Wann hört es auf?

.

wahlheimat

.

Holger Stahlknecht (CDU), Innenminister von Sachsen-Anhalt, wohnhaft in Wellen, wirbt aktiv für die Einbürgerung von Ausländern. Sachsen-Anhalt hat eine Arbeitslosenquote von etwa 11% und der Innenminister hat kein einziges Programm auf den Weg gebracht, um die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen. Er spricht nicht einmal darüber; stattdessen hört man von ihm nur die vorgestanzten Floskeln „Fachkräftemangel“, „demographischer Wandel“ und „Willkommenskultur“.

Jetzige deutsche Arbeitslose weiterzubilden/umzuschulen kommt offenbar nicht in Frage; stattdessen wird wild eingebürgert, um durch die Ansiedlung großer Zahlen Ausländer die ethnische Homogenität zu vernichten.

Spätestens jetzt sollte klar sein, daß es lediglich um die Vorantreibung aggressiver Siedlungspolitik geht, weil diese Tatsachen schafft.

Im Unterschied zu allen historisch bekannten Fällen ist es in der BRD jedoch so, daß das eigene Regime, ausgestattet mit fürstlichen Bezügen, einem großzügigen Pensionssystem und sogar Immunität vor Strafverfolgung, diese Siedlungspolitik zu Lasten derjenigen vorantreibt, die diese Leistungen für sie erbringen.

Man wird also dereinst nicht sagen können, daß es etwa wirtschaftliche Not gewesen sei, die die Politiker für den Verrat ihres Volkes und seine Verdrängung/Ausrottung empfänglich machten, sondern es sich schlicht um GIER handelte.

Das paradoxe an der menschlichen Eigenschaft GIER ist das Phänomen, daß die Gier keine Sättigung kennt, sondern sich genau entgegengesetzt verhält:

Je mehr Geld eine Person zusammengerafft hat, desto größer ist ihr Verlangen nach noch mehr Geld.

Je mehr Macht eine Person hat, desto größer ist ihr Verlangen nach noch mehr Macht.

.

Der an sich lobenswerte Ansatz, Politiker sehr gut zu behandeln, sie überdurchschnittlich zu versorgen und sie sogar vor Strafverfolgung zu schützen, um so ihre Loyalität zum Volke zu gewährleisten, hat sich somit als vollkommener Irrweg herausgestellt:

Die Konditionen haben dafür gesorgt, daß die gierigsten, kriminellsten und verräterischsten Verbrecher aus ganz Deutschland sich in genau diesem Biotop namens „Bundestag“ angereichert haben.

Man verhindert Verrat nicht dadurch, daß man einen potentiellen Verräter gut bezahlt.

Man verhindert Verrat ausschließlich dadurch, daß man ihn mit empfindlichsten, abschreckenden Strafen belegt.

Das Problem in der BRD besteht nun natürlich darin, daß es keine Gewaltenteilung gibt, so daß niemand Verräter in einer genügend hohen Position verfolgen oder bestrafen kann.

Das ganze System „BRD“ ist defekt; ein Fehler.

Es wurde von korrupten Verbrechern erschaffen, um korrupte Verbrecher zu schützen.

.

Versailles2.0

.

Zurück von diesem Geburtsfehler der „BRD“, welcher nur durch einen Systemwechsel mit neuer Verfassung behoben werden kann, zu einem aktuellen Beispiel, wie skrupellos die Siedlungspolitik in der BRD derzeit durchgeführt wird. Folgenden Kommentar habe ich bei PI gefunden:

.

OT
In Duisburg wurden bereits 160 Wohnungen für Asylanten beschlagnahmt!!!

Dass die Stadt im kommenden halben Jahr weitere Standorte von Asylbewerberunterkünften bekannt geben wird, kündigte Stadtdirektor Reinhold Spaniel am Mittwoch im Rahmen eines Bürgerinformationsgesprächs im Bezirksamt Meiderich an. „Die sechs aktuellen Unterkünfte im Stadtgebiet sind voll ausgelastet, ebenso wie 160 Wohnungen, die von uns für die Unterbringung von Asylbewerbern beschlagnahmt wurden“, sagte Spaniel, „der Ausbau der Unterkünfte muss weiter gehen”!

http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/unterkuenfte-fuer-asylbewerber-in-duisburg-sind-voll-ausgelastet-id8958201.html

Warum regt sich niemand darüber auf???

Einheimische junge Leute, welche eine Familie gründen wollen, haben das Nachsehen!
Der Wohnungsmarkt wird für “Asylbewerber” durch unsere, von uns bezahlten Behörden, leergefegt!
Eine Riesensauerei ist das!!!

.

Wie gesagt, manche nennen es eine „Riesensauerei“.

