Warum die Deutschen nur noch Sklaven sind

.

Handkuss

.

Zuerst müssen wir eine vernünftige, kurze Definition eines Sklaven finden.

Für mich lautet sie:

.

„Ein Sklave ist eine Person, die nicht „Nein“ sagen kann“

.

Im Rückschluss folgt daraus, daß eine Person, die „Nein“ sagen kann, bereits frei ist.

.

Welche Anhaltspunkte gibt es für meine Behauptung, daß das deutsche Volk nur noch ein ehrloser Haufen von Sklaven ist?

Ganz einfach:

Indem man schaut, worüber sie sich beschweren.

Ein Mensch mit einer Sklavenmentalität, der also nicht „Nein“ sagen kann, wird sich IMMER über denjenigen beschweren, der etwas fordert.

Denn weil er nicht „Nein“ sagen kann, muss er die Forderungen erfüllen, ob er will oder nicht.

Ein freier Mensch, der „Nein“ sagen kann, hat gar keinen Grund, sich über die Forderungen anderer zu beschweren.

Er lehnt einfach ab.

.

Wenn ihr mal durch Deutschland geht und den Leuten zuhört, werdet ihr feststellen, daß sie die Schuld für alles immer nur bei anderen suchen.

„Die EU ist schuld, daß es uns so schlecht geht, weil die von uns Geld fordert“

„Die Zigeuner sind schuld, weil die dieses fordern“

„Die Türken sind schuld, weil sie jenes fordern“

„Die Juden sind schuld, weil sie etwas fordern“

„Der Zentralrat der Türken ist schuld, weil der etwas fordert“

„Amerika ist schuld, weil es etwas von uns fordert“

etc.

.

Ein Koreaner tickt völlig anders. Niemals würde er auch nur im Traum auf die Idee kommen, einen Fordernden für irgendetwas verantwortlich zu machen, weil er genau weiß, daß er auch „Nein“ sagen kann.

Wenn ich einem Deutschen sage:

„Die Türken in Buxtehude wollen ein Minarett“

dann flippt der Deutsche schon aus und schimpft „Diese verdammten Türken!“

Dem Deutschen kommt nicht einmal mehr im Traum der Gedanke, daß er eine Forderung auch ablehnen kann!

Ein Koreaner hingegen versteht noch nicht einmal das Problem.

„Die Türken fordern etwas. Ja und? Lass sie doch fordern.“

Für ihn ist sonnenklar, daß eine Forderung noch lange nicht bedeutet, daß sie deswegen auch umgesetzt werden muss.

.

Wenn Buxtehude dann sein Minarett bekommen hat, ist das Geschrei der Deutschen groß.

„Buhuu! Nun haben wir ein Minarett! Die bösen Türken sind schuld! Die haben das nämlich gefordert!“

Der Koreaner schaut der Heulsuse eine Weile zu und sagt dann:

„Ich verstehe dich nicht. Wie können die Türken schuld am Minarett sein? Die haben es doch nur gefordert. Ihr hättet „Nein“ sagen müssen, wenn ihr es nicht wollt.“

Dann fängt der Deutsche noch mehr an zu heulen.

„Buhuuu! Wir können nichts dafür! Die Türken haben das gefordert! Verstehst du nicht? Die haben das gefordert!“

„Doch, ich habe dich sehr gut verstanden. Ich frage mich nur, warum ihr Forderungen erfüllt, wenn ihr gar nicht mit ihnen einverstanden seid.“

„Was sollen wir denn sonst machen? Wir können doch nicht ablehnen.“

„Und was können die Türken dafür, daß ihr zu feige seid, abzulehnen?“

„Wenn die Türken das nicht gefordert hätten, hätten wir es ja nicht zu machen brauchen, also sind die Türken schuld! Die sollen aufhören zu fordern! Buhu!“

.

Spätestens dann würde ein normaler Koreaner abwinken und weggehen, weil er keine Zeit für Irre hat.

Zu schwach und zu feige, die eigenen Interessen zu vertreten und stattdessen darüber plärren, daß man von allen ausgenutzt wird.

