Zahltag, liebe Ukrainer!

.

Ukraine Verteidigung

.

Die Idioten auf dem Maidan Platz, die die USA für 20$ am Tag gekauft hat, werden also schon bald die Früchte ihres Tuns ernten.

Sie wollten in die EU, nun bekommen sie EU.

Volles Programm.

Arbeitslose, Kranke, Alte werden die Leidtragenden sein, wie immer im Kapitalismus.

Hatten diese Narren geglaubt, die USA unterstützen die Demonstranten aus purer Nächstenliebe mit 5 Milliarden Dollars?

LOL!

Jeder ist seines Glückes Schmied.

Viel Spaß in der EU, wo ihr an Hunger krepieren werdet, obwohl die Früchte auf den Feldern eures fruchtbaren Landes verfaulen.

Viel Spaß mit den Schlägertrupps, die eure Kinder in Folterkeller verschleppen  und ihnen den Kopf abschneiden.

Viel Spaß, wenn die NATO in eurem Land einen FalseFlag-Anschlag verübt, um einen Krieg mit Russland zu beginnen.

Wie kann man nur so dumm sein?

Und alles wegen lächerlicher 20$ am Tag….

.

LG, killerbee

.

PS

Was glaubt ihr, warum werden die Ukrainer wohl dazu aufgefordert, ihre Waffen abzugeben?

Würdet ihr eure Waffe an die neue „Regierung“ abgeben, wenn ihr ein Ukrainer wäret?

Wenn die Russen angeblich die bösen Aggressoren sind und nur Schlechtes im Schilde führen, warum verbieten die Russen den Leuten auf der Krim nicht ihre Waffen?

Übrigens durfte im 3. Reich, während der schlimmen Hitler-Diktatur, jeder Deutsche ganz legal eine Waffe besitzen.

Komisch, nicht wahr?

In den „freiheitlichen Demokratien“ der Neuzeit werden die Menschen entwaffnet, in den furchtbaren Diktaturen konnten sie sich bewaffnen.

Irgendwas stimmt da wohl nicht…

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Zahltag, liebe Ukrainer!

  1. Arcturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  2. Antisystemsklave schreibt:

    Immer das gleiche Schema: Zuerst eine Regierung niederputschen, Unruhe stiften und mit Waffen Geld verdienen. Somit ist der Plan der USA-EU aufgegangen. Der nächste Versuch wird wieder Syrien treffen bis dieses Schema durchgezogen ist.

  3. Anonymous schreibt:

    Ich hab es auch schon betont, wo noch die Maidan-Schose lief: kein Mitleid. Jeder mit Hirn für 5 Cent musste sehen, wohin die Reise führt. Weg von Russland? Viel Spaß im Raubtierkapitalismus.

  4. Sachse schreibt:

    708 Mio ist ein Fliegenschiß. 60-200 Panzer ohne Munition. 17000 cal. .50 Gewehre mit jeweils 5000 Schuß SLAP. 3500 cal. .50 MG mit jeweils 10000 Schuß.

    Da soll keine Frontmacht aufgebaut werden, sondern allenfalls Kanonenfutter.

    So wie sich das anläßt, wurde wohl zur Subventionierung eines Rüstungskonzernes mal eben ein Land geputscht.

  5. emu schreibt:

    Das mit dem Waffenbesitz in den Jahren 33-45 stimmt. Mein Grossvater
    hat mir das selber erzählt und mir ein Buch von damals in die Hand gegeben,
    da steht das sogar drin. Das Erste was die „Befreier“ immer tun, ist das „befreite Volk“ zu entwaffnen..

  6. emu schreibt:

    Aproposs „Neues Regime“…Die Partisanen im Baltikum und Polen kämpften
    erst mit sowjetischer Unterstützung gegen die Wehrmacht, um nachher festzustellen, dass Stalin sie nur als „williges Kanonenfutter“ missbraucht
    hatte (macht der Ami heute noch).Thema „Waldbrüder“.

  7. nichtwichtig schreibt:

    http://www.welt.de/vermischtes/article125906496/Roettgen-kontert-den-russischen-Chefredakteur-perfekt-aus.html

    Jeden Tag ein bisschen dreister. Jetzt werden schon absolut bescheuerte Antworten von CDU-Heinis als „perfekter Konter“ schöngeschrieben.

