Mögliches Weltkriegsszenario

.

atompilz

.

Ich habe vor Kurzem ein interessantes Radio-Interview mit Craig Roberts gehört, welches sehr viel erklärt und zugleich ein düsteres Bild der Zukunft zeichnet.

Wir alle wissen, daß die NATO/USA/EU gerade mit Hochdruck einen Krieg mit Russland vorbereiten.

Nur so ist zu erklären, daß amerikanische Söldner von Blackwater/Greystone sich auf dem Gebiet der Ostukraine aufhalten und dort die Situation anheizen.

De-Eskalation sieht anders aus; offenbar haben es die USA auf Eskalation angelegt und wer die Eskalation will, will einen Krieg Russland vs. NATO.

.

Bis zu Beginn des 21. Jahrhunderts gab es das „Gleichgewicht des Schreckens“, welches einfach besagte, daß es bei einem Atomkrieg USA vs. UdSSR keine Gewinner mehr gibt, sondern stattdessen alle tot sind.

Laut Roberts hat sich dieses Gleichgewicht unter anderem dank der NATO-Osterweiterung und den Raketenschirmen derart verlagert, daß man in den USA davon ausgeht, auch aus einem nuklearen Weltkrieg als Sieger hervorzugehen,

wenn man selber den Erstschlag durchführt.

Die USA haben im Jahr 2010 deshalb ihre Militärdoktrin derart geändert, daß sie auch nukleare Erstschläge erlaubt.

.

Greift ein starkes Russland die USA zuerst an, kann es aus dem Vollen schöpfen und die USA vernichten.

Greift die USA aber zuerst an, so werden viele Raketenbasen Russlands bei diesem Erstschlag vernichtet und die übriggebliebenen Raketen können zum großen Teil von den Raketenschirmen abgefangen werden; was dann noch durchkommt, wird zwar sicherlich ein paar Millionen Menschen verdampfen, aber hey: bestimmt keinen von der amerikanischen Elite, die natürlich vorgewarnt sind und darum die heiße Phase in ihren Promibunkern abwarten können.

Der dritte Weltkrieg wird eh nicht lange dauern, maximal eine Woche.

.

Warum ist die USA so versessen auf Russland?

Nun, dazu reicht ein Blick auf die Landkarte. Wer Russland beherrscht, beherrscht die Welt.

Angesichts dieses Preises nimmt die US-Elite es auch in Kauf, Westeuropa in eine strahlende Wüste zu verwandeln und die Bevölkerung der Nordhalbkugel zu dezimieren.

Die Rohstoffe, die die USA jetzt besitzen, reichen für die nahe Zukunft aus und wenn die USA in 100 Jahren auf die Rohstoffe Russlands zugreifen will, ist die Strahlung schon abgeklungen.

Russland ist viel zu verlockend, als daß die gierigen, bösen Menschen des Westens darauf verzichten würden.

Menschenleben spielen keine Rolle, bzw. sind relativ zum erwartenden Gewinn zu vernachlässigen.

.

Angenommen, ich wäre ein Teil der bösen, amerikanischen Elite.

Ich bin absolut skrupellos und habe mich entschieden, Russland zu erobern, weil ich weiß, daß ich einen thermonuklearen Krieg lebend überstehen werde- im Gegensatz zu Russland.

Wie würde ich vorgehen?

Natürlich beginne ich den 3. Weltkrieg mit einem „False Flag“.

Dazu bietet sich ein U-Boot im Atlantik an, welches einfach mal so einen nuklearen Sprengkopf auf Amerika abschießt und die Bewohner einer Stadt verdampft.

Wie wäre es mit Detroit?

Die Stadt ist doch eh schon im Eimer, nur noch Arbeitslose, lästige Fresser, die auch noch einen potentiellen Unruheherd darstellen.

Aber als Opfer für einen nuklearen False Flag taugen sie allemal.

Und wer will nachweisen, daß das U-Boot und die Atomrakete von mir stammen?

Auf dem Atompilz steht kein Namensschild!

Wir sind schließlich das „Land of the Free“, wir würden doch NIEMALS mit Atomsprengköpfen auf unsere eigene Bevölkerung schießen.

Das MÜSSEN die bösen, homophoben Russen gewesen sein!

.

Nach dem nuklearen False Flag in Detroit muss Amerika natürlich noch in derselben Stunde einen „Vergeltungsangriff“ durchführen, welcher vom Westen Russlands aus durchgeführt wird; also aus der Richtung Deutschland/England/Frankreich/Tschechien/Kosovo/Polen.

