Was will die EU eigentlich?

.

Coudenhove-Kalergi-Frimaerke-Oestrig

.

Coudenhove-Kalergi ist der Gründer der „Paneuropa-Union“, welche ihrerseits der Vorläufer der EU ist.

Dieser Mann schrieb in seinem Buch „Praktischer Idealismus“ eine Zukunftsvision: Die Auflösung der Völker zugunsten eines homogenen Völkerbreis, unter Vorherrschaft der Juden.

Klingt erstmal unglaublich, aber durchaus plausibel; mit einem Schlag würde die Politik der EU erklärbar werden!

Und daß die Juden bereits jetzt indirekt über die Kontrolle der Finanzmärkte die Herrschaft in der EU ausüben, mit ihren einheimischen Komplizen in der Politik, das ist ein offenes Geheimnis.

.

rothschild

.

Doch weil ich nicht alles ungefragt glaube, suchte ich nach der Quelle und gab erstmal den Namen in Google ein.

Ich bekam einen Haufen Treffer und die ersten behaupten gleich, daß das fragliche Zitat von Coudenhove-Kalergi natürlich ein „Fälschung“ sei, die von Nazis erfunden wurden, um ihre krude laber laber laber….

Das bestätigte mich darin, daß das Zitat offensichtlich echt sein muss, denn wer auf dem Niveau „das ist eine Fälschung und wer was anderes behauptet, ist ein Nazi!“ argumentiert, der hat keine Argumente.

Wer echte Argumente hat, widerlegt den anderen sachlich und verlinkt vor allem die Quelle, so daß sich der Leser SELBER ein Bild davon machen kann, was dieser Coudenhove-Kalergi denn nun geschrieben hat- oder eben auch nicht.

.

Ich wurde nicht enttäuscht.

Nach etwas intensiverer Suche stieß ich auf den Blog „kreidfeuer“, der aus dem Buch „Praktischer Idealismus“ zitiert und zwar richtig korrekt mit Seitenzahlen!

Und was finden wir dort?

.

Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen.[…]

.

Hier noch ein kritischer Kommentar zu Coudenhove-Kalergi:

Es wäre verfehlt, Coudenhove-Kalergis Vorstellungen als die eines durch die eigene Biographie vorbelasteten Einzelgängers abzutun.

Der illuminierte erste Generaldirektor der UN-Weltgesundheitsorganisation WHO, G. Brock Chrisholm, wagte es sogar, im «USA Magazine» vom 12. August 1955 zu erklären:

«Was die Menschen überall praktizieren müssen … ist genetische Vermischung, damit eine Rasse in einer Welt unter einer Regierung erschaffen wird.» (Zit. n. Borowski 1985, S. 101)

[…]

Eine UNESCO-Verlautbarung von 1951 wurde sogar sehr deutlich: «Über den verschiedenen Ländern mit ihren mannigfachen Gesetzen», hieß es darin, «muß eine allgemeingültige Gesetzgebung bestehen, die Schritt für Schritt eine einzige Kultur und eine einzige Philosophie allen Völkern aufzwingen kann.» (Zit. n. Müller 1982, S. 268)

.

NWO

.

Es ist also wirklich so.

Es geht in der EU darum, die Vielfalt der Völker durch gezielte Siedlungspolitik zu vernichten und eine Mischrasse zu erschaffen.

Ob tatsächlich „die Juden“ oder einfach nur ein Haufen Krimineller, in denen Juden überproportional häufig vorkommen, die Herrscherklasse darstellen, ist für mich irrelevant.

Für mich ist nicht wichtig, ob diese Wahnsinnigen Juden oder Hottentotten sind, für mich zählen nur deren Handlungen.

Völkermord durch Verdrängung, nichts weniger.

Dies erklärt zum Beispiel, warum von Cecilia Malmström nichts zu sehen ist, wenn griechische Rentner aus Verzweiflung Selbstmord begehen, sie aber nach Griechenland fährt, um sich gegen die Diskriminierung ihrer Siedler einzusetzen.

