Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Besatzungsmacht’ Category

.

nato-logo2

.

Als ich beim Kopp-Verlag über den Oktoberfestanschlag las, wurde ich auf einen weiteren Artikel aufmerksam, der sich mit anderen von Gladio verübten Verbrechen beschäftigte.

Hier der Link!

.

Je mehr ich über die NATO und ihr Vorgehen lerne, desto absurder erscheint mir der Spruch “Die Russen kommen!”

Tot ist tot und schlimmeren Terror gegenüber der Zivilbevölkerung als die NATO hätten die Russen auch nicht verüben können…

.

LG, killerbee

.

.

Read Full Post »

.

salt march

.

Schauen wir uns an, welche Minimalanforderungen an eine Gesellschaft gestellt werden müssen, damit Widerstand funktionieren kann.

Nehmen wir als Beispiel Gandhis “Salzmarsch” und gehen die einzelnen Bestandteile durch:

.

1) Eine gewisse Mindestanzahl von Teilnehmern

Wäre Gandhi der einzige Widerständler, hätte er nichts erreicht.

Die Waffen des Volkes sind ziviler Ungehorsam, Boykott und Streik.

Und all diese Mittel sind erst ab einer gewissen Teilnehmerzahl effektiv; wenn nur einer Befehle verweigert, wenn nur einer streikt, was soll das bringen?

Sicher gibt es noch die “Breivik-Variante”, doch die scheidet für mich aus.

Ein Volk rettet sich entweder friedlich oder es hat seinen Untergang verdient.

.

2) Solidarität

Gut, Gandhi hat nun seine 100.000 Teilnehmer. Nun kommt die Polizei, sperrt Gandhi ein und alle 99.999 anderen Teilnehmer gehen nach Hause, weil “Ich muss an meine Familie denken, außerdem muss ich doch morgen wieder arbeiten” und lassen Gandhi im Knast verfaulen.

Ist das effektiv?

Nein, offensichtlich nicht.

Solidarität bedeutet: Wenn einer eingesperrt wird, muss jeder andere zur Polizeiwache gehen und dort solange alles blockieren, bis derjenige wieder freigelassen ist.

Es gibt kein “morgen ist Arbeit”, es gibt kein Zögern, kein Zaudern, jeder muss für den anderen einstehen, bedingungslos.

Die Briten mussten 50.000 Inder einsperren und eines könnt ihr wissen:

Die meisten der eingesperrten Inder hatten mit Sicherheit Frau und Kinder und haben es nicht “trotzdem”, sondern DARUM gemacht!

FÜR ihre Familien!

Damit ihre Kinder eben nicht in britischer Sklaverei, sondern in Freiheit aufwachsen können!

Wenn ich höre wie jemand sagt: “Ich kann keinen Widerstand leisten, ich muss an meine Kinder denken!” antworte ich immer:

“Ja, deine Kinder werden es dir sicher danken, daß du nichts dagegen unternommen hast, als die EU-Diktatur etabliert wurde. Du musst deine Kinder ja richtig lieben, wenn du ihnen so eine Zukunft bescherst!”

Was glaubt ihr, was diese Leute dann für eine doofe Fresse ziehen, wenn man ihnen ihre Maske vom Gesicht gerissen hat…

.

3) Entschlossenheit

Widerstand geht solange, bis man sein Ziel erreicht hat oder vom Regime ausgeschaltet wurde. Der typische deutsche Widerstand

“Wir möchte gerne etwas anderes!”

“Das ist nicht möglich.”

“Ok, dann gehen wir wieder, kein Problem!”

ist kein Widerstand.

Es ist Heuchelei, eine Beruhigung des Gewissens. Die deutschen Widerständler wollen im Grunde nur hören, daß es verboten ist, so daß sie ihre Untätigkeit vor sich selber rechtfertigen können mit:

“Mehr konnte ich nicht machen, das war verboten”

Es gibt keinen “erlaubten Widerstand”, jegliche Diktatur/Besatzungsmacht stellt natürlich effektiven Widerstand unter Strafe!

Es gibt in Wirklichkeit nur zwei Sorten Widerstand: Solchen, den ich vor meinem Gewissen verantworten kann und solchen, den nicht nicht mehr verantworten kann.

Wer erlaubten Widerstand will, der will in Wirklichkeit gar nichts.

.

4) Vernetzung, Informationsaustausch

Dies ist theoretisch das geringste Problem. Wenn es vor 80 Jahren in Indien ging, sich zu vernetzen, dann ist das im Zeitalter von Facebook, email, Internet, Telefon ein Klacks.

Natürlich überwacht euch das Regime, natürlich lesen sie eure emails. Und?

Es geht nicht anders.

Ohne Vernetzung ist gibt es keine Massenbewegung, ohne Massenbewegung gibt es keinen Widerstand.

.

5) Interesse

Dies ist meiner Meinung nach das größte Problem.

Wenn Gandhi gesagt hätte: “Lasst uns die Engländer vertreiben, wir wollen frei sein!” und das Volk sagt: “Och, eigentlich ist es mir egal”, dann gibt es keinen Widerstand.

Wenn es heißt: “Man hat Gandhi eingesperrt, der für unsere Freiheit kämpfte” und das Volk sagt: “Selber schuld!”, dann gibt es keinen Widerstand.

Man kann nicht Leute zu etwas motivieren, an dem sie kein Interesse haben, das leuchtet ein.

.

Dies sind meiner Meinung nach die 5 Hauptbestandteile des Widerstandes, die vorhanden sein müssen.

Wenn nur ein einziger fehlt, gibt es keinen erfolgreichen Widerstand!

.

So, nun gehen wir die Punkte ganz unaufgeregt durch und schauen, wie die Voraussetzungen für den Widerstand in Deutschland aussehen.

1) Interesse

Wieviel % der Deutschen wollen wirklich Freiheit, Mitbestimmung oder Gerechtigkeit?

Wieviel % der Deutschen interessieren sich überhaupt für ihr Land oder hören euch zu, wenn ihr über die Missstände redet?

Wieviel % wenden sich einfach ab, um ihre Zeit mit Fernsehen, Saufen, Facebook, etc. zu verbringen?

.

2) Vernetzung

Der türkische Mörder in Kirchweyhe konnte um 4.00 morgens ca. 20 Leute mobilisieren.

Wie siehts mit euch aus? Wieviele Leute kommen euch zur Hilfe, wenn ihr sie um 4.00 morgens anruft und sagt: “Da ist jemand, der mich verprügeln will, bitte hilf mir”?

Wisst ihr, wie eure Nachbarn heißen?

Habt ihr Kinder in der Schule? Wart ihr schon einmal auf einem Elternsprechtag?

Wie viele andere Eltern kennt ihr?

.

3) Entschlossenheit

Wie viel % der Deutschen würden sich bei ihrem Widerstand mit der Staatsgewalt, also der Polizei, anlegen und deren Anordnungen MISSACHTEN?

Ja, ihr habt richtig gelesen!

Wenn hundert Polizisten dastehen und euch sagen: “Hier dürft ihr nicht lang!”, wieviel % der Deutschen würden sagen: “Wir gehen doch dort lang”?

.

4) Solidarität

Angenommen, ihr würdet von der Polizei verprügelt und eingesperrt werden.

Wer würde euch beistehen?

Wieviele eurer Freunde würden die Arbeit niederlegen und wären bereit, sich ebenfalls für euch einsperren zu lassen?

.

5) Teilnehmerzahl

Wieviele Leute könnt ihr dazu bewegen, etwas so harmloses zu machen, wie nächsten Sonntag Flugblätter zu verteilen?

