Kurz und gut

.

bleiberecht

.

Hier ein echtes Juwel:

[…] Geradezu verhöhnt fühlt sich manch ein deutscher Hauptschüler, der in einem Viertel mit hohem Türkenanteil wohnt, durch Slogans wie „Alle Menschen sind Ausländer. Fast überall“.

„Klar ist das so“, sagt ein 16jähriger Hamburger, „genau darum will ich doch einen Platz auf der Welt haben, wo ich als Deutscher kein Ausländer bin.“

.

Der Satz dieses 16-jährigen (!!!!) Hamburgers stammt aus einer Spiegel Ausgabe vor 22 Jahren.

Man erkennt also, daß vor 22 Jahren ein 16-jähriger Hauptschüler über mehr Intelligenz verfügte, als heutzutage ein Medizinstudent mit Einser-Abi, der mit der „Alle Menschen sind gleich“-Argumentation eine Siedlungspolitik im eigenen Land propagiert, die das eigene Volk in weniger als einer Generation zur Minderheit machen wird und somit aktiver Komplize eines Völkermordes nach UN-Definition ist.

Wie hat sich eigentlich die Situation in Hamburg weiter entwickelt, möchte man fragen?

Die fetten deutschen CDU-Schweine an den Stammtischen labern ja immer viel, von wegen: „Wir Deutschen können ja viel ertragen, aber irgendwann knallts!“

Wenn also die Situation bereits vor 22 Jahren so offensichtlich war, würde man ja erwarten, daß die tapferen, heldenhaften, freiheitsliebenden Deutschen die Entwicklung umgekehrt hätten.

Hier ein Zitat aus einem aktuellen Artikel der Hamburger Morgenpost:

[…] Die wenigsten Hamburger findet man in den Stadtteilen Steinwerder (19 Prozent), in Hammerbrook (20 Prozent) sowie in St. Georg (26 Prozent). 

.

Was also ist in den letzten 22 Jahren wirklich in Hamburg passiert?

Ganz einfach: die großmäuligen fetten deutschen Schwätzer, die vom „großen Knall“ laberten, haben ihren Schwanz eingezogen und sind einfach abgehauen.

Kein Kampf.

Kein Knall.

Kein „Bürgerkrieg“.

Kein Aufstand.

Gar nichts.

Noch nicht mal eine winzig kleine Mini-Demonstration („Macht man nicht!“)

Das ist die Wahrheit und im Grunde weiß jeder, daß es hier weder einen „Bürgerkrieg“, noch irgendeinen „Knall“ geben wird.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Antworten zu Kurz und gut

  1. nichtwichtig schreibt:

    In dem Artikel der Morgenpost wird jeder als „nicht Hamburger“ definiert, der entweder aus einem anderen Bundesland oder aus dem Ausland kommt. Bringt dich bei deiner (richtigen) Argumentation hier nicht weiter, da die Fakten fehlen.

  2. ki11erbee schreibt:

    @nichtwichtig

    Hast Recht, so prickelnd ist der Artikel nicht. Die Unterscheidung der Zeitung nach Geburtsort ist völlig verschleiernd und bringt einen kein Stück weiter.

    Wenn also ein libanesisches Paar in Hamburg ein libanesisches Kind zur Welt bringt, würde es in dieser Statistik als „echter Hamburger“ gezählt.

    Man muss nach Ethnien unterscheiden, nicht nach Geburtsort!

    Wenn eine Katze im Schweinestall geboren wird, bleibt sie ja trotzdem Katze.

    Am besten ist wohl die Karte, die zeigt, daß in Hamburg über 40% der unter 10-jährigen nichtdeutscher Herkunft sind.
    Und das war 2009.

    Glaube kaum, daß sich das Verhältnis zugunsten der Deutschen verschoben hat…

  3. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Wir haben im Kölner Zoo übrigens ein Paar kölsche Elefanten …

  4. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  5. Moskito schreibt:

    Hat dies auf DDT – Der Dorf Trottel rebloggt.

  6. Gansler schreibt:

    Echte Hamburger Jungs sehen so aus:

  7. catchet schreibt:

    @deutschnationales_feigenblatt

    Die Elefanten muß Hannibal vergessen haben, als er Richtung Rom marschierte.

