Shithole-People -> Shithole-Country


.

.

Das christlich-faschistische Merkelregime hat aus Deutschland genau dasjenige Land gemacht, das die Mehrheit der Deutschen will.

Darum  habe ich extra in der Überschrift den Begriff „Shithole-People“ verwendet, denn wenn man nur sagt, Deutschland sei zu einem 4. Welt Shithole verkommen, dann ist das unpräzise.

Fakt ist, daß das Land Deutschland am allerwenigsten dafür kann, wie es aussieht.

Ich finde Deutschland sogar ein sehr schönes Land, mit seinen Flüssen, Seen, seinen vielfältigen Landschaften.

Das Land hat sich nicht verändert, es sind die darin lebenden Menschen, die aufgrund ihrer Handlungen/Unterlassungen/Werte das Land verändert haben.

Deutschland ist also das unschuldige Opfer des deutschen Volkes, von daher ist es nachgerade eine Unverschämtheit, das Land zu beleidigen.

Es ist das deutsche Volk, das beleidigt werden muss und das diese Beleidigungen auch verdient.

.

Denn niemand anders als Deutsche haben dieses Land zu dem gemacht, was es jetzt ist.

Klar, wenn man ein gehirnamputierter scheiß Konservativer ist, dann sieht man nur den ausländischen Messerstecher und ruft mit Schnappatmung „Islam! Islam!“

Aber wer nur einen Schritt weiter zurücktritt, der erkennt sofort, daß es Deutsche sind, die genau diesen Zustand hier gefordert haben und von ihm profitieren.

.

.

Besonders entlarvend ist immer, wann jemand spricht und wann jemand schweigt, denn Schweigen bedeutet Zustimmung.

Ihr erinnert euch sicherlich noch an den Mord in Chemnitz, woraufhin Steinmeier, alle Parteien, Gewerkschaften und natürlich auch die Wirtschaftsverbände ganz empört waren, weil die Menschen verängstigt Schutz forderten.

Das heißt also: wenn der Arbeiter keine Lust hat, irgendwo im Vorbeigehen erstochen zu werden, kommt die Wirtschaft und sagt:

„Du, Du, Du! So geht das aber nicht, du kleiner Drecksack! Einfach von uns zu fordern, daß man dich nicht abstechen darf, ist eine Unverschämtheit! Was das wieder kostet!“

.

Andererseits, nach diesem „Messer-Wochenende“, wo sind da die Wirtschaftsverbände?

Wo sind da die Gewerkschaften?

Wo sind da die Ministerpräsidenten und Innenminister?

Wo ist da der Bundespräsident?

Wo sind da die Parteien?

.

Schweigen bedeutet Zustimmung.

Jeder Mensch mit Hirn für 5 Cent kann nicht mehr leugnen, was hier passiert:

.

Das ist der Grund, warum sich kein deutscher Verantwortlicher zu einer Stellungnahme bezüglich der Kriminalität herablässt, denn sie ist gewünscht.

Das ist der Grund, warum man die Kriminalität nicht unterbindet, denn sie ist gewünscht.

Das ist der Grund, warum keine abschreckenden Strafen verhängt werden, denn Kriminalität und Nachahmungstäter sind gewünscht.

.

Hätte ein normaler Mensch wie ihr oder ich das Sagen, dann gäbe es klipp und klar eine Ansage:

Wer jemand anderen mit einem Messer verletzt/tötet, sitzt lebenslänglich.

Und lebenslänglich heißt: bis er irgendwann im Knast an Altersschwäche stirbt.

Egal ob er 10 Jahre, 18 Jahre, 28 oder 88 Jahre alt ist.

Und jeder, der bei einer Kontrolle mit einem Messer erwischt wird, bekommt einen Monat Knast, im Wiederholungsfall 2 Monate.

.

So einfach.

Urteile können binnen einer Woche gesprochen werden.

Dann Berichterstattung über ein bis zwei Urteile im Fernsehen und der Drops ist gelutscht.

Nach zwei Monaten wird es keine Messermorde mehr geben!

.

Aber genau das passiert nicht.

Verfahren werden jahrelang in die Länge gezogen, es wird revidiert, Einspruch eingelegt, Zeugen werden bedroht, ändern ihre Geschichte, man muss das Alter genau feststellen, Bla Bla Bla.

