Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archiv für die Kategorie ‘Parteien’

.

daniel_kreuz

.

Wenn man den Fall Daniel S. nun mit einigem Abstand betrachtet, kann man sehr wertvolle Schlußfolgerungen ziehen.

Doch zunächst das Wichtigste:

Ruth S.

Kto: 503 704 200

BLZ: 291 623 94

Volksbank eG Osterholz

.

Dort könnt ihr für die Bestattungskosten spenden und wenn es nach mir ginge, würde ich jeden Leser von meinem blog schmeißen, der nichts gespendet hat.

Die wichtigste Eigenschaft des Volkes ist die Solidarität, das Interesse an anderen, der Wunsch zu helfen.

Ein “unsolidarisches Volk” ist ein Paradoxon, so wie “schwarzes Weiß” oder “lebender Toter” und von allen Solidaritätsbekundungen ist es nun wirklich die kleinste, ein paar Euros zu überweisen.

Solidarität ist umso einfacher und erfordert umso weniger Aufwand, je mehr Leute mitmachen.

Aus diesem Grunde ist es schlicht unverständlich, daß Türken mit einem IQ von 90 dieses Grundprinzip des “Zusammenhaltens” problemlos verstehen und erfolgreich anwenden, während die angeblich intellektuell überlegenen Deutschen immer noch nicht verstehen, daß “strength in numbers” liegt und sie nachts alleine durch die Straßen gehen.

Wie bescheuert kann man sein; und das im eigenen Land….

Wer also einerseits über die jetzige Situation in Deutschland jammert, die einzig und allein eine Folge der fehlenden Solidarität des Volkes ist, und andererseits keinen Euro für die Hinterbliebenen eines Volksgenossen spendet, ist für mich ein widerlicher Heuchler, mit dem ich nichts zu tun haben will!

Ich soll zusammen mit Leuten für ein besseres Deutschland streiten, denen schon das Ausfüllen eines Überweisungsauftrages zu weit geht?

LOL!

Auf solche Typen ist kein Verlass, die werden mich sowieso bei der nächstbesten Gelegenheit verraten; ich traue Deutschen prinzipiell nicht.

.

Doch zurück zum Fall:

Es ist ironisch, daß ausgerechnet Jemand ermordet wurde, der sich die ganze Zeit mit Ausländern befreundet und vermutlich jede Aktion “gegen Rechts” mitgemacht hat.

Es ist aber nicht nur ironisch, sondern auch logisch:

Daniel S war offenbar jemand, der mit Scheuklappen durchs Leben gegangen ist, stets auf die Parolen der Regimepropaganda hineingefallen ist und alle Ereignisse ausgeblendet hat, die nicht seinem Lebensmotto “Bunt statt braun” und “Hauptsache nicht rechts” entsprochen haben.

Es ist in den letzten Jahren beinahe UNMÖGLICH, politisch interessiert zu sein und nicht mitzubekommen, daß das deutsche Volk planmässig vernichtet werden soll, über ausländische Söldner, die von deutschen Politikern für ihre Agenda benutzt werden.

Spricht man darwinistisch, so ist es sogar sinnvoll, daß Leute wie Daniel S zu Opfern werden:

Eine Maus, die Katzen für harmlos hält und mit ihnen spielen will, sollte möglichst schnell sterben, weil sie durch ihr Verhalten eine Gefahr für ihre Art darstellt.

Und ein Mensch, der sich im Jahr 2013 zu 20 aufgeputschten Türken begibt, “um einen Streit zu schlichten”, ist ebenfalls ein Aspirant für den “Darwin-Award”, so herzlos das auch klingen mag.

Jedes Tier verfügt über einen Mechanismus zur Gefahrenerkennung, zur “Freund-Feind”-Unterscheidung.

Ist diese Fähigkeit nicht mehr gegeben, ist es logisch, daß dieses Lebewesen sterben muss.

.

Es gibt verschiedene Darstellungen zum Tathergang; angeblich sollen bis zu 30 Leute im Bus gesessen haben.

Dies wäre nur ein weiterer Beweis dafür, daß die Deutschen zu (Schlacht-)Vieh umerzogen wurden, denen jegliches Bewußtsein für ihre Lage abhanden gekommen ist.

Warum hat keiner der Leute die Polizei gerufen, um ein Gegengewicht zum Türkenmob aufzubieten?

Und vor allem:

WIE BESCHEUERT IST EIN BUSFAHRER, DER IN EINER SOLCHEN SITUATION DIE TÜR AUFMACHT?!!

.

Das Problem mit der “Normalität” ist, daß sie subjektiv ist.

Ein Kind, das 2013 in einem Kindergarten ist, findet es normal, daß 80% Türken in der Klasse sind, es kein Schweinefleisch gibt, Weihnachten nicht gefeiert wird und afrikanische Lieder gesungen werden.

.

Erst wenn man eine zeitlang in anderen, wirklich normalen Ländern lebt, fällt einem auf, wie krank die Menschen in der BRD eigentlich sind!

Darum hier einige Hinweise, was in Deutschland eigentlich nicht normal ist, aber hier als normal empfunden wird:

Es ist NICHT normal, daß die einheimischen Kinder die Minderheiten auf den Entbindungsstationen, in Kindergärten und in den Schulen sind.

Nur, wenn man einen Völkermord durch Siedlungspolitik der Herrschenden annimmt, wird die jetzige Situation erklärbar!

.

Es ist NICHT normal, daß es Intensivtäter gibt. Für den Begriff “Intensivtäter” gibt es z.B. im koreanischen keine Übersetzung, weil es schlicht nicht vorkommt.

Das liegt nicht etwa daran, daß es in Korea keine Kriminellen gäbe, sondern daran, daß diese nicht immer wieder freigelassen werden!

“Intensivtäter” legt den Fokus auf den Täter, aber dieser Fokus ist falsch, denn es ist doch der deutsche Richter der durch seine fortwährenden Freisprüche den “Intensivtäter” überhaupt erst erschafft!

Erklärbar wird dieses Verhalten der Justiz dadurch, daß es von der Politik gewünscht ist.

Das wiederum bedeutet, daß die Justiz nicht mehr unabhängig ist.

Und wenn kein Justizminister etwas gegen die Erschaffung von “Intensivtätern” tut, so ist klar, daß die Kriminalität einen wichtigen Zweck für die Politik erfüllt.

Sprich:

Die Existenz von Intensivtätern und erst recht die Zunahme von Intensivtätern zeigt dem aufmerksamen Menschen, daß die Organe des Staates von oben bis unten durchseucht sind, daß die herrschende Kaste einen Krieg gegen ihr eigenes Volk führt und sich dazu ausländischer Söldner bedient, die sie dadurch beschützen, indem sie den Widerstand gegen sie als “rassistisch” diffamieren.

.

Es ist NICHT normal, daß ein deutscher Jugendlicher brutal zu Tode getreten wird und dieses Ereignis von keiner Person des öffentlichen Lebens (Gauck, Merkel, Friedrich, Innenminister des Landes, Polizeistation, überregionale Tageszeitungen, etc.) erwähnt wird.

Erklärbar wird dieses Verhalten erst dann, wenn man sein Paradigma ändert: Die Politik führt einen Krieg gegen das eigene Volk und ihre ganzen Instinkte sind darauf ausgerichtet, Vorfälle zu instrumentalisieren.

Der Mord eines Türken an einem Deutschen ist kontraproduktiv, darum wird er verschwiegen.

Der umgekehrte Fall passt hingegen gut in die Agenda und würde darum maximal ausgeschlachtet werden.

Es ist vor diesem Hintergrund ironisch, daß die jetzigen Parteien, die ALLES instrumentalisieren, der NPD die Instrumentalisierung vorwerfen….

“Haltet den Dieb!”, schrie der Räuber….

Aber wie gesagt: Gauck hatte es ja bereits angekündigt, indem er sinngemäß sagte, daß

“Sorge bereitet UNS (Politikern!) auch die Gewalt, wenn jemand aufgrund seiner dunklen Haut-/Haarfarbe verprügelt wird.”

Im Umkehrschluß bedeutet das natürlich, daß es IHNEN (den Politikern!) keinerlei Sorgen bereitet, wenn sich die Gewalt gegen Leute richtet, die wegen ihrer hellen Haut-/Haarfarbe verprügelt werden!

.

Ich wehre mich darum strikt dagegen, Gauck als “Lügner” zu bezeichnen; er ist keiner!

Kein BuPrä war jemals ehrlicher zum deutschen Volk; Gauck hat den Deutschen in der Weihnachtsansprache 2012 doch mitten ins Gesicht gesagt, welche Gewalt den Politikern Sorge bereitet und welche nicht!

Was kann er dafür, wenn das deutsche Volk mehrheitlich zu blöd ist, seinen “Wink mit dem Zaunpfahl” zu verstehen?

.

Erst einmal bis hier.

.

LG, killerbee

.

.

Read Full Post »

.

killerbee

.

Bevor ich heute abend ein paar weiterführende Gedanken zum Fall “Daniel Siefert” veröffentliche, möchte ich die Gelegenheit nutzen, eine andere Baustelle zu eröffnen.

Jeder, der sich heutzutage nur ein bisschen mit Politik beschäftigt, kommt ins Grübeln.

Er versteht, daß es eine unglaubliche Diskrepanz zwischen dem gibt, was öffentlich verkündet wird und dem, was wir selber erleben.