Wer die ganze Sache etwas nüchterner betrachtet und ein geplantes Vorgehen der BRD-Politik annimmt, statt die Mär von den „unwissenden“ und „naiven“ Politikern zu verbreiten, der nennt den Vorgang beim Namen:

Siedlungspolitik

Sprecht einfach mal mit einem Palästinenser. Wenn ihr den vollheult, wie gemein es ist, daß man einfach Wohnungen beschlagnahmt, dort Fremde ansiedelt und sie in allen Belangen gegenüber den Ureinwohnern bevorzugt, wird der schulterzuckend sagen:

„Das erleben wir schon seit 50 Jahren. Bei uns allerdings ist es die jüdische Regierung, die uns Palästinenser vertreibt und ihr eigenes Volk bevorzugt. Ihr Europäer hingegen seid eine eigenartige Rasse; bei euch vertreibt die Regierung ihr eigenes Volk und siedelt Ausländer an. Die Schlange frisst sich selbst.“

.

schlange

.

Die Überschrift meines Artikels lautet „Wann hört es auf?“

Beispiele und Beweise dafür, daß das deutsche Volk durch eine aggressive Siedlungspolitik verdrängt und letztlich ausgerottet werden soll, haben wir nun genug.

Aber wann hört es auf? Was kann man tun, damit es aufhört?

Eure Feinde sind nicht dumm. Sie denken mehrere Schritte im Voraus.

NOCH stellt ihr die Mehrheit in diesem Staat und vergesst niemals, daß ohne eure Arbeit GAR NICHTS läuft.

Der Arbeiter hat nur ein einziges effektives Mittel und zwar den STREIK.

Und nur der Arbeiter ist es, der die Eliten unter Druck setzen kann; seid ihr arbeitslos oder Rentner oder krank, zerdrückt euch das System wie eine Schabe.

.

Worum geht es den Eliten logischerweise? Nun, da der deutsche Arbeiter sie jederzeit vertreiben kann, wenn er es wirklich will, muss das Regime den Anteil deutscher Arbeiter in den wichtigsten Institutionen des Staates systematisch zurückdrängen. Bei der Polizei, der Verwaltung, dem Militär, der Justiz, etc.

Und wie macht man das am geschicktesten?

Per Quoten.

Genau die Quoten, die jetzt ganz offen gefordert und durchgesetzt werden.

.

Wenn ihr also glaubt, ihr habt es bei den Politikern mit naiven Dummköpfen zu tun, muss ich euch enttäuschen.

Die naiven Dummköpfe seid ihr.

Zuerst eine aggressive Siedlungspolitik zu betreiben und dann per Quoten den Anteil der Deutschen an der Arbeiterschaft zu verringern, darauf kommt kein Dummkopf.

Darauf kommen nur Leute, die sich gerade einen ganzen Staat/Volk nach ihren Wünschen am Reißbrett konstruieren; skrupellos, kalt, mit absoluter Präzision.

.

Doch zurück zur Frage: „Wann hört es auf?“

Es hört dann auf, wenn sich etwas tut.

Wenn das Volk etwas tut.

Nehmt an, ihr wäret der Entscheidungsträger in Duisburg, der für die Beschlagnahme der Wohnungen verantwortlich ist.

Als Reaktion bekommt ihr böse Kommentare bei PI.

Hört ihr auf?

Nein, warum solltet ihr.

Die hören nicht auf. Die hören erst dann auf, wenn sie Respekt oder Angst vor dem Volk haben.

Fragt euch: Gibt es derzeit irgendeinen Grund, warum ihr das Volk respektieren oder euch vor ihm fürchten müsstet?

Das Volk ist unbewaffnet, unorganisiert, bekämpft sich gegenseitig, wird von den Medien im Tiefschlaf gehalten, will nur einen sicheren Arbeitsplatz und abends mit dem Bier in der Hand Fußball schauen.

Das Volk ist in Deutschland kein Machtfaktor mehr.

Um einer zu werden, muss das Volk wieder anfangen, sich wie ein Volk zu verhalten, indem es Gemeinnutz über Eigennutz stellt.

Wenn ihr denkt: „Was geht mich Duisburg an?“, habt ihr bereits verloren.

Das deutsche Volk muss sich ändern.

Andernfalls geht es euch genau so wie den Palästinensern!

.

Ihr bekommt Respekt nicht geschenkt, ihr müsst ihn euch verschaffen. Das geht ganz legal, indem ihr wieder eine Gemeinschaft werdet, indem ihr euch kümmert, indem einfach mal 200 Leute unangemeldet vor dem Büro dieses Duisburger Politikers auftauchen und nicht gehen.

Solange ihr Angst vor eurer eigenen Obrigkeit habt, die von euch bezahlt wird und die euch Treue geschworen hat, läuft sowieso etwas in euren Köpfen verkehrt!

Ein Haufen feiger, verräterischer Egoisten stellt keine Herausforderung dar.

Eine solidarische, entschlossene, OPFERBEREITE Gemeinschaft hingegen ist unbesiegbar; da reichen schon 50 Mann.

.

.