Dies erklärt auch, warum Gauck sich nicht für eine greise Deutsche einsetzt, die zwangsgeräumt wird, er sich aber persönlich von der menschenwürdige Unterbringung von Zigeunern überzeugt.

.

gauckler-zuhause

.

Die Ureinwohner sind in den Augen der „Elite“ nur Dreck, vor allem die männlichen, die Alten, die Kranken.

Höchstens die gebärfähigen, einheimischen Weibchen werden noch für die Zucht ihrer „Mischrasse“ benötigt, um sich mit den afrikanischen Männchen zu paaren und so Coudenhove-Kalergis Vision wahr werden zu lassen.

Für die EU-Granden sind die Völker nichts weiter als Vieh und sie haben halt beschlossen, eine neue Rasse zu züchten, die vielleicht mehr Milch und besseres Fleisch gibt (sich also besser ausbeuten lässt).

So what?

Was dagegen?

.

Wenn man dies innerlich akzeptiert hat, wenn man bereit ist, das Unglaubliche zu glauben, ergibt alles einen Sinn.

Die Zigeuner, für die man Wohnungen renoviert und baut, während Deutsche obdachlos sind.

Die Lüge vom „Fachkräftemangel“, während einheimische Fachkräfte keinen Job finden.

Die Quotenregelungen für Ausländer in Politik, Polizei, Verwaltung.

Die Gerichtsurteile mit dem Ausländerbonus und dem Inländermalus.

Warum „Deutschland den Deutschen“ ein Fall für den Staatsschutz ist, während „Deutschland den Türken“ keine Straftat darstellt.

Der „demographische Wandel“, den man selber erzeugt, indem man Deutsche durch Leiharbeit am Kinderkriegen hindert, während Ausländer sich ganz aufs Gebären konzentrieren können.

.

wahlheimat

(Sachsen-Anhalt hat mit die höchste Arbeitslosenquote in Deutschland. Welchen Sinn macht es, dort für die Einbürgerung von Ausländern zu werben, nur damit diese dann berechtigt sind, Geld zu beziehen?)

.

Wenn es so weitergeht, vor allem mit den Zigeunern, so sind die Deutschen bald wirklich eine Minderheit im eigenen Land; für die deutschen Kinder in manchen Gebieten trifft dies ja jetzt schon zu.

Die alten Deutschen werden sterben und was von unten nachkommt, ist überwiegend nicht mehr deutsch.

Und jeder kann es wissen.

Jeder kann es sehen.

Es steht geschrieben, ihr wurdet gewarnt und es ist ja nun nicht so, als ob die Regierung mit ihren Absichten Versteck spielt.

Wir alle sehen doch die Einbürgerungsinitiativen, kein Tag ohne „Fachkräftemangel“ oder „demographischen Wandel“!

.

Wenn also eure Kinder und Enkelkinder euch irgendwann fragen werden:

„Warum sind wir eine rechtlose Minderheit im eigenen Land geworden? Warum hat jedes Volk ein eigenes Land, aber wir nicht?“

dann sagt zur Abwechslung mal die Wahrheit.

Lügt nicht rum von wegen: „Oh, das konnten wir nicht wissen“, denn ihr habt es gewusst.

Lügt nicht rum von wegen: „Wir konnten nichts dagegen machen“, denn ihr konntet etwas dagegen machen.

.

Nein.  Sagt die Wahrheit.

Sagt euren Kindern mitten ins Gesicht:

„Wir wollten unser Land verlieren.

Das Schicksal anderer hat uns nicht interessiert.

Euer Schicksal hat uns nicht interessiert.

Wir waren zu faul, uns zu kümmern, uns zu bilden, wir wollten lieber Fussball schauen, uns besaufen und Schwachsinn auf Facebook posten.

Darum haben wir im Jahr 2013 mehrheitlich die Parteien gewählt, von denen wir wussten, daß sie uns ausrotten wollen.

