Nachrichten aus 1. Hand

.

killerbee

.

Hier nur ein Link zum blog von „russian moscow lady“, die selber Verwandte in der Ukraine hat und darum direkt davon berichten kann, was dort gerade vorgeht.

Sehr viel zu lesen, darum am besten überfliegen.

Das Gesamtbild eines vom Westen finanzierten Putsches wird bestätigt, zusätzlich aber noch der Hinweis darauf, daß die russenfeindlichen „Neonazis“ (für mich sind es keine) in Kiew nach Belieben foltern und morden können.

Häuser, in denen Russen wohnen, werden von außen markiert.

Wer die wahre Vorgeschichte zum 2. Weltkrieg kennt, der ist entsetzt über so viele Parallelen; auf der Krim ist wirklich 1:1 die Situation von Danzig 1939 eingetreten!

Nur, daß es damals in Danzig noch eindeutiger war, denn dort waren 97% der Bevölkerung Deutsche, während auf der Krim zwar die Mehrheit russisch ist, aber eben nicht so ausgeprägt.

Ich habe darum auf dem verlinkten blog einen Kommentar eingestellt, der auf diese Parallelen hinweist und klarstellt, daß die derzeitigen Mörderbanden in der West-Ukraine mit den historischen Nationalsozialisten eigentlich gar nichts gemeinsam haben:

.

Im Bezug auf die Ereignisse in der Ukraine gehen wir beide völlig konform, nur geht es mir tierisch auf die Nerven, daß die kriminellen Mörderbanden in der Ukraine ständig als “Nazis” tituliert werden.

Definiert man “Nazis” korrekt als “nationale Sozialisten” und vergleicht sie mit den echten Nazis von 1933-1945, so gibt es keinerlei Gemeinsamkeiten:

Die Machtergreifung der echten Nazis war friedlich.
Die echten Nazis druckten ihr eigenes Geld und deckten es durch die vom Volk produzierten Waren; die brauchten keine Kredite von einer Weltbank.
Die echten Nazis traten aus dem englisch dominierten Völkerbund aus, während die Ukraine ja so schnell wie möglich in EU/NATO eintreten will.
Die echten Nazis führten keinen Angriffskrieg und respektierten die gültigen Regeln (Haager Landkriegsordnung, Genfer Konvention, etc.)
Die echten Nazis verbesserten die Lage für die Bevölkerung, schufen Arbeitsplätze und Wohlstand.

Es gibt viel eher andere Parallelen:

Danzig = Krim
Völkerbund = UN
russische Mehrheit auf der Krim = deutsche Mehrheit in Danzig
polnische Provokateure = ukrainische Provokateure
Hitler = Putin

Hitler marschierte in Danzig/Polen ein, um die Rechte der dort lebenden Deutschen zu schützen, genauso wie Putin jetzt auf der Krim ist, um die Rechte der dort lebenden Russen zu wahren.

Und ich hoffe du weißt, daß der deutsche Russlandfeldzug nur geführt wurde, um den Russen zuvorzukommen, die sich auf einen Überfall Deutschlands vorbereiteten?

Ebenso sollten die Gräueltaten der Roten Armee nicht vergessen werden (Nemmersdorf etc.); der Befehl zum Verbrennen von russischem Gebiet ging von Stalin aus. Welchen Sinn sollte es gemacht haben, daß die vorrückenden Deutschen Nahrungsmittel des Feindes vernichten, die sie selber brauchen konnten?
Und wenn Hitler “die Welt erobern wollte”, warum hatte er die Wehrmacht nicht besser vorbereitet?

Wie gesagt, ich stehe auf deiner Seite und das russische Volk von heute hat meine Sympathie.

Man muss aber der Wahrheit genüge tun und die Wahrheit ist, daß im 2. Weltkrieg nicht die Russen die armen Opfer der bösen Nazis waren, sondern selber die Haupttäter.

Und jetzt bekommen die Russen von den Angelsachsen dasselbe eingeschenkt, was sie damals gegenüber Deutschland zugelassen haben.

Karma und so.

.

Russian Moscow Lady hat meinen Kommentar leider nur gekürzt veröffentlicht und darum stelle ich auch meinen nächsten Kommentar vollständig auf meinem blog ein, weil ich nicht weiß, ob sie ihn freischaltet:

.

