Feeds:
Beiträge
Kommentare

Der “Neonazi”

.

Nazi

.

In meinem näheren Bekanntenkreis in Ostdeutschland wohnt seit Neuestem ein “Neonazi”.

Was genau macht so ein ostdeutscher “Neonazi” eigentlich den ganzen Tag?

1) Er hört gerne laute Musik, so daß bei den Nachbarn die Wände wackeln.

Gerne auch mal 24 Stunden am Stück.

Wobei “Musik” eigentlich schon gelogen ist: es ist schlichtweg Lärm.

Kein Rhythmus, keine Melodie, einfach nur “Umpa, umpa, umpa, umpa….umpa, umpa, umpa, etc.”

.

2) Er und seine Freundin haben jeweils einen Hund. Diese Hunde scheißen immer vor die Haustür.

Oder sie kläffen den ganzen Tag lang.

.

3) Der Neonazi und seine Freundin streiten sich gerne nachts und schreien sich dann an:

“Ey, Alta, hals Maul!” “Aba isch lieb disch doch!” “Hals Maul!” “Aba isch lieb disch!”

.

4) Gerne lädt der Neonazi Freunde zu sich nach Hause ein.

Dann macht man “Party”, also laute Musik, Rauchen, Saufen und stundenlang sinnloses Gelaber.

.

5) Bierflaschen werden gerne auf dem Boden zerschmissen und die Scherben liegengelassen.

Das ist voll cool.

Denn wenn andere den Dreck wegmachen, fühlt man sich wichtig.

.

.

Kurz gesagt:

Was heute als sogenannter “Nazi” bezeichnet wird, hatte vor 30 Jahren noch die korrekte Bezeichnung “ASOZIALE”.

Und es ist der bei weitem treffendere Name, denn überlegen wir mal, was ein “Nazi” eigentlich ist:

ein Nationaler Sozialist

Darin stecken die beiden Adjektive “national” und “sozialistisch”.

Jemand der “national” ist, interessiert sich logischerweise für sein Land und seine Kultur.

Ich kann euch versichern, daß der “Neonazi” in seinem ganzen Leben noch nichts von Goethe, Schiller oder Kant gelesen hat.

Ich bin mir nicht einmal sicher, ob er überhaupt sinnerfassend lesen kann.

Aber ich bin mir sicher, daß dieser Mensch in seinem ganzen Leben noch nie seine eigenen Gedanken zu Papier gebracht hat.

Denn wer sich 24/7 mit stupidem Lärm auf voller Lautstärke beschallt, der kann allein deshalb schon keinen vernünftigen Gedanken fassen.

Wir sind also bereits auf das erste Paradoxon gestoßen:

Wie kann jemand “national” sein, wenn er von seiner Kultur und seiner Geschichte absolut keine Ahnung hat und noch nicht einmal die eigene Muttersprache fehlerfrei in Wort und Schrift beherrscht?

.

Die zweite Eigenschaft eines “Nazis” sollte “sozialistisch” sein.

Das kommt von “sozial”.

Jemand, der sozial ist, erkennt sich selber als Teil einer Gesellschaft/Gemeinschaft und hat begriffen, daß Gemeinnutz = Eigennutz ist.

Würde ein Sozialist seine Hunde vor die Tür kacken lassen?

Würde ein Sozialist Bierflaschen auf dem Gehweg zerschmeißen?

Würde ein Sozialist seine Nachbarn, die noch eine Arbeitsstelle haben und ihn mitversorgen, nächtelang mit seiner nervtötenden Musik um den Schlaf bringen?

Nein, natürlich nicht.

Wir kommen nun auf das zweite Paradoxon: unser ostdeutscher Neonazi ist ein “asozialer Sozialist”.

.

.

Man erkennt in Deutschland also wieder das typische Phänomen: hier ist alles umgedreht.

Die sogenannten “Neonazis” sind weder national noch sozial.

Es sind schlicht gewalttätige, rassistische Asoziale, die ihren täglichen Frust irgendwie bewältigen müssen und sich daran hochziehen, “Deutsche” zu sein.

So, als sei das eine besondere Leistung!

Es wird manche überraschen zu hören, daß der echte National-Sozialist niemals ein Rassist war.

Der ganze Unsinn von wegen “Herrenmensch” und “Untermensch” ist zum großen Teil nichts weiter als Kriegspropaganda der Alliierten.

Als Beweis einige Zitat aus der Tornisterschrift des Oberkommandos der Wehrmacht von 1940/1941:

„Wohl sollst du an dich selbst in der Fremde den gleichen Maßstab ansetzen, mit dem du daheim gemessen werden willst, du sollst dir in der Fremde nichts herausnehmen, was du dir daheim unter den prüfenden Blicken deiner Volksgenossen, von deren Achtung du abhängst, versagen müßtest.
Denn die Fremde ist nicht der Ort, wo du dich, weil man dich dort nicht kennt, gehen lassen kannst, im Gegenteil, nirgends mußt du dich so zusammennehmen wie in einem fremden Land.“ (S. 1)
„In der Fremde sollst du nicht das Eigene suchen, du sollst dir dort ein gerechtes Bild von dem andern Volk, von dem andern Land machen.“ (S. 3)
„Man zeugt aber nicht für ein Land, indem man überlaut ist und Krach schlägt, indem man beweisen will, wie gut gelaunt man ist oder indem man sich überheblich, ja herausfordernd benimmt, sondern indem man so auftritt, wie dies dem Angehörigen eines großen Volkes angemessen ist.“ (S. 6)
„Wenn du dich als Soldat in einem fremden Lande schlecht benimmst, so wird die Schande nicht nur auf dein Volk, sondern auch auf dessen Wehrmacht fallen. Glaube nun ja nicht, daß du so klein und die Wehrmacht so groß ist, daß es nicht gerade auf dein Benehmen allein ankommt. Glaube ja nicht, daß das schlechte Verhalten eines Einzelnen innerhalb eines so großen Rahmens keine Rolle spielen kann.“ (S. 7)
„Und welches Recht zur unvermeidlichen Härte willst du in Anspruch nehmen, wenn du dich selbst gehen läßt? Wie willst du dir ein klares Urteil, wie willst du dir das richtige Auftreten bewahren, wenn du beim Trunke die Herrschaft über dich verlierst? Vielen von euch ist in diesem Kriege Gelegenheit gegeben, mehr Verantwortung zu übernehmen, als ihnen sonst in einem friedlichen Leben jemals zugefallen wäre. Ihr werdet euch dieser Verantwortung würdig zu erweisen haben. Daß ihr tapfer im Kampfe seid, das wissen wir. Daß ihr es nun auch noch alle erlernen möget, tapfer, diszipliniert und mäßig zu sein, wenn ihr nicht in Reih und Glied steht, das hoffen wir um der Zukunft unseres Volkes willen.“ (S. 28)

.

Und Adolf Hitler, der alte “Obernazi”, was für einen Befehl erließ er für das Verhalten der Soldaten nach dem gewonnen Feldzug gegen Frankreich?

