Thomas und der Sachsensumpf

.

In diesem Fall ist wikipedia so gut, daß ich weitgehend kopiere:

.

Im Zentrum der Affäre standen ranghohe sächsische Juristen und angebliche Freier des Leipziger Bordells Jasmin, in dem in den Jahren 1992 und 1993 minderjährige Zwangsprostituierte anschaffen mussten. […]Zwei der ehemaligen Zwangsprostituierten identifizierten im Prozess gegen den ehemaligen Bordellbetreiber den prozessführenden Richter als einen ihrer ehemaligen Freier.

Das sind ja die allerbesten Voraussetzungen für einen fairen Prozess, nicht wahr? Aber, seien wir ehrlich, wer hätte in der BRD-GmbH etwas anderes erwartet, als daß die Beschuldigten zugleich die Richter sind und sich so selber von jeglicher Schuld reinwaschen können. Die BRD ist wirklich bis aufs Mark verfault, da kann nur noch die Reset-Taste helfen.

.

Im Zusammenhang mit späteren Ermittlungen in einem anderen Fall hatte der Bordellbetreiber ausgesagt, er sei nur deshalb mild bestraft worden, weil er keine Freier nannte.

Klingt plausibel.

.

Gegen zwei der ehemaligen Zwangsprostituierten wurde am 15. Dezember 2011 vor dem Amtsgericht Dresden der Prozess wegen Verleumdung eröffnet.

Und auch dort wieder nichts neues im korrupten BRD-Sumpf. Die Opfer werden von den Tätern wegen Verleumdung verklagt. Dagegen ist jede südamerikanische Bananenrepublik ein Ausbund an Rechtsstaatlichkeit!

.

In politischer Verantwortung durch den damaligen sächsischen Innenminister Thomas de Maizière wurde auf der Grundlage des Prüfberichtes vom 12. August 2005 trotz eines „Bezugs zur freiheitlichen-demokratischen Grundordnung in allen Fallkomplexen“ die Beobachtung der organisierten Kriminalität durch den sächsischen Verfassungsschutz zwar fortgesetzt, aber weder strafrechtliche Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft veranlasst noch das Parlament informiert. Aus dem Prüfbericht soll hervorgehen, dass der sächsische Verfassungsschutz bereits im zweiten Quartal 2005 vom sexuellem Missbrauch von Kindern durch namentlich bekannte Leipziger Staatsanwälte und Richtern Kenntnis hatte.

Wie gesagt, der Verfassungsschutz des BRD-Regimes ist ausschließlich dazu da, gegen Gegner des Regimes vorzugehen. Morde, „false-flag“ Aktionen, die letzte vermutlich die „NSU“, und Ausschalten des Widerstandes sind sein Aufgabenbereich und NICHTS ANDERES.

Von daher ist es natürlich klar, daß es dem Verfassungsschutz am Arsch vorbeigeht, ob sich seine Auftraggeber mit minderjährigen Zwangsprostituierten vergnügen; das ist gar nicht sein Metier.

Viel eher läge es in seinem Aufgabenbereich, die Zwangsprostituierten später zu ermorden und einen Selbstmord vorzutäuschen, wenn hochrangige Persönlichkeiten wegen der „Schlampen“ in Schwierigkeiten kommen sollten.

Die Staatsanwaltschaft des BRD-Regimes kümmert sich natürlich auch nur noch um die Eintreibung der Steuerzahlungen von den BRD-Leibeigenen und natürlich gehörten auch Staatsanwälte zu den Freiern. Von daher steht also auch schon das Urteil im Sachsensumpf fest:

Die Staatsanwälte werden sich selber nicht anklagen, die Richter werden sich selber nicht verurteilen, die Opfer werden alleine gelassen und die Politiker (die bestimmt auch zu den Freiern gehörten) breiten den Mantel des Vergessens darüber.

.

Der Untersuchungsausschuss des Sächsischen Landtages kam 2009 zu keinem einheitlichen Ergebnis über den Sachsensumpf. CDU und FDP sehen ihn als widerlegt an, Grüne und Linke konnten keine Beweise weder für noch gegen den Sachsensumpfvorwurf finden.