Somit kann man, aus höherer Perspektive, die jetzigen Abläufe in Deutschland als einen Test der Evolution sehen.

Seid ihr ein Volk? Wenn ja, werdet ihr diesen Test mühelos überstehen und euch selber retten, denn was kann eine kleine Verbrecherclique schon gegen 80 Millionen solidarischer Menschen ausrichten?

Seid ihr ein Haufen werteloser Egoisten? Dann werdet ihr beim Test versagen und verschwinden; aber fragt euch selber, was daran schlimm sein sollte, wenn ein Haufen verräterischer Egoisten ausstirbt!

.

darwin award

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Antworten zu Wann hört es auf?

  1. Onkel Peter schreibt:

    Es gibt bestimmte Berufsgruppen die von der Verdrängung nicht betroffen sind, sich ihrer Sache also vollkommen sicher sein können, weil sie persönlich die Angelegenheit nicht betrifft. Solange diese Leute nicht selber betroffen sind, sehen sie keine Veranlassung an der Siedlungspolitik Kritik zu üben, da diese durchaus persönliche Vorteile bringen kann. Preiswertere Handwerker, Mieter für Wohnungen, für welche idealerweise das Amt die Kosten übernimmt uvm.
    Eine dieser Berufsgruppen sind z,B. Journalisten. Wenn wir nun dafür werben würden tausend chinesische Absolventen der Journalistik ins Land zu holen, die könnten genauso gut schreiben wie deutsche Journalisten und niemand würde einen Unterschied merken, würden aber noch billiger arbeiten als Deutsche. Na liebe Zeitungsverleger, wäre das nicht eine Idee? Es ist doch allseits bekannt mit welchen Problemen die Printmedien zu kämpfen haben, hier ergäben sich deutliche Einsparungsmöglichkeiten.

  2. Hansi schreibt:

    Hi KB
    Hier hast du mal was zum lesen, damit du weißt, wie die Leute in Deutschland miteinander umgehen. Zur Info, dieses Forum soll von Arge Mitarbeitern durchsetzt sein, kein Wunder also, das die Leute da so angebellt werden!
    http://www.sozialhilfe24.de/forum/eingliederungsleistungen-sgb-ii/sanktion-iwann-rechtens-wenn-man-die-eingliederungsvereinbarung-nicht-unterschreibt-34600.html

    Man hat in diesem Land wirklich keine Luft mehr zum Atmen!
    (Als Deutscher schon mal gar nicht)

  3. ki11erbee schreibt:

    @Hansi

    Ein wirklich widerliches Forum.

    Bestätigt aber wieder mal die Erfahrung, daß es Deutsche sind, die ihre eigenen Landsleute am tiefsten in den Dreck treten und mit Zynismus überziehen.

    Die Asylanten bekommen problemlos renovierte Wohnungen und Eingliederungshilfen, aber wenn ein Deutscher sich über eine sinnlose Maßnahme beschwert, die einzig dazu dient, ihn aus der Statistik zu entfernen, bekommt er von seinen Volksgenossen zu hören, er solle sich halt einen Job suchen.

    Grundsätzlich gilt: In einem korrupten System ohne Kontrolle von unten, nimmt die Kriminalität stetig zu.

    Das, was sich in den „Jobcentern“ herumtreibt, wäre früher Sklaventreiber geworden. Und der beste Sklaventreiber ist derjenige, bei dem die Peitsche am lockersten sitzt.

  4. Hansi schreibt:

    Du hast es noch nicht mal bis zu Ende gelesen(mehrere Seiten) wo die Frau sagt ihre Eltern wären gestorben und sie trotzdem mit Spott und Hohn überzogen wird!
    (Ich sag ja, keine Luft zum Atmen)

  5. Onkel Peter schreibt:

    Diese melanie hätte doch schneller merken müssen dass sie sich auf der falschen Veranstaltung befindet.

  6. smnt schreibt:

    Ich behaupte mal frank und frei Sanktionen gibt es ohnehin NUR für Deutsche (ohne MiGraHiGru).
    Die geschickte Rassismusinstallation macht Sanktionen gegen Nicht-Deutsche obsolet.
    Das obige Forum dient also nur dazu Hilfesuchenden noch zusätzlich ins Gesicht zu spucken, was man ganz klar daran erkennen kann,
    das es nur in deutscher Sprache, also nur für Deutsche gedacht ist.
    Hier Orwells feuchter Traum,
    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/gchq-greenwald-veroeffentlicht-weitere-snowden-dokumente-a-955488.html

  7. ki11erbee schreibt:

    @Onkel Peter

    Die meisten Leute sind naiv. Die können sich nicht vorstellen, wie bösartig der Mensch sein kann.

    Die hat einfach gedacht: „Hey, ich habe ein Problem mit meinem Sachbearbeiter, schau ich doch mal in ein Forum“

    Daß diese Foren vom System unterwandert sind und die übliche „Täter-Opfer“-Umkehr betreiben, ist ihr vermutlich zu spät klar geworden.