Und es ist eine enorme Beleidigung für die deutschen Opfer der Roten Armee, wenn sich die Russen als unschuldige Opfer Hitlers darstellen.

Wie gesagt: JETZT stehe ich auf der Seite des HEUTIGEN Russlands, aber zu behaupten, der böse Hitler hätte im 2. Weltkrieg völlig unprovoziert das arme, friedliebende russische Volk angegriffen, ist schlicht gelogen.

.

Das sind die Vorteile, wenn man einen eigenen blog betreibt: Man kann 100% sicher sein, nicht zensiert zu werden und ist nicht von anderen abhängig.

.

LG, killerbee

.

PS

Hier der Link zu einer Petition, bei der ihr gegen die Sanktionen gegen Russland unterschreiben könnt.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

37 Antworten zu Nachrichten aus 1. Hand

  1. Anonymous schreibt:

    Ich hab die Petition mit Klarnamen unterschrieben. Wer noch?

  2. Neu-C-er schreibt:

    Ich habe unterschrieben, mit Namen und Adresse.
    Schluß mit der Russlandhetze und der Heuchelei von EU/NATO/USA.

  3. Ruedi HOCHSTRASSER schreibt:

    Ich habe auch unterschrieben, mit Klarnamen und Adresse.

  4. smnt schreibt:

    @anonym
    Dito.

  5. Hans schreibt:

    Anschauen:

  6. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Da es Karma ist, sollten wir uns da raushalten. Ich finde es zwar richtig über die wahren Begebenheiten aufzuklären, persönlich werde ich jedoch nicht aktiv Partei für Russland ergreifen!
    Die Petition habe ich natürlich mit unterzeichnet.

  7. Anonymous schreibt:

    Kb,

    Das ist der Punkt. So sehr ich auch momentan Sympathien für Russland und Putin empfinde, so verlogen ist Putins Glorifizierung der Sowjetunion gegenüber dem Nationalsozialismus.

    Wer nicht auf der Seite der Wahrheit steht, erfährt auch keine Gerechtigkeit. Karma eben!

  8. Onkel Peter schreibt:

    Halb OT:

    Umfrage: Putin kann man nicht über den Weg trauen

    Im DeutschlandTrend wird zwar auch gefragt, ob die Deutschen Russland als vertrauenswürdigen Partner halten, was nur 15 Prozent machen, die USA liegt allerdings mit 38 Prozent deutlich unter den Werten nach dem Amtsantritt von Obama, als dies 80 Prozent sagten. Man hält sich trotz des sozialistischen Präsidenten lieber an Frankreich, auch Polen liegt mit 63 Prozent in der Wertschätzung hoch. Die EU liegt mit 72 Prozent auch sehr hoch, was heißt, die Europaskepsis ist so groß nicht, wie manche fürchten oder hoffen. Putin kommt bei den Deutschen nicht an, 81 Prozent glauben, ihm sei jedes Mittel recht, um russische Interessen durchzusetzen, 75 Prozent meinen, man könne ihm nicht über den Weg trauen.

    http://www.heise.de/tp/artikel/41/41172/1.html

  9. Schautständighierrein schreibt:

    – 7. März 2014 um 10:39 Anonym

    Ich hab die Petition mit Klarnamen unterschrieben. Wer noch?
    – – –
    Ich. Heute früh mit Klarnamen.

  10. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    Jaja wohin man schaut überall Zensur. Meinungsumfragen sind auch nur erwünscht,wenn die Meinung herauskommt die erwünscht ist.
    Wenn nicht,dann schnell weg damit. Siehe hier.
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/17339-tagesspiegel-zens

  11. sivispacemcoleiustitiam schreibt:

    Genau, so ist es: Ich habe mal beim lupo cattivo-blog darauf hingewiesen, die Rote Armee im 2. Weltkrieg nicht zu überschwänglich zu glorifizieren.
    Meine Oma hatte 3 Schwestern, die ALLE nicht die tollsten Erlebnisse mit den Rotarmisten zu berichten wussten, vom Opa gar nicht zu reden, der erst 1951 wieder aus der Gefangenschaft kam, als Einer von übriggebliebenen 2%!

