Das deutsche Problem


.

Untertan

.

Es ist ein schöner, sonniger Tag und ein Deutscher geht draußen spazieren. Auf einmal kommt ihm ein Polizist entgegen und gerade, wenn die beiden aneinander vorbeigehen, spuckt der Polizist dem Deutschen mitten ins Gesicht.

„Ziemlich regnerisch, nicht wahr?“ meint der Polizist mit einem fetten Grinsen.

Der Spaziergänger nimmt ein Taschentuch, wischt sich die Spucke aus dem Gesicht und antwortet:

„Jawohl, Herr Wachtmeister. Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Tag!“

Dann macht er noch einen eherbietigen Diener und geht weiter.

.

Der Deutsche ist unfähig, Autorität zu hinterfragen und Autorität bekommt man in Deutschland nicht durch Handlungen, sondern durch Titel/Uniform; man denke an den „Hauptmann von Köpenick“, der diese Einstellung persiflierte.

Für mich sind die jetzigen „Soldaten“ in der Bundeswehr amoralisches Söldnerpack und wenn einer von ihnen bei der Bewachung der Opiumernte in Afghanistan abgeschossen wird, so interessiert mich das genausowenig, wie wenn irgendwo ein Blackwater-Söldner stirbt.

Denn die Tatsache, daß irgendein Mörder/Besatzer auf seinem Parka einen „schwarz/rot/goldenen“ Aufnäher hat, macht aus ihm noch lange keinen deutschen Soldaten; er muss erst durch sein Verhalten zeigen, daß er wirklich ein Soldat ist!

.

Es gibt auf dieser Welt kein obrigkeitshörigeres Volk als das Deutsche. Gewiss, auch in anderen Ländern ordnen sich die Menschen den Polizisten unter, weil diese oft das Machtmonopol haben, aber wenn die Polizisten sich gegenüber dem Volk falsch verhalten, werden sie kritisiert/beschimpft. Und sei es nur hinter vorgehaltener Hand.

Das deutsche Volk hingegen ist anders. Es ist diese Hingabe, dieser Pathos, mit dem die Deutschen der Obrigkeit die Stiefel ablecken, der einen normalen Menschen so anwidert. Sogar wenn die Polizei offensichtliche Rechtsbrüche begeht (z.B. einer fixierten Frau mit Schläge die Gesichtsknochen bricht), findet man unter 100 Deutschen bestimmt 90 Schleimer, die einem sagen, das Opfer hätte es irgendwie verdient und der Polizist wäre unschuldig.

.

Polizeigewalt

.

Diese Obrigkeitshörigkeit ist am stärksten bei den Konservativen ausgeprägt. Ironischerweise jammern diese im Moment am meisten über die Situation in Deutschland und weigern sich zu erkennen, daß die Probleme nicht aus dem Nichts entstehen, sondern von der eigenen Regierung angeordnet und von ihren Komplizen bei der Polizei/Justiz umgesetzt werden:

.

Die Ausländer kommen nicht in Panzerverbänden oder mit Fallschirmen ins Land und schießen sich ihren Weg in die Innenstädte frei, sondern sie werden von der neoliberalen deutschen CDU/CSU/FDP-Regierung zu Millionen hereingeschaufelt (je 1 Mio in 2011 und 2012), die ihnen Wohnungen zur Verfügung stellt, während es zigtausende obdachlose Deutsche gibt.

.

wahlheimat

Links außen seht ihr das miese Stück Scheiße „Holger Stahlknecht“ von der CDU, den Innenminister von Sachsen-Anhalt, wohnhaft in Wellen. Warum ein Land mit 10% Arbeitslosenquote unbedingt Ausländer einbürgern und ihnen Sozialhilfe/Kindergeld zahlen will, erschließt sich einem erst dann, wenn man das Paradigma ändert:

Es ist die Hauptaufgabe der Politik, das deutsche Volk zu zerteilen, zu verdrängen und die Staatsschulden explodieren zu lassen, weil so das Eigentum der Deutschen privatisiert werden kann.

.

Die Ausländer bekommen die ganzen finanziellen Zuwendungen nicht deshalb, weil sie jeden Tag eine Bank überfallen, sondern weil sie ganz legal in ein deutsches Amt spazieren und ihnen die dort Angestellten ohne Probleme Leistungen gewähren, die sie Deutschen oft vorenthalten.

Die Verbrecher können sich nur deshalb so frei bewegen, weil deutsche Polizisten bestimmte Gebiete meiden.

Die Verbrecher können nur deshalb so viele Verbrechen begehen, weil deutsche Richter ihnen stets nur Bewährungsstrafen geben.

Und all die Forderungen der ausländischen Interessenvertretungen wären nutzlos, wenn es nicht Deutsche wären, die diese erfüllen würden.

.

Alle schauen auf die Ausländer, niemand schaut darauf, wer sie hineinholt.

Alle schauen auf das Geld, das die Ausländer bekommen, keiner schaut darauf, wer es ihnen zahlt.

Alle schauen auf den Drogenumschlagplatz, niemand schaut auf die Polizei, die 200 Meter weiter eine Radarfalle betreibt und so tut, als wüsste sie von nichts.

Alle schauen auf den „Intensivtäter“, niemand schaut auf die Richter, die sie durch ihre Freisprüche erst erschaffen.

Alle schauen auf die Forderungen von Kenan Kolat, niemand schaut auf diejenigen, die die Forderungen erfüllen.

.

Wenn aber die Obrigkeit die Schädigung des Volkes ausführt und der Konservative obrigkeitshörig ist, so folgt daraus logisch, daß der Konservative ihr nichts entgegenzusetzen hat und folglich für jede echte Veränderung zum Besseren ausfällt.

.

Es ist also klar, daß all die „Irgendwann knallts“ und „Ich wartet nur noch darauf, daß endlich offiziell GG20/4 ausgerufen wird“-Schwaller nie etwas ändern werden.