Hier wird also alles, was abschreckend wirken könnte, verhindert,

während andererseits indirekt kommuniziert wird, daß Täter ruhig weitermachen können und nichts zu befürchten haben.

Und die einzige Erklärung dafür ist eben die, daß genau diese Kriminalität gewollt ist, weil ein verängstigtes Volk leichter zu manipulieren ist.

.

Aber wie gesagt: das Problem ist nicht das Land Deutschland.

Das Problem ist das deutsche Volk.

Die Elite ist bösartig und extrem intelligent.

Das Volk ist mehrheitlich dämlich und hat keinerlei Werte mehr außer „Arbeit“.

Na, was soll denn anderes dabei rauskommen als ein Shithole?

Shithole-People erzeugen nun mal ein Shithole-Country.

Ein Volk, das keinen Wert auf Gerechtigkeit legt, lebt halt in einem Land, in dem es keine Gerechtigkeit gibt.

Ein Volk, das keinen Wert auf Mitsprache legt, lebt halt in einem Land, in dem es nicht gefragt wird.

Ein Volk, das zu doof ist, Wahrheit von Lügen zu unterscheiden, sollte sich nicht beschweren, wenn es dauernd angelogen wird.

Ein Volk, das sich Dämonen als Führer wählt, braucht sich nicht beschweren, wenn es zum Teufel geht.

.

LG, killerbee

.

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Vladimir Putin / Russland


.

.

.

Und aktuell:

.

Bildergebnis für putin bin salman gif

.

.

Immer wieder muss ich an diese eine Aussage denken:

Das Gehirn des Monsters, das versucht die Menschheit zu versklaven, ist zionistisch, sein Herz sind die Nachfahren der Kreuzritter Europas.

Sein rechter Arm sind die USA, der linke ist Russland.

.

Man könnte es also mit einem globalen „Good Cop-Bad Cop“-Spiel zu tun haben, wobei sich einfach seit dem Ende des kalten Krieges die Positionen vertauscht haben.

Sehen wir z.B. Syrien aus einer höheren Perspektive, so war es bis zu Beginn des Krieges relativ eigenständig.

Dann griffen die USA/Israel/die EU mit ihren IS-Terroristen an („Bad Cop“) und Russland spielte den „Good Cop“, der nun den Syrern dabei half, die IS-Terroristen zu bekämpfen.

Dabei achtet Russland peinlich genau darauf, daß seinen wahren Verbündeten, also USA und Israel, nichts passiert.

Was ist das Ende vom Lied?

Das einst souveräne Syrien ist nun aufgeteilt in verschiedene Einflussbereiche: russische, US-amerikanische, israelische, türkische (und vielleicht noch andere).

.

Kommen wir wieder zurück zu der These, daß Russland und die USA zwei Arme desselben Monsters sind, so hat es ganz Syrien erobert.

Letztlich ist es ihm egal, ob es Syrien mit seinem rechten Arm, seinem linken Arm oder mit beiden Armen kontrolliert.

.

Ich halte es darum für grundlegend falsch, irgendwelche Hoffnungen auf die USA oder Russland zu setzen.

Abgesehen davon sind die schlimmsten Probleme in Deutschland eh hausgemachter Natur und wenn das deutsche Volk seinen Rassismus ablegen und mal die Augen aufmachen würde, würde es auch seinen wahren Feind im Inneren erkennen.

Weder Putin noch Trump noch sonstwer hat irgendwen dazu gezwungen, diese Politik in Deutschland zu machen.

Und würde Deutschland wieder etwas mehr Politik für das eigene Volk machen, hätten weder Putin noch Trump noch sonstwer irgendwas dagegen.

Oder glaubt hier jemand ernstlich, daß Putin oder Trump oder Xi Deutschland bekämpfen würden, weil ausländische Kriminelle abschreckend bestraft werden, statt immer wieder freigelassen zu werden?

.

Die „alternativen“ Medien sind voll mit Regierungstrollen, die immer behaupten, irgendwer würde die Politiker dazu zwingen, so zu handeln und sie hätten gar keine andere Wahl, weil sonst wieder Krieg gegen Deutschland geführt würde.

Das sind Lügen.

