Feeds:
Beiträge
Kommentare

Kann ich zu 99% unterschreiben.

Bitte unbedingt den Artikel GANZ lesen.

Den Anfang kann man überfliegen, die wichtigsten Aussagen kommen im Mittelteil!

Tagebuch eines Deutschen

Achtung-Manipulaton.jpg

Die Suggestion ist ist eines meiner Lieblingsthemen, weil sie eine der wichtigsten Waffen der Manipulation ist.

Was genau versteht man eigentlich unter „Suggestion„:

Der Begriff Suggestion bezeichnet die manipulative Beeinflussung einer Vorstellung oder Empfindung mit der Folge, dass die Manipulation nicht wahrgenommen wird oder zumindest zeitweise für das Bewusstsein nicht abrufbereit ist. Etymologisch ist er zurückführbar auf das lateinische Substantiv suggestio, -onis, was so viel bedeutet wie Hinzufügung, Eingebung oder Einflüsterung, oder auf das lateinische Verb suggerĕre (zuführen, unterschieben).

Die Psychologie versteht unter Suggestion eine Beeinflussungsform von Fühlen, Denken und Handeln.

Wer diese Art der unterbewußten Manipulation beherrscht, ist in der Lage Menschen in ihrem Denken und Handeln zu beeinflussen, ohne daß sie es bemerken bzw. glauben, daß durch diese Manipulation entstandene Meinung ihre eigene sei.

Auf der anderen Seite, ist derjenige, der diese Manipulations-„Werkzeuge“ kennt, nicht mehr empfänglich für diese Art der Beeinflussung, weil ihm klar ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.435 weitere Wörter

.

.

Auf PI habe ich dieses Video gefunden, aber mir nicht angeschaut.

Ich stelle es bloß ein, damit man weiß, worum es geht.

Das wichtige ist, daß bei PI und auch anderswo die Leute einfach einen Fakt nicht verstanden haben:

Die Staatsanwaltschaft in Deutschland ist WEISUNGSGEBUNDEN und die Weisunggebenden sind nicht einmal an die Schriftform gebunden.

Siehe dieser wikipedia-Artikel; Unterpunkt: „Stellung“.

.

Bedeutet im Klartext, daß z.B. der Justizminister, aber nicht nur der, dem ermittelnden Staatsanwalt einfach in der Kantine auf die Schulter klopfen kann und sagen:

„Finden Sie da mal besser nichts raus“, dann ist der Drops gelutscht.

Wenn er diese Weisung seines Vorgesetzten ignorieren sollte, dann bedeutet das für ihn EDEKA (Ende der Karriere), denn dieser Vorgesetzte entscheidet ja über die weitere Laufbahn des Staatsanwaltes!

.

Die Annahme also, daß im jetzigen System die Justiz gegen die Regierung ermittelt, ist komplett utopisch,

weil die Regierenden die VORGESETZTEN der Staatsanwälte sind!

Klingt komisch, ist aber so!

Und dann wird auf einmal alles erklärbar, oder?

.

.

Wenn also irgendjemand sagt: „Ach, das hat schon alles seine Richtigkeit, sonst würde ja die Justiz ermitteln“,

dann gibt es genau zwei Möglichkeiten:

a) derjenige ist selber uninformiert, weiß also nicht um die Verhältnisse in Deutschland

oder

b) er er ist ein Lügner, der mit dieser Aussage die Verbrechen des CDU/CSU-Regimes Laien gegenüber als „legal“ darstellen will, weil die Justiz ja nichts tut.

.

Übrigens: es gibt in diesem Land nicht nur Staatsanwälte, sondern auch Zigtausend andere Beschäftigte in der Justiz.

Und wenn selbst mir als kleinem Licht klar ist, daß im jetzigen System die Regierung de fakto eine faschistische Diktatur etablieren kann, ohne auch nur das Geringste vor der Justiz befürchten zu müssen, dann wissen das Verfassungsrichter, pensionierte Richter, Rechtsanwälte, etc. schon lange.

Warum muss ich als Mikro-Blogger eigentlich immer die Arbeit dieser Leute machen, die ihr Leben lang vom Volk versorgt wurden, aber brav ihren Mund halten, wenn die größten Verbrechen begangen werden?

Angst um ihr schönes Geld?

.

Wirklich: die deutschen Juristen geben ein so erbärmliches Bild ab, daß es einen schaudert.

Aber dann wiederum passt alles zusammen:

ein Volk, das die Einhaltung seiner Gesetze von Feiglingen überwachen lässt, wird natürlich in einem Zustand völliger Rechtlosigkeit und Willkür landen,

weil Feiglinge eben nicht den Mut haben, auch den Mächtigen gegenüber die Einhaltung der Gesetze einzufordern.

Anders gesagt:

Das, was wir jetzt haben, ist der Zustand, wenn man Feiglinge und Verbrecher zu Richtern macht.

Richter brauchen dringendst die Kontrolle durch das Volk, wie so vieles hier.