Da haben sich die Parteien also wieder mal abgesprochen. Die CDU wollte Thommy Misere nicht an die Karre pinkeln, der Koalitionspartner FDP sprang dem großen Bruder bei und Grüne/Linke spielen die Unschuldigen, die sich Augen und Ohren zuhalten und sagen: „Wir wissen von nichts!“

.

Die Akteneinsicht wurde dem Untersuchungsausschuss von der Landesregierung weitgehend verweigert. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nicht weiter bzgl. der Sachsensumpf-Affäre, da sie diese für widerlegt betrachtet.

Aha, die Staatsanwaltschaft, die sich offenbar selber im „Jasmin“ vergnügte, betrachtet die Sachsensumpf-Affäre als widerlegt und rückt darum nicht mit den Akten raus.

DAS, und nichts anderes, ist der wahre Geist der BRD!

.

———————-

.

Hier ein Ausschnitt aus einem Artikel der Zeit, in dem ein Opfer ihren persönlichen Weg ins Kinderbordell „Jasmin“ schildert:

.

[…] (Mandy) Kopp ist in einem Dorf nahe Leipzig aufgewachsen. Ihre Mutter lernt kurz nach dem Tod des Vaters einen neuen Mann kennen, sie ziehen in die Stadt. Mandy rebelliert gegen den Stiefvater, es gibt Streit, auch Schläge. Die Mutter ist überfordert. Die Tochter verliebt sich in einen 15 Jahre älteren Mann. Immer öfter bleibt sie immer länger von zu Hause weg. Ihrer Familie entgleitet sie immer mehr. Mit ihrer Freundin Sabine (Name geändert) haut sie schließlich ab. Sie landen in dem Wohnwagen eines Bekannten, in dem Männer sitzen, die von einem Martin Kugler (Name geändert) erzählen, der eine Art Mädchen-WG betreibe, da lebten Mädchen zusammen, die weggelaufen seien, sagen sie. »Für uns hat sich das ganz normal angehört«, sagt Kopp heute. Sie habe nichts geahnt. Am Abend brechen sie auf in die Merseburger Straße 115. Es ist die Straße, die Mandy Kopp Jahre später in ihrem Festsaal malen wird.

In Kopps Erinnerung fährt Martin Kugler in einem Mercedes vor und trägt Goldkettchen. Mandy hält das für einen coolen Auftritt. Einem Zuhälter ist sie noch nie begegnet, unter Prostitution kann sie sich nichts vorstellen. Kugler, ein ehemaliger Boxer, nimmt die beiden mit in die Wohnung, dort warten schon drei andere Mädchen. Er zeigt sich sehr interessiert, fragt sie aus, dann bietet er Mandy und Sabine Cola an. »Und danach verlor ich das Bewusstsein«, sagt Kopp heute. Am nächsten Vormittag seien sie aufgewacht, nackt auf dem Sofa, sagt Kopp. Ihre Kleider sind verschwunden. Sie will die Wohnung verlassen. Martin Kugler kehrt zurück, packt sie am Nacken und prügelt auf sie ein. Sabine kotzt ins Wohnzimmer. »An diesem Tag hat mich Kugler das erste Mal vergewaltigt«, sagt Kopp.

Mandy war damals 16, Sabine 13.

.

——————————-

.

Nachdem wir nun wissen, welche Politiker die Gesetze machen, welche Staatsanwälte Verbrechen verfolgen und welche Richter an den Gerichten sitzen, wie soll in DIESER BRD jemals so etwas wie eine Besserung eintreten?

Wie soll es jemals Gerechtigkeit geben?

Nein, die BRD muss fallen. Sie muss vom Volk gestürzt werden wie die DDR und wie damals müssen wir es SELBER tun, es kommt kein „deutscher Geert Wilders“, keine „deutsche Marine Le Pen“ und auch keine „neue Partei“.

.

Aber erst muß der Dreck da oben weg. Vorher kriegen wir da keinen Grund rein, denn solange so ein kriminelles Geschmeiß an den Hebeln sitzt, ist das ganze Fundament des Staates versaut. Das neue Deutschland muß damit beginnen, den Dreck des alten Deutschlands in den Kerkern verrotten zu lassen.