Etwa, daß die Franzosen “Untermenschen” seien, die Deutschen “Herrenmenschen” und daß darum die Deutschen sich jetzt wie die wilde Sau benehmen können?

Lest selbst:

“Nach siegreichem Abschluß des Feldzuges in Frankreich erwarte ich von der Wehrmacht, daß sie in gleichem untadeligem Geist ihre Aufgabe als Besatzung erfüllt.
Ich befehle allen Wehrmachtsangehörigen, im Umgang mit der Bevölkerung der besetzen Feindgebiete Zurückhaltung zu wahren, wie es einem deutschen Soldaten geziemt. Übermäßiger Alkoholgenuß ist eines Soldaten unwürdig und nicht selten die Ursache grober Ausschreitungen oder von Gewalttaten. Selbstverschuldete Trunkenheit ist kein Strafmilderungsgrund. Ich erwarte, daß Wehrmachtsangehörige, welche sich infolge Alkoholmißbrauchs zu strafbaren Handlungen – auch der Bevölkerung gegenüber – hinreißen lassen, unnachsichtlich zur Verantwortung gezogen werden. In schweren Fällen steht ein schimpflicher Tod nach dem Gesetz bevor.
Ich mache es allen Vorgesetzten zur dienstlichen Pflicht, durch Beispiel und Belehrung den hohen Stand deutscher Manneszucht zu bewahren.“

.

Komisch, nicht wahr?

Irgendwie passen die Anordnungen, die Adolf Hitler seinen Soldaten gab, so gar nicht zu dem, was heute über die Wehrmacht erzählt wird.

Als weiterer Beweis die “10 Gebote der Kriegsführung des deutschen Soldaten” (bitte auf das Bild klicken):

Wehrmacht Kriegsführung

.

Und im Gegensatz dazu die Propaganda, mit der die “Rote Armee” von ihrem Chefeinpeitscher “Ilja Ehrenburg” aufgestachelt wurde:

„Wir sagen nicht mehr Guten Morgen oder Gute Nacht ! Wir sagen morgens : ‚Töte den Deutschen‘ und abends : ‚Töte den Deutschen !!‘“

„Es geht jetzt nicht um Bücher, Liebe, Sterne, es geht jetzt nur um den einzigen Gedanken : die Deutschen zu töten. Sie alle zu töten. Sie zu vergraben… Es gibt nichts Schöneres für uns, als deutsche Leichen. Schlag den Deutschen tot ! – bittet Dich die alte Mutter. Schlag den Deutschen tot ! – so fleht Dich das Kind an.“

„Deutsche sind keine Menschen, Deutsche sind zweibeinige Tiere, widerliche Wesen, Bestien. Sie haben keine Seele. Sie sind einzellige Lebewesen, seelenlose Mikroben, die mit Maschinen, Waffen und Minenwerfern ausgerüstet sind.“

„Wenn Du einen Deutschen erschlagen hast, schlage noch einen anderen tot; es gibt für uns nichts Lustigeres als deutsche Leichen !“

.

Wieder erkennt man das alte Prinzip, daß der Mensch in den anderen immer die eigenen schlechten Eigenschaften hineinprojiziert.

Der Lügner sieht überall nur Lügner.

Den Egoisten regt nichts so sehr auf wie Egoismus.

Und die Juden, für die alle Nichtjuden nur minderwertiges Vieh sind, schreien der Welt seit Jahrhunderten die Ohren voll, wie ungerecht und rassistisch sie doch behandelt werden!

.

Doch zurück zum eigentlichen Thema: dem deutschen “Neonazi”.

Er ist eine Perversion.

An ihm ist weder etwas nationales, noch etwas sozialistisches.

Es ist der Gipfel der Ironie, daß diese Leute aus irgendwelchen Gründen die Zeit des Nationalsozialismus verherrlichen,

denn sie wären die ersten, die man als “asoziale Elemente” in ein Arbeitslager gesteckt hätte!

Was glaubt ihr wäre los gewesen, wenn sich irgendwelche Idioten in Deutschland 1937 so aufgeführt hätten wie die angeblichen “Neonazis” heute?

.

Beim deutschen Volk läuft einfach alles verkehrt.

Mit denjenigen Leute, die noch einen deutschen Staat wollen (die “Neonazis”), kann man keinen Staat machen; die können nichtmal Lesen, Schreiben und Rechnen.

Diejenigen Leute aber, die die Leistungsträger in diesem Staat sein könnten, schreien “Deutschland verrecke” und “Refudschies wellkam!”

.

Hier nochmal zur Veranschaulichung eine Gegenüberstellung eines echten Jugendlichen im Nationalsozialismus:

.

Josef Wende

.

Und dazu als Vergleich deutsche “Neonazis” von heute:

.

Neonazis

.

Gemeinsamkeiten zwischen beiden?

Exakt NULL.

Man kann sogar sagen, daß die jetzigen “Neonazis” das genaue Gegenteil einer anständigen, gesunden deutschen Jugend sind.

Sie sind eine Schande für das Land.

Und der deutsche Staat mit seinen Geheimdiensten/V-Leuten sorgt dafür, daß diese Schande weiter lebt; ohne die Unterstützung des Staates würden die “Neonazis” doch gar nichts auf die Reihe kriegen.

.

LG, killerbee

.

.

.

isis

.

Israel wird von den gleichgeschalteten Medien und zionistischen Portalen wie “PI” grundsätzlich als Opfer dargestellt, welches sich gegen eine Übermacht böser Moslems zur Wehr setzen müsse.

Tatsache ist, daß es in Israel Strömungen gibt, die ständig auf Krieg aus sind und einen Traum von “Groß Israel”, “Eretz Israel” träumen.

Die Grenzen dieses “Groß Israel” werden wie üblich aus irgendwelchen mehrere tausend Jahre alten Prophezeiungen hergeleitet, ungeachtet der jetzigen Grenzverläufe.

Über die Ausdehnung dieses fiktiven Judenstaates heißt es, daß er sich vom Nil bis zum Euphrat erstrecken solle; hier mal eine Karte:

.

groß israel

.

Man erkennt, daß dieses “Groß Israel” viele Staaten ganz verschlucken oder Teile davon annektieren würde; dazu gehören:

Ägypten, Jordanien, Libanon, Syrien, Irak und Saudi Arabien.

.

Die Juden sind ein sehr zähes und hartes Volk; ich bin mir sicher, daß bei bestimmten religiösen “Hardlinern” im Hinterkopf die Idee von einem “Groß Israel” in biblischen Grenzen durchaus eine Rolle spielen wird.

Und eventuell ist es sogar so, daß genau diese Hardliner im Moment das Sagen in Israel haben und darum versuchen, die noch von Moslems bewohnten Staaten ihres “Groß Israel” durch (Bürger-)Kriege zu destabilisieren und zugleich Wanderungsbewegungen auszulösen.