Wir waren zu feige für eine Änderung.

Wir waren nur noch ein Haufen dekadenter Egoisten, ohne Werte, ohne Hoffnung, ohne Ziele.

Wir waren 2013 eigentlich schon tot.“

.

Kein Volk kann über längere Zeit unterjocht werden, wenn es nicht irgendwie an seiner eigenen Unterjochung teilnimmt.

Gandhi

.

Kein Volk kann in einem Jahrzehnte dauernden Prozess vernichtet werden, wenn es nicht irgendwie an seiner eigenen Vernichtung teilnimmt.

killerbee

.

Wählt ruhig weiter die CDU, die SPD, die FDP, die Grünen!
Wer aussterben will, soll aussterben.

.

LG, killerbee

.

PS

.

Sklaverei1

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Antworten zu Was will die EU eigentlich?

  1. LichtWerg schreibt:

    Hat dies auf LichtWerg rebloggt.

  2. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  3. Resthirn schreibt:

    Das Zitat steht nicht in „Praktischer Idealismus“, es findet sich in „Adel“.
    Hab euch einen Upload gemacht:

    http://www.file-upload.net/download-8958188/Coudenhove-Kalergi–Richard—Adel–1922–56-S.–Scan-Text-.pdf.html

    Das ist von 1922, „Praktischer Idealismus“ ist von 1925.

  4. Resthirn schreibt:

    Ich korrigiere mich, es steht auch in „Praktischer Idealismus“.

    Ursprung ist jedoch „Adel“.

    http://nsl-archiv.com/Buecher/Bis-1945/Coudenhove-Kalergi,%20Richard%20-%20Praktischer%20Idealismus%20-%20Adel%20-%20Technik%20-%20Pazifismus%20(1925,%20201%20S.,%20Scan).pdf

  5. Onkel Peter schreibt:

    @Resthirn:

    Stimmt, es stand ursprünglich in „Adel“ welches ich mal als Faksimiledruck besaß. Ist leider weg, so ist das wenn man Bücher verleiht.

  6. Onkel Peter schreibt:

    Schau an: bei amazon ist das Heftchen noch erhältlich. Wer mal eben 50 Euro drüber hat:
    http://www.amazon.de/Adel-R-N-Coudenhove-Kalergi/dp/B00B1UAA94/

    Man beachte bitte die Kundenrezensionen

  7. Merkelhaßer schreibt:

    Obwohl dieser Beitrag von 2012 ist, hat er an aktualität nichts eingebüsst
    Das Vierte Reich, die EU – und Griechenland
    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2012/03/01/eudssrgriechenland-eu-und-das-vierte-reich/

  8. smnt schreibt:

    Man kann allenfalls hoffen, daß das EU-Rad durch den
    Einzug von EU-Kritikern, eine Unwucht erhält die zum Sturz führt.
    Das kann man sich bildlich gut vorstellen, mit einer Fahradfelge,
    die man anschubst und die dann selbstständig rollt.
    In dem Moment wo die Drehgeschwindigkeit zu niedrig wird,
    fängt das Rad an zu taumeln. Man kann dann z.B. mit einem Stock/der Hand,
    das Ganze wieder soweit beschleunigen, das es weiterrollt/nicht fällt.
    Auf das Coudenhove-EU-Szenario übertragen bedeutet das,
    das Drehmoment geht gegen Null, das wiederbeschleunigen erfolgt dann durch inszenierte Krisen wie Ukraine, bzw. Flüchtlingsstrom Afrikas,…

    Kurzum es ist beschissen.

  9. Spartaner schreibt:

    Was die EU will?
    Na genau das was Killerbee jeden tag hier schreibt …. alles andere ist ein witz

    Ich bin doch ein bisschen entäuscht über das Wahlergebnis von X.A …. natürlich hat sie ihre Kraft gesteigert 9,4% = 536.000 stimmen 3 EU Abgeordnete, doch ich habe wirklich mehr stimmen erwartet …
    Ein Sieg war es trotztem …. 8 Monate ununterbrochene Hetze ,und denoch 2,5% mehr stimmen ….

