Feeds:
Beiträge
Kommentare

.

Indizierung1

.

Wer wissen will, wer der Feind ist, muss nur die Augen aufmachen.

Der Angriff auf meinen blog erfolgt nicht von irgendwelchen Türken, Moslems, Afrikanern, etc., sondern von Deutschen.

Um genau zu sein, erfolgt er aus BAYERN.

Die Vorsitzende der Kommission heißt Monssen-Engberding, die Vertreterin der Kirchen und jüdischen Kultusgemeinde Neuwald-Golling.

Frau Neuwald-Golling ist Mitglied der “WIZO”, das steht für “Womens Zionist International Organization”.

KEIN WITZ, hier der Link.

Die Kommentatorin, die mich vor Kurzem wegen eines Bildes angegriffen hat, hieß Rothammer-Ruttenstein.

Frau Rothammer-Ruttenstein kommt aus Kellberg im niederbayerischen Landkreis Passau.

Es ist beinahe schon peinlich, wie wirklich jedes Klischee über-erfüllt wird.

Hütet euch also vor Frauen mit Doppelnamen aus Bayern, das sind wahre Furien.

.

Man muss jetzt logisch denken.

Der Feind ist mein Feind.

Wenn der Feind mich angreift, muss ich irgendetwas richtig gemacht haben.

Um zu wissen, was ich besonders gut gemacht habe, muss ich also herausfinden, worüber sich mein Feind am lautesten beschwert.

Es ist also interessant zu erfahren, welche Themen im Besonderen dazu geführt haben, daß mein Blog dergestalt geadelt wurde.

Als erstes finden wir diese Passage, die ganz besonders großen Unmut hervorgerufen hat:

.

Indizierung2

.

Aha.

Die Terror-Organisation “CDU” hat es also überhaupt nicht so gerne, wenn man sie als solche bezeichnet.

Sie mag es auch nicht, wenn man ihren modus operandi bloßstellt; nämlich einerseits Terror im Volk zu erzeugen und dann diesen Terror zu benutzen, um die Wählerstimmen der nach Sicherheit schreienden Menschen einzufangen.

Es ist daher auch völlig natürlich, daß das am schlimmsten “christlich” verseuchte Bundesland, nämlich Bayern, die Wahrheit überhaupt nicht gerne hört!

Und was die Komplizenschaft der CDU beim Putsch in der Ukraine angeht, da muss ich ja nur ein paar Bilder einfügen, um es zu beweisen.

.

Merkel poro

klitschko merkel

.

Grundsätzlich habe ich in dem “Dokument” zwar eine Aneinanderreihung von Anklagen gegen mich gefunden, aber nirgendwo einen sachlichen Gegenbeweis, daß ich Unrecht hätte.

Das ist eben das Charakteristikum im Faschismus:

Wenn die Wahrheit den Herrschenden nicht passt, dann wird halt die Wahrheit verboten.

Und ganz besonders im beschissenen Feudalstaat Bayern, dem Sultanat Seehofer, geht man so vor.

Siehe Mollath.

.

Das zweite große Wespennest der BRD ist folgendes:

.

Indizierung3

.

Auch wenn es in der öffentlichen Wahrnehmung praktisch keine Rolle spielt, so birgt die Wahrheit zum NSU natürlich eine unglaubliche Sprengkraft, wenn sie tatsächlich ins Bewusstsein der Menschen dringt.

Stellt euch das mal vor, was das bedeutet, wenn tatsächlich in den heute-Nachrichten die Meldung kommt:

Die CDU/CSU/FDP Bundesregierung hat zwei ihrer V-Leute ermorden und in deren Umfeld Beweise platzieren lassen, um einen “NSU” zu kreieren, den es in der Form niemals gab.

Die Politiker wussten es alle, aber haben alle mitgemacht und gelogen.

Hunderte Polizisten wussten es, aber haben alle mitgemacht und gelogen.

Tausende Juristen wussten es, aber haben alle mitgemacht und gelogen.

Die Geheimdienste wussten es, aber haben alle mitgemacht und gelogen.

Die Journalisten wussten es, aber haben alle mitgemacht und gelogen.

Und nun zum Sport.

Was bleibt von einem Staat übrig, wenn Politik, Polizei, Justiz, Geheimdienste und Medien kollektiv das Volk verarschen?

Nichts.

Wem kann man noch vertrauen, wenn die vertrauenswürdigsten Institutionen (Justiz, BKA, LKA, Generalbundesanwalt, CDU-Politiker) sich alle als ein Haufen von Lügnern, Mördern, Betrügern und Verrätern entpuppen?

Niemandem.

Der “Staat” hier hat fertig.

Wenn die Leute endlich die Dimension des NSU-Fakes verstehen, erkennen sie auch den wahren Feind.

Die hier angesiedelten Flüchtlinge sind nur Ablenkung.

Der wahre Feind sind die deutschen Bonzen in der Politik, Justiz und in der Wirtschaft, die dem Volk den Krieg erklärt haben und es nun ausrotten wollen, bevor das Volk sich wehren kann.

Der Feind heißt nicht Ali oder Mohammed.

Der Feind heißt Horst, Angela, Christina, Gregor, Jürgen, Erika, Wolfgang, Klaus, Volker, Sigmar, Katrin, Hans-Dieter.

.

OK, nun zum dritten Themenkomplex, der den Unmut der CDU/CSU-Faschisten in Bayern hervorgerufen hat:

.

Indizierung4

.

Die historische Wahrheit zum 2. Weltkrieg, oder besser gesagt eine andere Sichtweise dazu, ist natürlich nicht akzeptabel.

Ihr müsst euch immer klarmachen, daß mit der CDU/CSU eine christliche Partei regiert, also der Klerus.

Und den Pfaffen hat es Europa zu verdanken, daß es Jahrhunderte lang im finstersten Mittelalter, inklusive Hexenverbrennung gelebt hat.

Bedeutet im Umkehrschluss: Wenn die Pfaffen von etwas Ahnung haben, dann von der Beherrschung des Volkes; darin sind sie geübt wie kein zweiter.

Die wichtigsten Mittel zur Beherrschung der Menschen sind seit jeher:

ANGST und SCHULD

Mit der alternativen Sichtweise zur Entstehung des 2. Weltkrieges würde eine große Säule ihres Instrumentariums, nämlich die SCHULD wegbrechen.

Kein Wunder, daß die scheiß Pfaffen von der CDU/CSU jede Alternative zur deutschen Alleinschuld am 2. Weltkrieg oder zu den Toten in den KZs fürchten müssen, wie der Teufel das Weihwasser.

.

Der letzte Themenkomplex, der zur Einstufung meines blogs als “jugendgefährdend” geführt hat, ist der Holocaust.

Ich verlinke an dieser Stelle einfach zu dem Artikel, der meine Feinde am meisten stört, denn der ist offensichtlich der beste!

.

.

Hier nochmal eine Hierarchie der Themen, die die wunden Punkte darstellen:

1) Die Rolle der CDU im  jetzigen faschistischen Merkel-Deutschland.

Offensichtlich ist es für die Herrscher überhaupt kein Problem, wenn man auf Flüchtlinge, den Islam oder sonstwen schimpft; PI wird niemals indiziert werden.

Gefährlich wird es erst, wenn man benennt, daß all diese Sachen, die den Menschen Angst machen, von der CDU zu einem größeren Zweck benutzt werden.

Nicht der Ausländer ist der primäre Feind, den es zu bekämpfen gilt, sondern die CDU-Wähler gilt es aufzuklären oder notfalls zu bekämpfen.