  8. smnt schreibt:

    Was ist denn eigentlich mit Dr. Milchschnitte,
    da hört/sieht man ja gar nichts mehr von ? War ja nicht der US-Wunschkandidat, aber vielleicht wird der uns ja jetzt als Drahtzieher der
    Scharfschützen präsentiert, da wird angeblich jetzt ermittelt…

  9. Nasenbär schreibt:

    Ja, die „freiheitlichen Demokratien“ der Angelsachsen sind eben perfektere Diktaturen! Hier regiert der Teufel: das große GELD, und der Mensch wird zu einem Stück Fleisch, das man wegwerfen kann, nachdem man die besten Teile ausgewaidet hat:

    „Ich bin Steuererklärung,
    also bin ich“ –

    das ist die neue Definition des Menschen, die in diesem Irrenhaus Deutsch-Bananistan bereits angewandt wird:

    http://ef-magazin.de/2014/0318/5074-uli-hoeness-du-bist-steuererklärung

    Kein Zweifel, daß die Ukraine durch EU-Beitritt folgen wird: Das Monster Merkel kann ruhig weiterregieren – die Schreiberlinge vom „Speichel“ und von der Zionisten-Presse „Welt“ geben die Tagesbefehle für das von ihr geleitete Groß-KZ „BRD“, da darf sogar mal ein vor kurzem degradierter Unter-Kapo namens Röttgen hetzen und bellen, wenn ihn sein Frauchen von der Leine läßt!

  10. Anonymous schreibt:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article125911597/Auch-Japan-verhaengt-Sanktionen-gegen-Russland.html

    Jetzt machen sich auch die Japaner zu Komplizen von Halsabschneidern und Terroristen. Der Druck Washingtons muss enorm sein, denn was interessiert den Japaner bitteschön die Krim?

  11. smnt schreibt:

    Läuft alles auf die Mega-Bankrotterklärung des Systems hinaus.
    Hängt das Ganze mit der Phantasie-Börse zusammen ?
    Draußen steht was mit Demokratie drauf,
    drinnen ist Faschismus,
    kann mir nicht vorstellen ,daß das den Schreiberlingen der MSM
    noch behagt, was für eine gequirlte Kacke sie zu präsentieren,
    „gezwungen“ werden ? Aber vielleicht ist es auch einfach angenehm
    einfach Texte des Wahrheitsministeriums „weiterzuverarbeiten“,
    und einen easy Tag zu haben, hey ?
    Aber mal ehrlich um Propagandatexte mit Autorennamen zu versehen
    braucht man doch keine „realen Angestellten“ mehr,
    kleiner Typ für die Eskimos.

  12. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  13. Untersberger schreibt:

    OT, aber bemerkenswert wie weit die Degeneration fortgeschritten ist:

    Da verschwindet ein Migrantenkind, und fast ausnahmslos autochthone Deutsche suchen nach ihm bzw. organisieren Suchaktionen, halten sogar Autos an, Lichterketten und Gebete inklusive!

    Man stelle sich vor, ein deutsches Kind würde verschwinden, keine Facebookseite, keine Suchaktionen und erst recht keine Migranten die beim Suchen helfen.

    Gott sei Dank verschwindet dieses Idiotenvolk ja bald.

  14. ki11erbee schreibt:

    @Untersberger

    Was soll schlimm daran sein, wenn Deutsche ein verschwundenes Kind suchen? Ist doch egal, ob es deutsch oder ausländisch ist.

    Das schlimme wäre höchstens, wenn sie sich für ein deutsches Kind weniger engagieren würden.

  15. catchet schreibt:

    @Untersberger

    Doch. Auch ein deutsches Kind würde intensiv gesucht werden. Z.B. im Fall Mirco wurde sehr intensiv gesucht.
    Bei Verbrechen an Kindern werden die Deutschen Gott sei dank -noch- hellwach.
    So hat eine ätere Dame einen Perversen in Duisburg davon abgehalten sich an einer 12jährigen zu vergehen.
    Viele Deutsche mögen vielleicht keine Kinder, denn sie denken vielleicht : „Kinder sind laut, sie stinken, sind immer schutzig“, aber bei Verbrechen gegen Kinder, sind auch solche Leute sehr erschüttert.

  16. tomcatk schreibt:

    @ catchet:

    Nicht wirklich, als Kind lebt es sich äußerst gefährlich hier in D.! Jedes Jahr werden 110.000 von ihnen umgebracht und es interessiert quasi niemanden. Ich werde mir am Samstag mind. 3 Std. dieses „Nazis raus“ Gebrüll anhören müßen weil ich für die Kinder auf die Strasse gehe. Dieses „Volk“ hat fertig!

    Aus Erfahrung wird uns die Polizei in Teilen wieder diesem Mob ausliefern. Da werden sie uns wieder sagen: „Da können wir leider auch nichts machen“

    Solidarität? Schutz vor Gewallt? Durchsetzung von Recht? ……… die Polizei ist eine Farce!

