Feeds:
Beiträge
Kommentare

.

.

Zuerst werde ich die Sache „von hinten“ betrachten und darstellen, wie Donald Trump den Deutschen NICHT hilft.

Insbesondere konservative deutsche „Messiasgläubige“ wohnen nämlich in ihrem Wolkenkuckucksheim und haben immer mehr den Bezug zur Realität verloren.

Sie haben sich wohl vorgestellt, daß Trump beim Treffen in Washington Merkel die Leviten liest und sagt:

„Hör mal auf, so viele Ausländer nach Deutschland zu holen, das gefällt den Deutschen nicht!“

oder

„Tu mal was gegen die Kriminalität in Deutschland, die Deutschen trauen sich schon gar nicht mehr auf die Straßen!“

oder

„Oma Erna kann sich von ihrer Rente nicht mal mehr ihre Medikamente leisten, obwohl sie 40 Jahre lang gearbeitet hat, hilf ihr mal!“

.

Glaubt ihr wirklich, Trump interessiert eure blöde Oma Erna, wie hoch die Rente für einen Deutschen ist oder ob Deutsche sicher auf ihren Straßen sind?

Glaubt ihr, jeden Abend heult Trump in sein Kopfkissen und schluchzt: „Schon wieder ein Deutscher von Türken verprügelt worden“ oder „Schon wieder eine Schwedin vergewaltigt worden“?

Natürlich nicht, weil:

AMERICA first!

Wenn ihr euch fragt, warum Trump so viel über die Lage in Deutschland und Schweden gesprochen hat, so gibt es dafür einen einfachen Grund:

weil WAHLKAMPF war

Natürlich sagt man im Wahlkampf mal die Wahrheit, spricht die Sorgen und Nöte des Volkes an.

Man will ja schließlich dessen Stimme.

Trump hat aber niemals behauptet, er würde irgendwas in Deutschland oder Schweden ändern.

Kann er ja gar nicht, wie denn?

Er hat diese Beispiele nur deshalb gebracht, weil er den Amerikanern Angst machen wollte und ihnen indirekt suggeriert, er würde Gegenmaßnahmen ergreifen, damit es in den USA eben nicht so weit kommt wie in Deutschland oder Schweden.

Wieder haben die Konservativen in ihrem Wahn eine einfache Botschaft missverstanden.

Trumps Aussage war:

„Ich werde in den USA Verhältnisse wie in Deutschland oder Schweden nicht  zulassen“

Sie war nicht:

„Ich werde die Verhältnisse in Deutschland ändern“

Das müssen die Deutschen schon selber tun!

.

Nichtsdestotrotz hat Donald Trump den Deutschen unglaublich geholfen, nämlich durch diese Aktion:

(„Handshake?“ „FUCK OFF!“)

.

Er hat vor dieser Konferenz angekündigt, er wolle ein paar schöne Bilder nach Deutschland senden und genau das tat er.

Er hat Merkel mit absoluter und vernichtender Verachtung behandelt.

Nichtmal der Kamin im Hintergrund brennt, was die frostige Atmosphäre auch als Metapher zum Ausdruck bringt.

Er hat den Wunsch der Journalisten und Merkels nach einem „Handshake“ komplett ignoriert.

ER HAT SIE NICHT EINMAL ANGESCHAUT!

.

Auch wenn viele das nicht verstehen, so hat Donald Trump auf diese Art und Weise dem deutschen Volk mehr geholfen als jeder andere US-Präsident vor ihm.

Die deutsche Elite ist eine skrupellose Verbrecherbande, die jedoch nie offen agiert, sondern sich immer als Opfer von irgendwem anders darstellt.

Wenn sie das Volk plündern, schikanieren, terrorisieren, dann tun sie das natürlich nie aus eigenem Antrieb, sondern weil die Russen, die Amerikaner, die EU, die faulen Griechen, die UN, Amnesty International, der Grinch oder sonstwer ihnen das „befohlen“ haben.

Als die „Flüchtlingskrise“ im Jahr 2015 am stärksten war, stöhnten die bescheuerten Konservativen zwar, aber letztlich nahmen sie Merkel doch in Schutz, denn

„die muss machen, was die Amis wollen, sonst werfen die wieder Bomben“

.

.

So, und nun schaut euch bitte nochmal das Bild Trump/Merkel an!

Habt ihr das Gefühl, Donald Trump, der eine Grenze nach Mexiko bauen wird und sich strikt gegen die Ansiedlung von Ausländern ausspricht,

habe Merkel irgendwelche Anordnungen gegeben, sie solle mehr Ausländer bei sich aufnehmen, ihnen Kindergeld bezahlen, etc.?

Wenn Merkel ganz klar und deutlich sagt: „Mit mir wird es keine Obergrenze für die Ansiedlung von Ausländern geben“,

was glaubt ihr, auf wessen Mist das gewachsen ist?

Glaubt ihr, dieser Donald Trump würde seine Luftwaffe losschicken und Deutschland bombardieren, wenn Merkel sagen würde:

„Unsere Aufnahmekapazität ist erschöpft, wir müssen uns erstmal um Deutsche kümmern“?

Was soll Trump denn seinem Volk sagen?

„Wir haben in Kassel, Berlin, Köln, Hamburg, Bremen und München hunderttausende Zivilisten mit unseren Bomben getötet, weil sich die Deutschen weigern, unkontrolliert Leute aus dem Nahen Osten bei sich aufzunehmen“?

Nein, das funktioniert nicht.

.

Trump hat den Deutschen also insofern geholfen, als daß er dem deutschen Volk mit diesem Bild ganz klar macht:

„Egal, was Merkel in Deutschland anstellt;

von MIR hat sie diese Anordnungen nicht bekommen!

Ich rede ja nicht einmal mit dieser Person.“

So, jetzt müssen wir ja nur 1+1 zusammenzählen!

Wenn Merkel also immer noch darauf beharrt, Deutschland müsse „Flüchtlinge“ ohne jegliche Begrenzung aufnehmen,

wer hat sie dazu gezwungen?

Trump/die USA sind es offensichtlich nicht.

Putin ist es auch nicht.

Großbritannien ist es nicht; die sind nichtmal mehr in der EU.

Frankreich?

Holland?

China?

Japan?

Die Schweiz?

Papua-Neuguinea?

Also WER auf dieser Welt zwingt Merkel zu ihrer Politik, wenn es nicht die Weltmächte sind?

