Der „Islamkritiker“

.

islamkritik

(Wenn Merkel jedes Jahr 1 Million Ausländer in Deutschland ansiedelt, halten Deutsche Bauverbote für Moscheen für eine sinnvolle Lösung. Solche Schwachköpfe würden Malaria auch mit einem Fieberthermometer-Verbot bekämpfen!)

.

PI hat gestern in einem Artikel den offenen Brief der Pforzheimer Zeitung thematisiert.

Das Problem besteht natürlich darin, daß es sich bei den PI-Lesern um „Islamkritiker“ handelt, was im Endeffekt bedeutet, daß sie keine konstruktiven Lösungsvorschläge zu bieten haben.

Der Islamkritiker hat einen „Islamtick“, genauso wie viele andere Spinner einen „Judentick“ haben.

Charakteristisch dafür ist, bei jedem Problem solange Verantwortlichkeiten hin und her zu schieben, bis man die jeweils verhasste Gruppe als Schuldigen ausgemacht hat.

Um das Vorgehen dieser Idioten zu beschreiben, hier ein paar Beispiele, wie Islamkritiker „argumentieren“.

 

1) Man geht zur Polizeiwache und sagt, daß man von einem Türken bedroht wurde. Der Polizist sagt „da kann ich leider auch nichts machen“, womit der Fall für ihn gelöst ist.

Normaler Mensch: Der Polizist muss rausgeschmissen werden und wegen unterlassener Hilfeleistung einen Prozess bekommen. Sämtliche Pensionsansprüche verfallen.

Islamkritiker: Der Bedroher ist ein Türke. Türken sind Moslems. Moslems folgen den Regeln des Islams. Wenn der Islam nicht so aggressiv wäre, gäbe es auch kein Problem.

Ergo: Wenn ein Polizist keine Lust hat, seinen Job zu machen, ist in Wirklichkeit der Islam schuld!

.

2) Ein türkischer Totschläger bekommt vom Gericht zu Unrecht eine lächerlich niedrige Strafe, die Nachahmungstäter ermuntern soll.

Normaler Mensch: Der Richter hat das Recht gebeugt und muss noch am selben Tag rausgeschmissen werden. Korrupte Richter kann sich ein Staat nicht leisten.

Islamkritiker: Der Totschläger ist Türke. Türken sind Moslems. Moslems folgen den Regeln des Islams. Wenn der Islam nicht so aggressiv wäre, gäbe es auch kein Problem.

Ergo: Wenn ein Richter in Deutschland korrupt ist, ist in Wirklichkeit natürlich der Islam schuld!

.

3) Die deutsche Regierung siedelt jedes Jahr eine Million Ausländer in der BRD an; vorwiegend Moslems. Ihnen werden unbegrenzt finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt.

Normaler Mensch: Diese Regierung muss sofort gestürzt werden.

Islamkritiker: Die meisten Leute, die kommen sind Moslems. Moslems folgen den Regeln des Islams. Wenn der Islam nicht so inkompatibel zu europäischen Werten wäre, gäbe es mit den Ausländer auch weniger Probleme.

Ergo: Wenn die BRD-Regierung jedes Jahr eine Million Ausländer ansiedelt und ihnen den Lebensunterhalt zu Lasten der Deutschen bezahlt, ist in Wirklichkeit natürlich der Islam schuld!

.

4) Der Richter spricht einen Kriminellen hundert Mal frei.

Normaler Mensch: Der Kriminelle kann nur darum so viele Straftaten begehen, weil der Richter ihn so oft freigesprochen hat. Der Richter ist das Problem und muss sofort rausgeschmissen und bestraft werden.

Islamkritiker: Der Kriminelle ist bestimmt Moslem. Moslems folgen den Regeln des Islams. Wenn der Islam andere Regeln hätte, gäbe es ja auch keine Kriminalität, also wäre es auch gar kein Problem, wenn es in Deutschland kriminelle Richter gibt!

Ergo: Wenn eine korrupte Justiz durch ihr Verhalten die Kriminalität explodieren lässt und die Menschen sich abends nicht mehr aus ihren Häusern trauen, ist in Wirklichkeit der Islam schuld!

.

Etc.

.

Ihr habt die Denkweise dieser Leute mit Sicherheit verstanden; man kann genausogut irgendwelche anderen Sündenböcke kreieren, z.B. „de Joodn“, „die Linksrotgrünen“ oder was auch immer; mit ein bisschen Übung könnt ihr dann beweisen, daß selbst die Hämorrhoiden von Onkel Fritz in Wirklichkeit auf eine Weltverschwörung der Juden zurückgehen („Lest die Protokolle! Da steht alles drin! Lest die Protokolle!“).

Islamkritiker sind also Schwachköpfe, die völlig irrationale Lösungsvorschläge haben, weil sie immer so lange rumlabern, bis sie glauben bewiesen zu haben, daß in Wirklichkeit der Islam hinter allem steckt.

Als Parabel:

Ein Mann schlägt riesige Löcher in ein Schiff, dieses geht unter und alle Passagiere ertrinken.

Dennoch plädiert der Mann vor Gericht auf unschuldig.

Warum?

Naja, weil in Wirklichkeit natürlich der Ozean schuld ist!

Wäre das Schiff nicht im Ozean geschwommen, wäre ja auch kein Wasser eingeströmt, als er die Löcher in den Rumpf geschlagen hat und die Leute wären auch nicht ertrunken.

