Völkerrecht?

.

Maidan

.

Auf dem Eingangsbild seht ihr, wie die Leiche eines geköpften ukrainischen Polizisten abtransportiert wird.

Wäre er erschossen, erstochen oder totgeschlagen worden, so könnte man noch davon ausgehen, daß es einen Kampf zwischen ihm und seinen Gegnern gegeben hat, bei dem er dann unterlegen ist.

Nicht aber, wenn er geköpft wurde.

Niemand wird bei einem Kampf „aus Versehen“ geköpft!

Dies bedeutet, daß seine Feinde ihn gefangen und gefesselt haben müssen, um ihn anschließend in diesem wehrlosen Zustand zu enthaupten.

Selbst im Krieg, der ja eigentlich einen Zustand regulierten Massenmordes darstellt, würde ein solches Verhalten als Verbrechen gewertet werden und die Verantwortlichen dafür standrechtlich erschossen.

Und zwar mit Recht.

Nun haben wir jedoch offiziell keinen Krieg in der Ukraine, sondern die Leute, die wehrlosen Gefangenen den Kopf abschneiden (lassen), werden von Merkel, Obama, Hollande, etc. als „Verteidigungsminister“ oder „Ministerpräsident“ angesehen.

.

Wir leben in einer sehr schlimmen Zeit.

Und zwar deshalb, weil insbesondere der Westen sich nicht mal mehr im Geringsten an irgendwelche völkerrechtlichen Vereinbarungen hält.

Es herrscht die totale Willkür; man macht das, was man machen kann.

Und da es niemanden gibt, der einen daran hindert, ist man im Recht.

Gesetze dienen nur dazu, das eigene Handeln als „legal“ erscheinen zu lassen, während andererseits jede Maßnahme meines Gegners als „illegal“ verfolgt werden darf.

Ich darf alles machen und wer mich daran hindern will, ist ein Verbrecher,

so scheint das Dogma des 21. Jahrhunderts zu lauten.

.

obama7

.

Nichts macht diese Willkür deutlicher als die Zustände in der Ukraine. Russland wird als „Aggressor“ hingestellt, der ein Gebiet „annektiert“, obwohl die Leute dort sich mit riesengroßer Mehrheit dafür entschieden haben, sich unter russischen Schutz zu stellen. Kein einziger Schuss ist gefallen, es gibt meines Wissens keine Toten, keinen Terror und die russischen Soldaten werden tatsächlich als Befreier und Beschützer gesehen; so wie ich eigentlich auch einen Soldaten definiere: „Jemand, der zur Not mit Waffengewalt sein Volk vor einer fremden Aggression verteidigt“

Und dann haben wir andererseits die Verbrecherbande in Kiew: bezahlte Demonstranten, bezahlte Terroristen, enthauptete Polizisten, geheime Folterkeller und Parlamentarier, die zu ihrem Abstimmungsverhalten gezwungen werden.

Merkel stellt die absolute Speerspitze der aggressiven Rhetorik dar, man erkennt ihre ganze hässliche Bösartigkeit in Reinform, wenn man sich klarmacht, daß sie Teile der Mörderbande nach Deutschland einfliegen lässt, um sie in Krankenhäusern zu behandeln zu lassen und die Kopf-abschneidenden Putschisten als „Regierung“ tituliert.

Ich weiß nicht, wie ihr das seht, aber für mich stellt dieser Arseniy Yatsenyuk ganz klar das europäische Pendant zu Auguste Pinochet dar, der sich auch einfach mithilfe der USA hochgeputscht und sein Land/Volk dann ausverkauft hat, während er nach innen eine Terrordiktatur etablierte.

Wer also dachte, die komischen mittelamerikanischen Militärdiktaturen seien nicht sein Problem, der wird gerade eines besseren belehrt!

Wenn man etwas Böses zulässt, ist es nur eine Frage der Zeit, bis es bei einem selber ankommt.

Und im Zeitalter der „Globalisierung“ sind wir alle vernetzt; wer also denkt, Indien (Monsanto), Griechenland (Privatisierung), Syrien (Flüchtlinge) oder die Ukraine (Folterkeller und Enthauptungen) seien weit weg, der muss nur ein paar Jahre warten, dann sind sie bei ihm vor der Haustür!

.

mit Gewalt

.