Eine Versammlung von 20 Millionen empörten Konservativen kann problemlos mit einem Megaphon („Diese Versammlung ist verboten!“) und 20 Meter rot-weißem Absperrband („Kein Durchgang!“) kontrolliert werden.

.

Der beste Beleg für meine These vom obrigkeitshörigen Deutschen ist ihr Verhalten in Städten, die langsam zu Ghettos verkommen.

Wie viele Ghettos mag es in Deutschland mittlerweile geben? Hunderte? Tausende?

Wie viele Menschen in Deutschland trauen sich nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr in gewisse Gebiete oder finden das sogar mittlerweile „normal“?

Millionen?

Wie viele Eltern in Deutschland haben die Erfahrung gemacht, daß die Polizei „leider auch nichts machen kann“, wenn ihre Kinder bedroht werden?

.

Es gibt also Millionen Opfer, die auf die Handlungen, viel eher aber auf die Unterlassungen der Obrigkeit zurückgeführt werden müssen.

Wann jedoch habt ihr das letzte Mal davon gehört, daß ein Bürgermeister von einem Bürger eine Ohrfeige bekommen hätte?

Wann habt ihr davon gehört, daß sich die Bewohner eines Ghettos mal vor der Wache von „Da kann ich leider auch nichts machen“-Polizisten versammelt und protestiert hätten?

.

Eben. Niemals.

Die Verantwortlichen in Deutschland sind sicher wie in Abrahams Schoß, weil die Deutschen gegen alles und jeden demonstrieren, nur nicht gegen die Verantwortlichen!

.

Das Merkel-Regime verabschiedet den ESM, die Deutschen demonstrieren gegen den Sozialismus.

Schäuble überweist freiwillig zwei ESM-Jahrestranchen statt einer, Deutschland hat dadurch ein Jahr lang 4,3 Milliarden Schulden mehr als nötig und die Deutschen schimpfen auf die faulen Griechen.

(4,3 Milliarden Euro sind 4300 Millionen Euro. Man könnte also 4300 Schulen in Deutschland zu je 1 Mio Euro modernisieren; 1 Million sind tausend mal tausend. Das heißt, 4300 Schulen in Deutschland könnten sich jeweils tausend neue Computer im Wert von je tausend Euro kaufen. Nur um mal wieder ein griffiges Beispiel zu haben, was 4,3 Milliarden praktisch bedeuten könnten, wenn man sie zum Wohle des Volkes einsetzen würde!)

Die Polizisten verweigern ihre Hilfe, demonstriert wird gegen Sure 9.

Die Regierung holt jedes Jahr mehr Ausländer rein, demonstriert wird gegen die „Islamisierung“.

.

Wer effektiv demonstrieren will, für den gibt es eine einfache Regel:

Auf eurem Plakat, das ihr hochhaltet, muß der Name eines Menschen stehen!

Steht dort stattdessen irgendein Abstraktum, wie z.B. „Sure9“ oder „islam“ oder „Weltfrieden“, könnt ihr euch euren Protest gleich sparen, weil Gespenster nicht bekämpft werden können.

Man muss Druck auf Verantwortliche machen.

Auf MENSCHEN.

Weil Deutsche dabei versagen, sind sie unfähig, ihre Situation zu verändern.

Wer aber unfähig ist, Probleme zu lösen, der muss von der Welt verschwinden.

.

Hier habt ihr übrigens ein anschauliches Beispiel für die Dummheit des deutschen Volkes.

Da werden in Bonn die Kinder ganz offen von Kriminellen mit dem Tode bedroht, und die deutschen Schlafschafe sind vollkommen machtlos.

Sie kommen nicht darauf, daß die Polizei schuldig ist, weil die Polizei die Verbrecher gewähren lässt.

Sie kommen nicht darauf, daß die Justiz schuldig ist, weil die Kriminalität nur durch ihr Unterlassen existiert.

.

Und wieder erleben wir, daß die Evolution genauso funktioniert, wie sie seit Jahrmillionen funktioniert:

Wenn die Eltern zu schwach, zu feige oder zu bescheuert sind, Probleme zu lösen, so werden ihre Kinder dafür büßen müssen.

Die Logik der Evolution ist, daß die Kinder die Erbanlagen ihrer Eltern tragen und wenn diese Probleme nicht lösen können, können die Kinder es wahrscheinlich auch nicht.

Daher muss die Evolution dieses nichtswürdige Volk ausrotten und beginnt bei den Schwächsten: dem Nachwuchs.

Natürlich ist der Nachwuchs unschuldig, aber die Begriffe „Schuld“ und „Unschuld“ kommen in der Evolution nicht vor.

Es gibt in der Evolution nur Individuen/Völker, die mit den Herausforderungen des Lebens fertig werden und solche, die es nicht können.

WARUM diese Individuen/Völker diese Herausforderungen nicht gemeistert haben, ob es am Fernsehprogramm lag, an den Lehrern, an den Medien, an den 68ern, an den juden, an den moslems, an eurer Umerziehung, laber laber…, interessiert keine Sau.

Wenn also der typische „Wir Deutschen sind an unserem Schicksal unschuldig, die Umerziehung der Alliierten ist schuld!“-Lappen ein fiktives Gespräch mit der Evolution führen würde, so würde diese ihm ganz unerwartet antworten:

„Ich habe das deutsche Volk nicht wegen seiner Umerziehung ausgerottet.“

„Warum denn dann?“

„Weil es unfähig war, sich gegen die Umerziehung zu wehren.“

.

Die Evolution kennt nur Gewinner und Verlierer.

.

LG, killerbee

.

PS

Ihr könnt mich gerne widerlegen. Bitte verlinkt auf einen Zeitungsbericht, bei dem aufgebrachte DEUTSCHE Bürger vor einer DEUTSCHEN Polizeiwache demonstriert und die DEUTSCHEN Polizisten für die innere Sicherheit verantwortlich gemacht haben.