Der normale Mensch erkennt, daß nicht die Türken, die Juden, die Zigeuner oder sonstwer das Problem sind, sondern die Feigheit der Deutschen.

Aber sagt das mal nem Deutschen!

Auf einmal wird die Heulsuse pampig und aggressiv und sagt: „Nein, wir können nichts dafür, die anderen sind schuld! Wir sind nie schuld! Sonst wirft der Ami wieder Bomben!“

.

Das ist übrigens das Hauptargument von deutschen Feiglingen und Kriechern.

Sie reden sich ihre Feigheit schön und behaupten einfach, daß sie keine andere Wahl hätten.

Indirekt haben sie natürlich Recht: der Feigling hat nie eine Wahl, weil ihm der Mut für die Alternativen fehlt.

Leider muss ich euch enttäuschen, es gibt durchaus Länder, die ihre eigenen Interessen vertreten, obwohl sie nicht stärker sind als Deutschland.

Ein Beispiel wäre die Schweiz.

Das winzige Island.

Polen.

Ein anderes Beispiel wäre England.

Und unvergessen bleibt mir persönlich die Episode, als Erdogan sich beim niederländischen Staatschef über irgendwas beschweren wollte und dieser einfach sagte: „Nö, machen wir trotzdem nicht“

Die Niederlande sind keine Atommacht, die Niederlande sind geopolitisch gesehen ein Witz.

Und trotzdem haben die Leute dort viel mehr Mut, als das reiche, große Deutschland, wo sich Millionen Deutsche schon in die Hose machen, weil sie Angst vor einer erneuten Forderung der Türken haben.

Ihr seht, die Niederländer brauchen keine Angst vor den Türken zu haben.

Warum sollten sie? Sie sagen einfach „Nein“.

.

Echt, schaut mal mit offenen Augen und wachem Verstand durch die Foren.

Ihr werdet dort meine These bestätigt sehen, die Deutschen schimpfen IMMER nur über die Leute, die etwas fordern.

Weil sie Sklaven sind, die in 1000 Jahren nicht mehr auf die Idee kommen, eine Forderung auch ablehnen zu können.

Sagt mal nem Deutschen, daß er auch ablehnen kann und achtet auf dessen Gesichtsausdruck!

„Ähh… wie jetzt… hääh? Versteh ich nicht! Einfach ablehnen? Darf ich das denn? Ist das erlaubt? Bekomm ich dann nicht Ärger?“

„Klar bekommst du Ärger! So ist nun mal die Welt. Du musst es aber TROTZDEM machen!“

.

Daher mein Hinweis:

Den Feind könnt ihr nicht ändern, ihr könnt nur euch selber ändern.

Ihr werdet nie verhindern können, daß irgendjemand von euch etwas fordert, was ihr nicht wollt.

Aber ihr könnt und müsst selber MUT entwickeln, so daß ihr euch vor den Forderungen anderer nicht mehr zu fürchten braucht.

Dann sehen U-Boot-Deals mit Israel in Zukunft so aus:

„Wir fordern von Deutschland die Lieferung von 2 U-Booten!“

„Was kriegen wir denn dafür?“

„Nichts“

„Dann machen wir es nicht“

„Dann bekommt ihr Ärger!“

„Scheiß drauf. Wir machen es trotzdem nicht“

.

So würde ein Gespräch verlaufen, wenn Israel U-Boote von Korea geschenkt haben wollte.

Und Korea ist auch keine Atommacht.

.

Wenn die Deutschen ihr Land und sich selber retten wollen, sollten sie sich in erster Linie darum bemühen, endlich den Wert

MUT

wiederzubeleben.

Ohne Mut seid ihr nur die Sklaven anderer.

Und ihr braucht gar keinen offensiven Mut.

Ihr braucht nur den Mut, „Nein“ zu sagen, das reicht vollkommen!

.

ketten-sprengen

.

Fazit:

Wenn ihr Angst vor den Forderungen anderer habt, sind nicht die das Problem, sondern ihr selber!

