Das ist Deutschland

.

Michael Paul

.

Auch der Bundestagsabgeordnete Michael Paul (CDU) fordert ein höheres Flaschenpfand für Ein- und Mehrweg-Flaschen – als Möglichkeit des Zuverdiensts für sozial schwache Bürger. Der CDU-Politiker sagte der “Bild”:

“Viele Menschen kommen mit ihren Niedriglöhnen oder ihren geringen Renten nicht aus.

Eine große Zahl davon bessert daher mit dem Sammeln von Pfandflaschen ihren Lebensunterhalt auf.

Sie könnten von der Pfanderhöhung direkt profitieren.”

.

Pforzheim Rentnerin

.

wahlheimat

.

Laschet

.

Köln Hotel

.

.

Kurz zusammengefasst:

Die CDU schlägt vor, daß Deutsche, deren Einkommen nicht zum Leben reicht, sich darüber finanzieren sollen, daß sie den Müll nach Pfandflaschen durchsuchen, weil der Staat scheinbar „kein Geld“ hat.

Deutsche Rentner haben innerhalb von 3 Wochen ihre Wohnung zu verlassen, weil das BRD-Regime im Rahmen seiner Siedlungspolitik Ausländer dort einquartieren will.

Wenn man genauer hinschaut erkennt man aber, daß der Staat offensichtlich sehr wohl Geld hat; warum sonst sollten CDU-Politiker derart aggressiv für eine Einbürgerung werben?

Auch die Stadt Köln scheut offenbar keine Kosten und Mühen, daß die vom Regime gewünschten Siedler sich in ihrer neuen Heimat wie zu Hause fühlen.

Ich wette mit euch, daß dieselben Politiker, die mal eben 6 Mio und 100.000 € monatlich für die Ausländer ausgeben, einem hilfebedürftigen Deutschen nicht einmal 50 Cent gegeben hätten.

Wenn das kein Rassismus ist, was ist dann Rassismus?
.

Wie kann man die Politik des BRD-Regimes ändern?

Nun, eine Möglichkeit, etwas zu ändern, sind sicherlich Wahlen, weil durch Wahlen die Zusammensetzung des Parlaments bestimmt wird.

Es macht einen extremen Unterschied, ob die CDU 40% oder 4% der Wählerstimmen hat.

Doch die Deutschen sind Gewohnheitswähler, die einfach ihre Augen vor der Realität verschließen und das wählen, was sie schon immer gewählt haben.

Typische Sprüche von Gewohnheitswählern sind:

„Ach, die anderen sind doch auch nicht besser“

„Was soll man denn sonst wählen“

„Auf uns hört ja doch keiner“

„Was können wir schon machen“

„Hauptsache, ich bekomme noch meine Rente und in 20 Jahren bin ich eh tot“

.

Wenn ihr solche Leute in eurem Bekanntenkreis habt und wirklich etwas ändern wollt, eliminiert sie aus eurem Bekanntenkreis.

Diese Leute werden NIE, NIE, NIE auch nur das geringste ändern.

Es ist absolute Zeitverschwendung, auch nur eine Sekunde mit ihnen zu verbringen.

Erst dann, wenn sie selber betroffen sind, weil ihre Tochter vergewaltigt, ihr Sohn abgestochen oder sie selber finanziell ruiniert sind, könnt ihr sie noch einmal besuchen.

Geht hin und lacht sie aus!

Fragt sie, warum sie heulen, wenn sie doch nur das bekommen haben, was sie Jahrzehnte lang bestellt haben!

Wenn sie dann lauter heulen, lacht lauter.

Kein Mitleid mit den Leuten, die durch ihr Desinteresse und ihre  Unterlassungen die Schuld an der jetzigen Situation tragen.

.

Gewaltopfer

(„Kein Mensch ist illegal“ und „Kriminelle darf man auf keinen Fall einsperren“. Wenn man dann selber durch die hausgemachte Kriminalität auf die Fresse bekommt, ist das Geschrei groß und man will Mitleid! Nix gibts.)

.

Was kann man sonst noch tun?