  10. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    http://tinyurl.com/ppemn23

    Dies ist der Link zu Coudenhove-Kalergis Teufelswerk!

  11. catchet schreibt:

    Gestern war ich in Aachen gewesen. Aachen ist eine Stadt in der ich weit über 20 Jahre gelebt und gearbeitet habe.
    Ich gehe sehr ungerne nach Aachen zurück, aber ich hatte gestern einen wichtigen Termin dort.
    Überall hingen Plakate für die Karlspreisverleihung.
    Im vergangenen Jahr hat den Karlspreis übrigens Wolfgang Schäuble erhalten.
    Dieses Jahr geht der Karlspreis an Herman Van Rompuy:
    http://www.funnyjunk.com/funny_pictures/3327377/Scumbag+Palpatine/

  12. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Schau mal, wer 1950 den ersten Karlspreis bekommen hat.

    Und wenn mich nicht alles täuscht, kommt in diesem Jahr auch Jazenjuk nach Aachen.

    PS: Ich hatte Recht.

    Zur Verleihung des Internationalen Karlspreises zu Aachen an den Präsidenten des Europäischen Rates Herman Van Rompuy werden auch die Premierminister der Republik Moldau, von Georgien und der Ukraine Iurie Leanca, Irakli Gharibaschwili und Arsenij Jazenjuk sprechen. Der Festakt findet am Christi Himmelfahrtstag, 29. Mai 2014, im Rathaus der Stadt Aachen statt.

    Na, dann kann man sich ja vorstellen, welche Länder als nächstes von der EU/USA/NATO destabilisiert werden 😉

  13. Neu-C-er schreibt:

    „Karl der Große“ nachdem der Karlspreis benannt wurde, war ja der Sachsenschlächter, der Krieg gegen die Sachsen führte, weil sie nicht zum christlichen Glauben konvertieren wollten. Also schon damals Gewalt gegen Andersdenkende.
    In der Tradition kann man das durchaus sehen. Verliehen wird der Preis an die größten Schlächter, oder die, die es werden sollen (können)… (???)

  14. ki11erbee schreibt:

    @Neu-C

    Die Liste der Preisträger liest sich wirklich wie das „Who is who“ der größten Drecksschweine und Massenmörder, die die Menschheit je hervorgebracht hat.

    Natürlich darf da auch Winston Churchill, gespuckt sei auf den Namen und die Kreatur, nicht fehlen!

    Wie tief muss ein Volk sinken, um seinem Schlächter noch eine Medaille um den fetten Hals zu hängen?

    Mir ist nicht bekannt, daß in Hiroshima oder Nagasaki Preise an die Bomberpiloten vergeben worden wären, die die Atombomben abgeworfen haben.

    Und die Opferzahl in Dresden am 13. Februar 1945 übersteigt die Summe der Opfer von Hiroshima und Nagasaki!

  15. Resthirn schreibt:

    Kalergis tolle, rassige, jüdische Verwandtschaft schreibt Bücher über „Antisemitismus“ und Europa, und nebenbei über japanische Lebensweisheiten. Schöner kosmopolitischer Unfug.

    Barbara Coudenhove-Kalergi, geboren 1932 in Prag, wurde 1945 als Prager Deutsche vertrieben und lebt seither in Österreich. Nach Stationen u.a. bei der Presse, der Arbeiter-Zeitung und bei profil kam sie Mitte der 1970er Jahre zum ORF. Bis heute ist sie ständige Kolumnistin der Tageszeitung Der Standard und unterrichtet Asylbewerber.