Die laufen nämlich schon seit Jahrzehnten mit ihren Roben Amok und üben bloß noch Selbstjustiz bzw. sprechen die Urteile, die die Politik ihnen vorgibt.

Hat mit einem echten Rechtsstaat genau NULL zu tun.

Sollte man wissen.

Deutschland ist nämlich nicht einmal formal ein Rechtsstaat mit Gewaltenteilung, sondern von Beginn an lediglich als Arbeitslager zum Wohle der deutschen Bonzen konzipiert gewesen, das seinen Insassen gegenüber Rechtsstaatlichkeit und Demokratie vorheuchelt.

In letzter Zeit verzichtet man aber selbst darauf und die Fratze des Faschismus tritt immer offener hervor.

.

goetzl

.

LG, killerbee

.

.

1+1 = ?

.

ratter

.

Hier zwei Meldungen, die ihr nur addieren müsst:

1) Am 22. September 2016 hat der Ministerpräsident von Brandenburg folgende Kategorisierung von Straftaten bestätigt:

Bei der Polizei wird jeder Übergriff, bei dem nicht erwiesen ist, dass er keine rechtsextreme Motivation hat, in die Statistik hineingezählt.

.

2) Am 3. Januar 2017 konnte man in der Zeit folgendes lesen:

Das Land Brandenburg schiebt geduldete Flüchtlinge, die Opfer rechter Gewalt wurden, nicht mehr ab.

Ein entsprechender Erlass des Innenministeriums wurde im Internet veröffentlicht.

Laut den Potsdamer Neuesten Nachrichten ist das Bundesland das einzige mit einer solchen Regelung.

.

Na, könnt ihr auch 1+1 zusammenzählen?

Was muss man als „Flüchtling“ also einfach machen, um in Brandenburg nicht abgeschoben zu werden?

Glaubt ihr immer noch, in der Politik würden Dummköpfe sitzen, die nicht im Voraus planen?

.

merkel-lacht

(„Ich setze eiskalt meinen Plan um und die Deppen glauben, ich würde „versagen“… Was bin ich froh, daß die Deutschen so dämlich sind!“)

.

LG, killerbee

.

.

 

.

heilige

.

Um die Überschrift zu verstehen, muss ich mit einer kleinen Parabel anfangen.

Nehmen wir ein glückliches, frisch verliebtes Paar in einem Lokal.

Auf einmal stellt sich ein Fremder zu dem Mann und flüstert ihm ins Ohr:

„Pass auf, gib deiner Freundin mal vor allen Leuten eine schallende Ohrfeige!

Ich übernehme auch die Verantwortung!“

Wird der Mann es tun?

Nein, warum sollte er?

Er liebt seine Frau, er ist glücklich mit ihr, warum sollte er ihr eine runterhauen, nur weil irgendein Fremder ihm das sagt?

Nur weil er angeblich „die Verantwortung übernimmt“, ist das doch keine Rechtfertigung, seine Frau zu schlagen!

.

Nun nehmen wir ein nicht so glückliches Paar im Lokal.

Die beiden sind völlig zerstritten, haben sich gegenseitig schon oft betrogen und hassen sich eigentlich.

Wieder stellt sich der Fremde zu dem Mann und flüstert ihm ins Ohr:

„Gib deiner Freundin mal vor allen Leuten eine schallende Ohrfeige!

Ich übernehme auch die Verantwortung!“

Dieses Mal geht der Mann auf das Angebot des Fremden ein.

Er verpasst seiner Freundin vor allen Leuten eine Ohrfeige und als man ihn fragend anschaut, sagt er:

„Was schaut ihr denn mich so an? Der da drüben hat mir gesagt, daß ich das tun soll!

Der trägt die Verantwortung!“

.

Nun kommen wir zur alles entscheidenden Frage, nämlich der Rolle des Fremden.

Ist der Fremde gut oder böse?

Meiner Meinung nach weder noch.

Er ist ein „Versucher“, ein „Verstärker“, der jedoch keine Gefühle erzeugt, die nicht vorher schon dagewesen wären.

Durch seinen Trick, „die Verantwortung“ für die Taten von anderen zu übernehmen, können diese ihre geheimsten Fantasien und Wünsche ausleben.

Siehe das zweite Beispiel:

Auf eigene Faust traut sich der Mann nicht, seine Frau zu ohrfeigen.

Aber wenn jemand anders „die Verantwortung“ übernimmt, lässt er alle Hemmungen fallen.

.

adam-eva

(Hat die Schlange Eva verführt oder hat sie sie nur entlarvt?)

.

Im Grunde ist der Fremde also lediglich jemand, der Menschen entlarvt.

Ein anständiger, guter Mensch hat vor ihm nichts zu befürchten; er wird niemals etwas Schlechtes tun, nur weil jemand „die Verantwortung übernimmt“.

Bei einem Verbrecher jedoch sieht die Sache schon ganz anders aus.