    Der Deutsche wird irgendwann zu der Ereignis kommen müssen, daß der Weg zu einem gerechten, wahrhaften und freien Deutschland nur darüber führt, die Deutschen zu bekämpfen, die vom jetzigen System profitieren.

    Die einfache ethnische Unterscheidung Ausländer vs. Deutsche wird keine Probleme lösen.
    Man muss aufs Verhalten schauen.

  8. Peter Gast schreibt:

    sozialhilfe24.de ist eine Seite vom jobcenter.
    Ihr braucht einfach nur nach dem Geschmeiß aus dem Impressum zu googlen oder das hier zu lesen:
    http://unrechtssystem-nein.forumieren.org/t458-vorsicht-falle-jobcenterhochburg-forum-sozialhilfe24de

  9. Onkel Peter schreibt:

    @smnt:

    http://www.zersetzung.net/

    Als Beispiel. Wie Du siehst ein zwar alter Hut, aber das Internet bietet sich dafür förmlich an und es würde mich doch sehr wundern wenn ausgerechnet Geheimdienste nicht auf alte längst vorliegende Erfahrungen zurückgreifen würden. Aber natürlich nicht nur die. Daher sollte man mit seiner Identität im Netz äußerst vorsichtig sein. Auch mit Äußerungen über persönliche Dinge muss man vorsichtig sein, denn es geht schnell dass man unbewusst leichtfertig Informationen liefert die Rückschlüsse über die Person des Autoren zulassen. Ich persönlich bin da zwar vorsichtig, meine richtiger Name zB ist bei Google unauffindbar, aber leider manchmal doch etwas zu schwatzhaft

  10. laso schreibt:

    Dieser Sachbearbeiter will sie zu der Maßnahme zwingen, weil der für jeden Kursteilnehmer vom Anbieter eine Provision bekommt!!!

    Unterm Tisch.

  11. Peter Gast schreibt:

    Auch hier kann man schön sehen, dass sozialhilfe24.de de facto von den jobcentern betrieben wird:
    http://www.sozialhilfe24.de/forum/sag-deine-meinung-zu-hartz-iv-und-co/piraten-veroeffentlichen-telefonlisten-34438-2.html

    „jette ist offline
    Moderator

    Registriert seit: 19.11.2008
    Ort: Land der Horizonte
    Beiträge: 2.176
    Standard
    Du bräuchtest mich ja auch nicht anrufen

    Wir haben nur die Anweisung bei Krankenkassen oder anderen Behörden ans Telefon zu gehen (die Nummern erkennt man). Alles andere wäre „freiwillig“.

    Ich muss aber dazu sagen, dass ich derzeit keinen festen Kundenbestand habe und deshalb auch kein Kunde was von mir wollen würde.“

    JC-Mitarbeiter moderieren also ein Forum für JC-Hilfesuchende.
    Das ist in etwa so, als wenn ein Rudel Wölfe eine Schafsherde bewachen sollte oder man Gauck zum Bundespräsidenten wählen würde…
    … upps, der ist ja schon Bundespräsident xD

    „jette ist offline
    Moderator

    Registriert seit: 19.11.2008
    Ort: Land der Horizonte
    Beiträge: 2.176
    Standard
    Gfr, bei uns rufen ganz selten externe an. Und wenn, dann sind es eben hauptsächlich Behörden. Das nicht aushändigen der Durchwahl ist aber auch nur im Leistungsbereich. Mir fällt auch nicht wirklich was ein, was ganz eilig sofort am Telefon geklärt werden müsste bzgl der Leistung.“

    Mir schon…
    Wenn jemand zum Beispiel seit 6 Wochen nichts mehr zu essen hat, weil das JC sämtliche Leistungen eingestellt hat, weil derjenige angeblich nicht seinen Mitwirkungspflichten nachgekommen sei, weil er den rechtzeitigen Eingang der geforderten Unterlagen nicht beweisen kann, weil er keine Empfangsbestätigung bekommen hat, dann hat so jemand vielleicht nicht mehr so viel Zeit !!!

    „Vegas ist offline
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit: 18.05.2009
    Beiträge: 3.451
    Standard
    Und wo ist da die Entlastung? Du kennst Deine Fälle und kannst dem Kunden am Telefon schnell sagen was los ist. Mit Callcenter kriegst Du „Tickets“, die Du abarbeiten und die Kunden zurückrufen musst.

    Ich sehe da absolut keinen Vorteil drin. Nur Nachteile und Kundenunfreundlichkeit.“

    Ja, ist schon klar.
    Ihr müsst die Kunden anrufen und ihnen eure menschenverachtenden Entscheidungen erklären und das wälzt ihr lieber auf die schlecht bezahlten Callcenter-Mitarbeiter ab, weil ihr feige seid.