Oder nur einen Brief zu schreiben?

Wievielen Leuten vertraut ihr, bei wie vielen Leuten könnt ihr sicher sein, daß sie euch nicht verraten würden?

.

So, liebe Leser.

All diese 5 Punkte müssen zugleich gegeben sein, damit es in Deutschland zu erfolgreichem Widerstand kommen kann.

Fehlt auch nur einziges Puzzleteil, ist der Widerstand zum Scheitern verurteilt.

Was glaubt ihr, wieviele eurer Freunde sind bereit, für euch ins Gefängnis zu gehen?

Ach, keiner?

Dann ist die Diskussion beendet.

.

Ihr habt keine Chance euer Land zu behalten und eure Freiheit zurückzubekommen. Es gibt gewissen Sachen, die kann man eben nur als Kollektiv, als Volk erreichen.

Die Leute bei den Montagsdemos haben noch zusammengehalten. Sie waren entschlossen.

Die Leute heutzutage kriegen keine 20 Mann zusammen und wenn sie sie zusammenbekämen, müsste die Polizei nur einen verwarnen und alle gehen wieder nach Hause.

Es ist wirklich vorbei.

Hier seht ihr, wie einfach es im Grunde ist, effektiven Widerstand zu verhindern:

Zerstört die Solidarität, verdummt das Volk und man hat Vieh, das man nacheinander schlachten kann, ohne daß sie sich gegenseitig helfen.

In Indien oder der Türkei hätte das Volk Beate Zschäpe schon längst aus dem Gefängnis geholt.

In Deutschland schaut die Herde zu, wie ein Mitglied geschlachtet wird und danach gehts weiter mit Fussball.

.

Ganz im Ernst: Angenommen, Merkel würde ihrem Killerkommando vom Verfassungsschutz den Auftrag geben, Zschäpe zu erhängen, die Leiche anschließend zu verbrennen und das ganze dann als “Selbstmord” deklarieren.

Was würde passieren?

Empörung? Solidarisierung mit dem Opfer? Beileidsbekundungen?

Oder würde jeder einfach weitermachen wie bisher, weil es ja ihn nicht getroffen hat?

.

Es gibt kein deutsches Volk mehr.

Es gibt nur noch Egoisten, die bei “Staatsangehörigkeit” dasselbe Wort stehen haben.

Egoisten können einer kriminellen Clique keinen Widerstand leisten, eine Herde von 10.000 Schafen hat keine Chance gegen 5 Wölfe.

.

Die einzige utopische Rettung besteht darin, daß ihr euch wieder bewußt werdet, ein Volk zu sein.

Das Dogma eines Volkes lautet:

“Ich muss jedes Mitglied meines Volkes so beschützen, als wäre es ich selber”

(Erkennt ihr die Analogie zur Bibel?)

.

Aber was hört man, wenn wieder von einer Vergewaltigung oder einem Mord an einem Deutschen berichtet wird?

Entweder “Mir egal” oder das übliche

“Wenn das MEIN Kind gewesen wäre, dann wäre aber was los!”

Diese Formulierung zeigt ja bereits, daß ihr kein Volk mehr seid.

Denn jemand, dem es egal ist, was jemand anderem passiert und der nur aktiv wird, wenn es ihn selber betrifft, nennt man einen Egoisten.

Und ein Volk von Egoisten ist niemals in der Lage, einer kooperativ operierenden Verbrecherbande Paroli zu bieten, denn Egoisten haben keine Freunde.

Denn ihre Freunde sind auch Egoisten, die nur aktiv werden, wenn sie selber betroffen sind…

.

LG, killerbee

.

PS:

Um ein Gefühl für die Stimmung zu entwickeln, muss man vom Kleinen zum Großen gehen:

Wer sich interessiert, der nimmt teil.

Wer teilnimmt, ist entschlossen.

Wer entschlossen ist, ist solidarisch.

Und wenn 100.000 Leute entschlossen und solidarisch sind, kann keine Macht der Welt sie aufhalten!

.

Aber ich sehe in meinem Umfeld, daß bereits das erste, also das Interesse, nicht vorhanden ist.

Die Leute wollen ein “globalisiertes Deutschland”, sie wollen Nationalisten denunzieren, sie haben gar kein Bezug mehr zu ihrem Land und Verbrechen interessieren sie nicht, solange sie nicht selber betroffen sind.

Selbst ein Gandhi hätte im Deutschland 2013 keine Chance etwas zu reißen, weil die Mehrheit einfach NICHT WILL.

Darum bleibt letztlich nur die Binsenweisheit, daß es auf dieser Welt in großem Maßstab keine Ungerechtigkeit gibt.

Insbesondere Völker bekommen nur das, was sie sich durch ihre Handlungen verdient haben.

Und ein “Volk”, das einfach beim NSU-Schauprozess mitspielt, ohne daß eine Welle der Empörung durch die Menschen geht, hat jegliches Existenzrecht verwirkt.

Und nicht nur das: ihr wählt die Regierungsparteien wieder, die euch die ganze Scheiße eingebrockt haben: 60% der Deutschen wollen weiter Merkel als Kanzlerin!

Nein Leute, ihr habt so viele Chancen gehabt, irgendwann ist es vorbei und ihr müsst endlich die Konsequenzen tragen!

Ist natürlich schade, daß eure Kinder, die unschuldig sind, es ausbaden müssen, aber so funktioniert Evolution nun einmal.

Sind die Eltern unfähig, eine lebenswerte Umgebung für ihre Kinder zu schaffen, dann müssen sie halt zuschauen, wie ihre Kinder aufgrund ihres Versagens daran kaputtgehen.

Wenn man also besonders herzlos ist und die Mutter von Daniel Siefert mit einem “Warum”-Schild protestiert, so lautet die korrekte Antwort:

“Ihr Kind hat nur das geerntet, was Sie gesät haben. Sei es durch ihr Wahlverhalten oder dadurch, daß sie ihrem Kind jegliches Gefühl für Gefahrensituationen aberzogen haben.”

.

game_over

.

.

Read Full Post »

.

Ein bekannter Journalist sagte bereits im Jahre 1880:

Das Geschäft von uns Journalisten ist es, die Wahrheit zu zerstören, freiheraus zu lügen, zu verfälschen, zu Füßen des Mammons zu kriechen und unser Land und seine Menschen fürs tägliche Brot zu verkaufen.

Da die Journalisten Huren sind, benutzen sie ihre Fähigkeiten dazu, um ihre Hintermänner zu schützen.

Ein typisches Beispiel, wie sie dies bewerkstelligen, möchte ich hier kurz erläutern:

Angenommen, Ali ist mit dem Schulunterricht überfordert, er zappelt rum, schreit, stört.

Der Lehrer kann diesen Sachverhalt auf dem Elternsprechtag nun “persönlich” oder “unpersönlich” formulieren.

Persönlich: “Ali stört den Unterricht durch sein Verhalten.”

Unpersönlich: “Die Atmosphäre in der Klasse ist unruhiger geworden.”

.

Beide Beschreibungen sind natürlich richtig, aber nur in der ersten Beschreibung wird dem Zuhörer der Verantwortliche genannt!

Es ist also klar, daß die Huren der schreibenden Zunft gerne mit unpersönlichen Begriffen um sich werfen, damit der Leser über die Verursacher im Unklaren gelassen wird!

.

Nehmen wir andere, aktuelle Beispiele und formulieren sie einmal persönlich, einmal unpersönlich:

.

1) “Die Polen kommen über die Grenze, stehlen die Autos und die Polizisten lassen es geschehen.”

