Feeds:
Beiträge
Kommentare

.

Junge Tuerkinnen schwenken am Sonntag, 4. Nov. 2007, vor dem Hohen Dom in Koeln eine tuerkische Staatsflagge. Sie nehmen dort am einer Protestveranstaltung von rund 3.000 Tuerken gegen die Aktivitaeten  der PKK-Terrorgruppe aus dem Nord-Irak gegen die Tuerkei teil.   (AP Photo/Hermann J. Knippertz) --- Round 3.000 Turkish people take part on a protest against the terror of Kurdish terror group PKK from North Iraq against Turkey, in front of the Cathedral (Koelner Dom) in Cologne, Germany, on Sunday, Nov. 4, 2007. (AP Photo/Hermann J. Knippertz)

.

Ihr habt vielleicht gelesen, daß das Asylantenheim in Mainstockheim geräumt wurde.

In den Mainstreammedien wurde das so dargestellt:

“Eigentlich lief alles prächtig in Mainstockheim. Die Asylbewerber halfen beim Weinfest mit. Als die Friedhofsmauer renoviert werden musste, waren die neuen Bewohner in dem unterfränkischen Ort zur Stelle. Im Kindergarten gingen sie auch zur Hand, der Fußballverein freute sich über Unterstützung aus Kosovo. Und der Unterstützerkreis, 30 Mainstockheimer, kümmerte sich um den Deutschunterricht und chauffierte die Flüchtlinge zum Arzt.

Ein Beispiel für eine gelungene Integration von 24 Asylbewerbern in einen Ort mit 1900 Einwohnern, so wirkte es. Bis die Stimmung gekippt ist. In der Nacht zum Montag versammelten sich 300 Menschen vor dem Flüchtlingsheim, mehr noch als in den Tagen zuvor. Von einer “aufgeheizten Stimmung” berichtet die Polizei, auch wenn keine “fremdenfeindlichen Parolen” festzustellen gewesen seien. Um die Lage nicht eskalieren zu lassen, soll das Heim nun vorläufig geräumt werden.”

.

Doch was in Wirklichkeit passierte, liest man hier:

“Im unterfränkischen Mainstockheim im Landkreis Kitzingen logierten im dortigen Asylbewerberheim offiziell 24 Asylforderer. Und diese machten Ärger und das seit Wochen. Schlägereien, Randale, Lärmbelästigung rund um die Uhr, Vermüllung der Straße am Asylfordererheim – all das scheint die ortsansässige Bevölkerung nicht gestört zu haben. Dann haben sich die Balkantypen aber mit den Falschen angelegt. Türkische Frauen und Mädchen wurden belästigt, ein fünfzehnjähriger Türke niedergestochen. Damit war für sie das Maß voll und sie schritten am vergangenen Sonntag zur Tat. Die übergroße Masse derer, die am vergangenen Sonntag vor das Asylfordererheim zogen, waren Türken, begleitet von ein paar deutschen Trittbrettfahrern, denen es ansonsten egal wäre oder die zu feige wären, gegen Asylbetrüger zu demonstrieren, selbst wenn ihre Frauen, Freundinnen, Schwestern oder Töchter belästigt werden würden.”

.

.

Besonders der letzte Satz des 2. Artikels sollte zu Denken geben:

Die übergroße Masse […] waren Türken, begleitet von ein paar deutschen Trittbrettfahrern, denen es ansonsten egal wäre oder die zu feige wären, […] selbst wenn ihre Frauen, Freundinnen, Schwestern oder Töchter belästigt werden würden.

.

Genau so sieht es aus.

Wenn eine Türkin von irgendwelchen Leuten angegriffen wird, geht ihre Familie gegen den Angreifer vor.

Wenn eine Deutsche von irgendwelchen Leuten angegriffen wird, ist von nun an ihre größte Sorge, daß “Rechte” diesen Angriff instrumentalisieren könnten!

.

Wenn man diese beiden Verhaltensweisen miteinander vergleicht, ist es an Schwachsinn nicht mehr zu überbieten, wenn irgendwelche Spinner die Deutschen als besonders ehrenhaft, tapfer, mutig oder intelligent darstellen. Klar gibt es auch solche Deutsche.

Aber wie sieht es denn mit der MASSE aus?

Zum Beispiel mit den Deutschen, die in Mainstockheim alles erduldet haben, so daß erst das Eingreifen der Türken für Veränderung sorgte?

Wo war die deutsche Polizei von Mainstockheim?

Ist es ehrenhaft, wenn Familienväter ihre Ehefrauen und Töchter nicht verteidigen?

Ist es intelligent, darauf zu hoffen, daß die Politiker, die einem noch nie geholfen haben, einem im Zukunft helfen werden?

Ist es tapfer oder mutig, sich nicht zu verteidigen, weil man Angst davor hat, was die Nachbarn denken?

.

ying-yang

.

Man muss das Ying-Yang-Prinzip verinnerlichen, sich also klarmachen, daß zu allem zwei Seiten gehören.

Kein Lügner ist erfolgreich ohne den, der die Lüge glaubt.

Es gibt keine Täter ohne Opfer.

Es gibt keinen Betrüger ohne einen Betrogenen.

Es gibt keine Macht ohne Gehorsam.

Es gibt keinen Schatten ohne Licht.

.

Deutsche sind gut im Jammern und Heulen.

Sie finden immer tausend Argumente, warum irgendjemand anders schuld ist.

Wer aber schlau ist, macht sich klar, daß zu allem zwei gehören und stellt sich die Frage:

“Was kann ICH an den Zuständen ändern, die mir nicht gefallen? Inwiefern bin ICH für die Zustände verantwortlich?”

.

Stellt euch diese Frage ehrlich und ihr werdet die Antworten darauf finden.

Danach müsst ihr daran gehen, euch selber zu ändern, als Resultat dessen werdet ihr die Zustände ändern.

Hier ein paar Anregungen:

Habe ich die zuständigen Leute vielleicht gewählt?

Habe ich die Lügen der Politiker geglaubt?

Verbreite ich in meinem Bekanntenkreis oft genug die Wahrheit?

Habe ich jemals meinem BT-Abgeordneten geschrieben?

Weiß ich überhaupt, wie mein BT-Abgeordneter heißt?

Weiß ich, wo mein BT-Abgeordneter wohnt?

Wie viele Leute gibt es, die mir auch um 2 Uhr nachts zur Hilfe kommen würden?

Wie viele Leute würden mich im Gefängnis besuchen?

Wie viele Leute würden mit mir vor der Polizeiwache demonstrieren?

Etc.

.

Ihr kommt sicherlich noch auf weitere konstruktive Fragen.

Wenn es zu einer echten Krise kommt, ist es völlig egal, wie viel Klopapier, Erbsensuppe und Silbermünzen ihr habt.

Das einzige, was einem das Überleben sichert, ist eine starke Solidargemeinschaft.

Eine Gruppe, die füreinander einsteht, denn es ist doch logisch, daß 50 Leute mehr Macht haben und mehr Probleme überwinden können als einer.

Kennt ihr überhaupt eure Nachbarn?

.

Von den Türken oder Juden kann man nur lernen, denn das sind noch gesunde Völker.

Die Deutschen im Moment liefern eher ein Negativbeispiel ab:

Nicht mal genug Mut, die eigene Familie zu verteidigen.

Statt dessen als Werte: Egoismus, Gier, Verrat, Denunziantentum.

So wird euer Volk verschwinden und zwar zu Recht.

Ändert euch, sucht die Leute, mit denen es sich lohnt, eine neue Gesellschaft aufzubauen.