Wenn ihr mutig genug seid, die Forderungen anderer abzulehnen, braucht ihr auch keine Angst mehr vor ihnen zu haben.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Warum die Deutschen nur noch Sklaven sind

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. Luccas schreibt:

    Bester Beweis, 8MILLIARDEN die Jährlich in die GEZ Kasse fließen!!! … einfach NEIN sagen(Ich hab noch nie 1Euro an die GEZ bezahlt)! .. aber Nööö das wurde Ärger bedeuten.

  3. ki11erbee schreibt:

    @Luccas

    Ich zahle auch die GEZ, weil ich eine Kosten/Nutzen-Bilanz ziehe. Gepfändete Konten, Gerichtsprozesse und solche Scherze schmerzen mich mehr, als die Kröten für GEZ, obwohl diese natürlich abgeschafft gehört. Aber ich kämpfe keine Kämpfe, die ich nicht gewinnen kann, da verwende ich meine Energie lieber anderweitig.

  4. Dr. Gunther Kümel schreibt:

    Da hast Du recht, killerbee!
    Aber nur fast. Das Problem liegt ein bißchen anders. Aber nur ein bißchen.

    Alle die Dinge, die von uns gefordert werden, werden von denen da oben einfach gemacht, wir werden nicht gefragt. Das Fischer-Ekel sagte einmal:
    „Nach Wahlen mögen sich die Koalitionen ändern. Aber die Politik bleibt die gleiche!“

    Die „brd“ ist eine Vasallen-Kolonie der USA und deren Lenker.

    Die Mitteldeutschen haben uns 1989 gezeigt, wie man ein solches Regime los wird: Einfach in hellen Haufen auf die Straße gehen! Jeder, der nicht einverstanden ist, tritt aus der Türe und sagt : „NEIN!“ „Wir wollen keine U-Boote bezahlen, keine türkischen Schulkinder in den Klassen, keine Minarette, keine Zigeuner-Rentner, keine ’sozialen Brennpunkte‘, keine Gewalt in den Straßen, keinen EURO, keine EU, keine NATO!“

    Wenn die Deutschen alle Informationen hätten über alle diese Problemfelder, dann wäre ihr Wutpegel hoch genug, um aus ihren Türen zu treten, egal, ob sie scheel angesehen würden, egal, ob der Nachbar guckt, egal, ob der Zentralrat verurteilt, egal, ob es den Amis paßt.

    Unsere einzige Waffe ist INFORMATION!

  5. Luccas schreibt:

    „Ich zahle auch die GEZ,.., obwohl diese natürlich abgeschafft gehört“

    Das ist genau die Philosophie die Du hier an den Pranger stellen willst aber trotzem selber in Ihr versinkst.

    Es gibt KEINE kämpfe die man nicht gewinnen kann!

    Wenn man etwas nicht versucht kann man auch nicht erwarten das es trotzdem wie von Magie von selbst passiert, wenn „nür“ 1-2 Millionen Deutsche zu dem GEZ „Nein“ sagen wurden were es nicht mehr da.

  6. ki11erbee schreibt:

    @Luccas

    Sicher gibt es Kämpfe, die man nicht gewinnen kann. Und ich kann auch nicht jeden Kampf kämpfen.

    @Kümel

    Dein ganzer Kommentar bestätigt nur, daß ich Recht habe.

    Warum ist es egal, ob CDU/CSU/SPD/FDP oder Grüne Deutschland regieren?
    Weil kein Politiker in diesen Parteien den Mut hat, Nein zu sagen.
    Eigentlich scheitert es nicht am Mut, sondern schon vorher, am WILLEN.

    Die wollen gar nicht dem deutschen Volk nutzen.

    Es ist daher egal, wer regiert, weil alle die Komplizen der Westalliierten sind!

    Unsere Waffe ist Zeit. Information ist keine Waffe, weil die Menschen in Deutschland Egoisten sind, also erst dann aktiv werden, wenn es sie selber betrifft. Nimm als Beispiel die Omi, die in Eutingen rausgeschmissen wurde. Was glaubst du, wieviele Leute den Artikel gelesen haben? Zigtausende! Und wie viele haben etwas gemacht? Kein einziger.

