieben worden, obwohl aus den Gerichtsaussagen klar ersichtlich ist, wie das Wohnmobil in die Ringfahndung kam. Am Tag des Mordes, dem 25.4.2007.

    Fangen wir ganz einfach an:

    Vom 16.4.2007 bis 19.4.2007 lieh „Holger Gerlach“ in Chemnitz ein Wohnmobil aus und hinterliess eine Kaution von 500 Euro wie dort bei Caravan Horn üblich.
    Am 19.4.2007 wurde das Wohnmobil zurück gebracht.

    ENDE.

    wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/es-gab-kein-nsu-wohnmobil-beim.html

  24. Schneider schreibt:

    Oh ich bin beruehmt *g*, der mit dem Kriegstreiber-Schild bin ich.
    Ich muss sagen, ich war etwas unvorbereitet, stand ich mit dem Kriegstreiber-Schild doch zuerst alleine und dann in Mitten von TTIP-Gegnern. Mit den beiden Akteuren hab ich Kontakt, einer bekam einen Anzeige wegen Beamtenbeleidigung und der andere wg. Widerstand gegen die Staatsgewalt. Ich hab im Anschluss angefangen zu filmen, werd das Video nach der Verhandlung hier verlinken.

  25. Schneider schreibt:

    Die Anzeige uebrigends wg. „Dreckschweine“….
    Waer er ein Muesli gewesen haette er sich von
    Motherfucker bis Hurensohn alle rausholen koennen.
    Die Fronten sind also klar ersichtlich.

  26. catchet schreibt:

    @hajduk81

    Ich erinnere an Nadine aus Lübeck.. Sie wurde 2007 von zwei Afrikanern vergewaltigt. Sie kam seither mit dem Leben nicht mehr klar. Mehrere Psychiatrieaufenthalte. Zu groß war das Leid welches man ihr angetan hatte.
    Sie hat sich das Leben genommen.
    Das Urteil für einen Vergewaltiger: Bewährungsstrafe.
    Wer da noch Vertrauen in die deutsche Schandjustiz hat, dem ist eh nicht mehr zu helfen.

    LG

    und O.T.

    Wirtschaftskrise treibt Tausende in den Freitod

    Arbeitslosigkeit und Verschuldung treiben die Selbstmordrate in der EU nach oben: Seit 2009 haben sich pro Jahr fast 8000 Menschen mehr umgebracht als es vor der Krise im Durchschnitt der Fall war.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article129259272/Wirtschaftskrise-treibt-Tausende-in-den-Freitod.html

  27. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Es gibt keine Wirtschaftskrise.

    Schau dir doch die Supermärkte in Frankreich, Italien, Griechenland, Deutschland an.

    Willst du mir erzählen, es gäbe dort nicht genügend Nahrungsmittel, um die Bevölkerung zu versorgen?

  28. catchet schreibt:

    Das ist richtig.
    Mir ging es aber einzig und allein um die Todesopfer der EU-Sparpolitik(welches ja auch ein falsches Wort ist, denn es wird nicht gespart, sondern auch hier umverteilt).
    Man ist dafür bereit jedes Opfer zu bringen und selbst wenn es mehr als 8000 Menschenleben sind.

  29. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Die EU-Elite differenziert durchaus, welche Menschenleben geopfert werden sollen.

    Wenn griechische Rentner in Griechenland Selbstmord begehen… interessiert keine Sau.
    Wenn ein Ausländer in Griechenland sich diskriminiert fühlt… kommt Malmström persönlich.

    Dasselbe übrigens auch in Deutschland.

    Natürlich will die EU Menschenopfer für ihre Kampagne der Umvolkung bringen, anders ist diese ja auch nicht umzusetzen.
    Einheimische reduzieren, Ausländeranteil erhöhen.

    Lässt sich am einfachsten über Steuerung der Geldflüsse vornehmen.

    Dann verhungern Einheimische, obwohl die Supermärkte bis zur Decke vollgepackt sind und keiner beschwert sich.

  30. Max schreibt:

    Gestern gelesen:“Westerwelle plötzlich an Leukämie erkrankt“. Mein erster Gedanke:“Karma“.

  31. ki11erbee schreibt:

    @Max

    Nein, die Leukämie-Erkrankung ist nicht das Karma von Westerwelle, weil Krankheiten jeden treffen.

    Das Karma von Westerwelle ist, daß du ihm keine Genesungswünsche schickst und es dir eigentlich scheißegal ist.
    Und dieses Karma kommt daher, weil es Westerwelle eben auch scheißegal gewesen ist, ob ein Deutscher Leukämie bekam.