Wer soll denn Krieg führen?

Und weswegen?

Weil „Flüchtlinge“ keine Einfamilienhäuser mehr gebaut bekommen?

.

Wenn ihr mal die Augen aufmacht, dann erkennt ihr, daß alles Böse innerhalb der EU aus Deutschland kommt.

Wer hat denn am lautesten geschrieen, als die Balkan-Route zugemacht wurde?

Deutschland.

Wer schreit denn am lautesten nach Fachkräften?

Deutschland.

Wer betreibt denn die ganzen Schlepperboote im Mittelmeer?

Deutschland.

.

Darum ist das für mich alles Karma.

Aber wie bescheuert und verblendet ist ein Volk, dessen Elite in aller Öffentlichkeit Krieg führt, das aber immer wieder angelaufen kommt und diese Verbrecher entschuldigt, sie sogar zu Opfern macht, die von irgendwem dazu gezwungen würden?

Deutschland wird nicht gezwungen, Deutschland zwingt.

Das deutsche Volk ist kein Opfer, sondern Täter.

Es leidet zwar unter bestimmten Umständen, hat diese aber selber zu verantworten.

.

 

(Wer sich Dämonen als Führer wählt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er zum Teufel geht)

.

LG, killerbee

.

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 6 Kommentare

Frankreich: Gesundheitsbehörde schlägt Alarm – Zahl der Pestizid-Babys explodiert!


Freija's Thing

von Jan Walter

Robert Poujade, Ministerpräsident der Umwelt (1971-1974), fand bereits im Jahr 1975 erschütternde Worte und bezeichnete sein Departement als Ministerium der Unmöglichkeit. Frustriert verwies er auf

„die Kapazität der Blockade und die Kraft der Trägheit der traditionellen Verwaltungen“.

Mehr als vierzig Jahre später sind die Worte zwar anders, aber die Vorwürfe sind gleich geblieben, als Nicolas Hulot, Minister für ökologische Transformation und Solidarität, am 28. August 2018 mit seinem Rücktritt für haushohe Wellen sorgte.


„Ich weiß, dass ich nicht erfolgreich sein werde. (…) Ich habe ein wenig Einfluss, ich habe keine Macht „, bedauerte er, „die Anwesenheit von Lobbys in den Machtkreisen“. „Es ist ein Problem der Demokratie. Wer hat die Macht, wer regiert“, fragte er sich zu Recht.

Das Timing war perfekt, denn nur kurze Zeit nach seinem Abgang platzte die nächste Bombe. Das Register für Missbildungen der Region Rhône-Alpes schlug am 6. September Alarm.

(dt. Warnung…

Ursprünglichen Post anzeigen 860 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Uncategorized | 4 Kommentare

Die Trickser bei der Bild


.

.

Eines muss man der Bild lassen: das sind wirklich die Besten der Besten.

Und das meine ich nicht einmal ironisch, sondern im Ernst: dort sitzen mit Sicherheit die besten Psychologen, die man für Geld kaufen kann und überlegen sich täglich, wie sie ihren Zombies mit der 2-Sekunden-Aufmerksamkeitsspanne trotzdem die nötigen transatlantischen Slogans einhämmern können.

Nur wirklich gute Lügner/Propagandisten bringen es fertig, mit so wenigen Worten trotzdem die gewünschte Reaktion beim Zielpublikum hervorzurufen.

Hier das perfekte Beispiel:

Nord-Stream 2 ist, soweit ich informiert bin, eine Gasleitung, durch die Deutschland relativ günstig mit russischem Gas versorgt werden kann.

Das passt den USA nicht, die ihre eigenen Energieträger (verflüssigtes Fracking-Gas) zu höheren Preisen an die Europäer verkaufen wollen.

Die Bild als NATO-Postille hat also die Aufgabe, die Leserschaft langsam darauf einzustimmen, daß der Bezug von günstigem, russischen Gas schlecht und der Kauf von teurerem, amerkanischen Gas gut sei.

Und, wie lösen sie das?

So:

.

Wirklich, ausgemachte Füchse.

Einfach die objektive Bezeichnung „Nord-Stream 2“ in Putin-Pipeline geändert und schon werden die gewünschten Verkettungen im Gehirn der Bild-Leser aktiviert.