    Aber auch ich kann sehr wohl unterscheiden, ob ein heute 30-jähriger Russe dafür verantwortlich ist, oder eben 2 Generationen zuvor. Ich zolle der heutigen Politik Russlands meinen absoluten Respekt, weil sie den NWO-Gelüsten zumindest angedeutet Widerstand leisten. Ein Krieg wird sich nicht vermeiden lassen, die aggressiven geldgierigen Kriegstreiber hinter den offiziellen Hampelmännern geben niemals Ruhe!

    Und dieser unsägliche Atlantikbrücken-Schuldkult- Nestbeschmutzungs-„Präsident“ (Nicht meiner!) läßt ja keine Gelegenheit aus, um 3-4 Generationen später dem deutschen Volk immer fortwährend eine Schuld ans Knie zu nageln.

    Was mich stört ist dieses ständige undifferenzierte Schubladendenken: Da weiß, dort schwarz, da gut, dort böse…eine etwas bäuerliche Logik eben…
    Damit gewinnst Du niemals im Schach…

  12. kubanka schreibt:

    Jedes Volk braucht eine Quelle der nationalen Einigkeit und Kraft, dieser gemeinsame Nenner ist bei den Russen der Sieg über Deutschland.
    Das hört sich für deutsche Ohren sicher leicht ewiggestrig an, es ist aber ein nationaler Feiertag, mit der höchste Festtag im Jahr, der den Russen sehr wichtig ist. (ohne Hass auf die heutigen Deutschen).
    Nach meiner Einschätzung werden die Russen von diesem emotionellen Feiertag niemals lassen, das sollte jedem Deutschen klar sein, der sich als Freund Russlands bezeichnet.
    Die Verbrechen der deutschen Wehrmacht und deren Verbündeten am russischen Volk sind auch heute noch Gegenstand russischer Filmproduktionen, Bücher und Fernsehdokumentationen.
    Die heute wieder weit verbreitete Stalinverehrung in Russland, hängt auch damit zusammen, das man in Stalin einen Menschen sieht, der als einziger Mütterchen Russland vor den Nazis retten konnte.
    Kein Anderer hätte diesen Krieg gewonnen, so glauben es die Russen heute.
    Wer will entscheiden, ob die russischen Zeitzeugen Recht haben, wenn sie von den bestialischen Taten der Deutschen erzählen. Oder ob die beiden Historiker aus Polen und Ungarn Recht haben, die ein paar Fälschungen aus der GPU-Giftküche in der Anti-Wehrmachtausstellung gefunden hatten ?
    Ich habe nie erlebt das heutigen Deutschen,mir oder anderen von Seiten der Russen irgendwas vorgeworfen wurde.
    Am 9. Mai, Tag des Sieges war ich unter Russen in Russland und habe Fotos von der Parade ,den Leuten auf den Straßen geschossen. Kein Mensch sah in mir einem Feind, die Russen können gut trennen zwischen damals und heute.
    Völkerfreundschaft kann nur gelebt werden wenn man keinen alten Rechnungen zu begleichen hat.
    Wenn Ihre Wahrheit, die historische Wahrheit ist lieber Killerbee kommt sie eines schönes Tages sowieso ans Licht.
    Bis dahin lasst uns ( Russen +Deutsche) einander besser kennenlernen und aufrichtige Völkerfreundschaft schließen.

  13. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    @OGT: Dann werden diese Akten halt ebenfalls geschreddert …

  14. Wahrheitssucher schreibt:

    Ich hab natürlich auch mit Klarnamen unterschrieben. Sonst wäre die Unterschrift ja auch ungültig.

    Ich stehe zu Putin und Russland in der jetzigen Krise.

    Dass man über die Wahrheit der Geschichte aufklärt ist sehr wichtig. Ich bin aber gegen das Konzept der vererbbaren Kollektivschuld, auch wenn es ein anderes Volk und auch wenn es das russsiche Volk mal betreffen sollte.Deswegen behagt mir das mit dem „Karma“ nicht so ganz, denn auch die Deutschen glauben ja mehrheitlich an die offizielle, verzerrte Darstellug der Geschichte.