.

Die einzige Antwort darauf lautet:

Keiner!

Merkel macht ihre Politik nicht, weil irgendwelche Weltmächte sie dazu zwingen, sondern weil sie im Interesse der deutschen Bonzen handelt.

(Merkel: „Die Deutschen glauben immer noch, irgendwer würde mich zu meiner Politik zwingen!“ Ackermann: „Meine Güte, die Deutschen sind echt das dümmste Volk der Welt! Mir solls Recht sein…“)

.

Und das sollte irgendwann auch mal zu den Leuten durchsickern, die immer der Meinung wären, man müsse mehr auf die Wirtschaft hören und die arme Wirtschaft, blabla.

Die Ausländer sind WEGEN  der Wirtschaft hier!

Die haben genau diese Siedlungspolitik schon seit Jahren gefordert und die CDU/CSU/SPD als Huren und Komplizen dieser Leute haben sie durchgeführt.

Die USA hatten und haben damit nie das geringste zu tun gehabt.

.

In Kurzform lautet die frohe Botschaft Trumps an das Deutsche Volk also:

„Wenn ihr Probleme mit Merkels (Ausländer-)Politik habt und sie absägen wollt,

vor MIR braucht ihr wirklich keine Angst zu haben.

ICH werde Merkel ganz bestimmt nicht stützen oder euch Steine in den Weg legen, wenn ihr ihr nicht mehr folgt.“

.

Und diese Hilfe ist im Endeffekt nicht mit Gold aufzuwiegen!

Denn sie kann den Leuten, die behaupten, sie können nichts gegen die Politik Merkels tun, weil ja sonst die Amis wieder Bomben werfen, den Mut machen, den sie brauchen, um eine Veränderung herbeizuführen.

Es ist wirklich nur das Volk (80 Millionen) gegen das Merkel-Regime (ein paar Tausend).

Es ist nicht „Wir gegen die ganze Welt“, sondern Merkel und ihre Bonzenclique sind eigentlich völlig isoliert.

Wenn jetzt noch jemand Merkel unterstützt, so kann er nicht behaupten, er täte das aus Angst vor Vergeltungsmaßnahmen der Amerikaner.

.

(Donald Trump hat die kriminellen Ausländer nicht nach Deutschland geschickt, sondern deutsche Bonzen und ihre Komplizen bei Polizei, Justiz, den Medien, etc. haben sie hergeholt, um sie als Kettenhunde gegen das eigene Volk einzusetzen. Darum sind die „Flüchtlingsunterkünfte“ auch so oft in der Nähe von Grundschulen/Kindergärten; damit die Leute Angst um ihre Kinder haben!)

.

LG, killerbee

.

.

.

(Was ist mit seinem linken Bein? Sieht für mich nach einer Puppe aus. Und warum hilft ihm keiner?)

.

(Sehr saubere Reifen und wenig Blut, wenn man bedenkt, daß sie von beiden Achsen überrollt wurde. Und warum zieht sie eigentlich keiner hervor und versucht, ihr zu helfen bzw. checkt ihre Verletzungen? Die Schuhe der Frau liegen übrigens links)

.

(Hier ein weiterer „Verletzter“. Seine Partnerin deckt sorgfältig das Gesicht ab. Ihm hat es zwar die rechte Socke zerrissen, aber kein Grund, die Schuhe nicht fein säuberlich auf dem Gehweg abzustellen! Wie habe ich mir die Vorgeschichte vorzustellen? „Ich bin angegriffen worden und blute am Kopf. Mist. Erstmal Schuhe ausziehen, das ist das Wichtigste. Die Füße müssen atmen können.“)

.

(Rechter Schuh ausgezogen, aus dem linken Hosenbein läuft Blut? Und wieder kein professioneller Ersthelfer am Tatort, sondern nur Zivilisten, die sorgfältig das Gesicht des Opfers verdecken)

.

.

Wer kommt zur Rettung geflogen, wenn ein Terroranschlag passiert?

Superman?

Wonderwoman?

Aquaman? (OK, der kann nicht fliegen…)

Nein:

.

.

Das „Advanced Trauma Team“ der

Londoner Freimaurer!

Zwischen den beiden Fenstern erkennt ihr auch deren Symbol: Zirkel und Winkelmaß.

.

Hier ist die Fotostrecke mit allen Bildern im Original und in besserer Qualität zu sehen (insbesondere die Aufschrift auf dem Helikopter):

Jerusalem Post

.

Neben der okkulten Symbolik des Datums (3/22), „Skull and Bones“ (eine 1832 gegründete amerikanische Geheimgesellschaft mit Sitz in der Yale Universität, die mit Freimaurern assoziiert ist, kann jeder bei wikipedia nachschauen)

.

finden wir ein weiteres Indiz, daß es sich um ein „Staged Event“ handeln könnte:

Vor ein paar Tagen fand genau dort eine „Übung“ mit ähnlichem Inhalt statt.

Genauso wie beim Axtanschlag im Düsseldorfer Bahnhof, der im Anschluß an eine große Terrorübung passierte, bei der Polizei und Bundeswehr erstmals gemeinsam agierten.

Aus Sicht der Macher natürlich logisch.

Wenn man schon mal alle Leute zu einer Übung beisammen hat, dann kann man sie auch gleich verwenden.

Oft findet daher während eines „Manövers“ der Übergang von der Übung in die Realität statt.

Unvergessen, daß während 9/11 bei den Fluglotsen bis zu 6 Manöver gleichzeitig liefen, bei denen imaginäre Flieger entführt wurden, und daß diese Manöver auch dann nicht beendet wurden, als angeblich die echten Entführungen passierten.

Auch bei den Anschlägen am 7.7. 2005 liefen genau an dem Tag an genau denselben Orten Übungen ab, in denen genau diese Art von Anschlag geprobt wurde.

Dasselbe gilt für die Anschläge in Norwegen, die angeblich von Breivik verübt wurden:

In Oslo hatte man nur wenige Stunden vor den „Anschlägen“ die Explosion von Bomben geprobt,

während auf der Ferieninsel Utoya die Jugendlichen kurz vor dem angeblichen Amoklauf von Breivik einen Amoklauf probten!

.

Für mich ist der Fall klar, weil es einfach zu viele Zufälle gibt.

Die „verlorenen Schuhe“ sollen übrigens ein typisches Zeichen für derlei Hoaxes sein, mir fallen noch Zivilisten mit Namensschildern und die auffälligen blauen Handschuhe ein.