Neben biblisch-religiösen Motiven spielen natürlich auch handfeste wirtschaftliche Interessen eine Rolle; wenn man einen Staat mit großen Erdölressourcen annektieren kann, warum sollte man darauf verzichten?

.

Wenn man Israel also unterstellt, den Plan der Errichtung eines “Groß Israel” im Nahen Osten zu verfolgen, ergeben die ganzen Destabilisierungen zwanglos Sinn.

Normalerweise würde man denken, daß Syrien mit dem relativ gemässigten Assad ein relativ angenehmer Nachbar für Israel sein sollte.

Wenn man sich jedoch klarmacht, daß Israel ein imperialistischer, expansiver Staat ist, so hat es natürlich kein Interesse an Frieden in der Region und seinen Nachbarländern, sondern es geht ihm darum, permanente Unruheherde zu schaffen.

Dies ist die tiefer liegende Erklärung dafür, warum Israel und sein Verbündeter USA grundsätzlich den Irak bombardieren und nun zusätzlich damit begonnen haben, mit ihren Terrorbrigaden Syrien anzugreifen.

Zuerst war die offizielle Leseart die, daß der böse Diktator Assad das eigene Volk sogar mit Giftgas umbringt und edle Rebellen nun gegen ihn kämpfen, die dringend vom Westen unterstützt werden müssen.

.

Kätzchen

(Dieses Foto wurde auf welt.online veröffentlicht. “Ooohh, wie niedlich! Und der böse Diktator Assad tötet Leute, die Katzenbabies füttern. Pfui!”)

.

Russland hat es geschafft, zumindest etwas Zeit zu gewinnen, indem es den genialen Kompromiss aushandelte, Syrien solle unter internationaler Kontrolle seine chemischen Waffen vernichten.

Doch den Kriegstreibern ging es niemals darum, Frieden zu haben, sondern sie wollten nur einen Vorwand für Krieg!

Sie wollen, daß Syrien ein ebenso chaotischer, kaputter Staat wird wie z.B. Irak oder Libyen.

Darum hat man die “guten Rebellen” einfach umetikettiert und verkauft sie den Leuten nun als “böse IS(IS)-Terroristen”, die kopfabschneidend mit ihren Toyotas durch die Wüste fahren.

Wenn diese These korrekt ist, so muss es ganz klare Verbindungen zwischen dem IS, Israel und den USA geben; dann wäre IS nämlich eine vermutlich vom CIA/Mossad gelenkte/unterstützte Terrorgruppe, die lediglich dazu dient, einen Vorwand für die Bombardierung Syriens zu liefern.

Im Klartext: Wenn die USA angeblich Stellungen des “IS” bombardieren, dann schlagen ihre zielgerichteten Bomben niemals in den wirklichen Stellungen ihrer Kollegen ein, sondern zufällig immer genau daneben und vernichten z.B. syrische Infrastruktur/Raffinerien/Krankenhäuser oder ähnliches.

.

mccain Isis

.

Ich zitiere nun auszugsweise aus einem hervorragenden Artikel von freeman bei “Alles Schall und Rauch”, der viele weitere Beweise dafür liefert, daß IS in Wirklichkeit eine Kreatur der USA und Israels sind:

Über die enge Zusammenarbeit zwischen den radikal islamischen Terroristen die in Syrien wüten und Israel habe ich schon mehrmals berichtet.

Jetzt hat die UN diese Tatsache in einem Bericht an den Sicherheitsrat bestätigt.

Darin werden die Interaktionen zwischen der israelischen Armee (IDF) und der Al Nusra Front auf dem Golanhöhen der letzten 1 1/2 Jahren genau aufgeführt.

Laut der Friedenstruppe UNDOF senden die Terroristen regelmässig ihre Verwundeten in israelische Spitäler zur Behandlung und die IDF versorgt die Terrorbanden mit Waffen und Logistik.

Am Sonntag wurde die Unterstützung der Al Nusra Front noch mit zwei Bombenangriffe der israelischen Luftwaffe verstärkt. […]

Auch Elsässer hat einen schönen kurzen Artikel auf seinem blog geschrieben, hier ein Auszug:

Was die von den USA geführte Anti-IS-Koalition betreibt, ist zu großen Teilen ein Bluff zur Irreführung der Weltöffentlichkeit. Interessant sind die Angaben, die der iranische Religionsführer Chamenei Ende November dazu gemacht hat: (Zitat Anfang) Wir wurden darüber informiert, dass ein US-amerikanisches Transportflugzeug die Munition genau dort abgeworfen hat, wo diese als DAESH (IS) bekannt Gruppe sie benötigte. Dies geschah um ihnen zu helfen. Wir sagten uns zunächst: „Möglicherweise war das ein Fehler.“ Dann sahen wir, dass sie es immer wieder taten. Nach den Berichten, die ich erhalten habe, wurde dieses (mindestens) fünf Mal getan. Machen sie einen Fehler fünf Mal? […]

.

Diese Informationen werdet ihr auf PI vergeblich suchen, denn deren Aufgabe besteht darin, die Menschen gegen den bösen Islam und die bösen IS-Terroristen mit ihren Enthauptungen zu mobilisieren, so daß der große Plan dahinter nicht auffällt.

Man kann also sagen, daß Israel sich gerade bemüht, einen riesigen Judenstaat im Nahen Osten zu errichten und aus diesem Grund alle Nachbarn in Kriege stürzt.

Die Flüchtlinge aus diesen Gebieten sollen offenbar bevorzugt in Europa angesiedelt werden; die Juden wollen keine Araber in ihrem “Eretz Israel”.

Das scheint der Deal zu sein.

.

Die besondere Ironie liegt darin, daß die pro-israelische Seite “PI” einerseits über die Flüchtlinge klagt, die in schieren Massen aus dem Nahen Osten nach Europa umgesiedelt werden, aber andererseits die Rolle Israels bei der Erzeugung dieser Flüchtlingsströme völlig ausgeklammert wird.

Es ist Heuchelei, wenn auf PI große Tränen für die Opfer des IS vergossen werden, aber nicht gesagt wird, wer diese Terroristen erschaffen hat, wer sie finanziert hat und wessen Interessen sie eigentlich dienen.

Wer den Drahtzieher hinter den ganzen Massakern im Nahen Osten erblicken will, muss dorthin schauen, wo man ihn am wenigsten vermutet.

Wer den Täter erkennen will, muss auf denjenigen schauen, der am lautesten schreit, daß er das Opfer sei.

.

.

LG, killerbee

.

PS

Nein, ich habe keinen Judentick bekommen. Aber es ist klar, daß selbstverständlich auch Israel bestimmte geopolitische Interessen verfolgt; nur ein Narr würde dies leugnen.

Wichtig ist jedoch zu verstehen, daß die Komplizen, ohne die Israel nicht erfolgreich sein kann, allesamt Nichtjuden sind.

Man fragt sich, was einen Araber dazu bewegen könnte, den Juden dabei zu helfen, Syrien zu zerstören.

Die Antwort darauf ist vermutlich schlicht: Geld und Dummheit.