Denn es sind die beschissenen CDU-Wähler, die der beschissenen CDU ihre Macht geben und niemand sonst!

.

2) Der NSU.

Man muss die Wahrheit zum NSU leicht verständlich verbreiten, um auch den Letzten wachzurütteln.

Wir habe nicht nur eine Lügenpresse, sondern wir haben zusätzlich Lügenpolizisten, Lügenrichter, Lügenstaatsanwälte, Lügengerichtsmediziner, Lügenpolitiker.

Alle verarschen uns, alle betrügen uns, alle verraten uns; der Staat hat dem Volk mit dem NSU-Fake den Krieg erklärt.

Die Institutionen des Staates sind am Ende; sie dienen nicht mehr dem Volk, sondern bloß noch den Bonzen, um deren Verbrechen zu verschleiern.

Aber die BRD fällt noch dieses Jahr.

Denn irgendwann ist der Punkt erreicht, wo der Aufwand, die Maske über der Fratze des CDU-Faschismus aufrecht zu erhalten, zu groß ist.

Wir erkennen jetzt, wen wir bekämpfen müssen.

Wir erkennen, wer das Problem ist.

.

merkel vampir byebye

(Time for Merkel Bye-Bye! Nimm die Flintenuschi, die Misere und das andere Feudal-Geschmeiß gleich mit. Und am besten noch all die beschissenen CDU-Wähler, die den Faschismus in Deutschland durch ihr Wahlverhalten herbeigeführt haben!)

.

3) Die Wahrheit zum 2. Weltkrieg

4) Ein paar Fragen zu den Abläufen in den Konzentrationslagern

.

LG, killerbee

.

PS

Dieser Staat fällt noch in diesem Jahr.

Und das CDU-Geschmeiß wird froh sein, den Sturm lebend zu überstehen, für all das, was sie dem Volk angetan haben!

Ich bin ja für eine Generalamnestie und einen Neuanfang, wobei die jetzigen CDU-Politiker einfach ins Ausland gehen und dort in Ruhe alt werden können.

Aber nicht jeder ist so human wie ich und je länger der Faschismus hier aufrecht gehalten wird, desto stärker wird die Reaktion derjenigen Leute sein, die unter ihm leiden mussten.

Karma.

Werden die dummen Pfaffen in Deutschland auch noch lernen.

.

Karma

.

PPS:

Die Lunte brennt.

Im wahrsten Sinne des Wortes.

.

cdu puppe

(Wenn sogar die Bauern in Ostfriesland (!!!) verstehen, wer ihr Feind ist, dann würde ich mir als CDU-Politiker echt Gedanken machen!)

.

.

.

germanwings2

.

Wenn man sich das Trümmerfeld anschaut, dann ist auffällig, wie klein die Teile sind.

Manche Leute behaupten, die Maschine sei mit 800 km/h in den Berg gerast, weshalb der Flieger nahezu pulverisiert wurde.

Klingt zuerst plausibel.

Aber dabei wurden drei Buchstaben außer Acht gelassen:

VMO

Es handelt sich dabei um die maximale Geschwindigkeit, die ein Flieger erreichen kann.

Diese Geschwindigkeit ist wiederum abhängig von der Flughöhe, weil die Luft weiter oben dünner ist, der Flieger darum weniger Widerstand überwinden muss und somit schneller fliegen kann.

.

In etwa 100 Meter Höhe herrschen ganz andere Verhältnisse als in 10 km Höhe.

Ein Flugzeug, welches seine VMO überschreitet, beginnt zuerst zu flattern und anschließend auseinander zu brechen.

Dabei spielt es keine Rolle, ob der Flieger sich horizontal oder im Sturzflug bewegt; die Flügel werden wegbrechen.

Diese Phänomene sind ausgiebig untersucht und beschrieben worden.

.

Was bedeutet das für den Germanwings Flug?

Daß er niemals mit 800 km/h in ein Bergmassiv gerast sein kann.

Physikalisch unmöglich.

Viel realistischer ist eine Geschwindigkeit von vielleicht 500 km/h oder weniger.

Sollte der Pilot die Geschwindigkeit während des Sinkfluges beibehalten haben, wäre die Maschine unterwegs wegen des hohen Luftwiderstandes “auseinandergefallen”, hätte also ziemlich wahrscheinlich die Flügel oder andere Teile verloren.

.

Gäbe es in Europa vertrauenswürdige Institutionen, so könnte man sehr leicht herausfinden, ob Germanwings wirklich intakt in den Berg geflogen ist oder ob die Maschine vielleicht von französischen Kampfjets abgeschossen wurde.

So jedoch gehe ich davon aus, daß im Falle eines Abschusses der Mantel des Schweigens darüber gehüllt bleibt; denken wir an eventuelle Schadensersatzforderungen der Hinterbliebenen oder der Airlines, Fragen nach der Notwendigkeit des Abschusses, etc.

Die Variante “Copilot beging Selbstmord” ist natürlich für alle Beteiligten die bequemste:

Der Tote ist schuld.

.

An dieser Stelle nochmal ein Ausschnitt aus der hervorragenden 9/11-Doku, der sich genau mit dem Phänomen des “Flatterns” und der “VMO” beschäftigt.

Die bei 9/11 gezeigten Manöver der Flugzeuge und die gemessenen Geschwindigkeiten sind nämlich am besten damit in Einklang zu bringen, daß keine Flugzeuge, sondern Drohnen in die Ziele gelenkt wurden, die natürlich ganz andere Flugeigenschaften aufweisen (die nächsten 10 Min ab Beginn des Videos).

.

.

LG, killerbee

.

PS:

Es ging mir bei dem Artikel nur darum, dem Geschwätz entgegenzutreten, die Maschine sei mit “full speed”, also 800 km/h, in den Berg gerast.

Unmöglich.

Und wer sich fragt, was nun der Unterschied ist, ob man mit 500 oder mit 800 km/h gegen die Wand fährt, dem sage ich: 300 km/h.

.

.

.

germanwings trauer

(Geliebte Menschen zu verlieren ist schlimm. Aber die richtige Verhöhnung der Toten und Hinterbliebenen ist es, wenn man ihnen danach Lügen erzählt. Die Suche nach der Wahrheit ist niemals schlecht, denn die Wahrheit ist niemals schlecht)

.

Angeblich kam bei der Auswertung des Voicerecorders heraus, daß der Copilot den Piloten aus dem Cockpit aussperrte und dann “Selbstmord”, eigentlich aber Massenmord an Unschuldigen, beging.

Halte ich für kompletten Schwachsinn.

Es gibt nämlich ein Problem:

Warum sollte ich diesen Leuten auch nur ein Wort aus ihrem Lügenmaul glauben?

Sie haben also angeblich die Tonbandaufnahmen analysiert.

Na und?

Woher soll ich wissen, ob die mich nicht anlügen?

Wir müssen uns doch nur anschauen, wer da spricht!

.

Das sind dieselben Leute, die uns seit über 10 Jahren 9/11 als Terroranschlag von Teppichmesser-Moslems verkaufen.

Dieselben Leute, die uns seit Jahrzehnten erzählen, Deutschland wäre alleinschuldig am 2. Weltkrieg.

Dieselben Leute, die uns erzählten, in den KZs hätte man 26 Millionen Menschen ermordet, das schlimmste sei Dachau gewesen und dort seien Leute vergast worden.

dachau

Heute wissen wir: In Dachau gab es niemals eine Gaskammer!

