Gysis miese Masche

.

Gysi

.

Ich halte Gysi für einen ganz geschickten Taktierer.

Auf der einen Seite sagt er immer sehr viel Richtiges, aber unterstützt in Wirklichkeit doch das Falsche.

Man kann zum Beispiel nicht auf der einen Seite ernsthaft die soziale Situation in Deutschland verbessern wollen und andererseits dafür plädieren, daß jeder herkommen darf und Anrecht auf soziale Leistungen hat.

Sozial geht nur national!

.

Man kann auch nicht auf der einen Seite den US-amerikanischen Imperialismus kritisieren und andererseits den Nationalismus verteufeln.

Der Nationalismus ist die Voraussetzung für das Selbstbestimmungsrecht der Völker und der Imperialismus ist die Abschaffung desselben.

Wer beides verdammt, hilft im Grunde nur den Kräften, die im Moment die Macht haben und das sind die Imperialisten.

.

Ich möchte euch Gysis Taktik an einem Beispiel verdeutlichen, um seine wahre Agenda aufzuzeigen.

Er benutzt sehr oft die Methode, eine klar falsche Aussage mit einer klar richtigen Aussage zu vermischen, was beim Hörer dazu führt, daß die falsche Aussage ebenfalls für richtig gehalten wird.

Die zuletzt genannte richtige Aussage ist sozusagen der Köder, der den Hörer/Leser dazu verleitet, auf den Haken zu beißen.

In der Praxis sieht das so aus:

(1) Es ist klar, daß Deutschland Zuwanderung braucht,

(2) aber es sollten keine unintegrierbaren, bildungsfernen Moslems sein.

.

Die erste Aussage ist eindeutig falsch, denn ein Land mit Millionen Arbeitslosen, Kurzarbeitern, Dauerpraktikanten, das Billionen Schulden hat und eines der am dichtesten besiedelten Länder Europas ist, braucht überhaupt keine Zuwanderung. Würde das deutsche Volk sich auf 40 Millionen gesundschrumpfen, so wäre die Besiedlungsdichte genauso hoch wie in Polen oder Frankreich und ich höre nichts davon, daß diese Völker sich verdoppeln müssten, um nicht „auszusterben“.

Die zweite Aussage ist richtig: wozu sollte Deutschland, oder überhaupt irgendein Land, Leute hineinlassen, die eine Parallelkultur aufbauen, kriminell sind, auf dem Arbeitsmarkt nicht gebraucht werden und Unmengen an Steuergeld benötigen?

(Daß natürlich die Kapitalisten jedes Landes ein Interesse daran haben, Bezieher von Sozialleistungen in großer Zahl einzuschleusen, um die Sozialsysteme zu vernichten bzw. zu privatisieren, ist natürlich klar; aber ich rede vom VOLK und nicht von einigen wenigen Kapitalisten)

.

Weil der Zuhörer als Letztes eine eindeutig wahre Aussage angeboten bekommt, akzeptiert er auch die erste, falsche Aussage.

Das ist es, worauf es der Redner eigentlich ausgelegt hatte, nämlich beim Hörer die Einstellung hervorzurufen:

„Deutschland braucht Zuwanderung“

Die andere Aussage war bloß der Köder.

.

Ihr werdet feststellen, daß diese rhetorische Figur zum Grundrepertoire eines Politikers gehört; die gewünschte Propaganda wird mit etwas Wahrheit „übertüncht“ und schon zappelt der Fisch an der Angel. Hier ein paar weitere Beispiele. Achtet besonders auf den ersten Teil der Aussage, denn der ist der eigentliche Knackpunkt, um den es dem Redner ging!

„Es ist klar, daß es keinerlei Alternative zur EU gibt, aber die Kommissare müssen gewählt werden.“

„Es ist klar, daß der Staat seine sozialen Ausgaben drosseln muss, aber die Grundversorgung sollte erhalten bleiben.“

„Natürlich können wir Polizisten keine Streife mehr laufen lassen, sie haben schließlich auch noch andere Aufgaben.“

„Natürlich darf man das Volk nicht über Krieg und Frieden entscheiden lassen, aber auf kommunaler Ebene sollte es mehr Mitsprache geben.“

„Merkel ist sicherlich die beste Kanzlerin, die Deutschland jemals hatte, aber auch sie ist nicht unfehlbar.“

„Gauck vertritt die Interessen der Deutschen so gut wie kein anderer, aber manchmal schießt er über das Ziel hinaus.“

„Natürlich muss Russland sanktioniert werden, aber diese Sanktionen müssen wohlüberlegt durchgeführt werden.“

„Sicherlich ist Assad ein Massenmörder, aber andere sind doch auch nicht besser.“

Etc.

Achtet mal darauf!

Es ist eigentlich DIE Masche schlechthin, Propaganda unter das Volk zu bringen.

.

Nun kommen wir zum konkreten Fall Gysi, der sich ebenfalls dieser rhetorischen Konstruktion bedient.

Ich zitiere:

Die ukrainische Krim werde nun unter Bruch des Völkerrechts Bestandteil Russlands. Aber auch »die Abtrennung des Kosovo war ein Bruch des Völkerrechts«, sagte Gysi am Donnerstag im Bundestag in einer Antwort auf eine Regierungserklärung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU).