Putin ist ja bekanntlich böse, der hilft dem Fassbomben-werfenden Assad, hat eine große Villa und ist gegen Schwule.

Sobald also Gas durch die Putin-Pipeline geleitet wurde, wird es genau so böse wie Putin selbst.

Wenn man also russisches Gas kauft, hat man quasi das Blut syrischer Babies, russischer Schwuler und sonstiger Oppositioneller an seinen Händen kleben, die Putin in seinen Folterkellern quält.

Ne, dann doch lieber das saubere, demokratische Gas aus den USA, auch wenn es ein bisschen teurer ist, gell?

Man hat dann einfach ein besseres Gewissen!

(Er kann zufrieden mit seinen Komplizen beim Springer-Verlag sein)

.

LG, killerbee

.

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 26 Kommentare

Die Position der AfD zur Lage in Venezuela?


.

.

.

Entweder ihr schmeißt diesen Typen aus eurer Partei, oder das war es!

Bis jetzt hatte ich die AfD noch für das kleinere Übel gehalten und Mitleid gehabt mit denjenigen, die Opfer der christlich-faschistischen Schlägertruppen (Antifa) geworden sind, zum Beispiel Herr Magnitz.

Aber wenn die AfD nicht aufhört, Lügen über Venezuela zu verbreiten und den völkerrechtswidrigen Kurs der imperialistischen USA zu unterstützen,

werde ich in Zukunft für jeden mit dem Kantholz verprügelten AfD-Politiker eine Lokalrunde schmeißen, weil es offensichtlich die Richtigen getroffen hat.

Mit solchen Verbrechern in ihren Reihen ist die AfD keine Alternative zum herrschenden Faschismus, sondern bloß eine Spielart.

Und wenn dieser Prof. Dr. Lothar Maier repräsentativ für die herrschende Meinung der AfD ist, haben die Antifanten sogar aus Versehen völlig Recht damit, die AfD und ihre Wähler als Faschisten zu bezeichnen.

Und dann kann es meinetwegen heißen: Knüppel frei!

Ob es einen von der CSU, der CDU, der SPD, den Grünen oder einen von der AfD trifft, ist mir dann egal.

Vertreten ja offensichtlich alle dieselbe Meinung in Bezug auf Venezuela oder das Völkerrecht allgemein;

kann man also alle in einen Sack stecken, mit dem Kantholz dreinschlagen und hat trotzdem immer den Richtigen erwischt!

Wird mir ein innerer Reichsparteitag sein; wo ich bis jetzt immer dachte:

„Die armen AfD-Leute sind dem Terror des Merkelregimes schutzlos ausgesetzt“, und Mitleid mit ihnen hatte,

werde ich in Zukunft auf jedes abgefackelte Auto, auf jeden verprügelten AfD-Plakatekleber und auf jeden Anschlag gegen sie anstoßen.

.

Es sei denn, die AfD distanziert sich augenblicklich von Prof. Dr. Lothar Maier, bringt eine Richtigstellung der Tatsachen und schmeißt ihn stante pede aus der Partei!

.

LG, killerbee

.

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 26 Kommentare

Die Prioritäten der AfD


.

(Screenshot von PI)

.

Das also ist die Mission der AfD?

In einem Land, in dem deutsche Christen gerade dabei sind, mit ausländischen Kriminellen Krieg gegen das eigene Volk zu führen, ist das die größte Sorge der AfD-Politiker?

Was unterscheidet die AfD dann von den restlichen Parteien?

Und wie die Lesbe Weidel sich an Broder klammert, um zu beweisen, wie philosemitisch sie ist… ekelhaft.

Mut,

Ehre,

Wahrheit und

Gerechtigkeit.

Das sind die Werte, die ein Volk braucht, die das Leben in einem Staat lebenswert machen.

Die AfD scheint sich offensichtlich darauf beschränken zu wollen, mit den etablierten Parteien in einen Wettstreit darum zu treten, wer den Juden noch tiefer in den Arsch kriechen kann.

Jede Debatte, jede politische Rede in dieser Irrenanstalt, die von einem Politiker gehalten wird, kann man so zusammenfassen:

Juden. Juden, Juden, Juden… Juden.

Aber auch: Juden. Jüdisches Leben. Juden.