Und lasst die Finger von denen, auf die bisher kein Verlass war; in einer Krise haben sie sogar noch weniger Skrupel, euch in den Rücken zu fallen.

.

Es ist schon verdammt peinlich, daß die Türken in Deutschland mehr Interesse daran haben, gegen Kriminelle vorzugehen, als die Deutschen selber.

So kaputt ist euer Volk mehrheitlich.

Dies ist nur ein weiterer Beweis dafür, daß die Fronten in dieser Krise nicht zwischen Deutschen und Ausländern verlaufen.

Sie verlaufen zwischen Gut und Böse.

Es ist möglich, daß ein nach Knoblauch riechender Türke euch verteidigt, wenn ihr von einem Eritreer bedroht werdet.

Und es ist möglich, daß euch der blonde, blauäugige Klaas-Torben in der Gosse verrecken lässt, weil er vom Hass auf das eigene Volk zerfressen ist.

Schaut bei der Wahl eurer Verbündeten nicht auf die Ethnie.

Schaut auf die Taten!

Ihr bringt euch sonst um Verbündete und öffnet die Tür für Verrat.

.

volkstod3

(Habt ihr schon mal einen Türken in der Antifa gesehen? Ich auch nicht. Wieso kommt ihr dann auf die Idee, daß in der Krise die Fronten zwischen Deutschen und Ausländern verlaufen? Die Fronten gehen quer durch alle Volksgruppen. Keiner hasst die Deutschen mehr als die deutschen Bonzen und ihre Komplizen!)

.

LG, killerbee

.

PS:

Danke an outside-job für die Quellen.

.

.

.

Polizisten Messer

.

Wie ihr seht, stammt diese Meldung von der rechten Internetseite “PI-News”.

Ich frage mich allen Ernstes, ob die Leute bei PI nun völlig durchgedreht sind.

Was erwarten die jetzt vom Leser?

Mitleid mit den armen, armen Polizisten, oder was?

Bekloppt geworden?

.

Hey, wir reden hier von der Polizei!

Die Polizisten, die jetzt mit einem Messer verletzt wurden, sind:

dieselben Polizisten, die euch wegen “Volksverhetzung” festnehmen, wenn ihr die Abschiebung von kriminellen Ausländern fordern würdet.

dieselben Polizisten, die nicht mal ihren fetten Arsch heben, wenn ihr ihnen sagt, daß ihr bedroht werdet.

dieselben Polizisten, die sich weigern Anzeigen aufzunehmen, wenn die Täter gefährlich sind.

dieselben Polizisten, die immer erst mit 30 minütiger Verspätung zu einem Tatort kommen.

dieselben Polizisten, die euch Pfefferspray ins Gesicht sprühen, wenn ihr “Deutschland den Deutschen” fordert.

dieselben Polizisten, ohne deren Schweigen, Betrug und Lügen es das “NSU”-Phantom gar nicht gäbe.

dieselben Polizisten, die PEGIDA-Demos verbieten, aber 6 Gegendemos erlauben.

dieselben Polizisten, die PEGIDA-Demos immer in Wurfweite zu den Gegendemos leiten.

dieselben Polizisten, die euch bei den Teilnehmerzahlen anlügen.

dieselben Polizisten, die euch wegen jedem Scheiß anzeigen, wenn sie sich dadurch bei ihren Vorgesetzten einschleimen können.

dieselben Polizisten, die bei illegalen Blockaden den Blockierern lächelnd Softdrinks spendieren.

.

Bullen

.

dieselben Polizisten, die dem Vater des ermordeten Florian Heilig die Schuhe des Opfers gaben mit der Bemerkung: “Können sie ja noch saubermachen und auftragen”

dieselben Polizisten, die rund um die Uhr “Flüchtlings”heime bewachen, aber die keine Veranlassung dazu sehen, ihre Präsenz auf dem Alexanderplatz in Berlin zu erhöhen, obwohl da jede Woche ein Gewaltdelikt verübt wird.

dieselben Polizisten, die sich NIE, NIE, NIE bei auch nur einem Hinterbliebenen für ihr Versagen entschuldigt haben.

dieselben Polizisten, die über “Personalmangel” klagen, aber zu 5t in der 30er Zone rumstehen, um Radarmessungen zu machen.

dieselben Polizisten, die in Mannschaftsstärke mit Maschinenpistolen Frauen und Kinder bedrohen, aber bei kriminellen Ausländern nur mit Pfefferspray ankommen.

dieselben Polizisten, die brav dafür sorgen, daß Deutsche aus ihren Wohnungen geschmissen werden.

dieselben Polizisten, die niemals eine Gegendemo räumen, sondern lieber die eigentliche Demo auflösen.

dieselben Polizisten, die bei einer gewalttätigen Gegendemo lieber den friedlichen Leuten einen Platzverweis aussprechen.

dieselben Polizisten, die teilweise erst Monate nach einem Verbrechen ein arg verpixeltes Fahndungsfoto herausbringen- wenn überhaupt.

.

gepixelt

.

Ich habe die ganzen Beispiele in einem Stück aufgeschrieben.

Wenn ich überlegen würde, könnte ich sicherlich nochmal so viele Beispiele hinzufügen.

Und ihr auch.

Meine Aussage ist klar: Die deutsche Polizei und das deutsche Volk stehen auf zwei verschiedenen Seiten.

Das sind nicht unsere Freunde.

Das sind die Leibwächter der Bonzen und die Verbündeten der ausländischen Söldner.

Mir ist darum völlig schleierhaft, was die PI-Autoren mit ihrem Artikel bezwecken wollen.

Mitleid?

Weil zwei Polizisten von den Leuten angegriffen wurden, die sie schützen?

Soll das ein Witz sein, oder was?

Was glaubt ihr, würde es die Polizei interessieren, wenn der Syrer zwei normale Deutsche mit dem Messer angegriffen hätte?

Richtig: einen Scheiß.

Es hat die deutsche Polizei immer nur einen Scheiß interessiert, wenn jemand aus dem Volk das Opfer einer Gewalttat wurde; sie waren höchstens noch wütend auf das Opfer, weil ihnen der Fall Umstände bereitet.

.

Und nun werden halt zwei Polizisten mit dem Messer angegriffen und es interessiert mich genausoviel:

einen Scheiß.

Nichts könnte mir gleichgültiger sein.

Mit Polizisten habe ich nichts zu tun, deren selbst verursachte Leiden interessieren mich nicht im Geringsten.

Die Polizisten ernten jetzt millionenfach genau das, was sie dem Volk über Jahre entgegengebracht haben:

Desinteresse

Absolutes Desinteresse.

Wenn also ein Polizist vor mir steht und mir sein Leid klagt:

“Buhuu, die Ausländer sind so gemein zu uns, die haben keinen Respekt vor uns, die sind gewalttätig, buhuuu”

dann ist mir das egal.

Völlig egal.

Ich würde mich ja gerne dazu zwingen, irgendwie Mitgefühl aufzubringen, aber es ist unmöglich.

Polizisten gegenüber kann ich keinerlei Mitleid empfinden.

.

Karma

.

Das sind die Gesetze des Karmas.

“Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es hinaus”

Man kann nicht jahrzehntelang seine Schutzbefohlenen verraten und dann auf Mitleid von den Verratenen hoffen, wenn man selber von seinen Handlungen betroffen wird.

Polizisten sind nur einfach zu egoistisch, anmaßend und dumm, um das zu begreifen.