  15. Nasenbär schreibt:

    Gute Zusammenfassung der WAHRHEIT! Solange die Siegermächte aus Ost und West auf die Wahrheit spucken, kann es keine echte Versöhnung geben. Ich mache darauf aufmerksam: Der „Westen“, die NATO verbündet sich hier mit einem Mob, mit dessen „Volkshelden“ Bandera selbst die deutschen Nationalsozialisten und die Wehrmacht keineswegs etwas zu tun haben wollte. Dieser „Volksheld“ wurde von Hitler vorsichtshalber bis Herbst 1944 im Prominentenflügel des KL Sachsenhausen interniert! Inzwischen sind also schon nicht ins Schema passende KZ-Insassen „Nazis“ bei dieser irren „Sprachregelung“! Nachdem Bandera von Juschtschenko 2010 den Titel „Held der Ukraine“ verliehen bekam, machte Janukowitsch das wieder rückgängig, was dessen Popularität in der Westukraine allerdings nicht schmälerte: Zu seinem Gedächtnis fordern viele die Umbenennung Lembergs/Lvivs in „Banderstadt“: So lautet auch der Schlachtruf der „Ultras“ des einheimischen Fußballclubs „Karpaty Lviv“. Und es gibt schon länger ein „Banderstadt Festival“ verschiedener Musikgruppen:

    http://www.faz.de/aktuell/sport/fussbal-em/rechtsextreme-ultras-in-lemberg

    Warum spricht Putin – genau wie die westlichen Hetzer – von „Nazis“ und nennt nicht diejenigen beim Namen, die diese Kräfte von der Leine gelassen haben und diesen nationalistischen Mob instrumentalisieren: die kosmopolitisch-kapitalistischen Blutsauger und Blutsäufer?! Für die „Nazi“, „Rechts“, „Populistisch“ usw. der Inbegriff von allem ist, was sich ihrem Herrschaftsprinzip der Erzeugung von Chaos wiedersetzt, aus dem ihre kapitalistische Sklaven“ordnung“ entstehen soll!

  16. Wahrheitssucher schreibt:

    Zum Vergleich des heutigen Krim-Konflikts mit dem damaligen Danzig/Korridor-Konflikt:einen Krieg mit Russland wird die NATO nicht wagen, sogar Sanktionen werden nicht so konsequent durchgeführt werden. Russland ist viel mächiger und unabhängiger als das NS-Deutschland. Da hört der Vergleich dann auch auf.

    Es gibt noch weitere Gemeinsamkeiten von Putin-Russland zu Hitler-Deutschland:

    -eine angeblich verfolgte Minderheit (früher die Juden, heute die Schwulen) und das goße, propagandistische Ausschlachten dieses Themas im Westen
    – die Austragung von olympischen Spielen beim bösen, starken Mann und der Vorwurf, dass die Spiele Reklame für das Regime sind
    – Boykottüberlegungen vor den Spielen, die dann aber nicht erfolgt sind
    – große Anerkennung für die Eröffnungs- und Schlußzeremonie
    – Putin wie auch Hitler waren demokratisch gewählt
    – Putin ist nach der Trennung von seiner Frau offiziell alleinstehend,wie Hitler damals
    -hinter Putin steht sein Volk, wie früher bei Hitler

  17. tomcatk schreibt:

    Der Kater hat auch mit Klarnamen unterschrieben.

  18. Anonymous schreibt:

    @Killerbee Ich hab jetzt deine Kommentare bei der unsympathischen und heuchlerischen Russisch-Moskauischen Möchtegern-Lady (so hat sie sich dir bzw. deinen Kommentaren gegenüber dargestellt) gelesen.

    Der Kommentar von 15:04 ist ganz besonders gut und zutreffend.

  19. Tedd schreibt:

    Auch unterschrieben, wenn gleich ich wenig auf die Erfüllung dieser Bitte hoffen kann.
    Diese „Nazis“ entsprechen doch nur dem alliierten Propagandabild, auf das man uns eingeschworen hat. Ich würde eher von einem Verbrecher und Mördersyndikat sprechen, das sich ein bekanntes Logo zu eigen gemacht hat.

    Wer solch widerliche Personen an die Macht putscht, zielt vielleicht wirklcih auf die Danzig Situation ab. Ob das in der Ukraine möglicherweise die Rache für den tropedierten Syrien-Krieg ist? Ein Viertel Jahr Planung genügt denen bestimmt.

  20. Au Watte!

    na JETZT ziehn die aber alle Register!!!

