Klartext zur Situation in Kiew

.

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Klartext zur Situation in Kiew

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. tomcatk schreibt:

    Wahre Worte! Aber bemerkenswert ist, das es nicht ohne eine vorherige Distanzierung von rechts/links/NPD/Faschismus/ usw. usf. geht. Der Mann schämt sich geradezu der Wahrheit die er da ausspricht.
    Das nennt man eine echt gelungene Konditionierung.

  3. Freiheit für alle! schreibt:

    @ tomcatk
    Würde ich nicht sagen. Ehrlich gesagt, ich sehe da überhaupt keine Distanzierung, höchstens vielleicht eine Distanzierung von den Linken und Faschisten.
    Karl Richter, Vertreter der Bürgerinitiative Ausländerstopp (BIA) im Münchner Stadtrat, ist es gewohnt unangenehme Wahrheiten auszusprechen und ich glaube nicht, dass er sich dessen schämt.

  4. frundsberg schreibt:

    Mag Off-topic sein, trotzdem: Dr. Merkel: „… Ich glaube, gerade in der jungen Generation haben wir viele, viele Chancen, die Nachhaltigkeitsstrategie breit zu verankern und unter den jungen Leuten auf neues Denken zu stoßen. Jetzt geht es darum, daß wir immer wieder neue Ziele und Zukunftsvorstellungen entwickeln. Ich begrüße deshalb solche weitsichtigen Projekte wie ‚Dialoge Zukunft – Vision 2050‘.“

    Rede Dr. Merkels auf der „11. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung“ in Berlin, 20.06.2011

    Zitat aus diesem bundesdeutschen Elaborat:
    „Die soziale Großfamilie ersetzt die genetische Familie“ (S.55) oder: „Integrationsproblematik haben wir das damals genannt, was heute ohne Probleme funktioniert. Im Berufs- sowie im Alltagsleben befinden wir uns heute in einem vielfältigen Mischmasch aus Kulturen“ (S.61, Sternzeit). Viel Raum nehmen Themen wie Einwanderung und die völkische Veränderung der deutschen Gesellschaft ein. Ein Beispiel von vielen: „In meiner Heimat Deutschland ist es alltäglich geworden, Menschen auf der Straße zu sehen, die heute noch stigmatisiert sind. … Mein Joggingpartner ist Tunesier, er leitet ein mittelständisches Unternehmen. Seit seiner Ankunft mit seiner Familie vor fünfunddreißig Jahren hat es eine starke Einwanderungsbewegung aus Afrika gegeben, was die deutsche Gesellschaft dankbar aufgenommen hat. Im Gospelchor singe ich mit Kamerunern, Kongolesen und Ghanaern mit Europapaß, die ihr Liedgut und ihren Performancestil gerne mit mir teilen. Deutschland und Europa haben ihre Grenzen geöffnet, die europäische Staatsbürgerschaft eingeführt und sich verjüngt“ (2050 – Vision, Utopie, Fantasie, S. 89).
    Auf Seite 106 heißt es: „Ich wünsche mir für 2050, daß die klaren Grenzen und Linien, die sich durch die Gesellschaft weltweit ziehen, verschwimmen“ und auf Seite 131 ergänzt jemand in seinem Beitrag ‚Deutschland 2050‘: „Jeder Mensch hat das Recht zu entscheiden, wo er leben will, dies gilt nicht nur für Deutsche“. Was richtigerweise dazu führt, daß „die Menschen zu Weltbürgern zusammengewachsen sind“ (S.145). In einem Beitrag auf Seite 153 wird die Vision (auch) der Deutschen so ausformuliert: „Eine Welt, ohne Schranken und Grenzen. Kurz und knapp. Das ist meine Vision 2050 – oder sollte ich doch besser sagen Utopie? Ich möchte in einer Gesellschaft leben, in der es nicht mehr nötig ist Gesetze und Regeln zu erlassen, um beispielsweise die Umwelt zu schützen, Rassismus zu bekämpfen oder auch nur den Straßenverkehr zu ordnen“ (Ohne Schranken und Grenzen, S. 153).
    Im ‚VERBARIUM – WÖRTERBUCH DER IM JAHR 2050 AUSGESTORBENEN BEGRIFFE‘ werden Bezeichnungen aufgelistet, die bis zum Jahr 2050 verschwunden sein sollen.
    Der Begriff des Ausländer (definiert als „Leute/Personen, die aus einem anderen „Land“, einer anderen Region kommen“) wird ebenso überflüssig sein, denn: „Nicht mehr benutzt seit etwa dem Jahr 2038. Grund: Gründung des „Europäischen Staates“. Es spielt keine Rolle mehr, wo jemand herkommt.“ Gleiches gilt für den Einwanderer mit Migrationshintergrund. Aber hier wird der VOLKSTOD der Deutschen bereits angekündigt. Auch dieser Begriff wird ab 2040 der Vergangenheit angehören, da es keine Deutschen mehr gibt. Auf der Seite 179 wird das wie folgt begründet: „Nicht mehr benötigt, da (alle) Menschen so ‚gemischt‘ sind, daß jeder einen Migrationshintergrund hat.“