“Die Kriminalität im Grenzgebiet ist stark angestiegen.”

.

2) “Die CDU/CSU/FDP hindert Einheimische durch Schikanen daran, Kinder zu bekommen.”

“In Deutschland gibt es einen demographischen Wandel.”

.

3) “Die CDU/CSU/FDP hat im letzten Jahr mehr als 900.000 Ausländer in die BRD geholt.”

“Die Immigration nach Deutschland hat sich verstärkt.”

.

4) “Die Bundesregierung zahlt Ausländern (besonders Zigeunern) ohne Sprachkenntnisse, nachdem sie sich einen Gewerbeschein besorgt haben, HartzIV und Kindergeld.”

“Es gibt eine vermehrte Zuwanderung aus dem rumänischen Raum.”

.

5) “Die Richter lassen gefährliche Verbrecher immer wieder auf das schutzlose Volk los, wodurch manche mehr als 100 Vergehen verüben können.”

“Es gibt immer mehr Intensivtäter.”

.

6) “Mehmet ersticht aus Langeweile einen wehrlosen Deutschen in der U-Bahn”

“Tragödie in der U-Bahn.”

.

Zuletzt das Meisterstück, diesesmal von PI-News:

“Die islamisierung in Deutschland nimmt zu.”

Ganz offensichtlich handelt es sich dabei um eine unpersönliche Formulierung, die gewählt wird, um die Verantwortlichen zu schützen.

Dieses Mal ist es nicht ganz so einfach, eine persönliche Formulierung zu finden, denn “die islamisierung” umfasst mehrere Aspekte:

1) Ghettobildung

2) Moscheen

3) halal-Fraß

4) Sonderrechte

5) Geburtenjihad

.

Man muss also bei der “islamisierung” auf jeden Einzelpunkt eingehen und sich dort die Verantwortliche klar machen.

.

1) Die Merkel-Clique führt einen Bevölkerungsaustausch durch. Die Polizei weigert sich, in bestimmten Gebieten ihre Arbeit zu machen und lässt ihre Schutzbefohlenen im Stich.

.

2) Deutsche Baufirmen und Arbeiter verraten und verkaufen ihre Kultur für Geld.

.

3) Deutsche Fleischunternehmen quälen Tiere, um sich neue Kundengruppen zu erschließen.

.

4) Deutsche Richter, Staatsanwälte, Polizisten, Lehrer benachteiligen systematisch Deutsche und werden dabei von den entsprechenden Ministerien gedeckt oder sogar dazu angestiftet (was die Schuld der ausführenden Menschen keinesfalls verringert, sondern sogar noch vergrößert, weil sie das kriminelle erpresserische Verhalten ihrer Vorgesetzten dulden und durch ihr Schweigen decken).

.

5) Das Regime der BRD zahlt Ausländern Geld für ihre Kinder, während Deutsche durch systematische Schikane (2-Jahresverträge) zum Verzicht auf Kinder genötigt werden.

.

Macht euch bitte klar, daß es sich bei den meisten Sachen im Leben um keine Naturkatastophen handelt, die “von oben” oder schicksalshaft auf uns hereinbrechen.

Alles hat einen menschlichen Verursacher, aber diese werden durch bestimmte Tarnbegriffe dem Zugriff des Volkszornes entzogen.

Fragt euch daher immer, wer der Verantwortliche ist. Und schaut dabei nicht allzusehr auf das Auffällige, sondern auf die Männer im Hintergrund.

.

Wenn also im Jahr 1683 die Türken auf einmal nicht mehr VOR Wien, sondern IN Wien stehen, muss eure erste Frage sein:

“Wer hatte gestern Wachdienst am Tor?”

.

Solange wir nur sagen: “Es gibt eine zunehmende islamisierung in Deutschland”, bleiben die Verantwortlichen im Schatten und können ihren Völkermord fortsetzen.

Unsere Fragen müssen also die Verantwortlichen bloßstellen, sie müssen also WER-Fragen sein:

.

Wer lässt sie rein? (Die Merkel-Clique)

.

Wer ruft nach mehr? (Die Wirtschaftsverbände)

.

Wer spricht sie frei? (Deutsche Schandrichter mit Rückendeckung der Ministerien)

.

Wer quotet sie in die Verwaltung? (Das Merkel-Regime)

.

Es gibt keine “islamisierung”, wie PI meint.

Es gibt nur einen kleinen Haufen Deutscher, die ihr eigenes Volk für Geld und Macht verraten haben und die moslems als Söldner benutzen.

Sollte dieser Haufen vaterlandsloser Verräter scheitern, so hoffen sie, daß sich die Wut des Volkes an den Hereingeholten entlädt, statt an denen, die sie reingeholt haben.

An denen, denen sie das Geld zugesteckt haben, statt an denen, die dem Volk das Geld geraubt haben.

.

Schlechte Nachrichten, liebe Politiker der Bundesregierung: Diesmal nicht.

.

LG, killerbee

.

.

Read Full Post »

.

(Danke an den Kommentator BePe auf PI für den Hinweis)

.

Wie schön das undemokratische CDU/CSU/FDP-Regime die Kinder instrumentalisiert, sagenhaft!

Achtet darauf, was die Blagen für angewiderte Fressen ziehen, wenn sie z.B. das alte Geld in ihren Händen halten.

Wenn die wüssten, was man im Jahr 1980 für 100 Mark kaufen konnte und was wir jetzt für 100 Euro einkaufen können, würden die Kinder das Geld mit anderen Augen sehen.

Ich zumindest kann die Euro-Scheine nicht mehr sehen; weiß eigentlich einer von euch, was z.B. auf der Vorderseite des 100 € Scheins abgebildet ist?

Der Euro ist so unpersönlich, so kalt, so nichtssagend und zudem ist es komisch, daß auf jedem Euro-Schein ein Copyright-Symbol ist (auch dazu gibt es “Verschwörungstheorien”).

Dazu dann die übliche Kampfpropaganda: “EU ist Frieden!”

.

Der Knaller überhaupt ist natürlich die Einleitung, die man auf der Homepage der BRD-Gauleitung (aka “Deutsche Bundesregierung”) lesen kann:

.

Frieden, Freiheit, Wohlstand – dafür steht die Europäischen Union.

.

Wie gesagt, Politiker lügen nicht, sie sagen aus ihrer Sicht die Wahrheit!

.

Die EU bringt Freiheit- für die Herrschenden.

In Nationalstaaten mussten sich die Abgeordneten noch vor dem Zorn des Volkes fürchten, doch mit der diktatorischen EU kann man endlich die Gesetze über das Gespenst “Brüssel” durchsetzen.

Niemals war die Politik freier, das Volk auszubeuten, als in der EU!

Und wenn in Italien die Menschen aufstehen, holt man sich halt deutsche Polizisten, die die Menschen verprügelt und vice versa.

Ja, so stellt sich die kriminelle Elite der weißen Rasse absolute Freiheit vor:

Man kann die Menschen wie Abfall behandeln und diese sind ohnmächtig, gegen das System aufzustehen.

.

Die EU bringt Frieden-zu den Bedingungen der Politiker.

Es ist dies ein ungeheurer Raubfrieden, durchgesetzt mit willigen Polizisten, die das hungernde Volk zusammenschlagen und später mit den Truppen der Türkei.

Wenn das Volk entwaffnet ist und sich gegen die EU-Tyrannen nicht mehr wehren kann, so sieht dies nach außen natürlich wie “Frieden” aus, denn die Völker bekämpfen sich nicht mehr gegenseitig.

