Das Massaker von Odessa

.

Odessa Brandbomben

.

Wenn man mir vor der Krise in der Ukraine erzählt hätte, daß irgendwelche geisteskranken Massenmörder Menschen in einem Gebäude einsperren und dieses dann in Brand setzen würden, um sie darin lebendig verbrennen zu lassen, hätte ich das nicht geglaubt.

Sowas ist Mittelalter, so etwas kann es im 21. Jahrhundert nicht mehr geben.

Schon gar nicht in einem Land in Europa.

In einem Land, in dem vor weniger als 2 Jahren die Fussball-EM stattgefunden hat und in dem absolut nichts darauf hingedeutet hat, daß die Menschen sich gegenseitig hassen würden.

.

.

Doch gestern ist genau das passiert; in Odessa.

Dort wurde das „Haus der Gewerkschaften“ von irgendwelchen Verrückten angezündet und in dem Haus verbrannten oder erstickten Dutzende Menschen.

Wer in der Not aus dem Fenster sprang und mit gebrochenen Knochen auf der Straße liegenblieb, wurde vom Mob totgeschlagen.

(Hier der Bericht eines Überlebenden)

In Europa.

Im 21. Jahrhundert.

Und der angeblich so zivilisierte Westen hat nichts getan, um das zu verhindern.

Um ehrlich zu sein, ist es der zivilisierte Westen, der hinter dem Massaker von Odessa steckt.

Auch der Begriff „geistige Brandstifter“ für die Hurenschreiber bei welt und bild war niemals so treffend wie heute.

.

Als ob das nicht schon widerlich genug wäre, setzt die offizielle deutsche Berichterstattung dem allen die Krone auf.

Da wird von einem „Brand“ gesprochen, so als sei ein technischer Defekt die Ursache.

Dabei waren es geworfene Molotov-Cocktails, die das Gebäude in Brand gesetzt hatten; es war also Brandstiftung.

Und diese Brandstiftung war Teil eines bewusst und vorsätzlich geplanten Massenmordes.

Hier die Twitter-Nachricht, die Erika Steinbach zu den Ereignissen in Odessa absetzte; wohlgemerkt eine Führungspolitikerin der CDU.

.

Steinbach Odessa

.

Das „C“ steht für „christlich“.

Wie christlich ist eine Person, die solche Nachrichten verbreitet?

Wahrscheinlich genauso christlich wie diejenigen, die vor ein paar Hundert Jahren gefordert haben, daß man Frauen als Hexen auf dem Marktplatz verbrennen soll.

Diese Erika Steinbach ist für mich keine „Elite“, sondern schlicht und einfach niederster Mob.

Daran ändert auch ihre teure Kleidung nichts.

.

Ich empfehle als Lektüre zu den Ereignissen in Odessa die Artikel bei „Hinter der Fichte“ und bei „chartophylakeion“.

Ich Idiot habe tatsächlich in den letzten Tagen gedacht, daß sich die Situation in der Ukraine entspannen würde, doch offenbar ist das Gegenteil der Fall.

Immer ist es das von USA/NATO gestützte Kiever Regime, welches an der Eskalationsschraube dreht.

Vor einiger Zeit habe ich geschrieben, daß mich das Jazenjuk-Regime in seiner Vorgehensweise an das ebenfalls von den USA installierte Pinochet-Regime erinnert:

Folter, Verschleppung, Morde.

Und genau so ist es gekommen.

Panzer gegen das eigene Volk und Menschen in Gebäuden bei lebendigem Leib verbrennen.

Überall, wo die USA und ihre Komplizen auftauchen, hinterlassen Sie nur Leid, Terror, Leichen und verbrannte Erde.

.

Dazu kommt noch das Verhalten des Westens.

Man muss sich mal diese Anmaßung vorstellen:

Die vom Westen ausgerüsteten und kontrollierten Terroristen gehen mit der Armee gegen das eigene Volk vor, töten massenhaft russische Zivilisten, schieben die Schuld auf Russland und verhängen Wirtschaftssanktionen gegen das Opfer!

.

Und noch eine abschließende Bemerkung:

Wer nach den Ereignissen von Odessa noch CDU/SPD/FDP oder Grüne wählt, der hat das Blut der Ukrainer an seinen Händen.

Sich über die verschmorten Leichen zu empören und dann die Parteien zu wählen, die das angeordnet haben, unterstützen und sogar noch die Opfer verhöhnen (Erika Steinbach, CDU), ist heuchlerisch.

Denn ohne die Stimmen des deutschen Volkes würden diese Leute nicht im Parlament sitzen!

Auch wer nicht wählt, ist ein Mittäter, denn je weniger Stimmen insgesamt abgegeben werden, desto mehr wirken sich natürlich die Stimmen für die Falschen aus.

Und mir soll bitte keiner erzählen, er hätte ernsthaft Interesse an Frieden oder Gerechtigkeit, wenn er nicht einmal einen 5 Minuten Spaziergang am Wahltag auf sich nehmen möchte!

.

Wie will das deutsche Volk ernsthaft behaupten, es sei friedlich, gerecht und wahrhaftig, wenn 80% der Wähler ihre Stimmen an Parteien geben, die für jedermann nachvollziehbar einen Krieg gegen Russland wollen?

Und wie soll ich Mitleid mit einem Volk haben, das das bekommt, was es sich mehrheitlich wünscht?

Man kann nicht für Parteien stimmen, die Krieg wollen und dann darüber jammern, daß „auf einmal“ Krieg herrscht!

Nein, wenn es einen Krieg geben sollte, dann trägt dieses Mal das deutsche Volk wirklich einen gewaltigen Teil der Mitschuld an dessen Ausbruch.

Niemand soll mir erzählen, er habe es nicht wissen können!

Es interessiert scheinbar nur keinen, solange es ihn selber nicht betrifft.