Russland ist dadurch gezwungen, einen Großteil seines nuklearen Arsenals nicht gegen Amerika, sondern gegen Europa zu richten.

Ob Europa existiert oder nicht, ist den Amerikanern ziemlich scheißegal.

Die übrig gebliebenen russischen Nuklearsprengköpfe, die nun noch gegen die USA gerichtet sind, stellen keine Bedrohung mehr dar und können problemlos von den amerikanischen/kanadischen Abwehrschirmen abgefangen werden.

Der Krieg ist vorbei.

Der westliche Teil Russlands ist verstrahlt, zerstört und menschenleer.

Osteuropa inklusive Deutschland ist verstrahlt, zerstört, menschenleer.

Keine einzige Rakete ist auf US-Boden eingeschlagen.

Russland ist vernichtet und Amerika hat die Weltherrschaft.

.

So in etwa mein Plan, der natürlich noch einige Risikofaktoren enthält, aber angesichts des Preises „Weltherrschaft“ kann man ruhig ein paar Risiken eingehen.

Zumal ich ja sowieso weit weit weg bin, während Europa in eine Wüste verwandelt wird.

Am besten irgendwo auf der Südhalbkugel.

Zum Beispiel in Brasilien.

Ups, sagte ich Brasilien?

Was für ein Zufall, daß ausgerechnet dort die Fussball-WM stattfindet!

Was für ein Zufall, daß alle Mächtigen der Welt sich in Brasilien aufhalten, während das böse Russland beschließt, den 3. Weltkrieg zu beginnen…

.

(Hier das englische Interview im Original)

.

LG, killerbee

.

PS:

Ist natürlich nur science-fiction.

Ich bin sicherlich der Letzte, der ein Interesse daran hat, daß aus meiner Fiktion Realität wird; so wie wir alle.

.

.

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu Mögliches Weltkriegsszenario

  1. Reinhard Riek schreibt:

    Es geht nicht nur um das Beherrschen Russlands. In Russland gibt es Rohstoffe, wie Erdöl, Erdgas etc. Große Felder sind noch gar nicht erschlossen, die Vorräte an Ol und Gas in Russland würden noch etwa 200 Jahre reichen. Und wenn die Europäischen Öl- und Gasverbraucher ausgeschaltet sind, reichen Öl und Gas für die USA wohl an die 300 Jahre. So sieht’s aus, deshalb haben die USA ein verstärktes Interesse daran, Russland zu erobern.

    *Rest gelöscht, sachlich falsch*

    Hitler hatte niemals vor „die USA zu vernichten“; er hatte überhaupt keinen Krieg im Sinn. Hast du zum Frühstück Tee mit Rum getrunken und den Tee weggelassen, oder woher kommen deine eigenartigen Ansichten?

  2. Horst schreibt:

    Und ich mache mir Sorgen um Fukushima…
    ;-(
    Wenn Russland Ziele in Deutschland hat, dann sicher Rammstein und Büchel.

  3. ki11erbee schreibt:

    @Horst

    Wenn es auf den größtmöglichen Schaden hinauslaufen soll, würde ich europäische AKWs als Zielobjekte nehmen, Talsperren, etc.

    Geht es um strategische Ziele, ist sicherlich Rammstein die erste Wahl in Deutschland und andere Militärbasen, in denen Sprengköpfe gelagert sein könnten.

  4. Outside-Job schreibt:

    Hallo Killerbiene,
    passend zum Thema:

    Was nicht alles bei den Ammis verlohren geht…?

    http://recentr.com/2013/09/wieder-us-atomwaffen-verschwunden-senator-warnt-vor-anschlag/

    Qualifiziertes Personal…?

    http://www.tagesschau.de/ausland/airforce100.html

    Statt Abrüstung / Modernisierung und Aufrüstung…?

    http://www.focus.de/politik/deutschland/us-verteidigungsministerium-us-regierung-plant-neue-atomwaffen-fuer-deutschland_id_3692797.html

    Und wo werden die US Soldaten hinverlegt, die jetzt aus Afghanistan abziehen?
    Vielleicht erstmal nach Rammstein? Und warum bleiben so viele Truppen in Afghanistan? Um den Drogenanbau zu bewachen?

    http://de.ria.ru/politics/20140409/268238593.html

    Noch ein Gedanke… bei einem Krieg sind ja auch taktische Ziele die Atomanlagen, ist es nicht merkwürdig wie schnell die in DE nach Fukushima ausgeschaltet wurden?
    Nur das nützt wenig, wenn in DE potenzielle Ziele sind wie die US Nuklearwaffen und deren Basen.
    Um Deutschland zu verseuchen reichen schon die Atommülllager, die von Frankreich „gefüllt“ werden.

