Merkels Terrordiktatur

.

Oligarchie

.

Alle Diktaturen haben gemeinsam, daß die Zahl der Herrscher im Vergleich zur Zahl der Beherrschten verschwindend gering ist.

Um die Herrschaft dennoch aufrecht zu erhalten, gehen die Diktatoren den klassischen Weg:

Die Beherrschten werden entwaffnet, die Diktatoren haben das Gewaltmonopol

Die Beherrschten haben keinerlei Mitentscheidung in politischen Fragen

Die Beherrschten werden in Gruppen (Parteien) gegeneinander gehetzt und zur Denunziation ermutigt

Es wird ein Klima der Angst (Terror) erschaffen

.

Psychologisch hat sich herausgestellt, daß die meiste Verunsicherung im Volk erzeugt wird, wenn man wahllos straft.

Straft man nur bestimmte Gruppen (z.B. Bewaffnete, Kritiker, Kommunisten, Kapitalisten, Juden, etc.), so können die Mitglieder anderer Gruppen beruhigt sein:

„Ich kritisiere die Regierung nicht/bin kein Kommunist/bin kein Jude/etc. , also werde ich vom System auch nicht bestraft und habe nichts zu befürchten.“

Das will das Regime nicht.

Das Regime will, daß ALLE Angst haben und aus diesem Grund haben die Terrorkommandos in der UdSSR oder auch in Asien/Südamerika einfach Quoten abgearbeitet:

5% Lehrer erschießen, 5% Bäcker erschießen, 10% Bauern erschießen, 10% Brillenträger („Intellektuelle“), usw.

Niemand war vor dem System sicher; es konnte jederzeit an der Tür klopfen und man konnte in einem der vielen Folterkeller verschwinden.

Egal, wie sehr man das Regime in der Öffentlichkeit lobte, wie penibel man den Anweisungen folgte: jeder Tag konnte der letzte sein

Der pure Terror.

Ideal- aus Sicht der Herrscher!

.

Am 26. April 2008 eröffnet die Österreichische Filmgalerie auf der Kunstmeile Krems die Ausstellung & Filmschau

(Angst? Gut. Wer Angst hat, wehrt sich nicht.)

.

Natürlich wollen Merkel und alle anderen EU-Granden genau diese Art Diktatur errichten, in der sie die Folgsamkeit der Bevölkerung durch wahlloses Strafen sicherstellen.

Das Problem besteht jedoch darin, daß das Volk natürlich eine Beziehung zwischen den Folterknechten und dem System herstellt, was sich eventuell in einer Revolution entladen könnte, bei der Merkel und ihre Komplizen zur Rechenschaft gezogen werden. Außerdem ist es nicht mit der Maske der „Demokratie“ und „Mööntschenrechte“ vereinbar, wenn man insgeheim Terroschwadrone unterhält, die durch Willkürmaßnahmen Angst im Volk schüren sollen.

Andererseits MUSS es Terror im Volk geben, denn nur mit einem eingeschüchterten Volk lässt sich der Übergang zur kapitalistisch-faschistischen Diktatur bewerkstelligen!

Wie löst man dieses Problem?

Wie erzeugt man Terror, wie straft man wahllos, ohne selber in Erscheinung zu treten und mit dem Terror in Verbindung gebracht zu werden?

.

Die Lösung ist ganz einfach: Man betreibt „outsourcing“.

Wichtig ist doch nur, DAß Terror verbreitet wird, WER diesen Terror verbreitet, ist letztlich völlig gleichgültig.

Man muss also selber gar keine Terrortruppen ausbilden, sondern es reicht, diese von woanders einzuführen.

Und es brauchen eigentlich auch keine ausgebildeten Terroristen zu sein- stinknormale Kriminelle erfüllen genau denselben Zweck.

Die Diktatoren brauchen selber gar nichts zu machen, sie müssen nur nach dem „Let it happen“-Schema mit den Händen in den Hosentaschen herumstehen, während die Söldner ihre Arbeit machen!

.