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Bevölkerungsaustausch, Einwanderung, Justizskandal, Kapitalismus, Kriminalität, mich verarschen?, Parteien, Propaganda, Psychologie, Science-Fiction, Staatsmacht, Terrorismus, Widerstand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

36 Antworten zu Das deutsche Problem

  1. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Zum Thema Migration kam gestern auf RTL ein guter Bericht. Es handelte von Zigeunern vom Balkan (offiziell Bulgaren bzw. Rumänen), die nach Duisburg gezogen sind. Die vorgestellte Familie hatte 4 Kinder 🙂 Eine deutsche Frau, die in diesem Ghetto wohnte wurde befragt und jammerte herum. Dass diese ganze Scheiße von Deutschen aus niederen Beweggründen durchgeführt wurde wird sie wohl niemals begreifen.

  2. ki11erbee schreibt:

    @feigenblatt

    Ja, darum ist ja auch jegliches Mitleid gegenüber erwachsenen Menschen unangebracht.

    Man trägt halt die Konsequenzen für seine Handlungen. Und für seine Unterlassungen. Und für seine Makel (z.B. Dummheit).

    Wer zu dumm ist, die Verantwortlichen zu sehen oder sie vielleicht sogar noch im Amt bestätigt, der hat jegliches Recht auf „Mitleid“ verwirkt.

    Stattdessen müsste man einer solchen Person bei jedem Anflug von Rumgejammer eine Ohrfeige geben.

  3. wolf147 schreibt:

    „Wer zu dumm ist, die Verantwortlichen zu sehen oder sie vielleicht sogar noch im Amt bestätigt, der hat jegliches Recht auf “Mitleid” verdient.“

    Wieso hat er ein Recht auf Mitleid verdient, ist dir da ein Tippfehler unterlaufen. Die Evolution kennt kein Mitleid, sie kennt nur schwach und stark.

    Obwohl ich der Meinung bin, das sich nicht jeder Tag ein Tag aus mit Politik beschäftigen kann, und es doppelt link ist wie subtil die Politiker vorgehen. Kaum einer, den ich kenne konnte das bisher so wie du durchblicken. Obgleich die Lügen und Doppelzüngigkeit der Politiker immer krasser werden, das man ihnen nicht mehr vertrauen darf, wird in unserem Fall sehr hart bestraft.

    Stimmt, habe es geändert! Ich meinte natürlich „verwirkt“, nicht „verdient“.

    LG, killerbee

  4. Kartoffel schreibt:

    Das wär mal was, ein Protest-Camp in Merkels Garten 🙂

    Im Regierungsviertel gibt es die Bannmeile. Ich denke nicht das es sowas für die Privatwohnungen der Politiker gibt.

  5. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    Ich muss allerdings zugeben, dass ich von der Sendung bereits nach knapp 5 Minuten genug hatte. Wer einmal gesehen hat, wie Kinder in einer Wohnung mit Schaben leben müssen (sind Zigeuner wohl gewöhnt), der bekommt schnell genug 😉

  6. ki11erbee schreibt:

    @feigenblatt

    Menschen „müssen“ gar nichts; die Umwelt der Menschen ist zu 99% ein Produkt ihrer eigenen Handlungen.

    Wer also in die Wohnung kackt, der darf sich nicht über den Gestank beschweren.
    Wer in einem Drecksloch lebt, der tut es nur deshalb, weil er zu faul/desinteressiert ist, dieses Drecksloch sauber zu halten.

    Etc.

    Mitleid ist zwar eine Tugend, aber man muss schon immer fragen, ob die Person die Umstände nicht selber erschafft oder aus Dummheit in ihnen verharrt.

    Eine Frau, die immer wieder zu ihrem Mann zurückkehrt, obwohl er sie dauernd verprügelt? —> Kein Mitleid.

    Ein Volk, das mehrheitlich die CDU wählt, obwohl es bei abgeordnetenwatch sehen kann, wie diese CDU die Interessen der Detuschen verrät? —> Kein Mitleid.

    Die Deutschen „Patriot-Soldaten“ in der Türkei werden von den Türken wie Dreck behandelt und schmeißen nicht hin? —> Kein Mitleid.

    Schwäche an Entschlusskraft ist keine Begründung für Mitleid, sondern für Strafe.

  7. Kleinzschachwitzer schreibt:

    Dass die zeitgenössischen Deutschen obrigkeitshörig sind, ist nichts neues und ein „alter Hut“. Das haben schon Thomas Mann, Lenin und wer weiß ich nicht noch erkannt.

    Wenn man diesen Zustand ändern will, ist es interessanter zu fragen, weshalb die Deutschen so obrigkeitshörig sind.

    Die Gen-These überzeugt mich nicht. Den Vorfahren der Deutschen, den germanischen Stämmen, wird von den römischen Autoren ein großes Maß an Freiheitsliebe und Unbeugsamkeit attestiert. (Nord-)Deutsche und Engländer haben über die Anglo-Sachsen gemeinsame Vorfahren, und niemand wirft Engländern oder Anglo-Amerikanern Obrighörigkeitshörigkeit vor. Noch bis ins 17. Jhdt. wurden Deutsch-Schweizer und Niederländer zur deutschen Nation zugehörig betrachtet (die Niederländer sind stammesmäßig [überwiegend] Franken, die Schweizer Alemannen). Beide Völker gelten als sehr demokratisch und keineswegs obrigkeitshörig.

    Deutsche haben mit den genannten Völkern gemeinsame ethnische Wurzeln, aber keineswegs dieselben Eigenschaften. Diese können demnach nicht genetisch bedingt sein.

    Man muss sich die Frage stellen: Wann und wieso ist es bei den Deutschen zum Bruch gekommen?

