Feeds:
Beiträge
Kommentare

.

.

Das ist das bis jetzt beste Video, was ich zu der Thematik gefunden habe.

Ich würde den ganzen Zahlen-Quatsch überspringen; natürlich ist es auffällig, daß viele Anschläge gerade am 22. passieren, aber man muss jetzt nicht krampfhaft nach noch weiteren Nummern suchen, indem man z.B. irgendwelche Namen in Zahlen umwandelt, Quersummen bildet, etc.

Beispiele für Anschläge am 22. sind:

22.07. 2011 Attentat von Breivik in Oslo

22.06. 2016 Amoklauf im Münchener Einkaufszentrum (mit Reporter Gutjahr)

22.03. 2016 Anschlag in Brüssel

22.03. 2017 Anschlag Londoner Westminster Bridge

22.05. 2017 Anschlag Manchester

.

Auffällig ist auch diese ständige Bedecken eines Auges von bestimmten „Celebrities“, z.B. Ariana Grande, genauso wie deren Handzeichen.

.

Warum hält sie den 5-zackigen Stern gerade mit der Spitze nach  unten über ihr Auge, so daß er einen „Drudenfuß“ bildet?

Und mit ein wenig Phantasie kann man das Handzeichen im unteren Bild als „666“ deuten; Daumen und Zeigefinger bilden dabei den Kreis und die drei anderen Finger den „Stiel“ der 6.

Das Problem ist natürlich, daß man sich auch in dieser Symbolik verrennen kann und dann bloß noch irgendwelche Illuminati-Symbole oder dergleichen sieht.

Im Endeffekt ist es mir völlig egal, wen oder was eine Person anbetet, solange sie anderen Menschen keinen Schaden zufügt.

Wenn man jedoch die These akzeptiert, daß es sich bei Manchester um einen „Hoax“ handelt und die Sängerin natürlich vorher eingeweiht worden ist, dann ist es schlüssig, daß dieser Hoax gerade bei ihr und nicht bei einem anderen Künstler verübt wurde.

.

Sehr oft kommt die Frage, warum die skrupellose Elite eigentlich zu Crisis Actors und dergleichen greift, statt einen wirklichen Terroranschlag zu verüben, wie z.B. beim Oktoberfest 1980, beim Attentat von Bologna oder bei 9.11.

Einem „Truther“ wurde vom Geheimdienst (denn auch dort gibt es „Leaker“) der Grund dafür gesagt:

Weil die Hinterbliebenen der Opfer gefährlich sind, denn gerade Eltern werden natürlich alles versuchen um herauszufinden, wer ihre Kinder ermordet hat.

Die Eliten können nicht alle umbringen, denn letztlich brauchen die Eliten das Volk viel mehr als das Volk die Eliten.

Wenn es nicht so wäre, gäbe es keine Massenmedien und keine Terroranschläge, denn das Ziel dieser Aktionen sind immer die Menschen, die danach verängstigt und manipulierbar sind.

Wenn wir so unwichtig wären, warum versuchen die Eliten dann ständig, uns zu beeinflussen?

Wenn wir so unwichtig sind, warum lügt man uns an?

Wahre Macht wäre doch, wenn die Eliten uns die Wahrheit sagten und wir dennoch nichts dagegen tun könnten!

Indem sie uns aber anlügen, geben sie indirekt zu, daß wir so mächtig sind, daß sie uns täuschen müssen.

.

.

Letztlich dienen diese ganzen Aktionen aber auch dazu, die Elite und ihre Komplizen zusammen zu schweißen.

Dasselbe Prinzip wie bei der Mafia: nichts verbindet Menschen mehr, als gemeinsam verübte Verbrechen.

Je länger man dabei ist und bei je mehr Verbrechen man teilgenommen hat, desto größer ist das Eigeninteresse, die Gruppe zu schützen.

Nehmen wir als Beispiel den „NSU“.

Wie viele Teilnehmer gab es am 4.11.2011?

Ich schätze mal um die Hundert.

Merkel und ihr innerster Kreis, ein paar Leute beim Geheimdienst für die Drecksarbeit, ein paar Leute bei der Polizei, bei der Gerichtsmedizin.

.

So, fast forward ins Jahr 2017.

Wie viele Leute haben jetzt ein Interesse daran, daß die offizielle Version so bestehen bleibt und die beiden Uwes die „Dönermörder“ waren?

Zigtausende!

Denn wenn die Wahrheit herauskäme, müssten unglaublich viele Leute befürchten, für ihre Verbrechen bestraft zu werden.

Polizisten, die Beweismittel fälschten.

Polizisten, die Zeugen einschüchterten.

Polizisten, die Zeugen ermordeten (Florian Heilig, Corelli, etc.)

Polizisten, die vor Gericht logen.

Gutachter, die vor Gericht logen.

Richter, die sich wohlwissend belügen ließen.

Journalisten, die logen.

Politiker, die logen.

Juristen, die die 6 jährige Untersuchungshaft von Zschäpe nicht monierten.

Etc.

.

(Welches Interesse haben wohl diese beiden Herren daran, daß die Wahrheit zum „NSU“ herauskommt?)

.

Man erkennt, daß es gar nicht nötig ist, ein paar Tausend Leute in die Luft zu sprengen wie am 11. September, um einen engeren Zusammenhalt der Elite zu erreichen, indem man sie zu „Partners in crime“ macht.

Es reicht, eine Lüge zu erzählen und die Zeit den Rest machen zu lassen.

Die Anzahl der Leute, die von dieser Lüge profitieren und darum aus Eigeninteresse die Lügner schützen, wird stetig anwachsen.

Wichtig ist nur, daß es von dieser Lüge kein zurück mehr gibt.

Merkel kann sich jetzt nicht mehr hinstellen und sagen: „OK, war nur Spaß, WIR haben bei den toten Uwes die Beweismittel platziert“

Stoltenberg kann sich nicht hinstellen und sagen: „OK, war nur Spaß, Breivik war unser Mann und sein Anschlag nur eine Show mit Crisis-Actors“

May kann sich nicht hinstellen und sagen: „OK, Westminster und Manchester waren nur Übungen, um euch zu verängstigen und mir Stimmen zu besorgen“

Und natürlich können sich Bush, Rumsfeld und Cheney nicht hinstellen und sagen: „OK, 9/11, das waren wir“

Die ganzen Lügner bezüglich „Chemtrails“ können sich nicht mehr hinstellen und sagen: „OK, wir vergiften euch schon seit Jahren absichtlich mit Nano-Partikeln, um die Lebenserwartung zu senken und dadurch Zugriff auf das Geld in den Rentenkassen zu bekommen.“

.

.

Aus dieser Sicht heraus sind also „Hoaxes“ für die Elite das Non-Plus-Ultra:

a) Die meisten Leute glauben das, was in der Glotze kommt, so daß es für sie Realität ist

b) Es gibt kaum/keine echten Opfer, also keine Probleme mit Angehörigen

c) Die Aussagen der Crisis Actors sind von Vornherein abgesprochen und unterstützen die gewünschte Agenda

d) Die Beteiligten werden durch gemeinsam verbreitete Lügen zu einer „Interessengemeinschaft“

.