Was kann denn der Mann dafür, daß im Ozean Wasser ist?

Übertragen:

Was kann der Richter, der einen Kriminellen 100 Mal freispricht, dafür, daß der Kriminelle immer wieder rückfällig wird?

.

Die Antwort auf diese bescheuerte Frage lautet natürlich:

Wenn der Richter den Kriminellen nach der 2. Straftat eingesperrt hätte, könnte der Kriminelle nicht noch 98 Mal rückfällig werden!

.

Richter

.

Ich habe geschrieben, daß ich PI-Leser für Schwachköpfe halte, doch es gibt auch eine andere Interpretation.

Die Zustände verschlimmern sich zusehends und die Leute brauchen ein Ventil.

Es ist gefährlich, wenn die Menschen erkennen, daß die Politiker, Richter, Polizisten und Journalisten des eigenen Landes für die Zustände verantwortlich sind.

Also muss man einen Popanz aufbauen, irgendetwas Abstraktes, an dem sich die Wut der Bürger ohne Konsequenzen für die Obrigkeit entladen kann.

Dieser Popanz ist wie gesagt „der Islam“.

Er hat keine Anschrift, er hat keinen Körper, er kann somit nicht bekämpft werden.

Stellt euch vor, ihr seid das faule korrupte Schwein auf der Polizeiwache, das immer „leider auch nichts machen kann“

Wäret ihr nicht auch glücklich, wenn ihr seht, daß die Menschen, die ihr im Stich lasst, nicht auf euch wütend sind, sondern stattdessen mit einem Schild „Sure 12 ist doof“ auf dem Marktplatz stehen?

Angenommen ihr wäret Merkel.

Jedes Jahr siedelt ihr eine Million Ausländer an und alles, was den Leuten als Kritik dazu einfällt, ist:

„Die Moslems müssen die verfassungsfeindlichen Teile des Islams aus dem Koran streichen“

.

Stürzenberger1

.

Ganz ehrlich, es gibt auf der ganzen Welt kein so bescheuertes Volk wie die Deutschen.

Als in Korea die Fähre sank, gab es eine ganz klare Verantwortungshierarchie im Volk: Kapitän, Steuermann, Regierung

Würde in Deutschland eine Fähre sinken, würde es vermutlich Jahre dauern, bis die bekloppten Deutschen auf die Idee kämen, den Kapitän verantwortlich zu machen!

Bestes Beispiel sind ja die Vorgänge um die Love-Parade in Duisburg.

Wurde da auch nur ein einziger Verantwortlicher bestraft?

Zum Beispiel die Polizisten, die den Platz überwachen sollten?

Nö. Keiner.

Hier verläuft immer alles im Sande.

Das ist Deutschland.

Die Leute hier sind solche Idioten, daß nicht einmal die einfachsten Verantwortlichkeiten erkannt werden und somit auch keine Konsequenzen für die Täter erfolgen.

Wenn es jedoch keine Konsequenzen gibt, warum sollten Lügner, Mörder und andere Verbrecher etwas an ihrem Verhalten ändern?

Ihnen passiert doch nix!

Nur in Deutschland ist es möglich, daß die Leute mehrheitlich Frieden mit Russland wollen und Sanktionen ablehnen, zugleich aber die Parteien, die einen Weltkrieg vom Zaun brechen und Sanktionen gegen Russland verhängen bei der nächsten Europa-Wahl die absolute Mehrheit bekommen werden.

Oder wer will ernsthaft dagegen wetten, daß CDU/SPD und Grüne zusammen mehr als 50% der Stimmen bekommen?

.

Handkuss

.

„Was soll man denn sonst wählen?“

„Die anderen sind doch auch nicht besser!“

Das würde ich ehrlich gesagt jedem Deutschen, der Opfer seines Wahlverhaltens wurde, auf seinen Grabstein meißeln oder über das Eingangstor jedes Friedhofes schreiben!

Den Azubis, die einfach so ins Koma getreten oder mit dem Messer abgestochen wurden.

Den Kranken, die keine vernünftige Versorgung erhalten, weil der Staat bei ihnen spart.

Den Alten, die aus den Heimen geworfen werden,weil man dort gewinnbringender Asylanten versorgen kann.

Den Arbeitslosen, die weiterhin die etablierten Parteien wählen.

Den Vollidioten, die bei der Bundeswehr sind und bei imperialistischen Angriffskriegen mitmischen.

.

Es ist so, wie es ist:

Über Spanien lacht die Sonne, über Deutschland die ganze Welt!

.

merkel-lacht

(„Hihi! Die ganze Welt beneidet mich darum, was ich für ein bescheuertes Volk habe! Mit denen kann man wirklich ALLES machen!“)

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten zu Der „Islamkritiker“

  1. Quirk schreibt:

    Über einen Friedhof schreiben „Woanders ist es auch nicht besser“ ?
    Klingt nach einer guten Idee^^
    Mein Vater kam auch letztens mit dem Spruch „woanders ist es noch schlimmer“ als er wieder über die Schikanen der heutigen Arbeitswelt lamentierte, so ein Trottel!
    Übrigens können Azubis nicht besonders viel dafür, als ich Azubi war, wollte ich nur lernen, fleißig sein, einen guten Abschluss, nebenbei ein bisschen Spaß haben, chatten, ein bisschen Politik, das war´s auch schon, war immer von der Arbeit so knülle!
    Trotzdem bitte so weiter machen 🙂

  2. ki11erbee schreibt:

    @quirk

    Du musst lernen, daß die Aussagen von Menschen Rückschlüsse auf ihren Charakter/ihre Intention zulassen.