Nun, das „betreffen“ kann schneller kommen, als uns allen lieb ist und unsere Kinder werden diesmal zu Recht fragen können:

„Warum habt ihr nichts getan?“

Die korrekte Antwort in 90% der Fälle lautet:

„Naja, Champions League war mir eben wichtiger als die Verhinderung eines Krieges, mein Kind!“

.

LG, killerbee

.

PS

Wähnt euch nur nicht in Sicherheit.

Auch die Leute in Odessa konnten sich vor 2 Jahren nicht vorstellen, was im Jahr 2014 passieren würde.

Die Barbarei ist wieder da, was jetzt in der Ukraine passiert, kann schon bald in Deutschland passieren.

Wer gibt euch die Garantie, daß die Antifanten nicht in 2 Jahren damit beginnen, ihre Mollis statt gegen Autos gegen Häuser zu richten?

Achja, und die Polizei und die Feuerwehr kann „leider auch nichts machen“.

Und schon ist Odessa mitten in Deutschland!

.

PPS

Brief an welt.online:

Liebe Lohnschreiber der NATO,

schauen Sie sich ruhig die verschmorten Leichen von Odessa an.
Die gehen nämlich auf Ihr Konto.
Noch viel Spaß mit Ihrem Gewissen und Ihrer Verantwortung für den kommenden Krieg.
Ich bin ja gespannt, was Sie irgendwann Ihren Kindern erzählen werden, wenn die Sie fragen, warum Sie den Krieg nicht verhindert, sondern im Gegenteil herbeigehetzt haben.
„Ich konnte nichts tun, ich hätte sonst meinen Job verloren!“
Kommt Ihnen dieses Argument nicht bekannt vor?
Ist Ihr Job wirklich wichtiger als die Verhinderung eines Krieges in Europa?
Gab es wirklich in ganz Deutschland keinen anderen Beruf, den Sie ausüben konnten?
Nein, sie tragen die Verantwortung! Sie lügen deshalb, weil Sie gerne lügen. Sie hetzen deshalb den Krieg herbei, weil Sie es gerne tun.
Niemand hat Sie gezwungen, es ist jeden Tag des Lebens Ihre eigene Entscheidung, das zu tun, was Sie gerade tun!
Das Karma ist schnell unterwegs dieser Tage, Sie werden mit Sicherheit die Früchte Ihrer Taten noch in diesem Leben ernten.
Ursache -> Wirkung
Wenn sich das Chaos irgendwann gelegt hat, wird keine Berufsgruppe verhasster sein als die der Politiker und Journalisten.
killerbee
.
.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

51 Antworten zu Das Massaker von Odessa

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt und kommentierte:
    Voll auf den Punkt! !!!

  2. Quirk schreibt:

    Willst du jetzt sagen, die Teenager auf dem Bild haben diese Brandbomben geworfen und sind für 38 Tote verantwortlich???

  3. ki11erbee schreibt:

    @Quirk

    Unter anderem.

    Prinzip Steinigung: wenn hunderte Leute mit Steinen auf jemanden werfen, verteilt sich die Schuld auf so viele, daß man sagen kann „Der aber auch“

    Man hätte aber auch gar keinen Stein werfen müssen, oder?

    Oder als Gegenfrage:

    Willst du sagen, daß jemand, der Brandsätze auf ein Gebäude wirft, am Tod der Leute, die bei dem anschließenden Brand sterben, unschuldig sei?

  4. cherusker2 schreibt:

  5. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:
  6. Steinschlag schreibt:

    Also nun bin ich mit meinem Latein am Ende.
    Wenn Jemand in mein Haus flüchtet u. er hat sich nichts schwer-
    wiegendes zuschulden kommen lassen,so steht er unter meinem
    Schutz.Ich meine,wenn nun die überwältigende Mehrheit der
    Krimbewohner im russischen Haus sind,dann frage ich mich doch
    ernsthaft:
    Wo ist der Hausherr u.was tut er? (Putin) ?
    Vom Straßen-Mob (die westlichen Kreaturen) muß er sich doch
    nicht auch noch vorschreiben lassen,was er im eigenen Haus tut.
    Trotz besonnener Vorgehensweise bisher.Das hat Janukovitch
    auch getan,damals auf dem Maidanplatz.

  7. ki11erbee schreibt:

    @Steinschlag

    Odessa ist nicht auf der Krim, sondern in der Ukraine.

    Wenn Russland zum Schutz der Russen in Odessa einrücken würde, haben die USA/NATO/UN den Vorwand, den sie brauchen, um Russland als Aggressor darzustellen, weil es die Grenze überschritten hat.

  8. Steinschlag schreibt:

    Da habe ich ja einen kapitalen ,,Bock´´geschossen.
    Ich bitte um Nachsehen!

  9. Resthirn schreibt:

    http://www.militaryphotos.net/forums/showthread.php?236005-Situation-in-the-Ukraine-Crimea-*Photos-Videos*-ONLY/page149

    Steinbach ist so etwa der Zweizeller der den Einzeller-PI-Leser den Nektar verabreicht. Sie lobt sogar Joschka Fischer auf ihrem Twitter-Profil. Ansonsten das übliche: die konserative Trulla spielen, Welt.de- und Süddeutsche-Artikel verbreiten und PI-mäßig gegen „Linke“ hetzen. Da freut sich der CDU-Rentner…….

    Zum Kotzen.
    Einfach zum Kotzen!

  10. Resthirn schreibt:

    Also falls ihr im BRD-KZ dieses Video nicht anschauen könnt, klickt auf den zweiten Link, da ist das Video eingebettet.