.

Ihr erkennt hier exakt dasselbe Schema; die zwei Aussagen sind:

1) Der Anschluss der Krim ist Bruch des Völkerrechts

2) Die Abtrennung des Kosovo war Bruch des Völkerrechts

Die erste Aussage ist eindeutig falsch.

Die zweite Aussage ist eindeutig richtig.

Die wahre Intention des Fuchses Gysi war es, beim Volk die Propaganda unterzubringen, daß der Anschluss der Krim an Russland ein völkerrechtswidriger Vorgang war; das war er natürlich nicht!

Fallt nicht auf diese Falle rein!

.

Ich meine, wenn 96,7% der Bevölkerung sich in freien Wahlen dazu entschließen, von ihrem Selbstbestimmungsrecht Gebrauch zu machen und sich unter den Schutz Russlands zu stellen, um sich einem unrechtmässigen Terror-Regime zu entziehen, so ist das genau der Fall, wofür Völkerrecht geschaffen wurde.

Wenn es auf der Krim keine Anwendung gefunden hätte, wo denn dann bitte?

Schaut euch doch die Bilder von dort an!

Hupende Autokorsos, ein Meer von Russlandflaggen, vor Glück weinende Menschen!

Meiner Meinung nach ist die Angliederung der Krim an Russland der einzige Fall in den letzten 100 Jahren, bei dem das Völkerrecht mal wirklich dazu benutzt wurde, wozu es eigentlich gedacht war:

Vom Selbstbestimmungsrecht Gebrauch zu machen und die Lage eines Volkes zu VERBESSERN!

.

Echte Soldaten

(Böse russische Aggressoren, die die Bewohner der Krim unterdrücken)

.

Maidan

(Die friedlichen Demonstranten vom Euromaidan, die ihren Geiseln den Kopf abschneiden und von Merkel als „legitime Regierung“ angesehen werden)

.

Abstimmungen Ukraine

(Demokratische Abstimmungen im laut Merkel „legitimen“ Parlament: so viele Stimmen wie Hände)

.

Unterschätzt um Himmels Willen Gysi nicht!

Gysi ist Teil des Systems, er ist der Feind. Er spielt sich zwar oft als Anwalt der kleinen Leute auf und erzählt sehr viel Richtiges, aber seine Wahrheiten sind nur der Köder, mit denen er den Haken versteckt.

Verlassen wir uns nicht auf Gysi.

Wir müssen es selber richten, der wird uns den Dolch in den Rücken stoßen.

Was Sahra Wagenknecht und Lafontaine angeht, bin ich mir unschlüssig.

Aber ich bin es sowieso leid, auf irgendjemanden zu warten, der für mich spricht und meine Interessen vertritt.

Warum sollte ich das tun?

Ich bin erwachsen, ich kann selber sprechen und selber meine Interessen vertreten.

Und ihr könnt das auch!

Ihr müsst es sogar, oder wie lange wollt ihr noch warten?

Hat sich „Hoffen und Warten“ in den letzten 50 Jahren als geeignetes Mittel erwiesen, um euer Leben zu verbessern?

Nein? Warum hören wir dann nicht endlich damit auf?

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

58 Antworten zu Gysis miese Masche

  1. joergfeix schreibt:

    Ich sehe dies auch so …. man kann Ihn nur an stellen zitieren seine Rhetorik jedoch ist gefährlich …. es ist wie mit Wagenknecht.

    Mal Ehrlich wenn die Konsorten was ändern möchten, diese Macht hätten Sie ja, muss die Frage übrig bleiben warum tun Sie es nicht?

    Es heißt: “ An Ihren Taten sollst Du sie messen“ !

    Nun sehen wir auf Kommunen wo die Linken stark vertreten sind und stellen fest außer Worte ist nichts…

  2. ki11erbee schreibt:

    @joerg

    Man muss zur Ehrenrettung der Linken sagen, daß sie in der Opposition sind und sich bei jeder Abstimmung gegen „Rettungsschirme“ und Kriegseinsätze ausgesprochen haben.

    Aber in der Opposition die Linie des Volkes zu vertreten, ist keine große Leistung.

    Die Frage ist: Würde eine Außenministerin Wagenknecht einem Kerry sagen: „Fuck you! Russia is right, you are wrong!“?
    Würde ein Finanzminister Lafontaine sagen: „Wir zahlen nicht“?
    Würde eine linke Regierung auch einen Volksentscheid akzeptieren, der „Grenzen zu“ lautet?

    DAS wäre der entscheidende Lackmustest!

  3. Onkel Peter schreibt:

    Man könnte die bekannte Rede Gysis, die manche Kommentatoren ja leider so vortrefflich finden, diesbezüglich schön zerlegen.

    „Putin will die gesamte Krise in der Ukraine militärisch lösen“
    Hä?
    „er hat nicht begriffen dass die Probleme der Menschheit weder mit Soldaten noch mit Gewehren zu lösen sind- ganz im Gegenteil…“
    Unfug hoch drei!
    „Sein Denken und Handeln ist falsch und wird von uns deutlich verurteilt“
    Wer ist uns, und was bitte an seinem Handeln und Denken( Gysi als Gedankenleser?) bitteschön nochmal falsch?