Nun, der Grund für die Arroganz der Herrschenden ist natürlich deren „Uns kann keiner!“ Einstellung.

Die Politiker geben die Gesetze vor, nach denen die Richter urteilen müssen.

Die Polizisten wiederum überwachen die Einhaltung dieser Gesetze.

Die Medien benutzen ihre Propagandamaschinerie, um Widerstand zu kriminalisieren.

Mit diesen Institutionen im Rücken wissen die Verantwortlichen, daß ihnen keine Gefahr vom Volk droht.

Man kann die Köpfe des Widerstandes vom Geheimdienst ermorden lassen, man kann Widerständler in der Psychiatrie verrotten lassen (Mollath), man kann sie finanziell und gesellschaftlich ruinieren, man kann sie einfach ins Gefängnis werfen.

.

Oligarchie

.

Doch die Verantwortlichen irren.

Jedes ungerechte Willkürsystem hat das Problem, daß etwa 20% Profiteuren 80% Ausgebeutete gegenüberstehen.

Die Macht des Volkes liegt in seiner schieren Masse; außerdem braucht die Elite uns viel mehr, als wir die Elite.

Wenn morgen mein Bäcker, mein Metzger, mein Hausarzt, mein Müllmann und mein Straßenbahnfahrer sterben, habe ich ein Problem.

Wenn morgen Merkel, Gauck, Dobrindt, Gabriel und von der Leyen sterben, wirkt sich das nicht im Geringsten auf mein Leben aus.

.

Der Trick der Herrschenden besteht darin, sich selber als „unentbehrlich“ darzustellen, während sie den wirklich Unentbehrlichen einreden, sie seien nutzlos.

Wenn ihr also konkret wissen wollt, wie ihr zum Beispiel gegen die Aktion in Köln vorgehen könnt, hier meine Anleitung:

Ihr braucht etwa 10.000 Mann, die wirklich etwas ändern wollen.

Diese fahren zum Rathaus, stellen dort kreuz und quer ihre Fahrzeuge ab und machen eine Sitzblockade.

Die Polizei wird keine Chance haben, 10.000 Mann in Gefängnisse zu sperren.

Wenn man euch ins Gefängnis sperrt, geht ins Gefängnis. Leistet keine Widerstand.

Wenn ihr deswegen euren Job verlieren werdet: egal.

Wenn ihr deswegen von eurem Nachbarn schief angeguckt werdet: egal.

Alles ist egal, wichtig ist nur eines: Daß die Politiker unter eurem Druck zerbrechen.

Und ihr geht nicht eher weg, bis nicht eure Forderung umgesetzt wurde.

.

Ihr werdet sagen: „Das ist eine Utopie!“ und ihr habt Recht.

1) Ihr bekommt keine 10.000 Mann in Köln zusammen; ihr bekommt nicht einmal 10 Mann zusammen.

2) Wenn ihr versucht, Leute zu organisieren, bekommt ihr Besuch vom Geheimdienst. Was glaubt ihr, warum die Geheimdienste das Internet überwachen?

Damit es nicht dazu genutzt werden kann, die Leute zu organisieren! Was ihr nicht versteht: Für die Herrschenden ist jeder ein Terrorist, der ihre Macht in Frage stellt.

WIR sind in den Augen der Herrschenden die potentiellen Terroristen, darum werden WIR überwacht!

3) Ihr findet in Deutschland niemanden, der bereit wäre, für seine Ideale seinen Job aufs Spiel zu setzen und sogar ins Gefängnis zu gehen.

.

Fazit: es besteht keinerlei Möglichkeit, den von mir dargestellten Vorschlag umzusetzen. NULL.

Dennoch ist es die einzige Möglichkeit, die akzeptabel ist: gewaltloser Widerstand, der den Herrschenden weh tut.

Leistet ihr Widerstand, der nicht weh tut, könnt ihr gleich zu Hause bleiben.

Seid ihr nicht bereit, ins Gefängnis zu gehen, lasst es bleiben.

.

Ihr werdet vielleicht sagen: „Hey, NIEMAND würde das machen!“, doch das ist falsch.