All das, was der Verbrecher eigentlich tun will, er sich aber nur nicht traut, weil er keine Verantwortung für seine eigenen Taten übernehmen will, kommt dann zum Vorschein, wenn jemand anders sich dazu bereit erklärt.

.

Definiert man den Fremden in meiner Parabel in seiner Rolle als Versucher, so entspricht dem natürlich das Rollenbild des Teufels.

Aber mal ganz im Ernst:

was macht der Teufel denn Schlimmes?

Gar nichts. Er macht nur Angebote.

Daß die Leute seine Angebote annehmen und sich dadurch zu seinem Werkzeug machen, ist doch nicht seine Schuld.

Sie hätten schließlich auch „Nein“ sagen können.

Und ganz konkret:

Wer hat denn Jesus ermordet?

Etwa der Teufel?

Der Teufel hat ihm in der Wüste lediglich ein Angebot gemacht, Jesus hat abgelehnt und der Teufel verschwand.

Sache erledigt.

Ermordet wurde Jesus nicht vom Teufel oder von Dämonen, sondern von Menschen, die in seinen Lehren eine Gefahr sahen.

Er fragte nämlich: „Hat Gott den Sabbat für die Menschen gemacht oder die Menschen für den Sabbat?“

also indirekt die Frage: „Stehen die Gesetze über den Menschen oder der Mensch über den Gesetzen?“

Wenn aber die Menschen über den Gesetzen stehen, haben diejenigen, die die Gesetze machen oder auslegen, ihre Macht verloren.

Darum mussten gewisse Leute Jesus eliminieren; der Teufel hat damit mal gar nichts zu tun gehabt.

.

Die Kernaussage der Parabel ist also, daß derjenige, der ein „unmoralisches Angebot“ macht, nicht eigentlich böse ist.

Denn nur durch ein Angebot ändert sich die Realität nicht.

Erst dann, wenn schließlich jemand das Angebot annimmt und das Böse tut, kommt es in die Welt.

Aber das ist doch die Schuld des Täters!

Schließlich ist niemand verpflichtet, Angebote anzunehmen.

.

ast

(„Merkel hat mir gesagt, ich solle den Ast absägen, auf dem ich sitze. Wenn ich runterfalle und mir was breche, ist sie schuld! Ich bin fein raus, denn ich habe nur gemacht, was sie gesagt hat und trage darum keine Verantwortung“)

.

Betrachten wir nun unter diesem Aspekt Angela Merkels Rolle.

Mir ist immer noch schleierhaft, wieso Leute auf die Frau schimpfen und sie als „böse“ bezeichnen.

Wirklich: was macht sie denn?

Richtet sie etwa die Turnhallen für „Flüchtlinge“ her?

Fährt sie etwa die „Flüchtlinge“ mit Bussen nach Deutschland ein?

Nimmt sie etwa gerade an dem NATO-Manöver an Russlands Grenze teil?

Hat sie die NSU-Lüge in die Welt gesetzt bzw. wer hat die anderen, die es besser wissen, davon abgehalten, ihr zu widersprechen?

Hat sie den PEGIDA-Demonstranten Pfefferspray ins Gesicht gesprüht?

Zwingt sie die Jobcenter-Schergen dazu, Leute durch Sanktionen zu ermorden?

.

Die Wahrheit ist doch, daß die Antwort auf alle Fragen lautet:

Merkel macht nichts!

Gar nichts.

.

Wenn Merkel aber nichts macht, warum wird sie dann von Vielen so sehr gehasst, daß sie „Merkel muss weg!“ schreien?

Weil Merkel diesen Leuten, also dem deutschen Volk, den Spiegel vorhält.

Sie zeigt dem deutschen Volk, was es alles zu tun bereit ist, solange jemand anderes die Verantwortung übernimmt.

Sie kehrt dessen dunkle Seite nach oben, so daß jeder die wahren Fratzen seiner Mit-Deutschen erkennen kann.

Nehmen wir zum Beispiel die Antifa, die Demonstranten mit Steinen bewirft:

.

pegida-frankfurt

.

Hat Merkel etwa den Stein geworfen? Nö, die war gar nicht da.

Hat Merkel die Antifanten dazu gezwungen, mit Steinen zu werfen? Nö.

Was hat Merkel dann damit zu tun?

Ganz einfach: Merkel hat durch ihre Handlungen klargemacht, daß den Antifanten nichts passiert, wenn sie mit Steinen werfen!

.

Aber nun wieder zurück zur Ausgangsfrage:

Nur weil jemand einem anbietet, daß man straflos mit Steinen auf Leute werfen kann, die eine andere Meinung haben, muss man es deswegen tun?

Oder anders gefragt:

Würde ein anständiger Mensch andere mit Steinen bewerfen, nur weil er weiß, daß er nicht dafür bestraft wird?

.

.

Ihr versteht jetzt vielleicht, warum ich Merkel als ein Gottesgeschenk bezeichne und finde, daß man ihr ein Denkmal setzen sollte.