Dieselben Leute, die uns erzählen, wir müssten trotz Millionen einheimischer Arbeitsloser Ausländer in Deutschland ansiedeln, um “die Rente zu sichern”.

Dieselben Leute, die uns erzählten, Russland habe MH 17 über der Ukraine abgeschossen.

Dieselben Leute, die uns erzählten, es gäbe einen ausländermordenden NSU.

Dieselben Leute, die uns erzählen, die beiden Uwes hätten Selbstmord begangen.

Dieselben Leute, die uns erzählen, Russland habe die Krim “annektiert”.

Dieselben Leute, die uns erzählten, Gaddaffi würde sein eigenes Volk bombardieren.

Dieselben Leute, die uns erzählen, der Irak hätte “Massenvernichtungswaffen”.

.

powell womd

.

Dieselben Leute, die uns erzählen, ein 21-jähriger Azubi (Florian Heilig) hätte sich aus “Liebeskummer” selber verbrannt, obwohl er mit seiner Freundin eine glückliche Beziehung führte.

Dieselben Leute, die uns erzählen, die Ansiedlung und Versorgung von arbeitslosen Ausländern in diesem Land würde die “Sozialkassen” füllen.

Dieselben Leute, die uns erzählen, daß ein Wolkenkratzer in Freifallgeschwindigkeit zusammenbricht, weil es in einigen Büros brennt.

Dieselben Leute, die uns erzählen, Heisig, Möllemann, Barschel, die RAF-Leute, Rudolf Heß, etc. hätten “Selbstmord” begangen.

Dieselben Leute, die uns wochenlang jeden Freitag erzählten, die Russen würden in die Ukraine einfallen.

Dieselben Leute, die uns erzählen, jedes Jahr sei das wärmste in der Geschichte der Menschheit.

Dieselben Leute, die angeblich den “IS” bekämpfen, aber ihn natürlich in Wirklichkeit lenken.

.

mccain Isis

.

Dieselben Leute, die behaupten, am 13. Februar 1945 in Dresden seien maximal 25.000 Menschen umgekommen und Tiefflieger gab es nicht.

Dieselben Leute, die uns was von Irakern erzählt haben, die kuwaitische Babies aus Brutkästen geworfen hätten.

Dieselben Leute, die uns schon beim NATO-Abschuss des Itavia Fluges 870 angelogen haben.

Dieselben Leute, die uns im Bezug auf den Untergang der Estonia angelogen haben.

Dieselben Leute, die uns was vom bösen Assad erzählen, der angeblich Giftgas eingesetzt hätte.

Dieselben Leute, die immer zufällig wichtige Beweise verlieren, wenn es darauf ankommt.

Und jetzt kommts:

Dieselben Leute, die uns erzählen, Deutschland sei ein demokratischer Rechtsstaat!

.

Humor, Jungen

.

Jetzt mal ganz im Ernst:

Wie bekloppt,

wie bescheuert,

wie völlig enthirnt muss jemand sein,

um auch nur noch ein Wort zu glauben, das aus dem stinkenden Lügenmaul von Merkel, Gauck, de Maiziere, Gabriel oder einem ihrer untergeordneten Lakaien/Komplizen kommt?

.

ziercke beweis

.

.

Klar, die CDU/AfD-wählende Leserschaft bei PI und der komplett unmündige Bild-Leser glauben jeden Müll.

Sobald irgendwas mit Moslems oder dem Islam zu tun haben könnte, ist für sie alles möglich.

Genauso wie bei anderen alles möglich ist, sobald es sich um einen Nazi handelt.

.

Macht einfach mal einen Test.

Sagt einem Normalbürger, der Copilot habe Selbstmord begangen.

Eventuell wird er zweifeln.

Dann sagt: “Man hat anhand seines facebook-Profil rausgefunden, daß er NPD-Mitglied war”

und schon sind alle Zweifel wie weggeblasen.

“Ja, also wenn er ein Nazi war, dann ist es schon möglich!”

.

Für mich ist die Nazi-Hetzjagd die totale Entsprechung zur Hexenjagd im Mittelalter.

Damals konnte man jeden Schwachsinn (“Die Grete hat gemacht, daß die Milch sauer wird und fliegt mit dem Besen durch die Luft!”) erzählen, solange man der beschuldigten Person “Hexerei” unterstellte.

Und heute kann man jeden Schwachsinn (“NSU”) verbreiten, solange man dem Beschuldigten unterstellen kann, er sei ein “Nazi”.

HEXE = NAZI

SATAN = HITLER

Deutschland, insbesondere Bayern, ist für mich immer noch mittelalterlicher Feudalstaat, nur daß man ein paar Worte ausgetauscht hat und man heutzutage Nazi-Verbrennungen auf dem Marktplatz mit dem Smartphone aufnehmen und anschließend bei youtube hochladen würde.

.

Doch zurück zum Germanwings-“Absturz”.

Natürlich ist es am bequemsten, die Schuld auf einen Toten zu schieben, der sich nicht wehren kann.

Das ist mir schlicht zu einfach.

Um wirklich herauszufinden, was passiert ist, müsste es total unabhängige Organisationen geben.

Alle staatlichen Stellen haben naturgemäß ein Interesse, die Version zu vertreten, die für den Staat am angenehmsten ist.

Aber auch private Organisationen können natürlich durch staatliche Stellen (Polizei, Geheimdienste, etc.) dazu gezwungen werden, eine bestimmte Version zu stützen.

Solange nicht unabhängig und ergebnisoffen untersucht werden kann, wird man tatsächlich niemals herausfinden, was wirklich passiert ist.

Es sei denn, einer der das Flugzeug begleitenden französischen Jetpiloten rückt mit der Wahrheit raus; aber das dürfte zu gefährlich sein.

Nur mal zur Erinnerung hier die Liste von Leuten, die von der NATO ermordet wurden, weil sie in den Abschuss des Itavia Fluges verwickelt waren.

.

FAZIT:

Wir leben im Faschismus.

Im Faschismus gibt es kein Interesse an der Wahrheit, also auch keine Gerechtigkeit.

Ich weiß nur, daß man den offiziellen Stellen kein Wort glauben darf, weil die ALLE grundsätzlich lügen.

Es ist also nicht ausgeschlossen, daß der Germanwings Flug bei einem NATO-Manöver versehentlich abgeschossen wurde und man nun eine Geschichte erfunden hat, um das zu verheimlichen.

Eventuell gab es auch wirklich eine “Entführungssituation”, die dann Frankreich dazu veranlasste, den Flieger abzuschießen, um eine Kollision mit AKWs zu verhindern.

Das sind die einzigen beiden Szenarien, die mit dem Vorwissen “Es gibt keine Überlebenden” Hollandes am besten zu vereinbaren sind.

Außerdem ist die Selbstmord-Variante natürlich viel leichter für die Angehörigen zu verdauen, als ein eventueller Abschuss der Maschine durch französische Kampfjets.

Die Geschichte mit dem Selbstmord-Copiloten können sie jemandem erzählen, der sich die Hosen mit der Kneifzange anzieht.

Beweise habe ich natürlich nicht. Abgesehen vielleicht von der komischen Streuung der Wrackteile, die nicht nach “Kollision”, sondern eher nach Abschuss aussehen; aber ich bin kein Experte.

Tatsache ist auf jeden Fall, daß die Höchstgeschwindigkeit eines Flugzeuges natürlich von der “Luftdicke” abhängt; ein Flieger kann zwar in 10 km Höhe mit 800 km/h fliegen, aber diese Geschwindigkeit weiter unten natürlich nicht halten, weil der Luftwiderstand zu groß wird.