Fast scheint es so, als führe die BRD-Clique einen Krieg gegen uns!

Da wir zu viele und zu mächtig sind, muss sie die Solidarität des Volkes brechen; die einfachste Methode besteht heutzutage darin, ein Verhalten als “rechts” zu etikettieren.

Nicht einmal mehr “rechtsradikal” oder “rechtsextrem”, nein, es reicht bereits, “rechts” zu sein.

.

Wenn aber das BRD-Regime mit diesen schmutzigen Tricks arbeitet, uns ständig belügt, vielleicht tut sie dies auch noch an anderer Stelle?

Was, wenn 99% dessen, was uns über die Vergangenheit erzählt wird, gar nicht den Tatsachen entspricht, sondern lediglich Propaganda ist, um das Volk mittels Schuldkomplexen in eine Duldungsstarre zu treiben?

.

Wer also soweit ist, die Absichten der Merkel-Clique zu hinterfragen und sich WIRKLICH mit der deutschen Vergangenheit, oder einer alternativen Sichtweise zu einigen der damaligen Ereignissen beschäftigen möchte, für den habe ich einige Quellen.

Ob ihr ihnen Vertrauen schenkt, für wie plausibel ihr sie haltet, bleibt ganz euch überlassen.

Vermutlich liegt die Wahrheit zwischen den Extremen, aber habt ihr wirklich geglaubt, daß von allen Völkern der Welt ausgerechnet und einzig die Deutschen Welteroberungsphantasien hatten?

Daß eure Großeltern Juden in Gaskammern getrieben haben?

Daß eure Vorfahren Verbrecher waren?

Daß europäische Kriege immer von den Deutschen ausgingen?

Daß ausgerechnet die Engländer, die die ganze Welt unterjocht hatten, eine “Appeasement”-Politik gegenüber Hitler betrieben haben?

.

Nun denn, es ist noch früh am Sonntag und Lesen macht Spaß.

Geschichte ist sehr interessant, wenn man zur Abwechslung mal die Wahrheit hört und siehe da, wenn man an einigen Paradigmen rüttelt, ergibt auf einmal Vieles einen Sinn….

.

Hier meine absolute Referenzseite zu den Entwicklungen, die zum 2. Weltkrieg führten.

Ich empfehle besonders die Seite über den “Versailler Vertrag”; viele Leute schwätzen über Weimar und verstehen überhaupt nicht, daß es in Wirklichkeit die Plünderung Deutschlands durch die Siegermächte des ersten Weltkrieges war, an der die Republik scheitern MUSSTE.

Niemals hat es auf europäischem Boden ein ähnliches Schandwerk gegeben wie den Versailler Vertrag!

Bis zum ESM im Jahr 2012, versteht sich….

Und hier ein Video zum 2. Weltkrieg, für die Lesefaulen:

.

.

Hier eine alternative Informationsquelle, Metapedia.

Auch dort gilt natürlich, daß man nicht alles ungefragt glauben sollte, aber das gilt überall.

Wenn ich mich über irgendetwas informieren möchte, z.B. über die Bombardierung Dresdens, öffne ich zunächst wikipedia, danach Metapedia und überlege, welches mir glaubhafter erscheint.

Und da kommt wikipedia meist deutlich schlechter weg….

Der dortige Artikel über das KL Auschwitz ist meiner Meinung nach hervorragend, denn er legt die Finger in die Wunden.

Der größte Aufwecker im Bezug auf Auschwitz ist aber sicherlich dieser Schnipsel aus einer Wochenschau von 1948, also noch recht nah an den damaligen Ereignissen:

.

.

Die meiner Meinung nach besten Artikel zum Thema “Holocaust” sind diese beiden hier:

Link 1 (pdf-Format, 31 Seiten)

Link 2 (pdf-Format, 57 Seiten)

.

Es stimmt: die Wahrheit wird siegen.

Aber damit sie siegen kann, muss man sie auch aussprechen (dürfen)!

Jede Diktatur beginnt damit, Sprechverbote zu verhängen und ihr wisst alle, daß wir über dieses Stadium schon längst hinaus sind!

.

Lasst euch auch nicht durch die Begriffe “Volksverhetzung” oder “Hassrede” einschüchtern, denn

für einige ist die Wahrheit “Hassrede”, weil sie die Wahrheit hassen!

.

LG, killerbee

.

.

Read Full Post »

.

schutz_1

.

Ein Dieb klingelt bei einem Mann. Nachdem die Tür geöffnet wurde, schubst der Dieb ihn beiseite, geht ins Wohnzimmer und schleppt einige seiner Wertsachen aus der Wohnung.

Als das Opfer protestiert, sagt der Dieb: “Das war ich gar nicht, das waren Heinzelmännchen.”

Das Opfer sagt: “Stimmt. Diese verdammten Heinzelmännchen!”

.

Am nächsten Tag klingelt der Dieb wieder bei dem Mann, dasselbe Spiel.

Wochenlang.

Monatelang.

Jahrelang.

Jeden Tag wird der Mann bestohlen und immer wieder schimpft der Bestohlene nur über die Heinzelmännchen.

.

Wann wird der Dieb aufhören, sein Opfer zu bestehlen?

Nie.

Warum wird der Dieb nicht aufhören?

Weil das Opfer überhaupt nicht versteht, wer das Problem ist.

Obwohl er live dabei ist, wie seine Sachen von dem Dieb weggeschafft werden, gibt er den Heinzelmännchen die Schuld.

Vielleicht gebt ihr mir sogar Recht, daß ein so dummes Opfer es nicht anders verdient hat, als bestohlen zu werden, oder?

.

——————————

.

Heute können wir lesen, daß in der Nacht zum Montag ein Junge von einer Horde türkischer Söldner ins Koma geprügelt wurde.

Die Türken sind Söldner des Merkel-Regimes, bezahlt von den Steuergeldern deutscher Arbeiter.

Auf PI, der bestimmt größten alternativen Informationsplattform in Deutschland, wird der Fall beschrieben und zum jetzigen Zeitpunkt gibt es 197 Kommentare.

Ich verstehe, daß ein solche Fall, bei dem ein junges Leben zerstört wurde, Emotionen bei der Leserschaft hervorruft.

Das ist gut so, denn Emotionen führen zum Willen, etwas zu verändern.

Wichtig jedoch ist, daß man weiß, WO man ansetzen muss, um die Veränderung durchzuführen!

In meiner Parabel wird dem Mann irgendwann auch aufgefallen sein, daß es eine ziemlich dumme Sache ist, dauernd bestohlen zu werden.

Aber solange er nur auf Heinzelmännchen schimpft und der Dieb weiterhin täglich ungehindert sein Geschäft verrichten kann, solange kann sich nichts ändern.

.

Rund 70.000 Besucher bei PI, rund 200 Kommentare, man kann also durchaus davon ausgehen, daß diese Kommentare repräsentativ sind.

Ich wollte nun schauen, ob es unter diesen 200 Kommentaren auch nur einen einzigen gibt, der weiß, wo man Druck ausüben soll.

Also öffnete ich die Suchfunktion und meine Leser wissen bestimmt schon, was ich als nächstes tat:

Ich tippte den Namen “Friedrich” ein, denn Hans-Peter Friedrich ist der Innenminister der BRD.

Seine Aufgabe ist nicht, auf dem Oktoberfest Bier zu saufen und Scheiße zu labern, sondern er ist der Bedienstete des deutschen Volkes.

Seine Aufgabe ist es, die innere Sicherheit zu gewährleisten und in jedem anderen Land, in dem jede Woche ein Mensch ins Koma geprügelt wird, ohne daß dieses Schwein sein Drecksmaul aufkriegt, würde der Druck so groß werden, daß er seinen Hut nehmen müsste, weil das Volk sonst den Reichstag stürmen würde.

.

Doch Deutschland ist kein normales Land.

In normalen Ländern leben Völker und das Kennzeichen eines Volkes ist die Solidarität.

Hier leben nur Leute, die zufälligerweise dasselbe Wort im Perso stehen haben: “deutsch”.

Und nicht genug damit, diese Leute sind so bescheuert, daß

bei 200 Kommentaren nicht ein einziger auf die Idee kommt, daß Hans-Peter Friedrich verantwortlich zu machen ist!

Nicht ein einziger!

Was soll man mit so einem dummen Volk machen?

.

Präventionsgipfel in Berlin - Pressekonferenz

.

AVier hat auf ein Video in Argentinien verlinkt. Nach einem Raubmord sind die Bewohner auf die Barrikaden gegangen und haben gegen die ineffiziente Polizei demonstriert.

Laut einer Studie liegt der durchschnittliche IQ in Deutschland bei 102, in Argentinien bei 96.

Wie kommt es, daß in Argentinien eine ganze Stadt versteht, daß die Polizei für die Sicherheit der Bürger verantwortlich ist und deshalb auch verantwortlich gemacht werden kann,

während in Deutschland bei 70.000 PI-Lesern nicht ein einziger versteht, daß der Innenminister der BRD für die innere Sicherheit verantwortlich ist?

.

Sogar in der Türkei mit einem Durchschnitts IQ von 90 würden die Menschen verstehen, daß Richter/Polizisten/Politiker dafür verantwortlich sind, wenn die ausländischen Söldnerbanden immer nur nach Aufnahme der Personalien freigelassen werden.

Wieso nicht in Deutschland?