    Wer Lust hat: Samstag, den 22. März um 14 Uhr am Ägidii-Kirchplatz in Münster/Westf.

  17. tomcatk schreibt:

    P.S. Da kann man auch meinen Avatar kennen lerne, Sie ist auch mit dabei. 😉

  18. catchet schreibt:

    @tomcatk

    Sex aber keine Kinder.
    Sex aber keine Liebe
    Fressen aber bitte nicht dick werden.
    Saufen aber Autofahren
    Geld aber nicht arbeiten.
    Alle unsere Taten haben Konsequenzen. Sie erfordern Verantwortung.
    Verantwortung die aber niemand mehr übernehmen will.
    „Ich will frei sein. Ich will Spaß haben.“
    Freiheit ist ds höchste Gut, welches ein Mensch besitzen kann.
    Die Freiheit kann man aber auch mit Füßen treten. Man kann sie vergewaltigen und mit ihr den Boden aufwischen.

    So ähnlich ticken die Leute heute.
    Ich bin nun mal ein älteres Modell. Ich habe nocht „klassische“ Vorstellungen, über die man heute lächeln würde.
    Sex ohne Liebe wäre für mich immer unmöglich gewesen.
    Und man hat früher lange angehalten um die Hand der Angebeteten.
    Ich habe 3 Jahre um die Hand meiner Frau angehalten.
    Man lernte sich erst einmal richtig kennen, bevor es ab ins Bett ging.
    Eine Ehe war eine Lebensentscheidung.

    Heute tickt die Uhr rückwärts.
    Man geht erst ins Bett, dann heiratet man und dann lernt man sich kennen….was dazu führt, dass man sich im Grunde genommen gar nicht leiden kann. Also lässt man sich wieder scheiden
    Ein irrsinn. Völliger Blödsinn.

    „Mein Körper gehört mir.“ Dieser Spruch hat sich etabliert. Das was ich da in MEINEM Körper umbringe, ist doch gar kein Mensch. So wird gedacht.
    Ich kann nur mit dem Kopf schütteln.
    ABER jemand, der eine tödliche Erkrankung hat, der Tag und Nacht trotz Morphium vor Schmerzen schreit, dem wird die Sterbehilfe verweigert.ich habe mal hier einen solchen Fall geschildert über einen Mann, der lebenig verfault ist, Der Mann konnte nicht mehr. Er war mitte 40 und hatte ein starkes Herz.
    Deshalb hat sein furchtbares Leiden viele Wochen gedauert.
    Ab Bauchnabel abwärts war der später nur noch grünes verfaultes stinkendes Fleisch. Das kann sich niemand vorstellen.
    Ich stand mal im Zimmer und habe ernsthaft überlegt ob ich nicht die Morphiumpumpe ein wenig schneller stellen soll, damit er für immer erlöst ist.
    Nicht weil ich ein Mörder bin, sondern weil es mir das Herz zerrissen hat, wie der Mann leiden musste und ich nichts tun konnte.

    ich habe es nicht gemacht, weil ich angst hatte, dass man mich wegen Tötung eines Menschen anklagt. So wie Prof. Julius Hacketal.
    Das ich es nicht machte, war eine falsche Entscheidung. Ich räume fast jede Woche von dem Mann und weine im Schlaf..
    Ich wünschte ich hätte den Mann erlöst.
    Meine Frau weckt mich dann.

    Ich bin in meiner Berufstätigkeit mit vielen Situationen konfrontiert worden.
    Wiederbelebungsmaßnahmen, arterielle Blutungen usw. In allen Situationen war ich Herr der Lage. Ruhig und überlegt.
    Aber einmal da war die Gynstation überbelegt. Also haben wir eine Gynpatientin aufgenommen. Eine Frau mit Schwangerschaftskomplikationen.
    Die Frau hat sich auf das Baby sehr gefreut.
    Es war gewünscht.
    Jetzt aber hatte sie Komplikationen und das Baby starb im Bauch.
    Die Frau war natürlich fertig mit der Welt.
    Sie bekam einen Wehentropf, sie ging auf das Klo und das Baby fiel tot ins Klo.
    Es muß so groß wie ein Hamster gewesen sein.
    Die Frau wußte jetzt keinen Rat und fragte eine Kollegin was sie jetzt machen sollte, und weißt Du was meine Kollegin antwortete?
    Sie sagte: „Ziehen Sie die Klospülung!“

    Ich weiß nicht wie man in solchen Fällen sich verhält. Bis heute nicht.
    Aber ein Fötus oder Embryo gehört doch nicht ins Klo und in die Kanalisation.