    „Der frühere US-Aussenminister Henry Kissinger hat in seinem Artikel in der „The Washington Post“ die westlichen Politiker kritisiert, weil sie den russischen Präsidenten Putin verleumden.“

    http://www.zwissle.com/UkraineNews

    Hier wird was versucht, daß aufgrund der jahrenlangen kriegerisachen Aktivietäten und grösster Verbrechen Kissingers doch wohl hoffentlich NICHT auf fruchtbaren Boden fällt!

    Kissinger hatte seinerzeit Vietnam und Korea zu verantworten!

    Behaltet dies fest im Auge!

  21. Outside-Job schreibt:

    Hallo Killerbiene,
    Putin kandidiert für den Friedensnobelpreis?????

    http://german.ruvr.ru/news/2014_03_05/Putin-kandidiert-fur-Friedensnobelpreis-9650/

    Er hat gestern mit Obomba telefoniert, mich würde mal interessieren worüber die wirklich reden, denn immerhin geht es ums Teile und Herrsche und nicht darum die Ukraine unabhängig zu machen.

    Die EU will am liebsten ganz Ukraine ausschlachten und Putin wird es nicht zulassen können, jetzt teilen sie sich legal den Kuchen auf?
    Sorry aber der Krieg ist geplant und wir alle werden vor die Wahl gestellt Pest oder Cholera?

    Nichts gegen eine Petition, aber wenn eine Petition eingereicht wird bei der EU die sowieso gegen den willen der Völker handelt und das nur zu gunsten der Kapitalisten, dann wird es wohl nichts bringen, ausser das man sich auf die Liste setzt und zeigt ob man auf der pro-amerikanischen oder pro-russischen Seite ist.
    Das ist als ob man sich selber einen Judenstern auf den Arm steckt und darauf wartet das man abgeholt wird, wenn es los geht. So haben die leichtes Spiel ihre „Gegner“ im eigenen Land kalt zu stellen. Vielleicht wird man dann verschifft in die USA in die FEMA-Camps, da wir immernoch „Protektorat“ der Ammis sind.

    Wenn wir dann unseren Chip bekommen, kann einem das Gedankengut schön abgescannt werden, so das der eine rechts und der andere links ins Lager gesteckt wird. Das hatten wir schon mal nur jetzt im digitalem Zeitalter geht es noch leichter. Ich sage nur Rasterfahndung findet heute schon Anwendung, auch wenn es illegal ist.

    Desweiteren denke ich kann es den Russen egal sein, ob Obomba sie sanktioniert, denn die USA und EU ist pleite und abhängig von Russlands Gaslieferungen ect.. Es kann ein sehr kalter Winter werden.
    Wenn die Russen wollen dann lassen sie den Dollar platzen und dann sind die Ammis im Ar… .

    http://kingworldnews.com/kingworldnews/KWN_DailyWeb/Entries/2014/3/5_Germany%2c_Russia%2c_China_%26_A_New_Golden_Global_Currency.html

    Putin mag ja ein Guter sein, jedoch wird er bei einem Krieg den Vorteil für seine Nation zu nutzen. Ihm ist es dann egal ob ein Deutscher sich auf seine Seite stellt. Er wird Deutschland nicht schützen können, solange wir besetzt sind, sind wir ein potenzielles Ziel für die Russen, durch unsere US Militärbasen und die nukleare Bestückung sind wir doch wie Polen oder Rumänien eine NATO-Bedrohung.

    Wie Kommentatoren es schon angedeutet haben, hält Putin an der Geschichtsschreibung fest anstatt sie auffliegen zu lassen, auch wenn er Parallelen Russland – Deutschland im Bundestag angesprochen hat und weiss das eine Verbindung zu Deutschland Wirtschaftlich und Geostrategisch großen Nutzen hätte. Die EU ist nur ein Konstrukt um eine europäisch – deutsche Anbindung mit Russland nicht zuzulassen.