.

salt march

.

Das Bild zeigt Gandhi auf seinem „Salzmarsch“.

80.000 Inder wurden laut englischem wikipedia-Artikel von den Engländern verhaftet.

Achtzigtausend!

Ich wette mit euch, jeder verhaftete Inder hatte eine Familie.

Und eben darum haben sie es gemacht, für ihre Familie!

Damit ihre Kinder nicht unter dem Joch der Briten leben müssen, sondern frei sein können.

Und ich wette mit euch, die Gefängnisse in Indien im Jahr 1930 waren bedeutend gefährlicher, als die Gefängnisse im Jahr 2014 in der BRD.

.

Letztlich ist es so, daß man für einen effektiven Widerstand Leute braucht, die bereit sind, etwas zu riskieren.

Diese Bereitschaft wird natürlich umso größer, je mehr Leute sich der Bewegung anschließen.

In Deutschland haben wir zwei Probleme:

Niemand ist bereit, etwas zu riskieren.

Jede Bewegung wird vom Staat professionell unterwandert und zerstört.

Trotzdem muss gewaltloser Widerstand der Weg sein, man muss trotzdem eine Bewegung gründen und man muss die Leute sammeln, die bereit sind, etwas zu riskieren.

.

Die einfachste Art des Widerstandes, die jeder leisten kann, ist die Verbreitung der Wahrheit und die Verweigerung der Teilnahme.

Wenn also die Stadt sagt: „Wir bauen dort eine Moschee“ und ihr seid der Bauarbeiter, sagt ihr: „Nein, ich baue dort keine Moschee“

„Dann werfen wir dich raus!“

„Trotzdem“

Wer nicht den Mut hat „trotzdem“ zu sagen, soll mir bitte nichts von „Werten“ erzählen.

.

LG, killerbee

.

PS:

.

Der Unterdrücker hat weiter nichts als die Macht, die Ihr ihm zugesteht, um Euch zu unterdrücken.

Woher hat er genügend Augen, Euch auszukundschaften, wenn Ihr sie ihm nicht selbst liefert?

Woher soll er die vielen Arme haben, Euch zu schlagen, wenn er sie sich nicht von Euch ausborgt?

Wo bekommt er die Füße her, Eure Städte niederzutrampeln, wenn es nicht Eure eigenen sind?

Wie kann er Gewalt über Euch haben, wenn nicht durch Euch selbst?

Wie könnte er es wagen, Euch zu überfallen, wenn nicht mit Eurer eigenen Mitwirkung?”

Etienne de la Boetie

.

Kein Volk kann auf Dauer unterjocht werden, wenn es nicht irgendwie an seiner Unterjochung teilnimmt.

Gandhi

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Das ist Deutschland

  1. Erich Kalinowsky schreibt:

    *gelöscht*

    Einfach allen Leuten, die nicht mit einem übereinstimmen, den Tod zu wünschen, ist sicherlich keine Linie, die ich auf meinem blog vertrete.

  2. thomram schreibt:

    …nun ja.
    Wenn ein Mensch sich getraut, zu fordern, was Herr Paul hier postuliert, wird wohl auch dem Dümmsten klar, dass bei dem Mann Geist Mangelware zu sein scheint, dass man hingegen bei der Suche nach Resten davon möglicherweise auf ein gefrieregetrocknetes Herz stossen könnte.

  3. ki11erbee schreibt:

    @thomram

    Das einzige, wie böse Menschen lernen, ist, indem sie ihre eigene Medizin zu schmecken bekommen.

    Wenn also jemand von der CDU fordert, Geringverdiener sollten durch Sammeln von Flaschenpfand ihr Gehalt aufbessern, so muss man ihn ein Jahr lang als Geringverdiener Pfandflaschen sammeln lassen.

    Frage ist nur: wer hat die Macht, eine solche Strafe über Herrn Paul zu verhängen?

    Keiner.

    Darum die Arroganz der Politiker: „Uns kann keiner“

    Erst wenn die Politiker Angst vor dem Volk haben, kann sich etwas ändern.
    Aber wie soll das geschehen?