Das Problem im Moment stellt also die absolute Willkürherrschaft dar; das Völkerrecht oder „Menschenrechte“ sind das Papier nicht wert, auf denen sie stehen.

Wie kann man diese Willkürherschaft des Westens brechen?

Schauen wir auch dazu in die Ukraine.

Wodurch hat sich die Krim dem Zugriff des Imperiums entziehen können?

Nur durch die Tatsache, daß Russland eine Atommacht ist und das Gebiet militärisch gesichert hat.

Hätte das Referendum ohne den Schutz Russlands stattgefunden, wäre rein gar nichts passiert; der Westen hätte es einfach nicht anerkannt.

.

Im Grunde nur die Bestätigung des Spruches:

„Das herrschende Recht ist das Recht des Herrschenden“ oder anders gesagt

„Man hat nur die Rechte, die man auch verteidigen kann“

Wenn also die Reichsdeppenfraktion mit ihren vergilbten Pergamenten von anno Schnee rumwedelt und die ganzen anderen Vollidioten in den Kommentarbereichen mit ihren bescheuerten Paragraphen ankommen, um irgendwelche Ansprüche herzuleiten, so stelle ich eine ganz einfache Frage:

„Was könnt ihr machen, wenn eure Gegner diese Rechte nicht anerkennen?“

Und die Antwort darauf lautet: „Nichts. Wir können gar nichts machen.“

Daraus folgt logisch: „Dann habt ihr auch keine Rechte.“

Die ganzen Spinner, die also ankommen mit „BRD-GmbH“ oder „Verfassung von 1848“ oder „Völkerrecht“ müssen einfach ausgelacht und ausgegrenzt werden.

Wer nicht verstanden hat, daß der gesamte US-beherrschte Raum einer absoluten Willkürherrschaft unterliegt, mit dem braucht man auch nicht mehr zu diskutieren; die stehlen einem nur Zeit mit ihrem sinnlosen Gelaber.

.

Da es in einer Willkürdiktatur formaljuristisch logischerweise keine Besserung der Zustände geben kann, lautet die Frage natürlich, wie man diesen unerträglichen Zustand verändern kann.

Die Antwort liefern uns die Medien.

24/7 lügen sie uns die Hucke voll, verdrehen Gut und Böse, machen aus Opfern Täter und umgekehrt.

Warum?

Wenn das Imperium so mächtig ist, warum dann überhaupt die ständige Propaganda?

Jemand, der wirklich mächtig ist, braucht doch auf die öffentliche Meinung keinen Wert zu legen, der macht es einfach trotzdem!

Offenbar geht es so aber nicht. Denn das „Imperium“, das sind letztlich wir.

Ohne uns können die gar nichts machen; wir backen ihr Brot, wir führen ihre Kriege, wir fliegen ihre Flugzeuge, wir fahren ihre Busse, wir heilen ihre Krankheiten, etc.

Die einzige Art des Kampfes sehe ich darin, selber anständig zu bleiben.

Böse Menschen können nur darum Böses schaffen, weil gewissenlose Menschen ihre Anordnungen befolgen.

Fehlen ihnen die Komplizen, sind sie machtlos, denn sie selber MACHEN ja überhaupt nichts!

Man muss eine Gegengesellschaft erschaffen, die lebenswert ist und in der wir nicht auf böse Menschen angewiesen sind.

.

nie wieder cdu

.

Ich glaube, die überwiegende Anzahl der Menschen ist von Natur aus gut, sie will ein glückliches Leben in Frieden und Gesundheit führen.

Die wirklich abgrundtief bösen Menschen wie Schäuble, Merkel, Jazenjuk, Nuland, Obama, etc. sind in der absoluten Minderheit.

Wenn wir uns weigern, deren Kriege zu führen, was sollen sie machen?

Sie können uns immer nur auffordern, etwas zu tun, aber es ist unsere Entscheidung, ob wir es tun wollen!

Schlau ist natürlich derjenige, der nicht erpressbar ist und darum Institutionen der BRD meidet, um nicht Befehle böser Menschen ausführen zu müssen.

Ohne uns sind die nichts.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Völkerrecht?