  8. catchet schreibt:

    vor 40 oder 50 jahren hatte nicht jeder ein telefon.
    man ging zur telefonzelle und wenn man eine nummer nicht wusste, dann schlug man in der telefonzelle im telefonbuch nach.
    das telefonbuch war natürlich sauber und unversehrt.
    denn man wollte ja, dass der nachfolgende nutzer auch das telefon benutzen konnte.
    nicht eine seite fehlte.
    man legte viel wert auf ordnung und korrektheit.
    eine tugend.

    auch heute legt man immer noch viel wert auf ordnung.
    niemals würde man auf die idee kommen gegen die gesetze zu verstoßen.
    selbst wenn diese gesetze unrecht sind.
    gesetz ist gesetz,. so wird gedacht.
    ein fehler.

    die einzigen, die gegen das gesetz verstoßen sind die sogenennten „linken“
    die hauen regelmäßig der scheiß polente aufs maul, zünden autos an, besetzen häuser und machen auf demos ordentlich krawall.

    es ist natürlich schön, dass es kräfte gibt die sich noch zur wehr setzen.
    doch leider sind diese kräfte keine kräfte, die für deutschland arbeiten, sondern diese kräfte setzen all ihre energie ein um deutschland zu zerstören.
    weshalb sie auch von der politik, justiz usw. unterstützt werden.

    gestern habe ich auf pi gelesen, dass in berlin das auto von irgend einen spd heini angezündet wurde. einer seiner parteikollegen sprach von sa methoden.
    ob der parteikollege auch von sa-methoden gesprochen hätte, wenn das auto von einen npd mann abgefackelt worden wäre?
    sicher nicht. dann wäre es widerstand gewesen und man hätte sich vor lachen auf die schenkel geklopft.

  9. catchet schreibt:

    vielleicht kennen noch einige hier die filme „ein herz und eine seele“ mit ekel alfred. könnt ihr euch vorstellen, dass man so eine sendung heute drehen würde?
    ich nicht. die produzenten, die drehbuchautoren und die schauspieler würde man einsperren.
    in meiner jugend konnte man mehr sagen als heute.

    auch habe ich vor 40 jahren manchmal das mad-magazin gelesen.
    völlig politisch unkorrekt würde man heute sagen.
    humor darf alles. humor kennt keine grenzen. humor überspitzt
    einer meiner enkel hat vor einigen monaten mal das neue mad magazin mitgebracht.
    ich habe mal reingeblättert.
    vollig angepasst, total politisch korrekt…völlig humorlos.

    erzählt heute mal einen schottenwitz und ihr werden als nazis und rassisten bezeichnet.

    der jung callum mcdouglas kommt atemlos noch hause.
    „papi ich habe ein pfund gespart.“
    „toll, wie hast du das gemacht mein sohn? will der vater wissen.
    „ich habe das geld für den bus gespart indem ich hinter dem bus hinterher gelaufen bin.“
    „hornochse!“ schimpft der vater. „wärst du hinter einem taxi hinterher gelaufen hässtest du drei pfund gespart“

  10. Gast schreibt:

    Es ist das Thema und vieles anderes.
    Aber bringt es was das 1000ste Blog zu machen? Nein!
    Die Wahl geht wieder an die 3 Einheitsparteien.
    Die MSM werden nicht unterstützen.
    Also müßt Ihr aktiv werden. Sprecht mit Verwandten, Bekannten, Freunden.
    Wer z.B. Volkabstimmung auf Bundesebene will, darf nicht die Einheitsparteien wählen.
    Wo ist die subversive (gewaltlose) Arbeit?
    Und irgendwann (recht schnell) bleibt keine Zeit mehr.
    Habt ihr daran gedacht, das die Leute die von Mißständen profitieren, sicher niemals die Hand beißen, die sie ernährt? Betrifft aber auch direkt Angestellte und Beamte, die ihren Staus Quo erhalten wollen. Dazu andere Wahlberechtigte.
    Die Themen sind bei vielen ähnlich gelagert – Gender-Nato-EU-Ideologie usw.
    Bei dem Fall Ukraine sieht man in den Kommentaren: sehr sehr viele Kontra-Mainstream.
    Ach, man ist nicht alleine? Nein sowas!
    Wie kommen dann die Wahlergebnisse, so wie sind zustande?
    Sorry und Frankreich (ja, die haben mit ihren Sozis direkt zu kämpfen), die sind teilweise wesentlich kreativer (Cartoons z.B) als die Deutschen, wo tw. nur (sicher richtiges) BlaBla kommt.
    Die Grünen haben ein Plakat zur Ukraine und Wagenknecht z.B. gemacht – unterirdisch. Wo bleibt die Reaktion? Nichts. Aber das Thema gerade die Haltung von Grün zur Ukraine (NATO/EU) lädt doch zur Kreativität ein.

  11. Schneider schreibt:

    Das sich nichts aendern wird, faellt mir immer wieder auf wenn ich Rio Reiser hoere….

  12. Mitleser schreibt:

    @ Gansler

    Hammer Bild!

    Du siehst, die Parteien lügen nicht. Sie zeigen sogar auf Wahlplakaten, wie sie sich dieses Land wünschen.
    Auch die Wähler wissen das und ihnen gefällts ganz offensichtlich bzw. sie sind damit einverstanden.