Kritisch wird es erst dann, wenn die Anzahl der Eingeweihten zu groß ist, so daß das primäre Ziel nicht mehr erreicht werden kann.

Aber selbst dann muss man realistisch sagen, daß es für sie keinerlei Handlungsoptionen gibt.

Sagt mir, welche Partei man wählen kann, die z.B. in Deutschland die Wahrheit über den „NSU“ herausfinden und verbreiten möchte.

Keine.

Weil die nicht doof sind.

Denkt nochmal darüber nach, wie viele Karrieren am Ende wären, wenn die Wahrheit herauskäme.

Dann wisst ihr, wie viele Feinde ihr hättet.

Und diese Feinde haben die Befehlsgewalt über die Geheimdienste.

Die Überlebenschance eines NSU-Truthers in einer Position, daß er gehört wird, ist also Null.

So mächtig kann eine Lüge sein.

.

Zum Schluß noch ein anderes Video von Oliver Zumann, in dem er Anhaltspunkte dafür nennt, daß auch der letzte Anschlag in Russland (Petersburg) eine Geheimdienst-Operation sein könnte.

Wenn das der Fall ist, bekommt der Konflikt „West vs. Ost“ ein ganz anderes Gesicht.

Denn es gibt nur zwei Seiten auf der Welt: die wahre, gute und die Lüge als das Böse.

Wenn Putin also ebenfalls Hoaxes fabriziert, um sein Volk zu veränstigen und hinters Licht zu führen, was unterscheidet ihn dann von Trump oder May oder Hollande oder Merkel?

Vielleicht spielen die alle nur ein Spiel mit uns; wie Kasper und das Krokodil, die uns mit Scheinkämpfen unterhalten?

Vielleicht ist der Ausgang des Syrien-Konfliktes schon seit Beginn zwischen Russland und den USA abgesprochen?

.

.

LG, killerbee

.

.

Manchester-Hoax ?

.

(Das ist nicht nur die Funktion des CIA, sondern jedes Geheimdienstes fast überall auf der Welt)

.

In Manchester hat es angeblich eine Explosion mit 19 Toten und mehr als 50 Verletzten gegeben.

Oder:

In Manchester hat die christlich-konservative Regierung mithilfe ihres Geheimdienstes und Crisis Actors ein Attentat vorgetäuscht?

.

Man mag denken: Was ist heute eigentlich noch echt? Gibt es überhaupt Anschläge?

Nun, mit Sicherheit war das „Flugtagunglück von Ramstein“ echt und davon gibt es Fotoaufnahmen:

.

Ich möchte das Augenmerk insbesondere darauf richten, daß da keiner lächelt oder lacht, sondern sich alle im „Panik-Modus“ befinden, also ihr Körper voll mit Adrenalin ist.

Im 3. Bild sieht man übrigens das korrekte Verhalten, nämlich den Verletzten auf keinen Fall zu bewegen, sondern ihn hinzulegen (stabile Seitenlage), um den Kreislauf zu entlasten und auf professionelle Hilfe zu warten, die die Person dann mit Liegen abholt.

Niemals werden echte Verletzte umhergetragen oder in Rollstühlen durch die Gegend gefahren!

Hoax-Indikator:

.

Nun noch eine andere Frage:

Habt ihr euch mal in die Fingerkuppe geschnitten?

Hat ziemlich geblutet, oder?

Musste genäht werden?

OK, was glaubt ihr, wieviel Blut ihr verliert, wenn euch beide Unterschenkel abgerissen werden?

Da seid ihr wohl in weniger als einer Minute bewusstlos, wenn es euch nicht gelingt, die Blutung zu stoppen.

.

Hier ein interessantes Video, wie eine Frau reagierte, die von einem Hai gebissen wurde:

.

Wahrscheinlich würde die Reaktion bei allen von uns ähnlich ausfallen, weil wir erstmal durch die starke Blutung geschockt sind.

Doch am Ende des Videos sieht man, daß die Wunde an sich gar nicht sooo groß ist.

Zumindest deutlich kleiner, als was eine Explosion anrichten kann.

Und nun schaut euch mal im Vergleich zur Reaktion des Hai-Opfers diese Bilder an:

.

Das obere Bild stammt vom angeblichen Breivik-Anschlag in Oslo.

Das Opfer ist total ruhig, sie steht herum, niemand versucht ihre Blutung zu stoppen und zuletzt wird sie sitzend, ohne Begleitung von Sanitätern, in einem Linienbus abtransportiert.

Das untere Bild ist aus Manchester.

Offensichtlich hat die Explosion ihr ein Hosenbein zerfetzt, wobei jedoch nur das llinke Knie verletzt sein soll.

Die Schuhe hat es ihr natürlich auch ausgezogen.

Sie wird auch nicht im Liegen transportiert, sondern kann brav bei den Fotografen vorbeihumpeln.

Sonderlich geschockt sieht sie auch nicht aus; ich meine verglichen mit dem, wie die Frau oben in dem Video reagiert hat, als ihr ein Hai eine Verletzung beigebracht hat.

Auch dieses Opfer macht einen relativ gelassenen Eindruck:

.

Für mich ist auch Manchester nichts weiter als ein „Drill“, ein „Hoax“, der uns als echt verkauft wird, um damit etwas Bestimmtes zu erreichen.

Hat sich eigentlich der „IS“ schon bekannt?

Oder waren es kommunistische Rechtsradikale aus Russland mit nordkoreanischem Migrationshintergrund und iranischer Staatsbürgerschaft?

Auffällig, daß die Anzahl der „Terroranschläge“ in England zunimmt, sobald eine Frau die Regierungsgeschäfte führt.

Kann es sein, daß machthungrige Frauen viel skrupelloser sind als Männer und deshalb vor derlei Aktionen noch weniger zurückschrecken?

Auch der „NSU“ wurde nicht von einem Mann erschaffen, sondern die Anordnung, die „Dönermordserie“ durch Beweisfälschung zwei toten V-Leuten in die Schuhe zu schieben, stammt direkt von Merkel.

Und irgendwie finde ich, daß May und Merkel sich auch äußerlich ähneln:

.

.

LG, killerbee

.

PS

Auch wenn jetzt irgendwelche Facebook-Profile von angeblichen „Opfern“ auftauchen, will das gar nichts heißen.

Es ist die Aufgabe von Geheimdiensten plausible künstliche Identitäten zu erschaffen.

.

.

.

.

Dieses Video ist hervorragend und erklärt mMn wirklich die Abläufe hinter den Kulissen.

Tatsache ist, daß die meisten „Flüchtlinge“ friedlich sind.

Es handelt sich bei ihnen einfach um Glücksritter, die die Gunst der Stunde nutzten.

Natürlich gibt es unter ihnen auch kriminelle Subjekte, aber die Kriminalität beschränkt sich auf (Trick-)Betrug, Raub, Sexualdelikte.

Meinetwegen stechen sie auch mal jemanden ab; meistens jedoch fand derartige Kriminalität eher in „Flüchtling“sunterkünften statt.

Aber „Terror-Anschläge“?

Warum sollte das jemand tun?