    Welche Intention hat ein Mensch, der auf alles antwortet mit: „Ach, anderswo ist es noch schlimmer“?

    Einfach: Er WILL nichts ändern. Und um seine Feigheit/Faulheit zu kaschieren, braucht er eine Ausrede. Diese Ausrede lautet eben, daß es „anderswo noch schlimmer ist“.
    Man mache sich nur mal klar, was das eigentlich für ein Schwachsinn ist!

    Stell dir vor, dein Kind hat einen Blinddarmdurchbruch, Fieber und starke Schmerzen.

    Und nun sagt der Vater: „Nö, ich fahr nicht ins Krankenhaus. In Afrika gibt es auch keine Krankenhäuser.“

    Logik?

    Keine Logik. Ausrede!

    Wenn ich also höre, wie jemand sagt: „Anderswo isses noch schlimmer!“, verschwende ich meine Zeit nicht länger mit dieser Person, denn ich weiß, daß er nichts ändern WILL.

    Und wenn ihr euch klarmacht, wie viele Leute diesen Spruch bringen, wisst ihr, daß die Zeit in Deutschland noch lange nicht reif ist.
    Motzen ja, aber selber etwas machen?

    Auf keinen Fall! Da könnte man ja was riskieren!

    Es besteht die Möglichkeit, daß die Deutschen tatsächlich als das feigeste Volk in die Geschichte der Menschheit eingehen werden.

    Ein Volk von 80 Millionen, das innerhalb von weniger als 100 Jahren vollständig verschwindet, ohne die geringste Gegenwehr geleistet zu haben, das ist schon verdammt erbärmlich!

  3. Gansler schreibt:

    *gelöscht, endgültig gesperrt*

  4. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  5. Quirk schreibt:

    Ich kenne meinen Alten schon ganz gut! Einer seiner Lieblingssprüche ist „Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing“ so hat er auch mal mich aufs schärfste ermahnt, das ich mich gefälligst in der Arbeitswelt unterzuordnen habe, wahrscheinlich bin ich auch deswegen eher sehr rebellisch geworden!
    Menschen können nun mal selber freihe Entscheidungen treffen, das macht uns eben aus und Unterscheidet uns von Tieren 🙂
    ILOVEKANT
    Mehr erzähle ich dir lieber nicht von diesen Menschen sonst schickst du mir noch Blumen mit Beileidkarte!

  6. ki11erbee schreibt:

    @Quirk

    Die Strafe Deines Vaters ist das Leben, das er führt.

    Er wird niemals glücklich sein, denn

    „Das Geheimnis des Glückes ist die Freiheit.
    Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.“

    Ein Feigling, der keinen Mut hat, für seine eigenen Interessen zu kämpfen sondern „das Lied desjenigen singt, dessen Brot er isst“, wird sein ganzes Leben lang nur für die Interessen anderer arbeiten.

    Selbst Schuld, kein Mitleid.

  7. smnt schreibt:

    „Normaler Mensch: Diese Regierung muss sofort gestürzt werden.“
    Yep !

  8. Quirk schreibt:

    Tja Irrtum lieber KB! Mein Vater ist eben doch insgesamt zufrieden und glücklich, ich bin es leider nicht, auch weil ich sehe was mit diesem Land geschieht! (Hab ja schon von Berlin berichtet)

    *Rest gelöscht, sachlich falsch/Desinformation*

  9. wolf147 schreibt:

    @ Quirk
    Ein Sklave ist glücklich solange er nicht an der Kette zerrt! Gibt doch genug Abwechslung um die Kette nicht zu spüren, ficken, Fussball, Facebook……

  10. fatalist schreibt:

    PI verarscht seine Leser, die kulturell inkompatible Massenzuwanderung Siedlungspolitik ist das Problem, nicht der Islam.

    10 Mio „Christenneger“ sind genauso schlimm für das Deutsche Volk wie 10 Mio Muslime.

    Schuld an der Misere sind die eigenen Eliten, also die Union und die SPD. Und die Feigheit der Bürger, die das zuliessen und weiter zulassen.

  11. ki11erbee schreibt:

    @fatalist

    Es gibt keine Massenzuwanderung, sondern eine von oben perfekt durchgeplante Siedlungspolitik, die das eigene Volk innerhalb kurzer Zeit zur Minderheit machen wird.

    Ob die Siedler kulturell inkompatibel oder kulturell kompatibel sind, spielt aus der Sicht von euch Deutschen keine Rolle, weil die Ausrottung eures Volkes von der Zahl der Siedler abhängt und nicht von der Kompatibilität.

    Beispiel:

    Du hast 100 Huskies auf einem riesigen Gelände.
    Jedes Jahr kaufst du nun 20 Schäferhunde und lässt sie zu den Huskies.
    Das machst du 50 Jahre lang.

    Wie viele reinrassige Huskies wirst du nach 50 Jahren auf deinem Gelände haben?

    Keinen einzigen, sondern bloß noch Mischlinge.

    Es ist aus „Rassenerhaltungssicht“ sogar besser, wenn die Kulturen nicht kompatibel sind, weil sie sich dann abschotten und es keine Mischung gibt.

    Der Tod einer Rasse ist ihre Mischung!