    Quelle: KOMPENDIUM, „Dialoge Zukunft Vision 2050, „Made in Gemany“ Band 2, Nr. 38, Gesellschaft für Internationale
    Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, 18. Juni 2011, S. 55, 61, 89, 106, 131, 145, 153, 175, 179; Die Ausarbeitung wurde u.a. unterstützt vom Bundeskanzleramt (J.Geismann), dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (Dr. M.Müller-Härlin), Bundesministerium für Gesundheit (Soziales Miteinander und Vielfalt, Dr. C. Raskob), dem Bundespresseamt und ‚Nachhaltigkeitsspolitikern‘ des Deutschen Bundestages (S.13, so z.B. Franz Müntefering), verschiedenen Ministerpräsidenten (S.14) etc. etc.

    Dieses Dokument gibt es als PDF und kann frei heruntergeladen werden. Der nette Henry Marcin Broder amüsierte sich köstlich darüber: Deutsche Bundeskanzlerin für „Rassenschande“ – wie er es nannte. Ich denke, das trifft absichtlich nicht den Kern. Denn auch Merkel steht eher für den Niedergang von V-Tod. In Verbindung mit den Aussagen des Dr.Dr. Bert Rürup und des sächsischen Ausländerministers, Dr. Dillo (CDU), kann sich jeder ein Bild davon machen, das wir weg sollen und man das nun auch mehr oder weniger offen postuliert.

  5. Onkel Peter schreibt:

    @frundsberg:

    Also mit der Merkel verhält es sich folgendermaßen. Das ist wirklich ganz simpel.
    Ihr Wesen und ihr Verhalten lässt sich mit einer Hündin vergleichen.
    Sie legt sich, sobald sie instinktiv Macht und Stärke spürt, auf den Rücken und leckt dir die Hände, indes wenn sie auch nur das kleinste Anzeichen Schwäche wahrnimmt schnappt sie sofort zu( das ist eine biologische Geschichte, daher sind ihre Äußerungen insofern interessant weil sich Stärke- und Schwächeverhältnisse daran gut ablesen lassen, denn diese ihre Instinkte funktionieren bewiesenermaßen vorzüglich).
    Auch werden, wenn einem das klar ist, die an sich verblüffend guten Wahlergebnisse erklärlicher, denn die Wähler sehen in ihr einen Spiegel ihrer selbst. Ihres Wesens.
    Deswegen werden Deutsche im Ausland häufig, was also leider nicht ganz verkehrt ist, auch als „deutsche Hunde“ bezeichnet.

  6. Onkel Peter schreibt:

    @frundsberg:

    Abgesehen von Obigem, vielen Dank für den Kommentar und herzlichen Glückwunsch für deine guten Nerven soetwas lesen zu können 😉

  7. tomcatk schreibt:

    @ Freiheit für alle!

    Ich meinte das auch nicht böse gegen den Redner. Hut ab vor dem Mann!

  8. Nasenbär schreibt:

    @ Onkel Peter

    Die Menschenbestie „Kirchhügel“ wollte dieses hündische Verhalten seinerzeit auf das ganze deutsche Volk beziehen:

    „Man hat die Deutschen entweder an der Gurgel oder zu Füßen.“

    Tja, wenn das stimmt, dann hätten sie auch nichts anderes verdient, als von einer solchen Verhaltensauffälligen regiert zu werden!

  9. Onkel Peter schreibt:

    @Nasenbär:

    Tja, wenn das stimmt, dann hätten sie auch nichts anderes verdient, als von einer solchen Verhaltensauffälligen regiert zu werden!

    Die gute Frau wurde ja auch ordnungsgemäß gewählt, niemand stand mit einer Kalaschnikow in der Wahlkabine, und man kann sich einigermaßen Gewiss sein dass die Wahlentscheidung auch anonym ist.
    Ihre Politik dürfte inzwischen auch hinlänglich bekannt sein, verzeihlich wäre es wenn die Leute sie vorher nicht gekannt hätten, sich in ihr also fehl eingeschätzt hätten. Kommt vor, die falsche Einschätzung von Leuten dürfte eher die Regel als die Ausnahme sein.