Sie hat wie kein anderer Mensch vor ihr die Deutschen entlarvt.

Sie hat der ganzen Welt gezeigt, was Deutsche sind.

Deutsche sind nichts weiter als gewissenloser Abschaum, die ohne jegliche Skrupel bereit sind, jedes noch so perfide Verbrechen auszuführen, wenn man ihnen nur „die Verantwortung“ abnimmt.

Deutsche sehen zwar so aus wie Menschen, aber es sind keine.

Es sind Sachen, Werkzeuge.

Weil es ein Kennzeichen von Menschen ist, eben nicht jede Anordnung zu befolgen, sondern sich vorher zu fragen, ob die Handlung sich mit ihrem Gewissen vereinbaren lässt.

Wer nicht mehr auf sein Gewissen hört, hat sich selbst ent-menschlicht.

.

pforzheim-rentnerin

(Menschen werfen keine Rentnerinnen aus ihren Häusern, um Fremde darin zu versorgen. Deutsche hingegen tun das. Also sind Deutsche keine Menschen.)

.

Wie gesagt, für die Welt ist Angela Merkel ein Geschenk, weil nun endlich jeder sehen kann, was Deutsche wirklich sind.

Für Deutsche hingegen ist Merkel der selbst gewählte Untergang.

Dabei muss man für Deutsche jedoch keinerlei Mitleid empfinden.

Denn sie gehen ja nicht an der Bosheit anderer, sondern an ihrer eigenen zugrunde.

Niemand zwingt die Deutschen, Merkels Angebote anzunehmen.

Niemand zwingt die Deutschen, sie zu wählen.

Um es mit Thomas Mann zu sagen:

„Euer Gehorsam ist grenzenlos, und er wird, daß ich es euch nur sage, von Tag zu Tag unverzeihlicher.“

.

Keine Sorge, Herr Mann.

Die Strafe der Deutschen für ihren Gehorsam ist die von ihnen selbst geschaffene Hölle des Faschismus, in der sie und ihre Kinder zur Strafe leben müssen.

.

leben

(Das Leben ist ein kleiner Mann mit einem großen Hammer, der so lange zuschlägt, bis man versteht, daß man das erntet, was man z.B. durch seinen Gehorsam Verbrechern gegenüber gesät hat. Wer allerdings zu doof ist, das zu begreifen und weitermacht, der wird irgendwann von dem Hammer erschlagen…)

.

LG, killerbee

.

.

.

bananenrepublik-1

.

Das haben die „Christen“, vor allem die katholischen aus Bayern, aus Deutschland gemacht.

LINK (danke an smnt)

.

Darum Bayern unbedingt abspalten und jeglichen Kontakt zu diesen Leuten abbrechen.

Das sind alles „falsche Fuffziger“; lügen einem direkt ins Gesicht und laufen dann am Sonntag zur Beichte, wo ihnen der (CSU-)Pfarrer alle Sünden erlässt.

.

Aber auch in Sachsen-Anhalt richten die „Christen“ mit ihrem angeborenen Lug und Trug nur Schaden an:

LINK (danke an Luisa)

.

Deutschland ist nur noch ein korruptes 4. Welt-Land, dabei spielt es übrigens überhaupt keine Rolle, wieviel Geld in dem Land ist.

Nicht Geld entscheidet über den Lebensstandard, sondern die Menschen, die in dem Land leben.

Und in Deutschland kann man wirklich 90% der Leute als asozialen, kriminellen, geldgierigen Abschaum bezeichnen;

die schlimmsten sind die deutschen Polizisten und andere Staatsbedienstete, die uns aber gerne anlügen, wie sehr sie doch auf unserer Seite stehen.

Meine typische Reaktion darauf:

.

ohren-zuhalten

(„Ja, ist ja gut, ihr Verbrecher steht eigentlich auf unserer Seite und nur die Linksrotgrünen sind an allem schuld…“)

.

Zum Schluß noch eine kleine Meldung für die Leute, die sich gerne mit dem Geldsystem befassen.

Es heißt bei der epoch-Times:

Schäuble erwirtschaftet 2016 einen 7 Milliarden Überschuss

.

Wer das Geldsystem verstanden hat, kann über soviel Schwachsinn wirklich nur den Kopf schütteln; die Aussage ist gleich in mehrfacher Hinsicht völlig falsch.

Schafft es jemand, den Satz so umzuformulieren, daß er sachlich richtig wird?

.

ratter

.

LG, killerbee

.

.

Versager oder Verbrecher?

.

gauck-indien

.

Immer wieder hört man auf pseudo-oppositionellen Blogs etwas von einem „Staats-Versagen“, was impliziert, daß die Eliten „Versager“ seien.

Ich schreibe deshalb von pseudo-oppositionell, weil es sich in Wirklichkeit um Honigtöpfe des Systems handelt, um die Emotionen der etwas kritischeren Leute doch wieder in für das System nützliche Bahnen zu lenken.