    Warum nicht?
    Weil es sie nicht betrifft.
    Was einen Egoisten nicht betrifft, interessiert ihn auch nicht.

    Die Verhältnisse müssen so sein, daß es jeden betrifft.

    Problem: Dann ist es vermutlich zu spät.

  7. catchet schreibt:

    Meine Frau, selbst Asiatin, tickt auch ganz anders.
    Sie versteht z.B. das Wort „Selbsthass“ nicht.
    Natürlich versteht sie das Wort und seine Bedeutung, aber sie kann es nicht verstehen, dass es Selbsthass gibt.
    Das Plakat „We love Volkstod“ kann sich meine Frau ansehen, sie wird es aber nie verstehen.
    Schreibe ein Buch über Liebe z.B.
    Ja, jetzt kannst du nachlesen was Liebe ist.
    Wenn du aber nie Liebe erfahren hast, wird dich das Buch nicht weiterbringen.
    Liebe oder Selbsthass sind Erfahrungen, wer dikese Erfahrungen nicht gemacht hat, kann sie auch nicht teilen oder verstehen.

    Ich habe schon öfter geschrieben, dass ich im Beruf früher oft „nein“ sagte.
    Ich habe Anweisungen bekommen, die Patienten geschadet hätte.
    Die Ärzte, die mir die Anweisung gegeben haben, meinten es sicher nicht böse, sie hatten lediglich noch keine Berufserfahrung und kamen oft gerade von der Uni.

    Ein Mensch ohne Gewissen hätte die Anweisung ausgeführt und dann später gesagt, „das ist mir so gesagt worden, das ich dies tun soll“.
    Da mir aber das Wohl der Patienten näher lag als die falschen(aus Unwissenheit) Anweisungen von Vorgesetzten, habe ich diese Anweisungen nicht gemacht.

  8. KDH schreibt:

    Sehr oft ist es aber nicht Angst vor den Konsequenzen der Nichterfüllung einer Forderung, sondern schlicht das Aufregen über die Unverschämtheit des FORDERNS. Na sicher ließe sich Vieles mit einem asiatischen Lächeln kopfschüttelnd ignorieren, wäre manchmal auch besser für den Blutdruck. Aber manche „Ansprüche“ als Forderungen verpackt sind schon derart dreist, daß man das nicht unkommentiert stehen lassen kann.

    Und was die Beispiele wie U-Boot-Deal angeht: man muß schonmal genau schauen, WER da mit WEM verhandelt!? Hier hat nicht Deutschland verhandelt, höchstens die BRD!
    Oder ganz konkret eine Verhandlung mit mir:

    “Wir fordern von Deutschland die Lieferung von 2 U-Booten!”

    “Was kriegen wir denn dafür?”

    “Nichts”

    „Und warum sollten wir dann liefern?“

    „Weil ihr eine Verantwortung für die immerwährende Schuld….. blablabla“

    „Leck mich! Wollen wir uns das mit der Schuld tatsächlich mal vornehmen?!? Schau, wo der Maurer das Loch gelassen hat. Und komm erst wieder, wenn Du Dich ordentlich benehmen kannst!“

    Und ich hab nichts Koreanisches an mir….

  9. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Erstens seid auch ihr Deutschen an den Unverschämtheiten der jetzigen Forderungen schuld, weil ihr den Fordernden durch eure Schwäche dazu ermuntert habt.

    Wer alles mit sich machen lässt, mit dem wird auch alles gemacht.

    Wer also den Schuldigen für die unverschämten Forderungen sehen will, muss wie üblich nur in den Spiegel schauen.