Verräter gibt es offensichtlich überall.

Wenn die nichtjüdischen Völker nur 1% des Zusammenhalts der Juden an den Tag legten, würden die Juden mit ihren ganzen Intrigen grundsätzlich auf Granit beißen, weil sie zwingend die Unterstützung von einheimischen Komplizen brauchen.

Was könnte Israel machen ohne die Unterstützung Europas, das die Flüchtlinge aufnimmt?

Was könnte Israel machen ohne die Unterstützung der UN, die Israel niemals sanktioniert?

Was könnte Israel machen ohne die Unterstützung durch die BRD?

Und vor allem: was könnte Israel machen, ohne die Unterstützung des mächtigen US-Militärapparates?

.

Nicht die Juden mit ihren Hirngespinsten sind das Problem.

Sondern die Nichtjuden, die diese Spinnereien in die Realität umsetzen und dabei ihre eigenen Völker verraten!

Wenn die Juden also Erfolg haben, so liegt das an den Nichtjuden, die bei den Intrigen mitmachten.

.

.

.

wahlheimat

.

Wie viele werden noch hier angesiedelt?

Hört auf diejenigen, die in Deutschland das Sagen haben: DIW, DIHK, BDI, CDU etc.

Immer geistert die Zahl von 500.000 netto pro Jahr durch die Medien und diese Leute meinen das Ernst.

Man kann davon ausgehen, daß das Niveau von 2014/2015 die nächsten Jahre gehalten werden soll.

.

Ist nicht irgendwann das Geld alle?

Geld ist bedrucktes Papier oder Zahlen in Computern.

Beides ist unbegrenzt generierbar.

Abgesehen davon kann Geld niemals verschwinden, sondern wechselt nur den Besitzer; wird also umverteilt.

Es stimmt natürlich, daß für die Ansiedlung und Versorgung von zusätzlichen Menschen neues Geld erschaffen werden muss.

Aber daran wird es nicht scheitern.

.

Kommt es dann nicht zu einer Inflation?

Nein.

Eine Inflation entsteht dann, wenn dem geschaffenen Geld keine konsumierbaren Waren gegenüberstehen.

Wer glaubt, daß allein das Schaffen von Geld zu Inflation führe, hat den entscheidenden Punkt nicht begriffen.

Ob Geld etwas wert ist oder nicht, hängt davon ab, ob man sich etwas dafür kaufen kann.

Solange also etwas produziert wird, ist Geld auch etwas wert.

Wäre die Aussage “Staat druckt Geld -> Inflation” korrekt, dann hätte es auch im Jahr 1948, als die D-Mark eingeführt wurde, eine Inflation geben müssen.

Das ist aber nicht der Fall gewesen, weil dem geschaffenen Geld ja Waren gegenüberstanden, die konsumiert werden konnten.

Da es in Deutschland eine massive Überproduktion an Lebensmitteln etc. gibt, die jetzt einfach nur in der Mülltonne verschimmeln, ist nicht damit zu rechnen, daß eine Steigerung der Geldmenge zu Preissteigerungen führt.

Die hier angesiedelten Menschen kaufen einfach die Sachen, die sonst weggeschmissen werden; ihrem Geld stehen also konsumierbare Waren gegenüber.

Also: keine Inflation.

.

Kommt es zu einer Steigerung der Staatsverschuldung?

In einem gesunden Staat druckt der Staat sein Geld selber und stellt es dem Volk kostenfrei zum Warenaustausch zur Verfügung.

Die Ansiedlung von zusätzlichen Menschen hat also keinerlei Auswirkungen auf die Staatsverschuldung; wichtig ist einzig und allein, ob die Produktivität ausreicht, die zusätzlichen Menschen mitzuversorgen.

Wäre Deutschland ein gesunder Staat und hätte die Souveränität über seine Währung, dann würde die Ansiedlung von Menschen zwar zu einer Erhöhung der Geldmenge, aber zu keiner Erhöhung der Staatsverschuldung führen.

Problem:

Deutschland ist kein gesunder Staat, Deutschland muss sich sein Geld gegen Zinsen von privaten Banken leihen.

Das bedeutet, daß es also in Zukunft zu einer massiven Steigerung der Staatsverschuldung kommen wird.

.

Werden die Löhne fallen?

Es gibt quasi keine Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt durch die Siedlungspolitik.

Die “Flüchtlinge” haben keine Lust zu arbeiten und auch die Wirtschaft hat kein Interesse an ihnen als Arbeitskräften.

Glaubt ihr im Ernst, die Firmen würden irgendwelche Afrikaner bei sich einstellen, weil sie ganz dringend Arbeitskräfte brauchen?

LOL!

Das sind doch nur Lügen!

Ihr müsst euch endlich an den Gedanken gewöhnen, daß eure Feinde euch anlügen.

Bonzen = Feinde = Lügen

Der einzige Grund, warum die Wirtschaft die Ansiedlung zusätzlicher Menschen befürwortet, ist ihre Rolle als Konsumenten.

Der Markt in Deutschland ist gesättigt und es ist für sie einfach profitabler, zusätzliche Konsumenten in Deutschland anzusiedeln, als ihre Waren nach Afrika zu exportieren, wo sie quasi verschenkt werden.

Da die “Flüchtlinge” nicht als Konkurrenten auf dem Arbeitsmarkt in Erscheinung treten, braucht ihr auch keine Angst zu haben, daß das Lohnniveau noch weiter gedrückt wird.

Das heißt: natürlich ist es möglich, daß das Lohnniveau zukünftig weiter sinkt, das hat aber nicht primär etwas mit der “Konkurrenz” zu tun, sondern mit der Gier der Arbeitgeber.

.

Werden durch die zusätzlichen Menschen nicht neue Arbeitsplätze generiert?

Minimal.

Wie gesagt gibt es in Deutschland bereits mit der jetzigen Zahl von Arbeitskräften eine massive Überproduktion.

Die Produktivität nimmt ebenfalls noch zu.

Die hier angesiedelten Menschen kaufen lediglich die jetzige Überproduktion, die ansonsten eh weggeschmissen würde.

Es ist also nicht davon auszugehen, daß die Firmen in absehbarer Zeit mehr Bedarf an Arbeitskräften haben.

Klar kann es sein, daß in bestimmten Nischen ein paar neue Arbeitsplätze geschaffen werden, aber nicht in der Produktion.

Weil es nicht nötig ist.

Es gibt ja auch genügend Deppen/Gutmenschen, die freiwillig und ehrenamtlich die Betreuung der hier angesiedelten Menschen übernehmen.

.

Kommt es zu einem Zusammenbruch der Wirtschaft?

Nein.

Wieso sollte die Wirtschaft zusammenbrechen, wenn die jetzige Überproduktion aufgekauft wird?

Warum sollte die Wirtschaft Forderungen stellen, die zu ihrem Zusammenbruch führen?

In einer zusammengebrochenen Wirtschaft machen die Bonzen keine Profite.

Sie werden sich also hüten, Forderungen zu stellen, die ihnen schaden.