Was hat er dabei maximal zu verlieren (sein Leben) und was hat er zu gewinnen (nichts)?

.

„Flüchtlinge“ sind ja Menschen wie wir alle.

Stellen wir uns also vor, Spanien zahlte jedem, der das Land betritt, seinen Lebensunterhalt, medizinische Versorgung, Kindergeld, etc.

Bedingungslos.

Sicherlich würden sich da auch Millionen deutsche HartzIV-Empfänger, Armutsrentner und andere auf den Weg machen.

Vielleicht sogar welche von uns.

Zuerst natürlich die jungen, gesunden Männer und diese würden dann ihre Familien nachholen.

So weit, so nachvollziehbar.

Aber wer von uns würde in Spanien zum „Terrorist“ werden?

Was könnten wir denn durch „Terror“ erreichen, was wir nicht ohnehin schon hätten?

.

.

Ein „Flüchtling“, der in Deutschland zum Terroristen wird, ergibt überhaupt keinen Sinn.

Es werden ja komischerweise auch nie Forderungen gestellt.

Terror findet offenbar immer nur des Terrors wegen statt; zum Selbstzweck.

Aber gerade das ist das unglaubwürdige, weil Menschen nicht ihre Gesundheit oder gar ihr Leben aufs Spiel setzen, um nichts zu erreichen.

Zumindest keine psychisch Gesunden.

Wer aber psychisch krank ist, der ist nicht in der Lage, komplexe Anschläge zu planen oder gar eine Terror-Gruppe anzuführen und zu organisieren.

.

Tatsache ist doch, daß Terror in Europa immer nur von den eigenen Geheimdiensten inszeniert wurde.

Denn die größten Profiteure waren und sind natürlich die Parteien, die dem verschreckten Volk im Nachgang angeblich „terroristischer Anschläge“ im Namen der Sicherheit die Rechte nahmen und die Überwachung ausbauten.

Allen voran werden ja die „christlich“-demokratischen Parteien als Garanten für die Sicherheit wahrgenommen, obwohl es bei näherer Betrachtung gerade die feinen „Christen“ waren, die die wenigsten Skrupel hatten, Frauen und Kinder des eigenen Volkes in die Luft zu sprengen.

Siehe Attentat von Bologna oder Oktoberfest-Anschlag.

Das waren keine bösen Moslems.

Das waren immer „Christen“; besonders oft die katholischen.

.

(Das von den bayerischen „Christen“ angerichtete Blutbad beim Oktoberfest 1980)

.

Im Gegensatz zu Deutschland, das nach wie vor die Existenz der Gladio-Stay-behind Geheimarmeen leugnet, haben die Italiener diese schließlich zugegeben und auch einigermaßen aufgearbeitet.

Alles, was man zum angeblichen Terror wissen muss, findet ihr in dieser Aussage eines Zeugen, der selbst beteiligt war; also „straight from the horse’s mouth“:

„Man musste Zivilisten angreifen, Männer, Frauen, Kinder, unschuldige Menschen, unbekannte Menschen, die weit weg vom politischen Spiel waren.

Der Grund dafür war einfach.

Die Anschläge sollten das italienische Volk dazu bringen, den Staat um größere Sicherheit zu bitten. […]

Der Weg des Terrors wurde von getarnt agierenden Personen verfolgt, die zum Sicherheitsapparat gehörten, oder die durch Weisung oder Zusammenarbeit mit dem Staatsapparat verbunden waren.

Jede einzelne der Gewalttaten nach 1969 passte genau in ein einheitliches, organisiertes Schema […]“

.

Man kann also sagen, daß die CDU wie ein Glaser ist, der nachts Fensterscheiben einwirft und dann am Tag bei den Leuten klingelt und seine Dienste anbietet („Ich war gerade in der Nähe…“).

Oder den Tatsachen entsprechend:

Die CDU ermordete über Jahrzehnte mittels von ihnen kontrollierten angeblichen „Terroristen“ Frauen, Kinder und sonstige Unschuldige, um das verängstigte Volk anschließend mit dem Versprechen nach mehr Sicherheit zu ködern.

Komischerweise nahm die Sicherheit für das Volk aber um so mehr ab, je länger die „Christen“ regierten; nur die Sicherheit für die Bonzen, die von Polizeihundertschaften gesichert ihre Feste auf Kosten der Steuerzahler feiern konnten, nimmt offenbar immer weiter zu.

.

(Sicher wie in Abrahams Schoß: die Deutschen aus Politik, Wirtschaft und dem medialen Komplex)

.

Die Frage ist, wie lange diese Show eigentlich noch aufrecht erhalten werden kann.

Denn zu dieser Art von Betrug gehören immer zwei:

Einen, der jemanden betrügen will.

Einen, der sich betrügen lässt.

.

Wie glaubwürdig ist es, wenn die Verursacher einer Krise einem erzählen, daß sie in Zukunft anders handeln wollen?

Zumal Merkel ja nach wie vor eisern an ihrem Grundsatz festhält, daß es mit ihr „keine Obergrenze“ für die Ansiedlung von Ausländern geben werde!

Was bitteschön gibt es daran nicht zu verstehen?

.

(Warum wenden sich die besorgten Bürger nicht an den Bundesinnenminister oder die Bundeskanzlerin; die sind nämlich dafür verantwortlich und zuständig)

.

Traurigerweise muss man konstatieren daß ein Volk, welches sich über Jahrzehnte so plump über den Tisch ziehen lässt, auch keine Daseinsberechtigung mehr hat.

Einfach lebens-unfähig.

Irgendwie ironisch, daß bei manchen alternativen blogs über die angeblich so blöden Moslems und Neger mit ihrem niedrigen IQ hergezogen wird;

es mag ja sein, daß diese Leute nicht so gut in Mathe/Physik und dergleichen sind,

aber kein Araber oder Neger ist so dumm, mehr als einmal auf die Masche der CDU reinzufallen!

Und niemand von denen würde freiwillig dabei mithelfen, Ausländer im eigenen Land anzusiedeln und die eigenen Volksgenossen auf die Straße zu werfen.

Wer ist hier also wirklich dumm?

.

(Super Noten in der Schule, aber trotzdem kein Verstand)

.

Die Dummheit derjenigen, die CDU wählen, lässt sich übrigens für jeden normalen Menschen nachvollziehbar an einem einzigen Fakt bloßstellen:

Angela Merkel ist eine 62 Jahre alte, kinderlose Frau.

Und wie wird sie von ihren Anhängern genannt?

MUTTI !

Versteht ihr?

.

 

.

Welchen besseren Beweis könnte es dafür geben, daß es sich bei CDU-Wählern um Geisteskranke handelt?

Welcher normale Mensch würde einer kinderlosen Frau den Kosenamen „Mutti“ geben?

Keiner.

Sowas machen nur Bekloppte, Unmündige, die ihr ganzes Leben lang auf der Suche nach einem Rockzipfel sind, an den sie sich hängen können, um nur ja keine Verantwortung für ihr eigenes Leben übernehmen zu müssen.

.

LG, killerbee

.

.

.

.

Um die strategische Bedeutung des „Feindes meines Feindes“ zu verstehen, gehen wir in die Biologie.