    Meine These ist, dass die bei den Deutschen zu beobachtende Obrigkeitshörigkeit kulturell-religiöse Wurzeln hat und in Sonderheit im lutherischen Protestantismus begründet ist, auf dem seinerseits etwa der sprichwörtliche preußische „Kadaver-Gehorsam“ errichtet wurde (Luthers Zwei-Reiche-Lehre: „Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist.“ verbot jegliche Kritik an der und Widerstand gegen die weltliche Obrigkeit.).

    Wer die Deutschen von ihrer Obrigkeitshörigkeit kurieren will, muss demnach tiefsitzende kulturelle Prägungen ändern. Man sieht, dass dies keine leichte Aufgabe ist. Die Säkularisierung ändert übrigens an den kulturellen Prägungen nichts. Vielmehr bedarf es eines kulturellen Gegenentwurfs. Die sich als solche verstehende Linke versucht dies bereits seit Jahrzehnten durch Zerstörung der von ihr als „bürgerlich“ angesehenen Werte und Vermischung der Deutschen mit Ausländern.

    Jetzt wird es interessant: Eigentlich müsste auch Killerbee anti-autoritäre Kinderläden nach dem Gusto der 68-er und weitere Immigration verlangen.

    Oder wie sonst sollen die Volkseigenschaften der Deutschen geändert werden?

  8. ki11erbee schreibt:

    @Klein

    WARUM ein Volk schwach ist, ist der Evolution scheißegal; der Job der Evolution ist es, das Schwache zu vernichten.

    Und wie die Volkseigenschaften der Deutschen geändert werden sollen, ist wiederum mir scheißegal.

    Ihr braucht sie nicht zu ändern, ihr verschwindet einfach und geht als Lachnummer in die Geschichte ein. Und? Problem?

    Wenn ihr nicht erkennt, daß der Polizist/der Politiker/der Jurist das Problem ist, obwohl er euch offen ins Gesicht spuckt, dann habt ihr jegliches Anrecht auf euer Land verloren und MÜSST ENDLICH VERSCHWINDEN.

    Was ist daran eigentlich so schwer zu verstehen?

    Keiner hat danach gefragt, WARUM ihr so bescheuert seid, es interessiert auch niemanden!

  9. in Städten, die langsam zu Ghettos verkommen. schreibt:

    Stuttgart Ost, Neckarstrasse. Vor 30 Jahren machte ich Kundendienst für Kopiergeräte. War oft in der Ecke von Stuttgart. Alles deutsche Geschäfte und Büros und Wohnungen. Alles ordentlich, deutsche Kneipen, deutsche Trinker und kleine Hunde an der Leine die die wenigen Bäume anpissten. Ansonsten alles ordentlich.
    Neulich bei der Anti-GEZ-Demo lief ich genau diese Strasse wieder entlang. Oh je… Asia Snack, Afghanistan-Shop, Türkenbuden (Wettbüro u Fressbuden) und was sonst noch alles. Nix mehr Hund und deutsche Kneipe.. Putz von der Fassade, Dreck auf der Strasse – keine deutsche Kneipe mehr.
    Alles schmuddelig und kein Deutscher mehr da.

  10. Kartoffel schreibt:

    Bei der Evolution geht es um Selektion und Anpassung !

    Aber ich gebe Killerbee recht, denn wenn wir uns nicht anpassen und alles wie gewohnt weiter laufen lassen, werden wir von der Natur ausselektiert.

    Da die Zeit gegen und arbeitet, liegt ALLES in der Hand der jetzt Lebenden Generation !

    Die, die in die Etablierte NWO-Super-Diktatur hineingeboren werden, können das Rad der Geschichte nicht mehr zurück drehen.
    Also liegt ALLES an UNS!

    Auch wenn wir das Rad im Moment nicht aufhalten können, haben wir die Möglichkeit Sand ins Getriebe zu streuen, bis wir die Starke erreicht haben es Herumzureißen.

  11. catchet schreibt:

    Stimmt. Mir kam im Kommentarbereich von Welt-Online, wo die Frau verhöhnt wurde, der die Nase und die Augenhöhle gebrochen wurde von der Scheiß-Polizei.

    Und selbst hier hat mal jemand geschrieben, dass Rosemarie F. zu Recht auf die Straße geworfen wurde, weil sie die Miete nicht bezahlt hätte.

  12. Kleinzschachwitzer schreibt:

    @ Killer

    “ der Job der Evolution ist es, das Schwache zu vernichten.“ – da kann ich Dir nicht recht geben. Wenn das stimmen würde, dann dürfte es eigentlich nur noch Elefanten und Nashörner als die stärksten Tiere geben. Das ist aber nicht der Fall. Die Evolution bewirkt lediglich, dass sich ein Lebewesen optimal an seine Umgebung (Lebensraum) anpasst. (Vielleicht ist es ja sogar so, dass sich die Deutschen den Erfordernissen der globalisierten Welt optimal anpassen?)

    Abgesehen davon: Die Deutschen bilden keine „Rasse“, sie sind Teil der Gattung „Mensch“, vielleicht noch der Unterkategorie „kaukasische Weiße“. Die Weißen sind aber nicht vom Verschwinden bedroht, bloß weil ein paar Türken – die ja ebenfalls Weiße sind – nach Mitteleuropa eingewandert sind.

    Nein – es handelt sich hier nicht um eine Frage der Evolution.

    Sondern darum, dass wir einen Staat mit ca. 82 Mio. Einwohnern haben, bei dem sich die Frage stellt, wie man ihn demokratisch organisieren kann. Das Problem, das Du richtig erkannt hast, ist, dass die Demokratie in Deutschland nicht stattfindet bzw. funktioniert, weil ein großer Teil seiner Einwohner aus historisch-kulturellen Gründen nicht damit umzugehen versteht. Aber ich denke, das ist ein Problem, das sich mittelfristig beheben lässt.