Klar: irgendwie müssen sich die Eingeweihten ja untereinander erkennen und verhindern, daß Uneingeweihte auf einmal versuchen, jemandem zu helfen, der seine Verletzungen nur vortäuscht.

Auch ist es eigenartig, daß angeblich schwer verletzte Personen ausschließlich von Zivilisten, aber niemals von professionellen Rettungskräften versorgt werden, obwohl genügend leere Krankenwagen mit offenen Türen rumstehen.

Und diese Zivilisten decken immer die Gesichter der Verletzten ab.

Komischerweise gibt es trotz der flächendeckenden Überwachung niemals qualitativ hochwertige Bilder von Kameras, sondern immer nur das obligatorische Handyvideo.

.

Wenn ihr nach dem Zweck dieser Terror-Events fragt, dann kommt einem natürlich zuerst weitere Überwachung, Rechtfertigung für Kriege im Nahen Osten und eine Verstärkung des allgemeinen Bedrohungsgefühls der Bevölkerung in den Sinn.

Die „Anschläge“ in Norwegen wurden, ebenfalls wie der „NSU“, sogar direkt als Legitimation für eine Verstärkung der Siedlungspolitik genutzt; nach dem Motto:

„Wenn die blöden Nazis uns terrorisieren, weil sie was gegen Ausländer haben,

dann werden wir jetzt extra noch mehr Ausländer ins Land holen und besonders tolerant sein,

um zu zeigen, daß wir uns von ihnen nicht einschüchtern lassen!“

.

Ein anderer Sinn dieses „Terrors“ ist im Zusammenhalt der Elite zu sehen.

Denkt es einfach mal durch:

Wenn einer eine Lüge erzählt und andere dieser Lüge zustimmen, so sind sie an den Lügner gebunden.

Die Elite des Landes, in dem der Terror passiert, kann so schauen, ob sie noch die Unterstützung ihrer Komplizen hat.

Und natürlich haben Deutschland, Frankreich, Italien, Polen, die USA, etc. gleich ihre Solidarität mit den Engländern erklärt.

Darum geht es.

Wenn ihr eine Zweck-Gemeinschaft enger zusammenschweißen wollt, müsst ihr die ganze Zeit kleine Verbrechen begehen und lügen.

Je länger ihr das macht, desto tiefer hängen alle mit drin und desto schwieriger ist der Ausstieg.

Überlegt mal, was passieren würde, wenn in Europa auch nur eine einzige Regierung wieder zurück zur Wahrheit kehren würde und die Regierung offiziell verlautbaren würde, daß viele Terroranschläge in Wirklichkeit nur Show waren und von den eigenen Geheimdiensten geplant/inszeniert wurden.

Sowas führt natürlich zur völligen Isolation des Landes, bis hin zum Krieg: alle gegen einen.

Es ist darum nicht nur ein Spruch, wenn ich sage, daß die Basis des Faschismus die Lüge ist.

Der Westen seit 2001 ist das Reich des Bösen, das Reich der Lüge und religiös gesprochen das Reich Satans, des Anti-Christen.

Ironisch, daß es ausgerechnet die „christlichen“ Parteien sind, die das Reich des Antichristen in Europa am stärksten vorantreiben.

Dieser Theresa May steht die Bosheit ja auch schon ins Gesicht geschrieben.

Überhaupt sind es oft Frauen, die bedeutend skrupelloser als Männer agieren.

.

.

LG, killerbee

.

PS

Wem meine Arbeit und mein Artikel gefallen  hat, der kann mir ja nen Euro oder so per PayPal dalassen (Spendenbutton rechts in der Leiste) 😉

DANKE!

.

.

.

(Die Faschisten in der EU haben mal wieder den „Panic-Button“ gedrückt)

.

In Europa gab es vermutlich noch niemals einen Anschlag, der von eigenständigen Terrorgruppen verübt wurde.

Alle sogenannten Anschläge wurden in Wirklichkeit von den Geheimdiensten angezettelt, die über V-Leute Bewegungen unterwanderten und sie dann übernahmen.

Mag sein, daß die eigentliche Tat von irgendwelchen fehlgeleiteten Dummköpfen verübt wurde.

Aber das „Drumherum“, also die Logistik, die Lieferung der Waffen, das Vermitteln des Know-How, etc. wurde immer von den Geheimdiensten übernommen.

Wann immer ein Terroranschlag geschah, war er von der Regierung des eigenen Volkes geplant worden.

.

Beweise dafür, daß sämtlicher Terror immer Staatsterror war, gibt es genug.

Da hätten wir z.B. den V-Mann Peter Urbach, der damals die linke Studentenbewegung radikalisierte, ihnen ungefragt Waffen, Sprengstoff, Molotow-Cocktails etc. besorgte.

Auch im Umfeld der sogenannten „RAF“ gab es einen Haufen V-Leute.

Oder nehmen wir den Linken Rudi Dutschke, auf den ein Attentat verübt wurde.

Der Attentäter war der geistig minderbemittelte Hilfsarbeiter Josef Bachmann, doch jeder mit Verstand für 5 Cent weiß, daß dieses Attentat nicht von ihm, sondern von den BRD-Geheimdiensten angeleiert wurde.

Leider kann Herr Bachmann dazu keine Aussage mehr machen, weil er im Gefängnis Suizid beging: er stülpte sich eine Plastiktüte über den Kopf und erstickte.

Kein Witz (hier die Quelle).

.

Glaubt ihr, das hat sich geändert?

Terror, also Angst, ist immer noch die beste und einfachste Möglichkeit, die Schlafschaf-Herde in die Richtung zu lenken, die man gerne haben möchte.

Darum sind alle „extremistischen“ Gruppen vom Staat gelenkt.

Die Salafisten?

Jede Wette, daß Sven Lau und Pierre Vogel V-Leute sind.

.

.

Die NPD?

Die gesamte Führungsriege besteht aus V-Leuten; nur die Parade-Nazis mit Bomberjacke und Springerstiefeln rekrutieren sich überwiegend aus alkoholkranken und kleinkriminellen Sonderschulabbrechern.

.

Die HoGeSa?

Wurden von einem V-Mann gegründet.

Auch die Show, daß damals in Köln ein Polizeibus alleine und unbewacht auf weiter Flur stand, der dann von den bösen Hooligans vor den Kameras der Journalisten umgekippt wurde:

Affentheater für Bekloppte.