  12. Zeckentod schreibt:

    „Während der NSU-Schauprozeß geführt wird, läuft ,das Abschlachten der Deutschen‘ ungehindert weiter.“ Hier:

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/04/23/die-grauenhafte-bereicherung-versetzt-die-deutschen-in-angst-und-schrecken/

    „Der Islam ist bedrohlich und paßt nicht hierher. Das sagen laut Bertelsmann-Studie 50 Prozent der Deutschen. Hätten die meisten ebenso viel Angst vor dem BRD-VERFOLGUNGSSYSTEM wie vor den Bereicherern, wahrscheinlich hätten dann 90 Prozent so geantwortet.“

    Das ist die „Endlösung der Deutschenfrage“, die nur möglich ist, weil die Masse zu dumm ist, den VERRAT ihrer Politiker und Richter, das von diesen errichtete VERFOLGUNGSSYSTEM, zu erkennen und zu träge, diese etablierten Verräter zum Teufel zu jagen – um das Überleben des eigenen Volks und seiner Familien zu sichern. Der SELBSTERHALTUNGSINSTINKT und damit jede Überlebenschance ist der Masse offenbar völlig abhanden gekommen oder „abtrainiert“ worden. Ein wirklich einmaliges „Menschenexperiment“ innerhalb der Weltgeschichte!

  13. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:
  14. ki11erbee schreibt:

    @Zeckentod

    Menschen sind aber keine Mäuse.

    Eine Maus ist den Experimenten hilflos ausgeliefert.

    Der Mensch hatte jederzeit die Möglichkeit, sich zu wehren. Außerdem ist er ja auch nicht blöde und sieht, was um ihn herum passiert.

    Ist er doch zu blöde oder zu schwach, so hat er sich seine Ausrottung verdient.

    Altes Prinzip der Evolution: Sind DIE zu stark, bist du zu schwach. Bist du zu schwach, musst du Platz für die Stärkeren machen.

  15. KDH schreibt:

    Was das Theater um das Islamgespenst angeht hat KB uneingeschränkt Recht! Und die versammelten PI-ler stellen sich mit allerlei blumigen Begründungen schlicht zu blöd an, die wahren Hintergründe und Verantwortlichen zu erkennen, zu benennen und entsprechend zu handeln.

    Aber das Beispiel Loveparade paßt nicht so ganz. Man war recht schnell bei der Einschätzung, daß der Bürgermeister als verantwortlicher Unterzeichner der Planungsunterlagen zur Rechenschaft gezogen gehört. Wenn den Bullen, die bei der Veranstaltung vor Ort waren, Fehlverhalten nachzuweisen ist, gehören sie ins Loch! Andererseits können sie aber nicht für Planungsfehler in Haftung genommen werden. Klar war die Polizeiführung bei der Planung anwesend und hätte auf Mißstände hinweisen können. Das „Fußvolk“ konnte es dann auch nicht mehr rumreißen.

    Die Verkommenheit der Verantwortlichen präsentierte sich später, als sich weder Bürgermeister, noch Polizeiführung, noch Veranstalter, noch sonstwer verantwortlich ansah. Die Bürger strengten sogar ein Abwahlverfahren gegen den BM an. Das dieses dann im Rahmen des Rates, und damit durch politische Mehrheiten zugunsten vom BM ausging, das hatten sich die Bürger auch andes vogestellt. Weiter dagegen gerichtlich vorzugehen war nicht möglich. Was natürlich keine Rechtfertigung dafür ist, es dabei zu belassen!

    Wahrscheinlich ist das Methode, bei der Planung solcher Geschichten immer so viele wie möglich mit an den Tisch zu holen. Dem Bürger soll verkauft werden, daß ja alles Menschenmögliche bedacht wird. In Wahrheit läßt sich im Schadenfall durch die Show der öffentlichen gegenseitigen Schuldzuweisungen die Verantwortung so lange rumschieben/aufteilen/aufweichen, bis am Ende angeblich niemand irgendeine konkete Schuld trägt.

  16. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Die Hauptschuld tragen die Polizisten, die zu dem Zeitpunkt auf dem Gebiet der Loveparade Dienst getan haben; der Bürgermeister hat nur die politische Verantwortung.

    Der Bürgermeister hantiert nur mit Zahlen und hat keine konkreten Vorstellungen, aber die Polizisten waren es, die vor Ort hätten sehen müssen, daß die Situation außer Kontrolle gerät.

    Weißt du, warum die scheiß Polizisten nichts gemacht haben?

    Kann ich dir sagen: Weil es DEUTSCHE Polizisten sind!

    Deutsche denken nicht, Deutsche werten nicht, Deutsche urteilen nicht, Deutsche führen Befehle aus!

    Die Polizisten haben mit 100%iger Sicherheit gedacht: „Die Entscheidungen hat der Chef getroffen, ICH trage keine Verantwortung, mir ist das egal. Ich befolge bloß Befehle, trallala!“

    Und sowas darf in einem gesunden Staat eben nicht Polizist werden.

    In einem gesunden Staat sagt der Polizist: „Hey, Chef, was Sie sich theoretisch überlegt haben, geht gerade praktisch in die Hose. Wir müssen umdisponieren, sonst gibt es Tote!“

    Aber dafür braucht man Mut. Deutsche mit Mut habe ich sehr selten getroffen und bei der Polizei sind mutige Menschen von vornherein unerwünscht, da will man Speichellecker.

    Man kann letztlich sagen, daß die Opfer der Love-Parade die Opfer des deutschen Charakters waren, einfach nur Befehle zu erfüllen. Selbst mit der Katastrophe vor Augen.