Wir sind eine Gazelle und sehen, wie ein Löwe und ein Krokodil miteinander kämpfen.

In diesem Szenario ist das Krokodil der Feind meines Feindes.

Ist das Krokodil mein Freund?

Nein, natürlich nicht.

Der Löwe frisst mich.

Das Krokodil frisst mich auch.

Sowohl Löwe als auch Krokodil sind meine Todfeinde.

.

Trotzdem ist die jetzige Situation für mich vorteilhaft, denn indem sie gerade ganz verbissen miteinander kämpfen, können sie keine Jagd auf Gazellen machen.

Der optimale Fall ist also nicht: Löwe gewinnt, denn danach wird der Löwe mich jagen.

Der optimale Fall ist auch nicht: Krokodil gewinnt, denn es wird danach weiter Gazellen töten.

Nein, der optimale Fall ist: der Kampf zwischen Löwe und Krokodil dauert bis in alle Ewigkeit!

.

.

Das ist ganz einfaches, strategisches Denken, das die Juden und die Angelsachsen perfekt beherrschen.

Die Engländer auf ihrer kleinen Insel wären leicht von den Mächten auf Kontinental-Europa zu besiegen, aber es  kam nie dazu.

Wegen der „Balance of Power“.

Die Engländer säten Zwietracht zwischen rivalisierenden Mächten in Europa und unterstützten grundsätzlich den Schwächeren.

Warum?

Lösung steht oben: weil das strategische Optimum nicht lautet „X gewinnt“ oder „Y gewinnt“, sondern „X und Y kämpfen ewig gegeneinander“.

Indem ich mich jeweils auf die Seite des Schwächeren stelle, kann ich den Kampf solange in die Länge ziehen, bis beide sich total verausgabt haben und keine Gefahr mehr für mich darstellen.

.

Ein anderes Beispiel ist der erste Golfkrieg, der zwischen Iran und Irak stattfand.

Es stellte sich im Nachhinein heraus, daß Israel beide Kriegsparteien unterstützt hat.

Der Dummkopf, der nichts versteht, wird jetzt sagen:

„Haha, die Juden sind dumm, die haben ihre Feinde unterstützt“

Wer schlau ist, versteht die dahinter stehende Strategie und erkennt, daß das natürlich das beste war, was die Juden machen konnten.

Der Iran ist sicherlich aus Sicht der Juden ein Feind.

Ebenso ist der Irak aus Sicht der Juden ein Feind.

Aber wenn es einem gelingt, diese beiden Feinde in einen möglichst langen Krieg mit hohen Opfern auf beiden Seiten zu verwickeln,

dann sind am Ende beide Feinde derart geschwächt, daß sie für mich keinerlei Gefahr mehr darstellen.

„Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte“

.

.

Wenn man das erstmal wirklich begriffen hat, kann man auch eine valide Strategie für das Wählen formulieren.

Die CDU/CSU ist mein Todfeind, denn sie will mich vernichten.

Ebenso SPD, FDP, Grüne, Linke; sie geben es ja offen zu:

.

„Den Antrag, den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes zu bewahren, lehnen die Vertreter der demokratischen Fraktionen mit aller Nachdrücklichkeit und aufs Schärfste ab!“

Stefanie Drese (SPD) mit Zustimmung von CDU, Linke, Grüne und allen anderen Organisationen

(z.B. Gewerkschaften, Arbeitgeberverbände, Kirchen), die nicht ausdrücklich widersprochen haben

.

Die AfD halte ich für einen Haufen neoliberale Lügner, mit diversen V-Männern/U-Booten und die NPD ist natürlich ein reiner Verfassungsschutz-Club.

.

Wir haben also in etwa dieselbe Situation wie am Anfang beschrieben:

Wir sind die Gazelle und stehen einem Haufen von Freßfeinden gegenüber.

.

.

Wenn ihr dumm seid, sagt ihr: „Warum sollte ich irgendjemanden von denen durch mein Wahlverhalten stützen, die sind doch alle meine Feinde?“

Wenn ihr schlau seid, sucht ihr nach Bruchstellen, nach Interessenkonflikten, nach Möglichkeiten, eure Feinde gegeneinander auszuspielen und werft eure Stimme in die Waagschale, daß ein Konflikt entsteht, der eure Feinde möglichst lange beschäftigt.

Wo sind diese Interessenkonflikte?

Naja grundsätzlich wollen alle von denen an die Fresströge, aber die Anzahl der Sitze im Parlament ist nunmal begrenzt und wird je nach Wahlergebnis vergeben.

Sprich: Für jeden von der AfD, der im Parlament sitzt, sitzt jemand anders draußen.

.

Es gibt aber auch noch andere Sachen, an die man denken muss.

Das faschistische Merkel-Deutschland ist von oben nach unten durchseucht; jeder Richter, Staatsanwalt, Journalist, Polizist, etc. hat Dreck am Stecken.

Viele von ihnen sind pädophil und manchen von denen traue ich sogar zu, daß sie echte Satanisten sind, die Kinder zum Spaß zu Tode foltern; vor allem in der CDU/CSU dürfte es so einige davon geben.

Und ALLE von ihnen haben die Machtpositionen erlangt, weil sie finanzielle Vorteile haben wollten.

Es haben sich nun über die Jahre bzw. Jahrzehnte (vor allem in Bayern) regelrechte Netzwerke ausgebildet, wo jeder jedem einen Gefallen schuldet oder diese Leute sonstwie eine Interessengemeinschaft haben; sei es nur, daß bestimmte Lügen/Verbrechen/Mauscheleien nicht auffliegen.

Indem nun neue, frische Leute die alten verdrängen, wird das System gelähmt, weil die unteren Verbrecher sich nicht sicher sind, ob sie noch weiter von den oberen gedeckt werden.

Und die Verbrecher oben sind sich wiederum nicht sicher, ob ein neuer Befehlsempfänger wirklich vertrauenswürdig ist.

.

Merkel hat durch vielerlei geniale Aktionen (NSU, Hoaxes wie z.B. Weihnachtsmarkt-Anschlag, Siedlungspolitik, etc.) ein System erschaffen, das absolut reibungslos und effizient arbeitet, weil alle „partners in crime“ sind und sich so aus Eigeninteresse gegenseitig schützen.

Wie eine Maschine.

Jedes Zahnrädchen kennt seinen Platz und funktioniert so, wie die Faschisten von der CDU/CSU es wollen.

Vom kleinen Dorfjournalisten über Wachtmeister Wibbel bis hin zum Richter und Staatsanwalt.

Eine neues Zahnrad, welches ein altes ersetzt, muss seinen Platz erst finden.

Es muss eingearbeitet, eingeschliffen werden, um zu funktionieren.

Das kostet Zeit.

Wenn unser Feind Zeit verliert, ist das gut für uns.

.

.

Aus diesen Überlegungen folgt zwanglos eine bestimmte Strategie, nämlich daß ich meine Macht so einsetzen muss, um meinen Feinden maximal zu schaden.

Mag ja sein, daß die von der AfD kontrollierte Opposition sind, aber Fakt ist, daß AfD-Mitglieder verprügelt, ihre Häuser beschmiert und ihre Wagen abgefackelt werden.