.

LG, killerbee

.

PS:

Hier noch ein interessanter Artikel zur Verbindung Merkel-de Maiziere:

[…]Zum ostdeutschen Zweig der hugenottischen de Maizière-Sippe gehört sein Großvater Clement de Maizière, der nach der Wende als langjähriger Stasi-Mitarbeiter enttarnt wurde, Rechtsanwalt in der DDR war und Synodaler der Berlin-Brandenburgischen Kirche, eng befreundet mit dem regierungstreuen Vater von Angela Kasner, der heutigen Kanzlerin Angela Merkel, dem in die DDR „rüber gemachten“ Hamburger Pastor flammend roter Gesinnung, des Kommunisten Horst Kasner. Da wuchs die Achse de Maizière-Merkel heran, die heute die Politik bestimmt. […]

.

Es ist wirklich alles nur noch ein riesiger, dreckiger, stinkender Sumpf….

.

.

Dieser Beitrag wurde unter Besatzungsmacht, Geschichte, Justizskandal, Kapitalismus, Kriminalität, mich verarschen?, Parteien, Science-Fiction, Staatsmacht, Terrorismus, Widerstand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

35 Antworten zu Thomas und der Sachsensumpf

  1. ribi schreibt:

    killer: der hat vor kurzem in einer talkrunde das saudi-regime als teil des weltweiten anti-terrorkampfes bezeichnet, also, sind demnächst gewaltgeile jung-nazi ordentliche patrioten – oder was??

  2. consuela rodrigez schreibt:

    Liebe Killerbee
    Es gibt auch eine Seite, wo die Wahrheit geschrieben wird. Diese Seite wird nur durch Spenden geführt. Dadurch haben die Zionisten keine Möglichkeit zu fälschen. Sie ist erst im Aufbau …
    http://de.metapedia.org/wiki/Hauptseite

  3. Lipperheide schreibt:

    Rechtsstaat ? wir wollten Gerechtigkeit (faire Urteile) und bekamen den „Rechtsstaat“.
    Das die NPD eine VS-System-Partei ist, zeigt sich unter anderen auch an ihrem Umgang mit dem Sachsensumpf.
    Jeder wahrhaft, heimattreue Weltanschauungspartei würde die Steilvorlage dieser verlogene, perversen Kinderschänder nutzen, um den Deutschen die Augen zu öffnen.
    Das die BRD-Richter kürzlich dem ESM zugestimmt haben, ist ein weiterer Beweis, sich vor diesem „Rechtsstaat“ schleunigst in Sicherheit zubringen.
    Wer jung ist und flüssig ist ,sollte sich hier aus dem Staub machen.
    Ich sehe schwarz für dieses Volk und seine Lebensqualität.
    In ein paar Jahren nützt auch ein Generalstreik nichts mehr (um sich als Deutscher endlich Gehör zu verschaffen), dann karren die Plutokraten verdammte Streikbrechen aus Polen oder Spanien heran.

  4. Anonymous schreibt:

    @OGT

    Ist schon erstaunlich, was Pressehuren aus 10 ganz gewöhnlichen Morden im Döner-/Dealer-Milieu alles herauszaubern und ohne konkrete Beweise hineininterpretieren können.

    Wie andere ihr Ave Maria, betet die Hurenpresse das Thema seit Jahren rauf und runter, als gäbe es nichts wichtigeres.

    Man wundert sich eigentlich nur noch, dass es deswegen noch kein Mahnmal in Berlin gibt und keine Lichterketten.

  5. Hans schreibt:

    OT: Sehr gutes Interview mit Jürgen Elsässer bei Infokrieg zu aktuellen Themen (Euro, Außenpolitik, Neue Weltordnung,..):

  6. Let my people go schreibt:

    An den mitlesenden Kollegen vom VS Karlsruhe: Wenn du wirklich die Verfassung schützen wolltest, dann müßtest du spätestens seit dem ESM (einen größeren Verfassungsbruch gab es in der Geschichte der BRD nicht) die Merkel und ihre Clique einbuchten!