Wie kommt es, daß in diesem Land, in dem die Bürger im Durchschnitt bedeutend intelligenter als in Argentinien oder der Türkei sind, die einfachsten Zusammenhänge nicht vermittelbar sind?

Wie kommt es, daß von 70.000 PI-Lesern noch nicht einmal der Unterschied zwischen “Regierung” und “Opposition” verstanden wird?

.

merkel-lacht

.

Zuerst fand ich es eine Beleidigung, wenn man mich als “Gutmenschen” titulieren würde.

Mittlerweile finde ich, daß “CDU-Wähler” oder gar “PI-Leser” diese Beleidigung sogar noch um Längen schlägt!

.

Genauso, wie in meiner Parabel der Dieb über Jahre vor den Augen des Opfers seine Raubzüge ausführt und das Opfer nur auf “die Heinzelmännchen” schimpft, sind die meisten Deutschen.

Ihre Kinder werden totgeschlagen und als Verantwortlicher fallen ihnen nur “die Linksrotgrünen” und “Claudia Roth” ein.

Während die Argentinier verstehen, daß sie auf MENSCHEN Druck ausüben müssen, bekämpfen die Deutschen Gespenster; z.B. “den islam” oder “Sure 11″.

Würde ich einem PI-Leser sagen, daß er eigentlich auf den Innenminister schimpfen sollte, würde ich folgende Antwort erhalten:

.

“Ach, wenn der was machen würde, würde Claudia Roth schimpfen! Außerdem, wenn die SPD regieren würde, wäre es bestimmt noch schlimmer!”

.

Da kann man halt nix machen. Ein Volk, das sogar dann weiter die Verantwortlichen in Schutz nimmt, wenn sie sich abends nicht mehr aus dem Haus trauen und täglich fürchten müssen, daß ihre Kinder totgeschlagen werden, hat keine Daseinsberechtigung.

Das meine ich nicht moralisch, sondern darwinistisch.

Ihr seid kein böses Volk, ihr habt viele Talente, ihr seid gute Arbeitsroboter, so schön amoralisch und gehorsam.

Aber das Leben ist eine stetige Herausforderung und Lebewesen, die diese Herausforderungen nicht überwinden können, gehen unter.

Ihr seid 80 Millionen und scheitert daran zu verstehen, daß der Innenminister euer Bediensteter ist.

Ihr seid 80 Millionen, aber während ein Türke um 4.00 morgens 20 Kumpels herbeitelefonieren kann, bekommt ihr höchstens 20 Ausreden zu hören, warum euch leider keiner helfen kann. Im eigenen Land.

Ihr geht alle 4-5 Jahre in eine Wahlkabine und versteht nicht, daß es schlecht ist, denjenigen Leuten wieder Macht zu geben, die sie seit Jahrzehnten gegen euch benutzen.

Ihr habt nicht einmal genug Mut, um euer Kreuz mal woanders zu machen, sogar wenn ihr in einem kriminellen Drecksloch wie Frankfurt oder Offenbach oder Duisburg oder Dortmund wohnt.

Ihr versteht nicht, daß die Zigeuner nur das nehmen können, was die Politiker ihnen per Gesetz zustehen; und während Deutschen der Strom abgestellt wird, ist genug Geld da, um Zigeuner durchzufüttern.

Aber die Politiker, die die Zigeuner reinholen, die wählt ihr wieder.

.

Ihr hattet genug Zeit.

Ihr habt genug Möglichkeiten, euch zu informieren.

Niemals war es einfacher, die Wahrheit herauszufinden, wenn man will.

.

Insgesamt kann man sagen, daß ihr unfähig seid, die dringendsten Probleme zu lösen und euch in eure Traumwelt zurückzieht. Ihr flieht aufs Land, ihr redet euch ein, daß es anderswo noch schlimmer sei oder daß ein Regierungswechsel gefährlich sei.

Ihr habt es euch gut eingerichtet in eurem Freiluft-KZ “BRD”.

Aber vor den Problemen könnt ihr nicht davonlaufen.

1 Million Ausländer pro Jahr kommen rein und eure Kinder sind schon in der Minderheit, während ihr damit beschäftigt seid, zu Flüchtlingen im eigenen Land zu werden oder türkisch zu lernen.

Und immer noch wählt ihr die Leute wieder, die es euch eingebrockt haben.

.

Am Schluß kann man nur folgendes sagen:

Dummes. Volk. Muss. Endlich. Weg.

.

toter Michel

.

Ihr habt es bald geschafft. Maximal 15 Jahre, bereits in etwa 5 Jahren werden jeden Tag mehrere Deutsche ermordet, das könnt ihr mir glauben.

Eigentlich schade, daß es die Kinder sind, die die Feigheit und Unfähigkeit ihrer Eltern ausbaden müssen, aber die Natur ist halt grausam.

Es gibt kein “gut” und “böse” in der Natur, sondern nur Völker, die Probleme lösen können und solche, die daran scheitern und verschwinden.

Eure Entscheidung.

Aber einem Volk, das nichtmal den Mut zum anders wählen aufbringt, traue ich nicht zu, gegen ein verbrecherisches Regime aufzustehen, sorry.

Und ihr, wenn ihr ehrlich seid, auch nicht.

All euer Geschwätz vom “großen Knall” ist nichts weiter als ein Bluff, eine Rechtfertigung, dummes Gelaber.

.

LG, killerbee

.

.

Read Full Post »

.

Versailles2.0

.

Demokratie funktioniert ganz einfach: Das Volk wird zu bestimmten Sachen gefragt und diese Entscheidung muss dann von den Politikern umgesetzt werden.

Man könnte z.B. fragen:

“Soll sich die Bundeswehr am Afghanistan-Konflikt beteiligen?”

“Soll die Immigration für die nächsten 5 Jahre ausgesetzt werden?”

“Soll der Euro-Rettungsschirm aufgestockt werden?”

“‘Soll Deutschland in der EU verbleiben?”

.

Wo bei diesem einfachen “Frage-Antwort” System gibt es die zwingende Notwendigkeit für “Parteien”?

Genau: Nirgendwo.

Es ist doch total normal und natürlich, dass man mal mit einem “FDP-Wähler”, mal mit einem “NPD-Wähler” und mal mit einem “Linken-Wähler” einer Meinung ist.

Warum also gibt es Parteien?

Die Antwort darauf gab Montagu Norman, Gouverneur der Bank Of England, bereits im Jahr 1924:

“Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben”.

Das ist alles. Der gesamte Zweck des Parteiensystems besteht darin, das Volk in etwa gleich große Blöcke zu trennen, die sich in einigen Punkten unterscheiden und so zu verhindern, dass das Volk bei den Punkten zusammenarbeitet, bei denen Konsens herrscht.

Dummerweise ist die menschliche Psyche auch darauf ausgelegt, dass man die Übereinstimmungen mit Personen nicht wahrnimmt, sondern nach den Unterschieden sucht.

Teile und Herrsche.

.

Demokratie ist wirklich sehr einfach, und in einer Demokratie ist Korruption ausgeschlossen, weil niemand genug Geld hat, um das gesamte Volk zu kaufen!

Die Gerechtigkeit in einer Demokratie besteht nicht darin, daß man immer zur Mehrheit gehört, sondern daß man nicht immer zur Minderheit gehört!

Die Korruption braucht wenige Entscheidungsträger (“Repräsentanten”), die man bestechen oder bedrohen kann, darum wird ein korruptes System versuchen, jegliche Kontrolle der Entscheidungsträger durch das Volk zu unterbinden (“freies Mandat”) und die Entscheidungen von wenigen Leuten hinter verschlossenen Türen treffen zu lassen.

Wo man dann landet, dürfte uns allen klar sein: Im jetzigen Deutschland.

Die Macht der Herrschenden ist durch die weitreichende Korruption bis in die obersten Ebenen hinein gesetzlich zementiert, abweichende Meinungen werden von gleichgeschalteten Medien als “rechts” stigmatisiert und das System straft erbarmungslos, aber subtil: Gefängnis bei unbekannten, ohnmächtigen Leuten wie mir oder euch, Zerstörung der Existenz bei bekannten Leuten (Eva Hermann, Sarrazin, Staatsanwalt Reusch), aber auch Auftragsmorde traue ich dem Merkel-Regime zu (Barschel, Heisig, Uwe&Uwe?).

.

Wozu braucht eine Demokratie Parteien, die den Willen des Volkes nicht ermitteln wollen und nicht vertreten?

Die Parteiendemokratie hatte ihre Chance.

Über 60 Jahre hat sich das Volk einlullen lassen,  seine Entscheidungen von Leuten treffen zu lassen, die angeblich besser seien, weil es “Experten” sind und hat damit seine gesamte Macht abgegeben.

Es geht so nicht mehr weiter. Die Parteien müssen abgeschafft werden, die Repräsentanten müssen ihrem Wahlkreis direkt verpflichtet sein (so wie die Wahlmänner in den USA) und der Repräsentant muss jederzeit vom entsprechenden Wahlkreis überstimmt/abgesetzt werden können.

Der Job eines Repräsentanten in der Zukunft muss darin bestehen, permanent den Willen seines Wahlkreises zu erfragen und ihn bestmöglich umzusetzen.

Er muss ein Roboter sein, ohne eigene Meinung, ständig kontrolliert, ständig in Angst vor dem Volk.