Hängt damit zusammen, daß Polizisten oftmals CDU/CSU/AfD-Wähler sind, also Faschisten.

Faschisten sind zwar gefährlich, aber niemals besonders schlau.

.

LG, killerbee

.

.

 

.

Sömmerda

.

Wichtig ist vor allem der Hinweis

UNTER DEN AUGEN DER POLIZEI

Dreht den Fall einfach mal um!

Glaubt ihr, wenn 20 mit Zaunlatten bewaffnete Deutsche ein “Flüchtlings”heim demolieren, würde die deutsche Polizei genauso tatenlos rumstehen?

.

Dies sollte allen Leuten klar machen, wo die Fronten in diesem Krieg verlaufen.

Auf der einen Seite haben wir die deutsche “Elite”, also Politiker und Bonzen, die die Siedlungspolitik in Deutschland beschlossen haben.

Unter ihnen sind ihre Komplizen in den staatlichen Organisationen, also die Beamten, die Polizisten, die Richter, die Staatsanwälte.

Auch die Journalisten des Mainstreams sind auf ihrer Seite.

Ebenso DRK und THW, zumindest die Führungsebene.

Als paramilitärische Terror-Organisation unterhalten sie die Antifa.

Und jetzt sind sie gerade dabei, sich zusätzlich noch ein Heer aus Söldnern aus der ganzen Welt zusammenzukaufen:

.

Söldner

.

Warum auch nicht?

Kostet sie ja keinen Cent ihres eigenen Vermögens, sondern man bezahlt sie über Steuergeld.

.

.

Und wer steht auf der anderen Seite dieses Krieges?

Die Arbeiter mit ihren Familien, die Rentner, die Arbeitslosen.

Wir haben es also hier nicht mit einer “Invasion” zu tun, denn da würden die Soldaten im Auftrag ihrer Heimatländer kämpfen.

Wie sieht es hier aus?

Wer schützt, versorgt und bezahlt die ausländischen Söldner?

Die deutschen Bonzen, mit unseren Steuergeld.

Es handelt sich also in Wirklichkeit um einen Krieg der deutschen Elite gegen das eigene Volk, wobei sie sich ausländischer Söldner bedienen.

Also im eigentlichen Sinne ein Klassenkampf: Elite vs. eigenes Volk.

.

Und warum die Verwendung ausländischer Söldner?

Damit man eben behaupten kann, es handele sich um eine “Invasion” und davon abzulenken, daß die Drahtzieher im eigenen Land sitzen.

Nicht der Eritreer ist die Wurzel des Problems, sondern der Deutsche, der ihn anwirbt, bezahlt, schützt und trotz vieler Straftaten immer wieder auf das schutzlose Volk hetzt.

Warum?

Damit die Bedrohungssituation steigt.

Damit das Volk in einen Schockzustand gerät.

Die Hoffnung der Bonzen ist, durch diesen von ihnen selber herbeigeführten Krisenzustand eine Situation zu erreichen, wo das Volk der Errichtung einer Diktatur zustimmt.

.

Gauck flüchtlinge neu

(Kennt ihr eine Invasion, bei der der Chef des überfallenen Landes zum Aggressor fährt und sagt: “Wir haben genug Geld und Platz für euch und holen euch mit Bus, Schiff und Flugzeug ab”? Nein, oder? Daraus folgt logisch, daß es keine Invasion ist, sondern die Söldner im Auftrag der deutschen Bonzen agieren.)

.

Das Paradoxe an der Sache:

Die CDU führt diese Siedlungspolitik durch.

Aber weil die CDU von vielen dummen Menschen als “Partei für Sicherheit” wahrgenommen wird, erhoffen sie sich von ihr Rettung.

Weil sie wahnsinnig sind.

Warum soll derjenige, der jetzt Anordnungen gibt, die Kriminellen immer wieder freizulassen, auf einmal ein Interesse an der Sicherheit des Volkes haben?

Warum soll derjenige, der uns seit 10 Jahren erzählt, wir müssen hier jährlich mindestens 500.000 Leute netto ansiedeln, auf einmal damit aufhören?

.

Nur ein Wahnsinniger kann hoffen, daß die Kräfte, die zuerst den Verfall herbeiführten, nunmehr die Wiederauferstehung bringen können.

.

Es ist dies der erste Krieg in der Geschichte der Menschheit, bei dem die Elite eines Volkes gegen die eigenen Arbeiter kämpft, sich dazu Hunderttausender ausländischer Söldner bedient und dabei noch die Chuzpe hat, sich diese vom Steuergeld der Bekämpften bezahlen zu lassen.

Nochmal:

Es ist keine Invasion.

Es ist Krieg der Bonzen gegen das Volk, mit ausländischen Söldnern als Besatzungstruppen.

.

“Wer in Hamburg aus seiner Haustür tritt und einen Kilometer nach links oder nach rechts geht, wird künftig auf eine Flüchtlingsunterkunft treffen.”

Detlef Scheele (SPD Hamburg), 7. Juli 2015

.

Den Unterschied muss das Volk verstehen.

Denn nur wenn man gegen den Richtigen kämpft, macht der Kampf überhaupt Sinn.

Wer nur auf die Ausländer schimpft und sogar bereit ist, den Politikern mehr Rechte einzuräumen, damit die Sicherheit wiederhergestellt wird, ist in die Falle getappt.

Genau das ist der Sinn dieser Aktion.

“Ordo ab Chaos”.

Erst schafft man ein Problem (Siedlungspolitik) und bietet dann seine eigene Agenda als Lösung dieses Problems an (Ausnahmezustand/Diktatur).

.

Glaubt ihr im Ernst, wenn die CDU mehr Vollmachten hat, wird sie weniger Söldner hier ansiedeln?

Ganz im Gegenteil.

Sie wird MEHR Söldner hier ansiedeln und ihre Vollmachten nur dazu benutzen, härter gegen Kritiker vorzugehen.

Gebt der Polizei mehr Vollmacht und sie wird härter gegen Deutsche vorgehen, nicht gegen die Söldner.

Denn Polizei und Söldner stehen beide auf der gleichen Seite.

Die Polizei stand selten oder nie in der Geschichte der Menschheit auf Seiten des Volkes, sondern war immer nur der Personenschutz für die Bonzen.

Die einzige bewaffnete Kraft, die auf Seiten des Volkes steht, ist das Militär, wenn es sich um ein Volksheer handelt.

Und nun versteht auch jeder, warum es niemand anderes als die CDU war, die die Wehrpflicht abgeschafft und die Bundeswehr in einen Haufen Söldner umgewandelt hat.

Um die Wahrscheinlichkeit für einen Putsch zu minimieren.

Ihr seht, die Politiker sind dem Volk mit ihren Planungen immer 5-10 Jahre voraus.

Wenn es also hier zum “Bürgerkrieg” kommt, dann nur aus einem einzigen Grund:

Weil er Teil des Planes ist.

Allein darum sollte es in unser aller Interesse sein, daß es eben nicht dazu kommt.

.

Oligarchie

.

LG, killerbee

.

.

.

false flag

.

Eben bekomme ich eine Meldung vom Focus rein, wonach ein Anschlag auf einen linken Stadtrat in Freital durchgeführt wurde.

Stimmt schon mal nicht, denn der Anschlag galt gar nicht ihm, sondern seinem Auto. Das sind zwei total verschiedene Fälle.

Zum Glück ist kein Mensch zu Schaden gekommen.

.

Analysieren wir mal das Ereignis systematisch.

Fragen wir zuerst nach den Tätern.