Das ist gut für uns.

Denn die Antifanten, die die AfD-Politiker verprügeln, können im selben Moment niemand anderen verprügeln.

Und der verräterische AfD-Politiker mit abgebranntem Auto und Farbe an der Hauswand hat gerade auch dringendere Probleme, als mich direkt zu bekämpfen.

Das Krokodil, das gerade den Löwen beißt, kann nicht im selben Moment auch noch mich beißen.

Und wir alle kennen die Sticheleien zwischen AfD-Politikern und den Politikern anderer Parteien im Parlament: Rumbrüllen, Mikro abdrehen, Platzverweis, etc.

Wieder gut für uns!

Selbst, wenn es nur Theater sein sollte.

Denn solange unsere Feinde Energie darauf verwenden, dieses Theater aufzuführen, können sie in der Zeit nichts anderes machen.

.

(44 Sekunden Spaß)

.

Um eine Faustregel für Wahlen zu formulieren:

Wir geben unsere Stimme derjenigen Partei, die sicher die 5%-Hürde knackt und von allen anderen Parteien bekämpft wird.

Und das ist im Moment nur die AfD!

.

Wir wählen die AfD nicht, weil wir so dumm sind zu glauben, daß dieses neoliberale Bonzengeschmeiß unsere Interessen vertreten würde.

AfD-Politiker lügen auch, sobald sie ihr Maul aufmachen.

Nein, wir wählen die AfD, weil sie sich mit den anderen Parteien streiten und DAS ist unser Gewinn.

Das ist der einzige Gewinn, den wir derzeit bei Wahlen erzielen können.

Und als Bonus kommt hinzu, daß die AfD noch die anständigste Basis hat, welche eine gewisse Kontrollfunktion für das Verhalten der Abgeordneten erfüllt.

Lucke z.B. ist auch deshalb rausgeflogen, weil er als EU-Abgeordneter die Sanktionen gegen Russland mitgetragen hat.

Bei welcher anderen Partei fliegt ein Politiker raus, weil er seine Wähler angelogen hat?

Bei keiner, weil dort sogar die Basis komplett durchseucht ist.

.

(Die CDU; von oben bis zum letzten Kommunal-Hansel mit lauter obrigkeitshörigen, feigen Klatschaffen durchsetzt)

.

Mit diesem Artikel habe ich das Thema „Wahlen“ ein für allemal abgehandelt.

Wer Probleme hat, diesen einfachen Gedanken zu folgen und jetzt schon wieder mit „Ja, aber…“ anfängt, der möge bitte gehen.

Denn entweder ist diese Person dumm, verbohrt oder ein Lügner.

Und nichts davon können wir gebrauchen.

Stellt euch eine einfache Frage:

Steht eine Person, die einem ständig einreden will, daß man sowieso nichts machen kann und sich doch am besten in das unabänderliche Schicksal fügen solle, wirklich auf meiner Seite?

Glaubt ihr, es gäbe diesen blog hier, wenn ich gedacht hätte, daß ich sowieso nichts ändern kann?

Habt ihr die Sachen, auf die ihr in eurem Leben stolz seid, dadurch erreicht, daß ihr auf die Leute gehört habt, die euch sagten, daß sowieso alles keinen Sinn habe?

Wohl kaum.

.

Nochmal:

Wer diesem Artikel nicht zustimmt, der kann jetzt gehen!

Wenn er irgendwann seine Meinung geändert hat, kann er ja wiederkommen.

 

.

LG, killerbee

.

.

 

Wahlbetrug in NRW

.

(Das Vorbild der deutschen Christ- und Sozialdemokraten: der Massenmörder Stalin. Darum greifen sie zu den selben Methoden: Wahlfälschung)

.

Viele meiner Leser und ich hatten Recht damit, dem faschistischen, deutschen „Christen“pack in NRW einen Wahlbetrug zu unterstellen.

Das sind unsere Todfeinde; wenn sie „Bomber Harris do it again“ gröhlen, dann meinen die das wirklich Ernst!

Es dürfte also nur die naivsten, obrigkeitshörigen Deppen verwundern, daß unser Feind uns auch mit Lug und Trug bekämpft.

Ich zitiere:

Bekannt wurde unter anderem ein Fall in Mönchengladbach. Wie „RP-Online“ berichtete, holte die AfD dort im Stimmbezirk Altenheim Eicken zwar 7,6 Prozent der Erstimmen, aber keine der viel wichtigeren Zweistimmen. Die Auffälligkeit sorgte dafür, dass die Auszählung überprüft wurde. Dabei stellte sich heraus: Die AfD holte in Wirklichkeit 37 Zweitstimmen, also 8,6 Prozent des Stimmbezirks. […]

Ähnlich Fälle gab es offenbar in mehreren Wahllokalen: Die AfD holte zwar Erststimmen, aber keine Zweistimmen. Betroffen sind laut „Stern“ unter anderem Stimmbezirke in Gütersloh und Remscheid. In Gütersloh gingen die AfD-Zweitstimmen möglicherweise an eine Kleinstpartei. Auffälligkeiten gibt es demnach auch in Wahllokalen in den Kreisen Mettmann und Lübbecke sowie in Bonn und Köln. […]

Quelle

.

Warum ist das wichtig? Weil:

Sollte es jedoch [für die AfD] tatsächlich für ein 17. Mandat reichen, hätte das gravierende Auswirkungen:

Dann hätte Schwarz-Gelb nämlich keine Mehrheit mehr.

.

Was haben wir daraus gelernt?

Erstens, wie wichtig es ist, daß es Wahlbeobachter gibt, die den Auszählenden auf die Finger schauen.

Und zweitens, daß Wahlen natürlich einen gewaltigen Einfluss haben, denn sie bestimmen über die Zusammensetzung der Parlamente!

Es ist doch wohl ein Unterschied, ob die CDU 6% oder 30% oder 50% hat!

Es ist ein Unterschied, ob die AfD 4% oder 24% oder 54% hat!

.

Die ganzen Leute, die zum Nichtwählen raten, sind entweder dumm wie ein Meter Feldweg oder aber Desinformanten des Systems.

Nichtwähler sind kein Problem für das System; wer nicht wählt, hat sein Einverständnis gegeben, daß alles mit ihm gemacht werden kann.

Seine Stimme zählt nicht, er hat sich selbst ent-münd-igt.

Und mal ganz logisch gesehen:

.

Wenn Wahlen wirklich so wirkungs- und bedeutungslos wären, wie immer behauptet wird,

warum macht sich das System dann so viel Mühe, die Ergebnisse zu fälschen?!

.

In Wirklichkeit gibt es natürlich sehr viele Beispiele dafür, daß Wahlen zu bedeutenden Veränderungen geführt haben!

Chavez z.B. wurde durch Wahlen zum Präsidenten von Venezuela.

Und gerade die Deutschen sollten doch wohl noch ein anderes Beispiel für die Wirksamkeit von Wahlen anführen können, oder?

Wie war es denn mit der NSDAP?

Hat die sich etwa an die Macht geputscht, oder wurde die nicht durch Wahlen an die Macht gebracht?