Der Politiker wird vom “Entscheidungsträger” zum “Umsetzer der Entscheidungen des Volkes”, das muss der Weg zu einem demokratischen Deutschland sein!

.

Ich reagiere darum extrem allergisch auf den Vorschlag, dass eine “neue Partei” die Rettung darstellen soll.

Eine neue Partei kann nicht die Rettung darstellen, weil die Parteien ein Grund des Übels sind!

Der Fehler liegt im (Parteien-)System!

.

Warum soll ich mich schon wieder aufs Hoffen/Warten verlagern, dass jetzt irgendein Experte mit seinem Club das macht, was das Volk will?

Die größte Sicherheit, dass gemacht wird, was das Volk will, erhalte ich doch dann, wenn das Volk direkt gefragt wird und der Politiker verpflichtet ist, den Volkswillen umzusetzen!

Wozu immer der Umweg über unkontrollierbare Repräsentanten, die wieder niemandem verpflichtet sind?

.

Ich sage euch die mMn plausibelsten Szenarien betreffend einer neuen Partei:

a) Die Partei wird nicht rechtzeitig in diesem System eine Mehrheit erhalten, dass sie etwas ändern könnte.

b) Die Partei wird durch interne Mitarbeiter des Verfassungsschutzes zerstört, indem V-Leute Straftaten begehen, die dann den Mitgliedern angelastet werden.

c) Die Parteimitglieder werden gekauft/erpresst.

d) Wer nicht käuflich oder erpressbar ist, wird anderweitig unschädlich gemacht.

.

Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass die derzeitige europäische Diktatoren-Clique sich von Henkel oder sonstwem in die Suppe spucken lässt?

Die stehen so dicht davor, die vereinigten Staaten von Europa zu erschaffen, wisst ihr nicht, was das bedeutet?

Die gehen zur Not über Millionen Leichen, um ihr Ziel zu erreichen, denn wenn ihr Plan nicht gelingt und ihr Verrat auffliegt, werden sie die Völker aufeinander hetzen, so daß diese sich gegenseitig in einem europäischen Krieg die Köpfe einschlagen, während Leute wie Merkel, Hollande, Rompuy etc.  das alles in ihrer Villa mit ihren Leibwächtern aus dem Ausland verfolgen und sich wieder in ihre Machtpositionen setzen, sobald die Völker müde vom Kämpfen sind!

.

LG, killerbee

.

.

Das Bild zeigt einen niederländischen Richter, der erwiesenermaßen korrupt war. Die Bestrafung für diesen Verrat war das Häuten.

Die Leute damals hatten noch verstanden, daß die schlimmste Gefahr von den eigenen Leuten ausgeht. Sie hatten ebenfalls verstanden, daß die Konsequenzen abschreckend sein mussten.

Wo man landet, wenn die Politiker/Richter/Polizisten keinerlei Konsequenzen für Korruption und Verrat zu befürchten haben, muss ich wohl niemandem erläutern.

Gewiss, Häuten ist übertrieben.

Aber einfach nichts zu machen und die Verbrechen der Obrigkeit mit einem Schulterzucken oder einem “Ach, anderswo ist es noch schlimmer” hinzunehmen, ist auch keine Lösung.

Die Kinder der Deutschen werden deshalb vergewaltigt/ermordet, weil die Söldner des Merkel-Regimes von der Obrigkeit protegiert werden und das Volk zu träge ist, gegen die Obrigkeit vorzugehen.

Schlimmer noch: die Obrigkeit wird alle 4-5 Jahre von den Menschen wiedergewählt, obwohl sie sich in der Dunkelheit nicht mehr auf die Straßen ihrer eigenen Stadt trauen…

.

.

Read Full Post »

.

Zuerst möchte ich vorausschicken: Ich sehe keine Alternative zum Sozialstaat.

Allein der Gedanke ist Wahnsinn, denn wie sollte ein “unsozialer Staat” funktionieren? Es ist doch gerade das Merkmal eines Staates, daß seine Bürger miteinander und nicht gegeneinander leben!

Der Bäcker backt das Brot für die Menschen, der Bauer baut das Getreide an, der Ingenieur entwickelt die Maschinen für beide, der Wissenschaftler betreibt Grundlagenforschung, der Kraftwerkbetreiber stellt Strom für alle bereit, etc.; der eine kann nicht ohne den anderen!

Die Alternative wäre natürlich, daß jeder für sich selber sorgt, aber wie soll das funktionieren? Jeder hackt Holz, hat seinen kleinen Schrebergarten und dann?

Wer betreibt die Kraftwerke? Wer kann noch hochspezialisierte Aufgaben vollführen, wenn er jeden Tag ein paar Stunden damit beschäftigt ist, sich um die Nahrungsbeschaffung zu kümmern? Wer unterrichtet die Kinder?

Der Sozialstaat ist der Grund dafür, warum Europa irgendwann dem nahen Osten zivilisatorisch enteilt ist.

Die Strukturen reichen genau soweit, wie auch das Vertrauen reicht. Und da z.B. in Afghanistan bereits mit dem Verlassen des Clangebietes “Feindesland” betreten wird, wie sollen solche Kulturen Kraftwerke erzeugen? Wie ein Museum betreiben? Krankenversorgung gestalten?

Wie sollen sie überhaupt nur eine geteerte Straße in Afghanistan anlegen, wenn Clan A mit Clan B seit 350 Jahren verfeindet ist; jede Straße hört dort auf, wo das Clangebiet aufhört.

Erst die Organisationsform, daß sich ein “Volk” gebildet hat, in dem jeder seine Fähigkeiten zum Wohl der Gemeinschaft zur Verfügung stellt, hat uns befreit, hat unseren Wohlstand, unseren Lebensstandard erschaffen.

Aufgabe der Staatsleitung muss es sein, diesen Austausch der Fähigkeiten fair zu gestalten und dafür zu sorgen, daß Schmarotzer, die nur auf Kosten anderer leben, bestraft/ausgeschlossen werden.

Und natürlich ist klar, daß dieses System sich in pure Sklaverei verwandeln wird, wenn die Führung des Staates eben genau in den Händen der Schmarotzer liegt; die Endstufe ist ein Freiluft-KZ wie die BRD, in der der Finanzminister ruhig ein paar Milliarden mehr als notwendig in den ESM einzahlt oder die Kanzlerin es eine “gute Sache” findet, wenn das deutsche Volk das russische Erdöl von einem Zwischenhändler (google “Sunimex”) bezieht, der die Preise hoch treibt.

.

Wer das Beste für sein Land will, MUSS sozial sein!

Wer sagt: “Ich möchte, daß es Deutschland gut geht” und es ernst meint, der muß eigentlich sagen: “Ich möchte, daß es möglichst allen Menschen in Deutschland gut geht”.

Wie sollte es auch möglich sein, daß es “Deutschland” gut geht, jedoch die Menschen in Deutschland hungern?

Deutschland selber ist nur Erde, Steine, Wasser, Luft. Die fühlen keine Schmerzen, keinen Hunger, keine Not.

Ein Patriot ist also IMMER auch sozial. Oder was würdet ihr von jemandem denken, der sagt: “Ich liebe Deutschland” und einen deutschen Obdachlosen im Winter in der Kälte erfrieren lässt, obwohl er ihm eigentlich auch für die Nacht ein Obdach hätte gewähren können?

Ich nenne so jemanden einen Heuchler!

.

Umgekehrt ist jemand, der sozial sein möchte, immer zuerst national!

Die jetzigen “Linken”, die die seit Jahrzehnten eingezahlten Beiträge der Arbeiter benutzen, um kriminelles Gesocks von überallher (auch Einheimische) zu pampern, sind keinesfalls sozial. Sie sind die asozialsten Menschen überhaupt, sie rauben den Arbeitern das, wofür sie ihr ganzes Leben eingezahlt haben.

Ich bin natürlich dafür, daß möglichst viele Länder ein so gutes Sozialsystem bekommen wie Deutschland, aber das erreicht man dadurch, daß diese Länder es BEI SICH etablieren und nicht dadurch, daß wir für Leute bezahlen sollen, die keine Beiträge erbringen.

Aus der Aneinanderreihung vieler einzelner sozialer Nationalstaaten kann dann zwar ein supranationaler Sozialstaat entstehen, aber das ist gar nicht zwingend notwendig und meiner Meinung nach auch nicht wünschenswert.

Die Vielfalt Europas, die ich so schätze, ergibt sich aus der Fähigkeit der Völker, in ihrem eigenen Gebiet ihre Kultur zu pflegen. Reiße ich die Grenzen nieder und zwinge allen Menschen eine Mischkultur auf, so vernichte ich die kulturelle Vielfalt.

Die jetzige Logik, daß man z.B. türkische Arbeitslose von deutschen Beiträgen bezahlt, führt nicht zu “mehr” Sozialstaat, sondern wird zur Vernichtung des Modells Sozialstaat führen und NATÜRLICH wissen die Politiker um diese Zusammenhänge!

Es ist daher sehr eigenartig, wie die Linken zwar einerseits durchaus glaubwürdig den jetzigen Kapitalismus kritisieren, aber sie andererseits nichts gegen ungesteuerte Immigration einzuwenden haben.

Sozial geht nur national!

Die ganzen sozialen Sicherungssysteme funktionieren logischerweise nur bei einem bestimmten Verhältnis Einzahler:Bedürftige; wer die Anzahl an Einzahlern konstant hält und die Anzahl Bedürftiger stetig steigert, der will dieses System vernichten!