  1. -hausmichl- schreibt:

    Killerbiene,

    Du verwechselst den Soldaten mit dem Krieger. Der Krieger schützt das Eigene, sein Volk und wendet, wenn nötig, dafür auch Gewalt an. Der Soldat mag dasselbe auch tun, doch erst auf Befehl.
    Das mit den Eliten erinnert mich an die Legende von den Vampiren:
    Die können erst dann ins Haus herein, wenn man sie zuvor einlädt.

  2. ki11erbee schreibt:

    @hausmichl

    Ist Definitionssache. Krieger ist für mich nichts weiter, als eine Klasse bei Rollenspielen, die kann jeder so definieren, wie er lustig ist.

    Für mich gilt:

    Soldat = Schützt sein Volk mit Waffen

    Söldner = befolgt Befehle desjenigen, der ihn bezahlt

    .

    Was ich erzähle, ist keine Legende, sondern die Wahrheit.
    Ich habe Merkel noch nie live gesehen und ich habe noch nie davon gehört, daß sie etwas gemacht hat.

    Das Tun überlässt das Böse immer anderen. Ich habe auch noch nie gesehen, daß Moslems eine Moschee in Deutschland gebaut haben, das waren alles Deutsche.
    Wie kann man nun so verlogen sein, auf der einen Seite gegen Geld Moscheen zu bauen und andererseits dann darüber zu jammern, daß es so viele Moscheen hier gibt?

    Die Deutschen sind Huren, Verräter und Heuchler. Sie labern viel von ihren Werten, aber wenn man ihnen 100 €uro gibt, werfen sie alle Werte über Bord.
    Da sieht man dann, wieviel den Deutschen ihre Werte wirklich bedeuten: 100 €uro.
    Und die meisten sind noch billiger.

    .
    Es gibt eine Sache, bei der das Böse genial ist, nämlich die Aufgabenteilung.

    Die Leute, die wirklich böse sind, TUN überhaupt gar nichts.
    Die Leute, die das Böse tun, sind nicht wirklich böse.

  3. smnt schreibt:

    „Hätte das Referendum ohne den Schutz Russlands stattgefunden, wäre rein gar nichts passiert; der Westen hätte es einfach nicht anerkannt.“
    Tja, das wird jetzt natürlich u.a. wegen hü und hott auch nicht anerkannt.
    Den Russen kann man ja eh nicht trauen…
    Aber Spaß beiseite.
    „Ich glaube, die überwiegende Anzahl der Menschen ist von Natur aus gut, sie will ein glückliches Leben in Frieden und Gesundheit führen.“

    Mit dem Gut-Schlecht ist es m.M. nach nicht getan, ich glaube Beides ist in jedem Menschen vorhanden, und was da die Oberhand gewinnt hängt von vielen Dingen ab.
    Ich fand den von @Tedd verlinkten Artikel ,
    http://www.propagandafront.de/187070/gehirnforschung-80-der-menschen-konnen-besorgniserregende-meldungen-uberhaupt-nicht-verarbeiten.html
    sehr gut.
    Wahrscheinlich sind es sogar 90 % die einfach ihren Arbeits-Speicher
    falsch gefüllt haben. (Konditionierung/Medien)
    Von den verbliebenen 10 % mit größerem Arbeits-Speicher,
    lassen sich vielleicht die Hälfte zum Bösen/zur Macht verleiten
    um die 90 % an der Nase rumzuführen.
    Mit dem Arbeits-Speicher meine ich Kurz- und Langzeitgedächtnis,
    und den vorhersehbaren Erlebnisspielraum des Einzelnen.
    Witzigerweise wird ja von Feinden der Volksabstimmung immer angeführt,
    das Volk wüsste nicht Bescheid (von wem auch ?),
    wohl aber die da oben. Was ja völliger Quatsch ist,
    denn es ist ja in keinster Weise so das Politiker ihre Position aufgrund ihrer Qualifikation erlangen, was das ganze Partei(en)system in Frage stellt.
    Und die Leute die die eigentliche Politik in den Ministerien machen,
    die kennt keiner und die kann man auch nicht wählen.

  4. catchet schreibt:

    “Ich glaube, die überwiegende Anzahl der Menschen ist von Natur aus gut, sie will ein glückliches Leben in Frieden und Gesundheit führen.”