  10. Nasenbär schreibt:

    Immerhin – jetzt lacht man auch schon in den MSM über die US-Kriegstreiber:

    „Krim-Krise: Kerry sorgt für Spott“

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt/zitat-zur-ukraine

  11. werner schreibt:

    Zur BK Merkel habe ich eine persönliche Meinung, die ggf. nicht zustimmungsfähig ist.
    Diese Frau wurde mindestens seit 1989/1990 auserwählt und aufgebaut, ideologisch konditioniert und auf ihre zukünftige Rolle vorbereitet. Mit ihr wurde genauso verfahren wie mit Gorbatschow (man kann dazu recherchieren) und auch Obama.
    Man hat gegen diese Frau etwas in der Hand, was jederzeit öffentlich werden kann und sie wird dann darüber fallen.
    Da sie machtbesessen ist, ist sie auch jederzeit bemüht, nirgends anzuecken und es den Siegermächten in jeder Kleinigkeit recht zu machen.
    Man ereinnere sich an ihre hündische Beflissenheit in die USA zu reisen, als der BK Schröder im Irak nicht mitmachte.
    Ich erinnere an ihr Lavieren bei den ganzen ESM- und Lissabon-Geschichten, wo man sich wunderte, daß sie mal wenigstens für einen Tag eine eigenen Meinung zu haben schien. aber schwups, schon am nächsten Tag eine Wende um 180 Grad. Da muß man doch darüber nachdenken, weshalb sowas passiert.

    Man könnte zu der Ansicht gelangen, daß sie unter ständiger Beeinflussung steht, entweder gechipt oder mentale Beeinflussung. Da gibt es die unwahrscheinlichsten Möglichkeiten.

    Also, die BK Merkel redet und handelt nicht normal im Sinne ihrer Aufgabe, dem deutschen Volk zu dienen.

    Daß sie manchmal beim Reden etwas angespannt scheint, was mein Eindruck ist, kann natürlich auch darauf hindeuten, daß sie tatsächlich im speziellen Fall anders denkt als sie reden „muß“.

    Wie oben festgestellt sind das meine Gedanken zum Agieren der BK Merkel.

  12. frundsberg schreibt:

    Merkel, genau wie diese Griechenpolitiker und andere, stehen unter Beratung von Goldman-Sucks.

    Googelt mal nach Obamas ‚Advisor‘ – immer die gleichen Zionisten. Das war unter Bush so mit Chertoff, unter Clinton, unter Reagon und Nixon.

  13. Onkel Peter schreibt:

    zu@frundsberg:

    besagte Schrift ist hier zu finden.
    Warnung: Nichts für schwache Nerven!

    http://www.nachhaltigkeitsrat.de/uploads/media/RNE_Visionen_2050_Band_2_texte_Nr_38_Juni_2011.pdf

    Auf der Seite 179 wird das wie folgt begründet: „Nicht mehr benötigt, da (alle) Menschen so ‚gemischt‘ sind, daß jeder einen Migrationshintergrund hat.“

    Gerade gestern versucht unverbesserlichen CDU-Wähler über Kalergi ( eurasisch negroide Mischrasse) , selbstverständlich sinnloserweise, aufklären zu wollen. Ob es wohl Zweck hat ihm diese Textstelle zu zeigen? Ich glaube eher nicht.

  14. frundsberg schreibt:

    Tja Peter, ich versuche dieses Verhalten mit folgendem Text zu erklären:

    „Vom Wert der Mannigfaltigkeit“: „Alle angeführten Faktoren weisen uns den Weg, eine Vielfalt von Kulturen und Völkern in ihren angestammten Gebieten, in ihrer ökologischen Heimat zu erhalten. Die Angst des Menschen fördert familiale und Gruppenabgrenzungen und damit die Entwicklung ethnischer Differenzierungen . Doch die Angst führt ferner zur Verdrängung, einer Denkhemmung, die Sigmund Freud beschrieb. Angst in diesem Sinne ist ein ‚Widersacher der Vernunft‘ . ‚Aus Angst kann ein Mensch nicht wahrhaben wollen, was ihm sein Nachdenken eigentlich klar vor Augen führen müßte‘. Empfinden Menschen die Konsequenz eines Gedankens als unerträglich, dann unterliegen sie einer Gedankenblockade. ‚Das Denken produziert daraufhin – gerade bei intelligenten Menschen – ganze Gerüste scheinlogischer Produkte, um den tatsächlichen Konsequenzen nicht ins Auge sehen zu müssen‘.