    Oder wann hat Westerwelle auch nur mal einen Cent für einen kranken Deutschen aufgebracht?

    Nicht die Krankheit Westerwelles ist sein Karma, sondern das Desinteresse des deutschen Volkes an seinem Schicksal!

  32. Tante Lisa schreibt:

    @Killerbiene, 21. Juni, 15.14 Uhr

    Ich würde sogar noch weitergehen, allein schon aus persönlichen Gründen.

    Mir wurde von Westerwelle’s Untergebenen -auch ein Konsul war unmittelbar dabei- im Ausland schweres Leid zugefügt; das heißt, das Ereignis fand während seiner Amtszeit statt.
    Zu Westerwelle’s Entschuldigung kann wohl tatsächlich angeführt werden, daß er aus seinem Desinteresse beziehungsweise seiner Gleichgültigkeit heraus hierzu keine aktive Verantwortung trägt; doch spätestens seit Außenminister und Stellvertreter des Bundeskanzlers (Vizekanzler) Fischer läuft das sogenannte Auswärtige Amt Amok gegen Deutsche (damit meine ich nicht das BRD-Geschmeiß!), so nach der Fischer-Doktrin: „Deutsche Helden müsste die Welt -tollwütigen Hunden gleich- einfach totschlagen”.
    Bitte definiert „Deutsche Helden“ gleich mit „nicht „BRD-Geschmeiß“; Fischer meint nämlich -und das weiß ich aus eigener Erfahrung, aus eigenem Leid, wenn man als Deutscher (!) beispielsweise dem Schultkult/Staatsreligion des BRD-Regimes nicht folgt oder sogar infrage stellt oder in Opposition dazu übergeht, daß man vernichtet wird.

    Woher sollte ein Außenminister und Stellvertreter der Bundeskanzlerin (Vizekanzler) Westerwelle denn bitte bei seinem Desinteresse, bei seiner Gleichgültigkeit wissen, wie es in dem ihm unterstellten sogenannten Auswärtigen Amt bestellt war!?

    Nun denn, ich würde dem Westerwelle sehr wahrscheinlich -wie gesagt aus persönlichen Gründen- mein Knochenmark verweigern, sollte er auf mich angewiesen sein.

    Doch Du hast sicherlich recht, liebe Killerbiene, daß er nicht nur nicht einen Cent für kranke Deutsche aufgebracht hat, sondern er darüber hinaus zu seinen gesunden Zeiten nicht einmal in einer Knochenmark-Spenderdatei geführt wurde und damit eben nicht als möglicher Knochenmark-Spender kranken Menschen (Leukämie) zur Verfügung stand.
    Auch hier gilt die Frage: Warum nicht?
    Weil es ihn bis zur seiner eigenen Erkrankung nicht betraf!

  33. Du nicht schreibt:

    also hier in frankfurt am main, sehe ich eigentlich fast nur noch kanaken in der polizei. auf den kleinen revieren, mag das noch anders sein, in der innenstadt und richtung norden fahren nur noch dunkelhäutige halbaffen streife. jeder kann sich denken, was geschieht, wenn man als deutscher so einen vor sich hat und ein verbrechen anzeigen will. aber auch die deutschen polizisten in frankfurt sind zutiefst antideutsch. mehrfach erfahren. für andere städte kann ich nicht sprechen. allgemein sind frankfurt und köln verlorenes gebiet. hilft nur noch einmauern und tödliche viren reinkippen.

  34. ki11erbee schreibt:

    @Du nicht

    Wer hat denn die Ausländer als Polizisten eingestellt?

    Glaubst du, die ausländischen Polizisten werden nicht von ihren Vorgesetzten gedeckt?

    Welche Nationalität haben die Vorgesetzten der ausländischen Polizisten?

    Du schaust die ganze Zeit nur auf die Symptome und schimpfst darüber: „Kanaken“, „Halbaffen“, etc.
    Du übersiehst dabei, daß sie nur die äußere Ausprägung einer deutschen Agenda sind!

    Das Problem heißt VERRAT. Das Problem sind DEUTSCHE.

  35. spartaner schreibt:

    Killerbee , schon mal „Juice Rab News“ auf RT gesehen…..? echt cool!
    und wehe der es wagt die Regierungen von Israel -US – EU zu kritisieren… der ist Antisimit… der Staat Israel hat sich ja geäußert …RT ist Antisimitsch … LOL…
    ICH meine sie singen sehr viele Wahrheiten über diese ganzen Schweinereien …..
    Wahrheiten tun halt weh …genau wie deine Killerbee…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s