  4. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Ich stimme Dir völlig zu. Auch mich hat es überrascht, daß viele meiner Kommentatoren so auf die Rede von Gysi hereingefallen sind.

    Sie sahen die Wahrheiten als Zuckerguss (Faschisten als Bestandteile der neuen Regierung der Ukraine), aber ihnen ist völlig entgangen, daß die Kernaussagen Gysis lauter Lügen waren.
    Gysi benutzt die Wahrheit als Mittel, um schlimme Lügen bei den Hörern zu verankern.

    Ich stimme dir übrigens völlig zu, daß die Probleme der Menschheit im Moment leider nur mit Soldaten und Gewehren zu lösen sind, weil Amerika/der Westen nämlich nur diese Sprache versteht.

    Nehmen wir an, Russland hätte statt Soldaten irgendwelche unbewaffneten Hippies auf die Krim geschickt, die die Russen dort beschützen sollten.
    Dann hätte Jazenjuk seine Schlägertrupps hingeschickt, die Hippies in seinen Folterkellern verschwinden lassen und die Köpfe wären irgendwann separat wieder aufgetaucht.

    Gewaltloser Widerstand funktioniert dann, wenn man die Medien auf seiner Seite hat.
    Russland hat das nicht.

    Darum MUSS Russland die Rechte seiner Menschen mit Soldaten und Gewehren verteidigen, denn sonst werden sie ihnen vom Westen mit Soldaten und Gewehren genommen.
    Siehe Maidan.

    Gewalt ist nur dann keine Lösung, wenn auch andere Mittel zum Ziel führen.
    Aber wenn man nur die Auswahl zwischen Tod und bewaffnetem Kampf hat, würde jeder von uns jederzeit letzteres wählen!

  5. Onkel Peter schreibt:

    Jugoslawien, Afghanistan…“
    Es nicht nicht dasselbeDenken, sondern vielmehr das präzise Gegenteil dieses Denkens.
    „Und Russland will mehr Einfluss gewinnen…“
    Lüge!
    „Ich sag als Stichwort nur Georgien, Syrien und Ukraine
    Hier beißt sich die Katze selber in den Schwanz

    und so weiter…

  6. Onkel Peter schreibt:

    @ki11erbee 21. März 2014 um 13:16

    Ganz genau!

  7. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    Etwas Wahrheit über Ukraine und Krim.

  8. Sachse schreibt:

    Gysi unterschätzen? Ist das Dein Ernst?

    Wir reden, um die Wahrheit zu sagen. Leute wie Gysi reden, um die Wahrheit zu verbergen.

    Dazu:

    http://www.wiwo.de/koepfe-der-wirtschaft/gregor-gysi/5287584.html

    Jemand mit einer solchen Laufbahn sollte man NIEMALS unterschätzen.

  9. Elitenhasser schreibt:

    Jede Opposition wird von diesem System gnadenlos zerstört. Mit Existenzvernichtung, Mord und Totschlag.

    Folglich sind weder Gysi, noch Lafontaine oder Wagenknecht als oppositionelle Politiker zu betrachten.

    Sie gehören zum System wie die Blockparteibonzen der alten DDR.

    Ihre Aufgabe besteht darin, Opposition vorzugaukeln, unzufriedenes Wählerpotential an sich zu binden, innerhalb des Systems zu halten und letztlich zu verraten.

  10. Untersberger schreibt:

    Ich kann dir nur uneingeschränkt zustimmen KB !

    Das letzte, was wir brauchen, ist noch mehr Zuwanderung.

    Schon in Sachsen praktizieren mittlerweile 1800 ausländische Ärzte, und deren Qualität ist fast durchweg mies!

    Erstens können sie nur sehr schlecht deutsch, haben eine andere Arbeitsmoral (weniger akkurat als deutsche) da kann man sich genausogut selbst behandeln.

    Warum wurde nicht versucht, die deutschen Ärzte im Land zu halten?

    Ganz einfach, weil man auch im Gesundheitssektor die Umvolkung voranbringen will, es wäre nämlich ein leichtes gewesen, unsere Ärzte im Land zu halten!

    Die ganze Fachkräfteproblematik ist ebenso Quatsch, denn wir leben nicht im Industriezeitalter wie im 20. Jh!

    Wer braucht denn heutzutage noch Millionen von Fabrikarbeitern und Feldarbeitern, die die Ernte einfahren?

    Niemand, im Gegenteil, die Dienstleistungsfirmen streichen tausende Jobs(GEK, Telekom…) und was bleibt sind meist irgendwelche Salesjobs bei denen die Angestellten Leuten Zeug aufschwatzen was sie eigentlich nicht brauchen!

    Deutschland könnte mit 20 Mio EW genauso gut – wenn nicht sogar besser – überleben, aber es soll eben nicht sein.

  11. Untersberger schreibt:

    Die Krimkrise ist indes eine RIESIGE Chance für uns, denn durch die Sanktionen und Gegensanktionen von Putin wird das Leben hierzulande um einiges härter werden , vielleicht führt das zu einem Umdenken!

  12. ki11erbee schreibt:

    @Untersberger

    Angenommen, du wärest ein 28-jähriger Facharzt in Deutschland.