Und wie kann es gerecht sein, wenn jemand, der 50 Jahre eingezahlt hat, denselben Anspruch hat wie jemand, der keinen Cent eingezahlt hat und auch sonst nichts für die Gemeinschaft tut oder getan hat?

.

Übrigens dürfte es vor diesem Hintergrund auch keinesfalls verwundern, daß gerade die CDU/CSU/FDP als Kapitalistenhuren die Öffnung der Grenzen vorantreiben und nichts gegen die Ausbeutung der deutschen Arbeiter einzuwenden haben, denn welches Interesse sollte ein Kapitalist an einem funktionierenden Sozialstaat haben?

Der Sozialstaat ist das größte Hindernis beim Lohndumping, weil es einen gewissen Mindestlohn, nämlich die Sozialhilfe, garantiert.

.

Es wird irgendwann als makabrer Treppenwitz in die Geschichte eingehen, daß gerade die “Linken” die größte Errungenschaft der Europäer, den Sozialstaat, vernichten wollten, weil es den Kapitalisten gelang, die Globalisierung mit dem Begriff “Multikulti” zu tarnen.

.

Was für Narren. Zumindest die auf der unteren Ebene.

Die Führungsebene weiß natürlich auch, was die Globalisierung für die Arbeiter bedeutet, aber die Führungsebene ist seit 50 Jahren von der Industrie gekauft.

Wäre sie es nicht, würden die Gewerkschaften und die SPD seit 20 Jahren täglich zum Streik aufrufen.

.

Es ist vor diesem Hintergrund ein Paradoxon, daß der Begriff “sozial” als “links” eingeordnet wird, der Begriff “national” jedoch “rechts”; so als wären das Gegensätze.

Nein, im Gegenteil: Es sind Eigenschaften, die sich einander bedingen, die nicht ohne einander existieren können!

.

Der glaubhafte Nationalist ist sozial.

Der wirtschaftshörige Konservative ist unsozial und übertüncht seinen Egoismus mit Patriotismus.

Und der globalistische Kapitalist, der “Liberale”,  ist lediglich eine Wanderheuschrecke, ohne Zuhause, der nur verbrannte Erde hinterlässt.

.

LG, killerbee

.

.

Read Full Post »

.

gauck+maschmeyer

.

Damit gute Infos nicht im Kommentarbereich untergehen, stelle ich sie hier noch einmal vor:

Zahl der Holocaust Opfer steigt auf 20 Millionen

Bin gespannt, wann die Milliarde geknackt wird!

Bestimmt sind die Schulbücher mit der Zahl schon im Druck.

.

Natürlich wurden auch schwache Länder EXTRA in die Euro-Zone geholt, denn die wahre Aufgabe des Euros ist die Erschaffung einer permanenten Krise, welche die Akzeptanz für Zwangsmaßnahmen in der Bevölkerung erhöht.

.

Schäuble hat schon ZWEI JAHRESTRANCHEN an den ESM überwiesen, also statt 4343 Millionen bereits 8686 Millionen Euro.

(Würde man dieses Geld in der Binnenwirtschaft einsetzen, könnte man rund 17 Millionen Deutschen 500 € schenken. Einfach so.

Und ihr fragt euch, wieso es nur noch Penny-Markt und kik in Deutschland gibt?

Na, wo soll denn das Geld zum Konsum herkommen, wenn es Schäuble permanent aus dem deutschen Kreislauf entzieht!)

Warum?

Nunja, Deutschland ist verschuldet, und Schulden werden verzinst.

Je mehr Schulden man macht, desto größer die Gewinne derjenigen, denen man das Geld schuldet.

Welche Skrupel sollte nun Schäuble haben, die Gewinne der Gläubiger zu verdoppeln, indem er gleich das Doppelte dessen zahlt, was er zahlen müsste?

Eben. Keine.

.

Achja und endlich wurde soviel am “Armutsbericht” der Bundesregierung gefeilt, daß von der Lügen ihr OK zur Veröffentlichung gegeben hat.

Wie lange will sich das deutsche Volk noch ins Gesicht spucken lassen?

Wie tief muss ein Volk fallen, um diesen Leuten noch seine Stimme zu geben?

Die Kinder wachsen als Minderheit im eigenen Land auf, die Söhne werden erstochen, die Töchter vergewaltigt, man selber traut sich nicht mehr in seine eigene Stadt, der Staat verlangt immer mehr, leistet aber immer weniger und die VERURSACHER der Situation werden alle 4-5 Jahre im Amt bestätigt.

Die Rechtfertigung?

“Ach, die anderen sind doch auch nicht besser”

Das ist das Mantra eines Sklaven. Und so ist es auch nicht verwunderlich, daß Deutschland zu einem Arbeitslager geworden ist.

Denn die Deutschen sind von ihrem Charakter her nur dazu geschaffen, die Anordnungen ihrer Vorgesetzten auszuführen, ohne sich Gedanken über die Konsequenzen dieser Befehle zu machen oder in irgendeiner Weise Loyalität für ihr Volk zu empfinden.

Darum erschafft das deutsche Volk immer nur (Gesinnungs-)Diktaturen als Staatsform, denn jede andere Staatsform setzt den Wunsch zur Mitbestimmung, Mut, eine gesunde Moral sowie Ehre voraus.

Da ein Arbeitsroboter wie der Deutsche weder Mitbestimmung will, noch Moral oder Ehre hat, ist der Weg dieses Volkes vorgezeichnet.

Über Mut wollen wir erst gar nicht reden…

.

Ein solches Volk muss sich ändern oder verschwinden, weil es der Entwicklung der Menschheit im Weg steht.

Diesbezüglich bin ich Darwinist.

Welchen Weg das deutsche Volk zu über 90% gehen will, wisst ihr selber.

.

Vielen Dank an alle Kommentatoren!

.

LG, killerbee

.

PS:

Der Armutsbericht ist wirklich zu geil! Er beweist auch vorbildlich, wie perfekt diese Leute es schaffen, sich “gewollt missverständlich” auszudrücken; aber manches ist auch einfach dumpfe Propaganda:

“Die vorliegenden Daten belegen eine positive Entwicklung der Lebenslagen in Deutschland”

Was positiv oder negativ ist, ist subjektiv bzw. Definitionssache. Wenn zum Beispiel mehr Leute als Aufstocker arbeiten müssen, kann dies positiv sein; nämlich für denjenigen, der ihn als Aufstocker beschäftigt.

Und ihr glaubt doch nicht wirklich, daß es von der Lügen einen Scheiß interessiert, was für das Volk positiv ist, oder?

.

Besonders gut habe sich der Arbeitsmarkt entwickelt.

Dasselbe Spielchen. “Gut” für wen?

Natürlich für diejenigen, die die Arbeiter mit prekären Beschäftigungsverhältnissen ausbeuten und diese Situation durch die Gesetzgebung der CDU zementiert haben.

.

Spürbare Erfolge meldet der Bericht auch im Kampf gegen die Langzeitarbeitslosigkeit und die Kinderarmut.

Wie genau wird denn beides bekämpft?

Achso, indem man ein wenig an den Charakteristika herumschraubt, so daß ein paar hunderttausend aus der Statistik fallen (Arbeitslose in Maßnahmen oder über einem bestimmten Alter).

Am Schreibtisch lässt sich gut kämpfen!

.

Der Stellenboom schlägt zudem auf die Einkommen durch.

Die Offensive in Stalingrad zeigte sofort durchschlagende Wirkung.

Daß etwas “durchschlägt” sagt doch nichts aus, ob es dies in positiver oder in negativer Art tut.

Wenn auf einmal der Hauptarbeitgeber in einer Region dicht macht, schlägt das auch sofort auf die Einkommen durch: sie sinken.

.

Ausdrücklich stellt die Regierung fest: “Die Ungleichheit der Einkommen nimmt derzeit ab.”

Völlig korrekt. Immer mehr Leute nähern sich dem Existenzminimum, so daß die Einkommen insgesamt gleicher werden.

Wenn alle Arbeiter für Gotteslohn arbeiten, ist die absolute Gleichheit erreicht!

.

.

Read Full Post »

.

Was genau unterscheidet einen Bienenstaat von einer Schafherde?

Die Schafherde ist eine Ansammlung egoistischer Individuen,

der Bienenstaat ist ein altruistisches Kollektiv.

Am besten kann man die Unterschiede deutlich machen, wenn man das Verhalten beim Angriff eines Feindes analysiert:

Wenn ein Wolf in eine Schafherde einfällt, dann laufen alle Schafe auseinander. Hat der Wolf dann ein Schaf gerissen, kommen die anderen Tiere der Herde wieder zur Ruhe und grasen in einigem Abstand friedlich weiter, während einer ihrer Artgenossen zerfleischt wird.

Wenn ein Feind in einen Bienen- oder Ameisenstaat einfällt, verteidigen sich die Insekten und lassen nicht eher ab, als bis der Feind tot oder vertrieben ist.

.

Ich weiß, die Tiere machen das natürlich unbewußt, aber nehmen wir für einen Moment an, sie wären Menschen. Wie würden dann die Maximen von Schaf und Biene lauten?

Schaf: “Es ist mir egal, was anderen Mitgliedern aus der Herde passiert, Hauptsache mir geht es gut.”

Biene: “Ich muss das Leben jedes Mitgliedes des Staates mit meinem eigenen Leben verteidigen.”