.

.

PI?

Dasselbe in Grün.

Natürlich arbeitet auch Stürzenberger für den Verfassungsschutz bzw. bestehen Querverbindungen.

Und wenn ihr glaubt, daß es sich bei PEGIDA um eine „saubere“ Bewegung handelt, muss ich an eurem Verstand zweifeln.

Glaubt ihr, der Staat ist so dumm, eine Massenbewegung mit zigtausenden Teilnehmern (zu ihrer Hochzeit) NICHT zu unterwandern?

LOL…

.

Manchmal überlege ich mir, wie lustig es wäre, wenn der Verfassungsschutz seine ganzen informellen Mitarbeiter am Monatsende in bar auszahlen würde und sie persönlich ihr Geld beim Bundesamt abholen müssten!

Da säße dann im Wartezimmer Pierre Vogel neben Michael Stürzenberger,

der Hool neben dem Salafisten,

der Antifant neben dem Neonazi

und der NPD-und der AfD-Abgeordnete neben einem Abgeordneten der Linken.

Das wäre wirklich ein Bild für die Götter!

.

(Dieses Bild mag zwar im Comic-Stil gezeichnet sein, aber trotzdem ist es zu 100% die Realität)

.

Für den „IS“ gilt natürlich dasselbe.

Es gibt keinen „IS“.

Natürlich gibt es irgendwelche terroristischen Moslems, die im Nahen Osten ganze Länder ins Chaos stürzen.

Aber diese „IS-Kämpfer“ machen auf geopolitischer Ebene genau das, was die V-Leute auf innenpolitischer Ebene machen:

Sie liefern der Politik Vorwände für Interventionen.

Die wahren Köpfe hinter dem IS sind: Israel, die USA, die EU, die NATO.

DAS ist der IS.

Schaut euch doch einfach nur dieses Bild an, das einen deutschen IS-Kommandanten zeigen soll:

(Wenn bei euch nicht sofort die „V-Mann“-Alarmleuchte angeht, solltet ihr euren 6. Sinn justieren)

.

Und nun soll also in London mal wieder ein islamistischer Terror-Anschlag passiert sein?

*Gähn*

Würde eher sagen, daß da wieder eine Übung/ein Hoax/ein False Flag abgezogen wurde!

Natürlich wird die Taktik, alle „extremistischen“ Gruppen mithilfe von V-Leuten zu unterwandern und zu steuern, nicht nur in Deutschland angewandt, sondern in ganz Europa.

Wer mit 100%iger Sicherheit ebenfalls für die Regierung arbeitet, ist „Anjem Choudary“, praktisch das englische Abziehbild von unserem Pierre Vogel.

Auch er hat eine Gruppe von anderen V-Leuten und bekloppten, leicht zu manipulierenden Moslems um sich geschart;

die folgenden Bilder sprechen glaube ich Bände und das geschulte Auge erkennt sofort, daß das alles nur Show ist:

.

(Wahrscheinlich sind auch in GB mindestens 50% aller radikalen Moslems Mitarbeiter des dortigen Geheimdienstes)

.

Die gesamte EU ist ein faschistisches Gebilde.

Hier passiert nichts zum Wohle der Bevölkerung, sondern alles, was die EU zusammenhält, sind Lügen, Mord, Totschlag, Kinderschändung und (Fake) Terroranschläge.

Mit 9/11 in den USA im Jahr 2001 ging es los und seitdem ist „der Westen“ nur noch ein Hort der Lüge.

In Deutschland fand die Etablierung des Faschismus etwa 10 Jahre später statt:

Am 4.11.2011 mit der Erfindung des „NSU“.

In Norwegen war die Etablierung der NWO am 22.7.2011 mit den Fake-Anschlägen von Oslo durch den V-Mann Anders Breivik.

.

(Brav Anders! Nun setz dich wieder hin und spiel weiter deine Rolle…)

.

LG, killerbee

.

.

.

.

Leider fällt mir immer wieder auf, daß viele deutsche Muttersprachler ihre eigene Sprache nicht mehr verstehen.

Dabei handelt es sich um ein grundlegendes Problem der Kommunikation:

Man versteht oft nicht das, was der andere sagt/meint,

sondern das, von dem man glaubt, daß er es meinen würde.

Das heißt: unsere Erwartungshaltung beeinflusst das, was wir verstehen.

.

Als Beispiel dieses Wahlplakat der AfD:

.

Fragt einen AfD-Wähler, was die Aussage der AfD ist und er wird euch antworten:

„Die AfD will, daß weniger Ausländer zu uns kommen!“

Ehrlich?

Wo steht das?

Ich lese auf dem Plakat nur, daß Einwanderung „klare Regeln“ braucht.

Daß die AfD weniger Ausländer in Deutschland ansiedeln will, kann ich beim besten Willen nirgendwo erkennen.

Eine klare Regel könnte z.B. sein:

„Wir nehmen alle“

oder „Wir nehmen alle, außer Leuten aus dem Jemen“

oder „Wir nehmen alle, die jünger als 35 sind“

oder „Wir nehmen nicht mehr als 2 Millionen pro Jahr“

oder „Wir nehmen jedes Jahr mehr als im Jahr zuvor“

.

Das sind alles klare Regeln.

Keine davon würde bewirken, daß tatsächlich weniger Ausländer in Deutschland angesiedelt werden.

Der AfD-Wähler wird jetzt sagen:

„Nein, das haben die aber nicht so gemeint!“

Wirklich?

Woher will der AfD-Wähler wissen, was die AfD gemeint hat?

Er glaubt lediglich zu wissen, was die AfD seiner Meinung nach meinen könnte und diese Erwartungshaltung beeinflusst seine gesamte Wahrnehmung.

.

Ich weiß, daß Politiker in den meisten Fällen immer genau das sagen, was sie auch meinen.

Wenn sie sich bewusst schwammig ausdrücken, dann hat das seinen Sinn:

Es soll Leuten die Möglichkeit zu Missverständnissen geben, so daß sie etwas in eine Aussage hineininterpretieren, was ihnen wünschenswert erscheint, was aber aus dem Gesagten nicht eindeutig hervorgeht.

Wie im obigen Beispiel, wo „klare Regeln für Einwanderung“ von bestimmten Leuten als „weniger Einwanderung“ interpretiert wird, obwohl keinerlei zwingende Korrelation zwischen diesen beiden Fällen besteht.