Die Propaganda von wegen: “Die Siedlungspolitik der CDU führt zu einem Zusammenbruch der Wirtschaft” ist geschickte Propaganda des Feindes.

Die Wirtschaft will natürlich davon ablenken, daß sie selber der Hauptprofiteur der Siedlungspolitik ist.

Also tut sie so, als würde die Ansiedlung ihr schaden, so daß der dumme Normaldeutsche glaubt, es handele sich um eine “linke” Agenda, obwohl es natürlich ganz klar eine Agenda der Kapitalisten ist.

Dies führt im Endeffekt sogar dazu, daß die ganz dummen Deutschen der Meinung sind, man müsse mehr auf die Wirtschaft hören, um die Ansiedlung von Ausländern zu stoppen!

Sehr geschickt gemacht, zugegeben.

Aber eben falsch.

Wenn die Wirtschaft primär Arbeitskräfte benötigen würde, warum kommt von ihrer Seite nie die Forderung nach einer Auswahl der hier anzusiedelnden Menschen?

Wenn die Wirtschaft durch die Ansiedlung von Menschen geschädigt wird, warum beschwert sich keiner und warum geht der DAX durch die Decke?

Nein, ihr müsst euch daran gewöhnen, daß die Wirtschaft nicht zusammenbricht.

Ganz im Gegenteil: sie boomt.

Wer also glaubt, man müsse nur auf die Wirtschaft hören, um die Siedlungspolitik zu stoppen, der ist wirklich saudumm.

Eben ein CDU/AfD-Wähler.

.

Führt die steigende Staatsverschuldung zu einem “Währungscrash”?

Nein. Eine Währung ist solange etwas wert, wie man sich etwas für sie kaufen kann.

Man kann sich solange etwas kaufen, wie etwas produziert wird.

Da nicht davon auszugehen ist, daß es im nächsten Jahr weniger Brot, Milch, Fleisch, etc. gibt, ist auch nicht davon auszugehen, daß die Währung “crasht”.

Die Staatsverschuldung führt lediglich dazu, daß der Staat letztlich Volkseigentum privatisieren wird, um die Forderungen der Gläubiger zu bedienen.

Und das ist genau das, was die Politiker wollen.

Denkt daran: es geht darum, daß die EU nicht mehr in souveräne Nationalstaaten zerfallen kann.

Um dies zu erreichen, müssen die Politiker die einheimischen Völker dezimieren und ihnen ihr Eigentum wegnehmen.

Genau dazu dient die Siedlungspolitik und deren Finanzierung in Form von Schulden.

.

Kommt es zu einer Steigerung der Kriminalität?

Natürlich. Die afrikanischen Staaten sind doch froh, wenn sie ihren kriminellen Abschaum los sind und jemand anders ihn versorgt.

Und die CDU ist froh, wenn der kriminelle Abschaum hier sein Werk weiter verrichtet, denn das hält die saublöden CDU-Wähler bei der Stange, die sich dann noch stärker an Muttis Rockzipfel hängen und nach Sicherheit plärren.

Die CDU ist eine faschistische Terror-Organisation, ihre Chefin hat klar gesagt:

“Es ist Aufgabe der Politik, das Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung zu stärken”

Nichts passt ihr also besser in den Kram, als eine Erhöhung der Kriminalität, weil das zu einer Verängstigung im Volk führt und zugleich den Vorwand für noch mehr Überwachung liefert.

Wollte die CDU Kriminalität wirklich bekämpfen, würde sie die Verbrecher einsperren, denn eingesperrte Verbrecher stellen keine Gefahr mehr für das Volk dar.

Aber ein Volk, das keine Angst hat, ist gefährlich für die Herrscher.

Darum wird unter einem CDU/CSU-Innenminister immer dafür gesorgt, daß Verbrecher auf freien Fuß gesetzt werden.

Ganz besonders heuchlerisch wird es dann, wenn man über eine Zunahme der Kriminalität jammert und man dann erfährt, daß Leute mit 50 Vorstrafen rumlaufen.

Da kann ein normaler Mensch nur sagen:

“Selber schuld. Hättet ihr ihn nach der 2. Straftat eingesperrt, hättet ihr euch 48 weitere Straftaten erspart. Es ist also euer Werk, daß die Kriminalität explodiert, ihr Heuchler, also jammert jetzt nicht und heischt beim Volk nicht nach Mitleid!”

.

___________________________________________

.

Soviel fürs Erste.

Nochmal die Auswirkungen der Siedlungspolitik des CDU-Regimes kurz zusammengefasst:

Mehr Kriminalität, mehr Überwachung

Höhere Staatsverschuldung 

Weiterer Abbau von Leistungen für Deutsche, Steuererhöhungen

Keine Inflation

Kein Zusammenbruch der Währung

Kein Zusammenbruch der Wirtschaft, sondern im Gegenteil massive Gewinne für die Bonzen

Keine nennenswerten Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt

.

Die Schwätzer, die also darauf hoffen, daß die Siedlungspolitik aufgrund von wirtschaftlichen Gegebenheiten zum Erliegen kommt, hoffen umsonst.

Genau das Gegenteil ist der Fall; die Wirtschaft lechzt schon seit Jahren nach Konsumenten!

Hier wird also nichts crashen.

Und wer darauf wartet, daß das “Geld alle” ist, der hat wirklich nichts begriffen.

Genausogut könnte er warten, daß ihm der Himmel auf den Kopf fällt.

Der Frage: “Führt die Siedlungspolitik zum Aussterben des deutschen Volkes” widme ich mich in einem anderen Artikel.

.

LG, killerbee

.

PS:

Wenn ihr konkrete Fragen zur Auswirkung der Siedlungspolitik habt, könnt ihr sie gerne im Kommentarbereich stellen.

Ihr werdet aber merken, daß ihr in dem Moment, in dem ihr die Frage formuliert, bereits die Antwort wisst.

Man braucht nur etwas gesunden Menschenverstand und schon kann man sich ausrechnen, was passieren wird.

.

.

.

lampedusa

.

Zuerst sollten wir uns alle klarmachen, daß es keinerlei Verpflichtung für irgendeinen Staat gibt, Ausländer bei sich aufzunehmen und zu versorgen.

Wenn euch irgendjemand das Gegenteil erzählt, ist er ein Lügner.

Der Grund für die Ansiedlung von möglichst vielen Ausländern in Deutschland ist also der, daß gewisse Kreise extrem davon profitieren.

Welche Kreise das sind, lässt sich ganz einfach herausfinden: man muss einfach danach schauen, wer die jetzige Siedlungspolitik nach Kräften fördert.

Es sind dies:

1. die Politik, und zwar alle im Bundestag vertretenen Parteien

2. die Wirtschaft mit ihren Sprachrohren (DIHK, BDI, DIW, diverse Stiftungen)

.

Um herauszufinden, wann es “genug” ist, muss man also lediglich schauen, was die obigen Kreise fordern.