Dazu gehört insbesondere die „Achse des Guten“ oder jedes Medium, das in seinem Namen den Begriff „frei“ oder „Freiheit“ trägt.

Die Leute, die dort schreiben, sind allesamt Lügner und Betrüger.

Gewiss, ab und zu schreiben sie mal etwas Richtiges.

Aber nur, um es sofort mit etwas Falschem zu vermengen und so die Gedanken der Menschen zu verwirren; insbesondere Broder und Lengsfeld arbeiten strikt nach diesem Schema.

.

Gehen wir doch mal ganz sachlich die Begriffe an.

Was ist ein „Versager“?

Jemand, der etwas versucht, aber aus irgendwelchen Gründen scheitert.

Das könnte z.B. jemand sein, der sich Silvester vorgenommen hat, mit dem Rauchen aufzuhören.

Einen Tag hat er es ausgehalten, noch einen, aber am dritten waren die Entzugserscheinungen so stark, daß er einfach nicht mehr konnte und wieder zu Rauchen begann.

Dieser Mensch ist ein Versager; er hat dabei versagt, sein Vorhaben in die Tat umzusetzen.

.

Nun übertragen wir diese Erkenntnis auf die Elite in Deutschland und ihre Politik.

Erkennt ihr da irgendwo „Versagen“?

Ich nicht.

Glaubt ihr wirklich, Merkel hatte vor, ihre politische Macht so einzusetzen, daß es den Deutschen in Deutschland besser geht?

Glaubt ihr wirklich, Gauck hatte vor, sein Amt zum Nutzen des deutschen Volkes einzusetzen?

Glaubt ihr wirklich, de Maizieres Hauptanliegen war es, die Sicherheit für Otto Normalbürger zu gewährleisten?

LOL!

.

misere Kinderschänder

.

Keiner in der Elite hat „versagt“.

Merkel hat genau das gemacht, was sie machen wollte.

Gauck hat genau das gemacht, was er machen wollte.

Und auch de Maiziere, Maas und alle anderen machen genau das, was sie von Anfang an geplant hatten.

.

Glaubt ihr wirklich, wenn Merkel dauernd wiederholt, es gäbe keine Obergrenze, daß sie dann „versagt“?

Glaubt ihr, die Anweisungen an Polizisten, Staatsanwälte und Richter sind „Versagen“?

Und die von der Politik in Auftrag gegebenen Löschorgien bei facebook, youtube, etc… „Versagen“?

Warum wohl ist Gauck durch die Welt gejettet und hat allen Leuten erzählt, es gäbe in Deutschland viel Platz?

Weil er ein „Versager“ ist?

Warum wohl hat es den Zensus 2011 gegeben, wo explizit nach Wohnraum in Deutschland gefragt wurde?

Ganz gewiss deshalb, weil schon 2011 niemand geplant hat, eine Siedlungspolitik in Deutschland durchzuführen, gell?

.

gauck-soeldner

.

Wir sehen also, daß „Versagen“ der völlig falsche Begriff ist, um das Verhalten der deutschen Elite zu beschreiben.

Diese Leute brechen die Gesetze nicht deshalb, weil sie an irgendetwas scheitern oder die Umstände sie dazu zwingen,

sondern

diese Leute hatten niemals vor, die Gesetze einzuhalten!

Und wie nennt man jemanden, der vorsätzlich Gesetze bricht, um seine egoistischen Motive zu befriedigen?

Ist jemand, der eine Bank überfällt ein „Versager“?

Ist eine Frau, die ihren Mann vergiftet, um an das Erbe zu kommen, eine „Versagerin“?

Nein.

Das sind VERBRECHER!

.

Gauck, Merkel, de Maiziere, Maas, von der Leyen, etc. sind schlicht und ergreifend Verbrecher.

Sie brechen Gesetze vorsätzlich und aus Eigennutz.

Die Siedlungspolitik in Deutschland ist nicht auf ein „Versagen“ der Elite zurückzuführen,

sondern stellt die Umsetzung eines Verbrechens dar, das von langer Hand geplant war, um für bestimmte Gruppen in diesem Land hier Profite zu erzielen.

Die Bonzen bekommen mehr Steuergeld zugeschanzt,

die Eliten bekommen über die hier angesiedelten Verbrecher ein verängstigtes Volk

und die EU kommt ihrem „Superstaat“ näher, weil der Anteil von ethnischen Deutschen in Deutschland prozentual abgenommen hat.

.

Ihr seht, hier hat niemand versagt.

Jeder „Entscheidungsträger“ hat genau seine Position im Uhrwerk eingenommen, um die Verbrechen des faschistischen Merkelregimes zu ermöglichen:

die Politiker haben brav mitgestimmt

die Busfahrer/Piloten/Zugführer haben brav die Ausländer aus sicheren Drittstaaten abgeholt

die Verfassungsrichter haben brav die Schnauze gehalten, obwohl jeder Laie erkennt, daß das Verhalten gegen das GG verstößt

die Polizisten haben brav Statistiken gefälscht und uns angelogen, aber andererseits die Leute zusammengeschlagen und schikaniert, die lediglich die Einhaltung bestehender Gesetze gefordert haben

die Medien verbreiten weiter ihre Lügen und schreiben davon, wie dringend wir doch „Einwanderung“ bräuchten

Etc.