Mörder Rosenheim

(Einer von Merkels Söldnern. Hat einfach so im Vorbeigehen einen Deutschen totgeschlagen. Und das Beste: Keiner kommt auf die Idee, daß er in Merkels Auftrag gehandelt hat; nicht mal er selber! Perfekt.)

.

Es ist kein Zufall, daß das erste Auftreten von „Intensivtätern“ genau mit dem Zeitpunkt zusammenfällt, als der Umbauprozess der BRD zur kapitalistisch-faschistischen Diktatur an Fahrt aufgenommen hat.

Wechselt einfach mal die Perspektive!

Angenommen, ihr wäret die Herrscher und wollt etwas gegen den erklärten Willen von 80 Millionen Menschen durchdrücken.

Ja, natürlich verzichtet man da auf die Bekämpfung der Kriminalität, denn jeder frei herumlaufende Kriminelle ist mein Freund: er ist ein Ablenkungsmanöver, er schüchtert die Leute für mich ein!

Außerdem liefert er den Vorwand für mich, die Überwachung auszudehnen und meine Befugnisse auszudehnen.

„Na, liebes Volk, habt ihr Angst? Tja, da hilft nur mehr Überwachung, nur so können wir euch schützen! Und sicher gebt ihr unseren Polizisten mehr Befugnisse, denn wenn sie sich an Gesetze halten müssen, können sie euch nicht so effektiv schützen!“

„Ja, bitte liebe Herrscher! Nehmt uns unsere Rechte weg, macht was ihr wollt, aber sorgt endlich dafür, daß wir wieder in Ruhe und Frieden leben können, daß wir nicht mehr Angst um unsere Kinder haben müssen!“

.

schutz_1

(Ich weiß nur, wer euch auf keinen Fall schützt…)

.

Die Herrscher nehmen die zusätzlichen Rechte gerne an, sie weiten die Überwachung aus, aber natürlich werden sie auch weiterhin die Kriminellen mit einem erhobenen Zeigefinger und „Du, Du, Du! Nicht nochmal!“ laufenlassen.

Warum sollte Merkel so dumm sein, sich selber die Legitimation für ihre Sonderbefugnisse zu entziehen, indem sie auf einmal damit beginnt, Kriminelle einzusperren?

LOL

Im Gegensatz zum Volk ist Merkel eben nicht bescheuert; die ist dem normalen Deutschen 10 Jahre voraus und weil der Deutsche eben nicht versteht oder glauben will, was Merkel wirklich plant, hält er sie für „dumm“ oder „naiv“ oder „inkompetent“.

Wer davon ausgeht, daß Merkel eine höchst intelligente, skrupellose Massenmörderin ist, die im Auftrag ihrer Komplizen eine Diktatur errichten und ihr eigenes Volk ausrotten will, für den ergibt alles einen Sinn und man erkennt den „roten Faden“, der sich durch all ihre Aktionen zieht!

.

1984

.

„1984“ ist genial. Man könnte wirklich meinen, daß es keine Dystopie ist, sondern eine Gebrauchsanweisung, die akribisch abgearbeitet wird:

Die Verelendung des Arbeiters.

Gedankenverbrechen als Straftat.

Die Aufhetzung der eigenen Kinder gegen die Eltern, die völlige Zerschlagung der Familie.

Das Umschreiben der Geschichte, die totale Kontrolle über Information.

Schauprozesse und „5 Minuten Hass“ gegen NSU und Nazis.

Die Verdummung der Menschen durch Wortschatzreduktion.

Und ein Zustand immerwährenden Krieges, der dem Regime die Legitimierung für seine diktatorischen Vollmachten gibt:

„Wir sind eigentlich eine Demokratie, aber in Kriegszeiten brauchen wir ein wenig mehr Befugnisse, um eure Sicherheit zu gewährleisten“

„OK. Ausnahmsweise. Wann hört der Krieg denn auf?“

„Nie.“

.

Das besonders Perfide an Merkels Söldnertruppen besteht darin, daß es sich um Ausländer handelt, die mit dem Kampfbegriff „Rassismus“ geschützt werden können.

Würden deutsche Kriminelle gegen das Volk vorgehen, hätte Merkel es schwer, den Widerstand des Volkes zu kriminalisieren.