  11. Schewtschenko schreibt:

    Schtsche ne wmerla Ukrajiny i slawa, i wolja,
    Schtsche nam, brattja molodiji, usmichnetsja dolja.
    Shynut’ naschi worischenky, jak rossa na sonzi.
    Sapanujem i my, brattja, u swojij storonzi.

    |:Duschu j tilo my poloschym sa naschu swobodu,
    I pokaschem, schtscho my, brattja, kosazkoho rodu.:|

    Noch sind der Ukraine Ruhm und Freiheit nicht gestorben,
    noch wird uns lächeln, junge Brüder, das Schicksal.
    Verschwinden werden unsere Feinde wie Tau in der Sonne,
    und auch wir, Brüder, werden Herren im eigenen Land sein.

    |:Leib und Seele geben wir für unsere Freiheit,
    und bezeugen, dass unsere Herkunft die Kosakenbrüderschaft ist.:|

    „Der Baum der Freiheit muß von Zeit zu Zeit mit dem Blut der Patrioten und der Tyrannen begossen werden. Dies ist der Freiheit natürlicher Dünger.“

    Thomas Jefferson

    Damit ist alles gesagt.

  12. Schewtschenko schreibt:

    Nebenbei erwähnt, ich kenne Leute aus Odessa.
    Die sind von diesen vermummten Gestalten beschossen worden. Diese vermummten Gestalten sind dann in das Gebäude geflüchtet und haben dort weiter rausgeschossen. Wenn man dann mal ein paar Mollis an die Birne kriegt braucht man sich nicht wundern.

  13. ki11erbee schreibt:

    @Schew

    Sicher? Alle Quellen, die ich bisher auftun konnte, schreiben das Gegenteil: Ukrainische Faschisten/“Fussballfans“ haben das Zeltlager von pro-russischen Demonstranten in Brand gesetzt, so daß diese fliehen mussten und sich im Gewerkschaftshaus verbarrikadierten. Dort wurde dann mit Brandsätzen Feuer gelegt und wer sich aus dem Gebäude retten konnte, wurde vom Mob verprügelt.

    Auch die Youtube Videos sprechen eine eindeutige Sprache, von welcher Seite die Gewalt ausgegangen ist.

    Ich gehe daher davon aus, daß Du ein Desinformant bist und hier anti-russische Propaganda verbreiten willst.

    Bist du Ukrainer? Nun, es mag sein, daß Russland euch gewähren lässt und ihr daher „gewinnt“.
    Aber ich verspreche dir, daß das Leben der Ukrainer unter einer US/EU/NATO-Herrschaft die Hölle sein wird.

    Auch du wirst ernten, was du säst.
    In 10 Jahren werden die Ukrainer die Russen anbetteln, sie vom Joch zu befreien.

    Bist du ukrainischer Patriot?
    Frage dich: Wie patriotisch ist es, sein Volk an die Amerikaner und die EU zu verkaufen?

    Für die seid ihr nämlich nur Kanonenfutter.
    Eure Ressourcen werden geplündert und bei euch kommt NICHTS an; der ganze Reichtum wandert in die Hände der korrupten Oligarchen.

    PS:
    Habe dich unter Moderation gestellt.

  14. Schewtschenko schreibt:

    Komischerweise haben die Polen nach 20 Jahren NATO/US/EU-Joch immer noch nicht gebettelt vom Russen befreit zu werden. Was möchtest Du damit sagen?
    Was begeistert Dich so an Russland? Warst Du schon mal dort?
    Und zur Geschichte: Unter dem russischen Zaren durften wir unsere Sprache nicht sprechen. Unter dem roten Zaren Stalin wurden wir ausgehungert. Was können wir von Russland erwarten? Verrate es mir.

    Ich habe von Freunden aus Odessa schon vor Wochen gehört dass sie bewaffnete Leute in den Straßen gesehen haben die einen russischen Akzent sprachen welcher NICHT aus der Südukraine stammt. Wohlgemerkt, meine Freunde dort kommen aus ukrainisch-russisch gemischten Familien, dort wird russisch und ukrainisch gesprochen. Das Russisch dort ist aber eine Varietät welches in der Ukraine gesprochen wird. Man erkennt also recht schnell ob da Import-Randaliker unterwegs sind.

  15. ki11erbee schreibt:

    @Schew

    Daß die Russen in der Vergangenheit die Ukrainer unterdrückt und ermordet haben, ist unbestritten (Holodomor). Soviel ich weiß, hattet ihr aber auch unter den Polen sehr zu leiden, weswegen nach dem Einmarsch der Wehrmacht in der Ukraine Bandera jede Gelegenheit wahrnahm, sich an den Polen zu rächen.

    Dein Land hat eine schwierige Geschichte und wenn ihr anfangt, euch gegenseitig die Verfehlungen vorzuwerfen, müsst ihr die nächsten 100 Jahre Krieg führen.

    Ob das sinnvoll ist?

    Hat Putin/Russland euch denn in der näheren Vergangenheit, sagen wir seit 2000 schlecht behandelt oder unterdrückt? Welche Schuld trägt Putin daran, daß ihr vor 300 Jahren vom Zaren unterdrückt wurdet? Hat Putin eine Zeitmaschine, um in die Vergangenheit zu reisen? Bist Du schuld daran, was deine ukrainischen Vorfahren vor 300 Jahren gemacht haben?

    Es mag durchaus sein, daß russische Kämpfer inkognito unterwegs sind, um die pro-russischen Souveränisten zu unterstützen. Wichtig ist aber, wie sie sich verhalten und von wem die Aggression ausgeht.

    Und meiner Meinung nach geht die Eskalation vom Putschistenregime in Kiew aus, das von niemandem gewählt, sondern von den USA einfach de fakto eingesetzt wurde.

    Versteh mich nicht falsch: Auch ich wünsche mir eine souveräne Ukraine, die auf Augenhöhe mit der EU/USA und auch Russland verhandeln kann.

    Aber der Weg, den die Ukraine jetzt einschlägt, ist der Weg in die Knechtschaft des Imperiums.