    „Nazis raus“ Wer sich für die Familie einsetzt. Wer sich für das Leben einsetzt, der gilt heute schon als Nazi.Was für eine kranke Welt.
    Stelle Dir mal heute einen Jesus vor. Geifernd würden sie vor Jesus stehen und Nazi rufen.
    Deshalb sollte er es sich gut überlegen, ob er noch einmal auf die Welt kommt.
    Mit offenen Armen wird er nicht empfangen werden.
    Wer sich für das Leben und die Familie einsetzt ist ein Nazi. Gut. Mit Freuden will ich auch ein Nazi sein.
    Sehr oft schon hat man mich Nazi genannt.
    Für mich ein Ehrentitel. Denn würden diese Gehirnamputierten mir plötzlich zustimmen, ja dann erst müsste ich mich schämen. Denn dann muß ich mit absoluter Sicherheit etwas Saudummes von mir gegeben haben, wenn diese Vollidioten mit mir einer Meinung sind.

    Dein Avatar ist total süß.Würde ich sehr gerne kennenlernen. Aber Julia meine Katzendame nicht. Die verfolgt immer alle Hunde egal welche Größe. Die hat ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein. Sie vermöbelt auch immer sehr gerne meinen Kater, obwohl der größer schwerer und stärker ist….Julia aber hat ein Kämpferherz.

    Ob ich am 22. wieder fit bin, weiß ich nicht.
    Eher nicht. Ich züchte gerade Zierfische…in meiner Lunge.
    Seit 3 Wochen habe ich mit der Luft zu kämpfen und man hat festgestellt, dass die Lunge voller Wasser ist.
    Mir geht es aber schon viel besser als vor 3 Wochen.Aber wenn es die Treppe hoch geht, dann bin ich erst einmal aus der Puste.
    Im Alter fängt der Spaß erst an.
    Beim nächsten Mal aber komme ich mit.
    Auch wenn die Aufregung sicher nichts mehr für einen alten Knacker ist.

  19. Tedd schreibt:

    @catchet

    Danke das du deine Lebensefahrung mit uns teilst.

  20. catchet schreibt:

    @Tedd

    Gerne. Als junger Mann habe ich sehr gerne mit älteren Menschen zusammengearbeitet. Von alten Menschen kann man unglaublich viel lernen, denn sie haben unheimlich viel gesehen und erlebt.
    Deshalb war der Opa früher das Familienoberhaupt. Er bestimmte, weil er die meiste Lebenserfahrung hatte.
    Heute aber dreht sich die Uhr von rechts nach links.
    Heute wollen die Küken selbst bestimmen(was ich ja auch nicht so falsch finde) und der Opa kommt in Altenheim, entmündigt, niemand da der ihm zuhört und wartet auf seinen Tod.
    Vielleicht kommt mal eins der Kinder vorbei und bringt zu Weihnachten eine Tafel Schokolade vom Aldi mit.
    Alte Leute brauchen Wärme, weil sie schon so ausgebrannt sind. Sie brauchen jemanden, der ihnen zuhört.

    Vor vielleicht über 40 Jahren kam ich aus der Krankenpflegeschule auf meine erste Station. Einer der Patienten war Zuckerkrank und blind.
    So wie ich es gelernt hatte, wollte ich einen Zuckertest aus dem Finger machen.
    Der alte Mann sagte zu mir: „Wollen Sie mir meine Augen zerstechen?“
    Natürlich. Seine Finger waren seine Augen. Die braucht er um sich zurecht zu finden.
    Das habe ich mein Leben lang nie vergessen und immer daran denken müssen.

    Ich habe mit alten Leuten gesprochen, die haben die ersten Flugzeuge gesehen, den alten Kaiser…das kann man sich gar nicht vorstellen.

  21. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    Meine Frau bediente vor ein paar Tagen am Tresen einen Ukrainer der öfter hier ist. Der sagte ihr,das diese Swoboda und Bandera Leute keine Unterstützung der Bevölkerung haben.Macht haben die nur weil die mit Waffengewalt die Ministerien gestürmt und besetzt haben. Im Prinzip seien diese Leute alles Verbrecher die sich jetzt austoben wollen.Aber Sie sind eigentlich eine kleine Minderheit,so klein,das die bisher bei Wahlen nie eine Rolle gespielt haben.Er sagte auch,das er jetzt Angst um sein Land habe,weil diese Leute völlig verrückt seien.

    (Meine Meinung-Das kann nicht lange gut gehen.Der Mann hat sicher recht.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s