Ganz besonders tut sich die “Bertelsmannstiftung” hervor, wenn man einfach die Schlagworte “bertelsmann stiftung flüchtlinge” eingibt, bekommt man von google folgende Ergebnisse.

.

bertelsmann

.

Es ist also sonnenklar, daß es sich bei der Ansiedlung von möglichst vielen Ausländern um eine rein kapitalistische Agenda handelt, die der Wirtschaft und ihren Bonzen extreme Profite beschert.

Warum sonst sollten die Sprachrohre der Bonzen die Siedlungspolitik sonst fordern?

Wer meint, es handele sich bei der jetzigen Siedlungspolitik der CDU-Clique um eine “linke” oder gar “sozialistische” Agenda, ist entweder extrem dumm (CDU-/AfD-Wähler) oder ein Desinformant, der für genau diese Kreise Propaganda betreibt (PI, blu-news, etc.).

.

Hören wir nun hin, was die Bertelsmann-Stiftung am 27. März dieses Jahres für eine Parole ausgegeben hat:

.

bertelsmann2

.

Da habt ihr also eine Zahl.

Die Netto-Zuwanderung soll 533.000 Menschen pro Jahr betragen.

Und diese Forderung ist nicht neu.

Zum ersten Mal begegnete ich ihr im Jahr 2010, als sich das DIW in die “Sarrazin-Debatte” einschaltete und sein Chef Klaus Zimmermann ganz klar sagte:

Deutschland benötige “dringend Arbeitskräfte und Zuwanderer aus dem Ausland”, sagte Zimmermann dem “Hamburger Abendblatt”.

Nötig seien “mindestens netto 500.000 mehr Menschen pro Jahr, um unsere Wirtschaftskraft dauerhaft zu sichern”.

.

Mindestens

Netto

500.000 Menschen mehr

pro Jahr

Ist nichts weiter als eine Umschreibung für die jetzt von der Bertelsmannstiftung geforderte Ansiedlung von 533.000 Menschen netto jährlich.

.

Man kann also wahrlich nicht behaupten, daß die Feinde des deutschen Volkes mit ihren Absichten hinter dem Berg halten.

Ganz im Gegenteil.

Sie kündigen ihre Agenda jahrelang im Voraus an und setzen sie auch wirklich exakt so um.

Es wäre also an der Zeit, daß sich der Durchschnittsdeutsche mal hinsetzt und sich klar macht, wer hier Freund und Feind ist!

Der dümmste Mensch, den man sich überhaupt vorstellen kann, ist ein Aufstocker, der in einem Ausländerghetto lebt und fleißig CDU/CSU/AfD wählt, weil er will, daß es “der Wirtschaft gut geht”.

Nun, ich kann diesen Menschen beruhigen.

Der Wirtschaft geht es blendend!

Der DAX geht durch die Decke und die Politik setzt genau die Forderungen um, die die Wirtschaft bereits seit Jahren formuliert.

.

Der Dummkopf hat eben nicht verstanden, daß die Ansiedlung von möglichst vielen Menschen in Deutschland eine Agenda der Wirtschaft ist.

Und ihm geht es nicht schlecht, weil es der Wirtschaft schlecht geht, sondern es geht im schlecht, weil es der Wirtschaft gut geht!

Im Kapitalismus verhält sich die Wirtschaft zum Arbeiter so wie der Schlachter zum Schwein.

Kein Schwein würde auf die Idee kommen, auf dem Schlachthof mit Transparenten rumzulaufen, auf denen steht:

“Alle Macht dem Schlachter”

“Wenns dem Schlachter gut geht, gehts uns allen gut”

Nur der deutsche Arbeiter ist so bescheuert, daß er sich über die Ansiedlung von Ausländern, die auf Kosten der Deutschen erfolgt, beschwert und andererseits genau diejenige Institution götzenhaft anbetet, die genau das fordert: “die Wirtschaft”

.

Ganz schlimm wird es, wenn ein CDU-/AfD-Wähler anfängt zu denken.

Da kann nur Scheiße bei rauskommen und in der Tat hört man diese Schwachköpfe dann sagen:

“Wenn weiter so viele Ausländer herkommen, dann ist das Geld alle und die Wirtschaft bricht zusammen!”

.

Nur ein wirklich dummer Mensch ist in der Lage, in diesem kurzen Satz gleich DREI massive Verständnisfehler zu offenbaren.

1) Die Ausländer kommen nicht, sondern sie werden hier angesiedelt. Wer noch nicht einmal den Unterschied zwischen diesen beiden verschiedenen Fällen begreift, sollte wirklich ruhig sein.

2) Geld ist bedrucktes Papier oder Zahlen im Computer der Banken. Wie können jemals Zahlen “alle” sein?

Geld ist solange etwas wert, wie ihm konsumierbare Gegenwerte gegenüberstehen.

Solange also die Supermärkte voll sind, solange genug produziert wird, solange ist auch unser Geld etwas wert.

3) Das ständige Gelaber vom “Wirtschaftszusammenbruch” ist das Geschwätz von bierbäuchigen Konservativen, die wirklich gar nichts im Kopf haben, aber gerne Weltuntergangsstimmung schüren.

“Die Wirtschaft! Die Wirtschaft! Die Wirtschaft bricht zusammen!”

Meine Güte, was für ein dummer Schwachsinn.

Was macht denn die Wirtschaft?

Sie produziert.

Was produziert sie?

Fleisch, Milch, Eier, Käse, Brot, Obst, Gemüse, etc.

All das, was ihr im Supermarkt und in den Einkaufszentren kaufen könnt.

Und nun frage ich euch:

Habt ihr das Gefühl, daß in absehbarer Zeit die Produktion zusammenbrechen könnte?

Geht einfach mal in ein Bekleidungsgeschäft.

Habt ihr das Gefühl, es wird zuwenig Bekleidung produziert?

Wenn ihr durch IKEA geht, habt ihr das Gefühl, es werden bald keine Möbel mehr produziert?

Die Wahrheit ist doch, daß viel zuviel produziert wird und die “Wirtschaftskrise” im Kapitalismus nicht darin besteht, daß die Wirtschaft die Bedürfnisse des Volkes nicht erfüllen könnte, sondern daß es nicht genügend Konsumenten gibt, die den minderwertigen Dreck zu überteuerten Preisen kaufen, um die Gewinne der Aktionäre und Bonzen zu sichern!

.

Milchprodukte

(Die Wirtschaft bricht zusammen. Ja, in der Tat. Überall leere Regale und Bananen nur unter der Ladentheke, gell…)

.

Vielleicht sind einige von euch immer noch nicht überzeugt und glauben an einen “Wirtschaftszusammenbruch” durch die Ansiedlung der Flüchtlinge.

Nun, dann stelle ich euch noch zwei Fragen:

1) Der DAX reagiert empfindlich auf jedes Gerücht, auf jede Ankündigung.

Wie reagiert denn der DAX, wenn man in den Zeitungen liest, daß soundsoviel zigtausend Leute in Deutschland Asyl beantragen?