    „gustl ist offline
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit: 10.11.2010
    Beiträge: 930
    Standard
    Zitat:
    Zitat von Vegas Beitrag anzeigen
    Nur Nachteile und Kundenunfreundlichkeit.
    Hi,

    das kann man so oder so sehen: Es gibt genügend SGB II Betroffene, die der Auffassung sind, dass man für ihr Anliegen alles andere liegen lassen und sofort springen müsse. „

    Wer immer du bist, ich wünsche dir ganz aufrichtig, falls du mal eines Tages mit gebrochenem Kreuz im Straßengraben liegen solltest, dass niemand anhält, weil es gerade wichtigeres gibt, weil z. B. gerade im Fernsehen „Deutschland sucht den Superscheiß“ läuft xD

    Ich sehe in den jobcentern nur noch die Herrschaftssymbole eines verhassten Regimes, wie es damals die Bastille war. Hoffentlich werden die JC auch so enden xD

  12. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  13. Kartoffel schreibt:

    Über Sozialhilfe24.de

    „Ein User namens Schwarzarbeiter stellte in dem besagtem Forum die Frage über ärztliche Schweigepflicht Datenschutz und die Mitwirkungspflicht. Als Antwort bekam er von dem Moderator Grubenpony die Antwort:

    …Weil manche Leute es chic halten, gegen alles zu sein und sich dann auf das Grundgesetz berufen zu können.

    …Es wird ja auch niemand gezwungen, einen ALGII-Antrag zu stellen und sich dabei zu entblößen.

    …Wieso bekommt man es hin, sich dabei keinen abzubrechen, aber bei der Überprüfung der Erwerbsfähigkeit den Schwanz einzuklemmen, weil die Krankheit zu peinlich ist? Im Zeitalter von Aids und Co. sollte man eigentlich aufgeklärter sein.

    …Es ist jedermanns gutes Recht, sich auf den Datenschutz zu berufen. Dann wiederum ist es auch das gute Recht des jeweiligen Amtes, Vorgänge unbesehen zu beurteilen und Zahlungen entsprechend einzustellen, wenn nötig.“

    http://www.nachrichtenspiegel.de/2011/03/26/warnung-vor-sozialhilfe-24-de/

  14. Peter Gast schreibt:

    Das erinnert mich spontan irgendwie so an „Rotkäppchen und der böse Wolf“:

    „Ich weiß nicht. Mir wäre das dann per PN doch lieber, weil man weiß nie, wer hier noch mitließt. Ich hab nichts zu verbergen, aber vorsicht ist vorsicht.“
    http://www.sozialhilfe24.de/forum/hartz-iv-4-alg-ii-2/bestrafung-durchs-jobcenter-34727.html

    … oder hieran:

    … würde aber auch zu dicker, doofer deutscher Konservativer vs. Merkel/Gauck/CDU/AfD passen.

    Und zu:

    „Wieso kann ich meine eigene Beiträge nicht editieren?“
    http://www.sozialhilfe24.de/forum/hartz-iv-4-alg-ii-2/bestrafung-durchs-jobcenter-34727-2.html

    Damit, falls Du Dich mal verplappert haben solltest, Du es im Nachhinein nicht mehr löschen kannst, bevor es Dein SB sieht 😉

  15. Peter Gast schreibt:

    zum Video:
    Ich meinte ab 3:17.
    Irgendwie wurde die Zeitmarke jetzt nicht übernommen 😦

  16. klein1062 schreibt:

    @ki11erbee
    „Die meisten Leute sind naiv. Die können sich nicht vorstellen, wie bösartig der Mensch sein kann.“

    Wenn diese Leute in den Spiegel sehen würden, würden sie sehen wie bösartig Menschen sein können!!!

  17. catchet schreibt:

    Politiker xy wird nicht korrupt weil er Politiker geworden ist.
    Er ist korrupt, weil ihm in der Politik die Möglichkeiten dafür geboten werden.
    Würde Herr xy bei Aldi an der Kasse arbeiten, dann wäre Herr xy immer noch ein korrupter Mensch aber er hätte wenig Gelegenheiten zu betrügen.
    Hinzu kommt noch, dass ihm gekündigt werden würde, wenn ihm Korruption nachgewiesen wird.
    Deshalb verkneift sich Herr xy bei Aldi zu betrügen. Er hat Angst seinen Job zu verlieren.
    Und selbst wenn er am Tag 100 Euro unterschlägt und nie erwischt wird, ist und bleibt er dabei ein Kleinkrimineller.
    In der Politik aber geht es nicht um 100 Euro, die aus der Kasse verschwinden.

    Wohnungen werden zwangsenteignet, Konten geplündert, Rentenkassen leergeräumt und ein ganzes Volk vernichtet.