Ausgeschlossen sind Frauen, Kinder und Alte, die machen so etwas einfach nicht.

Könnte es ein Arbeiter gewesen sein, der unzufrieden ist?

Eher nicht.

Arbeiter haben keine Zeit für Firlefanz, die müssten das Objekt beobachten und eine Menge investieren.

Überall sind Kameras.

Außerdem setzen sie sich einem großen Risiko aus, denn wenn man sie erwischt, sind sie ihren Job los.

Welcher Arbeiter sollte so blöde sein, dieses Risiko einzugehen?

.

Gut, bis hierher wissen wir, wer es ziemlich sicher NICHT war.

Was bleibt?

Irgendwelche Arbeitslosen, aber die sind meist depressiv/desinteressiert.

Also auch die eher nicht.

Vielleicht die Antifa, die kennt sich doch damit aus!

 

Außerdem befinden sich in der Antifa meistens Jugendliche/Studenten, die als einzige genug Zeit für solche Aktionen haben.

Aber warum sollten sie einen Linken angreifen?

Oder waren es “organisierte Skinheads”?

Aber auch da gibt es ein Problem.

Denn Skinheads sind auch entweder arbeitslos oder Arbeiter, so daß sie zu den vorher genannten Gruppen zu zählen sind, denen ich es eher nicht zutraue.

Außerdem sind Skinheads dumm wie Brot.

.

Es läuft für mich auf zwei mögliche Tätergruppen raus:

1) Entweder ein Haufen Skins, die mit einem Baseballschläger die Scheibe eingeschlagen und anschließend mit einem Böller/Molli das Auto in Brand gesetzt haben.

2) Geheimdienste, die sich irgendwelcher dummer Jugendlicher bedient und sie zu den Taten angestiftet haben. Es ist möglich, daß es sich dabei um “Antifanten” gehandelt hat, denn die haben die größte Erfahrung darin und profitieren ebenfalls davon, indem sie nämlich diese Tat den “Nazis” anlasten können.

Man muss sich langsam mit dem Gedanken anfreunden, daß es sich bei der Antifa um eine staatlich gelenkte Jugend-Terror-Organisation handelt.

Die BRD wäre ja schön blöde, wenn sie ausgerechnet in der Antifa keine V-Leute installiert hätte.

.

Ob 1) oder 2) der Fall ist, lässt sich anhand der Komplexität ablesen.

Basey und Böller kann jeder Schwachkopf bedienen.

Aber eine funktionsfähige Bombe mit Zündmechanismus verwenden, das können nur Profis.

So ein Zündmechanismus muss auch erstmal irgendwo getestet werden und sowas erhöht die Chance, erwischt zu werden.

.

Meine These lautet also:

Im Fall von Basey/Böller kann es die spontane Aktion von ein paar PI-lesenden Schwachköpfen gewesen sein.

Oder Antifanten im Auftrag der Regierung.

Im Fall von Sprengstoff mit Zünder gehe ich zu 100% davon aus, daß es ein “False Flag” war.

Auch das “Cui bono” spricht eine deutliche Sprache.

Nichts ist schädlicher für unsere Sache als eine solche Aktion.

Dazu dann auch noch die Stoßrichtung LINKE Politiker.

Das ist alles die Handschrift der CDU geführten Geheimdienste.

.

Ich werde niemals einen Anschlag verüben.

Aber WENN, dann greife ich natürlich die CDU an, weil sie sowohl Bundesinnenminister, Regierungschefin, Ministerpräsident und Innenminister von Sachsen stellt.

Alternativ würde ich einen Anschlag auf den Chef des BDI, DIHK, BDI, DIW, etc. ausüben, denn die Siedlungspolitik ist eine Agenda genau dieser Gruppen.

Daß aber ausgerechnet ein LINKER Politiker hier Ziel eines Anschlages wird, das ist entweder damit zu erklären, daß er von Schwachköpfen ausgeführt wurde oder aber die CDU-Geheimdienste durch die Wahl des Opfers von ihrer Rolle bei der Siedlungspolitik ablenken wollen (“Die Linksrotgrünen! Die Linksrotgrünen sind schuld!”).

Oder die Antifa wollte durch die Wahl des Opfers von sich ablenken.

.

Ihr seht hier, daß sich meine These bezüglich Merkels Plan bestätigen könnte.

Merkel und das andere faschistische CDU-Geschmeiß können es sich nicht mehr leisten, ihre Macht zu verlieren.

Also wollen sie sich in einen Ausnahmezustand retten.

Um diesen Ausnahmezustand zu provozieren, verfolgen sie unter anderem diese Siedlungspolitik.

Der “Bürgerkrieg”, sollte er passieren, ist kein “Zufall”.

Der Bürgerkrieg wird bewusst vom kapitalistisch-faschistischen Merkel-Regime herbeigeführt und evtl. über false flags angeheizt, damit die politische Klasse den Vorwand hat, den Ausnahmezustand zu erklären und über Notverordnungen weiter zu regieren.

Die Ansiedlung der Ausländer ist also als ein integraler Bestandteil in Merkels Putsch zu sehen.

.

Unterschätzt niemals Merkel.

Die Frau und ihre “ThinkTanks” sind gerissen und uns immer 5 Jahre voraus.

Aber letztlich ist das Chaos, welches sie erzeugen, ein Risikofaktor, den auch sie nicht beherrschen können.

Es kann sein, daß Merkel ihre Diktatur errichtet.

Es kann aber auch ganz anders kommen.

Wie dem auch sei: die Reste des Rechtsstaates, die wir jetzt noch sehen, werden wohl noch in diesem Jahr zusammenbrechen.

.

LG, killerbee

.

.

Der “NSU-Wald”

.

NSU schwarzweiß

.

Sicherlich kennt ihr den Ausdruck “den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen”.

Das klassische Beispiel in der Realität finden wir beim “Arbeitskreis-NSU”, der sich mit den Details zum “NSU”-Phantom beschäftigt.

Bildlich gesprochen, untersuchen die Leute dort mit einem Elektronen-Mikroskop tausende Blätter von Bäumen, die um sie herumstehen.

Aber das wichtigste, nämlich die Erkenntnis: “Wir stehen gerade im Wald”, wird den Lesern leider nicht vermittelt.

.

Was sind denn die wichtigsten Erkenntnisse zum “NSU”?

1) Die beiden Uwes wurden ermordet.

2) Staatliche Stellen haben im Umfeld der Toten und von Beate Zschäpe lediglich Beweise platziert, die die Täterschaft für diverse Verbrechen, u.a. Kiesewetter-Mord und Dönermordserie, implizieren sollen.

3) Der jetzt ablaufende Gerichtsprozess ist eine Justizposse, wo es nicht um Wahrheitsfindung geht, sondern der Staat eine bestimmte Version festschreiben will. Obwohl “Posse” ein zu harmloser Ausdruck ist, angesichts der Tatsache, daß die BRD auch nicht davor zurückschreckt, Zeugen zu ermorden (Heilig, Marijanovic, Richter, …). Man muss es eher einen faschistischen Schandprozess nennen.

.

NSU Götzl

.

DAS sind die wichtigsten Aussagen, die man verbreiten muss.

Die ganzen Details, die der AK-NSU herausfindet, sind zwar schön und gut, aber irrelevant, solange die Leute keinen Bezug dazu haben.

Zuerst muss man den Leuten erklären, daß sie im Wald stehen.

Danach kann man meinetwegen die Blätter der Bäume mit dem Mikroskop untersuchen.