    1A Wertegang…

    „Zuhause ist überall: Erinnerungen von Barbara Coudenhove-Kalergi von Paul Zsolnay Verlag“

    „Antisemitismus. Von den Zeiten der Bibel bis Ende des 19. Jahrhunderts von Peter Landesmann, Heinrich Graf Coudenhove-Kalergi und Richard Graf Coudenhove-Kalergi von Amalthea Verlag (Dezember 1994)

    „Meine Wurzeln sind anderswo: Österreichische Identitäten von Barbara Coudenhove-Kalergi von Czernin Verlag (April 2001)“

    „Senryu: Japanische Lebensweisheit, Heiterkeit und Besinnlichkeit im Gedicht von Gerolf von Coudenhove-Kalergi von Die Waage (1966)“

    Und falls die Herrenrasse mal Übergewicht hat:

    „Schlüssel zum Idealgewicht von Jakob Coudenhove-Kalergi „

  16. Schneider schreibt:

    Das mit dem Karlspreis 1950 ist ja mal heftig, wie gut doch deine Puzzlestueckchen zusammen passen, man mag es kaum glauben.

  17. ki11erbee schreibt:

    @schneider

    Wenn man den „roten Faden“ entdeckt hat, gibt es keine Zufälle mehr und man kann recht genaue Voraussagen machen, was in der näheren Zukunft passiert.

    Ich kann dir zum Beispiel verraten, daß Rasmussen oder die NATO bald den Friedensnobelpreis bekommen werden.

  18. Resthirn schreibt:

    Die „Wurzeln sind anderswo“, angeblichen Antisemitismus als Waffe benutzen, Siedler unterstützen…

    Man fühlt sich also fremd und beleidigt in Europa, aber sieht als Hauptaufgabe das Ausdünnen der Einheimischen.

    Einfach unglaublich diese Sippe.

  19. ki11erbee schreibt:

    @Resthirn

    Was können Juden dafür, daß ihr ihre Agenda umsetzt?

    Wenn ein Löwe zur Antilope sagt: „Stehenbleiben, ich will dich fressen“ und die Antilope bleibt stehen und wird gefressen, wer ist für den Tod der Antilope verantwortlich?

    Der Löwe, weil er sie zum Stehenbleiben aufgefordert hat?
    Oder die Antilope, weil sie stehengeblieben ist?

  20. nationalgesagt schreibt:

    kommentarlos…

    Ausgerechnet an dem Tag, an dem in der Abtei alle Türen offen standen, weil der gesamte Bereich weitläufig von Sicherheitspersonal überwacht war und sogar innerhalb der Abtei Dutzende Polizisten Dienst taten, ausgerechnet am Tag des Papstbesuchs müssen die Brüder diese neuerliche Hassattacke verschmerzen.„Wir sind einiges gewohnt“, sagt Pater Nikodemus. „Ultra-nationalistische Juden spucken vor uns aus, einige spucken uns auch ins Gesicht.“Graffiti-Drohungen, aufgestochene Autoreifen, herausgerissene Kreuze auf einem christlichen Friedhof, all dies ist in den vergangenen Monaten vorgekommen, ohne dass es größere Schlagzeilen gemacht hätte. Beschimpft werden die Vertreter des Christentums hier in unmittelbarer Nähe des Davidsgrabes fast täglich.

  21. nationalgesagt schreibt:

    Eigentlich soll es die Russen lächerlich machen, für mich macht sie es nur sympathischer. Früher hätte man die 666 überall verbannt, heute findet man sie bei fast jedem größer en Konzern. Kaum eine Kundenhotline kommt ohne die 999 oder 666 in ihrer Telefinnummer aus. Zufall oder ein Zeichen dafür, zu welcher Seite diese Unternehmen stehen?

    http://m.focus.de/panorama/welt/satanische-botschaften-im-supermarkt-russische-molkerei-sagt-der-teufel-steckt-im-barcode_id_3876297.html

    @kb falls es dir zuviel Verschwörungsbrimborium ist lösche es, leider aber kaum von der Hand zu weisen.

  22. catchet schreibt:

    Nein, in der Politik gibt es keine Zufälle-es gibt nur Pläne.