    Alleine das Steuerrecht ist doch ein Witz.
    -Abgeordnete beschließen Steuergesetze, die für alle gelten…nur für sie nicht, weil sie keine Steuern zahlen.
    -Abgeordnete beschließen, dass wir bis 67 zu arbeiten haben…sie selbst aber scheiden nach 4 Jahren aus dem Amt(Ministerin Schröder) und bekommen 4000 Euro Rente.
    -Frührentner Christian Wulff bekommt einen gut bezahlten Job für ein türkisches Anwaltsbüro. Sein Gehalt aber braucht er nicht auf seinen Ehrensold anzurechnen…während der Rentner oder der Hartz IV Empfänger jeden Cent anrechnen müss.
    -Abgeordnete gönnen sich eine höhere Diäten und Pensionen….fordern aber vom Bürger immer höhere Opfer.
    -Finanzminister Schäuble spielt während einer 160 Milliarden Griechenlandhilfsdebatte auf seinem Laptop Soduko, während der Arbeitszeit.
    Der Angestellte, der während der Arbeitszeit eine private EMail liest, wird dagegen gefeuert.

    Korrupt wird man nicht durch Politik. Dort sind aber die Möglichkeiten zur Koruuption nahezu unendlich.

  18. nationalgesagt schreibt:

    Ich habe einen Bekannten der bald in Rente geht. Allerdings wird er vorher noch das ALG1 vom JC in Anspruch nehmen (der Vorgang wurde durch seine Personalabteilung eingefädelt). Da er durchaus gut verdient und das JC ihm minderwertige Jobs anbieten wird, hat er von seiner Firma einen Kurs bezahlt bekommen, der ihm beibringen soll, wie man sämtliche Anfragen vom JC abschmettern kann – ohne dafür mit Abschlägen seines ALGs rechnen zu müssen.
    Dafür gibt es scheinbar mittlerweile auch eine Industrie, aber eben nur für besserverdienende mit dem richtigen Hintergrund.

  19. Nasenbär schreibt:

    „Asylantenheim“ = „Siedlungsheim“! Gefunden hier:

    http://jungefreiheit.de/kultur/literatur/2014/Sarrazin-und-die-zwei-drittel-meinungsfreiheit

    Aber die konservativen Schlafmichel kriegen es einfach nicht auf die Reihe und sprechen weiterhin von „Linksfaschisten“, als ob es „Linke“ sind und nicht die „Globalisierungs-Faschisten“, die unser Land und Volk ruinieren! Typisch hier:

    „Also Meinungsfreiheit gibt es in diesem Lande gar nicht mehr. Denn ich bin gerade in einer Kaufmännischen Umschulung. Wir haben Unterrichtsstunden wie. z.B. Volkswirtschaftslehre und da wird immer nur gesagt, die EU ist gut … Sie bringt uns Freiheit und Demokratie. Ganz ehrlich Demokratie hatten wir wenn überhaupt vorher gehabt bevor es die EU gab. Außerdem hört man da nur daß die Rettungsgelder alle richtig sind und die Einwanderer alles Facharbeiter. Das schlimmste: ich bin voll in einer Antifa-Klasse gelandet, alles Linksfaschisten, die diese Meinung noch unterstützen und daran glauben. Ich bin der einzige, der mal was dagegen sagt, aber der Dozent reagiert nicht mal auf meine Kommentare. Ich bin bei den meisten eh als Rechter abweichler abgestempelt und nicht nur das ist schlimm bei diesen Leuten: die sind auch alle noch für diese GENDER Politik, als Meinungsfreiheit ist in ganz großer Gefahr, mir sagte mal ein Mann, wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur aufwachen.“

    Man will die „Gleichheit“ aller Möönschen ERZWINGEN, indem man Deutsche benachchteiligt und diskriminiert, wo’s nur geht – aber das Schlimme zeigt dieser Kommentar: die Masse der Deutschen mach bei ihrer eigenen Abschaffung auch noch begeistert mit! Als „Rassismus“ gitl dann bereits , wenn ich Unterschiede zwischen Mann und Frau feststelle und gutheiße! Alles dient dem Gleichheitswahn als „Zivilreligion“ dieses Unterdrückungs-Systems, Abweichler werden als „Rassisten“ verteufelt und mundtot gemacht.

  20. frundsberg schreibt:

    Guter Artikel wieder. Man muß das verbreiten, daß muß an jeder Hauswand prangen: Das BRD-Regime will den VOLKSTOD! Deshalb die jahrzehntelange Siedlungsolitik auf unserem Boden.

    Kennt jemand den Multikultur Report? Krass, was Merkel so durchblicken läßt, die freuen sich schon auf die vollendete, multirassische Gesellschaft.

    Und bekennen das ganz offen – nette Zitate auch für die KB …

    http://www.heimatforum.de

  21. smnt schreibt:

    Wann hört es auf ?
    Es geht gerade erst richtig los…
    „Der Bezirk Eimsbüttel will in Sachen Flüchtlingsunterkünfte neue Wege beschreiten. Statt kurzfristig Containern oder Zelte aufzustellen, um der steigenden Flüchtlingszahlen Herr zu werden, sollen nun Wohnungen gebaut werden.“
    http://www.mopo.de/nachrichten/wohnungen-statt-container-eimsbuettel–investoren-bauen-fluechtlings-heime,5067140,26336422.html

  22. L. schreibt:

    Der Deutsche ist ein saudummes Vieh.