Nochmal:

Wer behauptet, Wahlen würden nichts ändern, ist entweder dumm oder ein Lügner.

.

LG, killerbee

.

PS

Darum im September unbedingt wählen gehen!

Ich will auf meinem blog keine Leser haben, die nicht zur Wahl gehen, denn die sind eh zu nichts zu gebrauchen.

Wer nicht mal alle 4 Jahre seinen Hinter für 5 Minuten vom Sofa erheben kann, dem soll ich glauben, daß er ein echtes Interesse an Veränderung/Verbesserung hat?

Verarschen kann ich mich auch alleine…

.

.

 

Historische Muster

.

(War Powell ein Einzelfall oder ist die US-amerikanische Elite einfach durch die Bank Abschaum?)

.

Die Menschen haben sich seit Jahrtausenden nicht geändert.

Seit jeher ist es die Gier einiger Weniger in Verbindung mit der Dummheit/Hörigkeit/Feigheit der Mehrheit, die die Geschichte schreibt.

Die Geschichte der letzten 200 Jahre ist die Geschichte der Angelsachsen.

Betrachtet man diese Geschichte genauer, so stellt man ständig wiederkehrende Muster fest, denn Methoden, die sich einmal als wirkungsvoll erwiesen, werden immer wieder angewandt.

Ich stolperte vor einiger Zeit über einen wikipedia Artikel, der sich mit der Gründung Kaliforniens beschäftigt; es war ein ständiges Deja Vu.

.

1845 annektierten die USA Texas, was zu einem sehr gespannten Verhältnis mit Mexiko führte, das das Kaufangebot der Amerikaner für Kalifornien ablehnte.

Bereits im Januar 1846 standen [amerikanische] Truppen an der Grenze.

Noch während die Junta darüber beriet, ob der Unabhängigkeit oder dem Anschluss an einen anderen Staat der Vorzug zu geben sei, erklärten im Mai 1846 amerikanische Siedler die Unabhängigkeit Kaliforniens (Bear Flag Republic) und proklamierten ihre eigene Republik Kalifornien.

Am 13. Mai 1846 erging die Kriegserklärung der USA nach einem vorgetäuschten Angriff der Mexikaner.

US-Truppen besetzten im Juli 1846 Monterey, standen im Januar 1847 in Los Angeles und eroberten Mexiko, das sich imVertrag von Guadalupe Hidalgo gezwungen sah, den gesamten Norden, also Kalifornien, Arizona, New Mexico, Utah, Nevada, Texas und einen Teil von Colorado und Wyoming abzutreten.

Zahlreiche Glücksritter zogen nun die im Januar 1848 einsetzenden Goldfunde an, die den Kalifornischen Goldrausch auslösten.

Goldsucher und Glücksritter kamen in großer Zahl nach Kalifornien, was dazu beitrug, dass die öffentliche Ordnung weitgehend zusammenbrach.

Letztendlich erkannte die Regierung die unrechtmäßigen Zustände an, da so die USA zu einem wichtigen Goldexportland geworden waren.

Die Indianer wurden verfolgt und vertrieben; von den rund 150.000 Indianern um 1850 leben um 1870 nur noch rund 30.000.

.

Betrachtet man das Verhalten der Angelsachsen im Fall „Kalifornien“ systematisch, so stellt man fest, daß bestimmte Verhaltensmuster sich bis in die Neuzeit konserviert haben:

a) Interessierende Gebiete werden annektiert oder gekauft

b) Gibt der Gegner nicht nach oder geht er auf die Angebote nicht ein, so wenden die Angelsachsen Gewalt an

c) Sie warten keine Erlaubnisse ab oder nehmen auf irgendwelche Verträge/Gesetze Rücksicht, sondern schaffen Fakten („amerikanische Siedler erklären die Unabhängigkeit Kaliforniens und proklamieren ihre eigene Republik“)

d) Fast jeder Kriegserklärung der Angelsachsen geht ein „False Flag“ voraus („nach einem vorgetäuschten Angriff der Mexikaner“), weil die Angelsachsen der verlogenen weißen Rasse angehören und sich selber als Christen sehen. Sie müssen darum immer den Anschein erwecken, als würden sie sich bloß „verteidigen“.

e) Die Gier der Angelsachsen führt zu einem chaotischen Zustand der Gesetzlosigkeit, der jedoch als akzeptabel angesehen wird, wenn die Profite groß genug sind („Letztendlich erkannte die Regierung die unrechtmäßigen Zustände an, da so die USA zu einem wichtigen Goldexportland geworden waren.“)

f) Genozid. Innerhalb von nur 20 Jahren wurden 80% der amerikanischen Ureinwohner von den christlichen Weißen abgeschlachtet

.

wounded knee1

(„Wounded Knee“ 1890; die US-Amerikaner schlachten unbewaffnete Indianer ab, die sich ergeben hatten und zeichnen die Mörder mit Tapferkeitsmedaillen aus)

Rheinwiesenlager2

(„Rheinwiesenlager“ 1945: die US-Amerikaner ermorden eine Million unbewaffnete Deutsche, die sich ergeben hatten, in Lagern)

my lai2

(„My Lai“ 1968: die US-Amerikaner ermorden 504 unbewaffnete vietnamesische Zivilisten)

911 jet fuel

(11. September 2001: Bush, Cheney und der deutsch-stämmige Rumsfeld ermorden tausende US-Amerikaner bei der Sprengung der Twin-Towers, um ein neues Zeitalter des US-amerikanischen Imperialismus zu begründen)

abu ghraib1

(„Abu Ghraib“ 2003: die US-Amerikaner foltern und ermorden unbewaffnete irakische Gefangene)

.

Verhalten ist vererbbar.

Die Zustände der Gesetzlosigkeit während der Zeit des „Wilden Westens“ sorgten dafür, daß nur der allergrößte menschliche Abschaum, die Gierigsten, die Brutalsten, die Skrupellosesten, sich in den USA vermehren konnten.

Am Ende kommen dann Negativ-Eliten wie Rumsfeld (Deutscher), Clinton, Bush und Cheney dabei raus.

Und dieser menschliche Abschaum hat seine Methoden nie ändern müssen.

Der False Flag vom 11. September 2001 reiht sich also völlig zwanglos in eine kontinuierliche Geschichte von „staged events“ ein, mit denen die Angelsachsen den Eintritt in Kriege rechtfertigten.

Lusitania (1. Weltkrieg; „Let it happen on purpose“)

Pearl Harbor (2. Weltkrieg; „Let it happen on purpose“)

Tonkin-Zwischenfall (Vietnam)

Brutkastenlüge (1. Irakkrieg)

9/11 (globaler „Krieg gegen den Terror“)

„Weapons of Mass Destruction“ (2. Irakkrieg)

.

Es ist immer dasselbe.

Wer diese „geheime Geschichte“, die natürlich an keiner Schule unterrichtet wird, kennt, für den gibt es kaum noch Überraschungen.

Nur noch Deja Vus.

Deja Vus sind Fehler in der Matrix.

Nur wer weiß, daß es eine (Lügen-)Matrix gibt, kann sie auch verlassen.

.

matrix

.

LG, killerbee

.

.

Sezession

.

.