    Nenne mir bitte nur EINEN einzigen Grund, warum du in Deutschland bleiben solltest.

    EINEN EINZIGEN!

    Der Ärztemangel rührt daher, daß die BRD ein Vernichtungslager für das deutsche Volk ist, das von Deutschen betrieben wird.

    Kein vernünftiger Mensch, der die Möglichkeit hat, diesen Ort zu verlassen, bleibt freiwillig hier!

  13. Untersberger schreibt:

    Es wäre leicht, Ärzten ein höheres Einkommen als in der Schweiz, GB, oder anderen Ländern zu zahlen, aber es wird nicht gemacht!

    Was übrigens auf andere Berufsgruppen ebenfalls zutrifft, der Braindrain ist politisch gewollt, da hat man gleich den Vorwand für die Einschleusung weiterer „Fachkräfte“.

  14. ki11erbee schreibt:

    @Untersberger

    Hast du dir überlegt, daß sogar eine schlechtere medizinische Versorgung gewollt sein kann?

    Überlege einfach mal, was zum Beispiel eine Absenkung der Lebenserwartung bei gleichzeitiger Anhebung des Rentenalters bedeuten würde…

    Hier passiert GAR NICHTS zufällig.

    Wenn man gut ausgebildete Ärzte durch schlechte Arbeitsbedingungen zur Abwanderung ins Ausland bewegt, dann ist genau das gewollt!

    Ich sage es nochmal: die BRD ist für mich ein Vernichtungslager

    Also ein Ort, in dem eine bestimmte Population durch Verdrängung langsam aber sicher ausgelöscht wird.
    Dazu braucht man keine Gewehre und keinen Stacheldraht, es reichen Dauerpraktika, 2-Jahresverträge und ein paar Arschlöcher auf dem Amt, die einem sagen, daß man „leider nicht berechtigt ist“.
    Und Polizisten/Staatsanwälte/Richter/Journalisten, die gegen das eigene Volk arbeiten.

  15. werner schreibt:

    Ich hatte auch gerade vor, das Video von anti-antichrist reinzustellen. Das ist hörenswert von der ersten bis zur letzten Sekunde. Solche Politiker sind sehr selten, hier in Deutschland gibt sie es überhaupt nicht. Wer würde sich hier so zu reden trauen ?
    Ich empfehle dieses Video zu verbreiten/zu verlinken, weil diese Stellungnahme eigentlich den Schlußpunkt setzt bei der Beurteilung der vergangenen Ereignisse auf der Krim.

  16. Kartoffel schreibt:

    Die Ärzte legen doch aber ihr „Gehalt“ selbst fest. Die Bundesärztekammer legt doch die Abrechnungsätze fest…

    Was die Ärzte im Krankenhaus betrifft, die werden wirklich verheizt.

  17. werner schreibt:

    Etwas zu den ausländischen Ärzten bei uns. Ich weiß nicht, ob es viele moslemisch geprägte Ärzte hier gibt, aber in Großbritannien ist es so. Dazu habe ich folgenden Fakt gelesen. Da die Moslems strikt gegen Alkohol sind (oder eben so tun ?), gibt es in GB in den Krankenhäusern ein hygienisches Problem. Weil in den Desinfektionsmitteln Alkohol enthalten ist, würden sich einige, oder viele, moslemische Ärzte dort nicht die Hände desinfizieren.
    Wie gesagt, ich habs gelesen und habe mir überlegt, was das bei Operationen und im Allgemeinen in einem Krankenhaus bedeuten kann.
    Wenn das hier auch so ist – ich weiß ja nicht…

  18. smnt schreibt:

    @Elitenhasser
    Sehe ich genau so.
    5 Farben Bonschepapier mit Sch…. drin.
    Hauptsache bunt.

  19. Grumbleduke schreibt:

    @werner

    Wo Du Deine Fakten hernimmst, kann ich nur vermuten (PI).
    Hier ein Artikel von 2010, der auf dieses angebliche Alkoholverbot eingeht:

    http://www.telegraph.co.uk/health/healthnews/7528335/Female-Muslim-doctors-allowed-to-wear-disposable-sleeves-for-modesty-official-guidance.html

    Staff in several hospitals had reportedly refused to expose their arms for hand washing and ’scrubbing in‘ procedures before surgery.
    New guidance from the Department of Health said staff can wear disposable sleeves which are elasticated at the wrist and elbow when in contact with patients.
    The guidance also states that using alcohol gel to cleanse hands between treating patients does not contravene strict Muslim rules on alcohol.

    It said: „Use of hand disinfection gels containing synthetic alcohol does not fall within the Muslim prohibition against natural alcohol (from fermented fruit or grain).“

    In Kürze:

    Es geht den Weibern darum, daß sie ihre Unterarme nicht nackig haben wollen. Sind wohl so ’ne Art Ersatztitten. Jetzt tragen sie – aus Hygienegründen – Gummihandschuhe.
    Der Alkohol ist lt. Obermufti kein Problem, da synthetisch hergestellt.

    Ich erinnere mich, diese Darstellung niemals bei PI gelesen zu haben, jedoch Deinen „Fakt“ schon…

    PI: bunch of morons.