    Die USA haben keine Skrupel, euer Volk und euer Land zu plündern und euch im Zweifelsfall zu opfern, denn ihr seid im Grunde nichts weiter als ein Aufmarschgebiet für den kommenden Schlag gegen Russland.
    Ihr seid die Provokateure, die die USA brauchen, um Russland zum Eingreifen zu bewegen.

    Ihr tut euch keinen Gefallen; ihr werdet am Ende genauso fallengelassen, wie die Polen im 2. Weltkrieg von den Engländern.

    Vielleicht habe ich Recht, vielleicht aber auch Unrecht. Die Zukunft wird es zeigen.
    Ich wünsche Dir und Deinem Volk alles Gute.

    Versucht, in Frieden miteinander zu leben und euch nicht gegenseitig die Verfehlungen der Vergangenheit vorzurechnen. Das führt nur zu noch mehr Unheil in der Zukunft!

  16. anonym schreibt:

    So eine Trennung wie damals vor einigen Jahren in Tschechien und Slowakei werden wir wohl nie wieder erleben.

  17. anonym schreibt:

    So friedlich ohne Blutverluste und Menschenopfer.

  18. Schewtschenko schreibt:

    Danke, wir wollen unseren eigenen Weg gehen.
    Die Polen haben sich um die Verletzten von Kiew und aus Wolhynien gekümmert, dafür sind wir dankbar.

  19. hajduk81 schreibt:

    @Schewtschenko
    Viel Spaß euch noch in der USAEUNATO Knechtschaft!
    Spätestens dann, wirst du merken das es die Ukraine erst recht nicht geben wird, da die EU keine Grenzen kennt und indigene Völker Schnee von gestern sind.

  20. ki11erbee schreibt:

    @hajduk

    Nicht unbedingt. Die Wanderungsbedingungen sind ökonomischer Natur und erfolgen nur in Richtung der Länder, die noch Sozialsysteme haben, um diese zu vernichten.

    Die EU wird also in der Ukraine nicht massenhaft Schwarze aus Afrika ansiedeln, weil das gar nicht nötig ist.

    Stattdessen wird es zu einer Wanderungsbewegung aus Richtung der Ukraine in Richtung Deutschland kommen.

    Eigentlich kann man grob sagen, daß das Ziel der EU darin besteht, Deutschland zu überschulden. Alles andere ist sekundär und ergibt sich aus dem Primärziel.

  21. schwabenkrawall schreibt:

    Hat dies auf schwabenkrawall rebloggt und kommentierte:
    Dem kann man nichts hinzuzufügen außer vielleicht, dass ich Frau Steinbach die Pest an den Hals wünsche. Wie ich sie gern wirklich bezeichnen würde, verbieten mir gleich mehrere Paragraphen.

  22. hajduk81 schreibt:

    Klar ist mir bewusst das alles Richtung Norden wandert (Deutschland,Schweden,GB, Frankreich,Spanien und eventuell noch Italien)

    Trotzdem verstehe ich den Willen zu einem EU Beitritt eines ukrainischen Volkes nicht…sehen die etwa nicht wie es hier zugeht…? Stichwort Griechenland usw.
    Genauso wie Kroatien EU Mitglied wurde um im Anschluß blöd aus der Wäsche zu gucken! Aber so ist das Karma nun einmal, es vergibt nicht und das zu Recht.

    PS
    Danke für die Informationen zu den aktuellen Ereignissen sowie den Viedolink der hierzulande garantiert gesperrt wurde.

  23. ki11erbee schreibt:

    @hajduk

    Nichts zu danken. Nur wer die Wahrheit weiß und gut informiert ist, kann richtig handeln.

    Warum die Kroaten so bescheuert gewesen sind, der EU beizutreten, kann ich mir auch nicht richtig erklären.

    Die meisten Kroaten, die ich kenne, haben einen guten Charakter, sind aber ziemlich egoistisch (vor allem die Frauen) und geldgierig.

    Ich glaube, es ist die Gier, mit der die EU die Mitgliedskandidaten ködert. Als ob die Mitgliedschaft in einem Club mit 2 Buchstaben dafür sorgt, daß sich die Arbeit von selber machen würde.

    Nein, es ist immer das Volk selber, das durch seine Arbeit den Lebensstandard des Volkes definiert.

    Ich hoffe aber, daß die Kroaten irgendwann zusammen mit den Griechen, Spaniern, Franzosen, Portugiesen und Deutschen die treibende Kraft für die Vernichtung der EU sein werden!

  24. wordpress-schreck schreibt:

    @Schewtschenko

    Deine Ausführungen sind gut nachvollziebar. Leider wirken sie, wie Killer schon anmerkte, eher kontraproduktive, als dass sie uns der gesuchten Wahrheit und dem „Warum“ näher bringen. Das was sich derzeit in der Ukraine abspielt, muss, um die Beweggründe einigermaßen real einzuschätzen, mit der Situation, „Deutschland – Polen“ kurz vor dem Einmarsch Hitlers in Polen verglichen werden. Mir erscheinen die Geschehnisse in der Ukraine völlig logisch: Vorsätzliche Provokationen gegen (pro) Russische Aktivisten und / oder Bewohner, um Putin, welcher ja versprochen hat, seine Landsleute zu schützen, zum Einschreiten zu zwingen, gleich wie man Hitler genötigt hat, in Polen einzuschreiten, um dort die Deutschen von Unterdrückung, Folter usw zu befreien.

  25. ki11erbee schreibt:

    @wordpress-schreck

    Ich kann ehrlich gesagt nicht sagen, was die Wahrheit ist, weil ich einfach nicht dabei gewesen bin.

    Ich kann aber nach „Wahrscheinlichkeiten“ urteilen und versuchen, Muster zu erkennen.