Stattdessen führt das EU-Regime einen Vernichtungskrieg gegen die Einheimischen und will den Kontinent so umformen, daß er für sie beherrschbar bleibt.

.

Die EU bringt Wohlstand-für die Finanzoligarchen.

Oder glaubt ihr, die hunderte “Rettungsmilliarden” seien “verpufft”?

Natürlich nicht, das Geld ist nicht weg, das hat jetzt nur ein anderer!

Wer?

Wohl die, die trotz der verarmenden Völker weiterhin an der EU festhalten, alles andere wäre unlogisch.

.

Wer glaubt, die EU werde “fallen”, täuscht sich.

Warum sollte sie?

Keine Ausbeutungsmaschinerie ist jemals dadurch zerbrochen, daß die Nutznießer auf einmal moralische Bedenken bekamen und sagten: “OK, wir sind reich genug, hören wir auf!”

Jede Diktatur ist nur dadurch gestürzt, daß das Volk sie stürzte; das ist ein AKTIVER Vorgang.

.

Und darum ist klar, daß z.B. die Schwaller bei PI, die von einem “Euro-Crash” faseln, nichts zu diesem Umsturz beitragen werden.

Sie hoffen, daß andere die Initiative ergreifen, irgendwelche Experten, Parteien, Ritter in goldener Rüstung.

Doch das passiert nicht; die Experten werden gekauft, die Parteien werden zur Not verboten und Ritter in goldener Rüstung sind noch nie gekommen.

.

Es gibt aber tatsächlich Leute, die die Initiative ergriffen haben, nämlich die Spanier, die Italiener und die Griechen.

Aber anstatt sich mit diesen Völkern zu solidarisieren und ihnen auf Knien dafür zu danken, daß sie auch für die Freiheit des deutschen Volkes kämpfen, werden sie von den meisten Deutschen als “faule Südländer” beschimpft.

.

Wann immer ich einen Scheißdeutschen so über einen Griechen reden höre, der sich für die Freiheit mit seiner eigenen Polizei prügeln muss, wünsche ich dem elenden deutschen Volk den Untergang.

Die guten Deutschen müssen zuerst gegen diese Scheißdeutschen kämpfen, wenn es ein besseres Deutschland geben soll.

.

Leider sind die guten Deutschen in der Minderheit.

.

LG, killerbee

.

.

Read Full Post »

.

propaganda

.

Auf welt.online findet man “Die große Lügen Chronik zum 2. Weltkrieg” und was lese ich heute dort?

.

Krieg im Westen
Der zweite Angriff von US-Bombern auf Wilhelmshaven bei Tag ist ein Misserfolg. Sieben der gut 100 Flugzeuge werden von Jägern und Flak abgeschossen. Der US-Journalist Walter Cronkite, der als Beobachter an Bord ist, spricht von einem „Flug in die Hölle – eine Hölle 8000 Meter über der Erde“
.
Also nochmal im Klartext:
Amerikanische Bomber wollen mittels Flächenbombardement möglichst viele deutsche Zivilisten ermorden, sieben dieser Bastarde werden zum Glück abgeschossen und welt.online nennt das einen MISSERFOLG?
Was wäre denn in den Augen heutiger Schmierenjournalisten ein Erfolg?
Wenn in ganz Mannheim vom Neugeborenen bis zum Greis jeder Deutsche möglichst qualvoll verreckt wäre, weil sie ja den bösen bösen Adolf gewählt haben oder es unterließen, gegen ihn zu demonstrieren?
.
Und was sollen die Deutschen jetzt machen?
Mitleid mit den scheiß amerikanischen Söldnern empfinden, die aus 8000 Metern Höhe Deutsche bombardiert haben und zum Glück von einer Flak zerfetzt wurden?
.
Wenn die Piloten es als Hölle empfinden, von einem Volk beschossen zu werden, habe ich eine einfache Lösung:
Dort nicht hinfliegen und keine Bomben abwerfen.
Dann werden sie auch nicht beschossen.
.
Die wahre Hölle fand nicht 8000 Meter über der Erde statt, sondern in den Städten, in denen diese Massenmörder Feuerstürme entfachten und Menschen in Luftschutzkellern rösteten!
.
Feuersturm2
.
Was ist das für ein degeneriertes Volk, dessen Lieblingsbeschäftigung darin besteht, den Mord an seinen Vorfahren zu bejubeln und die amerikanischen Mörder zu bedauern?
.
In meiner Verwandschaft gab es einen FLAK-Helfer und ich freue mich diebisch über jeden Amerikaner, der von der FLAK runtergeholt wurde!
.
Ihr werdet mir jetzt sicherlich antworten, daß die armen Deutschen nichts dafür könnt, sondern sie irgendwelchen Propagandisten hilflos ausgeliefert seien und dazu das berühmte Zitat von Sefton Delmer anführen:
.
“Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an!
Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun.
Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig.
Endgültig ist er nie.
Die Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen.
Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.”
.
Aber damit betrügt ihr euch selber.
Denn Propaganda kann nur darum erfolgreich sein, weil diejenigen, die die Wahrheit wissen, zu feige sind, sie weiterzugeben.
Und Propaganda kann nur darum erfolgreich sein, weil die Leute die Wahrheit gar nicht hören wollen, ihre Ohren verschließen und lieber das Nachplappern, was alle erzählen.
.
Wenn ihr also behauptet, es wäre “die Propaganda”, die schuld am Verhalten der Deutschen ist und darum wäre es ungerecht, was jetzt mit dem deutschen Volk passiert, so belügt ihr euch.
.
Es sind eure Feigheit und euer Desinteresse an der Wahrheit, die euch das Genick brechen; ohne eure Mitwirkung hätte die Propaganda niemals so erfolgreich sein können!
.
Es bleibt dabei:
Kein Volk ist jemals von der Erde verschwunden, ohne es verdient zu haben.
.
Ihr liebt die Lüge mehr als die Wahrheit, ihr lasst diejenigen im Gefängnis verrotten, die euch die Wahrheit sagen wollen, ihr beschmutzt das Andenken der Menschen, die mit ihrem Leben für euch in einem Weltkrieg gekämpft haben und jammert nun rum, daß ihr euer Land an die Türken verliert?
.
bomber-harries-do-it-again
.
Kein Volk hat es mehr verdient, sein Land zu verlieren als das deutsche!
Erst wenn ihr euch wieder ändert und zu euren guten Eigenschaften zurückfindet, könnt ihr es überhaupt wagen, Ansprüche auf euer Land zu stellen.
.
Ich glaube jedoch nicht, daß ihr es schafft.
Wer mit offenen Sinnen durch die Straßen geht, kann es riechen:
Den Gestank moralischer Verwesung, der durch das Land weht!
.
LG, killerbee
.
.

Read Full Post »

.

Friedrich Türkei

.

Zunächst einmal die Fakten:

Wenn eine US-amerikanische Touristin in der Türkei ermordet wird, landen danach 11 Türken in Untersuchungshaft.

Wenn ein Türke nachweislich an einem gemeinschaftlichen Mord in Deutschland beteiligt war (am Alex in Berlin), kann der deutsche Innenminister die Türkei nicht zur Auslieferung des Täters bewegen; stattdessen muss er sich anhören, daß er gegen die “Menschenrechte” verstößt, weil Türken in Deutschland deutsch lernen sollen oder ähnlicher Müll.

.

Der Unterschied im Verhalten der Türkei gegenüber den USA und gegenüber Deutschland ist also unübersehbar.