  20. werner schreibt:

    @Grumbleduke

    Hallo, da es schon über ein Jahr her ist, daß ich den Artikel gefunden hatte, ist es durchaus möglich, daß das bei PI war. Ich ziehe zähneknirschend meine Meinung oben zurück. Du hast offenbar die besseren Fakten. Sorry.

  21. werner schreibt:

    Hier habe ich etwas, das ein Schlaglicht auf die heutigen Verhältnisse in manchen Teilen des Landes wirft. Man glaubt es kaum, ist aber eine Presseveröffentlichung aus der Region.
    http://michael-mannheimer.info/2014/03/20/gestapo-massnahmen-gegen-pro-nrw-staedtische-mitarbeiter-besuchen-unangemeldet-pro-nrw-unterstuetzer-um-sie-zur-ruecknahme-ihrer-unterschrift-zu-bewegen/#more-30044

  22. ki11erbee schreibt:

    @werner

    Mannheimer hat einen „Linksrotgrün“-Tick.

    Der Innenminister heißt Thomas de Maiziere.

    Warum schreibt er ihm nicht?

    Weil es Mannheimer darum geht, Stimmen für die CDU zu beschaffen.

  23. werner schreibt:

    @killerbee

    Gut, ich habe Mannheimer nicht analysiert. Ich finde seine Informationen aber interessant.
    In diesem Zusammenhang würde mich deine Meinung dazu interessieren, daß man ihm einen Prozeß gemacht hat. Das Imperium klagt ihn an, und er soll dem Imperium dienen ? Ich weiß nicht was davon zu halten ist.

  24. joergfeix schreibt:

    Die Antwort wäre „nein“, der Maßstab dazu wäre Zustimmung zu Kriegseinsätzen bzw. Beteiligung der Bundeswehr durch die Linken. Diese sogenannten Lumpen sind nicht besser wie die Einheitsparteien, jedoch führen sie ein gutes Schauspiel fürs lethargische Volk und dabei entblößen sie Wahrheiten zwischen den Zeilen.

  25. *** schreibt:

    ..empfehle jedem es anzusehn..

    sowie hier eine neue quelle..

    http://n23.tv/

    es sei denn , es wil jemand weiter belogen werden..

  26. *** schreibt:

    „Die USA sind hochverschuldet. Sprich: Nix Petrodollar, nix USA.“
    Stimmt genau. Noch jedes Land, das sich dem Diktat des Petrodollars zu widersetzen gewagt hat, wurde von den USA oder ihren Schergen unter erlogenen Kriegsgründen plattgemacht: Irak, Libyen, Syrien, etc. … und Iran und Venezuela stehen schon lange auf der To-Do-Liste. Putin hat es gewagt, seine St. Petersburger Ölbörse ins Leben zu rufen, die in Rubel und Yuan handelt, nicht in US-Dollar. Das ist der eigentliche Kriegsgrund für die USA, denn sie haben ALLES zu verlieren. Wenn der Ölhandel sich von ihm löst, wird der Dollar kollabieren, denn er ist vollkommen überbewertetes Papier, nur vom Ölterrorismus gestützt, nicht von Wirtschaftskraft und Wertschöpfung. Wer hätte aber gedacht, dass die USA tatsächlich Dumme finden werden (Merkel & EU), die für sie gegen Russland ins Feld ziehen und für brutalste US-Interessen den Frieden in Europa und die Existenz ihrer eigenen Länder aufs Spiel setzen?

    ami go home!!!

  27. Jan schreibt:

    wir wurden gewarnt: “ … Menschen können nur zusammen leben und handeln, wenn sie durch Gesetz und Brauch, Mythen und Legenden, Skulpturen und Lieder aneinander gebunden sind. Wo solch zugrundeliegende Orthodoxie fehlt, finden wir uns inmitten einer Ansammlung von Ghettos, nicht in einer Gesellschaft.”

    — Frederick Wilhelmsen, Herausgeber von National Review in den frühen 1960ern

    wer kann, der soll Gesangs- und Musikvereine für völkiches Liedgut gründen. Die Menschen können nicht mehr über den Verstand erreicht werden, nur noch über die Herzen.

  28. Zauberlehrling schreibt:

    Hallo Bee und an alle Lichtfreunde. Weiss jemand was mit den Betreiber der Seite Seelenkrieger.com passiert ist?

  29. werner schreibt:

    Vielleicht ist das eine weitere Quelle, um Informationen aus einem anderen Blickwinkel zu erhalten:

  30. *** schreibt:

    sollte angesehn werden..

  31. *** schreibt:

    auch ein guter beitrag!!

  32. werner schreibt:

    Da ich heute mal ziemlich aktiv unterwegs bin im internet, möchte ich euch diesen Beitrag nicht vorenthalten.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/die-perfekte-illusion-deutschland-simuliert-demokratie-jetzt-nur-noch.html

  33. LichtWerg schreibt:

    Hat dies auf LichtWerg rebloggt.