    LG,
    Outside-Job

  5. catchet schreibt:

    Meist hat Ki11erbbe ja recht, doch hier hoffe ich, dass er unrecht behält.
    Obwoh l ich es nicht glaube, dass er unrecht hat.

  6. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    Nanu, ich dachte du magst Craig Roberts nicht.
    Ja der Man kennt seine verrückten Landsleute genau und das nicht erst seit gestern.Aber natürlich ist die Sache mit dem Raketenabwehrschirm nicht ganz so einfach.Seit der Reagan Ära hat man daran gebastelt und dieser Schirm soll
    auch heute noch sehr ungenau sein.Wenn man wissen wollte ob der wirklich etwas nützt müsste man einen Test unter Realbedingungen machen.
    Den gab es bisher nicht.
    Das heist der Schirm müsste in der Lage sein hunderte von Raketen und tausende Sprengköpfe auf einmal zu vernichten.
    Hält sich da schon wieder jemand für omnipotent ? Hallo Dr.Seltsam, lust auf ein Rodeo auf dem Gehäuse einer A-Bombe ?

  7. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:
  8. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  9. nichtwichtig schreibt:

    Es scheint als sei nun offiziell ein Bürgerkrieg ausgebrochen:

    http://www.chartophylakeion.de/blog/2014/04/15/slawjansk/

  10. smnt schreibt:

    Scheiß GroKo/VSA !

  11. Kai Awißus schreibt:

    Tja KB, alles denkbare ist möglich und noch viel mehr!
    Warm anziehen nützt dann auch nichts mehr.
    Wenn zum mittlerweile fortgeschrittenen Plan auch noch Torschlusspanik hinzukommt, dann sind ja alle Zutaten, für das von Dir aufgezeigte Szenario, im Topf. Aber ich denke, einer wird was dagegen haben…

  12. steffen schreibt:

    Es wird keinen Atomkreg geben! Aber ein konventionellen. Leider. 😦

  13. ki11erbee schreibt:

    @steffen

    Dazu ein Kommentar von Paul Craig Roberts (sinngemäß): „Amerika ist seit 10 Jahren im Irak und nicht einmal in der Lage, Bagdad zu besetzen. Wie soll es da die Ukraine oder Russland besetzen? Nein, wenn Amerika einen Krieg gegen Russland führt, dann setzen sie natürlich Atomwaffen ein. Warum wohl haben die USA ihre Militärdoktrin dahingehend geändert, daß die USA nun auch nukleare Erstschläge durchführen können? Man ändert seine Militärdoktrin nicht ohne Grund. Die einzige Art, wie die USA gegen Russland gewinnen können, ist durch einen atomaren Erstschlag mit Atomwaffen.“

    In den USA sitzen geisteskranke Massenmörder am Hebel. Die sagen allen Ernstes: „Wozu sind Atomwaffen eigentlich gut, wenn man sie nicht benutzt?“

    So siehts aus. Die haben wirklich überhaupt keine Skrupel, weil die USA noch niemals zuhause aufs Maul bekommen haben.
    Daß irgendwo in Vietnam oder so mal ein paar tausend GIs draufgehen juckt doch die Herrschenden nicht.

  14. Charlie Braun schreibt:

    Es geht hier bei dem Szenario schlussendlich um die Vernichtung der Weissen Menschheit! Die ist nunmal in Europa angesiedelt und darum der Bevorstehende 3.WK,

    hier ein Zitat jenes Mannes der das alles schon im frühen 20 Jahrhundert bestimmt

    Zitat: Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Ueberwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, Aeusserlich der altaegyptischen Aehnlich, wird die Vielfalt der Voelker durch eine Vielfalt der Persoenlichkeiten ersetzen. […] Der Einfluss des Blutadels sinkt, der Einfluss des Geistesadels waechst. Diese Entwicklung, und damit das Chaos moderner Politik, wird erst dann ihr Ende finden, bis eine geistige Aristokratie die Machtmittel der Gesellschaft: Pulver, Gold und Druckerschwaerze an sich reisst und zum Segen der Allgemeinheit verwendet. Eine entscheidende Etappe zu diesem Ziel bildet der russische Bolschewismus, wo eine kleine Schar kommunistischer Geistesaristokraten das Land regiert und bewuÃt mit dem plutokratischen Demokratismus bricht, der heute die uebrige Welt beherrscht. Der Kampf zwischen Kapitalismus und Kommunismus um das Erbe des besiegten Blutadels ist ein Bruderkriege des siegreichen Hirnadels, ein Kampf zwischen individualistischem und sozialistischem, egoistischem und altruistischem, heidnischem und christlichem Geist. Der Generalstab beider Parteien rekrutiert sich aus der geistigen Fuehrerrasse Europas: dem Judentum.