    Aber es scheint mit dem „Verfassungsschutz“ so zu sein wie schon Orwell schrieb: Daß Begriffe in ihrer Bedeutung umgedreht werden: Freiheit ist Sklaverei … Krieg ist Frieden … Minitrue … Minilove … Verfassungsschutz.

    Und, lieber Kollege, schon mal an die Zukunft gedacht? An dein Häuschen im Grünen? Gehört alles nicht mehr dir, dank ESM. Wirst du bald merken.

    Und denk auch an deine Kinder. In was für einem Land sie leben werden.

  7. consuela rodrigez schreibt:

    Let my people go
    Du sagst es, aber diese Dummköpfe denken nicht weiter als zur Nasenspitze. Das taten Volksverräter nie. Die Geschichte zeigt uns, dass Volksverräter zum Schluss immer ihre gerechte Strafe bekamen (den Kleinen hängt man die Großen werden verschont), denn die Zionisten hassen Volksverräter, sie benutzen sie nur.
    Das Schöne daran ist: „wenn der Wirt stirbt, stirbt auch der Parasit“.
    Auch die sog. Neureichen werden es noch am eigenen Leib verspüren, dachten sie doch, sie seien Priveligierte. Das dachten damals auch die Aristokraten bevor die franz. Revolution (gesteuert von denselben Mächten) ausbrach. Es gab nie eine Revolution, die nicht von gewissen Mächten gesteuert wurde. False-Flag-Aktionen gab es schon bei den Piraten. Auch damals bediente man sich sog. Agent-Provokateur = Gladio’s.
    Ich habe keine Angst vor dem Tod da meine Seele rein ist. Doch diejenigen die glauben das Leben auf Erden sei das Größte und hinter mir die Sinnflut, werden erkennen müssen, dass es noch etwas anderes nach dem Tod gibt und diese Zeit dauert sicher länger, als ein Erdenleben. Also ich möchte nicht in deren Haut stecken, wenn der Teufel sie holt, denn sie haben (Volksweisheit) ihre Seele dem Teufel verkauft.

  8. Croissant schreibt:

    Phänomenales Video, das wirklich jedem Europäer die Augen öffnen müsste, welcher Abschaum in Brüssel sitzt und wie es die viel besungene Freiheit steht. Hauptdarsteller: unser aller „Capo“ Martin Schulz. (ausnahmsweise bei PI entdeckt 😉 )

  9. Schautimmeröfterhierrein schreibt:

    Etwas OT, aber Dauerthema:
    Vielfaltszynismus als Staatsdoktrin:
    http://freie-waehler-frankfurt.de/artikel/index.php?id=384

  10. catchet schreibt:

    Killerbee hat schon mehrmals auf diesen Justizskandal hingewiesen.
    Immer wieder zieht sich mir dabei der Brustkorb zu.

    Passend dazu fällt mir ein Zitat von Heinrich Mann zu Viktor Hugos Meisterwerk Les Miserables ein: „Hier wird alles beispielhaft durch Steigerung, drohend, weil über gewöhnliches Maß, göttlich, weil so freigiebig, Mutterliebe geht bis ans Ende, Mitleid bis zur Heiligkeit, das Verbrechen bis zum Tier, das Gesetz bis es ein Grauen wird“

  11. consuela rodrigez schreibt:

    Liebe Killerbee!
    Deine Artikel werden immer populärerer!!! Siehe hier:
    http://terragermania.wordpress.com/2012/09/24/thomas-und-der-sachsensumpf/

  12. italomaster2012 schreibt:

    Moin,

    ich denke, diese Nachricht ist ziemlich interessant. Gibt Jean-Claude Juncker Hinweis auf bevorstehenden Dritten Weltkrieg oder auf was spielt er an?