Um fundiert über eine theoretische Sezession zu spekulieren, muss man sich zunächst klarmachen, daß zwischen „Innen“ und „Außen“ eine wechselseitige Beziehung besteht.

Der Staat übt über Gesetze/Gerichte, Polizei, Politik, Lehrer/Unis, das Erziehungswesen allgemein, die Medien und sonstige Handlungen einen Einfluss auf die Bewohner aus,

aber ebenso gibt es einen Einfluss der Bürger auf den Staat, z.B. durch Wahlverhalten, Duldung, Teilnahme, Bestätigung, Verweigerung, etc.

Der Staat formt also seine Bürger, wird aber auch von seinen Bürgern und deren Werten geformt.

.

Der Gedanke der Sezession ist bei vielen von uns in den Köpfen, weil das Leben in der faschistischen BRD unerträglich ist und allen menschlichen Werten wie z.B. Mut, Ehre, Wahrheit und Gerechtigkeit zuwiderläuft.

Wer mit dem Gedanken der Sezession spielt, muss sich aber darüber im Klaren sein, daß es nichts hilft, dieselben Menschen wie jetzt z.B. nach Madagaskar oder Neuseeland umzusiedeln, weil die BRD eben das Produkt ihrer Bürger ist.

Sprich:

Nach einer Anfangs- und Aufbauphase von etwa 10 Jahren wird wieder der Verfall einsetzen und keine 20 Jahre später sieht es im neuen Staat exakt so aus wie in dem Staat, aus dem man zuvor geflohen war.

Ein Ortswechsel bewirkt ja nicht zwingend Änderung der inneren Eigenschaften seiner Bewohner.

Ein Kaninchen in Deutschland macht, was es so macht.

Nehme ich das Kaninchen mit nach Madagaskar, wird es in Madagaskar das machen, was es zuvor in Deutschland gemacht hat.

.

Wer in Deutschland gelogen hat, wird auch in einem neuen Staat lügen.

Glaubt ihr, der ausbeuterische Bonze wird auf einmal zum Sozialisten mutieren, nur weil er jetzt woanders seinen „Wirtschaftsstandort“ hat?

Glaubt ihr, die mörderischen Kinderschänder von der CDU/CSU werden in einem neuen Staat andere Hobbies pflegen?

Glaubt ihr, die Bonzen, die seit 2011 auf jedes Gesetz pfeifen, werden in einem neuen Staat auf einmal die Gesetze einhalten?

Die Polizisten, die jeden noch so verbrecherischen Befehl befolgt haben, werden auch in einem neuen Staat so handeln.

.

(Mutige Beschützer des Rechtsstaates oder feige Büttel der Bonzen, die sich nur in fünffacher Übermacht gegenüber Wehrlosen stark fühlen?)

.

Instinktiv denken Leute, daß bei der Sezession das größte Problem sei, wo wir denn nun Land für soundsoviel Millionen Menschen herbekommen.

Doch wenn man genauer darüber nachdenkt, tritt eine viel wichtigere Fragestellung in den Vordergrund:

MIT WEM wollen wir diesen neuen, sauberen und lebenswerten Staat eigentlich gründen?

.

Ganz praktisch:

Wollen wir irgendeinen Jobcenter-Mitarbeiter / „Fallmanager“ in unserem Staat haben?

Die ohne mit der Wimper zu zucken über Jahre auf das Grundgesetz geschissen haben und Hunderttausende Menschen über Sanktionen in Obdachlosigkeit, Hunger oder gar den Tod getrieben haben?

Nein.

Kein einziger Jobcenter-Mitarbeiter darf Zutritt zu unserem Staat haben, denn wenn wir sie in unsere Gemeinschaft integrieren würden, würden sie dort genau das tun, was sie hier getan haben, denn das ist ihr Charakter.

Wie sieht es mit BRD-Juristen aus?

Die Richterin, die jemanden wegen Nothilfe ins Gefängnis werfen will, obwohl sogar die Staatsanwaltschaft einen Freispruch gefordert hat, soll in unserer Gesellschaft von uns versorgt werden?

Ein Richter Götzl soll von uns versorgt werden?

Wo sind all die Juristen gewesen, als die Faschisten von der CDU/CSU/SPD im Jahr 2015 die Siedlungspolitik auf das nächste Level brachten?

Wo sind Juristen, die Beate Zschäpes nun bald 6-jährige Untersuchungshaft kritisieren?

Braucht eine gesunde Gemeinschaft wirklich solche Gestalten zum Funktionieren;

oder ist es nicht eher so, daß derartige Un-Menschen jegliche gesunde Gemeinschaft binnen weniger Jahre korrumpieren und zerstören werden?

.

(Würdet ihr diesem Herren die Staatsbürgerschaft in unserem Staat verleihen, wenn ihr darüber entscheiden könntet?)

.

Nehmen wir andere Berufsgruppen.

Brauchen wir in unserem Staat BRD-Polizisten?

Ihr wisst, daß sind die, die „leider auch nichts machen können“, wenn jemandem von uns etwas passiert,

die aber sofort in Mannschaftsstärke anrücken, um ihre ausländischen Kettenhunde zu beschützen.

Die Statistiken durch Nichtaufnahme von Anzeigen schönen.

Die Frauen und Kinder mit Pfefferspray besprüht haben.

Was soll ein gesunder Staat mit solchem Abschaum?

.

Wie sieht es denn mit BRD-Journalisten aus?

Leute wie Klaus Kleber, Anja Reschke und dergleichen.

Sind die für uns unabdingbar oder wären sie im Gegenteil mit ihren Lügen und ihrem Verrat eine ständige Bedrohung für uns?

Wozu brauchen wir Maulhuren aus der Atlantikbrücke?

.

Kommen wir nun zu einer gesellschaftlichen Randgruppe, den „Neonazis“.

Schaut euch die mal an!

Mit denen sollen wir einen Staat machen?

Besoffene, bekiffte Sonderschulabbrecher, die „Heil Hitler“ gröhlen, aber im Dritten Reich die ersten wären, die als asoziale Elemente in einem Arbeits-/Umerziehungslager gelandet wären.

Was für eine Ironie!

Dabei habe ich noch gar nicht erwähnt, daß bestimmt die Hälfte von ihnen direkt oder indirekt für den Verfassungsschutz arbeitet.

So jemanden kann man doch nicht brauchen.

.

Oder machen wir es noch einfacher: gehen wir nach Wählergruppen.

Würdet ihr einen Menschen in einem anständigen Staat dulden, der jetzt noch CDU/CSU wählt?

Entweder ist es ein asoziales Arschloch, weil Nutznießer der jetzigen Situation (z.B. Bonzen aus der Wirtschaft) oder ein lobotomierter Vollidiot.

Beide können wir nicht brauchen.

Wie sieht es mit SPD-Wählern aus?

FDP?

Grüne?

Die einzigen Menschen, die ich akzeptieren würde, sind die Wähler von Protestparteien und das sind Linke/AfD.

Gewiss, die Politiker der „Linken“ sind Verräter der Arbeiterklasse, aber zumindest muss man ihren Wählern zugute halten, daß sie etwas gegen die bestehenden Ungerechtigkeiten unternehmen wollten.