    Zweitens gibt es eine Regel in der Politik: „Fordere etwas, was das Volk nicht will, nicht selber, sondern lasse es von jemand anderem fordern.
    Auf diese Weise kannst du dich als Opfer der Forderung anderer darstellen, was dir sogar noch Sympathiepunkte einbringen wird.“

    Beispiel: Die CDU will das deutsche Volk ausrotten, im Auftrag der Wirtschaft.
    Sie ist jedoch so schlau, dies nicht selber zu fordern, sondern immer durch die Medien die Grünen/SPD zu lancieren, z.B. „SPD fordert Aufnahme von mehr Flüchtlingen“

    So denkt der Deutsche: „Bor, die böse SPD ist schuld, die arme CDU muss immer machen, was die doofe SPD will!“

    Warum denkt der Deutsche das? Weil er der geborene Sklave ist. Ihm fällt nicht im Traum ein, daß die CDU die Forderungen der SPD auch ablehnen könnte!

    Einen freien Menschen kann man so nicht verarschen. Der sagt sofort: „Hey, CDU! Wenn ihr angeblich die Gegenposition der SPD vertretet, warum sagt ihr nicht einfach „Nein“ zu ihren Forderungen?“

    Ein freier Mensch versteht sofort, daß die CDU/SPD nur ein Spielchen spielen, weil in seinem Kopf die Ablehnung einer Forderung noch als Alternative existiert.

  10. KDH schreibt:

    @ KB

    Mir ist schon klar, worum es Dir geht!

    Eigentlich meinte ich nur Deine Gleichsetzung von Deutschland, BRD, den Deutschen, BRDlingen, Volkes Meinung und Regierungsagenda, also die Verallgemeinerungen. Ja ich weiß: warum wählt der größere Teil des Volkes die, die das Volk ausrotten wollen…. müssen wir jetzt nicht weiter ausbreiten.

    Ich stimme Dir zu, daß ein großer Teil eine, nach Deiner Definition Sklavenmentalität entwickelt hat! Die Gründe sind vielfältig und wahrscheinlich primär im „deutschen Wesen“ zu suchen. Die Betonung liegt aber auf „großer Teil“!

  11. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Ein Mensch, in dessen Gedankenwelt die Option: „Ich kann eine Forderung auch ablehnen“ nicht mehr vorkommt, ist ein Sklave.

    Wie es dazu gekommen ist, ist unwichtig.

    Die entscheidende Frage ist: „Wie ändere ich diese Einstellung?“

    Antwort: MUT

    Ohne Mut ist der Mensch verloren. Wer sich immer denkt: „Ui, wenn ich das mache, bekomme ich bestimmt Ärger“, wird niemals sein Sklavendasein überwinden.

  12. KDH schreibt:

    @ KB

    Uneingeschränkt richtig!

    Du weißt aber selbst, wie schwer mitunter anerzogene Verhaltensweisen zu ändern sind. Mal abgesehen davon, daß die äußeren Umstände wie soziale Ausgrenzung usw. es so einem Menschen auch nicht gerade leichter machen, Mut aufzubringen. Aber am Ende des Tages kann das natürlich keine Rechtfertigung sein, da gibt es keine zwei Sichtweisen!

    Die Kernaussage Deines Artikels wird weder verwässert noch verfälscht, wenn der ergänzende Hinweis auf „großen Teil“ der (meinetwegen) Deutschen enthalten wäre.

  13. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Also wenn ein Mensch von einem Volk ausgegrenzt wird, weil er Mut hat, dann gehört das Volk meiner Meinung nach ausgerottet.

    Und genau das passiert ja auch. Von daher erledigt sich jedes Problem irgendwie immer von selber.

  14. KDH schreibt:

    @ KB

    Komm, sei ehrlich: Niemand wird von einem GANZEN Volk ausgegrenzt. Und Viele nehmen das, was wir als Mut bezeichnen, nicht als diesen wahr, woran Propaganda und Konditionierung nicht völlig unbeteiligt sind. Aber ich sagte ja: wer sich allein darauf zuückzieht, lügt sich in die Tasche und wird irgendwann im Reservat aufwachen.

    Trotzdem bleibe ich dabei, daß wir über große Teile des Volkes reden, nicht über alle.

  15. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Das ist eben der Unterschied zwischen einem kranken Volk wie euch und einem gesunden Volk.