  34. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:
  35. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Das fällt diesem Udo „Bürgerkrieg“ Ulfkotte aber früh auf, dass die Schauspieler im Schauspielhaus „Reichstag“ Demokratie simulieren…
    aber besser spät als nie 😉

  36. wolf147 schreibt:

    @ Killerbee
    Ich seh das ein bischen anders als du. Die Volksabstimmung auf der Krim ist ein klarer Bruch des Völkerrechts. Der Grund dafür ist das die Krim im Augenblick noch zur Ukraine gehört. Wenn die Ukraine die Abstimmung darüber einberufen hätte wäre es in Ordnung. Ganz gleich ob der Umbruch und die Regierung der Ukraine mittels Putsch und ebenfalls Völkerrechtswidrig Zustande kam. Fakt ist das Russland dabei Völkerrechtswidrig gehandelt hat. Deshalb ist Gysis Aussage nicht falsch. Oder überseh ich hier was?

  37. Peter Gast schreibt:

    AfD-Henkel: “Wir stellen uns voll hinter die NATO.”

    Zumindest ist die AfD so ehrlich zu zugeben, dass sie die westliche Aggression gegen Russland voll und ganz unterstützt:
    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/03/21/die-nato-krieger-in-der-afd-stoppen/

  38. Jan schreibt:

    daß die CDU in Münchnen, kurz nachdem sie mit Terroristen in der Ukraine diesen Skandal hingelegt hat, ihre Stimmanteil noch vermehren konnte, zeigt, daß unsere deutschen Brüder und Schwestern nicht nur verblödet sind. Schlimmer noch:

    Sie tun genau das, was sie auch nach dem ersten Weltkrieg und nach dem 2. WK bei den Amis getan haben. Sie schmeißen sich Verbrechern an den Hals. Sie jubeln Mördern zu oder rechtfertigen zumindest deren Verhalten. Wichtig ist nur, daß die Jubelnden das Morden bewusst übersehen können, damit sie sich selbst und die anderen belügen können. Das macht der CDU-Medienverbund ja nicht schlecht.

    Sie jubeln Mördern auch dann zu, wenn die Mörder erst ein paar Jahre vorher ihre eigenen Familienmitglieder umgebracht haben. Ich sehe hier nicht unbedingt eine böse Absicht, sondern vielmehr Seelen, die während der letzten eineinhalb Jahrtausenden oft vergewaltigt und verkrümmt wurden.

    Welche Verbrechen die CDU begeht, das ist den Schweigemärschlern, Lichtenkettlern und Kerzenanzündern gleichgültig.

    Ich habe diesen Gedanken schon vor Monaten gefasst: 80 bis 90 % der Deutschen sind keine Menschen mehr. Sie waren einmal Menschen, vielleicht vor 800 Jahren, aber irgendwann haben sie ihre Menschlichkeit verloren. Es sind Zombies, Untote.

    „Als Zombie wird ein Mensch bezeichnet, der scheinbar von den Toten wieder auferstanden und zum Leben erweckt worden ist und als so genannter Untoter oder Wiedergänger, als ein seiner Seele beraubtes, willenloses Wesen herum geistert.“

  39. Anonymous schreibt:

    @ Wolf147

    Das „Völkerrecht“ ist sinnbildlich mit der Gründung der USA gestorben. Die fast gewaltlose und vom Volk gefeierte „Annexion“ der Krim ist ein Fliegenschiss verglichen mit dem, was in den letzten Jahrhunderten von Seiten der Amerikaner/ Briten/ NATO an verbrannter Erde zurückgelassen wurde.

    Das alte Spiel des Westens mit der moralischen Keule funzt nicht mehr so richtig; der (Medien-)Krieg mit Russland hat „unsere“ Führer als Barbaren entlarvt. Putin hat ja schon zu verstehen gegeben, dass er auf das Befinden des Westens keine Rücksicht mehr nimmt, sonst wäre es bald aus für ihn und das russische Volk.

    Hätte nicht gedacht, dass es hier Leser gibt, die sich noch ins orwellsche Bockshorn jagen lassen.

  40. Grumbleduke schreibt:

    @wolf147

    Ich gehe nicht davon aus, daß allzuviele Leute die Rede ganz gelesen haben, sie aber GENAU wissen, was drin steht. Unsere Medien würden niemals „Lügen“, nicht wahr?

    Übrigens: Alle Deutschen sind inzwischen Völkerrechtsexperten, daher will ich Herrn Putin zitieren. Dann können alle weiterhin Fakten ignorieren gehen.

    Bei der Unabhängigkeitserklärung und der Ausrufung eines Referendums hat der Oberste Rat der Krim sich auf die UN-Charta berufen, in der davon die Rede ist, dass eine Nation über Selbstbestimmungsrecht verfügt. Übrigens hat die Ukraine selbst sich textlich fast identisch darauf berufen, als sie aus der UdSSR ausschied – das sei angemerkt. Die Ukraine nahm dieses Recht für sich in Anspruch, und den Bewohnern der Krim wird es verwehrt. Aus welchem Grund?