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/01/warnt-jean-claude-juncker-vor-einem.html

  13. Anti Antichrist- Sie leben-wir schlafen schreibt:

    Ja KB, da haste voll ins schwarze getroffen. Wie ich aus gut informierten Quellen berichtet bekam,herrsch in gewissen Kreisen reges Treiben in Richtung sexueller Mißbrauch von Kindern und Jugendlichen bis hin zur rituellen Tötung bei satanischen Messen. Da wird immer Frischfleisch benötigt.
    Wie war das doch bei dem Fall dieses Belgischen Profi- Kidnappers, der soviel Staub aufgewirbelt hat,das kurz vor Gerichtsprozess 27 Zeugen tötlich verunglückten. So ein Zufall aber auch !
    Wie man sich denken kann werden über diese Schiene gewisse Leute jederzeit Erpressbar gemacht.
    Das ist ein riesiger internationaler Sumpf und ich möchte nicht wissen,welcher
    dieser Politiker/innen nicht alle illegalen Sex mit Mädchen und Knaben haben.
    So hält man diese Leute auf Linie.
    Wie heißt es doch bei den Illuminaten; „Benutze Geld und Sex Erpressungen“.
    Die Welt wird von den bösen reGiert.

  14. smnt schreibt:

    OT Kleiner Lacher am Rande,auf WON
    „Araber wollen Stasi-Aufarbeitung kopieren“,
    wenn es nicht so traurig wäre…

  15. wolf147 schreibt:

    Von welcher Verfassung sprecht ihr hier, es gibt keine die hier Gültigkeit hat. Das sollte jedem Leser hier hinreichend klar sein. Das Regime das hier herrscht beginnt immer weiter um sich zu schlagen. Die Lügen werden immer offensichtlicher. Es betrifft alle Bereiche und die Maßnahmen die sie für ihren Selbsterhalt brauchen werden immer drastischer. Langsam aber sicher geht es um die Wurst.
    Hoffnung aber hab ich keine das es ein gutes Ende für uns nimmt.

  16. GedankenVerbrecher schreibt:

    @wolf147

    Hab vor kurzem gelesen, das die BRD keine Gründungsurkunde hat. Was aber eine Gründungsurkunde vorweisen kann, ist das Deutsche Reich.

    Es wird daran festgehalten (vgl zB BVerfG, 1956-08-17, 1 BvB 2/51, BVerfGE 5, 85 ), daß das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch die Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die Alliierten noch später untergegangen ist; es besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation nicht handlungsfähig. Die BRD ist nicht „Rechtsnachfolger“ des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat „Deutsches Reich“, – in bezug auf seine räumliche Ausdehnung allerdings „teilidentisch“.

  17. GedankenVerbrecher schreibt:

    Urteil des Bundesverfassungsgerichts
    vom 31.07.1973

  18. Querfelder schreibt:

    „der Sachsensumpf-Affäre, da sie diese für widerlegt betrachtet“

    Klar bei der „Offensichtlichkeit“ ….

  19. karl friedrich schreibt:

    Da passt doch in diese Kultur, mit wem unser Innenminister posiert und wer im Bundestag Praktikum macht.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article107299055/Empoerung-ueber-Friedrichs-Verbruederung-mit-Bushido.html
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article107282851/Rapper-Bushido-macht-Praktikum-bei-der-CDU.html
    http://zoelibat.blogspot.co.uk/2012/06/berlin-araber-messerstecherei-clan.html

    @ italomaster2012
    Das war heute auch zu lesen:
    http://www.n-tv.de/politik/Europa-vor-grosser-Zerreissprobe-article9908691.html
    Ich denke, die Betonung von Kriegsdrohungen soll die Bereitschaft zur Duldung von kommenden Sauereien fördern: lieber hungern als Krieg, oh Gott, oh Gott, bloß kein Krieg!