    Und das Muster, welches sich in der Ukraine abzeichnet, ist Folgendes:

    Die Russen versuchen zu stabilisieren, zu de-eskalieren und verteidigen sich.
    Die Ukrainer wiederum versuchen zu destabilisieren, zu eskalieren und greifen an.

    Bei der Angliederung der Krim an Russland fiel kein Schuß und die Soldaten wurden von der Bevölkerung freudig begrüßt; das wird uns als „Terror“ verkauft.
    Beim jetzigen „Anti-Terror“-Einsatz kommen Panzer und Kampfhubschrauber zum Einsatz und die Bevölkerung hat Angst vor den Soldaten.

    Es gibt Berichte, daß die Russen in der Ukraine aufgrund ihrer Ethnie verfolgt werden.
    Es gibt aber keine Berichte, daß auf der Krim Ukrainer wegen ihrer Ethnie verfolgt werden.

    Daher gehe ich davon aus, daß Schew entweder ein bezahlter Troll oder ein verblendeter Ukrainer ist, der Desinformation betreibt.

    „Friedliche ukrainische Fussballfans“, die von „gewalttätigen russischen Demonstranten beschossen werden“… das ist für mich Realsatire.

  26. Resthirn schreibt:

    In der USA wird das Fracking groß aufgezogen?!
    In Europa schafft man Spannungen welche auch bzw. primär den Energiesektor betreffen. Man spaltet die Wirtschaftsbeziehungen zu Russland.

    Man macht ein Freihandelsabkommen zwischen der USA und der BRD und schon kann man den Deutschen/Europäern in seiner schwierigen Lage dank dem Abkommen das Gas liefern. – wie auch immer.

    Oder ist das Schwachsinn?

    Toller Nebeneffekt natürlich die ethnischen Spannungen, Völkerwanderungen, Schuldknechtschaft – und Deutschland als Hassobjekt.

  27. FX9799 schreibt:

    *gelöscht, unter Moderation*

  28. Onkel Peter schreibt:

    @killerbee:

    Daß die Russen in der Vergangenheit die Ukrainer unterdrückt und ermordet haben, ist unbestritten (Holodomor).

    Inwiefern haben die Russen mit dem sog. Holodomor zu tun?
    War Stalin Russe? Von jenen welchen Namen man nicht aussprechen darf ganz zu schweigen. Nein, es waren Sovjets. Sovjets waren u.A. eben auch Ukrainer. Das ist ein gewichtiger Unterschied: Russen und Sovjets. Herr Shevtschenko versucht mit diesem allzubillgen Propagandatrick die russische Minderheit in den Schmutz zu ziehen. Wie ich sehe bist selbst Du darauf hereingefallen.

  29. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Nicht auf die schauen, die den Befehl dazu geben, sondern auf die, die es tun.

    Sonst sind wir wieder im Kindergarten: „Ich kann nichts dafür, der hat nämlich gesagt!“

    Erwachsene können sich auch Befehlen widersetzen.
    Manchmal müssen sie es sogar.

  30. FX9799 schreibt:

    Was hat Dir denn nicht gepaßt?
    Das wollte ich jetzt schon mal wissen?

  31. Onkel Peter schreibt:

    @killerbee:

    Nicht auf die schauen, die den Befehl dazu geben, sondern auf die, die es tun.

    Gut, aber waren die Ausführenden des Holodomor nun Sovjets oder wirklich Russen?

  32. ki11erbee schreibt:

    @FX

    Jemand, der die Komplizen von Verbrechern entschuldigt, indem er sie als „Marionetten“ bezeichnet, die „keine Wahl“ haben, weil sie „sonst Ärger bekommen“, ist zu nichts zu gebrauchen.

    Oder schlimmer noch:
    Er ist verantwortlich dafür, daß es in diesem Land hier so beschissen aussieht.

    Der Politiker kann nichts machen, der bekommt sonst Ärger.
    Der Polizist kann nichts machen, der bekommt sonst Ärger.
    Der Journalist kann nichts machen, der bekommt sonst Ärger.
    Der Richter kann nichts machen, der bekommt sonst Ärger.
    Der Arbeiter kann nichts machen, der bekommt sonst Ärger.

    Alle bauen Scheiße, aber keiner ist verantwortlich, weil wenn er es nicht gemacht hätte, hätte er ja Ärger bekommen.

    Weißt du, das ist eben der Unterschied:

    Manche Leute machen eben auch dann das Richtige, OBWOHL sie Ärger bekommen.

    Aber das kannst du eben nicht verstehen, weil du ein Deutscher bist.

    Ihr wollt die Nachfahren eines freien Kriegervolkes sein?

    Daß ich nicht lache!

    Ihr seid ein Haufen Waschlappen, denen schon die Tränen in den Augen stehen, wenn euch euer Vorgesetzter böse anschaut!

    „Wir sind das größte Kriegervolk der Welt!“
    „So? Warum habt ihr euch dann nicht gewehrt?“
    „Wir wollten keinen Ärger.“

    Mann mann mann. Ihr merkt gar nicht mehr, was ihr geworden seid, oder?

    Lächerlich!

  33. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Daß der Befehl von Stalin kam, ist glaube ich bekannt. Wer ihn konkret umgesetzt hat, kann ich dir nicht sagen.

  34. 50Pf schreibt:

    Es ist immer das gleiche Spiel.
    Wartet ab bis das bei uns anfängt! Dann wird auch jeder sagen: „Deutschland, das hätten wir nicht erwartet nach der tollen WM 2006“.
    In Sarajevo war es ebenfalls das gleiche Spiel 1984 und 1991. Sowas ‚entzündet‘ sich einfach.
    Und wir sollten aufpassen, dass nicht wie im Jugoslawienkonflikt, die Moslems bei uns den gleichen Profit aus dem Morden ziehen werden, wie die Bosniaken aus Jugoslawien.