    Ist im Kleinen dasselbe wie im Großen. Die CDU verstärkt die Siedlungspolitik und sorgt dafür, daß die Leute noch verzweifelter die CDU wählen.

    Dumm wie Brot.

  17. KDH schreibt:

    @ KB

    Mag sein KB, ist nicht zu widersprechen.

    Aber was wäre in dem gesunden Staat passiert, wenn der Chef zum mutigen Polizisten gesagt hätte: „Ich schätze das anders ein, die Route durch den Tunnel bleibt“…

    Die Ursachen für diese Tragödie waren voher bereits „eingebaut“. Mit den zehntausenden Leuten dann war es kaum mehr zu retten. Da haben nicht nur die Bullen versagt.

  18. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Du kannst da nicht mehr mitreden, weil du nur Deutscher bist und du überhaupt keine Ahnung mehr hast, was normal und gesund ist.

    Für euch Deutsche ist Widerstand, ein bisschen zu Maulen und im entscheidenden Moment dann doch den Schwanz einzuziehen, weshalb ihr von Außenstehenden zu Recht als klassische Verräterrasse eingestuft werdet.

    Echter Widerstand ist natürlich, auch dann zu seiner Position zu stehen, OBWOHL es mit negativen Konsequenzen verbunden ist!

    Mag sein, daß der Polizist seinen Job verliert, aber er hat sein Gesicht bewahrt.
    Er kann in den Spiegel schauen und sagen: „Meine Starrköpfigkeit hat vielen Menschen das Leben gerettet.“

    Der Begriff „Gesicht bewahren“ ist aber euch Deutschen völlig fremd, weil ihr keine „Schamkultur“ habt.

    Darum habt ihr auch keine Chance gegen Türken, die eben eine solche besitzen; wenngleich nicht so ausgeprägt wie Koreaner oder Japaner.

    Ehrlich gesagt habt ihr gar keine Kultur mehr, sondern tanzt nur noch ums goldene Kalb!

  19. KDH schreibt:

    Achwas, und der mutige Polizist (lass es meinetwegen auch 2 oder 3 sein) hätten die Dynamik der Zehntausenden aufgehalten und die Tragödie verhindert?! Frag mal Bullen, die im November 89 in Berlin an den Grenzübergangsstellen standen zum Thema Massendynamik! Und die waren sogar ausreichend bewaffnet, um ihrem Willen Nachdruck zu verleihen.

    Und weil Du gerade Koreaner, das Schiffsunglück und „Gesicht wahren“ ansprichst: das Beispiel des Lehrers ist tragisch und äußerst ehrenhaft! Der Kapitän hat als einer der ERSTEN und der Wenigen das Schiff verlassen! Und er ist Koreaner…. Genauso wie die meißten Opfer dadurch zu beklagen sind, weil sie den widersprüchlichen Anweisungen (Befehlen?) gefolgt und unter Deck geblieben sind.

  20. ki11erbee schreibt:

    @KDH

    Der koreanische Kapitän ist schon tot, auch wenn er noch lebt.

    Was die Loveparade angeht: ein guter Polizist hätte natürlich schon viel früher eingreifen müssen und nicht erst dann, als es zu spät war.

    Betreffend 1989: Das ist eine ganz andere Situation. Die Leute damals wollten in die Freiheit, die Leute auf der Love Parade wollten tanzen.

    Das Problem ist auch nicht die Tragödie während der LoveParade an sich, sondern daß es absolut keine Konsequenzen gegeben hat!

    Hast du einen Hund? Oder eine Katze? Oder ein Kind?

    Einfache Frage: Wie willst du ein Tier oder einen Menschen erziehen, wenn du ihm keinerlei Feedback gibst, wenn alle Aktionen keine Konsequenzen nach sich ziehen?

    Dein Sohn lernt und schreibt eine eins, du sagst nichts.
    Dein Sohn lernt nicht und schreibt nur fünfen, du sagst nichts.
    Dein Sohn fängt an zu rauchen, du sagst nichts.
    Dein Sohn trinkt Kloreiniger, du sagst nichts.

    Das KANN nicht funktionieren! Und genau das ist letztlich die Begründung dafür, daß Deutschland ein Willkürstaat geworden ist:

    Alle machen was sie wollen, weil keine Handlung mehr Konsequenzen nach sich zieht!

    Vor allem für die Mächtigen.

    Und diese Situation wird solange bestehen bleiben, bis das erste Mal das Volk seinen Willen den Herrschenden aufzwingt, was meines Wissens in den letzten 60 Jahren nicht ein einziges Mal vorgekommen ist.
    Die Duldsamkeit (oder sollte ich Feigheit/Desinteresse/Egoismus schreiben?) der Deutschen ist letztlich ihr Untergang.

    Sie sind Wahnsinnige, die hoffen, daß dieselben bösen Menschen, die sie erst ins Verderben geführt haben, sie nun erretten würden!

    Falsch. Die bösen Menschen haben einen Zweitwohnsitz und verpissen sich einfach, wenn es hier nichts mehr zu holen gibt; siehe Guttenberg, siehe Rösler, siehe Westerwelle, siehe Fischer, siehe Schröder, etc…

  21. catchet schreibt:

    1989 haben die Leute in der DDR die „Mauer“(auch die symbolische Mauer der Unfreiheit) niedergerissen nur um andere und höhere Mauern vorzufinden.