Um es logisch zu erklären, muss man sich einfach anschauen, wie die USA gegenüber Deutschland und wie die USA gegenüber der Türkei eingestellt sind.

.

Die Türkei ist für die USA extrem wichtig, weil dieses Land tatsächlich die Brücke zwischen Europa und dem Nahen Osten darstellt.

Die NATO-Terroristen, die in Syrien im Auftrag der USA Zivilisten ermorden, um den Druck auf Assad zu erhöhen, operieren von türkischem Gebiet aus.

.

Wie wichtig Deutschland oder die Deutschen für die USA sind, erkennt man daran, daß bei einem Angriff der Sowjetunion die Atombomben auf westdeutsches Gebiet fallen sollten; alle Deutschen wären bei diesem Nuklearschlag vernichtet worden und die Regierung der USA haben dafür offensichtlich nicht mal ein müdes Arschrunzeln übrig gehabt.

Ich liege darum immer vor Lachen am Boden, wenn irgendwelche hirnamputierten Konservativen sagen:

“Nein, es ergibt keinen Sinn, Deutschland mit Ziegenhirten zu fluten, weil dann die deutsche Wirtschaft kaputt gehen würde! Man kann ein Land wie Deutschland nicht mit Türken betreiben!”

.

Ich weiß, daß Konservative nicht nachdenken können und unfähig sind, ihre Dogmen zu hinterfragen, aber vielleicht irre ich mich ja.

Vielleicht bringt es ja auch etwas, wenn ich das Verhältnis der US-Regierung zu Deutschland in dicken, fetten Buchstaben charakterisiere:

“Die Amis scheißen auf die Deutschen, auf Deutschland und auf die deutsche Wirtschaft!”

.

Unter diesem Aspekt ist die “pro-amerikanische” Ausrichtung von PI nachgerade lachhaft; es ist so, als würde sich ein Schwein auf dem Schlachthof in seinen Schlachter verlieben und ihm hinterherlaufen.

Würdelos, aber doch irgendwie lustig…. wenn man nicht gerade selber betroffen ist.

.

Die Türken sind nun nicht blöde und wissen um genau diese Konstellation:

Deutschland ist ein würdeloser Vasallenstaat der USA und falls es zu einem Konflikt zwischen Deutschland und der Türke käme, wären die USA aufgrund der geo-strategischen Lage der Türkei IMMER auf Seiten der Türken.

Darum können die Türken gegenüber den Deutschen so eine große Fresse riskieren und machen davon auch redlich Gebrauch.

Wenn irgendwer in der türkischen Regierung also gefahrlos den Macho raushängen lassen will, bestellt er einfach irgendeinen deutschen Hampelmann-Minister zu sich und liest ihm die Leviten.

Der deutsche Kriecher nickt zustimmend, so daß sich der Türke gegenüber seinen Landsleuten als mächtiger Politiker aufspielen kann, vor dem die deutschen Politiker kuschen.

.

Wie man aus dieser Situation herauskommt?

Sorry, da fällt mir nichts ein.

Um die Interessen eines Landes zu vertreten, braucht man mutige, aufrichtige, ehrenhafte Menschen mit Stolz.

Diese kommen im derzeitigen Parteiensystem nicht hoch, Deutschland ist von Bundes-bis Kommunalebene mit würdelosen Speichelleckern durchsetzt, die alles wegmobben, was dem Ideal eines echten Volksvertreters nahe kommt.

.

Die einzige vernünftige Antwort auf die türkischen Provokationen wäre das Einbestellen des Botschafters und der Abbruch der diplomatischen Beziehungen.

Es ist ja an Stiefelleckerei nicht mehr zu überbieten, daß die Türkei sich weigert, ihre Straftäter zurückzunehmen und Deutschland für türkische Kinder Kindergeld bezahlt!

Wo leben wir denn?

.

Vernünftige Politiker würden einen Weg aus diesem Schlamassel finden, aber es gibt im Moment unter den deutschen Politikern keinen einzigen, der auch nur im Traum daran denkt, das Problem im Verhältnis “Türkei-Deutschland” zu beheben, weil den derzeitigen Politikern das deutsche Volk scheißegal ist.

Schauen wir uns doch Guttenberg an:

Kaum war er wegen seiner Plagiate aus der deutschen Politik verschwunden, war er ein paar Tage später schon bei seinen Freunden in Amiland, samt Familie.

Der hat doch keinerlei Beziehung zu seinem Land oder seinem Volk!

Ich lache mich immer tot, wenn ich höre: “Die von der Leyen oder die Kristina Schröder, die machen bestimmt bessere Politik, weil die haben ja auch Kinder!”

LOL!

Ich schwöre euch, wenn es eine echte Krise gäbe, säßen diese Leute innerhalb einer Stunde in einer Maschine der Flugbereitschaft mit Ziel Florida…

.

Wie gesagt, der Artikel hier kann keine Problemlösungen aufzeigen, in diesem Deutschland können derartige Probleme nicht gelöst werden.

Aber er kann euch vor Überraschungen bewahren, wenn ihr verstanden habt, wie die Machtkonstellation USA-Deutschland-Türkei aussieht.

Solange die Amis die Türken brauchen, solange Deutschland Vasallenstaat der USA sind, solange können die Türken in Deutschland mit den Deutschen machen, was sie wollen.

.

Findet euch damit ab.

Eher wird die Bundesregierung aufs eigene Volk schießen lassen, als eine Konfrontation mit der Türkei zu riskieren, denn hinter der Türkei stehen die USA!

.

clinton erdogan

.

LG, killerbee

.

.

Read Full Post »

.

dresden

.

Die Mütter von Dresden

Als sie in Nürnberg saßen, die Großen, zu Gericht
fragten in Dresden die Mütter: Ruft man uns nicht?
Aus den Kellern wollen wir kriechen und starren in Euer Gesicht,
Wir Rest der Mütter von Dresden, die anderen leben ja nicht.

Sie wurden erlegt und die Toten reden ja nicht.
Aber wir, die in Kellern noch schleichen, ruft man uns nicht?
Unmenschliches zu ahnden, so sagt Ihr, sei Eure Pflicht.
Da sind wir! Bessere Zeugen findet Ihr nicht.

Sie schweben hoch die Geschwader und lösten die Bomben dicht
Drei Tage lang ungefährdet und kamen Schicht um Schicht.

Kinder mit Spielzeug in den Händen, Ihr saht sie ja nicht!
Zerstückelt wie auf der Fleischbank und immer noch Bomben dicht.
Das berstende Höllenfeuer, Euch brannte es nicht.

Wir starren in unserer Kinder verkohltes Angesicht.
Habt Ihr gewiegt in den Armen den kleinen Leib?
Ihr nicht!
In unseren Fingern zerfiel er, den wir geboren ins Licht
Stück nach Stück von den Knochen, seht, wie er bricht!

Die Zähne nur blinkten noch weiß.
Ach, so grausam schlachtet man Kälber nicht.
Zu Nürnberg, Ihr Großen, nun sitzt Ihr zu Gericht.
Ruft Ihr die Mütter von Dresden nicht?

(Heinrich Zillich)

.

.

Tja, der Dichter Heinrich Zillich hat wohl den Zweck von Nürnberg nicht richtig erfasst; in Nürnberg sind, wie zuvor schon in Versailles, die Sieger zusammenzukommen, um die Beute zu verteilen, sich selbst reinzuwaschen und die gesamte Schuld auf das Opfer zu schieben.

.

Immer schreibt der Sieger die Geschichte des Besiegten.

Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge.

Aus der Welt geht der Schwächerer und zurück bleibt die Lüge.