    Ich denke, wo wir unterschiedliche Ansichten haben, ist die Definition, was ein Volk ist. Du hast die Vorstellung eines Volkes als Insektenvolk (Bienen, Ameisen). Das ist aber etwas anderes, als was man heute bei Menschen unter einem Volk versteht. Volk definiert sich heute nicht mehr als ethnische Gemeinschaft, sondern als liberale Gesellschaft. Die Gesellschaft ist nicht homogen, sondern besteht aus einer Vielzahl von Schichten und Einzelpersonen mit unterschiedlichen, ja gegensätzlichen Interessen. Es geht darum, im Interesse eines nutzbringenden Zusammenlebens, zwischen diesen Interessen einen Ausgleich zu finden.

  13. Anonymous schreibt:

    Danke killerbee für deine immer wieder zutreffenden Diagnosen. Ich bin mittlerweile auch längst über das Stadium hinaus der „abendländischen Zivilisation“ irgendeine Träne nachzuweinen. Sie ist in ihrem Endstadium angelangt und völlig degeneriert. Nietzsche und Spengler sind da wichtige Lektüre, um dies zu verstehen. Deswegen liegt es jetzt an den wenigen Aufgewachten sukzessive etwas neues aufzubauen oder eben mit unterzugehen, dabei jedoch wenigstens gekämpft zu haben.

  14. Anonymous schreibt:

    @ Kleinzschwitzer 15:01

    Du gibst hier NWO-Weltstaatspropaganda von dir. Igitt! die Auserwählten werdens dir danken

  15. ki11erbee schreibt:

    @Klein

    Ja, survival of the Fittest, wobei Fittest = am besten an den Lebensraum angepasst bedeutet

    Der Unterschied zwischen Mensch und Tier besteht darin, daß der Mensch seinen Lebensraum gestaltet, während das Tier ihn lediglich vorfindet.

    Dein Geschwätz mit „historisch-kulturuellen“ Gründen interessiert keine Sau; wenn ein Polizist im Jahr 2013 nicht von einem Deutschen für sein Versagen haftbar gemacht wird, so liegt dies ausschließlich an der Dummheit des Volkes. Ob euer dämliches Volk vielleicht sogar eine 300 jährige Tradition darin hat, besonders bescheuert zu sein, wer will das wissen?

    Ansonsten bleibt wieder festzuhalten, daß du das Prinzip „Volk“ nicht verstanden hast. Es gibt im Volk keine widerstrebenden Interessen, denn alles, was ich einem Mitglied des Volkes zugute kommen lasse, kommt letztendlich mir selber wieder zugute, denn das Volk bildet eine Einheit.

    Der Arzt heilt den Bauern, damit der Bauer das Getreide für den Arzt anbauen kann.
    Eine Gesellschaft, in der es den Ärzten gut, aber den Bauern schlecht geht, gibt es nicht, weil die Gruppen im Volk verbunden sind!

    Es sind die Idioten, die meinen, es gäbe in einem gesunden Volk Interessen, die gegeneinander gerichtet seien. Tatsache ist, daß nur in einem kranken Volk die Interessen einzelner Gruppen zuwiderlaufen.

    Oder aber natürlich, wenn innerhalb des Volkes Gruppierungen existieren, die gar nicht zum Volk gehören, wie z.B. die Politiker. Sie treffen Entscheidungen, deren Konsequenzen sie nicht tragen müssen, weil sie sowieso abhauen.

    Guttenberg ist jetzt in Amiland und auch Schröder will hinschmeißen. Ich wette, daß Schröder Deutschland mit ihrer Brut verlässt, weil sie genau weiß, was sie angerichtet hat. Wer wettet dagegen?

  16. Anonymous schreibt:

    @ kleinzschachwitzer

    Lies dir das bitte noch einmal durch, ist kurz und bündig:

    http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/search/label/Ayn%20Rand?m=0

    Nur zum besseren Verständnis: Aynd Rand ist in den VSA eine Heilige für die Libertären, die fälschlicherweise glauben ein Bollwerk gegen korrupte Regierungen darzustellen. Nur in seiner Konsequenz dient der Liberalismus/ Libertarismus der gesellschaftlichen Desintegration und somit Schwächung der Zivilgesellschaft bzw. Solidarität…

  17. Stromstoß schreibt:

    @ Kleinzschachwitzer

    Ja, deine ERKLÄRUNG (Theorie) von der Entstehung deutscher „Obrigkeitshörigkeit“ stimmt 100%! So sehe ich das auch. Aber: die REALITÄT (Evolution) schert sich nicht um „Erklärungen“, sie schert sich nicht darum, wie es „dazu kommen konnte“, daß sich Deutsche von Angelsachsen einmal kulturell unterschieden haben, wie es dazu kommen konnte, daß Deutsche Angst haben, Frau Ferkel einmal in ihren Garten zu scheißen usw.

    Mit der Zulassung von Völkermord an uns durch die Machthaber („Multikulti“ genannt) und mit der Zerstörung unserer Volksgemeinschaft ist ein Punkt erreicht, wo jede „Erklärung“ völlig gleichgültig ist, wo wir unsere ganzen Bibliotheken vergessen können und eigentlich nur noch NIETZSCHE und SPENGLER uns etwas sagen können: Es geht um die Ausrottung derer, die sich nicht dagegen wehren!