    Brich aus einem Gefängnis aus. Die Mauer kannst du vielleicht überwinden.
    Aber was ist mit dem Stacheldrahtzaun?
    Und selbst wenn du den Stacheldrahtzaun überwindest, wirst du niemals frei sein. Man wird dich jagen wie einen Hasen.
    Jedes Loch, wo du dich drin verkriechst, werden sie ausräuchern.
    Freiheit?

    In China haben die Chinesen den Kaiser überwunden.
    Nur um neue Kaiser und Unterdrücker zu erschaffen.
    Genannt Kommunisten.
    Die Vietnamesen haben die Kolonisten überwunden.
    Um von den Kommunisten jetzt unterdrückt zu werden.

    Freiheit? Die Gesichter der Unterdrücker mögen andere Gesichter sein.
    Es spielt überhaupt gar keine Rolle wie sie sich nennen: Sozialisten, Kapitalisten, Monarchen, Demokraten…sie alle werden Mittel und Wege finden das Volk zu unterdrücken und auszunehmen wie eine Gans suß/sauer.

    Es spielt überhaupt keine Rolle ob man Wahlen fälscht oder ob man die Wähler verfälscht.
    Beides ist eine Irreführung.
    Nur der Wahlfälscher wird als böser Diktator angesehen, den man ein paar Bomben auf sein Volk werfen muß.
    Diejenigen aber, die ihr Volk verfälschen(austauschen) denen wirft aber leider niemand eine Bombe aufs hohe Haus.
    Denn die nennen sich Demokraten.

  22. KDH schreibt:

    Und das hab ich gesagt bezüglich der Loveparade: die wahre Verkommenheit präsentierte sich NACH der Tragödie in den diversen PKs. Da kam der (meinetwegen ur-BRDlings!) Charakter zum Vorschein, keinerlei Schuldbewußtsein oder wenigstens Eier zu haben.

    Zu 89: die Ostdeutschen haben sich nicht an Regeln gehalten und sind an die Grenze gegangen, obwohl Schabowski es etwas anders ausgedrückt hatte. Und die Bullen haben sich nicht an ihre Befehle gehalten, die Leute daran zu hindern! Komische Deutsche, diese Ossis…. Schabowski reicht stellvertretend für die Herrschenden den Leuten den kleinen Finger und die reißen ihm den ganzen Arm ab, indem sie sofort auch ohne Reisepaß zur Grenze laufen. Ist noch nichtmal 60 Jahre her!
    Das verbinde Element der unterschiedlichen Situationen bleibt die schwer steuerbare Eigendynamik einer großen Menschenmenge auf engstem Raum.

    Und weil Du fragst: der Hund hört, die Katze hat Personal, die Erziehung der Kinder ist mit jenseits 20 durch,…. hoffe ich!?

  23. Max schreibt:

    Am 25. Mai stehe ich mit einem Schild um den Hals „Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlachter selbst“ vor dem „Wahllokal“ und verteile ggf. Infomaterial. Wer macht mit?

  24. HansJ schreibt:

    Ein reinrassiger Hund ist anfälliger für Krankheiten, schwächer und hat oft Hüftprobleme wegen derformiertem Knochenbau.
    Mischlinge sind viel zäher, stärker, gesünder und erreichen insgesamt ein höheres Lebensalter ohne ernsthafte Krankheiten.

  25. ki11erbee schreibt:

    @HansJ

    Du setzt „reinrassig“ mit „überzüchtet“ gleich.

  26. Puschkin schreibt:

    PI ist mehr als nur Islamkritik. Uns ist schon klar dass unsere dummen, gierigen und speichelleckenden Politiker die Wurzel allen Übels ist

  27. ki11erbee schreibt:

    @Puschkin

    Indem du glaubst, daß eure Politiker „dumm“ seien, beweist du nur, daß dir eben überhaupt nichts klar ist.

    Die deutschen Politiker sind mit ziemlicher Sicherheit die intelligentesten Politiker auf diesem Planeten.
    Wie sonst willst du erklären, daß sie ganz offen davon zugeben, daß die Deutschen innerhalb von weniger als 30 Jahren die Minderheit in diesem Land sein werden, und zugleich gibt es NULL Gegenwehr?

    Die CDU ist seit 2005 an der Macht, es wird von Jahr zu Jahr schlimmer und als Resultat gewinnt die CDU Stimmen!

    Das nennst du „dumm“?

    Ich nenne das extrem raffiniert!

    Wer deutsche Politiker für dumm hält, offenbart damit nur seine eigene Dummheit bzw. die Unfähigkeit, die Pläne der Politiker zu verstehen.
    Die sind den meisten Deutschen nämlich 20 Jahre voraus.

  28. fatalist schreibt:

    @killerbee

    Es hat zu fast allen Zeiten Einwanderungswellen nach Deutschland gegeben, und deren Nachkommen (Hugenotten etc, nach Preussen/Hessen, Polen ins Ruhrgebiet) sind Deutsche ohne wenn und aber. Sogar der eklige de Maiziere.

    Wenn ich also darauf hinweise, dass kulturell inkompatible Massenzuwanderung uns als Volk das Rückgrat bricht, dann hat das schon seine Berechtigung.

    Dein Hundebeispiel ist irreführend, denn Deutsche sind von Haus aus eine Mischung mit grossen Anteilen aus aller Herren Länder, was durch Deutschlands geografische Lage in der Mitte Europas auch gar nicht anders sein kann. Trotzdem eint die Deutschen eine kulturelle, sprachliche und geschichtliche Identität.