  13. Kartoffel schreibt:

    Im NSU-Prozess am Oberlandesgericht München hat am Donnerstag der Zeuge André K. einen makaberen Kommentar zu einer der härtesten Parolen der rechtsextremen Szene abgegeben. Ohne Empörung zu ernten. Als eine Nebenklage-Anwältin dem Mann die Parole vorhielt, „die Errichtung einer multikulturellen Gesellschaft ist eines der größten Verbrechen, was an der Menschheit verübt wurde und wird“, sagte André K. lakonisch, „die Frage ist, was daran falsch ist“.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/nsu-prozess-tag-96-rigorose-sitzungsgewalt-oder-blosse-lethargie/9644666.html

    Mich wundert nur, das Götzel nicht ausgerastet ist…

  14. Vater Seidenzopf schreibt:

    @Kartoffel
    Was’n das fuer’n hysterisches Blatt?
    „Makaber“, „zynisch [im Artikel]“, „eine der HAERTESTEN Parolen“ und dann solche Zitate.
    Man koennte meinen, der Fetzen hat einen Erziehungsauftrag. :mrgreen:

  15. nichtwichtig schreibt:

    Viel interessanter finde ich sein folgendes Zitat:

    „Wenn die etwas verändern wollten, was ja laut dem angeblichen Bekennervideo der Fall war, dann erschieße ich doch keine unschuldigen Gemüsehändler. Dann hätten sie sich eher Presseleute, Staatsanwälte, Richter und Politiker vornehmen müssen.“

    Da hat er wohl recht, der böse Nazi.

  16. Gismor schreibt:

    Grandiose Rede!!!!!
    (die nächste Verschwörungstheorie entpuppt sich als Verschwörungspraxis heraus.
    EUROPÄER WERDEN WEGGEZÜCHTET!
    MEP Nick Griffin spricht im Europa-Parlament über den gezielt herbeigeführten Genozid an den Europäern:

  17. ki11erbee schreibt:

    @gismor

    Es ist korrekt, daß die Ansiedlung von Ausländern dazu dient, die einheimischen Europäer zu verdrängen und sie mittelfristig zur Minderheit zu machen.

    Aber es gibt keine „Züchtungsprogramme“. Jeder Mann und jede Frau hat die freie Wahl, mit wem er/sie sich vermehren möchte.

  18. unbekannt schreibt:

    in deutschland knallt es nur wenn die brauereien geschlossen werden

  19. ki11erbee schreibt:

    @unbekannt

    Oder wenn die Bundesliga verboten wird.

  20. Nasenbär schreibt:

    Holländer dürfen nicht mehr sagen, daß sie WENIGER Marokkaner in ihrem Land haben möchten:

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id-68588660/-wollt-ihr-mehr-oder-weniger-marokkaner

    (Kommentarfunktion gesperrt, da die Leute nicht „das Richtige“ sagen!)

    Die Hetz-Medien der Globalfaschisten (zu denen auch die Telekom gehört) vergleichen diese Frage mit Goebbels‘ Sportpalast-Rede vom „totalen Krieg“. Ja, das ist es auch: ein TOTALER KRIEG, der hier gegen die europäische Ur-Bevölkerung geführt wird! Wäre so etwas z. B. im Kongo oder in Japan möglich, daß man die dort lebende Bevölkerung mit solchen Methoden mundtot machen könnte? Ich glaube, niemand würde sich dort den Mund verbieten lassen, wenn irgendein Parteibonze eine „Willkommenskultur“ für mehr Deutsche oder Holländer im Kongo verlangen würde! Der würde an der nächsten Straßenecke an einer Laterne baumeln! Da wir hier aber bereits in einem absoluten Irrenhaus leben, machen die irre gemachten Jugendlichen den Mund nur noch für ihre eigene Abschaffung auf, wie obiges Bild drastisch darstellt! Pervers!

  21. frundsberg schreibt:

    @Gast

    Meinst du die Quenelle – das ‚Anti-System‘-Zeichen, das sie in Frankreich nun unter Strafe stellen?

  22. Mitleser schreibt:

    @ KB
    „Oder wenn die Bundesliga verboten wird“

    Stimmt haargenau! Hier ein prima Beispiel wo die Prioritäten der Menschen liegen.
    F-F-F-F

    Das hier ist nicht so wichtig ->
    Stadt Duisburg baut in jedem Bezirk ein neues Asylbewerberheim
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/stadt-duisburg-baut-in-jedem-bezirk-ein-neues-asylbewerberheim-id8572983.html

    Das hier dagegen schon ->
    3500 MSV-Fans schließen Menschenkette
    http://www.rp-online.de/sport/fussball/msv/3500-msv-fans-schliessen-menschenkette-aid-1.3453791

  23. smnt schreibt:

    @catchet
    Ja, Super, ein Herz und eine Seele, die Schauspieler sind mittlerweile
    glaube ich alle schon von uns gegangen.
    Wahrscheinlich aus Gram über die Verhältnisse.*
    Obwohl ab und zu Wiederholungen laufen, ist die Sendung heute undenkbar.
    Bei mad war meine Lieblingsserie Spion gegen Spion ,
    der eine schwarz, der andere weiß. Mord und Totschlag.(Zur Zeit des „kalten Krieges „Teil I) Ginge heute natürlich auch gar nicht mehr.