Die Aussage, der Flieger sei mit 800 km/h in den Berg gerast, ist also physikalisch gesehen kompletter Bullquark, weil der Airbus diese Geschwindigkeit in unteren Luftschichten niemals erreichen kann, sondern eher zerbricht.

Auf jeden Fall ist es meiner Meinung nach nicht mit dem gesunden Menschenverstand zu vereinbaren, den offiziellen Verlautbarungen von Leuten zu glauben, die gewohnheitsmässig lügen.

Zur Not glaube ich eher an eine Kollision mit einem UFO, als an den Scheiß, den mir eine Merkel oder ein Hollande verkaufen wollen!

.

Aliens

.

LG, killerbee

.

.

.

germanwings2

.

Ich möchte voranschicken, daß ich nicht mehr Daten oder Informationen habe als irgendjemand anderes.

Bitte betrachtet den folgenden Artikel als pure Spekulation, der eine alternative Erklärung zum Absturz der Germanwings-Maschine liefern kann.

Im Gegensatz zu Merkel bin ich nämlich der Meinung, daß Spekulationen natürlich erlaubt sein müssen, denn die Regierungen lügen und betrügen ihr Volk gewohnheitsmäßig.

Darum ist es nur verständlich, wenn man aus den vorhandenen Daten ein alternatives Szenario kreiert.

.

OK, gehen wir logisch vor.

Die erste Möglichkeit ist die, daß es sich beim Absturz der Maschine um ein Unglück handelt, wie es immer mal wieder vorkommen kann.

Auch wenn dieses Szenario derzeit von allen Medien favorisiert wird, halte ich es für völlig ausgeschlossen.

Es gibt ein paar Details, die einfach nicht passen wollen!

a) Was ist mit dem Voicerecorder?

b) Warum das plötzliche Interesse der gesamten Politik für einen stinknormalen Absturz?

Bei keinem Flugzeugabsturz der letzten Jahre gab es einen so großen Zirkus!

c) Woher wusste Hollande so schnell, daß es keine Überlebenden gibt?

Warum macht der französische Regierungschef einen Flugzeugunfall zur Chefsache?

d) Warum streiken auf einmal Germanwings-Piloten?

Völlig unverständlich, wenn es sich wirklich um einen Unfall gehandelt hat.

e) Warum wird sich so schnell darauf festgelegt, daß es ein Unfall sein muss und nichts anderes?

(Anschlag, Abschuss, etc.)

.

Ich kann es nicht so richtig festmachen.

Es sind einfach ein Haufen kleiner Details, die nicht passen wollen.

Es fühlt sich falsch an, ein Gefühl sagt mir, daß mehr dahinter stecken muss.

Bei einem Unfall gibt es keinen Grund, etwas zu vertuschen.

Sobald vertuscht wird, muss man davon ausgehen, daß es eben kein Unfall gewesen ist.

.

.

Zweite Möglichkeit: ein gezielter Abschuss.

Halte ich ebenfalls für ausgeschlossen.

Wenn es sich um ein im Voraus geplantes Ereignis gehandelt hätte, würde das übliche Programm ablaufen wie bei MH 17 in der Ukraine:

Noch während die Trümmer rauchen, wird eine konzertierte Medienoffensive gegen denjenigen gefahren, dem man die Schuld dafür in die Schuhe schieben will.

Blackboxes müssen nicht ausgewertet werde, Voicerecorder auch nicht… es steht alles schon fest.

Ein false flag erkennt man daran, daß die Planung schon lange im Vorfeld abgeschlossen wurde und das eigentliche Ereignis “nachgeliefert” wird.

Die Propaganda ist den wirklichen Ermittlungen also immer einen Schritt voraus.

Beim Germanwings-Flug gibt es keinen Sündenbock, es gibt keinen Profiteur.

Also handelt es sich um keine geplante Aktion.

.

.

Nun kommen wir zur dritten Möglichkeit.

Sicher werdet ihr euch fragen, um was es sich bei dieser Möglichkeit handeln könnte.

Es besteht die Möglichkeit, daß es sich um einen

VERSEHENTLICHEN ABSCHUSS

durch eine befreundete Macht handelt.

So etwas ist gar nicht so selten.

In der Ukraine wurde im Jahr 2001 bei einem Manöver der Sibir-Flug 1812 versehentlich abgeschossen, alle Passagiere kamen dabei ums Leben.

Im Jahr 1988 wurde der Iran-Air-Flug 655 vom dreckigen Angelsachsen-Abschaum abgeschossen, wobei es sich angeblich auch um ein “Versehen” gehandelt haben soll.

Ich persönlich traue es den Angelsachsen durchaus zu, daß der Flieger absichtlich vernichtet wurde; die USA haben sich weder für den Abschuss entschuldigt, noch irgendwelche Kompensationszahlungen geleistet; wie es für diese amerikanischen Untermenschen üblich ist.

Und das am besten dokumentierte Beispiel für einen versehentlichen Abschuss einer Passagiermaschine ist der Itavia Flug 870 im Jahr 1980.

Die NATO wollte Gaddaffis Flieger abschießen, verwechselte sein Flugzeug aber mit dem besagten zivilen Flieger.

Das versehentlich getroffene Flugzeug konnte nach dem Treffer noch notlanden, aber die überlebenden Passagiere wurden von der NATO heimtückisch ermordet, indem man die Rettungsmannschaften erst in die falsche Richtung lenkte und währenddessen das abgestürzte Flugzeug sprengte.

Mitsamt den überlebenden Passagieren.

Denn die NATO brauchte keine Zeugen.

Es ist wie gesagt möglich, daß es sich beim “Unglück” in Ramstein um einen gezielten Anschlag der NATO handelte, denn die Piloten der italienischen Fliegerstaffel, die in Ramstein abstürzten, sollten eine Woche später in Italien vor Gericht aussagen, weil sie nämlich direkt in das Gaddaffi-Attentat und die Ereignisse um den Itavia-Flug 870 verwickelt waren.

Durch den Tod der beiden Piloten kam es natürlich nicht mehr dazu.

.

Wie man sieht, kommt es nicht unbedingt häufig vor, daß zivile Flieger während Manövern versehentlich in die Schusslinie der Militärs geraten.

Aber es ist auch nicht so selten!

Zumindest nicht so selten, daß man es von vornherein ausschließen kann oder sollte.

Was, wenn der Germanwings Flug nun ausgerechnet während eines NATO-Manövers versehentlich abgeschossen worden wäre?

Was glaubt ihr, wie die Regierungschefs reagieren würden?

Nun, ich glaube, sie würden genauso reagieren, wie sie es jetzt tun.

1) Es würde keine Überlebenden geben.

Sogar wenn es Überlebende geben würde, würde man dafür sorgen, daß es keine gibt.

2) weltweites Betroffenheitsgeheuchel bis zur Unerträglichkeit.

3) Vertuschen, Desinformationskampagnen.

Also genau das, was auch damals beim Itavia Flug 870 passiert ist, wo man die Bergung des Fliegers jahrelang hinausgezögert hat, die Obduktion der Leichen untersagte und bei der Bergung ausgerechnet die wichtigsten Sachen (voicerecorder) nicht gefunden wurden…

.

Versetzen wir uns mal in die Lage von Merkel.

Das rote Telefon klingelt und es kommt eine Meldung herein:

“Wir haben aus Versehen nen Flieger von euch abgeschossen. Sorry.”

Was kann Merkel tun?

Stellt euch vor, ausgerechnet jetzt, während des neuen kalten Krieges, wo sogar der Ruf nach einem “Raus aus der NATO” immer lauter wird, baut die NATO so einen Mist.