    Deine Stossrichtung „PI verarscht die Leser“ stimmte vor Jahren mehr als heute, man muss „denen“ zugestehen, dass sie ebenfalls gegen Zigeuner-Zuwanderung und gegen Asylnegermassen anschreiben.

    Das grösste Rätsel bleibt jedoch -für mich- die Gleichzeitigkeit des Bevölkerungsaustausches in fast ganz Nord-, Mittel- und Westeuropa.
    Wer hat diese „Siedlungspolitik“ beschlossen?

  29. ki11erbee schreibt:

    @fatalist

    Es ist korrekt, daß es Einwanderung gegeben hat, aber das, was jetzt abläuft, ist keine Einwanderung, sondern Siedlungspolitik.

    Einwanderung wird begrenzt durch wirtschaftliche Faktoren, vornehmlich natürlich die Situation auf dem Arbeitsmarkt.

    Findet der Einwanderer keine Arbeit, die ihn und seine Familie ernähren kann, gibt es auch keine Einwanderung.

    Hier liegt der Unterschied zur Siedlungspolitik: diese hat politische Ursachen, sie findet auch dann statt, obwohl es keinerlei VOLKSwirtschaftliche Notwendigkeit dafür gibt.

    Mich irritiert ehrlich gesagt deine letzte Frage. Ich habe bestimmt 50 Artikel darüber geschrieben, daß es aus Sicht der Herrscher zig gute Gründe für die derzeitige Siedlungspolitik gibt.

    Offensichtlich bist auch du in deinen Paradigmen gefangen und willst das Offensichtliche nicht sehen, weil du immer noch von einem „Rätsel“ fabulierst.

    Um zur Erkenntnis zu gelangen, wer die Siedlungspolitik (das nächste Mal bitte ohne Anführungsstriche) beschlossen hat, musst du nur danach forschen, wer sie fordert bzw. wer nicht dagegen protestiert.

    Mache deinen Kopf ganz frei. Und dann frage dich einfach: Wer profitiert davon?

    Dann wirst du folgendes erkennen:

    Es profitieren sehr viele von der Siedlungspolitik.
    Die Leute, die davon profitieren, sind dieselben, die sie fordern.
    Die Leute, die davon profitieren, sind dieselben, die sie fordern und sind dieselben, die die Macht haben, sie auch durchzusetzen.

    Mir ist eher das größte Rätsel, wie ein so intelligenter Mensch wie du bei der völlig logischen Siedlungspolitik von einem „Rätsel“ sprechen kann!

    Ich bin enttäuscht.

  30. Realität schreibt:

    Ich finde es immer wieder verwunderlich, dass PI so viele Leser hat.

    Sie greifen den Islam an und behaupten, dass aufgrund der Religion immer mehr Straftaten durchgeführt werden, wobei die Straftaten gar nichts mit dem Islam zu tun haben, sondern mit den Menschen selbst, die dies getan haben.

    Und anstelle der Regierung, die ja eigentlich attackiert werden müsste, verschwenden sie ihren Zorn am Unschuldigen. Und trotzdem wählen sie jedes Mal erneut die selbe Partei, damit sie vermutlich wieder die Chance haben, die Schuld dem Islam zuzuschieben.

    Völlig sinnlos. Völlig geblendet.

  31. Anonymous schreibt:

    @ fatalist:

    „Das grösste Rätsel bleibt jedoch -für mich- die Gleichzeitigkeit des Bevölkerungsaustausches in fast ganz Nord-, Mittel- und Westeuropa.
    Wer hat diese “Siedlungspolitik” beschlossen?“

    Die Politiker. Wer denn sonst? Die wollen die „Vereinigten Staaten von Europa“ und dazu braucht es keine indigenen, europäischen Völker. Das ist das ultimative Endziel, welches langfristig anvisiert wurde und für die politische Klasse den Himmel auf Erden verspricht.

    (Letztlich können die aber nur so großen Schaden anrichten, wie es die Völker zulassen. In Westeuropa und besonders in Deutschland haben sie halt keine Gegenwehr mehr zu erwarten. Warum sollten sie also auf einmal aufhören?)

    Mittelfristig profitieren die Kapitalisten, welche auf die Sozialsysteme scheißen und Lohndrücker wollen.

    Der Rest (ca. 80%) besteht halt aus dummen und egoistischen Mitläufern, die das System am Laufen halten und genauso verbissen die Nazi-Keule gegen die Normalen schwingen, wie die Mächtigen.

    Wie du siehst, viele Leute profitieren vermeintlich von dieser Entwicklung, weil sie eine „Nach mir die Sintflut“-Einstellung an den Tag legen und keinen Bock auf Werte wie Solidarität oder Wahrhaftigkeit haben.

    Sehe da ehrlich gesagt auch kein „Rätsel“.

  32. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    @ fatalist Der Kapitalismus in der heutigen Form frist in seiner unendlichen Gier
    alles und zerstört alles.In seiner Endform wird er sich vom extremen Kommunismus durch nichts wesentlich unterscheiden, siehe G. Orwells 1984.
    In diesen Roman hatte der Autor die Zukunft im Wesentlicher vorweg genommen und die Welt dort ist quasi Kommunistisch.Es regiert „die Partei“.
    Die Massen sind völlig verarmt und werden mit Propaganda vollgestopft während die Ernährung eher karg ist.Es herrscht permanent Krieg wie
    schon heute,aber nicht gegen Blöcke wie bei 1984 sondern viel subtiler gegen
    „den Terror“. Wenn man jetzt die zu beherrschenden Völker durch völlige
    Durchmischung kulturell und sozial völlig entwurzelt bekommt man eine leicht zu steuernde Einheitsmasse.
    Genau darum geht es. Denen die dies betreiben lassen, geht es nur um Macht,
    um maximale Allmacht.Die meinen das Ihnen im Prinzip der ganze Planet gehört und wir sind Ihre Leibeigenen Arbeitsdrohnen.