    Eben nur gewaltlos.

  4. Erich Kalinowsky schreibt:

    Hallo KB.

    Sie sind einfach nur arrogant und können offenbar nicht lesen.
    Ich habe in meinem Kommentar niemandem den Tod gewünscht.

    Wer bezahlt Sie?

  5. Mahnmal schreibt:

    Sehr guter, weil wichtiger Artikel Killerbee !

    Dazu möchte ich eine, wie ich meine, nützliche Ergänzung anbieten; Eine Ergänzung, welche insbesondere all jene ansprechen will, welche ständig im Selbstmitleid versinken, indem sie bedauern, dass eine einzelne Person bei der Lösung der anstehenden Probleme, ja doch nichts wird ausrichten können. Allein ist eben Allein und wenn die Anderen nicht … Ihr wisst, worauf ich hinauswill ? Ja, natürlich !

    Mein Lösungsangebot daher:

    Viele von Euch kennen den Spruch: „eine Kette ist nur so stark, wie ihr schwächstes Glied stark ist“ was unübersehbar darauf hinweist, dass die Kette wohl zuerst beim schwächsten Glied zerreißen wird; Logisch und nachvollziehbar ! Fazit: Es genügt ein einziges fehlerhaftes Glied (NEIN-sagen), sodass die gesamte Kette als unbrauchbar zu bewerten ist.

    Was soll den das schon wieder heißen? Ganz einfach !

    Ihr müsst endlich aufhören, Euch als isolierte egoistische Individuen zu verhalten, weil ihr stattdessen, in Wahrheit, schon IMMER ein Teil des zusammengehörenden Ganzen gewesen seid. Und zwar vom Anbeginn an. Alle leben schließlich in derselben Welt; deshalb unterliegen alle den selben Gesetzmäßigkeiten. Wer nichts macht, braucht sich somit nicht zu beschweren, dass alles beim Alten bleibt, oder?

    Wenn Ihr dieses simple Wissen zu nutzen versteht, dann werdet Ihr erkennen, dass Jeder einzelne von Euch in der glücklichen Lage ist, positive, weil der Gesamtheit nützlichen, Veränderungen zu bewirken, und zwar so, dass alle wiederum nachhaltig daraus profitieren.

    Fangt heute schon mit dem Üben an !

  6. catchet schreibt:

    Noch vor wenigen Monaten habe ich geglaubt, dass wenn ich mich um meinen Nächsten kümmere, dass dieser sich dann vielleicht auch um mich kümmern wird, wenn ich in Not bin.

    Ich würde immer helfen, auch wenn es mir ständig Ärger und Anzeigen einbringt und mich Tausende Euro gekostet hat die ich „verliehen“ habe.

    Aber mittlerweile habe ich erkannt, dass ich falsch liege.
    Würde man mich auf offener Straße zusammentreten, würde mir niemand meiner „freunde“ und Nachbarn helfen.

    Ich wäre vielleicht für eine Woche Gesprächsthema, weil ich auf dem Friedhof liege.
    Na und? Denen geht es doch gut. Es hat ja nicht meine „freunde“ getroffen“, so what?

    Mit einer Gemeinschaft würden wir Berge verstzen können.
    Da wir aber nur 80.000.000 egoistischer Idioten sind, bekommen wir nichts auf die Reihe außer Klagen und auf den Messias warten, der uns von Merkel(die wir aber treudoof weiter wählen) und den Musels befreien wird.

    Schönes Leben noch

    „Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.“

    Charles Darwin

  7. catchet schreibt:

    @Erich Kalinowsky

    „Wer bezahlt sie?“

    Ich und viele andere Spender.

  8. ki11erbee schreibt:

    @Mahnmal

    Sehr guter Hinweis.

    1) Eine Kette ist so stark wie ihr schwächstes Glied.
    2) Wir alle sind Teil der Kette „BRD“
    3) Indem wir zum richtigen Zeitpunkt „Nein“ sagen, reißt die Kette bei uns

    Die Leute, die sagen: „Was können wir schon machen“ sind im Grunde Feiglinge, die nichts machen WOLLEN und deshalb behaupten, nichts machen zu KÖNNEN.