    Hier noch ein Beitrag aus mein Blog, der viele Anzeichen aufweist die auf Irlmaier deuten.

    http://8hertzwitness.wordpress.com/2014/03/05/deutschland-ist-wieder-verwickelt-in-einen-weltkrieg-diesmal-missbraucht-als-schutzschild/

    LG,
    Outside-Job

  22. wolfgangpaul.57 schreibt:

    Na Frau Merkel sollte sich doch mal mit Proamerikanischen Sanktionen zurück halten, den Deutschland hat viele wichtige Verträge mit Russland. Stellt euch mal vor das Herr Putin diese Verträge einseitig kündigt. Naja haben bald Sommer, aber noch sind viele auf das russische Gas angewiesen. Ich habe nichts dagegen wenn Russland dies täte. Gashahn zu. Und dabei nicht vergessen, Russland ist eins der wenigen Länder was sich selbst versorgen kann. Es braucht die EU nicht zwingend zum Handel mit Gütern.

  23. catchet schreibt:

  24. Outside-Job schreibt:

    Hallo Wolfgangpaul.57,
    Frau Merkel sollte sich generell zurückhalten und nicht in das [gleiche] Horn von Obomba blasen, denn vor 25 Jahren hätte sich Merkel nie getraut ihren Mund gegen den großen Bruder aufzumachen. Damals wurde Systemtreu nach der Pfeife der UDSSR getanzt, das hat sie wohl vergessen.
    Jetzt den Russen etwas über Menschenrechte und Völkerrecht zu erzählen ist der Witz überhaupt. Ich sag nur Wirtschaftsinteressen müssen auch in Afghanistan verteidigt werden, da interessiert es niemanden was mit Menschen passiert die aus Tanklaster sich Sprit abfüllen und dafür von der Bundeswehr in die Luft gejagt werden.

    Gruß,
    Outside-Job

  25. Onkel Peter schreibt:

    Ukrainischer „Rechter Sektor“ stellt sich vor:

  26. Peter Gast schreibt:

    Auch die islamophilen Atombomben-Fans von der AfD (Alternative für Dhimmis) hetzen gegen Russland:

    Der Vertragsbruch Moskaus

    Jetzt rächt es sich, dass die Ukraine auf das Wort Moskaus vertraute und 1994 auf die von der Sowjetunion geerbten Atomwaffen verzichtete. Im Gegenzug erhielt es im Budapester Memorandum von Russland die territoriale Unversehrtheit garantiert – eine Garantie, die sich nun als wertlos erweist. Ebenso wie das 2010 zwischen beiden Staaten geschlossene Abkommen zur Stationierung der Schwarzmeerflotte. Beide Verträge hat Russland durch seine Intervention auf Krim gebrochen ganauso wie die Charta der Vereinten Nationen, die ausdrücklich den Mitgliedsstaaten „jede gegen die territoriale Unversehrtheit oder die politische Unabhängigkeit eines Staates gerichtete oder sonst mit den Zielen der Vereinten Nationen unvereinbare Androhung oder Anwendung von Gewalt“ untersagt (Art. 2).
    Die Ukraine wurde somit von Russland betrogen. Denn wäre sie noch Nuklearmacht, würden Putin niemals wagen, das imperialistische Spiel zu spielen, das er begonnen hat.

    ( Ich hatte bereits erläutert, dass die USA und Großbritannien selbst mehrfach gegen diese Vereinbarungen verstoßen hatten: https://killerbeesagt.wordpress.com/2014/03/01/email-an-clemens-wergin-von-welt-online/#comment-38110 )

    Weiter im Text werden dann harte „Folterinstrumente“ gegen Russland gefordert, und Putin wird mit einer Ratte verglichen…

    http://torstenh.de/category/blog/deutsch/politisches/afd/

    Etwas Anderes hätte ich aber von Merkels gelenkter Opposition auch nicht erwartet.

    Einen guten Beitrag gibt es hingegen hier:
    http://www.zeit.de/2014/11/pro-russische-position-eugen-ruge

  27. Let my people go schreibt:

    Russian Moscow L. ist eine russische Nationalistin, die oft in ihre schon in ihrer Schulzeit vollendete antideutsche Pawlowsche Konditionierung zurückfällt. Dabei lebhaft unterstützt von alten Stalinfans auf ihrem Blog.

    In 2 Weltkriegen wurden die europäischen Völker, zu denen ich auch die Russen (größtenteils) zähle, von außen gegeneinander gehetzt, mit dem Ziel, sie ALLE zu dezimieren und tödlich zu schwächen.

    Die Lady ist von dieser Erkenntnis, die eine Grundvoraussetzung für den Frieden zwischen den europäischen Völkern ist, noch weit entfernt.