.

merkel-lacht

(„Die Deutschen glauben, ich hätte „versagt“… Mann, sind die doof!“)

.

Der Begriff „Versagen“ ist also völlig falsch.

Und so schlau wie ich sind die Schreiberlinge auf anderen Blogs auch.

Wenn jemand absichtlich falsche/irreführende Begriffe benutzt, dann ist derjenige ein Lügner, der die Leser manipulieren will.

Wer mich manipulieren will, ist mein Feind.

.

Die einzigen, denen man seit 2011 „Versagen“ unterstellen kann, sind diejenigen, die von Berufs wegen eigentlich dazu verpflichtet wären, die Anordnungen des verbrecherischen Merkel-Regimes zu verweigern.

Die Medien, die Polizei, die Justiz, die allesamt wissen, was hier für Verbrechen ablaufen, versagen.

Und zwar aus oben genanntem Grunde:

die Oberen dort sind Verbrecher, die gar nicht vorhatten, die Gesetze einzuhalten

und den Unteren fehlt durch Abhängigkeitsverhältnisse der Mut.

.

Wer aber keinen Mut hat, das richtige zu tun, ist trotzdem ein Versager.

Die größten Versager in diesem Lande aber sind diejenigen, die aus freien Stücken die Faschisten in der Regierung unterstützen;

namentlich die Wähler von CDU/CSU/SPD/FDP.

Sie versagen nämlich dabei zu erkennen, was diese Politik für Folgen für sie haben wird und daß es eben nicht „Versagen“ der Elite ist, was aus Deutschland ein korruptes, kriminelles Drecksloch auf vierte Welt-Niveau gemacht hat,

sondern die penible und gewissenhafte Umsetzung eines Planes.

Wenn der „Intensivtäter“ zum 100. Mal freigelassen wird, dann versagt nicht der Richter, sondern der Richter benutzt den Intensivtäter als Werkzeug, um das Volk zu verängstigen.

Wenn hier jedem Ausländer „Asyl“ gewährt wird, dann versagt nicht der Staat, sondern er ändert die ethnische Zusammensetzung der Menschen in Deutschland.

Wenn die Polizei euch nicht beschützt, dann versagt sie nicht etwa, sondern sie terrorisiert euch, damit ihr dem Staat mehr Macht und Befugnisse gebt.

.

Die Leute, die ständig von einem „Versagen“ schwadronieren, sind ebenfalls Verbrecher, denn sie waschen andere Verbrecher von ihrer Schuld frei und implizieren, man müsse irgendetwas ändern, um ein weiteres „Versagen“ zu verhindern.

Zum Beispiel mehr Überwachung, mehr Polizei, mehr Befugnisse für die Polizei, weniger Privatsphäre für alle, weniger Rechte für das Volk.

.

kari1

(Glaubt ihr, wenn die Polizei besser bewaffnet ist, werden die Verbrecher in der Regierung auf einmal zahmer? Im Gegenteil: mit einer besser bewaffneten Schlägertruppe sind sie doch in der Lage, das Volk noch besser zu drangsalieren! Oder glaubt ihr im Ernst, die Polizisten würden dann auf einmal uns schützen? LOL! Polizisten sind immer die Todfeinde des Volkes, die Leibwächter der Bonzen, die sich für etwas besseres halten)

.

LG, killerbee

.

.

 

.

killerbee

.

Ihr habt sicherlich gehört, daß das kapitalistisch-faschistische Regime in Berlin den Paragraphen 80, der sich mit den „Vorbereitungen eines Angriffskrieges“ befasste, gestrichen hat.

Im Wortlaut hieß es dort:

§ 80. Vorbereitung eines Angriffskrieges.

Wer einen Angriffskrieg (Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes), an dem die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sein soll, vorbereitet und dadurch die Gefahr eines Krieges für die Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

.

Eigentlich ein gutes Gesetz, denn die Deutschen waren und sind ein friedliebendes Volk.

Aber leider auch naiv, dumm und feige.

Andererseits ist die deutsche Elite Abschaum und ihre Juristen sind korrupt.

Von daher sind deutsche Gesetze nie das Papier wert, auf dem sie stehen, denn es fehlt den Deutschen der Mut und der Wille, sie auch gegen die Mächtigen anzuwenden.

Zudem wisst ihr ja sicher, daß in Deutschland die Staatsanwälte uneingeschränkt weisungsgebunden sind; d.h. der Justizminister oder natürlich die Kanzlerin bestimmen, in welchen Fällen die Staatsanwaltschaft ermittelt bzw. sie können auch anordnen, die Ermittlungen einzustellen.