  20. wolf147 schreibt:

    @ GedankenVerbrecher
    Die BRD ist kein Staat und auch nicht Rechtsnachfolger! Die BRD ist ein Besatzungskonstrukt, eine Treuhandverwaltung der Allierten ohne Legitimation spätesten seit dem 23.09.90 als der Artikel 23 GG gestrichen wurde, kein Geltungsbereich mehr. Aufgehoben von den Allierten selbst, für die 2+4 Verträge. BRD hat keine Hoheitlichen Rechte, nimmt sie aber trotzdem war um die öffentliche Ordnung aufrecht zuerhalten.
    Das heißt überall wo der Staat kassieren kann nimmt er sie war, wie Parkraumbewirtschaftung, Steuern, alles was uns Geld aus der Tasche zieht. Polizisten, Richter, Beamte etc. handeln als Privatperson, deshalb werden Urteile auch nicht mehr unterschrieben.
    Gesetzlich gilt z. .Z. die Haager Landkriegsordnung und die Shaefgesetze der Allierten.
    Ich verstehe nur nicht warum alle in der Matrix weitermachen wie bisher?
    Würden sich die Deutschen einigen und gemeintschaftlich keine Steuern mehr bezahlen, wäre der Spuk schnell vorbei. Das System da treffen wo es am empfindlichsten ist, aber dafür gibt es zuviele Kriecher und Obrigkeitshörige, dazu Denunzianten die gehörig Dampf machen. Solange viele noch einigermaßen über die Runden kommen wird sich nichts ändern. Das ganze kann schon noch eine Weile gehen bis dahin ist die Bevölkerung ausgetauscht.
    Wenn ich sehe was die Medien für ein Hype machen um die Vergewaltigte Inderin und dann sehe was hier nur in den letzten 2 Jahren an Vergewaltigungen mit Todesfolge ablief, sieht man was für ein erbärmliches Kriechervolk hier inzwischen dahinvegitiert. Ich kann gar nicht soviel fressen wie ich kotzen möchte.
    Vielleicht bin ich auch bloß ein ständig lamentierender Blödkopp der einfachste Sachverhalte nicht versteht.

  21. GedankenVerbrecher schreibt:

    Ja, daran hab ich nicht gedacht.

    Zu den Vergewaltigungen.

    Indien 1.205,07 Millionen Einwohner
    BRD 81,844 Millionen Einwohner

    Die Einwohnerzahl Indiens ist somit 14,7 mal größer, als die der BRD

    Indien ca. 24.000 Vergewaltigungen pro Jahr
    BRD 7.724 Vergewaltigungen pro Jahr

    In relativen Zahlen ist die Vergewaltigungs-Rate in der BRD somit 4,75 mal höher, als die in Indien.

  22. deutschnationales_feigenblatt schreibt:
  23. karl friedrich schreibt:

    Und noch:
    Steuerfahnder-Skandal in Hessen
    http://oraclesyndicate.twoday.net/stories/der-steuerfahnder-skandal-in-hessen-die-deutsche-bank-und-ein-folgenre/

    Für mich ist die BRD schon lange Dritte Welt.