    In einem kranken Volk sind „große Teile“ der Meinung, daß man 75-jährige rausschmeißen soll, um in ihrer Wohnung „Flüchtlinge“ anzusiedeln und wer etwas dagegen hat, wird beschimpft.

    In einem gesunden Volk ist NIEMAND der Meinung, daß man so etwas machen soll und KEINER wird einen für diese Meinung beschimpfen.

    Deine Argumentation ist die von jemandem, der sich eine Mahlzeit, die aus 80% Hundescheiße besteht, schönreden will:

    „Es gibt aber auch noch 20% andere Bestandteile!“

    Ja und? Mir egal.

  16. Miha schreibt:

    Killerbiene hat schon Recht.
    Das deutsche Volk wurde 1945 kastriert, Rest-Deutschland BRDigt und 1968 wurde unserem Volk noch das letzte Rückgrat herausgezogen…
    Die Paar Ausnahmen, die es noch gibt, bestätigen nur die Regel.
    Es gibt immer einen der etwas tut und einer, der es sich gefallen lässt.
    Das hier:

    „Wer alles mit sich machen lässt, mit dem wird auch alles gemacht.“
    trifft es aber noch besser!

    Bin dann nur mal gespannt, wie die sogenannten „Fachkräfte“, die Diäten und Pensionen unserer Volksverräter erwirtschaften sollen, nachdem sich Deutschland abgeschafft hat.

    Aus gegebenem Anlass, analog zur WM: mit dieser Mannschaft lässt sich kein Turnier gewinnen und mit diesem Volk keine Souveränität.

  17. ki11erbee schreibt:

    @Miha

    Die Fachkräfte wurden nie dazu hereingeholt, um als Arbeitskräfte zu dienen.

    Sie dienen zur Demütigung, Durchmischung und Kontrolle der Deutschen. Quasi eine Art ständiger Streßfaktor, der die Produktivität der Deutschen durch Angst erhöhen soll.

    Wie die Diäten in Deutschland erwirtschaftet werden, ist relativ unwichtig, weil die Elite sich im Endstadium eh aus Deutschland zurückgezogen hat.

    Dann spricht Gauck nur noch per youtube zu uns, weil er schon längst in Südamerika wohnt.

  18. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    Kleine Bemerkung am Rande. Ich habe nirgens in Europa soviele Moscheen
    ink. Minarette gesehen wie in den Niederlanden.
    Der Niederländer wird nicht Zeitlebens mit einen Schuldkomplex belastet.
    Der Niederländer wir nicht ermahnt seine eigene Herkunft zu vergessen.
    In Korea wurden die Leute auch nicht umerzogen in dem Sinne das Koreanisch sein schlecht wäre und sie werden auch nicht gegen ihren Willen mit Migranten geflutet.(Glückliches Korea).

  19. ki11erbee schreibt:

    @Antichrist

    Klar, die Koreaner wird es deshalb auch in 1000 Jahren noch geben, wenn keine Sau mehr weiß, wer oder was „Deutsche“ sein sollen.

    Einem Volk von 80 Millionen innerhalb von 60 Jahren (1975-2035) das eigene Land wegzunehmen, ohne daß sich der geringste Widerstand regt, das ist einmalig.
    Zudem wenn man bedenkt, daß es die eigenen Leute waren, die diesen Vorgang durchgeführt haben!

    Jedes anständige Volk wird Deutsche meiden wie die Pest.

    Ich persönlich traue keinem Deutschen, sondern gehe IMMER davon aus, daß er mich im Zweifel für 2 €uro an meine Feinde verkauft.

  20. Wieselburger schreibt:

    14. Juni 2014 um 11:40 ki11erbee

    Wie die Diäten in Deutschland erwirtschaftet werden, ist relativ unwichtig, weil die Elite sich im Endstadium eh aus Deutschland zurückgezogen hat.