Die Weisung ist nicht einmal an die Schriftform gebunden, d.h. es reicht bereits, wenn Herr Maas in der Kantine dem Generalbundesanwalt auf die Schulter klopft und sagt:

„Ich habe gehört, sie wollen gegen uns ermitteln. Machen Sie das mal besser nicht.“

Siehe offizieller wikipedia-Artikel; Abschnitt „Stellung“.

.

Viele Leute wissen das nicht und glauben, die Staatsanwaltschaft würde „von sich aus aktiv werden“.

Nun, in Rechtsstaaten ist das so, denn die haben eine Gewaltenteilung.

Deutschland hingegen wird von „christlichen“ Faschisten regiert und daß die natürlich alle Gewalten kontrollieren wollen, dürfte klar sein.

In der jetzigen Konstellation ist es daher schlicht unmöglich, daß die Staatsanwaltschaft gegen die Regierung ermittelt,

weil die Regierung ja der Staatsanwaltschaft gegenüber weisungsbefugt ist.

Sprich: falls die Regierung der BRD aus Verbrechern bestehen sollte,

bräuchte es genau deren Zustimmung,

daß die Staatsanwaltschaft gegen sie ermittelt.

Wie wahrscheinlich ist es, daß die Verbrecher in der Politik den Staatsanwälten die Erlaubnis erteilen, ehrlich und ergebnisoffen gegen sie zu ermitteln?

Eine rhetorische Frage.

Wer darum auf dem Rechtsweg, also per Anzeige, versuchen möchte, gegen die Regierung ermitteln zu lassen, ist entweder ein Blender, der Aktivität vorheucheln möchte oder ein Dummkopf, der die wahren Verhältnisse in Deutschland nicht kennt.

Die typischen Manöver der CSU, mit irgendwelchen „Klagen“ zu drohen, sind darum nichts weiter als Affentheater für ihre gehirnamputierte Klientel.

Natürlich tun sie öffentlich so, als würde ihnen an der Einhaltung der Gesetze etwas liegen.

Aber dann reicht im Endeffekt ein Anruf vom Seehofer beim Justizminister, der die Weisung dann an seine Staatsanwälte weitergibt, in dem Fall „nichts herauszufinden“.

Wie gesagt: solange die Staatsanwaltschaft der Politik unterstellt ist, ist jedes Ermitteln gegen verbrecherische Politiker innerhalb der Regierung ein einziges Affentheater.

.

hammer-kopf

(„Ich warte darauf, daß die Staatsanwaltschaft gegen die Regierung ermittelt!“ Da kannste aber lange warten, mein Freund!)

.

Doch zurück zum Thema „Angriffskrieg“.

§ 80 ist zwar weggefallen, aber dafür gilt nun § 13 des Völkerstrafgesetzbuches.

Es heißt dort nicht „Angriffskrieg“, sondern „Verbrechen der Aggression“

Die ersten beiden Absätze sind dem weggefallenen § 80 sehr ähnlich und ich stimme ihnen uneingeschränkt zu.

Hier könnt ihr den Gesetzestext selber lesen: LINK.

Das entscheidende ist jedoch, daß es dort einen weiteren Absatz gibt, welcher der eigentliche Knackpunkt ist.

Es heißt darin:

Beteiligter einer Tat nach den Absätzen 1 und 2 kann nur sein, wer tatsächlich in der Lage ist, das politische oder militärische Handeln eines Staates zu kontrollieren oder zu lenken.

.

Im  Grunde haben sich die Faschisten, die letztlich immer auch Feiglinge sind, selber einen Persilschein ausgestellt.

Ihr wisst ja, worin Deutsche besonders gut sind: Sich als Opfer von irgendjemand anderem darzustellen und selber „nur Befehle befolgt zu haben“.

Was liegt also näher, als gegen Russland zu hetzen und anschließend zu plärren:

„Ich kann doch nichts dafür, ich habe bloß Befehle befolgt, ich musste doch machen, was mein Chef mir gesagt hat!“

Merkel könnte z.B. argumentieren, daß in Deutschland immer noch Besatzungsrecht gilt und daß sie so niemals wirklich in der Lage war, das politische oder militärische Handeln zu kontrollieren.

Auch von der Leyen und andere können sich auf dieser Schiene von allem reinwaschen, weil sie einfach darauf verweisen können, daß sie innerhalb der NATO-Struktur die Befehle von den USA bekommen haben.

.

Münchner Sicherheitskonferenz

(Na Uschi, wie schmeckt denn der Arsch von Kissinger?)

.

Wenn die Deutschen ein amoralisches Volk von Feiglingen sind, fallen sie auf das Manöver rein.

Ein anständiger Mensch hingegen begreift, daß es eben die Pflicht eines wirklichen Menschen ist, bestimmte Befehle zu verweigern.

Abgesehen davon gehen die Handlungen der CDU-Faschisten ja weit über die Befehlsebene hinaus.