.

cellerloch

(False Flag “Celler Loch”. Auch da wurden Beweise platziert, Bekennerschreiben gefälscht und Zeugen vom faschistischen CDU-Regime in Niedersachsen ermordet)

.

Daß der Staat Beweise und Bekennerschreiben fälscht, um Sündenböcken die Täterschaft in die Schuhe zu schieben und die echten Täter zu schützen, ist nicht neu.

Das ist absolutes Standard-Vorgehen der Geheimdienste, ich würde sogar sagen, daß dies dessen Hauptaufgabe ist.

Gewaltloser Widerstand ist gefährlich, weil der Staat nicht gegen ihn vorgehen kann.

Wenn ich zum Beispiel sage: “Deutschland muss wieder selber die D-Mark herausgeben”, dann ist das eine sehr gefährliche These für die Herrschenden.

Um mich zu bekämpfen, muss der Staat mich irgendwie brandmarken, so daß mir keiner mehr zuhört.

.

Die erste Stufe ist es, mich zu ignorieren.

In der zweiten Stufe macht man mich lächerlich (“Spinner”, “Verschwörungstheoretiker”, etc.)

In der dritten Stufe fährt man stärkere Geschütze auf (“Nazi”, “Antisemit”)

In der vierten Stufe kommen staatliche Repressalien (Hausdurchsuchungen, Beschlagnahme, Verhöre, Haft)

Und die letzte Stufe ist es, wenn der Staat selber Verbrechen begeht und sie mir oder einer von mir gelenkten Organisation in die Schuhe schiebt.

.

Das ist die Standard-Vorgehensweise, wie der Staat unliebsame Thesen bekämpft:

er infiltriert oder erschafft eine Partei, nennen wir sie zum Beispiel NPD, und lässt sie alle unerwünschten Meinungen vertreten:

Die Deutschen haben ein Recht auf ihr Land

Kriminelle Ausländer abschieben

Grenzen zu

Raus aus der NATO

Raus aus der EU

Zurück zur D-Mark

Mehr Geld für die Oma

Keine weitere Aufnahme von Ausländern

Bundesweite Volksentscheide

Zeitarbeit stoppen

.

NPD

(Ein V-Mann der Regierung bei der Arbeit)

.

Und in diese vom Staat kreierte Partei “NPD” schleust er nun Provokateure ein, die ständig irgendwelchen Unsinn machen.

Zum Beispiel zur Bundestagswahl mit einem Plakat antreten, auf dem der Slogan “Gas geben” steht.

Oder immer mit ein paar besoffenen “Paradenazis”, also Glatze, Lonsdale-Shirt, Springerstiefel, Bomberjacke zu Demos erscheinen, die vernünftige Forderungen vertreten, damit sich möglichst viele normale Bürger von den Forderungen distanzieren und zu Hause bleiben.

Mal im Ernst: So doof ist kein Mensch.

Ich als nationaler Sozialdemokrat würde NIEMALS irgendwas mit Ausländern und Gas sagen, weil da natürlich ein bestimmter Reflex getriggert wird.

Ebenfalls würde ich mich grundsätzlich von asozialen, aggressiven, rassistischen Schwachköpfen fernhalten, die den Hauptteil der “Neonaziszene” stellen.

.

Die einzige sinnvolle Erklärung für solche Schwachsinnsaktionen der NPD besteht darin, daß sie vollkommen vom Staat kontrolliert wird.

Auch wenn ich die NPD für die Partei mit dem besten Programm halte und sie regelmäßig wähle, gebe ich mich nicht der Illusion hin, daß sie jemals etwas ändern wird.

Denn die Leute, die dort das Sagen haben, tun nur so, als wollten sie etwas ändern.

Sollte die NPD jemals an die Macht kommen, also in Regierungsverantwortung sein, werden diese Verräter natürlich ihre Versprechen brechen.

Deswegen rate ich jedem grundsätzlich davon ab, in der NPD Mitglied zu werden, weil das ein vom Staat installierter “Honigtopf” ist, mit dem er an die Adressen von potentiellen Widerständlern kommen will.

NPD wählen? Ja. Allein der Aufschrei ist es mir wert.

Aber auf Änderung durch die NPD hoffen? Nein. Niemals.

.

Doch ich bin vom Thema “NSU” abgekommen.

Das Wichtigste ist wie gesagt in einem Satz zusammengefasst:

Der Staat hat bei den beiden toten Uwes die “Beweise” für bestimmte Verbrechen und die Existenz eines “NSU” einfach platziert.

.

Weitere wichtige Thesen, die man als gesichert ansehen kann, sind:

Die beiden Uwes wurden ermordet.

Das Trio Böhnhardt, Mundlos, Zschäpe arbeitete für den Staat als “Aushorchzelle”; sie waren also Spitzel in der rechten Szene.

Weil das so war, musste man die ganzen Schredderorgien durchführen, weil in den Akten nämlich unter anderem Alibis für die ihnen zur Last gelegten Verbrechen zu finden waren.

Die “Dönermorde” waren in Wirklichkeit überwiegend Auftragsmorde des türkischen Geheimdienstes an PKK-Strukturen in Deutschland.

Aufgabe der deutschen Polizei/Geheimdienste war es, diesen Fakt zu verschleiern, weil die Türkei ein wichtiger NATO-Partner für die USA ist.

Eine Analogie der Dönermorde findet man bei Titos Auftragsmorden an Kroaten in Deutschland, die über Jahrzehnte von der BRD geduldet und gedeckt wurden.

Damals hieß es wohl aus Washington:

“Passt mal auf, liebe BRD-Politiker: wir wollen es uns mit Tito nicht verderben, weil Jugoslawien geostrategisch zu wichtig ist. Wenn also Tito bei euch irgendwelche Kroaten ermorden will, dann darf der das! Kapiert?”

“Jawohl!”

Und hier hieß es wohl aus Washington:

“Pass mal auf, liebe BRD: wir wollen es uns mit Erdogan nicht verderben, weil die Türkei geostrategisch zu wichtig ist. Wenn also Erdogan bei euch irgendwelche Kurden ermorden will, dann darf der das! Kapiert?”

“Jawohl!”

Aber im Gegensatz zu den Morden an den Kroaten damals ging Äindschie sogar noch so weit, ihre eigenen ermordeten Mitarbeiter durch Platzierung von Beweisen als Sündenböcke zu missbrauchen, um rufen zu können:

“Die Nazis ausm Osten! Die Nazis warens!”

.

Merkel Exorzist

(“Oh wie gut daß niemand weiß…”)

.

Was ich weiß, wissen Journalisten schon lange.

Die eventuelle Täterschaft und Verstrickungen von türkischem Geheimdienst, Grauen Wölfen, organisierter Kriminalität, DITIB-Moscheen, etc. in die Dönermordserie wurde noch im Februar 2011 vom Spiegel vertreten.

Hier der Artikel: http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/a-746547.html

Wenn also irgendwelche Journalisten etwas von “Dönermorden” und “NSU” faseln, dann lügen sie.

Die wissen verdammt genau, was Sache ist.

Und wenn sie dann auch noch behaupten, der NSU-Schandprozess in München sei “rechtsstaatlich”, dann rotzen sie jedem Menschen mit gesundem Menschenverstand ins Gesicht; und zwar von ganz unten.