Nie wieder!

Antisemitismus. Juden, Juden.

Juden.

Juden, Juden, Juden.

Juden.

Schutz von jüdischem Leben.

Juden.

Juden, Juden, Juden.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

.

Wer wissen will, wie so etwas in echt klingt, kann sich dieses Video von Donald Trump anschauen. Man muss dazu Trump lediglich durch eine Visage eines deutschen Politikers (z.B. Seehofer, Gauland, Maas, Merkel, McLeyen, Weidel, etc.) ersetzen und „China“ durch „Juden“.

.

LG, killerbee

.

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 35 Kommentare

Relationen


.

.

Einige Eckdaten zu dieser Brücke, zitiert aus dem zugehörigen Artikel:

Nach 28 Jahren Verhandlungen begann der Bau der grenzüberschreitenden Brücke offiziell im Jahr 2016.

Die neue Brücke und die zu diesem Projekt dazugehörige Infrastruktur werden mehr als 300 Millionen US-Dollar kosten und 19,9 Kilometer an Straßen umfassen. […]

Die Länge der Haupthängebrücke wird rund 1.300 Meter und die Breite 14,5 Meter betragen.

.

Also grob zusammengefasst bauen Russland und China innerhalb von ca. 3 Jahren eine 19,9 km lange Brücke zwischen ihren Ländern und geben dafür 300 Mio US-Dollar aus.

Und nun vergleichen wir das mit der Situation in Deutschland; mein Lieblingsprojekt ist dieses:

Der Boulevard wird zwischen Otto-Braun-Straße und Strausberger Platz neu aufgeteilt und komplett umgebaut. Ein 13,2-Mio.-Projekt.

Viele Autofahrer sehen ab Montag rot, damit Radler in zwei Jahren grün sehen. Denn: Grün ist die Farbe der neuen, vier Meter breiten Radwege entlang der Karl-Marx-Allee (Mitte).

Berlin radelt in die Breite!

Die XXL-Baustelle (800m lang) wird das Paradebeispiel der neuen rot-rot-grünen Verkehrspolitik: Radfahren wird sicherer! Denn es können nicht nur gefahrlos zwei Räder nebeneinander fahren, es gibt auch noch einen weiß schraffierten Sicherheitsstreifen zwischen Radlern und Autofahrern.

.

Russland und China bauen also innerhalb von 3 Jahren für 300 Mio Dollar eine Brücke über den Amur, die anschließend sowohl mit Autos/LKW und der Eisenbahn befahrbar ist, die die bisherigen Routen zwischen den beiden Ländern um 3.500 km verkürzt und den Frachtumschlag verzehnfacht.

Berlin baut innerhalb von 2 Jahren für 13,2 Mio Euro 800 Meter Radweg, dessen besonderes Merkmal ein weiß schraffierter Sicherheitsstreifen zwischen Radlern und Autofahrern ist.

.

Man muss wirklich lachen über all die Idioten, die immer noch verächtlich auf China herabschauen („Die können nur kopieren!“), Deutschland für ein tolles Land halten und die Deutschen für ein herausragendes Volk von „Dichtern und Denkern“.

Tatsache ist, daß in Deutschland der Kapitalismus herrscht und weil die Deutschen gut darin sind, ein bestimmtes System zu perfektionieren, haben sie eben auch den zur Blüte gebracht.

Was aber ist Kapitalismus, wovon lebt dieser?

Kapitalismus lebt von der Verhinderung des Fortschritts, von der Erschaffung, Perpetuierung und Verschlimmerung von Problemen.

Denn Geld fließt nur dorthin, wo Probleme bestehen.

Daraus folgt logisch, daß man nur dann Geld verdient, wenn man ein Problem erschafft und möglichst lange an dessen Behandlung herumdoktoren kann.

In dem Moment, in dem man das Problem endgültig und zufriedenstellend gelöst hat, versiegt auch der Verdienst.

.

Der jetzige Zustand Deutschlands ist also nicht „einfach so“ entstanden, sondern ist eine Folge dieser Denkweise.

Überall entstehen Probleme, die es eigentlich gar nicht geben müsste, weil nur die Existenz dieser Probleme Geld für deren Bekämpfung mit sich bringt; man denke an diesen ganzen „Gender“-Quatsch oder „das Klima“.