Wer hat denn die AfD davon abgehalten, auf ihre Plakate: „Weniger Einwanderung“ zu schreiben?

Niemand.

Warum haben sie es dann nicht getan?

Weil sie nicht weniger Einwanderung wollen.

So sehe ich das und keiner kann mich vom Gegenteil überzeugen.

.

Zur Verwirrung beitragen kann auch die geschickte Verwendung von Satzzeichen.

Als Beispiel nehmen wir den alten Slogan der Bundeswehr, der lautete:

„Wir dienen Deutschland.“

Der neue Slogan lautet:

.

Ist doch dasselbe, oder?

Ne, ist was völlig anderes.

Ein Punkt bedeutet, daß ein Satz bzw. eine Sinn-Einheit zu Ende ist.

Und es muss keine zwingende Verbindung zwischen Sätzen bestehen, die durch Punkte getrennt sind.

Im ersten Slogan: „Wir dienen Deutschland“ ist alles klar:

Die Soldaten der Bundeswehr dienen Deutschland.

.

Der Slogan „Wir. Dienen. Deutschland.“ hingegen ist ganz anders zu verstehen, weil jeder Begriff durch einen Punkt vom Rest getrennt ist.

Man muss die Aussage so verstehen, daß es in der Bundeswehr ein „Wir“ gibt, die Soldaten sich also in einer Gemeinschaft befinden.

Wer Bestandteil dieser Gemeinschaft ist, geht daraus nicht hervor: es können andere NATO-Soldaten sein, Mitglieder von Sonderkommandos, Blackwater-Söldner, etc.

.

„Dienen.“

Aha, in der Bundeswehr geht es also ums Dienen.

Wem dient die Bundeswehr?

Keine Ahnung.

Steht da nicht.

Vielleicht den DAX-Konzernen. Vielleicht der NSA. Vielleicht der CIA. Vielleicht der Regierung. Vielleicht dem BND. Vielleicht der NATO. Vielleicht den Privatinteressen der Kanzlerin oder der Minister.

Auf jeden Fall kann man nirgendwo erkennen, daß dieses „Dienen“ in irgendeinem Bezug zu den Interessen des deutschen Volkes stehen würde.

.

„Deutschland.“

Ja, Deutschland ist ein Land in Europa. So what?

Enthält keinerlei Aussage im Bezug zur Tätigkeit der Bundeswehr; höchstens natürlich, daß die Bundeswehr einen räumlichen Bezug zu Deutschland hat.

.

Man erkennt also ganz deutlich, daß die Leute, die solche Slogans machen, extrem raffiniert vorgehen.

Sie benutzen unsere Oberflächlichkeit, um uns an der Nase herumzuführen.

Lediglich durch die Verwendung von Satzzeichen kann eine Aussage einen komplett anderen Sinn bekommen.

Es gibt übrigens einen Verein, der „Deutscher. Soldat.“ heißt.

.

.

Nach dieser langen erklärenden Einleitung bezüglich Kommunikation und sinn-verändernden Satzzeichen komme ich zu einem aktuellen Beispiel und zeige wiederum das Versagen von „PI“ und seiner Leserschaft auf.

Schaut euch bitte dieses Wahl-Plakat der Grünen aus NRW an:

.

.

PI schreibt dazu:

Eine Armlänge Abstand war gestern. Ab sofort garantieren die Grünen traumtänzerische Sicherheit in ganz NRW.

Wer Grün wählt, wird nicht begrapscht. Brust raus und Augen zu, Mädels! Mit ärmellosen T-Shirts Seiteneinblick gewähren. […]

.

Zeigt eindeutig, daß der Verfasser das Plakat nicht verstanden hat.

Auf dem Plakat steht nämlich nicht: „Die Sicherheit deutscher Frauen gewährleisten“,

sondern

1. Freiheit.

2. Sichern!

.

Wer keinen Unterschied zwischen diesen beiden Aussagen erkennt, dem kann ich leider auch nicht mehr helfen.

Ich interpretiere das Wahlplakat völlig anders als PI.

An erster Stelle steht für die Grünen offensichtlich „Freiheit.“

Aber steht da auch, für wen?

Für das deutsche Volk?

Für ausländische Kriminelle?

Für Millionen afrikanische „Flüchtlinge“, nach Deutschland zu kommen?

Für Politiker der Grünen, nach Lust und Laune auf Steuergeld zuzugreifen?

Für Hetze gegen Russland?

Für die Polizei, Demonstranten zu erschießen?

Für Richter, noch härtere Strafen wegen angeblicher „Volksverhetzung“ auszusprechen?

Für die Politik, auf alle Bankkonten zuzugreifen?

.

Wer den Begriff „Freiheit“ benutzt, meint meistens Willkür, also die Freiheit, ungestraft das machen zu können, worauf er gerade Lust hat.

Ein Wolf und ein Schaf, die beide „mehr Freiheit“ fordern, mögen zwar dasselbe Wort benutzen, aber haben sicherlich nicht dieselbe Vorstellung, wie diese aussehen soll.

Wer also von „Freiheit“ spricht, aber die Bezugsgruppe weglässt, der will betrügen.

Der Leser/Hörer denkt, daß seine Freiheit gemeint sei.

Aber in Wirklichkeit ist es natürlich die Freiheit der Bonzen, das Volk weiter auszuplündern, zu überwachen und zu terrorisieren, die gemeint ist.

.

(Wer will bestreiten, daß es im Jahr 2017 für viele Deutsche fast uneingeschränkte Freiheit gibt. Man muss nur zur richtigen Kaste gehören.)

.

Auch der zweite Begriff auf dem Plakat „Sichern!“ steht völlig losgelöst dort.

Wen oder was die Grünen in NRW sichern wollen, kann ich nirgendwo erkennen.

Vielleicht ihre Pfründe.

Vielleicht die von ihnen hergeholten ausländischen Söldner, damit diese weiter das Volk terrorisieren können.

Vielleicht den allgemeinen Status quo mit Ausbeutung, Leiharbeit, Willkür, Sanktionen, erfrorenen Obdachlosen und Altersarmut.

.

Ihr seht also anhand von PI, daß viele Deutsche nicht einmal in der Lage sind, ein Wahlplakat, auf dem lediglich zwei Worte und zwei Satzzeichen stehen, zu begreifen.

Das ist schon verdammt peinlich.

Mit so jemandem soll man sich noch über politische Themen unterhalten?