    Coudenhove-Kalergi hat in seinem Werk vom Praktischer Idealismus
    http://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Nikolaus_Coudenhove-Kalergi

    Der 3. Wk wird kommen egal wie und wann! Unsere Generaion wird ihn erleben bzw durchstehen

  15. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    Warum die Amis lieber Atomkrieg machen wollen. Weil bombardieren das einzige ist wovon die Ahnung haben und weil man da nur ein paar Knöpfe drücken muß und seinen Arsch schnell in einen Bunker.
    Das sind überschaubare Handlungen. Weil deren Gis und Marines sich in die
    Hosen machen wenn sie Gegner sehen ,die mindestens gleichwertig bewaffnet sind, wie hier bei diesen Vorfall 🙂
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/04/nach-scheinangriff-schiffsbesatzung.html

  16. Kartoffel schreibt:

    Ich kenn mich jetzt mit Raketenschirmen nicht so aus, aber die Russen haben doch einige Atom-U-Boote, mit denen können sie doch den Vergeltungsschlag führen, selbst wenn jedes Silo in Russland zerstört ist…

    Aus dem Atlantik, Pazifik und dem Karibischen Meer…

    Zusätzlich haben die doch in der RussischenPampa ihre Mobilen-Langstrecken-Startrampen….

    Die andere Überlegung ist, warum sollten die Russen Europa angreifen?
    Wegen der US-Basen? Rammstein? Büchel?

    Es macht doch mehr Sinn alles auf’s Amerikanische Homeland zu konzentrieren! Die paar US-Atomwaffen in Europa zu vernichten, hat doch keine Strategische Wichtigkeit mehr wenn Russland sowieso zerstört ist!

    Nach dem Motto, wenn wir untergehen nehmen wir euch mit !

  17. ki11erbee schreibt:

    @Kartoffel

    Korrekt, an all das habe ich gedacht und darum schrieb ich ja, daß der Plan der Amis einige Unwägbarkeiten beinhaltet.

    Was die U-Boote angeht: diese stellen sicherlich die größte Gefahr für Vergeltungsschläge auf amerikanischen Boden dar, aber Amerika hat selber Raketenabwehrsystem, so daß viele dieser Raketen abgefangen werden können. Und selbst wenn 30 oder 50 oder 100 Raketen auf amerikanischem Boden einschlagen und die Hälfte der Bevölkerung auslöschen, denke daran, daß Du dafür Russland besiegt hast. Und du selber befindest dich irgendwo in einem Promi Bunker in Uruguay. Was interessiert dich, ob 100 oder 200 oder 300 Mio Amerikaner verdampfen, wenn du dafür die Weltherrschaft bekommst?

    Eine ernsthafte Gefahr für Amerika besteht nur dann, wenn Russland wirklich ALLES, was es hat, gegen die USA schickt.
    Die Strategie der USA muss also sein, die Russen dazu zu bringen, einen großen Teil seines Arsenals gegen Europa einzusetzen, so daß der Rest von Amerika abgefangen werden kann.

    Es ist klar, daß die Amis Russland vom Westen aus angreifen.

    Die Frage lautet also: Wenn Atomraketen aus Polen, Ungarn, Kosovo, Deutschland, England, Frankreich gestartet werden, wie reagiert Russland?
    Die Länder ignorieren und sagen: „Scheiß drauf, wir führen den Vergeltungsschlag gegen die USA!“

    Oder sagt sich Russland: „Wir müssen zuerst die Länder angreifen, die auf uns gefeuert haben. Vielleicht können wir so die USA aus dem Krieg raushalten und haben noch eine Überlebenschance.“?

    Wenn es wirklich NATO gegen Russland geht, dann steht alles auf dem Spiel.

    Und die USA haben nicht die geringsten Skrupel, Europa für Russland zu opfern, soviel steht fest.