Das wäre natürlich Wasser auf die Mühlen der Friedensbewegung, denn die kann nun sagen:

“Nicht nur, daß die NATO mit Gewalt einen dritten Weltkrieg vom Zaun brechen will.

Nein, jetzt schießen sie auch noch unsere Frauen und Kinder vom Himmel.

Raus aus der NATO, Ami go home!”

Das ist so ziemlich das allerletzte, was Merkel, Hollande, die USA, die NATO, der Westen überhaupt brauchen kann.

Also macht man diesen Absturz zur absoluten Chefsache.

Man stellt sich hin und schließt sofort einen “Abschuss” aus, faselt die ganze Zeit von einem Unglück und drückt auf die Tränendrüse.

Man erklärt, daß sich jegliche “Spekulation verbiete”.

Und die Nachrichtensprecher gewöhnen die Zuschauer schon früh daran, daß man “die Wahrheit über den Absturz wohl nie erfahren werde”.

Ich finde es ehrlich gesagt auch komisch, daß sogar Obama sein Beileid bekundet hat; das ist für mich ebenfalls ein starkes Indiz dafür, daß der Flieger im Rahmen einer US-NATO-Übung versehentlich abgeschossen wurde und er deshalb ein schlechtes Gewissen hat.

.

.

Wie gesagt, es ist nur ein Gedankenspiel.

Ich sage keinesfalls, daß es so gewesen sein muss.

Ich wollte euch nur zeigen, daß versehentliche Abschüsse im Rahmen von Militär-Manövern keine Seltenheit sind.

Und daß das gesamte Verhalten rund um den Absturz sich am besten mit dieser These erklären lässt.

Das letzte, was Merkel gerade braucht, ist eine wildgewordene NATO, die aus Versehen Schulkinder abschießt.

Wenn ihr mich fragt, sieht das Trümmerfeld auch eher danach aus, als wäre die Maschine bereits in der Luft in viele kleine Teile zerschossen worden.

Spekuliert!

Das schärft den Geist.

Lasst euch um Himmels Willen nicht von den Pfaffen das Denken verbieten!

.

LG, killerbee

.

PS:

Die Idee für dieses Szenario wird in diesem Artikel beschrieben.

Zugegeben, die Seite macht keinen seriösen Eindruck und ob die Details stimmen, kann ich nicht beurteilen.

Aber auf die Details kommt es nicht an.

Es geht darum, daß der Germanwings-Flug versehentlich bei einer NATO-Übung/Manöver abgeschossen worden sein könnte, weshalb jetzt auf Teufel komm raus vertuscht und getrickst und geheuchelt werden muss, um von dieser Möglichkeit abzulenken.

Ich halte diese These für die wahrscheinlichste, weil sie zwanglos alles erklären würde, was gerade passiert.

.

.

.

germanwings bergung

.

Ich gehe davon aus, daß es sich um einen Terroranschlag der NATO/USA handelt.

Ist einfach so ein Bauchgefühl.

.

Tatsache ist, daß die NATO für sämtliche Terroranschläge im Westen direkt oder indirekt verantwortlich ist, sei es Oktoberfest, Bologna, Entführung von Aldo Moro, “NSU”, 9/11, Ramstein, etc.

Die NATO hat noch nie Rücksicht auf Menschenleben genommen, wenn sie ihre Ziele verfolgte.

Natürlich wird niemals ein Beteiligter an die Öffentlichkeit treten und sagen: “OK, wir warens, nehmt uns fest”

Es gibt aber immer bestimmte logische Strickmuster, an denen man erkennt, daß es sich um einen Anschlag handelte und nicht etwa um ein “Unglück”.

.

1) Beweise verschwinden, werden vernichtet oder sonstwie unbrauchbar gemacht.

Beispiel: das Haar beim Barschel-Mord, das plötzlich verschwand

Das Handfragment beim Oktoberfest-Attentat, das verschwand oder vernichtet wurde

Die Stahlträger von 9/11, die schnell nach China verschifft wurden

Die Aufnahmen, die angeblich den Einschlag der Passagiermaschine im Pentagon zeigten, wurden konfisziert

Das Verhalten der Regierungen beim Fähr”Unglück” der Estonia, ich zitiere:

Anfangs wollte die schwedische Regierung die gesamte Fundstelle des Wracks mit allen Wrackteilen in einen Beton-Sarkophag einschließen lassen, was jegliche weitere Untersuchung beinahe unmöglich gemacht hätte. Das Wrack, so der Plan, sollte für alle Ewigkeit unter einer massiven Betondecke verschwinden. Offizielle Begründung: Niemand dürfe die Totenruhe stören. Allerdings können laut dem finnischen Estonia-Ermittler Kari Lehtola normale Taucher, ebenso wie die finnische Marine, in dieser Tiefe von über 60 Metern gar nicht arbeiten. 65 Millionen D-Mark (rund 33 Millionen €) hätten die Kosten dieser eilig angeordneten Aktion betragen. Doch noch bevor der Plan in Stockholm abgesegnet worden war, transportierten Schiffe Tonnen von Geröll und Schutt herbei und schütteten sie über die Estonia.

Auch die Bergung des von der NATO abgeschossenen Passagierflugzeuges Itavia 870 wurde über 8 Jahre lang verschleppt.

Beim Abschuss von MH 17 über der Ukraine haben die westlichen Staaten die Black Box konfisziert und halten sie unter Verschluss.

Man erkennt als wiederkehrendes Motiv also immer das Bestreben der Beteiligten, offizielle Untersuchungen zu behindern/verschleppen, Beweise zu vernichten und letztlich auch Zeugen zu ermorden.

.

2) Bereits nach extrem kurzer Zeit wird eine bestimmte Darstellung über die Massenmedien forciert, obwohl man objektiv noch gar nichts ausschließen kann.

.

.

Gut, bisschen mager.

Habt ihr Recht.

Aber mehr gibt es nicht und die Politiker/Exekutive sind natürlich absolute Profis, die wenig Spuren hinterlassen.

Man erwischt sie nie direkt bei der Arbeit, sondern kann immer nur indirekt ablesen, daß sie am Werk waren.

Ich bin gespannt, was mit der Blackbox des Germanwing-Fluges passiert.

Und selbst wenn die Blackbox von Deutschland untersucht wird, so ist das ja noch lange keine Garantie dafür, daß die Untersuchung wirklich ordnungsgemäß abläuft.

Gerade die “Ermittlungen” rund um die NATO-Terroranschläge von Ramstein, Oktoberfest, Herrhausen, Rohwedder, Celler Loch etc. zeigen überdeutlich, daß man deutschen Ermittlern kein Wort glauben darf.

Deutsche Polizisten, Gerichtsmediziner, Experten, Wissenschaftler, Gutachter, etc. lügen, sobald sie ihr dreckiges Maul aufmachen.

Das ist ja beim Mord an Buback, beim NSU oder dem Mord an Florian Heilig auch überdeutlich geworden.

Wenn also die Blackbox von Deutschen untersucht wird und dabei offiziell herauskommt, daß es ein “Unfall” war, dann heißt das für mich gar nichts.

Deutschen darf man niemals vertrauen.

NIE.

.

Nein, der wirkliche Knackpunkt ist die Stümperin Merkel.

Sie sagte, daß sich “jegliche Spekulation über die Ursache des Absturzes verbiete”

Na, wann sagt Mutti, daß etwas ganz arg verboten ist?

Natürlich nur dann, wenn bei den Spekulationen eine Wahrheit zu Tage treten könnte, die schlecht für Mutti ist.