  24. smnt schreibt:

    *Die Verhältnisse
    –gute Diktatur—
    Die Welt 21.03.14
    „Integrationsminister fordern mehr Anerkennung für Zuwanderer

    „In Deutschland darf sich niemand fremd fühlen“, sagte der Gastgeber der
    Integrationsministerkonferenz,
    Sachsen-Anhalts Sozialminister
    Norbert Bischoff (SPD).
    „Vielfalt ist als Bereicherung anzuerkennen, sodass sich ein Zusammengehörigkeitsgefühl entwickeln kann.“

    –schlechte Diktatur–
    Die Welt 21.03.14
    „Saudi-Arabien
    Hunderttausende Gastarbeiter abgeschoben
    Saudi-Arabien hat in den vergangenen Monaten eigenen Angaben zufolge
    370.000 ausländische Arbeiter abgeschoben.
    Diese Migranten hätten sich illegal im Land aufgehalten
    und die Arbeitsgesetze verletzt, erklärte das Innenministerium.
    Weitere 18.000 ausländische Arbeiter
    warteten noch
    in Gefängnislagern
    auf ihre Abschiebung.
    Saudi-Arabien erklärte,
    so würden der eigenen Bevölkerung
    Chancen auf Jobs eröffnet.
    In Saudi-Arabien leben 9 Millionen ausländische Arbeiter.“

    Kann sein das ich jetzt mit gut/schlecht durcheinander gekommen bin.

  25. catchet schreibt:

    @smnt

    Ich mochte Don Martin sehr gerne.
    http://www.supernature-forum.de/comedy-and-spiele/28440-neulich-um-kurz-vor-3-a.html

    Heute undenkabr solcher Humor.

  26. Onkel Peter schreibt:

    „Ein Herz und eine Seele“. Kleiner Tipp bitte bei google suchen:

    Ein-Herz-und-eine-Seele-online-serie-3227966.html

  27. catchet schreibt:

    @Onkel Peter

    Danke für den Tipp.
    😉

  28. Onkel Peter schreibt:

    @catchet:

    Gern geschehen. Ich weiß nicht wie lang es her ist seid Du die Serie zum letzten Mal gesehen hast. Vielleicht kommst Du beim Betrachten heute teilweise zu anderen Schlüssen als damals. Mir geht es jedenfalls oft so. Z.B. wenn ich mir heute die Serie „Time Tunnel“ anschaue kann ich darüber nur den Kopf schütteln.

  29. smnt schreibt:

    @catchet
    Danke, da hast Du ja ein Super-Teil ausgesucht. Brüll !!!
    Ja im Prinzip war das komplette mad, mad.
    Und die U-Comix mit u.a. den unvergessenen Freak Brothers
    nicht zu vergessen.
    http://www.donmartinwebsite.com/

  30. L. schreibt:

    BERLIN. Bundespräsident Joachim Gauck hat die Deutschen ermahnt, Einwanderer als Bereicherung wahrzunehmen. „Wir lernen noch, eine vielfältige Gesellschaft zu sein“, sagte Gauck am Mittwoch bei einem Besuch im Berliner Stadtteil Wedding. „Wir nehmen Zuzug als Gewinn wahr.“

    „Idiotisch“ seien dagegen Menschen, die „alte Konzepte von Nationalismus zu neuem Leben erwecken wollen“. Was Deutschland nicht brauche, sei eine „ethnisch reine Gesellschaft“.

    http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/gauck-deutsche-sollen-einwanderung-als-gewinn-wahrnehmen/

    http://www.sueddeutsche.de/politik/zwei-jahre-joachim-gauck-der-richtige-praesident-1.1915362

    Da fällt einem nichts mehr ein..

  31. L. schreibt:

    Der Süddeutsche-Artikel:

    „Joachim Gauck ist eine Zumutung für viele Deutsche. Er fordert die Bürger und den Staat auf, Verantwortung zu übernehmen. Genau deshalb ist er ein Glücksfall im höchsten Staatsamt. “

    „Gerade etwa von Linken, die glauben, mehr Geld für Hartz-IV-Empfänger sei immer die beste Lösung. Gauck ist nicht gegen den Sozialstaat. Er hat nur etwas dagegen, wenn der Sozialstaat als eine Art Bank gesehen wird, der nichts weiter geschuldet wird“

    Aber zwanghaft Geld für endlos Siedler ist immer da….

    Unglaublich, der Typ ist die reinste Provokation.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s