Geht er rauf oder geht er runter?

Natürlich geht er rauf.

Weil die Ansiedlung von Flüchtlingen mit massiven Aufträgen und Gewinnsteigerungen verbunden sind.

.

2) Alle Wirtschaftsverbände fordern die Ansiedlung von Ausländern. DIHK, BDI, DIW, Bertelsmannstiftung, etc.

Alle wirtschaftshörigen Parteien, also CDU/CSU/SPD/Grüne/AfD fordern die Ansiedlung von Ausländern; die bekannten 500.000 netto mehr pro Jahr.

Nun fragt euch:

Glaubt ihr im Ernst, die Wirtschaft stellt Forderungen auf, die zu ihrem Zusammenbruch führen?

Nochmal:

Glaubt ihr wirklich, die Wirtschaft fordert etwas, was zu ihrem Zusammenbruch führt?

.

.

Wer es jetzt noch nicht begriffen hat, daß die Siedlungspolitik eine Agenda der Wirtschaft ist, die bei ihr zu größeren Gewinnen führt, dem kann ich nicht mehr helfen.

Die Ansiedlung von Ausländern führt also mitnichten zu einem “Wirtschaftszusammenbruch”, sondern im Gegenteil dazu, daß die Profite steigen.

.

Stellen wir zum Schluß eine ganz einfache Rechnung auf:

Was glaubt ihr, wieviel Prozent der hergestellten Waren nicht verkauft werden, weil der Markt gesättigt ist?

Ich würde konservativ schätzen: etwa 20%.

Bedeutet im Klartext, daß die Produktivität der Deutschen ausreicht, um 20% zusätzliche Menschen in diesem Land zu versorgen.

Das entspricht etwa 16 Mio Menschen zusätzlich.

Wenn man diese Menschen nicht auf einen Schlag einführt, sondern sagen wir innerhalb von 32 Jahren zu je 500.000, dann hat man genau das Szenario, das sich die Wirtschaft wünscht und schon seit Jahren fordert.

.

Dann hätte Deutschland 96 Mio Einwohner und wäre anschließend in etwa so dicht besiedelt wie Großbritannien mit seinen 260 Einwohnern pro qkm.

Zum Vergleich: Indien hat etwa 368 Einwohner pro qkm.

Und weder im vereinigten Königreich noch in Indien hört man etwas davon, daß die Wirtschaft zusammenbricht.

Die hier angesiedelten Menschen können locker von der bereits jetzt bestehenden Überproduktion mitversorgt werden; in Deutschland gibt es keinen Mangel an Waren.

.

Bis hierhin erstmal.

Es gibt wirklich viele gute Gründe, warum man gegen die Ansiedlung von Ausländern in Deutschland sein kann.

Aber das Argument, dieses würde zu einem “Wirtschaftszusammenbruch” führen, ist wirklich dermaßen bescheuert, daß es einem die Schuhe auszieht.

Natürlich ist das Gegenteil der Fall: Die Ansiedlung zusätzlicher Konsumenten in einem Wirtschaftsraum mit Überproduktion führt natürlich zu einem BOOM!

Und das ist der Grund, warum die Wirtschaft sie will.

Wer jetzt immer noch nicht verstanden hat, daß er die deutschen Bonzen in der Politik und Wirtschaft bekämpfen muss, die aus eigennützigen Motiven Flüchtlingsströme initiieren und diese dann zur Gewinnmaximierung benutzen, der wird nie verstehen, wer der eigentliche Feind ist.

Glaubt mir: die Syrer würden lieber in Frieden in ihrem eigenen Land leben, aber es sind die EU, die USA, die NATO, die BRD und natürlich Israel, die nicht wollen, daß die Menschen zur Ruhe kommen.

.

(Bitte beachtet: Hitler selber hat in dieser Rede nicht behauptet, daß die Kriegshetzer ausschließlich Juden seien; das war ein Zwischenruf. Und wenn ihr die Augen aufmacht, werdet ihr sehen, daß es beileibe nicht immer nur Juden sind, die ein Interesse am Krieg, Flüchtlingen und der Vernichtung der Völker haben. Siehe Schröder, Kauder, Steinbach, Köhler, Lucke, Henkel, von der Leyen, Biden, Rumsfeld, etc.. Kriminellen Abschaum gibt es in jedem Volk.)

.

LG, killerbee

.

.

 

.

(Danke an Hannah)

.

Kein Volk auf Erden kann unterjocht werden, wenn es nicht irgendwie an seiner Unterjochung teilnimmt.

Gandhi

.

.

Kein Volk auf Erden kann ausgerottet werden, wenn es nicht irgendwie an seiner Ausrottung teilnimmt.

killerbee

.

LG

.

.

.

killerbee

.

Die Kommentatorin Mary berichtet aus ihrem Arbeitsalltag in einer kirchlichen Einrichtung:

2x die Woche gibt es an meinem Arbeitsplatz ein Flüchtlingscafé.

Dort kommen viele engagierte ehrenamtliche Deutsche, um den armen Flüchtlingen zu zeigen wo und wie man noch mehr Geld bekommt…helfen bei Anträgen usw usw.

Unter anderem kommen viele Menschen und wollen gebrauchte Sachen spenden….die Antwort der Leiterin : Neiiiiiiin, das brauchen die nicht, Die bekommen Geld. Die nehmen nichts Gebrauchtes. Die möchten was modernes.

Ich hab mir die gespendeten Sachen angesehen…bis auf wenige Teile alles Top, ob Kleidung, Spiezeug oder Hausrat. Und letztendlich ist alles in die Tonne gewandert.

Ich kann bestätigen, das sich hauptsächlich männliche Schwarze und Syrer dort aufhalten. Nur wenige Frauen und noch weniger Kinder.

Es ist nicht an den Haaren herbeigezogen, das die sogenannten Flüchtlinge super ausgestattet sind. Markensneaker, dickste Handys, Jack Wolfskin Jacken….nach dem reinkommen werden Laptops und Tablets ausgepackt.

Die Frauen sehen aus wie Clowns….in ihrer Heimat vermummt und hier rumlaufen wie Prostituierte.

Aber noch schlimmer…die benehmen sich wie Schweine. Die Toiletten sind zugeschi****, Pissflecke auf der ganzen Klobrille….die Tische dreckig, der Boden dreckig.

Und das geilste an der Sache ist…..wir widerlichen Ungläubigen sind ja der letzte Dreck, aber wenns um Kohle geht kommen sie bei der Kirche angeschissen.

Ich habe selber 3 Mischlingskinder, also wer mir vorwerfen will rechts zu sein…der sollte nochmal in sich gehen. Aber ich muß gestehen, was ich jede Woche live erlebe, macht mich dermaßen aggressiv. Ich kann die Vorfälle alle garnicht aufzählen. Es ist alles schlichtweg ne heuchlerische Sache.

Und ohne Witz….traumatisiert, oder ähnliches wirkt KEINER von denen.

