Die Pistorius Posse

.

pistorius

.

Daß es um diesen glasklaren Fall tatsächlich einen so langen Prozess gibt und manche Leute Pistorius für unschuldig halten, ist ein Zeichen für die absolute Degeneration des Westens.

Die Sichtweise der Verteidigung ist ja, daß Pistorius seine Freundin für einen Einbrecher gehalten und darum in der Toilette erschossen habe.

Soso.

Spielen wir die ganze Geschichte mal durch.

Ihr habt eine Freundin, wacht in der Nacht auf und hört Geräusche in der Wohnung.

Was macht ihr zuerst?

Natürlich schaut ihr auf eure Bettnachbarin, denn mit 99,999% iger Sicherheit ist sie aufgestanden und der Grund dieser Geräusche.

Oder glaubt ihr, ein Einbrecher bricht bei euch ein, um erstmal in aller Ruhe ins Bad zu gehen?

Einbrecher suchen logischerweise nach Wertgegenständen, was für Wertgegenstände gibt es im Badezimmer?

Die elektrische Zahnbürste? Rasierschaum? Toilettenpapier mit Goldrand?

.

Gut, nehmen wir also an, daß die Bettdecke so eigenartig geformt war, daß Pistorius irrtümlich dachte, seine Freundin sei noch im Bett und er wollte sie nicht wecken.

Er holt nun also seine Pistole aus der Schublade und geht zum Badezimmer, wo die Geräusche herkommen.

JEDER wird nun erstmal durch die Türe fragen: „Wer ist da?“ und seine Freundin hätte mit Sicherheit geantwortet und sich zu erkennen gegeben.

.

Nehmen wir den unwahrscheinlichen Fall an, daß seine Freundin nicht geantwortet hat.

Nun werdet ihr mit Sicherheit die Tür öffnen und nachschauen, wer sich dort befindet, meinetwegen mit vorgehaltener Waffe, um sich selber abzusichern.

Aber auch das hat Pistorius nicht gemacht, sondern angeblich einfach durch die geschlossene Tür geschossen!

.

Wenn man auf euch schießt, schreit ihr.

Und zwar nach dem ersten Schuß.

Allerspätestens dann hat Pistorius erkennen MÜSSEN, daß es sich bei der Person im Badezimmer um seine Freundin handelte.

Aber er hörte nicht auf zu schießen, sondern er schoss weiter durch die geschlossene Tür, bis sein Opfer tot war.

Nennt man allgemein Mord.

.

Sorry, was gibt es denn bei diesem Prozess groß zu prozessieren?

Vielleicht findet ihr mich radikal, aber wenn in Südafrika die Todesstrafe auf Mord steht, hätte der Staat dieses Drecksschwein Pistorius spätestens nach dem zweiten Prozesstag aufhängen müssen.

Und seinen Rechtsanwalt gleich mit, weil verarschen kann ich mich alleine.

.

Sollte Pistorius NICHT die Höchststrafe bekommen, hat man in Südafrika einen Präzedenzfall geschaffen, mit dem man neuerdings jeden über den Haufen schießen kann.

Einfach durch die Badezimmertür draufhalten und sagen: „Ups, ich dachte, das wäre ein Einbrecher“

„Aber du hast doch gehört, wie er/sie geschrien hat!“

„Trotzdem.“

.

Oder man kann auch Leute auf offener Straße erschießen, mit der Begründung, es handele sich dabei um Einbrecher oder Räuber oder sonstwas.

„Haben Sie denn nicht gesehen, daß das ein ganz normaler Bürger war?“

„Nö, ich hab da wohl gerade geblinzelt.“

.

Wirklich, wenn es jemals einen Mordprozess gegeben hat, den man als Posse bezeichnen kann, dann ist es der um den Mörder Pistorius.

Mich wundert allerdings eine Sache:

Die Berichterstattung der Medien!

Die tun nämlich so, als gäbe es irgendwelche Mysterien, obwohl alles vollkommen klar ist.

Die berichten davon, daß dieses Arschloch heult, kotzt, etc., was nur damit zu erklären ist, daß sie beim Leser Emotionen wecken wollen, denn ein zerbrechlicher, emotionaler Angeklagter weckt allgemein Mitleid.

Eigentlich ist Pistorius doch genau das, was die Medien in Europa bekämpfen:

Ein weißer, heterosexueller Mann, der mit Waffen hantiert.

Warum also diese eigenartig milde Berichterstattung?

Nur, weil er körperbehindert ist?

Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht erklären.

.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Die Pistorius Posse

  1. Reinhard Riek schreibt:

    Also, wer mit ner Knarre im Bett pennt, will und wird die auch benutzen. Mir kann keiner erzählen, dass dieser Pistorius (oder Pistolius??) nicht gemerkt hätte, dass seine Freundin nicht neben ihm im Bett war. In Deutschland käme der sicher mit einem Jahr auf Bewährung davon, weil Deutschland bekanntlich ein „Rechtsstaat“ ist und hier Verbrecher heilig sind. Gut, dass es in Anderen Staaten noch richtige Urteile für Mörder gibt. Nun, Pistorius ist behindert und hat Beinprothesen. Er wird sich wohl bald um eine Kopfprothese kümmern müssen, denn wenn sie ihm den Nüschel abhacken, braucht er doch einen neuen, damit er weiter an den Paralympics teilnehmen kann.