Man kann Befehle auch lustlos, nachlässig oder fehlerhaft ausführen.

Die CDU führt die Befehle aber über-gewissenhaft und penibel aus; sie macht sogar mehr, als von ihr gefordert wird.

Warum?

Weil sie natürlich selber davon profitieren.

Glaubt ihr wirklich, die USA hätten Merkel befohlen, alle Grenzkontrollen abzuschaffen und Kriminelle mit zig Vorstrafen frei rumlaufen zu lassen?

Nein, haben sie nicht.

Können sie gar nicht.

Die CDU macht es deshalb, weil sie eine faschistische Partei ist, die im Grunde zurück zu mittelalterlichen Feudalstrukturen will, wo sie selber nach Gutsherrenart wie kleine Sonnenkönige frei von Pflichten und verantwortungslos regieren können.

Dazu braucht man eben ein verängstigtes Volk, das nach Sicherheit plärrt und genau deshalb befinden sich die Asylantenheime oft in der Nähe von Kindergärten und Grundschulen.

Darum können die Polizisten „leider auch nichts machen“, wenn ihr von einem Wiederholungstäter terrorisiert werdet, aber sie rücken in Mannschaftsstärke mit Rammbock und MGs an, wenn ein Deutscher mal zurückschlägt oder wenn 5 Deutsche unbewaffnet durch die Straßen patroullieren, um die Sicherheit ihrer Familien zu gewährleisten.

.

wahrheit2

(Hier hat mal jemand die Wahrheit an eine Hauswand gesprüht!)

.

.

Warum schreibe ich so viel zu diesem weggefallenen Paragraphen 80 und den neuen „Persilschein“?

Weil bald ein gewaltiges NATO-Manöver an Russlands Westgrenze stattfinden soll.

Epoch-Times schreibt:

Das Aufrüsten gegen Russland geht weiter: Am Sonntag traf erneut eine Ladung mit schwerem Kriegsmaterial in Bremerhaven ein.

Insgesamt wurden 446 Kettenfahrzeuge und 907 Radfahrzeuge der US-Army angelandet, darunter 87 Kampfpanzer vom Typ M1 Abrams, 144 Bradley-Schützenpanzer und 18 Paladin-Haubitzen, berichtet RT unter Berufung auf den Militäranalysten Thomas Wiegold.
.
Hier der Link zum Artikel mit sehr vielen Bildern und Videos zum selber schauen.

Wenn man sich diese gewaltigen Mengen von Kriegsmaterial ansieht, dann macht es schon sehr viel Sinn, daß ausgerechnet jetzt die Gesetzesänderungen zum Angriffskrieg erfolgten.

Ihr wisst ja, daß in der Politik nichts zufällig geschieht.

Und ich brauche auch niemandem zu erzählen, daß natürlich Berlin ein primäres Ziel für russische Vergeltungsangriffe ist; auch nukleare.

Es ging ja mal vor Kurzem ein Bericht durchs Internet, wonach S21, der Berliner Flughafen und andere Großprojekte nichts weiter als Tarnung sind, um damit in Wirklichkeit Geld abzuzweigen und luxuriöse Bunkeranlagen für die „Elite“ zu finanzieren.

Auch wenn manche Details übertrieben oder fehlerhaft sein könnten, daß es diese Bunkeranlagen gibt und sie auf dem neuesten Stand sind, steht wohl außer Frage.

Dumm ist die deutsche Elite nicht.

Sprich: die werden keine Aggression gegen Russland starten, wenn sie nicht genau wissen, daß sie selber sich schützen können.

Was mit dem deutschen Volk oder dem Land passiert, war den Bonzen ja schon seit jeher scheißegal.

.

schlageter

(Einer der größten Deutschen, der jemals gelebt hat. Kein Wunder, daß die meisten nie von ihm gehört haben.)

.

Beenden möchte ich diesen Artikel aber positiv.

Es gibt eine Umfrage beim Focus, wo man erkennen kann, wie die Bundestagswahl unter der dortigen Leserschaft ablaufen würde:

LINK

Problem:

Es gehen ja nicht nur Focus-Leser zur Wahl, sondern es gibt die alten Omis und Opis, die schon aus Gewohnheit der CDU ihre Stimme geben, oder weil ihre Kandidaten auf den Plakaten so adrett aussehen.

Und dann gibt es noch die Nichtwähler, die dafür sorgen, daß sich die Stimmen der Faschisten noch stärker auswirken können.

Immer daran denken:

50% Nichtwähler sorgen dafür, daß aus 20% CDU-Wählern 40% CDU-Wähler werden!

.

Wer also Leute mit dummen Sprüchen von der Wahl abhalten will, der tut das einzig aus dem Grunde, um dafür zu sorgen, daß die Stimmen der Wähler stärker ins Gewicht fallen.

Wer etwas anderes erzählt, ist ein Dummkopf oder ein Lügner.

.

nie-wieder-cdu

.

LG, killerbee

.

.