  24. GuenterX schreibt:

    dem Misere sein Vater war General Inspecteur der Bundeswehr also Ranghöchster Offizier der Bundeswehr , und de Misere ist nartürlich nach der Sachsensumpf Nr Hochbefördert worden . er hatte sich bewert !
    Wie Oberst Klein der in Afgahn ein paar Hundert Zivilisten tot bombadieren ließ,
    auch Hochbefördert !
    _______________________________________________________________
    NSU
    Am 3. Dezember 2012 sagte Mario Melzer, Kriminalhauptkommissar beim Landeskriminalamt Thüringen, vor dem sogenannten Thüringer Neonazi-Ausschuss als Zeuge aus. Seine Aussage untermauert die Vermutung einmal mehr, dass es sich bei den sogenannten NSU-Verbrechen um Systemmorde handelt.
    Wir berichteten bereits ausgiebig über die Geheimdienstmorde an Ausländern, allgemein bekannt als „NSU-Verbrechen“. Die Beschuldigten können nicht mehr reden, sie haben sich angeblich selbst getötet, obwohl verbotene Zeugenaussagen gleich nach den Schüssen im Wohnwagen eine Person verschwinden sahen. Somit bleibt nur die unbewiesene Systembehauptung übrig, die beiden Beschuldigten Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos hätten sich selbst getötet. Doch durch die neuerliche Zeugenaussage des Kommissars Melzer von LKA-Thüringen verdichten sich die Hinweise immer mehr, dass es sich bei diesen Verbrechen tatsächlich um Systemmorde handelte.
    In dieses Bild der planmäßigen Systemmorde passt natürlich, dass, wie der US-Militärgeheimdienst DIA berichtete, die Polizistin Kiesewetter von dem türkischen Agenten Mevlüt Kar, der u.a. für den „Verfassungsschutz“ arbeitet, erschossen wurde (wir berichteten ausführlich darüber). Des Weiteren wurde Frau Zschäpe vom Innenministerium (wir berichteten darüber) am Tag der BRD-Darstellung, die Ausländermorde seien von Böhnhardt und Mundlos begangen worden, angerufen, obwohl es angeblich keine Kontakte mit dem Trio gab. Offensichtlich wurde Beate Zschäpe aufgefordert, unterzutauchen, um nicht wie Mundlos und Böhnhardt ermordet aufgefunden zu werden. Nach einigen Tagen, als alles sehr öffentlich war, stellte sich Frau Zschäpe der lokalen Polizei. Ein Mord war nach dieser Öffentlichkeitsarbeit nicht mehr möglich.
    Mehr noch, der Mord in Kassel an dem 21 Jahre alten türkischen Internet-Cafe-Betreiber Halit Yozgat konnte nicht von Mundlos und Böhnhardt verübt worden sein, denn die genauen Videoaufzeichnungen vom Tatzeitpunkt belegen, dass die beiden nicht am Tatort waren. Am Tatort aber war der Mitarbeiter „T“ des Geheimdienstes „Verfassungsschutz“ (Hessen). Das ist eindeutig dokumentiert, und an dem Mantel dieses BRD-Geheimdienstmannes fanden sich Schmauchspuren der Tatwaffe vom Typ Ceska 83. Kriminaltechnisch kann nur der Mörder an seiner Kleidung oder an seinem Körper Schmauchspuren der Tatwaffe haben. Und das war genau der Fall bei diesem Geheimdienstmann T.: „… an einem seiner Mäntel fanden sich Schmauchspuren.“ [1]
    Kriminalhauptkommissar Mario Melzer sagte vor den Untersuchungsausschuss aus, dass die Behörden sehr wohl gewusst haben, wo sich das beschuldigte Trio (Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt) aufgehalten hatte. Melzer: „Die Behörden waren bestens über die rechte Szene in den neunziger Jahren informiert gewesen. Das Landeskriminalamt und der Verfassungsschutz hatten jedoch niemals interveniert.“ [2]
    Melzer war damals mit den Ermittlungen gegen die sogenannte „Rechte Szene“ betraut, aber als er nach den vorgeschriebenen Methoden ermittelte und seinen obersten Vorgesetzten die Beteiligten an Straftaten nannte, wurde er von den Ermittlungen abgezogen. Warum? Er fand heraus, wer für die Gewaltstraftaten verantwortlich war, nämlich der Staatsbedienstete Tino Brandt, der als Neonazi firmierte. Melzer am 3. Dezember 2012 wörtlich: „Die Behinderungen in den eigenen Reihen sind sogar so weit gegangen, dass Thüringer Verfassungsschützer versucht haben, bei Ermittlungen gegen Tino Brandt über die Staatsanwaltschaft Gera zu intervenieren. Brandt sei kein Anstifter, ich solle seine ‚Hexenjagd‘ einstellen, hat die Anweisung gelautet.“ [3]
    Wie gesagt, Tino Brandt arbeitete für die BRD: „Im März 1999, mehr als ein Jahr nach seinem Verschwinden, meldete sich Uwe Böhnhardt bei dem rechtsextremen Aktivisten Tino Brandt, den das Thüringer Landesamt für Verfassungsschutz damals unter dem Decknamen ‚Otto‘ als Quelle führte.“ [4]
    Diese Tatsachen durften aber auf keinen Fall in Ermittlungsakten gelangen, sagte Melzer vor dem Untersuchungsausschuss: „Ich habe es kritisiert, dokumentiert, aber das war eigentlich nicht gewollt. Meine direkten Vorgesetzten hatten von all meinen Ermittlungsergebnissen gewusst.“ [5]
    Mehr noch, für seine Zeugenaussage vor dem Untersuchungsausschuss erhielt Melzer von seinen Vorgesetzten manipulierte Akten. „So hegt Melzer den Verdacht, dass die Unterlagen, die ihm das LKA für seine zweite Anhörung zur Verfügung gestellt hat, manipuliert sein könnten. ‚So sieht eine Ermittlungsakte normalerweise nicht aus‘, stellt er fest.“ [6]
    Melzer sagte auch aus, dass die Briefe des Beschuldigten Mundlos wiederum an einen alten Bekannten, nämlich an Thomas S. gerichtet waren. Und Thomas S. war „Informant des Berliner Landeskriminalamts und Sprengstofflieferant. Es erschließt sich mir bis heute nicht, warum man damals nicht anders dagegen vorgegangen ist.“ [7]
    Beweise, dass Mundlos, Böhnhard und Zschäpe Morde verübten, gibt es nicht, nicht die geringsten. Wohl aber gibt es jede Menge forensischer Beweise dafür, dass System-Mitarbeiter dafür verantwortlich waren. Und immer wenn es um Sprengstoff- oder Waffenlieferungen im Zusammenhang mit den sogenannten Nazi-Morden geht, waren die Lieferanten Geheimdienstmitarbeiter des BRD-Systems.
    weiterlesen ab gelben Werbekasten =
    http://www.globalfire.tv/nj/13de/verfolgungen/mord_vorratshalde.htm