  15. thomram schreibt:

    @Killerbee

    Gestern hat Vladimir Putin eine breite Auffächerung seiner Sicht der Dinge gegeben – in russisch. Luckyhans beherrscht russisch und deutsch perfekt und hat eine Uebersetzung geschrieben.
    Ich lade dich / euch zur Verbreitung dieser Uebersetzung ein! Volle Kraft voraus, ein Gegengewicht zu den Medienhuren zu bilden!

    Nicht jeder Blogger hat einen russisch – deutsch – Uebersetzer, so mache ich alle die mir bekannten, der Wahrheit verpflichteten Blogger auf diese Uebersetzung aufmerksam.

    http://bumibahagia.com/2014/03/05/04-03-14-vladimir-putins-einschatzung-der-lage-verlasslich-in-deutsch-ubersetzt/

    Namaste!

  16. Anonymous schreibt:

    @ thomram:

    Und wenn die Deutschen lieber dem ollen Clemens glauben?

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article125436764/Wladimir-Putin-lebt-in-seiner-eigenen-Wirklichkeit.html

    Diese Schreibhure ist so wirklich der letzte Abschaum. Der bringt es auch noch fertig, die von Terroristen niedergesniperten Polizisten zu verhöhnen.

  17. thomram schreibt:

    @Anonym
    Ich habe die Ausscheidung von Herrn Clemens Wergin als Muster in bumi bahagia gesetzt.
    Meine Einleitung dazu:
    Früher mal waren qualitätsfreie Hurenblätter gefährlich, denn geschickt mischten sie Wahrheit mit Halbwahrheit, glatter Lüge und wichtigen Auslassungen. Wer heute liest, was Herr Clemens Wergin in “Die Welt” ausscheidet, hat es leicht. Herr Wergin hat offensichtlich nicht mal die Zeit gefunden, einen Giftmix zu machen, nein, er schreibt schlicht das Gegenteil dessen, was wahr ist.

    .

    Bei dem Geschrei, welches von den Parasiten (Politiker und Journalisten) veranstaltet wird, muss man vermuten, dass sie unter Druck stehen. Kein Wunder, das. Immer mehr auch massgebende Leute steigen aus dem Intrigen – und Lügenspiel aus, einzelne Spitzenpolitiker sprechen wahre Worte ins Mikrofon, Spitzenbanker müssen umgelegt werden, weil sie das System zu verpfeifen drohen, immer mehr Menschen auf der Strasse schütteln nur noch den Kopf über die Dummdreistigkeit derer, welche in Elfenbeintürmen hocken und meinen, sie können ihr Vampirspiel weiter treiben.

    Aus dem Tollhaus der obersten Etagen weht der Duft erahnter Agonie. Könnte es sein, könnte es sein, könnte es doch sein, dass eine kritische Masse von Menschen einfach nicht mehr mitmacht? Könnte es sein, dass eine kritische Masse von Menschen ehr und redlich leben wollen, lieber geben als nehmen wollen, lieber auf den ganzen Industrieflitterscheiss verzichten wollen – zugunsten von sich Besinnen auf die Scholle und menschenwürdiges Leben?

    .

    Der in die Enge getriebene Köter beisst. Doch keine Angst, liebe Oberkel und Schäubriel, liebe Brezssinger und Papstgates. Niemand hat ein Interesse daran, euch baumeln zu sehen. Es wird euch lediglich 10 bis 50 Jahre Holzfällerlager verschrieben werden. Dies allerdings wird es vermutlich bedaurelicherweise brauchen, damit ihr euch besinnt, was Erde ist, was Mensch ist, was redliche Tätigkeit ist und damit ihr anfangt, euch daran zu erinnern, dass ihr ursprünglich eigentlich als Menschen, nicht als Monster zur Erde gekommen seid.

  18. thomram schreibt:

    @Werner
    So ist es. Leute wie Obama, Sarkosky, Merkel, Cameron, sie werden sorgfältigst aufgebaut.
    Was du als Vermutung äusserst, dass sie unter Fremdeinfluss stehen, ist Fact.
    Sie sind so konditioniert, dass sie Einfallstore für fremden Willen offenstehen haben. Ich wette, dass wir im direkten Gespräch mit Frau Merkel feststellen müssten, dass sie heilig davon überzeugt ist, nach bestem Wissen und Gewissen zum Wohle der Menschen zu handeln. Das klingt unglaublich, doch meine ich, es sei so.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s