  2. ki11erbee schreibt:

    @reinhard

    Das schlimmste, was ich heute lesen musste, war, daß vor Gericht Fans auf Pistorius warteten, die ein Autogramm von ihm haben wollten.

    Wie tief muss man sinken, um ein Autogramm von jemandem zu wollen, der seine wehrlose Freundin erschossen hat?

    Hier ein schematisches Bild von der Wohnung.

    Also sorry, wer mir da etwas von einem „Versehen“ erzählen will, hat nein einstelligen IQ oder ist abgrundtief böse, so daß er das Böse verteidigt.

  3. catchet schreibt:

    Pistorius hat sich eine blöde Geschichte einfallen lassen.
    Der hätte einfach behaupten sollen, dass seine BLONDE Freundin zu NSU gehörte und sie sich durch die Badezimmertüre selbst erschossen hat, als sie im Badezimmer einen Blutzuckertest machte und feststellen musste, dass sie Blitzdiabetes hat.

  4. Horst schreibt:

    Sie haben doch SMS von ihm ausgewertet, in denen stand das seine Tusse Angst vor ihm hatte wegen seiner Aggressivität. Das sagt doch schon alles. Wieso ist sie überhaupt bei ihm geblieben, wenn er so ein Arschloch ist?

  5. smnt schreibt:

    Gebe zu bei dem Typen voreingenommen zu sein,
    die ganze Art wie er auch unter massiver Mithilfe u.a. der Medien
    seinerzeit als „behinderter Supersportler“ in
    der Sportwelt auftrat.
    Irgendwo war das ja schon bizarr,
    deshalb jetzt ein spontaner Gedanke,
    soll damit der Gedanke der Inklusion transportiert werden ?
    Denn was damals sie spektakuläre Forderung Pistorius war,
    war seine Forderung mit seinen Phrothesen gegen die unbehinderten Läufer anzutreten.
    Da fällt mir wieder der Läufer ein der dann ’ne Frau war, oder umgekehrt ?
    Menno, man wird sich doch nicht den ganzen Tag auf ein Geschlecht festlegen müssen, ist ja mittelalterlich.
    @catchet
    Klar, die Theorie mit der Blitzdiabetes darf man nicht aus den Augen lassen.
    Das wird oft in Fällen gemacht wo eine „plötzliche Selbstverpuffung“
    nicht mehr realisierbar ist/erscheint.

  6. Citizen Kane schreibt:

    In den USA wird eine joggende Frau von einem Motorradfahrer angemacht. Als sie nicht mit ihm reden will, wird sie verfolgt, schließlich überfallen und in Handschellen verhaftet. Der Mann war Polizist und meinte später, sie hätte sich verdächtig verhalten. Klagen der Frau wurden abgewiesen. Oder die Story von der Hope Steffey. Die hat selbst die Polizei gerufen und wurde dann verhaftet und in der Zelle von mehreren „Beamten“ vergewaltigt. Alles wurde auf Video aufgenommen und trotzdem wurden ihre Klagen abgewiesen. Die Polizisten hätten alles richtig gemacht. Der Fall Pistorius erinnert an den Fall O.J.Simpson. Da ist viel Geld zu holen und je länger der Prozess dauert, desto mehr vom Vermögen von Pistorius wird zu den Anwälten umverteilt. Nur darum geht es. Auch wenn Pistorius am Ende nicht verurteilt wird, dann wird er alles verloren haben. So oder so, ist er am Ende.

  7. Tedd schreibt:

    @killerbee

    Ich würde auch gern deren Motive kennen, denn die Geschichte ist so haarstreubend, dass sie eigentlich kein gesunder Mensch glauben kann.

  8. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Pistorius hatte sogar einen sehr scharfsinnigen Humor, seine Freundin ausgerechnet am Valentinstag zu erschießen. Mich erinnert das an die Motörhead-LP „St. Valentine’s day massacre“ 😀

  9. Horst schreibt:

    @Citizen Kane
    „Oder die Story von der Hope Steffey. Die hat selbst die Polizei gerufen und wurde dann verhaftet und in der Zelle von mehreren “Beamten” vergewaltigt.“

    Also was Fakt ist, daß die Frau von 2 Polizisten UND 2 Polizistinnen ausgezogen wurde und 6 Std. in einer Zelle verbracht hat. Für mehr gibt es kein Video.

    *Rest gelöscht*

  10. Untersberger schreibt:

    Sehr schön, KB, bin da ganz bei dir.

    Ist genauso ein Fall wie der Doppelmord Babenhausen, wo ein eiskalter Mörder seine Nachbarn aufgrund von Lärmbelästigung im Schlaf(!!) ermordet hat, nur damit endlich Ruhe ist.

    Seine Ehefrau spielt jetzt, wo es keinen Lärm mehr gibt, natürlich die Unwissende und schiebt die Schuld an der Verurteilung auf die unfähige Justiz.

    Hat jetzt sogar den Mollath-Anwalt eingeschaltet und erhofft sich so ein neues Verfahren.

    Ich nenne so was `delusional`

  11. Citizen Kane schreibt:

    Horst, die Frau bekam auch eine sog. body cavity search wo ihr die beteiligten Polizistin(en) in alle Körperöffnungen schauten. Das ist eine Vergewaltigung. Und sie hat die Polizei als Opfer angerufen. Wieso wird jemand, der Hilfe braucht, denn überhaupt von den „Helfern“ verhaftet?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s