    Ich schreibe hier zur Zeit Emails wegen Fehlbehandlungen, Arztsuche usw.
    Ich war überall bisher, auch bei der Patientenberatung, welche mich wieder zur Pharma schickt.

    Die machen einen so wütend, dass irgendwann die Justiz dich am Sack hat weil du „drohst“ und wütend bist.

    Egal wie du am Arsch bist und verreckst, und dazu noch unter 30 bist – du kriegst nur standardisierte Antworten und die sagen Dir nach 7 Jahren Terror dank Pharma und Behörden: Ich solle mir ein Ziel nehmen und zum Arzt gehen.

    Aha…

    Endlos viele Behörden, Sozialzentren und so Scheisse, aber so grundlegende Zusammenhänge, oder spezielle Verkettungen, werden nicht gesehen,

    Und dann sieht man, wie Jugendliche aus anderen Ländern hier mit Stipendium studieren oder die AsylantenFamilie ein Auto hat und Eingliederungshilfe kassieren.

    Es gibt hier kein Bewusstsein.
    Selbst die eigenen Eltern hirngewaschen.

    Ich hab durch diese Geschichte wirklich ganz detailliert in die Matrix und in Menschen blicken können.

    Ich will echt nur noch alleine sein, aber nicht so eingeschränkt.

  23. neuesdeutschesreich schreibt:

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

  24. Trouver schreibt:

    Wenn jene zwei Hundert Mutigen das Buero in Duisburg besetzen, dann wandern sie innerhalb 20 min. in den Knast. Vielmehr scheitert das System an sich SELBST. Wenn es eines Tages nicht mehr zahlungsfaehig ist. Und der Tag kommt – zwar langsam, aber sicher.

  25. ki11erbee schreibt:

    @Trouver

    Und wenn diese 200 Mutigen gar nichts machen, geht alles weiter wie bisher.

    Deine Aussage von fehlender Zahlungsfähigkeit zeigt mir, daß du das System nicht verstehst.
    Glaubst du im Ernst, es interessiert die Elite, wie viele Schulden sie machen muss, um ihre Agenda umzusetzen?
    Es ist ja nun auch nicht so, als würde irgendein Politiker für die Schulden mit seinem Privatvermögen einstehen…

    Du kannst davon ausgehen, daß die Siedlungspolitik NIEMALS an Geldmangel scheitern wird.

    Die USA sind ja auch pleite und trotzdem machen sie überall Kriege.

    Dein Geschwätz ist das typische eines Konservativen. Das sind grundsätzlich Feiglinge, die sich immer eine Ausrede parat gelegt haben, um ihre Feigheit zu kaschieren.

    Gerne warten diese Leute auf den „Euro-Crash“ oder darauf, daß „noch mehr aufwachen“.

    Praktisch.

    Denn wer auf äußere Ereignisse wartet, ist ja entschuldigt.

  26. Trouver schreibt:

    Jawohl, Killerbee, mich wuerde sehr interessieren, wie der Bundestag samt Regierung und deren Chefin die Oekonomischen Gesetze auszuhebeln vermag, wenn es die Zeit ist. Zypern laesst uebrigens ahnen, WIE. Durch Enteignung. Aber wer in DE braucht einen Konfiskator? Selbst SPD-Kundschaft nicht.

  27. Hansi schreibt:

    5 Jahre gab es heute für den Killer von Kirchweyhe obwohl seine Verteidiger auf Freispruch plädierten! Hätte er Freispruch bekommen, würden die Deutschen wenigstens sehen in was für einen Land sie leben, obwohl es sehr hart wäre für die Eltern!
    Der Richter wollte eben „sein Gesicht wahren“!

  28. Tedd schreibt:

    @Trouver und Killerbee

    Das mit der Zahlungsunfähigkeit würde im Falle der BRD wirklich funktionieren. Kann die BRD Finanz GmbH nicht genug Anleihen absetzen bzw. wird der Zins dafür zu hoch, weil das Vertrauen weg ist, dann könnte es tatsächlich durch Deflation oder Inflation zu einer „Veränderung“ irgendwelcher Art kommen.

    Das Problem: Ob die BRD finaziell untergeht durch Schulden bestimmt allein die (Bank)“Elite“. Die USA geht nicht pleite, weil die private FED sich bereit erklärt Geld zu drucken. Will man den Crash braucht man den Zinssatz nur ein bisschen anzuheben.

    Darauf sollte man also nicht warten. Denn wenn er kommt, wird er geplant sein und sie vorbereitet, das Volk nicht.