.

Doch zurück zu Dresden, zurück zu den Fakten:

In Dresden sind am 13. Februar 1945 mindestens 250.000 Menschen von alliierten Kriegsverbrechern ermordet worden; diese Opferzahl übersteigt die Summe der Opfer von Hiroshima und Nagasaki!

.

Dresden war eine Lazarettstadt, ohne Luftabwehr und überfüllt mit Flüchtlingen aus den Ostgebieten, die vor der roten Armee geflohen waren.

Die Bombardierung Dresdens war Massenmord an Frauen, Kindern, Greisen und Verwundeten. Es gibt meines Wissens in der Geschichte der Menschheit kein Ereignis, bei dem mehr unschuldige Zivilisten an einem Tag ermordet wurden, als in Dresden am 13. Februar 1945.

Verbessert mich, wenn ich falsch liegen sollte.

Und wir wollen uns auch immer an die Tiefflieger erinnern, die an den darauffolgenden Tagen bei den Elbwiesen Jagd auf die Überlebenden des Bombenholocausts (das war nämlich wirklich einer) gemacht haben.

.

Die meisten Leute haben übrigens eine völlig falsche Vorstellung, was die Bombardierung angeht; sie denken, die Bomberpiloten hätten Bomben abgeworfen, um Gebäude zu zerstören und dabei würden halt auch Menschen als “Kollateralschaden” umkommen.

Dies traf für die Luft-Kriegsführung der Deutschen zu, die Alliierten hatten es von Anfang an NUR und AUSSCHLIESSLICH auf die Zivilisten, die Arbeiter abgesehen!

Es ging um das Entfesseln von Feuerstürmen, in denen möglichst viele Menschen bei lebendigem Leib verbrannt oder in den Luftschutzkellern durch trockene Hitze und Sauerstoffmangel “gebacken” werden sollten!

Zuerst wurde das Zielgebiet markiert, dann wurden mit Luftminen die Fenster und Türen der Gebäude aufgesprengt und dann mit Brandbomben das eigentliche Feuer gelegt, das nun von überall den Sauerstoff bekam, den es benötigte.

Es entstand ein riesiger “Kamin”, der den Sauerstoff aus der Umgebung zog, wobei teilweise Luftgeschwindigkeiten von 75 Metern/Sekunde, also Orkangeschwindigkeit erreicht wurde.

Es ist also wahr, wenn Beobachter Leichen in den Bäumen gefunden haben wollen, denn diese wurden durch die Luftströmungen nach oben gesogen.

Und selbstverständlich erfolgte auf die erste Bombardierung ein zweiter Feuersturm, um diejenigen Leute zu ermorden, die die erste Welle überlebt hatten und genau dort platziert wurde, wo die erste Welle bewusst eine Lücke gelassen hatte.

Habe ich schon erwähnt, daß die Bomben Zeitzünder hatten, um die Rettungskräfte zu ermorden?

.

dresden2

.

Nochmal:

Es ging den Alliierten nur darum, möglichst viele deutsche Zivilisten zu ermorden; Gebäude und Produktionsanlagen waren irrelevant!

.

Ihr findet Dresden schlimm?

Ich auch.

Aber es gibt etwas, was noch schlimmer, noch ruchloser, noch würdeloser ist als die Ermordung von mindestens 250.000 wehrlosen Zivilisten,

nämlich den Umgang der jetzigen Deutschen mit diesem Ereignis!

.

bomber-harries-do-it-again

.

Auf welt.online kann man einen Artikel lesen, der mindestens 90% der Opfer unter den Tisch fallen lässt, die Tieffliegerangriffe leugnet und natürlich alle, die nicht den kruden Thesen der Schreibhure zustimmt, als “Rechtsextreme” verleumdet.

Interessant auch die Behauptung, “Zeitzeugen wären ungeeignet, historische Ereignisse objektiv zu untersuchen”, wo doch die Nürnberger Prozesse, wo die angeblichen “Gräueltaten” der Deutschen besprochen wurden, eigentlich NUR auf Zeugenaussagen von Zeitzeugen basieren und jegliche wissenschaftliche Herangehensweise über die angebliche “Offenkundigkeit” kriminalisiert wird!

Wisst ihr, ich könnte es verstehen, wenn Amis, Engländer oder Franzosen solche widerlichen Machwerke verfassen, aber wenn ihr hinschaut, so sind es immer Deutsche, die sich besonders dabei hervortun, ihre Vorfahren mit Dreck zu überhäufen und ihr Leid zu verleugnen.

.

Das ist eben der Unterschied zwischen Deutschen, Indern oder Japanern:

In Indien hat es bei 1 Milliarde Menschen keinen einzigen Strafverteidiger gegeben, der die Vergewaltiger verteidigen wollte, in Deutschland prügeln sich die Staranwälte darum, ausländische Söldner des Merkel-Regimes für “Gotteslohn” (oder sollte ich “Teufelslohn” sagen?) freizupauken und den deutschen Hinterbliebenen ins Gesicht zu spucken.

Die angelsächsischen Kriegstreiber haben auch den Japanern die Kriegsschuld zugeschanzt, aber nichtsdestotrotz wird jedes Jahr der Atombombenabwürfe gedacht und kein Japaner würde jemals auf die Idee kommen, “Bomber Harris do it again” zu skandieren.

In Deutschland sieht es da schon ganz anders aus, nicht wahr?

Und kommt mir jetzt bloß nicht mit

“die armen Deutschen können nichts dafür, die wurden gehirngewaschen”, das ist eine Lüge!

Zur Gehirnwäsche gehören zwei:

Einen, der waschen will.

Einen, der waschen lässt.

.

Der eigenen unschuldigen Opfer eines Krieges zu gedenken ist eine Sache der Ehre und die geht dem deutschen Volk größtenteils ab.

Jetzt mal unter uns:

Ihr schimpft darüber, daß die Türken euch Deutsche ohne Respekt behandeln.

Würdet ihr ein Volk respektieren, das so mit seinen Vorfahren umgeht?

Nein, oder?

Respekt muss man sich verdienen.

Durch ehrenhaftes Verhalten, Mut, Stolz und Stärke.

Wie könnt ihr von den Türken erwarten, daß sie euch respektieren sollten?

Ihr seid eine Lachnummer geworden, weil mittlerweile eure einzige Beschäftigung darin besteht, euch ausplündern zu lassen und diejenigen zu denunzieren, die diesen Zustand monieren.

.

Wenn das deutsche Volk Ehre hätte, würde es den 13. Februar zum Volkstrauertag erklären und keinen Fuß auf englischen Boden setzen, solange dort für Massenmörder Denkmäler errichtet werden.

.

Dresden-Leichenverbrennung

.

LG, killerbee

.

PS:

Achja, wer meint, die Deutschen wären selber schuld, weil sie ja den Krieg begonnen haben, den muss ich enttäuschen. Deutschland hat wegen der Situation der deutschen Minderheit in Polen einen Polenfeldzug begonnen, den Weltkrieg haben England/Frankreich daraus gemacht.

Der Krieg begann übrigens so, wie die verlogene und heuchlerische weiße Rasse immer Kriege beginnt: indem man das Opfer durch andere provoziert, dann die Reaktion auf diese Provokation als “Aggression” darstellt und dem Provokateur zur Hilfe eilt.

Damals waren es die Polen, die die Rolle des Provokateurs für die Kriegshetzer in England gespielt haben.

Heute sind es die “Islamisten”, die in Syrien als Provokateur genutzt und deshalb als “Aufständische” oder “Rebellen” verniedlicht werden, die gegen das “Assad-Regime” kämpfen würden.