Auch der Bush Junior hat kurz nach 9/11 darauf hingewiesen, daß man Verschwörungstheoretiker bekämpfen müsse, die eine andere als die offizielle Sicht vertreten.

Bedeutet für mich im Rückschluss:

Immer, wenn die Politiker ganz früh eine bestimmte Sichtweise (Merkels Wortwahl: “Absturz”) verbreiten und den Leuten explizit verbieten, andere Hypothesen zu bilden, ist etwas faul im Staate Dänemark.

Ich bin mir darum zu 80% sicher, daß der Absturz der Maschine absichtlich herbeigeführt wurde.

Wahrscheinlich wurde die Maschine wie üblich ferngesteuert und dann in das Gebirge gelenkt, wo sie zerschellte.

.

Dafür sprechen Aufnahmen, die einen eigenartigen 8-minütigen, langsamen Sinkflug der Maschine belegen.

Ein PI-Kommentator schreibt:

Weiterhin gibt es an diesem Absturz ein paar Dinge, die aufklärungsbedürftig sind.

Hollande hat das Thema zur Chef-Sache gemacht, Merkelchen und der Gaukler brechen alles ab und kommen sofort, 8 Minuten Sinkflug und angeblich kein Gespräch mit einem Fluglotsen.

Stimmenrekorder beschädigt, kann nicht mal eben auf die Schnelle ausgewertet werden.

Ich hab volles Verständnis, wenn ALLE Piloten solange streiken würden, bis eine plausible Erklärung abgegeben worden ist.

.

Man muss lange suchen, bis man auf das Detail mit dem 8-minütigen Sinkflug stößt.

Warum?

Wenn es wirklich ein Unglück war, oder ein Unfall, warum wird dieser Fakt verschwiegen?

Jemand mit reinem Gewissen hat nichts zu verbergen und braucht die Wahrheit nicht zu fürchten.

Wer jedoch schon innerhalb von Stunden verbieten will, daß sich die Leute Gedanken machen, der hat ein schlechtes Gewissen.

.

Das bekommt ein Volk, wenn es sich vom Klerus (Pfarrerstochter Merkel und Pfaffe Gauck) beherrschen lässt:

Krieg, Terror, Not, Elend, Angst, Armut, Hunger, Tod

Vielen Dank an die beschissenen CDU-Wähler für den Merkel-Faschismus, den sie über Deutschland gebracht haben.

Sollte ich Recht haben, so klebt neben dem Blut der Ostukrainer nun auch noch das der Germanwings-Passagiere an ihren Händen.

Wenn ich nur einen Wunsch frei hätte, würde ich mir wünschen, daß allen CDU-Wählern ihre Hände abfaulen, damit sie damit keinen Schaden mehr anrichten können.

.

nie wieder cdu

.

LG, killerbee

.

.

Dackel und Deutsche

.

dackel

.

Angenommen, man wollte die Rasse der Dackel vernichten, dürfte dabei aber keinem einzigen Dackel auch nur ein Haar krümmen.

Wie würde man vorgehen?

.

Man muss nur verhindern, daß sie sich untereinander vermehren.

Es reicht dafür zu sorgen, daß sich alle fruchtbaren weiblichen Dackel mit Nicht-Dackeln vermehren.

Bereits in der nächsten Generation gibt es nur noch Halbdackel.

Theoretisch kann nun diese Generation, wenn man sie untereinander kreuzt, wieder einen Dackel hervorbringen, auch wenn die Chance extrem klein ist.

Im Normalfall werden die Nachkommen zweier Halbdackeln aber wieder Halbdackel sein.

.

Um ganz sicher zu gehen, daß es nie wieder Dackel auf dieser Welt gibt, muss ich auch die Halbdackel-Weibchen mit Nicht-Dackeln kreuzen.

Das Ergebnis sind 1/4-Dackel.

Diese untereinander gekreuzt können nicht einmal theoretisch wieder echte Dackel ergeben, sondern maximal Halbdackel.

Das Problem “Dackel” hat sich also bereits nach zwei Generationen erledigt; mit dieser Vorgehensweise habe ich die Dackel als solche für immer ausgerottet, ohne auch nur einem einzigen Dackel etwas getan zu haben.

.

.

Was für Hunderassen gilt, gilt genauso für Menschenrassen/Völker.

Die Erzfeinde der Deutschen sind die Angelsachsen.

Die Angelsachsen sind vollkommen wahnsinnig; ganz besonders die in Amerika.

Da hat sich nämlich der brutalste und kriminellste Abschaum Europas gesammelt und sich über Generationen angereichert.

Es ist also kein Wunder, daß derartige Überlegungen, wie man die Deutschen für immer ausrotten könnte, dort schon lange kursieren.

Im Jahr 1940 formulierte der Harvard-Anthropologe Earnest Hooton einen Plan, dem genau dieselben Gedanken zugrunde liegen, wie bei meinem anfänglichen Dackel-Beispiel.

Hooton empfahl in einem Artikel, einerseits die Geburtenzahl der Deutschen zu reduzieren und

„Während dieser Zeit (der Überwachung und Besetzung) soll ebenfalls die Einwanderung und Ansiedlung nicht deutscher Menschen, insbesondere nichtdeutscher Männer, in die deutschen Staaten gefördert werden.“

Um gößeren Widerstand bei den Deutschen zu vermeiden, schlug Hooton vor, diese Umzüchtung langsam durchzuführen.

.

familie deutschland hooton

.

Was seht ihr auf diesem Bild?

Ich sehe auf diesem Bild den Hooton-Plan in Aktion.

Achtet auch bitte auf den Text, der von der Bundesregierung dort bewusst eingefügt wurde:

MEHR Chancen, MEHR Rechte, MEHR Sicherheit.

Nochmal: dort sitzen Profis, die machen nichts ohne Ziel.

Es ist kein Zufall, daß ausgerechnet bei der Konstellation deutsche Frau-ausländischer Mann die Ansage

MEHR Chancen, MEHR Rechte, MEHR Sicherheit fällt.

Jede deutsche Frau wird intuitiv verstehen, daß es für sie mit mehr “Profit” verbunden ist, sich einen ausländischen Mann zu suchen als einen deutschen.

.

Außerdem spielt die Psychologie eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Was passiert denn in Kriegen?

Die Männer kämpfen, um ihre Frauen und Kinder zu beschützen.

Wenn sie versagen, nimmt sich der Gewinner die Frauen als Beute.

In Deutschland ein derartiges Bild zu veröffentlichen, ist eine absolute Demütigung für jeden deutschen Mann.

Denn es beinhaltet zum einen die Botschaft: “Wir haben euch besiegt und nehmen euch jetzt eure Frauen weg”

Und auch unbewusst versteht jeder deutsche Mann, daß er verloren hat; denn das Verhältnis deutsche Männer : Frauen ist in etwa 1:1.

Bedeutet im Klartext, daß für jede deutsche Frau, die sich einen Ausländer zum Mann nimmt, ein deutscher Mann “leer ausgeht”.

.

Eritrea Flüchtlinge

(Bei diesem Bild hat Earnest Hooton Tränen in den Augen. Sein Plan wird 1:1 umgesetzt, während die auszurottenden Deutschen dümmlich grinsend daneben stehen!)

.

Kehren wir einfach mal Nationalitäten um.

Stellt euch vor, in Südafrika würde zu Zeiten der Apartheid ein derartiges Plakat hängen, das eine schwarze Frau mit einem weißen Mann zeigt.

Was würde passieren?