Ich denke auch was wäre, wenn ich betroffen wäre…meine Stadt bombardiert wird. Ich schnapp meine Kinder, das was ich am Leib habe, eventuell noch wichtige Dokumente und bin aber weg….

Ich weiß nicht…ich bin sauer über das was passiert und klar, wenn mir jemand 1000€ schenkt sag ich bestimmt nicht nein….dennoch, als vollzeit arbeitende, alleinerziehende mutter, die noch aufstocken muß empfinde ich nur noch Wut!!! Auf Staat UND Flüchtlinge!!!

.

Mary ist bereits auf dem richtigen Weg, aber sie muss noch einen Schritt weiter gehen.

Die “Flüchtlinge” sind nicht schuld daran, daß der Staat ihnen Geld gibt.

Die Flüchtlinge entscheiden nicht über ihre eigenen Anträge.

Die Flüchtlinge machen nicht die Gesetze in Deutschland.

Die Flüchtlinge zahlen keine Containerdörfer.

Die Flüchtlinge bestimmen nicht die Propaganda in den deutschen Zeitungen.

Die Flüchtlinge entscheiden nicht über das ihnen zustehende Geld.

Die Flüchtlinge schmeißen keine Deutsche aus ihren Wohnungen.

Die Flüchtlinge machen keine Aushänge, daß die Stadt dringend Wohnraum benötigt.

.

Nein, das machen alles Deutsche.

Und welche Deutschen? Solche wie ihr oder ich?

Nein, Politiker, Polizisten, Beamte, Wirtschaftsbonzen.

Und jetzt muss man nur einen Schritt weiterdenken:

Warum genau will Politik und Wirtschaft diese Leute hier ansiedeln und stellt ihnen nahezu unbegrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung (die dem deutschen Volk über Steuern geraubt werden)?

.

Kauder

(Ein Volk, das freiwillig Parteien wählt, in denen Leute wie Kauder sitzen, ist offensichtlich geisteskrank. Jedes Kind kann den Charakter dieses Menschen am Gesicht ablesen.)

.

Wenn ihr die Frage richtig beantwortet habt, kommt ihr der Sache schon näher und erkennt euren Feind.

Der Dumme hält sich selber für schlau und wenn er etwas nicht versteht, denkt er sich:

“Ach, die anderen sind bestimmt alle dumm.”

Wenn der Vernünftige hingegen etwas nicht versteht, dann überlegt er so lange, bis die Vorgänge einen Sinn ergeben.

Nichts passiert ohne Sinn.

Am einfachsten ist es also, wenn man schaut, wer die hemmungslose Ansiedlung von möglichst vielen Menschen, ungeachtet ihrer Ausbildung, fordert!

Und es ist vernünftig anzunehmen, daß genau die Leute, die etwas fordern, auch die Profiteure sein müssen, oder?

.

Glaubt ihr wirklich, ihr seid alleine schlau und alle anderen Menschen sind dumm?

Daß die Politik und die Wirtschaft von der Ansiedlung von möglichst vielen Menschen, gerade auch kriminellen, profitiert, ist doch nun wirklich nicht schwer nachzuvollziehen.

.

LG, killerbee

.

PS:

Nachricht an Mary: wenn ihr seht, daß diese Leute keine Flüchtlinge sind und sie euch wie Dreck behandeln, warum macht ihr dann diesen Job, manche dazu noch ehrenamtlich?

Warum nicht mal einem Deutschen helfen, der ist bestimmt dankbarer!

Oder macht es euch Spaß, so erniedrigt zu werden?

Habt ihr Deutschen keinen Stolz und keine Würde mehr?

Habt ihr Deutschen gar keinen Verstand?

Was glaubt ihr, warum die Ausländer sich euch gegenüber so herablassend benehmen?

Natürlich deshalb, weil ihr euch wie Kriecher benehmt!

Wer sich selber nicht respektiert, kann auch von anderen keinen Respekt verlangen.

Wer sich selber respektiert, würde niemals ehrenamtlich die Scheiße von Ausländern wegputzen.

Denk mal drüber nach, ob du nicht selber daran schuld bist, daß man dich so behandelt!

Und frage dich, warum sich Deutsche nicht mal ehrenamtlich für arme Deutsche einsetzen und ihnen beim Ausfüllen von Anträgen etc. helfen oder ihnen etwas spenden!

Weil ihr ein missgünstiges Volk seid, darum!

.

.

Geliefert wie bestellt

.

wahlheimat

.

Sivis schreibt (leicht geändert):

Sie bekommen, was sie verdienen: München soll ja auch bunt bleiben… Bitte sehr:

Stress im südlichen Bahnhofsviertel

http://www.tz.de/muenchen/stadt/ludwigsvorstadt-isarvorstadt-ort43328/stress-suedlichen-bahnhofsviertel-4904820.html

.

.

In Müllheim (heißt wirklich so…Geisteskranke gibts auch unterhalb von Freiburg i.Brsg.) haben “zivil Ungehorsame” das unverrichtete Abziehen der Polizei erreicht.

Komisch, wenn Wohnungen VON DEUTSCHEN geräumt werden, wegen 300 € Mietschulden, dann wird sich die Polizei selbstredend nie & nimmer zurückziehen!

 

Flüchtlingshelfer verhindern Abschiebung

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/suedbaden/ziviler-ungehorsam-in-muellheim-fluechtlingshelfer-verhindern-abschiebung/-/id=1552/did=15371328/nid=1552/1lkgp8a/

Ich bin dafür, daß alle SPDCDULINKEGRÜNEAFDFDP-Wähler wie bei der polnischen Nachkriegsdeportation der Deutschen in Schlesien zu einer bestimmten Uhrzeit heraustreten müssen, aus ihren Häusern und Anwesen:

”Der Schlüssel ist von außen stecken zu lassen!”

Dann haben wir genug “menschenwürdigen” luxuriösen Wohnraum für die ganzen traumatisierten Markenbekleidungs- und Smartphoneträger, aber wohin dann mit den ganzen geistigen, verräterischen Zwergen???…das ist die große Preisfrage…Am besten an die Front, damit der “Deutsche” (wieder einmal mehr) an allem Schuld® ist…

Die Vorhut ist schon da….

Von der Leyen: Bundeswehr entsendet 400 Soldaten nach Lettland

http://de.sputniknews.com/militar/20150415/301916632.html

.

.

______________________

.

.

Eigentlich wollte ich ja am 1. April einen Aprilscherz veröffentlichen, aber das ist in der BRD nicht nötig.

Hier ist den ganzen Tag 1. April und ein vollkommen bescheuertes Volk hat sich genau das Land geschaffen, was seinem inneren Zustand entspricht:

Eine Mischung aus Arbeitslager und Irrenhaus.

Ist ja auch logisch, denn hier wohnen ja nur Bekloppte, deren wichtigstes Kriterium es ist, “Arbeit” zu haben.

Innen = Außen

.

LG, killerbee

.

PS:

Die BRD bricht noch in diesem Jahr zusammen.

.

.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 324 Followern an