Aber weil es Ausländer sind, kann Merkel die Schuld immer auf die Opfer schieben:

„IHR habt nicht genug integriert! IHR habt nicht genug Willkommenskultur gezeigt! IHR habt den Armen ausgegrenzt! Der hat sich nur gewehrt, eigentlich seid IHR die Täter! IHR müsst noch netter sein!“

.

(Nur ein wirklich kaputtes Volk von obrigkeitshörigen Feiglingen wählt wieder eine Person zur Kanzlerin, die sagt, man müsse kriminelle Ausländer AKZEPTIEREN! Kein gesundes Volk würde sich so eine Unverschämtheit bieten lassen, sondern fragen: „Hey, wozu haben wir einen Staat, wenn der sich nicht einmal für den Schutz der Bürger verantwortlich fühlt?“)

.

Im Moment haben wir zwei wirkliche Gruppen: Den normalen Arbeiter/Bürger und auf der anderen Seite die Bonzen mit ihren Komplizen, den Politikern.

Diese herrschen über die Justiz (indem sie die Gesetze machen) und die Exekutive (weisungsgebundene Staatsanwälte, karrieregeile, illoyale Polizisten).

Neben der eigentlichen Exekutive „Polizei“ verfügt Merkel aber noch über eine geheime „Zweite Exekutive“, und zwar die Kriminellen, die die Aufgabe von Terrorschwadronen übernehmen.

Die Hauptaufgabe der Polizei in Merkels Diktatur besteht darin, die Terrorschwadrone gewähren zu lassen und die Bürger wehrlos zu halten.

Man kann sagen, daß der normale Bürger regelrecht zermahlen wird:

Die Kriminellen sorgen durch ihre Verbrechen dafür, daß der Bürger verängstigt ist.

Die Polizei sorgt dafür, daß der Bürger sich nicht wehren kann.

Die Urteile der Justiz führen zur Resignation bei den Opfern und ermutigen die Terrorschwadrone andererseits, noch brutaler vorzugehen.

Die gleichgeschalteten Medien sorgen für die notwendige Propagandauntermalung, um das Volk einerseits aufzuhetzen („Nazis, Nazis! Gegen Rechts!“)und andererseits in die Lethargie zu treiben („Krise! Krise!“).

.

Wenn mir jemand erzählt, Merkel sei „unfähig“ oder „naiv“, so beweist diese Person nur seine eigene Naivität und Unfähigkeit.

Nur die wirklich allerbesten Politiker sind in der Lage, eine derart raffinierte, gleichgeschaltete und bis ins letzte Detail durchgeplante Diktatur aufzuziehen, bei der die völlig rechtlosen und ausgebeuteten Arbeitssklaven das System ironischerweise als „Demokratie“ verteidigen („In Russland isses noch schlimmer!“) und die eiskalte Massenmörderin, von der sie gerade ausgerottet werden, liebevoll „Mutti“ nennen…

.

merkel vampir

.

LG, killerbee

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Merkels Terrordiktatur

  1. mr schreibt:

    „Wer davon ausgeht, daß Merkel eine höchst intelligente, skrupellose Massenmörderin ist, die im Auftrag ihrer Komplizen eine Diktatur errichten und ihr eigenes Volk ausrotten will, für den ergibt alles einen Sinn und man erkennt den “roten Faden”, der sich durch all ihre Aktionen zieht!“

    Das unterschreibe ich. Und damit ist auch klar, dass jegliche Machtpositionen mit ebenso intelligenten und skrupellosen Gestalten besetzt sind. Marionetten oder Lakaien bergen eben das Risiko, dass sie doch einmal aus der Reihe scheren, das wäre viel zu unsicher. Man muß seinen Komplizen vollstens vertrauen können, und es bieten sich in der Politik zuhauf solche niederen Kreaturen an.

    Keiner ist unschuldig. Keiner kann sagen, er hat nichts gewußt. Es gibt einfach keine Ausreden für Verbrechen von solchem Kaliber.