  33. OstPreussen schreibt:

    @fatalist, @all
    Da, bitteschön! Zwei Links, der erste zeigt, welch „liebenswertes“ Genie dies ausgebrütet hat und gibt auch Auskunft über die Fans und Mitstreiter-natürlich auch Nutznießer dieser Megaschweinerei unisono!
    http://de.metapedia.org/wiki/Coudenhove-Kalergi
    Der zweite offenbart die perfide Umsetzung, die bereits auf Hochtouren läuft!
    http://www.unzensuriert.at/content/003642-EU-plant-Massenimmigration-aus-Afrika
    Bitte lesen-aber auf eigene Gefahr, akute Übelkeit mit Brechreiz+Durchfall droht!
    WER danach immer noch irgendeine dreckige verlogene SYStemPartei „wählen“ geht, der hat sie dann aber echt nicht mehr alle (das ist milde ausgedrückt…)!
    LG
    PS.:@k’bee
    Das da auch wieder die „Jodler“ fett mit hinterstecken ist nun mal Fakt-Sorry!

  34. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:
  35. smnt schreibt:

    @ANTI^2
    Bitte mal in der Taverne kucken da habe ich ’nen link
    zu einem lied, quasi das Konzentrat des Buches, abgelegt.

  36. CARLOS schreibt:

    Noch niemals beherrschten so wenig Menschen, soviele Ressourcen. Bei dem Satz geht es mir um die Menge, denn es gibt Menschen und Familien, die durch ihr Vermögen, nie wieder arbeiten müssten bzw auf ewig im Kreis dser politisch Mächtigen verweilen und um diese Macht zu erhalten und auszubauen, werden halt Pläne geschmiedet, wie auch die Siedlungspolitik, die wie KB es immer so schön nennt, uunwiederbringliche Verhältnisse schafft. Schaut euch Amiland an – Millionen Idioten, die ihre „Freiheit“ auskosten und um frei zu leben, wird die Unterschicht in die Armee gesteckt, um als Haufen asozialer die Menschen zu unterdrücken, die wirklich noch nach ihrem freien Willen leben wollen. Warum sollen wir immer dummer werden und immer egoistischer? Damit diese reichen Bastarde sich in Ruhe die Ressourcen der Welt unter den Nagel reissen können, während die restlichen Hohlkopfe beim McDonalds Dreck fressen und vorm Fernseher vor sich hinvegetieren. In 120 Jahren sehen wir dann alle gleich aus und sind alle gleich dumm – wer unsere Vorfahren waren interessiert uns nicht, falls der 0815 Mensch bis dahin nicht aus dem Reagenzglas kommt und völlig unfähig ist, sich selber zu vermehren (alle Menschen unfruchtbar).

  37. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    Die CDU ist die Partei der Zuwanderer und Kultur(banausen)bereicherer.
    Das neue Logo lügt nicht 🙂
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article127280498/In-der-West-CDU-tobt-ein-Kulturkampf.html

  38. Demo...krat schreibt:

    Aha, also auch bei KB wird zensiert bis die Schwarte knackt …

    *gelöscht, endgültig gesperrt*
    Wieso weshalb warum, hat er dich persönlich beleidigt oder was, sollen wir für Dich mal eine Dose Mitleid aufmachen?

    *Rest gelöscht, sachlich falsch/Desinformation*
    Kannst Du nicht dem Leser deines Blogs dieses Urteil überlassen?

    Für mich jedenfalls hat sich DEIN Blog erledigt, statt sachlich zu argumentieren, sind bei dir alle Andersdenkenden auch nur Abschaum und der deutsche Leser ist ja eh nur das blöde Schaf.

    Kleiner Tip von mir, schreibe deine Artikel mal etwas kürzer, ich habe nach der Hälfte deiner Artikel verstanden worum es geht, der Rest ist unnütze Zeitverschwendung mit Füllwörtern und ganzen Füllsätzen.

    Schöne Grüße aus dem Sonnigen Deutschland

  39. ki11erbee schreibt:

    @Demo

    Natürlich wird bei mir gelöscht, zensiert und gesperrt, das ist doch logisch!

    Ich kann doch nicht für mich beanspruchen, die Wahrheit verbreiten zu wollen und gleichzeitig Lügnern eine Plattform geben.

    Dein Mitleid will ich nicht und wenn du bereits nach der Hälfte verstanden hast, worauf der Artikel abzielt, dann ist das umso besser.
    Wenn du die Lektüre meiner Artikel als Zeitverschwendung ansiehst, weißt du ja, wie du in Zukunft deine Zeit besser nutzen kannst.

    Andersdenkende sind für mich nicht allgemein Abschaum, sondern es kommt auf das an, was sie denken.
    Jeder hat das Recht, seine Gedanken und Meinungen in einem eigenen blog darzustellen.

    Aber ich muss nicht meinen blog für die Gedanken von Leuten bereitstellen, die mir feindlich gesonnen sind.

    Schöne Grüße zurück!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s