    Das glaube ich auch. Es gibt bedeutend mehr gute Menschen als böse Menschen. ABER von diesen glücklichen Menschen gibt es viele Leute

    -die nicht verstehen
    -die nicht verstehen wollen
    -die ihr glückliches Leben nicht unterbrechen wollen
    -die für Geld ihre Seele verkaufen
    -die die schrecklichsten Taten tun, weil es ihnen befohlen wurde
    -die die schrecklichsten Taten tun im Glaube, damit ein gutes Werk getan zu haben.
    -die die schrecklichsten Taten begehen, weil sie es für ihre Pflicht halten
    -die absolut passiv und uninteressiert sind
    -die keinerlei Verantwortung übernehmen wollen

    Manchmal, wenn ich mit Bekannten rede, dann beneide ich meine Bekannten für deren Unwissenheit. ???? Denn sie leben glücklicher.

    Da gibt es auf DVD den Film „Jakob der Lügner“.(Mir ist klar, dass es nur ein Film ist…entscheidend aber ist was man davon mitnimmt)
    Er handelt vom Ghetto in Warschau. Alle Gefangenen glauben, dass Jakob ein Radio hat. Und so erzählt Jakob immer irgendwelche Geschichten. Er erzählt zum Beispiel, dass die Rote Armee nur noch wenige Kilometer entfernt sei. Diese Geschichten sind allesamt Lügen aber sie geben den Leuten Hoffnung.
    Manchmal ist es vielleicht ein Segen mit Blinheit geschlagen zu sein. Die Lügerei zu glauben. Meine Bekannten leben glücklicher. Sie glauben, dass Merkel und Schäuble ihr bestes für die Deutschen geben. Die Russen sind böse. Die Amerikaner sind gut. Wie Kinder, die an Engel glauben, an den Weihnachtsmann, der über sie wacht und der einzigen Sinn seines Lebens darin besteht ihnen Geschenke zu machen.

    Ein Tier ahnt vielleicht nichts vom Tod. Wie glücklich. Es braucht nicht über den Tod nachzudenken. Es braucht nur zu leben.

    Aber ich sehe nun mal. Vielleicht ein Segen, vielleicht ein Fluch.
    Aber ich habe schon lange aufgegeben andere Leute sehend zu machen.
    Die Leute haben gesunde Augen.
    Ich kann nicht für diese Leute sehen.
    Ich kann die Richtung weisen aber sehen müssen sie selbst.
    VIELE aber sind so wie oben aufgelistet.
    Sie weigern sich die Augen zu öffnen.

    So was kann man tun? Man kann nur offenen Auges sehen und zusehen wie alles um uns zerfällt.

  5. ki11erbee schreibt:

    @smnt

    Ich meine, Russland hat ERST Fakten geschaffen und die Fakten danach legitimieren lassen.

    Hätte die Krim gesagt: „Wir machen erst einen Volksentscheid und warten dann darauf, daß UN/NATO/EU/USA uns erlauben, uns Russland anzugliedern“, wäre nichts passiert.

    Der wirklich gute Politiker schafft Fakten, während die Betrogenen noch labern.

    Und hier erkennt man was für fähige Politiker Deutschland hat. Während die meisten Deutschen noch über Moscheen und Kopftücher debattieren, hat die Siedlungspolitik des BRD-Regimes schon solche Ausmaße angenommen, daß die Deutschen in 20 Jahren die Minderheit sein werden.

    Die größte Dummheit der Menschen besteht darin, die jetzigen Politiker für „unfähig“ oder „naiv“ zu halten.

    Wenn 500 Politiker in der Lage sind, ein ganzes Volk binnen 30 Jahren durch Siedlungspolitik sein Land zu rauben, ohne daß es den geringsten Widerstand dagegen gibt, dann ist das die effizienteste Politik, die es jemals auf der Welt gegeben hat.

    Selbst die Juden haben länger gebraucht, um den Palis ihr Land zu stehlen und die leisten immerhin Widerstand.

    Aber ein Volk von einst 80 Millionen völlig widerstandslos abzuwickeln, das schaffen nur die besten der Besten.

  6. ki11erbee schreibt:

    @catchet

    Du hast mit allem Recht. Man kann nicht das Leben anderer leben, das ist auch nicht unsere Aufgabe.

    Man kann nur die Wahrheit sagen, auf sein Gewissen hören und selber anständig bleiben.