Die schwarzen Männer würden durchdrehen, weil sie die Demütigung intuitiv verstehen.

“Die Weißen wollen uns unsere Frauen wegnehmen und verhöhnen uns auch noch mit diesem Plakat!”

Oder stellt euch vor, in Indien würde während der englischen Besatzung ein Plakat hängen, das eine indische Frau mit einem Engländer zeigt.

Auch dort würden die indischen Männer die Botschaft des Plakats verstehen.

.

In Deutschland ist es schlimmer als in Indien oder in Afrika, weil hier andere Menschen leben; Deutsche.

Deutsche sind zum einen extrem naiv, können ihre Freunde nicht von ihren Feinden unterscheiden und zeigen zudem keine Loyalität zu ihrem Volk.

Nur in Deutschland ist es möglich, daß die deutsche Bundesregierung ein offizielles Plakat herausbringt, das die Ausrottung des eigenen Volkes propagiert.

So etwas ist in keinem anderen Land möglich!

Was glaubt ihr, wie lange in der Türkei ein Plakat hängen würde, das eine Türkin mit einem Deutschen zeigt und diese Art der Verbindung propagiert?

Keine 24 Stunden.

.

.

Natürlich ist der Hooton-Plan Völkermord.

Aber Politiker denken nicht in diesen Kategorien, sondern sie fragen sich ausschließlich nach dem Nutzen ihrer Maßnahmen.

Nehmen wir also an, ihr hättet knapp einen Krieg gegen ein starkes Volk gewonnen und würdet nun dafür sorgen wollen, daß dieses Volk nie wieder eine Gefahr darstellt.

Was würdet ihr tun?

.

1) Ich würde dafür sorgen, daß alle deutschen Frauen sich vorzugsweise mit nichtdeutschen Männern vermehren.

Das bedeutet, ich würde eine hemmungslose Siedlungspolitik betreiben, bei der vor allem viele junge Männer angesiedelt werden.

.

lampedusa

.

2) Ich würde dafür sorgen, daß insbesondere gebildete Deutsche sich nicht mehr vermehren können.

Dauerpraktika, 2-Jahresverträge, etc.

.

3) Ich brauche die Kontrolle über die Geldmenge und die Geldströme des Volkes. Wenn ich die habe, ist der Rest ein Kinderspiel!

Es ist dann nämlich völlig egal, wieviel Fleisch, Obst, Gemüse, Getreide, Häuser, Ärzte, etc. dieses Volk produziert.

Wenn ich den Leuten das Geld wegnehme, können sie die hergestellten Waren nicht kaufen.

Die Leute verhungern, obwohl die Lebensmittel in abgeschlossenen Containern verfaulen.

Andererseits stelle ich für die Siedlungspolitik unbegrenzte Mittel zur Verfügung.

.

4) Ich würde alle wichtigen Sektoren (Gesundheit, Infrastruktur, Wasser, Energie) privatisieren.

Zu diesem Zweck hilft mir die Kontrolle über das Geldsystem, denn indem ich dem Volk das Geld gegen Zinsen zur Verfügung stelle, steigt die Verschuldung stetig.

Mit dieser Verschuldung kann ich dem Volk einreden, es habe “über seine Verhältnisse” gelebt und ihm nun schrittweise sein Eigentum rauben.

.

rothschild

(Wer die Geldmenge eines Volkes kontrolliert, kontrolliert das Volk)

.

.

Wenn ihr die Augen aufmacht, seht ihr, daß im Moment exakt das passiert, was ein Feind tun würde, um das deutsche Volk zu vernichten.

Wichtig ist dabei, daß man es nicht selber tut, sondern sich einheimischer Verräter bedient, die man mit ein paar Brotkrumen abspeist.

Das auszurottende Volk traut den eigenen Leuten einen derart großen Verrat nicht zu und ist ihm daher wehrlos ausgeliefert.

Hinzu kommt, daß Deutsche für ihre Obrigkeitshörigkeit bekannt sind.

Am besten für den Verrat eignen sich in Deutschland daher die Adeligen, denn die hatten nie eine große Loyalität zu ihrem eigenen Volk, andererseits ordnet sich das Volk ihnen instinktiv unter.

Wenn ich den besten Verräter am Reißbrett entwerfen könnte, würde er folgende Eigenschaften aufweisen:

1) weiblich (Vertrauensbonus)

2) Ärztin (noch mehr Vertrauensbonus)

3) adelig (Autorität)

4) vielfache Mutter (“Die würde doch nie schlechte Politik machen, die hat ja selber Kinder”)

.

Münchner Sicherheitskonferenz

.

Na, habt ihr sie erkannt?

Glaubt ihr, es ist Zufall, daß ausgerechnet Ursula von der Leyen die Kriegsministerin von Deutschland ist?

.

Wirklich, es ist so einfach.

Das Bild, die Agenda der Abläufe, ist sonnenklar.

Es passiert genau das, was jeder machen würde, um ein gegnerisches Volk auszurotten.

Und das schlimme ist, daß viele Deutsche immer noch nicht erkennen können/wollen, was hier passiert.

Sie verstehen nicht, daß die deutschen Politiker die Komplizen der Angelsachsen dabei sind, das deutsche Volk auszurotten.

Sie verstehen es sogar dann nicht, wenn die Politiker es ihnen mitten ins Gesicht sagen:

“Wir [CDU/CSU/SPD/AfD/Grüne/Linke] lehnen es entschieden ab, den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes zu garantieren”

Bedeutet umgekehrt formuliert: “Wir begrüßen es sehr, den Volkstod voranzutreiben”

Das ist doch nicht so schwer, oder?

.

.

Aber anscheinend verstehen die Deutschen ihre eigene Sprache nicht; anders ist nicht zu erklären, warum Parteien, die offen ihre Ausrottungsabsichten gegenüber dem eigenen Volk aussprechen, von über 95% der Wähler gewählt werden.

Sind die Politiker also wirklich Völkermörder oder leisten sie den Deutschen nur Beihilfe zum Volksselbstmord?

Das erste ist strafbar, das zweite nicht.

Und es kann nun wirklich keiner behaupten, er habe nicht wissen können, was die Agenda der deutschen Politiker ist!

Die sagen es euch doch mitten in die Fresse, was sie vorhaben; was können sie dafür, daß die Deutschen zu blöd sind, ihnen zu glauben?

.

DIGITAL CAMERA

.

LG, killerbee

.

.

.

RNPS IMAGES OF THE YEAR 2009 MEA

.

Juden bezeichnen alle Nichtjuden als “Gojim”, was übersetzt “Vieh” bedeutet.

Wenn ein Jude sagt, jemand habe einen “gojischen Kopp”, dann bedeutet das übersetzt, daß die Person dumm ist.

Die Aussage, jemand habe einen “jiddischen Kopp”, bedeutet, derjenige sei schlau.

Schreibt wikipedia.

.

Um die unterschiedliche Denkweise von Juden und Nichtjuden zu verstehen, diese Anekdote:

.

Ein Nichtjude wollte mehr über die Art wissen, wie Juden denken, und so bat er einen Rabbi, es ihm zu erklären.

Der Rabbi wehrte zunächst ab, aber weil der Nichtjude nicht locker ließ, willigte er schließlich doch ein.

“Gut, ich erzähle Dir eine Geschichte:

Zwei Männer klettern einen Schornstein hinab.

Der eine hat danach ein ganz dreckiges Gesicht, der andere ist völlig sauber.

Welcher von beiden wird sich waschen?”

Der Nichtjude überlegte und sagte:

“Natürlich der mit dem dreckigen Gesicht.”