    Du irrst, Killerbee ! Auch wenn Du es nicht für möglich halten kannst, gilt für die meisten Deutschen Politiker „No Place To Hide“ und zwar WELTWEIT. Für die USA sind diese deutschen Politiker gegenwärtig bloß nützliche Idioten. Wenn jedoch die Agenda „Siedlungspolitik“ unumkehrbar umgesetzt ist, werden die deutschen Politiker allesamt sofort als unbrauchbar deklariert sein, für die USA. Alleine aus Gründen der Homeland Security, werden die USA keine derart dreisten Volksverräter in die USA importieren bzw einwandern lassen. Ob Gauck oder Merkel oder eben unzählig andere Deutsche Politiker, welche sich den Volksverrat zum Gebot der Stunde wählten. Keiner der benannten Bekannten verfügt über außerordentliche Fähigkeiten, welche zum Nutzen der USA wert wären, importiert und geschützt zu werden.

    Wie gesagt: Volksverrat und Genozid ist keine besondere Fähigkeit, sondern Fehlen an Moral und somit Mangel an Charakter

  21. Hans-Christian schreibt:

    @ Wieselburger

    Sehr gut bemerkt. Mit anderen Worten: Man liebt den Verrat, aber nicht den Verräter. Ich bin mir sicher, daß Merkel, Gauck & Co für sich und ihre Familien vorgesorgt haben. Wenn man sie nicht mehr brauchen wird, werden sie von der politischen Bühne steigen, und in den „wohlverdienten“ Ruhestand gehen. Wie auch die Verräter davor.

    *Rest gelöscht*

  22. Miha schreibt:

    An Killerbiene:
    Ja, das denk ich auch, deshalb waren die Fachkräfte in Anführungszeichen!
    Wenigstens kann man dann das Selbsthass-Betroffenheits-Geschwafel des Bundegrüßaugust bei youtube, mit nem Daumen nach unten quittieren 😉
    Die zwei Euronen sind zu hoch gegriffen, der deutsche Hang zum Verrat hat uns schon um den Sieg im letzten Krieg gebracht – den gibt’s ganz umsonst, sprich für weniger als 2 Teuro!

    An Wieselburger:
    Da ist was dran, die Feinde unseres Volkes lieben den Verrat, aber nicht den Verräter – sah man bereits daran, mit welcher Verachtung die Alliierten, den Juli-Verrätern begegnet sind, zu Recht!

  23. Miha schreibt:

    @Hans-christian:

    Zwei Dumme, ein Gedanke 😉

  24. Hans-Christian schreibt:

    Ah, Killerbee, hast Du Angst, Deine Leser könnten mit mir einstimmen? Tja, auf dem gleichen Prinzip funktioniert auch die heutige Demokratie, über die wir uns so beschweren.

    Gruß

  25. ki11erbee schreibt:

    @HC

    Gejammer, daß die anderen schuld sind, brauche ich auf meinem blog nicht auch noch.

  26. Sandra schreibt:

    *gelöscht*

    Vielen Dank für Ihren Beitrag und auf Wiedersehen.

  27. Wieselburger schreibt:

    14. Juni 2014 um 17:18 Hans-Christian

    Ich bin mir sicher, daß Merkel, Gauck & Co für sich und ihre Familien vorgesorgt haben

    Du scheinst ein Optimist zu sein. Optimismus zum falschen Zeitpunkt jedoch ist ebenso närrisch, wie Pessimismus und Raunzertum in Situationen, wo weit und breit kein Grund zur Sorge ist.

    Merke: Merkel, Gauck und Co haben es, aufgrund von Hochmut, Überheblichkeit und Selbstüberschätzung, dem angestammten Volk gegenüber, verabsäumt, nachhaltig für sich und die Lieben vorzusorgen; Vorsorgen nämlich insoweit, indem sich die deutschen Politiker, mit samt und allem, mit dem Deutschen Volk verbündet und verbrüdert hätten.

    Noch ein Zusatzbrocken: die einzige Option, sozusagen den einzigen Strohhalm der Hoffnung, und zwar die Flucht in Richtung Russland, haben sich Merkel, Gauck und wie die Alle heißen und noch heißen werden, durch arrogante Sanktionspolitik gegen Russland, ein für alle Male, selbst verbaut. Da stellt sich die berechtigte Frage: Kann ein deutscher Politiker überhaupt noch unbegabter sein ?