    Daß das nicht geschieht, daß sich die Deutschen wie Zombies vernichten lassen, liegt aber sicher nicht ALLEIN an den „Genen“, sondern auch an der „Erziehung“. Das deutsche Volk hat sich EINMAL gegen seine Feinde „gewehrt“ und dabei allein im Osten 7 Millionen Menschen auf furchtbare Weise verloren, denn nur 7 von 14 Millionen sind laut Adenauer hier angekommen! Die Ausrottungspläne für den Rest zwischen Rhein ud Oder aber gingen zunächst weiter und man kann sie bei Morgenthau, Hooton, Nizer, Kaufman und Konsorten nachlesen! Nachdem man aber Deutschland und ein starkes deutsches Volk nicht mehr „braucht“ seit 1989, beginnt man damit, diese Ausrottungspläne auf subtile Weise fortzusetzen: durch die jährliche „Zuwanderung“ von 1 Million Fremder, durch Mißbrauch des Asylrechts usw. – genau wie es Hooton, Nizer, Kaufman gefordert hatten, um die Deutschen zu „verdünnen“, nur daß dies jetzt ein „deutscher“ Vize-Kanzler selbst sagt. Wenn sich aber Hooton und Genossen an die Veränderung der „militaristischen“ Gene der Deutschen heranmachen wollten, dann können die ja nicht so schlecht gewesen sein, da sie diese offenbar als Bedrohung empfanden!

    Da die Masse aber durch die Medien von morgens bis abends nichts anderes hört, wie „super“ Multikulti sei, während zugleich über die Verbrechen an Deutschen eine „Schweigespirale“ errichtet wird, wird die Widerstandskraft der Masse gegen diesen schleichenden Völkermord auf subtile Weise geschwächt. Nein, es sind nicht allein die Gene, es ist auch die „Erziehung“ durch ein weltgeschichtlich einmaliges Lügengebäude, das uns von den Besatzern übergestülpt wurde und notfalls mittels des § 130 als „zu glaubende Wahrheit“ durchgesetzt wird! Hooton, Nizer, Kaufman und Konsorten wollten den Charakter der Deutschen eben auch nicht nur durch Veränderung der Gene mittels „Zuwanderung“, sondern eben auch durch „Erziehung“, d. h. durch Lügen über ihre Geschichte „verändern“. Nichts anderes erleben wir heute, nur mit veränderten Begriffen wie „Multikulti“, „Facharbeitermangel“ usw. Bevor die Masse da durchblickt, ist sie längst ausgelöscht. Ich denke, auch Sarrazin sieht es so ähnlich: Es geht immer um ein Zusammenwirken von „Genetik“ und „Erziehung“.

  18. Gungnir schreibt:

    *gelöscht, da das übliche dumme Gelaber über unverantwortliche Verantwortliche*

  19. Anti-Linker schreibt:

    Eigentlich heisst es, vor dem Gesetz sind alle gleich,
    nur wenn eine Supermarktkassiererin ein Pfandbonus (1,80€) unterschlägt, wird sie fristlos entlassen,
    und wann entlässt FC-Bayern Ulli Höhneß?
    Seehofer-Stöiber sind Steuer-Bunga-Bunga -Mafia mit Höhneß in der europäischen „Moralrepublick “
    Je´tz kann sich mal Silvio B. freuen, daß er momentan nicht in den Schlagzeilen ist!

  20. henry schreibt:

    Wer aber unfähig ist, Probleme zu lösen, der muss von der Welt verschwinden.
    ————————————–
    …das mag schon sein das die DEUTSCHEN „verschwinden“ werden (müssen) – aber glaub ja nicht das dann FRIEDE, FREUDE, EIERKUCHEN herrschen werden – den dann gehts erst richtig los – dann wirst DU und der ÜBERREST der „würdigeren“ MENSCHEN zeigen können, wie du (bzw. IHR) es BESSER machst und mit den NWO SCHERGEN fertig wirst – wünsche „angenehmes“ wirken !
    CODEX ALIMENTARIUS – ABSENKUNG DER WELTBEVÖLKERUNG AUF MINDESTENS 500 MILLIONEN MENSCHEN

    http://propagandaschock.blogspot.co.at/2009/02/codex-alimentarius-absenkung-der.html
    ————————————-
    Das Stonehenge der Neuen Weltordnung?

    http://alles-schallundrauch.blogspot.co.at/2008/12/das-stonehenge-der-neuen-weltordnung.html
    ———————————
    http://lupocattivoblog.com/

    BESTE SEITE im WEB über die wahren HINTERGRUNDMÄCHTE…
    ————————————-
    …glaub mir, es ist mir inzwischen auch längst egal ob die „DEUTSCHEN“ von diesem Planeten verschwinden (leid tun mir nur die KINDER , ALTE und gebrechliche, bzw. hilflose MENSCHEN) –
    …den dieser PLANET ist des TEUFELS…

    …IST NATÜRLICH VERSCHWÖRUNGSTHEORIE !…

    …ich wende mich auch nur mehr spirituellen Themen zu – alles andere in der materiellen Welt ist hoffnungslos……

    mfg.

  21. Der Graf schreibt:

    diese Video passt wie die Faust auf’s Auge

  22. ki11erbee schreibt:

    @Stromstoß

    Ich war bis jetzt sehr kulant. Aber jede weitere Äußerung deinerseits, daß die armen Deutschen an den von ihnen geschaffenen Verhältnissen unschuldig seien, führt zur Moderation.

    Du kannst das gerne beim Rassistenclub „As der Schwerter“ verbreiten, aber hier nicht mehr.

    Ihr Deutschen seid schuld.
    Ihr Deutschen seid verantwortlich.

    „Kein Volk kann über lange Zeit unterjocht werden, wenn es nicht irgendwie an seiner eigenen Unterjochung teilnimmt“

    Du hast scheinbar extreme Probleme damit, diesen einfachen Satz sinnentnehmend zu lesen; denn nach anfänglichem Blabla, mit dem du mir halbherzig zustimmst, kommt wieder die übliche Schallplatte mit dem Sprung:

    Die armen Deutschen sind schuldlos und die Umerzieher sind schuld.

    Hältst du mich für so blöde, daß ich deine Masche nicht kapiere?
    Und glaubst du, ich biete dir hier ne Plattform für immer dieselbe Leier?

    Mach deinen eigenen blog auf!

  23. Gungnir schreibt:

    Danke Killerbee, bist hier wohl der Obernationalmasochist, oder ist das gar kein Selbsthaß, weil Du vielleicht kein Deutscher bist?