.

Wenn man das Verhalten der meisten Deutschen bei einem Angriff der Zivilbesatzer in der U-Bahn analyisiert, so verhält sich der übergroße Anteil leider wie eine Schafherde.

Weglaufen, sein eigenes Leben schützen, der andere hat halt Pech gehabt.

Das Problem ist nur: Ein solcher Staat kann nicht existieren. Er ist noch nicht einmal ein Staat, die Individuen sind lediglich Mitglieder einer Herde.

.

Wie lange würde ein Insektenstaat überleben, wenn seine Mitglieder egoistisch wären?

Gar nicht. Die Arbeiter würden nur für sich sammeln.

Die Königin würde nur ein Ei legen, denn mehr braucht sie ja nicht, um sich selber zu vermehren.

Die Soldaten würden nur sich selber verteidigen. Und bei einem Angriff könnte ein Räuber ein Mitglied des Staates nach dem anderen auffressen, denn die anderen würden einfach weitermachen und sich denken: “Na, solange MIR nichts passiert, ist es doch egal”.

Ein egoistischer Staat KANN nicht existieren.

Ein Staat ist PER DEFINITION altruistisch/sozial, denn welchen Sinn sollten sonst die Spezialisierungen (Amme, Königin, Soldat, Arbeiter, etc.) machen?

Wenn der Arbeiter nur für sich selbst Nahrung sammelt und der Soldat nur sich selber schützt, werden beide gemeinsam zugrunde gehen.

.

Die sicherste Art, einen Staat zu einer Herde verkommen zu lassen besteht nun darin, die Mitglieder in Gruppen aufzuteilen und anschließend gegeneinander aufzuwiegeln.

Wie sieht so etwas in der Praxis aus?

Nun, man könnte zum Beispiel den Frauen erzählen, sie würden von Männern unterdrückt.

Man könnte den Kindern erzählen, sie würden von den Erwachsenen unterdrückt.

Man könnte die Menschen in “rechts” und “links” einteilen, in CDU-, SPD- und Grüne-Wähler und immer dem anderen die Schuld an der jetzigen Lage geben.

Man könnte den Aufstocker gegen den Hartzer aufhetzen, den Hartzer gegen den Arbeitslosen, den Arbeitslosen gegen “die faulen Griechen”.

Man könnte die Jungen gegen die Alten aufhetzen.

Man könnte die handwerklich Arbeitenden gegen die geistig Arbeitenden aufhetzen.

.

Sehr wichtig ist ebenfalls, den Egoismus, das “Individuelle” in den Mittelpunkt zu stellen.

Jeder soll denken, er sei der wichtigste und die anderen unwichtig. Jeder kann ein “Superstar” werden, jeder soll sich nur auf sich selber und seinen Erfolg konzentrieren.

Das beste Mittel dazu ist natürlich der Kapitalismus: nicht derjenige, der der Gesellschaft am meisten dient, wird verehrt, sondern derjenige, der am gierigsten und skrupellosesten ist.

In einem gesunden Staat wollen die Kinder vielleicht Wissenschaftler, Astronaut oder Arzt werden.

In einem kaputten Staat wollen die Kinder Zuhälter, Gangsterboss oder “HartzIV” werden.

.

Im Kapitalismus ist nur eines konstant:

Man kann davon ausgehen, daß man innerhalb der bestehenden Grenzen maximal beschissen wird.

Im Restaurant bekommt man den billigsten Dreck zum höchstmöglichen Preis.

Beim Arzt bekommt man die schlechtestmögliche Behandlung, bei der der Arzt noch nicht verklagt wird.

In der Werkstatt bekommt man die billigsten Ersatzteile, die schlampigste Reparatur zum höchstmöglichen Preis.

Im Kapitalismus geht man also abends ins Bett und kann den Tag wie folgt zusammenfassen:

“Ich bin heute maximal betrogen worden, doch das ist OK, denn auch ich habe heute versucht, jeden anderen zu betrügen.”

Wie erbärmlich….

Ihr seht, im Kapitalismus ist ein Staat nicht existenzfähig.

Jedes Mitglied des Staates ist ein Konkurrent und warum sollte ich mich für das Wohlergehen meiner Konkurrenten einsetzen?

.

Ein Staat ist nur dann möglich, wenn die Mitglieder zusammenhalten, wenn jedes Mitglied folgendes verinnerlicht hat:

.

“Es geht mir am besten, wenn es meinem Nachbarn am besten geht.”

.

Der Bäcker backt das beste Brot, weil er seinen Mitmenschen die beste Nahrung zubereiten will.

Der Ingenieur will die besten Maschinen entwickeln, weil er seinen Mitmenschen das Leben und die Arbeit erleichtern will.

Der Arzt will den Patienten so schnell wie möglich wieder ganz gesund machen, denn er weiß, daß der Patient auch für ihn arbeitet.

In einem gesunden Staat geht man also abends ins Bett und kann den Tag wie folgt zusammenfassen:

“Ich habe heute mein Bestes für meine Mitmenschen gegeben und weiß, daß ich von ihnen ebenfalls das Beste bekommen habe.”

Ein gutes Gefühl.

.

Wir alle wissen, daß wir im Moment in einem kaputten Staat leben.

Wenn aber ein gesunder Staat soviel Gutes hervorbringen kann, warum spalten uns die Politiker und hetzen uns gegeneinander auf?

Diese Frage lässt sich logisch beantworten.

Nur ein Feind kann ein Interesse daran halten, einen Staat von innen zu zerstören.

Denn in einem kaputten Staat kann man unerwünschte Individuen (im Moment Nationalisten) einfach verschwinden lassen, foltern, ermorden, es juckt niemanden mehr.

Die Politik will nicht, daß es den Menschen in Deutschland gut geht, sie will stattdessen, daß die Menschen in der BRD leicht zu kontrollieren sind.

Die deutschen Politiker sind die größten Feinde der Deutschen.

.

Warum gerade eine Stadt nach der anderen in die Hände von vormittelalterlichen Barbaren fällt, liegt nicht “am islam”, wie uns PI weismachen will.

Es liegt daran, daß wir aufgehört haben, ein Kollektiv zu sein.

Wir denken, daß UNSER eigenes Wohl das wichtigste auf der Welt ist und übersehen dabei, daß auch alle anderen diese Einstellung annehmen.

Wenn aber jeder erst dann aktiv wird, wenn er selber betroffen ist, welche Hilfe kann er dann von jemand anderem erwarten?

Die Politik muß nur sicherstellen, daß die Verschlechterung immer nur Wenige betrifft.

Aus diesem Grunde wird auch immer zuerst bei den Rentnern und bei den Arbeitslosen gekürzt.

In einem gesunden Staat würden die Menschen zusammenhalten, weil sie verstehen, daß Rentner und Arbeitslose nicht mehr oder weniger wert sind, als man selber.

Jeder Euro, den Rentner und Arbeitslose weniger bekommen, wird aus dem System entfernt und steht uns nicht mehr zur Verfügung.

Jeder Euro, den Rentner und Arbeitslose mehr bekommen, wird von ihnen in die Binnenwirtschaft gesteckt und kommt so wieder uns zu Gute.

.

Fragt euch:

“Wäre Deutschland so kaputt, wenn wir uns für unseren Nächsten so sehr einsetzen würden, wie für uns selbst?”

Man muß immer bei sich selber anfangen.

Geht einfach mal durch die Straßen, schaut euch die Menschen an und begreift sie als eure Freunde. Als Teil eines großen Ganzen, als Teil Deutschlands. Macht euch klar, daß euer Schicksal mit dem ihrigen verbunden ist.

Macht euch klar, daß der Müllmann eine genauso wichtige Arbeit erledigt wie der Zahnarzt, weil beide ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellen und denselben Teil ihrer Lebenszeit opfern.

Wir sind alle Teil eines Systems (Deutschland) und man kann nicht Teile dieses Systems schädigen, ohne auch das Gesamtsystem zu schädigen.

.

LG, killerbee

.

.

Read Full Post »

.

merkel vampir

.

Wieder so ein unsäglicher, konservativer CDU-Propaganda-Artikel, der nur in eine Richtung zielt:

Die CDU ist das kleinere Übel und wir müssen alle alle die CDU wählen, um die Linksrotgrünen und einen SPD-Bundeskanzler zu verhindern.

Ich frage mich wirklich, warum die immer über die “Gutmenschen” schimpfen; kein Gutmensch kann so bescheuert sein wie ein CDU-Wähler!

.

Kurz zuvor hatte der „Möchtegern-Dieb“ [Beppe Grillo], der voraussichtlich außerhalb einer Regierung bleiben wird, bereits vorgeschlagen, die Staatsschulden des Landes nicht mehr oder nur noch zum Teil zurück zu bezahlen.

Ich habe nur eine Frage:

Was genau geht es die Deutschen an, was Italien mit seinen Schulden macht?

Angenommen, Italien zahlt seine Schulden zurück, was ändert sich dadurch für Hans Meier in Musterstadt?

Angenommen, Italien zahlt seine Schulden nicht zurück, was ändert sich dadurch für Hans Meier in Musterstadt?

Hans Meier wird so oder so von Merkel geplündert, wenn nicht Italien der Vorwand wäre, wäre es halt wieder Griechenland oder beunruhigte Märkte oder die spanische Immobilienblase oder [beliebigen Grund hier einfügen].