    Und weil Merkel/Gabriel/Gauck/etc. vorgewarnt werden und sich zum Zeitpunkt des Krieges nicht in Europa befinden, ist es ihnen auch scheißegal.

    Darum ja die Fussball-WM: So hat die Elite eine Ausrede, sich komplett auf die Südhalbkugel zu verziehen, während die Nordhalbkugel „gesäubert“ wird.

  18. Kozák schreibt:

    „Nach dem Motto, wenn wir untergehen nehmen wir euch mit !“

    Die Israelis behalten sich das ja als Recht vor. Ich hoffe die Russen nicht.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Samson-Option

  19. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    Da wäre noch eine große Frage: Schaut China dabei ruhig zu oder was ?
    Oder nutzt es die Chance den Weltterroristen Nr 1 endgültig kaltzustellen ?
    So oder so wäre Amerika danach ziemlich fertig und die Chinesen wären dann die Weltmacht. Da nutzen den Arschlöchern auch ihre ganzen Bunker und das
    zusammengeklaute Gold nichts. 🙂

  20. ki11erbee schreibt:

    @Antichrist

    Die entscheidende Frage lautet: Bleibt der Krieg auf Europa begrenzt oder geht die volle Wucht der Vergeltung auf die USA.

    Im ersten Fall ist Russland zerstört und die USA sind vollständig intakt.
    Im zweiten Fall ist Russland zerstört, die USA ebenfalls zerstört, aber die amerikanische Elite hat überlebt.

    Sprich: für die amerikanische Elite ist selbst die Zerstörung der USA kein Problem, weil sie nicht betroffen ist.

    Hat ja auch niemand behauptet, daß das Zentrum der NWO in den USA liegen muss.

    Das entscheidende ist nicht, daß die USA überleben, sondern daß Russland zerstört ist.
    Das entscheidende ist nicht, daß die Amerikaner überleben, sondern daß die amerikanische Elite überlebt.

  21. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    Ja und das ist selbst trotz Bunker nicht sichergestellt.Wer sagt den das die Chinesen die amerikanische Elite überhaupt haben wollen.Ich glaube nicht
    das die sich mit wahnsinnigen und skrupellosen Gesindel einlassen wollen
    und dann befürchten müssen,das diese China auch noch aus Habgier zerlegen.

  22. ki11erbee schreibt:

    @Anti

    Wer sagt dir, daß China und die USA nicht Verbündete sind?

    Kann natürlich auch sein, daß China die USA die Drecksarbeit machen lässt (Russland zerstören) und sich anschließend der amerikanischen Elite entledigt, um selber die einzige Weltmacht zu sein.

    Vielleicht gibt es in Wirklichkeit auch nur eine Elite, die gar nicht mehr in Kategorien wie Chinese/Amerikaner denkt?

    Sind im Endeffekt alles nur Gedankenspiele und wir alle hoffen natürlich, daß es auch so bleibt.

    Das Problem ist einfach, daß die Elite die Welt wirklich nur wie ein „Risiko“-Spiel sieht und rumexperimentiert, weil sie genau weiß, daß sie sowieso niemals zur Verantwortung gezogen werden.

    Niemals darf man ein Entscheidungssystem haben, bei dem die Entscheider sich von den Konsequenzen ihrer Entscheidungen abschirmen können.

    Ein guter Staat ist also ein solcher, bei dem der Verteidigungsminister verpflichtet ist, bei jedem Krieg in Standardausrüstung in der ersten Reihe zu stehen.

    Und nicht nur der, sondern jeder, der im Parlament einem Kriegseinsatz zugestimmt hat.

    Ich schätze, wenn jedes Land das so handhaben würde, hätten wir für immer Frieden.

    Kriege werden nur darum geführt, weil egoistische Feiglinge genug gehorsame Dummköpfe haben.

  23. smnt schreibt:

    @KB
    „Ein guter Staat ist also ein solcher, bei dem der Verteidigungsminister verpflichtet ist, bei jedem Krieg in Standardausrüstung in der ersten Reihe zu stehen.

    Und nicht nur der, sondern jeder, der im Parlament einem Kriegseinsatz zugestimmt hat.

    Ich schätze, wenn jedes Land das so handhaben würde, hätten wir für immer Frieden.“
    Super.