  28. Outside-Job schreibt:

    Hallo Killerbiene,
    hier eine Petition welche noch mehr Sinn machn würde 😉

    https://www.openpetition.de/petition/online/wir-europaeer-fordern-die-geordnete-aufloesung-der-eu-und-des-euro#sticky

    LG,
    Outside-Job

  29. Freiheit für alle! schreibt:

    Killerbee schrieb:
    „Häuser, in denen Russen wohnen, werden von außen markiert.“

    Spiegel TV (zu sehen auf RTL) meinte soeben:
    „Häuser werden von Russen mit Kreuzen markiert.“

    Und das ist nur eine der Verdrehungen der widerlichen Propagandasendung, die nicht einen Hauch von Niveau hat.

  30. Freiheit für alle! schreibt:

    Wer gerade Zeit hat, kann sich den Mist im Moment selbst auf RTL ansehen.

  31. catchet schreibt:

    Putin hat den USA mehr als nur einmal die Suppe versalzen.
    Siehe Syrienkrieg. Obama war bereit in Syrien zuzuschlagen.
    Putin hat es mit der Unterstützung Syriens verhindert.
    Dabei war schon die ganze Medienlandschaft gegen Assad eingeschworen.
    Das ZDF hat sogar Bilder aus dem Irak als Syrienbilder verkauft um Stimmung zu machen.
    Dann gibt Putin einen Mann Asyl, der die ganze schmutzige Wäsche Amerikas ausstellt. Auf einmal interessieren sich die Leute auch für den Geruch von Obamas Socken. Und wir in Deutschland müssen feststellen, dass wir von unseren Freunden in den USA als „Feindgebiet“ angesehen werden.

    Putin ist ein Mann klarer Worte. Diese klaren Worte machen auch vor der Dekadenz des Westens nicht halt. Putin tritt vielen Menschen, die die Wahrheit nicht hören wollen auf die Füße.

    Dann sagt der Bundesgaukler die Teilnahme bei den Spielen ab.
    Dann stellt man fest, dass Putin ein ganz böser Schwulenhasser ist.
    Es kommt sogar zu Übergriffen gegen Schwule.
    Ganz böse.
    Dann kurz vor den Spielen. BUMM! Islamischer Terroranschlag.
    Oha, jetzt aber sollte Putin doch aus der Reserve gelockt werden und irgend einen Mohammedanerort bombardieren. Doch er macht es nicht.
    Deshalb bin ich heute fest davon überzeugt, dass dieser Terroranschlag den CIA als Planer hatte.
    Man will Putin zu einer Reaktion zwingen. Wer reagiert macht Fehler. Wer Fehler macht ist angreifbar.

    Putin hat in der Ukaine alles mehr wie richtig gemacht.
    Wie würden wohl die USA reagieren, wenn Terroristen das Parlament in Texas besetzen, die Regierung dort zu Teufel jagen und sich Kuba anschließen wollen?
    F-16 Bomber würden Texas in Schutt und Asche legen.

  32. tomcatk schreibt:

    Es bleibt dabei, Obama ist nur jemand der seine Seele verkauft hat und das tut was man ihm sagt. Die Frage ist, weiß Putin um diesen Seelenverkauf aga mit wem er es da wirklich zu tun hat oder spielt auch er nur ein Spiel, was ich nicht hoffe. Wieviele Spiele wurden auf der Ebene schon gespielt!? Die Massen mal in die eine und mal in die andere Richtung gelenkt und ……. unterm Strich vera……t. Ich für meinen Teil habe allem weltlichem inzwischen ein gesundes Maß an Mißtrauen gegenüber entwickelt. 🙂

  33. F4TM4N schreibt:

    Petition mit Klarnamen und Adresse unterschrieben …

  34. Carlo schreibt:

    @killerbiene: Vielleicht kannst du jetzt ein wenig besser nachvollziehen, wie es ist wenn man gar nicht oder nur zensiert veröffentlicht wird 😉

    Aber klar…bin da deiner Meinung was die Parallelen zum zweiten Weltkrieg und Russland angehen.

  35. ki11erbee schreibt:

    @Carlo

    Du verstehst den Unterschied offenbar nicht:

    Ich zensiere Lügen und Desinformation.
    Sie zensiert die Wahrheit.

    Das sind zwei völlig verschiedene Sachen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s