Das Problem ist doch nicht, ob Italien oder Spanien oder Griechenland Schulden hat, die es nicht bedienen kann,

das Problem ist, daß Merkel auf die no-bailout-Klausel scheißt und ihren Kumpels in der Hochfinanz das Geld der deutschen Arbeiter zuschanzt!

.

Die Idee oder Drohung, Italien die Lira zurück zu geben, wurde zuvor immer wieder auch schon von Silvio Berlusconi, dem zweiten Sieger der Parlamentswahl, geäußert, wodurch sie nun durchaus eine eigene Dynamik entfalten kann.

Kann ich nur befürworten. Denn wenn sich Italien seine nationale Währung zurückgeben kann, dann können die deutschen Politikerschweine nicht mehr behaupten, es sei unmöglich, aus der Währung auszutreten.

Alles ist möglich, wenn man will.

Aber die deutschen Politiker wollen nicht, denn der Euro macht eben genau das, was er machen soll:

Das Volk in einem Stadium der Angst halten (“Krise”), so daß es den Zwangsmaßnahmen zustimmt.

Als ich klein war, gab es den Witz, wie das Verhältnis D-Mark zu Slotty sei. 

Antwort: Eins zu eins. Eine Mark, ein Eimer Slotty.

Trotzdem kann ich mich nicht daran erinnern, daß die Polen ihre Währung alle 3 Monate retten mussten.

Wenn der Euro so eine tolle Währung ist, wieso muss er dann häufiger “gerettet” werden als der Slotty oder die türkische Lira?

.

Wir steuern immer mehr auf einen Punkt hin, an dem die endgültige Vergemeinschaftung aller Staatsschulden und Bankenrisiken der letzte Verbleibende Trumpf der Euro-phoriker sein wird, um Länder wie Italien im Euro zu halten.

Ich weiß nicht, was der PI-Schreiberling für Stoff geraucht hat, aber er sollte dringend seinen Dealer wechseln.

ESM? Hallo?

Unbegrenzte Haftung? Zahlbar innerhalb einer Woche? Hallo?

Der tut ja geradezu so, als sei noch alles in Ordnung, wo doch der ESM von der CDU vor ein paar Monaten durchgewunken wurde und seitdem eh alles im Eimer ist!

Gegen den ESM war sogar der Versailler Vertrag ein Schnäppchen.

.

Es ist kein Geheimnis, dass man in Italien – bei allen atmosphärischen Störungen im Zusammenhang mit Steinbrücks Clown-Bezichtigungen – inständig hofft, diesen de-facto-Geldregen durch einem SPD-Bundeskanzler ab Herbst auslösen zu können.

Ja, wir müssen unbedingt die CDU wählen, um einen SPD-Bundeskanzler zu verhindern.

Es ist ja nicht so, daß Merkel in den letzten Monaten zig Milliarden verbrannt hätte, im letzten Jahr 1 Million Ausländer nach Deutschland geholt hätte, Kriege am Arsch der Welt betreibt, das deutsche Volk über den Zwischenhändler “Sunimex” ein paar Milliarden zuviel für russisches Erdöl bezahlt hätte, etc. 

Nein, der Steinbrück wäre bestimmt noch vieeeeeel schlimmer.

Merkel- die ist knorke!

Die hat noch nie irgendwas gemacht, was dem deutschen Volk geschadet hätte. Die paar vergewaltigten, totgetretenen, eingesperrten oder ermordeten Deutschen, ach, was zählt das schon!

Oder einen unkündbaren Vertrag durchzuwinken, demzufolge Deutschland jeden beliebigen Betrag widerspruchslos innerhalb von einer Woche an ein unkontrollierbares, immunes Gremium überweisen muss; Peanuts!

.

Wenn es so weit kommt, wird das perspektivisch für mindestens eine Generation das Ende des Massenwohlstands in Deutschland sein.

Massenwohlstand?

Wie gesagt, der PI-Schreiber sollte dringend seinen Dealer wechseln.

.

Einziger Trost ist, dass es dann nicht nur in unseren Portemonnaies, sondern auch in den muslimischen Einwanderervierteln deutlich leerer werden dürfte.

Wieder totaler Schwachsinn.

Habt ihr schonmal einen obdachlosen Deutschen gesehen, der nach Pfandflaschen wühlt?

Habt ihr schonmal einen obdachlosen Türken gesehen, der nach Pfandflaschen wühlt?

Woher kommt diese fixe Idee der Konservativen, der deutsche Staat würde aufhören, die Söldner durchzufüttern, nur weil kein Geld mehr da ist?

Die Söldner sind dazu da, die Deutschen einzuschüchtern und in Schach zu halten, so daß sie vor lauter Angst nicht auf die Leute schauen, die diese Söldner protegieren.

Die Türken sind also wertvoll für das Merkel-Regime, während die Deutschen, vor allem alte Deutsche, gar nicht schnell genug abtreten können!

Natürlich werden die Türken immer noch im 3er BMW durch die Straßen cruisen, während die Deutschen verhungern, was glaubt denn ihr?

.

Meine Güte, da soll nochmal jemand behaupten, die “Gutmenschen” wären realitätsfern.

Da scheitert mal wieder die konkrete Fehlerbenennung an den Dogmen; wenn man immer noch meint, in Deutschland gäbe es einen Rechtsstaat und die Politiker wären nur unwissend oder naiv, dann kommt halt so eine Scheiße dabei raus.

Ist man geistig flexibel genug, so erkennt man, daß die globalkapitalistische CDU gerade einen Vernichtungskrieg gegen ihr eigenes Volk führt und jede Änderung des jetzigen Zustandes nur zu einer Verschlimmerung der Zustände führen wird, weil Merkel alles als Vorwand benutzen wird, um einen Schritt weiter in Richtung Diktatur voranzuschreiten.

Obwohl, eigentlich ist die Diktatur schon da.

Die Konservativen sind bloß zu bescheuert, es zu merken.

Wenn Richter wie Manfred Götzl Deutsche wegen Notwehr für Jahre ins Gefängnis schmeißen können, ohne daß es irgendeinen Minister oder irgendeinen Bürger juckt, dann ist in dem Land GAME OVER!

.

Der PI-Artikelschreiber ist aber ein gutes Anschauungsobjekt, warum die Deutschen ihre Zustände verdient haben.

Wenn man jemandem 7 Jahre ungestraft in die Fresse schlagen kann und die einzige Sorge des Opfers ist, wie es dafür sorgen kann, daß der Schläger weitermachen kann, dann hat dieser Mensch sein Schicksal verdient.

Keiner zwingt die Deutschen, in ein paar Monaten wieder die CDU zu wählen und doch werden die Menschen, die am lautesten über die Situation jammern, die Leute im Amt bestätigen, die die Verschlechterung herbeigeführt haben.

Aus Angst, jemand anders könne noch schlimmer sein.

.

Dies führt zu einer ganz anderen Frage:

Wie kann man einem Volk helfen, dessen Dogma “anderswo ist es noch schlimmer” ist?

Mir fällt dazu nichts mehr ein, denn jemand, der diesen Satz als Rechtfertigung anführt, beweist damit doch indirekt, daß er gar keine Veränderung wünscht.

Wie also eine Veränderung herbeiführen, die von der Mehrheit abgelehnt wird?

.

Eben. Unmöglich.

Für das deutsche Volk gibt es nur eine Rettung: den vollständigen Untergang, denn das ist es, was sich das Volk eigentlich herbeisehnt.

.

LG, killerbee

.

.

Read Full Post »

.

Ingsoc

.

Ihr wisst, daß in der jetzigen Zeit die Despoten eine Art “orwellscher Geheimsprache” benutzen, bei der oftmals die wahre Bedeutung das genaue Gegenteil dessen ist, was wir normalerweise mit den Begriffen verbinden:

.

“Vielfalt” ist ein Tarnwort für Völkermord.

“Anti-Rassismus” ist ein Tarnwort für Rassismus gegenüber Weißen.

“Emanzipation” ist ein Tarnwort für institutionalisierten Sexismus gegenüber Männern.

“Globaler Krieg gegen den Terror” ist ein Tarnwort für den weltweiten US-amerikanischen Imperialismus.

“Teilhabe” ist ein Tarnwort für die systematische Benachteiligung der europäischen “Ureinwohner”.

etc.

.

Ich habe mir nur mal kurz Gedanken gemacht über das, was uns als Inbegriff oder Äquivalent der “Demokratie” verkauft wird; die sogenannten Wahlen.

Immer und überall wird sich darüber aufgeregt, daß doch die EU-Politiker “nicht gewählt” seien, also nicht “demokratisch legitimiert”.

Ich persönlich habe nie verstanden und werde nie verstehen, was im jetzigen System “repräsentative Demokratie mit freiem Mandat” die logische Korrelation zwischen “Wahlen” und “Demokratie” sein soll.

.

Gehen wir rational an die Sache heran und wir werden herausfinden, was Wahlen in Wirklichkeit sind!

.

Wahlen im jetzigen System sind ein Vorgang, bei dem wir eine Person bestimmen, die während der nächsten Legislaturperiode alle Entscheidungen für uns trifft, in unserem Namen handelt, in unserem Namen Geschäfte abschließt, in unseren Namen über unser Geld, über unsere Kinder, über unseren Wohlstand, über Krieg und Frieden, also über unsere Zukunft entscheidet.