    Weil: Die einzig valide LebensVorsorge eines Politikers, ist die herzliche Verbundenheit und die konsequente Loyalität zum jeweils eigenen angestammten Volk.

    Dafür ist es allerdings für die meisten der deutschen Politiker schon jetzt zu spät – viel zu spät ! Was die noch tun können, ist den Schaden zu begrenzen.

    P.S.: Kein Land dieser Welt würde nämlich das unkalkulierbare Risiko eingehen wollen, diesen deutschen Volksverrätern und GenozidExperten, politisches Asyl zu gewähren.

    Eher lassen die Herrschenden der infrage kommenden Länder dieser Welt, jeweils eine hochkarätige Atombombe mitten im Land völlig unbeaufsichtigt dem Zufall über, als sich mit dem Sondermüll an deutschen Politikern in deren Länder zu infizieren.

    Forecast: Der Wind wird sich noch innerhalb dieses Jahrzehnts zum Nachteil der deutschen Politiker drehen.

    Darum gilt: No Place To Hide !

  28. catchet schreibt:

  29. Softes-Nein schreibt:

    Wie kann man NEIN sagen, ohne als einzelner wie beim BSP GEZ Gebühren kaputt zu gehen ? und trotzdem was zu bewirken ? Es geht ERSTMAL auch bequem und ohne grosse persönliche Opfer
    1) NPD, MLPD / DKP wählen ?
    2) Nur kritsche Blogs lesen ?
    3) In kritischen Blogs posten ?
    4) Immer wieder Suchbegriffe wie „ukraine faschisten“, „gustl mollath“, „henry kissinger kriegsverbrecher“ googlen und die Trefferhäufigkeit steigern
    Generell die kritischen täglich aufrufen
    5) MSM vermeiden. Ich hab schon seit über 30 Jahren Fernsehen und Radio abgeschafft. Wenn Brot und Spiele Veranstaltungen wie jetzt Fussball, Formel 1, Fallobstboxkämpfe mit Klitschkos stattfinden, lese ich lieber Udo Pollmer (Ernährung, Landwirtschaft) oder ASR.
    6) Sag NEIN zu Ärzten, die NICHT krankschreiben.
    7) Wenn kleine Geschäfte nur etwas teurer sind als grosse Ketten, sag nein zu den Grossen und nehm die Kleinen und SPRECH mit denen
    8) Sag Nein zu H4 Schikanen und stelle einfach einen Antrag auf Frührente und / oder Schwerbeschädigung. Das bringt nur Vorteile, auch wenn es nicht klappt. Du hast auf jeden Fall Sand ins Getriebe geworfen und ein Gutachten, dass Dir auf – fast – jeden Fall hilft (war selber in der ARGE 5 Jahre in dem Schwerbehinderten Bereich tätig) .
    Weniger einfach ist es, wenn Du dem Reichszwangsarbeitsamt sagst, dass alle Zeitarbeitsfirmen jüdische Verbrechervereine sind oder kapitalistischer Zuhälter Abschaum. Obwohl beide ja stimmt.

  30. falkenstein schreibt:

    Die deutsche Schwarmintelligenz zeichnet sich zur Zeit durch Obrigkeitsgehorsam ab. Deshalb geht GEZ Abzocke ohne Probleme.
    Ich zahle keine TV Gebühren. Demnächst werde ich auch zahlen, weil die GEZ die Macht hat das Geld zu holen, auch gegen meinen Willen. Dafür werde ich alles tun was verhältnismäßig ist, um diesen Faschistenverein zu vernichten.

    Die Killerbiene ist Genial. Ich bin vor Jahren auf PI über die genialen Kommentare von Killerbee gestolpert und hatte diese gierig aufgesaugt. Plötzlich waren die Kommentare weg und ich hatte im Netz nach „Killerbee“ gesucht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s