Und was eine Wagenknecht oder ein Gysi sagt, das entspricht ja oft der Wahrheit und könnte auch so auf meinem blog stehen.

Das Problem ist nur, daß weder Wagenknecht noch Gysi wirklich ein Interesse daran haben, etwas zu ändern.

.

(In einem Bundesland mit dem linken Ministerpräsidenten Bodo Ramelow erfriert ein Obdachloser am 4. Advent, während die Asylheime leer stehen und nicht für Deutsche benutzt werden dürfen. So „links“ ist „Die Linke“, nämlich gar nicht. Dieselbe faschistische Bonzenpartei wie CDU/CSU/SPD/FDP/Grüne…)

.

Na, was bleibt denn jetzt für unseren schönen neuen Staat, unser „Deutschland 2.0“ übrig?

Wähler der faschistischen Parteien weg.

Nichtwähler auch weg, denn wer nicht wählt, dem ist alles egal.

Wem aber alles egal ist, der hat keine Werte!

Wenn wir ehrlich sind: ist es nicht sogar so, daß die Leute, denen alles egal war/ist, diejenigen sind, die die wahren Erschaffer des Faschismus sind?

Damit das Böse triumphiert, braucht es eben viele Leute, die das mit einem Schulterzucken hinnehmen.

So jemanden können wir nicht brauchen; wir brauchen bei uns Leute, die jeglichen Verrat von innen bekämpfen und den Mut in sich finden „NEIN“ zu sagen!

.

Von 80 Millionen Menschen in Deutschland bleiben nach diesem Kriterium also maximal 10% übrig, eher weniger.

Nun kommt der ultimative Test und wir drücken diesen bundesweit 10% AfD/Linke-Wählern ein Blatt Papier und einen Stift in die Hand und lassen sie ihre Werte aufschreiben.

Was wird da kommen?

„Daß es der Wirtschaft gut geht“

„Daß ich Arbeit hab“

„Fleiß, Disziplin, unbezahlte Überstunden, gutes Gehalt, Urlaub“

„Toleranz“

.

Diese Leute sind für uns ebenfalls ungeeignet, denn es sind ihre Werte, die zum Verfall des deutschen Volkes geführt haben.

Ist doch klar: wenn die Leute als einzige und wichtigste Werte „Arbeit“ und „Toleranz“ haben,

wie soll denn der Staat anders aussehen, als wie ein Freiluft-Arbeitslager, in dem die Kapos ungestraft auf die Gesetze scheißen können, weil die Arbeiter alles tolerieren?

.

.

Oder anders:

Wenn wir einen Staat wollen, der auf tragfähigen Werten aufgebaut ist, dann müssen wir diejenigen Leute suchen, die von sich aus die Werte

MUT

EHRE

WAHRHEIT

GERECHTIGKEIT

leben.

Und natürlich noch SOLIDARITÄT, denn ohne die gibt es keinen Staat.

Wie viele BRD-Bürger sind überhaupt intellektuell in der Lage zu begreifen, daß „Gemeinnutz vor Eigennutz“ das Grundgerüst jedes Staates ist?

Ein Prozent? Ein Promille?

.

Ihr seht, anfangs war das Problem bei der Sezession, wo wir genügend Land herbekommen.

Nun stellt sich als das größte Problem heraus, ob wir überhaupt genügend Leute für unseren Staat zusammen bekommen!

.

Nehmen wir jetzt spaßeshalber an, wir machen diesen von mir oben beschriebenen Test und wählen nur all diejenigen Menschen in der BRD für einen neuen Staat aus, die unseren hohen Anforderungen genügen.

Seid ihr sicher, daß diese Leute überwiegend Deutsche sind?

Ich nämlich nicht!

Ich weiß, daß kein Türke, kein Syrer, kein Afghane das zulassen würde, was seit 2011 in diesem Land hier passiert ist; z.B. daß alte Omis rausgeworfen werden, um Ausländer anzusiedeln.

Daß Deutsche diese Sachen nicht nur zulassen, sondern sie umsetzen und auf vielerlei Art unterstützen, haben wir mit eigenen Augen gesehen.

99% der Syrer würden niemals ihre Alten aus reiner Profitgier aus den Wohnungen werfen.

90% der Deutschen scheinen damit keine Probleme zu haben, wie die Wahlergebnisse beweisen.

.

.

Mein Rat an die anständigen Deutschen lautet also:

Vergesst die Sezession!

Ihr bekommt nicht genügend Leute zusammen und abgesehen davon werden die bösen Deutschen das sowieso nicht zulassen, weil das Böse das Gute hasst.

Geht in die innere Sezession, also säubert euren Bekanntenkreis von allen Arschlöchern und umgebt euch nur mit Leuten, auf die ihr euch verlassen könnt.

Und letztlich:

Verlasst das Land!

Ein Prozent kann nicht 99% „retten“, sondern im Gegenteil wird dieses eine Prozent von den 99% vergiftet und mit in den Abgrund gerissen.

Lasst das deutsche Volk verschwinden; die Wahlergebnisse und die täglichen Erfahrungen zeigen, daß die meisten davon eh nichts wert sind.

Diese Haltung ist nicht böse oder gemein, sie ist pure Evolution.

Man kann nicht andere retten, man kann nur sich selber retten.

Und schon gar nicht kann ich jemanden retten, der mich hasst und verachtet.

Nicht einmal Jesus hat das von uns verlangt, sondern er sagte:

Und wo man euch nicht aufnimmt und nicht auf eure Worte hört, da gehet hinaus aus dem Hause oder aus der Stadt und schüttelt euch den Staub von den Füßen.

.

Lasst die Deutschen in der von ihnen geschaffenen Hölle, ihrem Freiluft-KZ an ihrer Gier, ihrem Hass, ihrer Mißgunst und ihren Lügen zugrunde gehen.

Wo findet ihr denn noch Mut, Ehre, Wahrheit und Gerechtigkeit in diesem Land?

Und glaubt mir:

Eure Ahnen werden euch nicht verfluchen, weil ihr „eurem Volk“ den Rücken kehrt, sondern euch verstehen.

Denn diese Ansammlung von Leuten in Deutschland ist kein Volk mehr.

.

.

Für die jetzigen Deutschen, die die Gräber ihrer tapferen, ehrenhaften Soldaten schänden und sie im Nachhinein wider besseres Wissen als Kriegsverbrecher verunglimpfen (Leute wie Guido Knopp), sind sie damals nicht in den Krieg gezogen; sondern sie wollten ihr Volk vor äußeren Feinden beschützen.

Die anständigen Deutschen liegen zum größten Teil in ihren Gräbern und für die Deutschen, die jetzt leben, wäre kein Soldat der Wehrmacht in den Krieg gezogen und hätte keine Trümmerfrau auch nur einen Finger krumm gemacht.

Die hätten dasselbe gemacht, was ich uns allen empfehle:

die wären ausgewandert und hätten selbst bei einem Negerstamm mehr anständige Menschen gefunden als jetzt in ihrer Heimat, wo weiße, faschistische „Christen“ regieren; mit einer Pfarrerstochter an der Spitze.

.

.

LG, killerbee

.

.