    Nehmen wir zum Beispiel den Atombombenabwurf über Nagasaki.
    Wenn der Pilot gesagt hätte: „Ne, ich werfe die Bombe über dem Meer ab“, hätte ein einziger Mensch mit einer simplen Aktion die Leben von Tausenden Zivilisten retten können.

    Und auch Edward Snowden ist letztlich nur ein Mensch, der trotzdem den USA so gründlich die Maske von der Fratze reißt.

    @catchet

    Stimmt, es gibt keine Garantie, daß andere dich gut behandeln, nur weil du sie vorher gut behandelt hast.
    Aber wenn du sie schlecht behandelst, sind deine Chancen noch geringer!

    Man kann nur tun, was man kann.

    Du brauchst auch Leuten nicht hinterherzulaufen, die deine Gutmütigkeit nicht zu schätzen wissen.
    Das hat selbst Jesus nicht gemacht/verlangt, sondern er sagte:

    „keine Perlen vor die Säue werfen“

    Er hat auch niemanden angebettelt: „Bitte, darf ich dich heilen“, sondern die Leute mussten schon zu ihm kommen.

  9. emu schreibt:

    Wurde nicht extra dafür die EUROGENDFOR gegründet? Dann könnten
    zB. portugiesische Polizisten in Polen Aufstände oder gewaltfreie Demos
    auflösen oder umgekehrt.KB, Du hast Recht, aber ich sehe KEINE Motivation
    bei den Mitbürgern, ich habe schon so oft versucht, meine Mitmenschen
    aufzurütteln, aber die Trägheit, die Angst, das Desinteresse derer scheint
    grösser zu sein. Die herrschenden Klassen haben aus der Geschichte gelernt.
    Das letzte Mal, wo DEUTSCHE für Ihre ureigensten Interessen in den letzten
    Jahren auf die Strasse gegangen sind, waren die Friedensdemos der 80er
    und die Montagsdemos vor dem Mauerfall.
    Offenbar geht es den Leuten noch nicht schlecht genug. Und solange man
    der „einsame Streiter“ ist, aus Mangel an Menschenmassen, ist man ein sehr
    leichtes Ziel für die Nomenklatura.

  10. Mahnmal schreibt:

    9. Juni 2014 um 14:43 emu

    Offenbar geht es den Leuten noch nicht schlecht genug.

    Das würde ich so nicht behaupten wollen. Es handelt sich eher um einen folgenschweren Denkfehler: Einfach nicht hinsehen oder hinhören, sodass es einem selbst nicht betreffen kann. Gleich wie die Reaktion bei Kleinkindern, welche einen Geist im Zimmer zu sehen glauben, und sich deshalb deren Augen zuhalten oder die Bettdecke über den Kopf ziehen, weil Kinder der Auffassung sind, was nicht gesehen werden kann, darf auch nie dasein.

    Fazit: Viele vorgeblich Erwachsene sind auf dem Stand eines Kleinkindes stehengeblieben unter dem Motto: Wenn ich nicht wählen gehe, wird die EU ganz von selbst wieder verschwinden.

  11. theokrates schreibt:

    Die manifestierten Verhaltensmuster sind sicher das Ergebnis der Jahrzehnte langen Umerziehung!- Egoismus,- keine Sozialkompetenz,- Teilnahmslosigkeit,-Neid,- Schadenfreude, Gewinnsucht,- Profilierungssucht!,- hatte mal versucht,- (schon vor Jahren…)- über einen sehr bekannten Blogbetreiber Aufkleber und Aufnäher in Massen,- (zum Selbstkostenpreis!)- zu verteilen,- mit seinem Logo- der Webseite,- (ähnlich wie hier!),-!,- und dem Spruch: DEUTSCHE helfen DEUTSCHEN!…..um durch diesen zarten Vorstoß..- so in der Öffentlichkeit Zusammenhalt zu demonstrieren und auch den Sinn für die Notwendigkeit des Zusammenhalts zu schärfen!—–kein Interesse!—–na Also!—-alles klar!