    Ich mag es nicht besonders, Zitate anzubringen, aber kann doch nicht davon absehen, noch einen Auszug aus einem offiziellen Dokument zu bringen, diesmal ist das ein schriftliches Memorandum der USA vom 17. April 2009, das diesem Internationalen Gerichtshof im Zusammenhang mit der Anhörung zu Kosovo vorgelegt wurde. Wieder Zitat: „Unabhängigkeitserklärungen können, wie das auch häufig passiert, das innere Recht verletzen. Aber das bedeutet nicht, dass dadurch das Völkerrecht verletzt wird“. Zitat Ende. Sie haben es selbst geschrieben, der ganzen Welt verkündet, alle zurechtgebogen, und nun regen sie sich auf. Worüber denn? Das, was die Bewohner der Krim tun, passt exakt in diese Instruktion – eine solche ist es ja faktisch. Das, was die Albaner in Kosovo (denen wir mit Achtung begegnen) dürfen, wird den Russen, Ukrainern und Krimtataren auf der Krim verwehrt. Wieder die Frage: Warum?

    Von genau den gleichen – von den Vereinigten Staaten und von Europa – hören wir, dass Kosovo angeblich ein Sonderfall gewesen sei. Worin besteht denn das Besondere nach Meinung unserer Kollegen? Es stellt sich heraus, dass es darin besteht, dass es im Verlauf des Kosovokonflikts viele menschliche Opfer gegeben hat. Was ist das denn – ein juristisches Argument? In der Entscheidung des Internationalen Gerichtshofs ist davon überhaupt keine Rede. Wissen Sie, das sind schon nicht einmal mehr doppelte Standards. Das ist ein frappierend primitiver und unverhohlener Zynismus. Es kann doch nicht sein, dass man alles so grob für seine Interessen zurechtbiegt, ein und dieselbe Sache heute „schwarz“ und morgen „weiß“ nennt. Denn soll daraus etwa folgen, dass man einen jeden Konflikt bis zu menschlichen Opfern vorantreiben muss?

  41. Grumbleduke schreibt:

    Und alle anderen Argumente wurden von Ewald Stadler in die Tonne gekloppt. Das Video wurde von Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen bereits verlinkt.
    Bezeichnend der Rahmen, in dem Stadler agieren muss – ein Kaffeekränzchen.
    Hätte er Zeter und Mordio verbreitet, da kann man sicher sein daß die Vordenkfabriken aus den Medientürmen sich auf ihn stürzen würden.

    So bleibt halt youtube, der eigene Kopf – und der Fernseher auf dem Müllplatz.

  42. Grumbleduke schreibt:

    Der abgesagte Gipfel der Bankrotten7 (ehemals G8). Alle reden darüber, doch was geht da vor?
    Hier ein Insider:

  43. wolf147 schreibt:

    @ Grumbelduke
    Dehalb wird aus zweimal Unrecht noch lange kein Recht! Das die westlichen Regierungen sich das Völkerrecht hinbiegen wie sie wollen um ihre imperialistischen Ziele zu verfolgen ist uns allen aus der deutschen Geschichte bekannt.
    Würden die Staaten das Völkerrecht anerkennen, hätten wir wohl noch ein Deutsches Reich.Hier wird natürlich immer mit zweierlei Maß gemessen auf der einen Seite die Kapital Faschistischen Staaten auf der anderen Seite Russland, China.
    Ich beziehe mich aber auf die Aussage von Killerbee das die Ausage von Gysi falsch ist und das seh ich halt anders.
    Die USA hat sich noch nie an das Völkerrecht gehalten ebenso die Briten und Israel. Die von dem Völkerrecht verurteilten Kriegsverbrecher Tony Blair und George W. Bush beachten es ebensowenig. ( Brutkastenlüge, Irakkrieg )
    Der Kosovo mit seinen Sonderregelungen war sicher nicht das beste Beispiel von Gysi, sonst hätte man ihm bestimmt wegen seiner unbequemen Art Kinderpornos untergeschoben oder seine Stasivergangenheit. Wenn er als Beispiel Deutschland genommen hätte.

  44. Onkel Peter schreibt:

    @wolf147:

    Fakt ist das Russland dabei Völkerrechtswidrig gehandelt hat. Deshalb ist Gysis Aussage nicht falsch. Oder überseh ich hier was?

    Die Abstimmung hat die Bevölkerung der Krim durchgeführt. Es wurden also die Bürger der Krim befragt, nicht Bürger Russlands. Russland an sich hat mit der Abstimmung als Solcher nichts zu tun. Demzufolge hat Russland nicht völkerrechtswidrig gehandelt.

  45. wolf147 schreibt:

    Ah danke, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht!

  46. Killer, mein Guter ?

    Dir iss bekannt,daß Gysi Jesuit ist ?

    Merke auf uns lies es wohl:

    „(Es klopft, und Gregor Gysi steckt den Kopf herein)

    Lafontaine: (lacht) Der ist auch ein verhinderter Jesuit.

    Gregor Gysi: Ich bin kein verhinderter Jesuit, ich bin Jesuit. (Macht Tür wieder zu)“

    http://www.welt.de/politik/article2947641/Sind-Sie-etwa-ein-Liberaler-Herr-Lafontaine.html

    ….im leicht oberem Gefüge des Textes darselbst zu eräugen, mein Bester 🙂

    Man könnte jetzt natürlich den Schwur der Jesuiten bringen, aber… der iss mir zu brutal…..

  47. **** schreibt:

    hier eine geschichte zum nachdenken..