Weil ich mir so etwas nicht bieten lasse, habe ich einem “Journalisten” der “Thüringer Allgemeine” folgende mail geschrieben:

 

Sie wissen verdammt genau, daß es sich bei den Dönermorden in Wirklichkeit um Morde des türkischen Geheimdienstes handelt, die von der BRD aus politischen Gründen gedeckt werden.
Und zwar schon seit Jahren, wie z.B. folgender Artikel des Spiegel beweist: http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/a-746547.html

Sie wissen ebenfalls, daß die “Beweise” für die Täterschaft und die Existenz eines “NSU” von staatlichen Stellen platziert wurden.

Sie wissen ganz genau, daß die beiden Uwes ermordet wurden.

Und sie wissen, daß der Prozess in München noch nicht einmal rudimentären Ansprüchen eines rechtsstaatlichen Prozesses genügt.

Aber all das ist Ihnen egal. Weil für Sie Werte wie Wahrheit oder Gerechtigkeit keine Bedeutung haben. Sie sind einfach nur Schreibhuren für das System.

Daß man Unschuldige hinter Gitter bringen oder das Volk aus politischen Gründen aufhetzen will, spielt für Sie keine Rolle; im Gegenteil: Sie sind eifrig mit dabei.

Und entschuldigen Ihr schäbiges Verhalten vor sich selber, daß Sie ja nur Befehle ausführen und Ihr Einkommen sichern müssen.

Wie nennt man es, wenn der Staat systematisch Ungerechtigkeiten verübt und alle Staatsorgane inklusive Medien mitmachen?

Das nennt man Faschismus.

Wenn Sie also immer vor Faschismus warnen und Faschisten bekämpfen wollen, gebe ich Ihnen einen Rat: beginnen Sie mit der faschistischen Fratze, die ihnen jeden Morgen im Spiegel in die Augen starrt.

Was bin ich froh, daß ich Ihr dreckiges Lügenblatt abbestellt habe und auch immer mehr Leute davon überzeugen kann, es mir gleich zu tun.

Was bin ich froh, wenn Sie widerliche Lügner und Hetzer endlich auf der Straße stehen und die Menschen nicht mehr mit ihrem Hass vergiften können.

Schönen Tag noch.

.

LG, killerbee

.

.

Geld

.

geld

.

Das Geldsystem zu verstehen, ist ganz einfach, wenn man eine passende Analogie hat.

Es gibt praktisch 100%ige Übereinstimmung zwischen der Funktionsweise von Geld im Staat und Blut im menschlichen Körper.

Zuerst folgendes Problem:

Durch die Niere fließt pro Minute etwa 1 Liter Blut.

Am Tag fließen also etwa 1500 Liter Blut durch die Niere.

Wir haben aber zwei Nieren.

Also braucht der Körper allein für die Versorgung seiner beiden Nieren bereits 3000 Liter Blut.

TÄGLICH!

Außerdem gibt es ja noch andere Organe, z.B. Leber, Hirn, Muskeln, Magen, Darm, etc.

Dann müssen wir ja täglich tausende Liter Blut produzieren.

Wie schaffen wir das?

Blut ist ja zum größten Teil aus Wasser.

Wie kann unser Körper jeden Tag mehrere tausend Liter Blut herstellen, wenn wir doch nur etwa 2 Liter Flüssigkeit zu uns nehmen?

.

Die Antwort auf diese selten dämlichen Fragen ist ganz einfach.

Unser Blut zirkuliert in einem KREISLAUF-System.

Es sind also immer dieselben 6 Liter Blut, die immer wieder durch unsere Organe gepumpt werden.

Es besteht überhaupt keine Notwendigkeit für den Körper, Blut nachzuproduzieren, denn es verschwindet nicht.

Nur weil Blut z.B. in die Niere gepumpt wurde, ist es deshalb nicht “weg”, sondern es verlässt diese auch wieder und kann woanders hinfließen.

.

.

Das Beispiel mit dem Blutkreislauf und der Niere ist sehr leicht zu verstehen.

Mit Geld verhält es sich nicht anders; Geld ist ebenfalls (fast) unzerstörbar und bewegt sich darum innerhalb eines Kreislaufes.

Wenn also der Staat einem Asylanten Geld gibt und er geht damit beim Aldi einkaufen, dann ist das Geld danach nicht verschwunden, sondern bei Aldi.

Und durch die Mehrwersteuer sind bereits 20% wieder zurück an den Staat geflossen.

Das Geld bleibt aber nicht bei Aldi, sondern fließt von dort idealerweise wieder zurück in den Kreislauf, wodurch der Staat wieder mit seinen Steuern darauf zugreifen kann.

Ihr seht: Geld verschwindet nicht.

Es wechselt lediglich den Besitzer und kommt letztlich wieder beim Staat an.

.

herz

.

Um die Analogie zu vollenden, entspricht die Rolle des Staates dem Herzen im Blutkreislauf.

Die Aufgabe eines gesunden Staates ist es, über Steuern sinnlos herumliegendes Geld einzusammeln und wieder in Bewegung zu setzen.

Das geschieht natürlich am einfachsten dadurch, daß man es von unten in den Kreislauf gibt, denn ein Armer wird es wahrscheinlicher in den Konsum stecken als ein Reicher.

In einem gesunden Staat gibt es darum nur eine einzige Steuer: die Vermögenssteuer.

Geld, das sich bewegt, ist immer gut, denn es erfüllt seinen Zweck.

Nur Geld, das herumliegt, ist schlecht, denn es erfüllt keine Funktion.

Ich habe übrigens überhaupt nichts gegen Reichtum, solange die Reichen ihr Geld ausgeben, z.B. für Yachten, Villen, Autos, Luxusartikel.

Denn dann ist das Geld ja wieder im Kreislauf.

Ich habe nur etwas dagegen, daß Geld ungenutzt auf Konten der Superreichen rumliegt, während die Armen hungern, obwohl die Regale zum Bersten gefüllt sind.

Nur ein kapitalistisch-faschistischer Drecksstaat wie der von Merkel verteilt Geld von unten nach oben um, weil er absichtlich Armut erzeugen will.

 

.

flaschenpfand

.

Das Kreislaufprinzip von Blut oder Geld hat eine Konsequenz, die ich oben bereits aufgezeigt habe:

Es ist vollkommen idiotisch, irgendwelche Ausgaben für Rentner oder Asylanten auf Monate oder Jahre hochzurechnen und dann mit gewaltigen Zahlen Eindruck zu schinden, wie es Ulfkotte oder PI machen.

Mag ja sein, daß Asylanten oder Rentner  in Deutschland pro Jahr 100 Milliarden Euro ausgeben und in 10 Jahren eine Billion.

Na und?

Das bedeutet aber nicht, daß der Staat deshalb auch 100 Milliarden Euro braucht, sondern weil das Geld immer wieder zu ihm zurückkommt, reichen ihm vielleicht 10 Milliarden Euro.

Genauso wie dem Körper 6 Liter Blut ausreichen, um eine Niere pro Tag mit 1500 Liter Blut zu versorgen.

Denn die Asylanten oder Rentner verbrauchen das Geld genausowenig wie unsere Niere das Blut verbraucht, sondern sie geben es aus, also zurück in den Kreislauf!

Problematisch wäre es für den Staat nur, wenn die Rentner das Geld NICHT ausgeben würden, sondern unter ihrem Kopfkissen lagern, denn darauf hat der Staat eben (noch) keinen Zugriff.

.

Es ist deswegen pure Hetze und Desinformation zu behaupten, Rentner würden Geld “verprassen”.

Unmöglich.

Geld kann nicht “verprasst” werden.

Nur die Waren, die man dafür erwirbt, können verprasst werden.