  12. ki11erbee schreibt:

    @theo

    Wer hat dich denn gehindert, es trotzdem zu tun?

    Mich stört übrigens bei dem Slogan „Deutsche helfen Deutschen“ die explizite Nennung der Nationalität.

    Ich beurteile bei Menschen ihre Taten, nicht ihre Nationalität.

    Warum soll ich nicht einem netten Türken/Afghanen helfen?
    Und warum sollte ich einem antideutschen Faschisten helfen wollen, dessen Motto „Deutschland verrecke“ ist?

    Wie wäre es mit : „Nette Menschen helfen netten Menschen“?

  13. Kniffel schreibt:

    Hast du nicht das mit den neuen Mùlleimern in z.B. Hamburg gehört? Da sollen die Leute jetzt ihre Pfandflaschen einwerfen und die werden dann gepresst, ist auch so gewollt, damit arme Menschen eben keine Flaschen mehr rausfischen und sich etwas Pfand verdienen können. Nein, anscheinend sollen diese Menschen vor Hunger krepieren!?
    Außerdem das mit den Wahergebnissen, ich will die Deutschen da nicht in Schutz nehmen, aber du kennst doch bestimmt den Wortlaut vom Cohn Bandit der gesagt hat, das sie immer mehr Ausländer reinholen, ihnen Wahlrecht geben und sie dann diese „Republik“ verändern können! Tja, die Ausländer sind auch nicht so blöd und wissen meist viel besser als die Deutschen was hier läuft, das erklärt dann zum Teil auch die Wahlergebnisse für CDU oder!?

  14. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    *gelöscht, Desinformation*

    Der Zettel bei der Europawahl war etwa 3 Meter lang und da willst du mir erzählen, es gab keine ernstzunehmende Alternative zu den ersten 4 Parteien?

  15. ki11erbee schreibt:

    @Kniffel

    Cohn-Bendit und seine Sprüche sind irrelevant.

    Die Grünen werden nur von den CDU-Drohnen benutzt, um der CDU mehr Stimmen zu verschaffen.

    Was haben denn die armen Leute, die vor Hunger krepieren, ihr ganzes Leben lang gewählt?
    Was haben die armen Leute denn in ihrem ganzen Leben getan, um die absehbare Entwicklung aufzuhalten?

    Sind die „armen Leute“ wirklich so arm, oder ernten sie nur die Früchte ihrer Untätigkeit?

    „Ne, ich halt mich da raus, das sollen andere entscheiden!“

    Diese Einstellung ist der Grund, warum Deutschland 2014 so aussieht.

  16. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:
  17. Kniffel schreibt:

    Du kriegst immer alles in falschwn Hals! Ich meinte arm im Sinne von, die können sich nichts zu Essen leisten und sind auf den Pfand angewiesen!
    Ist Bendit wirklich irrelevant für uns? Ich weiß nicht, er sitzt schließlich i EU Parlament und hat wohl auch einen erheblichen Machtanteil und ist von der Politik her der Klon Kalergis!
    Und wie gesagt gibt es ja auch wieder Montagsdemos und Protestwähler, aber Ausländer mit Stimmrecht werden wohl CDU wählen, ich beschönige damit nichts, ich sag nur wie es ist! Und ich bestreite auch nicht, das es hirnverbrannte Deutsche gibt!

  18. ab@cd.de schreibt:

    Klar, gibt es hier viele Desinteressierte Idioten…
    Viel Schimmer, sind allerdings die Überzeugungstäter, wie ca. 99% der Beamten die ich kenne..!

    Das sind genau die Leute, die das System mit kratzen und beissen verteidigen und bei der minimalsten kritischen Anmerkung ausrasten wie Steinmeier in dem Kriegshetzer Video…

    Es gibt auch keinen einzigen Pensionär, der Flaschen sammelt…
    Warum auch, die Pensionen sind so hoch, das die es nicht nötig haben…
    Dazu noch Privatversichert und falls der Beitrag steigt oder man Medikamente braucht, gibt es ja die Beihilfe…

  19. Teppich-Flicker schreibt:

    9. Juni 2014 um 14:14 catchet

    Ich würde immer helfen, auch wenn es mir ständig Ärger und Anzeigen einbringt und mich Tausende Euro gekostet hat die ich “verliehen” habe.