    Wir können nicht machen, daß andere uns glauben, das ist ihre Entscheidung.

    Es heißt ja: Wen die Götter strafen wollen, den schlagen sie mit Blindheit.

    Ist genau falsch.

    Es gibt keine größere Strafe, als selber sehen zu können, während man von Blinden umgeben ist.

  7. Heinrich schreibt:

    Zitat killerbee:

    Es heißt ja: Wen die Götter strafen wollen, den schlagen sie mit Blindheit.
    Ist genau falsch.
    Es gibt keine größere Strafe, als selber sehen zu können, während man von Blinden umgeben ist.

    Ich für meinen Teil verfluche den Tag, muss irgendwann 2006 oder 2007 gewesen sein, wo mir so langsam klar wurde, das einiges, nicht nur in diesem Land, nicht so ganz stimmt.

    Mit der Zeit, der immer stärker werdenden Nutzung von „alternativen“ Informationsquellen und den fortschreitenden Geschehnissen auf der Welt, hat sich mein Krankheitsbild dermassen verfestigt, das man für die Zukunft wahrscheinlich nur noch von einem irreversiblen, chronischen Verlauf ausgehen kann.

    Gott sei Dank, funktionieren aber noch alle Vital- und sonstigen Funktionen, so das ich wohl auch noch in mittelfristiger Zukunft keiner stationären Pflege bedarf.

    Vielleicht wäre es besser geblieben, ich wäre ein „Schlaf-Schaf“ geblieben.

    Kann jedenfalls nicht behaupten, das all die Leute mit den ich mehr oder weniger regelmäßig verkehre, einen sehr betrübten oder unglücklichen Eindruck machen, abgesehen von momentanen Alltagssorgen…

  8. wolf147 schreibt:

    @ Killerbee
    „Es gibt keine größere Strafe, als selber sehen zu können, während man von Blinden umgeben ist.“
    Leider sehr tragisch, ich vermute aus dem Grund hast du diesen Blog gestartet, damit du nicht mehr allein bist.
    Ich glaube nicht das die meisten Menschen gut sind. Ich glaube daran das jeder Mensch gleich viele Anteile Gut und Böse in sich trägt und er durch Gott ein Gewissen bekommen hat welches er, wenn er es nicht schon abgestellt hat ihn selbständig entscheiden läßt. Für die Reinheit seines Gewissens ist jeder Mensch für sich allein verantwortlich, man hat also immer eine Wahl. Die Wahl die Ereignisse um uns herum nicht sehen zu wollen gehört dazu, aber das hilft keinem und ob man so sein Gewissen rein halten kann entscheidet jeder für sich. Irgendwann wird man dafür Rechenschafft ablegen müssen wie das aussieht weiß ich leider nicht.

  9. Tedd schreibt:

    @killerbee

    Letzlich hast du recht, aber von „Reichsdeppen“ zu sprechen, kommt mir zu hart vor. Die Menschen suchen sich einen Halt, aber natürlich können sie die vielleicht noch gültigen Rechte nicht geltend machen.

    Wenn man von der Strukturierung der BRD weiß, hat man wesentlich mehr Spielraum bei seinem friedlichen Widerstand. Denn bspw. die GEZ ist keine Steuer, sondern auch nur ein Zahlungsangebot einer Firma.

    Natürlich muss man damit rechnen, das spätestens bei der Ablehnung der „Steuer“ an das Finanzamt, bei denen der Spaß aufhört.

    ——————————————————

    Beeindruckt bin ich persönlich von der Ex-RT Moderatorin Liz Wahl, die nach all den Jahren anscheindend immer noch dumm genug ist, nicht zu erkennen, wer in der Ukraine der Aggressor ist, oder gabs dafür Geld?

  10. ki11erbee schreibt:

    @Tedd

    Wie soll man jemanden nennen, der sein Haus auf Sand gebaut hat, wenn nicht einen „Deppen“?

    Vollidiot? Dummkopf?

  11. Heinrich schreibt:

    Zu der Reichsdeppen-Fraktion:

    natürlich können diese nichts bewegen oder gar durchsetzen.

    Aber sie können interessierten Menschen, ähnlich z.B. einem guten Buch oder Internetseite über historische Fragen, zeigen, wie sie von vorne bis hinten verarxxxt und belogen werden.
    Jetzt und auch in all den Jahren zuvor.