Aber stets darüber schimpfen, wie doof doch angeblich die Moslems sind und wie ungebildet die Linken.

.

Ich bin ein Linker.

Ich mag nicht besonders schlau sein.

Aber zwei Worte auf einem Plakat verstehen, das kriege ich im Gegensatz zu den oberschlauen Rechten dann doch noch hin, die bis jetzt bei PI 60 Kommentare geschrieben haben, aber KEINER hat die wahre Aussage begriffen…

.

LG, killerbee

.

PS

Es gibt natürlich noch die Möglichkeit, daß die Leute bei „PI“ sehr wohl die wahre Aussage des Plakates begriffen haben, aber über dessen Aussage lügen, um bei ihrer Leserschaft zu punkten, die sich so wieder über ihren „Lieblingsfeind“ lustig machen können:

„Haha, die Grünen sind so doof! Und die Claudia Roth mag ich gar nicht. Die ist hässlich und hat ne Warze! Igitt!“

.

.

Attentat/Hoax in Orly

.

.

Man muss den Hoax-Machern dieses Mal seine Glückwünsche aussprechen, denn im Bezug auf den Ort des Hoaxes gilt: „Nomen est Omen“.

In „Orly“ soll es mal wieder zu einem islamistischen Attentat gekommen sein.

„Orly“ ist zugleich der Name eines bekannten Internet-Memes (obiges Bild), was die Abkürzung von „Oh, really?“, also „Ach, wirklich?“ darstellt.

Mittlerweile ist es doch wirklich so, daß man bei den ganzen Hoaxes in Frankreich nur noch gelangweilt mit den Schultern zuckt.

Ausgerechnet, wenn in Frankreich der seit 2016 gültige Ausnahmezustand aufgehoben werden sollte, muss natürlich wieder ein „Islamist“ durchdrehen und einen Ein-Mann-Amoklauf am Flughafen durchziehen, so daß der Ausnahmezustand leider, leider wieder verlängert werden muss.

Wie praktisch.

Affentheater.

Hier ein 10 minütiges Video von „Trolls of Vienna“, das sich damit beschäftigt.

.

.

Mir fehlt ehrlich gesagt die Lust dazu, tiefer ins Detail zu gehen, denn zum Terror in Europa ist von Vincenzo Vinciguerra bereits alles gesagt worden:

Man musste Zivilisten angreifen, Männer, Frauen, Kinder, unschuldige Menschen, unbekannte Menschen, die weit weg vom politischen Spiel waren. Der Grund dafür war einfach. Die Anschläge sollten das […] Volk dazu bringen, den Staat um größere Sicherheit zu bitten. […] Diese politische Logik liegt all den Massakern und Terroranschlägen zu Grunde, welche ohne richterliches Urteil bleiben, […]

.

Mit anderen Worten: JEDWEDER Terror, der in Europa stattgefunden hat, wurde von den eigenen Geheimdiensten und oft in Zusammenarbeit mit der NATO verübt.

JEDER.

Die Brigate Rosse, die RAF und wie sie alle heißen: im Hintergrund standen immer die feinen Politiker der Regierung; überdurchschnittlich oft übrigens katholische Christen (in Deutschland CDU/CSU, in Italien die „Democrazia Cristiana“).

Und vom „NSU“ brauche ich wohl gar nicht anzufangen; den hat es nie gegeben.

Der „NSU“ ist ein Konstrukt, das vom faschistischen Merkel-Regime durch Platzierung von Beweismitteln nach der Ermordung von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt posthum erfunden wurde, um Morde des türkischen Geheimdienstes bequem bei „den Nazis“ zu deponieren.

Mit der Erfindung des „NSU“ haben sich Merkel und Erdogan praktisch gegenseitig in der Hand:

Merkel kann auffliegen lassen, daß die Dönermorde in Wirklichkeit vom türkischen Geheimdienst begangen wurden.

Erdogan kann auffliegen lassen, daß diese Morde mit Wissen und Unterstützung der deutschen Regierung geschahen und daß der „NSU“ eine Erfindung Merkels war, um ihr eigenes Volk zu verarschen und moralisch zu erpressen.

.

(Spiegel-Artikel vom Februar 2011; spätestens da brannte der Busch und das faschistische CDU/CSU/FDP-Regime musste sich was einfallen lassen, um den NATO-Partner Türkei zu schützen)

.

Sollte die Wahrheit zum NSU rauskommen, dürfte das in der BRD zu einem politischen Erdbeben sondersgleichen führen.

Noch niemals in der Geschichte der Menschheit hat eine Regierung eine von Ausländern an Ausländern verübte Mordserie instrumentalisiert, um sie durch betrügerische Beweismittelplatzierung dem eigenen Volk anzulasten.

Die CDU wäre auf Jahrzehnte hinaus erledigt, es würde eine Staatskrise geben, weil all die Mitwisser, angefangen von den lügenden Polizisten, über die Generalstaatsanwälte bis hin zu den Richtern und Journalisten sämtliche Glaubwürdigkeit verloren hätten.

Doch dann andererseits muss man sich klarmachen, daß ein CDU/CSU-Wähler nur Scheiße im Kopf hat.

Der würde wahrscheinlich sagen: „Ach naja, anderswo isses noch schlimmer“ und weiter Merkel wählen.

Weil er die Tragweite des Verrates gar nicht begreifen kann.

.

.

LG, killerbee

.

.

.

.

Für mich ist dieses Bild das eigentliche Symbol von Merkels Besuch bei ihrem Lehensherren in Washington.

Voller Neid und Wehmut schaut sie auf die schöne Ivanka Trump, die sich nur notgedrungen mit ihr abgibt und sie keines Blickes würdigt.

Wozu auch?

Irgendeine alte, hässliche Frau aus einem Land, dessen Namen sie wahrscheinlich schon wieder vergessen hat und das ihr Vater besetzt hält.

.

Merkel sitzt da wie Puttchen Brammel, in sich zusammengesunken.

Wie ein Köter, der zu lange unverschämt rumgekläfft  hat und nun vom Alpha-Weibchen wieder auf den ihm zustehenden Platz verwiesen wird.

Eigentlich ist es für jedes Volk entwürdigend, wenn sich der Regierungschef derart unterwürfig benimmt.

Die Deutschen hingegen bekommen, was sie verdienen.