  2. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  3. Anti-Antichrist GroKo wie großes Kotzen schreibt:

    „ES IST DIE AUFGABE DER POLITIK;DAS BEDROHUNGSGEFÜHL IN DER BEVÖLKERUNG ZU VERSTÄRKEN!“
    Zitat Angela Merkel im Präsidium der CDU im Jahre 2002.
    Eine echte Volldemokratin ,oder etwa nicht ?!

  4. Arcturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  5. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Koblenz zeigt DDR: zwei zivilie Dienst-herren, kamen und wollten einen Ausweis sehen, als ich sagte, ich glaube nicht das sie Polizei sind, holten sie ihre Kollegen, Blau, „Polizei“ und Wache dicht am Bahnhof, aber Firmenbetriebsschutz der Firma BRD GmbH! Und gegen mich lag Nichts vor, also unverrichteter Dinge, wie Prügel oder andere Durchsungsmaßnahmen blieben denen erspart, und für mich war das betriebsinterne Freiheitsberaubung, denn wer ist die Firma BRD GmbH denn schon?

  6. werner schreibt:

    Oh, ich bin ja der Erste.
    Also nur mal einen Aspekt herausgegriffen, der mich seit geraumer Zeit umtreibt. Die Problematik der Verteidigung im Fall eines Angriffs auf mich oder meine Familie. Wer hat denn hier die Waffen ? Wer wird seit langem entwaffnet ? Bewaffnet sind, natürlich illegal, die Kriminellen aller Art und Waffen besitzen dürfen legal nur sehr wenige in Schützenvereinen oder Jäger.
    Und was wird aus mir, wenn ich angegriffen werde ?
    Jedes Tier verteidigt sich und seine Nachkommen rein instinktiv, also von Natur aus schon vorgegeben. Mir als Mensch, der angeblichen Krone der Schöpfung,
    verbieten die Machthaber, dieses Naturrecht in Anspruch zu nehmen.
    Und es ist weiterhin eine destruktive Argumentation, wenn behauptet wird, daß Waffen bei den Bürgern das Leben unsicherer machen würde und es leichter zu Schießereien kommen würde. Wobei Waffen ja nicht nur Schußwaffen sind.
    Die Repression gegen uns geht ja soweit, daß eine Messerklinge nicht länger als 12 cm sein darf, sonst fällt das Messer unter das Waffengesetz.

    Übrigens wurde bisher jeder sog. Amoklauf dazu genutzt, das Waffengesetz weiter zu verschärfen.
    Wie bekloppt Menschen sein können, bewies der Aufruf der Behörden als damals der Amoklauf in Erfurt stattfand, illegale Waffen abzuliefern. Da soll es doch tatsächlich Leute gegeben haben, die alte Erbstücke wie Säbel oder etwas in der Art zur Sammelstelle gebracht haben.
    Ein Paradebeispiel für erfolgreiche Gehirnwäsche.

  7. Abu Iblis schreibt:

    Ich hasse Dich! Du bist der Grund, warum ich jeden Tag, wenn ich in den Spiegel sehe, kotzen muss. Ich schäme mich, ein Deutscher und so ein Arschloch zu sein!

    Ich habe noch nicht einmal den Mut, mit meinem richtigen Namen zu unterzeichen.

  8. Abu Iblis schreibt:

    Du bist natürlich nicht der Grund. Du sagst mir aber jeden Tag aufs Neue, dass ich mal in den Spiegel schauen sollte. Dafür danke ich Dir!

  9. Tedd schreibt:

    @werner

    Ja diese „Amokläufe“ sind zum Teil auch sehr merkwürdig. Genau, wie Merkel. Ich meine Jürgen Elssäser hätte mal erwähnt, dass sich Merkel als Judendliche (~13-14) allein mit russischen Soldaten im Wald getroffe hätte. Also wahrscheinlich schon früh in diverse Programme aufgenommen worden, entweder wirklich von der Stasi oder vllt sogar als amerikanische Doppelagentin? Jedenfalls alles andere als „normal“.