  25. mapedmaster schreibt:

    Ich kann mir gut vorstellen warum solche Typen immer befördert werden. Man kann sie erpressen.

  26. GedankenVerbrecher schreibt:

    Zitat aus:

    globalfire.tv/nj/12de/politik/un_brd_menschenrechtsverbrechen.htm

    Keine Haftung von mir für Zitate oder Links

  27. ki11erbee schreibt:

    @Gedanken

    Glaubst du im Ernst, es juckt das BRD-Regime, wenn es gegen die Menschenrechte verstößt?

    Wer glaubst du, hängt immer die Leute in den Gefängniszellen auf?

    Wer vor Mord nicht zurückschreckt, hat auch keine Skrupel, Menschen im Gefängnis verfaulen zu lassen. Logisch, oder?

  28. GedankenVerbrecher schreibt:

    Ja, Klar, da hast du recht KB. Nur man hätte die möglichkeit es bei der UN Einzuklagen.

    Ach ja, mir ist aufgefallen, das eine Formulierung sehr ungünstig ist. kannst du bitte den Eintrag von 11:26 löschen.

    Ich poste ihn dann

  29. ki11erbee schreibt:

    @Gedanken

    Dieselbe UN, die Angriffskriege gegen Libyen und Syrien will, soll ein Interesse daran haben, die Menschenrechte in Deutschland zu verteidigen?

    Willst du mich jetzt verarschen oder was?

  30. GedankenVerbrecher schreibt:

    @Killerbee
    Das nicht.
    Sie haben es zumindest darin aufgenommen.
    (Gut, genau wie die BRD, die sich Offiziell für die Menschenrechte bekennt)
    Ich meine es ist immerhin etwas auf das man aufmersam machen kann. Allein schon die Sache, das diese Neuerung NICHT auf Deutsch übersetzt in der BRD zu finden ist, ist bezeichnend.

    Das ich dem Ganzen System NICHT über den Weg traue, ist auch der Grund weshalb ich dich gebeten habe den Einrtag zu löschen.

    Die Formulierung im Zitat, war sehr angreifbar.

    Die Sache ist, das ich einfach keine Lust habe wegen einer möglichen Gesinnung-Straftat im Kerker zu verrotten.

  31. GuenterX schreibt:

    Thomas de Maizière im Hörsaal 3
    Protest mal anders

  32. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

    In einer Nuoviso-dokumentation hab ich übrigens den versuchten Mörder des Polizisten Alois Mannichl gefunden 🙂

    Minute 5:16-5:18 Ob nun Schlange oder Drache am Hals, ist doch egal !

  33. deutschnationales_feigenblatt schreibt:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s