  35. Onkel Peter schreibt:

    Meine ganz persönliche Meinung zum Holodomor ist, dass es sich bei den ukrainischen Landbewohnern, wenn man der Kategorisierung von Kalergi folgt, um Rustikalmenschen handelte. Das ist jene Gruppe Menschen, neben dem Schwertadel, die Kalergi u.s.w. der größte Dorn im Auge ist. Allein deren schiere Anzahl machte es schwer sie zu durchmischen. Daher eben der Holodomor. Dieser hatte mit mit den Ukrainern als Solchen demzufolge nicht sonderlich viel zu tun.
    Ziemlich verwegene These, zugegeben, aber seit Jahren komme ich, ich kann nachdenken wie ich möchte, immer wieder zu diesem Ergebnis.

  36. Kartoffel schreibt:

    @Resthirn

    Das mit dem Gas hab ich auch schon gehört…

    Die große Frage ist doch:

    Woher hatten wir VOR 1990 unser Gas?

    Das wird nämlich nirgends mehr erwähnt!
    Damit soll uns wohl das Freihandelsabkommen als Alternativlos verkauft werden…

    Hab hier eine Karte mit Pipelines gefunden.

    http://zeitwort.at/index.php?page=Attachment&attachmentID=2490

    Und hier die Alternativlose, Demokratieabgabe Finanzierte Karte von Arte

  37. ki11erbee schreibt:

    @50 Pf

    Bei uns fängt nichts an, weil alles nach Plan läuft.

    Aber WENN hier mal wirklich eine größere Anzahl Menschen so etwas wie einen „Maidan“ machen wollte, würde das Merkel-Regime natürlich mithilfe der hereingeholten Türken ein Pogrom an Deutschen verüben, während die Polizei daneben steht und Maulauffen feil hält.

    Das könnte übrigens ein weiterer Grund sein, warum die Merkel Clique den „NSU“ inszeniert hat: im Grunde will Merkel gar keine Integration der Türken.
    Ein in sich zerstrittener Flickenteppich verschiedener Völker ist für die Elite viel besser, weil man dauernd ein bisschen Dampf im Kochtopf hat, der die Bürger in Angst hält und einem selber die Legitimation für mehr Rechte beschafft.

    Ein homogenes Volk ist GIFT für die NWO.

    Und der NSU dient dazu, Türken und Deutschen gegeneinander aufzuhetzen. Unter anderem.

  38. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Ich würde nicht hinter allem einen großen Plan vermuten, oft ist es einfach pure Pragmatik.

    Stalin wollte die Rüstung finanzieren und hat darum exportieren müssen.
    Die Ukraine war nun das Gebiet, wo man am meisten Getreide geerntet hat.
    Also hat er das Getreide von dort an den Westen verkauft, weil es dort am meisten gab.

    Angeblich hatte er auch Angst vor einer „Konterrevolution“ und Stalin war schlau genug zu wissen, daß hungrige Menschen zu schwach sind, um Gegenwehr leisten zu können.

    Also hatte er dort 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Devisen und Schwächung des Widerstandes.

    Wäre Kasachstan die „Kornkammer der UdSSR“ gewesen, wäre dasselbe eben dort passiert.

  39. Onkel Peter schreibt:

    Wäre Kasachstan die “Kornkammer der UdSSR” gewesen, wäre dasselbe eben dort passiert.

    Genau! Übrigens, das Honorar für die Beseitigung einer Leiche im Holodomor war
    200 Gramm Brot. Das Honorar für die Beteiligung an der Maidan-Randale betrug 20 Dollar täglich. Wer könnten die Subalternen beim Holodomor gewesen sein frage ich mal ganz frech.

  40. catchet schreibt:

    Aber ihr müsst zugeben, das es schön ist, dass Merkel und Obama sich wieder vertragen haben, gell?

  41. Nasenbär schreibt:

    @ catchet

    „Pack schlägt sich, Pack verträgt sich“ (alte Spruchweisheit).

  42. Lynn schreibt:

    Die ukrainische Ex- Präsidentin Timoschenko hat die Verbrennung von Menschen in Odessa als „Schutz administrativer Gebäude“ und den Überfall auf ein Anti-Maidan-Lager als „friedliche Demonstration“ bezeichnet. [mehr]
    2 Stunden her [bearbeitet:2 Stunden her]

    http://www.zwissle.com/UkraineNews

    Na, wenn diese Verbrecherin Timoschenko sowas sagt, wissen wir doch, WER in dem Gebäude drin war, oder?

  43. Peter Gast schreibt:

    Die Lügenspringerpresse hat natürlich schon die Schuldigen ausgemacht, mal waren es Vertraute von Janukowitsch, mal war es Putins Geheimdienst. Die Putschisten in Kiew sind natürlich wie immer unschuldig: http://www.welt.de/politik/ausland/article127578487/Die-Katastrophe-im-bislang-so-friedlichen-Odessa.html

    Schreibhuren.
    Die Deutschen – ein Volk von männlichen und weiblichen Huren.

    Ob das mal so eine gute Idee war, die NATO-Spione frei zu lassen ?
    Das war doch deren letzte Lebensversicherung.
    Jetzt können sie von den NATO-Faschisten zusammengeschossen werden.
    Aber bestimmt haben sie das Ehrenwort von Brutus Schleimmeier.
    Darauf konnte sich ja auch schon Janukowitsch verlassen xD

  44. Anonymous schreibt:

    @ Peter Gast:

    Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem die Separatisten und Russland tun können was sie wollen und es wird trotzdem GEGEN sie verwendet. Wer glaubt denn schon einem Putin (Hitler 1.5)?