Ein Volk, das schon lange echte Werte wie Mut, Ehre, Wahrheit und Gerechtigkeit vergessen hat,

und seinen ganzen Stolz daraus bezieht, „Export-Weltmeister“ zu sein, beim Fussball irgendwelche Turniere zu gewinnen,

sich aber ansonsten wie eine unzivilisierte Herde von Barbaren benimmt,

das darf sich eben nicht beschweren, von so einem rückgratlosen Etwas repräsentiert zu werden.

(„Den wahren Charakter eines Volkes erkennt man daran, wie es nach einem verlorenen Krieg mit seinen Soldaten umgeht.“)

.

Merkel ist also nicht die Ursache für den Verfall des deutschen Volkes, sondern nur das Symptom.

Nicht:

Weil Merkel eine ehrlose Kriecherin ist, ist das Volk verkommen,

sondern

Weil das Volk verkommen ist, hat es eine ehrlose Kriecherin als seine Repräsentantin gewählt.

.

Dabei gibt es jetzt keinen Grund, den Kopf hängen zu lassen, denn jedes Volk bekommt eben die Regierung, die es verdient.

Keiner stand mit der Pistole in der Wahlkabine und hat die Wähler dazu gezwungen, solche Parteien zu wählen.

Niemand hat am Wahltag eure Haustür verriegelt und die Nichtwähler davon abgehalten, 5 Minuten zum Wahllokal zu gehen.

Man erntet, was man sät.

Merkel ist die Ernte der Deutschen.

Wer das ändern will, muss bei den kommenden Wahlen anders säen.

.

LG, killerbee

.

PS

Ivanka Trump ist übrigens interessant.

Sie ist die älteste Tochter von Donald Trump und ab hier zitiere ich wikipedia:

Am 25. Oktober 2009 heiratete Ivanka Trump den Geschäftsmann und Politikberater Jared Corey Kushner. […] 

Vor ihrer Ehe konvertierte Trump durch Rabbi Haskel Lookstein vom Presbyterianismus ihrer Herkunftsfamilie zum Judentum und nahm dabei den neuen Vornamen Yael an.

Das orthodox-jüdisch lebende Paar wohnt in der Park Avenue an der Upper East Side in New York City, besucht die modern-orthodoxe Synagoge Kehilath Jeshurun und hält nach eigener Aussage die jüdischen Speisegesetze sowie die Vorschriften des Sabbats ein.

Das Ehepaar Kushner hat drei Kinder: Arabella Rose (* 2011), Joseph Frederick (* 2013) und Theodore James (* 2016).

[…]

Sie unterhält eine enge Freundschaft zu Hillary Clintons Tochter Chelsea und vermied im Wahlkampf negative Äußerungen über die Clintons.

.

Achja, wusstet ihr, daß Chelsea Clinton mit dem jüdischen Investment Banker Marc Mezvinski verheiratet ist?

Es ist schon verwunderlich, daß Juden trotz ihres geringen prozentualen Anteils an der Gesamtbevölkerung immer in wichtigen Positionen zu finden sind.

Spricht dafür, daß sie ein gesundes Volk sind, das zusammenhält und sich gegenseitig bei der Vergabe von Machtpositionen bevorzugt;

Juden sind also im Wortsinne „National-Sozialisten“.

.

.

.

(„Handshake?“ „DENIED.“)

.

Nicht, weil er Merkel nicht die Hand gegeben hat, das war OK.

Merkel ist eine Massenmörderin; sie und ihr faschistisches Köter-Regime verstoßen fundamental gegen Menschenrechte und nach den Richtlinien der Nürnberger Prozesse müssten sehr viele BRD-Bedienstete in verantwortlichen oder ausführenden Positionen exekutiert werden.

So jemandem würde ich auch nicht die Hand geben- daran klebt mir zuviel Blut.

Nein, es geht mir um die angeblichen „riesigen Summen“, die Deutschland der NATO schulden würde.

.

Es scheint eine Klausel zu geben, daß jedes NATO-Land 2% seines BIP jährlich für die Verteidigung ausgeben solle.

Die Auswirkungen wären erträglich, wenn die Ausgaben innerhalb des Landes durch heimische, steuerpflichtige Rüstungsbetriebe abgedeckt würden.

Wenn jedoch die Gelder an ausländische Rüstungsfirmen gehen (z.B. US-amerikanische), dann bedeutet das einen ständigen Kapitalabfluss für das NATO-Mitgliedsland.

Und wenn man dann noch anfängt, irgendwelche Schulden über mehrere Jahre anzuhäufen und aufzurechnen, dann sind die Folgen irgendwann nicht mehr zu erfüllen, weil es sich bei Geld eben um ein Kreislaufsystem handelt, das ganz anderen Gesetzmäßigkeiten unterliegt.

.

Exerzieren wir es einmal an unserem kleinen Modellstaat durch.

Wir haben 10 Millionen Einwohner auf einer Insel und es gibt dort 10 Milliarden Taler (1.000 Taler pro Person).

Jeder Einwohner gibt pro Monat seine 1.000 Taler für den Konsum aus und weil jeder Einwohner berufstätig ist, wird das gesamte Geld einmal pro Monat umverteilt.

Nun kommt die entscheidende Frage:

Wie hoch ist das jährliche Brutto-Inlands-Produkt dieses Landes?

Ganz einfache Rechnung.

Jeden Monat wird die gesamte Geldmenge einmal umverteilt, also haben wir ein monatliches BIP von 10 Milliarden.

Das jährliche BIP dieses Landes beträgt folglich 12 x 10 = 120 Milliarden.

.

.

Hier sehen wir bereits den ersten Clou, nämlich daß die Bevölkerung pro Jahr Waren im Wert von 120 Milliarden produzieren/konsumieren kann,

obwohl die vorhandene Geldmenge weniger als 1/10 dieser Summe ausmacht!

Warum?

Weil Geld unendlich oft wieder verwendet werden kann.

Weil Geld ein Kreislaufsystem ist.

Weil es für die Höhe des BIPs nicht nur auf die vorhandene Geldmenge, sondern vor allem auf dessen Umlaufgeschwindigkeit ankommt.

.

So, jetzt nehmen wir an, daß dieses Land Mitglied in der NATO geworden ist und die letzten 10 Jahre seinen Verpflichtungen für Wehrausgaben nicht nachgekommen ist.

Trump rechnet nun folgendermaßen:

Das BIP dieses Landes beträgt 120 Milliarden.