    Nur wenn Du ausdrücklich darum bittest, Rafael, werde ich Deinen Denkfehler, den Du meiner Auffassung nach begehst, für Dich auflösen, sonst natürlich nicht, weil es mir ungefragt nicht zusteht, eigenmächtig Dein Leben Schulmeistern zu wollen.

  20. neuesdeutschesreich schreibt:

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

  21. Ron schreibt:

    Ach killerbee, du hast so schön reden.

    Was machst du, wenn bei dir sechs Uhr morgens die Polizei klingelt und dann deinen Rechner und sämtliche sonstigen Datenträger mitnimmt?
    Wie konnte das nur passieren?
    Anklage wegen §129 „Bildung einer kriminellen Vereinigung“.
    So ist es mir ergangen. Weil ich ein Forum finanziell unterstützt habe, in dem Meinungsfreiheit groß geschrieben wurde.
    Die Geldflüsse konnten nachvollzogen werden, und so kamen sie auf mich.

    So kann es auch dir ergehen und jedem, der dir Geld gibt.
    So sieht es aus in der heutigen „Demokratie“.

    Wer sich den Luxus einer eigenen Meinung leistet, lebt gefährlich.
    Aufklärung, ja. Klar. Niemandem etwas aufzwingen. Wer nicht fragt bleibt dumm. Und wer fragt? Dem gibt man die Antwort, oder?
    Aber damit stehst du mit einem Bein im Knast.

    Und jetzt sei so gut und lösche alle Beiträge von mir, auch diesen hier. Bevor danach geschaut wird. Ich habe es schwer genug.

  22. ki11erbee schreibt:

    @Ron

    Das ist eben der Unterschied zwischen echten Freiheitskämpfern wie Gandhi und einem Heuchler.

    Gandhi hat für die Freiheit seines Volkes gekämpft und wenn man ihn dafür ins Gefängnis geworfen hat, ist er halt ins Gefängnis gegangen.
    Genauso wie 80.000 andere Inder, die mit Sicherheit alle Familie hatten; Gandhi hatte übrigens auch Familie.

    Der Heuchler hingegen „kämpft“ nur solange, bis er negative Konsequenzen spürt.
    Dann gibt er den Kampf auf und sagt: „Ich konnte nichts machen, sonst hätte man mich bestraft“
    LOL!

    Die Kunst ist ja, für seine Werte einzustehen, OBWOHL man dafür bestraft wird!

    Nur solche Werte zu vertreten, mit denen die Obrigkeit übereinstimmt („Gegen Rechts“ „Bunt“ „Kein Mensch ist illegal“, etc.), wo ist da die Leistung?

    Der Feigling hat immer eine Ausrede.
    Das unterscheidet ihn von Leuten wie Gandhi.

    Wäre Gandhi ein Deutscher gewesen, würden die Briten immer noch in Indien sein.
    „So, wir leisten jetzt Widerstand gegen die Engländer!“
    „Dann kommst du aber ins Gefängnis“
    „Achso. OK, dann lassen wir es.“

    Das ist der Deutsche in Reinkultur: Große Fresse, aber beim kleinsten Gegenwind kippt er sofort um und verrät die ganze Bewegung. Wer einen deutschen Verbündeten hat, braucht keine Feinde mehr.

  23. fatalist schreibt:

    Man darf nicht immer bei geringstem Gegenwind umfallen, da hat Killerbee Recht.

    Wie gefällt Dir das hier, Killer?

    21 Fragen zum Heilbronner Polizistenmord

    Insbesondere Thomas Moser und Udo Schulze haben sich ausgiebig mit dem Doppelkopfschuss in Heilbronn auf Michele Kiesewetter und Martin Arnold befasst.

    http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/21-fragen-zum-heilbronner-polizistenmord.html

  24. Spartaner schreibt:

    „Die Kunst ist ja, für seine Werte einzustehen, OBWOHL man dafür bestraft wird!