Darauf erwiderte der Rabbi:

“Nein, der mit dem sauberen Gesicht.

Denn der mit dem dreckigen Gesicht sieht den mit dem sauberen und denkt darum, er sei auch sauber.

Der mit dem sauberen Gesicht jedoch sieht den mit dem dreckigen und wird sich waschen.”

.

Der Nichtjude sagte: “Ja, Du hast Recht! Endlich verstehe ich, wie Juden denken. Vielen Dank Rabbi!”

und lief fröhlich davon.

Daraufhin sagte der Rabbi zu einem anderen Juden:

“Gar nichts hat dieser Narr verstanden.

Wie können zwei Männer denselben Schornstein hinabklettern und nur einer von beiden wird dreckig?”

.

.

Übersetzt bedeutet diese Geschichte, daß die Juden den Blick fürs Wesentliche haben, während sich die Nichtjuden in Kleinigkeiten, in hunderten Details verlieren und so leicht manipuliert werden können.

Ein paar Beispiele, um diesen Unterschied zu verdeutlichen.

1) Soll sich der Staat von Bank A oder von Bank B Geld leihen?

Nichtjude: Das kommt auf den Zinssatz der jeweiligen Bank an.

Jude: Wir leihen uns kein Geld, wir drucken unser eigenes.

.

2) Wollt ihr eher russische oder amerikanische Interessen vertreten?

Nichtjude: Je nachdem, wer stärker ist.

Jude: Wir vertreten unsere eigenen Interessen.

.

3) Soll in Deutschland Partei X oder Partei Y den Kanzler stellen?

Nichtjude: Das kommt auf das Parteiprogramm an.

Jude: Derjenige soll Kanzler werden, den wir am besten kontrollieren können. Welcher Partei er angehört, ist unwichtig.

.

4) Soll die Aufnahme der Flüchtlinge vom Bund oder von den Ländern finanziert werden?

Nichtjude: Am besten von beiden.

Jude: Wir nehmen keine Flüchtlinge auf.

.

Etc.; ich bin sicher, ihr habt das Prinzip verstanden.

Die Deutschen lassen sich die ganze Zeit mit unwichtigem Tand ablenken und verlieren so aus den Augen, daß das eigentliche Problem ganz woanders ist.

Und solange dieses eigentliche Problem nicht gelöst wird, ist die Beschäftigung mit allem anderen völlig unwichtig.

Wenn die Titanic untergeht, versucht ein Jude sofort und mit allen Mitteln, einen Platz im Rettungsboot zu bekommen.

Ein Nichtjude in derselben Situation packt seinen Koffer, macht sein Zimmer sauber, schließt sein Zimmer ab, putzt die Türklinken, stellt sich brav an, wartet auf Erlaubnisse und säuft am Ende ab, weil natürlich alle Plätze in den Booten belegt sind, bis er fertig ist.

.

.

Was hat nun fatalists NSU-Aufklärungsblog damit zu tun?

Er zeigt absolut beispielhaft auf, wie der Goj, also der Nichtjude, denkt.

Was ist denn das wichtige beim NSU?

Ganz einfach:

Die CDU-Regierung hat im Umfeld der beiden toten Uwes Beweismittel für Verbrechen platzieren lassen (Ceska, Polizeiwaffen, “Bekenner-DVD”, etc.), um ihnen Verbrechen in die Schuhe zu schieben und eine “rechtsextreme Terrorgruppe” herbeizufabulieren, die es so niemals gegeben hat.

.

Das ist das wichtige.

Ein Satz.

Als allererstes muss es darum gehen, diesen Satz in der Bevölkerung zu verbreiten.

Erst dann macht es Sinn, sich mit dem Kleinscheiß zu beschäftigen.

Solange das Volk denkt, daß es sich bei den beiden Uwes um Verbrecher handelte, die Ausländer ermordeten, haben sie auch kein Interesse daran, sich mit allem weiteren zu befassen.

Wen juckt schon, wie zwei Nazis ums Leben gekommen sind?

Mord oder Selbstmord… egal!

.

Ein weiteres Problem besteht darin, daß die gesamten Strukturen in der BRD hierarchisch aufgebaut sind und es keine Alternative gibt.

Wenn man also ein Problem hat und der Staatsanwalt sagt: “Wir ermitteln nicht”, dann gibt es für den Bürger absolut keine Möglichkeit, doch noch eine Ermittlung zu veranlassen.

Man hat es in der BRD also mit Strukturen zu tun, die völlig dem Einfluss des Volkes entzogen sind und die sich “selber kontrollieren”.

Sowas nennt man gemeinhin “Faschismus”, “Tyrannei” oder einen “feudalen Willkürstaat”.

“Ihr müsst machen, was wir wollen und wir machen, was wir wollen”.

Das ist in etwa die Formel, die die Machtverhältnisse in der BRD beschreibt.

.

Solange es in der BRD so aussieht, ist es Unfug, den formalen Weg zu gehen.

Selbst wenn zum Thema NSU oder zu irgendeinem Thema jeden Tag ein “Politischer Untersuchungssausschuß” gebildet wird, steht das Ergebnis schon lange fest.

Als Fabel kann man sagen, daß wir in einem Hühnerstall leben, der von Füchsen geleitet wird und jedes Mal, wenn ein Huhn von einem Fuchs gerissen wird, können sich die Hühner bei den Füchsen beschweren.

Die Füchse tagen dann und kommen einstimmig zu dem Ergebnis, daß alles seine Richtigkeit hat.

.

.

Ich will hier nicht die Arbeit von fatalist und seinen fleißigen Helfern madig machen.

Sie leisten hervorragende Arbeit für einen ZWEITEN Schritt.

Aber bevor der zweite Schritt gegangen werden kann, muss man den ersten Schritt gehen.

ERST muss das Volk verstehen, daß es von der CDU mit dem NSU mächtig verarscht wurde.

DANACH kann man sich um die Details kümmern und das auch erst dann, wenn überhaupt die Möglichkeit besteht, daß Leute für ihre Taten bestraft und zur Rechenschaft gezogen werden.

Wenn es sowieso keine Konsequenzen gibt, wozu die ganze Mühe?

.

Aktuell geht es bei fatalist um den Mord an Florian Heilig.

Er wurde mit Drogen abgefüllt und dann bei lebendigem Leibe in seinem Auto verbrannt.

Das ist Fakt.

Alles andere, was irgendwelche korrupten Polizisten oder Gerichtsmediziner labern, ist gelogen; die können nämlich nur noch lügen.

Das wichtige ist, daß man in dem CDU-verseuchten beschissenen Baden-Württemberg mal ein paar Polizeidienststellen schließt und die Drecksschweine bei der Polizei enttarnt, die den Mörder von Florian Heilig decken; der läuft nämlich noch immer frei herum.

Alles andere ist sekundär.

Da davon jedoch nicht auszugehen ist, muss es die Hauptaufgabe jedes Deutschen sein, die CDU zu entmachten.

Erst wenn das passiert ist, erst wenn man überhaupt die Voraussetzungen für einen Rechtsstaat geschaffen hat, kann man weitersehen.

.

Fazit:

Details sind schön und gut.

Aber erst muss das Fundament stehen.

Erst baut man ein Haus, danach tapeziert man die Wände.

Wer erst tapezieren und anschließend das Haus bauen will, kann nur versagen.

Wir sollten lernen, wie Juden zu denken, statt uns von unseren Feinden ständig veralbern zu lassen!

.

LG, killerbee

.

.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 304 Followern an