2% von 120 Milliarden sind 2,4 Milliarden.

Und 10 Jahre x 2,4 Milliarden sind 24 Milliarden.

Nehmen wir an, Trump verlangt nun, die Insel solle ihre Schulden in Höhe von 24 Milliarden bei der NATO begleichen, indem sie nun Aufträge in gleicher Höhe an amerikanische Rüstungsfirmen vergibt.

Wo ist das Problem?

ES GIBT NUR 10 MILLIARDEN AUF DER INSEL!

.

Wie soll ein Land, das nur 10 Milliarden besitzt, 24 Milliarden bezahlen?

Geht ja nur, indem es 14 Milliarden Kredit aufnimmt und sein gesamtes Geld einsammelt und nach Amerika schickt.

Das Land ist am Ende.

.

.

Wir können die Problematik dieser Art von Berechnungen auch gerne am biologischen Analog des Geldsystems, nämlich am Blutkreislauf durchdenken.

Würdet ihr eine Verpflichtung unterschreiben, jeden Tag nur 0,5% des Blutes zu spenden, das durch eine eurer beiden Nieren geflossen ist?

Ich meine, 0,5% ist doch extrem wenig, nur 5 Promille!

Und so eine Niere ist doch ganz klein!

Ja, aber es ist eben ein Kreislaufsystem und das ist der Knackpunkt.

Pro Minute fließt ein Liter Blut durch die Niere, 60 Liter pro Stunde, 1.440 Liter am Tag.

0,5 % von 1.440 Litern sind 7,2 Liter.

Gratulation!

Hättet ihr die Verpflichtung unterschrieben, müsstet ihr bereits am ersten Tag eure gesamte Blutmenge spenden und wäret tot.

Aber wie kann das sein? Ist doch nur 0,5% der täglichen Durchflußmenge einer Niere!

.

(Wer das Geldsystem verstanden hat, ist klar im Vorteil!)

.

Worauf ich letztlich hinauswill:

Irgendwelche Forderungen an das BIP zu knüpfen und dann noch über mehrere Jahre aufzuaddieren, kann zu Summen führen, die die vorhandene Geldmenge innerhalb des Landes übersteigen.

Je nachdem, wie hoch die Umlaufgeschwindigkeit des Geldes in diesem Land ist.

Klar, in einem realen Land wird die gesamte Geldmenge nicht innerhalb eines Monats komplett ins BIP gesteckt, wie auf meiner Modellinsel.

Aber trotzdem: sowas macht man nicht.

Damit kann man Länder finanziell ausbluten und letztlich auf das Niveau eines Drittweltlandes kaputtsparen.

Und es ist scheißegal, wie viel die Leute in dem Land arbeiten und produzieren: es wird niemand Geld haben, diese Waren zu kaufen.

Die Leute werden verhungern, obwohl die Ernte auf den Feldern verschimmelt.

Schaut euch z.B. Griechenland an!

Glaubt ihr die Leute dort sind verarmt, weil dort nichts mehr produziert würde und weil alle ihr Handwerk verlernt hätten?

Die Griechen sind doch die letzten 3.000 Jahre gut über die Runden gekommen, warum die letzten 10 Jahre nicht mehr?

Weil man ihre Geldmenge durch Kredite und damit verbundene Forderungen kontinuierlich gesenkt hat.

Ist das Geld futsch, ist es egal, wieviele Arbeiter es gibt und wie viel diese produzieren; Armut ist dann unausweichlich.

Wenn ich euch 5 Liter Blut abzapfe, werdet ihr auch sterben, obwohl jedes einzelne Organ vollkommen gesund ist!

Aber ich unterbinde durch den Blutentzug den Austausch, und das bedeutet unausweichlich den Tod (des Systems).

.

.

Meine Meinung lautet daher:

FCK NTO!

Es ist eine Unverschämtheit, derartige Forderungen an die Mitgliedsländer zu stellen; wofür denn?

Rechnen wir doch mal andersrum!

Wie viel Schaden haben denn die ganzen False Flags durch die NATO-Geheimarmee GLADIO in den Mitgliedsländern verursacht?

Attentat von Bologna: NATO- Terror.

Abschuss des Itavia-Fluges: NATO-Terror.

Oktoberfestanschlag: NATO-Terror.

Ramstein-„Unglück“: NATO-Anschlag.

.

Wie wäre es, wenn die NATO dazu verpflichtet würde, die ganzen Opfer und Hinterbliebenen ihrer „False-Flag“-Terroranschläge zu versorgen?

Und von den völkerrechtlichen Verbindlichkeiten wegen illegaler Angriffskriege/Putschversuche im Nahen Osten wollen wir gar nicht anfangen!

Was müsste die NATO wohl bezahlen, um den ganzen Uranstaub aus dem Irak zu entfernen?

Was müsste die NATO zahlen, um Libyen wieder auf das Niveau von vor den Angriffen zu bringen?

Wie hoch wären die Versorgungszahlungen der NATO für all die Verkrüppelten, Erkrankten und ihre Hinterbliebenen?

.

(Hat die NATO eigentlich schon die Opfer ihrer Anschläge in Bologna oder Ramstein finanziell entschädigt?)

.

Wenn Trump also davon labert, was Deutschland der NATO eigentlich für deren „Schutz“ schulde,

so würde ich sagen, daß diese angeblichen Schulden Deutschlands an die NATO bei weitem geringer sind als der Schaden, den diese gottverdammte Terror-Organisation in Deutschland angerichtet hat!

Auf den „Schutz“ der NATO kann man pfeifen.

Schützen wovor?

Vor Marsmännchen?

.

Die Amerikaner sind einfach ein Haufen asozialer Verbrecher; zumindest die „Elite“ und Trump gehört zu ihnen.

Sie sind im Grunde auf demselben Niveau wie der Türke auf dem Schulhof, der euch Prügel androht, wenn ihr ihm kein „Schutzgeld“ bezahlt.

Der einzige Unterschied liegt darin, daß der Türke euch mit einem Messer bedroht, während die USA besser bewaffnet sind.

Aber vom Prinzip her ist Donald Trump nichts weiter als der Schutzgeldeintreiber für den militärisch-industriellen Komplex der USA.

„Deutschland schuldet der NATO für deren Schutz riesige Summen!“

Lächerlich…

.

(„Eyh, gibstu Geld für NATO, sonst kriegstu keine Schutz mehr!“)

.

LG, killerbee

.

.