Dieselben Islamisten, die man mal in Syrien als Werkzeug benutzt, können aber auch nach Belieben als “Buhmänner” dargestellt werden; siehe Mali.

Übrigens:

Auch die Türken sind nur Werkzeuge in den Händen anderer.

Weißer.

.

clinton erdogan

.

.

Read Full Post »

.

Vielen Dank an OGT für das Video!

.

.

LG, killerbee

.

PS:

Die Rede ist wieder ein Indiz dafür, daß die islamischen Ausländer in unseren Heimatländer unter anderem auch deshalb eingeführt werden, weil sie durch den Terror, den sie hier verüben können, die Legitimation für Angriffskriege des Westens liefern.

Mir kann keiner erzählen, daß die weiche Hand des Staates gegenüber “Islamisten” nicht einen Zweck erfüllt, denn in der Politik geschieht Nichts zufällig!

.

So bekommt auch PI nun eine ganz andere Rolle:

Durch das mantraartige Wiederholen des “bösen Islams” sind die Leser bereits derart gehirngewaschen, daß sie tatsächlich Angriffe des Westens auf souveräne Staaten als “Verteidigung” sehen. In dieses Bild passt das “bedingungslose Stehen zu den Soldaten”, während ich ganz klar sage, daß die Bundeswehr in keinem fremden Land etwas zu suchen hat und für mich bloß ein Haufen skrupelloser Söldner ist, wenn sie in fremde Länder einfällt.

.

Ich als Nationalist kann den “Krieg gegen den Terror” wie gesagt mit vier Worten beenden:

.

“Was sollen wir gegen islamische Terroristen machen?”

Keine reinlassen.

.

“Was sollen wir gegen die islamistischen Afghanen/Iraner/Iraker/whatever machen, die unsere Soldaten hassen und bekämpfen?”

Nicht hingehen.

.

Klar, es gibt gerechtfertigte Präventivschläge, aber im Moment geht doch von islamischen Staaten wie Afghanistan oder Mali keine Gefahr für europäische Völker aus, oder?

Und die Verlogenheit des Westens wird unerträglich, wenn man sich klarmacht, daß zum Beispiel die CDU den Verkauf von Panzern an Saudi-Arabien zugestimmt hat (wo die Sharia gilt) und nun einen Militäreinsatz in Mali befürwortet, weil dort die Sharia gilt.

Wenn die BRD die Ausbreitung des “Islamismus” effektiv bekämpfen wollte, sollte sie damit beginnen, die Chefs von Rüstungsfirmen, die gefährliche Waffen an islamische Staaten verkaufen, lebenslang ins Loch zu schmeißen!

Aber da sind natürlich die finanziellen Gewinne ausschlaggebend und so wichtig ist der Kampf gegen den islamismus dann auch wieder nicht…

.

Pfui, vor Merkel und dem ganzen anderen CDU-Geschmeiß kann man nur noch ausspucken.

.

.

Read Full Post »

.

Vor kurzem habe ich bei welt-online eine Rubrik mit Leserfragen gefunden und ein Vollhorst stellte tatsächlich die selten dämliche Frage:

“Warum überfiel Hitler die Sowjetunion erst so spät?”

.

Dieser Typ hatte offenbar keinerlei Ahnung von Geschichte, oder noch schlimmer: er hat die verquere Sicht der mainstream-Historiker für bare Münze genommen und sein Kopf ist voller Scheiße.

Nur so ist erklärbar, warum er eine so bescheuerte Frage stellt!

Ich meine, was hätte Hitler denn tun sollen, wenn sich im Osten die größte Angriffsarmee in der Geschichte der Menschheit zusammenrottet?

Abwarten, bis die Russen mit ihren Angriffsvorbereitungen fertig sind?

Meine Herren…

.

Manchmal komme ich mir vor, wie in einem Gottesstaat, so gehirngewaschen, wie alle sind.

Ich finde die Frage betreffend den angeblichen “Überfall” auf die UdSSR in etwa genauso intelligent wie die Frage:

“Wieso hat allah so viele Sterne gemacht?”

(Antwort: Damit der Gläubige auch dann den koran lesen kann, wenn eine Wolke nachts den Mond verdunkelt. Sag ich jetzt mal so.)

.

Ich kopiere deshalb ab hier nochmal eine alternative These zum 2. Weltkrieg hinein, ausgearbeitet von Schultze-Rhonhof, die vielleicht nicht 100%ig stimmt, aber mit der sich Einiges bedeutend zwangloser erklären lässt als mit dem jetzigen Dogma.

Überhaupt empfehle ich allen Geschichtsinteressierten die Seite vorkriegsgeschichte.de, dort findet ihr echtes Wissen statt Parolen.

.

.

Hitler war ein böser Diktator und hat das friedfertige Polen angegriffen, weil er einer bizarren “Lebensraum im Osten” Doktrin anhing.

Im darauffolgenden 2. Weltkrieg bekämpfte eine Allianz von England, Frankreich, Amerika und Russland diesen größenwahnsinnigen Diktator und befreite Europa und nicht zuletzt die Deutschen von der Nazi-Herrschaft.

.

Soweit das, was bei jedem Schüler nach 13 Jahren Staatsindoktrinierung über den 2. Weltkrieg hängen geblieben ist. Auch bei mir.

Erst die islamkritik hat mich für die Möglichkeit sensibilisiert, dass der Staat manchmal nicht die Wahrheit sagt, sondern lediglich Propaganda verbreitet. Wenn man dann noch tiefer in die Geschichte eintaucht, werden einem Verbrechen und Lügen vor Augen geführt, die man nicht für möglich hält- auf einmal werden aus Helden Massenmörder, aus Befreiung Unterdrückung, aus Frieden Krieg, aus einem Opfer der Aggressor und umgekehrt.

Ich möchte an dieser Stelle meine persönliche Darstellung des 2. Weltkrieges wiedergeben und natürlich ist diese Zusammenfassung subjektiv. Sie stützt sich auf die Daten, die Gerd Schultze-Rhonhof ermittelt hat und ich halte sie für plausibel. Ich lade jedoch jeden Leser gerne dazu ein, sich ein eigenes Bild zu machen, ich möchte hier nur Denkanstöße geben und keine Entscheidungen für jemanden treffen.

.

Es beginnt mit dem Ende des 1. Weltkriegs. Die deutsch-österreichischen Armeen stehen allesamt in Feindesland, aber natürlich will im Grunde jeder Frieden. Darum nimmt Deutschland den sogenannten 14 Punkte Plan von Woodrow Wilson an, zieht seine Truppen ab und löst sie auf. Fataler Fehler!

Denn beim Frieden von Versailles verhandelt nicht Wilson, sondern der Franzose Clemenceau, der die 14 Punkte von Wilson einfach nicht anerkennt. Es kommt zu einer beispiellosen Demütigung des deutschen Volkes, welches die Alleinschuld zugesprochen bekommt, irrwitzige Reparationszahlungen leisten musste (die letzte Rate von Versailles wurde 2010 bezahlt), sämtliche Kolonien verliert (meist an England) und auch zu Hause Gebietsabtretungen machen musste. Hier ein Auszug:

[...] Das Deutsche Reich muß den größten Teil der Handelsflotte und der Goldreserven an die Sieger übergeben, dazu einen Großteil seiner jährlichen Eisenerz- und Kohleförderung, Unmengen von Nutzvieh und Landwirtschafts-maschinen, 150.000 Eisenbahnwaggons und viele tausend Lokomotiven und Lastkraftwagen. Das gesamte private Auslandsvermögen und unzählige Industriepatente werden konfisziert. [...]