Und volkswirtschaftlich gesehen ist es das beste überhaupt, wenn möglichst viele Leute möglichst viel konsumieren, weil das nämlich die Wirtschaft ankurbelt.

.

Es ist total interessant, daß gerade “Konservative” oder “Rechte” immer behaupten, die Linken hätten keine Ahnung von Geld.

Tatsache ist, daß es genau anders herum ist.

Die Nationalsozialisten waren selbstverständlich Linke und nur darum, weil sie das Geldsystem verstanden und zum Wohle des Volkes modifizieren konnten, waren sie in der Lage, Deutschland ab 1933 bis 1939 aus dem Elend zu führen.

Indem sie Geld selber druckten und es zinslos gegen Arbeit in den Kreislauf gegeben haben.

Einmal in den Kreislauf gegeben, verschwand es nicht mehr, sondern sorgte für den Wohlstand des Volkes.

Die Deckung jeder Währung erfolgt durch die Produktivität des Volkes und das deutsche Volk ist produktiv genug, um jedem Deutschen ein Leben in Wohlstand zu ermöglichen.

.

Milchprodukte

.

Die rechten Parteien in Deutschland, also CDU/CSU/AfD/FDP/SPD/Grüne/Linke, benutzen Geld ausschließlich als Mittel zur Unterdrückung und Beherrschung des Volkes.

Wie beherrscht man ein Volk?

Indem man es mit Armut, Hunger, Kälte und Obdachlosigkeit bedroht.

Die einfachste Art, dieses Bedrohungsszenario zu erzeugen, geschieht über die Geldmenge.

Wir brauchen Geld, um unsere Waren/Dienstleistungen auszutauschen.

Nimmt man uns das Geld oder reduziert seine Menge, dann wird es zu Hunger und Not kommen, obwohl die Produktivität mehr als ausreichend ist.

Bestes Beispiel ist doch Griechenland.

Glaubt ihr, in Griechenland wird jetzt weniger hergestellt als vor 20 Jahren, wo es den Griechen besser ging?

Es wird heute in Griechenland genausoviel, wahrscheinlich sogar noch mehr hergestellt.

Der Grund für die Armut der Griechen ist nicht mangelnde Produktivität, sondern eine Reduktion der Geldmenge.

Indem der Staat das Volk mit Steuern auspresst und das eingesammele Geld dann nicht mehr in Form von Pensionen/Renten/Kindergeld/Arbeitslosengeld/etc. wieder zurück in den Kreislauf, sondern den Banken gibt, nimmt die Geldmenge in Griechenland kontinuierlich ab.

Dadurch sinkt der Konsum, dadurch wird die Produktion gedrosselt, Arbeiter verlieren ihren Job, der Konsum sinkt noch weiter, etc.

Am Ende liegt die Wirtschaft am Boden, weil die Wirtschaft sich logischerweise nach der Nachfrage richtet.

Aber ohne Geld, wo soll da die Nachfrage herkommen?

Und die scheiß Konservativen haben als einziges Gegenmittel “Sparen”, also weiterer Entzug von Geld aus dem Kreislauf, also weitere Reduktion der Nachfrage, also weitere Zerstörung der Wirtschaft.

Was die EU mit Griechenland macht, ist ohne Witz ein VÖLKERMORD und eigentlich müssten Leute wie Tsipras, Merkel, Schäuble, Juncker, Schultz, etc. wegen “Verbrechen gegen die Menschlichkeit” vor einem internationalen Tribunal angeklagt werden.

.

rothschild

(Wer die Geldmenge eines Staates kontrolliert, kontrolliert den Staat.)

.

Rechte Parteien haben also gar kein Interesse daran, dem Volk genügend Geld zur Verfügung zu stellen, sondern schaffen durch Geldverknappung künstliche Armut.

Ihr größter Trumpf ist der Gedankenvirus: “Der Staat darf kein Geld drucken, sonst gibt es Inflation”

Schwachsinn.

Ob die Bank Papier bedruckt oder der Staat, ist komplett irrelevant.

Weder Bank noch Staat haben etwas mit dem Wert des Geldes zu tun.

Das einzige, was den Wert des Geldes stabil hält, ist die Produktivität des Arbeiters.

Wenn die Arbeiter nichts herstellen, ist es egal, ob das Geld von der Bank oder vom Staat kommt, es ist nichts wert.

Wenn die Arbeiter genug herstellen, ist das Geld etwas wert und es spielt keine Rolle, ob Staat oder Bank das Papier bedruckt haben.

.

Es ist einer der größten Bluffs in der Geschichte der Menschheit, wenn Banken behaupten, sie würden den Wert des Geldes stabil halten.

Können sie gar nicht.

Was sollen sie denn machen, wenn in Europa ein Vulkan ausbricht und die Ernte kaputt geht?

Die Regale sind leer, das Geld wertlos, weil man nichts mehr dafür bekommt.

Ein Banker, der behauptet, er würde den Wert des Geldes stabil halten, ist auf derselben Stufe wie ein Maya-Priester, der behauptet dafür zu sorgen, daß morgen die Sonne wieder aufgeht.

Ein toller Job.

.

Die Beschäftigung mit Geld ist am Anfang relativ trocken, weil man überall nur Desinformation dazu bekommt.

Es gibt zwei große Desinformationsschienen:

1) “Wenn der Staat Geld druckt, gibt es Inflation”

2) “Nur eine goldgedeckte Währung ist stabil”

.

Den ersten Punkt habe ich ja schon entkräftet.

Der zweite Punkt ist ebenfalls leicht zu widerlegen.

Wozu brauchen wir überhaupt Geld?

Um unsere Waren/Leistungen gegeneinander auszutauschen.

Nehmen wir nun an, es gibt ein schönes Land mit Ärzten, Bauern, Fischern, Lehrern, etc, in dem es alles im Überfluss gibt:

Kühe, Hühner, Schweine, Fische, Obst, Gemüse, Getreide, etc.

Und nun nehmen wir an, daß irgendeine Laune der Natur dafür gesorgt hat, daß es in diesem Land nicht ein einziges Gramm Gold oder Silber gibt.

Das würde doch bedeuten, daß dieses Land kein Geld haben darf, oder?

Weil sie ja angeblich nichts haben, was ihre Währung deckt.

.

Falsch.

Die Währung ist natürlich gedeckt, und zwar durch all das, was die Menschen täglich produzieren.

Eine Währung ist IMMER nur durch die Produktivität des Arbeiters gedeckt.

IMMER.

Nur so ist zu erklären, daß z.B. die deutsche Mark immer stärker war als die anderen Währungen in Europa.

Das lag nie daran, daß Deutschland mehr Gold als die anderen Länder hatte, sondern immer nur daran, daß die Deutschen produktiver waren.

In der Erkenntnis, daß nicht die Banken, sondern die Arbeiter den Wert des Geldes bestimmen, liegt die Befreiung der Arbeiterklasse vom Joch der Hochfinanz.

Wir brauchen nicht das bedruckte Papier von Privatleuten gegen  Zinsen zu leihen, wir können selber zinslos unser eigenes Papier bedrucken, weil es sowieso immer nur wir sind, die den Wert der Währung bestimmen.

.

.

Nur der Arbeiter mit seiner Produktivität sorgt dafür, daß das Papier der Banken einen Wert hat.

NUR DER ARBEITER!

.

Den Satz könnt ihr euch einrahmen.

Und da soll noch einmal einer behaupten, der Arbeiter sei schwach oder machtlos!

.

LG, killerbee

.

PS

Wenn ihr den Artikel verstanden habt, wisst ihr auch, warum das ganze Gelaber von einem “Euro-Crash” Bullcrap ist.