Das besondere dabei ist, daß wir, in deren Namen die Person handelt, in keinster Weise auf die Person einwirken können, ihre Entscheidungen nicht revidieren können, die Person ihre Entscheidungen uns gegenüber nicht begründen muss und auch nicht für Schäden, die sie uns zufügt, haftbar gemacht werden kann.

.

Gibt es außerhalb der Politik einen ähnlichen Vorgang?

Wenn ja, wie nennt man ihn dort?

Und schon habt ihr herausgefunden, was “Wahlen”, die uns als Inbegriff der Demokratie verkauft werden, eigentlich sind!

.

Auflösung im Kommentarbereich!

.

LG, killerbee

.

.

Read Full Post »

.

Da das Thema “Zigeuner” langsam auch bei den Schlafschafen ankommt, hier nochmal mein Artikel dazu, wie es alles anfing.

Ich zitiere auszugsweise aus einem älteren Artikel der Berliner Zeitung, welcher einmal ein wichtiges Dokument für die Anklage werden wird.

.

Ein komplettes Roma-Dorf zieht nach Neukölln! 700 Einwohner sind schon übergesiedelt, der Rest soll bereits den Wechsel in die rumänische Berliner Enklave planen.

Hier bereits die erste Falle: Ein Dorf “zieht” nicht einfach nach Neukölln. Denn ein vietnamesisches Dorf könnte keinesfalls nach Neukölln ziehen.

Ebensowenig könnte eine verschissene Roma-Siedlung in Peking, Seoul oder Tokyo aufgebaut werden.

Damit 700 Zigeuner mal eben so nach Neukölln übersiedeln können, bedarf es der aktiven Mithilfe der Politik!

In einem Bürokraten-Land wie Deutschland soll es möglich sein, daß 700 Rumänen mal eben so nach Neukölln ziehen, ohne daß es jemand merkt?

Nicht ernstlich, oder?

.

Dort lernte er (Volker P.) einen jungen Rumänen kennen, der ihn schließlich in seine Heimat einlud – nach Fântânele. Dort verliebte sich Volker P. in dessen Schwester, heiratete sie und nahm sie mit nach Berlin. Erst kam ein Schwager nach. Dann die Schwiegereltern, es folgten die sieben Geschwister der Braut, deren Kinder, die Cousinen und Cousins, Nachbarn und Freunde…

Was für eine rührende Schmonzette. Ein Mann verliebt sich in eine Zigeunerin und kurze Zeit später sind die Nachbarn und Freunde der Braut in Deutschland.

Bin gespannt, wann der dämliche Volker P. bemerkt, daß er von vorne bis hinten verarscht wurde….

.

Volker P., der sich von den Behörden als Integrationslotse ausbilden ließ, mietete seine schnell wachsende Verwandtschaft in acht Altbauten (7500 qm) an der Harzer Straße ein. Die Erwachsenen meldete er als Gewebetreibende an. 78 Einträge als Selbstständige liegen bei dem zuständigen Amt vor: allein 48-mal für Abriss- und Ausbauarbeiten. Damit erhielten alle eine Aufenthaltserlaubnis. Die Geschäfte liefen schlecht, viele beantragten Hartz IV.

Man muss hier wieder einge Sätze umformulieren, um auf die wahren Drahtzieher zu kommen.

1) Ein Arbeitsloser mietet 8 Altbauwohnungen an? Soll das ein Witz sein?

2) Damit die Erwachsenen als Gewerbetreibenden angemeldet werden können, muß das Amt es genehmigen. Der Fehler liegt also beim Amt, welches bewußt nicht nachgeforscht hat.

3) Ja klar, und die Behörden haben sicherlich nichts davon mitbekommen, daß auf einmal in einer Straße 48 Abrissfirmen entstehen…. Leute, wen wollt ihr verarschen?

4) Die Aufenthaltserlaubnisse fallen nicht vom Himmel, sie werden von Behörden erteilt. Und jeder verschissene Beamte, der diesen Parasiten eine Aufenthaltserlaubnis hinterhergeschmissen hat, sollte zwangsenteignet werden und den Rest seines Lebens im Knast verbringen, bis er dort verreckt. Man verschenkt nicht einfach Aufenthaltserlaubnisse inklusive HartzIV an hergelaufene, barfüssige Zigeuner.

5) Der Beamte, der den Zigeunern HartzIV genehmigt hat, muß ebenfalls enteignet und vor Gericht gestellt werden. Auch dort ist nur lebenslänglich die korrekte Strafe für jemanden, der seinem Volk aufbürdet, für hergelaufene Zigeuner zahlen zu müssen.

Man muß sich beim Lesen immer die Frage stellen, wer schuldig ist. Die Zigeuner sind nur die, die versuchen, das bestmögliche für sich herauszuholen.

Die Schuldigen sind Einheimische. Wie immer.

.

Matratzen, kaputte Möbel und Hausrat stapelten sich in den Hinterhöfen. Ratten liefen hindurch, mittendrin spielten Kinder. Im vergangenen August übernahm die kirchliche Aachener Siedlungs- und Wohnungsgesellschaft den Komplex. „Wir haben 150 Kubikmeter Müll herausgeholt, die Rattenplage beendet“, verkündete Hausverwalter Benjamin Marx im September. Bestandsaufnahme Sonntag, mehr als ein halbes Jahr später. Die Häuser sind weiß verputzt, noch eingerüstet.

Wie viele Deutsche müssen frieren? Wo ist da die Kirche?

Wie viele Deutsche in Berlin sind obdachlos? Wo ist da die Kirche?

Wie viele Deutsche hungern in Berlin? Wo ist da die Kirche?

Ich sage euch, wo die Kirche ist:

Sie renoviert Häuser für Zigeuner, die gar nicht hier sein dürften.

Sie bringt den Müll für die Zigeuner weg, die ihn achtlos auf den Boden geworfen haben.

Sie verjagen die Ratten, die erst mit den Zigeunern hergekommen sind.

Kirche…was für eine Bande Heuchler. Deutschen hilft man nicht, aber für Ausländer ist immer Geld da.

Jesus würde diese Kirchenleute mit der Peitsche aus seinem Haus vertreiben.

.

.

Auf ihre alte Heimat angesprochen, nicken die Bewohner und strahlen: „Fântânele“, wiederholen sie, zucken dann entschuldigend mit den Schultern, mehr können sie noch nicht sagen. Die meisten Kinder sprechen dagegen fließend Deutsch. Sie gehen auf die Hans-Fallada-Schule.

Sorry, es ist mir so unglaublich scheißegal, ob die meisten Ankerkinder schon fließend Deutsch sprechen. Sie sprechen bestimmt auch noch fließend rumänisch, so daß man sie problemlos wieder zurückschicken kann.

.

Früher hatten wir ein Haus und einen Hund. Eigentlich wollte ich nicht weg“, sagt ein Mädchen mit großen braunen Augen und schwarzem Haar. „Aber jetzt sind alle hier. Meine Tanten, Cousinen und Cousins. Ich finde es toll in Berlin.“

Ooooch, wie süß! Kleines Mädchen, große braune Augen, schwarzes Haar. Und die findet es toll in Berlin!

Na dann!

Immer herein mit den kleinen Mädchen mit den großen braunen Augen und dem schwarzen Haar!

Und nebenbei bemerkt: Wenn sie in Rumänien ein HAUS hatten, können sie ja nun so arm nicht gewesen sein, oder?

.

——————–

.

Siebenhundert sind also schon da, der Rest soll folgen. Und dank der Mithilfe der Politiker und der Beamten wird der Rest folgen.

Ist es da nicht wie ein Schlag ins Gesicht jedes Deutschen, wenn er hört, der Staat habe kein Geld für eine vernünftige Krankenversorgung, wenn er zugleich problemlos für 700 hergelaufene Zigeuner zahlt?

Essen, Unterkunft, Bildung, Strom.

Rechnet das mal aus!

.

Glaubt einem Staat nicht, wenn er sagt, er habe kein Geld.

Der Staat hat Geld.

Aber er gibt es nicht für das Volk aus, weil Merkel, Schäuble und sogar der kleine Beamte in Berlin Neukölln einen unbändigen Hass auf die Deutschen haben und ihr Volk lieber heute als morgen ausrotten wollen.

Kein Beamter, der wirklich dem deutschen Volke dient, würde tatenlos zuschauen, wie ein ganzes verdammtes rumänisches Dorf nach Berlin zieht und sich von den Deutschen aushalten lässt!

Niemals.

.

LG, killerbee

.

PS:

Bei “Florida Rolf”, wo es um ein paar mickrige Euros ging, kam der Bundestag zusammen und hat die Gesetzeslage geändert, um keinen Präzedenzfall zu schaffen.

Wenn ein ganzes rumänisches Dorf nach Deutschland kommt, tun sie so, als wüssten sie von nichts und wären machtlos.

Bullshit.

Die Politiker schaffen vielmehr gerade bewußt einen Präzedenzfall in die andere Richtung; sie zeigen den Zigeunern, wie sich ein ganzes Dorf in die BRD verlegen lässt!

Wenn sie wollten, könnten sie diesen ganzen Ein-Mann-Firmen sofort einen Riegel vorschieben, aber sie wollen offenbar nicht, weil das Teil des Umvolkungsprogrammes der EU ist.

Die Politiker führen einen Vernichtungskrieg gegen ihr Volk. Ganz im Ernst. Europaweit.

.

.

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 155 Followern an