Hier eine Karte, wie Deutschland vor dem 1. Weltkrieg aussah:

.

.

Und hier, wie Deutschland nach dem Versailler Raubfrieden (Zitat Lenin) aussah:

.

.

Ich möchte eure Aufmerksamkeit auf 2 Bereiche legen:

1) Ein Deutscher, der vor dem Krieg in Ostpreußen wohnte, ist nach Versailles vom Restreich abgeschnitten gewesen und musste durch den sogenannten polnischen “Korridor”, wenn er beispielsweise Verwandte besuchen wollte. Außerdem ist klar, dass Ostpreußen aufgrund seiner isolierten Lage eine leichte Beute für einen Aggressor ist, es liegt sozusagen auf dem Silbertablett!

2) Die Stadt Danzig. Diese deutsche Stadt lag auf einmal mitten im neuen “Polen” und wurde im Versailler Vertrag als “Freistadt” für zunächst 15 Jahre unter die Kontrolle des Völkerbundes gestellt.

Aber es war natürlich klar, dass Polen auf diese Stadt früher oder später Ansprüche erheben würde und sich zudem durch die üblichen Mittel (Demographie, Übernahme der Verwaltung, Gewalt und Willkür gegen die deutsche Urbevölkerung) die Stadt de fakto einverleiben würde.

Man sieht hier ein ganz klares Schema: Wenn es einem gelingt, große Volksgruppen erst einmal anzusiedeln, so bleiben diese in aller Regel dort und können nur mit Gewalt vertrieben werden.

Diese Gewalt wird natürlich nicht unbeantwortet bleiben und das Heimatland wird die Kolonialisten/Besatzer unterstützen.

Genau das haben wir heute in Deutschland, wenn Erdogan sich nach dem Wohlbefinden seiner Besatzungstruppen in Köln erkundigt und ihnen versichert, dass die Türkei ganz auf ihrer Seite steht.

.

Polen war nun das, was man entgegen zur heutigen Geschichtsschreibung, einen Schurkenstaat nennt. Da das neue Polen erst durch Versailles erschaffen wurde, befand sich ein Deutscher, Ukrainer, Kaschube, etc. auf einmal nicht mehr in seinem Land, sondern als Minderheit in-Polen.

Und diese Minderheiten wurden von den Polen alles andere als gut behandelt, sie wurden vertrieben, interniert, etc.

Es war klar, dass Polens Minderheitenpolitik nicht tolerierbar war und so führte das systematische Unterdrücken der deutschen und anderer Minderheiten in Polen, sowie die Lage in Danzig zum Ausbruch des 2. Weltkrieges.

Nochmal in roter Fettschrift:

Der Grund für den Eintritt der Deutschen in den 2. Weltkrieg war die Lage der deutschen Minderheit in Polen und der Deutschen in Danzig.

Hier wieder ein Zitat von vorkriegsgeschichte.de, welches die Situation im Jahr 1939 beschreibt:

In der letzten Woche vor dem Kriegsausbruch versuchen polnische Flak-Batterien noch ein paar Mal, Passagiermaschinen der Deutschen Lufthansa auf ihrem Flug von Berlin nach Königsberg über der Ostsee abzuschießen. Es kommt zu zahlreichen Schießereien an den Grenzübergängen zwischen polnischen und deutschen Zollbeamten und Soldaten, wobei es viele Tote gibt. Das „Abfackeln“ deutscher Bauernhöfe im polnischen Grenzland geht unvermindert weiter. Die deutsch-polnische Grenze steht im August 1939 auch ohne Krieg in Flammen .

.

HIER die Quelle über den Flakbeschuss deutscher Passagiermaschinen (Danke an Avier!)

.

Jetzt mal ehrlich: Welcher deutsche Reichskanzler würde nicht einen Krieg gegen ein Land beginnen, wenn dort deutsche Bauernhöfe abgefackelt werden, es dauernd zu Scharmützeln an der Grenze kommt und deren Flak-Batterien auf Passagiermaschinen schießen?

Ich meine, was würde England, Frankreich oder Amerika machen, wenn Deutschland auf deren Flugzeuge schießen würde?

.

Damit begann der 2. Weltkrieg: Deutschland marschierte in Polen ein.

Hätte Deutschland den Krieg gewonnen, so würde man den Krieg heute als gerechtfertigten Präventivschlag bezeichnen, um die Menschenrechte der deutschen Minderheit durchzusetzen.  Da Deutschland aber verloren hat, ist es der Aggressor und Polen das friedfertige Opfer.

Polen jedoch hatte sich in einem Vertrag die Unterstützung Englands zugesichert, so daß nun England Deutschland den Krieg erklärte. Interessant ist übrigens, dass England-beziehungsweise Churchill- den Krieg wollte und darum aktiv die deutsch-polnischen Verhandlungen über die Danzig- und Korridorfrage sabotierte. Hier ein paar Churchill-Zitate:

.

“Was wir wollen, ist eine restlose Vernichtung der deutschen Wirtschaft.”

“Dieser Krieg ist ein englischer Krieg, und sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands.”

“Wir hätten, wenn wir gewollt hätten, ohne einen Schuß zu tun, verhindern können, daß der Krieg ausbrach, aber wir wollten nicht.”

“Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mitverdienen konnte.”

“Wir haben sechs oder sieben Millionen Deutsche umgebracht. Möglicherweise werden wir eine weitere Million oder so töten, bevor der Krieg zu Ende ist.”

.

Der Rest ist bekannt. Deutschland sah nach dem Verlust des 2. Welktrieges 1945 so aus:

.

.

.

Und wie Deutschland vermutlich in 25 Jahren aussieht, seht ihr hier (das Weiße um Berlin):

.

.

.

Game Over.

Der totale Niedergang eines Volkes, ausgelöst durch 2 Weltkriege (manche sehen es auch als einen dreißigjährigen Krieg gegen Deutschland) und vollendet durch den Verrat der eigenen Politiker ab 1990.

Aber ihr müsst nicht traurig sein.

Das deutsche Volk hätte nicht untergehen müssen.

Aber es wollte untergehen, immer und immer wieder wurden diejenigen Leute im Amt bestätigt, die das Volk verraten und betrogen hatten.

Die Deutschen haben sogar diejenigen Leute an die Staatsorgane verraten, die “Deutschland den Deutschen” forderten und waren stolz darauf!

Sprach man die Deutschen auf die Probleme in ihrem Land an, reagierten sie aggressiv und sagten entweder: “Dann hau doch ab, wenn es dir nicht gefällt!” oder “Anderswo ists noch schlimmer!”

Daher rufe ich dem toten deutschen Volk eine englische Redewendung zu, die es am besten ausdrückt:

“Good riddance!”

Viele Völker in der Geschichte sind verschwunden.

Keines hatte es mehr verdient als das deutsche.

.

LG, killerbee

.

.

Read Full Post »

.

In diesem Fall ist wikipedia so gut, daß ich weitgehend kopiere:

.

Im Zentrum der Affäre standen ranghohe sächsische Juristen und angebliche Freier des Leipziger Bordells Jasmin, in dem in den Jahren 1992 und 1993 minderjährige Zwangsprostituierte anschaffen mussten. [...]Zwei der ehemaligen Zwangsprostituierten identifizierten im Prozess gegen den ehemaligen Bordellbetreiber den prozessführenden Richter als einen ihrer ehemaligen Freier.

(mehr…)

Read Full Post »

Older Posts »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 185 Followern an