    Wenn ich z.B. eine interessante Quelle zum Versailler-Vertrag lese, ändert dies nichts an meiner persönlichen Situation heute.
    Hilft aber vielleicht dabei, die Vergangenheit und/oder Gegenwart besser zu verstehen.

    So etwa nach dem Motto:

    Der glücklichste Sklave bemerkt gar nicht, das er Sklave ist.

    Womit wir dann natürlich wieder bei Deinen „Blinden“ sind…

  12. Tedd schreibt:

    Naja, ob er ein Vollidiot ist zeigt sich, wenn er noch ein zweites Haus baut 🙂

  13. Grumbleduke schreibt:

    @Tedd

    zu Liz Wahl:
    Vor einigen Jahren hat sie – noch auf RT! – ein Interview mit Amber Lyon geführt.
    Amber war kurz zuvor als CNN Korrespondentin in Katar gegangen worden, weil ein sehr kritischer Bericht zu den Zuständen dort nicht gesendet werden sollte.
    Auf hartnäckige Nachfragen ihrerseits stellte sich heraus, daß CNN Geld von Katar bekommt, um dieses Wüsten-Nichts in einem guten Licht dastehen zu lassen… (Befasst Euch mal mit dem Begriff „native advertising“ – die Zukunft der MSM!)

    Zurück zum Interview auf RT:
    Lizzy war damals ganz empört und konnte es nicht fassen. Die übliche gefälschte, heuchlerische Miene aller Handpuppen.

    Flash Forward:

    Auf die Frage, ob Lizzy für CNN arbeiten würde, antwortete sie – ohne zu zögern – JA!
    MK Ultra at work…

    Auf Quellenangaben verzichte ich, wen der Bullshit interessiert wird es finden.

  14. nichtwichtig schreibt:

    http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2014/03/2014-03-17-krim-statement-sts.html

    Man kann gar nicht so viel fressen wie man kotzen will bei dieser Doppelmoral.

  15. Schneider schreibt:

    Ich will einfach nur noch zurueck in die Matrix

  16. Heinrich schreibt:

    Keine Angst killerbee, will jetzt hier keine Reichsdeppen-Propaganda oder gar Werbung machen, auch keine neue Diskussion eröffnen.

    Aber wenn jemand mal Langeweile hat, was zum lesen sucht und im Moment keinen guten Krimi zur Hand hat…

    Mich z.B. hat es eine Weile mal fasziniert.

    So Fragen, auf die man selbst gar nicht gekommen wäre, aber die kompetent beantwortet werden.

    Warum ist der deutsche Pass rot und nicht wie bei den meisten anderen souveränen Staaten blau?

    Was bedeutet die Staatsangehörigkeit „deutsch“ (Adjektiv)?
    In allen anderen Staatspässen stehen Substantive: USA, Rußland, Nigeria, China, Frankreich usw, usw…

    Was bedeuten die immer noch in Deutschalnd geltenden SHAEF-Gesetze, Besatzer-Recht nach dem II. Weltktieg?
    Die ruhen im Moment nämlich nur, werden seit Jahrzehnten nicht mehr angewendet, weil unser Land, wie aktuell in der Ukraine-Frage immer mit wohlgefälligem Verhalten glänzte, sind aber immer noch voll gültig.

    Vielleicht für Immobilienbesitzer interessant, die ein sauer abbezahltes Eigenheim bewohnen und schön sauber in Grundbuch eingetragen sind.
    Was der wohl, der eingetragene Name im Grundbuch, im Ernst- oder Krisenfall wert sein wird, wenn Deutschland vielleicht einmal nicht mehr durch allgemeines Wohlverhalten auffallen sollte?

    Naja, ich will Euch nicht die Spannung nehmen… 😉

  17. emu schreibt:

    Zu den Reichsdeppen…Es stimmt, was nützt es mir zu wissen, dass die
    Ostgebiete völkerrechtlich noch immer „deutsches Land“ sind, ich aber vor keinem Gericht meinen Rechtsanspruch geltend machen kann?
    Schon Mao sagte: „Die Macht kommt aus den Gewehrläufen“.