  24. exdaeneexdaene schreibt:

    Gerade auf eine anderen Plattform entdeckt: OT? Denke nicht:

    Im Herbst haben wir, die Bürger, ja, auch Bürgerinnenenen, die Wahl.

    Wir dürfen wählen. Links, Rechts, Mitte, Oben, Unten, Bunte, Schwarz, Grau und so weiter.
    Doch was dürfen wir eigentlich?
    Wir dürfen unsere Stimme ABGEBEN.
    Was bedeutet das?
    Wir haben die Chance, unsere Stimme abzugeben. Wegzugeben. Einem anderen zu geben. Natürlich auch einer anderen zu geben.
    Und was macht die Person dann mit unserer Stimme? SCHEISSEGAL!
    Wir haben unsere Stimme weggegeben, und derjenige, diejenige, welche unser Stimme bekommen hat, kann damit machen was er/sie will.

    Einfach dargestellt: Jeder darf im September entscheiden, wem er seine 1.000€ gibt. Er kann gerade noch halbieren, in Erst- und Zweitstimme. Also wer bekommt zuerst 500,-€, wer danach 500,-€.
    Was dann mit den 500,-€ gemacht wird, ist TOTAL EGAL. Du hast keinen Einfluss darauf. Der Empfänger ist nur seinem eigenen Gewissen verantwortlich. Du musst Vertrauen aufbauen, grins ……

    Also, Du wählst jemanden aus irgendeiner Partei. Egal welche. Derjenige hat dann Deine Stimme (Deine 500,-€, oder auch 1.000€).
    Dann geht derjenige in das nächste Casino und verzockt „Dein“ Geld. Einfach verzockt, verloren, verspielt.
    Darfst Du Ihm einen Vorwurf machen?
    NEIN! Du darfst es nicht!
    Das ist Demokratie in Deutschland. Du darfst zahlen, aber nicht nachfragen.
    Und wenn dann noch jemand sagt, der eigentliche Souverän ist das Volk, sei der Bürger, dann weißt Du woran Du bist .
    Denk mal darüber nach, wem Du 500,-€ oder 1.000,-€ (Deine Stimme) geben willst, zur freien Verschwendung ………

  25. Polizeikenner schreibt:

    @Killerbee
    Ich lese schon längere Zeit deinen Blog und kehre mich immer weiter ab. Von Sachlichkeit und Sachverstand ist bei dir kaum noch eine Spur vorhanden. Blinder Hass und unkontrollierte Wut herrschen offensichtlich in deinem Kopf. Dadurch entsteht Radikalismus und Gewalt. Insbesondere deine unsachgem. Hetze gegen die Polizei und die Bundeswehr stört mich immer mehr. Deine Zeilen zeugen von Halbwissen und Vorurteilen. Für dich hoffe ich, dass du nie in die Verlegenheit kommst, die Hilfe derjenigen zu brauchen, die 24/7 Spalier stehen und ihre körperliche Unversehrtheit auch für dich auf’s Spiel setzen würden. Die Polizei ist nicht der Staat! Allerdings versucht die Politik die Polizei für ihre Zwecke zu missbrauchen, was hinlänglich bekannt ist und durch die Polizei selbst bekämpft wird. Du versuchst dem Leser zu vermitteln, jeder Polizist sei ein potentieller Schläger und Volksverräter. Schäm dich! Deine Behauptung, die Bundeswehr würde Mohnfelder bewachen ist schlicht Boshaftigkeit. Kannst du dir eine Meinung darüber überhaupt erlauben? Ich war knapp 2 Jahre in Afghanistan (ich bin kein Soldat)! Die Bundeswehr macht dort gute Arbeit! Ich meine das sehr ernst. Infrastruktur, Ökonomie und Bildung wäre ohne die deutschen Soldaten nicht gefördert und etabliert worden. Die Menschen wollen die Deutschen dort, nur die, die ihr Geld mit Verbrechen verdienen und ihre eigenen Leute für Profit oder Ideologien ermorden, wollen keine Autorität. Auch wenn es nicht in deine Fabelwelt passt, so ist es aber nun mal. Ich war lange da und habe alles gesehen.

  26. Anti Antichrist- Sie leben-wir schlafen schreibt:

    @ Polizeikenner Wozu ist die BW bez. NaTo den definitiv in Afghanistan ?
    Sicher nicht wg. 9/11 ! Mag sein das die BW nicht die zahlreichen Mohnfelder bewacht. Dafür wohl eher die Bewacher 🙂
    Übrigends wurde Afghanistan schon mal im 19 Jahrhundert von den Briten
    besetzt. Wozu ? Nachgewiesenermaßen wg. Opium ! Ja kaum zu glauben was ? Die USA sind nichts weiter wie der Pudel der Briten ( COL ) !
    Die Briten sind nachgewiesenermaßen nur groß geworden durch Seeräuberei,
    Diebstahl , Landraub, Drogenhandel und Kriege.Die erobern nicht Länder um sie zu „befreien“ sondern um sie zu bewirtschaften, man kann auch sagen auszubeuten. Seit Jahrhunderten die gleiche Scheiße.
    Auch die BW ist nur ein Pudel der Briten (Col).

  27. Otto Just schreibt:

    @Polizeikenner

    Dein Kommentar vom 30. April 2013 um 07:39 weist enorme Mängel an Sachverständnis auf

    Blinder Hass und unkontrollierte Wut herrschen offensichtlich in deinem Kopf.

    Wo bitte bleibt Deine Menschenkenntnis. Du bist doch ein Mensch, oder?

    —–

    Deine Zeilen zeugen von Halbwissen und Vorurteilen

    Mit Verlaub. Du solltest Dir einen anderen Nickname als Polizeikenner zulegen, denn mit Deiner Analyse betreffend Ki11erbee bist Du es der die Polizei in Verruf bringt und das kannst Du doch nicht wollen, oder doch?