  29. Pingback: Ende der Fahnenstange | drbruddler

  30. Aktivposten schreibt:

    KB, das ist doch mal ein Kommentar, der Dich freuen dürfte:

    #108 kart (25. Feb 2014 22:56)

    Das ist fast wie im Mittelalter. Früher kamen die Horden und haben gemordet und geplündert. Heute läuft das alles zivilisierter ab weil sich das zu besetzende und auszuplündernde Land sich nicht mehr hinter hohen Mauern verbarrikadiert und mit einer Armee von Soldaten gegen die Feinde wehrt. Nein, heute fährt unsere Politprominez in aller Welt herum und lädt ein unser Land zu plündern, die Bevölkerung zu messern und Kopfzertreten und Vergewaltigen. Sie unterwirft sich geradezu den Besatzern und Plünderern.

    [Hervorhebung von mir]
    Aus diesem Thread:
    http://www.pi-news.net/2014/02/ard-laedt-sarrazin-aus-hartz-iv-marokkaner-ein/#more-389845

    Die Wahrheit setzt sich durch. Langsam, aber gewaltig

  31. Hansi schreibt:

    *gelöscht,endgültig gesperrt*

    Ich lasse mir von dir keine Vorschriften machen, was ich tun und lassen soll.

  32. ki11erbee schreibt:

    @Aktivposten

    Nein, sehe ich nicht so.

    Im Kommentar bei PI sieht es so aus, als würden die Politiker von den „Besatzern“ und „Plünderern“ zu irgendwas gezwungen werden; als würden sie von ihnen bedroht.

    Das ist falsch.

    Köpfe zertreten, das Land plündern und die Bevölkerung messern können die SIEDLER nur deshalb, weil sie VON DEN POLITIKERN benutzt und beschützt werden. Ein Intensivtäter kann nur darum 100 Vorstrafen haben, weil der Richter ihn 99x intensiv freigesprochen hat. Und der Richter handelt nicht autark, sondern nur in Abstimmung mit den Politikern, ist also ihr Komplize beim Terror gegen das eigene Volk.

    Der Kommentar bei PI ist also immer noch eindeutige Desinformation und führt zu einer Verbrüderung mit den Politikern, nach dem Motto: die armen Politiker müssen sich den Besatzern unterwerfen.

    Falsch. Die Politiker haben sich nicht unterworfen. Sie benutzen die Ausländer als ihre Söldnereinheit, die sie mit „Rassismus“-Vorwürfen schützen.

    Kurz gesagt: der Kommentar von kart ist scheiße.

  33. Aktivposten schreibt:

    Nö, der spricht von Einladung und freiwilliger Unterwerfung. Das ist gerade keine Verbrüderung, sondern eine Darstellung der wahren Verantwortlichen, nämlich der Politiker, die die Messerstecher einladen. Keine Ahnung, was daran mißzuverstehen ist. Allenfalls der letzte Satz mit den „Besatzern“, aber der Weg zu den „Siedlern“ ist sehr weit, KB. Mein Ausdruck dafür war über lange Zeit „reingeholte Zivilbesatzer“, sehr sperrig, aber was Besseres fiel mir nicht ein. Man verweigert sich auch irgendwie dem Gebrauch des Wortes in diesem Zusammenhang – „Siedler“ sind sowohl ein lustiges Computerspiel als auch eine Zivilisationsstufe im etwas ernsteren „Anno“, aber keine messerschwingenden und kopftretenden Barbarenhorden…

  34. ki11erbee schreibt:

    @Aktivposten

    Es gibt keine Unterwerfung, das ist ja der springende Punkt!

    Unterwerfen tut man sich dann, wenn der Gegner stärker ist und einen zu etwas zwingen kann.

    Die Siedler hier sind jedoch schwach und könnten ohne die Hilfe des Regimes überhaupt nichts; nicht einmal ihren eigenen Lebensunterhalt bestreiten.

    Allein die Vorstellung, die Regierung würde sich „unterwerfen“ ist so idiotisch, als wenn ein 4-jähriges Mädchen einem 2 Meter großen durchtrainierten Soldaten mit voller Kampfausrüstung Befehle gibt und der Soldat sagt: „Ich habe keine Chance, ich muss mich unterwerfen“

    Natürlich muss er sich nicht unterwerfen, sondern er tut es nur deshalb, weil die Befehle des Mädchens genau das sind, was er selber beabsichtigt, er sich jetzt aber als Opfer darstellen kann.

    Ausländerkriminalität gibt es in der BRD auch nur deshalb, weil sie zugelassen wird.

    Ein anderer Innenminister und sie wäre in 3 Monaten Geschichte. Die Mittel sind vorhanden. Aber sie werden nicht eingesetzt, weil jede Diktatur ein verängstigtes Volk braucht.

    Was den Begriff „Siedler“ angeht, so stimme ich zu. Er klingt harmlos. Aber die Begriffe „Invasoren“ oder „Besatzer“ sind noch falscher, weil sie das Bild vermitteln, sie wären überlegen.
    In Wirklichkeit sind sie nur ein Mittel zum Zweck.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s