  24. D-Moll schreibt:

    Vielleicht gibt es in Wirklichkeit auch nur eine Elite, die gar nicht mehr in Kategorien wie Chinese/Amerikaner denkt?“

    Ich koennte mir vorstellen, das dies genau so zutrifft, es geht nicht mehr um Nationalitaeten, sondern um eine Zugehoerigkeit, die ich jetzt mal salopp als Satanismus bezeichnen moechte, ohne dieses Wort jetzt zu sehr dramatisieren zu wollen, aber jene, die an den Schalthebeln der Macht sitzen und die Plaene schmieden, verbindet etwas „seltsames“ aber sicher keine Nationalitaetszugehoerigkeit.
    Das ist doch alles so unfassbar krank, das es von uns doch gar nicht richtig eingeordnet werden kann, unsere Vorstellung kuenftiger Ereignisse wird durch unser Gewissen und Gerechtigkeitempfinden verzerrt, was uns immer zwei Schritte des Geschehens hinterherhinken laesst.

    Folgendes sind meine spekulativen Gedanken, im Bezug auf Chinas Rolle, die m.M. immer suspekter wird…

    Ja was passiert den wirklich, wen Entscheidungstraeger schon lange in China etabliert sind, und nur noch den Zeitplan abwarten, der Plan aber schon voll im laufen ist,
    dann knallts, und der Fals Flag mit Denver ist so einfach zu realisieren, das es unfassbar wirksam erscheint je laenger ich ueber diese Moeglichkeit nachdenke.
    Es ist in der Tat sehr gut moeglich das nur ein kleiner bis mittlerer Teil usa danach verdampft, und den Rest kann man dann locker mit Hilfe Chinesischen Polizei/Militaer/Sicherheitskraeften und fuer diesen Zweck der „Nachkriegszeit“ erichteten Femacamps und den damit verbundenen in kraft getreteten Ausnahmegesetzen kontrollieren/toeten/versklaven.
    Sollten mehr amis sterben, auch gut, braucht man schon weniger Pflegepersonal.
    Von der Chinesischen Bevoelkerung ist kein Wiederstand zu erwarten, nachdem das Land sich neutral verhalten hat und keine Schaeden davontraegt, im Gegenteil das Volk koennte eventl. sogar provitieren, und im Gegenzug uebernimmt dieses riesige Volk die Aufgabe der WELTPOLIZEI mit die der NWO dienen soll, das macht doch Sinn oder?
    Ich koennte mir vorstellen, das im Falle eines atomaren Konflikts, es unmoeglich sein wird die Kontrolle ueber das Militaer und der Polizei etc. in usa/eu aufrecht zu erhalten, warum auch, wenn es milliarden Chinesen gibt die endlich ein Chance sehen Ihr elendes Leben zu erhoehen, und im Gegenzug ihre eh nicht vorhandenen Rechte abtreten, und beim verchipen stellen die sich bestimmt auch nicht so zickig an wie wir Europaer !?
    Das Chinesische Militaer ist ja vieleicht nur fuer diesen Zweck so gigantisch aufgeblasen worden, und das ganze NWO Theater mit dem ganzen Apperat war nie fuer uns Westler/Osteuropaer/Russen bestimmt, den uns wird es dann ja eh nicht mehr geben.
    Waer das so nicht moeglich?

  25. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    @ D-Moll Ein ist jedenfalls klar. Auch in China sind die Politiker Freimaurer.
    Der Kommunismus ist sogar eine Stufe der Freimaurerei. Die Rothschilds
    betreiben in China eine Bank. Die kommunistischen Strukturen sind in China
    trotz Kapitalismus voll erhalten.Askenasische Juden laufen auch in China in Regierungsnähe herum. Alles ein bischen dubios.

  26. D-Moll schreibt:

    @Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen
    auch auffallend, wie still sich China in der gegenwaertigen Krise verhaellt, man koennte meinen, das Regime moechte so wenig wie moeglich Aufsehen eregen, nicht das noch irgendjemand Verdacht schoepft, das sie z.b. den im stillen vereinbahrten Unterstuetzungspackt mit Russland im Ernstfall einfach mal „vergessen“ den ohne die Neutralitaet/Hilfe Chinas kann die NWO Russland nicht einfach so ausloeschen..unmoeglich m.M. nach!

  27. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Sicherlich brauchen die auch eine Revolution in Agerie! Da war doch der Besuch des Obama – Vertreter in Marrollo! Syrien, Libyen, Afghanistan und das alles in einem Jahr, siehe 2011 zu 2012 und da auch das Geschen von nur paar Monaten in 2014! Rasante Zeiten! Glück Auf, meine Heimat!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s