    Die nuß und der glockenturm
    eine krähe pflückte eine nuß und flog mit ihr auf einn glockenturm hinauf .sie hielt die nuß zwischen ihren krallen und begann , mit ihrem schnabelauf sie einzuhämmern , um sie zu öffnen aber plötzlichrollte die nuß hinab und verschwand in einem mauerspalt.

    Mauer liebe mauer -bat die nuß , die froh war dass sie dem todbringenden schnabel der krähe entkommen war , im namen gottes , der dir gegenüber so großzügig gewesen ist und dich so hoch und stark gemacht hat und reich an schönen ,klangvollen glocken, hilf mir , hab mitleid mit mir. Eigentlich war ich dafür bestimmt- erzählte sie weiter , unter die äste meines alten vaters zu fallen
    um mich in der reichen,von gelben blättern bedeckten erde auszuruhn.las mich nicht im stich, ich flehe dich an,als ich mich im fürchterlichen schnabel der stolzen krähe befand,hab ich einen schwur gleistet,- wenn gott mir hilft,der krähe zu entkommen,dann verspreche ich den rest meines lebens in einem kleinen loch zu verbringen.
    Die glockenwarnten die mauer des glockenturms mit kaum wahrnehmbarem gemurmel, dass die nuß gefährlich sein könnte.
    Aber voll mitleid entschloß sich die mauer die nuß aufzunehmen, und erlaubte ihr , in dem spalt zu bleiben, in den sie gefallen war.
    Kurze zeit später öffnete sich die nuß und begann zwischen den steinen wurzeln zu schlagen.dann breiteten sich die wurzeln immer mehr aus und zweige ragten aus der lücke hervor, sie wuchsen wurden immer stärker und reichten bald über den glockenturm hinaus, und die dicken ,gewundenen wurzeln begannen die mauer zu sprengen und alle alten steine beiseite zu schieben,- die mauer bemerkte es zu spät , dass die bescheidenheit der nußund ihr versprechen , in einem kleinen loch verborgen zu bleiben , nicht ehrlich gemeint waren , und sie bereute , dass sie nicht auf die weisen glocken gehört hatte der nußbaum
    wuchs weiter , überheblich und gleichgültig .- und die mauer , die arme mauer zerfiel immer mehr

  48. Onkel Peter schreibt:

    @Adler:

    Gysi Jesuit???

  49. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Vergiss es einfach. Adler ist ein netter Mensch (siehe seine youtube-Videos), aber auf ihn kann man wirklich die Bezeichnung „Verschwörungstheoretiker mit Judentick“ anwenden.

    Ich schalte seine Kommentare nur frei, weil ich ihn persönlich mag, aber auf Diskussionen würde ich mich nicht einlassen.

  50. Andy Semit schreibt:

    Aalglatt, er kanns nur besser verbergen als der Rest der Völkermörder zu Berlin. Der Zionismus muß überwunden werden, sagt er – direkt gefragt danach wurde er nicht. Paßt zum Lebenslauf.
    Und zum Gemauschel: Die Rede war echt lausig.

    Von Deiner Moderation bin ich erschüttert, Biene.
    Und dann noch das hier:

    „auf ihn kann man wirklich die Bezeichnung “Verschwörungstheoretiker mit Judentick” anwenden“

    P.C.-Vokabeln? Pfui Spinne!

  51. Andy Semit schreibt:

    Verzeihung, den hier blieb ich schuldig: http://bit.ly/1dbWWue

    Grüße aus dem Sachsensumpf! /:-#)

  52. ki11erbee schreibt:

    @andy semit

    Wenn dich meine Moderation erschüttert, kannst du auch gehen.

  53. frundsberg schreibt:

    Die Rassistin Merkel, die Putin des Völkerbruch bezichtigt,erhält weitere Auszeichungen, diesmal von der verbrecherischen ADL:

    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/18706

  54. ki11erbee schreibt:

    @frundsberg

    In dem Artikel muss man immer „Mensch“ mit „Jude“ übersetzen, dann ergibt er erst richtig Sinn.

  55. Pablo schreibt:

    @Werner: Sehr guter Beitrag von KenFM. Ein hervorragender Redner!

  56. joergfeix schreibt:

    Einen echten Lob @Ki11erbee – Du führst Deinen Blog mit Bravur und hast ein Top-Publikum … hier bleibt alles sehr Informativ!

  57. frundsberg schreibt:

    @kb, deine Aussage ist korrekt und ich teile deine Ansicht. Kennt jemand die einfache, aber doch nicht unlogische Anweisung im Talmud?- ‚den Besten unter ihnen aber töte‘. Wenn man das immer und immer wieder macht, gehen den Völkern irgendwann die wahren und altruistisch eingestellten Eliten quasi von selbst flöten. Herrhausen und Rohwedder waren solche kleineren Fälle, – beide wurden angeblich von der RAF ermordet. Kennedy ein viel größerer (ein Exempel vor Millionenpublikum und live – 3 Scharfschützen nahmen Kennedy unter Feuer). Wenn man versteht, für was die standen kapiert man sofort, daß für einen solchen Typ Mensch kein Platz ist. Denn in einem kriminellen und volksfeindlichen Verbrechersystem sollte es keine Elemente geben, die dem Spruch ‚dem Volke / Allgemeinwohl‘ dienen, entsprechen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s