    Ein (deutscher!) OSZE-Offizieller bestätigt, dass die Bundeswehr-Agenten und das andere Gesocks ohne OSZE-Mandat unterwegs waren, aber Steinmeier und die Presstituierten ficht das trotzdem nicht an. Diese Spione hätten genauso gut bei einer missglückten Befreiungsaktion draufgehen können und BILD hätte getitelt: Putin, du hast unsere Friedensengel auf dem Gewissen. Glaubst du, Merkel interessiert sich in Wirklichkeit auch nur ein Jota für das Schicksal ihrer bescheuerten Speichellecker?

    Als ich das erste Mal von dem brennenden Gewerschaftshaus auf welt-online las, war meine erste Frage, wer es in Brand gesteckt hat. Und? Keine Antwort! Ergo: Die können anscheinend jeden Mist verzapfen, bei der Mehrheit bleibt trotzdem „Böser Putin“ hängen.

    Lg

  45. smnt schreibt:

    @ Peter G.
    Brutus Schleimmeier ! Sehr gut. Und Uschi v. Lügen !

    Ja, der herkömmliche deutsche Journalismus hat fertig.
    Wie das Land so die Schreiber.
    In meiner Stadtgazette wird seit 1 Woche mehrfach täglich einem mutmaßlichen Verbrecher-Südländer gedacht, der Im Ausland unter „Hamburger“ läuft, de facto aber nur ein Siedler war.
    (der Sarg geht jetzt von den VSA in die VSE-BRD und von da in die Türkei.)
    Ökonomisch doof, ökologisch sinnvoll aus Sicht der Hamburger.
    Der Fall ist so sonnenklar und sie verdrehen es komplett.
    Im Gegenzug verschwinden „andere“ Opfer wesentlich schneller aus der Berichterstattung, so sie denn überhaupt erwähnt werden.

  46. smnt schreibt:

    Harhahar,
    nicht zu toppen,
    „08:23Bundespräsident 4
    Mach’s noch einmal, Joachim Gauck
    Grüne und FDP fordern eine zweite Amtszeit für den Bundespräsidenten Joachim Gauck. Die Union erhebt keine Einwände und attestiert ihm, „ein gutes Gespür für Themen und Menschen“ zu haben. mehr…“

    GroKo.

  47. Peter Gast schreibt:

    In den Einheitsmedien wird weiterhin rumgelogen und zum Teil von einem tödlichen Kabelbrand rumschwadroniert.

    Folgende Seite enthält eine Menge interessanter Informationen zum tatsächlichen Hergang, auch wenn sie etwas lange lädt und einige politische Begriffe falsch verwendet werden:
    http://urs1798.wordpress.com/2014/05/02/tagesschauzensur-zu-mai-demos-und-linksradikal/

    Es waren keine zufälligen Straßenschlachten, und das Gewerkschaftshaus ist auch nicht zufällig in Flammen aufgegangen.
    Alles war von langer Hand geplant.
    Es war bekannt, dass sich in dem Zeltlager vor den Gebäude regelmäßig Regime-Gegner trafen, um absolut friedlich ihrem Protest Ausdruck zu verleihen.
    Die kleine Zahl Regime-Gegner bestand aus Mitgliedern der ukrainischen KP und der antifaschistischen Borotba, überwiegend ältere Leute/Rentner, Frauen, ein paar Studenten und eine Handvoll leicht bewaffneter Sicherheitsleute.
    Die öffentliche Verbrennung dieser Menschen, als „lustiges“ Volksspektakel für die ganze Familie inszeniert (fehlten ja nur noch Frittenbuden und Kinderkarussell), wurde von langer Hand geplant – Spuren im Netz zeugen noch davon, aber viele FB accounts wurden auch schon gelöscht.
    Ca. 1500 Faschisten wurden aus dem ganzen Land mit Bussen, vom Regime organisiert, nach Odessa gekarrt und veranstalteten dort die öffentliche Verbrennung von Menschen als so eine Art Volksfest.
    Es gibt ausreichend Beweise im Netz und viele Täter lassen sich auch gut identifizieren.
    Übrigens dürfte es sich bei jenen, die die Aufnahmen vom Inneren des verbrannten Gebäudes erstellten, um die Lynchmörder selbst handeln.
    Man kann auf einigen Bildern gut erkennen, dass nicht alle Opfer an den Folgen des Feuers gestorben sein können, welches sich ja hauptsächlich im Eingangsbereich ausgebreitet hatte, während viele in die oberen Etagen geflohen sind, die das Feuer nicht erreicht hatte und in denen es selektiv nur in einzelnen Räumen gebrannt zu haben scheint.
    Diese schwangere Frau scheint wohl nicht an den Folgen des Feuers gestorben zu sein: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=813884238640036&set=a.726710340690760.1073741825.100000554028711&type=1

    Ich kann es nicht so genau erkennen.
    Aber rechts unten scheint ein Holzknüppel zu liegen und im Hals/oberen Brustbereich der Frau ein spitzer Gegenstand zu stecken.
    Die Schwangere dürfte vor dem Eintreffen der „Retter“ noch gelebt haben.
    Vielleicht wurde sie aber auch erwürgt (?)
    In anderen Videos fällt auf, dass die Leichen zum Teil bis zur Unkenntlichkeit verbrannt sind, während die Zimmer vom Feuer nahezu verschont geblieben sind.
    Auch hier dürfen die „Retter“ nachgeholfen haben.

    Mittlerweile gibt auch die offizielle Propaganda zu, dass das von der NATO installierte massenmordende Jazenjuk-Regime in Kiew von CIA und FBI (die eigentlichen Drahtzieher hinter dem Massaker von Odessa) „beraten“ wird.
    Die internationale Terrororganisation „CIA“ firmiert im arabischen Raum übrigens unter der Bezeichnung „Al Quaida“ aka AlCIAda und ist auch dort für abscheulichste und grausamste Verbrechenen gegen die Menschlichkeit bekannt und gefürchtet.