Auch die „Integrationsprobleme“, „Terror“ und „Intensivtäter“ sind eine völlig logische Folge von kapitalistischen Systemen, denn der Staat und seine Organe (Polizei/Justiz) müssen ja ständig ihre Nützlichkeit unter Beweis stellen und ihre Existenz durch die Bekämpfung von Problemen rechtfertigen, die sie selber z.B. durch V-Leute oder Provokateure erschaffen.

.

(Ist zwar ein Cartoon, bildet aber dennoch zu 100% die Wirklichkeit ab)

.

Das heißt, daß der Idealzustand im Kapitalismus eine ewige Baustelle ist, weil nur eine ewige Baustelle stetige Einnahmen für die Beteiligten beinhaltet.

Hingegen in sozialistischen Ländern, in denen das Volkswohl die oberste Priorität darstellt, ist es genau umgekehrt: man will dort keine Probleme neu erschaffen, man will vorhandene Probleme nachhaltig lösen, man will keine vorhandenen Probleme verschlimmern.

.

Natürlich könnten auch die Deutschen binnen 3 Jahren eine Brücke über den Amur bauen, in derselben Qualität wie China und Russland.

Nur: warum sollten sie?

Ist es im kapitalistischen System nicht im Endeffekt viel besser, man baut in 2 Jahren für 13,2 Mio Euro einen 800 Meter langen Radweg?

.

.

Kapitalismus in seiner jetzigen Form funktioniert nicht für Völker/Staaten.

Er funktioniert nur für kleine Gruppen, die davon profitieren, ständig Probleme zwischen den Völkern zu schaffen.

Seine Natur ist die Krise und der Krieg, denn Zerstörung bedeutet Wiederaufbau und Wiederaufbau bedeutet Umsatz.

Völker und Staaten hingegen lassen sich logischerweise nur sozialistisch führen, also indem man in alle Betrachtungen die übergeordnete Maxime „was nutzt dem Volkswohl am meisten?“ einfließen lässt.

Übrigens sind Sozialismus und Kommunismus längst nicht dasselbe; Kommunismus ist nichts weiter als eine Spielart des Kapitalismus, bei dem lediglich die Ausbeuter gewechselt haben:

.

Die DDR war nicht sozialistisch, sie war kommunistisch, aber dennoch faschistisch, weil auch in ihr die entrechtete Mehrheit für eine privilegierte Minderheit arbeiten musste.

Lediglich der (National-)Sozialismus stellt die wahre Alternative zu ausbeuterischen Systemen dar und nun versteht man auch, warum diese Ideologie im zweiten Weltkrieg sowohl von den kapitalistischen USA, als auch von der kommunistischen UdSSR bekämpft wurde.

Weil im Grunde die USA und die UdSSR beide dasselbe System hatten.

Nur Deutschland hatte in den Jahren 1933-1945 als einziges Land weltweit ein System, in dem nicht das Wohl einer „Elite“, sondern das Wohl des Volkes, des Arbeiters, im Mittelpunkt des Staates stand:

.

Und das konnte von den bösen Menschen nicht zugelassen werden.

Ein Staat, in dem Gemeinnutz vor Eigennutz geht, ist der wahre Gegenpol zu allen kommunistischen und auch kapitalistischen Systemen, in denen immer der Nutzen einer kleinen Elite über alles gestellt wird.

.

Geht man zurück auf die „Projektebene“ und vergleicht den Kapitalismus mit dem Sozialismus, so kann man als dessen beispielhafteste Ausprägungen sehen:

Sozialismus: der Bau der Reichsautobahnen ab 1935, KLICK

Kapitalismus: der Berliner Flughafen. Eine ewige Baustelle, bei der die beteiligten Firmen mit minimalem Aufwand maximalen Profit generieren und keinerlei Interesse daran haben, das eigentliche Projekt jemals fertigzustellen.

.

Übrigens, auch das ist eine Folge des Kapitalismus:

.

Gesprüht wird nicht, weil es dem Volkswohl nutzt.

Gesprüht wird, weil dadurch eine kleine Gruppe von reichen Leuten noch reicher zu werden hofft.

.

LG, killerbee

.

.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 27 Kommentare