Das einzige, was man über die Stabilität einer Währung wissen muss, ist die Produktivität im Währungsraum.

Glaubt ihr, daß die Arbeiter in Europa im nächsten Jahr weniger herstellen werden als in diesem oder im letzten Jahr?

Befürchtet ihr Knappheiten bei Milch, Zucker, Käse, Brot, Fleisch?

Glaubt ihr, daß es bald keine Ärzte, Schreiner, Elektriker mehr gibt?

Nein?

Warum soll dann der Euro “crashen”?

In Wahrheit ist es doch so, daß bei der jetzigen Überproduktion der Euro selbst dann nicht crashen würde, wenn die Produktivität um 10 bis 15% abnehmen würde.

.

.

.

Söldner

.

Strömt herbei, Besatzungsheere,
schwarz und rot und braun und gelb,
daß das Deutschtum sich vermehre,
von der Etsch bis an den Belt!

.
Schwarzweißrote Jungfernhemden
wehen stolz von jedem Dach,
grüßen euch, ihr dunklen Fremden:
sei willkommen, schwarze Schmach!

.
Jungfern, lasset euch begatten,
Beine breit, ihr Ehefrau’n,
und gebäret uns Mulatten,
möglichst schokoladenbraun!

.

Dortmund-Nordstadt

.
Schwarze, Rote, Braune, Gelbe,
Negervolk aus aller Welt,
ziehet über Rhein und Elbe,
kommt nach Niederschönenfeld!

.
Strömt herbei in dunk’ler Masse,
und schießt los mit lautem Krach:
säubert die Germanenrasse,
sei willkommen, schwarze Schmach!

.

.

Dieses Gedicht stammt nicht etwa aus meiner Feder, sondern wurde im Jahr 1923 von Erich Mühsam verfasst.

Wir alle wissen, daß es unmöglich gut gehen kann, wenn man überall in Deutschland teilweise schwer kriminelle Ausländer ansiedelt, ihnen Narrenfreiheit gewährt und mit Polizei/Justiz nur gegen arbeitende Deutsche vorgeht, die Angst um ihre Familien haben.

Das baut Emotionen auf, die sich entladen müssen.

Und die Politiker sind nicht dümmer als wir, die sind viel schlauer.

Wenn sie dennoch ihre Politik weiterverfolgen, so muss man daraus schließen, daß genau diese Spannungssituation gewünscht ist.

Warum?

Die jetzige Elite in Deutschland ist höchst kriminell.

Sie hat keinerlei Wunsch, jemals wieder zu einem einigermaßen rechtsstaatlichen Deutschland zurückzukehren.

Denn wenn eine Nachfolgeregierung ernstlich daran ginge, die Verbrechen des faschistischen Merkel-Regimes einfach nach bestehenden Gesetzen aufzuarbeiten, würden alle Politiker der CDU/CSU grundsätzlich bis zum Lebensende ins Gefängnis wandern.

Niemand in der jetzigen Regierung kann es sich also leisten, die Macht zu verlieren,

denn nur die Macht gibt ihnen die Sicherheit, daß ihre Verbrechen ungeahndet bleiben.

.

Die sicherste Art des Machterhalts ist es, einen Ausnahmezustand auszurufen und dann bloß noch mit “Notverordnungen” zu regieren.

Wahlen sind dann bloß noch unnötiger Firlefanz, den man mit Verweis auf die Ausnahmesituation und “Gefahr im Verzug” beiseite wischen kann.

Auch in “1984” herrscht immer Krieg.

Wer gegen wen ist völlig egal.

Der Krieg hat nur einen Zweck: damit die Elite einen Vorwand hat, sich nicht mehr an die bestehenden Gesetze zu halten.

.

1984

.

Man muß neidlos anerkennen, daß Merkels Putsch genial ist.

Er begann am 4. November 2011, als sie bei zwei Toten im Campingwagen ein paar Beweise platzieren ließ und jeder im System nur noch die Wahl hatte zwischen:

“Entweder ich spiele bei den Lügen hier mit oder meine Karriere ist am Ende”

Und alle spielten mit.

Nun, keine 4 Jahre später, gibt es zigtausende Menschen, deren ganze Existenz den Bach runter ginge, wenn die Wahrheit zum NSU ans Licht kommt.

Und bevor das passiert, sind sie bereit, einen Ausnahmezustand in diesem Land hier zu erzeugen, was sie durch die Ansiedlung von Millionen Ausländern zu erreichen gedenken.

Sie werden das Volk so lange quälen, bis es die Politiker anbettelt:

“Bitte, bitte, wir wollen eine Diktatur! Bitte, irgendwas, aber wir halten es einfach nicht mehr aus!”

Merkel und ihre Faschistenclique werden dieses Angebot gerne annehmen.

Sie werden sich gerne mehr Rechte vom Volk geben lassen.

Aber glaubt nicht, daß sie etwas an der Situation ändern wird.

Kein Diktator ist so dumm, sich selber die Grundlage seiner Diktatur zu entziehen.

.

Merkel Exorzist

.

Das könnte der Plan sein.

 

Doch das entscheidende ist:

Nur weil irgendwer etwas plant, bedeutet es noch lange nicht, daß es passiert.

Ob Merkel Erfolg hat oder nicht, hängt nicht von ihr ab.

Es hängt von UNS ab.

Wenn wir also sagen:

IHR habt doch die Ausländer in Massen hier angesiedelt und nun wollt ihr deshalb den Ausnahmezustand ausrufen?

IHR von der Regierung seid dafür verantwortlich, daß die Kriminellen frei rumlaufen und jetzt weint ihr wegen “Kriminalität”?

Wer ist denn die Regierungschefin? Wer ist denn Innenminister?

Glaubt ihr, wir sind doof und durchschauen euer Spiel nicht?”,

dann ist ihr Plan erst einmal entblößt.

Und dann kann vieles passieren.

.

Das Volk kann so lange demonstrieren und streiken, bis Merkel entnervt das Handtuch wirft.

Innerhalb der CDU kann es aber auch zu Machtkämpfen kommen, z.B. könnte von der Leyen die Gunst der Stunde nutzen, um gegen Merkel zu putschen.

Thomas de Maiziere und Leute wie Kauder werden sicherlich auch nicht einfach so abtreten, nur weil die Deutschen revoltieren.

Auch Siggi Pop könnte Königsmörder spielen.

Es gibt auch noch ganz andere Szenarien, an die ich gerade gar nicht gedacht habe.

Wichtig ist auch, wie die USA reagieren, wenn sich das Volk wehrt.

Und wie Brüssel, also die EU, auf Revolten in Deutschland reagiert.

Zur Not kann die EZB auch hier die Geldautomaten abstellen, wie sie es in Griechenland geprobt haben, um das Volk zu tyrannisieren.

Wir leben in spannenden Zeiten.

.

merkel vampir byebye

.

Das jetzige System kann nicht mehr lange halten; so oder so.

Doch was danach kommt, weiß keiner.

Es ist vom Volk abhängig, von uns.

Sind wir mehrheitlich dumm und ängstlich, kann Merkel vielleicht tatsächlich ihre Diktatur errichten.

Sind wir aber mutig und schlau, können wir sie stürzen und danach ein lebenswertes, schönes Land aufbauen, in dem es Wohlstand für alle gibt.

Darum bin ich mir gar nicht so sicher, ob es im Jahr 2017 noch reguläre Wahlen geben wird.

.

LG, killerbee

.

.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 358 Followern an