    Diese Dokumente müssen unbedingt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.
    Daher schlage ich vor, entsprechende Bilder und Videos in den Kommentarspalten großer Nachrichtenportale zu verbreiten. Wenn Kommentare zu den entsprechenden Themen nicht zugelassen sind, kann man auch Scheinkommentare zu anderen Nachrichten posten und die Bilder und Videos im Text versteckt verlinken.

  48. Neu-C-er schreibt:

    Ich habe dem Bundestagsabgeordneten meines Wahlkreises einen Brief zukommen lassen mit Namen und Adresse:
    ——
    Guten Tag Herr Frank Heinrich,
    aus aktuellem Anlaß habe ich Ihren NL April 2014 gelesen. So viele Lügen und Halbwahrheiten wie auf Seite 10 zur Krim sind mir schon lange nicht mehr untergekommen. Sie schreiben u.a. (als Zitat von Frau Merkel, Bundeskanzlerin, CDU, also ihre Partei!!!), daß das Vorgehen der Russen auf der Krim (habe ich da was verpasst? Die Einwohner der Krim haben sich entschieden, nicht Rußland!) nicht mit dem im Kosovo verglichen werden kann, weil „Nachdem damals die Staatengemeinschaft den sogenannten ethnischen Säuberungskriegen von Milosevic (des damaligen serbischen Präsidenten) auf dem Gebiet des ehemaligen Jugoslawien jahrelang […] ohnmächtig zugesehen hatte,[…]“
    Jetzt haben wir das, was Ihre Partei-Vorsitzende „Säuberungskrieg“ nannte, in der Ukraine, genauer in Odessa. Dort sind die mit Ihrer (CDU) Unterstützung „regierenden Kräfte“ an einem Pogrom schuldig, schuldig am Tod von 46 wehrlosen Menschen!!! Eingeschlossen in einem Gebäude und dieses dann in Brand gesteckt! Ist es das, was Sie auf der Krim wollten? Eine Eskalation und den Beginn einer Gewaltspirale? Eine Situation wie damals im Kosovo? Muß erst Blut fließen, bevor Sie die Realitäten anerkennen? – Wenn Sie hier nicht klar und deutlich öffentlich sagen, daß dies Mord war, dann klebt auch an Ihren Händen Blut! Das Blut von 46 unschuldigen Opfern in Odessa, die sich nur in Sicherheit bringen wollten vor Verbrechern, die Ihre Partei, die CDU, mit an die Macht gebracht haben in der Ukraine! Und kein Aufschrei im Westen!
    Ich bin sehr froh darüber, daß die Bewohner der Krim dem Anschluß an Rußland zugestimmt haben, denn damit sind sie einem „Odessa-Mord“ entgangen. Und ich danke dem Russischen Präsidenten, Herrn Wladimir Putin, für seine Zurückhaltung und für seine Umsicht!
    Herr Heinrich: Positionieren Sie sich, und zwar öffentlich!
    ——

    Ich weiß, daß die Ereignisse im Kosovo nicht so abgelaufen sind, wie sie nun dargestellt werden, aber ich muß eine Brücke bauen.

    Ich halte Euch auf dem Laufenden, wenn eine Antwort kommt.

    Herrn Heinrich hatte ich im Sep. 2013 vor der BT-Wahl übrigens ins Gesicht gesagt (er wollte mir einen Flyer in die Hand drücken), daß solche Leute wie er (die dem ESM zugestimmt haben) bei Wasser und Brot eingesperrt werden müßten.

  49. Pablo Goreno schreibt:

    Hallo zusammen,

    erstmal vielen Dank dass ihr nicht gleichgültig seid. Grössten Effekt aber, würde man mit einer Demo (ohne Gewalt und Flaschen mit MC) in Berlin erreichen. Damit würden wir zeigen dass wir denken empfinden und gegen Gehirnwäsche der Medien resistent sind.

  50. Neu-C-er schreibt:

    Herr Heinrich hat geantwortet:

    Sehr geehrter Herr xxx,

    ich weiß es zu schätzen, dass Sie meinen Newsletter so genau lesen. Und es berührt mich, mit welchem Engagement Sie sich über das Unrecht empören, dass den Opfern in der Ukraine widerfahren ist. Das mag auch Ihren abfälligen und aggressiven Ton mir und meiner Partei gegenüber erklären. Ob auf dieser Grundlage aber eine Versachlichung der Debatte möglich ist? Mein Lexikonartikel bezieht sich auf das Völkerrecht. Das Völkerrecht wurde von Russland gebrochen, darüber sind wir uns selbst mit den Linken einig. Ob die Gründe zu rechtfertigen sind – nun das wird politisch unterschiedlich bewertet. Auf jeden Fall brauchen wir eine schnelle Rückkehr zu konstruktiven Verhandlungen. Im Sinne der Menschen in allen Teilen der Ukraine. Verdammungen und einseitige Schuldzuweisungen stacheln den Konflikt aber eher an, als ihn zu lösen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Frank Heinrich

    Nachsatz von mir: Jetzt frage ich mich ernsthaft, wo das Völkerrecht gebrochen wurde? Es wurde eben nicht gebrochen. Und von Rußland schon gar nicht.

  51. Onkel Peter schreibt:

    @Neu-C-er:

    Danke, in der Tat sehr aufschlussreich. Natürlich wurde „das Völkerrecht“ nicht gebrochen.

    Diese entscheidende Passage sagt eigentlich alles: „Das Völkerrecht wurde von Russland gebrochen, darüber sind wir uns selbst mit den Linken einig.“

    Es gibt demzufolge gar keinen Unterschied der CDU zu den Linken. Es ist alles nur eine Theatervorstellung die dem dummen Wähler vorspielen soll er könne unter verschiedenen Alternativen wählen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s