    Eine Frage noch: Fühlst Du Dich radikalisiert?

    mfg, otto just

  28. Polizeikenner schreibt:

    Otto Just! Was genau willst du mir erzählen? Durch deinen Sermos kann man nicht durchblicken.

  29. smnt schreibt:

    @ ?-Kenner
    In welchem Interesse kann es für mich als Deutscher sein,
    wenn deutsche Soldaten,
    in Afghanistan,
    “ egal“ was machen ?

    Aber wieviel dümmer ist es das Sie dort „Infrastruktur, Ökonomie und Bildung“
    voranbringen,
    wenn das u.a. Hauptpunkte sind,
    die auch in diesem Lande,
    voranzubringen wäre.

    Ich mein` Afghanistan, hmm das ist kein Nachbarland,
    nichtmal ein Nachbar-Nachbar-Land,
    was BItte
    sollte dort
    ein deutscher „Soldat“ „sinnvolles“ tun.
    Oder sind das am Ende Lehrer in Uniform ???

    Was die Mensch dort wollen weißt Du ja genau,
    hmm,
    was tangiert mich das als Deutscher was die dort oder sonstwo wollen ??

    Interessant wäre doch was die Deutschen von den Afghanen wollen ?

    Hmm, gar nichts ? Wir wollen ja nur helfen ?

    Das ist alles so megahohl,
    und Menschen wie Sie,
    sind nicht einmal ansatzweise in der Lage in größeren Zusammenhängen zu denken.
    Was haben Sie denn für Werte,
    so wie das sehe haben Sie dort,
    mit fetten Extra-Gefahren-Zulagen ein Heidengeld verdient,
    so Art Goldgräbermentalität.

    Klar müssen Sie sich da ihr Weltbild passend für zurechtschustern,
    Aufbau,
    Hilfe,
    Blabla…

    Und wo treibt sich die
    deutsche (ehemals Verteidigungsarmee)
    Armee sonst
    so rum ?

  30. Otto Just schreibt:

    @ ?-Kenner 30. April 2013 um 07:39

    Die Bundeswehr macht dort gute Arbeit! Ich meine das sehr ernst. Infrastruktur, Ökonomie und Bildung wäre ohne die deutschen Soldaten nicht gefördert und etabliert worden. Die Menschen wollen die Deutschen dort

    Den Satz, den Du oben zum Besten gegeben hast, kenne ICH in einem anderen Kontext und zwar:

    Die Deutschen machten dort gute Arbeit. Ich meine das sehr ernst. Infrastruktur, Ökonomie und Bildung wäre ohne die Deutschen nicht gefördert und etabliert worden. Die Menschen in Namibia wollten die Deutschen dort.

    So habe ich es jedenfalls während meiner Ausbildung gelernt bekommen.

    mfg, otto just

  31. Polizeikenner schreibt:

    *gelöscht*

    Wer Loblieder auf Massenmörder und Besatzer in Uniform singen will, ist hier sicherlich falsch. Geh zu PI.

    LG, killerbee

  32. Polizeikenner schreibt:

    @Killerbee
    Wer sich über Zensur beklagt, darf selber keine betreiben. PI kenne ich ausserdem nicht! Was oder wer ist das? Ist das ein Ort an dem ich weniger unberechtigte Beschimpfungen, radikale Polemik und Aufrufe zur Gewalt finde?
    Was machst -du- eigentlich dafür, unser Land zu verbessern, was machst -du- für die Allgemeinheit? Würde mich mal interessieren, da du ja immer die Dummheit der Deutschen predigst, weil „man die nix ändern können oder wollen“ und weil die Polizei nur Pizza frisst und „die ja auch nix machen kann“.
    Machst -du- denn etwas oder besteht deine Bestimmung nur im Posten von Fakten aus deiner ureigenen Fabelwelt? Entsteht deine Gesinnung aus Wunschdenken oder hast -du ganz persönlich- deine Erfahrungen gemacht die sich in deinen Interpretationen widerspiegeln?
    Irgendwie zitierst und interpretierst du deine Weisheiten ständig aus Medien, die in deine ureigene Welt passen. Ich finde keinen Anhaltspunkt für emotionslose Objektivität.
    Oder löscht diesen Post nun auch?

  33. Otto Just schreibt:

    @ Polizist

    Da Dir das Thema der Polizei besonders am Herzen zu liegen scheint, erlaube Du mir bitte, der Vermittler zwischen Dir und Ki11erbee zu sein, Ja? Wenigstens in diesen einem Kontext

    Okay! Wenn also Ki11erbee schreibt:

    jeder Polizist sei ein potentieller Schläger und Volksverräter“.

    dann meint Ki11erbee „NICHT“,

    dass JEDER POLIZIST ein potentieller Schläger und Volksverräter ist,

    sondern, dass JEDER POLIZIST, WELCHER NICHT REDLICH WIE EIN POLIZIST HANDELT, EIN POTENTIELLER SCHLÄGER UND VOLKSVERRÄTER IST

    Warum ich das verstehe? Weil ich, im Gegensatz zu Dir, Ki11erbee’s Sätze immer im Zusammenhang mit Ki11erbee’s Texten interpretiere und NICHT so wie Du es tust, aus dem Zusammenhang heraus gerissen..

    Darum schrieb ich im Kommentar am 30. April 2013 um 11:28 zu Dir:

    „Mit Verlaub. Du solltest Dir einen anderen Nickname als Polizeikenner zulegen, denn mit Deiner Analyse betreffend Ki11erbee bist Du es der die Polizei in Verruf bringt und das kannst Du doch nicht wollen, oder doch?“

    Und ich meinte und meine das so, wie ich’s sage, wenn Du verstehst was ich meine!

    mfg, otto just

  34. National-Roter schreibt:

    „…wenn irgendwo ein Blackwater-Söldner stirbt.“

    Was gibts schöneres? 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.