    Und solange die Mehrheit ihr vorgebliches Wissen aus den Systemmedien
    bezieht und auch noch glaubt, weiterhin jede abweichende Meinung mit
    Sanktionen und Ausgrenzung belohnt wird, solange wird sich auch nichts
    ändern.

  18. emu schreibt:

    Aber zur Eigenverantwortung möchte ich einen Kommentar eines Freundes
    (er ist Philosoph und Arzt) anfügen: “ Jeder Mensch hat grundsätzlich die
    freie Zugriffsmöglichkeit auf den eigenen Geist. Ich selber entscheide, ob
    ich mich in einer Situation nun so oder anders verhalte. Diese Entscheidung
    kann mir niemand abnehmen“.
    Oft genug muss man eben dann auch die Konsequenzen seiner Entscheidungen tragen, doch es stimmt, wenn allein 150.000 Leute
    konsequent „passiven Widerstand“ leisten würden, wäre dies bemerkbar.

  19. ki11erbee schreibt:

    @emu

    Bei openpetition gibt es eine Petition gegen die Sanktionen gegen Russland. 3266 Unterstützer im Moment.

    Warum nicht mehr?

    Die Deutschen gehen an Desinteresse und Egoismus kaputt, das ist meine Meinung.
    Dazu noch ein guter Schuss Ignoranz und fertig ist die widerlichste Mischung, die man sich vorstellen kann.

  20. emu schreibt:

    Als Empfehlung mein liebster Querdenker, ein sehr interessanter Ansatz.
    (ab Min. 33 bis Ende, Teil 2 die erste Minute)

  21. Anonymous schreibt:

    Allein beim Anblick der Bilder und Videos der glücklichen und fahnenschwenkenden (Krim-)Russen, merkt man doch wie erbärmlich und falsch das Leben heute in Deutschland ist. Und die Plastikmenschen hier halten sich auch noch für was besseres 😦

    Wie kann das eigentlich angehen, dass sich die Menschen der Krim geschlossen (96%) für Russland entscheiden und irgendwelche Plastikmenschen von Ganzweitweg etwas dagegen haben?

    Wer nimmt „den Westen“ eigentlich noch ernst, außer den ganzen Gestörten, die hier leben?

  22. MCExorzist schreibt:

    @ki11erbee

    Es gibt keine größere Strafe, als selber sehen zu können, während man von Blinden umgeben ist.

    Das ist mit Abstand die zutreffendste Situationsbeschreibung (nicht nur) außerhalb des Weltnetzes!

    Eine Frage: gibt es eine Quelle zu dem von Dir veröffentlichten Bildes des enthaupteten ukrainischen Polizisten?

    Wäre Dir sehr dankbar, Grüße MCE

  23. Grumbleduke schreibt:

    @ MCExorzist

    Ist aus diesem Video hier:

  24. MCExorzist schreibt:

    @Grumbleduke: Danke, nett von Dir!

  25. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    @ KB Eine Frage. Glaubst Du das Merkel und ihre Bande interessiert sich auch nur eine Sekunde für irgendwelche Petitionen ? Oder Volksabstimmungen?
    Was haben die ein Geschrei gemacht über die letzte Volksabstimmung in der Schweiz. Völker oder Volkeswille geht denen meilenweit am Arsch vorbei.
    Die wollen weiterhin ungestört ihren dunklen Agendas nachgehen,sonst nichts.

  26. nichtwichtig schreibt:

    Es wird immer absurder.

  27. Tedd schreibt:

    @nichtwichtig

    Ich hab denen meine Meinung schon in ihr „Kontaktformula“ geschrieben. So eine Beleidigung lasse ich (schon allein energetisch) nicht auf mir sitzen.
    Ändert nichts an deren Verhalten, aber man fühlt sich doch besser.

  28. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    @nichtwichtig:

    Diesem Konrad braucht man nicht mehr die Fresse zu polieren.
    Wie hier schon mal geschrieben sind schlechte Menschen häufig so hässlich dass sich jeglicher Kommentar dazu erübrigt!

  29. nichtwichtig schreibt:

    Putins Rede von heute zur Krim:

    http://www.chartophylakeion.de/blog/2014/03/18/putins-rede-zum-beitritt-der-krim/#.UyhX2fl5NWg

    Putin macht auf mich einfach einen hundertfach ehrlicheren Eindruck als die gesamte EUSA zusammen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s