  23. Resthirn schreibt:

    *gelöscht*

    Ich lasse nicht zu, daß du hier aus Tätern Opfer machst!

  24. Resthirn schreibt:

    *gelöscht, unter Moderation*

    Ich spaße nicht.

  25. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    Hier eine der Rezesionen zum Buch ADEL:
    Graf Coudenhove-Kalergi, 1894-1974, erster und langjähriger Präsident der Pan-Europa-Union, der in erster Ehe mit der Schauspielerin Ida Roland verheiratet war, läßt uns in seiner, im Jahre 1922 in Leipzig verlegten Schrift „Adel“ tiefe Einblicke in die Pläne der Insider gewähren…“ Feucht zitiert aus diesem Buch:
    ‚Der Kampf zwischen Kapitalismus und Kommunismus um das Erbe des besiegten Blutadels ist ein Bruderkrieg des siegreichen Hirnadels . . . Der Generalstab beider Parteien rekrutiert sich aus der geistigen Führerrasse Europas und fährt fort: ‚Was den gegenwärtigen Zustand der Welt anbelangt, so sollten wir uns stets vor Augen halten, daß die Aufteilung in zwei Lager die Welt noch immer über die im Grunde einheitliche Marschrichtung der Verantwortlichen hinweggetäuscht hat. Was sich derzeit zwischen Ost und West abspielt, ist demnach nur ein Scheinkampf – und weniger ein Bruderkrieg. Die neue Weltordnung mit dem Antichristen an der Spitze läßt sich eben nur dann in die Tat umsetzen, wenn es den Hintergrundmächten und damit dem Teufel gelingt, durch das Denken in Feindbildern so viel Druck aufzubauen, daß die verängstigte Menschheit letztendlich zur Aufgabe ihrer bisherigen Freiheiten und Privilegien bereit sein wird. Der Weltstaat soll mit Hilfe der Dialektik aus der Taufe gehoben werden; eine philosophische Methode, die versucht, durch das Denken in Gegensatzbegriffen zur Erkenntnis und zur Überwindung der Gegensätze zu gelangen“

  26. Onkel Peter schreibt:

    Das oben verlinkte Exemplar von „Adel“ ist inzwischen bei Amazon verschwunden. Sollte es tatsächlich jemand aufgrund dieses Links gekauft haben?
    Wie dem auch sei, es ist weiterhin bei Amazon verfügbar, leider nicht als Faksimile, daher kann ich nicht für die Vollständigkeit garantieren. Diese Ausgabe ist mir nicht bekannt:
    http://www.amazon.de/Adel-Richard-Nicolaus-Coudenhove-Kalergi/dp/1117167399/

  27. spartaner schreibt:

    http://www.xryshaygh.com/index.php/enimerosi/view/sunergasia-planes-kai-planoi

    Killerbee.
    Das gleiche Thema in Griechisch…. ein Ungeheuer Satanischer Plan für die vernichtung der weißen Rasse in Europa..
    Die EU setzt gerade diese Agenda durch, ich weiß… doch der Widerstand hat in verschieden Staaten begonnen und wird versuchen diesen wahnsinn zu stoppen……

  28. Ron schreibt:

    @killerbee
    vor einiger Zeit habe ich den Link zum Buch von Gerd Honsik(Halt dem Kalergi-Plan) hier eingestellt.
    Hast du es schon gelesen?

  29. Thor Steinar schreibt:

    Ja, es ist unfassbar, aber es stimmt!: Ich besitze das Original des Buchs von Kalergi von 1925 vom Paneuropa Verlag Leipzig! Das einzige Kuriose an diesem Buch ist, es erschien im gleichen Jahr der „Abrechnung“ „Mein Kampf“ von A.Hitler (was ich auch im Original von zwei zusammengefassten Bänden besitze). Und entgegen Kalergi ist das nachweislich ein annehmbareres gesellschaftliches Modell und eine empirische Analyse des Lebenskampfes und -willens der Völker! mMn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s