    Dass sie immer wieder gewählt wird, ist das wirklich erschreckende und frustrierende. Auch wenn Wahlen etc. voll im System BRiD angesiedelt sind, aber das man so ungescholten mit all dem durch kommen kann, hätte ich nicht geglaubt.
    Verzeiht man ihr alles, weil sie sich immer rausredet oder weil sie eine Frau ist oder weil man nicht glaubt das sie (mit)verantwortlich ist?

  10. smnt schreibt:

    Interessantes Video, bei Seelenkrieger entdeckt,

    Thema : false flag /false press usw.

  11. Duplessis schreibt:

    “ Einer von Merkels Söldnern. Hat einfach so im Vorbeigehen einen Deutschen totgeschlagen. Und das Beste: Keiner kommt auf die Idee, daß er in Merkels Auftrag gehandelt hat; nicht mal er selber! Perfekt. “
    —————————-

    Ev. gibt’s noch eine Stufe darüber :

    Nicht nur der dreckige Söldner (blanke Waffe in der Hand)
    ist – durch (s)eine angeborene intellektuellen UN-fähigkeitn –
    der ihm auserkorenen Aufgabe U N B E W U S S T, …
    sondern auch viele aktuelle Politiker, bis „hinauf“ zu Madame FREKEL.

    => Die wahre SOLL-B R U C H-STELLE liegt (mit Sicherheit) darüber.

    Vielleicht ist es tatsächlich wahr(scheinlich), dass die einströmenden Pöbelschichten als Blitzableiter der weltweiten Global-Krise eingesetzt werden.

    (Eine nicht uninteressante Idee, die W.Eichelburg
    seit geraumer Zeit verkündet)

  12. Friedrich schreibt:

    Des reichen Mannes Frühlingstag

    Es ging ein reicher und glücklicher Mann
    im leuchtenden Frühling den Bergwald hinan.
    Er rief: „O Blüten und Sonnenschein!
    Man braucht so wenig, um glücklich zu sein!“

    Es begegnete ihm ein altes Weib,
    hochauf bepackt, mit gekrümmten Leib.
    „Siehst du nicht all das Glück ringsumher?“
    „Ich kann nicht aufsehn. Die Last ist zu schwer.“

    Er sah einen Mann am Sägeband,
    dem der Schweiß auf Nacken und Stirne stand.
    „Siehst du nicht ringsum die blühende Welt?“
    „Ich kann nicht wegseh’n. Es kostet mich Geld.“

    Er traf einen Mann, der kam aus dem Schacht.
    Der ging durch den hellen Glanz wie die Nacht.
    „Siehst du die Welt nicht, so hell und froh?“
    „Ich kann nichts sehen. Es blendet mich so.“

    Ein Landstreicher schlich die Straße herauf.
    Dem hing der Kopf, als schlief‘ er im Lauf.
    „Siehst du dich nicht an der Schönheit satt?“
    „Ich kann nichts seh’n. Bin vor Hunger zu matt.“

    Da blieb der Reiche nachdenklich stehn:
    Ich begreife nicht, daß sie alle nicht sehn!
    Das sind doch Menschen wie ich es bin.
    Es fehlt ihnen allen vielleicht ein Sinn!“

    Und als er zurückkam in die Stadt,
    stand einer, der keine Arbeit hat.
    „Siehst du nicht die blühende Herrlichkeit?
    Du kannst doch genießen! Du hast doch Zeit!“

    Da lächelte nur der Mann und sprach:
    „Ich hab‘ keine Zeit, denn ich denke nach,
    warum der arme Teufel die Welt
    nicht genießen kann, wie es ihm gefällt.
    Es fehlt ihm ein kleiner Teil nur dazu
    vom Reichtum der Welt. – Doch den hast du!
    Du hast dir genommen, was ihm gehört!
    Du hast dem Armen die Welt zerstört!
    Weißt du, wann unsereins glücklich ist?
    Erst an dem Tage, wo du nicht mehr bist!“

    Der reiche Mann ging schnell in sein Haus.
    Die Sonne sah plötzlich unheimlich aus.
    Er rief seinem Diener: „Schließ ab das Tor!
    Von heute ab doppelte Schlösser davor!“

    von Erich Weinert

  13. schtutenkerl schreibt:

    @werner
    Welch Ironie das während des „Terrorregimes“ der National Sozialisten
    Die Bürger bewaffnet waren ! (sofern sie das wollten)
    Heutzutage darf mein kein Taschenmesser tragen
    das sich mit einer Hand öffnen lässt (HALLO!?)
    Die meisten Schafe begrüßen das auch noch mit Parolen
    wie „zum wohle aller !“ *Kopfschütteln*
    Das einzige was man heute noch als Otto-normal bekommen kann ohne durch die Bürokratie reifen springen zu müssen ist eine Armbrust
    das einzige was legal ansatzweise am eine Schusswaffen kommt.

    Wenn sich jemand verteidigen will kann ich Kampfsport/Selbstverteidigung empfehlen, nicht nur für sich selbst sondern auch für Kinder, so verringert man seine/deren Chancen opfer zu werden enorm. Außerdem steigert es die Fitness.

    Was die Amokläufe angeht kann man besonders in den USA sehen wie diese Inszeniert werden um dort auch die Bevölkerung zu entwaffnen besonders geht es denen ja dort im Moment um Schnellfeuer Gewehre und Magazine mit hoher Kapazität, warum nur ??
    Würde mich nicht wundern wenn es damals bei „unseren“ Amokläufen
    genauso abgelaufen ist, gab damals soviel ich noch weiß auch einige Ungereimtheiten.

  14. Sviv schreibt:

    @ Friedrich ; Wunderbares Gedicht – Danke !

  15. Anonym schreibt:

    *gelöscht, sachlich falsch*

  16. werner schreibt:

    @schtutenkerl
    du siehst das völlig richtig und mit gesundem Menschenverstand. Es tut gut, wenn man mit seiner Meinung nicht allein da steht.
    Es bleibt wohl nur eine Schlußfolgerung zum Thema Selbstverteidigung. Man sollte nach dem gesunden Empfinden, dem gesunden Menschenverstand und als selbst denkender Mensch handeln und damit keine Bedenken haben, auch gegen unzeitgemäße, unterdrückende rechtliche Regelungen zu handeln. Ich besorge mir das zur Selbstverteidigung, was ich denke zu benötigen in meinem Wohnumfeld. Dabei gibt es einen Unterschied, ob ich im eigenen Haus wohne oder in einer Mietwohnung in der Stadt oder ob ich nachts öfter unterwegs sein will/muß.
    Es gibt zum Thema Bücher, die gute Ratschläge geben. Man muß sich daraus das herausziehen, was einem persönlich machbar erscheint.

  17. ki11erbee schreibt:

    @werner

    Die beste Form der Selbstverteidigung ist die Vernetzung. Keiner greift eine Gruppe von 10 Menschen an, die kooperativ agieren.

    Eine Ansammlung von Egoisten, wo alle aufs Handy glotzen, wenn einer totgetreten wird, ist andererseits kein Problem, selbst wenn es tausend wären.

  18. werner schreibt:

    @killerbee
    Genau das ist mir rätselhaft. Wenn eine Gruppe unterwegs ist und die wird angegriffen und einer totgetreten – was haben die anderen aus der Gruppe gemacht ? Sich in die Hosen ? Werden Kinder und Jugendliche eigentlich nur noch zu weibischen Feiglingen (er)verzogen ?
    Da fällt mir gerade dazu ein Fall ein. Irgendwo im bunten NRW gab es mal eine Abiturfeier. Plötzlich kam eine Herde Türken, denen das gegen ihren Glauben war, und griffen die Klasse an. Und was taten die Abiturienten ? Da ich mich darüber aufgeregt habe, taten sie wahrscheinlich nichts und haben sich verprügeln lassen. Jedenfalls habe ich nichts von verletzten Türken gelesen.

  19. Gerd Schweitzer schreibt:

    Tschuldigung, aber ich musste diesen Artikel einfach bei uns posten und verlinken, mehr brauche ich dazu wohl nicht sagen.
    Danke Killerbee, besser kann man es nicht sagen

    Gerd Schweitzer
    http://www.wir-gegen-hartz-iv-sgb-ii.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s