    Nur solche Werte zu vertreten, mit denen die Obrigkeit übereinstimmt (“Gegen Rechts” “Bunt” “Kein Mensch ist illegal”, etc.), wo ist da die Leistung?“

    Killerbee , ich sage ’s immer wieder , du bist der beste Wahrheit ’s Blog … vielleicht von der ganzen Welt .!!!
    Dieses Zitat von dir – „Die Kunst ist ja, für seine Werte einzustehen, OBWOHL man dafür bestraft wird!“ SAGT WIRKLICH ALLES wie diese NWO Diktatur vorgeht….
    Genau deshalb sitzt die Führungsspitze von X.A in U HAft… genau deshalb …

  25. echnaTron schreibt:

    „Man darf nicht immer bei geringstem Gegenwind umfallen, da hat Killerbee Recht.“

    Richtig! Außerdem muss man gleichzeitig den Spieß umdrehen, die völlig verblödeten Rechtswissenschaftler kennen nämlich ihre eigenen Gesetze nicht.

    Wer zB von der Juxtiz verarscht wurde und jetzt von der Justizkasse belästigt wird, weil er die Verarsche auch noch bezahlen soll, der kann ja mal ganz unverbindlich nachfragen, warum die Justizkasse illegale Nazi-Gesetze wie die Justizbeitreibungsordnung anwendet.

    http://rechtsstaatsreport.grundrechtepartei.de/justizbeitreibungsordnung

    Bei mir ist die Auseinandersetzung inzwischen soweit gediehen, dass mich die Gerichtskasse (zumindest die in Köln, bei anderen liegen keine Erfahrungen vor) garnicht mehr mit Rechnungen belästigt. Da kann man die korrupte Juristenbande mit Arbeit zuscheissen und muss den Spaß nichtmal bezahlen.

  26. ups2009 schreibt:

    … was hat wohl „Boko Haram“ und andere „Nettigkeiten“ mit den vom (Finanz-)Kapital gelenkten Flüchtlingsströmen zu tun?
    … rein rhetorische Frage … 🙂

    Wenn ein Flüchtling in der BRD, sagen wir kleingerechnet, 6000 Euro kostet, wievielen Menschen könnte mit gleichen finanziellen Aufwand Vorort in Afrika geholfen werden?
    Überall auf der Welt den Menschen eine lebenswerte Heimat zu schaffen, diese Option scheint bei der Programmierung / Konditionierung der Pseudo-Gutmeinenden „übersehen“ worden zu sein.

    Wie Bill Gates/Monsanto den Boko Haram Aufstand in Nigeria fördern
    http://einarschlereth.blogspot.de/2014/05/wie-bill-gatesmonsanto-den-boko-haram.html

    BOKO HARAM IST EINE CIA-GEHEIMOPERATION – WIKILEAKS
    http://einarschlereth.blogspot.de/2014/05/boko-haram-ist-eine-cia-geheimoperation.html

    Boko Haram ist eine CIA-Geheimoperation
    http://www.linkezeitung.de/index.php/ausland/afrika/599-boko-haram-ist-eine-cia-geheimoperation-wikileaks

    Boko Haram ‚created and funded by CIA‘: Randy Short
    http://www.presstv.ir/detail/2014/05/24/363918/boko-haram-created-and-funded-by-cia/

    Nigeria: The Cia and Boko Haram Insurgency
    http://allafrica.com/stories/201405271257.html

    CIA Covert Ops in Nigeria: Fertile Ground for US Sponsored Balkanization
    http://www.globalresearch.ca/covert-ops-in-nigeria-fertile-ground-for-us-sponsored-balkanization/30259

  27. Preusse schreibt:

    Killerbee, das Ding unterschreibe ich!!!!! Mit diesem Artikel hast Du den aktuellen geistigen Zustand auf den Punkt gebracht.
    Der Preusse freut sich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s